der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben"

Transkript

1 Fügen Das Projekt Sie hier IWB - den Titel der Präsentation ein Die Marke Bodensee als Regionenmarke Hier den Untertitel oder den Autorennamen eingeben 1

2 Hintergrundinformationen Der Wirtschaftsraum Bodensee leistungsstarker Hotspot Europas Mögliche regionale Ausdehnung ( ) leistungsfähige KMU-Landschaft herausragende, international agierende Unternehmen Spitzenleistungen in F & E hochqualifizierte Arbeitskräfte kreative Netzwerke und Think Tanks weltweit renommierte Hochschulen herausragende Lebens- und Freizeitqualität

3 Ziele und Inhalte des Projektes IWB IWB Projekt-Ziele Positionierung und Vermarktung des Bodenseeraumes als Wirtschaftsstandort Gemeinsame Marketing- und Kommunikationsoffensive für die Bodenseeregion IWB Projekt-Informationen 14 Projektpartner aus allen 4 Anrainerstaaten (D/A/CH/FL) rund um den gesamten Bodensee Start , Laufzeit über 5 Jahre bis 2014, Budget beträgt ca /Jahr Umsetzung der Ergebnisse der arthesia-studie Themenwelt Bodensee Die Bodensee Standort Marketing GmbH ist Projektleader und Dienstleister Bündelung vorhandener Kräfte Integration der vorhandenen Potentiale aus Wirtschaft, Tourismus, Wissenschaft, Politik, Kultur, etc. Politische Abstützung durch die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) Projekt wird aus Interreg IV-Mitteln gefördert Kreative Umsetzung durch die Werbeagentur Baschnegger Ammann Partner, Vorarlberg

4 IWB Projektpartner (für weitere Partner offen) 1. Bodensee Standort Marketing GmbH, Konstanz 2. Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz 3. Amt für Volkswirtschaft Fürstentum Liechtenstein, Vaduz 4. Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, Frauenfeld 5. Landkreis Bodenseekreis, Friedrichshafen 6. Landkreis Konstanz, Konstanz 7. Landkreis Lindau, Lindau 8. Landkreis Ravensburg, Ravensburg 9. Landkreis Sigmaringen, Sigmaringen 10. Regionalverband Bodensee-Oberschwaben, Ravensburg 11. Stadt Konstanz, Konstanz 12. Stadt Ravensburg, Ravensburg 13. Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH, Friedrichshafen 14. Wirtschaftsförderungs- und Standortmarketinggesellschaft Landkreis Sigmaringen mbh, Sigmaringen

5 Projekt IWB Zentrale Meilensteine Phase 1: der Regionenmarke Bodensee (bis 07/11) Gemeinsames Erscheinungsbild Kommunikationselemente Marke, Layout, Slogans, Farb-und Schriftcodes Phase 2: und Einführung des Internetportals Bodensee (Umsetzung ab 11/11) Virtuelles Eingangstor zur Bodenseeregion Definition von Struktur, Aufbau und Inhalten Phase 3: Etablierung der Regionenmarke Bodensee (ab 09/11) Internationale Startveranstaltung am Teilregionale Round-Table-Gespräche Maßnahmen der Imagewerbung (Messeauftritte, Investors Guide, Anzeigen etc.)

6 Von der Dachmarke zur Regionenmarke Besonderheit: erstmals soll dem Wirtschaftsstandort, der Tourismusregion und weiteren Fachbereichen wie zum Beispiel Wissenschaft, politischen Institutionen, Kultur etc. ein gemeinsames Eingangsportal zur Verfügung stehen Bündelung aller Einzelmarken ohne, dass diese ihre Identität aufgeben Synergien werden optimal ausgeschöpft und die Schlagkraft der Regionenmarke erhöht Synchronisierung mit dem Projekt Positionierung Bodensee der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT)

7 Von der Dachmarke zur Regionenmarke Regionenmarke Bodensee Dachmarke Wirtschaft Dachmarke Tourismus Wissenschaft Politische Institutionen Kultur Bildung etc.

8 Basis für die Markenentwicklung Machbarkeitsstudie Themenwelt Bodensee, arthesia AG Identitätsstudie Wirtschaft, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer Identitätsstudie Tourismus, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer Gutachten zum internationalen Markennamen, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer Zielgruppenanalyse, HTWG Konstanz, Workshop mit Prof. Dr. Neuschwander und der IWB-Arbeitsgruppe Markenmuschel des Tourismus, Universität St. Gallen, Prof. Dr. Scherer Leitbild der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) Bodensee Manifest, Grenzpartnerschaft EURES-BODENSEE, Internationale Bodenseekonferenz - Kommission Wirtschaft, Bodensee Standort Marketing GmbH

9 Markenentwicklung 18. und 19. November 2010, Parkhotel St. Leonhard, Überlingen Erster Markenworkshop mit den Wirtschaftspartnern. Gruppenarbeit zur Markenkernverdichtung. 21. Dezember 2010, Stadthalle Singen Zweiter Markenworkshop mit den Tourismuspartnern. Diskussion zum Markenkern Bodensee aus der Sicht der Touristiker des Positionierungsprojektes. 09. Februar 2011, Hotel Bad Horn, Horn Dritter Markenworkshop mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Präsentation und einstimmige Verabschiedung des Markenkerns Bodensee. 23. März 2011, Insel Mainau IWB-Salongespräch Das Projekt IWB: Wirtschaftsförderer im Dialog mit Unternehmen. 19. April 2011, Landhaus Bregenz Vierter Markenworkshop mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Präsentation möglicher Markennamen, Logos und Claims. Verabschiedung einer Empfehlung an das Steuerungsgremium. 11. Juli 2011, Landratsamt Bodenseekreis, Friedrichshafen Zweites IWB-Steuerungsgremium mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Einstimmige Verabschiedung der neuen Regionenmarke Bodensee.

10 Markenkern Marke Bodensee Bodensee Manifest Themenwelt Bodensee Zielgruppenanalyse Identitätsstudien Wirtschaft und Tourismus Markenmuschel IBK-Leitbild Gutachten internat. Markenname Markenkern Marke Bodensee

11 Synchronisierung mit dem Tourismus Synchronisierung mit dem Projekt Positionierung Bodensee der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH (IBT) Identitätsstudie des Tourismus wurde für den Bereich Wirtschaft parallel durchgeführt Markenmuschel des Tourismus wurde berücksichtigt Gegenseitige Einbindung, Information und Sitzungsteilnahme: BSM als Partner im IBT-Positionierungsprojekt, IBT als IWB-Projektbeteiligte Gemeinsame Workshops im Rahmen der Markenentwicklung ( in Bad Horn und im Landhaus Bregenz) Gemeinsame Entscheidung der Vertreter aus Wirtschaft und Tourismus über die Wort-Bild- Marke im 2. IWB-Steuerungsgremium 2 Workshops zur Abstimmung des CD-Manuals und des Markenphilosophiehandbuches mit der IBT, der Agentur Baschnegger Ammann Partner sowie den wissenschaftlichen Beratern der HTWG ( und )

12 Startveranstaltung am

13 Film Vierländerregion Bodensee Den Film zur Regionenmarke Vierländerregion Bodensee finden Sie unter

14 Startveranstaltung am Impressionen

15 Startveranstaltung am Impressionen

16 Startveranstaltung am Logopartner Achim Mende

17 Highlights aus der Medienberichterstattung Schwäbische Zeitung

18 Highlights aus der Medienberichterstattung Schwäbische Zeitung / in ähnlicher Form auch im Südkurier

19 Highlights aus der Medienberichterstattung Südkurier

20 Highlights aus der Medienberichterstattung Vorarlberger Nachrichten

21 Highlights aus der Medienberichterstattung St. Galler Tagblatt Top Online die Nummer 1 in der Ostschweiz

22 Markenarchitektur

23 Aktueller Stand Lizenzvergaben Lizenzvergabe im Bereich Wirtschaft (Stand: ) 14 IWB-Projektpartner (Exklusivlizenznehmer) > eigenständige Vergabe von Unterlizenzen Stand der Lizenzvergaben der BSM: IWB-Projektpartner: 13 IWB-Projektpartner Weitere Anfragen aus der Bodenseeregion - Bereich Wirtschaft: Insgesamt angefragt: 52 Davon vergeben: 19 Lizenzvergabe im Bereich Tourismus (Stand: ) Stand der Lizenzvergaben der IBT: Insgesamt angefragt: 24 Davon vergeben: 7

24 Lizenzgebühren Beispiele für Lizenzgebühren aus anderen Regionen Regionenmarke Graubünden Lizenzgebühr Lizenzgebühren variieren je nach Nutzungsart einmalig jährlich Regionenmarke CHF 5000,- CHF 500,- Destinationsmarken CHF 6600,- CHF 2000,- Produktmarken CHF 3600,- CHF 1000,- oder CHF 2000,- (ab 2 Produkten) Event- und Attraktionsmarken CHF 500,- Kein Beitrag Partnerauftritt kein Beitrag CHF 250,- Qualitätsauszeichnung kein Beitrag CHF 500,-

25 Lizenzgebühren Beispiele für Lizenzgebühren aus anderen Regionen Regionenmarke Südtirol Kitzbühel Allgäu Lizenzgebühr für Promotionszwecke: gebührenfrei Nicht kommerzielle Nutzung: kostenlos Keine Lizenzgebühren Jahresbudget 8 Mio. Produktlizenz: Gebühr kann erhoben werden; unterschiedlich hoch für Merchandising oder Anbringung auf Produkt; Höhe liegt zwischen 2% und 20% auf den Verkaufspreis Kommerzielle Produktlizenz: 1. Jahr = Euro 2. Jahr = Prozentsatz auf den Verkaufspreis der Produkte

26 Lizenzgebühren Lizenzgebühren Regionenmarke Bodensee Anwendungsstufe Markenträger Vollanwender Teilanwender Additivanwender Fakultativanwender Lizenzgebühr 250,00 p.a. 250,00 p.a. 150,00 p.a. 150,00 p.a. 150,00 p.a.

