Bosch iphone Navigation

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bosch iphone Navigation"

Transkript

1 Bosch iphone Navigation 1

2 Inhalt Menü und Kartenansicht... 4 Das Hauptmenü... 4 Die Kartenansicht... 5 Ausschnitt, Ausrichtung und Maßstab der Karteansicht ändern... 5 Art der Kartendarstellung wählen... 6 Helligkeit der Kartenansicht einstellen... 7 Ziele... 7 Ziel bestimmen und Zielführung starten... 7 Ziele speichern und bearbeiten Automatische Speicherung Ziele manuell speichern Gespeicherte Ziele bearbeiten Ziele löschen Ihre Heimatadresse (Nach Hause) und Ihre Lieblingsziele (Favoriten) Routenoptionen Die Zielführung Die Zielführung auf der Karte Ihre Position und Route

3 Kartenausrichtung Allgemeine Routeninformationen Automatischer Zoom Manueller Zoom Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver Symbole für Fahrmanöver Fahrspurassistent Kurvenwarner Geschwindigkeitswarner Navigationsdurchsagen Die Routenabschnitte der Zielführung Maßsystem für Entfernungen wählen Musik und Hörbücher während der Zielführung hören 21 Die dynamische Zielführung Wie funktioniert die dynamische Zielführung? Woher bekomme ich aktuelle Verkehrsmeldungen?.. 23 Wie nutze ich die dynamische Zielführung? Verkehrsmeldungen empfangen Verkehrsmeldungen anzeigen Verkehrsmeldungen für die Zielführung nutzen Die simulierte Zielführung (Demomodus) Kommunikation über Facebook und Twitter

4 Menü und Kartenansicht Das Hauptmenü Am unteren Bildschirmrand wird das Hauptmenü mit diesen Menüs angezeigt: Karte: Wechselt in die Kartenansicht. Ziele: Hier können Sie Ziele eingeben, auswählen und bearbeiten. Route: Hier werden die Routenabschnitte Ihrer aktuellen Zielführung aufgelistet. Verkehr: Hier werden die aktuellen Verkehrsmeldungen aufgelistet (mehr dazu im Kapitel Dynamische Zielführung ). Mehr: Hier finden Sie Einstellungen und mehr wie z. B. die Anbindung Ihrer Bosch iphone Navigation an Facebook und Twitter. Hinweis: In der Kartenansicht ist das Menü ausgeblendet. Um das Hauptmenü einzublenden, tippen Sie einmal auf die Karte. Tippen Sie auf das gewünschte Menü, um es zu öffnen. 4

5 Die Kartenansicht In der Kartenansicht sehen Sie Ihre Position und einen Kartenauschnitt der Umgebung. Ausschnitt, Ausrichtung und Maßstab der Karteansicht ändern Hinweis: Bei einer laufenden Zielführung bleibt Ihre Positionsmarkierung im Display stabil und der sichtbare Kartenausschnitt ändert sich mit Ihrer tatsächlichen Position. Sobald Sie die Kartenansicht wie im Folgenden beschrieben ändern, bleibt Ihre Positionsmarkierung nicht mehr stabil und befindet sich ggf. auch nicht mehr auf dem sichtbaren Kartenausschnitt. Um wieder zur Kartenansicht der Zielführung zurückzukehren, tippen Sie auf die Maßstabsangabe in der Mitte des oberen Kartenrandes. Um den Kartenausschnitt zu verschieben, fahren Sie mit der Fingerspitze über das Display Um die Kartenausrichtung zu ändern, legen Sie zwei Fingerspitzen auf das Display und drehen Sie die Fingerspitzen umeinander. Hinweis: Tippen Sie dieses Symbol wieder nach Norden auszurichten., um die Karte 5

6 Um den Kartenmaßstab zu ändern, legen Sie zwei Fingerspitzen auf das Display und bewegen Sie sie aufeinander zu (Maßstab vergrößern) bzw. voneinander weg (Maßstab verkleinern). Hinweis: Sie können den Kartenmaßstab auch durch Tippen des + - bzw. -Symbols rechts und links am oberen Kartenrand ändern. Um einen Punkt der Karte heranzuzoomen, tippen Sie doppelt auf diesen Punkt. Um wieder herauszuzoomen, tippen Sie mit zwei Fingern auf die Karte. Art der Kartendarstellung wählen Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Kartenoptionen. Unter dem Menüpunkt Kartenmodus können Sie zwischen folgenden Kartendarstellungen wählen: 2D Nordrichtung: 2D-Karte, Ausrichtung nach Norden 2D Fahrtrichtung: 2D-Karte, Ausrichtung in Fahrtrichtung 3D: 3D-Karte, Ausrichtung in Fahrtrichtung Außerdem können Sie statt der Standardarstellung die vereinfachte Kartendarstellung wählen. Schalten Sie dazu die Option Stilisiert ein ( I ). 6

7 Helligkeit der Kartenansicht einstellen Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Tag-/Nachtmodus. Wählen Sie eine Einstellung: Automatisch: Automatische Umschaltung zwischen Nacht- und Tagmodus Nacht: Nachtmodus (reduzierte Helligkeit) Tag: Tagmodus (volle Helligkeit) Ziele Ziel bestimmen und Zielführung starten Sie haben die folgende Möglichkeiten, ein Ziel zu bestimmen: Öffnen Sie das Menü Ziele. Wählen Sie einen der folgenden Menüpunkte: Meine Ziele: Wählen Sie ein Ziel aus, das Sie schon einmal angesteuert haben oder das Sie selbst gespeichert oder als Lieblingsziel markiert haben. Sie können die Liste der Ziele zeitlich ( Letzte ) oder alphabetisch ( A..Z ) sortieren oder nur Ihre Lieblingsziele anzeigen lassen ( Favoriten ). Die Zielführung startet, sobald Sie das gewünschte Ziel ausgewählt haben. Nach Hause: Die Zielführung zu Ihrer Heimatadresse startet automatisch. 7

