Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Struktur des Bewegtbildmarktes 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Struktur des Bewegtbildmarktes 2"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III IV V 1 Einleitung 1 2 Struktur des Bewegtbildmarktes Definition von Medienmärkten Der Bewegtbildmarkt Die duale Rundfunkordnung in Deutschland Trends in der Bewegtbildnutzung 6 3 Der Einfluss eines potenziellen Konkurrenten auf die Branche Die amerikanische Plattform Hulu Das deutsche Pendant Dulu 9 4 Die Wettbewerbskräfte im deutschen Free-TV-Markt Analyse der Makroumwelt Technologie Wirtschaft Gesellschaft Recht Analyse der Mikroumwelt Abgrenzung des relevanten Marktes Rivalität unter den vorhandenen Wettbewerbern Strukturelle Determinanten der Rivalität Die aktuelle Situation im betrachteten Markt Bedrohung durch Ersatzprodukte Der Grad der Bedrohung durch Ersatzprodukte Pay-TV 27

2 Inhaltsverzeichnis II Video-on-Demand Online-Videotheken mit DVD-Versand IPTV Web-TV Videoportale File-Sharing Streaming-Portale Bedrohung durch neue Konkurrenten Strukturelle Determinanten des Markteintritts neuer Konkurrenten Pay-TV-Anbieter Video-on-Demand-Anbieter Betreiber von Online-Videotheken IPTV-Anbieter Web-TV-Betreiber Anbieter von Videoportalen Anbieter von Tauschbörsen Betreiber von Streaming-Portalen Weitere Spieler Inhaltebeschaffung als weitere Markteintrittsbarriere Verhandlungsstärke der Lieferanten Verhandlungsstärke der Abnehmer Bewertung der Wettbewerbskräfte 58 5 Entwicklungsperspektiven des Bewegtbildmarktes im Internet SWOT-Analyse des deutschen Free-TV-Marktes Erkenntnisse aus dem Musikmarkt Ableitung von Handlungsstrategien für deutsche Free-TV-Unternehmen 64 6 Zusammenfassung, Fazit und Ausblick 69 Literaturverzeichnis VII

3 VII Literaturverzeichnis A Adomeit, S. (2008). Kundenbindung im Web 2.0: Chancen im Business-to-Consumer-Bereich (1. Aufl.). Hamburg: Diplomica Verlag. AGF (o.j.). Tausend-Kontakt-Preis (TKP). Zugriff am (20:07). Verfügbar unter AGF (2011). Marktanteile. Zugriff am (14:31). Verfügbar unter AGOF (2011). internet facts Zugriff am (17:21). Verfügbar unter Aktiencheck.de (2011). Sky Deutschland und Kabel BW weiten Kooperation aus. Zugriff am (12:45). Verfügbar unter P=1. Alice-DSL (o.j.a). Nutzung der Alice Videothek auf dem PC. Zugriff am (10:13). Verfügbar unter https://www.alicedsl.de/selfcare/content/segment/kundencenter/alice+hilfe/fragen+und+antworten/tvmovies/ali cevideothekweb/nutzung+der+alice+videothek+auf+dem+pc/. Alice-DSL (o.j.b). Alice TV. Zugriff am (14:36). Verfügbar unter App, U. (2011, 10. März). Streit um den Platz im Wohnzimmer. werben & verkaufen (10), 28. Zugriff am Verfügbar unter Apple (o.j.). Das neue AppleTV. Zugriff am (13:45). Verfügbar unter ARD.de (2009). Alles rund um ARD Online. Zugriff am (12:34). Verfügbar unter

4 VIII ARD.de (2010a). Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2010: Fast 50 Millionen Deutsche sind /id=8192/nid=8192/did=37630/qkabfr/index.html. ARD.de (2010b). Grundversorgung. Zugriff am (09:48). Verfügbar unter online. Zugriff am (13:50). Verfügbar unter /id=54408/1cm440t/index.html. B Bauder, M. (2002). Der deutsche Free-TV-Markt: Chancen für neue Anbieter? Zugriff am Verfügbar unter Becker, J. U. (2004). File sharing in Peer-to-Peer-Netzwerken: Ökonomische Analyse des Nutzerverhaltens (1. Aufl.). Wiesbaden: Dt. Univ.-Verl. Breunig, C. (2007). IPTV und Web-TV im digitalen Fernsehmarkt. Media Perspektiven (10), Zugriff am (19:00). Verfügbar unter Breyer-Mayländer, T. & Seeger, C. (2006). Medienmarketing. München: Vahlen. Breyer-Mayländer, T. & Werner, A. (2003). Handbuch der Medienbetriebslehre. München [u.a.]: Oldenbourg, R., Verlag GmbH. Briegleb, V. (2011). kino.to: Polizeiaktion gegen Filmpiraten, heise online. Zugriff am (12:20). Verfügbar unter Polizeiaktion-gegen-Filmpiraten html. Bühler, M. (2009). Marktanalyse des Video-on-Demand-Marktes in Deutschland: Aussichten und Potentiale. Hamburg: Diplomica-Verlag. Bundeskartellamt (2011). Bundeskartellamt untersagt Online-Video-Plattform von RTL und Pro7Sat1. Zugriff am (12:51). Verfügbar unter BDZV (2010). Zahlungsbereitschaft für Internet-Inhalte steigt. Zugriff am (18:28). Verfügbar unter

5 IX Bundesverband Musikindustrie (2010). Brennerstudie Zugriff am (14:38). Verfügbar unter C Chip online (o.j.). Zattoo. Zugriff am (15:08). Verfügbar unter Chip online (2011). BitTorrent: Schon 100 Millionen Nutzer pro Monat. Zugriff am (12:52). Verfügbar unter Computer Bild (2010, 25. September). Load-Movie. Computer Bild (21). Zugriff am Verfügbar unter P=1. Computer Bild (2011a, 26. Februar). Wunsch-Programm. Computer Bild (6), 109. Zugriff am Verfügbar unter P=1. Computer Bild (2011b, 07. Mai). Pressespiegel. Computer Bild (11), 10. Zugriff am Verfügbar unter P=1. c't - Magazin für Computertechnik (2010). Internet-Video-Plattform Hulu will Abomodell testen. c't - Magazin für Computertechnik (15), 29. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& c't - Magazin für Computertechnik (2011a). Video on Demand via DVB-C. c't - Magazin für Computertechnik (01), 34. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0&

6 X c't - Magazin für Computertechnik (2011b). Video-on-Demand-Angebote in HD und über Kabel. c't - Magazin für Computertechnik (05), 40. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& c't - Magazin für Computertechnik (2011c). Video on Demand über Kabel. c't - Magazin für Computertechnik (09), 32. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& c't - Magazin für Computertechnik (2011d). Autdio/Video-Notizen. c't - Magazin für Computertechnik (16), 37. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& D Dahm, H., Rössler, P. & Schenk, M. (1998). Vom Zuschauer zum Anwender: Akzeptanz und Folgen digitaler Fernsehdienste. Münster: Lit Verlag. Der Kontakter (2009). Das Erste vertickt Filme und Serien bei itunes. Der Kontakter (25), 24. Zugriff am Verfügbar unter Der Kontakter (2011a, 27. Juni). Wirbel um Web-Plattform "Germany"s Gold". Der Kontakter (26), 25. Der Kontakter (2011b, 25. Juli). Noch kein Massenmarkt. Der Kontakter (30), 20. Der Kontakter (2011c, 01. August). Mehr als nur die blanke Leitung. Der Kontakter (31), 20. Der Kontakter (2011d, 01. August). Streaming-Markt im Umbruch. Der Kontakter (31), 28. Der Kontakter (2011e, 01. August). Sky legt kräftig zu. Der Kontakter (31), 30. Der Kontakter (2011f, 08. August). Web drängt auf die Mattscheibe. Der Kontakter (32), 20. Der Kontakter (2011g, 16. August). Gehversuche fürs TV-Business. Der Kontakter (33), 20.

