Neue Richtlinien für Fachakademien/Fachschulen für Sozialpädagogik ab 2013/2014 Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Richtlinien für Fachakademien/Fachschulen für Sozialpädagogik ab 2013/2014 Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil"

Transkript

1 Neue Richtlinien für Fachakademien/Fachschulen für Sozialpädagogik ab 2013/2014 Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil

2 Perspektiven der zukünftigen Fachschule KOQP: Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil Beschluss der KMK der Länder vom Das KOQP definiert in den Richtlinien das Anforderungsniveau des Berufes. Kompetenz wird als umfassende Handlungskompetenz verstanden. Acht Niveaustufen beschreiben jeweils die Kompetenzen, die für die Erlangung einer Qualifikation im Rahmen der Ausbildung erforderlich sind.

3 Wie entstand das KOQP? Alle Träger der Einrichtungen wurden zur Erstellung dieses Lehrplans befragt und einigten sich auf diesen gemeinsamen Orientierungsrahmen. Gemeinsamer Lehrplan möglichst aller Bundesländer /Einigung über Handlungsfelder des Berufes. Die Fächer /Lernbereiche sollen noch stärker an die Beruflichkeit gebunden werden. Es erfolgt eine Einigung über Kompetenzanforderungen an die Fachkräfte. Es erfolgt eine Würdigung der Praxis als Lernort/ Rahmenfestlegung der Art und Weise der Lernort -Kooperation in den Richtlinien. Festhalten an der Ausbildung an Fachschulen und Hochschulen Fachschulausbildung -als Breitbandausbildung- bleibt am BK.

4 Welches Ziel verfolgt das KOQP? Es soll für eine Verbesserung der vertikalen Durchlässigkeit und Vergleichbarkeit zwischen Fachschulen und Hochschulen gesorgt werden. Bis zu 50% des Hochschulstudiums soll an Fachschulen /Fachakademien erworben werden (Level 6). Kooperation mit der Hochschule Rhein Waal: Studiengang Frühkindliche Erziehung und Bildung

5 Welche Merkmale hat das KOQP? 1. Bezugsebene : Durch den gesellschaftlichen Wandel erlangen folgende Querschnittsaufgaben in der Ausbildung der sozialpädagogischen Fachkräfte unabhängig von der Tätigkeit in den verschiedenen Arbeitsfeldern besondere Bedeutung: Wertevermittlung Inklusion Partizipation Prävention

6 Welche Merkmale hat das KOQP? Die 2. Bezugsebene für die Gestaltung des Qualifikationsprofils bilden folgende Kompetenzkategorien: Sozialkompetenz Selbstständigkeit Wissen Fertigkeiten sowie die Profilbildung: Neben dem Erwerb der Grundqualifikationen soll in einem Wahlbereich die Option eingeräumt werden, die Ausbildung in einem Themenbereich und/oder Arbeitsfeld der Kinder-und Jugendhilfe exemplarisch zu erweitern und zu vertiefen.

7 Wie soll das KOQP umgesetzt werden? Drei Unterrichtsprinzipien: Integrale Persönlichkeitsentwicklung Arbeit an sozialpädagogischen Praxissituationen Schule als Lebensund Erfahrungsraum Doppelte Vermittlungspraxis

8 Wie soll das KOQP umgesetzt werden? Bisherige Lernfelder Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswelt verstehen und Beziehungen zu ihnen entwickeln Gruppenpädagogisch handeln und soziales Lernen unterstützen Entwicklungs-und Bildungsprozesse unterstützen Professionell in Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe arbeiten Neue Lernfelder Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Lebenswelt verstehen und pädagogische Beziehungen zu ihnen gestalten Entwicklungs-und Bildungsprozesse anregen, unterstützen und fördern In Gruppen pädagogisch handeln Erziehungs-und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten Institution und Team entwickeln In Netzwerken kooperieren und Übergänge gestalten

9 Wie soll das KOQP umgesetzt werden? Verknüpfung der Lernorte Fachschule/Fachakademie und Praxis : Verständigung über Anforderungen und Zielsetzungen der Praktikumsphasen Entwicklung von gegenseitigen Formen der Qualitätssicherung im Rahmen der Praktika Entwicklung von Formen der Verzahnung in Bezug auf die Praxisphasen und darüber hinaus zwischen Lehre und Praxis Fachschule/Fachakademie und Praxisstelle verstehen die Gestaltung des Lernortes Praxis als eine Herausforderung mit dem Ziel gegenseitiger Bereicherung.

10 Wie soll das KOQP umgesetzt werden? Ausbildungsziel: in allen sozialpädagogischen Bereichen selbstständig zu arbeiten Bildung von Schwerpunktprofilen Gesundheits- und Bewegungserzieherisches Profil Kreativpädagogisches Profil Sonder und Heilpädagogisches Profil (Zur Prüfung: Fachexamensarbeit in dem entsprechenden Bereich Zertifizierung des entsprechenden Profils als Anlage zum Zeugnis.)

Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland

Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland Fachsymposion zur Einführung von Papilio Saarbrücken, 27. September 2013 Rolf Janssen, 27.09.2013 1 Überblick: 1. Beschäftigung

Mehr

Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an Fachschulen/Fachakademien

Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an Fachschulen/Fachakademien SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Kompetenzorientiertes Qualifikationsprofil für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an Fachschulen/Fachakademien

Mehr

Gemeinsamer Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit

Gemeinsamer Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit Gemeinsamer Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit 1. Ausgangslage Kindertageseinrichtungen stehen heute vor neuen Herausforderungen, die sich vor allem aus der seit der PISA Studie

Mehr

Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher

Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher 1 Entwurf Stand 01.07.2012 Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher 1. Richtlinienteil 2 1.1 Rechtliche Rahmenbedingungen 2 1.2 Berufsbild/ Arbeitsfelder 2 1.3 Ausbildungsziel 3 1.4 Grundsätze

Mehr

Modularisierung praktische Ausbildung Fachschule Sozialpädagogik. Vorstellung der Organisation der praktischen Ausbildung an der Herman-Nohl-Schule

Modularisierung praktische Ausbildung Fachschule Sozialpädagogik. Vorstellung der Organisation der praktischen Ausbildung an der Herman-Nohl-Schule Modularisierung praktische Ausbildung Fachschule Sozialpädagogik Vorstellung der Organisation der praktischen Ausbildung an der Herman-Nohl-Schule Cartoon von Renate Alf Praxismodul Im Mittelpunkt der

Mehr

Handreichung Verzahnung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern

Handreichung Verzahnung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern Handreichung Verzahnung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern 2 GRUSSWORT Liebe Erzieherinnen und Erzieher, liebe Lehrerinnen und Lehrer

Mehr

Weiterentwicklung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern

Weiterentwicklung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern Weiterentwicklung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern - Gemeinsamer Orientierungsrahmen Bildung und Erziehung in der Kindheit - (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom

Mehr

Lehrplan für die Fachakademie für Sozialpädagogik. auf Grundlage des länderübergreifenden Lehrplans, landesspezifisch angepasst. 1. und 2.

Lehrplan für die Fachakademie für Sozialpädagogik. auf Grundlage des länderübergreifenden Lehrplans, landesspezifisch angepasst. 1. und 2. BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS Lehrplan für die Fachakademie für Sozialpädagogik auf Grundlage des länderübergreifenden Lehrplans, landesspezifisch angepasst 1. und 2. Studienjahr

Mehr

Ausbildung z.b. zum/r staatlich anerkannten Kinderpfleger(in), Heilerziehungspfleger(in) oder Sozialhelfer(in).

Ausbildung z.b. zum/r staatlich anerkannten Kinderpfleger(in), Heilerziehungspfleger(in) oder Sozialhelfer(in). Bildungsgang FSP Fachschule für Sozialwesen - Fachrichtung Sozialpädagogik Aufnahmevoraussetzungen und Berufsabschluss Notwendig für die Aufnahme der Weiterbildung an der Fachschule für Sozialwesen - Fachrichtung

Mehr

Musikalische Bildung in den Kindertageseinrichtungen und den Ausbildungseinrichtungen für ErzieherInnen in Sachsen

Musikalische Bildung in den Kindertageseinrichtungen und den Ausbildungseinrichtungen für ErzieherInnen in Sachsen Musikalische Bildung in den Kindertageseinrichtungen und den Ausbildungseinrichtungen für ErzieherInnen in Sachsen Rahmenbedingungen der Ausbildung von ErzieherInnen in Sachsen Einordnung in das System

Mehr

Bildung und Erziehung im Kindesalter

Bildung und Erziehung im Kindesalter Bildung und Erziehung im Kindesalter (Bachelor of Arts) Berufsbegleitender kooperativer Studiengang Katholische Stiftungsfachhochschule München / Benediktbeuern in Kooperation mit Katholischen Fachakademien

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Heil- und Inklusionspädagogik

Bachelor of Arts (B.A.) Heil- und Inklusionspädagogik Bachelor of Arts (B.A.) Der Unterschied macht`s Diversity als Chance! B.A. Bildungsinstitutionen in Deutschland sind einem stetigen Wandel unterzogen. Sie folgen gesellschaftlichen Entwicklungen und bildungspolitischen

Mehr

Wichtige Merkmale der Erzieher/innenausbildung

Wichtige Merkmale der Erzieher/innenausbildung Wichtige Merkmale der Erzieher/innenausbildung Lehrplangeleitet Enge Theorie-Praxisverzahnung Verknüpfung von fachpraktischen und fachtheoretischen Fächern Generalistische Ausbildung Entwicklung einer

Mehr

Kooperationsvertrag für neuen integrierten Bildungsgang unterzeichnet

Kooperationsvertrag für neuen integrierten Bildungsgang unterzeichnet Kooperationsvertrag für neuen integrierten Bildungsgang unterzeichnet Ein Projekt der Zukunft ist auf den Weg gebracht: Leeuwarden 1 : Im April 2007 fand in der CHN 2 Christliche Hochschule Niederlande

