Allgemeine Konditionen Firmenkunden. Commerzbank Paris

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine Konditionen Firmenkunden. Commerzbank Paris"

Transkript

1 Allgemeine Konditionen Firmenkunden Commerzbank Paris gültig ab

2 Inhalt Kontokorrentkonto Inlandszahlungsverkehr Auslandszahlungsverkehr Electronic Banking Valuten (Werktage) Inkasso Akkreditive Garantien Sonstiges Erklärungen

3 Kontokorrentkonto 3 1. Kontokorrentkonto Kontoführung Umsatzprovision 0,06 % Kontoführungsgebühr pro Monat 20,00 EUR Gebühr auf den höchsten monatlichen Sollsaldo, maximal 50 % der Sollzinsen 0,06 % Kontoauskunft Kontoauszüge pro Versand Nachforschungen: - Kontoauszug - Scheckbestätigung - Kopie SWIFT-Nachricht oder Scheck - zusätzliche Kopie Jahresgebühr für die administrative und rechtliche Aktualisierung von Dokumenten Saldenbestätigungen Bestätigung für Firmengründungen Bestätigung für Kapitalerhöhungen 1,50 EUR 1,50 EUR 90,00 EUR 150,00 EUR Service Versand von Scheckheften (1-4) Eröffnung und Schließung Kontokorrentkonto 8,50 EUR + Gebühren für den Versand per Einschreiben gebührenfrei Diverse Operationen ATD (Avis à tiers détenteur) Finanzbehörde blockiert den Betrag des ATD Ausstellung + Versand von Bankscheck Beantragung ICS (Identifiant Créancier SEPA) Berechtigung für SEPA-Lastschrifteinzug 50,00 EUR 100,00 EUR

4 4 Inlandszahlungsverkehr 2. Inlandszahlungsverkehr Elektronischer Zahlungsverkehr Einzelzahlungen RFT (Request for Transfer) SEPA Credit Transfer (SCT) oder nationale Zahlung (CFONB) Pro Datei Eilzahlungen (Steuer- und Sozialabgaben ) oder Intracompany-Zahlungen SEPA Direct Debit (SDD CORE) oder nationale Lastschrift (CFONB) Pro Datei SEPA Direct Debit (SDD B2B) Pro Datei Wechseleinreichungen (LCR/BOR) Pro Einreichung Pro Wechsel Scheckbelastungen * wenn Umsatzprovision berechnet wird, ansonsten 0,85 EUR Wechselbelastungen * wenn Umsatzprovision berechnet wird, ansonsten 1,50 EUR Lastschriftbelastungen * wenn Umsatzprovision berechnet wird, ansonsten 0,30 EUR Überweisungseingang SEPA Credit Transfert (SCT) oder nationaler Überweisungeingang 1,50 EUR 2,50 EUR 0,20 EUR 4,00 EUR 2,50 EUR 0,30 EUR 2,50 EUR 0,35 EUR 4,00 EUR 0,48 EUR kostenlos* kostenlos* kostenlos* 0,10 EUR Beleghafter Zahlungsverkehr Einzelzahlungen Massenzahlung Pro Einreichung Eilzahlung (Steuer- und Sozialabgaben) oder Intracompany-Zahlungen Pro Einreichung Wechseleinreichungen (LCR/BOR) Pro Einreichung Pro Wechsel Scheckeinreichungen LOCK BOX (Automatische Bearbeitung von Schecks und Wechsel) 4,00 EUR 4,00 EUR 20,00 EUR 4,00 EUR 4,00 EUR nach Vereinbarung

