Seminare Arbeitsrecht 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare Arbeitsrecht 2016"

Transkript

1 AUS DER BRANCHE FÜR DIE BRANCHE Seminare Arbeitsrecht 2016 Mitarbeiter von Personalabteilunen I Führunskräfte I Ausbildunsbeauftrate

2 Inhalt Unser Seminaranebot Betriebsverfassunsrecht I 4 Betriebsverfassunsrecht II 4 Arbeitsrecht kompakt 5 Update Arbeitsrecht 5 Tarifverträe für die private Versicherunswirtschaft 6 Rechtsfraen im bestehenden Arbeitsverhältnis 6 Arbeitsrecht im anestellten Außendienst 7 Schwerbehinderten-Recht Neu 7 Uman mit Low Performern 8 Kranke Arbeitnehmer richti reaieren, Lösunen finden Neu 8 Unsere Referenten 9 Seminarorte 10 Teilnahmeinformationen 11 2 Zur Verbesserun der Lesbarkeit haben wir auf eschlechtsspezifische Doppelnennunen verzichtet

3 Unser Anebot für Sie auch Inhouse Kompetenz durch Fachwissen, zueschnitten auf die Branche! Sie sind unter sich! Unsere Veranstaltunen werden ausschließlich für Personal- und Führunskräfte der Versicherunswirtschaft entwickelt. Dies ermölicht einen intensiven und branchenspezifischen Erfahrunsaustausch unter den Teilnehmern. In Zusammenarbeit mit dem Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland (AGV) wird das Proramm kontinuierlich weiterentwickelt und orientiert sich dabei speziell an den Bedürfnissen der Praxis. Klassiker und Neues in 2016 Viele Seminare werden jedes Jahr wieder aneboten, da hier die Nachfrae sehr roß ist. Hierzu zählen beispielsweise die Seminare zum Betriebsverfassunsrecht und zum Tarifvertra sowie zu den Rechtsfraen im bestehenden Arbeitsverhältnis. Auch das Update Arbeitsrecht ehört dazu. Es lohnt sich, dieses Seminar jedes Jahr neu zu besuchen, da hier über die neueste Rechtsprechun und Gesetzebun im Arbeitsrecht informiert wird. Auszu aus unserem Inhouse-Portfolio: Neben den Themen aus dem Seminarkatalo bieten wir u.a. auch folende Seminare an: Arbeitsrecht in der Ausbildun Arbeitsvertrasestaltun Kündiun und Aufhebunsvertra Der Uman mit Mobbin Die mitbestimmte Personalentwicklun Personalespräche professionell führen Arbeitnehmerüberlassun Neben den Klassikern bietet die DVA im Jahr 2016 folende Seminare an: Kranke Arbeitnehmer richti reaieren, Lösunen finden Das Seminar zeit Ihnen die rechtlichen Handlunsoptionen sowie Lösunswee im Uman mit Fehlzeiten und Krankenständen auf. Schwerbehinderten-Recht Das Seminar führt Sie in die rechtlichen Grundlaen im Uman mit schwerbehinderten Arbeitnehmern ein und ibt Ihnen einen fundierten Überblick über die Rechte und Pflichten des Arbeitebers und der Schwerbehindertenvertretun. Praxisnahe Schulunen Die Referenten, bestehend aus dem AGV-Team, sind mit allen arbeitsrechtlichen und personalwirtschaftlichen Fraestellunen in der Assekuranz bestens vertraut die tarifrechtlichen Besonderheiten eineschlossen. In unseren Seminaren erwerben Sie daher das notwendie Know-how, um Ihr Unternehmen in diesen Themen optimal zu beraten. Inhouse-Anebot Alle Themen bieten wir auch als firmeninterne Seminare an. Bei den Inhouse-Seminaren bestimmen Sie die Themen und Schwerpunkte, so dass die Seminare auf Ihre konkreten Bedürfnisse maßefertit werden. Wir beraten Sie bei der optimalen Zusammenstellun der Seminarinhalte und erstellen Ihnen ern ein individuelles, unverbindliches Anebot. Ihr Ansprechpartner Enrica Kopp Telefon versicherunsakademie.de Inhouse Inhouse 3

4 Betriebsverfassunsrecht I Grundlaen der betrieblichen Mitbestimmun Anhand konkreter Fallbeispiele werden die Beteiliunsrechte des Betriebsrats im Rahmen der personellen Ane leenheiten und bei der Arbeitsplatzestaltun erörtert. Außerdem wird der Freistellunsanspruch von Betriebsratsmitliedern erläutert und auf die Kostentraunspflicht des Arbeit ebers für die Betriebsratstätikeit eineanen. Die Teilnehmer erlernen Grundsätze und Grundberiffe des Betriebsverfassunsrechts und die Rechtsrundlaen der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat. Allemeine Aufaben, Rechte und Pflichten des Betriebsrats Beteiliun des Betriebsrats bei Personalplanun und Arbeitsplatzestaltun Mitbestimmun des Betriebsrats bei Einstellun, Versetzun und Kündiun Freistellunsanspruch von Betriebsratsmitliedern und die Kosten traunspflicht des Arbeitebers für die Betriebsratstätikeit Durchführun vorläufier perso neller Maßnahmen Maßnahmen der Berufsbildun Beschwerderechte der Arbeitnehmer Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte, die über keine oder nur erine Kenntnisse des Betriebsverfassunsrechts verfüen. Teilnahmeebühr 640, 2 zzl. esetzl. MwSt Hambur, Mi Do Uhr Dr. Sandra Kreft Crowne Plaza Hambur City Alster Betriebsverfassunsrecht II Betriebliche Mitbestimmunsreelunen anhand aktueller Rechtsprechun Die Teilnehmer erhalten Informationen über den Uman mit Beteiliunsrechten des Betriebsrats sowie Hinterrundwissen zum Abschluss wirksamer Betriebsvereinbarunen. Die Teilnehmer besprechen Fraestellunen aus dem Kern bereich der Mitbestimmun in sozialen Aneleenheiten und für die Praxis relevante Fallbeispiele mit aktueller Rechtsprechun. Mitbestimmun in sozialen Aneleenheiten, insbesondere bei technischen Einrichtunen und der Verütunsestaltun Abschluss von Betriebsvereinbarunen Die Einiunsstelle Beteiliun des Betriebsrats bei Personalfraeböen und Mitarbeiterbeurteilunen Voraussetzunen einer Betriebs änderun, Interessenausleich und Sozialplan in Grundzüen Sanktionen bei betriebsverfassuns rechtlichen Pflichtverletzunen Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte, die über Grundkenntnisse aus Seminar Betriebs verfassunsrecht I verfüen. Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt Hambur, Fr Uhr Dr. Benjamin Heider, LL. M. Crowne Plaza Hambur City Alster 4