8 Neues Ziel: Geben Sie eine Adresse als neues Ziel ein. Für die Angabe einer Adresse ist zuerst die Auswahl eines Landes ( Land ) und dann die einer Stadt ( Stadt ) erforderlich. Hinweis: Bei der Eingabe eines Namens finden Sie Umlaute oder Sonderzeichen, indem Sie lang auf den entsprechenden Buchstaben tippen. Sobald Sie eine Stadt ausgewählt haben, können Sie zusätzlich eine Straße ( Straße ) angeben oder das Stadtzentrum ( Zentrum ) als Ziel wählen. Mit Auswahl einer Straße ( Straße ) erhalten Sie zusätzlich die Möglichkeit, eine Hausnummer ( Hausnummer ) oder eine Kreuzung ( Kreuzung ) anzugeben. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls Sie einen mehrdeutigen Namen eingegeben haben, z. B. einen Städtenamen, der mehrfach im gewählten Land vorkommt, erscheit im Menü Neues Ziel der Menüpunkt Mehrdeutigkeit. Unter diesem Menüpunkt erhalten Sie eine Auswahl der möglichen Kandidaten und können z. B. die richtige Stadt anhand ihrer Lage bei einer größeren Stadt oder in einer bestimmten Region auswählen. Kontakte: Wählen Sie einen Kontakt und eine Adresse dieses Kontakts als Ziel. Sonderziele: Wählen Sie zunächst, ob das Sonderziel in der Nähe Ihrer aktuellen Position 8

9 ( Sonderziele in der Nähe ) oder in der Nähe Ihres Ziels ( Sonderziele am Ziel ) sein soll. Im nächsten Schritt können Sie ein Sonderziel anhand der verfügbaren Kategorien auswählen. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls für das ausgewählte Sonderziel eine Telefonnummer gespeichert ist, können Sie diese durch Tippen auf die entsprechende Schaltfläche anrufen. Notfall: Wählen Sie ein Krankenhaus ( Krankenhaus ) oder eine Polizeistation ( Polizei ) in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls für das ausgewählte Sonderziel eine Telefonnummer gespeichert ist, können Sie diese durch Tippen auf die entsprechende Schaltfläche anrufen. Nächste Parkplätze: Wählen Sie einen Parkplatz oder ein Parkhaus in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Nächste Tankstellen: Wählen Sie eine Tankstelle in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. 9

10 Sobald die Zielführung gestartet ist, wechselt die Bosch iphone Navigation in die Kartenansicht (mehr zur Zielführung finden Sie im Kapitel Die Zielführung ). Ziele speichern und bearbeiten Automatische Speicherung Alle Ziele, für die Sie eine Zielführung starten, werden automatisch im Menü Ziele unter dem Menüpunkt Meine Ziele gespeichert. Sie finden sie dort unter Letzte (letztes Ziel zuoberst) bzw. A..Z (alphabetisch sortiert). Ziele manuell speichern Sie können eine eingegebene Adresse oder ein ausgewähltes Sonderziel auch speichern, ohne die Zielführung zu starten. Tippen Sie dazu die Schlatfläche Sichern. Sie finden die Adresse bzw. das Sonderziel dann im Menü Ziele unter dem Menüpunkt Meine Ziele unter Letzte (letztes Ziel zuoberst) bzw. A..Z (alphabetisch sortiert). Gespeicherte Ziele bearbeiten Sie können alle gespeicherten Ziele bearbeiten und das bearbeitete Ziel speichern bzw. die Zielführung zum bearbeiteten Ziel starten. Hinweis: Wenn Sie ein bearbeitetes Ziel speichern, bleibt auch das ursprüngliche Ziel unverändert gespeichert und steht weiterhin zur Verfügung. 10

11 Im Menü Ziele finden Sie gespeicherte Ziele hier: Menüpunkt Nach Hause (siehe auch Kapitel Ihre Heimatadresse (Nach Hause) und Ihre Lieblingsziele (Favoriten) ) Unter dem Menüpunkt Meine Ziele Um ein Ziel zu bearbeiten tippen Sie auf dieses Symbol: Tippen Sie auf das Element, das Sie bearbeiten möchten (z. B. den Straßennamen einer Adresse) und nehmen Sie die gewünschte Änderung vor. Hinweis: Änderungen werden nur übernommen, wenn Sie sie durch Tippen auf die Schaltfläche return bestätigen. Tippen Sie die Schaltfläche Sichern, um das geänderte Ziel zu speichern ohne die Zielführung zu starten. Oder: Tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung, um die Zielführung zum geänderten Ziel zu starten (Das geänderte Ziel wird automatisch gespeichert). Ziele löschen So können Sie Ziele aus dem Menü Meine Ziele löschen: Tippen Sie die Schaltfläche Bearbeiten. Vor jedem Ziel der Liste erscheint das Symbol. 11