5 Auslandszahlungsverkehr 5 3. Auslandszahlungsverkehr Elektronische Zahlungen SEPA-Credit-Transfer-Zahlungen (SCT) Pro Datei Internationale Zahlungen Intracompany-Zahlungen Commerzbank und Fremdbanken (INTC) Überweisungen intra-commerzbank ohne Konvertierung SEPA Direct Debit (SDD CORE) Pro Datei SEPA Direct Debit (SDD B2B) Pro Datei Eingang von SEPA Credit Transfer (SCT) Eingang von Auslandsüberweisungen 2,50 EUR 0,20 EUR 0,10 % der Gesamtsumme min. 10,00 EUR max. 100,00 EUR 0,10 % der Gesamtsumme min. 10,00 EUR max. 100,00 EUR 3,00 EUR 2,50 EUR 0,30 EUR 2,50 EUR 0,35 EUR 0,10 EUR Beleghafter Zahlungsverkehr Überweisungen innerhalb der SEPA-Zone in EUR Überweisungen außerhalb der SEPA-Zone in EUR oder einer anderen Währung Exportschecks zur Einreichung (Eingang vorbehalten) Importschecks Auslandswechseleinreichung Intracompany-Zahlung Commerzbank und Fremdbanken (INTC) Überweisungen intra-commerzbank ohne Konvertierung 30,00 EUR 40,00 EUR 40,00 EUR 40,00 EUR 30,00 EUR 30,00 EUR

6 6 Electronic Banking 4. Electronic Banking Service Internet Global Payment Plus (GPP) Abonnement pro Monat 1-5 User Abonnement pro Monat 6-10 User Abonnement pro Monat mehr als 10 User Signatur-Stick + Chipkarte pro User 70,00 EUR 90,00 EUR + 10,00 EUR pro User 100,00 EUR Service EBICS EBICS T (Transport) Einrichtung Abonnement pro Monat 60,00 EUR 60,00 EUR EBICS TS (mit Transport und elektronische Unterschrift) Einrichtung Abonnement pro Monat Abonnement pro Monat Signatur-Stick inklusive Zertifikat pro User /pro Monat 120,00 EUR 90,00 EUR 7,00 EUR Services SWIFTNET SWIFTNET FIN und FileACT (Zahlungen) SWIFT MT 940 Pro Monat /pro Konto SWIFT MT 942 (untertätige Bewegungen) Pro Monat /pro Konto Versand zu Drittbank SWIFT MT 940 Pro Monat /pro Konto Einrichtung /Änderung pro Konto nach Vereinbarung 25,00 EUR 25,00 EUR 25,00 EUR 20,00 EUR

7 Valuten (Werktage) 7 5. Valuten (Werktage) Zahlungsart Tag der Wertstellung Zahlungseingänge in EUR 0 Zahlungsausgänge in EUR 0 Auslandszahlungseingänge in Fremdwährung (Eingang vor 15:00 Uhr) ohne Währungswechsel mit Währungswechsel Auslandszahlungsausgänge in Fremdwährung ohne Währungswechsel mit Währungswechsel Inlandsscheckeinreichungen (ab Einreichungsdatum) +1 Auslandsscheckeinreichungen EUR Fremdwährung Wechseleinreichungen (Einreichung muss mind. 6 Werktage vor Fälligkeit erfolgen) nach Vereinbarung +4 Wechseleinreichungen zum Diskont (falls Kreditlinie vorhanden) +1 SEPA-Lastschrift One-off /First (Einreichung muss mind. 5 Werktage vor Fälligkeit erfolgen) CORE (Einreichung 2 Werktage vor Fällligkeit) B2B (Einreichung 1 Werktag vor Fällligkeit ) Eilzahlungen 0

8 8 Inkasso 6. Inkasso Allgemein Provision für wertfreie Aushändigung Retourprovision Änderungsgebühr Stornierungsgebühr 0,15 % min. max. 400,00 EUR 0,20 % min. 90,00 EUR Importinkasso Akzeptation oder Inkasso Akzeptation und Inkasso Freistellungsprovision 0,20 % min. 80,00 EUR max ,00 EUR 0,20 % min. 160,00 EUR 0,15 % min. 100,00 EUR max ,00 EUR Exportinkasso Inkassoprovision Annahme und Inkasso 0,20 % min. 90,00 EUR max. 350,00 EUR 0,20 % min. 160,00 EUR