5 Arbeitsrecht kompakt Grundlaen des Arbeitsrechts Die Teilnehmer behandeln die wichtisten Fallestaltunen, die sich bei Anbah nun und Beendiun sowie im laufenden Arbeitsverhältnis ereben können. Zur Vermeidun kostenträchtier Fehlentscheidunen werden Fallstricke im Arbeitsverhältnis aufezeit und Lösunswee darestellt. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Rechtsrundlaen des Arbeitsrechts und praxisrelevante Informationen zu den Themen Urlaub, Teilzeit, Krankheit, Elternzeit etc. Rechtsfraen bei Einstellun, ins besondere Stellenausschreibun und Fraerechte alle praxisrelevanten Informationen über die Anbahnun des Arbeitsverhältnisses, dessen Durchführun und seine Beendiun Beendiun des Arbeitsverhältnis ses durch Kündiun, Aufhebun oder Befristun Beteiliunsrechte des Betriebs rates Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte mit keinen oder nur erinen Kenntnissen des Arbeits rechts, die sich in kurzer Zeit einen rundleenden Über blick zur praxisnahen Anwendun verschaffen möchten. Teilnahmeebühr 960, 2 zzl. esetzl. MwSt München, Mi Fr Uhr Dr. Benjamin Heider, LL. M., Hotel Cristal München Verena Richter, Dr. Sandra Kreft Update Arbeitsrecht Vertiefendes Wissen zur aktuellen Rechtsprechun und ihre Auswirkun auf die betriebliche Praxis Kaum ein Rechtsebiet ist so schnelllebi wie das Arbeitsrecht. Deshalb werden die Teilnehmer in diesem Seminar auf den neuesten Stand höchstrichterlicher Rechtsprechun ebracht. Wichtie Urteile werden auch kurzfristi und teilweise vor ihrer Veröffentlichun in das Seminarproramm einearbeitet. Die Teilnehmer erhalten ein Update über die wichtisten Änderunen im Arbeitsrecht und einen Überblick über die neueste Rechtsprechun und deren Aus wirkun auf die betriebliche Praxis. Neueste Rechtsprechun der Arbeitserichte Änderunen der arbeitsrechtlichen Gesetze Darstellun der betrieblichen Auswirkunen Diskussion offener Rechtsfraen Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte mit Kenntnissen des Arbeitsrechts, die sich über aktuelle Änderunen einen Überblick verschaffen möchten. Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt Köln, Park Inn by Radisson Köln CIty West München, Hotel Cristal München Di Uhr Mi Uhr Dr. Benjamin Heider, LL.M. Betina Kirsch 5

6 Tarifverträe für die private Versicherunswirtschaft Grundlaen tariflicher Reelunen Die Tarifverträe für die private Versicherunswirtschaft elten für die Mehrzahl der Versicherunsanestellten. Das Seminar behandelt die tariflichen Bestimmunen des Mantel tarifvertraes für das private Versicherunsewerbe (MTV) und die daneben bestehenden betrieblichen Gestaltunsmölichkeiten. Außerdem erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die weiteren in der Versicherunsbranche eltenden Tarifverträe. Die Teilnehmer erlernen rundleende Kenntnisse der tariflichen Bestimmunen und ihre Ausleun für die täliche Personal arbeit und erhalten einen Überblick über weitere in der Versicherunsbranche eltende Tarifverträe. Geltun der Tarifverträe Anwendunsbereich des MTV Arbeitsbedinunen für den Innendienst und Außendienst, Einruppierun, Arbeitszeit, Urlaub und Sonderzahlunen Betriebliche Gestaltunsmölichkeiten Überblick über weitere Tarif vereinbarunen Zielruppe Mitarbeiter von Personalabteilunen und Führunskräfte Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt Hambur, Do Uhr Kerstin Römelt Crowne Plaza Hambur City Alster Rechtsfraen im bestehenden Arbeitsverhältnis Praxisorientierter Überblick über die häufisten Rechtsprobleme Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die häufisten Rechtsprobleme, die sich während des laufenden Arbeitsverhältnisses ereben können. Anhand konkreter Fallbeispiele und unter Berücksichtiun der in der Versiche runswirtschaft eltenden Tarifbestimmunen werden emeinsam Lösunsmölichkeiten erarbeitet. Die Teilnehmer erarbeiten Lösunsmölichkeiten zur Klärun häufi auftretender Rechtsprobleme in laufenden Arbeitsverhältnissen. Direktionsrecht des Arbeitebers Pfleezeit Mutterschutz/Elternzeit Krankheit des Arbeitnehmers Erholunsurlaub Teilzeitanspruch Befristun des Arbeitsvertraes Zielruppe Mitarbeiter von Personalabteilunen und Führunskräfte Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt Berlin, Mo Uhr Verena Richter art otel berlin city center west 6

7 Arbeitsrecht im anestellten Außendienst Übersicht über die wichtisten Rechtsfraen im Außendienst Die Teilnehmer werden in die Grundlaen des im Außendienst maßebenden Rechts eineführt. Es wird ein fundierter Überblick über die esetzlichen und tariflichen Vorschriften vermittelt. Zusätzlich werden konkrete außendienstspezifische Probleme wie Verütunsestaltun, Teilbeschäftiun und Änderunsmölichkeiten der Arbeitsbedinunen erläutert. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über esetzliche Grundlaen für den anestellten Außendienst sowie über aktuelle Entwicklunen in der Rechtsprechun. Tarifliche Reelunen von der Bewerberauswahl bis zur Kündiun Arbeitsvertraliche Gestaltunsmölichkeiten (u.a. Verütuns estaltun, Vertriebsebiete, Teilbeschäftiun und Änderunsmölichkeiten der Arbeitsbedinunen etc.) Mitbestimmun des Betriebsrats im Außendienst Außendienstspezifische Kündiunsründe ( Low Performer ) Diskussion offener Rechtsfraen in der Gruppe Zielruppe Mitarbeiter von Personalabteilunen und Führunskräfte im Außendienst Teilnahmeebühr 640, 2 zzl. esetzl. MwSt Berlin, Do Fr Uhr Tobias Hohenadl InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof Schwerbehinderten-Recht Rechtliche Grundlaen zum Uman mit schwerbehinderten Arbeitnehmern Die Teilnehmer werden in die Grundlaen des Schwerbehindertenrechts eineführt. Anhand konkreter Fallbeispiele wird ein fundierter Überblick über die Rechte und Pflichten des Arbeitebers und der Schwerbehindertenvertretun eeben. Die Teilnehmer erhalten Grundwissen zu den komplexen Reelunen des SGB IX, wissen welche esetzlichen Verpflichtunen bei der Beschäftiun von schwerbehinderten Arbeit nehmern und Gleichestellten zwinend zu beachten sind, kennen die aktuelle Rechtsprechun zum Schwerbehindertenrecht. Neu Grundlaen und Akteure im SGB IX (schwer behinderte Menschen, Gleichestellte, Schwerbehindertenvertretun, Interationsamt, etc.) Beschäftiunspflicht des Arbeitebers und Ausleichsababe nach den 71 ff. SGB IX Pflichten des Arbeitebers bei der Beschäftiun schwerbehinderter Menschen und Rechte schwerbehin derter Menschen, 81 ff. SGB IX Beendiun von Arbeitsverhältnissen, schwerpunktmäßi besonderer Kündiunsschutz nach den 85 ff. SGB IX Rechte der Schwerbehinderten vertretun nach 95 SGB IX Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt Köln, Di Uhr Ylva Zimmermann art otel colone 7

