Bosch iphone Navigation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bosch iphone Navigation"

Transkript

1 Bosch iphone Navigation 1

2 Inhalt Menü und Kartenansicht... 4 Das Hauptmenü... 4 Die Kartenansicht... 5 Ausschnitt, Ausrichtung und Maßstab der Karteansicht ändern... 5 Art der Kartendarstellung wählen... 6 Helligkeit der Kartenansicht einstellen... 7 Ziele... 7 Ziel bestimmen und Zielführung starten... 7 Ziele speichern und bearbeiten Automatische Speicherung Ziele manuell speichern Gespeicherte Ziele bearbeiten Ziele löschen Ihre Heimatadresse (Nach Hause) und Ihre Lieblingsziele (Favoriten) Routenoptionen Die Zielführung Die Zielführung auf der Karte Ihre Position und Route

3 Kartenausrichtung Allgemeine Routeninformationen Automatischer Zoom Manueller Zoom Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver Symbole für Fahrmanöver Fahrspurassistent Kurvenwarner Geschwindigkeitswarner Navigationsdurchsagen Die Routenabschnitte der Zielführung Maßsystem für Entfernungen wählen Musik und Hörbücher während der Zielführung hören 21 Die dynamische Zielführung Wie funktioniert die dynamische Zielführung? Woher bekomme ich aktuelle Verkehrsmeldungen?.. 23 Wie nutze ich die dynamische Zielführung? Verkehrsmeldungen empfangen Verkehrsmeldungen anzeigen Verkehrsmeldungen für die Zielführung nutzen Die simulierte Zielführung (Demomodus) Kommunikation über Facebook und Twitter

4 Menü und Kartenansicht Das Hauptmenü Am unteren Bildschirmrand wird das Hauptmenü mit diesen Menüs angezeigt: Karte: Wechselt in die Kartenansicht. Ziele: Hier können Sie Ziele eingeben, auswählen und bearbeiten. Route: Hier werden die Routenabschnitte Ihrer aktuellen Zielführung aufgelistet. Verkehr: Hier werden die aktuellen Verkehrsmeldungen aufgelistet (mehr dazu im Kapitel Dynamische Zielführung ). Mehr: Hier finden Sie Einstellungen und mehr wie z. B. die Anbindung Ihrer Bosch iphone Navigation an Facebook und Twitter. Hinweis: In der Kartenansicht ist das Menü ausgeblendet. Um das Hauptmenü einzublenden, tippen Sie einmal auf die Karte. Tippen Sie auf das gewünschte Menü, um es zu öffnen. 4

5 Die Kartenansicht In der Kartenansicht sehen Sie Ihre Position und einen Kartenauschnitt der Umgebung. Ausschnitt, Ausrichtung und Maßstab der Karteansicht ändern Hinweis: Bei einer laufenden Zielführung bleibt Ihre Positionsmarkierung im Display stabil und der sichtbare Kartenausschnitt ändert sich mit Ihrer tatsächlichen Position. Sobald Sie die Kartenansicht wie im Folgenden beschrieben ändern, bleibt Ihre Positionsmarkierung nicht mehr stabil und befindet sich ggf. auch nicht mehr auf dem sichtbaren Kartenausschnitt. Um wieder zur Kartenansicht der Zielführung zurückzukehren, tippen Sie auf die Maßstabsangabe in der Mitte des oberen Kartenrandes. Um den Kartenausschnitt zu verschieben, fahren Sie mit der Fingerspitze über das Display Um die Kartenausrichtung zu ändern, legen Sie zwei Fingerspitzen auf das Display und drehen Sie die Fingerspitzen umeinander. Hinweis: Tippen Sie dieses Symbol wieder nach Norden auszurichten., um die Karte 5

6 Um den Kartenmaßstab zu ändern, legen Sie zwei Fingerspitzen auf das Display und bewegen Sie sie aufeinander zu (Maßstab vergrößern) bzw. voneinander weg (Maßstab verkleinern). Hinweis: Sie können den Kartenmaßstab auch durch Tippen des + - bzw. -Symbols rechts und links am oberen Kartenrand ändern. Um einen Punkt der Karte heranzuzoomen, tippen Sie doppelt auf diesen Punkt. Um wieder herauszuzoomen, tippen Sie mit zwei Fingern auf die Karte. Art der Kartendarstellung wählen Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Kartenoptionen. Unter dem Menüpunkt Kartenmodus können Sie zwischen folgenden Kartendarstellungen wählen: 2D Nordrichtung: 2D-Karte, Ausrichtung nach Norden 2D Fahrtrichtung: 2D-Karte, Ausrichtung in Fahrtrichtung 3D: 3D-Karte, Ausrichtung in Fahrtrichtung Außerdem können Sie statt der Standardarstellung die vereinfachte Kartendarstellung wählen. Schalten Sie dazu die Option Stilisiert ein ( I ). 6

7 Helligkeit der Kartenansicht einstellen Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Tag-/Nachtmodus. Wählen Sie eine Einstellung: Automatisch: Automatische Umschaltung zwischen Nacht- und Tagmodus Nacht: Nachtmodus (reduzierte Helligkeit) Tag: Tagmodus (volle Helligkeit) Ziele Ziel bestimmen und Zielführung starten Sie haben die folgende Möglichkeiten, ein Ziel zu bestimmen: Öffnen Sie das Menü Ziele. Wählen Sie einen der folgenden Menüpunkte: Meine Ziele: Wählen Sie ein Ziel aus, das Sie schon einmal angesteuert haben oder das Sie selbst gespeichert oder als Lieblingsziel markiert haben. Sie können die Liste der Ziele zeitlich ( Letzte ) oder alphabetisch ( A..Z ) sortieren oder nur Ihre Lieblingsziele anzeigen lassen ( Favoriten ). Die Zielführung startet, sobald Sie das gewünschte Ziel ausgewählt haben. Nach Hause: Die Zielführung zu Ihrer Heimatadresse startet automatisch. 7