7 XI Diestelberg, M. (2010). Sky will Pay-TV im deutschen Kabelnetz anbieten. Zugriff am (12:51). Verfügbar unter Digitalfernsehen.de (2007). Internet-TV-Dienst "Zattoo" finanziert sich mit Werbung. Zugriff am (15:11). Verfügbar unter Digitalfernsehen.de (2010). "Qriocity": Sony holt Bezahlfilme auf deutsche Flat-TVs - auch HD. Zugriff am (12:58). Verfügbar unter Digitalfilmdistribution.com (o.j.). Aggregatoren,. Zugriff am (10:17). Verfügbar unter Digitalmagazin (2009). Medienkonvergenz mit großem Zukunftspotenzial TV und Internet wachsen zusammen. Zugriff am (17:17). Verfügbar unter Distelhoff, F. (2011). Fernsehen auf ipad und Co.: So funktioniert s. Zugriff am (15:29). Verfügbar unter Dittmann, K. (2010). Fallstudie deutscher Fernsehmarkt. München: GRIN Verlag GmbH. E Eck, S. (2010). Kabel Deutschland und die Konkurrenz. werben & verkaufen (36), 47. Zugriff am Verfügbar unter Eck, S. (2011, 20. Januar). Lichtblick am Ende des Tunnels. werben & verkaufen (03), 42. Zugriff am Verfügbar unter D= _4. Eck, S. & Scholz, J. (2007, 08. November). Bewegte Zeiten für TV-Sender. werben & verkaufen (45), Enders, A., König, A. & Hungenberg, H. (2009). Wie Unternehmen radikalen Wandel meistern. Harvard Business Manager (08),

8 XII Eschenbach, S. (2003). Längst fällig! Werbung im Pay-TV. Zugriff am (14:36). Verfügbar unter F FAZ.net (2011a). Ermittlungen der amerikanischen Regierung gegen S&P. Zugriff am (11:06). Verfügbar unter FAZ.net (2011b). Apple zeigt sich an Hulu interessiert. Zugriff am (12:53). Verfügbar unter html. Fechner, F. (2006). Medienrecht - Rechtsgrundlagen für Medienmanager. In C. Scholz (Hrsg.), Handbuch Medienmanagement (S ). Berlin, Heidelberg: Springer Verlag. Fechner, F. & Mayer, J. C. (2010). Medienrecht: Vorschriftensammlung (6. Aufl.). Heidelberg: C. F. Müller. Feuß, S. (2011, 12. März). TV 2.0 im Netz. werben & verkaufen (19), 41. Zugriff am Verfügbar unter Financial Times Deutschland (2011). Filmwirtschaft gelingt Schlag gegen Raubkopien: Streamingportal Kino.to. Zugriff am (12:01). Verfügbar unter Fischer, G. (2010). Digital TV - Die Markteintrittschance für neue Sender?: Eine strategische Analyse des Fernsehens am Beispiel des deutschen Musikfernsehens. München: GRIN Verlag GmbH. Focus online (2011). Facebook wird zur Online-Videothek. Zugriff am (15:23). Verfügbar unter Franz, M. (2010). Apple TV im Test: Media-Center für das Wohnzimmer. Zugriff am (17:41). Verfügbar unter

9 XIII Fröhlich, K. (2010). Innovationssysteme der TV-Unterhaltungsproduktion: Komparative Analyse Deutschlands und Grossbritanniens (1. Aufl.). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Fuchs, S. (2009). Spielfilme im Fernsehen: Zuschauerprognose und monetäre Bewertung von Senderechten (1. Aufl.). Lohmar, Köln: Josef Eul Verlag. G Garrahan, M. (2010, 20. Oktober). Die Albtraumfabrik. Euro (11), Zugriff am Verfügbar unter P=1. GEZ (o.j.). Gebührenübersicht: Die monatliche Gebührenhöhe. Zugriff am (17:18). Verfügbar unter GEZ (2008). Das Duale Rundfunksystem in Deutschland. Zugriff am (16:23). Verfügbar unter Gieselmann, H. (2009). Alleinunterhalter. c't - Magazin für Computertechnik (25). Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& Gläser, M. (2008). Medienmanagement. München: Vahlen. Gläser, M. (2010). Medienmanagement (2. Aufl.). München: Vahlen. Google (o.j.). There are two ways to get Google TV. Zugriff am (11:31). Verfügbar unter Gosschalk, M. (2011). The State of Online Video in Germany, comscore. Zugriff am (12:22). Verfügbar unter nline_video_in_germany. Greif, B. (2010). Pro Sieben, Sat 1 und RTL starten HbbTV-Livebetrieb. Zugriff am (13:48). Verfügbar unter

10 XIV Gugel, B. & Müller, H. (2007). TV 2.0. Zugriff am (12:04). Verfügbar unter H Handelsblatt (2009). Aus Premiere wird Sky Deutschland. Zugriff am (9:55). Verfügbar unter Hansen, S. & Janssen, J.-K. (2010). Fernsurfen. c't - Magazin für Computertechnik (23), 104. Zugriff am (10:33). Verfügbar unter KV_HS=0& Hansen, S. & Jurran, N. (2011). Nur 48 Stunden. c't - Magazin für Computertechnik (01), 80. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& Hein, D. (2011). Sky schreibt weiter hohe Verluste / Neuer Sender "Sky Sport News", Horizont.net. Zugriff am (13:00). Verfügbar unter Neuer-Sender-Sky-Sport-News--_98388.html. Heinrich, J. (2002). Medienökonomie: Band 2: Hörfunk und Fernsehen. Opladen: Westdeutscher Verlag. Heise online (2008). P2P-Internetfernsehen Zattoo streamt öffentlich-rechtliches Vollprogramm. Zugriff am (15:15). Verfügbar unter Internetfernsehen-Zattoo-streamt-oeffentlich-rechtliches-Vollprogramm html. Hellemeier, A. (2010). Genial unkompliziert: Videostreams speichern. Zugriff am (12:12). Verfügbar unter Hess, T. (2007). Ubiquität, Interaktivität, Konvergenz und die Medienbranche: Ergebnisse des interdisziplinären Forschungsprojektes intermedia. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.

11 XV Hoffmann, T. (2011). Relevant Set: Sendervielfalt - Sendernutzung, ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH. Zugriff am (15:32). Verfügbar unter Hopf, G. (2011). In vier Schritten zum Online-Geschäftsmodell. In C. Bauer, G. Greve & G. Hopf (Hrsg.), Online Targeting und Controlling. Grundlagen - Anwendungsfelder - Praxisbeispiele (1. Aufl.) (S ). Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler. Horizont (2011, 21. April). TV-Gruppen wollen Videoportal durchsetzen. Horizont (16), 8. Horizont.net (2011a). Zeitungsverleger wollen gegen Dreistufentest klagen. Zugriff am (14:43). Verfügbar unter Hohensee, M. (2011, 28. März). Videos sind die Zukunft. WirtschaftsWoche (13), 83. Zugriff am Verfügbar unter Horizont.net (2011b). Sky lässt Quoten messen und hofft auf mehr Werbeeinnahmen. Zugriff am (12:53). Verfügbar unter Horizont.net (2011c). Youtube baut Videoportal mit Live-Übertragungen aus. Zugriff am (10:36). Verfügbar unter Uebertragungen-aus_99399.html. Horizont.net (2011d). Konkurrenz für itunes: Youtube baut Video-on-Demand-Angebot aus. Zugriff am (10:47). Verfügbar unter Video-on-Demand-Angebot-aus_99698.html. Horizont.net (2011e). Gerüchte bestätigt: Youtube baut Video-on-Demand-Angebot in den USA aus. Zugriff am (10:27). Verfügbar unter Video-on-Demand-Angebot-in-den-USA-aus_ html.