9 Akkreditive 9 7. Akkreditive Allgemein Dokumentenaufnahme Transfergebühr Änderungsprovision Annulierungsprovision Voravisierungsgebühr 0,15 % min. 150,00 EUR 30,00 EUR Importakkreditive Unwiderruflichkeitsgebühr Pro Quartal Ab dem 7. Monat pro Monat Erstellungsprovision Deferred-payment-Provision Pro Monat Pro Quartal Freistellungsprovision 0,25 % min. 100,00 EUR 0,25 % 0,15 % min. 0,15 % min. 110,00 EUR Exportakkreditive Avisierungsprovision, wenn nicht von der Commerzbank Paris bestätigt Negoziierungsprovision Bestätigungsprovision Pro Quartal Deferred-payment-Provision Überwachungsprovision (unbestätigte Akkreditive mit deferred payment) 0,10 % min. 150,00 EUR 140,00 EUR flat abhängig vom Länderrisiko min. 150,00 EUR abhängig vom Länderrisiko min. 150,00 EUR 0,10 % min. 110,00 EUR

10 10 Garantien 8. Garantien Garantien Einfache Garantie (Standardmodell) Spezielle Garantie (vorgegebenes Modell), Stand by L/C Indirekte Garantie Avalprovision Änderung Annulierung von Garantien auf Anfrage Weiterleitungsentgelt Garantieaufstellung 110,00 EUR 1 variabler %, min. 150,00 EUR pro Quartal & mögliche Gebühr der Fremdbank, falls indirekte Garantie 150,00 EUR 9. Sonstiges Repair -Gebühren Daueraufträge Einrichtung national europäisch international Zusatzgebühren bei OUR-Zahlungen (alle Kosten werden vom Auftraggeber getragen) Unbezahltmeldungen Rückgabe von Schecks mangels Deckung (bezogen auf Soll-Buchungen) pro Scheck Rückgaben (bezogen auf Haben-Buchungen) pro Lastschrift pro Wechsel pro Scheck Sperren einzelner Scheckbelastung oder Scheckheft Lastschrift Fehlende Unterschrift bei Scheck (Haben) bzw. Zahlungsaufträgen Konvertierungsgebühren Kurierdienst*** National (Chronopost) International (TNT) Umwandlung des RIB in BIC + IBAN Corporate Card VISA (prepaid) 13,00 EUR 1,50 EUR 1,50 EUR analog Auslandseinzelzahlung 0,10 % min. 15,20 EUR max. 35,00 EUR 31,00 EUR 15,20 EUR 15,20 EUR 15,20 EUR 15,20 EUR 15,20 EUR 0,05 % min. 14,00 EUR max. 75,00 EUR 45,00 EUR 60,00 EUR nach Vereinbarung nach Vereinbarung