8 Neues Ziel: Geben Sie eine Adresse als neues Ziel ein. Für die Angabe einer Adresse ist zuerst die Auswahl eines Landes ( Land ) und dann die einer Stadt ( Stadt ) erforderlich. Hinweis: Bei der Eingabe eines Namens finden Sie Umlaute oder Sonderzeichen, indem Sie lang auf den entsprechenden Buchstaben tippen. Sobald Sie eine Stadt ausgewählt haben, können Sie zusätzlich eine Straße ( Straße ) angeben oder das Stadtzentrum ( Zentrum ) als Ziel wählen. Mit Auswahl einer Straße ( Straße ) erhalten Sie zusätzlich die Möglichkeit, eine Hausnummer ( Hausnummer ) oder eine Kreuzung ( Kreuzung ) anzugeben. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls Sie einen mehrdeutigen Namen eingegeben haben, z. B. einen Städtenamen, der mehrfach im gewählten Land vorkommt, erscheit im Menü Neues Ziel der Menüpunkt Mehrdeutigkeit. Unter diesem Menüpunkt erhalten Sie eine Auswahl der möglichen Kandidaten und können z. B. die richtige Stadt anhand ihrer Lage bei einer größeren Stadt oder in einer bestimmten Region auswählen. Kontakte: Wählen Sie einen Kontakt und eine Adresse dieses Kontakts als Ziel. Sonderziele: Wählen Sie zunächst, ob das Sonderziel in der Nähe Ihrer aktuellen Position 8

9 ( Sonderziele in der Nähe ) oder in der Nähe Ihres Ziels ( Sonderziele am Ziel ) sein soll. Im nächsten Schritt können Sie ein Sonderziel anhand der verfügbaren Kategorien auswählen. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls für das ausgewählte Sonderziel eine Telefonnummer gespeichert ist, können Sie diese durch Tippen auf die entsprechende Schaltfläche anrufen. Notfall: Wählen Sie ein Krankenhaus ( Krankenhaus ) oder eine Polizeistation ( Polizei ) in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Hinweis: Falls für das ausgewählte Sonderziel eine Telefonnummer gespeichert ist, können Sie diese durch Tippen auf die entsprechende Schaltfläche anrufen. Nächste Parkplätze: Wählen Sie einen Parkplatz oder ein Parkhaus in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. Nächste Tankstellen: Wählen Sie eine Tankstelle in Ihrer Nähe als Ziel aus. Um die Zielführung zu starten, tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung. 9

10 Sobald die Zielführung gestartet ist, wechselt die Bosch iphone Navigation in die Kartenansicht (mehr zur Zielführung finden Sie im Kapitel Die Zielführung ). Ziele speichern und bearbeiten Automatische Speicherung Alle Ziele, für die Sie eine Zielführung starten, werden automatisch im Menü Ziele unter dem Menüpunkt Meine Ziele gespeichert. Sie finden sie dort unter Letzte (letztes Ziel zuoberst) bzw. A..Z (alphabetisch sortiert). Ziele manuell speichern Sie können eine eingegebene Adresse oder ein ausgewähltes Sonderziel auch speichern, ohne die Zielführung zu starten. Tippen Sie dazu die Schlatfläche Sichern. Sie finden die Adresse bzw. das Sonderziel dann im Menü Ziele unter dem Menüpunkt Meine Ziele unter Letzte (letztes Ziel zuoberst) bzw. A..Z (alphabetisch sortiert). Gespeicherte Ziele bearbeiten Sie können alle gespeicherten Ziele bearbeiten und das bearbeitete Ziel speichern bzw. die Zielführung zum bearbeiteten Ziel starten. Hinweis: Wenn Sie ein bearbeitetes Ziel speichern, bleibt auch das ursprüngliche Ziel unverändert gespeichert und steht weiterhin zur Verfügung. 10

11 Im Menü Ziele finden Sie gespeicherte Ziele hier: Menüpunkt Nach Hause (siehe auch Kapitel Ihre Heimatadresse (Nach Hause) und Ihre Lieblingsziele (Favoriten) ) Unter dem Menüpunkt Meine Ziele Um ein Ziel zu bearbeiten tippen Sie auf dieses Symbol: Tippen Sie auf das Element, das Sie bearbeiten möchten (z. B. den Straßennamen einer Adresse) und nehmen Sie die gewünschte Änderung vor. Hinweis: Änderungen werden nur übernommen, wenn Sie sie durch Tippen auf die Schaltfläche return bestätigen. Tippen Sie die Schaltfläche Sichern, um das geänderte Ziel zu speichern ohne die Zielführung zu starten. Oder: Tippen Sie die Schaltfläche Starte Zielführung, um die Zielführung zum geänderten Ziel zu starten (Das geänderte Ziel wird automatisch gespeichert). Ziele löschen So können Sie Ziele aus dem Menü Meine Ziele löschen: Tippen Sie die Schaltfläche Bearbeiten. Vor jedem Ziel der Liste erscheint das Symbol. 11

12 Tippen Sie das Symbol, um das entsprechende Ziel auszuwählen. Tippen Sie die Schaltfläche Löschen, um das Ziel zu löschen. Tippen Sie die Schaltfläche Fertig, wenn Sie keine weiteren Ziele löschen möchten. Ihre Heimatadresse ( Nach Hause ) und Ihre Lieblingsziele ( Favoriten ) Sie können eine beliebige Adresse oder ein Sonderziel als Heimatadresse ( Nach Hause ) festlegen. Um die Zielführung zur Heimatadresse zu starten, tippen Sie im Menü Ziele einfach auf den Menüpunkt Nach Hause. Außerdem können Sie mehrere Adressen und Sonderziele als Lieblingsziele ( Favoriten ) auswählen. Um die Zielführung zu einem Ihrer Lieblingsziele zu starten, wählen das Ziel im Menü Ziele > Meine Ziele unter Favoriten aus. So können Sie Ihre Heimatadresse festlegen und neue Lieblingsziele bestimmen: Bei Eingabe einer neuen Adresse im Menü Ziele > Neues Ziel werden die Optionen Nach Hause und Favorit angezeigt, sobald Sie das Land und eine Stadt in diesem Land eingegeben haben. Wenn Sie im Menü Ziele > Meine Ziele ein dort angezeigtes Ziel zur Bearbeitung auswählen, stehen Ihnen automatisch die Optionen Nach Hause und Favorit zur Verfügung. 12

13 Wenn Sie im Menü Ziele unter den Menüpunkten Sonderziele, Notfall, Parkplatz oder Tankstelle ein Sonderziel ausgewählt haben, stehen Ihnen automatisch die Optionen Nach Hause und Favorit zur Verfügung. Schalten Sie die entsprechende Option ein ( I ), um das Ziel als Heimatadresse auszuwählen bzw. um es Ihren Lieblingszielen hinzuzufügen. Hinweis: Es gibt immer nur eine Heimatadresse. Wenn Sie ein neues Ziel als Heimatadresse auswählen, wird automatisch die bisherige Heimatadresse ersetzt. Routenoptionen Mit Hilfe der Routenoptionen können Sie festlegen, wie Ihre Route berechnet wird. Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Routenoptionen. Unter dem Menüpunkt Routentyp können Sie zwischen folgenden Routenarten wählen: Schnell: Schnelle Route Optimal: Bestmögliche Kombination einer schnellen und verbrauchsoptimierten Route Ökologisch: Verbrauchsoptimierte Route Kurz: Kurze Route Außerdem können Sie folgende Optionen ein- ( I ) bzw. ausschalten ( O ): 13

14 Verkehr berücksichtigen: Verkehrsmeldungen bei der Routenberechnung berücksichtigen (mehr dazu im Kapitel Die dynamische Zielführung ). Autobahnen: Autobahnen bei der Routenberechnung zulassen. Fähren: Fährverbindungen bei der Routenberechnung zulassen. Autozüge: Transport via Autozug bei der Routenberechnung zulassen. Tunnel: Tunnelstrecken bei der Routenberechnung zulassen. Saisonale Straßen: Nicht ganzjährig befahrbare Straßen bei der Routenberechnung zulassen. Mautstraßen: Mautstraßen bei der Routenberechnung zulassen. Vignetten: Mautstraßen, die eine Vignette erfordern, zulassen Wendemanöver: Wendemanöver bei der Routenberechnung zulassen. 14

15 Die Zielführung Die Zielführung auf der Karte Ihre Position und Route Auf der Karte wird Ihre Fahrzeugposition und -richtung durch das Pfeilsymbol angegeben. Ihre Route ist blau markiert. Kartenausrichtung Dieses Symbol zeigt die aktuelle Kartenausrichtung an. Wie bei einem Kompass zeigt der Pfeil dabei immer nach Norden. Allgemeine Routeninformationen Am oberen und unteren Kartenrand werden allgemeine Routeninformationen eingeblendet: Am oberen Rand: Nächster Routenabschnitt (wird erst bei Annäherung eingeblendet) Am unteren Rand, 1. Zeile: Aktuell befahrener Routenabschnitt Am unteren Rand, 2. Zeile von links nach rechts: Verbleibende Fahrzeit Voraussichtliche Ankunftszeit Verbleibende Fahrstrecke 15

16 Automatischer Zoom Der automatische Zoom sorgt dafür, dass Sie immer den Überblick behalten. Bei bevorstehenden Fahrmanövern wie Abbiegen, Fahrspurwechsel oder engen Kurven zoomt die Karte heran, damit Sie den aktuellen Straßenverlauf und nahe Kreuzungen gut erkennen können. Wenn Ihre Route für die nächste Zeit keine Fahrmanöver erfordert, z. B. wenn Sie einem längeren Teilstück einer Autobahn folgen, zoomt die Karte heraus und Sie können auf der Karte mehr von der vorausliegende Route und der Umgebung sehen. Manueller Zoom Sie können die Karte auch manuell heran bzw. heraus zoomen: Tippen Sie auf das + - bzw. -Symbol rechts und links am oberen Kartenrand. Hinweis: Durch manuelles Heran- bzw. Herauszoomen schalten Sie den automatischen Zoom aus. Um den automatischen Zoom wieder einzuschalten, tippen Sie auf die Maßstabsangabe in der Mitte des oberen Kartenrandes. Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver Die Strecke bis zum nächsten Fahrmanöver wird rechts unten in der Karte angezeigt. 16

17 Symbole für Fahrmanöver Steht ein Fahrmanöver bevor, werden ein entsprechendes Symbol und die Entfernung bis zum Fahrmanöver rechts unten in der Karte eingeblendet: Hinweis: Stehen zwei oder mehr Fahrmanöver in kurzer Folge bevor, werden jeweils Symbole und Entfernungen für die nächsten zwei Fahrmanöver eingeblendet. Das untere Symbol zeigt dabei das unmittelbar bevorstehende Fahrmanöver. Fahrspurassistent Der Fahrspurassistent hilf Ihnen, sich auf mehrspurigen Straßen rechtzeitig einzuordnen. Er zeigt Ihnen die verfügbaren und die davon für Ihre Route geeigneten Fahrspuren an (hier: Wählen Sie die mittlere oder linke Fahrspur). 17

18 Kurvenwarner ACHTUNG: Unfallgefahr! Wenn Sie den tatsächlichen Straßenverlauf sowie die aktuellen Witterungsverhältnisse und das Verkehrsgeschehen nicht beachten, können Sie schwere Unfälle verursachen. Fahren Sie stets nur so schnell, dass Sie den Kurvenverlauf weit genug einsehen, um Hindernisse und Straßenverhältnisse rechtzeitig zu erkennen und darauf angemessen reagieren zu können. Der Kurvenwarner unterstützt Sie bei Annäherung an eine enge Kurve. Er zeigt die Entfernung bis zur Kurve und die Kurvenrichtung an. Falls Sie die für die Kurve empfohlene Geschwindigkeit übertreten, erfolgt eine entsprechende Durchsage und das Symbol pulsiert zweimal. Die Geschwindigkeitsskala zeigt an, wie stark Sie die empfohlene Geschwindigkeit übertreten. 18