12 XVI Horizont.net (2011f). Statistik der Woche: Umsatz von Apple mit itunes. Zugriff am Woche-Umsatz-von-Apple-mit-iTunes_98281.html. (10:12). Verfügbar unter Horizont.net (2011g). TV-Nutzung: Fernsehgerät ist unangefochtener Liebling bei den Zuschauern. Zugriff am (17:34). Verfügbar unter Hulu (o.j.). HuluPLUS. Zugriff am (16:12). Verfügbar unter I IfM (2010). Online-Videoplattform Hulu plant Börsengang. Zugriff am (17:58). Verfügbar unter 9&tx_ttnews%5Btt_news%5D=357&cHash=2213b580723af77d e867d4. Internetworld business (2010). Videoplattform strebt auf den deutschen Markt: Hulu verdoppelt die Zahl seiner Nutzer. Zugriff am (15:34). Verfügbar unter Videoplattform-strebt-auf-den-deutschen-Markt html. Internetworld business (2011). Onlineportal von RTL und ProSiebenSat.1 vor dem Aus: Bundeskartellamt äußert Bedenken gegen gemeinsame Videoplattform. Zugriff am (17:35). Verfügbar unter Portale/Bundeskartellamt-buegelt-vorlaeufig-Videoplattformplaene-ab-Kartellrechtliche- Bedenken html. IP Deutschland (2010). Television International Key Facts. Zugriff am (13:58). Verfügbar unter cfm. ITWissen (o.j.). Peer-to-Peer-Netz. Zugriff am (09:41). Verfügbar unter

13 XVII J Jacob, A. (o.j.). Deutsche BitTorrent FAQ. Zugriff am (10:50). Verfügbar unter Jäger, M., Jenny, V., Waldheim, S. J. & Witting, J. (2011, 20. April). Medienkartellrecht: Bundeskartellamt untersagt gemeinsames Videoportal von RTL und ProSiebenSat1. Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (2), Zugriff am Verfügbar unter 1. Jäger, M., Jenny, V. & Witting, J. (2011, 22. Juni). Medienkartellrecht: Forderung nach Reform des Medienkonzentrationsrechts. Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (3), Zugriff am Verfügbar unter Jakubetz, C. (2009). Das Ende des Fernsehprogramms, focus online. Zugriff am (12:02). Verfügbar unter Jungbluth, T. (2009). Himmelweite Unterschiede. Zugriff am (12:18). Verfügbar unter K Karmasin, M. & Winter, C. (2002). Grundlagen des Medienmanagements (2. Aufl.). München: W. Fink. Kaumanns, R., Krautsieder, M., Neumüller, G. & Siegenheim, V. (2008). Videoportale in Deutschland. Im Spannungsfeld zwischen Fernsehen und Internet. Zugriff am (08:20). Verfügbar unter KEK (2011a). Aufgaben. Zugriff am (15:55). Verfügbar unter KEK (2011b). Online-Medien. Zugriff am (9:53). Verfügbar unter

14 XVIII Kiani-Kreß, R., Sturm, R., Hohensee, M. & Steinkirchner, P. (2009, 18. Mai). Unter dem roten Teppich. WirtschaftsWoche (21), 131. Kiefer, M. L. (2005). Medienökonomik: Einführung in eine ökonomische Theorie der Medien (2. Aufl.). München u.a: Oldenbourg. Kino.de (2007). T-Online brennt. Zugriff am (22:15). Verfügbar unter Klein, H. (2010a, 14. Oktober). Keine Gefahr für TV: Mediennutzung: Seven-One Media legt Navigator-Studie vor. Horizont (41), 23. Klein, H. (2010b, 16. September). Fernsehen stirbt nicht. Horizont (37), 26. Klormann, S. (2010). Internet trifft Fernsehen, ARD.de. Zugriff am (13:15). Verfügbar unter /id=13302/nid=13302/did= /1gwjv12/index.html. Kolbrück, O. (2004, 23. September). Lizenzen wachsen crossmedial. Horizont (39), 26. Zugriff am Verfügbar unter P=1. Kolbrück, O. (2010, 28. Januar). Visionäre Geheimniskrämer (04), 18. Zugriff am Verfügbar unter P=1. Kressreport (2008, 04. April). Apple: Deutsche Serien bei itunes. kressreport (07), 36. Zugriff am Verfügbar unter =1. Kuhn, J. (2010). Wie Google Glotze und Netz verschmelzen will, sueddeutsche.de. Zugriff am (11:48). Verfügbar unter Kuhn, T., Steinkirchner, P. & Stölzel, T. (2010, 30. August). Neue Schirm-Herren. WirtschaftsWoche (35), 66. Zugriff am Verfügbar unter

15 XIX Kuhn, T, Stölzel, T. &. Voß, O., (2011, 06. Juni). WirtschaftsWoche (23), 110. Kunkel, N. (2011a, 27. Mai). Web-Investor Marcus Englert: "Video-Sites brauchen Pay-Pläne". kressreport (11), 29. Zugriff am Verfügbar unter & Kunkel, N. (2011b, 24. Juni). Wiedervorlage. kressreport (13), 30. Zugriff am Verfügbar unter & Kurier.at (2011). Warner baut Facebook-Filmverleih aus. Zugriff am (15:30). Verfügbar unter L Lackes, R. & Siepermann, M. (o.j.). Stichwort: Near Video on Demand. In Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon. Zugriff am (21:42). Verfügbar unter Link, A. (2007). Video on Demand als Distributionskanal in der Spielfilmauswertung. Hamburg: Diplomica. Lovefilm (o.j.). So funktioniert lovefilm. Zugriff am (17:30). Verfügbar unter M Machill, M. & Zenker, M. (2007). Youtube, Clipfish und das Ende des Fernsehens?: Problemfelder und Nutzung von Videoportalen (1. Aufl.). Berlin. Zugriff am Verfügbar unter Mebucom (2011). AGF optimiert Fernsehpanel für Pay-TV. Zugriff am (12:52). Verfügbar unter MediaAnalyzer Software & Research GmbH (2004). Online-Werbung mit Sound hat doppelte Werbewirkung. Zugriff am (20:03). Verfügbar unter

16 XX Mies, S., Pelzer, J., Schmid, S. & Stiehm, S. (2010). Conjoint-Analyse der NDR-Mediathek. Zugriff am (10:52). Verfügbar unter Müller, E. (2010). Bertelsmann: "Ein gutes oder ein großartiges Jahr?". kressreport (20), 18. N N24.de (2008). Online-Angebote von ARD und ZDF beschränkt. Zugriff am (18:23). Verfügbar unter Netzwelt.de (o.j.). HDTV: News, Downloads, Bilder, Videos und Produkte zu HDTV. Zugriff am (17:28). Verfügbar unter NPA Conseil. (2007). Video-on-Demand in Europa. Zugriff am (11:28). Verfügbar unter P Pagel, S. (2003). Integriertes Content-Management in Fernsehunternehmen (1. Aufl.). Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag. Paperlein, J. (2011a, 03. März). Schlechte Zeichen aus Bonn: Abmahnung für Video-on- Demand-Portal von P7S1 und RTL-Gruppe / ARD und ZDF basteln an Plattform. Horizont (09), 8. Paperlein, J. (2011b, 03. Juni). AGF will Entertain ausweisen. Horizont (22), 8. Paperlein, J. (2011c, 01. September). HD setzt sich langsam durch. Horizont (35), 7. Passlack, C. (2010). Musik-Downloadportale - Bestandsanalyse und Entwicklungspotentiale. München: GRIN Verlag GmbH. Pellikan, L. (2010, 4. Februar). "Klar werden wir nach Deutschland kommen". werben & verkaufen (5), 50. Zugriff am Verfügbar unter Peters, R. (2010). Internet-Ökonomie (1. Aufl.). Berlin: Springer Verlag. Pezoldt, K. & Sattler, B. (2009). Medienmarketing: Marketingmanagement für werbefinanziertes Fernsehen und Radio. Stuttgart: Lucius & Lucius.