12 Tippen Sie das Symbol, um das entsprechende Ziel auszuwählen. Tippen Sie die Schaltfläche Löschen, um das Ziel zu löschen. Tippen Sie die Schaltfläche Fertig, wenn Sie keine weiteren Ziele löschen möchten. Ihre Heimatadresse ( Nach Hause ) und Ihre Lieblingsziele ( Favoriten ) Sie können eine beliebige Adresse oder ein Sonderziel als Heimatadresse ( Nach Hause ) festlegen. Um die Zielführung zur Heimatadresse zu starten, tippen Sie im Menü Ziele einfach auf den Menüpunkt Nach Hause. Außerdem können Sie mehrere Adressen und Sonderziele als Lieblingsziele ( Favoriten ) auswählen. Um die Zielführung zu einem Ihrer Lieblingsziele zu starten, wählen das Ziel im Menü Ziele > Meine Ziele unter Favoriten aus. So können Sie Ihre Heimatadresse festlegen und neue Lieblingsziele bestimmen: Bei Eingabe einer neuen Adresse im Menü Ziele > Neues Ziel werden die Optionen Nach Hause und Favorit angezeigt, sobald Sie das Land und eine Stadt in diesem Land eingegeben haben. Wenn Sie im Menü Ziele > Meine Ziele ein dort angezeigtes Ziel zur Bearbeitung auswählen, stehen Ihnen automatisch die Optionen Nach Hause und Favorit zur Verfügung. 12

13 Wenn Sie im Menü Ziele unter den Menüpunkten Sonderziele, Notfall, Parkplatz oder Tankstelle ein Sonderziel ausgewählt haben, stehen Ihnen automatisch die Optionen Nach Hause und Favorit zur Verfügung. Schalten Sie die entsprechende Option ein ( I ), um das Ziel als Heimatadresse auszuwählen bzw. um es Ihren Lieblingszielen hinzuzufügen. Hinweis: Es gibt immer nur eine Heimatadresse. Wenn Sie ein neues Ziel als Heimatadresse auswählen, wird automatisch die bisherige Heimatadresse ersetzt. Routenoptionen Mit Hilfe der Routenoptionen können Sie festlegen, wie Ihre Route berechnet wird. Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Routenoptionen. Unter dem Menüpunkt Routentyp können Sie zwischen folgenden Routenarten wählen: Schnell: Schnelle Route Optimal: Bestmögliche Kombination einer schnellen und verbrauchsoptimierten Route Ökologisch: Verbrauchsoptimierte Route Kurz: Kurze Route Außerdem können Sie folgende Optionen ein- ( I ) bzw. ausschalten ( O ): 13

14 Verkehr berücksichtigen: Verkehrsmeldungen bei der Routenberechnung berücksichtigen (mehr dazu im Kapitel Die dynamische Zielführung ). Autobahnen: Autobahnen bei der Routenberechnung zulassen. Fähren: Fährverbindungen bei der Routenberechnung zulassen. Autozüge: Transport via Autozug bei der Routenberechnung zulassen. Tunnel: Tunnelstrecken bei der Routenberechnung zulassen. Saisonale Straßen: Nicht ganzjährig befahrbare Straßen bei der Routenberechnung zulassen. Mautstraßen: Mautstraßen bei der Routenberechnung zulassen. Vignetten: Mautstraßen, die eine Vignette erfordern, zulassen Wendemanöver: Wendemanöver bei der Routenberechnung zulassen. 14

15 Die Zielführung Die Zielführung auf der Karte Ihre Position und Route Auf der Karte wird Ihre Fahrzeugposition und -richtung durch das Pfeilsymbol angegeben. Ihre Route ist blau markiert. Kartenausrichtung Dieses Symbol zeigt die aktuelle Kartenausrichtung an. Wie bei einem Kompass zeigt der Pfeil dabei immer nach Norden. Allgemeine Routeninformationen Am oberen und unteren Kartenrand werden allgemeine Routeninformationen eingeblendet: Am oberen Rand: Nächster Routenabschnitt (wird erst bei Annäherung eingeblendet) Am unteren Rand, 1. Zeile: Aktuell befahrener Routenabschnitt Am unteren Rand, 2. Zeile von links nach rechts: Verbleibende Fahrzeit Voraussichtliche Ankunftszeit Verbleibende Fahrstrecke 15

16 Automatischer Zoom Der automatische Zoom sorgt dafür, dass Sie immer den Überblick behalten. Bei bevorstehenden Fahrmanövern wie Abbiegen, Fahrspurwechsel oder engen Kurven zoomt die Karte heran, damit Sie den aktuellen Straßenverlauf und nahe Kreuzungen gut erkennen können. Wenn Ihre Route für die nächste Zeit keine Fahrmanöver erfordert, z. B. wenn Sie einem längeren Teilstück einer Autobahn folgen, zoomt die Karte heraus und Sie können auf der Karte mehr von der vorausliegende Route und der Umgebung sehen. Manueller Zoom Sie können die Karte auch manuell heran bzw. heraus zoomen: Tippen Sie auf das + - bzw. -Symbol rechts und links am oberen Kartenrand. Hinweis: Durch manuelles Heran- bzw. Herauszoomen schalten Sie den automatischen Zoom aus. Um den automatischen Zoom wieder einzuschalten, tippen Sie auf die Maßstabsangabe in der Mitte des oberen Kartenrandes. Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver Die Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver wird rechts unten in der Karte angezeigt. 16

17 Symbole für Fahrmanöver Steht ein Fahrmanöver bevor, werden ein entsprechendes Symbol und die Entfernung bis zum Fahrmanöver rechts unten in der Karte eingeblendet: Hinweis: Stehen zwei oder mehr Fahrmanöver in kurzer Folge bevor, werden jeweils Symbole und Entfernungen für die nächsten zwei Fahrmanöver eingeblendet. Das untere Symbol zeigt dabei das unmittelbar bevorstehende Fahrmanöver. Fahrspurassistent Der Fahrspurassistent hilf Ihnen, sich auf mehrspurigen Straßen rechtzeitig einzuordnen. Er zeigt Ihnen die verfügbaren und die davon für Ihre Route geeigneten Fahrspuren an (hier: Wählen Sie die mittlere oder linke Fahrspur). 17