19 Geschwindigkeitswarner Hinweis: Der Geschwindigkeitswarner wird nur auf Strecken in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt. Der Geschwindigkeitswarner unterstützt Sie beim Einhalten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Ist im verwendeten Kartenmaterial für den aktuell befahrenen Straßenabschnitt auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit gespeichert, wird diese durch ein Symbol links unten in der Karte eingeblendet. Falls Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit übertreten, pulsiert das Symbol zweimal und die Geschwindigkeitsskala zeigt an, wie stark Sie die zulässige Geschwindigkeit übertreten: Navigationsdurchsagen Während der Zielführung hören Sie Navigationsdurchsagen, die Sie zum Beispiel auf Fahrmanöver vorbereiten. Hinweise: Falls die Grundlautstärke des iphone ganz herunter geregelt ist, können Sie auch die Navigationsdurchsagen nicht hören. Navigationsdurchsagen erfolgen auch, wenn Sie sich gerade im Menü befinden. 19

20 Sie können die Lautstärke der Navigationsdurchsagen im Verhältnis zur Grundlautstärke des iphone einstellen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Scrollen Sie im Abschnitt Einstellungen zum Menüpunkt Lautstärke. Schieben Sie den Regler nach links (leiser) bzw. rechts (lauter). Die Routenabschnitte der Zielführung Bei einer laufenden Zielführung finden Sie eine Liste der vor Ihnen liegenden Routenabschnitte im Menü Route. Für jeden Routenabschnitt ist seine Länge und die voraussichtliche Fahrtzeit auf diesem Abschnitt angegeben. Öffnen Sie das Menü Route. Wählen Sie eine Listenansicht: Übersicht : Die Route ist in größere zusammenhängende Abschnitte aufgeteilt (z. B. wird die Durchfahrt durch eine Stadt nicht weiter untergliedert, sondern als ein Routenabschnitt angezeigt). Detail: Die Route ist in kleinere Abschnitte aufgeteilt (jede Straße der Route und ggf. einzelne Straßenabschnitte werden angezeigt). 20

21 Maßsystem für Entfernungen wählen Sie können ein Maßsystem für die Angabe von Entfernungen und Längen auswählen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Maßeinheiten. Wählen Sie eine Einstellung: km, m: Angaben erfolgen in Kilometern und Metern. mi, yd: Angaben erfolgen in Meilen und Yards. mi, ft: Angaben erfolgen in Meilen und Fuß. Musik und Hörbücher während der Zielführung hören Sie müssen während einer laufenden Zielführung nicht auf das Abspielen von Musik oder Hörbüchern verzichten. Für Navigationsdurchsagen wird die Musikoder Hörbuchwiedergabe automatisch leiser gestellt bzw. unterbrochen: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt ipod-modus. 21

22 Wählen Sie eine Einstellung: Musik: Die Wiedergabe wird während einer Navigationsdurchsage leise fortgesetzt. Hörbuch: Die Wiedergabe wird für die Dauer einer Navigationsdurchsage unterbrochen und danach fortgesetzt. Die dynamische Zielführung Wie funktioniert die dynamische Zielführung? Die dynamische Zielführung berücksichtigt Verkehrsmeldungen bei der Routenberechnung und lotst Sie so automatisch z. B. an gemeldeten Staus oder Straßensperrungen vorbei. Sobald Sie die Zielführung starten analysiert die Bosch iphone Navigation die aktuell verfügbaren Verkehrsmeldungen, um die günstigste Route zu Ihrem Ziel zu berechnen. Auch während der Fahrt prüft die Bosch iphone Navigation laufend die neu eingehenden Verkehrsmeldungen und passt Ihre Route bei Bedarf der veränderten Verkehrslage an. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihr Ziel schnellstmöglich und ohne nervenaufreibende Verzögerungen und Umwege erreichen. 22

23 Woher bekomme ich aktuelle Verkehrsmeldungen? INRIX-Traffic stellt Verkehrmeldungen in Echtzeit über das Internet zur Verfügung. Dieser Service ist kostenpflichtig und Sie müssen ihn gesondert als In-App- Purchase erwerben. Wie nutze ich die dynamische Zielführung? Verkehrsmeldungen empfangen Um die dynamische Zielführung nutzen zu können, müssen Sie den Empfang von INRIX-Traffic- Verkehrsmeldungen einschalten: Öffnen Sie das Menü Mehr und schalten Sie im Abschnitt Einstellungen die Option INRIX Traffic ein ( I ). Hinweis: Der Empfang von INRIX-Traffic- Verkehrsmeldungen erfordert eine Internetverbindung und ein Download-Volumen von etwa 1 MB pro Stunde. Beachten Sie bitte, dass dies zu entsprechenden Mehrkosten führen kann. Verkehrsmeldungen anzeigen Sobald die Bosch iphone Navigation Verkehrsmeldungen empfängt, können Sie diese Verkehrsmeldungen anzeigen: Öffnen Sie das Menü Verkehr. 23

24 Sortieren Sie die Verkehrsmeldungen in der Liste: im Umkreis : Zeigt die Verkehrsmeldungen nach ihrer Entfernung zu Ihrem Standort sortiert an. A..Z : Zeigt alle Verkehrsmeldungen alphabetisch sortiert an. auf Route : Zeigt nur die Verkehrsmeldungen, die bei laufender Zielführung Ihre aktuelle Route betreffen. Hinweise: Die verfügbaren Verkehrsmeldungen werden auch auf der Karte dargestellt (z. B. als rot markierte Straßenabschnitte und Stau- oder Baustellensymbole). Tippen Sie auf eine Verkehrsmeldung in der Liste, um sich den entsprechenden Ort auf der Karte anzeigen zu lassen. Verkehrsmeldungen für die Zielführung nutzen Wenn Sie die eingehenden Verkehrsmeldungen auch für die Zielführung nutzen wollen, müssen Sie dies gesondert einschalten: Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Einstellungen den Menüpunkt Routenoptionen. Schalten Sie die Option Verkehr berücksichtigen ein ( I ). 24