17 XXI Porter, M. E. (2008). Wettbewerbsstrategie: Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten (11. Aufl.). Frankfurt am Main: Campus. Prenger, C. (2011, 27. Juni). Vernetzte Mattscheibe. Extradienst (06), Zugriff am Verfügbar unter &DOKV_HS=0& ProSiebenSat1 Media AG (o.j.). Red Arrow Entertainment Group. Zugriff am Przybylski, P. (2010). Heute Partner - morgen Konkurrenten?: Strategien, Konzepte und Interaktionen von Fernsehunternehmen auf dem neuen Bewegtbild-Markt (1. Aufl.). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss. R Riedner, F. (2010). HbbTV: ProSiebenSat.1 & RTL-Gruppe setzen auf neue Technologie, quotenmeter.de. Zugriff am (11:23). Verfügbar unter Ritter, C. (2010). Interessenkonflikt im dualen Rundfunksystem angesichts des Entwurfs zum 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag. München: GRIN Verlag GmbH. S Sander, M. (2004). Marketing-Management: Märkte, Marktinformationen und Marktbearbeitung. Stuttgart: Lucius und Lucius. (17:02). Verfügbar unter Rißka, V. (2011). BitTorrent-Daten: 99,2 Prozent sind illegal verbreitet. Zugriff am (11:39). Verfügbar unter prozent-sind-illegal-verbreitet/. Schmitt, C. (2009). Wachstumsmarkt Bewegtbild im Internet (Web-TV): Strategie-Gipfel zu Trends, Technologien und Business Modelle. Zugriff am (10:57). Verfügbar unter

18 XXII Schneider, M. (2007). Crossmedia-Management (1. Aufl.). Wiesbaden: Deutscher Universitäts- Verlag. Schumann, M. & Hess, T. (2005). Grundfragen der Medienwirtschaft: Eine betriebswirtschaftliche Einführung (3. Aufl.). Berlin, Heidelberg, New York: Springer. SevenOne Media (2010). Navigator 04 Mediennutzung Zugriff am (08:55). Verfügbar unter a138-42c0-baf4-4f8e47a19227&groupid= Sietmann, R. (2011a). Der fünfte Weg. c't - Magazin für Computertechnik (03), 72. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& Sietmann, R. (2011b). Glasfaser-Poker. c't - Magazin für Computertechnik (13), 48. Zugriff am Verfügbar unter KV_HS=0& Simon, H. (Hrsg.) (2000). Das grosse Handbuch der Strategiekonzepte. Frankfurt: Campus. Simon, H. & Gathen, A. von der (2002). Das große Handbuch der Strategieinstrumente: Werkzeuge für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Frankfurt/Main [u.a.]: Campus Verlag. Sjurts, I. (Hrsg.) (2011). Gabler Lexikon Medienwirtschaft (2. Aufl.). Wiesbaden: Gabler Verlag. Skiera, B. & Spann, M. (2002, 25. September). Preise werden aufgebohrt. CYbiz (10), 26. Zugriff am (10:13). Verfügbar unter Sommer, R. (2011, 24. Juni). Online-Videotheken : "Digitaler Filmvertrieb kein saturierter Markt". kressreport (13), 26. Verfügbar unter & Sonnenschein, B. (2011, 04. August). Scharf auf noch mehr Schärfe. Horizont (31), 33. Spiegel online (2010). Was ist Hulu wirklich wert? Zugriff am (15:08). Verfügbar unter

19 XXIII Städele, K. & Pellikan, L. (2010, 04. Februar). Globalisierung bringt gefährliche Giganten (05), Zugriff am (17:00). Verfügbar unter Steinkirchner, P. (2009). Kniender Kunde. Entlassungen, Insolvenzen, Kurzarbeit: Die Krise zwingt viele Werbeagenturen zu ungewöhnlichen Geschäftsmodellen. WirtschaftsWoche (40), Zugriff am Verfügbar unter net.de/webcgi?start=a60&dokv_db=zwiw&dokv_no=befo b-fizt- BEFO&DOKV_HS=0& Steinkirchner, P. (2010, 20. Dezember). Kannibalen im Netz. WirtschaftsWoche (51), 56. Zugriff am Verfügbar unter Stern.de (2008). Illegal Musik getauscht? Wie man Strafen vermeidet. Zugriff am (18:45). Verfügbar unter Stölzel, T. (2009, 19. Oktober). Nicht zu bremsen. WirtschaftsWoche (43), 88. Zugriff am Verfügbar unter Stölzel, T. (2011). Kartellamt entfacht Streit zwischen ARD/ZDF und Privatsender, Wirtschaftswoche. Zugriff am (16:47). Verfügbar unter Streit, A. von (2011). Schwarzseher in der rechtlichen Grauzone, focus online. Zugriff am T (12:08). Verfügbar unter Techfieber Network (2011). Web-Video-Rekord: YouTube-Nutzer laden pro Minute 48 Stunden Videomaterial hoch. Zugriff am (16:26). Verfügbar unter stunden-videomaterial-hoch/.

20 XXIV Telekom (o.j.). Einfach fernsehen und günstig telefonieren. Zugriff am (10:35). Verfügbar unter /EUR/ViewCategoryTheme- Start;sid=M7_QFybko5jXF2irXVTBoy3hw6frxxdy16_UvOZu4sFG7ePBLPULvjUrcfSl2Q==?Cata logcategoryid=pmefc7ixpccaaaevfcsb6jqw. U Ude, A. (2006). Kann Werbung stören?, Zeit online. Zugriff am (20:12). Verfügbar unter V Video-kompass.de (2009). ARD / Das Erste. Zugriff am (11:09). Verfügbar unter Vodafone (o.j.). Vodfone TV kann mehr - alles in einem Gerät. Zugriff am (12:42). Verfügbar unter W Weigert, M. (2008). TV-Streaming im Browser nello will Zattoo angreifen. Zugriff am (14:00). Verfügbar unter Welt Online (2009). Aus Bezahlsender Premiere wird jetzt Sky. Zugriff am (9:52). Verfügbar unter Werben & verkaufen (2010, 09. Dezember). Kunden in die digitale Welt führen. werben & verkaufen (49), 74. Werben & verkaufen (2011, 03. März). TV-Konzerne arbeiten an Plan B. werben & verkaufen (09), 7. Westram, H. (2009). Die erste Website: Der weite Weg zum WWW, br-online.de. Zugriff am (18:02). Verfügbar unter DID /www-internet-http-ID xml.