11 Erklärungen Erklärungen Auf Ihre Anfrage hin senden wir Ihnen die Firmenkonditionen gerne kostenlos per Post zu. *SEPA - Single European Payment Area Das Europäische Parlament hat den 1. Februar 2014 für das Ende der SEPA-Migration festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt sind ausschließlich SEPA Credit Transfer und SEPA Direct Debit Transaktionen möglich, welche nationale Überweisungen und Lastschriften ersetzen. Die SEPA-Zone umfasst die 28 Staaten der Europäischen Union sowie Island, Norwegen und Liechtenstein und folgende Währungen: EUR, BGN, CHF, CZK, DKK, EEK, GBP, HRK, HUF, ISK, LTL, LVL, PLN, RON, SEK. ** IBAN - International Bank Account Number/BIC Bank Identifier Code (SWIFT Code) In Frankreich ist die IBAN-Nr. 27-stellig IBAN-Format: FRkk BBBB BGGG GGCC CCCC CCCC CKK B = Bankname, G = Filialcode, C = Kontonr., K = Prüfziffer BIC: Bank Identifier Code (SWIFT Code) Ist 8- bis 11-stellig, beginnend mit dem Banknamen (4 Zeichen), dem Ländercode (2 Buchstaben), dem Ortscode (2 Zeichen), dem Filialcode (optional 3 Zeichen) Charakteristika SEPA Credit Transfer - eingeführt am 28. Januar 2008, - nicht dringende Transaktionen ohne Limit, - Dateiformat XML ISO oder SEPA DK - Kontenidentifizierung im BIC/IBAN-Format - SHARE-Zahlungen sind Standard - Transaktionsdurchführung innerhalb eines Werktags Charakteristika SEPA Direct Debit - eingeführt am 1. November 2010, - es existieren drei Arten von SEPA DIRECT: CORE, CORE1 und B2B - Dateiformat XML ISO oder SEPA DK - das Mandat muss sowohl vom Schuldner als auch vom Gläubiger unterzeichnet werden, der Gläubiger verwahrt das Mandat Für alle SEPA-Direct-Debit-Transaktionen ist eine unterschriebene Vereinbarung verpflichtend. In dieser sind die Bedingungen festgehalten, wie die Bank die Lastschriften empfangen und ausführen, und diese an die Bank des Schuldners zur Einlösung weitergeben muss. Es liegt in der Verantwortung des Kunden vor jeder Transaktion zu überprüfen, ob sein Konto ausreichend gedeckt oder eine auseichende Kreditlinie vorhanden ist, sowie auf Leserlichkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu achten. Unleserliche, unvollständige oder fehlerhafte Angaben können zu Verzögerungen und zu Fehlleitungen von Überweisungen führen; daraus können Schäden für den Kunden entstehen. Bei unleserlichen, unvollständigen oder fehlerhaften Angaben kann die Bank die Ausführung ablehnen. Hält der Kunde bei der Ausführung der Überweisung besondere Eile für nötig, hat er dies der Bank gesondert mitzuteilen. Bei formularmäßig erteilten Überweisungen muss dies gesonders festgehalten sein. *** Kurierkosten können, je nach vereinbarten Gebühren mit den Dienstleistern, variieren. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften Bei Kundengeschäften in fremder Währung (z. B. Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge) rechnet die Bank den An- und Verkauf von Devisen, soweit nichts anderes vereinbart ist, zu dem um 13:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt) eines jeden Handelstages (Abrechnungstermin) ermittelten und in ihren Reuters- und Internet- Seiten veröffentlichten Geld- bzw. Briefkurs ab. Den An- und Verkauf von Devisen, dessen Ausführung der Bank im Rahmen des ordnungsgemäßen Arbeitsablaufs bis zum Abrechnungstermin nicht mehr möglich ist, rechnet die Bank zu dem jeweiligen Kurs des nächsten Abrechnungstermins ab. Der Geld- bzw. Briefkurs wird unter Berücksichtigung der zum Abrechnungstermin im internationalen Devisenmarkt für die jeweilige Währung gehandelten Kurse ermittelt. Glossar IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (= internationale Kontonummer) BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (= Bankidentifikationscode) Bankgeschäftstage sind die Werktage, an denen alle beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonntage ( 676 a Abs. 2 BGB). Eine Übersicht der Tage, an denen die Systeme geschlossen sind (zusätzlich zu Samstag und Sonntag), sind auf folgender Seite verfügbar: NB: PSD: Payment Service Directive

12 Commerzbank AG Succursale de Paris 23, rue de la Paix Paris Tel.: Fax:

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3 II. Zahlungsverkehr 5 III. Swift-Produkte 5 IV. Cash Pooling 5 V. Electronic Banking MultiCash 6 Vi. Internet Banking Global Payments

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum Aus Inlandszahlungsverkehr und Auslandszahlungsverkehr wird im Euro-Raum ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehr.

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen Walter Jung Erste Bank Agenda Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen - SEPA Die SEPA Checkliste für Unternehmen - QR-Code QR-Code auf Zahlungsanweisung / Rechnung

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt.

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. 2. oldal Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. gültig ab 1. April 2013 1. Kontoführung 3 2. Bargeldein- und auszahlungen

Mehr

MT101 Informationen zum Executing bei der UniCredit Bank AG

MT101 Informationen zum Executing bei der UniCredit Bank AG MT101 Informationen zum Executing bei der UniCredit Bank AG Stand: Juni 2014 Inhalt 1. GRUNDSÄTZLICHES 4 2. SEPA-ZAHLUNGEN 4 2.1 KRITERIEN FÜR EINE SAMMELDATEI ÜBER MEHRERE MT101/RFT-NACHRICHTEN 4 2.2

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Auswirkungen für spendenwerbende

Auswirkungen für spendenwerbende Die Zahlungsanweisung, SEPA und die Auswirkungen für spendenwerbende NPOs 23. Juni 2010 Was ist SEPA? Ziel Innerhalb SEPA sollen Bürger, Händler und Unternehmen e e zukünftig Zahlungen im gesamten e Euro

