Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen"

Transkript

1 Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen gültig ab dem Herr Steuerberater Thomas Siese Hauptstraße Leopoldshöhe Telefon:

2 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungskatalog Lohn Seite 1/8 2. Leistungskatalog Buchführung Seite 2/8 4. Bescheinigungen/Auswertungen aus der monatlichen Buchführung Seite 3/8 5. Leistungskatalog Jahresabschluss Seite 4/8 6. Leistungskatalog Steuererklärungen Seite 5-6/8 7. zusätzliche Tätigkeiten sonstige Tätigkeiten/Allgemeine Nebenleistungen Seite 7/8 8. Besondere Tätigkeiten Seite 8/8

3 Leistungskatalog Lohn Seite 1/8 Honorarvereinbarung bei Abrechnung nach der Steuerberatervergütungsverordnung gemäß 4,13, 14 StBVV Für alle Tätigkeiten der Vereinbarung sind die in der StBVV genannten Vergütungen zu entrichten. Sämtliche Beträge verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Lohn Nr. Tätigkeit/Leistung Gebührenrahmen 3401 erstmaliges Einrichten der Lohnbuchführung 32 Hilfeleistung bei der Einrichtung einer Lohnbuchführung StBVV inkl. Beantragung Betriebs-Nr./Lohnsteuersignal etc. i.s.d. 33 und 34 StBVV (Zeitgebühr pro angef.halbestunde) 32, erstmaliges Einrichten eines Lohnkontos/Stammdatenerfassung 34 (1) pro Arbeitnehmer 15,00 StBVV 3410 Führung von Lohnkonten und Anfertigung der Lohnabrechnung 34 (2) pro Arbeitnehmer StBVV 15,50 Baulohn: 3405 erstmaliges Einrichten eines Lohnkontos/Stammdatenerfassung/ 34 (1) Anmeldung Zusatzversorgung pro Arbeitnehmer 16,00 StBVV 3415 Führung von Lohnkonten und Anfertigung der Lohnabrechnung 34 (2) pro Arbeitnehmer StBVV 20, Alle übrigen Hilfeleistungen bei sonstigen Tätigkeiten im Zusammenhang 34(5) mit dem Lohnsteuerabzug und der Lohnbuchführung werden gem. 13 StBVV StBVV nach Zeitaufwand mit einem Stundensatz pro angefangener ¼ Stunde in Höhe von 16,25 berechnet. Hierzu zählen insbesondere: telefonische Auskünfte, Lohnsteuerbescheinigungen, Anträge auf Lohnfortzahlung, Arbeitsbescheinigungen, Unfallmeldungen Berufsgenossenschaft, Bearbeitung von Pfändungen, Meldungen zu den berufsbezogenen Zusatzversorgungskassen, EDV-Bereitstellung DTAUS-Dateien, An- und Abmeldungen von Arbeitnehmern etc.

4 Leistungskatalog Buchführung Seite 2/8 Buchführung Die Tätigkeiten der Buchführung gem. 33 Abs.1 StBVV bestehen aus: Entgegennahme der Unterlagen, geordnet nach dem Kanzleiordnungssystem, Kontieren der Belege, Eingabe in die EDV, Abstimmen der Konten, Aushändigen der Unterlagen an den Auftraggeber Nr. Tätigkeit/Leistung Gebührenrahmen 3201 Hilfeleistung bei der Einrichtung einer Buchführung 32 StBVV i.s.d. 33 und 34 StBVV (Zeitgebühr pro angef.halbestunde) 32, /3302 Buchführung oder das Führen steuerlicher Aufzeichnungen 33 (1) StBVV einschließlich des Kontierens der Belege bis 12/ Anlagenbuchführung 33 I StBVV einschließlich des Kontierens der Belege bis 12/ Buchführung oder das Führen steuerlicher Aufzeichnungen 33 (3) StBVV nach vom Auftraggeber kontierten Belegen oder erstellten Kontierungsunterlagen bis 6/ Buchführung oder das Führen steuerlicher Aufzeichnungen 33 (4) StBVV nach vom Auftraggeber erstellten Eingaben für die Datenvereinbarung und mit beim Auftraggeber eingesetzten Datenverarbeitungsprogrammen des Steuerberaters bis 10/ Laufende Überwachung der Buchführung oder steuerlichen 33 (5) StBVV Aufzeichnungen des Auftraggebers bis 6/10 oder Zeitgebühr pro angefangene Halbestunde 32,50 Die genaue Höhe bestimmt sich durch die Besonderheiten der Buchhaltung! Für die Bestimmung der Rahmengebühren sind die Einkommen- und Vermögensverhältnisse des Auftraggebers ausschlaggebend. (AZ 26 C 38/06 AG Lippstadt) Darüber hinausgehende Arbeiten sind Nebenarbeiten im Sinne dieser Übersicht und werden gesondert nach Zeit abgerechnet: 3350 pro angefangene Viertelstunde 16,25 33 (7) StBVV Hierzu zählen insbesondere: Belege sortieren, Kassenbuchführung nach Grundaufzeichnungen,Kassenprüfung auf Fehlbeträge, Führung Wareneingangs-/Warenausgangsbuch, Schlüssigkeitsprüfung der Buchführungsauswertung, Klärung von Belegen, Prüfung von Belegen, z.b. Repräsentationsaufwendungen, Reisekosten, Überprüfung der Reparaturaufwendungen, Überprüfung der übrigen Konten auf den richtigen Ausweis, Beratung, Bewirtungsquittungen, Rechnungsformalien usw., Mandantenrückfragen, Bereitstellung DTAUS-Dateien etc.

