B+S mobile / B+S portable

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "B+S mobile / B+S portable"

Transkript

1 B+S mobile / B+S portable Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Bügel Papierfachabdeckung Magnetstreifenleser Display Menütasten Basisstation (nur B+S portable) Netzbetrieb Terminals Korrekturtaste Abbruchtaste Chip-Leser Papierrollenwechsel Bereitschaftstaste Datenverbindungstaste ätigungstaste Zum Öffnen die seitlichen Bügel der Papierfachabdeckung (blauer Kunststoff) gleichzeitig hochziehen und nach hinten schwenken. Mittelhülse der alten Papierrolle herausnehmen. Staub und Papierreste aus dem Rollenfach entfernen. Neue Thermopapier- Rolle wie in der Abbildung in das Rollenfach einlegen und Fach wieder schließen. Zum Öffnen beide Bügel nach oben ziehen 1

2 Netzteil Anschlussplan B+S mobile Terminal-Austausch Altes Terminal: Kassenschnitt Akku entnehmen 12 Terminal-Rückseite Neues Terminal: Akku einsetzen Netz anschließen Initialisierung Diagnose 13 e aus nicht eingereichten Offline-Zahlungen an folgende Faxnummer senden: +49 (0) SIM einsetzen SIM-Fach mit SIM Entriegelung Knopf der Verriegelung mit Kugelschreiber eindrücken. Das SIM-Fach wird vorgeschoben und lässt sich entnehmen. GSM-SIM einsetzen. SIM-Fach wieder einschieben. Das Fach muss dabei in der Halterung einrasten! 2

3 ISDN Anschlussplan B+S portable Terminal-Austausch Altes Terminal: Kassenschnitt Akku entnehmen 12 Basisstation-Rückseite Neues Terminal: Akku einsetzem anschließen (Netz zuletzt!) Initialisierung 13 Diagnose Stromstecker e aus nicht eingereichten Offline-Zahlungen an folgende Faxnummer senden: +49 (0) analog TAE Netzteil Abhängig vom vorhandenen DFÜ- Anschluss ist nur eine der beiden abgebildeten Datenverbindungen umzusetzen (ISDN oder analog). 3

4 Wartung des Akkus Funktionsbeschreibung Der Akkumulator (Akku) ist der Energiespeicher Ihres Terminals. Er gewährleistet die Stromversorgung während des mobilen Einsatzes. Nach einer längeren Nutzung ist die Speicherkapazität aufgebraucht und der Akku muss über das Netzteil neu geladen werden. Dieser Vorgang läuft bis zu sechs Stunden und sollte nicht unterbrochen werden. Der Akku unterliegt einem Alterungsprozess, der sehr stark vom Einsatz und der Wartung abhängig ist. Aus diesem Grund ist der Akku von der Gewährleistung ausgeschlossen. Er kann als Verbrauchsmaterial über uns bezogen werden. Erstinbetriebnahme Vor dem ersten Bezahlvorgang muss der Akku des Terminals für mindestens sechs Stunden durchgehend geladen werden. Erst dann steht eine ausreichende Energie zur Verfügung. Zum Laden bitte das Netzteil mit dem Stromnetz und dem Terminal verbinden. Der Ladevorgang läuft automatisch und wird durch die durchlaufenden Balken am Akkusymbol im Display angezeigt. Bei voll geladenem Akku sind alle vier Balken im Akkusymbol gleichzeitig an. Erst nach fünf Entlade- und Ladezyklen erreicht der Akku seine volle Kapazität. Dann sind bis zu 50 Bezahlvorgänge möglich. Im laufenden Betrieb Der Ladezustand wird durch die Anzahl der Balken im Akkusymbol dargestellt, je Balken ca. 25%. Der Akku lässt sich erst wieder laden, wenn er fast leer ist. Anhaltspunkt dafür ist, dass der letzte Balken im Akkusymbol zu blinken beginnt. Dann sind nur noch wenige Transaktionen möglich, bis das Terminal den normalen Betrieb verlässt und zum Laden des Akkus auffordert. 4

5 Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung 1 Papierrollenwechsel 1 B+S mobile - Anschluss Ladegerät 2 B+S mobile - Einbau SIM (GSM-) 2 B+S portable - Anschlussplan 3 Wartung des Akkus 4 Kreditkarten 6 7 Bankkundenkarten Debitkarten (V PAY, Maestro) Kassenschnitt 12 Kassensummen 12 Duplikat-Ausdruck 12 Erweiterte Diagnose (Systemdiagnose) 13 Terminal-Initialisierung 13 ändern 13 System An- und Abmeldung 13 Prepaid Systemmeldungen Zusatzfunktion CUP Card 15 Kontakt Genehmigungsdienste 16 Technische Hotline 16 Auf dieser Seite finden Sie die Rufnummern von Ansprechpartnern 5