25 Jetzt ist die dynamische Zielführung eingeschaltet und alle weiteren Routenberechnungen berücksichtigen die verfügbaren Verkehrsmeldungen. Die simulierte Zielführung (Demomodus) Sie müssen nicht unterwegs sein, um eine Zielführung mit der Bosch iphone Navigation zu erleben. Im Demomodus können Sie sich eine simulierte Zielführung zwischen zwei beliebigen Orten vorführen lassen natürlich in Zeitraffer. Öffnen Sie das Menü Mehr und schalten Sie die Option Demomodus ein ( I ). Wählen Sie ein Ziel aus (wie im Kapitel Ziel bestimmen und Zielführung starten beschrieben). Im Demomodus werden Sie nun gefragt, ob das gewählte Ziel der Ausgangspunkt ( Startposition ) oder das Ziel ( Ziel ) der simulierten Zielführung sein soll. Sie haben zwei Möglichkeiten: Tippen Sie auf Ziel, um den gewählten Ort als Ziel der simulierten Zielführung festzulegen. Die simulierte Zielführung startet automatisch und führt von der aktuellen Position zum ausgewählten Ziel. Oder: 25

26 Tippen Sie auf Startposition, um den gewählten Ort als Ausgangspunkt der simulierten Zielführung festzulegen. Wählen Sie ein anderes Ziel als Ziel der simulierten Zielführung aus. Kommunikation über Facebook und Twitter Sie können Ihr Ziel und Ihre voraussichtliche Ankunftszeit zusammen mit einer Nachricht über Facebook und Twitter mitteilen. Öffnen Sie das Menü Mehr. Wählen Sie im Abschnitt Soziale Netzwerke den Menüpunkt Twitter bzw. Facebook. Geben Sie ggf. eine Nachricht in dem Abschnitt Bitte Text eingeben: ein. Hinweise: Für die Übermittlung einer Nachrichten müssen Sie sich bei Twitter bzw. Facebook anmelden. Nach der Übermittlung der Nachricht werden Sie automatisch wieder abgemeldet. Falls Sie angemeldet bleiben wollen, schalten Sie vor Versenden der Nachricht die Option Eingeloggt bleiben ein ( I ). So können Sie weiterhin Nachrichten versenden, ohne sich jedesmal erneut anmelden zu müssen. Wenn Sie sich schließlich abmelden wollen, tippen Sie auf Logout. 26

27 Tippen Sie für Twitter Sende Tweet bzw. für Facebook Sende Nachricht, um Ihre Nachricht zusammen mit den folgenden Daten zu verschicken: Ihr Ziel. Die voraussichtliche Ankunftszeit. Der Login-Screen von Twitter bzw. Facebook wird geöffnet. Geben Sie Ihre Zugangsdaten ein und bestätigen Sie sie. Ihre Nachricht und die Daten über Ihr Ziel und die Ankunftszeit werden übermittelt. 27

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd.

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. Bedienungsanleitung 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. I. Navigation Starten... 1 Hauptmenü... 1 Eingeben der Adresse... 2 Navigationslegende... 5 GPS Position ermitteln... 6 II. Eine Route planen...

Mehr

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH V1.0 NAVIGATION QUICK START GUIDE DEUTSCH Erste Schritte Wenn Sie die Navigationssoftware zum ersten Mal in Gebrauch nehmen, wird der anfängliche Einrichtungsprozess automatisch gestartet. Gehen Sie wie

Mehr

Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck

Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck Bedienungsanleitung (Kurzfassung) TomTom Pro 7250 / 7250 Truck Mithilfe der Suche eine Route zu einer Adresse planen Wichtig: Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Ablenkungen sollten Sie Ihre

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

CD 600 IntelliLink, Navi 650 Westeuropa, Navi 950 Europa IntelliLink Fragen und Antworten

CD 600 IntelliLink, Navi 650 Westeuropa, Navi 950 Europa IntelliLink Fragen und Antworten Dieses Dokument ist gültig für die folgenden Modelle: CD 600 IntelliLink: Opel Astra, Opel Astra GTC, Opel Cascada, Opel Meriva, Opel Mokka, Opel Ampera, Opel Zafira Tourer Navi 650 Westeuropa: Opel Astra,

Mehr

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen (FAQ) Stand: Dezember 2015

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen (FAQ) Stand: Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Audio... 1 2. Navigation (nur bei Navi 950 IntelliLink und Navi 650)... 1 3. Telefon... 2 4. Spracherkennung (nur mit CD 600 IntelliLink und Navi 950 IntelliLink)... 3 5. Sonstige...

Mehr

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Inhalt Inhalt Informationen zu Nokia Navigation 3 Ansteuern Ihres Ziels 3 Speichern oder Anzeigen eines Orts 4 Navigieren mit Sprachführung 5 Herunterladen

Mehr

DSBmobile App - Benutzerhandbuch

DSBmobile App - Benutzerhandbuch DSBmobile App Benutzerhandbuch DSBmobile App Installation (iphone) Die Installation der App erfolgt über den Apple App Store. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Internetverbindung verfügen und starten

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Volvo Sensus Connected Touch navigation

Volvo Sensus Connected Touch navigation Bedienungsanleitung Volvo Sensus Connected Touch navigation Navigationssoftware für das IGO navigation Deutsch Oktober 2013, Ver. 2.0 Vielen Dank, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Navigationssystems für

Mehr

Personal Navigation System

Personal Navigation System Personal Navigation System Anwenderhandbuch NV-U70 NV-U50T NV-U50 2005 Sony Corporation Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Ohne ausdrückliche

Mehr

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App ipad Kurz- und Langversion Die Rechte an den in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder hält die Apple Inc. Apple,

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Geoportal Ludwigsfelde

Geoportal Ludwigsfelde Geoportal Ludwigsfelde Benutzerhilfe Kartenanwendungen Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Aufbau der Kartenanwendungen.... Kartennavigation.... Bewegen der Karte.... Zoom.... Übersichtsfenster.... Verfügbare

Mehr

Tracking Mit BergSommer können Sie Ihre sportlichen Aktivitäten im österreichischen Raum aufzeichnen und Routen-Informationen exportieren.

Tracking Mit BergSommer können Sie Ihre sportlichen Aktivitäten im österreichischen Raum aufzeichnen und Routen-Informationen exportieren. BergSommer-App Texte über die App Tracking Mit BergSommer können Sie Ihre sportlichen Aktivitäten im österreichischen Raum aufzeichnen und Routen-Informationen exportieren. Buddyfinder Freunde finden:

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

iphone app - Türen öffnen

iphone app - Türen öffnen iphone app - Türen öffnen Türen öffnen - iphone App Diese Paxton-App ist im Apple App Store erhältlich. Die App läuft auf allen iphones mit ios 5.1 oder höher und enthält hochauflösende Bilder für Geräte

Mehr

YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX

YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX YELLOWFOX FLOTTENAPPLIKATIONTION BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN: NAVMAN MDT860 + C-BOX Stand: Donnerstag, 28. Februar 2008 BEDIENUNGSHANDBUCH GARMIN...1 Menüstruktur...2 Startansicht...2 Hauptmenü...2 Menü

Mehr

Kurzanleitung für bikemap.net

Kurzanleitung für bikemap.net Übersicht 1) Einführung, wie bikemap funktioniert...1 2) Eine Route finden und auf ein GPS-Gerät exportieren...2 3) Eine neue Route anlegen...4 4) Eine neue Route vom GPS-Gerät importieren...7 Was ist

Mehr

Bedienungsanleitung HMT 360

Bedienungsanleitung HMT 360 Bedienungsanleitung HMT 360 Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Internetverbindung herstellen Softwarecode eingeben i-radio Online TV Google Play Store einrichten Benutzeroberfläche wechseln Medien abspielen

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Multimedia Navigation New York 800 Truck

Multimedia Navigation New York 800 Truck www.blaupunkt.com Multimedia Navigation New York 800 Truck Bedienungsanleitung Navigation Vielen Dank, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Navigationssystems für das Blaupunkt Navigation entschieden haben.

Mehr

GPS NAVIGATION SYSTEM NAV USER MANUAL MOTOR HOME

GPS NAVIGATION SYSTEM NAV USER MANUAL MOTOR HOME GPS NAVIGATION SYSTEM NAV USER MANUAL MOTOR HOME GERMAN Vielen Dank, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Navigationssystems für das Zenec Device entschieden haben. Lesen Sie zuerst die Kurzanleitung und nehmen

Mehr

X-302BT. Navigation Sofware / Navigatonssoftware. Englich / Deutsch October 2014, Ver. 1.0

X-302BT. Navigation Sofware / Navigatonssoftware. Englich / Deutsch October 2014, Ver. 1.0 X-302BT Navigation Sofware / Navigatonssoftware Englich / Deutsch October 2014, Ver. 1.0 Vielen Dank, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Navigationssystems für das X-302BT entschieden haben. Lesen Sie zuerst

Mehr

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem iphone... 13. Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben... 47. Inhalt

Inhalt. Kapitel 1: Start mit dem iphone... 13. Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben... 47. Inhalt Kapitel 1: Start mit dem iphone... 13 Die SIM-Karte einlegen... 14 Ist itunes installiert?... 16 Das iphone aktivieren... 17 Nach Aktualisierungen für das Betriebssystem suchen... 23 Alle Knöpfe und Schalter

Mehr

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone

Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Die BZ App Kurzanleitung für ipad und iphone Seite 1 Laden der BZ App im Apple App Store Auf der Internetseite www.badische-zeitung.de/bzapp finden Sie eine Übersicht über alle Apps der BZ. Tippen Sie

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Garmin Navischulung 2015

Garmin Navischulung 2015 Garmin Navischulung 2015 Wie funktioniert GPS? Momentan umkreisen ca. 30 GPS-Satelliten die Erde und senden Signale ab. Der GPS-Empfänger vergleicht dabei die Zeit, zu der das Signal ausgesendet wurde

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx iphone Client Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Automatische Benachrichtigung...2-3 3.) Starten des David.fx Client

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY X-6 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy SAGEM MY X-6, einschalten Handy SAGEM MY X-6, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

FIDAR talks! DOKUMENTATION

FIDAR talks! DOKUMENTATION FIDAR talks! DOKUMENTATION INHALTSVERZEICHNIS Anmeldung... 2 Mein Profil... 3 Kontaktdaten... 4 Beruf, Karriere und Qualifikation... 4 Netzwerke Räte und Verbände... 5 Referenzen, Auszeichnungen und Publikationen...

Mehr

Die Windows Phone Entwicklung wird fortgesetzt

Die Windows Phone Entwicklung wird fortgesetzt Die Windows Phone Entwicklung wird fortgesetzt Die Weiterentwicklung von Windows Phone ermöglicht neue Funktionen und verbesserte Nutzung der Nokia Lumia Smartphones. Nokia arbeitet gemeinsam mit Microsoft

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

Die Navigations- Software

Die Navigations- Software Installation und Übersicht Die s- Software Inhaltsverzeichnis Die NavGear-ssoftware Dateien auf die microsd-karte kopieren........................................ 5 Installation....................................................................

Mehr

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile...

1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2. 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5. 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... Inhaltsverzeichnis 1 Einrichten von AGzESS - Mobile... 2 2 Arbeiten mit AGzESS - Mobile... 5 3 Synchronisation zwischen AGzESS und AGzESS-Mobile... 10 4 Fehleingaben korrigieren... 11 5 Verknüpfung auf

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

Coach Navigation PX-V

Coach Navigation PX-V Coach Navigation PX-V 7 620 350 002 7 620 350 003 de Bedienungsanleitung en Operating instructions fr Mode d emploi nl Gebruiksaanwijzing 2 3 2 1 8 9 4 7 5 6 11 12 10 13 14 15 7 620 350 002/003 07.2010

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C270 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C270, einschalten Handy Samsung SGH-C270 C270,,

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr

Krämer Automotive KR-737+/KR-747+ Navigationssoftware RC-Win 5.5. Handbuch

Krämer Automotive KR-737+/KR-747+ Navigationssoftware RC-Win 5.5. Handbuch Krämer Automotive KR-737+/KR-747+ Navigationssoftware RC-Win 5.5 Handbuch Impressum Krämer Automotive Systems GmbH Ludwig-Erhard-Straße 2 72760 Reutlingen Internet: www.kraemerautomotive.com Stand 2013

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Bedienungsanleitung. Deutsch

