tel 2.5 Spamfilter Benutzerhandbuch Anwendung des telemed Spamschutzes Erstellt: /BOL Freigabe: /ASU Bestimmung: Kunde

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "telemail 2.5 Spamfilter Benutzerhandbuch Anwendung des telemed Spamschutzes Erstellt: 28.02.10/BOL Freigabe: 28.02.10/ASU Bestimmung: Kunde"

Transkript

1 tel 2.5 Spamfilter Anwendung des telemed Spamschutzes Benutzerhandbuch Rev.: 02 Seite 1 von 12

2 1) Prinzip des telemed-spamfilters ) Neue Funktionen im tel Aktivieren des Spamfilters und Einstellen des Spamfilterlevels... 4 Löschen des Spamverdacht-Ordners s bestimmter Absender von der Spamprüfung ausnehmen... 6 Abholen von versehentlich als Spam erkannten s... 8 Trainieren des telemed-spamfilters... 9 Anzeige des Spamlevels jeder Anzeige des Spamfilter-Reports ) Technischer Hintergrund Rev.: 02 Seite 2 von 12

3 1) Prinzip des telemed-spamfilters Die Versendung von unerwünschten Werbe- s (landläufig Spam genannt) nimmt im Internet immer mehr zu. Sich vor solchen Werbe- s zu schützen oder sie besser gar nicht erst zu bekommen ist keine simple Angelegenheit. Zum einen ist es schwierig Spam von Nicht-Spam zu unterscheiden (was für den einen Spam ist, kann für jemand anderen eine interessante sein manch einer möchte vielleicht die neuesten Ergüsse der Nigeria-Connection lesen oder hat für andere Angebote eine Verwendung), zum anderen gibt es kein wirklich gutes Verfahren um Spam abzublocken. Die zwei grundlegenden Ansätze unterscheiden sich dahingehend, wo versucht wird den Spam zu filtern. Ein Ansatz ist es, die Spam- s beim Empfänger in ordentliche und Spam einzuteilen. Auch wenn dabei der Empfänger die volle Kontrolle über den Erkennungsprozess hat, so muss doch jede vom Mail-Server heruntergeladen werden. Das ist als Hauptnachteil dieses Verfahrens zu sehen. Außerdem muss sich jeder Anwender natürlich selber um die Konfiguration und Wartung seines Spamfilters kümmern. Der zweite Ansatz ist, die Erkennung und Einteilung der Mails bereits auf dem Mail-Server vorzunehmen. Hierbei bekommt der Anwender wirklich nur die für ihn interessanten s zugestellt. Es ist jedoch niemals ausgeschlossen, das die Einteilung fehlerhaft ist (siehe oben) und es gibt eine Reihe von rechtlichen Aspekten zu beachten: Was ist, wenn eine erwünschte versehentlich nicht zugestellt wird? Ist es für den Provider überhaupt statthaft wissentlich s, die ja durchaus an den Anwender adressiert sind, zurückzuhalten? Um diese Probleme zu umgehen, werden die Spam- s auf dem Mail-Server in der Regel nicht einfach gelöscht, sondern mit einer Kennzeichnung versehen. Der Anwender kann dann selber entscheiden was er mit den Spam- s machen möchte. Damit ist man jedoch wieder beim Hauptnachteil des ersten Verfahrens: Um zu entscheiden was mit den Spam- s geschehen soll muss der Anwender diese erst einmal vom Mail-Server herunterladen. Der telemed-spamfilter geht hier einen etwas anderen Weg. Grundsätzlich kommt das zweite Verfahren zum Einsatz, die s werden also bereits auf dem telemed-mail-server untersucht. Allerdings werden sie nicht einfach in s und Spam unterteilt, sondern jede bekommt eine Kennzeichnung, die angibt wie groß die Wahrscheinlichkeit ist das es sich um Spam handelt. Diese Wahrscheinlichkeit wird nicht in Prozent angegeben, sondern mit dem sogenannten Spamlevel. Das Spamlevel kann Werte von 0 (kein Spam) bis etwa 30 annehmen. Die Skala ist jedoch nach oben hin offen, das heißt vereinzelt können s auch höhere Werte bekommen. Je höher dieser Wert, desto mehr Merkmale einer Spam-Mail weist die entsprechende auf. Beim Abholen der s prüft tel den Spamlevel und wertet alle s ab einem bestimmten (einstellbaren) Spamlevel als Spam. Diese Spam-Mails werden nicht komplett vom Mail-Server abgeholt, sondern es werden nur die Kopfzeilen empfangen und in einem separaten Ordner (Spamverdacht) abgelegt. Somit wird das Übertragungsvolumen gering gehalten und die Spam-Mails erscheinen nicht im normalen Posteingang. Sie haben jedoch immer die Möglichkeit eventuell falsch einsortierte s nachträglich abzuholen. Rev.: 02 Seite 3 von 12

4 2) Neue Funktionen im tel Aktivieren des Spamfilters und Einstellen des Spamfilterlevels Um einzustellen ab welchem Level s von tel als Spam behandelt werden sollen, klicken Sie Extras -> Konfiguration -> Profile. Wählen Sie das gewünschte Profil aus und klicken Sie Eigenschaften. Aktivieren Sie den Spamfilter mit einem Hacken bei Spamschutz aktiv und stellen Sie das gewünschte Spamfilterlevel ein. Empfohlen wird ein Level von 5, dies kann aber durchaus schon zu hoch sein. Sollten Sie mit diesem Wert noch zu viele Spam-Mails im Posteingang haben, setzen Sie den Wert des Spamfilterlevels niedriger. Anmerkung: Bei einem zu niedrig eingestellten Spamfilterlevel kann es durchaus vorkommen, das eigentlich ordentliche s als Spam eingestuft und in den Spamschutz-Ordner einsortiert werden. Das ist besonders bei Newslettern und ähnlichen Massen- s der Fall, da diese durchaus Merkmale von Spam-Mails aufweisen. Stellen Sie in einem solchen Fall den Spamfilterlevel etwas höher ein oder benutzen Sie die Whitelist-Funktion (siehe " s bestimmter Absender von der Spamprüfung ausnehmen"). Rev.: 02 Seite 4 von 12

5 Löschen des Spamverdacht-Ordners Sie können die im Ordner Spamverdacht gesammelten Kopfzeilen von Spam-Mails durch tel automatisch nach einer gewissen Zeit löschen lassen. Abhängig vom Umfang des Spams den Sie erhalten können Sie ein wöchentliches, 14-tägiges oder 30-tägiges Löschintervall einstellen. Haben Sie z.b. ein 14-tägiges Intervall eingestellt, dann werden bei jeder Verbindung zum telemed-mail- Server automatisch alle Spam-Mails gelöscht, die Sie vor mehr als 14 Tagen empfangen haben. Der Ordner Spamverdacht enthält dann nur noch solche Spam-Mails die in den letzten 14 Tagen angekommen sind. Zum Einstellen des Löschintervalls klicken Sie Extras -> Konfiguration -> Profile. Wählen Sie das gewünschte Profil aus und klicken Sie Eigenschaften. Klicken Sie das gewünschte Löschintervall. Sie können auch einstellen, das Spam-Mails nicht automatisch gelöscht werden sollen. Dann müssen Sie die im Spamverdacht-Ordner gesammelten Kopfzeilen manuell löschen. Anmerkung: Bitte beachten Sie dass alle Spam-Mails solange auf dem telemed-mail-server gespeichert werden bis Sie aus dem Spamverdacht-Ordner gelöscht wurden. Bei sehr vielen Spam- Mails kann sich dadurch die Abholung von neuen s merklich verzögern. Rev.: 02 Seite 5 von 12

6 s bestimmter Absender von der Spamprüfung ausnehmen Werden s eines bestimmten Absenders immer wieder falsch klassifiziert dann kann dieser Absender entweder in eine Blacklist oder eine Whitelist aufgenommen werden. Die Aufnahme des Absenders in die Blacklist bewirkt dass zukünftig alle s dieses Absenders als Spam behandelt werden. Unabhängig davon welcher Spamlevel den s vom telemed-spamfilter zugewiesen wurde. Die s die von diesem Absender stammen werden also immer als Spam behandelt und in den Ordner "Spamverdacht" einsortiert. Nützlich ist diese Funktion wenn der telemed-spamfilter die s nicht selber als Spam erkennt weil sie keine oder nur wenige Merkmale einer Spam-Mail aufweisen. Die Aufnahme eines Absenders in die Whitelist hingegen bewirkt dass zukünftig alle s dieses Absenders nicht mehr als Spam behandelt werden. Die s werden also auch dann abgerufen wenn sie vom telemed-spamfilter einen hohen Spamlevel zugewiesen bekommen haben. Das kann z.b. bei bestimmten Newslettern der Fall sein, die oftmals eine große Spamähnlichkeit haben. Um den Absender einer in die White- oder Blacklist aufzunehmen markieren Sie diese . Die muss sich dazu im Posteingang befinden. Klicken Sie Extras -> Absender der listen und dann auf Absender in die Blacklist aufnehmen falls es sich um eine nicht erkannte Spam-Mail handelt oder auf Absender in die Whitelist aufnehmen falls es sich um eine fälschlicherweise als Spam-Mail eingestufte handelt. Sie können diese Funktion auch über das Kontextmenü (rechte Maustaste) der aufrufen. Rev.: 02 Seite 6 von 12

7 Im folgenden Dialog können Sie angeben ob Sie die einzelne -Adresse in die Liste aufnehmen wollen oder die gesamte Domain. In letzterem Fall hat die Einstellung Auswirkungen auf alle Absender dieser Mail-Domain. Nehmen Sie z.b. die Domain des Absenders in die Whitelist auf, dann werden zukünftig alle s von Absendern der Domain "telemed.de" nicht mehr in der Spamprüfung berücksichtigt. Anmerkung: Das Black- oder Whitelisting sollte generell mit großer Vorsicht gehandhabt werden. Besonders beim Black- oder Whitelisting von ganzen Domains kann es sonst zu unliebsamen Überraschungen kommen. Beim Whitelisting ist zu beachten das Spamversender oftmals ihren Absender fälschen und so durch den Spamfilter rutschen können. Diese Gefahr besteht bei einer einzelnen Mailadresse zwar ebenfalls, ist aber bei weitem nicht so groß wie bei einer ganzen Domain. Das Blacklisting einer ganzen Domain führt dazu, dass künftig alle s von Absendern dieser Domain als Spam behandelt werden auch solcher Absender die Sie im Moment noch gar nicht kennen. Falls also später einmal jemand eine Mailadresse aus dieser Domain benutzt werden seine s als Spam behandelt werden auch wenn es eigentlich "ordentliche" s sind. Rev.: 02 Seite 7 von 12

8 Abholen von versehentlich als Spam erkannten s Es kann durchaus vorkommen, dass s als Spam-Mails erkannt werden obwohl es sich um für Sie interessante Mails handelt. In einem solchen Fall können Sie die nachträglich vom telemed- Mail-Server abrufen. Wechseln Sie dazu in dem Ordner Spamverdacht und markieren Sie die abzuholende(n) (s). Klicken Sie dann Abholen. Die markierten s werden vom telemed-mail- Server abgerufen und automatisch in den Posteingang verschoben. Rev.: 02 Seite 8 von 12

9 Trainieren des telemed-spamfilters Der von telemed eingesetzte Spamfilter ist lernfähig und kann darauf trainiert werden Fehleinstufungen (Spam wird nicht erkannt oder ordentliche s werden fälschlich als Spam- Mails eingestuft) zukünftig zu vermeiden. Dazu ist es jedoch notwendig das der Spamfilter alle falsch eingestuften s lernt um zukünftig ähnliche s korrekt zu behandeln. In tel wurde deshalb eine Funktion vorgesehen um falsch klassifizierte s an den telemed- Spamfilter zu senden. Falls Sie eine an den telemed-spamfilter zum Einlernen senden wollen, markieren Sie diese . Die muss sich dazu im Posteingang befinden. Klicken Sie Extras -> zum Spamfilter senden und dann auf als Spam-Mail aufnehmen lassen falls es sich um eine nicht erkannte Spam-Mail handelt oder auf als Nicht-Spam-Mail aufnehmen lassen falls es sich um eine fälschlicherweise als Spam-Mail eingestufte handelt. Beim nächsten Senden/Abholen von s wird dann eine exakte Kopie der ausgewählten Mail an den telemed-spamfilter geschickt. Sie können diese Funktion auch über das Kontextmenü (rechte Maustaste) der aufrufen. Anmerkung: Die an den telemed-spamfilter gesendeten s werden in regelmässigen Abständen automatisch verarbeitet. Von ihrem Inhalt können telemed-mitarbeiter keine Kenntnis erlangen. Rev.: 02 Seite 9 von 12

10 Anzeige des Spamlevels jeder Für jede empfangene (oder als Kopfzeile vorliegende) wird in tel der zugeordnete Spamlevel angezeigt. Die Anzeige erfolgt in der Spalte Spam und die s können auf- oder absteigend nach zugeordnetem Spamlevel sortiert werden. Rev.: 02 Seite 10 von 12

11 Anzeige des Spamfilter-Reports Um einen Spamfilter-Report angezeigt zu bekommen, markieren Sie eine . Klicken Sie Extras -> Spamfilter-Report anzeigen. In einem neuen Fenster werden dann der Spamlevel (X-Spam-Level), das Ergebnis der Spamprüfung (X-Spam-Status) und die erkannten Spammerkmale (X-Spam-Report) zusammen mit ihren jeweiligen Wertigkeiten angezeigt. Rev.: 02 Seite 11 von 12

12 3) Technischer Hintergrund Der von telemed eingesetzte Spamfilter ist das bewährte und weit verbreitete Programm SpamAssassin (www.spamassassin.org) in der Version Dieses scannt jede eingehende und legt anhand einer Reihe von Kriterien und Merkmalen fest, ob es sich um eine wahrscheinliche Spam-Mail handelt. Je mehr dieser Kriterien zutreffen, desto wahrscheinlicher handelt es sich um eine Spam-Mail. Vom Spamfilter werden in jede zusätzliche Headerzeilen eingesetzt, die angeben welche Spam- Kriterien zutreffen und mit welcher Wahrscheinlichkeit es sich um eine Spam-Mail handelt. Diese Headerzeilen werden beim Empfang von tel ausgewertet und anhand des eingestellten Spamlevels wird entschieden ob die als Spam zu behandeln ist. Beispielhaft könnte das für eine Spam-Mail wie folgt aussehen: X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin ( ) on slxtmx.telemed.de X-Spam-Level: ********************************** X-Spam-Report: BAYES_99=1.886, DNS_FROM_RFC_POST=1.614, FRONTPAGE=2.08, HTML_50_60=0.087, HTML_MESSAGE=0.001, HTML_TEXT_AFTER_BODY=0.061, LONGWORDS=2.26, MIME_BOUND_DD_DIGITS=4.139, MIME_HTML_ONLY=0.177, MIME_HTML_ONLY_MULTI=2.443, MPART_ALT_DIFF=0.066, MSGID_SPAM_CAPS=3.791, PRIORITY_NO_NAME=1.097, RCVD_BY_IP=0.067, RCVD_DOUBLE_IP_SPAM=4.101, RCVD_IN_BL_SPAMCOP_NET=1.216, RCVD_IN_DSBL=3.805, RCVD_IN_XBL=3.076, SPF_PASS=-0.001, UNWANTED_LANGUAGE_BODY=2.8 X-Spam-Status: Yes, score=34.8 required=5.0 autolearn=spam X-Spam-Flag: YES Von tel wird nur der Eintrag X-Spam-Level ausgewertet. Die Anzahl der Sternchen gibt dabei den Spamlevel der an. Der Eintrag X-Spam-Flag wird von tel nicht gewertet, es können also auch s als Spam behandelt werden wenn dort NO steht, solange die Anzahl der Sternchen gleich oder größer des im tel eingestellten Spamlevels ist. Kontakt: Bei technischen Problemen kontaktieren Sie bitte die telemed Hotline unter / * oder Weitere Informationen zu telemed finden Sie unter *(0,14 / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 /Min.) Rev.: 02 Seite 12 von 12

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Merkblatt «Solnet Spamfilter»

Merkblatt «Solnet Spamfilter» Merkblatt «Solnet Spamfilter» COMPU SOLOTH RN TERIA Der Schutz vor Spams ist bei jedem Provider anders gelöst. Hier ist nur das Vorgehen beim Provider Solnet erläutert. Nach dem Einlogen bei Solnet muss

Mehr

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net Wissenswertes über SPAM Unter dem Begriff Spam versteht man ungewünschte Werbenachrichten, die per E-Mail versendet werden. Leider ist es inzwischen so, dass auf eine gewünschte Nachricht, oft zehn oder

Mehr

Spamfilter Einrichtung

Spamfilter Einrichtung Spamfilter Einrichtung Melden Sie sich in Ihrem Hosting Control Panel an. Klicken Sie in der Navigation links, im Menu "E-Mail", auf den Unterpunkt "Spam Filter". Bei dem Postfach, dessen Einstellungen

Mehr

Aktivieren des Anti-SPAM Filters

Aktivieren des Anti-SPAM Filters Aktivieren des Anti-SPAM Filters Die Menge an Werbeemails die ohne Zustimmung des Empfängers versendet werden nimmt von Tag zu Tag zu. Diese SPAM-Mails / Junk Mails verursachen einen extrem hohen Zeitaufwand

Mehr

(c) 2003 by Lars Witter

(c) 2003 by Lars Witter Filtern von Spam-Mails direkt auf dem Server Von Lars Witter (Vorstand Mabi) Marburg, den 18.08.2003 Seit etwa 3 Monaten betreiben wir auf den Mabi-Mail-Servern eine Spamerkennungssoftware, der eingehende

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr

Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr IT-Palaver 26.09.2006 Karin Miers Zukünftige Maßnahmen für eine verbesserte Spamabwehr - 26.9.1006 K.Miers 1 Übersicht Tools und Verfahren zur Spamabwehr

Mehr

Das Neue Emailkonto Was bietet das neue Emailkonto? Die neuen Emailkonten laufen auf neuen Mailservern und werden unterstützt von einer ebenfalls neuen, innovativen Systemsoftware. Außer einer Geschwindigkeitssteigerung

Mehr

Nutzer Handbuch Antispam - Tool

Nutzer Handbuch Antispam - Tool Nutzer Handbuch Antispam - Tool Copyright 08/2007 by All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying

Mehr

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr

Spam filtern mit dem Webmail-Interface

Spam filtern mit dem Webmail-Interface Zentrum für Bildungsinformatik Muesmattstrasse 29 CH-3012 Bern T +41 31 309 22 61 F +41 31 309 22 99 bildungsinformatik@phbern.ch bildungsinformatik.phbern.ch Spam filtern mit dem Webmail-Interface Inhalt

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Konfiguration Spam-Filter und Gebrauch des Webinterface Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 Konfiguration des Spam-Filters mit dem Securepoint Security Managers... 3 2

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth. Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012

Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth. Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012 Email: Systeme und Möglichkeiten an der Universität Bayreuth Jour fixe für IT Verantwortliche SS 2012 1 Übersicht: Emailvolumen Zwei getrennte Mailsysteme für Studenten und Mitarbeiter Mailbenutzer mit

Mehr

Nutzerdokumentation für das Mailgateway

Nutzerdokumentation für das Mailgateway Inhalte Informationen zur Funktionsweise... 2 Anmeldung... 3 Quarantäne... 3 Konfiguration... 4 Weboberfläche... 4 Filtereinstellungen... 4 Quarantäne... 4 Whitelist... 4 Statistiken... 4 Allgemeine Informationen...

Mehr

Dokumentation E-Mail-Hosting

Dokumentation E-Mail-Hosting Dokumentation E-Mail-Hosting Inhalt I. Allgemeines I.a Antispam I.b Greylisting II. Verwaltung von E-Mail II.a Neue Mailadressen anlegen II.b Neuen Alias anlegen II.c Neue Verteilerliste anlegen II.d Domain

Mehr

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG 1. SPAM-Behandlung Erkannte SPAM-E-Mails werden nicht in Ihre Mailbox zugestellt. Sie erhalten anstatt dessen 1x täglich (gegen 7:00 Uhr) eine sogenannte Digest-E-Mail

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #95 Version 2 Einleitung Das ZEDAT-Portal ist ein Dienst der ZEDAT, der es Ihnen ermöglicht, den eigenen Account auf bequeme und sichere Weise mit einem Webbrowser zu verwalten. Sie können dort persönliche

Mehr

Merkblatt «Regeln in Mailprogrammen» für lokale Spam-Filterung und automatisierte Mailablage (Macintosh: Mail / Windows: Outlook 2013)

Merkblatt «Regeln in Mailprogrammen» für lokale Spam-Filterung und automatisierte Mailablage (Macintosh: Mail / Windows: Outlook 2013) 1. Spam-Filterung In erster Linie sollte immer die Spam-Filterung beim Provider aktiviert werden (siehe Merkblatt 68). Was aber, wenn trotzdem noch Spams im Postkorb landen? Dann muss die lokale Spam-Filterung

Mehr

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert.

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert. OPTICOM WEB.MAIL Sehr geehrte Kunden, damit Sie mit opticom, Ihrem Internet Service Provider, auch weiterhin in den Punkten Benutzerfreundlichkeit, Aktualität und Sicherheit auf dem neusten Stand sind,

Mehr

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen

Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen Dokumentation zur Einrichtung von Filterregeln für Spam-Mails Damit Sie den vollen Funktionsumfang des Spam-Filters auf mailshield.de nutzen können,

Mehr

AnNoText Online Spam Firewall

AnNoText Online Spam Firewall AnNoText Online AnNoText Online Spam Firewall AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2007 1.7.13.105 Nordstraße 102 D-52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03 0 Telefax (0 24 21) 84 03 6500 E-Mail:

Mehr

Schnellstart neues Equinoxe-Webmail

Schnellstart neues Equinoxe-Webmail Schnellstart neues Equinoxe-Webmail Autor: Christian Reininger reini@equinoxe.de Datei: schnellstart_equinoxe_webmail.doc Datum: 04.03.2008 Version: v. 1.0.0.0 Seiten: 13 Inhalt Allgemein 1. Administratives

Mehr

Rechenzentrum. E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Inhalt. Stand: 23. Oktober 2014

Rechenzentrum. E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Inhalt. Stand: 23. Oktober 2014 Rechenzentrum E-Mail Services Hinweise für die Nutzung (Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten) Stand: 23. Oktober 2014 Inhalt 1. E-Mail... 2 1.1 E-Mailgruppe beantragen... 3 1.2 Einstellungen im E-Mail-Client...

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

OutLook 2003 Konfiguration

OutLook 2003 Konfiguration OutLook 2003 Konfiguration Version: V0.1 Datum: 16.10.06 Ablage: ftp://ftp.clinch.ch/doku/outlook2003.pdf Autor: Manuel Magnin Änderungen: 16.10.06 MM.. Inhaltsverzeichnis: 1. OutLook 2003 Konfiguration

Mehr

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de E-Mail Zugang - kanu-meissen.de Webmail: webmail.kanu-meissen.de Benutzername = E-Mail-Adresse Posteingangs-Server (*) IMAP: mail.kanu-meissen.de ; Port 993; Sicherheit SSL/TLS IMAP: mail.kanu-meissen.de

Mehr

Anleitung WOBCOM Anti-Spam System

Anleitung WOBCOM Anti-Spam System Einführung Das WOBCOM Anti-SPAM System arbeitet nach folgendem Prinzip; E-Mails die Viren enthalten werden grundsätzlich abgelehnt, ebenso SPAM die eindeutig als solche erkannt wurde. Für sonstige SPAM-Mails

Mehr

Spam Mails Filtern - Copyright Jens Ferner. Spam Mails Filtern. Wie Sie die Spamflut mit einem Filter in den Griff bekommen können

Spam Mails Filtern - Copyright Jens Ferner. Spam Mails Filtern. Wie Sie die Spamflut mit einem Filter in den Griff bekommen können Spam Mails Filtern Wie Sie die Spamflut mit einem Filter in den Griff bekommen können Über dieses Dokument Dieser Workshop soll eine Hilfe für Nutzer sein, die ihren Posteingang wider übersichtlich halten

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

WebMail @speedinternet.ch

WebMail @speedinternet.ch Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG WebMail @speedinternet.ch 1. Anmeldung. 2 2. Passwort ändern 3 3. Neue Nachricht erstellen. 4 4. E-Mail Posteingang verwalten 5 5. Spamfilter einrichten.

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Collax Mailserver. Howto. Dieses Howto beschreibt die Einrichtung eines Collax Servers als Mailserver.

Collax Mailserver. Howto. Dieses Howto beschreibt die Einrichtung eines Collax Servers als Mailserver. Collax Mailserver Howto Dieses Howto beschreibt die Einrichtung eines Collax Servers als Mailserver. Vorraussetzungen Collax Business Server Collax Groupware Suite Collax Platform Server inkl. Collax Modul

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Anti-Spam-Tools. Gliederung. Stefan Appenburg, René Marx, Michael Günther WS 2004/05

Anti-Spam-Tools. Gliederung. Stefan Appenburg, René Marx, Michael Günther WS 2004/05 Anti-Spam-Tools Stefan Appenburg, René Marx, Michael Günther WS 2004/05 1 Einleitung Anforderungen Spamcop Spampal Hidemail Outlook-Filter Gliederung 2 Einleitung Weltweit bieten mehr als 70 Hersteller

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #50 Version 2 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Windows Live Mail verwenden. Windows Live Mail ist in dem Software-Paket Windows

Mehr

KURZANLEITUNG SASAG WEBMAIL

KURZANLEITUNG SASAG WEBMAIL Webmail aufrufen Um sich im Webmail einzuloggen öffnen Sie Ihren Webbrowser (Firefox,Internet Explorer) und geben Sie folgende Adresse ein: https://webmail2.shinternet.ch Geben Sie Im Loginfenster Ihre

Mehr

AnNoNet Online Spam Firewall

AnNoNet Online Spam Firewall AnNoNet Online AnNoNet Online Spam Firewall AnNoText Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal, Hürth Version 2011 25.08 Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal

Mehr

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten.

Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Mit unserer 3-Schritt-Lösung können Sie sicherstellen, dass Sie unsere Newsletter zuverlässig erhalten. Wählen Sie Ihren E-Mail-Provider Nehmen Sie die Absender-Adresse des LRV Tegel Newsletter auf FERTIG!

Mehr

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation Plesk E-Mail-Verwaltung / Horde Webmailverwaltung Mit Ihrem Hostingpaket haben Sie die Möglichkeit, mehrere E-Mail-Konten zu verwalten. Ihre E-Mails können Sie dabei über ein gängiges E-Mail Programm, oder wahlweise über ein Webfrontend versenden und

Mehr

Installationsanleitung Spamfilter Outlook 2003

Installationsanleitung Spamfilter Outlook 2003 10. Oktober 2007, Version 1.0 Installationsanleitung Spamfilter Outlook 2003 Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung Spamfilter Outlook 2003 Seite 1/9 Service- und Supportcenter Für

Mehr

Kommunikation und Kooperation am FHBK

Kommunikation und Kooperation am FHBK Kommunikation und Kooperation am FHBK Basistraining Email und Kommunikation Mögliche Inhalte der Veranstaltung Einrichten der Email-Adresse Kollege@fhbk.de Verwalten dieser und anderer Email- Adressen

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA

Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Erweiterte Messagingfunktionen in OWA Partner: 2/6 Inhaltsverzeichnis 1. Speicherplatznutzung... 4 2. Ordnerverwaltung... 5 2.1 Eigene Ordner erstellen... 5 2.2 Ordner löschen... 7 2.3 Ordner verschieben

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

Spam Filtering Algorithmen. Referent: Stephan Ziegenaus

Spam Filtering Algorithmen. Referent: Stephan Ziegenaus Spam Filtering Algorithmen Referent: Stephan Ziegenaus Index Definition Spam Zahlen Adressquellen der Spamversender Whitelisting Blacklisting Content Filtering Distributed Checksum Clearinghouse (DCC)

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm

Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm 3. 4. Einrichtung eines neuen Email-Kontos für Emails unter www.rotary1880.net in Ihrem Emailprogramm Die an Ihre rotarischen Mailadressen [vorname.nachname]@rotary1880.net und [amt]@rotary1880.net gesandten

Mehr

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com http://webmail.world4you.com World4You Internet Service GmbH Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1: EINLOGGEN 3 S C H R I T T 2: DIE WEBMAIL-OBERFLÄCHE 4 S C H R I T T 3: E-MAIL

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 TCP/IP-Konfiguration... 3 E-Mail Einstellungen... 4 WebMail / E-Mail Passwort ändern... 7 WebMail /

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Spamfilter-Konfiguration für Outlook 2000 und höher

Spamfilter-Konfiguration für Outlook 2000 und höher Spamfilter-Konfiguration für Outlook 2000 und höher Schritt 1 Starten Sie das Mailprogramm Outlook 2000/2002/2003 Schritt 2 Klicken Sie mit der linken Maustaste in der Menüleiste auf Extras und im sich

Mehr

bley intelligentes Greylisting ohne Verzögerung

bley intelligentes Greylisting ohne Verzögerung bley intelligentes Greylisting ohne Verzögerung Evgeni Golov Lehrstuhl für Rechnernetze, Institut für Informatik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf evgeni.golov@uni-duesseldorf.de

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #91 Version 5 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Thunderbird von Mozilla verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung demonstriert

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

Magic Mail Monitor. (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18)

Magic Mail Monitor. (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18) Magic Mail Monitor (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18) Teil 1: Was bietet der Magic Mail Monitor Der Magic Mail Monitor ist ein hervorragendes Werkzeug zum Überprüfen von E-Mail Konten auf dem Mail-Server.

Mehr

RZ Benutzerversammlung

RZ Benutzerversammlung Benutzerversammlung 29.April 2004 Der GSF Spamfilter Reinhard Streubel Rechenzentrum Übersicht Einleitung: SPAM was ist das? Rechtliche Probleme Vorstellung des Spamfilters der GSF Konfiguration des Spamfilters

Mehr

Prologon E-Mail Services: Einrichtungsanleitung

Prologon E-Mail Services: Einrichtungsanleitung Prologon E-Mail Services: Einrichtungsanleitung 1. Vorbereitung Die Vorbereitungen zur Benutzung der neuen E-Mail Dienstleistungen der Prologon AG läuft in folgenden Schritten ab: Installieren des Zertifikates

Mehr

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 INDEX Webmail Einstellungen Seite 2 Client Einstellungen Seite 6 Erstelldatum 05.08.05 Version 1.2 Webmail Einstellungen Im Folgenden wird erläutert, wie Sie Anti-Spam

Mehr

1. Benutzer-Login Login

1. Benutzer-Login Login 1. Benutzer-Login Geben Sie im Browser die Adresse http://ucp.cia-ug.eu ein. Im darauffolgenden Fenster (siehe Abb. 1) melden Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort, welche Sie bereits per Email

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 5 Windows Mail konfigurieren...

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

FAQ zur Nutzung von E-Mails

FAQ zur Nutzung von E-Mails Wie richte ich meine E-Mail Adresse ein? FAQ zur Nutzung von E-Mails Wir stellen Ihnen dazu die Mailinfrastruktur auf unserem Server zur Verfügung und richten Ihnen dort die Postfächer und Kennwörter ein.

Mehr

E-Mails automatisch lesen. Markus Dahms

E-Mails automatisch lesen. Markus Dahms <dahms@fh-brandenburg.de> 1 Gliederung 1. Der Weg der E-Mails 2. fetchmail: Einsammeln 3. procmail: Filtern & Sortieren 4. spamassassin: Entsorgen 5. Andere hilfreiche Werkzeuge 6. Die mächtigste Waffe:

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

telemed Email-Einrichtung unter Microsoft Outlook 2000, XP, 2003 und 2007 Konfigurationsanleitung

telemed Email-Einrichtung unter Microsoft Outlook 2000, XP, 2003 und 2007 Konfigurationsanleitung telemed Email-Einrichtung unter Microsoft Outlook 2000, XP, 2003 und 2007 Konfigurationsanleitung Microsoft Outlook 2000, XP, 2003 1. Starten Sie Microsoft Outlook 2000/XP/2003. Dort klicken Sie auf Extras

Mehr

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen

1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten. 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen E-Mail-Client Konto einrichten 1.) Starte das Programm Mozilla Thunderbird. 2.) Wähle im Menü Extras die Option Konten 3.) Klicke auf den Button Konto hinzufügen 4.) Wähle E-Mail-Konto und klicke auf Weiter

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von Ihrem

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und IMAP

Mehr

Spam-Filterung Sonderveranstaltung Dr. Gabriele Dobler, Dr. Reiner Fischer, Ulrich Nehls, Gunther Heintzen 12.Dezember 2003

Spam-Filterung Sonderveranstaltung Dr. Gabriele Dobler, Dr. Reiner Fischer, Ulrich Nehls, Gunther Heintzen 12.Dezember 2003 Spam-Filterung Sonderveranstaltung Dr. Gabriele Dobler, Dr. Reiner Fischer, Ulrich Nehls, Gunther Heintzen 12.Dezember 2003 12.12.2003 1 Übersicht Entwicklung des Mail-Aufkommens Ziele des RRZE Spam-Bewertung

Mehr

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline http://www.xhostplus.at -> Service -> Online Kundenbereich -> Kundenadministration oder direkt via http://online.xhostplus.at Einführung Die XHOSTPLUS Webapplikation,

Mehr

Info zum Junk-Mail-Filter in Thunderbird:

Info zum Junk-Mail-Filter in Thunderbird: Datenverarbeitungszentrale Datenverarbeitungszentrale dvz@fh-muenster.de www.fh-muenster.de/dvz Info zum Junk-Mail-Filter in Thunderbird: Der Grossteil der Benutzer verwendet zusätzlich zum zentralen Mail-Filter

Mehr

Seminar Internet & Internetdienste. Spam. SS 2004 Bernd Öchsler

Seminar Internet & Internetdienste. Spam. SS 2004 Bernd Öchsler Seminar Internet & Internetdienste Spam SS 2004 Bernd Öchsler Was ist Spam? Stupid Person Advertisement / Sending Personally Annoying E-Mails, Eigentlich: SPAM - Spiced Pork And Meat wurde bekannt durch

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 2 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 2 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 2 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 4 Internet Explorer konfigurieren... 7 Windows Live Mail

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Worum geht es? Nach erfolgter Umstellung auf den MS Exchange Server kann es nötig sein,

Mehr

Ein Hinweis vorab: Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird

Ein Hinweis vorab: Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird Mailkonfiguration am Beispiel von Thunderbird Ein Hinweis vorab: Sie können beliebig viele verschiedene Mailkonten für Ihre Domain anlegen oder löschen. Das einzige Konto, das nicht gelöscht werden kann,

Mehr

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.

itacom GmbH 04758 Oschatz Bahnhofstraße 6 IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2. IT and Communication Attachment Filter 2.0.doc Datasheet Seite 1 von 13 Datenblatt AttachmentFilter 2.0 Programmname: AttachmentFilter 2.0 Programmbeschreibung: Der Attachment Filter prüft Email Anhänge

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

WHITEPAPER. Spamcheck Hürden bis zur Inbox. (Stand 08/2009)

WHITEPAPER. Spamcheck Hürden bis zur Inbox. (Stand 08/2009) WHITEPAPER Spamcheck Hürden bis zur Inbox (Stand 08/2009) Inhaltsverzeichnis: Vorwort 3 Spamcheck Hürden bis zur Inbox 4 1. Definition Spamfilter 4 2. Checkpoints für E-Mails 4 2.1 Auswertung von Domains,

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

CollectMail Ver. 1.1 Handbuch

CollectMail Ver. 1.1 Handbuch CollectMail Ver. 1.1 Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Einleitung... 2 CM_Admin... 3 Die Seite CollectMail... 3 Die Seite Konten... 4 Die Seite Black & Whitelist... 6 Die Seite Inhaltsfilter...

Mehr

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung 1. Voraussetzungen - Diese Anleitung beschreibt die Installation auf Microsoft Windows. Die Installation unter Linux und OS X verläuft ähnlich. - Sie haben Mozilla

Mehr

M-net Webmail Kurzanleitung

M-net Webmail Kurzanleitung M-net Webmail Kurzanleitung M-net Telekommunikations GmbH Emmy-Noether-Str. 2 80992 München Kostenlose Infoline: 0800 / 7 08 08 10 Kurzanleitung M-net Webmailer 22.09.2014 Seite 1 von 35 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Das E-Mail-Postfach für Studierende. Informationen und Anleitung zur Nutzung

Das E-Mail-Postfach für Studierende. Informationen und Anleitung zur Nutzung Das E-Mail-Postfach für Studierende Informationen und Anleitung zur Nutzung Das E-Mail-Postfach Als Studierende/r der Hochschule verfügen Sie über eine eigene E-Mail-Adresse mit der Endung "@studmail.fh-gelsenkirchen.de".

Mehr

Spambewertung und Filterung. Heiko Schlichting heiko@fu-berlin.de 13.11.2002

Spambewertung und Filterung. Heiko Schlichting heiko@fu-berlin.de 13.11.2002 Spambewertung und Filterung Heiko Schlichting heiko@fu-berlin.de 13.11.2002 Spam Unerwünschte Massenmail Gegenteil von Spam? (Bezeichnung bei Bogofilter eingeführt) Häufigster Ablauf von Spambewertung

Mehr

Dokumentation Mailcluster System Version 1.2.7 beta

Dokumentation Mailcluster System Version 1.2.7 beta Dokumentation Mailcluster System Version 1.2.7 beta Inhaltsverzeichnis Anmeldung Administrationsbereich...1 Konten...2 Benutzer hinzufügen...2 Weiterleitungen...3 Alias hinzufügen...3 Sammelpostfach hinzufügen...4

Mehr