8 Uman mit Low Performern Überblick über personalorientierte und arbeitsrechtliche Maßnahmen zur Lösun von Zielkonflikten Minder- und Schlechtleistunen von Arbeitnehmern stören den Betriebsfrieden, ärern Führunskräfte und Kolleen und können zu erheblichen ökonomischen Einbußen für das Unternehmen führen. Im Seminar lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Arten und Ursachen der Leistunsmänel kennen, bevor sacherechte Lösunsmölichkeiten aufezeit werden. Die Teilnehmer lernen verschiedene Lösunsmölichkeiten im Uman mit Minder- und Schlechtleistun kennen und anhand aktueller Rechtsprechun, welche betrieblichen Maßnahmen mölich sind. Uman mit Minder- und Schlechtleistun Arten und Ursachen der Leistunsmänel Personalorientierte und arbeitsrecht liche Maßnahmen im Uman mit Low Performern wie Mitarbeiter espräch, Zielvereinbarun, rechtssichere Abmahnun, Low-Performer-Kündiun Voraussetzunen für die Low-Performer-Kündiun anhand der aktuellen Rechtsprechun Beteiliunsrechte des Betriebsrats Zielruppe Mitarbeiter aus Personal- und Rechtsabteilunen sowie Führunskräfte Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt München, Do Uhr Dr. Benjamin Heider, LL. M. Hotel Cristal München Kranke Arbeitnehmer richti reaieren, Lösunen finden Rechtliche Grundlaen zum Uman mit Fehlzeiten und Krankenständen von Arbeitnehmern Krankheitstae von Arbeitnehmern sind Routine in der betrieblichen Praxis. Die Teilnehmer lernen die unterschiedlichen Handlunsoptionen im Uman mit kranken Mitarbeitern kennen und es werden sacherechte Lösunswee anhand von Fallbeispielen aufezeit. Die Teilnehmer lernen die esetzlichen Reelunen zum Thema Krankheit kennen, erhalten Lösunswee zum Uman mit dem kranken Arbeitnehmer, lernen die aktuelle Rechtsprechun kennen. Beriffsbestimmun Arbeitsunfähikeit/Teilarbeitsunfähikeit in Abrenzun zur Krankheit Rückkehrespräche und BEM (Betriebliches Einliederunsmanaement) Einbeziehun des Betriebsrats in Krankheitsfälle Schwerbehinderun Lanzeiterkrankun, häufie Kurzzeiterkrankunen, Alkoholismus, dauerhafte Leistunsunfähikeit Enteltfortzahlun im Krankheitsfall Krankheit und Urlaub Krankheitsbedinte Kündiun Zielruppe Mitarbeiter in Personalabteilunen und Führunskräfte Teilnahmeebühr 320, 2 zzl. esetzl. MwSt. Neu München, Mi Uhr Dr. Sandra Kreft Hotel Cristal München 8

9 Unsere Referenten Die Referenten sind alle beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland (AGV) in der Rechtsabteilun täti. Sie verfüen daher über besondere Kenntnisse der sich speziell in der Versicherunswirtschaft stellenden Fraen sowohl in arbeitsrechtlicher als auch in personalwirtschaftlicher Hinsicht. Dr. Benjamin Heider, LL. M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in überörtlicher Arbeitsrechts-Kanzlei seit 2009 Referent beim Arbeit- eberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsericht München Tobias Hohenadl Rechtsanwalt Referent beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsericht München Betina Kirsch seit 2004 Rechtsanwältin und Referentin beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland, seit Juli 2012 Geschäftsführerin ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsericht München Dr. Sandra Kreft Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in überörtlicher Kanzlei seit 2001 Rechtsanwältin beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsericht München Verena Richter Rechtsassessorin in einer Steuerkanzlei seit 2008 Rechtsanwältin beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland ehrenamtliche Richterin am Arbeits- und Sozialericht München Kerstin Römelt Personaljuristin bei einem Großunternehmen und Referentin beim Arbeiteberverband der Metall- und Elektroindustrie seit 1995 Referentin beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland seit 1997 Rechtsanwältin ehrenamtliche Richterin am Landesarbeitsericht München Ylva Zimmermann seit 2001 Rechtsanwältin und Referentin beim Arbeiteberverband der Versicherunsunternehmen in Deutschland ehrenamt- liche Richterin am Sozialericht München 9

10 Seminarorte Unsere Seminare finden in ausewählten Seminarhotels statt. HAMBURG Crowne Plaza Hambur City Alster Graumannswe Hambur BERLIN KÖLN art otel colone Holzmarkt Köln KÖLN Park Inn by Radisson Köln City-West Hotel Innere Kanalstrasse Köln Art otel Berlin City Center West, by Park Plaza Lietzenburer Str Berlin-Wilmersdorf BERLIN InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof Katharina-Paulus-Strasse Berlin MÜNCHEN Hotel Cristal Schwanthalerstraße München 10

11 Teilnahmeinformationen Methoden Fallbeispiele aus der Praxis, Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussionen, Fachvorträe, Handlunsanleitunen. Teilnehmerzahl Wir arbeiten in Gruppen mit maximal 20 Teilnehmern. Veranstaltunsort Die Seminare finden in den aneebenen Hotels statt. Änderunen des Veranstaltunsortes behält sich die DVA vor. Die Anreise ist individuell zu oranisieren. Kosten Die Rechnun erhalten Sie mit den Teilnehmerinformationen. DieTeilnahmeebühr beinhaltet ein emeinsames Mittaessen und Kaffeepausen pro vollem Seminarta, Taunsetränke sowie umfanreiche Arbeitsunterlaen. Alle Preise verstehen sich zzl. esetzlicher Mehrwertsteuer. Weiterbildunspunkte ut beraten Für anrechenfähie Weiterbildunen emäß der Initiative ut beraten können Sie bei der DVA Weiterbildunspunkte (WP) sammeln. Die Gutschrift erfolt nur, wenn Sie die Einwilliun zur Punkteutschrift erteilen. Die Kosten für die Weiterbildunspunkte übernimmt die DVA. Punktefähie Weiterbildunen sind ekennzeichnet. Mehr unter utberaten Anmeldemölichkeiten versicherunsakademie.de 3. Fax: Anmeldebestätiun Nach Ihrer Anmeldun erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätiun. Vier Wochen vor Seminarbeinn senden wir Ihnen ausführliche Teilnehmerinformationen zu. Ihr Ansprechpartner Veronika Grieshober Telefon versicherunsakademie.de Information 11