Mehr

Erzieher/in. Fachschule Sozialpädagogik. Klasse 2 Klasse 1. Sozialassistent/in. Berufsfachschule. Sozialassistent/in. Schwerpunkt Sozialpädaogik

Erzieher/in. Fachschule Sozialpädagogik. Klasse 2 Klasse 1. Sozialassistent/in. Berufsfachschule. Sozialassistent/in. Schwerpunkt Sozialpädaogik Niedersächsische Landesschulbehörde Hinweise zur Nichtschülerprüfung nach 19 BbS-VO (Stand 01.10.2013) hier: Erzieherin/Erzieher Reguläre Ausbildungswege Erzieher/in Berufliches Gymnasium Sozialpädagogik

Mehr

Regelungen der Bundesländer zur Erlangung der staatlichen Anerkennung

Regelungen der Bundesländer zur Erlangung der staatlichen Anerkennung Regelungen der Bundesländer zur Erlangung der staatlichen Anerkennung Baden-Württemberg: Mit dem erfolgreichen Studienabschluss (das Studium beinhaltet ein Praxissemester) und Übergabe des Abschlusszeugnisses

Mehr

Protokoll der 1. Sitzung des Ausbildungsbeirates der FSP

Protokoll der 1. Sitzung des Ausbildungsbeirates der FSP Protokoll der 1. Sitzung des Ausbildungsbeirates der FSP Montag, 26.01.2015, 14.00 16.00 Uhr Anwesende (siehe Anwesenheitsliste; liegt dem Originalprotokoll bei) Moderation: Hiltrud Erning, Jasmin Möhlmann,

Mehr

Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher plus Bachelor of Arts / Social Work (BA)

Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher plus Bachelor of Arts / Social Work (BA) bilderstoeckchen - fotolia.com Staatlich anerkannte Erzieherin Staatlich anerkannter Erzieher plus Bachelor of Arts / Social Work (BA) Information zum vierjährigen Ausbildungsgang am Berufskolleg Bleibergquelle

Mehr

Regelungen der Bundesländer zum Anerkennungsjahr

Regelungen der Bundesländer zum Anerkennungsjahr Regelungen der Bundesländer zum Anerkennungsjahr Baden-Württemberg: Mit dem erfolgreichen Studienabschluss (das Studium beinhaltet ein Praxissemester) und Übergabe des Abschlusszeugnisses wird gleichzeitig

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-01/29 vom 13. April 2010 Lehrplan für das Berufskolleg für Praktikantinnen und Praktikanten Erziehung und Betreuung gestalten

Mehr

Berufsbezogener Lernbereich Bildungsgänge für Sozialwesen in der Fachschule

Berufsbezogener Lernbereich Bildungsgänge für Sozialwesen in der Fachschule Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Rahmenlehrplan Berufsbezogener Lernbereich Bildungsgänge für Sozialwesen in der Fachschule Fachrichtung Sozialpädagogik 621017.14 Rahmenlehrplan Berufsbezogener

Mehr

Schwerpunkt der Standortförderung

Schwerpunkt der Standortförderung Projekt PiK - Umsetzung an der FH Koblenz Schwerpunkt der Standortförderung Entwicklung eines Fernstudienprofils für Erzieherinnen, die bereits im Beruf sind und ein berufsbegleitendes Studium der Frühpädagogik

Mehr

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein 1 Einordnung des Lernorts Praxis 1. Welche sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten in der Frühpädagogik?

Mehr

L e h r p l a n. Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik - Fachtheoretische Ausbildung

L e h r p l a n. Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik - Fachtheoretische Ausbildung L e h r p l a n Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik - Fachtheoretische Ausbildung Ministerium für Bildung und Kultur Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach

Mehr

Stellungnahme zur geplanten Veränderung in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin - Straubing

Stellungnahme zur geplanten Veränderung in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin - Straubing Stellungnahme zur geplanten Veränderung in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin - Straubing Vorwort Grundsätzlich sehen wir es als Fachakademie für Sozialpädagogik positiv, dass das Bayerische

Mehr

Integratives Fernstudium B.A. Sozialpädagogik & Management. am Studienzentrum der Alice- Salomon-Schule in Hannover

Integratives Fernstudium B.A. Sozialpädagogik & Management. am Studienzentrum der Alice- Salomon-Schule in Hannover Integratives Fernstudium am Studienzentrum der Alice- Salomon-Schule in Hannover Die Grundidee Verbindung der Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in mit einem FHM-Fernstudium B.A. Sozialpädagogik

Mehr

Qualifizierung durch Modularisierung

Qualifizierung durch Modularisierung Qualifizierung durch Modularisierung Chancen und Grenzen einer modularisierten Altenpflegequalifizierung 5. Stuttgarter Altenpflegetag am 5. Oktober 2011 Gliederung 1. Ausgangslage 2. Pflegebildung neu

Mehr

Qualität sichern Praxis verankern anschlussfähig bleiben Positionspapier der Fachschulen für Sozialpädagogik

Qualität sichern Praxis verankern anschlussfähig bleiben Positionspapier der Fachschulen für Sozialpädagogik Qualität sichern Praxis verankern anschlussfähig bleiben Positionspapier der Fachschulen für Sozialpädagogik Eine Ausbildungsveränderung in der pädagogischen Praxis, die sich an Quantitäten durch eine

Mehr

Interkulturelle Kompetenz in der Ausbildung von ErzieherInnen und Erziehern.