5 Leistungskatalog Buchführung Seite 3/8 Bescheinigungen/Auswertungen aus der monatlichen Buchführung 3351 FIBU-Paket "Standard" 4, 13 StBVV - Druck einer BWA auf Basis der aktuellen Buchhaltung 15,00 FIBU-Paket "Comfort" (auf Vorjahresbasis) 4, 13 StBVV - monatliche Bruttolohnbuchung - Verbuchung der anteiligen Vorjahres-AFA - Eigenverbrauch auf Vorjahresbasis - Zinsbuchung auf Vorjahresbasis - Abrenzungsbuchungen - grafische BWA mit Vergleich Gewinn / Entnahmen + Tilgung 56,00 Steuerliche Überprüfung durch den Steuerberaters pro angefangene Halbestunde 66,00 - Arbeitsverträge Mitarbeiter, z.b. Sonderleistungen VwL - Ehegattenarbeitsverträgen - Gesellschafter-Geschäftsführerverträgen - Tantiemevereinbarungen, Provisionsvereinbarungen - Verträgen mit nahen Angehörigen - Miet-, Pachtverträgen, Darlehensverträgen

6 Leistungskatalog Jahresabschluss Seite 4/8 Bilanz Handelsbilanz (Sonder- und Ergänzungsbilanzen werden entsprechend abgerechnet) Die Tätigkeit Anfertigung des Jahresabschlusses gem. 35 Abs. 1 Nr. 1 a StBVV besteht aus: Zuordnung zu Bilanzpositionen Anfertigung der Umbuchungen Aushändigen der Unterlagen an den Auftraggeber 25/10 I.d.R. Handelsbilanz = Steuerbilanz, wenn die Wahlrechte gleich ausgeübt werden können Steuerbilanz Das Zusammenführen von Sonder- oder Ergänzungsbilanzen mit der Bilanz wird entsprechend abgerechnet (anderes stl. Ergebnis als Handelsbilanz). Die Tätigkeit Anfertigung des Jahresabschlusses gem. 35 Abs. 1 Nr. 3 StBVV besteht aus: Ableitung des steuerlichen Ergebnisses Anfertigung der Umbuchungen. Aushändigen der Unterlagen an den Auftraggeber. 8,5/10 Nur, wenn Wahlrechte nicht entsprechend der Handelsbilanz ausgeübt werden oder Bilanzen zusammengeführt werden. Handelsregisterbilanz / Veröffentlichungsbilanz mit Anhang 5/10 Gliederung nach handelsrechtlichen Anfordungen Darüber hinausgehende Arbeiten sind Nebenarbeiten im Sinne dieser Vereinbarung und werden einzeln je nach Schwierigkeitsgrad/Qualifikation mit 32,50/ 42,00/ 66,00 pro angefangene Halbestunde gesondert abgerechnet. Insbesondere : Belege sortieren Abstimmungsarbeiten Inventuraddition Inventuraufnahme Ermittlung des Rückstellungswertes der Pensionsrückstellung Aufstellung halbfertige Arbeiten Inventurbewertung Mandantenrückfragen Berechnung von Rückstellungswerten z.b. Urlaubsrückstellung Garantierückstellungen Bewertung halbfertiger Arbeiten Berechnung der Herstellungskosten selbstgeschaffener WG des Anlagevermögens Gesellschafter-Darlehnsverzinsung berechnen Berechnung von Pauschal-, Einzelwertberichtigungen Schriftlicher Erläuterungsbericht 5/10 Erstellung eines Anhangs 6/10 Beratende Mitwirkung bei Erstellung des Lageberichtes 3/10

7 Leistungskatalog Steuererklärungen Seite 5/8 Gemäß 24 StBVV erhält der Steuerberater für die Anfertigung volle Gebühr nach Tabelle A 1. der Einkommensteuererklärung ohne Ermittlung der einzelnen Einkünfte 1/10 bis 6/10 2. der Erklärung zur gesonderten Feststellung der Einkünfte ohne Ermittlung der Einkünfte 1/10 bis 5/10 3. der Körperschaftsteuererklärung ohne die Erklärung zur gesonderten Feststellung 2/10 bis 8/10 nach den 27, 28, 37 und 38 des Körperschaftsteuergesetzes 4. der Erklärung zur gesonderten Feststellung nach den 27, 28, 37 und 38 des Körperschaftsteuergesetzes 1/10 bis 5/10 5. der Erklärung zur Gewerbesteuer 1/10 bis 6/10 6. der Gewerbesteuerzerlegungserklärung 1/10 bis 6/10 7. der Umsatzsteuererklärung für das Kalenderjahr einschließlich ergänzender Anträge 1/10 bis 8/10 und Meldungen 8. der Vermögensaufstellung zur Ermittlung des Einheitswertes des Betriebsvermögens 1/20 bis 14/20 9. der Erklärung zur gesonderten Feststellung des gemeinen Wertes nicht notierter 1/20 bis 18/20 Anteile an Kapitalgesellschaften 10. der Erbschaftsteuererklärung ohne Ermittlung der Zugewinnausgleichsforderung 2/10 bis 10/10 nach 5 des Erbschaftsteuergesetzes 11. der Schenkungsteuererklärung 2/10 bis 10/ der Kapitalertragsteuererklärung 1/20 bis 6/ der Lohnsteuer-Anmeldung 1/20 bis 6/ von Steuererklärungen auf dem Gebiet der Einfuhr- und Ausfuhrabgaben und der 1/10 bis 3/10 Verbrauchsteuern, die als Einfuhrabgaben erhoben werden, 15. von Anmeldungen oder Erklärungen auf dem Gebiete der Verbrauchsteuern, die 1/10 bis 3/10 nicht als Einfuhrabgaben erhoben werden, 16. von Anträgen auf Gewährung einer Verbrauchsteuervergütung oder einer einzelgesetzlich 1/10 bis 3/10 geregelten Verbrauchsteuererstattung, sofern letztere nicht in der monatli- chen Steuererklärung oder Steueranmeldung geltend zu machen ist, 17. von Anträgen auf Gewährung einer Investitionszulage 1/10 bis 6/ von Anträgen auf Steuervergütung nach 4a des Umsatzsteuergesetzes 1/10 bis 6/ von Anträgen auf Vergütung der abziehbaren Vorsteuerbeträge an im Ausland ansässige 1/10 bis 6/10 Unternehmer 20. von Anträgen auf Erstattung von Kapitalertragsteuer und Vergütung der anrechenbaren 1/10 bis 6/10 Körperschaftsteuer 21. von Anträgen nach Abschnitt X des Einkommensteuergesetzes 2/10 bis 10/ der Anmeldung über den Steuerabzug von Bauleistungen 1/10 bis 6/10