12 Ihr starker Partner in der Aus- und Weiterbildun Die Deutsche Versicherunsakademie (DVA) bietet als Branchenakademie überreionale und über betriebliche Bildunsanebote für die Versicheruns- und Finanzdienstleistunswirtschaft an. Qualitätsesicherte Aus- und Weiterbildunskonzepte für Einzelpersonen oder maßefertit für den individuellen Unternehmensbedarf. Deutsche Versicherunsakademie (DVA) GmbH 00/ /2015 Arabellastraße München Telefon Telefax Fotos: istockphoto

Seminare für Betriebsräte aus der Assekuranz 2016

Seminare für Betriebsräte aus der Assekuranz 2016 AUS DER BRANCHE FÜR DIE BRANCHE Seminare für Betriebsräte aus der Assekuranz 2016 Unser praxisorientiertes und aktuelles Weiterbildunsanebot Liebe Betriebsräte, mit Freude präsentieren wir Ihnen unser

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Seminare und Lehrgänge auf einen Blick

Betriebliche Altersversorgung. Seminare und Lehrgänge auf einen Blick Betriebliche Altersversorun Seminare und Lehräne auf einen Blick Betriebliche Altersversorun Vom Vertiefunsseminar zu speziellen Themen bis zum Gesamtlehran Die betriebliche Altersversorun (bav) nimmt

Mehr

Arbeitsrecht für Betriebsräte. Rechtsprechung in Theorie und Praxis

Arbeitsrecht für Betriebsräte. Rechtsprechung in Theorie und Praxis Mit Besuch einer Gerichtsverhandlun Arbeitsrecht für Betriebsräte Rechtsprechun in Theorie und Praxis Arbeitsrecht für Betriebsräte Ziele und Nutzen Neben esetzlichen Bestimmunen haben Entschei - dunen

Mehr

Betriebsorganisation. Grundlagen der Organisationsgestaltung in Versicherungsunternehmen

Betriebsorganisation. Grundlagen der Organisationsgestaltung in Versicherungsunternehmen Betriebsoranisation Grundlaen der Oranisationsestaltun in Versicherunsunternehmen Betriebsoranisation Ziele und Nutzen Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die aktuelle Oranisationsarbeit

Mehr

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen IHK. Fernstudium zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung

Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen IHK. Fernstudium zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Einstiesqualifizierun für den Bachelor of Arts (B.A.) Insurance Manaement Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherunen und Finanzen IHK Fernstudium zur Vorbereitun auf die IHK-Prüfun Mit System zum Erfol

Mehr

Spezialist/-in Betrugsbekämpfung (DVA) Versicherungsmissbrauch und -betrug professionell erkennen und bekämpfen

Spezialist/-in Betrugsbekämpfung (DVA) Versicherungsmissbrauch und -betrug professionell erkennen und bekämpfen Spezialist/-in Betrusbekämpfun (DVA) Versicherunsmissbrauch und -betru professionell erkennen und bekämpfen Spezialist/-in Betrusbekämpfun (DVA) Versicherunsmissbrauch und -betru professionell erkennen

Mehr

Seminare Arbeitsrecht Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte

Seminare Arbeitsrecht Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Seminare Arbeitsrecht 2017 Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Inhalt Unser Seminarangebot Betriebsverfassungsrecht I 4 Betriebsverfassungsrecht II 4 Arbeitsrecht

Mehr

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2014

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2014 AUS DER BRANCHE FÜR DIE BRANCHE Seminare Arbeitsrecht und Personal 2014 Mitarbeiter von Personalabteilungen I Fuḧrungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Inhalt Unser Seminarangebot Betriebsverfassungsrecht

Mehr

Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionalisieren Sie Ihre Qualifikation

Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionalisieren Sie Ihre Qualifikation Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionalisieren Sie Ihre Qualifikation Trainerausbildun (DVA) Professionalisieren Sie Ihre Qualifikation Die Ausbildun für Trainer, Prozessbeleiter

Mehr

Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) Nachhaltiger Erfolg im Markt der Zukunft!

Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) Nachhaltiger Erfolg im Markt der Zukunft! Spezialist/-in Betriebliche Altersversorun (DVA) Nachhaltier Erfol im Markt der Zukunft! Spezialistenstudienäne (DVA) Ihre fachspezifische Weiterbildun aus einer Hand In der modernen Versicherunswirtschaft

Mehr

Technischer Underwriter der gewerblichen und industriellen Sachversicherung (DVA) Industrie- und Gewerberisiken richtig einschätzen

Technischer Underwriter der gewerblichen und industriellen Sachversicherung (DVA) Industrie- und Gewerberisiken richtig einschätzen Technischer Underwriter der ewerblichen und industriellen Sachversicherun (DVA) Industrie- und Gewerberisiken richti einschätzen Spezialistenstudienäne (DVA) Ihre fachspezifische Weiterbildun aus einer

Mehr

Seminare Arbeitsrecht Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte

Seminare Arbeitsrecht Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Seminare Arbeitsrecht 2018 Mitarbeiter aus Personalabteilungen I Führungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Inhalt Unser Seminarangebot NEU Betriebsverfassungsrecht I 4 Betriebsverfassungsrecht II 5 Arbeitsrecht

Mehr

INHOUSE-SEMINARE. BetrVG I - III ArbR I - III Kombi BetrVG und ArbR. Schulungen für Betriebsräte Betriebsverfassungsrecht Arbeitsrecht Spezialseminare

INHOUSE-SEMINARE. BetrVG I - III ArbR I - III Kombi BetrVG und ArbR. Schulungen für Betriebsräte Betriebsverfassungsrecht Arbeitsrecht Spezialseminare A f A INHOUSE-SEMINARE INDIVIDUELL - KOMPAKT - PROFESSIONELL BetrVG I - III ArbR I - III Kombi BetrVG und ArbR Schulungen für Betriebsräte Betriebsverfassungsrecht Spezialseminare AfA Die Inhouse-Seminare

Mehr

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2015

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2015 AUS DER BRANCHE FÜR DIE BRANCHE Seminare Arbeitsrecht und Personal 2015 Mitarbeiter von Personalabteilungen I Fuḧrungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Inhalt Unser Seminarangebot Betriebsverfassungsrecht

Mehr

Mathematische Grundlagenseminare. Einführung in aktuarielle und aufsichtsrechtliche Fragestellungen

Mathematische Grundlagenseminare. Einführung in aktuarielle und aufsichtsrechtliche Fragestellungen Mathematische Grundlaenseminare Einführun in aktuarielle und aufsichtsrechtliche Fraestellunen Mathematische Grundlaenseminare Einstie in die Versicherunsmathematik leicht emacht Die Beherrschun der Statistik