HDTV als große Chance für Wettbewerber im TV-Markt

HDTV als große Chance für Wettbewerber im TV-Markt PRESSEMITTEILUNG HDTV als große Chance für Wettbewerber im TV-Markt München, 1. Februar 2010: 65 Prozent der deutschen Fernsehzuschauer zeigen ein starkes Interesse an HDTV-Angeboten. Dies belegt eine

Mehr

Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen

Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen Kapitel 1 Einführung Vorlesung im Sommersemester 2011 Mittwoch, 6. April 2011 Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft,

Mehr

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte a 1 2 Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte 98 99 69,4 69 82,7 88 74,1 67 59 59,1 88 56,3 77 52,3 72 90 29 30,6 36 30 25 12 8,5 1 3 1 TV Internet Mobiltelefon Satellit digital Breitband

Mehr

Media News TV. Juni 2015

Media News TV. Juni 2015 Media News TV Juni 2015 1 Agenda TV NEWS JUNI 2015 - Regionale TV-Werbung: bayrische Politik entzieht die Unterstützung - ProSiebenSat.1 übernimmt TV-Tracking-Startup RapidApe - Social TV Sender Joiz startet

Mehr

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Tobias Oswald, Geschäftsführer SevenOne Intermedia Hamburg, 24.09.2009 Agenda 1. Veränderung der Mediennutzung

Mehr

NATALLIA ABRAZTSOVA. Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland

NATALLIA ABRAZTSOVA. Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland NATALLIA ABRAZTSOVA Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland Wissenschaftsverlag Thüringen 2008 I Inhaltverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld Thomas Wedl Country Manager Cellular CEE WER WIR SIND Full-Service Agentur für Mobile, Multichannel und Smart-Screens Alles aus einer Hand: Beratung,

Mehr

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio

Digitale Medien / Eine Auswahl. Tablet-PCs, ipad. Internet stationäre Nutzung. Apps. Podcasts Webradio Präsentation / Gerhard Faehling Digitale Medien / Eine Auswahl Tablet-PCs, ipad Internet stationäre Nutzung Podcasts Webradio Apps Internet Mobile Nutzung Digitale Außenwerbung In-Game-Advertising Videotext

Mehr

Motivation im Betrieb

Motivation im Betrieb LUTZ VON ROSENSTIEL Motivation im Betrieb Mit Fallstudien aus der Praxis ROSENBERGER FACHVERLAG LEONBERG IX Vorbemerkung zur 11. Auflage Vorbemerkung zur 10. Auflage Empfehlungen für den Leser Zielsetzung

Mehr

VIDEO ON DEMAND IM ORF

VIDEO ON DEMAND IM ORF VIDEO ON DEMAND IM ORF Online TV als strategisches Zukunftsprojekt 28. April 2009 TVIENNA 2009 DR. HUBERT NOWAK (ORF Direktion Online und neue Medien) 1 TRENDS IN DER DIGITALEN MEDIENWELT Lineare TV-Nutzung

Mehr

MOBILE ADVERTISING 1

MOBILE ADVERTISING 1 MOBILE ADVERTISING 1 Das mobile Internet eröffnet neue Möglichkeiten. Im Wartezimmer Überweisungen tätigen. Im Café E-Mails beantworten. Im Fahrstuhl Freunde im VZ gruscheln. Im Park Konzerttickets bestellen.

Mehr

Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland

Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland Interaktives Fernsehen im internationalen Vergleich. Eine länderübergreifende Analyse zwischen Deutschland und Weißrussland DISSERTATION zur Erlangung des akademischen Grades Doctor philosophiae (Dr. phil.)

Mehr

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Handbuch Medienmanagement Geschäftsmodelle im TV, Hörfunk, Print und Internet Herbert Utz Verlag München Handbuchreihe des internationalen

Mehr

Agenda. TV News Mai 2014 - RTL mit neuem HbbTV Sender Fitness&Yoga

Agenda. TV News Mai 2014 - RTL mit neuem HbbTV Sender Fitness&Yoga 1 Agenda TV News Mai 2014 - RTL mit neuem HbbTV Sender Fitness&Yoga - Web-TV Anbieter Magine legt los, kooperiert mit bild.de - Yahoo und Microsoft mit eigener Content-Produktion - Welt der Wunder eingestellt,

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 III den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung?

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 1 Die Fakten Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 2 ZDF Das Fernsehangebot Spartenkanal

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 II den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Tätigkeitsfelder Telekommunikation und Medien Energiewirtschaft Immobilienwirtschaft Consulting,

Mehr

Medienwirtschaft. Prof. Dr. Mark Wössner Dr. Immanuel Hermreck Dr. Natalie Sauter. Sommersemester 2007

Medienwirtschaft. Prof. Dr. Mark Wössner Dr. Immanuel Hermreck Dr. Natalie Sauter. Sommersemester 2007 Medienwirtschaft Sommersemester 2007 Prof. Dr. Mark Wössner Dr. Immanuel Hermreck Dr. Natalie Sauter Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre Information, Organisation und Management Inhalt und Termine der

Mehr

Matthias Greve, NewTV, 1. Dezember 2012! HBBTV DIE LÖSUNG FÜR SMART-TV ENTWICKLUNG!

Matthias Greve, NewTV, 1. Dezember 2012! HBBTV DIE LÖSUNG FÜR SMART-TV ENTWICKLUNG! Matthias Greve, NewTV, 1. Dezember 2012 HBBTV DIE LÖSUNG FÜR SMART-TV ENTWICKLUNG VideoWeb Gestartet im Herbst 2008 VideoWeb 500 auf IFA 2009 VideoWeb 600 auf IFA 2010 VideoWeb TV auf IFA 2011 "#$%&$'()*+#$(#+$"(,-.(/%0(123(4%*+0-."56$0(-*57$8$"9:0$6(,"6(

Mehr

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Dr. h. c. Rudolf Gröger Mitglied des BITKOM-Präsidiums Dr. Klaus Goldhammer Geschäftsführer Goldmedia 20. September 2007 BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft,

Mehr

Kabelgebundene Netze: Technik, Angebote, Inhalte

Kabelgebundene Netze: Technik, Angebote, Inhalte Kabelgebundene Netze: Technik, Angebote, Inhalte Eine kleine Lagebestimmung Dr. Tilman Lang TKLM-Symposium 2011 Medien bestimmen unsere Lage, die (trotzdem oder deshalb) eine Beschreibung verdient. Friedrich

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

Von Analog zu HDTV: Der Wandel auf dem deutschen Fernsehmarkt

Von Analog zu HDTV: Der Wandel auf dem deutschen Fernsehmarkt Von Analog zu HDTV: Der Wandel auf dem deutschen Fernsehmarkt Horst Indek, Mediengruppe RTL Deutschland 13. Juni 2013 Entwicklungen in der Medienlandschaft Überblick früher heute Neue Plattformen und digitale

Mehr

Geschäftsmodelle der wissenschaftlichen Weiterbildung

Geschäftsmodelle der wissenschaftlichen Weiterbildung Reihe: Wissenschafts- und Hochschulmanagement Band 6 Herausgegeben von Prof. Dr. Detlef Müller-Böling, Gütersloh, und Prof. Dr. Reinhard Schulte, Lüneburg Dr. Michaela Knust Geschäftsmodelle der wissenschaftlichen

Mehr

Medien. Renard Teipelke

Medien. Renard Teipelke Medien Renard Teipelke Finanzinvestoren als Mehrheitseigner an Presseunternehmen - Zielkonflikte zwischen ökonomischem Erfolg und publizistischer Qualität am Beispiel der Berliner Zeitung Studienarbeit

Mehr

Die strategische Ausrichtung des Schweizer Fernsehens. Ingrid Deltenre Fernsehdirektorin SF

Die strategische Ausrichtung des Schweizer Fernsehens. Ingrid Deltenre Fernsehdirektorin SF Die strategische Ausrichtung des Schweizer Fernsehens Ingrid Deltenre Fernsehdirektorin SF Unser Leistungsauftrag Informieren Unterhalten Integrieren Unsere Leistung auf allen relevanten Plattformen Diese

Mehr

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel)

Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) TV Content t Rules Repräsentativ für den 14-49 jährigen Internetnutzer in Deutschland Themen: Nutzung von Fernsehinhalten Fallzahl: n=1.572 (Research Now Panel) Gewichtet nach Alter, Geschlecht, Bildung