8 Leistungskatalog Steuererklärungen Seite 6/8 (2) Für die Ermittlung der Zugewinnausgleichsforderung nach 5 des Erbschaftsteuergesetzes erhält der Steuerberater 5 Zehntel bis 15 Zehntel einer vollen Gebühr nach Tabelle A. (3) Für einen Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung (Antrag auf Eintragung von Freibeträgen) erhält der Steuerberater 1/20 bis 4/20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A. Leistungskatalog Rechtsbehelfe/Anträge/Klageverfahren Für die Vertretung im Rechtsbehelfsverfahren vor Verwaltungsbehörden erhält der Steuerberater eine Geschäftsgebühr von 5 Zehntel bis 25/10 Zehntel einer vollen Gebühr nach Tabelle E gem. 40 StBVV. 40 StBVV regelt im Besonderen die Geschäftsgebühr für Einspruchsverfahren vor dem Finanzamt sowie Änderungs- und sonstige Anträge sowie Klageverfahren vor dem Finanzgericht. Leistungskatalog alle Tätigkeiten Alle Tätigkeiten, die nicht in dieser Übersicht separat aufgeführt sind, werden nach Steuerberatervergütungsverordnung berechnet. (StBVV)

9 zusätzliche Tätigkeiten Seite 7/8 sonstige Tätigkeiten Abrechnung nach der StBVV gemäß 4, 14 StBVV Anstelle vorstehender Vergütungen werden berechnet: Besprechungen, Rückfragen oder Informationseinholung beim Finanzamt oder bei Dritten: durch Mitarbeiter/In angefangene Halbestunde 32,50 durch den Steuerberater angefangene Halbestunde 66,00 Bei Aufträgen, die sich nicht aus dem Tagesgeschäft ergeben, werden grundsätzlich vorher der Auftragsumfang und der Honorarrahmen vereinbart. Allgemeine Nebenleistungen Prüfung von Steuerbescheiden, pro angefangene Halbestunde 32,50 Reisekosten (gem. 18 StBVV) - PKW pro km 0,30 - Bahn 1. Klasse, Flugzeug, Taxi, Hotel, Verzehr nach Belegen - Abwesenheitsgeld pro Stunde bis 4 Stunden 20,00 von 4 8 Stunden 35,00 mehr als 8 Stunden 60,00 Auslagenersatz - zusätzliche Druckkosten pro Seite 0,10 Pro Rechnung wird die Auslagenpauschale mit 15 % der Nettorechnungshöhe angesetzt. Eine Systemspeichergebühr von 10,50 pro Monat wird berechnet. Bei eigener Datenarchivierung wird eine pauschale von 25,00 pro Kalenderjahr und Daten-CD berechnet. Die insgesamt in dieser Übersicht abgedruckten Vergütungen verstehen sich zuzüglich der derzeit im Zeitpunkt des Fälligwerdens geltenden Umsatzsteuer in Höhe von 19 %!

10 Besondere Leistungen Seite 8/8 Besondere Tätigkeiten - ABC-Analyse nach Zeitaufwand - Chi-Quadrat-Test nach erhöhtem Zeitaufwand - Steuerentwicklung bei SoPo-Einstellung nach erhöhtem Zeitaufwand - Invenstitionsrechnung nach Zeitaufwand - Vergleich Grund- oder Splittingtabelle im Rahmen der Einkommensteuererklärungen - Beratungen/Vorschläge zu Gesellschaftsformwechsel insbesondere Aufzeichnung der steuerlichen Auswirkungen nach erhöhtem Zeitaufwand - Spannentwicklung und Mehrjahresvergleich nach Zeitaufwand - Abtretungsanzeigen für das Finanzamt nach Zeitaufwand - Erstellung der Angaben zum wert des Nachlasse zur Beantragung eines Erbscheines (Nachlassangelegenheiten) - Erstellung von Bestätigungen über Einsatzwechseltätigkeit - Erstellung des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung - Erstellung des Fragebogens zur Gründung einer Kapitalgesellschaft - Erstellung des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung einer ausländischen Kapitalgesellschaft, jeweils nach Zeitaufwand - Erstellung des Antrags auf Befreiung von der Sozialversicherungspflicht bei der Deutschen Rentenversicherung Bund nach Zeitaufwand - Erstellung des Fragebogens zur Feststellung der Versicherungspflicht aufgrund des Bezuges eines Existenzgründungszuschusses nach Zeitaufwand - Vorbereitung der Gründungsunterlagen für eine UG (haftungsbeschränkt) (Mini- GmbH) nach Zeitaufwand durch Mitarbeiter/In angefangene Halbestunde 32,50 durch den Steuerberater angefangene Halbestunde 66,00 Bei vorgenannten Tätigkeiten nach erhöhtem Zeitaufwand erhöht sich der Stundensatz um 25%, sofern nichts anderes vorher vereinbart wird. Lohngestaltung nach gesonderter Vereinbarung

DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP -

DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP - DEUTSCHER STEUERBERATERVERBAND e.v. www.dstv.de PRAXISTIPP - Die Steuerberatervergütungsverordnung 2012 Änderung der Steuerberatergebührenverordnung Nach der Zustimmung durch den Bundesrat am 23.11.2012

Mehr

DIENSTLEISTUNGSKATALOG

DIENSTLEISTUNGSKATALOG Lieferung der Belege im Pendelordner 1a) Finanzbuchhaltung Grundleistungen Kontieren der Belege Verbuchen der Belege Kontrolle der Verarbeitungsergebnisse Laufende Überwachung der FiBu (externe Buchführung)

Mehr

Novellierung des Steuerberatervergütungsrechts. Neuerungen der Steuerberatervergütungsverordnung im Überblick

Novellierung des Steuerberatervergütungsrechts. Neuerungen der Steuerberatervergütungsverordnung im Überblick Novellierung des Steuerberatervergütungsrechts Neuerungen der Steuerberatervergütungsverordnung im Überblick Berlin, Dezember 2012 I. Einführung Nach der Zustimmung durch den Bundesrat am 23. November

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Dienstleistungskatalog Steuerberatungssozietät Engel + Petig Hameckestr. 16 58099 Hagen Telefon: 02331/69120 Telefax: 02331/691234 e-mail: info@engel-petig.de Steuerberatungssozietät Engel + Petig Inhaltsverzeichnis

Mehr

Monatliche Leistungen: 397,11 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung

Monatliche Leistungen: 397,11 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung Ihre Anfrage vom 26.07.2013 10:55 Sehr geehrter Interessent, wir freuen uns über Ihr Interesse an den von uns angebotenen Steuerberaterleistungen. Auf der Grundlage Ihrer Angaben haben wir folgende Leistungen

Mehr

Gebührentabelle. selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter. Stand: 01. Januar 2007

Gebührentabelle. selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter. Stand: 01. Januar 2007 Gebührentabelle selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter Stand: 01. Januar 2007 219 Gebührentabelle selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter Allgemeines Selbständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Mehr

THOMAS SIESE STEUERBERATER

THOMAS SIESE STEUERBERATER Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen gültig ab dem 01.01.2011 Herr Steuerberater Thomas Siese Hauptstraße 274 33818 Leopoldshöhe

Mehr

Monatliche Leistungen: 228,04 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung

Monatliche Leistungen: 228,04 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung Ihre Anfrage vom 26.07.2013 15:33 Sehr geehrter Interessent, wir freuen uns über Ihr Interesse an den von uns angebotenen Steuerberaterleistungen. Auf der Grundlage Ihrer Angaben haben wir folgende Leistungen

Mehr

Preise Buchführung & Abschluss

Preise Buchführung & Abschluss Preise Buchführung & Abschluss Seite 1 von 14 Den Preisen ist die gesetzl. MWSt hinzuzurechnen. Grundlage ist die Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV) in der derzeit gültigen Fassung vom 01.01.2007.

Mehr

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV)

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungs... Seite 1 von 36 [ Gesetze StBGebV Inhaltsverzeichnis Volltext ] Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog der Steuerkanzlei Harbert und Frank Partnerschaft Steuerberater Rektoratsweg 36 48159 Münster Ein Überblick über unser sangebot 2 Unser Leistungsangebot Seite Klassische en 1. Steuererklärungen 3-4 2.

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Seite 1 von 5 Dienstleistungskatalog I. Finanzbuchhaltung (Rechnungswesen) 1.1. Einrichtung einer Finanzbuchhaltung mit Übermittlung der Umsatzsteuer- Voranmeldung (Gewerbetreibende, Selbständige, Land-

Mehr

Neufassung der Steuerberatergebührenverordnung Bundesrat hat zugestimmt

Neufassung der Steuerberatergebührenverordnung Bundesrat hat zugestimmt Neufassung der Steuerberatergebührenverordnung Bundesrat hat zugestimmt Der Bundesrat hat der Neufassung der Steuerberatergebührenverordnung auf seiner Sitzung am 23112012 zugestimmt In nachfolgender Synopse

Mehr

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV)

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV) Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV) Aufgrund des 64 des Steuerberatungsgesetzes in der Fassung der

Mehr

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV)

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV) Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV) StBVV Ausfertigungsdatum: 17.12.1981 Vollzitat: "Steuerberatervergütungsverordnung

Mehr

(gültig ab 20.12.2012)

(gültig ab 20.12.2012) Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) (gültig ab 20.12.2012) Erster Abschnitt Allgemeine Vorschriften 1 Anwendungsbereich 2 Sinngemäße Anwendung der Verordnung 3 Mindestgebühr, Auslagen 4 Vereinbarung

Mehr

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV)

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) StBGebV Ausfertigungsdatum: 17.12.1981 Vollzitat: "Steuerberatergebührenverordnung

Mehr

Muster eines ausführlichen Ausbildungsplans der praktischen Ausbildung beim Steuerberater

Muster eines ausführlichen Ausbildungsplans der praktischen Ausbildung beim Steuerberater Muster eines ausführlichen Ausbildungsplans der praktischen Ausbildung beim Steuerberater Sollten Sie unseren Muster-Ausbildungsplan übernehmen, entfernen Sie dieses Deckblatt und kopieren Sie bitte die

Mehr

Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) (gültig ab 20.12.2012)

Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) (gültig ab 20.12.2012) Dok.-Nr.: 9119542 Gesetzgeber Verordnung (Gesamttext) Stand: 11.12.2012 Letzte Bekanntmachung: 17.12.1981 Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) (gültig ab 20.12.2012) Erster Abschnitt Allgemeine Vorschriften

Mehr

1 Anwendungsbereich. 2 Sinngemäße Anwendung der Verordnung

1 Anwendungsbereich. 2 Sinngemäße Anwendung der Verordnung GebührenVergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenvergütungsverordnung StBGebVV) Aufgrund des 64 des Steuerberatungsgesetzes

Mehr

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1981, 1442 FNA: FNA 610-10-7. Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte

Quelle: Fundstelle: BGBl I 1981, 1442 FNA: FNA 610-10-7. Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte Gesamtes Gesetz Amtliche Abkürzung: StBVV Ausfertigungsdatum: 17.12.1981 Gültig ab: 01.04.1982 Dokumenttyp: Rechtsverordnung Quelle: Fundstelle: BGBl I 1981, 1442 FNA: FNA 610-10-7 Vergütungsverordnung

Mehr

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV)

Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV) Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung - StBVV) StBVV Ausfertigungsdatum: 17.12.1981 Vollzitat: "Steuerberatervergütungsverordnung

Mehr

4. Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV)

4. Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV) 4. Vergütungsverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatervergütungsverordnung StBVV) Vom 17. Dezember 1981 (BGBl. I S. 1442), zuletzt geändert durch

Mehr

Gebührenbezeichnung Finanzbuchhaltung Einnahmen Überschuß Rechner Abrechnung in EURO

Gebührenbezeichnung Finanzbuchhaltung Einnahmen Überschuß Rechner Abrechnung in EURO Finanzbuchhaltung Einnahmen Überschuß Rechner Finanzbuchhaltung Einnahmen Überschuß Rechner Abrechnung in EURO Finanzbuchhaltung : Laufende Finanzbuchführung inkl. Kontierung Kontrolle der Ordnungsmäßigkeit

Mehr

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV)

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) Vom 17. Dezember 1981 (BGBl. I S. 1442) Zuletzt geändert durch

Mehr

DIENSTLEISTUNGSKATALOG

DIENSTLEISTUNGSKATALOG DIENSTLEISTUNGSKATALOG Informationen für unsere Mandanten und Gesprächspartner Stand: März 2015 KFD Steuerberater Tullastraße 20 Innere Neumatten 9 Lotzbeckstraße 11 1/8 Wir steuern gemeinsam Die Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Grund-Paket Jahresabschluss

Grund-Paket Jahresabschluss Grund-Paket Jahresabschluss Erstellung des Jahresabschlusses Erstellung der betrieblichen Steuererklärungen - Umsatzsteuererklärung - Gewerbesteuererklärung - Körperschaftsteuererklärung (bei Kapitalgesellschaften)

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog DIPL.-BETRIEBSWIRT VOLKER THOMÉ STEUERBERATER LANDW. BUCHSTELLE BÜRO: BETZDORFER STRASSE 43, 57567 DAADEN, TELEFON (02743) 9216-0, TELEFAX (02743) 9216-99 PRIVAT: NEUKIRCHER STRASSE 10, 56479 STEIN-NEUKIRCH,

Mehr

Dienstleistungskatalog Finanzbuchführung - klassisch

Dienstleistungskatalog Finanzbuchführung - klassisch Finanzbuchführung - klassisch Comfort Classic Compact und handelsrechtlicher Vorschriften durch die Kanzlei 1 Erstellung und Zustellung einer Qualitäts-BWA unter Berücksichtigung von Abschreibungen, Zinsen,

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Dienstleistungskatalog Gewerbestr. 1 79618 Rheinfelden Tel.: 07623 / 966 738-0 Fax: 07623 / 966 738-99 d.kischkel@stb-kischkel.de www.stb-kischkel.de Stand 13.05.2015 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Finanzbuchhaltung

Mehr

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner Informationen für unsere Mandanten und Geschäftspartner Stand: März 2013 E-Mail: info@step-steuern.de Internet: www.step-steuern.de Steuerberater 64283 Darmstadt Fax 06151-7805169 Seite 1 1. Finanzbuchhaltung

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten. - Sachliche Gliederung -

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten. - Sachliche Gliederung - Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten Anlage I (zu 4) - Sachliche Gliederung - Lfd. 1. Ausbildungspraxis ( 3 1) 1.1 Bedeutung, Stellung und

Mehr

Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt. Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt. Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt.

Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt. Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt. Ihr Netzwerkpartner für Lohn und Gehalt. PREMIUM Paket COMFORT Paket CLASSIC Paket MIT UNSEREM ZU IHREM ERFOLG WWW.LOHN-GEHALT-SERVICE.DE UNSERE ZUSAMMENARBEIT Mit der Lohn + Gehalt Service GmbH unterstützen wir Sie als individueller Dienstleister

Mehr

Simone Dieckow Beruf: Steuerberaterin Kanzleisitz: Dessau-Roßlau Spezialisierungen:

Simone Dieckow Beruf: Steuerberaterin Kanzleisitz: Dessau-Roßlau Spezialisierungen: Simone Dieckow Beruf: Steuerberaterin Kanzleisitz: Dessau-Roßlau Spezialisierungen: GmbH, Personengesellschaften Existenzgründungen Steuerberatungsgesellschaft mbh Albrechtstraße 101 06844 Dessau-Roßlau

Mehr

Gebührentabelle. selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter. Stand:

Gebührentabelle. selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter. Stand: Gebührentabelle selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter Stand: 01.01.2016 279 Gebührentabelle selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter Allgemeines Selbständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14 Abbildungsverzeichnis 11 Einleitung 14 1 Unternehmen und die Steuern 15 1.1 Ertragsteuern 15 1.1.1 Ist das Unternehmen eine Personenfirma oder eine Kapitalgesellschaft? 15 1.1.2 Einkommensteuer 17 1.1.3

Mehr

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Ihr Auftrag Ihr Auftrag lautet, dass wir bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung mitwirken, d.h. Sie nennen uns Ihre Daten, wir verarbeiten diese Daten

Mehr

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau für den sozialen Wohnungsbau Alle sangaben in Euro / Für jede haushaltsangehörige Person mit eigenem Einkommen ist eine gesonderte Einkommenserklärung notwendig. Anschrift (Ort, Straße und Hausnummer)

Mehr

Gebührenrechnungen für Steuerberater.

Gebührenrechnungen für Steuerberater. Gebührenrechnungen für. Gebühren-erechnungsplan A zur Gebührenrechnung StVV (Abs) Wert/erechnungsgrundlage etrag 1.01a ilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 5(1)1a estell- 151 A ERIK-VERLAG Postfach 61019

Mehr

Tätigkeiten im Bereich der selbständigen Buchführungshilfe

Tätigkeiten im Bereich der selbständigen Buchführungshilfe MERKBLATT Tätigkeiten im Bereich der selbständigen Buchführungshilfe Stand: 12/2012 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn +49 371 6900-1350 +49 371 6900-191350 mehlhorn@chemnitz.ihk.de Karla Bauer +49 3741 214-3120

Mehr

Herzlich Willkommen 04.09.2012 1

Herzlich Willkommen 04.09.2012 1 Herzlich Willkommen 04.09.2012 1 Dr. Mary Lachmann, LL.M. Rechtsanwältin Relevante Steuern für Gründer 04.09.2012 2 Gliederung A. Besteuerungsgrundsätze B. Einkommensteuer C. Körperschaftsteuer D. Gewerbesteuer

Mehr

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh

taxservices Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft mbh AD StB Mag. Casandra Hermann Muster GmbH Wien, am xxxxxx Seite 1/6 Anbot Sehr geehrte Damen und Herren! Herzlichen Dank für unser Gespräch. Wie bereits angekündigt, dürfen wir Ihnen unsere Leistungen wie

Mehr

Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss

Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss Haufe Finance Office Premium Detaillierte Inhalte zum Thema Jahresabschluss Basisinformationen Lexikonbeitrag: Jahresabschluss Fachbeitrag: ABC wichtiger Begriffe zum Jahresabschluss Aktuelle Informationen

Mehr

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Steuerberatungskanzlei Carsten Bröckelmann Witten Steuerberatungskanzlei C. Bröckelmann, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Stand: 30. März 2010 Seite 1 Ein Überblick über unser

Mehr

Monatliche Leistungen: 85,55 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung

Monatliche Leistungen: 85,55 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung Ihre Anfrage vom 26.07.2013 15:45 Sehr geehrter Interessent, wir freuen uns über Ihr Interesse an den von uns angebotenen Steuerberaterleistungen. Auf der Grundlage Ihrer Angaben haben wir folgende Leistungen

Mehr

Monatliche Leistungen: 156,76 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung

Monatliche Leistungen: 156,76 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung Ihre Anfrage vom 26.07.2013 16:23 Sehr geehrter Interessent, wir freuen uns über Ihr Interesse an den von uns angebotenen Steuerberaterleistungen. Auf der Grundlage Ihrer Angaben haben wir folgende Leistungen

Mehr

Ergebnisverwendung bei Kapitalgesellschaften

Ergebnisverwendung bei Kapitalgesellschaften Ergebnisverwendung bei Kapitalgesellschaften Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1114 Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise 1.1. Vor Ergebnisverwendung 1.2. Nach teilweiser Ergebnisverwendung 2 2 4 1.2.1.