Mehr

Expertenseminare (DVA) Kompaktes Spartenwissen für den Vertrieb

Expertenseminare (DVA) Kompaktes Spartenwissen für den Vertrieb Expertenseminare (DVA) Kompaktes Spartenwissen für den Vertrieb Expertenseminare (DVA) Fachspezifische Weiterbildun für Vertriebsmitarbeiter Die Fachkompetenz der Vertriebsmitarbeiter ist der zentrale

Mehr

Spezialist/-in Krankenund Pflegeversicherung (DVA) Private und Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung im Umbruch

Spezialist/-in Krankenund Pflegeversicherung (DVA) Private und Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung im Umbruch Spezialist/-in Krankenund Pfleeversicherun (DVA) Private und Gesetzliche Kranken- und Pfleeversicherun im Umbruch Spezialistenstudienäne (DVA) Ihre fachspezifische Weiterbildun aus einer Hand In der modernen

Mehr

DIE SOZIALVERSICHERUNG

DIE SOZIALVERSICHERUNG SBK-Schulunsmappe zum Thema Sozialversicherun EINLEITUNG So können Sie sicher starten Ein neuer Lebensabschnitt hat für Sie beonnen: die berufliche Ausbildun. Wie fühlen Sie sich? Sicher super endlich

Mehr

Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprung durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich

Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprung durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprun durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich Spezialistenstudienäne (DVA) Ihre fachspezifische Weiterbildun aus einer Hand In der modernen Versicherunswirtschaft

Mehr

Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprung durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich

Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprung durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich Haftpflicht Underwriter (DVA) Vorsprun durch Spezialistenwissen im Haftpflichtbereich Spezialistenstudienäne (DVA) Ihre fachspezifische Weiterbildun aus einer Hand In der modernen Versicherunswirtschaft

Mehr

Geprüfte/-r Facharchitekt/-in in Versicherungsunternehmen (DVA) Aus der Praxis für die Praxis

Geprüfte/-r Facharchitekt/-in in Versicherungsunternehmen (DVA) Aus der Praxis für die Praxis Geprüfte/-r Facharchitekt/-in in Versicherunsunternehmen (DVA) Aus der Praxis für die Praxis Geprüfte/-r Facharchitekt/-in in Versicherunsunternehmen (DVA) Aus der Praxis für die Praxis Die Bedeutun der

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Versicherungsmathematik. Mathematische Grundlagenseminare

Versicherungsmathematik. Mathematische Grundlagenseminare Versicherunsmathematik Mathematische Grundlaenseminare Mathematische Grundlaenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherunswirtschaft Einstie in die Versicherunsmathematik leicht emacht! Ob es Ihnen

Mehr

Spezialist/-in Betrugsbekämpfung (DVA) Versicherungsmissbrauch und -betrug professionell erkennen und bekämpfen

Spezialist/-in Betrugsbekämpfung (DVA) Versicherungsmissbrauch und -betrug professionell erkennen und bekämpfen Spezialist/-in Betrusbekämpfun (DVA) Versicherunsmissbrauch und -betru professionell erkennen und bekämpfen Spezialist/-in Betrusbekämpfun (DVA) Versicherunsmissbrauch und -betru professionell erkennen

Mehr

»Werkzeuge« für die BR-Arbeit! www.dgb-bildungswerk-nrw.de

»Werkzeuge« für die BR-Arbeit! www.dgb-bildungswerk-nrw.de SEMINARE»Werkzeue«1 für die BR-Arbeit! SEMINARE 2»Werkzeue«! für BR-Vorsitzende, Betriebsratsmitlieder, Juend- und Auszubildendenvertretunen, Schwerbehindertenvertretunen, Wahlvorstände zur BR-Wahl 2013

Mehr

Wissen buchen! Seminare für betriebliche InteressenvertreterInnen. www.dgb-bildungswerk-nrw.de

Wissen buchen! Seminare für betriebliche InteressenvertreterInnen. www.dgb-bildungswerk-nrw.de Wissen buchen! 37 ( 6 ) B e t r V G u n d 9 6 ( 4 ) S G B I X Wissen buchen! Seminare für betriebliche InteressenvertreterInnen 2010 DER GEWERKSCHAFTEN DGB-Bildunswerk NRW e.v. Bismarckstraße 77 40210

Mehr

UNTERNEHMENSLÖSUNGEN. wir verbinden durch kommunikation

UNTERNEHMENSLÖSUNGEN. wir verbinden durch kommunikation UNTERNEHMENSLÖSUNGEN wir verbinden durch kommunikation OFFENE KOMMUNIKATION ist eine entscheidende Voraussetzun für Erfol Richti miteinander zu kommunizieren ist die Basis für ute Geschäftsbeziehunen.

Mehr

Geprüfte/-r Maklerbetreuer/-in (DVA) Den Vertriebszweig Makler aktiv gestalten

Geprüfte/-r Maklerbetreuer/-in (DVA) Den Vertriebszweig Makler aktiv gestalten Geprüfte/-r Maklerbetreuer/-in (DVA) Den Vertriebszwei Makler aktiv estalten Theoretisch fundiert und praxisnah umesetzt: der Lehran zum/zur Geprüften Maklerbetreuer/-in (DVA) Gestalten Sie den Vertriebszwei

Mehr

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH Betriebsverfassungsrecht kompakt - Das Wesentliche an nur einem Tag - Sie sind neu in der Personalverwaltung oder gerade frisch gewählte/-er Betriebs

Mehr

SEMINARE. für Betriebsräte. Individuell Kompakt Professionell

SEMINARE. für Betriebsräte. Individuell Kompakt Professionell A f A SEMINARE für Betriebsräte Individuell Kompakt Professionell Die AfA Inhouse-Seminare bereiten Sie optimal auf Ihren Alltag als Betriebsrat vor: Individuell Nur Sie kennen den Wissensstand und Schulungsbedarf

Mehr

Inhouse-Schulungen ARBEITSRECHT. für die Druckindustrie

Inhouse-Schulungen ARBEITSRECHT. für die Druckindustrie Inhouse-Schulungen ARBEITSRECHT für die Druckindustrie Ihre Inhouseschulung: ARBEITSRECHT FÜR PRAKTIKER Wann ist ein Arbeitnehmer tatsächlich ein Arbeitnehmer? Welche Fragen darf ich als Arbeitgeber stellen,

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Seminar. Erfolgreiche Kommunikationsstrategien für IT-Abteilungen. am 13./14. Oktober 2010 im Hasenöhrl Hof in Geitau

Seminar. Erfolgreiche Kommunikationsstrategien für IT-Abteilungen. am 13./14. Oktober 2010 im Hasenöhrl Hof in Geitau Seminar Erfolreiche Kommunikationsstrateien für IT-Abteilunen am 13./14. Oktober 2010 im Hasenöhrl Hof in Geitau Eine Veranstaltun der bm GmbH & Co. KG (München) Warum IT-Marketin? Kommunikation ist nicht

Mehr

Geprüfte Führungskraft im Versicherungsvertrieb (DVA) Mit Strategie und Kompetenz zum Erfolg

Geprüfte Führungskraft im Versicherungsvertrieb (DVA) Mit Strategie und Kompetenz zum Erfolg Geprüfte Führunskraft im Versicherunsvertrieb (DVA) Mit Strateie und Kompetenz zum Erfol Geprüfte Führunskraft im Versicheruns vertrieb (DVA) Herausforderunen souverän meistern Sie sind zielstrebi und

Mehr

Wissen 1 buchen! Wissen buchen!