18 Kurvenwarner ACHTUNG: Unfallgefahr! Wenn Sie den tatsächlichen Straßenverlauf sowie die aktuellen Witterungsverhältnisse und das Verkehrsgeschehen nicht beachten, können Sie schwere Unfälle verursachen. Fahren Sie stets nur so schnell, dass Sie den Kurvenverlauf weit genug einsehen, um Hindernisse und Straßenverhältnisse rechtzeitig zu erkennen und darauf angemessen reagieren zu können. Der Kurvenwarner unterstützt Sie bei Annäherung an eine enge Kurve. Er zeigt die Entfernung bis zur Kurve und die Kurvenrichtung an. Falls Sie die für die Kurve empfohlene Geschwindigkeit übertreten, erfolgt eine entsprechende Durchsage und das Symbol pulsiert zweimal. Die Geschwindigkeitsskala zeigt an, wie stark Sie die empfohlene Geschwindigkeit übertreten. 18

19 Geschwindigkeitswarner Hinweis: Der Geschwindigkeitswarner wird nur auf Strecken in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt. Der Geschwindigkeitswarner unterstützt Sie beim Einhalten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Ist im verwendeten Kartenmaterial für den aktuell befahrenen Straßenabschnitt auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit gespeichert, wird diese durch ein Symbol links unten in der Karte eingeblendet. Falls Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit übertreten, pulsiert das Symbol zweimal und die Geschwindigkeitsskala zeigt an, wie stark Sie die zulässige Geschwindigkeit übertreten: Navigationsdurchsagen Während der Zielführung hören Sie Navigationsdurchsagen, die Sie zum Beispiel auf Fahrmanöver vorbereiten. Hinweise: Falls die Grundlautstärke des iphone ganz herunter geregelt ist, können Sie auch die Navigationsdurchsagen nicht hören. Navigationsdurchsagen erfolgen auch, wenn Sie sich gerade im Menü befinden. 19

20 Sie können die Lautstärke der Navigationsdurchsagen im Verhältnis zur Grundlautstärke des iphone einstellen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Scrollen Sie im Abschnitt Einstellungen zum Menüpunkt Lautstärke. Schieben Sie den Regler nach links (leiser) bzw. rechts (lauter). Die Routenabschnitte der Zielführung Bei einer laufenden Zielführung finden Sie eine Liste der vor Ihnen liegenden Routenabschnitte im Menü Route. Für jeden Routenabschnitt ist seine Länge und die voraussichtliche Fahrtzeit auf diesem Abschnitt angegeben. Öffnen Sie das Menü Route. Wählen Sie eine Listenansicht: Übersicht : Die Route ist in größere zusammenhängende Abschnitte aufgeteilt (z. B. wird die Durchfahrt durch eine Stadt nicht weiter untergliedert, sondern als ein Routenabschnitt angezeigt). Detail: Die Route ist in kleinere Abschnitte aufgeteilt (jede Straße der Route und ggf. einzelne Straßenabschnitte werden angezeigt). 20

21 Maßsystem für Entfernungen wählen Sie können ein Maßsystem für die Angabe von Entfernungen und Längen auswählen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Maßeinheiten. Wählen Sie eine Einstellung: km, m: Angaben erfolgen in Kilometern und Metern. mi, yd: Angaben erfolgen in Meilen und Yards. mi, ft: Angaben erfolgen in Meilen und Fuß. Musik und Hörbücher während der Zielführung hören Sie müssen während einer laufenden Zielführung nicht auf das Abspielen von Musik oder Hörbüchern verzichten. Für Navigationsdurchsagen wird die Musikoder Hörbuchwiedergabe automatisch leiser gestellt bzw. unterbrochen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt ipod-modus. 21

22 Wählen Sie eine Einstellung: Musik: Die Wiedergabe wird während einer Navigationsdurchsage leise fortgesetzt. Hörbuch: Die Wiedergabe wird für die Dauer einer Navigationsdurchsage unterbrochen und danach fortgesetzt. Die dynamische Zielführung Wie funktioniert die dynamische Zielführung? Die dynamische Zielführung berücksichtigt Verkehrsmeldungen bei der Routenberechnung und lotst Sie so automatisch z. B. an gemeldeten Staus oder Straßensperrungen vorbei. Sobald Sie die Zielführung starten analysiert die Bosch iphone Navigation die aktuell verfügbaren Verkehrsmeldungen, um die günstigste Route zu Ihrem Ziel zu berechnen. Auch während der Fahrt prüft die Bosch iphone Navigation laufend die neu eingehenden Verkehrsmeldungen und passt Ihre Route bei Bedarf der veränderten Verkehrslage an. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihr Ziel schnellstmöglich und ohne nervenaufreibende Verzögerungen und Umwege erreichen. 22

23 Woher bekomme ich aktuelle Verkehrsmeldungen? INRIX-Traffic stellt Verkehrmeldungen in Echtzeit über das Internet zur Verfügung. Dieser Service ist kostenpflichtig und Sie müssen ihn gesondert als In-App- Purchase erwerben. Wie nutze ich die dynamische Zielführung? Verkehrsmeldungen empfangen Um die dynamische Zielführung nutzen zu können, müssen Sie den Empfang von INRIX-Traffic- Verkehrsmeldungen einschalten: Öffnen Sie das Menü Mehr und schalten Sie im Abschnitt Einstellungen die Option INRIX Traffic ein ( I ). Hinweis: Der Empfang von INRIX-Traffic- Verkehrsmeldungen erfordert eine Internetverbindung und ein Download-Volumen von etwa 1 MB pro Stunde. Beachten Sie bitte, dass dies zu entsprechenden Mehrkosten führen kann. Verkehrsmeldungen anzeigen Sobald die Bosch iphone Navigation Verkehrsmeldungen empfängt, können Sie diese Verkehrsmeldungen anzeigen: Öffnen Sie das Menü Verkehr. 23