6 Kreditkarten Kreditkarten mit Chip (EMV-Funktion) müssen an diesem Terminal über den Chip autorisiert werden. Bei Lesefehlern fordert das Terminal Sie automatisch auf, die Daten über Magnetstreifen einzulesen, sofern die Bank die dafür freigeschaltet hat. Bei einer Chip- entscheidet sich erst während der Buchung, ob der mit Unterschrift oder PIN die Zahlung bestätigt. Kauf über Chip mit Unterschrift einstecken nach Aufforderung entnehmen unterschreibt Kauf über Chip mit PIN einstecken PIN erst nach Abschluss der Buchung entnehmen! Kauf über Magnetstreifen ( ohne Chip) unterschreibt Abhängig von der eingesetzten ist es möglich, dass zusätzliche Eingaben vom Terminal erwartet werden. So kann zum Beispiel eine zusätzliche sbestätigung durch den n oder der Wechsel in eine andere Sprache abgefragt werden. Bitte beachten Sie die diesbezügliche Meldung im Display. über Chip - Nummer einstecken nach Aufforderung entnehmen Grundeinstellung des es: (Bitte neu vergeben 13 ) Die nummer (BNr) von der letzten Buchung ist vorgegeben. Sie kann mit der Korr stellenweise gelöscht und über den Ziffernblock ergänzt werden. Ausnahme: direkt nach einem TaxFree Cheque muss die nummer von Hand eingegeben werden. 6

7 über Magnetstreifen - Nummer Gutschrift über Chip Gutschrift einstecken nach Aufforderung entnehmen unterschreibt Gutschrift über Magnetstreifen ( ohne Chip) Gutschrift unterschreibt Trinkgeld (Tip) Trinkgeld nummer der Buchung (BNr) Trinkgeld- Gesamtbetrag 7

8 Bankkundenkarten Vorauswahl einer Zahlungsart (Zahlungssystem) Bitte ausführen, wenn Sie von der normalen Zahlungsart (Limit gesteuert) abweichend autorisieren wollen. Auswahl Zahlungssystem einlesen Zahlungsart girocard Online ELV auswählen girocard Online ELV Zahlungsart girocard PIN Chipkarte erst nach Abschluss der Buchung entnehmen! Online unterschreibt ELV unterschreibt Für die Zahlungsart girocard sind n mit Chip immer über den Chip-Leser einzulesen. Nur n ohne Chip direkt durch den Magnetstreifen-Leser ziehen. Beim Einlesen über Chip kann der wählen, ob er in deutsch oder englisch seine Display- Meldungen bekommt. Vorauswahl Geld Geld einstecken erst nach Abschluss der Buchung entnehmen! Händlerbeleg wird ausgedruckt Bei der Zahlungsart Geld ist kein möglich! 8

9 Kauf - girocard (ec) über Chip einstecken Sprache PIN erst nach Abschluss der Buchung entnehmen! - girocard (ec) über Chip - Nummer einstecken nach Aufforderung entnehmen Kauf - girocard (ec) über Magnetstreifen ( ohne Chip) PIN - girocard (ec) über Magnetstreifen - Nummer Die nummer (BNr) von der letzten Buchung ist vorgegeben. Sie kann mit der Korr stellenweise gelöscht und über den Ziffernblock ergänzt werden. Ausnahme: direkt nach einem TaxFree Cheque muss die nummer von Hand eingegeben werden. 9

10 Bankkundenkarten Kauf - ELV / Online (immer über Magnetstreifen) unterschreibt - ELV / Online - Nummer Debitkarten Kauf - V PAY / Maestro über Chip einstecken Sprache PIN erst nach Abschluss der Buchung entnehmen! - V PAY / Maestro über Chip - Nummer einstecken nach Aufforderung entnehmen Die nummer (BNr) von der letzten Buchung ist vorgegeben. Sie kann mit der Korr stellenweise gelöscht und über den Ziffernblock ergänzt werden. Ausnahme: direkt nach einem TaxFree Cheque muss die nummer von Hand eingegeben werden. 10

11 Kauf - V PAY / Maestro über Magnetstreifen PIN - V PAY / Maestro über Magnetstreifen - Nummer 11

12 Berichte Kassenschnitt / Tagesabschluss BANK Der Kassenschnitt sollte einmal täglich durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass nach dem Kassenschnitt kein einer Bankkundenkarten-Zahlung mehr möglich ist! Menü Kassenschnitt Kassenschnitt Kassenschnitt- wird ausgedruckt Kassensummen Mit den Kassensummen werden Zwischensummen über die Transaktionen seit dem letzten Kassenschnitt ausgedruckt. Sie sind rein informativ und ersetzen den Kassenschnitt nicht! Menü Kassenschnitt Kassensummen KSu- wird gedruckt Letzter / Duplikat JA Der letzte gedruckte (gilt auch für den Kassenschnitt-) wird als Duplikat noch einmal ausgedruckt. Sollte der Kassenschnitt nicht die erste Funktion aus der Liste sein, bitte mit der auswählen. 12

13 Systemfunktionen Erweiterte Diagnose Die erweiterte Diagnose hat zwei Aufgaben: 1. Den elektronischen Verbindungsaufbau zum Netzwerkrechner zu prüfen. 2. Daten zwischen Terminal und Netzwerkrechner abzugleichen, z. B. Uhrzeit-Umstellung (Sommer- / Winterzeit). Menü Diagnose Erweiterte Diagnose Diagnoseprotokoll wird ausgedruckt Initialisierung Bei der Initialisierung wird das Terminal auf dem Netzwerkrechner angemeldet. Menü Diagnose Initialisierung wird ausgedruckt ändern Menü Verwaltung Händler Systemdaten Neues Händler- Passwort Neues Händler- Passwort (Kontrolleingabe) Abbr zur Grundfunktion Grundeinstellung des es: Das Passwort sollte aus Sicherheitsgründen alle 90 Tage neu vergeben werden! Anmelden (Im Akku-Betrieb einschalten) Menü 2 Sekunden gedrückt halten Abmelden (Im Akku-Betrieb ausschalten) Korr 13

14 Systemmeldungen Meldung Zahlung nicht möglich Geheimzahl falsch ungültig nicht zugelassen nicht möglich Geheimzahl zu oft falsch Systemfehler Vorgang abgelehnt Vorgang nicht möglich Weiteres Vorgehen n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. n bitten, die Geheimzahl zu prüfen und Transaktion neu starten. n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. n bitten, mit anderem Zahlungsmittel zu zahlen. Daten aus der Buchung überprüfen und Transaktion neu starten. muss die bei seinem Geldinstitut wieder freischalten lassen. Bitte auf einen Zusatztext auf dem achten, sonst B+S Hotline anrufen. Bitte Zusatztext vom Autorisierungssystem auf dem beachten! kann im Moment nicht verarbeitet werden. Vorgang evtl. später wiederholen. Die n bezogenen Fehlermeldungen kommen vom Autorisierungssystem der eingesetzten. Zu der Richtigkeit der Aussagen kann nur der nausgeber Auskunft geben. Bei Ablehnung einer Kreditkarte bitte immer auf den Zusatztext vom nausgeber achten. Er kann wichtige Hinweise über das weitere Vorgehen geben. 14

15 Zusatzfunktion CUP- (Kreditkarte) Kauf CUP Card PIN unterschreibt - Nummer PIN unterschreibt Die nummer (BNr) von der letzten Buchung ist vorgegeben. Sie kann mit der Korr stellenweise gelöscht und über den Ziffernblock ergänzt werden. Ausnahme: direkt nach einem TaxFree Cheque muss die nummer von Hand eingegeben werden. 15

16 Fragen Hilfe Wichtige Telefonnummern Genehmigungsdienste B+S Card Service +49 (0) American Express +49 (0) Elavon (Diners Club) +49 (0) B+S Card Service +49 (0) Technische Hotline Ihre Terminal ID Bitte immer angeben Sicherheitshinweise Achtung! Das Terminal enthält die Daten der Zahlungen seit dem letzten Kassenschnitt. Bitte Vorsichtsmaßnahmen gegen Diebstahl, Missbrauch und Beschädigung ergreifen. Das Terminal immer nur mit dem Originalnetzteil betreiben. Bei Versuchen, das Terminalgehäuse zu öffnen, wird die integrierte Elektronik zerstört und alle Umsätze werden gelöscht. Bitte achten Sie bei allen ntransaktionen (Kauf, Strono, Gutschrift) darauf, dass Sie den als Händlerbeleg gekennzeichneten für sich behalten. Nur auf diesem sind wichtige Daten für eventuelle Nachbuchungen oder für Auskünfte zum ninhaber. B+S Card Service BSTZ1062 Version 6.1d 06/2009 B+S Card Service GmbH Lyoner Straße Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Technische Änderungen vorbehalten Das Urheberrecht an den Texten und Bildern liegt bei der B+S Card Serive GmbH Vervielfältigungen sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die B+S Card Service GmbH statthaft

Kartenterminal B+S supreme

Kartenterminal B+S supreme nterminal B+S supreme Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenund Chip-Leser Display Menüaufruf unktionstasten 1...4 für die Steuerung über das Display

Mehr

B+S advance II. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel. Terminal. PIN-Pad

B+S advance II. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel. Terminal. PIN-Pad B+S advance II Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Magnetstreifenund Chip-Leser Hotline 069-6630-5310 Papierfach des Thermodruckers Betriebsanzeige Terminal Funktionstasten F1...F4 -Pad Display

Mehr

B+S compact. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

B+S compact. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel B+S compact Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Statusanzeige Display ALPHA- Funktionstasten F0...F5 Menütasten...M3 Magnetstreifen- nleser Netzbetrieb Terminals

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers stärke GPRS-Signal Statusanzeige Ladezustand Akku Mobilfunk Provider arb-touchscreen Individuelle Menü- Touchfelder für die unktionsaufrufe

Mehr

B+S basic / flexible / move / pocket.ch

B+S basic / flexible / move / pocket.ch B+S basic / flexible / move / pocket.ch Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenleser Display Menütasten Abbruchtaste Korrekturtaste Papiervorschub Bestätigungstaste

Mehr

Optimum M4240 Bluetooth

Optimum M4240 Bluetooth Optimum M4240 Bluetooth Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers 069 6630-5806 www.s-haendlerservice.de/support Ladestation (verdeckt) Funktions-Direktwahl- n Funktions-Direktwahl-

Mehr

B+S universal. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

B+S universal. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel +S universal Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung n so, dass sich der Magnetsteifen hinten links befindet www.bs-card-service.com Lasche Papierfach- Deckel Papierfach des Thermodruckers Hybrid-nleser

Mehr

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel H5000 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Hybrid-Kartenleser Art der Datenübermittlung (grün = Verbindung steht) Touchfeld für Eingaben, Funktions- und Menüaufrufe