Wissen 1 buchen! Wissen buchen! SEMINARE Wissen 1 buchen! SEMINARE 2 Wissen buchen! Seminare für BR-Vorsitzende, Betriebsratsmitlieder, Juend- und Auszubildendenvertretunen, Schwerbehindertenvertretunen, Wahlvorstände zur BR-Wahl 2014

Mehr

Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionelle Qualifikation für Erwachsenenbildner

Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionelle Qualifikation für Erwachsenenbildner Geprüfte/-r Trainer/-in (DVA) Geprüfter Coach (DVA) Professionelle Qualifikation für Erwachsenenbildner Vorwort Stefan Horenbur, Geschäftsführer der DVA, über Hinterründe der konzeptionellen Neuestaltun

Mehr

Seminarreihe Arbeitsrecht

Seminarreihe Arbeitsrecht Seminarreihe Arbeitsrecht Mitarbeiter von Personalabteilungen Führungskräfte Ausbildungsbeauftragte 2011 Inhalt UNSER SEMINARANGEBOT Der Musterarbeitsvertrag Verträge rechtssicher anbahnen und abschließen

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010

Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Kompakt-Seminar-Datenschutz: Die Novellierung des BDSG 2009/2010 Gesetzliche Änderungen Handlungsbedarf im Unternehmen 3 Termine: Hannover, Köln, Stattgart Nach einer Serie von Datenskandalen hat der deutsche

Mehr

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2013

Seminare Arbeitsrecht und Personal 2013 AUS DER BRANCHE FÜR DIE BRANCHE Seminare Arbeitsrecht und Personal 2013 Mitarbeiter von Personalabteilungen I Fuḧrungskräfte I Ausbildungsbeauftragte Inhalt UNSER SEMINARANGEBOT Arbeitsrecht Die mitbestimmte

Mehr

Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO)

Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO) Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO) Eingruppierungsrecht für Praktiker www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Quantitatives Entscheiden. Mathematische Grundlagenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherungswirtschaft I 2013

Quantitatives Entscheiden. Mathematische Grundlagenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherungswirtschaft I 2013 Quantitatives Entscheiden Mathematische Grundlaenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherunswirtschaft I 2013 Mathematische Grundlaenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherunswirtschaft

Mehr

Einführung 3. Referentenübersicht 13. Terminübersicht 14 Wichtige Seminarinformationen 15 Anmeldung 16 Anmeldebedingungen 17

Einführung 3. Referentenübersicht 13. Terminübersicht 14 Wichtige Seminarinformationen 15 Anmeldung 16 Anmeldebedingungen 17 Kapitalanlaen 2015 Inhaltsverzeichnis Einführun 3 Kapitalanlaen Grundlaen von Kapitalmarktprodukten 6 Asset-Manaement 7 Kapitalanlaen: Buchun und Bilanzierun nach HGB und IFRS 8 Kapitalanlaen und Aufsichtsrecht

Mehr

Quantitative Grundlagen. Mathematische Grundlagenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherungswirtschaft

Quantitative Grundlagen. Mathematische Grundlagenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherungswirtschaft Quantitative Grundlaen Mathematische Grundlaenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherunswirtschaft Mathematische Grundlaenseminare für alle Mitarbeiter aus der Versicherunswirtschaft Einstie in

Mehr

JAV. Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2018

JAV. Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2018 AUS DER BRANCHE. FÜR DIE BRANCHE. JAV Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2018 Unser praxisorientiertes und aktuelles Weiterbildungsangebot

Mehr

Rundschreiben Nr. 35/2015

Rundschreiben Nr. 35/2015 Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.v. Hauptgeschäftsstelle München: Gewürzmühlstraße 5 80538 München Telefon: 089 212149-0 Telefax: 089 291536 E-Mail: info@vtb-bayern.de Geschäftsstelle

Mehr

Interne Revision. in Versicherungsunternehmen I 2013

Interne Revision. in Versicherungsunternehmen I 2013 Interne Revision in Versicherunsunternehmen I 2013 Inhaltsverzeichnis Einführun 3 Interne Revision in Versicherunsunternehmen Interne Revision in Versicherunsunternehmen 6 IT-Revision in Versicherunsunternehmen

Mehr

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da.

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da. Unser Seminarprogramm für 2015: chronologische Übersicht aller Termine von Mitte Mai bis Dezember Liebe Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, sehr geehrte Damen und Herren, in Ergänzung zu unserer Jahresübersicht

Mehr

Betriebsräte Grundqualifizierung

Betriebsräte Grundqualifizierung Stand: 26.06.2013 BR 1: Aller Anfang ist gar nicht so schwer Einführung und Überblick Betriebsräte Grundqualifizierung Um die Interessen der Arbeitnehmer/-innen konsequent und wirksam zu vertreten, muss

Mehr

Ihre Ansprechpartner im Verband DIE VERSICHERER ALS ARBEITGEBER

Ihre Ansprechpartner im Verband DIE VERSICHERER ALS ARBEITGEBER Ihre Ansprechpartner im Verband DIE VERSICHERER ALS ARBEITGEBER Der AGV ist Tarifverband und Lobbyorganisation bei allen politischen Vorhaben im Bereich des Arbeits- und Sozialrechts. Und der AGV ist vor

Mehr

Netzwerknewsletter Februar 2013

Netzwerknewsletter Februar 2013 Seite 1 von 5 Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier. Netzwerknewsletter Februar 2013 Liebe Leserin, lieber Leser, in unserem Februar-Newsletter befassen wir

Mehr

Shopprüfungen und Update-Service

Shopprüfungen und Update-Service Kanzlei für IT-Recht Shopprüfungen und Update-Service Dienstleistungen unserer Kanzlei für rechtssichere B2C-Onlineshops Inhalt Das Problem von Abmahnungen Shopprüfungen Update-Service So gehen wir vor

Mehr

AKTUELL g EXKLUSIV g KOMFORTABEL. gut beraten im Süden. erfolgreich in 5 Jahren zu 200 Weiterbildungspunkten

AKTUELL g EXKLUSIV g KOMFORTABEL. gut beraten im Süden. erfolgreich in 5 Jahren zu 200 Weiterbildungspunkten AKTUELL EXKLUSIV KOMFORTABEL ut beraten im Süden erfolreich in 5 Jahren zu 200 Weiterbildunspunkten Die Weiterbildunsinitiative ut beraten Die freiwillie Initiative der Versicherunsbranche ut beraten stärkt

Mehr

Hallo Kolleginnen und Kollegen hier wieder Aktuelles für die Arbeit in der Interessensvertretung. Herzliche Grüße von Hans-Peter Semmler

Hallo Kolleginnen und Kollegen hier wieder Aktuelles für die Arbeit in der Interessensvertretung. Herzliche Grüße von Hans-Peter Semmler ******************************* Newsletter für die Interessensvertretung 09-2015 ******************************* Hallo Kolleginnen und Kollegen hier wieder Aktuelles für die Arbeit in der Interessensvertretung.

Mehr

Rechte, Pflichten sowie Kündigung im Krankheitsfall

Rechte, Pflichten sowie Kündigung im Krankheitsfall Rechte, Pflichten sowie Kündigung im Krankheitsfall 13. und 14. September 2010 Koblenz Trainer: Rechtsanwalt Volker Pfeiffer Fachanwalt für Arbeitsrecht und Trainer der PIW GmbH Zielgruppe: Führungskräfte,

Mehr

Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben

Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminare im Rahmen der CMS 2015: Winterdienst- und Reinigungsleistungen rechtssicher vergeben 22. 23. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Beschaffung von Geodaten und Geoinformationssystemen

Beschaffung von Geodaten und Geoinformationssystemen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte 24. September 2015, Hamburg Beschaffung von Geodaten und Geoinformationssystemen www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach-

Mehr

ApS Ausbildung plus Studium

ApS Ausbildung plus Studium München BACHELOR OF INSURANCE MANAGEMENT (B.A.) ApS Ausbildun plus Studium Verzahnun der Aus- und Weiterbildun durch Interation von Bachelormodulen in die Berufsschulphasen Schon während der Ausbildun

Mehr

Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht

Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht Referent: Thorsten Armborst Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht 15.10.2013 1/16 Agenda Vorüberlegungen Was kann der AG tun, um Fehlzeiten zu verringern? Das

Mehr

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen HBE PRAXISWISSEN Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen Handelsverband Bayern e.v. Brienner Straße 45, 80333 München Rechtsanwältin Claudia Lindemann Telefon 089 55118-122 Telefax 089 55118-118

Mehr

Schwerbehindertenvertretung

Schwerbehindertenvertretung Schwerbehindertenvertretung Teilhabepraxis I Teilhabepraxis II Gespräche führen als SBV Arbeits- und Sozialrecht für SBV Wahl der Schwerbehinderten vertretung (SBV) Das große Ziel der Bildung ist nicht

Mehr

13 410-2007/12-01 Bestell-Art.-Nr.: 11 706

13 410-2007/12-01 Bestell-Art.-Nr.: 11 706 Herauseber: DATEV eg, 90329 Nürnber Alle in dieser Unterlae verwendeten personen- und firmenbezoenen Bezeichnunen und Anschriften sind speziell für diese Unterlae erstellt. Sollten dennoch Ähnlichkeiten

Mehr

Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte

Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte Als Führungskraft mit Personalverantwortung sind fundierte Kenntnisse im Arbeitsrecht für Sie unerlässlich. Wir bieten Ihnen den roten Faden durch die Untiefen des Arbeitsrechts. Gestützt auf die betriebliche

Mehr

Geprüfter Marketing-Professional (DVA) Gezieltes Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche

Geprüfter Marketing-Professional (DVA) Gezieltes Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Geprüfter Marketin-Professional (DVA) Gezieltes Marketin-Know-how für die Versicherunsbranche Marketin-Professional (DVA) Gezieltes Marketin Know-how für die Versicherunsbranche Den Mitbewerbern durch

Mehr

Sie äußern Ihre Wünsche und wir stellen Ihnen Ihr individuelles Inhouse-Seminar zusammen.

Sie äußern Ihre Wünsche und wir stellen Ihnen Ihr individuelles Inhouse-Seminar zusammen. 288 288 Sie äußern Ihre Wünsche und wir stellen Ihnen Ihr individuelles Inhouse-Seminar zusammen. Inhous Ort, Zeitpun e-semi nare kt und Sem Dauer inarsch selbst b werpun estimm Maß k en! t e festleg geschn

Mehr

Krankentagegeldversicherung Aktuelle Rechtsprechung zu den MB/KT

Krankentagegeldversicherung Aktuelle Rechtsprechung zu den MB/KT Taunsreihe der Deutschen Versicherunsakademie (DVA) Krankentaeeldversicherun Aktuelle Rechtsprechun zu den MB/KT 18. November 2014 Residenz am Dom, Köln Taesseminar 09:30 Uhr Beinn der Veranstaltun 17:00

Mehr

Executive Circle Solvency II. Fachliche Eignung von Geschäftsleitern

Executive Circle Solvency II. Fachliche Eignung von Geschäftsleitern Fachliche Einun von Geschäftsleitern Erwerb von Qualifikationen Kenntnissen für Geschäftsleiter Seit Verabschiedun der europäischen Rahmenrichtlinie Solvency II im Jahr 2009 führt die DVA unter fachlicher

Mehr

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH Erfahren Sie das Wichtigste zu: Arbeitsrecht für Führungskräfte Anbahnung des Arbeitsverhältnisses Behandlung von Bewerbungsunterlagen Vorstellungsgespräch

Mehr

JAV. Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2017

JAV. Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2017 AUS DER BRANCHE. FÜR DIE BRANCHE. JAV Da bestimm ich mit! Deshalb bilde ich mich weiter! Seminare für Jugend- und Auszubildendenvertreter der Assekuranz 2017 Unser praxisorientiertes und aktuelles Weiterbildungsangebot

Mehr

Unsere Dienstleistung

Unsere Dienstleistung Unsere Dienstleistun QM -Abteilun Beratun QM-Beratun Schulun Qualitätsmanaement Böhm & Partner Wilhelm-Raabe-Str. l 5 30890 Barsinhausen und Loistik Verträe skorrespondenz Erfol durch Qualitätsmanaement

Mehr

NEWSLETTER TOP THEMA TERMINE RECHT AKTUELL AGV PUBLIK

NEWSLETTER TOP THEMA TERMINE RECHT AKTUELL AGV PUBLIK NL Ausgabe 06/2013 13.06.2013 TOP THEMA Tarifabschluss 2013/2014/2015 für den Innendienst... 3 Bürgerversicherung kostet Deutschland Milliarden... 4 NEWSLETTER TOP THEMA TERMINE RECHT AKTUELL AGV PUBLIK

Mehr

Schwerbehindertenvertretung

Schwerbehindertenvertretung Schwerbehindertenvertretung Fachübergreifendes Wissen für die aktive Schwerbehindertenvertretung Zentrale Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung Beschäftigungssicherung und Arbeitsgestaltung für behinderte

Mehr

Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche

Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Veränderte

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

Schwerbehindertenvertretung

Schwerbehindertenvertretung Schwerbehindertenvertretung Beschäftigungssicherung und Arbeitsgestaltung für behinderte Menschen Gespräche führen als SBV Arbeits- und Sozialrecht für SBV Auffrischungsseminar für die Schwerbehindertenvertretung

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung 34 f GewO

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung 34 f GewO Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung 34 f GewO Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Weiterbildung mit Zukunftsgarantie

Mehr

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten

Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung. Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Seminare rund um die Arbeit der Schwerbehindertenvertretung Mit Bildung erfolgreich Interessen vertreten Herzlichen Glückwunsch an alle neu- und wiedergewählten Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung.