24 Sortieren Sie die Verkehrsmeldungen in der Liste: im Umkreis : Zeigt die Verkehrsmeldungen nach ihrer Entfernung zu Ihrem Standort sortiert an. A..Z : Zeigt alle Verkehrsmeldungen alphabetisch sortiert an. auf Route : Zeigt nur die Verkehrsmeldungen, die bei laufender Zielführung Ihre aktuelle Route betreffen. Hinweise: Die verfügbaren Verkehrsmeldungen werden auch auf der Karte dargestellt (z. B. als rot markierte Straßenabschnitte und Stau- oder Baustellensymbole). Tippen Sie auf eine Verkehrsmeldung in der Liste, um sich den entsprechenden Ort auf der Karte anzeigen zu lassen. Verkehrsmeldungen für die Zielführung nutzen Wenn Sie die eingehenden Verkehrsmeldungen auch für die Zielführung nutzen wollen, müssen Sie dies gesondert einschalten: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Routenoptionen. Schalten Sie die Option Verkehr berücksichtigen ein ( I ). 24

25 Jetzt ist die dynamische Zielführung eingeschaltet und alle weiteren Routenberechnungen berücksichtigen die verfügbaren Verkehrsmeldungen. Die simulierte Zielführung (Demomodus) Sie müssen nicht unterwegs sein, um eine Zielführung mit der Bosch iphone Navigation zu erleben. Im Demomodus können Sie sich eine simulierte Zielführung zwischen zwei beliebigen Orten vorführen lassen natürlich in Zeitraffer. Öffnen Sie das Menü Mehr und schalten Sie die Option Demomodus ein ( I ). Wählen Sie ein Ziel aus (wie im Kapitel Ziel bestimmen und Zielführung starten beschrieben). Im Demomodus werden Sie nun gefragt, ob das gewählte Ziel der Ausgangspunkt ( Startposition ) oder das Ziel ( Ziel ) der simulierten Zielführung sein soll. Sie haben zwei Möglichkeiten: Tippen Sie auf Ziel, um den gewählten Ort als Ziel der simulierten Zielführung festzulegen. Die simulierte Zielführung startet automatisch und führt von der aktuellen Position zum ausgewählten Ziel. Oder: 25

26 Tippen Sie auf Startposition, um den gewählten Ort als Ausgangspunkt der simulierten Zielführung festzulegen. Wählen Sie ein anderes Ziel als Ziel der simulierten Zielführung aus. Kommunikation über Facebook und Twitter Sie können Ihr Ziel und Ihre voraussichtliche Ankunftszeit zusammen mit einer Nachricht über Facebook und Twitter mitteilen. Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Soziale Netzwerke den Menüpunkt Twitter bzw. Facebook. Geben Sie ggf. eine Nachricht in dem Abschnitt Bitte Text eingeben: ein. Hinweise: Für die Übermittlung einer Nachrichten müssen Sie sich bei Twitter bzw. Facebook anmelden. Nach der Übermittlung der Nachricht werden Sie automatisch wieder abgemeldet. Falls Sie angemeldet bleiben wollen, schalten Sie vor Versenden der Nachricht die Option Eingeloggt bleiben ein ( I ). So können Sie weiterhin Nachrichten versenden, ohne sich jedesmal erneut anmelden zu müssen. Wenn Sie sich schließlich abmelden wollen, tippen Sie auf Logout. 26

27 Tippen Sie für Twitter Sende Tweet bzw. für Facebook Sende Nachricht, um Ihre Nachricht zusammen mit den folgenden Daten zu verschicken: Ihr Ziel. Die voraussichtliche Ankunftszeit. Der Login-Screen von Twitter bzw. Facebook wird geöffnet. Geben Sie Ihre Zugangsdaten ein und bestätigen Sie sie. Ihre Nachricht und die Daten über Ihr Ziel und die Ankunftszeit werden übermittelt. 27

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck

Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck Mithilfe der Suche eine Route zu einer Adresse planen Wichtig: Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Ablenkungen sollten Sie Ihre

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH V1.0 NAVIGATION QUICK START GUIDE DEUTSCH Erste Schritte Wenn Sie die Navigationssoftware zum ersten Mal in Gebrauch nehmen, wird der anfängliche Einrichtungsprozess automatisch gestartet. Gehen Sie wie

Mehr

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd.

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. Bedienungsanleitung 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. I. Navigation Starten... 1 Hauptmenü... 1 Eingeben der Adresse... 2 Navigationslegende... 5 GPS Position ermitteln... 6 II. Eine Route planen...

Mehr

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Anleitung zur Pflege des StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Wie Sie Ihre StudyDeals ganz einfach selber erstellen können! Inhaltsverzeichnis Wie komme ich zu meinen Zugangsdaten? 3 Login

Mehr

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Öffnen Sie mit Ihrem Browser die Seite: http://www.stadtmobil.de oder gehen Sie direkt über mein.stadtmobil.de. Rechts oben finden Sie den Kundenlogin. Wählen Sie

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Lehrer: Einschreibemethoden

Lehrer: Einschreibemethoden Lehrer: Einschreibemethoden Einschreibemethoden Für die Einschreibung in Ihren Kurs gibt es unterschiedliche Methoden. Sie können die Schüler über die Liste eingeschriebene Nutzer Ihrem Kurs zuweisen oder

Mehr

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2016 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung... 3 Kundenauswahl... 3 Kunde hinzufügen...

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2010) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Software NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Version 1.0-03/2011 1 NOXON Connect 2 Inhalt Einführung... 4 Die Installation... 5 Der erste Start.... 7 Account anlegen...7 Hinzufügen eines Gerätes...8

Mehr

Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung

Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Informationen zu Karten Informationen zu Karten Das Programm Karten zeigt Ihnen die Umgebung und hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Route kostenlos.

Mehr

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang

Outlook. sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8. Mail-Grundlagen. Posteingang sysplus.ch outlook - mail-grundlagen Seite 1/8 Outlook Mail-Grundlagen Posteingang Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zum Posteingang zu gelangen. Man kann links im Outlook-Fenster auf die Schaltfläche

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen.

Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Das vereinfachte Schätzverfahren Ich möchte meine Beitragsnachweise nach dem vereinfachten Schätzverfahren erstellen. Wie muss ich vorgehen? 1 Einstieg Wenn Sie in den Firmenstammdaten auf der Seite Sozialversicherung

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele automatische Antworten bei Abwesenheit senden Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 18 2 Antworten bei Abwesenheit senden» Outlook kann während

Mehr

Enigmail Konfiguration

Enigmail Konfiguration Enigmail Konfiguration 11.06.2006 Steffen.Teubner@Arcor.de Enigmail ist in der Grundkonfiguration so eingestellt, dass alles funktioniert ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Für alle, die es

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX

YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX Stand: Donnerstag, 28. Februar 2008 BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN...1 Menüstruktur...2 Startansicht...2 Hauptmenü...2 Menü

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ -

FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - FH-SY Chapter 2.4 - Version 3 - FH-SY.NET - FAQ - Version vom 02.02.2010 Inhaltsverzeichnis 1. KANN ICH BEI EINER EIGENEN LEKTION NACHTRÄGLICH NOCH NEUE LERNINHALTE ( WAS WURDE BEHANDELT? ) EINFÜGEN?...

Mehr

Pflegeberichtseintrag erfassen. Inhalt. Frage: Antwort: 1. Voraussetzungen. Wie können (Pflege-) Berichtseinträge mit Vivendi Mobil erfasst werden?

Pflegeberichtseintrag erfassen. Inhalt. Frage: Antwort: 1. Voraussetzungen. Wie können (Pflege-) Berichtseinträge mit Vivendi Mobil erfasst werden? Connext GmbH Balhorner Feld 11 D-33106 Paderborn FON +49 5251 771-150 FAX +49 5251 771-350 hotline@connext.de www.connext.de Pflegeberichtseintrag erfassen Produkt(e): Vivendi Mobil Kategorie: Allgemein

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten 1 Skype starten Skype muss zunächst auf Ihrem Rechner installiert sein. 2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten Dazu öffnen Sie Skype mit einem Doppelklick auf obiges Symbol, wenn es auf dem Desktop

Mehr

Herzlich Willkommen bei der BITel!

Herzlich Willkommen bei der BITel! Herzlich Willkommen bei der BITel! Damit Sie auch unterwegs mit dem iphone Ihre E-Mails abrufen können, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie Sie Ihr BITel-Postfach im iphone einrichten. Los geht's:

Mehr

AVIRA ANTIVIRUS Pro - LIZENZERNEUERUNG

AVIRA ANTIVIRUS Pro - LIZENZERNEUERUNG AVIRA ANTIVIRUS Pro - LIZENZERNEUERUNG Autor: Dipl.-Inform.(FH) Markus Weis - www.markus.weis.de Inhaltsverzeichnis 1: Allgemeines zur Vorgehensweise...1 2: So erneuern Sie Ihre Avira Antivir-Lizenz...2

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen.

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Klicken Sie auf Neu anlegen, um Ihre neue Angebotseite zu erstellen..

Mehr

BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route:

BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route: BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route: Es gibt 2 verschieden Punkte die zur Routenerstellung in BaseCamp OS X, Zümo 590 zur Verwendung kommen: Wegpunkte/Zwischenziele mit

Mehr

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten.

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten. Personenverzeichnis Ab dem Wintersemester 2009/2010 wird das Personenverzeichnis für jeden Mitarbeiter / jede Mitarbeiterin mit einer Kennung zur Nutzung zentraler Dienste über das LSF-Portal druckbar

Mehr

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Inhalt 1. Die Funambol Software... 3 2. Download und Installation... 3 3.

Mehr

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Bereich: ALLGEMEIN - Info für Anwender Nr. 6056 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2. FIBU/ANLAG/ZAHLUNG/BILANZ/LOHN/BELEGTRANSFER 3. DMS 4. STEUERN 5. FRISTEN

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche

Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche Über die Zählmarkenrecherche kann man nach der Eingabe des Privaten Identifikationscodes einer bestimmten Zählmarke, 1. Informationen zu dieser Zählmarke

Mehr

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Allgemein Über dieses Web-Portal, können sich Tourismusbetriebe via Internet präsentieren, wobei jeder Betrieb seine Daten zu 100% selbst warten kann. Anfragen

Mehr

Schnellstartanleitung Excitor DME (Android)

Schnellstartanleitung Excitor DME (Android) Schnellstartanleitung Excitor DME (Android) Autor: Competence Center Mobility Version 1.00 Version Date 21.03.2012 Inhalt DME starten... 3 E-Mail... 4 Posteingang... 4 Verfassen und Senden einer Mail...

Mehr

Wenn Sie das System aufrufen, zeigt es eine Informationsseite an mit verschiedenen Nachrichten und Informationen.

Wenn Sie das System aufrufen, zeigt es eine Informationsseite an mit verschiedenen Nachrichten und Informationen. Das neue ONLINE-BUCHUNGSSYSTEM Das Buchungssystem kann von jedem Ort und jedem Computer mit Internet Anschluss erreicht werden. Entweder direkt über die Internet Adresse aufrufen oder über die Vereinshomepage.

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (ios) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen TM Air 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

teamsync Kurzanleitung

teamsync Kurzanleitung 1 teamsync Kurzanleitung Version 4.0-19. November 2012 2 1 Einleitung Mit teamsync können Sie die Produkte teamspace und projectfacts mit Microsoft Outlook synchronisieren.laden Sie sich teamsync hier

Mehr

7DVWH.HOOQHU. Kassensystem SANYO (X&D6RIWKapitel 42

7DVWH.HOOQHU. Kassensystem SANYO (X&D6RIWKapitel 42 7DVWH.HOOQHU Sie befinden sich im Dialog 5DXP%LOG Sie Tippen auf die Taste.HOOQHU Sie gelangen danach in den Dialog.HOOQHU/RJLQ. Alle Handlungen, die YRQ,KQHQ durchgeführt werden können sind schwarz dargestellt.

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel

Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Anleitung zur KAT-Datenbank Qualitrail Eingabe Futtermittel Die KAT-Datenbank ist unter dem Link www.kat-datenbank.de zu erreichen. Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und dem entsprechenden Passwort

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Freischaltung 1. Nachdem Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem Registrierungscode für die Onleihe erhalten haben, rufen Sie sich bitte die Seite www.goethe.de/mygoethe

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx

Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Hilfe zur Einwahl ins Uniserv Webinar mit WebEx Diese Anleitung dokumentiert die wichtigsten Schritte bei der Einwahl in das Uniserv Webinar und gibt nützliche Tipps. Sollen Sie Probleme mit der Einwahl

Mehr

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden.

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. Der Serienversand Was kann man mit der Maske Serienversand machen? 1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. 2. Adressen auswählen,

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr

Geoportal Ludwigsfelde

Geoportal Ludwigsfelde Geoportal Ludwigsfelde Benutzerhilfe Kartenanwendungen Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Aufbau der Kartenanwendungen.... Kartennavigation.... Bewegen der Karte.... Zoom.... Übersichtsfenster.... Verfügbare

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Bildergalerie einfügen Wenn Sie eine Vielzahl an Bildern zu einem Thema auf Ihre Homepage stellen möchten, steht Ihnen bei Schmetterling Quadra das Modul Bildergalerie zur Verfügung. Ihre Kunden können

Mehr

Bedienungsanleitung HMT 360

Bedienungsanleitung HMT 360 Bedienungsanleitung HMT 360 Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Internetverbindung herstellen Softwarecode eingeben i-radio Online TV Google Play Store einrichten Benutzeroberfläche wechseln Medien abspielen

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden

Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Einzel-E-Mails und unpersönliche Massen-Mails versenden Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

Fotostammtisch-Schaumburg

Fotostammtisch-Schaumburg Der Anfang zur Benutzung der Web Seite! Alles ums Anmelden und Registrieren 1. Startseite 2. Registrieren 2.1 Registrieren als Mitglied unser Stammtischseite Wie im Bild markiert jetzt auf das Rote Register

Mehr

Animierte Fotoshow mit Fotostory 3

Animierte Fotoshow mit Fotostory 3 Frank Herrmann Animierte Fotoshow mit Fotostory 3 Programmname / Version: Fotostory 3 Hersteller / Download: Microsoft http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&familyid=92755126-a008-49b3-b3f4-6f33852af9c1

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Anleitung zum Öffnen meiner Fotoalben bei web.de

Anleitung zum Öffnen meiner Fotoalben bei web.de Anleitung zum Öffnen meiner Fotoalben bei web.de Ich begrüße Sie auf das Herzlichste. Das sind die Adressen meiner Fotoalben: https://fotoalbum.web.de/gast/erwin-meckelbrug/anna https://fotoalbum.web.de/gast/erwin-meckelburg/tra_my

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Seite 1 Laden der BZ App im Apple App Store Auf der Internetseite www.badische-zeitung.de/bzapp finden Sie eine Übersicht über alle Apps der BZ. Tippen Sie

Mehr

Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle

Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle Benutzerhandbuch - Elterliche Kontrolle Verzeichnis Was ist die mymaga-startseite? 1. erste Anmeldung - Administrator 2. schnittstelle 2.1 Administrator - Hautbildschirm 2.2 Administrator - rechtes Menü

Mehr

GeoPilot (Android) die App

GeoPilot (Android) die App GeoPilot (Android) die App Mit der neuen Rademacher GeoPilot App machen Sie Ihr Android Smartphone zum Sensor und steuern beliebige Szenen über den HomePilot. Die App beinhaltet zwei Funktionen, zum einen

Mehr

ways2gether ipad App Guide

ways2gether ipad App Guide 1 ways2gether ios App Guide ways2gether ipad App Guide Dieses Dokument beschreibt den Umgang mit der Augmented Reality App, die im Projekt ways2gether entstanden ist. Voraussetzungen: ipad 2 oder 3 mit

Mehr

GPS Navigation für PPC

GPS Navigation für PPC GPS Navigation für PPC (Windows 2003, Windows mobile) Benutzerhandbuch Inhalt 1 BESCHREIBUNG 3 2 SYSTEMVORAUSSETZUNG: 3 3 INSTALLATION 3 4 NUTZUNG VON KARTENMATERIAL 3 5 DER ERSTE PROGRAMMSTART 3 6 EIGENE

Mehr

DAS HALLENBUCHUNGSPROGRAMM EBUSY

DAS HALLENBUCHUNGSPROGRAMM EBUSY DAS HALLENBUCHUNGSPROGRAMM EBUSY Das Buchungssystem kann von jedem Ort, jedem Computer mit Internet Anschluss und sogar vom Smartphone erreicht werden. Entweder rufen Sie die Seite direkt über die Internet

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Sie erreichen das Tool über folgenden Link http://reports.onleihe.de/pentaho/login Anmeldung Startbildschirm Oben: Navigation Linke Spalte: Ordner

Mehr

OPA - Online Planauskunft

OPA - Online Planauskunft OPA - Online Planauskunft 1. ANMELDUNG 2 2. HAUPTMENÜ 3 3. AUSKUNFTSMENÜ 4 3.1. Nutzungsbedingungen 4 3.2. Grund der Plananfrage und Navigation 4 3.2.1. Lokalisieren und Navigieren über Adresse 5 3.2.2.

Mehr

CBA Schnitteditor - Handbuch

CBA Schnitteditor - Handbuch CBA Schnitteditor - Handbuch Nutzen Sie das Online-Schnittwerkzeug, um bestimmte Bereiche einer Audiodatei herauszuschneiden und das Ergebnis in einer weiteren Datei abzulegen. Beschreiben Sie zudem einen

Mehr

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App Zeiterfassung mit Bedienungsanleitung für die App Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installationsanleitung (für alle Versionen)... 3 Vorbereitung... 3 Installation mit Hilfe des Internet-Browsers... 4

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich

Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Kurzanleitung fu r Clubbeauftragte zur Pflege der Mitgliederdaten im Mitgliederbereich Mitgliederbereich (Version 1.0) Bitte loggen Sie sich in den Mitgliederbereich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten

Mehr

iphone- und ipad-praxis: Kalender optimal synchronisieren

iphone- und ipad-praxis: Kalender optimal synchronisieren 42 iphone- und ipad-praxis: Kalender optimal synchronisieren Die Synchronisierung von ios mit anderen Kalendern ist eine elementare Funktion. Die Standard-App bildet eine gute Basis, für eine optimale

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k)

Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k) Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k) Unser Online-Buchungsportal kann über alle Internetseiten von stadtteilauto aufgerufen werden und ist auch für den mobilen Webbrowser optimiert. Inhalt Login /

Mehr

Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669

Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669 Informationen zur neu erschienenen Firmware R1669 1 Erscheinungsdatum: 6. November 2012 2 Version der aktualisierten Firmware : R1669 3 Aktualisierte Inhalte der Version R1669 gegenüber der Vorgängerversion

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-POW2013-G 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken auf Folien

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Inhalt Inhalt Informationen zu Nokia Navigation 3 Ansteuern Ihres Ziels 3 Speichern oder Anzeigen eines Orts 4 Navigieren mit Sprachführung 5 Herunterladen

Mehr

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Einstieg Outlook Web App... 3 2. Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben... 5 3. Ihre persönlichen Daten...

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System www.tagungsorte.info. I. Anmeldung für Neukunden. Schritt 1: Auswahl der Eintragsgruppe

Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System www.tagungsorte.info. I. Anmeldung für Neukunden. Schritt 1: Auswahl der Eintragsgruppe Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf den folgenden Seiten ist Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihren Eintrag innerhalb weniger Minuten selbst

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

4.1 Wie bediene ich das Webportal?

4.1 Wie bediene ich das Webportal? 4.1 Wie bediene ich das Webportal? Die Bedienung ist durch ein Redaktionssystem sehr einfach möglich. Das Tutorial zeigt Ihnen wie Sie SMS-News und Top-News erstellen und veröffentlichen können. Schritt

Mehr

GSM Scanner Bedienungsanleitung. GSM - Scanner. Bedienungsanleitung. Seite 1 von 10

GSM Scanner Bedienungsanleitung. GSM - Scanner. Bedienungsanleitung. Seite 1 von 10 GSM - Scanner Bedienungsanleitung Seite 1 von 10 Dokumenten Information Revision Date Changes Name Function 1.0 13.09.12 vorläufige Version MB User Manual Copyright information Copyright UNITRONIC AG Alle

Mehr

Hinweise zum neuen Buchungssystem

Hinweise zum neuen Buchungssystem Hinweise zum neuen Buchungssystem Login / Logout Öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stadtteilauto.info. Rechts oben finden Sie das Kundenlogin. Oder verwenden Sie den Buchen Button. Erster Login

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Wonneberger Homepage

Wonneberger Homepage Berichte online erfassen für die Wonneberger Homepage (http://www.wonneberg.de) 26.08.2015 Gemeinde Wonneberg - Peter Wolff Version 1.4 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 1. Anmeldung... 3 2. Neuen Artikel

Mehr

Anleitung für die Formularbearbeitung

Anleitung für die Formularbearbeitung 1 Allgemeines Anleitung für die Formularbearbeitung Die hier hinterlegten Formulare sind mit der Version Adobe Acrobat 7.0 erstellt worden und im Adobe-PDF Format angelegt. Damit alle hinterlegten Funktionen

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Nützliche Tipps für Einsteiger

Nützliche Tipps für Einsteiger Nützliche Tipps für Einsteiger Zusätzliche Browsertabs - effizienter Arbeiten Ein nützlicher Tipp für das Arbeiten mit easysys ist das Öffnen mehrerer Browsertabs. Dies kann Ihnen einige Mausklicks ersparen.

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach

PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach Mit PhotoFiltre können Sie jede Art von Fotonachbearbeitung schnell und einfach durchführen, für den Privatanwender, selbst für den anspruchsvollen das perfekte

Mehr