Mehr

Ingenico ict250. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

Ingenico ict250. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel Ingenico ict250 Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Magnetstreifenleser Display Scroll-n Menütaste unktionsaufruf Abbruchtaste Stop Clear Korrekturtaste Bestätigungstaste

Mehr

Vx680. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

Vx680. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel Vx680 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display Papierfach des Thermodruckers (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku Statusanzeige stärke GPRS-Signal Zahlung Mobilfunk Provider

Mehr

Kartenterminal B+S value

Kartenterminal B+S value Kartenterminal B+S value Kurzbedienungsanleitung unktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Lasche Papierfach- Deckel Hybrid-Kartenleser Display Menütasten Netzbetrieb Terminals Papierrollenwechsel

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display Papierfach des Thermodruckers (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku stärke GPRS-Signal Mobilfunk Provider Statusanzeige Farb-Touchscreen

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Bedienstift für Display (Bitte herausziehen) Ladezustand Akku Statusanzeige Farb-Touchscreen Zahlung EUR Papierfach des Thermodruckers stärke GPRS-Signal Mobilfunk

Mehr

Ingenico ict220+ipp350

Ingenico ict220+ipp350 Ingenico ict220+ipp350 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Kundenbedieneinheit Händlerbedieneinheit Papierfach des Thermodruckers S Händlerservice Hotline: 069 6630-5806 S Händlerservice Hotline:

Mehr

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel an der Basisstadion des VX820 DUET

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel an der Basisstadion des VX820 DUET VX820 DUET Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Zahlung Farb-Touchscreen KontaktlosKarte Hier die Kontaktlos-Karte zum Einlesen vorhalten EUR Storno Gutschrift Tagesabschluss Belegwiederh. Trinkgeld

Mehr

CCV Fly. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite)

CCV Fly. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite) CCV Fly Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Ein- / Austaste Ladezustand Akku Kontaktlos-Leser aktiv Micro-USB-Anschluss (direkte Stromversorgung) Zahlung Bitte Betrag : EUR MENU Magnetstreifen-Leser

Mehr

CCV Base. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

CCV Base. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel CCV Base Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Kontaktlosleser aktiv Farb-Display 08:41 Zahlung Bitte : EUR 0 00 MENU Datenverbindung (grün = aktiv) Magnetstreifenleser

Mehr

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung 08:41. Zahlung. Trinkgeld. Storno. Gutschrift. Tagesabschluss Belegwiederh. Basisstation Bestätigungstaste

VX820 DUET. Kurzbedienungsanleitung 08:41. Zahlung. Trinkgeld. Storno. Gutschrift. Tagesabschluss Belegwiederh. Basisstation Bestätigungstaste VX820 DUET Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Kontaktlosleser aktiv DFÜ-Verbindung (grün = aktiv) 08:41 Zahlung KontaktlosKarte Hier die Kontaktlos-Karte zum Einlesen vorhalten B itte B etrag

Mehr

CCV Mobile Premium. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

CCV Mobile Premium. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel CCV Mobile Premium Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Kontaktlosleser aktiv WLAN (Wi-Fi) 08:41 Mobilnetz (GPRS) Zahlung Farb-Touchscreen EUR Ladeschale Magnetstreifenleser

Mehr

B+S value Kontaktlos-Bezahlfunktionen

B+S value Kontaktlos-Bezahlfunktionen B+S value Kontaktlos-Bezahlfunktionen Anschluss Kontaktlos-Leser an B+S value Variante V3 Terminal-Unterseite (Ausschnitt) Kontaktlos-Leser ViVOpay 5000 Typenschild (Terminal-Unterseite über den Anschlüssen)

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 570 Stationäres Zahlungsterminal Einführung Das stationäre Zahlungsterminal Vx 570 zeichnet sich durch die schnelle und sichere Verarbeitung

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 670 GPRS Mobiles Zahlungsterminal Einführung Das mobile Zahlungsterminal Vx 670 setzt durch moderne, ergonomische Formgebung Maßstäbe in Sachen

Mehr

B+S compact Reservierungsfunktionen

B+S compact Reservierungsfunktionen B+S compact Reservierungsfunktionen Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift : Erstreservierung erst nach Reservierung / Erstreservierung - Chip mit : Erstreservierung erst nach Bei einigen

Mehr

Reservierungsfunktionen. Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift. Taste. Taste. Hpt. Taste. Kunde

Reservierungsfunktionen. Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift. Taste. Taste. Hpt. Taste. Kunde B+S advance Reservierungsfunktionen Reservierung / Erstreservierung - Chip mit Unterschrift M1: Erstreservierung Reservierung / Erstreservierung - Chip mit PIN M1: Erstreservierung Netzbetrieb Terminals

Mehr

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung ptimum M4230 GPRS ptimum M4240 Bluetooth ptimum T4200 Countertop Kurzbedienungsanleitung ptimum M42xx/ T42xx Die mobilen PS-Terminals ptimum M4230 GPRS und

Mehr

CCV Fly mit app2pay. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite)

CCV Fly mit app2pay. Kurzbedienungsanleitung. Lesefeld. Funktionsbeschreibung EUR. Zahlung. Ein- / Austaste. Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite) CCV Fly mit app2pay Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Ein- / Austaste Ladezustand Akku Kontaktlos-Leser aktiv Micro-USB-Anschluss (direkte Stromversorgung) Magnetstreifen-Leser (auf der Rückseite)

Mehr

ARTEMA hybrid POS-Terminal

ARTEMA hybrid POS-Terminal DAS WICHTGSTE IN KÜRZE KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ARTEMA hybrid POS-Terminal Inhaltsverzeichnis Gerätebeschreibung............................................................. 3 Papierrolle einlegen..............................................................

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Die Komponenten Ihres REA T6 flex Oberseite Papierauslass Druckerabdeckung Bonrollenfach Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

Aktivierung der physikalischen Händlerkarte. VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte

Aktivierung der physikalischen Händlerkarte. VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte VX680 / VX80 Aktivierung der physikalischen Händlerkarte VX 680 Einbau oder Tausch der Händlerkarte Bitte unbedingt vor dem Tausch der Händlerkarte einen Kassenschnitt durchführen! Danach das Ladekabel

Mehr

Kurzanleitung ICP BIA desk/complete

Kurzanleitung ICP BIA desk/complete Kurzanleitung ICP BIA desk/complete 22339 Hamburg Version 2.01 www.icp-companies.de Inhalt Autorisierung... 5 Belegausdruck... 7 Bildschirmschoner... 2 Contactless card... 3 Diagnose... 7 ELV online/offline...

Mehr

Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Betrag eingeben. Belegausdruck PIN. eingeben. Erstanfrage PIN. eingeben

Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Betrag eingeben. Belegausdruck PIN. eingeben. Erstanfrage PIN. eingeben H5000 CUP Karte Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Kauf CUP Zahlung PIN Taste ausdruck Storno Passwort -Nr. vom Kaufbeleg PIN Taste ausdruck Reservierung CUP Reservierung Erstanfrage PIN

Mehr

CUP Karte. Reservierung. Buchung auf Reservierung. Feld Feld Feld. Feld. Feld. Feld. Betrag. eingeben. PIN eingeben. Karte durchziehen.

CUP Karte. Reservierung. Buchung auf Reservierung. Feld Feld Feld. Feld. Feld. Feld. Betrag. eingeben. PIN eingeben. Karte durchziehen. CUP Blau: Eingaben, die vom Kunden durchzuführen sind. Kauf Zahlung ausdruck Storno Kassierer- TA-Nr. vom Kaufbeleg ausdruck Gutschrift Gutschrift ausdruck 1 CUP Reservierung Reservierung Reservierung

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Die Komponenten Ihres REA T6 flex Oberseite Bonrollenfach Druckerabdeckung Papierauslass Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T5 retail mit Händlereinheit die komponenten ihres rea t5 retail Kundeneinheit Händlereinheit Chipkartenleser Druckerabdeckung Display

Mehr

Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700

Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700 Kurzanleitung ICP Compact Zelos/CT700 22339 Hamburg www.icp-companies.de Inhalt Autorisierung... 3 Diagnose... 4 Erst-Reservierung Buchung... 5 Reservierung... 5 Storno... 6 Erweiterte Reservierung Buchung...

Mehr

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung Begriffsbestimmung Geldkarte EC-Cash EC-Karte girocard Arbeits- und Informationsblatt HO (Hotelorganisation) Seite: 1 Begriffsbestimmung Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Maestro giropay V-Pay

Mehr

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile Bedienungsanleitung Wir ersuchen Sie, die Betriebsanleitung sorgfältig vor dem Gebrauch des Gerätes durchzulesen. payment services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T4 flex die komponenten ihres rea t4 flex Oberseite Unterseite Akku Unterseite Steckplätze Druckerabdeckung Bonrollenfach Gürtelclip Typenschild

Mehr

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN

Stationäres Terminal. Vx810 DUET. Analog / LAN / ISDN Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 Stationäres Terminal Vx810 DUET Analog / LAN / ISDN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten.

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN. Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM / WLAN

Stationäres Terminal. Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN. Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM / WLAN Stationäres Terminal Vx570ec Analog / LAN / ISDN Vx570duo (mit MPP-B43) VX520 Analog / LAN / ISDN Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM / WLAN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 für den Netzbetrieb der LAVEGO

Mehr

KURZANLEITUNG. Verifone V ABC 3 DEF 4 GHI 5 JKL 6 MNO 7 PQRS 8 TUV 9 WXYZ 0 # EUR 0,00. Bitte Betrag eingeben. ecs Hotline 0800 /

KURZANLEITUNG. Verifone V ABC 3 DEF 4 GHI 5 JKL 6 MNO 7 PQRS 8 TUV 9 WXYZ 0 # EUR 0,00. Bitte Betrag eingeben. ecs Hotline 0800 / KURZANLEITUNG Verifone V200 ecs Hotline 0800 / 523 52 96 Gerätebezeichnung Verifone V200 -Verbindung Symbol grün = OK Papierrolle wechseln 1. Verschluß nach oben ziehen 2. Fach nach hinten kippen 3. Neue

Mehr

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN Kurzhandbuch ab Softwarestand 0417 Mobiles Terminal Vx670 GPRS / GSM Vx670 WLAN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen

Mehr

Kontaktlos bezahlen mit Visa

Kontaktlos bezahlen mit Visa Visa. Und das Leben läuft leichter Kurzanleitung für Beschäftigte im Handel Kontaktlos bezahlen mit Visa Was bedeutet kontaktloses Bezahlen? Immer mehr Kunden können heute schon kontaktlos bezahlen! Statt