Mehr

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt

einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt einladung 5. UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK in sachsen-anhalt Wir machen Sie fi t für den Tag! 10. März 2011, Maritim Hotel Magdeburg - Villa Bennewitz, 8:30 bis 10:00 Uhr alternativtermine: Jena 3. März 2011, Volkshaus

Mehr

Vergaberecht für Anfänger. Praxisseminar. Das 1 1 des Vergaberechts. 12. Mai 2016, Berlin 28. Oktober 2016, Hamburg 02. Dezember 2016, Stuttgart

Vergaberecht für Anfänger. Praxisseminar. Das 1 1 des Vergaberechts. 12. Mai 2016, Berlin 28. Oktober 2016, Hamburg 02. Dezember 2016, Stuttgart Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergaberecht für Anfänger Das 1 1 des Vergaberechts 12. Mai 2016, Berlin 28. Oktober 2016, Hamburg 02. Dezember 2016,

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen

Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen VERGABERECHT Praxisseminar Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen Rechtssichere und praktikable Verfahrensgestaltungen 18. Januar 2013, Düsseldorf Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare des Behörden

Mehr

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH Erfahren Sie das Wichtigste zu: Einstellung von Mitarbeitern vorbereiten Fragerecht ausnutzen Probezeit und Probezeitverlängerung erfolgreich nutzen

Mehr

Die TBS ggmbh veranstaltet daher zum Thema ein 2-tägiges Praxisseminar, zu dem wir Euch hiermit herzlich einladen:

Die TBS ggmbh veranstaltet daher zum Thema ein 2-tägiges Praxisseminar, zu dem wir Euch hiermit herzlich einladen: TBS ggmbh Kaiserstr. 26-30 55116 Mainz Tel. 06131 / 28 835 0 Fax 06131 / 22 61 02 info@tbs-rlp.de www.tbs-rlp.de Mainz, im Dezember 2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Zahlen der Krankenkassen sind

Mehr

Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen

Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen Arbeitsrecht für Verkehrsunternehmen nach TV-N / TV-V / TVöD 21. bis 23. Februar 2011 Koblenz Leitung: Rechtsanwalt Volker Pfeiffer Fachanwalt für Arbeitsrecht und Trainer bei dem Pädagogischen Institut

Mehr

Bildungsprogramm 2016. für die Versicherungs- und Finanzdienst leistungsbranche

Bildungsprogramm 2016. für die Versicherungs- und Finanzdienst leistungsbranche Bildunsproramm 2016 für die Versicheruns- und Finanzdienst leistunsbranche Sehr eehrte Damen und Herren, liebe Kunden! Diesen Sommer in es heiß her während die Meteoroloen Hitzerekorde meldeten, feilten

Mehr

Extras für Gewerkschaftsmitglieder Boniregelungen in Tarifverträgen

Extras für Gewerkschaftsmitglieder Boniregelungen in Tarifverträgen EINLADUNG Extras für Gewerkschaftsmitglieder Boniregelungen in Tarifverträgen in Kooperation mit 04.12. bis 06.12.2015 Extras für Gewerkschaftsmitglieder Boniregelungen in Tarifverträgen Fachtagung 2015

Mehr

Anmeldung Praxisorientierte Seminare 2013. Rück-Fax: 0361 6543 00 01 (bitte bis 30.11.2012)

Anmeldung Praxisorientierte Seminare 2013. Rück-Fax: 0361 6543 00 01 (bitte bis 30.11.2012) Anmeldung Praxisorientierte Seminare 2013 Rück-Fax: 0361 6543 00 01 (bitte bis 30.11.2012) Arbeitsrechtliche Brennpunkte Teil 1 Hier melde ich mich für oben bezeichnetes Seminar: Vortagsseminar jeweils

Mehr

Schwerbehindertenvertretung

Schwerbehindertenvertretung Schwerbehindertenvertretung Schwerbehindertenrecht aktuell Wahl der Schwerbehindertenvertretung Präventiver Gesundheitsschutz im Betrieb Arbeits- und Sozialrecht für SBV Gespräche führen als SBV Das große

Mehr

Gebrauchte Softwarelizenzen

Gebrauchte Softwarelizenzen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Gebrauchte Softwarelizenzen für Behörden Rechtliche Rahmenbedingungen, Beschaffung, Verwaltung und Auditierung 1. Dezember

Mehr

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH

PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH PfA Praktikerforum Arbeits- und Wirtschaftsrecht GmbH Überstunden - Arbeitsrechtliche Vorschriften und sachgerechte Lösungswege Erfahren Sie das Wichtigste zu: Grundlagen und Rechtsquellen Arbeitszeitgesetze,

Mehr

Rechnungswesen und Controlling. in Versicherungsunternehmen I 2014

Rechnungswesen und Controlling. in Versicherungsunternehmen I 2014 Rechnunswesen und Controllin in Versicherunsunternehmen I 2014 Inhaltsverzeichnis Einführun 3 Rechnunswesen Finanzwirtschaftliche Grundlaen für die Assekuranz 6 Einführun in die internationale Rechnunsleun/Bilanzierun

Mehr

Seminarprogramm 2015: Übersicht nach Themen

Seminarprogramm 2015: Übersicht nach Themen Seminarprogramm 2015: Übersicht nach Themen Liebe Seminarteilnehmerinnen, sehr geehrte Damen und Herren, diese Übersicht stellt Ihnen unser Schulungsangebot für 2015 in alphabetischer Reihenfolge der Titel

Mehr

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da.

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da. Unser Herbstprogramm 2015: chronologische Übersicht aller Termine bis Jahresende Liebe Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, sehr geehrte Damen und Herren, in Ergänzung zu unserer Jahresübersicht nach

Mehr

Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen!

Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen! Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen! Neue Struktur, neue Normen, neue Inhalte www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Bildungsprogramm 2012. für die Versicherungs- und Finanzdienst leistungsbranche

Bildungsprogramm 2012. für die Versicherungs- und Finanzdienst leistungsbranche Bildunsproramm 2012 für die Versicheruns- und Finanzdienst leistunsbranche Dr. Katharina Höhn Haupteschäftsführerin Stefan Horenbur Geschäftsführer Planen Sie Ihre berufliche Zukunft sorfälti und qualifizieren

Mehr