Interkulturelle Kompetenz in der Ausbildung von ErzieherInnen und Erziehern. Interkulturelle Kompetenz in der Ausbildung von ErzieherInnen und Erziehern. wi.morlock@ev.froebelseminar.de 1 Struktur: 1. Kompetenzbegriff 2. Interkulturelle Kompetenz 3. Interkulturelle Kompetenz eine

Mehr

PRAKTIKUMSVEREINBARUNG

PRAKTIKUMSVEREINBARUNG PRAKTIKUMSVEREINBARUNG zwischen der Praktikumseinrichtung vertreten durch Herrn/Frau... und Euro-Schulen gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Bildung und Beschäftigung Sachsen mbh Niederlassung Leipzig

Mehr

D e i Fa F c a hs h c s hu h le l n n fü f r ü M to t päd ä ie i st s e t ll l e l n n si s c i h h vor Köln 8. April 2016

D e i Fa F c a hs h c s hu h le l n n fü f r ü M to t päd ä ie i st s e t ll l e l n n si s c i h h vor Köln 8. April 2016 Die Fachschulen für Motopädiestellen sich vor Köln 8. April 2016 Bedeutungsfelder der Bewegung (Verbundforschungsprojekt BIK 2011-2013) Lerngegenstand Medium des Lernens Medium zur Gesundheitserziehung

Mehr

Frühkindliche Bildung

Frühkindliche Bildung Frühkindliche Bildung Möglichkeiten für die Anerkennung und Zertifizierung von Aus- und Weiterbildungen (Tertiär A) Dr. Madeleine Salzmann EDK Leiterin Koordinationsbereich Hochschulen Aus- und Weiterbildung

Mehr

Beschlüsse des 16. Deutschen Psychotherapeutentages - zur Reform der Psychotherapeutenausbildung -

Beschlüsse des 16. Deutschen Psychotherapeutentages - zur Reform der Psychotherapeutenausbildung - Beschlüsse des 16. Deutschen Psychotherapeutentages - zur Reform der Psychotherapeutenausbildung - Der DPT beauftragt den Vorstand der Bundespsychotherapeutenkammer, sich für eine umfassende Novellierung

Mehr

Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre)

Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre) Hochschule München Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften Kooperativer Studiengang Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre) Beweggründe Verändertes und erweitertes Anforderungsprofil an

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit" an der Evangelischen Fachhochschule Berlin

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen Fachhochschule Berlin Studienordnung für den Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit" an der Evangelischen Fachhochschule Berlin Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich und Zuständigkeit 2 Ziele des Studiums 3 Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher

Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher - 1 - Entwurf Stand 01.07.2012 Länderübergreifender Lehrplan Erzieherin/ Erzieher 1. Richtlinienteil 2 1.1 Rechtliche Rahmenbedingungen 2 1.2 Berufsbild/ Arbeitsfelder 2 1.3 Ausbildungsziel 3 1.4 Grundsätze

Mehr

Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher. Information zum dreijährigen Ausbildungsgang

Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher. Information zum dreijährigen Ausbildungsgang BeTa-Artworks - fotolia.com Berufsintegrierte Ausbildung Staatlich geprüfte Erzieherin Staatlich geprüfter Erzieher Information zum dreijährigen Ausbildungsgang Gehen Sie neue Schritte mit uns. An unserem

Mehr

Fakultät SAGP. Open Ear und Informationen 2. Semester

Fakultät SAGP. Open Ear und Informationen 2. Semester Open Ear und Informationen 2. Semester Themen Information und Open Ear 2. Semester (1) Rückblick: Grundstudium (2) Studium im 3. Semester (3) Schwerpunkt International (4) Vorschau Praxissemester (5) Open

Mehr

Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs. Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013

Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs. Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013 Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013 Ziele Transparenz der Struktur klare Bezeichnung und Zuordnung zusammengehöriger Bildungsgänge

Mehr

Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen

Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen 10 Jahre VCRP Jubiläumsveranstaltung 09.11.2010 Moderne Studienformate Die Zukunft von Hochschulen Prof. Dr. Ralf Haderlein Leiter ZFH Gliederung! Herkunft! Ist-Stand! Herausforderung! Ziel-Definition!