Mehr

LAN-Verbindung Symbol grün = OK Zahlung 1. Betrag eingeben 2. Karte einstecken/vorhaltenen 3. PIN eingeben 4. Belegdruck 12:

LAN-Verbindung Symbol grün = OK Zahlung 1. Betrag eingeben 2. Karte einstecken/vorhaltenen 3. PIN eingeben 4. Belegdruck 12: KURZANLEITUNG Verifone H5000 ecs Hotline 0800 / 523 52 96 Gerätebezeichnung Verifone H5000 Drucker Papierrollen Art.-Nr. 101045 bestellen: 0800 / 523 52 96 Papierrolle wechseln 1. Fach nach hinten drücken

Mehr

kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA ECS-GM

kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA ECS-GM kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA ECS-GM Die Komponenten Ihres REA ECS-GM im Überblick Oberseite Thermo-Bondrucker Funkmodul mit integrierter Antenne und SIM-Karten-Adapter

Mehr

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur 6 Konfiguration 7 Transaktionen und Buchungen 8 Buchungen 9 Storno der Buchungen

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

fachdokumentation EMV-Einführung

fachdokumentation EMV-Einführung fachdokumentation EMV-Einführung was ist emv? EMV steht für die Kreditkartenunternehmen Europay, Mastercard, Visa und ist eine gemeinsame Spezifikation für den Zahlungsverkehr mit Chip. Bisher wurden in

Mehr

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN

Mobiles Terminal. Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN Mobiles Terminal Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN Benutzer-Handbuch Mobiles Terminal Vx670 GPRS/GSM Vx670 WLAN CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Verwendete

Mehr

Bedienungsanleitung. PAX Mobile & PAX Compact

Bedienungsanleitung. PAX Mobile & PAX Compact Bedienungsanleitung PAX Mobile & PAX Compact Inhaltsverzeichnis Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur 6 Konfiguration 7 Transaktionen und Buchungen 8 Buchungen 9 Storno der Buchungen

Mehr

Konfiguration des ewon GSM Modems Kurzbeschreibung zum Aufbau einer GSM Verbindung

Konfiguration des ewon GSM Modems Kurzbeschreibung zum Aufbau einer GSM Verbindung ewon - Technical Note Nr. 004 Version 1.2 Konfiguration des ewon GSM Modems Kurzbeschreibung zum Aufbau einer GSM Verbindung 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. Modemkonfiguration

Mehr

Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung

Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung Fachdokumentation TA 7.0-Umstellung was ist ta 7.0 und emv? TA 7.0 steht für»technischer Anhang in der Version 7.0«. Im technischen Anhang sind alle Vorgaben für das electronic cash-system festgeschrieben.

Mehr

Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / (kostenfrei)

Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / (kostenfrei) Kurzbedienungs -anleitung YOXIMO WLAN Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / 723 454 2 (kostenfrei) Wir sind werktags von 7:30 Uhr

Mehr

Yomani Connect Touch / Comfort Touch. Bedienungsanleitung. payment services. Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch

Yomani Connect Touch / Comfort Touch. Bedienungsanleitung. payment services. Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Yomani Connect Touch / Comfort Touch Bedienungsanleitung payment services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur

Mehr

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico ict Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten...

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico ict Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten... 17/02/2016 www.sylaender.de KURZANLEITUNG ingenico ict250 Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschliessen... 1 Testen... 2 Display/Tasten... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3 12:51 Anschlussbox

Mehr

1. Anschliessen. Unterseite Base Internet - Router Telefon-Dose Strom-Dose. Internet / DSL / LAN. Schliessen Sie das LAN-Kabel

1. Anschliessen. Unterseite Base Internet - Router Telefon-Dose Strom-Dose. Internet / DSL / LAN. Schliessen Sie das LAN-Kabel www.sylaender.de KURZANLEITUNG CCV Base Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschliessen... 1 Testen... 2 oder Funktionen... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3 girocard... 4 LAN-Kabel Telefon Kabel

Mehr

Stationäres Terminal. Vx810 Basisterminal Vx810 DUET

Stationäres Terminal. Vx810 Basisterminal Vx810 DUET Stationäres Terminal Vx810 Basisterminal Vx810 DUET Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal Vx810 Basisterminal Vx810 DUET CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen

Mehr

ANLEITUNG FÜR PAYMENT

ANLEITUNG FÜR PAYMENT ANLEITUNG FÜR PAYMENT Fahrer-App Taxi Pay GmbH Persiusstraße 7 10245 Berlin Telefon: +4930 6902 720 Fax: +49306902 719 www.taxi-berlin.de info@taxi-pay.de 1 VORWORT Bargeldlose Zahlung Die bargeldlose

Mehr

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico Telium Dual. 1. Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten...

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico Telium Dual. 1. Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten... www.sylaender.de KURZANLEITUNG ingenico Telium Dual Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschlussbox Anschliessen... 1 Testen... 2 1 2 4 5 6 Display/Tasten... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3

Mehr

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011)

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.13! Bitte beachten Sie, dass

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung

Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Online-Banking mit der TAN-Box: sicher und bequem. TAN-Box Anleitung Stand: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist die TAN-Box? 3 2.0 Der Unterschied zwischen SecureTAN und SecureTAN plus1 4 3.0 Vorbereitung

Mehr

KOBIL midentity 4smart data storage

KOBIL midentity 4smart data storage KOBIL midentity 4smart data storage Benutzerhandbuch Inhalt Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Inbetriebnahme... 4 Auswahl der Betriebsart... 4 Erzeugung Ihres persönlichen Datensafes... 6 Abmelden

Mehr

Mobiles Terminal V670 WLAN

Mobiles Terminal V670 WLAN Mobiles Terminal V670 WLAN Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb des WLAN Terminals V670 aus dem Hause TeleCash! Als erstes WLAN Terminal benötigt das V670 keine eigene Basisstation, sondern funktioniert bequem

Mehr

Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC

Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Diese Seite entfällt in der gedruckten Version. Benutzer-Handbuch Mobiles Terminal MT-9870 GSM MT-9870 DECT MT-9870 NC Copyright by EL-ME Alle Rechte

Mehr

KURZANLEITUNG. Bitte Betrag eingeben. ecs Hotline 0800 / START anschliessen. CCV Mobile Premium WLAN. Gerätebezeichnung CCV Mobile Premium

KURZANLEITUNG. Bitte Betrag eingeben. ecs Hotline 0800 / START anschliessen. CCV Mobile Premium WLAN. Gerätebezeichnung CCV Mobile Premium KURZANLEITUNG CCV Mobile Premium WLAN ecs Hotline 0800 / 523 52 96 Gerätebezeichnung CCV Mobile Premium Drucker Papierrollen Art.-Nr. 102018 bestellen: 0800 / 523 52 96 Papierrolle wechseln 1. Verschluß

Mehr

Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil

Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil Bedienungsanleitung für den TAN Optimus comfort der Fa. Kobil Übersicht TAN-Taste TAN Startet die TAN-Erzeugung mit manueller Eingabe Bestätigungs-Taste OK Zur Bestätigung Ihrer Eingaben (OK) Korrektur-

Mehr

Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO

Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO TID: Support Hotline: Öffnungszeiten: Akku einlegen Terminal Einschalten Terminal Abschalten Terminal Reboot Einschalten: Drücken der GELBEN Taste (CORR). Abschalten:

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de Angebot / Seite 1 Donnerstag, 8. Oktober 2015 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Lexware pay macht sich überall bezahlt

Lexware pay macht sich überall bezahlt Betriebsanleitung Lexware pay Chip & Pin für Android 1 Wie nehme ich eine Zahlung entgegen? 1. App starten und anmelden Melden Sie sich mit Ihrer User-ID und Ihrem Passwort an. Achten Sie darauf, dass

Mehr

Anleitung mcashier. Zahlungen akzeptieren. Zahlungen stornieren

Anleitung mcashier. Zahlungen akzeptieren. Zahlungen stornieren Anleitung mcashier Zahlungen akzeptieren 1. Tippen Sie in der App den Kaufbetrag ein. Falls gewünscht, erfassen Sie unterhalb des Betrags einen Kaufhinweis (z.b. Produktname). Der Kaufhinweis wird auf

Mehr

KURZANLEITUNG. CCV Base. ecs Hotline 0800 / START Anschliessen EUR 98,50. Gerätebezeichnung CCV Base

KURZANLEITUNG. CCV Base. ecs Hotline 0800 / START Anschliessen EUR 98,50. Gerätebezeichnung CCV Base KURZANLEITUNG CCV Base ecs Hotline 0800 / 523 52 96 Gerätebezeichnung CCV Base Drucker Papierrollen Art.-Nr. 101025 Bestellen: 0800 / 523 52 96 Kontaktlos-Leser Karte mit Symbol über das Display halten

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro die komponenten ihres rea t7 pro Oberseite Bonrollenfach Papierauslass Druckerabdeckung Chipkartenleser Display Magnetkartenleser

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 Donnerstag, 21. Juni 2012 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Bluetooth Headset Modell Nr. BT-ET007 (Version V2.0+EDR) ANLEITUNG Modell Nr. BT-ET007 1. Einführung Das Bluetooth Headset BT-ET007 kann mit jedem Handy verwendet werden, das über eine Bluetooth-Funktion

Mehr

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel

Stationäres Terminal. ST-4000 / VIP500 Der Winkel Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-4000 / VIP500 Der Winkel CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich.

Mehr

VeriFone Vx520. Ingenico ict 220

VeriFone Vx520. Ingenico ict 220 Kartenterminals - Supergünstig für Einsteiger! VeriFone Vx520 º Alle Anschlüsse inkl. (A/I/L) º Sehr schneller Drucker 3x Anschlusskabel (A/I/L) 429,00 1 8,50 º Automatischer KS alle 7 Tage Papierrollen

Mehr

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 elpay 5 unterstützt eine Vielzahl von unterschiedlichen Hardware-Terminals, die für unterschiedlichste Dienstleister / Netzbetreiber zugelassen sind.

Mehr

Bedienungsanleitung ARTEMA mobile + portable 1

Bedienungsanleitung ARTEMA mobile + portable 1 Bedienungsanleitung ARTEMA mobile + portable 1 2 Bedienungsanleitung ARTEMA mobile + portable Bevor Sie mit dem ARTEMA portable/ mobile Zahlungen durchführen können, müssen Sie eine Inbetriebnahme durchführen.

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören. Einfach-Handy 212

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören. Einfach-Handy 212 Mailbox (Anrufbeantworter) Kurzanleitung Einfach-Handy 212 Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im Telefonbuch eingetragen. 1. Drücken Sie die rechte Funktionstaste. 2. Blättern

Mehr

Zusatz-Mobilteil CH 608 Exclusiver Komfort für höchste Ansprüche

Zusatz-Mobilteil CH 608 Exclusiver Komfort für höchste Ansprüche A 3 1 0 0 8 - M1 9 5 0 - B 1 3 1-1 - 1 9 Zusatz-Mobilteil CH 608 Exclusiver Komfort für höchste Ansprüche Avaya GmbH & Co. KG Kleyerstraße 94 60326 Frankfurt am Main T 0 800 266-10 00 infoservice@avaya.com

Mehr

KURZANLEITUNG. ecs Hotline 0800 / START anschliessen. CCV Base Next LAN / WLAN

KURZANLEITUNG. ecs Hotline 0800 / START anschliessen. CCV Base Next LAN / WLAN KURZANLEITUNG CCV Base Next LAN / WLAN ecs Hotline 0800 / 523 52 96 Papierrolle wechseln 1. Verschluß hochziehen 2. Fach nach hinten kippen 3. neue Rolle einlegen 4. Fach schließen kein Einfädeln notwendig!

Mehr

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32)

Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750. ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal ST-3740 ST-3750 ST-3740ec (mit MPP-A32) ST-3750ec (mit MPP-A32) EL-ME AG Alle

Mehr

ANLEITUNG FÜR RÜCKWÄRTSAUKTIONEN

ANLEITUNG FÜR RÜCKWÄRTSAUKTIONEN Anleitung für Rückwärtsauktionen Seite 1 ANLEITUNG FÜR RÜCKWÄRTSAUKTIONEN Dokumentation für Teilnehmer an Rückwärtsauktionen Erster Schritt: Vorbereitungen Zunächst legt der Auftraggeber einen Auktionstermin

Mehr

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Bedienungsanleitung Das verbindet! Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen und aufladen 5 Rufnummermitnahme 6 7 Mobilbox-Abfrage 8 9 Auslandstelefonate

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7272 mit VoIP Telefonanschluss

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7272 mit VoIP Telefonanschluss Schließen Sie die AVM Fritz!Box, wie auf dem der Fritz!Box beiliegenden Schaubild beschrieben, an. Starten Sie den Internet Explorer oder einen beliebigen Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari)

Mehr

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen

Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Prepaid-Konto in StarMoney einrichten und Guthaben aufladen Richten Sie zunächst eine Prepaid-Konto in StarMoney ein: 1. In StarMoney wählen Sie über den Menüpunkt Kontenliste die Schaltfläche Konto Neu

Mehr

Prepaid telefonieren & surfen

Prepaid telefonieren & surfen Prepaid telefonieren & surfen Bedienungsanleitung SUPERGÜNSTIG Beste D-Netz-Qualität Keine Vertragsbindung Kein Mindestumsatz Attraktive Tarifoptionen Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) ISO coated. Mailbox abhören. Einfach-Handy 212

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) ISO coated. Mailbox abhören. Einfach-Handy 212 07 22 007 04.06.2007 ISO coated Kurzanleitung_i-Kids_Handy Mailbox (Anrufbeantworter) Kurzanleitung Einfach-Handy 212 Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im eingetragen. 1. Drücken

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

Kurz- Inbetriebnahme Anleitung YOMANI XR / YOMANI touch XR

Kurz- Inbetriebnahme Anleitung YOMANI XR / YOMANI touch XR Kurz- Inbetriebnahme Anleitung YOMANI XR / YOMANI touch XR TID: Support Hotline: Öffnungszeiten: Stromversorgung Terminal Einschalten Terminal Abschalten Terminal Reboot YOMANI kann mit dem mitgelieferten

Mehr

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile. payment services

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile. payment services Ingenico Compact /Connect /Comfort /Connect Touch / Mobile Bedienungsanleitung Wir ersuchen Sie, die Betriebsanleitung sorgfältig vor dem Gebrauch des Gerätes durchzulesen. payment services Ein Unternehmen

Mehr

Stationäres Terminal. Vx570ec

Stationäres Terminal. Vx570ec Stationäres Terminal Vx570ec Benutzer-Handbuch Stationäres Terminal Vx570ec CCV Deutschland GmbH Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Verwendete Produktnamen sind Warenzeichen

Mehr

Beschreibung Adaption. elpay payment Office

Beschreibung Adaption. elpay payment Office Beschreibung Adaption elpay payment Office Version 004 Stand: 07.07.2006...einfach gut bargeldlos kassieren GWK GmbH Siek 07.07.2006 Version 004 Seite 1 von 6 1999-2006 by GWK GmbH Die Rechte sowohl an

Mehr

SIMATIC. Industrie PC SIMATIC Panel PC 477B. Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01

SIMATIC. Industrie PC SIMATIC Panel PC 477B. Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01 SIMATIC Industrie PC Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01 Marken Haftungsausschluss Alle mit dem Schutzrechtsvermerk gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Siemens AG.

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9 mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Sicherheitshinweise 3 2. Schritt 1 die Anmeldung 4 3. Schritt 2 die Freischaltung

Mehr