27 Anwendungsbeispiele Markenträger Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel DIN A4, DIN A5 und DIN lang

28 Anwendungsbeispiele Markenträger Beispiele Anzeigen DIN A4 und Roll-Up

29 Anwendungsbeispiele Markenträger Beispiel Messestand EXPO REAL 2011 in München

30 Anwendungsbeispiele Markenträger Beispiel Messestand EXPO REAL 2011 in München

31 Anwendungsbeispiele Vollanwender Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel

32 Anwendungsbeispiele Vollanwender Beispiele Anzeige

33 Anwendungsbeispiele Teilanwender Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel

34 Anwendungsbeispiele Teilanwender Beispiele Anzeige

35 Anwendungsbeispiele Additivanwender Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel

36 Anwendungsbeispiele Additivanwender Beispiele Broschürentitel und Doppelseite Innenteil

37 Anwendungsbeispiele Additivanwender Beispiel Broschürentitel Standortmagazin Landkreis Konstanz

38 Anwendungsbeispiele Fakultativanwender Beispiele Auszeichnungen Qualität und Spezialität

39 Ausblick ab November 2011 bis Dezember 2014 Internetportal Bodensee Teilregionale Round-Table-Gespräche als akzeptanzfördernde Maßnahmen Zentrale Toolbox zur Bereitstellung von Arbeitsmitteln und Verkaufsinstrumenten Image-Kampagne mit umfassender Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ideenwettbewerb für Gemeinsamkeit stiftende Maßnahmen u.v.m. 24. November 2011 Vollversammlung Botschafterclub Januar 2012, CMT, Stuttgart Erster überregionaler Messeauftritt im Bereich Tourismus

40 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Job Description. Internationale Bodensee Tourismus GmbH

Job Description. Internationale Bodensee Tourismus GmbH Job Description Internationale Bodensee Tourismus GmbH Job Description Geschäftsführung IBT GmbH, Januar 2013 Inhaltliche Ausrichtung der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH Inhaltliche Grundlage der

Mehr

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Arbeitsergebnis Workshop 28. Juli 2010 (Rohdaten) Slide 1 1.1 Primäre Zielgruppen Investoren Unternehmer Mitteleuropa als Zielgruppe Existenzgründer Fachkräfte

Mehr

Sponsoring-Konzept. Städtle 27 POBox 1632 FL-9490 Vaduz contact@cfa.li www.cfa.li CR-No. FL.002.179.813-3

Sponsoring-Konzept. Städtle 27 POBox 1632 FL-9490 Vaduz contact@cfa.li www.cfa.li CR-No. FL.002.179.813-3 ing-konzept Städtle 27 POBox 1632 FL-9490 Vaduz contact@cfa.li www.cfa.li CR-No. FL.002.179.813-3 1. Wir über uns Unser Verein wurde im Januar 2006 unter dem Namen Liechtenstein Society of Investment Professionals

Mehr

Statistikplattform Bodensee Verkehr

Statistikplattform Bodensee Verkehr Statistikplattform Bodensee Verkehr bearbeitet von Rolf Sonderegger sonderegger@twi-kreuzlingen.ch TWI Theresa Meier meier@twi-kreuzlingen.ch TWI EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT Gefördert aus dem Europäischen

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern Eine Veranstaltung der Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT 06. Februar 2015, 12.30 Uhr, Parkhotel

Mehr

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit Dankwart von Loeper Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für Asyl und Menschenrechte VON LOEPER LITERATURVERLAG Inhaltsübersicht Einführung: Warum Menschenrechtsarbeit PR braucht 11 1. Teil: Grundlagen der

Mehr

Gabriele Böheim Eva Bahl. Pädagogische Hochschule Feldkirch

Gabriele Böheim Eva Bahl. Pädagogische Hochschule Feldkirch Gabriele Böheim Eva Bahl Pädagogische Hochschule Feldkirch Wie werben Betriebe um Lehrlinge? Wo werben Betriebe um Lehrlinge? Wie werben Betriebe um Lehrlinge? Aus welchen Motiven bieten Betriebe SchülerInnenpraktika?

Mehr

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung:

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung: Analyse des Onlineauftrittes von Unterkunftsbetrieben am Beispiel einer Tiroler Tourismusregion Kurzversion! Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus

Mehr

Tourismusjahr 2008 in Zahlen

Tourismusjahr 2008 in Zahlen Tourismusjahr 2008 in Zahlen Übernachtungen gewerblich Vergleich Jahre 2006/2007 2006 2007 Bermatingen (3/2) 8.411 - - Deggenh tal (14) 60.145 64.098 +6,6% Markdorf (11) 84.522 95.814 +13,4% Oberteuringen

Mehr

Statistikplattform Bodensee Banken

Statistikplattform Bodensee Banken Statistikplattform Bodensee Banken bearbeitet von Rolf Sonderegger sonderegger@twi-kreuzlingen.ch TWI Christian Adam adam@twi-kreuzlingen.ch TWI EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT Gefördert aus dem Europäischen

Mehr

Projektvorstellung 16.04.2010, Salzburg

Projektvorstellung 16.04.2010, Salzburg Projektvorstellung 16.04.2010, Salzburg INTERREG-Räte zwischen Tirol und Südtirol bzw. Graubünden und Belluno Aufgaben - Zielsetzung Aufgaben: Aufbau einer grenzüberschreitenden Plattform Abstimmung von

Mehr

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015

Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 1 Dorfstrasse 34, CH-9223 Halden Telefon 0041 71 642 19 91 E-Mail info@bodensee-s-bahn.org www.bodensee-s-bahn.org Vorschläge für Schienenverkehrswege im BVWP 2015 Priorität Projekt Bemerkung 1 Untergruppe

Mehr

Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen

Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen Telekommunikation in der Bodenseeregion Leistungsvielfalt und Full Service Dienstleistungen Tagung, 30.November 2009, Leonberg Folie 1 Inhalt 1. Wer ist TeleData? 2. Meilensteine bei TeleData 3. Wo steht

Mehr

EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit

EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit EU-Fördermöglichkeiten für Projekte zur Bildung für Nachhaltigkeit Informationsveranstaltung EU-Fördermittel für Bayerische Umweltbildungseinrichtungen 27.11.2006 Dr. Peter Eggensberger, Bayerisches Staatsministerium

Mehr

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding 23. September 2013 PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding Frankfurt a.m. Für das gelungene Re-branding der Marke Luther ist die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh mit dem

Mehr

SCHAU AN! WIR SIND MOBIL.

SCHAU AN! WIR SIND MOBIL. SCHAU AN! WIR SIND MOBIL. Schau an! Wir sind mobil. SCHAU AN! WIR SIND MOBIL. Die Agentur Stockwerk2 2 Agenturvorstellung 3 Kommunikation ist unsere Stärke 1999 in Oldenburg gegründet 13 feste Mitarbeiter

Mehr

Präsentation IPI International Packaging Institute. Roger Roth

Präsentation IPI International Packaging Institute. Roger Roth Präsentation IPI International Packaging Institute Roger Roth Übersicht 1. Vorstellung Projekt Cluster Verpackungstechnologie Mission und Vision Akademische Partner Organisationsstruktur und Dienstleistungen

Mehr

Prozessbeschreibung. Markenbildung

Prozessbeschreibung. Markenbildung Prozessbeschreibung Name des Prozesses Verantwortlich Ziele des Prozesses Prozessbeschreibung Marketing Rektorat Einheitliche Präsentation der HFU nach außen. Aktuelle, attraktive Darstellung des Studienangebots

Mehr

Erfolgsgeschichte. Hund Büromöbel GmbH

Erfolgsgeschichte. Hund Büromöbel GmbH Erfolgsgeschichte Hund Büromöbel GmbH Als einziger Büromöbelhersteller in Deutschland schafft die Hund Büromöbel GmbH die Symbiose aus industrieller Serienfertigung und Manufaktur-Einzelstücken. 2009 feierte

Mehr

www.catering-guides.de

www.catering-guides.de www.catering-guides.de Willkommen bei Catering Guides! 2 Das Internet hat sich zu dem zentralen Medium als Informationsquelle, nicht zuletzt für die Recherche von Dienstleistern entwickelt. Das trifft

Mehr

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders

Forum 5. Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 Reform der Wirtschaft mutig und erfrischend anders Forum 5 DI Dr. Roland Alton Vorstand ALLMENDA Social Business eg, Dornbirn Als Genossenschaft implementieren wir lokale Währungen für Regionen

Mehr

Wir machen Marken unvergesslich

Wir machen Marken unvergesslich Wir machen Marken unvergesslich Eckdaten Gründung 2008 Sitz Überlingen am Bodensee Management und Leistungsbereiche Wolfgang Gerstenhauer, Achim Günter und Jens Schröder: Werbung Antje Efkes: PR Jochen

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

QUARTALSBERICHT ZUM ARBEITSMARKT IN DER REGIO BODENSEE 04-2008

QUARTALSBERICHT ZUM ARBEITSMARKT IN DER REGIO BODENSEE 04-2008 QUARTALSBERICHT ZUM ARBEITSMARKT IN DER REGIO BODENSEE -28 Arbeitslosigkeit - - Grenzgänger - Fachkräftemangel Statistisches Arbeitsmarktmonitoring für die REGIO Bodensee www.statistik.euregiobodensee.org

Mehr

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz)

Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) 9.00 Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Kanton Graubünden (GWE, Wirtschaftsentwicklungsgesetz) Vom. Februar 004 (Stand. September 007) Der Grosse Rat des Kantons Graubünden,

Mehr

Gästival Sponsoring-Dokumentation

Gästival Sponsoring-Dokumentation Gästival Sponsoring-Dokumentation 1 Inhalt Projektidee 3 Sponsoring 4 Leistungen und Gegenleistungen Offizieller Partner 5 Projekt-Partner 8 Projekt-Partner Plattform 11 Medien-Partner 14 Sponsor 17 Gönner

Mehr

Offene gesellschaftliche Innovation

Offene gesellschaftliche Innovation 1 Offene gesellschaftliche Innovation Die Seealemannische Definition Jörn von Lucke, Johann Herzberg, Ulrike Kluge, Jan vom Brocke, Oliver Müller, Hans-Dieter-Zimmermann IBH Projekt esociety Bodensee 2020

Mehr

Information für Veranstalter

Information für Veranstalter Information für Veranstalter wer wir sind v-ticket ist eine überregionale Ticket- und Vernetzungsplattform für Veranstaltungen jeglicher Art, ob groß oder klein, ob laut oder leise, ob kulturell oder sportlich.

Mehr

Standpartnerangebot. 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München. 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien

Standpartnerangebot. 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München. 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien Kreis Kleve Krefeld Mönchengladbach Rhein-Kreis Neuss Kreis Viersen Kreis Wesel Standpartnerangebot 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München Der Standort

Mehr

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Stand 01.01.2012 Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Az.: Mannheim Rettungswache Weinheim Johanniter Unfallhilfe e.v. Kreisverband Mannheim Lagerstr. 5 68169 Mannheim

Mehr

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick» Erfolgskonzept» Markenentwicklung & Management»

Mehr

Ihre Experten Marketing

Ihre Experten Marketing denkt, kann geradeaus kommunizieren (Tobias Bremshey) Ihre Experten Marketing Nur wer um die Ecke rund um das Thema Work Team Ein engagiertes Team aus Marketingfachleuten, Werbetextern, PR-Profis, Grafikern

Mehr

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Workshops und Seminare 2014

Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben. Existenzgründung: Workshops und Seminare 2014 Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben Existenzgründung: Workshops und Seminare 2014 Hergeber Konzeption Bildnachweis Titelseite Anfahrtsskizzen Layout und Druck Industrie- und Handelskammer

Mehr

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive)

Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Fitnessangebote für Unternehmen, Unternehmer und solche die es werden wollen (Qualifizierungsoffensive) Startprojekt im Rahmen des Modellvorhabens LandZukunft im Landkreis Birkenfeld Projektskizze, Stand

Mehr

Nr. 9/2012 vom 27. September 2012. "Der nächste Erfolg ist wichtiger als der letzte." (unbekannt) Freude beim Lesen wünscht.

Nr. 9/2012 vom 27. September 2012. Der nächste Erfolg ist wichtiger als der letzte. (unbekannt) Freude beim Lesen wünscht. Sehr geehrte Leserinnen und Leser Nr. 9/2012 vom 27. September 2012 "Der nächste Erfolg ist wichtiger als der letzte." (unbekannt) Freude beim Lesen wünscht Ihr Team der WFB Top-Themen Business Night Bodensee

Mehr

MMK Messmer und Meyer Agentur für Kommunikation GmbH

MMK Messmer und Meyer Agentur für Kommunikation GmbH MMK Messmer und Meyer Agentur für Kommunikation GmbH Inhaltsverzeichnis Über MMK Profil Unsere Kunden Kontakt Leistungen und Projekte Markenentwicklung Interaktive Medien Kampagnen Messen und Events Filme

Mehr

Bärn Fan Merchandising - Partnerschaftskonzept

Bärn Fan Merchandising - Partnerschaftskonzept Bärn Fan Merchandising - Partnerschaftskonzept Was ist Bärn Fan? Eine Kampagne und Initiative von und für Berner. Eine Kampagne, welche die Identität und Loyalität der Berner stärken soll. Eine Kampagne,

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

Leitmesse MobiliTec 2014 Rückspiegel. VDMA Forum Elektromobilität April 2014

Leitmesse MobiliTec 2014 Rückspiegel. VDMA Forum Elektromobilität April 2014 Leitmesse MobiliTec 2014 Rückspiegel VDMA Forum Elektromobilität April 2014 Übersicht Die Leitmesse MobiliTec 2014 Der Stand des VDMA Forums Elektromobilität: E-MOTIVE Die Themenplattform Forum MobiliTec

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

Management Summary. Durchführung:

Management Summary. Durchführung: Management Summary Durchführung: Mit 44 Geschäftsführer/Innen von Unternehmen der Wirtschaftsregion Dreiländereck/Hochrhein wurden persönliche Gespräche geführt mit dem Ziel: Mögliche Outsourcing / Kooperations

Mehr

Auf allen Kanälen zum Publikum!?

Auf allen Kanälen zum Publikum!? Auf allen Kanälen zum Publikum!? München, Oktober 2005 Alle Kanäle kann jeder Deutschland sucht den Superstar I wurde über mehr als 5 Kanäle gespielt Zu Peter Lustig findet man den Zugang über mehr als

Mehr

SiTaR Ein INTERREG IIIC Projekt. Land Burgenland (AT) Waldeck-Frankenberg (D) Provinz Bozen (IT) West-Transdanubia (HU)

SiTaR Ein INTERREG IIIC Projekt. Land Burgenland (AT) Waldeck-Frankenberg (D) Provinz Bozen (IT) West-Transdanubia (HU) Ein INTERREG IIIC Projekt INTERREG IIIC ist einer von 3 Strängen der EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG III. Ziel von INTERREG III ist die Stärkung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts durch

Mehr

Design. Leistungen für Marken, Medien & Ihre Kommunikation

Design. Leistungen für Marken, Medien & Ihre Kommunikation Design Leistungen für Marken, Medien & Ihre Kommunikation DESIGN GESTALTET // Ihr Unternehmen hat sich entschieden designrelevante, sensorische & ästhetische Aufgaben nicht mehr dem Zufall zu überlassen.

Mehr

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl

Termine 2012. München: Golftage:* 10. bis 12. Februar 2012. * Kleinerer Messestand, begrenzte Teilnehmerzahl Messeauftritte 2012 Termine 2012 Stuttgart: Golf und Wellness Reisen: 19. bis 22. Jänner 2012 Hamburg: Hansegolf: 17. bis 19. Februar 2012 Köln: Rheingolf: 02. bis 04. März 2012 Amsterdam Golf: 16. bis

Mehr

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS 140 Zeichen für die Selbstvermarktung Twittern für Job und Karriere? Das wird längst erfolgreich gemacht. Wie Sie selbst auf 140 Zeichen den Dialog mit Ihren Geschäftspartnern intensivieren und neue Kunden

Mehr

CURRICULUM VITAE. SABINE KRIPPENDORF-GAUDY lic.rer.pol. Grächwilstrasse 21b CH-3045 Meikirch

CURRICULUM VITAE. SABINE KRIPPENDORF-GAUDY lic.rer.pol. Grächwilstrasse 21b CH-3045 Meikirch CURRICULUM VITAE BERUFLICHER WERDEGANG 2004 Gründung: Krippendorf Marketing Seit 2003 Freie Mandate im strategischen Marketing 06/03 11/05 Valora AG, Bern Leiterin Innovation Services (Business Development),

Mehr

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online- Schon längst ist ein essentieller Bestandteil eines zeitgemäßen s geworden. Die Frage: Brauche ich das für mein

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe

Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Spitzenclusterregion! Teutoburger Wald, Tourismus im Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalenLippe Luftfahrtcluster Hamburg it s OWL - Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe Effizienz Cluster

Mehr

ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT

ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT [ WWW.SCHMIEDERGMBH.DE ] DIE KUNST, KOMPLEXITÄT UND SPRACHE IN FORM ZU BRINGEN: SCHMIEDER ÜBERSETZUNGEN & SPRACHMANAGEMENT. Seit mehr als 25 Jahren und in allen erdenklichen

Mehr

News-Apps Rhein Main Presse

News-Apps Rhein Main Presse News-Apps Rhein Main Presse Yvonne Abbel 25. September 2012 Verbreitung mobiler Endgeräte nimmt zu Online-Möglichkeiten >> 37 % ca. 470.000 12% ca. 150.000 Smartphone 37% der Deutschen besitzen ein Smartphone

Mehr

3. Marketing Tag Bodensee

3. Marketing Tag Bodensee PRÄSENTIEREN 3. Marketing Tag Bodensee DEMOGRAPHISCHER WANDEL Chancen und Herausforderungen für Unternehmen und Regionen 13. März 2009, Akademie Schönbühl in Lindau Netzwerk Bodensee Demographischer Wandel

Mehr

Der Beitrag der (neuen) SGH an der Zukunft der Schweizer Hotellerie

Der Beitrag der (neuen) SGH an der Zukunft der Schweizer Hotellerie Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (www.sgh.ch) Der Beitrag der (neuen) SGH an der Zukunft der Schweizer Hotellerie VSTM Management-Seminar Pontresina, 5. November 2014 Traktanden 1. Rückblick

Mehr

Arbeit. Soziales. Steuern INFOS FÜR GRENZGÄNGER

Arbeit. Soziales. Steuern INFOS FÜR GRENZGÄNGER Arbeit Soziales Steuern INFOS FÜR GRENZGÄNGER Impressum Herausgeber: Text: Redaktion: Bildnachweis der Titelseite: Gestaltung: Druck: Deutscher Gewerkschaftsbund Region Bodensee-Oberschwaben Jahnstraße

Mehr

INITIATIVE REGION TRIER E.V.

INITIATIVE REGION TRIER E.V. INITIATIVE REGION TRIER E.V. Übersicht aktueller Schwerpunkt-Aktivitäten Newsletter 11. I REGIONALES ENTWICKLUNGSKONZEPT» Zukunftsstrategie Region Trier 2025» der Prozess II REGIONALMARKETING» 1. Schwerpunkt:

Mehr

TRIAD BERLIN. Pressemappe

TRIAD BERLIN. Pressemappe TRIAD BERLIN Pressemappe UNTERNEHMENSPROFIL TRIAD BRINGT IDEEN IN DEN RAUM. Als Kreativagentur für Kommunikation im Raum gestaltet und realisiert TRIAD seit 1994 weltweit Ausstellungen, Museen, Themenparks,

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Was erwarten die Gäste? Trends und Strategien im Ländlichen Tourismus in Baden-Württemberg

Was erwarten die Gäste? Trends und Strategien im Ländlichen Tourismus in Baden-Württemberg Was erwarten die Gäste? Trends und Strategien im Ländlichen Tourismus in Baden-Württemberg Hans-Dieter Ganter Ländlicher Tourismus Lange Tradition jedoch geringes Forschungsinteresse Ländlicher Tourismus

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Marketing für die GrimmHeimat NordHessen

Marketing für die GrimmHeimat NordHessen Marketing für die GrimmHeimat NordHessen 04. November 2010 Definition Dachmarke übergeordnete Marke einer Markenfamilie hoher Wiedererkennungswert (Reichweite) eigenes Image, das auf alle Marken darunter

Mehr

Studie: Markenführung gestern, heute, morgen

Studie: Markenführung gestern, heute, morgen Studie: Markenführung gestern, heute, morgen ROLLE DER MARKE 1. Welche Rolle spielt die Marke in Ihrem Unternehmen, wofür wird sie eingesetzt? (Bitte zeichnen Sie auf dem folgenden Balken durch einen senkrechten

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity.

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. Schön Sie kennenzulernen: Der neolog [BrandCheck] Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. neolog [BrandCheck] Willkommen Herzlich willkommen beim neolog BrandCheck. Die Basis für eine gute

Mehr

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS KNOCHE JOACHIM MARTENS AGENDA 1. ÜBERBLICK ALFRESCO 2. ANWENDUNGSFÄLLE 3. LÖSUNG LIVE PRÄSENTIERT 4. AUSBLICK PROJEKT COPYRIGHT CENIT

Mehr

Z E I T S T R A H L D E R E R E I G N I S S E

Z E I T S T R A H L D E R E R E I G N I S S E Forum Generationengerechte Stadt Z E I T S T R A H L D E R E R E I G N I S S E Termin Ereignis Bearbeitungsvermerk Erledigt in Bearbeitung 07.10.2013 1. Forum im Bildhäuser Hof Rund 65 Teilnehmer/innen

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

G renzgänger. Infos für. Arbeit. Soziales. Steuern. EURES Bodensee Infos für Grenzgänger 2011

G renzgänger. Infos für. Arbeit. Soziales. Steuern. EURES Bodensee Infos für Grenzgänger 2011 Arbeit Soziales Was ist EURES? EURES (European Employment Services) ist ein Programm der europäischen Kommission und dient dem Informationsaustausch in Fragen der grenzüberschreitenden Beschäftigung und

Mehr

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 internationales Wetter IOS-Apps Bundeslandseiten allgemein Android-Apps Skiwetter Bergwetter mobiles Portal Biowetter JEDEN interessiert das Wetter unterwegs...lassen Sie JEDEN

Mehr

Mobilität. in der regio bodensee. Statistisches Arbeitsmarktmonitoring für die REGIO Bodensee www.statistik.euregiobodensee.org

Mobilität. in der regio bodensee. Statistisches Arbeitsmarktmonitoring für die REGIO Bodensee www.statistik.euregiobodensee.org Mobilität in der regio bodensee Bevölkerung Beschäftigung Grenzgänger Statistisches Arbeitsmarktmonitoring für die REGIO Bodensee www.statistik.euregiobodensee.org impressum Herausgegeben im Auftrag der

Mehr

IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht

IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht Bodensee-Informationsdienst (BI) Ausgabe 23/2012 Mittwoch, den 7. November 2012 IBK-Förderpreise 2012 an Schauspielerinnen und Schauspieler (Theater und Film) überreicht Die Internationale Bodensee Konferenz

Mehr

Die grenzüberschreitende Dimension der wirtschaftlichen Zusammenarbeit am Beispiel des grenzüberschreitenden Verflechtungsraums Saarland-Lothringen

Die grenzüberschreitende Dimension der wirtschaftlichen Zusammenarbeit am Beispiel des grenzüberschreitenden Verflechtungsraums Saarland-Lothringen Die grenzüberschreitende Dimension der wirtschaftlichen Zusammenarbeit am Beispiel des grenzüberschreitenden Verflechtungsraums Saarland-Lothringen Dr. Lothar Kuntz 60. Deutsch-Polnisches Jubiläums-Unternehmerforum

Mehr

Markensatzung für die Ausgestaltung und Nutzung der Dachmarke. ʺDie Kommunalenʺ

Markensatzung für die Ausgestaltung und Nutzung der Dachmarke. ʺDie Kommunalenʺ Markensatzung für die Ausgestaltung und Nutzung der Dachmarke ʺDie Kommunalenʺ 1 Trägerschaft Der Bundesverband der kommunalen Senioren und Behinderteneinrichtungen e.v. (BKSB) mit Sitz in Köln (Boltensternstr.

Mehr

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L AUSTRIA PER L ITALIA DER ITALIENSPEZIALIST ist die größte und stärkste Hotelkooperation, die sich auf den italienischen Markt spezialisiert

Mehr

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten!

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten! www.chance-giessen.de Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen Zukunft selbst gestalten! 24. + 25. Jan. 2016 Gießen Hessenhallen Sonntag 10 17 Uhr Montag 9 16 Uhr» Veranstaltungen wie die

Mehr

Produktentwicklung und Marketing im Segeltourismus in Schleswig-Holstein. Anne Köchling, Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Produktentwicklung und Marketing im Segeltourismus in Schleswig-Holstein. Anne Köchling, Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH Produktentwicklung und Marketing im Segeltourismus in Schleswig-Holstein Anne Köchling, Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH Zielgruppenmarketing die Vermarktungsstrategie in Schleswig- Holstein seit

Mehr

WILLHABEN MOTORNETZWERK Starke Marken unter einem Dach

WILLHABEN MOTORNETZWERK Starke Marken unter einem Dach WILLHABEN MOTORNETZWERK Starke Marken unter einem Dach DATENMANAGMENT & DATENSERVICE DIE BESTE DREHSCHEIBE FÜR IHRE DATEN eigene Homepage ÜBER AUTOPRO24 KFZ-Händler und Importeure als Kunden Datenverteilung

Mehr

Regionale Gewerbezone Schams

Regionale Gewerbezone Schams Regionale Gewerbezone Schams Projektorganisation Strategische Steuergruppe: Fritz Bräsecke, Gemeindepräsident Ferrera Andrea Clopath, Gemeindepräsident Zillis-Reischen Silvio Clopath, Gemeindepräsident

Mehr

Wattenmeer Weltnaturerbe

Wattenmeer Weltnaturerbe Wattenmeer Weltnaturerbe Was läuft auf internationaler Ebene in Sachen Weltnaturerbe Wattenmeer? Status und Ausblick Jens Enemark Common Wadden Sea Secretariat www.waddensea-secretariat.org Wattenmeer

Mehr

VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR.

VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR. Kategorie DIENSTLEISTUNGEN VISA. DIE FREIHEIT NEHM ICH MIR. Kunde: Visa International Service Association, Frankfurt am Main Agentur: Consell Werbeagentur GmbH, Frankfurt am Main Die Marketing- Situation

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, Oktober 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Gründernetzwerk Konstanz Geschäftsstelle Technologiezentrum Konstanz e.v. Blarerstr. 56 78462 Konstanz Organisation A-Z Agentur für Arbeit Ansprechpartner

Mehr

Ausschreibung Marketingpreis des Sports 2014

Ausschreibung Marketingpreis des Sports 2014 Initiator Marketingpreis des Sports Impressionen der Verleihung 2013 Gesucht: Die erfolgreichste Marketingkampagne aus dem Sport Der Sport nimmt im Marketing eine immer bedeutendere Rolle ein. Neben klassischen

Mehr

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Schiedsstelle für das Kfz-Gewerbe Baden-Baden/ Bühl/ Rastatt Rheinstr. 146 76532 Baden-Baden Telefon07221 / 53830 Telefax07221 /

Mehr

F.E.E. Consult AG Öffentliche Betriebe & Verwaltungen

F.E.E. Consult AG Öffentliche Betriebe & Verwaltungen Kanton Aargau Landwirtschaft Aargau AFH Turgi KVA & ISO 14001 IKS / Riskmanagement OHSAS 18001 Zofingen Stadtwerke StWZ Energie AG Bereich Elektrizität Kanton Appenzell Ausserhoden Kant. Informatikamt

Mehr

Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing -

Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing - Tourismus für Alle Potentiale für und Anforderungen an das touristische Marketing - Bispingen, 20. Juni 2011 Babette Schwerdtner TourismusMarketing Niedersachsen GmbH TMN wir über uns Gründung der TMN:

Mehr

Wie bringt man zehn Einzelunternehmen eines international agierenden Handelsunternehmens unter ein gemeinsames Markendach? Analyse und Konzept

Wie bringt man zehn Einzelunternehmen eines international agierenden Handelsunternehmens unter ein gemeinsames Markendach? Analyse und Konzept Wie bringt man zehn Einzelunternehmen eines international agierenden Handelsunternehmens unter ein gemeinsames Markendach? 01 Analyse und Konzept Gebündelte Kräfte: Mit einer gelungenen Kombination aus

Mehr

Verständliche praxisorientierte Marketinglösungen

Verständliche praxisorientierte Marketinglösungen Verständliche praxisorientierte Marketinglösungen Ihre Werbe-Agentur für den Mittelstand. Unsere Marketing-Strategien basieren nicht auf akademischen Vorlesungen, sondern auf einer 20-jährigen Berufserfahrung

Mehr

conncet@quality it works

conncet@quality it works conncet@quality it works Claudia Solf und Karsten Gorissen Agenda Ausgangssituation Ziele Lösung Ausblick connect der Film Ausgangssituation Ausgangssituation Manueller Aufwand sehr hoch Wenig Automatisierung

Mehr

Zugriff auf lizenzierte Bibliotheksressourcen mittels Shibboleth

Zugriff auf lizenzierte Bibliotheksressourcen mittels Shibboleth Zugriff auf lizenzierte Bibliotheksressourcen mittels Shibboleth Das Projekt Authentifizierung, Autorisierung und Rechteverwaltung (AAR) Ato Ruppert, UB Freiburg 15.12.2006, Chemnitz, 1. SaxIS-Shibboleth-Workshop

Mehr

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Persönliche Einladung Unternehmerreise Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Unternehmerreise Schweiz. Was erwartet Sie? Umfassende Informationen über den Wirtschaftsstandort Schweiz mittels Referaten, Workshops

Mehr

Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg

Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg Mannsfeld Thurm Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg 1 Die Marke Virtuelle Hochschule Baden- Württemberg Markenname: Virtuelle Hochschule

Mehr

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc.

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc. Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER Diese übersichtliche Webseite ist besonders benutzerfreundlich, modern und responsive. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich T. 044 272

Mehr

Das Triale Modell Betriebswirtschaft

Das Triale Modell Betriebswirtschaft Das Triale Modell Betriebswirtschaft Zeitsparende Verknüpfung von Ausbildung und Studium an der FH Westküste Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge 08.06.2011 Inhalt 1. Betriebswirtschaft an der FH Westküste 2. Konzeption

Mehr

Summer School. Technologiezentrum Ruhr, Bochum. Business Angels Risikokapital u. Finanzierung. Business Angels Netzwerk Deutschland e.v.

Summer School. Technologiezentrum Ruhr, Bochum. Business Angels Risikokapital u. Finanzierung. Business Angels Netzwerk Deutschland e.v. Summer School Gründungsmanagement 2012 Technologiezentrum Ruhr, Bochum Business Angels Risikokapital u. Finanzierung Business Angels Netzwerk Deutschland e.v. (BAND) Dipl.-oec. Jürgen Burks BAND Wir über

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

RAUM FÜR MEHR VISIONEN. RAUM FÜR MEHR VISIONEN www.mbi-messebau.de. Coleman Kernatsch Geschäftsführer

RAUM FÜR MEHR VISIONEN. RAUM FÜR MEHR VISIONEN www.mbi-messebau.de. Coleman Kernatsch Geschäftsführer www.novus-agentur.de Coleman Kernatsch Geschäftsführer Seit über 25 Jahren können wir auf eine spannende und erfolgreiche Geschichte schauen. Mit den Jahren haben wir gelernt was tatsächlich funktioniert:

Mehr

Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA)

Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA) Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA) Sie suchen eine Agentur? Agenturen gibt es doch wie Sand am Meer. Da muss man doch einfach nur ein bisschen

Mehr

54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN

54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN 54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN Außergewöhnliches Konzept DIE INTERBOOT hat sich seit der ersten Stunde an als die etwas andere Messe verstanden. Nicht

Mehr

INTERNATIONALE HANSETAGE 2013

INTERNATIONALE HANSETAGE 2013 - CHANCEN UND KOOPERATIONEN FÜR DIE REGION - Tourismustag 2012 21. Juni 2012, MARTa Herford RAHMENINFORMATIONEN 13. bis 16. Juni 2013 Größtes Stadtfest, das Hoeker-Fest, wird integriert Erwartete Gesamtbesucherzahl

Mehr