Mehr

Lehrplan. Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik - Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur

Lehrplan. Akademie für Erzieher und Erzieherinnen - Fachschule für Sozialpädagogik - Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Lehrplan Vorbereitungskurs im Rahmen des einjährigen beruflichen Vorpraktikums in der Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher/ zur Staatlich anerkannten Erzieherin Akademie für Erzieher und Erzieherinnen

Mehr

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe

Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinderund Jugendhilfe berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Master-Studiengang Soziale Arbeit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe berufsbegleitend

Mehr

Fachschulen des Sozialwesens

Fachschulen des Sozialwesens Richtlinien und Lehrpläne zur Erprobung für das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen Fachschulen des Sozialwesens Fachrichtung Sozialpädagogik Quelle: http://www.berufsbildung.nrw.de/lehrplaene-fachschule/

Mehr

Neue Übergänge. Hochschulen

Neue Übergänge. Hochschulen Prof. Dr. Martin Elbe Neue Übergänge Kompetenzentwicklung an Hochschulen Neue Kompetenzen? 15 Jahre Bologna-Prozess 15 Jahre Bologna-Prozess Treffen von 29 europäische BildungsministerInnen in Bologna

Mehr

15. Juni 2007. 1 Präambel

15. Juni 2007. 1 Präambel 15. Juni 2007 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Pädagogik der frühen vorläufige Version; endgültige Publikation im

Mehr

Stand Dezember 2014. Auszüge aus dem Handlungskonzept. Initiative Regionalmanagement. Region Ingolstadt e.v.

Stand Dezember 2014. Auszüge aus dem Handlungskonzept. Initiative Regionalmanagement. Region Ingolstadt e.v. Stand Dezember 2014 Auszüge aus dem Handlungskonzept Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.v. 1 Handlungsfelder Die Handlungsfelder 1 bis 4 (offene Aktivitäten, unterrichtsbegleitende Aktivitäten,

Mehr

Fachrichtungslehrplan

Fachrichtungslehrplan FACHSCHULE SOZIALPÄDAGOGIK Fachrichtungsbezogener Lernbereich Fachrichtungslehrplan An der Erstellung des Lehrplans haben mitgewirkt: Dr. Anette Beck Kathrin Sittel Dr. Steffi Schmidt Marion Spanneberg

Mehr

Reform der Psychotherapeutenausbildung

Reform der Psychotherapeutenausbildung Reform der Psychotherapeutenausbildung Dr. phil. Helene Timmermann Mitgliederversammlung, VAKJP, 20.09.2015 Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland e.v. gegr.

Mehr

Lehrplan. für die Fachschule. Fachrichtung Sozialpädagogik. Ausbildungsgang Erzieherin/Erzieher

Lehrplan. für die Fachschule. Fachrichtung Sozialpädagogik. Ausbildungsgang Erzieherin/Erzieher Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein Lehrplan für die Fachschule Fachrichtung Sozialpädagogik Ausbildungsgang Erzieherin/Erzieher August 2013 August 2013 Herausgeber:

Mehr

FAQ zum Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)

FAQ zum Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) FAQ zum Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) Im Oktober 2006 haben sich Bund und Länder darauf verständigt, gemeinsam einen Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 517 2013 Verkündet am 1. Juli 2013 Nr. 139 Ordnung zur Änderung der Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den Internationalen Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft

Mehr

Konzept der Fachschule für Hauswirtschaft in dualer Form

Konzept der Fachschule für Hauswirtschaft in dualer Form Konzept der Fachschule für Hauswirtschaft in dualer Form Gliederung der Präsentation 1. Ausgangslage in der Region Bremen 2. Zielsetzungen der Fachschule 3. Konzeption der dualen Fachschule 4. Umsetzung

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang»Evangelische Religionspädagogik«an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB)

Studienordnung für den Bachelorstudiengang»Evangelische Religionspädagogik«an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Studienordnung für den Bachelorstudiengang»Evangelische Religionspädagogik«an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen XIV/2010 05. Oktober 2010 Beschlossen vom Akademischen Senat am 26.

Mehr

Berufsbegleitende Studiengänge Pädagogik der frühen Kindheit / Bildung und Erziehung im Kindesalter Bedarfserhebung Baden-Württemberg

Berufsbegleitende Studiengänge Pädagogik der frühen Kindheit / Bildung und Erziehung im Kindesalter Bedarfserhebung Baden-Württemberg Berufsbegleitende Studiengänge Pädagogik der frühen Kindheit / Bildung und Erziehung im Kindesalter Bedarfserhebung Baden-Württemberg Fragebogen für pädagogische Fachkräfte Oktober 2010 Kontakt: Prof.

Mehr

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell

Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Die Karriereleiter der beruflichen Bildung: Das Aufstiegsfortbildungsmodell Wollen Sie sich beruflich weiterbilden? Kennen Sie schon die Aufstiegsfortbildung? Damit kann man Karriere auch ohne Abitur und

Mehr

Das Profil sozialpädagogischer Fachschulen

Das Profil sozialpädagogischer Fachschulen AUSBILDUNG Rolf Janssen Das Profil sozialpädagogischer Fachschulen Ergebnisse einer qualitativen Befragung von Schulleitungen WiFF Studien 9 Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF)

Mehr

Kindheitspädagogik, B.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

Kindheitspädagogik, B.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Studiengang Kindheitspädagogik, B.A. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der Studiengang Kindheit ist wertvoll Kinder werden nicht erst Menschen, sie sind es bereits (Janusz Korczak). Diese Auffassung von

Mehr

Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase

Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase Weiterbildung Gestaltung der späten Berufsphase FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen Pädagogische Hochschule Graubünden Pädagogische Hochschule