Mehr

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner E-Publishing-Management

Mehr

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern Digitalisierung in Bayern 1 Internetnutzung Internet: Weitester Nutzerkreis/ WNK Nutzung innerhalb der letzten 2 Wochen Bevölkerung ab 14 Jahre in Bayern 2010-2015 in % 77,679,3 68,470,0 72,674,0 94,794,695,697,696,998,5

Mehr

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt

Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Andreas Meyer Kundenbindung im gewerblichen Automobilmarkt Eine empirische Kausalanalyse it einem Geleitwort von Prof. Dr. Frank Wimmer GABLER RESEARCH XI Inhaltsverzeichnis Inhaltsübersicht t IX Inhaltsverzeichnis

Mehr

E-Business Management

E-Business Management 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Christian Maaß E-Business Management Gestaltung von Geschäftsmodellen

Mehr

1984 Die Eroberung des Paradieses

1984 Die Eroberung des Paradieses Vortrag: Duales Rundfunksystem, Sommersemester 2002, 22.04.2002 Fabian Ahrendts, www.ahrendts.de 1984 Die Eroberung des Paradieses Duales System: Öffentlich-Rechtliches und Privatfernsehen Inhalt: Einleitung

Mehr

Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV

Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV Presse- und Öffentlichkeitsarbeit acatech, 21. August 2009 Hintergrundinformationen Workshop Technik im TV Inhalt 1) Nutzung TV und Bewegtbild im Internet 2) Wissenschaft/Technik im TV 3) Mediennutzung

Mehr

Kann das offene Internet in Ballungsräumen DVB-T als sozial verträgliche Basis- Fernsehversorgung ersetzen?

Kann das offene Internet in Ballungsräumen DVB-T als sozial verträgliche Basis- Fernsehversorgung ersetzen? Studie Kann das offene Internet in Ballungsräumen DVB-T als sozial verträgliche Basis- Fernsehversorgung ersetzen? mediareports Prognos im Auftrag der mabb Berlin Symposium am 18. Juni 2013 Methoden /

Mehr

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Mai 2015 Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Martin Krautsieder, New Media Research SevenOne Media Smartphoneverbreitung inzwischen bei über 80 Prozent Gerätebesitz in Prozent, Onliner 14-69

Mehr

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Wann erreicht HDTV die breite Masse? München, 18. Oktober 2006 Bisher sieben HDTV Sender und zwei Demokanäle für den deutschen Markt verfügbar, weitere drei in Vorbereitung

Mehr

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren GP+S Digital Consulting GP+S Leistungsangebot Neue Märkte erschließen Bestehendes Business optimieren

Mehr

Nachfrageentwicklung. Erfahrungen mit IPTV und Web 2.0-Diensten. WIK-Workshop: Breitbandschere Verlieren ländliche Regionen den Anschluss?

Nachfrageentwicklung. Erfahrungen mit IPTV und Web 2.0-Diensten. WIK-Workshop: Breitbandschere Verlieren ländliche Regionen den Anschluss? Nachfrageentwicklung Erfahrungen mit IPTV und Web 2.0-Diensten WIK-Workshop: Breitbandschere Verlieren ländliche Regionen den Anschluss? Jörg Weilinger HanseNet Telekommunikation GmbH Bonn, 06.06.2008

Mehr

VDZ Verband Deutscher

VDZ Verband Deutscher Jahrestagung BBH 2013 Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer Transmedia Publishing Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Budgets 365 Tage geöffnet Premiumkanal qualifizierte Verkäufer 100 Stunden pro Woche

Mehr

IP oder DVB-T Was will der Nutzer? mabb-symposium WebTV statt DVB-T Das Internet als mediale Basisversorgung?, 18.

IP oder DVB-T Was will der Nutzer? mabb-symposium WebTV statt DVB-T Das Internet als mediale Basisversorgung?, 18. IP oder DVB-T Was will der Nutzer? mabb-symposium WebTV statt DVB-T Das Internet als mediale Basisversorgung?, 18. Juni 2013, Berlin Prof. Dr. Klaus Goldhammer Klaus.Goldhammer@Goldmedia.de - Kurzfassung-

Mehr

Inhaltsverzeichnis...VI. Abbildungsverzeichnis...XI. Abkürzungsverzeichnis... XIV

Inhaltsverzeichnis...VI. Abbildungsverzeichnis...XI. Abkürzungsverzeichnis... XIV Inhalt V Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis...VI Abbildungsverzeichnis...XI Abkürzungsverzeichnis... XIV 1 Einleitende Überlegungen...1 2 Grundlagen des interaktiven Fernsehens...9 3 Grundlagen der Standardisierung...69

Mehr

Content Strategie der Telekom Engagement der Deutschen Telekom AG im IP-TV-Markt

Content Strategie der Telekom Engagement der Deutschen Telekom AG im IP-TV-Markt Content Strategie der Telekom Engagement der Deutschen Telekom AG im IP-TV-Markt 28.04.2011 KOM - Multimedia Communications Lab Prof. Dr.-Ing. Heinz Thielmann 1 Inhalt Wer ist die Telekom? Gegenstand des

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

Nutzungsindikatoren Fernsehen und Internet

Nutzungsindikatoren Fernsehen und Internet Heinz Gerhard, ZDF- Nutzungsindikatoren Fernsehen und Internet Tagung Internet killed the TV-Star Johannes Gutenberg-Universität Mainz Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz Univ.-Prof. Dr. Birgit Stark,

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung 1. Übertragungswege Kabel, Satellit, Terrestrisch, Internet 2. Was und wann wird abgeschaltet? 3. Warum wird abgeschaltet? 4. Wer ist betroffen?

Mehr

Erfolgsfaktoren von HbbTV Fragen & Antworten

Erfolgsfaktoren von HbbTV Fragen & Antworten Erfolgsfaktoren von HbbTV Fragen & Antworten 8. Salzburger Medientag Referent: Alexander Wass TARA Systems GmbH Version: 1.5 Date: 15.09.2011 2011 TARA Systems GmbH 1 Wer sind wir? Dipl. Ing. Alexander

Mehr

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010

Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studie Werbewirkung auf Nachrichtenwebsites Februar 2010 Studienanlage Studienanlage Zielsetzung: Nachweis der Wirkung von nationalen Online-Kampagnen auf unterschiedlichen Nachrichtenwebsites sowie im

Mehr

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot?

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? Lesen heute Sony Reader zum Ausleihen bestückt mit E-Books und Hörbüchern ipads zur Nutzung in der Bibliothek bestückt mit Apps zum Lesen

Mehr

Abbildungsverzeichnis...XV. Abkürzungsverzeichnis...XVII. Abkürzungsverzeichnis zitierter Zeitschriften und Handwörterbücher...

Abbildungsverzeichnis...XV. Abkürzungsverzeichnis...XVII. Abkürzungsverzeichnis zitierter Zeitschriften und Handwörterbücher... IX Abbildungsverzeichnis...XV Abkürzungsverzeichnis...XVII Abkürzungsverzeichnis zitierter Zeitschriften und Handwörterbücher... XIX 1 Einleitung...1 1.1 Problemstellung...1 1.2 Gang der Untersuchung...7

Mehr

Bachelorarbeit. Cross-Media Strategien. Medienkonvergenz als Ursache für Diversifikationen in neue Medienteilmärkte.