Mehr

Steuerberatungsvertrag

Steuerberatungsvertrag Steuerberatungsvertrag zwischen (Mandant) (Straße) (Ort, ) und Olfen Jürges Steuerberatungsgesellschaft mbh, Mattentwiete 8, 20457 Hamburg (Berater) 1 Auftragsumfang Der Auftrag erstreckt sich auf folgende

Mehr

Geschäftsprozess: Körperschaftsteuer-Erklärung erstellen Zilahi - Institut für Informatik, JLU-Gießen 2003

Geschäftsprozess: Körperschaftsteuer-Erklärung erstellen Zilahi - Institut für Informatik, JLU-Gießen 2003 Geschäftsprozess: Körperschaftsteuer-Erklärung erstellen Zilahi - Institut für Informatik, JLU-Gießen 2003 KSt-Erklärung erstellen TP Mandanten auswählen, Vorprüfungen durchführen TP Steuer-Erklärung bearbeiten

Mehr

Aufzeichnungspflichten des Arbeitgebers (Stand 01.01.2015)

Aufzeichnungspflichten des Arbeitgebers (Stand 01.01.2015) Verpflichtung Der Arbeitgeber ist zur Führung und geordneten Aufbewahrung von Lohnunterlagen für alle Beschäftigten verpflichtet. Lohnunterlagen sind: Firmen-/ Personalstammdaten Brutto-/Nettolohnabrechnungen

Mehr

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Personalwirtschaft Menükarte Personalwirtschaft Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Ihr Dienstleister rund um die Lohnbuchhaltung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandantin, lieber

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren:

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchhaltung Lohn- /Gehaltsabrechnung Jahresabschluss

Mehr

Selbstständig als Buchführungshelfer interna

Selbstständig als Buchführungshelfer interna Selbstständig als Buchführungshelfer interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Buchführungshelfers... 8 Datenschutz... 10 Weitere Dienstleistungen... 10 Persönliche Voraussetzungen...

Mehr

GFS Beratung Personalwesen GFS Steuerberatungsgesellschaft mbh PRODUKTBESCHREIBUNG PREISLISTE LEISTUNGSKATALOG

GFS Beratung Personalwesen GFS Steuerberatungsgesellschaft mbh PRODUKTBESCHREIBUNG PREISLISTE LEISTUNGSKATALOG UMFANG LOHN-PAKET Bestandteile Aus unserer Lohnbuchhaltung erhalten Sie folgende Unterlagen: Verdienstabrechnungen (Exemplar für den Mitarbeiter sowie separate Kopie zur Archivierung) Lohnjournal monatlich

Mehr

Leistungen und Honorare Kollektive Versorgungszusagen Stand 01.02.2010

Leistungen und Honorare Kollektive Versorgungszusagen Stand 01.02.2010 IWV Institut für Wirtschaftsmathematik und betriebliche Versorgungssysteme AG Leistungen und Honorare Kollektive Versorgungszusagen Stand 01.02.2010 1. Analyse bestehender kollektiver Versorgungszusagen

Mehr

Zusatzmodul: Bescheinigungswesen

Zusatzmodul: Bescheinigungswesen Zusatzmodul: Bescheinigungswesen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 118 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Bescheinigung aufrufen 3.2. Bescheinigung füllen 3.3. Bescheinigung

Mehr

LEISTUNGSKATALOG (Stand 01. April 2014)

LEISTUNGSKATALOG (Stand 01. April 2014) LEISTUNGSKATALOG (Stand 01. April 2014) Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeines Leistungskatalog 2 4 Finanzbuchhaltung Jahresabschluss Steuererklärungen Lohnbuchhaltung Beratung Vertretung gegenüber

Mehr

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zum Umfang der Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine vom 15. Januar 2010 (BStBl I S. XXX) I. Allgemeines Die Befugnis der Lohnsteuerhilfevereine

Mehr

Leistungskatalog. Der sichere Weg zu Ihrem Erfolg

Leistungskatalog. Der sichere Weg zu Ihrem Erfolg Mag. Steinkellner Thomas Am Arlandgrund 27 8045 Graz 0316/ 67 21 52 email: office@steuerberatung-steinkellner.at Die Steuerberatung in Andritz Der sichere Weg zu Ihrem Erfolg Die Steuerberatung in Andritz

Mehr

Steuerberatungsvertrag

Steuerberatungsvertrag Steuerberatungsvertrag Zwischen und...... - im folgenden Auftraggeber genannt - Nauener Straße 66 14612 Falkensee - im folgenden Auftragnehmer genannt - vertreten durch: Herrn Stoll wird folgender Steuerberatungsvertrag

Mehr

Messebesuch mit Übernachtung

Messebesuch mit Übernachtung Reisekosten Sie geben immer wieder Anlass für ärgerliche Diskussionen mit dem Finanzamt. Deshalb sind Sie auf gute Informationen angewiesen. Bei den Reisekosten gibt es besonders viele Möglichkeiten, das

Mehr

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail:

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: Vorname: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: An Kreisstadt Olpe Der Bürgermeister Amt Bildung, Soziales und Sport Franziskanerstraße 6 57462 Olpe Antrag: - auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines

Mehr

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Stand: 26.08.2009 Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Dieses Merkblatt informiert Sie über die berufsrechtlichen Rahmenbedingungen für selbständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter: 1. Tätigkeiten, die jeder

Mehr

Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers

Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers aktuell Fachkräftemangel, daher oft keine Idealbesetzung i.d.r. schnellere Erledigung bzw. Abwicklung der Aufgabenstellungen schnelle Anpassung an sich verändernde

Mehr

- als Grundlage für Bankgespräche - als Grundlage für Ihre laufenden und künftigen Entscheidungen (Investitions- und Finanzierungsentscheidungen,

- als Grundlage für Bankgespräche - als Grundlage für Ihre laufenden und künftigen Entscheidungen (Investitions- und Finanzierungsentscheidungen, Jahresabschluss Sie als Unternehmer bzw. Selbständiger sind verpflichtet, Ihren Jahresabschluss bzw. Ihre Gewinnermittlung rechtzeitig zusammen mit den Steuererklärungen beim Finanzamt einzureichen. Kapitalgesellschaften

Mehr

B E R I C H T. über die Prüfung. des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2004. der. Gildeverlag GmbH. Hamburg

B E R I C H T. über die Prüfung. des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2004. der. Gildeverlag GmbH. Hamburg B E R I C H T über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2004 der Gildeverlag GmbH Hamburg INHALTSVERZEICHNIS Textziffer Seite A. Prüfungsauftrag 1-2 1 B. Grundsätzliche Feststellungen 3-5

Mehr

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick LOHN classic Die Erstellung der Lohnbuchführung bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen die Einhaltung zahlreicher Regeln, Termine und Fristen. Zudem unterliegt sie ständigen gesetzlichen Änderungen. Durch

Mehr

Steuerberatervergütungsverordnung: Was der Steuerberater abrechnen darf und welche Spielräume er hat

Steuerberatervergütungsverordnung: Was der Steuerberater abrechnen darf und welche Spielräume er hat CHECKLISTE Steuerberatervergütungsverordnung: Was der Steuerberater abrechnen darf und welche Spielräume er hat Wer einen Steuerberater für seine steuerlichen Angelegenheiten beschäftigt, hat sich vielleicht

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können.

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchführung Lohnabrechnung Jahresabschluss

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23

Inhaltsverzeichnis. Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11. Gewinn ermitteln mit Einnahme-Überschussrechnung 23 Gewinn ermitteln - Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung 11 Wer darf und wer muss bilanzieren? 11 Was verlangt das Finanzamt von Bilanzierenden? 12 Was hat die Gewinn- und Verlustrechnung mit der Bilanz

Mehr

Staatsangehörigkeit. Firma. Anschrift. HR-Nr. HR-Ort. Sitz. und beauftragt :steuerberatung jakomeit kürbis, henriettenstr. 30, 33613 bielefeld

Staatsangehörigkeit. Firma. Anschrift. HR-Nr. HR-Ort. Sitz. und beauftragt :steuerberatung jakomeit kürbis, henriettenstr. 30, 33613 bielefeld Auftrag für Steuerberatung / Unternehmer Frau/Herr Anschrift Geburtsdatum.. Geburtsort Staatsangehörigkeit hat sich ausgewiesen gem. 2 Geldwäschegesetz durch o Personalausweis o Reisepass Nr.: ausgestellt

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag Zwischen berlinlohn.com Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt Am Zirkus 6, 10117 Berlin vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Peter Baehr -im Folgenden Auftragnehmer-

Mehr

Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen

Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen Steuerliche Behandlung von Bewirtungen/Geschenken/Betriebsveranstaltungen 1. Bewirtungen Allgemein: Anzugeben sind grundsätzlich alle an einer Bewirtung teilnehmenden Personen einschließlich Arbeitnehmer

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2015. Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2015. Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger Wir begrüßen Sie herzlich zur Lexware vor Ort Informationsveranstaltung 2015 Ihre Referenten heute - Uschi Heger Heinz Heger ebh edv beratung heger 74592 Kirchberg / Jagst Buchenstr. 41 Telefon 07954 921

Mehr

STEUERN UNd RECHT aus EiNER HaNd!

STEUERN UNd RECHT aus EiNER HaNd! STEUERN und RECHT aus einer Hand! 3 Wir bieten alle Leistungen eines Steuerbüros und einer Anwaltskanzlei und das zum monatlichen Festpreis! die Finanzbuchhaltung Haas und Kollegen erstellt für Sie die

Mehr

cs:plus Pflegeschreiben Version 1/2013 Ergänzung Organisatorische und fachliche Erläuterungen

cs:plus Pflegeschreiben Version 1/2013 Ergänzung Organisatorische und fachliche Erläuterungen cs:plus Pflegeschreiben Version 1/2013 Ergänzung Organisatorische und fachliche Erläuterungen Stand 22.1.2013 Inhalt Informationen für den cs:plus-betreuer... 3 Installation... 3 Kurzbeschreibung der Vorgehensweise...

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 1 An das Eingangsstempel oder -datum 2 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 3 1. Allgemeine Angaben 1.1 Angaben zum Unternehmen (lt. Handelsregister)

Mehr

Kanzleidienstleistung. Jahresabschluss & Betriebliche Steuern. Unsere Angebote und Leistungen für Sie

Kanzleidienstleistung. Jahresabschluss & Betriebliche Steuern. Unsere Angebote und Leistungen für Sie Kanzleidienstleistung Jahresabschluss & Betriebliche Steuern Unsere Angebote und Leistungen für Sie Unsere Dienstleistung Unsere Kanzleiphilosophie Unsere Kanzlei Unsere Kanzleiphilosoph Ihr wirtschaftlicher

Mehr

Jahresabschluss / betriebliche Steuererklärungen

Jahresabschluss / betriebliche Steuererklärungen Jahresabschluss / betriebliche Steuererklärungen Klassische Steuerberatung befasst sich sowohl mit dem Erfassen laufender Geschäftsvorfälle als auch mit der Abgabe der notwendigen Erklärungen gegenüber

Mehr

Information des Bundesministeriums für Finanzen zur elektronischen Bilanzeinreichung ( E-Bilanz )

Information des Bundesministeriums für Finanzen zur elektronischen Bilanzeinreichung ( E-Bilanz ) Information des Bundesministeriums für Finanzen zur elektronischen Bilanzeinreichung ( E-Bilanz ) Wien, im September 2006 Rechtsgrundlage Elektronische Steuererklärungen betreffend die Ertragsteuern 2-42

Mehr

- TABELLEN. Teil West mit 8% Kirchensteuer. Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012

- TABELLEN. Teil West mit 8% Kirchensteuer. Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 - TABELLEN Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 Teil West mit 8% Kirchensteuer Monatslöhne /-gehälter von 0,00 bis 10.037,99 Solidaritätszuschlag 5,5% und Kirchensteuer 8% Bis zu 3,0 Kinderfreibeträge

Mehr

Steuerberater BADERMANN & HOPPE. Partnerschaft. Kanzleileistungen. Private Steuern und Vermögen

Steuerberater BADERMANN & HOPPE. Partnerschaft. Kanzleileistungen. Private Steuern und Vermögen Steuerberater BADERMANN & HOPPE Partnerschaft Kanzleileistungen Private Steuern und Vermögen Wir bieten Ihnen die komplefe Abwicklung Ihrer privaten Steuererklärung an korrekt und rechtssicher. So ist

Mehr

Unser Leistungsangebot

Unser Leistungsangebot Unser Leistungsangebot Steuerberater Schuwardt + Partner GbR Oberbergische Straße 52 a 42285 Wuppertal Telefon: 0202 26275-0 Telefax: 0202 26275-33 E-Mail: kanzlei@schuwardt-partner.de Ein Überblick über

Mehr

Kanzleibroschüre der

Kanzleibroschüre der Kanzleibroschüre der Was Sie erwarten können Als Steuerberatungsgesellschaft bieten wir Ihnen auf hohem Niveau das gesamte Leistungsspektrum klassischer Steuerberatung. Dies ergänzen wir zu Ihrem Vorteil

Mehr

Unsere Honorarregeln. Die Lohnbuchhaltung rechnen wir mit folgenden Pauschalgebühren ab: Honoraraufstellung Lohnbuchhaltung

Unsere Honorarregeln. Die Lohnbuchhaltung rechnen wir mit folgenden Pauschalgebühren ab: Honoraraufstellung Lohnbuchhaltung Unsere Die Lohnbuchhaltung rechnen wir mit folgenden Pauschalgebühren ab: Honoraraufstellung Lohnbuchhaltung Grundbetrag für die Lohnkontenführung sowie die Erstellung und Übermittlung der monatlichen

Mehr

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen In puncto Steuern sitzen wir alle in einem Boot. Aber: Mit dem richtigen Lotsen an Bord lässt sich so manche fiskalische Klippe sicher umschiffen. KOMPETENZ

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Neusser Straße 173 41065 Mönchengladbach www.jansen-grolms.de skatalog Eine Information für Mandanten und Geschäftspartner Stand: 1. Januar 2015 Dieser skatalog ist die Grundlage unserer Leistungserbringung.

Mehr

- TABELLEN. Teil Ost (nur Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012

- TABELLEN. Teil Ost (nur Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 - TABELLEN Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 Teil Ost (nur Sachsen) Monatslöhne /-gehälter von 0,00 bis 10.037,99 Solidaritätszuschlag 5,5% und Kirchensteuer 9% 3,5 bis 6,0 Kinderfreibeträge 0 1

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Eine Information für Mandaten und Institutionen Sabine Godde Steuerberaterin Zertifiziert nach dem DStV-Qualitätssiegel Gubener Str. 54 40627 Düsseldorf Telefon: 0211 / 92600-0 Telefax: 0211 / 92600-69

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften:

Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften: Agrar 04/2014 Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Kollegin! Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Kollege! Substanzverwalter

Mehr

Sitz Straße Haus-Nr. Haus-Nr.-Zusatz. ggf. abweichender Ort der Geschäftsleitung Straße Haus-Nr. Haus-Nr.-Zusatz. Straße Haus-Nr. Haus-Nr.

Sitz Straße Haus-Nr. Haus-Nr.-Zusatz. ggf. abweichender Ort der Geschäftsleitung Straße Haus-Nr. Haus-Nr.-Zusatz. Straße Haus-Nr. Haus-Nr. An das Finanzamt Eingangsstempel oder -datum 1 2 Steuernummer 3 4 5 6 7 8 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung eines Vereins oder einer anderen Körperschaft des privaten Rechts i. S. des 1 Abs.

Mehr

S T E U E R B E R A T U N G S - V E R T R A G

S T E U E R B E R A T U N G S - V E R T R A G S T E U E R B E R A T U N G S - V E R T R A G Zwischen sowie Herrn / Frau, Unternehmer-in Herrn / Frau, Ehepartner (Straße und Hausnummer) (PLZ, Ort) (im Folgenden Auftraggeber genannt) und dem Steuerberater

Mehr

Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1

Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1 Anleitung für die elektronische Erklärungsabgabe für gemeinnützige Vereine mit den Vordrucken KSt 1 B und Gem 1 Die Gemeinnützigkeitserklärung Gem 1 ist in die Körperschaftsteuererklärung KSt 1 B integriert

Mehr

Offenlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse (gemäß 18 KWG)

Offenlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse (gemäß 18 KWG) Offenlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse (gemäß 18 KWG) Nach 18 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) sind Kreditinstitute verpflichtet, sich die wirtschaftlichen Verhältnisse ihrer Kreditnehmer

Mehr

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 Die wichtigsten Änderungen in 2015 11 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 2 Abrechnungsunterlagen zusammenstellen 19 2.1 Abrechnungsrelevante Firmendaten 20 2.2 Unterlagen für Meldungen

Mehr

B. Körperschaftsteuer 1 Einführung in die Körperschaftsteuer Fall 1

B. Körperschaftsteuer 1 Einführung in die Körperschaftsteuer Fall 1 Lehrbuch 377 91 B. Körperschaftsteuer 1 Einführung in die Körperschaftsteuer Der Gewinn unterliegt nicht der Körperschaftsteuer, weil der Gewinn nicht von einer juristischen Person erzielt worden ist.

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 2 An das Finanzamt Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Eingangsstempel oder -datum 3 4 5 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen

Mehr

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft Grundsätzlich (sofern vorhanden) den letzten Steuer- sowie Vorauszahlungsbescheid Steuer-Nummer sämtliche Lohnsteuerbescheinigungen und ggf. Lohnsteuerkarten Versicherungsunterlagen Aufstellung gezahlter

Mehr