Bedienungsanleitung. Deutsch F15 F25 Bedienungsanleitung de Deutsch F15/F25 Wichtige Sicherheitshinweise Wichtige Sicherheitshinweise VOR DER INSTALLATION DES PRODUKTS IN EINEM FAHRZEUG BITTE AUFMERKSAM DURCHLESEN Dies ist das Symbol

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Bedienungsanleitung für Aytobe Navigationssystem

Bedienungsanleitung für Aytobe Navigationssystem Bedienungsanleitung für Aytobe Navigationssystem Inhalt Einleitung...3 Hauptmerkmale...3 Schnellstart...4 Startbildschirm...5 Ziel wählen...6 Navigationsbildschirm...7 Pfeilmodus...8 Detailliertere Beschreibung...9

Mehr

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem

Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Hinweise zum stadtmobil-buchungssystem Öffnen Sie mit Ihrem Browser die Seite: http://www.stadtmobil.de oder gehen Sie direkt über mein.stadtmobil.de. Rechts oben finden Sie den Kundenlogin. Wählen Sie

Mehr

Durchführen einer Überweisung mit Sm@rt-TAN plus

Durchführen einer Überweisung mit Sm@rt-TAN plus Durchführen einer Überweisung mit Sm@rt-TAN plus Sie befinden sich nach der Anmeldung im Online-Banking in der sogenannten Personen- und Kontenübersicht. In der Spalte "Aktion" finden Sie zu jedem Konto

Mehr

Kurzanleitung ILS -Datcom. ght GmbH Elektronik im Verkehr

Kurzanleitung ILS -Datcom. ght GmbH Elektronik im Verkehr Kurzanleitung ILS -Datcom ght GmbH Elektronik im Verkehr Hauptmenü 1. Stärke des GPS-Satellitensignals 2. Verwendungsmodus 3. Aktuelle Uhrzeit 4. Akkuladestand 5. ILS Auftrags- / Statusübermittlung 6.

Mehr

Navigations - CD 3.X. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten 2 Copyright by Becker GmbH, D-76303 Karlsbad

Navigations - CD 3.X. Irrtum und technische Änderungen vorbehalten 2 Copyright by Becker GmbH, D-76303 Karlsbad Haben Sie diese Update Anleitung beim Kauf eines Neugeräts erhalten, so sind die ab Seite 3 beschriebenen Funktionen und Änderungen als Ergänzung zu Ihrer Bedienungsanleitung gedacht. Haben Sie diese Update

Mehr

FUNKTIONEN. Zielführung durch Eingabe von GPS-Koordinaten möglich.

FUNKTIONEN. Zielführung durch Eingabe von GPS-Koordinaten möglich. FUNKTIONEN Großbilddarstellungen von allen wichtigen Autobahnkreuzen und Ausfahrten werden zur Routenunterstützung angezeigt, um Sie noch sicherer ans Ziel zu navigieren. aktiver Fahrspurassistent (Lane-Guidence

Mehr

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Ich möchte zukünftig die digitale Ausgabe des Bauernblattes auf meinem ipad / Tablet lesen. Was muss ich tun? 1. Sie müssen mit Ihrem ipad / Tablet eine Internetverbindung

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben 49

Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben 49 Inhalt Kapitel 1: Start mit dem iphone 13 Die SIM-Karte einlegen 14 Ist itunes installiert? 16 Das iphone aktivieren 17 Nach Aktualisierungen für das Betriebssystem suchen 23 Alle Knöpfe und Schalter auf

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

Anleitung zum Onlineportal Version 1.3

Anleitung zum Onlineportal Version 1.3 Anleitung zum Onlineportal Version 1.3 Live Ortung Positionsarchiv Geozonen Mein Konto Allgemein Vollbildmodus, Traffic & Wetter Adresssuche Allgemein & Touren Zeit Toureinstellungen für Berichte Touren

Mehr

NaviControlCenter Dokument Version Mai 2011

NaviControlCenter Dokument Version Mai 2011 Dokument Version Mai 2011 Inhalt 0. Allgemeines... 3 0.1 Funktionsbeschreibung... 3 0.2 Produkt Version... 3 0.3 Updates und Informationen... 3 0.4 Haftungsauschluß... 3 1. Einstellungen... 4 1.1 Verbindung...

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

BENUTZERHANDBUCH GUIDE D UTILISATION GUIDA UTENTE

BENUTZERHANDBUCH GUIDE D UTILISATION GUIDA UTENTE BENUTZERHANDBUCH GUI D UTILISATION GUIDA UTENTE GO DAS brandneue TomTom GO Vielen Dank, dass Sie sich für das brandneue TomTom GO entschieden haben. Das TomTom GO wurde vollständig neu entwickelt damit

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

Schnellstartanleitung Excitor DME (Android)

Schnellstartanleitung Excitor DME (Android) Schnellstartanleitung Excitor DME (Android) Autor: Competence Center Mobility Version 1.00 Version Date 21.03.2012 Inhalt DME starten... 3 E-Mail... 4 Posteingang... 4 Verfassen und Senden einer Mail...

Mehr

Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung

Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung Nokia Karten für S40 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Informationen zu Karten Informationen zu Karten Das Programm Karten zeigt Ihnen die Umgebung und hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Route kostenlos.

Mehr

Bedienungsanleitung Alpine-Navigation

Bedienungsanleitung Alpine-Navigation Bedienungsanleitung Alpine-Navigation Navigationssoftware für das Alpine INE-W920R/INE-W928R Deutsch (DE) Vielen Dank, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Navigationssystems für das Alpine-NAVI entschieden

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

Bedienungsanleitung GliderPal 1.0

Bedienungsanleitung GliderPal 1.0 Bedienungsanleitung GliderPal 1.0 Die GliderPal App richtet sich an Gleitschirm- und Hängegleiterpiloten. Sie erlaubt den Zugriff auf Informationen aus der DHV Fluggeländedatenbank und zeigt Lufträume

Mehr

BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route:

BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route: BaseCamp OS X, Zümo 590 und die unterschiedliche Punkte in einer Route: Es gibt 2 verschieden Punkte die zur Routenerstellung in BaseCamp OS X, Zümo 590 zur Verwendung kommen: Wegpunkte/Zwischenziele mit

Mehr

Inhalt. 2 2016 asello GmbH

Inhalt. 2 2016 asello GmbH Kurzbeschreibung Inhalt Start...3 Der Startbildschirm... 4 Rechnungen erstellen...5 Rechnungen parken...10 Rechnungen fortsetzen... 11 Rechnungsübersicht...12 Rechnung ändern...14 Rechnung stornieren...15

Mehr

Erste Schritte 5. Start TomTom App... 5 Aktualisieren Ihrer TomTom App... 5 GPS-Empfang... 5. Route planen 6

Erste Schritte 5. Start TomTom App... 5 Aktualisieren Ihrer TomTom App... 5 GPS-Empfang... 5. Route planen 6 TomTom App Contents Erste Schritte 5 Start TomTom App... 5 Aktualisieren Ihrer TomTom App... 5 GPS-Empfang... 5 Route planen 6 Route planen... 6 Routenübersicht... 7 Ihre Route mit anderen teilen... 7

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote - ios Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen für

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Routenplanung und Navigation mit dem iphone

Routenplanung und Navigation mit dem iphone J. Lindner Consulting Beratung und Projektmanagement Internet, Intranet, Social Media, Enterprise 2.0 Routenplanung und Navigation mit dem iphone Eine kleine Anleitung Inhalt 1. Einleitung... 2 2. RouteConverter...

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

p-serie CoPilot und CoPilot Premium Persönliches Navigationsgerät Handbuch

p-serie CoPilot und CoPilot Premium Persönliches Navigationsgerät Handbuch p-serie Persönliches Navigationsgerät Handbuch CoPilot- und CoPilot Premium-Kits CoPilot- und CoPilot Premium-Kits CoPilot- und CoPilot Premium-Satellitennavigations- Kit für die persönlichen Navigationsgeräte

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App Zeiterfassung mit Bedienungsanleitung für die App Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installationsanleitung (für alle Versionen)... 3 Vorbereitung... 3 Installation mit Hilfe des Internet-Browsers... 4

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise 1. Einleitung: Bei der Software PocketCOMPAS handelt es sich nicht um ein Navigationssystem mit Start-Ziel-Führung. PocketCOMPAS ermöglicht

Mehr

Kommunikation per Apple Watch

Kommunikation per Apple Watch Kapitel Kommunikation per Apple Watch Die Apple Watch bietet im Prinzip sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten, über die auch das iphone verfügt nur in abgespeckter Form: Sie können E-Mails empfangen und

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k)

Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k) Anleitung Online-Buchungsportal (flow>k) Unser Online-Buchungsportal kann über alle Internetseiten von stadtteilauto aufgerufen werden und ist auch für den mobilen Webbrowser optimiert. Inhalt Login /

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Kontakteinträge und Adressbücher

Kontakteinträge und Adressbücher Kontakteinträge und Adressbücher Kontakte anlegen und speichern In den Ordner KONTAKTE wechseln und auf die Schaltfläche NEU klicken S n Die Kontaktdaten in die Formularfelder eingeben Die wichtigsten

Mehr

Hinweise zum neuen Buchungssystem

Hinweise zum neuen Buchungssystem Hinweise zum neuen Buchungssystem Login / Logout Öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stadtteilauto.info. Rechts oben finden Sie das Kundenlogin. Oder verwenden Sie den Buchen Button. Erster Login

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung zu. BMW Connected. Freude am Fahren

Zusatzbetriebsanleitung zu. BMW Connected. Freude am Fahren ba.book Seite 1 Mittwoch, 2. März 2011 10:03 10 Zusatzbetriebsanleitung zu BMW Connected Freude am Fahren BMW Connected Zu dieser Betriebsanleitung Verwendete Symbole * kennzeichnet Sonder- oder Länderausstattungen

Mehr

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de EMSZ Evangelisches MedienServiceZentrum Bilddatenbank der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de Bilddatenbank der Landeskirche Hannovers Anleitung für die redaktionelle Nutzung

Mehr

Exemplarisches Beispiel für den Gebrauch der SAFIN.NET-Software

Exemplarisches Beispiel für den Gebrauch der SAFIN.NET-Software Exemplarisches Beispiel für den Gebrauch der SAFIN.NET-Software Ausgangslage: Produkt-Rezeptur von SaniClean: 8 % Amidosulfonsäure 8 % Phosphorsäure 6 % Tensid (nicht ionisch) 78 % Wasser Ziele: Erstellen

Mehr

Bedienungsanleitung. Inhaltsangabe. Von Anfang an. Aufsperren. Teilen und Verfolgen. Weitere Funktionen. Alles über Ihr Lock

Bedienungsanleitung. Inhaltsangabe. Von Anfang an. Aufsperren. Teilen und Verfolgen. Weitere Funktionen. Alles über Ihr Lock Bedienungsanleitung Alles über Ihr Lock Inhaltsangabe Von Anfang an So laden Sie die App herunter Registrierung Einloggen Ein Schloss hinzufügen Ausloggen Aufsperren Tippen, um Aufzusperren Touch ID Passwort

Mehr

Handbuch. Bike GPS RichTrack Software. auf dem GPS Gerät VDO GP7

Handbuch. Bike GPS RichTrack Software. auf dem GPS Gerät VDO GP7 Handbuch Bike GPS RichTrack Software auf dem GPS Gerät VDO GP7 Inhalt: Einführung: Seite 2 Die ersten Schritte: Seite 2 Auswählen einer Karte: Seite 3 Auswählen einer Tour: Seite 4 Navigieren auf einer

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

HOSTED EXCHANGE EINRICHTUNG AUF SMARTPHONES & TABLETS

HOSTED EXCHANGE EINRICHTUNG AUF SMARTPHONES & TABLETS HOSTED EXCHANGE EINRICHTUNG AUF SMARTPHONES & TABLETS Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Einrichtung von Hosted Exchange auf Apple iphone... 2 Einrichtung von Hosted Exchange auf Apple ipad... 5 Einrichtung

Mehr