Bachelorarbeit. Cross-Media Strategien. Medienkonvergenz als Ursache für Diversifikationen in neue Medienteilmärkte. Bachelorarbeit Sebastian Bales Cross-Media Strategien Medienkonvergenz als Ursache für Diversifikationen in neue Medienteilmärkte Bachelor + Master Publishing Sebastian Bales Cross-Media Strategien: Medienkonvergenz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort. Vorwort. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort. Vorwort. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis VII IX XI Abbildungsverzeichnis XVII Tabellenverzeichnis XIX Abkürzungsverzeichnis XXI 1 Problemstellung und Zielsetzung 1 1.1 Digitale Produkte:

Mehr

Medien- und Internetmanagement

Medien- und Internetmanagement Bernd W. Wirtz Medien- und Internetmanagement GABLER Vorwort '. V 1. Grundlagen des Medien- und Internetmanagement 1 1.1 Einführung 1 1.1.1 Aufbau des Lehrbuches 2 1.1.2 Theoretischer und terminologischer

Mehr

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video,

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video, Fernsehen und Video auf Abruf - Kannibalisierung oder Wachstumschance für die Entertainment-Branche? München, 9. November 2007 Wovon sprechen wir eigentlich? TV-based VOD, VoD, On-Demand Television, Movies-on-Demand,

Mehr

FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014

FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014 FOURSCREEN KONTAKTE IM ALLTAG DER DEUTSCHEN Wirkstoff TV - Expertenforum 2014 5.11.2014 18.11.2014 Frankfurt Robert Schäffner Studienansatz THEMEN Wir leben in einer Multiscreen Welt Ausmaß der Nutzung

Mehr

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch

Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch Kampf der Giganten Deutscher Telekom-Markt im Umbruch M&A hoch 2 DSP-Partners I Darmstadt I November 2013 DSP-Partners 2013 Vorbemerkung Fokus dieser Analyse ist der Vergleich der zukünftigen 3 größten

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Peter Würtenberger, Axel Springer AG 1 Die Zukunft der Zeitung I really don't know whether we'll be printing the

Mehr

Private Banking in Deutschland

Private Banking in Deutschland Dominik Löber Private Banking in Deutschland Strategie und Organisationsarchitektur fya Springer Gabler RESEARCH Inhaltsverzeichnis ; XI Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Mehr

Big Picture des Medienwandels

Big Picture des Medienwandels Big Picture des Medienwandels Lehren aus 15 Jahren Digitalisierung Dr. Holger Schmidt Die Zahlen Nutzungsdauer der Medien Entwicklung der Nutzung in Minuten am Tag in Deutschland (1970-2013) 250 200 150

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Unterföhring, Mai 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2015 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen weiter TV gewinnt

Mehr

Betriebswirtschaftliches Potential ÖR-Webseiten. Betriebswirtschaftliche Potentiale Öffentlich-Rechtlicher Webseiten. Agenda

Betriebswirtschaftliches Potential ÖR-Webseiten. Betriebswirtschaftliche Potentiale Öffentlich-Rechtlicher Webseiten. Agenda Betriebswirtschaftliche Potentiale Öffentlich-Rechtlicher Webseiten Prof. Dr. Claudia Loebbecke, M.B.A. Seminar für Medienmanagement Medienwissenschaftliches Zentrum (www.mzk.uni-koeln.de) Betriebswirtschaftliches

Mehr

Kleine Wirtschaftsprüfungsunternehmen

Kleine Wirtschaftsprüfungsunternehmen Jörg Henze Kleine Wirtschaftsprüfungsunternehmen im Wettbewerb Auswirkungen veränderter Wettbewerbsbedingungen aufdie Wettbewerbsposition kleiner Wirtschaftsprüfungsuntemehmen in Deutschland Verlag Wissenschaft

Mehr

TNS Convergence Monitor 2011 Das klassische Fernsehen besteht. September 2011

TNS Convergence Monitor 2011 Das klassische Fernsehen besteht. September 2011 TNS Convergence Monitor 011 Das klassische Fernsehen besteht September 011 Studiendesign Grundgesamtheit / Fallzahl Stichprobenanlage Gewichtung / Projektionsbasis Erhebungsmethode/ Interviewmethode Deutschsprachige

Mehr

Mit der erweiterten Zattoo TV App bietet VideoWeb TV nun ein. Die Smart TV-Upgrade-Box VideoWeb TV bringt die Sender

Mit der erweiterten Zattoo TV App bietet VideoWeb TV nun ein. Die Smart TV-Upgrade-Box VideoWeb TV bringt die Sender Mit der erweiterten Zattoo TV App bietet TV nun ein komplettes Fernsehangebot über das Internet Die Smart TV-Upgrade-Box TV bringt die Sender Seite 1 von 6 der ProSiebenSat.1 Gruppe live per Internet auf

Mehr

Vodafone TV. Top-Sender und Blockbuster in HD. Willkommen im Testsieger-Netz.

Vodafone TV. Top-Sender und Blockbuster in HD. Willkommen im Testsieger-Netz. Vodafone TV. Top-Sender und Blockbuster in HD. Vodafone TV. Vodafone TV die Unterhaltungszentrale der neusten Generation: HD Top-Bildqualität Riesige Free- und Pay-TV-Auswahl Tausende Filme und Serien

Mehr

Markenerfolg durch Brand Communities

Markenerfolg durch Brand Communities Bastian Popp Markenerfolg durch Brand Communities Eine Analyse der Wirkung psychologischer Variablen auf ökonomische Erfolgsindikatoren Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Herbert Woratschek GABLER RESEARCH

Mehr

II. Strategie 20 % 4. Eckpunkte der Konzernstrategie 5. Stand der Zielerreichung

II. Strategie 20 % 4. Eckpunkte der Konzernstrategie 5. Stand der Zielerreichung 1 Auswertungskriterien A. Lagebericht Grundlagen des Konzerns I. Struktur und Geschäftstätigkeit 40 % 1. Unternehmensstruktur, Geschäftsfelder, Standorte 2. Wesentliche Produkte und Dienstleistungen 3.

Mehr

Nutzungsverhalten von Mediathek Besuchern Erfahrungen des ZDF. Dr. Andreas Bereczky, ZDF

Nutzungsverhalten von Mediathek Besuchern Erfahrungen des ZDF. Dr. Andreas Bereczky, ZDF Nutzungsverhalten von Mediathek Besuchern Erfahrungen des ZDF Verteilung der technische Reichweiten: Kabel Satellit 44,7 50,2 Terrestrik 11,8 DSL-TV 3 0 20 40 60 in Prozent Quelle: TNS Infratest, Digitalisierungsbericht

Mehr

Peter Brückner-Bozetti. Unternehmensberatung. und Partizipation. Eine empirische Untersuchung. in Krankenhausunternehmen

Peter Brückner-Bozetti. Unternehmensberatung. und Partizipation. Eine empirische Untersuchung. in Krankenhausunternehmen Peter Brückner-Bozetti Unternehmensberatung und Partizipation Eine empirische Untersuchung in Krankenhausunternehmen Mit einem Geleitwort von Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder Springer Gabler Inhaltsverzeichnis

Mehr

Fata Morgana Digital. Die Zukunft der TV-Spartenkanäle in Deutschland

Fata Morgana Digital. Die Zukunft der TV-Spartenkanäle in Deutschland Dr. Sandy Glückstein Prof. Dr. Klaus Goldhammer Horst Stipp, Ph.D. Wolfram Winter M.A. Fata Morgana Digital Die Zukunft der TV-Spartenkanäle in Deutschland Die Gesellschaft und der Fernsehmarkt verändern

Mehr

Studien News. Juni 2015

Studien News. Juni 2015 Studien News Juni 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2015 - Studie: Mobile Activity Trends 2015 I - Tomorrow Focus Studie: Video Effects 2015 - IP Trendline: Potenziale kostenpflichtiger Online-Videotheken

Mehr

Stefanie Lahn. Der Businessplan in. Theorie und Praxis. Überlegungen zu einem. zentralen Instrument der. deutschen Gründungsförderung

Stefanie Lahn. Der Businessplan in. Theorie und Praxis. Überlegungen zu einem. zentralen Instrument der. deutschen Gründungsförderung Stefanie Lahn Der Businessplan in Theorie und Praxis Überlegungen zu einem zentralen Instrument der deutschen Gründungsförderung ö Springer Gabler VII Inhaltsverzeichnis Vorwort und Dank Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken

Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken 2. TV-Wirkungstag Zukunft fordert Kreativität Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken Dr. Andrea Malgara 01.06.2005 Chancen der digitalen TV-Zukunft Agenda 1. Deutschland digital: Status und

Mehr

TVmovie.de Objektprofil. BAUER MEDIA ONLINE April 2010

TVmovie.de Objektprofil. BAUER MEDIA ONLINE April 2010 TVmovie.de Objektprofil BAUER MEDIA ONLINE April 2010 tvmovie.de 2 Redaktionelles Konzept Nie mehr im falschen Film! tvmovie.de mit dem bekannten MovieStar ergänzt die Kompetenz der Print-Marke um die

Mehr

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Andreas Kunigk Referent digitale Medien 16.06.2011 Informationsveranstaltung "DigitalTV und Perspektiven für die Werbewirtschaft" Seite

Mehr

Management Consulting for Media and Telecoms. Pay TV Wachstum. Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt?