Mehr

Frühpädagogische Studiengänge im Spannungsfeld von Spezialisierung und Generalisierung

Frühpädagogische Studiengänge im Spannungsfeld von Spezialisierung und Generalisierung Frühpädagogische Studiengänge im Spannungsfeld von Spezialisierung und Generalisierung Positionspapier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe AGJ In Deutschland werden jährlich ca. 8.200 Absolventinnen

Mehr

Fachkonzept für schulische Nachhilfe vor Ort

Fachkonzept für schulische Nachhilfe vor Ort Fachkonzept für schulische Nachhilfe vor Ort Ein Angebot der Katholischen Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.v. Abteilung Ambulante Erziehungshilfen Landkreis München Adlzreiterstr. 22

Mehr

Fachakademie für Heilpädagogik. HEILPÄDAGOGISCHE FACHPRAXIS I (400 Std.) und II (400 Std.)

Fachakademie für Heilpädagogik. HEILPÄDAGOGISCHE FACHPRAXIS I (400 Std.) und II (400 Std.) HEILPÄDAGOGISCHE FACHPRAXIS I (400 Std.) und II (400 Std.) 1 Vorbemerkungen 2 Formen der heilpädagogischen Fachpraxis 2.1 Hospitationen und Exkursionen 2.2 Projekte und Aktionen 2.3 Unterrichtsbegleitende

Mehr

Regionales Berufsbildungszentrum. Fachschule. für Sozialpädagogik Erzieher/Erzieherin -dreijährig- Regionales Berufsbildungszentrum

Regionales Berufsbildungszentrum. Fachschule. für Sozialpädagogik Erzieher/Erzieherin -dreijährig- Regionales Berufsbildungszentrum Regionales Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg AöR Fachschule für Sozialpädagogik Erzieher/Erzieherin -dreijährig- September 2014 Regionales Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg AöR Juliengardeweg

Mehr

Aufbauqualifizierung für Kindertagespflege

Aufbauqualifizierung für Kindertagespflege Aufbauqualifizierung für Kindertagespflege Präsentation des aktuellen Arbeitsstands Informationen zur Umsetzung des Angebotes 1 Welche Ziele haben wir verfolgt? berufliche Fähigkeiten und Wissen erweitern

Mehr

Studienordnung. berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management

Studienordnung. berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Studienordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Frühpädagogik Leitung/Management an der Hochschule

Mehr

Mehr Generationen Haus. Generationenübergreifende Angebote im Aktionsprogramm - erste Erfahrungen.

Mehr Generationen Haus. Generationenübergreifende Angebote im Aktionsprogramm - erste Erfahrungen. übergreifende Angebote im Aktionsprogramm - erste Erfahrungen. München, November 2007 Gesellschaftliche Veränderungen - Wandel der Lebensläufe in den Industriestaaten Längere Lebenserwartung. Höheres Qualifikationsniveau.

Mehr

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing D/2006/PL/4304400240 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches

Mehr

Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen. MD in Dr.

Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen. MD in Dr. Veränderung der Bildungsangebote der Berufskollegs im Zusammenhang mit bildungspolitischen Entwicklungen Schülerinnen und Schüler in der Sek. II im SJ 2010/2011 Die BKs hatten doppelt so viele Schülerinnen

Mehr

Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande

Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande 26.03.2014 Das Anerkennungsverfahren Vorlage der Antragsunterlagen: Erste Prüfschritte

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM Die Berufsbildende Schule Prüm ist eine Bündelschule in ländlich strukturierter Region am Rande des Aufsichtsbezirkes Trier mit großer Nähe zur deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und zu Luxemburg.

Mehr

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Leitziele der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Stand: 15.09.2009 2 Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg

Mehr

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen

Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen Die Konzeptgruppe - Repräsentanten - aller Hennefer Schulen (Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Hauptschule, Grundschulen, Förderschule) - Sozialarbeit und Jugendhilfe -der Schulträger Prämissen Die

Mehr

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft DGfE Der Vorstand 9. Dezember 2006 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung/ 1 Präambel Die Festlegung

Mehr

Der DQR als Chance für die Weiterbildung?! Dr. Sandra Fuchs 27.06.11 - Berlin

Der DQR als Chance für die Weiterbildung?! Dr. Sandra Fuchs 27.06.11 - Berlin Der DQR als Chance für die Weiterbildung?! Dr. Sandra Fuchs 27.06.11 - Berlin Überblick Kompetenzverständnis & Lernergebnisorientierung Perspektive MVHS Projekt EU-Transfer Chancen Kritikpunkte und Herausforderungen

Mehr

Master-Informationstag an der Berufsakademie Mosbach. am 29.05.2008 Prof. Dr. Nicole Graf Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann

Master-Informationstag an der Berufsakademie Mosbach. am 29.05.2008 Prof. Dr. Nicole Graf Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann Master-Informationstag an der Berufsakademie Mosbach am 29.05.2008 Prof. Dr. Nicole Graf Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann Agenda Die Bedeutung von Bildung als Wettbewerbs- und Standortfaktor Entwicklungen

Mehr

M7/B3 Studienbegleitetes Blockpraktikum (13 Wochen) 0,5. M6/B3+B4 Pauschalanrechnung Praxis insgesamt 20 SWS. 1. Semester SWS Credits MP

M7/B3 Studienbegleitetes Blockpraktikum (13 Wochen) 0,5. M6/B3+B4 Pauschalanrechnung Praxis insgesamt 20 SWS. 1. Semester SWS Credits MP Studiengang: Frühkindliche Bildung und Erziehung (BA) Teilzeitstudium (bei Berufstätigkeit von staatl. anerkannten Erzieherinnen/Erziehern) Studienverlaufsplan nach Semestern Pauschalanrechnung M1/B2 Erziehung,

Mehr

Berufs- und Arbeitspädagogik 1

Berufs- und Arbeitspädagogik 1 Berufs- und Arbeitspädagogik 1 Fachschule für Weiterbildung in der Altenpflege in Teilzeitform mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife Berufs- und Arbeitspädagogik Schuljahr 1 und 2 Schwerpunkt Leitung

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Rahmenlehrplan für. Unterricht und Erziehung. Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Rahmenlehrplan für. Unterricht und Erziehung. Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Rahmenlehrplan für Unterricht und Erziehung Staatliche Fachschule für Sozialpädagogik Gültig ab Schuljahr 2016/2017 Impressum Erarbeitung Dieser Rahmenlehrplan

Mehr

Berufliche Fort und Weiterbildung im Gesundheitswesen

Berufliche Fort und Weiterbildung im Gesundheitswesen DEGRO Kongress Wiesbaden 2012 OViRO e.v Berufliche Fort und Weiterbildung im Gesundheitswesen Christine Limbacher Centrum für Kommunikation Information Bildung cekib Berufliche Bildung Fort und Weiterbildung

Mehr

Rahmenplan für die praktische Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an der Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert)

Rahmenplan für die praktische Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an der Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert) Rahmenplan für die praktische Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an der Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert) MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT Rahmenplan für die praktische

Mehr

Soziale Arbeit Arbeit, Integration und Soziale Sicherung

Soziale Arbeit Arbeit, Integration und Soziale Sicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Soziale Arbeit Arbeit, Integration und Soziale Sicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/arbeitundintegration PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Lernort Praxis Auftaktkonferenz am

Lernort Praxis Auftaktkonferenz am Lernort Praxis Auftaktkonferenz am 21.10.13 Die Bedeutung des Lernorts Schule für die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz Workshop 2 Sozialpädagogisches Institut Berlin»Walter May«Fachschulen, Qualifizierung

Mehr

Verantwortliches Handeln in der Schule

Verantwortliches Handeln in der Schule Verantwortliches Handeln in der Schule Selbstverständnis der Mitglieder der Wissensfabrik 1. Einleitung Menschen lernen lebenslang. Um Theorie und Praxis gut miteinander zu verzahnen, sollten Schulen 1

Mehr

Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung

Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung (am Beispiel des Hamburger Logistik-Bachelor) HFH - Hamburger Fern-Hochschule HIBB-Fachtagung Berufsbildung 2020, Hamburg

Mehr

3 Praktikumsordnung für den BA-Studiengang Soziale Arbeit Online

3 Praktikumsordnung für den BA-Studiengang Soziale Arbeit Online 3 Praktikumsordnung für den BA-Studiengang Soziale Arbeit Online Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich 2 Zielsetzung und Inhalte des Praktikums 3 Umfang und Optionen zum Absolvieren des Praktikums 4 Praxisstellen

Mehr

Kooperativer Studiengang Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre)

Kooperativer Studiengang Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre) Hochschule München Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften Kooperativer Studiengang Bildung und Erziehung im Kindesalter (0 12 Jahre) 1 Qualifizierungsdebatte in Deutschland In den letzten 10 Jahren

Mehr

Unterstützung der emotionalsozialen. Berufsfachschule für Kinderpflege. Schuljahr 1 und 2. Unterstützung der emotional-sozialen Entwicklung 1

Unterstützung der emotionalsozialen. Berufsfachschule für Kinderpflege. Schuljahr 1 und 2. Unterstützung der emotional-sozialen Entwicklung 1 Unterstützung der emotional-sozialen Entwicklung 1 Berufsfachschule für Kinderpflege Unterstützung der emotionalsozialen Entwicklung Schuljahr 1 und 2 2 Unterstützung der emotional-sozialen Entwicklung

Mehr

Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungsnachweisen und Zulassung ausländischer Fachkräfte in Arbeitsfeldern des SGB VIII

Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungsnachweisen und Zulassung ausländischer Fachkräfte in Arbeitsfeldern des SGB VIII Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungsnachweisen und Zulassung ausländischer Fachkräfte in Arbeitsfeldern des SGB VIII Susanne Fritz und Manfred Ziegler im Regierungspräsidium Stuttgart ( Anerkennungsstelle

Mehr

Ziele Schule&Co. und SeSchu

Ziele Schule&Co. und SeSchu Ziele Schule&Co. und SeSchu Verbesserung der Qualität schulischer Arbeit und insbesondere des Unterrichts durch... 1 2 qualitätsorientierte Selbststeuerung an Schulen Entwicklung regionaler Bildungslandschaften

Mehr

Perspektiven zur Qualifizierung sozialpädagogischer Fachkräfte - Der pädagogische Blick

Perspektiven zur Qualifizierung sozialpädagogischer Fachkräfte - Der pädagogische Blick Perspektiven zur Qualifizierung sozialpädagogischer Fachkräfte - Der pädagogische Blick Vortrag auf der Kooperationstagung Fachschulen 2015 - Sozialpädagogische Kompetenzzentren mit Vernetzungsqualitäten

Mehr

Entwicklung eines einheitlichen Systems der Leistungserfassung in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Arbeiten Weiterbilden - Studieren

Entwicklung eines einheitlichen Systems der Leistungserfassung in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Arbeiten Weiterbilden - Studieren BLK-Modellversuch Entwicklung eines einheitlichen Systems der Leistungserfassung in der wissenschaftlichen Weiterbildung Arbeiten Weiterbilden - Studieren Christa Heinrich, FH Potsdam Katja Kersten, FH

Mehr

Regionales Rahmenkonzept zur Sprachbildung und Sprachförderung in Emder Kindertageseinrichtungen

Regionales Rahmenkonzept zur Sprachbildung und Sprachförderung in Emder Kindertageseinrichtungen Regionales Rahmenkonzept zur Sprachbildung und Sprachförderung in Emder Kindertageseinrichtungen Zielsetzung Mit dem Projekt zur Förderung von Sprachbildung und Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Internetgestützter Fernstudiengang B.A. Bildung & Erziehung (dual) Fachbereich Sozialwissenschaften April 2015

Internetgestützter Fernstudiengang B.A. Bildung & Erziehung (dual) Fachbereich Sozialwissenschaften April 2015 Internetgestützter Fernstudiengang B.A. Bildung & Erziehung (dual) Fachbereich Sozialwissenschaften April 2015 Fachbereich Sozialwissenschaften 2015 Soziale Arbeit B.A.: Soziale Arbeit (Vollzeitund Präsenzstudiengang)

Mehr

Empfehlungen. zur. parteilichen Arbeit. mit Mädchen und jungen Frauen

Empfehlungen. zur. parteilichen Arbeit. mit Mädchen und jungen Frauen Empfehlungen zur parteilichen Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen in den über den Landesjugendplan NRW geförderten Angeboten Stand: 03.11.2000 1/12 D:\-hps-\Jugendhilfe\cd_rom_publikationen\material\empfehlungen_maechen_endf.doc

Mehr

Inklusion in der Lehrerausbildung Aktivitäten der KMK zur Fortentwicklung der Lehramtsstudiengänge

Inklusion in der Lehrerausbildung Aktivitäten der KMK zur Fortentwicklung der Lehramtsstudiengänge Inklusion in der Lehrerausbildung Aktivitäten der KMK zur Fortentwicklung der Lehramtsstudiengänge 26.04.2013 Leipzig Aart Pabst, KMK AG Lehrerbildung 1 1. Beschluss der KMK vom 6.12.2012: Veränderung

Mehr

Praktikum in der Türkei: Interkulturelles Lernen

Praktikum in der Türkei: Interkulturelles Lernen Wir bilden Erzieherinnen und Erzieher aus. Bewerbungsschluss im Dezember Praktikum in der Türkei: Interkulturelles Lernen Stipendium der Bernstein Köllner Stiftung für angehende Erzieherinnen und Erzieher

Mehr

Allgemeine Regelungen. für das studienintegrierte Praxissemester im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit Ausgabe 05-2015

Allgemeine Regelungen. für das studienintegrierte Praxissemester im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit Ausgabe 05-2015 htw saar Rastpfuhl 12a 66113 Saarbrücken Studiengangsleitung Soziale Arbeit/Pädagogik der Kindheit Telefon (0681) 5867-464 Telefax (0681) 5867-463 E-Mail sp-sek@htw-saarland.de Allgemeine Regelungen für

Mehr

Von der Weiterbildung zur Hochschule

Von der Weiterbildung zur Hochschule Von der Weiterbildung zur Hochschule Neuregelung der Hochschulzugangsberechtigung für Beruflich Qualifizierte und Anrechnung in der Weiterbildung erworbener Kompetenzen auf ein Studium am 12.10.2010 Zusammenfassung

Mehr

Brecht-Schule Hamburg. Leitbild

Brecht-Schule Hamburg. Leitbild Brecht-Schule Hamburg Leitbild Stand: 20.08.2008 Brecht Das sind wir! Die private Brecht-Schule Hamburg ist eine staatlich anerkannte, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Schule. Träger ist eine

Mehr

Gesunde Lebenswelten schaffen Anregungen für die Praxis

Gesunde Lebenswelten schaffen Anregungen für die Praxis Gesunde Lebenswelten schaffen Anregungen für die Praxis Petra Hofrichter Regionaler Knoten in der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) Soziale und gesundheitliche Benachteiligungen

Mehr