Mehr

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Die SEPA-Überweisung Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben An dieser Stelle zunächst ein herzliches Dankeschön für die vielen Rückmeldungen zu unseren

Mehr

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden Sehr geehrte Damen und Herren, seitens der EU-Kommission wurde nun das Ende der heute in Europa eingesetzten nationalen Zahlungsverkehrssysteme verkündet. Für alle Unternehmen bedeutet dies einen massiven

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro Das Wichtigste im Überblick Profitieren Sie von SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden

SEPA-NEWSLETTER für Firmenkunden Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Die Neuerungen bzgl. Gläubiger-ID, SEPA-Lastschriftmandat,

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

S PA. Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT. Single Euro Payments Area

S PA. Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT. Single Euro Payments Area S PA Single Euro Payments Area Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT Stichtag 01.02.2014 Die Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs erfordert tiefgreifende

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business.

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business. MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA Mitten im Leben. Mitten im Business. WAS IST SEPA? SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

SEPA jetzt vorbereiten!

SEPA jetzt vorbereiten! SEPA jetzt vorbereiten! Sehr geehrte Damen und Herren, der Endspurt hat begonnen. Ab Februar 2014 können Überweisungen und Lastschriften im bisherigen nationalen Verfahren nicht mehr durchgeführt werden

Mehr

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Die SEPA-Überweisung Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben.

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Die SEPA-Überweisung Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Die SEPA-Überweisung Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben An dieser Stelle zunächst ein herzliches Dankeschön für die vielen Rückmeldungen zu unseren

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA SEPA Single Euro Payments Area Was ist SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Bei der

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 Version 73 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück:

HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück: HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück: SEPA ist nicht nur IBAN und BIC! Ist Ihr Unternehmen schon auf die SEPA-Umstellung vorbereitet? Christian SIEBERT Produktmanagement Zahlungsverkehr & Consulting

Mehr

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking.

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking. SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009 Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking Mai 2008 SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehr für Europa

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

SEPA. Produkte und Umsetzung

SEPA. Produkte und Umsetzung SEPA Produkte und Umsetzung SEPA SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher Zahlungsverkehr für 33 Länder Überweisungen und Lastschriften Konto und Währung in Euro IBAN und BIC Gesetzlich geregelt

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 Version 74 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC SEPA-Checkliste Organisatorische n Im Rahmen der SEPA-Umstellung müssen Sie einige Prüfungen und organisatorische Anpassungen vornehmen. Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig damit zu beginnen. Denn nur mit

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Hessisches Ministerium der Finanzen SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Übersicht 1. Allgemeines zu SEPA 2. Inwiefern sind Vereine davon betroffen? 1. Schwerpunkt:

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für Überweisungsverträge zwischen Kunden und Bank gelten die folgenden Bedingungen: I. Ausführung von Überweisungen, Entgelte und Leistungsmerkmale 1. Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung von

Mehr

elektronischer Kontoauszug MT940

elektronischer Kontoauszug MT940 elektronischer Kontoauszug MT940 Geschäftsvorfallcodes und Buchungsarten für Konten bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Die Raiffeisenlandesbank ÖO stellt Ihnen für die bei uns geführten Konten

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Gaukler-Brunnen Bären-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Hamm Unna Schwerte Castrop-Rauxel Agenda Allgemeine Informationen SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können Sie mehr darüber lesen, was

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Übersicht Ziele

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

IBAN & BIC. Gläubiger-ID & Mandatsreferenz. 29.11.2012 Seite 1

IBAN & BIC. Gläubiger-ID & Mandatsreferenz. 29.11.2012 Seite 1 IBAN & BIC Gläubiger-ID & Mandatsreferenz Seite 1 IBAN International Bank Account Number/ Internationale Kontonummer IBAN International Bank Account Number/Internationale Bankkontonummer In Deutschland

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Rathenow eg AGENDA! Allgemeine Informationen! SEPA-Überweisung! SEPA-Lastschriften! SEPA-Basis-Lastschriften! SEPA-Firmen-Lastschriften!

Mehr

Allgemeine Information

Allgemeine Information Allgemeine Information Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der europäischen Union werden zum 01.02.2014 die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl durch das

Mehr

Informationen für Vereine 03.05.13

Informationen für Vereine 03.05.13 Informationen für Vereine 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab à SEPA

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Hier bekommen Sie und Ihr Unternehmen einen Überblick über die verschiedenen Zahlungsarten, die Ihnen beim Handel mit dem Ausland zur Verfügung stehen.

Mehr

Ausfüllhinweise für Auslandsüberweisungen im Online-Banking

Ausfüllhinweise für Auslandsüberweisungen im Online-Banking Ausfüllhinweise für Auslandsüberweisungen im Online-Banking EU-Standardüberweisung: Diese Form der Überweisung stellt eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit der Zahlung in andere EU- Staaten dar.

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1.

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1. Gebühren Kontoführung Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Firmenkunden Ein Vortrag von Marcus Mandel Übersicht Ziele und Beteiligte Der SEPA-Raum Zeitplan

Mehr

SEPA auf einen Blick

SEPA auf einen Blick SEPA auf einen Blick Sepa auf einen Blick ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als erste von insgesamt vier Broschüren. Dieser erste Band gibt einen Überblick über den einheitlichen

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen 2 Was ist SEPA? SEPA

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC fokus verbraucher SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC Kontonummer und Bankleitzahl werden bis 1. Februar 2014 durch IBAN und BIC ersetzt. Vorteil: Zahlungen mit IBAN und BIC können sowohl im

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juli 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE Spesentarif KONTEN Kontokorrent 1 CHF 0.40 pro Buchung Einlage /Rückzug am Schalter Versandkosten Gemäss Posttarif Privatkonto / Geschäftskonto / Cash Management / Seniorenkonto / Jugendkonto / WKB-Start-Konto

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und allgemeine SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand von VR-NetWorld prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit

Mehr

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Organisatorischer Bereich 1. Wir empfehlen Ihnen jetzt auf die SEPA-Produkte umzusteigen. Gesetzliche Fristen: Umstellung Ihres beleghaften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Januar 2012 Kundeninformation Volksbank Rhein-Lahn eg SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Mai 2013 Information für Kunden der Volksbank Weschnitztal eg Ein Vortrag von Harald Cornelius (DZ BANK) Übersicht Ziele

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area

SEPA. Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area WAS ISt DAS ZIEl Von SEPA? Nach der Euroeinführung 2001 erfolgt mit Stichtag 1. Februar 2014 der nächste Schritt zur Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs ierhalb der europäischen

Mehr

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com Rechtliche Grundlage Per Gesetz muss die Migration österreichischer Überweisungen

Mehr

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen Neben den bekannten nationalen Lastschrift-/Einzugsermächtigungsverfahren werden von der Oberbank mit dem SEPA Basislastschrift/Direct

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Bestimmungen zum Preis- und Leistungsverzeichnis Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Sonderbedingungen für die einzelnen Geschäftsbeziehungen mit

Mehr

SEPA. Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009

SEPA. Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009 SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009 Kapitalmarktforum 29. Oktober 2008 Jürgen Seelhorst 1 Agenda Ausgangslage: Zahlungsverkehr

Mehr

Übersicht. 8. Juli 2013

Übersicht. 8. Juli 2013 Übersicht Ziele und Beteiligte Der S PA-Raum Der Zeitplan zur Umsetzung Neuerungen im Überblick Die EU-Migrations-Verordnung IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente Europäische Überweisung Europäische

Mehr

Informationsbroschüre, Februar 2014. SEPA Single Euro Payments Area

Informationsbroschüre, Februar 2014. SEPA Single Euro Payments Area Informationsbroschüre, Februar 2014 SEPA Single Euro Payments Area INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 3 ZIELE, ÜBERSICHT UND ZEITPLAN 4 SEPA-RAUM 5 NEUE STANDARDS 6 IBAN 6 BIC 6 ISO 20022 SEPA- Zahlungsanweisung

Mehr

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug Mit diesem Leitfaden soll der Umstieg erleichtert werden. Für weitere Informationen steht Ihr Bankenteam gerne zur Verfügung. Inhalt 1. Wozu es SEPA gibt...1

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: April 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen

Mehr

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie?

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 1 Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 2 Agenda 1. SEPA Was ist das? 2. Veränderungen

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr