STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2015"

Transkript

1 502

2 Quellen 504 Tabellenverzeichnis mit Quellenangaben 506 Abbildungsverzeichnis mit Quellenangaben 522 Kartenverzeichnis 528 Stichwortverzeichnis 529 Klappkarten Stadt Zürich und Agglomeration Zürich 503 STATISTIK STADT ZÜRICH

3 QUELLEN QUELLEN BVS Die BVS-Datenbank ist eine von entwickelte Appli kation, die im Jahr 1993 produktiv eingeführt wurde. Die Rechtsgrund lagen beruhen auf einem Beschluss des Stadtrates. Die BVS-Datenbank umfasst die zwei Teilgebiete Bevölkerungsbestand und Bevölkerungsbewegung, letzteres ist wiederum in 11 einzelne Sachgebiete unterteilt (Zuzüge, Wegzüge, Umzüge, Geburten, Sterbefälle, Eheschliessungen, Ehescheidungen, Einbürgerungen, Aufenthaltsänderungen, Konversionen, Heirat der Eltern). Der definitive Bevölkerungsbestand wird jährlich aufgrund der Personen datei des Personenmeldeamtes ermittelt. Als Datenquelle für die Bewegungsdaten werden die täglich verarbeiteten Mutationen des Personenmeldeamtes verwendet, einzelne Sachgebiete werden mit Daten des Bundesamtes für und des Bundesamtes für Migration ergänzt. Die Datenbewirtschaftung, Quali täts kontrolle und Plausibilisierung erfolgt in der Applikation online und in automatisierten Prozessen. Die aufbereiteten Vorfälle werden als Datensätze in den entsprechenden Sachgebiets dateien abgespeichert und können somit für statistische Auswertungen verwendet werden. Die Bestandes- und Bewegungsdaten sind sowohl nach dem wirtschaftlichen wie auch zivilrechtlichen Wohnsitz auswertbar. Auskunft, 8001 Zürich Telefon Internet: - zuerich.ch / statistik GWZ Die Datenbank GWZ (Gebäude- und Wohnungsregister der Stadt Zürich) ist eine in der Stadt Zürich ent wickelte,.net-basierte Applikation, die im Juli 2008 produktiv eingeführt wurde. In GWZ werden durch sämtliche für die Baustatistik relevanten Informationen entweder von externen Datenquellen bezogen oder aus eigenen Erhebungen erfasst, qualitätsgesichert verarbeitet und monatlich zentral im städtischen Datawarehouse gespeichert, sodass sie für statis tische Analysen, Publikationen und Kundenanfragen zur Baustatistik verwendet werden können. GWZ umfasst im Wesentlichen: Bauprojekte Vom Amt für Baubewilligungen (AfB) bewilligte Um- und Neubauprojekte werden erfasst und durch eigene Erhebungen bei den Bauherren und Architekten bis zum Projektende mitverfolgt. Dazu gehören relevante Informationen wie: Baukosten, Bauprojektdauer und -status, Bauort, Typ der Auftraggeber, Anzahl und Art der betroffenen Gebäude, etc. Gebäude- und Wohnungsbestand Die Informationen zum Gebäude- und Wohnungsbestand werden permanent auf dem aktuellsten Stand gehalten, indem sie mit der Veränderung durch Bautätigkeiten (Neubau, Umbau, Abbruch, Nutzungsänderung) und den Mutationen bei den Datenquellen (Eigentümerund Verwalterinformationen, Gebäudeversicherungsangaben, Geschossnutzungsinformationen, etc.) abgeglichen werden. Grundstückbestand Der Grundstückbestand und die Bodenbedeckung werden automatisiert von der Amtlichen Vermessung (AV) über den städtischen Gebäudedatenpool (GDP) bezogen. Die entsprechenden Bauzonen pro Grundstück stammen vom Amt für Städtebau (AfS) und werden ebenfalls vom GDP bezogen. Handänderungen Sämtliche Handänderungsanzeigen der Stadt Zürich (Handänderungsart, gehandelte Objekte, Handänderungspreis, Erwerber und Ver- 504

4 QUELLEN äusserer, etc.) werden vom Notariatsinspektorat des Kantons Zürich geliefert und in GWZ mit weiteren Informationen verknüpft. Erhebungen Nebst den laufenden Erhebungen zu Um- und Neubauten, wie auch zu Nutzungs änderungen, wird mit GWZ die jährlich stattfindende Leerwohnungs- und Leerflächenzählung erstellt. Die Datenbasis zur Erhebung der potentiellen Leerwohnungen stammt vom Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz). Personendaten Für die oben erwähnten Erhebungen werden aktuelle Personendaten benötigt, dabei interessieren vor allem die Informationen zu den Eigentümern (Steueramt der Stadt Zürich) und den Verwaltern (Wasserversorgung der Stadt Zürich)., indem es Erhebungen bei natürlichen oder juristischen Personen durchführt, Register auswertet oder Synthesestatistiken erstellt. Es analysiert, interpretiert und publiziert die statistische Information, wobei die Diffusion je nach Zielpublikum durch unterschiedliche Medien, wie Pressemitteilungen, schriftliche Publikationen, Datenbanken, elektronische Datenträger oder über Internet erfolgt. Auskunft Bundesamt für, 2010 Neuchâtel Telefon Internet: Auskunft, 8001 Zürich Telefon Internet: - zuerich.ch / statistik BFS (Bundesamt für ) Das BFS in Neuenburg ist der wichtigste - Produzent des Bundes. Es ist, seit seiner Gründung im Jahr 1860, dem Eidgenössischen Departement des Inneren angegliedert. Das BFS regelt als zentrale stelle die tätigkeit auf Bundesebene. Die Rechtsgrundlagen beruhen auf dem Bundesstatistikgesetz vom 9. Oktober 1992 und den vier zugehörigen Ausführungsverordnungen vom 30. Juni Das Bundesstatistikgesetz regelt dabei nicht allein die Aktivitäten des BFS, sondern die gesamte tätigkeit auf Bundesebene. Im Sinne einer Querschnittsfunktion koordiniert das BFS die produktion, sorgt für die Vergleichbarkeit der Daten und die Erstellung eines statistischen Mehrjahresprogramms. Es stellt die Verbindung zu den kantonalen, städtischen und internationalen produzenten, zu Forschung, Wirtschaft und Sozialpartnern sicher. Es produziert statistische Informationen in nahezu allen thematischen Bereichen der amtlichen Neben den beiden hier beschriebenen Datenbanken GWZ und BVS, welche die Grundlage sehr vieler Tabellen bilden, und dem Bundesamt für als wichtigstem institutionellem Datenlieferanten gibt es eine grosse Zahl kleiner und kleinster Quellen, welche häufig nur eine einzige Tabelle mit Daten beschicken (z. B. Zoo Zürich AG). Diese Quellen sind im folgenden Tabellenverzeichnis für jede einzelne Tabelle bezeichnet. 505 STATISTIK STADT ZÜRICH

5 mit Quellenangaben Diese Tabelle ist ausschliesslich auf der Website als Download verfügbar. Tabelle mit zusätzlichen Daten auf der Website. BEVÖLKERUNG T_ Wohnbevölkerung nach Herkunft und Geschlecht,, BVS 1934 T_1.1.1a 32 Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und Altersklasse,, BVS T_1.1.2 WEB Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und ausgewählter Altersgruppe,, BVS T_1.1.1b 32 Wohnbevölkerung des Stadtgebietes in den heutigen Grenzen, T_ Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und Stadtquartier, T_1.1.4 WEB Wohnbevölkerung nach Geschlecht und Herkunft, T_ Wohnbevölkerung nach Altersklasse und Stadtquartier, T_ Durchschnittsalter der Wohnbevölkerung nach Herkunft und Geschlecht, T_ Evangelisch-reformierte Wohnbevölkerung nach Kirchgemeinde, T_ Römisch-katholische Wohnbevölkerung nach Pfarrei bzw. Kirchgemeinde, / Bundesamt für, Volkszählungen, BVS Bundesamt für, Volkszählungen, BVS Bundesamt für, Volkszählungen, BVS, BVS T_ Wohnbevölkerung nach Herkunft und Religion, 2010 Bundesamt für, Strukturerhebung 2010 T_ WEB Stadtbürgerinnen und Stadtbürger nach ausgewählter, BVS Altersgruppe und Geschlecht, T_1.1.30a 41 Schweizer Wohnbevölkerung nach Aufenthaltskategorie, BVS und Stadtkreis, T_1.1.30b 42 Ausländische Wohnbevölkerung nach Aufenthaltskategorie, BVS und Stadtkreis, T_ Schweizer Wohnbevölkerung nach Geschlecht und Heimatkanton,, BVS T_ Wohnbevölkerung nach Zivilstand und Geschlecht, T_1.1.50a 44 Ausländische Wohnbevölkerung nach Geschlecht, Altersklasse und Herkunft, T_1.1.50b WEB Ausländische Wohnbevölkerung nach Stadtkreis und Nationalität, T_1.1.51a 45 Ausländische Wohnbevölkerung Niedergelassene, Jahresaufenthalter/-innen und Übrige nach Geschlecht und ausgewählter Nationalität, T_1.1.51b 46 Ausländische Wohnbevölkerung Flüchtlinge und Asylsuchende nach Geschlecht und ausgewählter Nationalität, T_1.1.51c 46 Ausländische Wohnbevölkerung Kurzaufenthalter/-innen, Wochenaufenthalter/-innen und Übrige nach Geschlecht und ausgewählter Nationalität, Bundesamt für, Volkszählungen, BVS, BVS, BVS, BVS, BVS 506

6 T_ WEB Ausländische Wohnbevölkerung nach Aufenthaltskategorie,, BVS Geschlecht und Altersklasse, T_ WEB Wohnbevölkerung nach Altersklasse, T_ WEB Wohnbevölkerung nach Konfession, T_ WEB Wohnbevölkerung nach Stadtquartier, 1934 T_ Verbreitung der Landessprachen Anzahl Personen nach Hauptsprache, Bundesamt für, Volkszählungen T_ WEB Wohnbevölkerung nach Herkunft und Hauptsprache, 2000 Bundesamt für, Volkszählung 2000 T_ WEB Wohnbevölkerung nach Herkunft, Zivilstand, Geschlecht und Altersklasse, 2010 T_ WEB Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und Stadtquartier, 2010 T_ WEB Wohnbevölkerung nach Altersklasse, Herkunft, Geschlecht und Stadtquartier, 2000 T_ Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und sozioprofessioneller Kategorie, 2010 T_ WEB Wohnbevölkerung nach Religion, Herkunft und Stadtquartier, 2000 T_ WEB Wohnbevölkerung nach Hauptsprache, Herkunft und Stadtquartier, 2000 T_ WEB Wohnbevölkerung nach höchster abgeschlossener Ausbildung, 2010 T_ Personen in Privathaushalten nach Haushaltsgrösse und Stadtquartier, T_ Privathaushalte nach Zimmerzahl der Wohnung und Stadtquartier, T_ Belegungsquote (Anzahl Personen pro Haushalt) nach Zimmerzahl der Wohnung und Stadtquartier, T_ Wohnfläche pro Person in m2 nach Zimmerzahl der Wohnung und Stadtquartier, T_1.3.1a 54 Eheschliessungen nach Wohnsitz der Eheschliessenden, T_1.3.1b 54 Eheschliessungen nach ausgewählter Nationalität der Eheschliessenden, T_1.3.1c WEB Eheschliessungen nach Konfession der Eheschliessenden, T_1.3.1d 55 Eheschliessungen nach Zivilstand der Eheschliessenden, T_1.3.1e 55 Durchschnittsalter der Eheschliessenden nach Geschlecht, Herkunft und Zivilstand, T_ Eheschliessungen Anteile nach Altersklasse der Eheschliessenden (%), Bundesamt für, Volkszählung 2010 Bundesamt für, Strukturerhebung 2010 / Bundesamt für, Volkszählung 2000 Bundesamt für, Strukturerhebung 2010 / Bundesamt für, Volkszählung 2000 / Bundesamt für, Volkszählung 2000 Bundesamt für, Strukturerhebung 2010, BVS, BVS, BVS, BVS, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS, T_ Ehescheidungen und Ehelösungen nach Ehedauer,, BVS / BFS, T_ Ehescheidungen Anteile nach Altersklasse der Ehescheidenden (%), T_ WEB Ehescheidungen nach Konfession der Ehescheidenden, T_ WEB Ehescheidungen nach Kinderzahl der Ehescheidenden, Alter der Kinder und Zuspruch des Sorgerechts,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS, T_1.4.1a 57 Lebendgeborene nach verschiedenen Merkmalen,, BVS / BFS, 507 STATISTIK STADT ZÜRICH

7 T_1.4.1b 58 Durchschnittsalter der Mutter bei der Geburt von Lebendgeborenen nach Herkunft der Mutter und Ehelichkeit, T_1.4.1c WEB Geburten nach Ehelichkeit und Niederkunftsort, Mehrlingsgeburten und Totgeborene nach Geschlecht, T_1.4.1d 58 Lebendgeborene aus jetziger Ehe nach Geburtenfolge und Herkunft, T_1.4.1e 59 Lebendgeborene aus jetziger Ehe nach Ehedauer der Eltern,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS,, BVS / BFS, T_1.4.2a 60 Die beliebtesten Vornamen von Mädchen,, BVS T_1.4.2b 60 Die beliebtesten Vornamen von Knaben,, BVS T_ Elternpaare von Lebendgeborenen aus jetziger Ehe nach Altersklasse der Eltern,, BVS / BFS, T_1.4.51a 62 Sterbefälle nach Geschlecht und Altersklasse,, BVS / BFS, T_1.4.51b 62 Sterbefälle nach Geschlecht, mittlerem Sterbealter und Herkunft,, BVS / BFS, T_1.4.51d WEB Sterbefälle nach Konfession und Zivilstand,, BVS / BFS, T_1.4.51e WEB Sterbefälle nach Geschlecht, Bestattungsart und Konfession,, BVS / BFS, T_ Sterbefälle total nach Altersklasse und Todesursache, 2012, BVS / BFS, Sektion Gesundheit T_ Sterbefälle Frauen nach Altersklasse und Todesursache, 2012 T_ Sterbefälle Männer nach Altersklasse und Todesursache, 2012 T_1.5.1a 66 Zu- und Wegzüge von Personen nach ausgewählter Nationalität,, BVS / BFS, Sektion Gesundheit, BVS / BFS, Sektion Gesundheit, BVS T_1.5.1b 67 Zu- und Wegzüge von Personen nach Altersklasse,, BVS T_1.5.1c 67 Zu- und Wegzüge von Personen nach Geschlecht und Zivilstand,, BVS T_1.5.1d 67 Zu- und Wegzüge von Personen nach Konfession,, BVS T_1.5.1e 67 Zu- und Wegzüge von Familien nach Herkunft,, BVS T_ Zu- und Wegzüge von Personen nach ausgewähltem, BVS Zuzugs- bzw. Wegzugsgebiet, T_1.5.3 WEB Zu- und Wegzüge von Erwerbstätigen nach Herkunft,, BVS Geschlecht und Berufsgruppe, T_ Zu-, Weg- und Umzüge von Personen nach Herkunft und, BVS Stadtquartier, T_1.5.8 WEB Zu-, Weg- und Umzüge von Familien nach Herkunft und, BVS Stadtquartier, T_ WEB Wegzüge von Personen nach Herkunft, Geschlecht und, BVS Aufenthaltsdauer, T_ WEB Innerhalb der Stadt umgezogene Personen und Familien, BVS nach Stadtkreis, T_ Umzugsbilanz von Personen und Familien nach Stadtkreis,, BVS T_ Erwerb des Schweizer Bürgerrechts nach ausgewählter, BVS bisheriger Nationalität, T_ Erwerb des Schweizer Bürgerrechts nach Geschlecht,, BVS Altersklasse und ausgewählter bisheriger Nationalität, T_ Bevölkerungsbilanz nach Stadtquartier,, BVS 508

8 STADTGEBIET UND METEOROLOGIE T_ Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Bodenbedeckungsart und Stadtkreis, T_ Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Zonenart und Stadtquartier, T_ Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Eigentumsart und Stadtquartier, T_ Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Zonen-, Bodenbedeckungs- und Eigentumsart, T_ WEB Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Bodenbedeckungsart, 1936 T_ WEB Stadtgebiet Fläche in Hektaren nach Eigentumsart, 1970 T_ Wetterrekorde Station Zürich Fluntern, historisch und, GWZ, Amtliche Vermessung, GWZ, GWZ, GWZ, GWZ, GWZ MeteoSchweiz T_ Lufttemperatur nach Monat, 1871 MeteoSchweiz T_ Wetterereignisse Station Zürich Fluntern, nach Monat, MeteoSchweiz; Ausnahmen: Hagel: Gebäudeversicherung Kanton Zürich nach Daten von meteoradar GmbH; Blitze: BLIDS Netzwerk, Siemens AG. T_ Sonnenscheindauer nach Monat, 1905 MeteoSchweiz T_ Niederschlag nach Monat, 1871 MeteoSchweiz T_ Wassertemperaturen nach Monat, Stadtpolizei Zürich, Kommissariat Wasserschutz und Kanton Zürich, AWEL, Wasserbau ARBEIT UND ERWERB T_ Arbeitsstätten, Beschäftigte, Vollzeitäquivalente nach Wirtschaftssektor und Geschlecht, T_ Arbeitsstätten, Voll- und Teilzeitbeschäftigte nach Geschlecht und Wirtschaftsabteilung, 2011 und 2012 T_3.1.4 WEB Arbeitsstätten und Vollzeitäquivalente nach Betriebsgrössenklasse der Arbeitsstätte, 2012 T_ Arbeitsstätten, Beschäftigte und Vollzeitäquivalente nach Stadtquartier, 2012 T_3.1.6 WEB Arbeitsstätten und Beschäftigte im 1. und 2. Sektor nach Wirtschaftsabteilung und Stadtquartier, 2012 T_3.1.7 WEB Arbeitsstätten und Beschäftigte im 3. Sektor nach Wirtschaftsabteilung und Stadtquartier, 2012 T_ Arbeitsstätten und Vollzeitäquivalente (Beschäftigte) nach Betriebsgrössenklasse der Arbeitsstätte und Stadtquartier, 2012 BFS, Sektion Unternehmensstruktur, Betriebszählungen und STATENT BFS, Sektion Unternehmensstruktur, STATENT / BFS, STATENT 2012 BFS, Sektion Unternehmensstruktur, STATENT BFS, Sektion Unternehmensstruktur, STATENT / BFS, STATENT 2012 / BFS, STATENT 2012 T_ Landwirtschaft und Gartenbau, BFS, Sektion Land- und Forstwirtschaft, Betriebsstrukturerhebungen T_ Tierhaltung der Landwirtschaftsbetriebe, BFS, Sektion Land- und Forstwirtschaft, Betriebsstrukturerhebungen T_ Beschäftigungsgrad nach Geschlecht und Herkunft, 2013 / BFS, Sektion Arbeit und Erwerbsleben, SAKE T_ Höchste abgeschlossene Ausbildung nach Geschlecht und Herkunft, 2013 T_ Erwerbstätige aus der Wohnbevölkerung nach Herkunft, Geschlecht und Wirtschaftsabschnitt, 2013 T_ Monatlicher Bruttolohn im privaten Sektor nach Wirtschaftszweig, Kompetenzniveau und Geschlecht, 2010 / BFS, Sektion Arbeit und Erwerbsleben, SAKE / Bundesamt für, Strukturerhebung 2013 BFS, Sektion Löhne: Schweizerische Lohnstrukturerhebung STATISTIK STADT ZÜRICH

9 T_ Wohnbevölkerung nach Erwerbstätigkeit und Stadtkreis, 2013 T_ Beschäftigte in der Stadt Zürich nach Geschlecht und Arbeitszeit, 2013 / Bundesamt für, Strukturerhebung 2013 / BFS, Sektion Unternehmenserhebungen, BESTA T_3.3.11a 125 Stellensuchende und offene Stellen, Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich T_3.3.11b WEB Stellensuchende nach Herkunft, Altersklasse und Stadtquartier, T_3.3.12a 126 Arbeitslosenquote Ende Jahr und im Jahresmittel, 1997 / Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich T_3.3.12b 127 Arbeitslose nach Herkunft und Geschlecht, Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich T_ Arbeitslose nach ausgeübtem Beruf, Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich T_ Arbeitslose nach Herkunft, Altersklasse und Geschlecht, T_ Arbeitslose nach Herkunft, Altersklasse und Stadtquartier, Ende Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich / Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich T_ Betreibungs- und Konkurswesen nach Stadtkreis, 2013 Stadtammann- und Betreibungsämter; Obergericht des Kantons Zürich VOLKSWIRTSCHAFT T_ Bruttoinlandprodukt Stadt Zürich, Agglomeration Zürich und Schweiz, T_ Bruttoinlandprodukt nach Branchen, Stadt Zürich (Millionen Franken), PREISE T_ Zürcher Index der Wohnbaupreise am 1. April nach verschiedenen Basisjahren und Veränderung gegenüber Vorjahr T_ Zürcher Index der Wohnbaupreise Total und Sondergliederungen nach ausgewählten Basisjahren, 1998 T_ Zürcher Index der Wohnbaupreise Basis April 2010 = 100 Gewicht, Index, Veränderung und Beitrag zur Veränderung, April T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. Juni 1914 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. Juni 1939 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. August 1957 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. Oktober 1966 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. April 1977 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. Oktober 1988 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. April 1998 = 100 Institut Créa de macroéconomie appliquée Institut Créa de macroéconomie appliquée 510

10 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. April 2005 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Total, Sondergliederungen und Kubikmeterpreis, Basis 1. April 2010 = 100 T_ WEB Zürcher Index der Wohnbaupreise Kubikmeterpreise in Franken, seit 1914 T_ Zürcher Index der Konsumentenpreise Jahresmittel des Totalindex, 2004 T_5.2.2b WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 1939 Totalindex (Punkte) nach Monat und Jahresmittel, August 1939 Dezember T_5.2.2c WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 1966 Totalindex (Punkte) nach Monat und Jahresmittel, September 1966 Dezember T_5.2.2d WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 1977 Totalindex (Punkte) nach Monat und Jahresmittel, September 1977 Dezember T_5.2.2e WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 1982 Totalindex (Punkte) nach Monat und Jahresmittel, Dezember 1982 Dezember T_5.2.2f WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 1993 Totalindex (Punkte) nach Monat und Jahresmittel, Mai 1993 Dezember T_5.2.2g 152 Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 2000 Totalindex (Punkte) nach Monat, Januar 2004 Dezember T_5.2.2h 153 Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 2005 Totalindex (Punkte) nach Monat, Januar 2004 Dezember T_5.2.2i 153 Zürcher Index der Konsumentenpreise Basis 2010 Totalindex (Punkte) nach Monat, Dezember 2010 Dezember T_5.2.3a 153 Zürcher Index der Konsumentenpreise Monatsteuerung Veränderung des Totalindex in % gegenüber Vormonat, Januar 2004 Dezember T_5.2.3b 154 Zürcher Index der Konsumentenpreise Jahresteuerung und Jahresmittel Veränderung des Totalindex in % gegenüber Vorjahresmonat, Januar 2004 Dezember T_5.2.4a 154 Zürcher Index der Konsumentenpreise: Hauptgruppen und Sondergliederungen Jahresmittel Gewicht, Index und Veränderung, 2013 T_5.2.4b WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise: Hauptgruppen und Sondergliederungen Dezemberwerte Gewicht, Index, Veränderung und Beitrag zur Veränderung, 2013 T_5.2.6a 156 Zürcher Index der Konsumentenpreise Jahresmittel Gewicht, Index und Veränderung, 2013 T_5.2.6b WEB Zürcher Index der Konsumentenpreise im Dezember Gewicht, Index, Veränderung und Beitrag zur Veränderung, 2012 T_ Zürcher Index der Mietpreise Index (Punkte) und Veränderung (%), November 2013 November T_ Wohnungen mit verändertem Mietzins nach Eigentümerart gegenüber Vorquartal (%), November 2013 November T_5.2.14b WEB Zürcher Index der Mietpreise Basis 1939 Totalindex nach Monat und Jahresmittel (Punkte), August 1939 Dezember / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für / Bundesamt für 511 STATISTIK STADT ZÜRICH

11 T_5.2.14c WEB Zürcher Index der Mietpreise Basis 1966 Totalindex nach Monat und Jahresmittel (Punkte), September 1966 Dezember T_5.2.14d WEB Zürcher Index der Mietpreise Basis 1977 Totalindex nach Monat und Jahresmittel (Punkte), September 1977 Dezember T_5.2.14e WEB Zürcher Index der Mietpreise Basis 1982 Totalindex nach Monat und Jahresmittel (Punkte), Dezember 1982 Dezember T_5.2.14f WEB Zürcher Index der Mietpreise Basis 1993 Totalindex nach Monat und Jahresmittel (Punkte), Mai 1993 Dezember T_5.2.14g 161 Zürcher Index der Mietpreise Basis 2000 Index (Punkte) nach Monat, Januar 2009 Dezember T_5.2.14h 161 Zürcher Index der Mietpreise Basis 2005 Index (Punkte) nach Monat Januar 2009 Dezember T_5.2.14i 161 Zürcher Index der Mietpreise Basis 2010 Index (Punkte) nach Monat, Dezember 2010 Dezember T_ Durchschnittspreise ausgewählter Artikel Preise in Franken, GRUNDEIGENTUM T_6.1.1 WEB Umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Erwerbenden und Veräussernden, T_6.1.2 WEB Umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Herkunft der Erwerbenden und Veräussernden, T_ Im Freihandkauf umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Erwerbenden und Veräussernden, T_ Umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Handänderungsart, T_ Umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Bebauungsart, T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte bebaute Grundstückfläche nach Bauzone und Stadtquartier, T_ Preise der im Freihandkauf umgesetzten bebauten Grundstücke nach Bauzone und Stadtquartier, T_ Preise der im Freihandkauf umgesetzten bebauten Grundstücke (ohne Stockwerkeigentum) abzüglich Versicherungswert der Gebäude nach Bauzone und Stadtquartier, T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte Eigentumswohnungen nach Stadtquartier, T_ WEB Anzahl umgesetzte unbebaute Parzellen nach Handänderungsart, 1934 T_ WEB Anzahl umgesetzte bebaute Parzellen nach Handänderungsart, 1934 T_ WEB Anzahl umgesetzte Parzellen nach Handänderungsart, 1934 T_ WEB Fläche der umgesetzten unbebauten Parzellen nach Handänderungsart, 1934 T_ WEB Fläche der umgesetzten bebauten Parzellen nach Handänderungsart, 1934 T_ WEB Fläche aller umgesetzten Parzellen nach Handänderungsart, 1934 / Bundesamt für / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter 512

12 T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte unbebaute und bebaute Grundstücke, 1906 T_ WEB Erwerb von Grundeigentum durch ausländische Personen, 1924 T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte Eigentumswohnungen, 1977 T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte unbebaute Grundstücke nach Fläche, Quadratmeterpreis und Bauzone, 1963 T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte bebaute Grundstücke nach Fläche, Quadratmeterpreis und Bauzone, 1963 T_ WEB Im Freihandkauf umgesetzte Grundstücke und Fläche nach Bebauungsart, 1985 T_ Wohnflächenpreise der im Freihandkauf umgesetzten Eigentumswohnungen nach Zimmerzahl und Stadtquartier, T_ Wohnflächenpreise der im Freihandkauf umgesetzten Eigentumswohnungen nach Wohnungsfläche und Stadtquartier, T_ Wohnflächenpreise der im Freihandkauf umgesetzten Eigentumswohnungen nach Bauzone und Stadtquartier, T_ Wohnflächenpreise der im Freihandkauf umgesetzten Eigentumswohnungen nach Bauperiode und Stadtquartier, ENTSORGUNG UND UMWELT / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter / Grundbuchämter T_ Abwasser, Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ), Geschäftsbericht T_ Abfallentsorgung, Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ), Geschäftsbericht T_ Kehrichtverbrennung, Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ), Geschäftsbericht T_ Luftschadstoff-Belastung, 1990 ; Messort: Stampfenbachstrasse 144, Zürich Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ), Abteilung Umwelt, Jürg Brunner WASSER UND ENERGIE T_8.1.1a 192 Seen der Stadt Zürich Kenngrössen, AWEL T_8.1.1b 192 Flüsse der Stadt Zürich Kenngrössen, AWEL T_ Wasserqualität der Zürcher Flüsse Beurteilung mit AWEL chemischen Kenngrössen, 1998 T_ Wasserversorgung Zürich, Wasserversorgung Zürich T_ Trinkwasserqualität, WVZ, Stadt Zürich T_ Elektrizitätswerk ewz, Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) T_ Elektrizitätswerk ewz Energiebeschaffung nach Monat Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) in GWh, T_ Fernwärmenetz, Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ), Geschäftsbericht T_ Gasversorgung und andere Energieträger (Energie 360 ), 2013 BAU- UND WOHNUNGSWESEN T_9.1.1a 207 Neu erstellte Gebäude und Wohnungen nach Gebäudeart, T_9.1.1b 208 Neu erstellte Gebäude und Wohnungen nach Erstellenden, erdgas Zürich, Geschäftsbericht und Michael Glatthard / Geomatik + Vermessung, Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten / Geomatik + Vermessung, Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten 513 STATISTIK STADT ZÜRICH

13 T_9.1.1c 209 Neu erstellte Gebäude und Wohnungen nach Zonenart, T_ Neu erstellte Gebäude nach Versicherungswert und Gebäudeart, T_ Neu erstellte Gebäude und Wohnungen nach Stadtquartier, T_ Bauausgaben für Hochbauten realisierte Bausumme in 1000 Franken nach Auftraggeber und Stadtquartier, T_9.1.7 WEB Bauinvestitionen in Hochbauten nach Stadtquartier, 1990 T_9.1.8 WEB Bauinvestitionen in Hochbauten nach Auftraggeber und Erhebungsjahr, 1990 T_9.1.9 WEB Bauinvestitionen privater Auftraggeber in Hochbauten nach Erhebungsjahr und Bauobjekt, 1990 T_9.1.11a 215 Abgebrochene Gebäude und Wohnungen nach Stadtkreis, T_9.1.11b 215 Abgebrochene Gebäude und Wohnungen nach Bauperiode, T_9.1.11c 215 Abgebrochene Gebäude und Wohnungen nach Gebäudeart, T_9.1.11d WEB Abgebrochene Gebäude und Wohnungen nach Zonenart, T_ Neu bewilligte, bewilligte, noch nicht angefangene, im Bau befindliche Neubauten nach Stadtquartier, / Geomatik + Vermessung, Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Geomatik + Vermessung, Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten / Architekten / Bauträger / Architekten / Bauherren / Architekten / Bauherren / Architekten / Bauherren / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / amtliche Vermessung / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Amt für Baubewilligungen / Architekten / Bauherren T_ WEB Neu bewillige Gebäude und Wohnungen, 1931 T_ WEB Im Bau befindliche Gebäude und Wohnungen, 1941 T_ WEB Neu erstellte Gebäude nach Gebäudeart, 1901 T_ WEB Neu erstellte Gebäude nach verschiedenen Merkmalen, / EAG und GWZ 1901 T_ WEB Neu erstellte Wohnungen nach Zimmerzahl, 1901, EAG und GWZ T_ WEB Abgebrochene Gebäude und Wohnungen, 1931 / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / amtliche Vermessung T_ WEB Abgebrochene Wohnungen nach Stadtkreis, 1946, EAG und GWZ T_ Veränderung des Gebäudebestandes nach Stadtquartier, T_ Gebäudebestand nach Gebäudeart und Stadtquartier, T_ Gebäudebestand nach Bauperiode und Stadtquartier, T_ Gebäudebestand nach Eigentumsart und Stadtquartier,, Amtliche Vermessung, GWZ, GWZ, GWZ T_ WEB Rauminhalt der Gebäude nach Gebäudeart,, GWZ T_ WEB Rauminhalt der Gebäude nach Bauperiode,, GWZ T_ WEB Abgebrochene Wohnungen nach Bauperiode, 1955, EAG und GWZ T_ Gebäudebestand nach Eigentumsart und Versicherungswert, GWZ, T_ Gebäudebestand nach Gebäudeart und Versicherungswert,, GWZ 514

14 T_ WEB Veränderung des Gebäudebestandes, 1930 / Amtliche Vermessung / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten / Eigentümer T_ WEB Gebäudebestand nach Eigentumsart, 1970, GWZ T_ WEB Gebäudebestand nach Gebäudeart und Versicherungswert, GWZ, 1934 T_ WEB Rauminhalt der Gebäude nach Gebäudeart, 1973, EAG und GWZ T_ Veränderung des Wohnungsbestandes nach Stadtquartier, T_ Wohnungsbestand nach Gebäudeart, Stockwerk und Stadtquartier, T_9.3.7a 227 Wohnungsbestand nach Bauperiode und Stadtquartier, T_9.3.7b 228 Durchschnittliche Wohnfläche (m2) nach Bauperiode und Stadtquartier, T_9.3.8a 230 Wohnungsbestand nach Eigentumsart und Stadtquartier, / Amtliche Vermessung / Gebäudeversicherung Kanton Zürich / Architekten / Eigentümer, GWZ, GWZ, GWZ, GWZ T_9.3.8b WEB Durchschnittliche Fläche der Wohnungen nach Eigentumsart, GWZ und Stadtquartier, T_9.3.11a 233 Wohnungs- und Zimmerbestand nach Zonenart,, GWZ T_9.3.11b 233 Wohnungs- und Zimmerbestand nach Gebäudeart,, GWZ T_9.3.11c 233 Wohnungs- und Zimmerbestand nach Eigentumsart,, GWZ T_9.3.11d 234 Wohnungs- und Zimmerbestand nach Bauperiode,, GWZ T_9.3.11e 234 Wohnungsbestand nach Zimmerzahl und Stockwerk,, GWZ T_9.3.15a 235 Wohnungs- und Zimmerbestand nach Stadtquartier,, GWZ T_9.3.15b 236 Durchschnittliche Wohnfläche (m2) nach Zimmerzahl und, GWZ Stadtquartier, T_9.3.25a 237 Eigentumswohnungen nach Zimmerzahl und Stadtquartier,, GWZ T_ Median Mietpreise nach Stadtkreis, Strukturerhebung BFS T_9.3.25b 238 Eigentumswohnungen nach durchschnittlicher Wohnfläche,, GWZ Zimmerzahl und Stadtquartier, T_ WEB Veränderung des Wohnungsbestandes, 1911, EAG und GWZ T_ WEB Wohnungsbestand nach Zimmerzahl, 1930, GWZ T_ WEB Wohnungsbestand nach Eigentumsart, 1977, GWZ T_ WEB Eigentumswohnungen nach Zimmerzahl, 1978, EAG und GWZ T_ WEB Wohnfläche nach Gebäudeart und Stadtquartier,, GWZ T_ Leer stehende Wohnungen nach Zimmerzahl und Stadtkreis, Leerwohnungszählung GWZ/BVS6 T_ Leer stehende Nutzflächen nach Nutzungsart und Stadtquartier, / GWZ / Eigentümer / Liegenschaftenverwaltungen T_ WEB Leer stehende Wohnungen nach Zimmerzahl, 1900 Leerwohnungszählung T_ WEB Leer stehende Nutzflächen nach Nutzungsart, 1995 / GWZ / Eigentümer / Liegenschaftenverwaltungen TOURISMUS T_ Hotellerie in der Stadt Zürich, BFS HESTA T_ Stadt Zürich: Ankünfte und Logiernächte nach Herkunftsland, BFS HESTA T_ Ankünfte und Logiernächte nach Betriebskategorie, BFS HESTA 515 STATISTIK STADT ZÜRICH

15 T_ Strukturdaten und Kennziffern nach Betriebskategorie, BFS HESTA T_ Region Zürich und Schweiz im Vergleich, 2013 / BFS, Sektion Tourismus T_ Flughafenregion: Ankünfte und Logiernächte nach Herkunftsland, / BFS, Sektion Tourismus T_ Hotellerie in der Agglomeration Zürich, 2013 / BFS, Sektion Tourismus T_ Verpflegungsbetriebe nach Patentart und Stadtquartier, 2013 VERKEHR Stadtpolizei Zürich, Abteilung Wirtschaftspolizei T_ Motorfahrzeugbestand nach Fahrzeugart, 2013 Strassenverkehrsamt des Kanton Zürich T_ Bestand leichter Motorfahrzeuge nach Altersklasse und Herkunft der Halter/-innen und Fahrzeugmerkmal, 2013 Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich T_ Bestand leichter Motorfahrzeuge nach Stadtquartier, 2013 Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich T_ a 264 Öffentliche Parkplätze nach Stadtquartier, 2011 Tiefbauamt der Stadt Zürich T_ Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich ( VBZ ), 2013 Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) T_ Ankünfte und Abflüge im Zürcher Luftverkehr, Flughafen Zürich AG T_ Schiffsbestand und Leistungen, Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft T_ Einsätze der Wasserschutzpolizei, Stadtpolizei Zürich, Kommissariat Wasserschutz T_ Pendelbilanz der Erwerbstätigen, / Bundesamt für, Volkszählungen T_ Pendelbilanz der Auszubildenden, / Bundesamt für, Volkszählungen, Strukturerhebung FINANZPLATZ ZÜRICH T_ Bankinstitute mit Hauptsitz in der Stadt Zürich nach Bankengruppe, 2013 T_ Geschäftsstellen im Kanton Zürich nach Bankengruppe, T_ Beschäftigte im Finanzdienstleistungswesen der Stadt Zürich nach Bankengruppe, 2011 und 2012 T_ Beschäftigte im Finanzdienstleistungswesen und damit verbundenen Branchen, 2011 und 2012 Schweizerische Nationalbank (SNB), Zürich, Jahresberichtpublikation «Die Banken in der Schweiz» Schweizerische Nationalbank (SNB), Zürich, Jahrespublikation «Die Banken in der Schweiz» SuperCross, BFS, Sektion Unternehmensstruktur, Betriebszählungen SuperCross, BFS, Sektion Unternehmensstruktur, Betriebszählungen T_ Beschäftigte im Versicherungswesen, 2011 und 2012 SuperCross, BFS, Sektion Unternehmensstruktur, Betriebszählungen T_ Börse Schweiz, 2004 Börse Schweiz, Jahresbericht T_ Swiss Performance Index (SPI) Jahresendwerte, SWX Swiss Exchange 2003 T_ Börsenaktienindizes (Schweiz) Jährliche Veränderung in SWX Swiss Exchange Prozent, Jahresendwerte 2004 VERWALTUNG, KOMMUNALE EINRICHTUNGEN T_ Städtisches Personal und Stellenwertbestand nach HR Zürich Geschlecht und Departement/Bereich, T_ Anstellungen nach Beschäftigungsgrad, Geschlecht, HR Zürich Herkunft und Departement/Bereich, T_ Einsätze Feuerwehr Zürich nach Einsatzart, Schutz & Rettung Zürich 516

16 T_ Rettungsdienst Einsatzzahlen, Schutz & Rettung Zürich T_ Zivilschutz Einsatztage, 2013 Schutz & Rettung Zürich, Ruedi Camenzind SRZ SOZIALE SICHERHEIT UND GESUNDHEIT T_ Zahlungen zur Existenzsicherung und erzieherische Hilfen, Soziale Dienste Stadt Zürich 2013 T_ Bezügerinnen und Bezüger von gesetzlicher wirtschaftlicher Soziale Dienste Stadt Zürich Hilfe nach Anzahl Personen und Fällen, 2013 T_ Personen mit Existenzsicherung kumuliert nach Soziale Dienste Stadt Zürich Geschlecht und Altersklasse, 2013 T_ Sozialhilfequote nach durchschnittlicher und kumulativer Soziale Dienste Stadt Zürich Berechnung, 2013 T_ Kumulative Sozialhilfequote nach Stadtquartier, 2013 Soziale Dienste Stadt Zürich T_ Persönliche Hilfe gemäss Sozialhilfe-Gesetz, 2013 Soziale Dienste Stadt Zürich T_ Finanzielle Leistungen gemäss Jugendhilfe-Gesetz, 2013 Soziale Dienste Stadt Zürich T_ Beratungsleistungen, 2013 Soziale Dienste Stadt Zürich T_ Rentnerinnen und Rentner mit Zusatzleistungen zur AHV/ IV (ZL) nach Anzahl Personen, Fällen und Leistungen, 2013 T_ Rentnerinnen und Rentner mit Zusatzleistungen zur AHV nach Altersklasse und Geschlecht, 2013 T_ Rentnerinnen und Rentner mit Zusatzleistungen zur IV nach Altersklasse und Geschlecht, 2013 Stadt Zürich, Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV Stadt Zürich, Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV Stadt Zürich, Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV T_ Öffentliche Pflegebeiträge, 2013 Stadt Zürich, Amt für Zusatzleistungen zur AHV/IV T_ Einzelberatung, 2013 Laufbahnzentrum der Stadt Zürich T_ Beratungsschwerpunkte, 2013 Laufbahnzentrum der Stadt Zürich T_ Auskunftserteilung des Berufsinformationszentrums, 2013 Laufbahnzentrum der Stadt Zürich T_ Ärztinnen und Ärzte, Zahnärztinnen und Zahnärzte, Apotheken, 1990 Ärztegesellschaft des Kantons Zürich / Kantonale Gesundheitsdirektion / Apothekerverband des Kantons Zürich T_ Infektionskrankheiten, Bundesamt für Gesundheit, Abteilung Übertragbare Krankheiten T_ Krankenbetten und Patientenaufenthaltstage in Krankenhäusern und Pflegezentren, 2013 Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich T_ Personal der Krankenhäuser und Pflegezentren, 2013 Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich BILDUNG T_ Kindertagesstätten nach Stadtquartier, 2013 Sozialdepartement der Stadt Zürich T_ Kinder im Vorschulalter nach Geburtsmonat, Schulkreis und Wohnquartier, 2013 ~ T_ Schülerinnen und Schüler der städtischen Kindergärten und Volksschulen nach Schuljahr, Herkunft und Klassenstufe, 2013 ~ T_ Entwicklung der Schülerinnen- und Schülerzahlen nach Schulkreis und Stadtquartier, ~ 2023 T_ Schülerinnen und Schüler der städtischen Kindergärten und Volksschulen nach Geschlecht, Schulkreis und Klassenstufe, 2013 ~ T_ Städtische Kindergärten und Volksschulklassen nach der Zahl der Schülerinnen und Schüler sowie Klassenstufe, 2013 ~ / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich, Fachstelle für Schulraumplanung / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich 517 STATISTIK STADT ZÜRICH

17 T_ Mittlere Klassengrösse nach Schulkreis und Klassenstufe, 2013 ~ T_ Mittlerer Ausländerinnen- und Ausländeranteil (%) nach Schulkreis und Klassenstufe, 2013 ~ T_ Volksschülerinnen und Volksschüler nach Herkunft, Geschlecht, Schulkreis und Wohnquartier, 2013 T_ Volksschülerinnen und Volksschüler nach Schulkreis und Muttersprache, 2013 / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich T_ Lehrpersonen an den städtischen Schulen, 2013 ~ / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich T_ Schülerinnen und Schüler der Sonderschulen, 2013 ~ / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich T_ Private Kindergärten und Schulen nach Anzahl Schülerinnen und Schüler, 2013 T_ Horte, Hortpersonal, Hortbesucherinnen und Hortbesucher, 2013 ~ / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich T_ Schülerinnen und Schüler der Kantonsschulen Zürich, 2013 Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Abteilung Bildungsplanung BISTA T_ Schülerinnen und Schüler der privaten Mittelschulen Zürich, 2003, T_ Schülerinnen und Schüler der KV Zürich Business School, 2013 ~ Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Abteilung Bildungsplanung BISTA KV Zürich Business School T_ Schülerinnen und Schüler der Berufsschulen, 2013 ~ Berufsschulen der Stadt Zürich T_ Angebotene und offene Lehrstellen nach Berufsgruppe, Bildungsdirektion des Kantons Zürich 2013 T_ Neue Lehrverträge nach Lehrbeginn und Berufsgruppe, 2013 Bildungsdirektion des Kantons Zürich T_ Schüler und Schülerinnen der Musikschule Konservatorium Zürich MKZ nach Schulkreis und Instrument, 2013 Musikschule Konservatorium Zürich MKZ T_ Schülerinnen und Schüler im 10. Schuljahr, / Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich / Fachschule Viventa T_ Schülerinnen und Schüler der SHL viventa Fachschule für Hauswirtschaft und Lebensgestaltung, 2013 ~ SHL viventa Fachschule für Hauswirtschaft und Lebensgestaltung T_ Studierende der KME Zürich, 2013 Bista, Bildungsdirektion Kanton Zürich T_ Volkshochschule Kursbelegung nach Semester, Volkshochschule des Kantons Zürich 2013 ~ T_ Volkshochschule nach Angebot, 2013 ~ Volkshochschule des Kantons Zürich T_ Studierende an der Universität Zürich, 2013 Universität Zürich T_ Studierende an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, 2013 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) T_ Studierende der Hochschule für Wirtschaft Zürich, 2013 HWZ Hochschule für Wirtschaft, Zürich T_ Studierende der Pädagogischen Hochschule Zürich, 2013 Pädagogische Fachhochschule Zürich T_ Studierende der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 2013 ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften T_ Studierende der Zürcher Hochschule der Künste, 2013 Züricher Hochschule der Künste KULTUR UND SPORT T_ Opernhaus Zürich, 2013 ~ Opernhaus Zürich AG T_ Schauspielhaus Zürich, 2013 ~ Schauspielhaus Zürich AG T_ Übrige Theater, 2012 ~ 2013 Einzelne Theater T_ Zürcher Theater Spektakel Vorstellungen, Präsidialdepartement der Stadt Zürich 518

18 T_ Musikpodium Veranstaltungen, 2012 ~ 2013 Präsidialdepartement der Stadt Zürich, Abteilung Kulturpflege T_ Tonhalle, 2013 ~ Tonhallegesellschaft Zürich T_ Moods im Schiffbau Veranstaltungen, Moods im Schiffbau T_ Konzerte und übrige Veranstaltungen in Stadien Hallenstadion, Maag Halle, Stadion Letzigrund, Sportamt der Stadt Zürich, Abteilung Sportanlagen / AG Hallenstadion / Maag Halle T_ Kinos der Stadt Zürich, 2013 Bundesamt für / Filmpodium Zürich T_ Die 10 meistgesehenen Filme in den Kinos der Stadt Zürich, Bundesamt für 2013 T_ Zoo Zürich, 2013 Jahresbericht Zoo Zürich AG «zooh!» T_ Sukkulenten-Sammlung Zürich, Sukkulenten-Sammlung, Zürich T_ Besucherinnen und Besucher von Museen und Kunstausstellungen, 2013 Museums- und Sammlungsverwaltungen T_ Messen und Fachausstellungen, MCH Messe Schweiz (Zürich) AG T_ Benützung der städtischen Sportanlagen, Sportamt der Stadt Zürich, Abteilung Sportanlagen T_ Bade- und Schulschwimmanlagen, Sportamt der Stadt Zürich, Abteilung Badeanlagen T_ Sportveranstaltungen in Stadien, Sportamt der Stadt Zürich, Abteilung Sportanlagen / AG Hallenstadion T_ Bibliotheken, 2013 Pestalozzi Bibliothek Zürich PBZ / Zentralbibliothek Zürich T_ In Zürcher Verlagen erschienene Publikationen, Schweizerische Nationalbibliothek T_ Zeitungsauflagen von Zürcher Zeitungen, WEMF AG für Werbemedienforschung T_ Radionutzung von Sendern in der Stadt Zürich, Publica Data AG, Mediapulse Radiopanel POLITIK T_ Gemeindeabstimmungen nach Wahlkreis, / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ Kantonale Abstimmungen, / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei / Statistisches Amt des Kantons Zürich T_ Eidgenössische Abstimmungen, / Stadtkanzlei Zürich / Statistisches Amt des Kantons Zürich / BFS, Sektion Politik T_ Verwendete Parteikürzel / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ Stadtratswahlen Gewählte Kandidatinnen, Kandidaten nach Wahlkreis, Stand / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ WEB Stadtratswahlen, Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ WEB Stadtratswahlen Sitzverteilung, 1933 Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ WEB Die Stadtpräsidenten, seit 1803 Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ WEB Gemeinderatswahlen Wahlberechtigung und Wahlbeteiligung, 1970 / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ Gemeinderatswahlen Sitzverteilung, 1970 Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei T_ Gemeinderatswahlen Relative Parteistärke (%) nach Wahlkreis, T_ Kantonsratswahlen Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung in der Stadt Zürich, T_ Kantonsratswahlen Relative Parteistärke in der Stadt Zürich (%), / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei / Statistisches Amt des Kantons Zürich / Statistisches Amt des Kantons Zürich 519 STATISTIK STADT ZÜRICH

19 T_ Nationalratswahlen Wahlbeteiligung in der Stadt Zürich, T_ Nationalratswahlen Relative Parteistärke in der Stadt Zürich (%), ÖFFENTLICHE FINANZEN T_ Effektive Einnahmen aus Gemeindesteuern nach Rechnungsjahr, 2013 / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei Städtische Rechnung, Zürich T_ Natürliche Personen Steuerpflichtige nach Altersklasse, Steueramt der Stadt Zürich steuerbarem Gesamteinkommen und steuerbarem Gesamtvermögen, 2013 T_ Natürliche Personen Steuerertrag Staats- und Gemeindesteuer, Steueramt der Stadt Zürich 2013 T_ Juristische Personen Steuerpflichtige nach Ertrags- und Steueramt der Stadt Zürich Kapitalklasse, 2013 T_ Juristische Personen Steuerpflichtige nach Gesellschaftsart Steueramt der Stadt Zürich und Kapitalklasse, 2013 T_ Juristische Personen Steuerpflichtige, Steuerbemessungsgrundlagen Steueramt der Stadt Zürich und Steuererträge nach Ertrags- und Kapital klasse, 2013 T_ Natürliche Personen Steuerertrag und Einschätzungsstand Steueramt der Stadt Zürich der Einkommens- und Vermögenssteuern pro Steuerperiode, T_ Juristische Personen Steuerertrag und Einschätzungsstand Steueramt der Stadt Zürich der Ertrags- und Kapitalsteuer pro Steuerperiode, T_ Verwaltungsrechnung Aktiven und Passiven, 2013 Finanzverwaltung Zürich, Städtische Rechnung T_ Laufende Rechnung und Investitionsrechnung nach Departement, 2013 T_ Laufende Rechnung Aufwand und Ertrag nach Sachgruppe, 2013 T_ Investitionsrechnung Ausgaben und Einnahmen nach Sachgruppe, 2013 RECHTSPFLEGE Finanzverwaltung Zürich, Städtische Rechnung Finanzverwaltung Zürich, Städtische Rechnung Finanzverwaltung Zürich, Städtische Rechnung T_ Erfasste Straftaten nach Stadtkreis, 2013 Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) (Markus Hefti) T_ Strafverfahren Bezirksgericht Eingänge und Erledigungen, Bezirksgericht Zürich 2012 und 2013 T_ Strafverfahren Bezirksgericht nach Prozessdauer, 2013 Bezirksgericht Zürich T_ Strafverfahren nach Erledigungsart, 2010 Bezirksgericht Zürich T_ Gewöhnliche Strafprozesse gegen Minderjährige und junge Bezirksgericht Zürich Erwachsene, 2013 T_ Strafverfahren Staatsanwaltschaft Zürich, 2012 und 2013 Staatsanwaltschaft Zürich AGGLOMERATION ZÜRICH T_20.1.1a WEB Wohnbevölkerung der Agglomeration nach Geschlecht, Altersklasse, Zivilstand und Herkunft, T_20.1.1b WEB Wohnbevölkerung der Agglomeration nach Geschlecht, Altersklasse, Zivilstand und Herkunft, / BFS, Sektion Bevölkerung und Volkszählung, Volkszählungen / BFS, Sektion Bevölkerung und Volkszählung, Volkszählungen 520

20 T_ Wohnbevölkerung nach Agglomerationsgemeinde, / BFS, Sektion Bevölkerung und Volkszählung, Volkszählungen / BFS, Sektion Geoinformation T_ Bevölkerungsbilanz nach Agglomerationsgemeinde, 2013 BFS, T_ a WEB Haushalte und Personen nach Vorortsgürtel, / BFS, Sektion Migration und Demografie, Volkszählungen/STATPOP T_ b WEB Haushalte und Personen nach Agglomerationsgemeinde, T_ WEB Haushalte und Personen nach Agglomerationsgemeinde, 2013 T_ Monatlicher Bruttolohn nach Kompetenzniveau und Geschlecht, 2012 T_ Arbeitsstätten und Beschäftigte nach Agglomerationsgemeinde, 2012 T_ Arbeitsstätten und Beschäftigte nach Wirtschaftssektor und Wirtschaftsabteilung und Geschlecht, 2012 / BFS, Sektion Migration und Demografie, Volkszählungen/STATPOP / BFS, Sektion Migration und Demografie, STATPOP BFS, Sektion Löhne und Arbeitsbedingungen, Lohnstrukturerhebungen / BFS, Sektion Unternehmensstruktur, STATENT / BFS, Sektion Wirtschaftsstruktur und -analysen T_ Wohnungsbestand nach Agglomerationsgemeinde, 2013 / BFS, Sektion Gebäude und Wohnungen GEWO T_20.9.2a WEB Wohnungsbestand nach Agglomerationsgürtel, T_20.9.2b WEB Wohnungsbestand nach Agglomerationsgürtel, / BFS, Sektion Gebäude und Wohnungen GEWO / BFS, Sektion Gebäude und Wohnungen GEWO T_ Steuerfüsse und Steuerkraft, 2013 Statistische Ämter der Kantone Zürich und Aargau / Eidgenössische Steuerverwaltung, Bern QUARTIERE Daten für Kapitel Quartiere, 2012, 2013,, BVS 521 STATISTIK STADT ZÜRICH

21 ABBILDUNGSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS mit Quellenangaben FACETTEN DER STADT ZÜRICH UND IHRER ENTWICKLUNG 16 Persönliche Wegzugsgründe der in eine andere Schweizer Gemeinde Weggezogenen, Persönliche Wegzugsgründe der ins Ausland Weggezogenen, Geburten sowie Zu- und Wegzüge aller 0- bis 6-Jährigen, Vollzeitäquivalente nach Branchen des Finanzsektors, Anteil Wohnungen in Neubausiedlungen nach Zimmerzahl und Eigentumsart, 2012, BVS / BFS, Sektion Demografie und Migration Betriebszählungen und STATENT 20 Personenwagen pro 1000 Einwohner/-innen, Strassenverkehrsamt des Kanton Zürich 22 Beteiligung am Urnengang vom 9. Februar nach Geschlecht und Alter, 22 Beteiligung am Urnengang vom 12. April nach Geschlecht und Alter, 2015 BEVÖLKERUNG G_ Bevölkerungsentwicklung nach Geschlecht und Herkunft, 1984 / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei / Stadt Zürich, Abteilung Stadtkanzlei, BVS G_ Bevölkerungsentwicklung nach Stadtkreis, 1970, BVS G_ Evangelisch-reformierte und römisch-katholische Wohnbevölkerung, BVS nach Herkunft und Geschlecht, 2004 und G_ Entwicklung der Konfessionszugehörigkeit, 1850, BVS G_ Altersverteilung der Wohnbevölkerung nach Geschlecht, BVS und Herkunft, G_ Personen in Privathaushalten nach Haushaltsgrösse,, BVS G_ Durchschnittliche Personenzahl pro Privathaushalt nach Stadtkreis,, BVS G_ Alter der Mutter bei der Geburt von Lebendgeborenen nach Ehelichkeit,, BVS / BFS, Sektion Demografie und Migration G_ Fertilität nach Herkunft, , BVS G_ Sterbefälle nach Todesursache, , BVS / BFS, Sektion Gesundheit G_ Natürliche Bevölkerungsbewegung: Lebendgeborene,, BVS Sterbefälle, Saldo, 1984 G_ Bevölkerungsbewegung: Zuzüge, Wegzüge, Saldo,, BVS 1984 G_ Wegzüge in den ersten 3 Aufenthaltsjahren nach, BVS Herkunft, G_ Erwerb des Schweizer Bürgerrechts, 2004, BVS G_ Ins Bürgerrecht der Stadt Zürich Eingebürgerte nach, BVS bisheriger Herkunft, 2004 G_ Ins Bürgerrecht der Stadt Zürich eingebürgerte Ausländerinnen und Ausländer nach Einbürgerungsart,, BVS 522

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2017

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2017 504 Quellen 504 Tabellenverzeichnis mit Quellenangaben 506 Abbildungsverzeichnis mit Quellenangaben 522 Kartenverzeichnis 528 Stichwortverzeichnis 529 Bildlegenden 535 Klappkarten Stadt Zürich und Agglomeration

Mehr

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom 24. 7. 2015. Bevölkerung und Soziales

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom 24. 7. 2015. Bevölkerung und Soziales BFS-Nr.: 160 Bezirk: Meilen Region: Pfannenstiel Höhe: 659.0 Fläche: 548.0 www.zumikon.ch Tel.: 044 918 78 78 Fax: 044 918 78 00 E-Mail: gemeinde@zumikon.ch PLZ: 8126 Bevölkerung und Soziales Bevölkerungsbestand

Mehr

BFS-Nr.: 191 Bezirk: Uster Region: Glattal Höhe: 440.0 Fläche: 1361.0

BFS-Nr.: 191 Bezirk: Uster Region: Glattal Höhe: 440.0 Fläche: 1361.0 BFS-Nr.: 191 Bezirk: Uster Region: Glattal Höhe: 440.0 Fläche: 1361.0 www.duebendorf.ch Tel.: 044 801 67 11 Fax: 044 801 67 67 E-Mail: info@duebendorf.ch PLZ: 8600 Bevölkerung und Soziales Bevölkerungsbestand

Mehr

Schweizerischer Baupreisindex

Schweizerischer Baupreisindex Schweizerischer Baupreisindex 5 Preise Prix Prezzi Kommentierte Januar Februar März Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember 2006 2006 Ergebnisse 2006 und Janvier Février Mars Juin Juillet

Mehr

Regionenporträt: Hüttlingen (Gemeinde) Präsentationskarte. Kanton Thurgau /11

Regionenporträt: Hüttlingen (Gemeinde) Präsentationskarte. Kanton Thurgau /11 Präsentationskarte Kanton Thurgau / Startseite Herzlich willkommen beim Gemeindeporträt! Durch Klicken auf die Schaltfläche "Folgende Seite" (>>) blättern Sie durch das Gemeindeporträt. Alternativ lässt

Mehr

Kinder und Jugend - Überblick

Kinder und Jugend - Überblick Datengrundlagen wirkungsorientierte Folgenabschätzung 1 Kinder und Jugend - Überblick Daten zu unten angeführten Themenbereichen finden sich insb. im 5. Familienbericht 2009 http://www.bmwfj.gv.at/familie/familienforschung/seiten/5familienbericht.aspx

Mehr

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Quelle: Tabelle: Amt für Gemeinden Kanton St.Gallen: Gemeindenfinanzstatistik Aufwand und Ertrag Hinweis:

Mehr

1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe

1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe LUSTATnews 2006/12 UR Medienmitteilung Sozialhilfe 1,2 Prozent der Urnerinnen und Urner beziehen Sozialhilfe Im Jahr 2005 haben 410 Urnerinnen und Urner Sozialhilfeleistungen erhalten, 51 mehr als im Vorjahr.

Mehr

Wanderung von Steuerzahlern

Wanderung von Steuerzahlern Wanderung von Steuerzahlern Eine Analyse der Basler Steuerstatistik Christoph Kilchenmann Agenda Motivation Zu einer Definition von Zu- und Wegzügern Einige Ergebnisse Zusammenfassung Befürchtete Entwicklung

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2015

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2015 276 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2015 12 FINANZPLATZ ZÜRICH 12.1 Banken und Versicherungen 280 12.2 Börse 283 12.3 Devisen 285 277 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN BANKEN UND VERSICHERUNGEN Die

Mehr

2,1 Prozent der Zugerinnen und Zuger beziehen Sozialhilfe

2,1 Prozent der Zugerinnen und Zuger beziehen Sozialhilfe LUSTATnews 2006/12 ZG Medienmitteilung Sozialhilfe 2,1 Prozent der Zugerinnen und Zuger beziehen Sozialhilfe Im Jahr 2005 haben 2 109 Personen im beziehungsweise 2,1 Prozent der Bevölkerung Sozialhilfeleistungen

Mehr

abcdefg Medienmitteilung Vermögen der privaten Haushalte 2011 Deutliche Vermögenszunahme wegen steigender Immobilienpreise

abcdefg Medienmitteilung Vermögen der privaten Haushalte 2011 Deutliche Vermögenszunahme wegen steigender Immobilienpreise Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 20. November 2012 Vermögen der privaten Haushalte 2011 Deutliche Vermögenszunahme wegen steigender Immobilienpreise

Mehr

QUARTIERSPIEGEL 2011

QUARTIERSPIEGEL 2011 KREIS 1 KREIS 2 KREIS 3 KREIS 4 KREIS 5 KREIS 6 KREIS 7 KREIS 8 KREIS 9 KREIS 10 QUARTIERSPIEGEL 2011 KREIS 11 KREIS 12 IMPRESSUM IMPRESSUM Herausgeberin, Redaktion, Administration Stadt Zürich Präsidialdepartement

Mehr

Erste Ergebnisse der Erhebung zu Familien und Generationen 2013

Erste Ergebnisse der Erhebung zu Familien und Generationen 2013 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 24.03.2015, 10:30 1 Bevölkerung Nr. 0350-1502-80 Erste Ergebnisse der Erhebung zu Familien und Generationen

Mehr

Länderprofil Schweiz Demografischer Wandel

Länderprofil Schweiz Demografischer Wandel Länderprofil Schweiz Demografischer Wandel Im Laufe der nächsten 25 Jahre altert die Bevölkerung der Schweiz in allen Kantonen stark. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung wird 2050 voraussichtlich 65 Jahre

Mehr

Vermögen der privaten Haushalte 2013 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich ansteigen

Vermögen der privaten Haushalte 2013 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich ansteigen Medienmitteilung Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 20. November 2014 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich

Mehr

Vermögen der privaten Haushalte 2014 Weiterer deutlicher Vermögensanstieg wegen Aktienkurs- und Immobilienpreisentwicklung

Vermögen der privaten Haushalte 2014 Weiterer deutlicher Vermögensanstieg wegen Aktienkurs- und Immobilienpreisentwicklung Medienmitteilung Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 58 631 00 00 communications@snb.ch Zürich, 20. November 2015 Weiterer deutlicher Vermögensanstieg wegen Aktienkurs- und Immobilienpreisentwicklung

Mehr

QUARTIERSPIEGEL 2011

QUARTIERSPIEGEL 2011 KREIS 1 KREIS 2 KREIS 3 QUARTIERSPIEGEL 2011 KREIS 4 KREIS 5 KREIS 6 KREIS 7 KREIS 8 KREIS 9 KREIS 10 KREIS 11 KREIS 12 IMPRESSUM IMPRESSUM Herausgeberin, Redaktion, Administration Stadt Zürich Präsidialdepartement

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2003

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2003 284 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2003 12 12.1 Börse 288 12.2 Banken 291 12.3 Versicherungen 293 FINANZPLATZ ZÜRICH 285 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Börse Der Präsenzhandel in Basel, Genf

Mehr

Die ständige ausländische Wohnbevölkerung der Schweiz setzte sich in den vergangenen Jahren wie folgt zusammen:

Die ständige ausländische Wohnbevölkerung der Schweiz setzte sich in den vergangenen Jahren wie folgt zusammen: Anhang zum Argumentarium zur Migrationspolitik aus städtischer Sicht Januar 2014 Schweizerischer Städteverband Seite 1 1. Einige Zahlen und Fakten zur Zuwanderung in die Schweiz Anhang Bern, Januar 2014

Mehr

Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen

Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen Öffentliche Ausgaben nach Aufgabenbereichen In absoluten In absoluten Zahlen und Zahlen Anteile und Anteile in Prozent, in Prozent, 2011 2011 1 1 Verkehrs- und Nachrichtenwesen: 20,5 Mrd. (1,8%) sonstiges:

Mehr

1,2 Prozent der Menschen in Obwalden beziehen Sozialhilfe

1,2 Prozent der Menschen in Obwalden beziehen Sozialhilfe LUSTATnews 2006/12 OW Medienmitteilung 1,2 Prozent der Menschen in Obwalden beziehen Im Jahr 2005 haben 409 Obwaldnerinnen und Obwaldner leistungen erhalten, 29 mehr als im Vorjahr. Alleinerziehende, Alleinlebende,

Mehr

in zahlen ausgabe 2014 / 2015

in zahlen ausgabe 2014 / 2015 die DG in zahlen ausgabe 2014 / 2015 FOTOLIA Haben Sie sich in letzter Zeit gefragt wie viele Menschen im Moment in der Deutschsprachigen Gemeinschaft leben? was ein m² Bauland bei uns kostet? wie viele

Mehr

Winterthur. Winterthur. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales

Winterthur. Winterthur. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales BFS-Nr.: 230 Bezirk: Region: u. Höhe: 439.0 Fläche: 6812.0 www.stadt.winterthur.ch Tel.: 052 267 51 51 Fax: 052 267 56 15 E-Mail: stadtkanzlei@win.ch PLZ: 8400 Bevölkerung und Soziales Bevölkerungsbestand

Mehr

Finanzierungsrechnung der Schweiz 2004

Finanzierungsrechnung der Schweiz 2004 Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 Fax +41 44 631 39 10 Zürich, 21. November 2006 Finanzierungsrechnung der Schweiz 2004 Finanzvermögen der Privathaushalte zur Hälfte in der

Mehr

Zug bleibt attraktiv. Volkszählung 2010

Zug bleibt attraktiv. Volkszählung 2010 Zug bleibt attraktiv. Volkszählung 2010 Direktion des Innern Wussten Sie schon, dass Liebe Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Zug Wussten Sie schon, dass die Volkszählung seit 160 Jahren durchgeführt

Mehr

Wenn s schnell gehen muss Pfannenfertige Grafiken von Statistikern

Wenn s schnell gehen muss Pfannenfertige Grafiken von Statistikern Wenn s schnell gehen muss Pfannenfertige Grafiken von Statistikern, Dipl. Geogr. UniBE Grafik-Redaktor Bundesamt für Statistik MAZ-Multimedia-Tag vom 17.09.2014, Luzern Das BFS hat zwei Kundengruppen Öffentlichkeit

Mehr

Technische Ingenieurwissenschaften

Technische Ingenieurwissenschaften Mehr als die Hälfte der Neuabsolvent/innen FH aus dem Bereich der technischen Ingenieurwissenschaften sind ein Jahr nach Studienabschluss in der Industrie und 3 Prozent im Bereich der privaten Dienstleistungen

Mehr

Immobilienmarkt Stadt Zürich 2012

Immobilienmarkt Stadt Zürich 2012 Institutionelle, private und gemeinnützige Eigentümer im Vergleich Tragbarkeit der Wohnungsmietpreise für Haushalte mit tiefem Einkommen Auftraggeber VZI Vereinigung Zürcher Immobilienfirmen Wengistrasse

Mehr

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales BFS-Nr.: 160 Bezirk: Meilen Region: Pfannenstiel Höhe: 659.0 Fläche: 548.0 www.zumikon.ch Tel.: 044 918 78 78 Fax: 044 918 78 00 E-Mail: gemeinde@zumikon.ch PLZ: 8126 Bevölkerung und Soziales Bevölkerungsbestand

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Einnahmen und Ausgaben der öffentlichen Kommunalhaushalte des Freistaates Sachsen nach Aufgabenbereichen 2013 L II 3 j/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Definitionen/Erläuterungen

Mehr

Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000

Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000 Hessische Gemeindestatistik 2001 Ausgewählte Strukturdaten aus Bevölkerung und Wirtschaft 2000 Bevölkerungsentwicklung Fläche am 21.12.2000 in qm 78,29 Bevölkerung insgesamt am 31.12.2000 Bevölkerung insgesamt

Mehr

Bereich Soziale Wohlfahrt. Analyse Gesamtaufwand 1994 2003. Aufwand Ertrag Netto Aufwand

Bereich Soziale Wohlfahrt. Analyse Gesamtaufwand 1994 2003. Aufwand Ertrag Netto Aufwand Bereich Soziale Wohlfahrt Analyse Gesamtaufwand 1994 23 5 45 4 35 Aufwand Ertrag Netto Aufwand 3 25 2 15 1 5 Aufwand 2'98'618 2'379'462 2'379'49 2'667'334 3'173'233 3'556'523 3'323'462 3612147 4'1'476

Mehr

Raumgliederungen in der öffentlichen Statistik Raumnomenklaturen

Raumgliederungen in der öffentlichen Statistik Raumnomenklaturen Raumgliederungen in der öffentlichen Statistik Ernst Oberholzer Sektion Gebäude und Wohnungen - Überblick Institutionelle Gliederung der Schweiz Gemeinde Bezirk Kanton Die Raumgliederungen der Schweiz

Mehr

Geburten, Eheschliessungen und Scheidungen im Trend

Geburten, Eheschliessungen und Scheidungen im Trend Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Korrigierte Version Seite 5, T3: Änderungen in Kursivschrift (30.06.2011, 10:45) Medienmitteilung Sperrfrist: 30.06.2011, 9:15 1 Bevölkerung

Mehr

Kennzahlen und Daten des Gesundheitswesens in Uri

Kennzahlen und Daten des Gesundheitswesens in Uri Kennzahlen und Daten des Gesundheitswesens in Uri Demografische Daten Alterspyramiden / 199/2/29 Szenarien der Bevölkerungsentwicklung (Altersstruktur) bis 24 Anzahl Todesfälle und Todesursachen Vergleich

Mehr

Veränderung des Firmenbestandes in der Stadt Zürich im Jahr 2002

Veränderung des Firmenbestandes in der Stadt Zürich im Jahr 2002 Fachstelle für Stadtentwicklung der Stadt Zürich Veränderung des Firmenbestandes in der Stadt Zürich im Jahr 2002 Das Wichtigste in Kürze Die Zahl der im Handelsregister eingetragenen Firmen in der Stadt

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 132 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 4 1 Volkswirtschaft 135 VOLKSWIRTSCHAFT 133 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Bruttoinlandprodukt Die Angaben über das Bruttoinlandprodukt (BIP) werden für

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2012

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2012 170 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2012 6 GRUNDEIGENTUM 6.1 Grundeigentumswechsel und Grundstückhandel 173 171 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Die Angaben beruhen auf einer Auswertung der Handänderungsanzeigen

Mehr

GIS Stadt Zürich. GIS ohne Grenzen. Inhalt

GIS Stadt Zürich. GIS ohne Grenzen. Inhalt 1 GIS! Präsentation für e-geo Forum 2010 Mittwoch, 17. März 2010 Christian Gees, Leiter GIS-Zentrum Geomatik + Vermessung Inhalt in Zahlen Vision, Strategie, Zielsetzungen, Organisation und Steuerung von

Mehr

Metropolregionen in Deutschland

Metropolregionen in Deutschland Kapitel 2 Vorbemerkung 2005 wurde von der Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) die Zahl der Metropolregionen von sieben auf elf erhöht. Bei Metropolregionen handelt es sich um Verdichtungsräume, die

Mehr

Löhne in der Stadt Zürich. 12. November 2015, Dr. Tina Schmid

Löhne in der Stadt Zürich. 12. November 2015, Dr. Tina Schmid Löhne in der 12. November 2015, Dr. Tina Schmid Inhalt 1. Warum Löhne analysieren? 2. Fragestellungen 3. Daten: Schweizerische Lohnstrukturerhebung 4. Ergebnisse 5. Zusammenfassung & Fazit um 12 «Löhne

Mehr

Verordnung über das eidgenössische Gebäudeund Wohnungsregister

Verordnung über das eidgenössische Gebäudeund Wohnungsregister Verordnung über das eidgenössische Gebäudeund Wohnungsregister 431.841 vom 31. Mai 2000 (Stand am 1. Januar 2010) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 10 Absatz 3 bis des Bundesstatistikgesetzes

Mehr

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales

Zumikon. Zumikon. Gemeindeporträt Auswertung vom Bevölkerung und Soziales BFS-Nr.: 160 Bezirk: Meilen Region: Pfannenstiel Höhe: 659.0 Fläche: 548.0 www.zumikon.ch Tel.: 044 918 78 78 Fax: 044 918 78 00 E-Mail: gemeinde@zumikon.ch PLZ: 8126 Bevölkerung und Soziales Bevölkerungsbestand

Mehr

Die Quote der wirtschaftlichen Sozialhilfe erreichte 2016 einen Wert von 3,3 Prozent

Die Quote der wirtschaftlichen Sozialhilfe erreichte 2016 einen Wert von 3,3 Prozent Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 19.12.2017, 9:15 13 Soziale Sicherheit Nr. 2017-0436-D Sozialhilfebeziehende in der Schweiz 2016 Die

Mehr

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18

Wirtschaft FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Wirtschaft FH Total Übertritt ins Masterstudium 16 18 Wirtschaft FH Der private Dienstleistungssektor ist erwartungsgemäss die Hauptdomäne, in der die Wirtschaftsabsolventinnen und -absolventen der Fachhochschulen ihre erste Stelle antreten. Trotz guter gesamtwirtschaftlicher

Mehr

Factsheet Finanzen & Landwirtschaft

Factsheet Finanzen & Landwirtschaft Factsheet Finanzen & Landwirtschaft Im Zusammenhang mit verschiedenen Themen und Entscheiden in den eidgenössischen Räten wurde die Landwirtschaft stark kritisiert. Bauern kriegen den Hals nicht voll,

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014 130 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014 4 1 Volkswirtschaft 133 VOLKSWIRTSCHAFT 131 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Bruttoinlandprodukt Die Angaben über das Bruttoinlandprodukt (BIP) werden für

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Link-Liste ergänzend zum Dynamic Gender Index Statistisches Bundesamt Schnellmeldungsergebnisse der Hochschulstatistik zu Studierenden und Studienanfänger/-innen - vorläufige Ergebnisse - Wintersemester

Mehr

Vermögen der privaten Haushalte 2012 Deutlicher Vermögensanstieg wegen Börsen- und Immobilienpreisentwicklung

Vermögen der privaten Haushalte 2012 Deutlicher Vermögensanstieg wegen Börsen- und Immobilienpreisentwicklung Medienmitteilung Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 20. November 2013 Vermögen der privaten Haushalte 2012 Deutlicher Vermögensanstieg wegen Börsen-

Mehr

Statistik-Profile für Kreise und Städte Schleswig-Holstein 2011

Statistik-Profile für Kreise und Städte Schleswig-Holstein 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik-Profile für e und Städte Schleswig-Holstein 2011 NORD.regional Band 12 STATISTIKAMT NORD Statistik-Profile für e und Städte Schleswig-Holstein

Mehr

Keine tiefgreifende Änderung der Arbeitszeitmodelle in den letzten zehn Jahren

Keine tiefgreifende Änderung der Arbeitszeitmodelle in den letzten zehn Jahren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 25.04.2013, 09:15 3 Arbeit und Erwerb Nr. 0350-1303-80 Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2012 Keine

Mehr

Trendwende beim Wohnflächenkonsum

Trendwende beim Wohnflächenkonsum 1 von 6 10.09.2015 17:14 Startseite Präsidialdepartement Statistik Publikationen & Angebote Publikationen Webartikel Trendwende beim Wohnflächenkonsum Trendwende beim Wohnflächenkonsum 10. September 2015

Mehr

Und täglich grüsst der Bevölkerungsbestand

Und täglich grüsst der Bevölkerungsbestand Und täglich grüsst der Bevölkerungsbestand Möglichkeiten der neuen Bevölkerungsstatistik tage Basel 18. Oktober 2013 Christian Greiner Mauro Baster Bevölkerung der 22. Oktober 2013, Seite 2 Agenda Ausgangslage

Mehr

Migration im Kanton Zürich

Migration im Kanton Zürich Handout Internet 2015 Migration im Kanton Zürich Aktuelle Zahlen zur ausländischen Bevölkerung Geschäftszahlen Migrationsamt Ständige ausländische Wohnbevölkerung Kanton Zürich 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium Bei den Studienanwärter/innen trifft man öfters auf die Vorstellung, dass die Schule ein Hauptbeschäftigungsfeld für die er/innen sei. Betrachtet man die Situation nach dem Masterabschluss, so sind aber

Mehr

Erziehungswissenschaften und Sonderpädagogik

Erziehungswissenschaften und Sonderpädagogik und Die überwiegende Mehrheit der Erziehungswissenschaftler/innen und der Sonderpädago - gen/innen ist entweder in einer Schule oder einem Heim bzw. in einer anderen sozialen oder pädagogischen Institution

Mehr

Bevölkerung Die neue Volkszählung. Strukturerhebung. Registererhebung. Omnibus. Erhebungen. Neuchâtel, 2011

Bevölkerung Die neue Volkszählung. Strukturerhebung. Registererhebung. Omnibus. Erhebungen. Neuchâtel, 2011 01 Bevölkerung 1132-1101-05 Die neue Volkszählung Omnibus Strukturerhebung Thematische Erhebungen Strukturerhebung Neuchâtel, 2011 Die neue Volkszählung Von 1850 bis 2000 lieferte die Volkszählung alle

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 24 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 206 BEVÖLKERUNG. Bevölkerungsbestand 29.2 Haushaltsstruktur 48.3 Eheschliessungen und Ehescheidungen 54.4 Geburten und Sterbefälle 57.5 Zu-, Weg- und Umzüge 66.6

Mehr

Bau- und Wohnungswesen

Bau- und Wohnungswesen Bau- und Wohnungswesen Panorama 3- und 4-Zimmer-Wohnungen überwiegen weiterhin Die Wohnungen mittlerer Grösse (3 oder 4 Zimmer) machten 2014 gut die Hälfte (54%) des Wohnungsbestandes aus; 20% waren Wohnungen

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 276 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2016 12 FINANZPLATZ ZÜRICH 12.1 Banken und Versicherungen 280 12.2 Börse 283 12.3 Devisen 285 277 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN BANKEN UND VERSICHERUNGEN Die

Mehr

Bau.

Bau. BFS rund um den Bau Bautätigkeit und Bauinvestitionen Struktur und Entwicklung der Baubranche Wohnverhältnisse und Entwicklung des Wohnbestandes Bau- und Baumaterialienpreisindex Das Bundesamt für Statistik

Mehr

Medienmitteilung. 3 Arbeit und Erwerb Nr. 0350-1404-60. Hohe zeitliche Belastung für Eltern

Medienmitteilung. 3 Arbeit und Erwerb Nr. 0350-1404-60. Hohe zeitliche Belastung für Eltern Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 26.05.2014, 9:15 3 Arbeit und Erwerb Nr. 0350-1404-60 Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2013: Unbezahlte

Mehr

Informationen zu publizierten Indikatoren und zur Vergleichbarkeit. Themenbereich: Beschäftigung

Informationen zu publizierten Indikatoren und zur Vergleichbarkeit. Themenbereich: Beschäftigung Informationen zu publizierten Indikatoren und zur Vergleichbarkeit Themenbereich: Beschäftigung Inhalt: Anzahl der Beschäftigten Anzahl der Beschäftigten nach Wirtschaftsbranchen/ -sektoren Beschäftigungsdichte

Mehr

Familie und Studium 2009: Analysebericht zur sozialen Lage der Studierenden

Familie und Studium 2009: Analysebericht zur sozialen Lage der Studierenden Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 12.07.2012, 9:15 15 Bildung und Wissenschaft Nr. 0350-1206-90 Familie und Studium 2009: Analysebericht

Mehr

Tabelle 2: Kennzahlen Bachelorabsolvent/innen (n=192) (in Prozent) Übertritt ins Masterstudium 91 88

Tabelle 2: Kennzahlen Bachelorabsolvent/innen (n=192) (in Prozent) Übertritt ins Masterstudium 91 88 Informatik Im Gegensatz zur Gesamtheit der Neuabgänger/innen UH ist die überwiegende Mehrheit der Neuabsolvent/innen UH der Informatik in Unternehmen des privaten Dienstleistungssektors beschäftigt. Die

Mehr

Nach Bachelorabschluss in der Regel direkter Einstieg ins Masterstudium

Nach Bachelorabschluss in der Regel direkter Einstieg ins Masterstudium Geowissenschaften Neuabsolvent/innen der Geowissenschaften verteilen sich über eine sehr breite Palette von Beschäftigungsfeldern, eine typische Einstiegsstelle lässt sich nicht nennen. 2011 treffen sie

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer 4/212 Vergleich der Ausgaben und Einnahmen der Bundesländer Landeshauptmann

Mehr

Medienmitteilung. 13 Soziale Sicherheit Nr Seit 2013 unveränderte Sozialhilfequote

Medienmitteilung. 13 Soziale Sicherheit Nr Seit 2013 unveränderte Sozialhilfequote Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 19.12.2016, 9:15 13 Soziale Sicherheit Nr. 0350-1612-90 Schweizerische Sozialhilfestatistik 2015: Nationale

Mehr

Gemeinde Wallisellen. Gesellschaft. 12. Juni 2012

Gemeinde Wallisellen. Gesellschaft. 12. Juni 2012 Gemeinde Wallisellen Gesellschaft 12. Juni 2012 Verordnung über die Ausrichtung von Betreuungsbeiträgen für die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter der Politischen Gemeinde Wallisellen

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 1. März 2017 KR-Nr. 3/2017 181. Interpellation (Stellenentwicklung im öffentlichen Sektor des Kantons Zürich) Die Kantonsräte

Mehr

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000.

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000. 11 Mobilität und Verkehr 899-1000 Mobilität in der Schweiz Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Bundesamt für Statistik BFS Bundesamt für Raumentwicklung ARE Neuchâtel, 2012

Mehr

Architektur UH/FH. Architektur (universitäre Hochschulen)

Architektur UH/FH. Architektur (universitäre Hochschulen) UH/FH Die Architektinnen und Architekten haben kaum Mühe beim Berufseinstieg, wobei er den Fachhochschulabsolventen noch etwas leichter fällt als den Absolvent/innen universitärer Hochschulen. Darin mag

Mehr

Berechnung Alpha für die Vierjahresperiode 2012-2015

Berechnung Alpha für die Vierjahresperiode 2012-2015 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Finanzverwaltung EFV Finanzpolitik, Finanzausgleich, Finanzstatistik September 2012 Berechnung Alpha für die Vierjahresperiode 2012-2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die neue Volkszählung. 8,5 mm. Format: A4 297 x mm. 99 mm. 8,5 mm. 8,5 mm. 110 mm. 5 mm. 8,5 mm. 6,5 mm. Bevölkerung

Die neue Volkszählung. 8,5 mm. Format: A4 297 x mm. 99 mm. 8,5 mm. 8,5 mm. 110 mm. 5 mm. 8,5 mm. 6,5 mm. Bevölkerung Format: A4 297 x 210 82 mm 99 mm 01 Bevölkerung 110 mm 1132-1000 Die neue Volkszählung 5 mm Omnibus Strukturerhebung Thematische Erhebungen Strukturerhebung Neuchâtel, 2010 6,5 mm Die neue Volkszählung

Mehr

Workshop 4: Erwerbsarbeit unter dem Druck der Krise

Workshop 4: Erwerbsarbeit unter dem Druck der Krise Workshop 4: Erwerbsarbeit unter dem Druck der Krise Daniel Oesch Universität Lausanne Bern, 19. September 2013 1 Erwerbsarbeit als Schlüssel zum Erfolg der aktivierenden Sozialpolitik Dominante Sicht der

Mehr

Weiterhin vergleichsweise tiefe Steuerbelastung in der Schweiz

Weiterhin vergleichsweise tiefe Steuerbelastung in der Schweiz Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Medienmitteilung Datum 17. Oktober 2007 Weiterhin vergleichsweise tiefe Steuerbelastung in der Schweiz Die Fiskalquote der Schweiz beträgt für das Jahr 2006 29,4 Prozent

Mehr

Bevölkerungsbestand

Bevölkerungsbestand Bevölkerungsbestand 19-215 1 Einwohner 4 3 2 1 1 Ab 2 inkl. Laufental. 19 191 192 193 1941 195 196 197 198 199 2 21 214 215 Quelle: Eidgenössische Volkszählungen (199-1941), Bundesamt für Statistik; kantonale

Mehr

Weiterhin wenig Bewegung im Vergleich zum Vormonat, Jahresteuerung -1,1 Prozent

Weiterhin wenig Bewegung im Vergleich zum Vormonat, Jahresteuerung -1,1 Prozent Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 13.11.2014, 9:15 5 Preise Nr. 0350-1410-60 Produzenten- und Importpreisindex im Oktober 2014 Weiterhin

Mehr

Pflege und Therapie. Wenig Mühe beim Berufseinstieg

Pflege und Therapie. Wenig Mühe beim Berufseinstieg und Therapie Ein Jahr nach Studienabschluss sind fast 75 Prozent der Neuabsolvent/innen aus dem FH-Bereich und Therapie im Gesundheitswesen tätig, mehrheitlich in einem Spital oder in einer Klinik. Insgesamt

Mehr

Einzelpläne für das Haushaltsjahr 2015

Einzelpläne für das Haushaltsjahr 2015 Seite Einzelpläne für das Haushaltsjahr 21 Vermögenshaushalt - in EUR - Oberstreu U- Allgemeine Verwaltung Einrichtungen für die gesamte Verwaltung Einrichtungen für die gesamte Verwaltung Seite 21 Einnahmen.3

Mehr

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt

Dienstleistungen. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung. Statistisches Bundesamt Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung 2011 Statistisches Bundesamt Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Die Beschäftigungssituation der Neuabsolventinnen und Neuabsolventen der Psychologie 2009

Die Beschäftigungssituation der Neuabsolventinnen und Neuabsolventen der Psychologie 2009 SDBB Verlag, Ausgabe Oktober 2011 Die Beschäftigungssituation der Neuabsolventinnen und Neuabsolventen der Psychologie 2009 Ein Jahr nach Studienabschluss sind rund 30 Prozent der Psycholog/innen im Gesundheitswesen,

Mehr

Auszug Nationalitäten aus Kartenband zur Studie Segregation in der Stadt Winterthur und Umgebung

Auszug Nationalitäten aus Kartenband zur Studie Segregation in der Stadt Winterthur und Umgebung Auszug ationalitäten aus artenband zur Studie Segregation in der und Umgebung Hohe Einkommen 199/2 iedrige Einkommen 199/2 Statushohe Berufe 199/2 Statusniedrige Berufe 199/27 Universitätsabschluss 199/2

Mehr

Statistische. Information. Einbürgerungen in Liechtenstein. von 1970 bis 1984. Amt für Volkswirtschaft,Vaduz Fürstentum Liechtenstein

Statistische. Information. Einbürgerungen in Liechtenstein. von 1970 bis 1984. Amt für Volkswirtschaft,Vaduz Fürstentum Liechtenstein Statistische Information Einbürgerungen in Liechtenstein von 1970 bis 1984 Amt für Volkswirtschaft,Vaduz Fürstentum Liechtenstein .2,. ts: Statistische Information Einbürgerungen in Liechtenstein von 1970

Mehr

Bericht Indikatoren Altstadt Gross- und Kleinbasel nach LES

Bericht Indikatoren Altstadt Gross- und Kleinbasel nach LES Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Bericht Indikatoren Altstadt Gross- und Kleinbasel nach LES Herausgeber Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Statistisches Amt Kanton

Mehr

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen LUSTAT news 19. Dezember 2008 Medienmitteilung Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen versität Luzern wächst weiter Die versität Luzern erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Im Wintersemester

Mehr

Staats- und Kommunalfinanzen

Staats- und Kommunalfinanzen Kennziffer: L I/II j/06 Bestellnr.: L1033 200600 Oktober 2008 Staats- und Kommunalfinanzen Jahresrechnungsergebnisse 2006 411/08 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2008 ISSN 1430-5151 Für

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2013

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2013 276 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2013 12 FINANZPLATZ ZÜRICH 12.1 Banken und Versicherungen 280 12.2 Börse 283 12.3 Devisen 285 277 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN BANKEN UND VERSICHERUNGEN Die

Mehr

Bevölkerung nach Schul- und Berufsabschluss

Bevölkerung nach Schul- und Berufsabschluss 80.219.695 Personen 13,4 86,6 6,8 35,9 28,9 28,3 26,6 58,3 15,1 MÄNNER 39.153.540 Männer 14,1 85,9 6,8 36,0 26,6 30,6 22,6 59,8 17,7 FRAUEN 41.066.140 Frauen 12,8 87,2 6,8 35,9 31,1 26,2 30,5 56,9 12,6

Mehr

Bevölkerungsstatistik 2017

Bevölkerungsstatistik 2017 Bevölkerungsstatistik 2017 1. Übersicht Bevölkerung per 31. Dezember 2017... 2 2. Entwicklung der Einwohnerzahl nach Aufenthaltsart (2004 bis 2017)... 3 2.1 Niedergelassene Schweizerinnen und Schweizer...

Mehr

WASSER UND ENERGIE. Wasserversorgung 208. Elektrizitätsversorgung 210. Gasversorgung 211

WASSER UND ENERGIE. Wasserversorgung 208. Elektrizitätsversorgung 210. Gasversorgung 211 204 STAT I S T I S C H E S J A H R B U C H D E R STA D T Z Ü R I C H 2 0 0 3 8 WASSER UND ENERGIE 8.1 Wasserversorgung 208 8.2 Elektrizitätsversorgung 210 8.3 Gasversorgung 211 205 S TAT I S T I K S TA

Mehr

Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich

Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Statistisches Bundesamt Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Ausgewählte Ergebnisse für:, Wirtschafts- und Buchprüfung und Steuerberatung;, Unternehmens- und Public-Relations-Beratung 26 Erscheinungsfolge:

Mehr

429.111 Verordnung des EDI über die Gebührenansätze im Bereich Meteorologie und Klimatologie

429.111 Verordnung des EDI über die Gebührenansätze im Bereich Meteorologie und Klimatologie Verordnung des EDI über die Gebührenansätze im Bereich Meteorologie und Klimatologie (MetGebV) vom 3. Dezember 2003 (Stand am 30. Dezember 2003) Das Eidgenössische Departement des Innern, gestützt auf

Mehr

Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung

Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung Departement für Justiz und Sicherheit Generalsekretariat Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung Beachten Sie bitte folgende Hinweise, bevor Sie dem Departement

Mehr

DATENQUELLEN DATENQUELLEN ZU 'KINDER, EHE UND FAMILIE'

DATENQUELLEN DATENQUELLEN ZU 'KINDER, EHE UND FAMILIE' é ZU 'KINDER, EHE UND FAMILIE' Bevölkerung nach Familienstand; Statistische Landesämter: Kreisstatistik (Tabellen 3 und 7) des Tabellenprogramms der Volks-, Berufs-, Gebäude- und Wohnungszählung 1987,

Mehr

Gemeindeabstimmung vom 23. September 2012. Subventionierung Krippenplätze und Betreuungsverhältnisse des Tagesfamilienvereins

Gemeindeabstimmung vom 23. September 2012. Subventionierung Krippenplätze und Betreuungsverhältnisse des Tagesfamilienvereins Gemeindeabstimmung vom 23. September 2012 Subventionierung Krippenplätze und Betreuungsverhältnisse des Tagesfamilienvereins Antrag Gemeindeabstimmung vom 23. September 2012 An die Stimmberechtigten der

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2017

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2017 276 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2017 12 FINANZPLATZ ZÜRICH 12.1 Banken und Versicherungen 280 12.2 Börse 283 12.3 Devisen 285 277 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN BANKEN UND VERSICHERUNGEN Die

Mehr

Zusatzleistungen zur AHV/IV

Zusatzleistungen zur AHV/IV Fsdgfdgsfg Zusatzleistungen zur AHV/IV 2012 November 2013 (intern) Zusatzleistungen zur AHV/IV 2012 Der statistische Bericht zu den Zusatzleistungen zur AHV/IV der Stadt Winterthur informiert über die

Mehr

Dienstleistungszentrum Zürich

Dienstleistungszentrum Zürich Fachstelle für Stadtentwicklung der Stadt Zürich Dienstleistungszentrum Zürich Eine Analyse der unternehmensbezogenen Dienstleistungen (NOGA Abteilung 74) Das Wichtigste in Kürze Die wichtigste Wirtschaftsbranche

Mehr