Management Consulting for Media and Telecoms. Pay TV Wachstum. Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt? Management Consulting for Media and Telecoms Pay TV Wachstum Ist Deutschland doch nicht anders als der Rest der Welt? Erfolgreiche Marktausweitung: In 2012 erreichen Plattformen anderer Anbieter so viele

Mehr

Modellgestützte strategische Planung von Produktionssystemen in der Automobilindustrie

Modellgestützte strategische Planung von Produktionssystemen in der Automobilindustrie Markus Bundschuh 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Modellgestützte strategische Planung von Produktionssystemen

Mehr

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob 1. Kölner Symposium zur Informationswirtschaft Köln, 31. Oktober 2008 Ankündigung

Mehr

Tobias Haupt. Social Media Marketing und Kapitalisierungsmöglichkeiten im Spitzensport

Tobias Haupt. Social Media Marketing und Kapitalisierungsmöglichkeiten im Spitzensport Tobias Haupt Social Media Marketing und Kapitalisierungsmöglichkeiten im Spitzensport Eine empirische Erfolgsfaktorenanalyse im Rahmen der 1. Fußball-Bundesliga herausgegeben von Christian Werner und Florian

Mehr

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Seminararbeit

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Seminararbeit Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Seminararbeit "E-Recruiting und die Nutzung von Social Media zur Rekrutierung von externen

Mehr

Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Institut für Rundfunkrecht an der Universität zu Köln Prof. Dr. Dres. h.c. Klaus Stern Seminar im Rundfunkrecht im Sommersemester 2005 Aktuelle Probleme der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Mehr

Vorausgesetzte Basistexte für die Zwischenprüfung. Hauptfach

Vorausgesetzte Basistexte für die Zwischenprüfung. Hauptfach Friedrich-Schiller-Universität Jena Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften Bereich Medienwissenschaft Arbeitsfeld II Vorausgesetzte Basistexte für die Zwischenprüfung Hauptfach 2 1. Information

Mehr

Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation

Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation Ralph Nebe 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation

Mehr

Schriften zu Familienunternehmen Band 9. Herausgegeben vom Wittener Institut für Familienunternehmen

Schriften zu Familienunternehmen Band 9. Herausgegeben vom Wittener Institut für Familienunternehmen Schriften zu Familienunternehmen Band 9 Herausgegeben vom Wittener Institut für Familienunternehmen Dr. Alexander Leberling E-Commerce-Strategien von Familienunternehmen Erfolgs- und Risikopotenziale Mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Herausgeberin... VII. Vorwort... IX. Inhaltsverzeichnis... XI. Abbildungsverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Herausgeberin... VII. Vorwort... IX. Inhaltsverzeichnis... XI. Abbildungsverzeichnis... XVII XI Vorwort der Herausgeberin... VII Vorwort... IX... XI Abbildungsverzeichnis... XVII Tabellenverzeichnis... XXI Abkürzungsverzeichnis... XXIII 1 Einleitung... 1 1.1 Problemstellung und Zielsetzung...

Mehr

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von HS-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Bonn, 29.11.2001 Folien als PDF-File zum download zur Verfügung.

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 www.pwc.com German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 Wo die Reise hingeht. Trends in der Medienbranche und Mediennutzung German Entertainment and Media Outlook: 2012-2016 Internetzugang Onlinewerbung

Mehr

Multimedia im Fernsehen

Multimedia im Fernsehen Schriftenreihe Information und Recht 18 Multimedia im Fernsehen Die gesetzlichen Grundlagen audiovisueller Informations- und Kommunikationsdienste auf der Basis des deutschen und europäischen Medienrechts

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Umweltmanagement und Qualifizierung in Speditionen

Umweltmanagement und Qualifizierung in Speditionen Dirk Lohre Umweltmanagement und Qualifizierung in Speditionen Rahmenbedingungen, Anforderungen und Instrumentenentwicklung zur Selbstqualifizierung von Umweltmanagementbeauftragten Verlag Dr. Kovac Hamburg

Mehr

Veränderung von Beteiligungsverhältnissen bei der. Aktenzeichen: KEK 833. Beschluss

Veränderung von Beteiligungsverhältnissen bei der. Aktenzeichen: KEK 833. Beschluss Veränderung von Beteiligungsverhältnissen bei der tv.gusto GmbH K E K Aktenzeichen: KEK 833 Beschluss In der Rundfunkangelegenheit der tv.gusto GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Guido Bolten und

Mehr

Investment Consulting im institutionellen Asset Management

Investment Consulting im institutionellen Asset Management Reihe: Portfoliomanagement Band: 28 Hrsg.: Lutz Johanning, Raimond Maurer, Markus Rudolf Bastian Runge Investment Consulting im institutionellen Asset Management Konzeption und empirische Analyse mit globaler

Mehr

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz. Dominik Ruisinger. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Dominik Ruisinger Online Relations Leitfaden für moderne PR im Netz 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1 Public Relations für morgen 1 2

Mehr

8. BILDANHANG. Abb. 1: Giovanni Paciarelli, Plan des Fußbodens des Doms von Siena, 1884, Siena, Museo Dell Opera.

8. BILDANHANG. Abb. 1: Giovanni Paciarelli, Plan des Fußbodens des Doms von Siena, 1884, Siena, Museo Dell Opera. I 8. BILDANHANG Abb. 1: Giovanni Paciarelli, Plan des Fußbodens des Doms von Siena, 1884, Siena, Museo Dell Opera. Abb. 2: Abbildung des Hexagons unter der Kuppel mit Blick in den Altarraum (Isaakopfer

Mehr

ALLES AUF DEM SCHIRM: BEWEGTE BILDER IMMER UND ÜBERALL. 02.10.2012 IP Deutschland, Sandra Schmidt

ALLES AUF DEM SCHIRM: BEWEGTE BILDER IMMER UND ÜBERALL. 02.10.2012 IP Deutschland, Sandra Schmidt ALLES AUF DEM SCHIRM: BEWEGTE BILDER IMMER UND ÜBERALL 02.10.2012 IP Deutschland, Sandra Schmidt TV/Stream UNSERE MEDIALE ZUKUNFT: FOURSCREEN 2 11.000.000.000 3 4 5 3 Millionen 6 RADIUS FÜR BEWEGTBILD

Mehr

Wertschöpfungskonfiguration im internationalen Kontext

Wertschöpfungskonfiguration im internationalen Kontext Matthias Jahncke Wertschöpfungskonfiguration im internationalen Kontext Eine Untersuchung am Beispiel deutscher Softwareunternehmen Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 INHALTSVERZEICHNIS Abbildungsverzeichnis

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr