Gleichgewicht was ist das?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gleichgewicht was ist das?"

Transkript

1 Gleichgewicht was ist das? Das Gleichgewicht beschreibt die Fähigkeit des Körpers, in jeder Position (z.b. freier Sitz, Stand) oder Aktion (z.b. Gehen, Laufen), eine ruhige aufrechte Haltung und zielgerichtete Bewegungen zu ermöglichen. Diese Fähigkeit ist im Alter oft eingeschränkt. Anzeichen von Gleichgewichtsstörungen sind der Schwindel und unsicheres Gehen. Die Ursachen sind neben neurologischen und durchblutungsbedingten Erkrankungen gerade bei älteren Menschen oft in der Inaktivität zu suchen. Der Körper des Menschen passt sich an die, an ihn gestellten Erfordernisse an. Diese Anpassungsvorgänge werden durch Training (Reize auf das Nerv/Muskel System) hervorgerufen. Das ist das Prinzip, das im Sport und auch in der Rehabilitation zu Verbesserungen der Leistungsfähigkeit führt. Umgekehrt kommt es bei Inaktivität zur Verschlechterung der Leistungsfähigkeit. Älteren Menschen mit Gleichgewichtsstörungen soll diese Broschüre helfen, durch Training zu Hause oder in einer Gruppe, ihre Gleichgewichtsfähigkeit zu verbessern. Wie funktioniert das Gleichgewichtssystem? Unser Körper hat mehrere Wahrnehmungssysteme, deren Informationen im Gehirn und Rückenmark zusammenlaufen und die Grundlage der Gleichgewichtsfähigkeit darstellen. Ein Wahrnehmungssystem ist unser Auge. Es informiert uns über die Stellung des Körpers im Raum. Wichtig dabei ist das Erkennen des Horizontes und die Unterscheidung von oben und unten. Die Bedeutung unserer Augen für das Gleichgewicht können wir leicht testen, indem wir unsere Augen schließen. Der freie Stand wird unsicher und noch schwerer fällt uns das Gehen. Ein anderes Wahrnehmungssystem ist das Gleichgewichtsorgan im Innenohr. Es informiert über Drehbewegungen und Beschleunigungen des Körpers. Wir alle kennen das Gefühl, wenn wir durch einen Aufzug z.b. nach oben beschleunigt werden. Ein anderes Beispiel ist die plötzliche Lageveränderung beim Aufstehen. An diesen Wahrnehmungen ist besonders das Gleichgewichtsorgan beteiligt. Gleichgewichtstraining 1 1 Gleichgewichtstraining

2 Das dritte System liefert viele verschiedene Informationen aus unserem Körper: Der Tastsinn informiert uns z.b. über den Druck an den Fußsohlen. Messfühler in den Muskeln lassen uns den Spannungszustand in der Muskulatur spüren. Über Nervenfühler in den Gelenken werden wir über deren Stellung informiert, sogar wenn wir nicht hinschauen. Im zentralen Nervensystem (Rückenmark, Gehirn) werden alle Informationen verarbeitet. Als Reaktion wird dann die Muskulatur so eingesetzt, dass wir das Gleichgewicht aufrechterhalten können. Wie verändert sich das Gleichgewichtssystem im Alter? Im freien Stand sind geringe Schwankungen auch bei jungen und gesunden Menschen durchaus normal. Diesen leichten Schwankungen wird dann im Fußgelenk sofort entgegengesteuert, so dass ein Sturz ausbleibt. Ältere Menschen können im Fußgelenk nicht mehr so effektiv gegensteuern und regulieren die Ausgleichbewegungen über kleine Hüftbewegungen. Bei größeren Schwankungen wird bei jüngeren gesunden Menschen durch einen schnellen (Ausfall-) Schritt der Sturz abgewendet. Bei älteren Menschen kommt dieser Schritt oft zu spät oder die Kraft reicht nicht aus, um einen Sturz zu verhindern. Durch gleichzeitiges Anspannen von Beuge- und Streckmuskulatur versuchen ältere Menschen die Stabilität ihrer Gliedmaßen zu erhöhen, werden dadurch aber auch unbeweglicher. Neben einer schlechteren Sehfähigkeit, sind im Alter auch eine verlangsamte Übermittlung der Wahrnehmung (z.b. des Bodens) für das schlechtere Gleichgewicht verantwortlich. Weiterhin ist die geschwächte Muskulatur nicht mehr in der Lage, den Körper im Gleichgewicht zu halten. Ein schlechtes Gleichgewicht im Alter ist oft die Folge eines passiven Lebensstils. Solange Sie noch sehr aktiv sind werden Sie selten Probleme mit dem Gleichgewicht bekommen. Aber auch wenn Sie noch aktiv sind und Ihre Wohnung täglich verlassen, ist ein vorbeugendes Gleichgewichtstraining ratsam. Die Gleichgewichtsfähigkeit ist trainierbar Das Gleichgewicht ist genauso, wie die Kraft und die Ausdauer trainierbar. Wir wissen, dass sich Kleinkinder durch den ständigen Versuch von einem wackeligen zu einem sicheren Gangbild verbessern. Sportler, die regelmäßig Übungen mit akrobatischen Elementen trainieren, haben ein besseres Gleichgewicht als andere Sportler. Gleichgewichtstraining 2 2 Gleichgewichtstraining

3 Patienten mit Gleichgewichtsstörungen können sich durch gezieltes Training deutlich verbessern. Leider gibt es aber auch Anpassungserscheinungen zum Negativen hin. Das geschieht dann, wenn wir unser Gleichgewichtssystem nicht mehr fordern, z.b. wenn wir die meiste Zeit sitzen oder liegen. Bei den seltenen Gehversuchen hat man dann Probleme das Gleichgewicht zu halten. Warum sollten Sie Ihr Gleichgewicht trainieren? Spätestens wenn der Moment kommt, dass Sie bei alltäglichen Aufgaben ins Schwanken geraten und unsicher sind, sollten Sie mit einem Gleichgewichtstraining beginnen. Wenn Sie aber wegen dieser Unsicherheit alle Situationen vermeiden, in denen Ihr Gleichgewicht gefordert wird, kommen Sie in einen Teufelskreis und Ihr Körper wir sich daran gewöhnen und die Gleichgewichtsfähigkeit wird sich noch weiter verschlechtern. Eine sinnvolle Ergänzung des Gleichgewichtstrainings ist das Krafttraining, weil Ihre Muskulatur letztendlich die Ausgleichbewegungen ausführen muss. Beim Krafttraining ist besonders das Training der Beinmuskulatur und der Rumpfmuskulatur wichtig. Man sollte das Gleichgewicht natürlich auch vorbeugend trainieren, damit erst gar keine Probleme entstehen. Sehr gut geeignet dazu sind z.b. der Senioren- Tanz oder Tai Chi, oder auch andere sportliche Betätigungen, solange Sie dabei auf den Beinen und in Bewegung sind. Was muss man beim Gleichgewichtstraining beachten? Das Gleichgewichtssystem wird im Liegen und Sitzen kaum gefordert. Deshalb sind Übungen in diesen Positionen ungeeignet. Gut geeignet sind dagegen Übungen im Stand und im Gehen. Wer nicht ohne Hilfsmittel gehen kann, sollte zunächst im Stand üben. Dabei soll man sich nur dann festhalten, wenn es unbedingt nötig ist. Wichtig ist die Übungsintensität: Wir müssen die Übungen als so schwierig empfinden, dass wir an die Grenzen unserer Stabilität gelangen. Wir stehen oder gehen und variieren diese Übung so, dass wir sie als schwierig empfinden. Die Variationen sollten so gestaltet sein, dass der Aspekt der Genauigkeit beachtet wird, dass Übungen unter Zeitdruck durchgeführt werden und dass, wenn möglich der Untergrund variiert wird. Gleichgewichtstraining 3 3 Gleichgewichtstraining

4 Gibt es gesundheitsschädliche Nebenwirkungen beim Gleichgewichtstraining? Gesundheitsschädliche Nebenwirkungen sind beim Gleichgewichtstraining nicht bekannt. Trotzdem sollten Sie vor Beginn des Trainings mit Ihrem Arzt sprechen, ob aus seiner Sicht Bedenken gegen ein Training bestehen. Das größte Risiko besteht darin, dass Sie sich zu schwierige Übungen aussuchen und stürzen. Beginnen Sie deshalb mit leichten Übungen und steigern Sie den Schwierigkeitsgrad nur langsam. Was sollten Sie neben dem Gleichgewicht noch trainieren? Neben dem Gleichgewicht wird im Alter auch die Kraft, die Ausdauer und die Beweglichkeit schlechter. Deshalb sollten auch diese Fähigkeiten trainiert werden. Das Nachlassen der Kraft bemerken Sie z.b. daran, dass Ihnen Tätigkeiten schwerfallen, die Sie vor kurzem noch problemlos bewältigen konnten. Beim Krafttraining werden Gewichte gehoben oder man zieht an elastischen Bändern. Nur wenn Sie das Krafttraining als anstrengend empfinden, wird Ihre Muskulatur auch wirklich kräftiger. Ein solches Krafttraining kann man sehr gut mit dem Gleichgewichtstraining verbinden. Dabei sollten Sie mit dem Gleichgewichtstraining beginnen und danach das Krafttraining durchführen. Wenn Sie beim Spazierengehen bemerken, dass Sie schnell kurzatmig werden, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie Ihre Ausdauer trainieren sollten. Spazieren gehen, Schwimmen oder Radfahren sind ideale Möglichkeiten um Ihre Ausdauer zu verbessern. Bevor Sie mit dem Kraft- oder Ausdauertraining beginnen sollten Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt sprechen. Durch Kraft- wie auch durch Ausdauer- und Gleichgewichtstraining werden Sie sich eine gewisse Beweglichkeit erhalten. Bewegungseinschränkungen in den Gelenken, lassen sich in vielen Fällen durch gezielte Dehnübungen mit einem Physiotherapeuten oder Sportlehrer behandeln. Wie organisieren Sie Ihr Gleichgewichtstraining? Das Training sollte in ihren Tagesablauf passen. Die beste Tageszeit ist der späte Vormittag oder der späte Nachmittag. Mit individuellen Schwankungen ist Ihr Körper zu diesen Tageszeiten am leistungsfähigsten. Gleichgewichtstraining 4 4 Gleichgewichtstraining

5 Nehmen Sie sich für das Training etwa 20 bis 30 Minuten Zeit. Wählen Sie aus der Übungssammlung lieber wenige Übungen aus, aber trainieren Sie diese ausgiebig. Üben Sie in einer angenehmen Atmosphäre, z.b. mit ruhiger Musik. Der Raum, in dem Sie üben, sollte Ihnen genügend Platz bieten, um frei zu gehen. Dazu eignet sich fast jedes Zimmer oder aber auch ein breiter Wohnungsflur. Eine Sitzgelegenheit für die nötigen Pausen darf nicht fehlen. Eine weitere anwesende Person gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit. Sie brauchen sich für das Gleichgewichtstraining nicht vorher aufzuwärmen. Ihr Körper wird sich nach dem Training sehr schnell von der Anstrengung erholen, so dass ein tägliches Gleichgewichtstraining möglich ist. Um zu profitieren, sollten Sie aber nicht weniger als zweimal pro Woche trainieren. Wie trainiert man das Gleichgewicht? Um unser Gleichgewichtssystem zu verbessern, müssen wir unseren Körper in eine Situation versetzen, die unser Gleichgewicht fordert: Nun müssen die drei Wahrnehmungssysteme ausreichende Informationen liefern und das Gehirn muß eine entsprechende Bewegung veranlassen, die unser Gleichgewicht sichert. Beispiel: Wenn wir im Stand ein Bein heben, gerät unser Körper ins Schwanken, bis wir ihn ausbalanciert haben. In diesem kurzen Moment der Unsicherheit sind viele Informationen von unseren Wahrnehmungssystemen an das Gehirn geleitet worden. Dort wurden dann die Ausgleichsbewegungen im Fußgelenk oder auch mit den Armen veranlaßt. Wenn wir nun die Augen schließen fehlen uns wichtige Informationen. Trotzdem fallen wir nicht unbedingt hin. Das Gehirn kompensiert den Verlust an Informationen, indem es die anderen Informationskanäle stärker nutzt. Der wesentliche Trainingseffekt ist also, dass das Gehirn lernt, fehlende Informationen aus den Wahrnehmungssystemen durch Informationen aus anderen Bereichen auszugleichen. Wie finden Sie den richtigen Schwierigkeitsgrad für Ihr Gleichgewichtstraining? Fangen Sie mit leichteren Übungen an und steigern Sie dann die Schwierigkeit. Üben Sie zunächst im Stand und erst wenn Sie sich dabei sicher fühlen, sollten Sie mit Übungen im Gehen beginnen; zuerst vorwärts, später dann auch rückwärts. Die Augen sind in den ersten Trainingseinheiten immer offen und später, wenn Sie sich sicher fühlen, können Sie auch gelegentlich eine Übung mit geschlossenen Augen probieren. Sie können später den Schwierigkeitsgrad auch dadurch erhöhen, dass Sie die Übungen auf einer weichen Decke oder Matte ausführen. Gleichgewichtstraining 5 5 Gleichgewichtstraining

6 Versuchen Sie die Genauigkeit der Ausführung zu steigern: z.b. einen Fuß vor den anderen setzen und später genau auf einer Linie balancieren. Eine weitere Steigerung wäre es dann, möglichst schnell und genau auf der Linie zu balancieren. Für alle Übungen gilt: Sobald Sie glauben, dass Sie den Halt verlieren, müssen Sie die Übung abbrechen. Welche Übungen sind für das Gleichgewichtstraining geeignet? Übungen im Stand und im Gehen ohne Gerät sind besonders gut geeignet, es können aber auch viele Kleingeräte im Gleichgewichtstraining eingesetzt werden. Nach jeder Übung sollten Sie Ihre Beine etwas ausschütteln, damit Sie locker die nächste Übung beginnen können. Beginnen Sie mit Übungen im Stand. Versuchen Sie jede Stand-Übung etwa Sekunden lang zu halten: Standposition: Stehen Sie mit hüftbreit geöffneten Füßen. Konzentrieren Sie sich auf den Druck unter Ihren Fußsohlen. Versuchen Sie, beide Füße gleichmäßig zu belasten. Stehen Sie in aufrechter Haltung, den Blick gerade nach vorn. Die Arme hängen an der Seite herunter. Versuchen Sie sich in der Standposition auf Ihre Atmung zu konzentrieren. Dabei sollen Sie nicht übertrieben tief, sondern bewußt ein- und ausatmen. Aus der Standposition verlagern Sie Ihr Gewicht langsam auf das eine Bein und dann langsam auf das andere Bein. Beide Beine behalten dabei immer den Kontakt zum Boden. Der Körper bleibt aufrecht. Schieben Sie Ihren Schwerpunkt so weit zur Seite, bis das andere Bein fast völlig entlastet ist. Atmen Sie bei der Verlagerung auf das eine Bein ein und bei der Verlagerung zurück zur Mitte aus. Aus der Standposition verlagern Sie Ihr Gewicht im Wechsel langsam auf den Vorderfuß und auf die Ferse. Versuchen Sie dabei zu spüren, wie der Druckpunkt zur Fußspitze und zur Ferse wandert. Schieben Sie Ihren Schwerpunkt soweit nach vorne bzw. hinten, dass die Fersen bzw. Fußspitzen fast abheben. Kreisen Sie in der Standposition mit der Hüfte. Die Hände sind dabei in der Hüfte abgestützt. Beginnen Sie mit kleinen Kreisen und steigern Sie dann. Kreisen Sie in beide Richtungen. Gleichgewichtstraining 6 6 Gleichgewichtstraining

7 Drehen Sie sich in der Standposition über die Schulter nach hinten um. Die Füße bleiben dabei stehen, der Oberkörper dreht mit. Drehen Sie abwechselnd nach links und nach rechts. Versuchen Sie bei der Drehung nach hinten einzuatmen und bei der Drehung zurück auszuatmen. Drehen Sie sich in der Standposition über die Schulter nach hinten um. Die Füße bleiben dabei stehen, der Oberkörper dreht mit. Drehen Sie abwechselnd nach links und nach rechts. Unterstützen Sie die Drehung durch das Mitschwingen der Arme. Beginnen Sie langsam und steigern Sie dann das Tempo. Heben Sie in der Standposition die Arme zur Decke hoch. Beugen Sie dann den Körper nach vorne und führen die Hände zu den Füßen. Schauen Sie bei der Bewegung in Richtung der Hände (zur Decke / zum Boden). Versuchen Sie aus der Standposition mit einer Hand möglichst weit nach vorne zu reichen. Oberkörper und Schulter werden dabei leicht nach vorne geneigt. Üben Sie abwechselnd beide Seiten. Die oben beschriebenen Übungen sind schwieriger, wenn Sie in der Standposition die Füße so dicht aneinander stellen, dass sie sich berühren. Versuchen Sie zunächst nur in dieser Position ruhig zu stehen. Konzentrieren Sie sich wieder auf den Druck unter Ihren Fußsohlen. Versuchen Sie dann die oben beschriebenen Übungen. Sie können die Übungen auch schwieriger durchführen, indem Sie sich in Schrittstellung hinstellen. Üben Sie zuerst mit dem einen, dann mit dem anderen Fuß vorne. Auch hier gilt das Prinzip: zuerst nur ruhig stehen, auf die Füße konzentrieren und dann die Übungen versuchen. Stellen Sie sich in eine leichte Schrittstellung. Verlagern Sie das Gewicht auf den vorderen Fuß, so dass beim hinteren Fuß die Ferse abhebt. Verlagern Sie dann das Gewicht auf den hinteren Fuß, so dass am vorderen Fuß die Fußspitze abhebt. Deutlich schwieriger werden die Übungen, wenn Sie bei der Übung die Augen schließen. Versuchen Sie dies nur, wenn die Übung mit offenen Augen für Sie keine Schwierigkeit mehr darstellt. Sie können dann in der normalen Standposition, mit geschlossenen Füßen oder in Schrittstellung üben. Gleichgewichtstraining 7 7 Gleichgewichtstraining

8 Eine sehr schwere Übung ist der Tandem-Stand: Stellen Sie einen Fuß direkt vor den anderen, so daß die Ferse des vorderen Fußes die Fußspitze des hinteren Fußes berührt. Wenn Sie diese Position gut ausbalancieren können, verlagern Sie das Gewicht im Wechsel langsam auf den vorderen Fuß und auf den hinteren Fuß. Einbein-Stand: Verlagern Sie aus der Standposition das Gewicht langsam so weit auf ein Bein, dass Sie das andere Bein vom Boden abheben können. Versuchen Sie, diese Position einige Sekunden zu halten. Die Übungen im Gehen sollten Sie nach Möglichkeit ohne Hilfe, ggf. mit Stock oder mit der lockeren Hand eines Helfers versuchen. Versuchen Sie jede Gehvariation etwa 30 Sekunden lang. Nach jeder Übung sollten Sie eine kurze Pause einlegen (~ 20 Sekunden). In der Pause können Sie sich setzen oder aber auch normal gehen: Gehen Sie betont langsam. Versuchen Sie dabei bei jedem Schritt von der Ferse zur Fußspitze abzurollen. Versuchen Sie bei jedem Schritt kurz stehenzubleiben (Gehen wie ein Roboter). Gehen Sie mit betont großen Schritten. Drehen Sie sich beim Gehen nach links und rechts über die Schulter um. Schauen Sie beim Gehen hoch zur Decke und hinunter zum Boden. Drehen Sie sich beim Gehen um die eigene Achse. Sie können dazu jeweils stehen bleiben oder die Drehung während der Gehbewegung probieren. Versuchen Sie beim Gehen mit den Augen einen großen Kreis zu beschreiben: von der Decke über die Wände und den Boden. Steigen Sie beim Gehen über unsichtbare Hindernisse. Sie bestimmen dabei selbst die Anzahl der Hindernisse und ihre Größe. Gehen Sie seitwärts mit kleinen oder großen Anstellschritten. Gehen Sie einige Schritte mit geschlossenen Augen. Verlängern Sie je nach Sicherheit mit der Zeit die Anzahl der Schritte. Gleichgewichtstraining 8 8 Gleichgewichtstraining

9 Versuchen Sie einige der anderen oben genannten Übungen mit geschlossenen Augen. Sie können beim Gleichgewichtstraining auch Kleingeräte einsetzen. Versuchen Sie die Übungen im Stand oder in der Gehbewegung. Gut geeignet sind Luftballons und Sprungseile: Werfen Sie den Luftballon hoch und fangen Sie ihn wieder. Werfen Sie ihn zunächst nicht sehr hoch. Steigern Sie die Höhe mit der Zeit. Geben Sie den Luftballon mit der Hand um den Körper. Balancieren Sie den Luftballon auf der flachen Hand. Führen Sie den Luftballon so in großen Kreisen durch den Raum. Wechseln Sie die Hand. Spielen Sie den Luftballon mit der flachen Hand nach oben. Wechseln Sie Handfläche und Handrücken. Versuchen Sie auch den Ballon mit dem Kopf oder dem Ellbogen zu spielen. Spielen Sie den Luftballon mit der flachen Hand nach oben und gehen Sie dabei rückwärts. Spielen Sie den Luftballon mit dem Fuß. Legen Sie ein Sprungseil oder ein Stück dicke Schnur auf den Boden: Steigen Sie über die Schnur. Versuchen Sie auf der Schnur zu balancieren. Wenn dies zu schwer ist gehen Sie mit den Füßen möglichst dicht an der Schnur. Versuchen Sie mit den Füßen das Sprungseil in Form eines Buchstaben oder einer Zahl zu legen. Halten Sie sich fest und versuchen Sie die Form des Sprungseils (z.b. ein Buchstabe) mit dem Fuß zu ertasten. Dabei schauen Sie zur Decke oder schließen die Augen. Sie können natürlich auch mit anderen Gegenständen, wie Zeitung, Bierdeckel, Tücher usw. trainieren. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gleichgewichtstraining 9 9 Gleichgewichtstraining

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention Übungen zur Stärkung des Gleichgewichts

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention Übungen zur Stärkung des Gleichgewichts Gut für das Gleichgewicht Ein trainierter Gleichgewichtssinn gibt dem Pflegebedürftigen Sicherheit und Selbstvertrauen. Je abwechslungsreicher die Bewegungen, desto besser wird das Zusammenspiel von Muskeln

Mehr

Gleichgewichtstraining zu Hause

Gleichgewichtstraining zu Hause Gleichgewichtstraining zu Hause aktiv Was Sie über die Durchführung des Übungsprogramms wissen sollten Wie oft soll ich üben? Nehmen Sie sich für das Gleichgewichtstraining zwei- bis dreimal pro Woche

Mehr

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen FIT IM BÜRO Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen Verspannungen und Schmerzen im Rücken, im Nacken und an den Schultern diese Beschwerden kennen sehr viele Beschäftigte im Büro. Kein Wunder,

Mehr

Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po:

Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po: Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po: 2.2.4 15-Minuten-Workout Beine-Po-Fit 1 Ausgangsposition: Stellen Sie die Füße hüftbreit auseinander. Die Knie sind locker,

Mehr

für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese

für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese ÜBUNGSPROGRAMM für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER Herausgeber: Weserland-Klinik Bad Seebruch

Mehr

1 Krafttraining. www.aktiv-in-jedem-alter.de

1 Krafttraining. www.aktiv-in-jedem-alter.de 1 Krafttraining Fachliche Bearbeitung: Ulrich Lindemann, Dipl. Sportlehrer, Dr. med. Clemens Becker Geriatrisches Zentrum Ulm/Alb-Donau Bethesda Geriatrische Klinik Ulm Zollernring 26-28, D-89073 Ulm Telefon

Mehr

ÜBUNGSPROGRAMM. mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER

ÜBUNGSPROGRAMM. mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER ÜBUNGSPROGRAMM mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER Herausgeber: Weserland-Klinik Bad Seebruch Seebruchstraße 33 32602 Vlotho 1. Auflage Oktober

Mehr

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Kreiskliniken Traunstein - Trostberg GmbH Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Geriatrische Rehabilitation Kreisklinik Trostberg Standfest und sicher im Alter Liebe Senioren, im

Mehr

Zu diesem Buch 8. Zum Thema 9

Zu diesem Buch 8. Zum Thema 9 Inhalt Zu diesem Buch 8 Zum Thema 9 Stabile, belastbare Knie trotz Arthrose, Gelenkersatz oder verletzungsbedingten Schäden? Was Sie selbst für Ihre Kniegelenke tun können Ein Blick ins Knie 17 Wissenswertes

Mehr

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung Gezieltes Training verringert Sturzgefahr Die Gefahr zu fallen wächst mit zunehmendem Alter. Kraft, Beweglichkeit und Reaktionsvermögen lassen nach. Wer schlechter sieht oder hört, kann sich zudem nicht

Mehr

Physiotherapie bei Schwindel

Physiotherapie bei Schwindel St. Vincenz-Krankenhaus Limburg PHYSIOTHERAPIE PATIENTENINFORMATON Physiotherapie bei Schwindel Anleitung zum selbstständigen Üben und Tipps für den Alltag 13 Praktische Übungen Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Übungen die fit machen

Übungen die fit machen Übungen die fit machen Aufwärmübungen Übungen zum Aufwärmen sind für viele Sportler oftmals eine lästige Pflichtübung. Dennoch haben sie eine besondere Funktion: sie sollen eine optimale Leistungsbereitschaft

Mehr

Übungen zur Verbesserung der Haltung

Übungen zur Verbesserung der Haltung Übungen zur Verbesserung der Haltung Allgemeine Hinweise Wenn eine Haltungsschwäche von einer zu schwachen oder einer schlecht gedehnten Muskulatur herrührt, so kann durch ein gezieltes Dehn- und Kräftigungsprogramm

Mehr

Übungen zur Verbesserung der Haltung

Übungen zur Verbesserung der Haltung Übungen zur Verbesserung der Haltung Allgemeine Hinweise Wenn eine Haltungsschwäche von einer zu schwachen oder einer schlecht gedehnten Muskulatur herrührt, so kann durch ein gezieltes Dehn- und Kräftigungsprogramm

Mehr

Darauf sollten Sie achten. Sechs Übungen zum Aufwärmen. Übungen für Fortgeschrittene. Übungen für Einsteiger. 3. Hampelmann. 1. Grätschstand..

Darauf sollten Sie achten. Sechs Übungen zum Aufwärmen. Übungen für Fortgeschrittene. Übungen für Einsteiger. 3. Hampelmann. 1. Grätschstand.. Darauf sollten Sie achten Gleichgültig, wie fit Sie bereits sind, oder welche Muskeln Sie kräftigen wollen: Muskeln sind im kalten Zustand ein recht sprödes Gewebe. Wärmen Sie sich deshalb vor jedem Kräftigungsprogramm

Mehr

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Allgemeine Hinweise zu den Übungen Für alle haltenden, statischen Übungen mit kleinen Wippbewegungen gilt: Anfänger: : 2-3 Sätze mit einer Dauer von je ca. 20 Sekunden

Mehr

Übungen zur Entspannung und zum Aufwärmen

Übungen zur Entspannung und zum Aufwärmen en zur Entspannung und zum Aufwärmen 1 2 Stellen Sie Ihre Füße in hüftbreitem Abstand parallel nebeneinander. Stehen Sie in entspannter Weise aufrecht. Lösen Sie mögliche Spannungen in der Mundpartie,

Mehr

Kräftigungsübungen... 2. Ausdauerübungen... 4. Mobilisationsübungen... 5. Zur Ruhe kommen... 6. Augenübungen... 7. Koordinationsübungen...

Kräftigungsübungen... 2. Ausdauerübungen... 4. Mobilisationsübungen... 5. Zur Ruhe kommen... 6. Augenübungen... 7. Koordinationsübungen... 3 5 Minuten am Beginn der Unterrichtsstunde bringen Energie und Konzentration zurück! Kräftigungsübungen... 2 Ausdauerübungen... 4 Mobilisationsübungen... 5 Zur Ruhe kommen... 6 Augenübungen... 7 Koordinationsübungen...

Mehr

Die besten Übungen am Arbeitsplatz

Die besten Übungen am Arbeitsplatz Die besten Übungen am Arbeitsplatz 1. Die Hängematte Dehnung der Schultermuskulatur und des oberen Rückens, die Übung verbessert die Durchblutung in diesem Bereich, löst Verspannungen und macht sich positiv

Mehr

Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Einführung Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen führen zu Bewegungsmangel und verursachen

Mehr

Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich

Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich Erläuterungen zum Krafttraining: Das Krafttraining soll vor allem die Rumpfstabilität der Spielerinnen verbessern, da eine verbesserte Rumpfstabilität

Mehr

Anleitung und Tipps Gleichgewichtstraining für ältere Menschen

Anleitung und Tipps Gleichgewichtstraining für ältere Menschen Anleitung und Tipps Gleichgewichtstraining für ältere Menschen Vorwort Ihr Gleichgewicht gibt Ihnen Sicherheit auf Schritt und Tritt: im Haushalt, im Straßenverkehr und beim Spiel mit den Enkeln. Meist

Mehr

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur Fitnessübungen für den Schneesport Level 2 mittel Beim Skifahren und Snowboarden wird die Rumpf und Beinmuskulatur besonders stark gefordert. Eine gute körperliche Verfassung verbessert das technische

Mehr

40 Übungen mit dem Winshape-Belt

40 Übungen mit dem Winshape-Belt 40 Übungen mit dem Winshape-Belt Glückwunsch zu Deinem brandneuen modischen Trainingsgerät. Unser Winshape- Belt sieht nicht nur klasse aus und lässt sich vielfach mit Deinen Sport- und Freizeitklamotten

Mehr

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen.

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen. Jacobson-Training Lange Version Kopfschmerzen lassen sich in ihrer Frequenz und Intensität durch eine Stabilisierung des vegetativen Nervensystems und einer damit verbundenen Anhebung der individuellen

Mehr

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur Fitnessübungen für den Schneesport Level 3 schwierig Beim Skifahren und Snowboarden wird die Rumpf und Beinmuskulatur besonders stark gefordert. Eine gute körperliche Verfassung verbessert das technische

Mehr

Aktiv-Übungen Basisprogramm

Aktiv-Übungen Basisprogramm Die Yakult Aktiv-Übungen stellen ein ganzheitliches Trainingsprogramm dar, mit dem Sie fit, stabil und beweglich werden bzw. bleiben. In nur 15 bis 30 Minuten können Sie viele Körperteile und Muskeln optimal

Mehr

Ausdauertraining für Fitness und Gesundheit

Ausdauertraining für Fitness und Gesundheit Ausdauertraining für Fitness und Gesundheit Ein spezielles Programm für Einsteiger und Wiederbeginner Erarbeitet von Prof. Dr. Georg Wydra Trainingsprogramm Ausdauer 2 Vorbemerkungen Zielstellung Ziel

Mehr

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1 Grundsätzliches zum Kräftigen Nur über eine gut trainierte Muskulatur können Sie sich durch eine bessere Körpervorspannung vor Verletzungen schützen. So verbessern Sie Ihre Laufleistung und Bewegungsökonomie.

Mehr

Sport-Thieme Balance-Pad Premium

Sport-Thieme Balance-Pad Premium Übungsanleitung Sport-Thieme Balance-Pad Premium Art.-Nr. 11 132 0002 Vielen Dank, dass Sie sich für ein Sport-Thieme Produkt entschieden haben! Damit Sie viel Freude an diesem Gerät haben und die Sicherheit

Mehr

Rückengymnastik: Fit im Alltag

Rückengymnastik: Fit im Alltag Rückengymnastik: Fit im Alltag Die besten Übungen für einen beweglichen und kraftvollen Rücken. Max Hermann, Weinfelderstrasse 74, 8580 Amriswil www.wohlfühlpraxis-amriswil.ch Übung 1: Vierfüssler Das

Mehr

Warm-Up. Aufwärm-& Dehnübungen. Warm-Up Übungen. Krafttraining. Bevor Sie loslegen

Warm-Up. Aufwärm-& Dehnübungen. Warm-Up Übungen. Krafttraining. Bevor Sie loslegen Warm-Up Aufwärm-& Dehnübungen Warm-Up Übungen Dehnübungen sind ein wichtiger Bestandteil jedes Fitnesstrainings. Verkürzte Muskeln werden wieder in ihren Ausgangszustand gebracht und können sich dadurch

Mehr

Gymnastik - Die furchtbaren 20!

Gymnastik - Die furchtbaren 20! Gymnastik - Die furchtbaren 20! von Günter Steppich (URL: bb-coach) Obwohl eine ganze Reihe althergebrachter Dehnungs- und Kräftigungsübungen nach dem aktuellen Stand der Sportwissenschaft wegen Unzweckmäßigkeit

Mehr

Bild links: Übung mit dem Balance Block. Bild Mitte, rechts: Übungen mit dem Brasil 2er-Set

Bild links: Übung mit dem Balance Block. Bild Mitte, rechts: Übungen mit dem Brasil 2er-Set RÜCKENFIT ARBEITEN So bleibt Ihr Rücken gesund Rückengymnastik ist der beste Weg. Gerade für Beschäftigte, die viel sitzen oder auch gewerbliche Beschäftigte, die schwer heben müssen, ist es wichtig regelmäßig

Mehr

TIEMU Brasil Seite 1

TIEMU Brasil Seite 1 TIEMU Brasil Seite 1 Die Brasil s wiegen jeweils 270 Gramm und besitzen ein intelligentes Innenleben (Gewichtsfüllung und Hohlraum), dessen Hoch- und Tiefschütteln klar die kleine Bewegungsamplitude während

Mehr

PILATES BRASIL GABI FASTNER

PILATES BRASIL GABI FASTNER PILATES BRASIL GABI FASTNER ÜBUNGSKATALOG PILATES BRASIL PILATES BRASIL Die Brasils wiegen jeweils 270 Gramm und besitzen ein intelligentes Innenleben (Gewichtsfüllung und Hohlraum), dessen Hoch- und Tiefschütteln

Mehr

Übungen auf instabiler Unterlage

Übungen auf instabiler Unterlage Übungen auf instabiler Unterlage Sicher stehen sicher gehen. Weitere Informationen auf /instabil Training auf instabiler Unterlage Möchten Sie sich zusätzlich herausfordern? Auf instabiler Unterlage ausgeführt,

Mehr

Der gutartige Lagerungsschwindel

Der gutartige Lagerungsschwindel ALLES DREHT SICH ALLES DREHT SICH Der gutartige Lagerungsschwindel Im Gleichgewicht INFORMATIONEN FÜR DEN PATIENTEN Damit das Gleichgewicht gehalten werden kann, muss das Gehirn verschiedene Informationen

Mehr

Kräftigung" der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l"" '.. ~.

Kräftigung der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l '.. ~. Kräftigung der Gesäß- und Rumpfmuskulatur Endstellung Auf dem Rücken liegend beide Beine aufstellen. Die Arme liegen in "U-Halte" neben dem Kopf. Das Gesäß nun anheben, bis sich Oberschenkel, Gesäß und

Mehr

Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz

Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz Ausgangslage Durchschnittlich ein Drittel unserer Zeit verbringen wir am Arbeitsplatz und deshalb ist es wichtig, dass dieser den Anforderungen einer modernen Arbeitswelt

Mehr

Exercises im Stand. 3Die Mittelstufe:

Exercises im Stand. 3Die Mittelstufe: 3Die Mittelstufe: Exercises im Stand In diesem Kapitel erwartet Sie ein tänzerisch-athletisches Körpertraining mit dynamischen und intensiven Elementen aus Ballett, Yoga und Pilates. Die Übungen sind ein

Mehr

Aktiv-Übungen Basisprogramm

Aktiv-Übungen Basisprogramm Die Yakult Aktiv-Übungen stellen ein ganzheitliches Trainingsprogramm dar, mit dem Sie fit, stabil und beweglich werden bzw. bleiben. In nur 15 bis 30 Minuten können Sie viele Körperteile und Muskeln optimal

Mehr

Übungsprogramm Rumpf

Übungsprogramm Rumpf Übungsprogramm Rumpf - 14 Übungen gegen Rückenbeschwerden - Der Rücken wird durch statische, muskuläre Beanspruchungen, z. B. bei langem Stehen am Arbeitsplatz, belastet und reagiert häufig mit schmerzhaften

Mehr

Das Problem Geschwächter Beckenboden

Das Problem Geschwächter Beckenboden Das Problem Geschwächter Beckenboden BeYourself Personal Training www. beyourself-pt.de Manuel Michalski Personal Trainer Die Lösung Training für den Beckenboden Eine Schwangerschaft und die Geburt eines

Mehr

Dehnübungen. Dehnen der Beininnenseite. Brustmuskel dehnen

Dehnübungen. Dehnen der Beininnenseite. Brustmuskel dehnen Dehnübungen Dehnen der Beininnenseite Die Adduktoren gehören zu den Muskelgruppen, die stark zur Verkürzung neigen. Deshalb sollte diese Dehnübung regelmäßig beim Fitness workout trainiert werden, da im

Mehr

Prinzip der diagonalen Koordination

Prinzip der diagonalen Koordination Prinzip der diagonalen Koordination Ziel der diagonalen Koordination (asymmetrisches Rumpfkrafttraining) ist es, den Rumpf als schwaches Bindeglied zwischen Unter- und Oberkörper zu kräftigen, sowie das

Mehr

Hinweise und Übungen

Hinweise und Übungen Hinweise und Übungen Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, mit diesem Übungsheft wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, die richtigen Übungen nach der Operation immer und überall durchführen

Mehr

Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer

Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer mit Anne Poleska und Thomas Rupprath Leistungssportlich Schwimmen zu betreiben, bedeutet wesentlich mehr als nur im Schwimmbecken seine Bahnen zu ziehen.

Mehr

Informationen zur Leistungsdiagnose

Informationen zur Leistungsdiagnose Kraftübungen ohne Geräte ALLGEMEINE TIPPS Die Zusammenstellung des Übungskataloges wird je nach Auswahl und Wirkung in verschiedene Farbbereiche unterteilt! Geburtsdatum: Die Muskelgruppen... werden gekennzeichnet

Mehr

Stretching/Entspannung nach einem schweißtreibendem Training rundet das perfekte Workout für Körper und Seele ab.

Stretching/Entspannung nach einem schweißtreibendem Training rundet das perfekte Workout für Körper und Seele ab. Workout ist ein abwechslungsreiches Kräftigungstraining für den ganzen Körper. Fitnessübungen für Bauch, Beine, Po straffen die Problemzonen gezielt durch aktiven Muskelaufbau und bauen hierbei die Fettpolster

Mehr

Koordinative Physiotherapie für Patienten mit Ataxie Seite 1

Koordinative Physiotherapie für Patienten mit Ataxie Seite 1 Koordinative Physiotherapie für Patienten mit Ataxie Seite 1 Liebe Patientin, lieber Patient diese Informationsbroschüre zur Physiotherapie bei Ataxie (griech.: ataxia, Unordnung), soll Betroffenen helfen

Mehr

Artikel Nr.: 33370. Rückentrainer

Artikel Nr.: 33370. Rückentrainer Artikel Nr.: 33370 Rückentrainer Der Rückentrainer ist speziell für das wirbelsäulenschonende Training der Rückenmuskulatur entwickelt worden. Gerade in der heutigen Zeit, wo häufiges Sitzen vielfach zu

Mehr

Beckenbodengymnastik. für einen kräftigen Beckenboden. Praxis für Physiotherapie - Reinhard Jesse - Dietrich-Bonhoeffer-Straße 13 17192 Waren/Müritz

Beckenbodengymnastik. für einen kräftigen Beckenboden. Praxis für Physiotherapie - Reinhard Jesse - Dietrich-Bonhoeffer-Straße 13 17192 Waren/Müritz Beckenbodengymnastik Praxis für Physiotherapie - Reinhard Jesse - Dietrich-Bonhoeffer-Straße 13 17192 Waren/Müritz Telefon: 03991/ 12 15 34 E-Mail: info@physiotherapie-reinhard-jesse.de www.physiotherapie-reinhard-jesse.de

Mehr

PZ-Kur 2015 Bewegungstipps PilatesWorkout

PZ-Kur 2015 Bewegungstipps PilatesWorkout Trainieren Sie Ihr Powerhouse! AOK-Sport-Expertin Ursula Jacoby zeigt, wie Sie es richtig machen. PilatesWorkout ist ein effizientes, sanftes Training, das die Tiefenmuskulatur kräftigt. Schon nach kurzer

Mehr

Jogging: Kraft- und Dehnübungen

Jogging: Kraft- und Dehnübungen MERKBLATT Seite 1/5 Jogging: Kraft- und Dehnübungen Nach einer längeren Pause sollte man sich gut aufs Lauftraining vorbereiten. Dadurch lassen sich Fehlbelastungen und Schäden verhindern. Der Zürcher

Mehr

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl)

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) LZW - der Trainingsplan Mobilisieren Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) Aufwärmen 5 Minuten locker und aufrecht gehen, um den Körper in Schwung zu bringen. Läufer-Armhaltung einnehmen.

Mehr

Der Taschentrainer mit. 50 Übungen. für mehr Kraft und Beweglichkeit. www.physio-vital.at

Der Taschentrainer mit. 50 Übungen. für mehr Kraft und Beweglichkeit. www.physio-vital.at Der Taschentrainer mit 50 Übungen für mehr und www.physio-vital.at Den Taschentrainer gibt es auch als App: 1. Downloaden Sie die App kostenlos auf www.physio-vital.at 2. Öffnen Sie die App und starten

Mehr

Yoga / Pilates-Übungen für Kinder

Yoga / Pilates-Übungen für Kinder Yoga / Pilates-Übungen für Kinder Wir haben Nils (9 Jahre) und Linus (6 Jahre) bei Ihren ersten Yoga bzw. Pilates-Stunden begleitet und zeigen hier einige kindgerechte Übungen. Aus der Tierwelt: Der "Frosch"

Mehr

RÜCK HALT. Übungen für Ihren Rücken

RÜCK HALT. Übungen für Ihren Rücken RÜCK HALT Übungen für Ihren Rücken Liebe Patientin, lieber Patient, Mut machen, unterstützen: Das heißt jemandem den Rücken stärken. Und genau das brauchen Sie jetzt, egal ob Sie wegen Rückenbeschwerden

Mehr

1. Bewegungsaufgabe: reduzierter Unterarmstütz Ausgangsposition: Endposition: Bewegungsauftrag: -Position der Ellbogen direkt unter der Schulter

1. Bewegungsaufgabe: reduzierter Unterarmstütz Ausgangsposition: Endposition: Bewegungsauftrag: -Position der Ellbogen direkt unter der Schulter Rumpfstabilisation Ziel: Kräftigung der Muskulatur der gesamten Wirbelsäule in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Positionen 1. Bewegungsaufgabe: reduzierter Unterarmstütz Endposition: -Position der

Mehr

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch 4. Sonstige a) seitlicher Crunch Setzen Sie sich mit angewinkelten Beinen auf eine Gymnstikmatte. Die Fußsohlen sind auf dem Boden, die Ellebogen zeigen nach außen, die Hände sind hinter den Ohren. Legen

Mehr

Allgemeine Infos: Dehnung:

Allgemeine Infos: Dehnung: Nach der OP sind der Körper und die Muskulatur sehr geschwächt. Hier nun ein paar Übungen für Zuhause, damit ihr schnell wieder auf die Beine kommt... Zuvor sollte mit einem Arzt oder Physiotherapeuten

Mehr

Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club

Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club Von Peter Greif, November 2003 Nichts wird in unserer Szene mehr vernachlässigt als die Kräftigung und Dehnung der wichtigsten zum Laufen benötigten Muskeln.

Mehr

Gleichgewichtsund Krafttraining. Informationen und Tipps für das Training im Alter

Gleichgewichtsund Krafttraining. Informationen und Tipps für das Training im Alter Gleichgewichtsund Krafttraining Informationen und Tipps für das Training im Alter 2004, Felix Platter-Spital Denise Schwaller, Physiotherapeutin Stefan Schmidlin, Physiotherapeut Hansueli Schläpfer, Physiotherapeut

Mehr

Das erste Trimester (1. 12. Schwangerschaftswoche)

Das erste Trimester (1. 12. Schwangerschaftswoche) Praxis Das erste Trimester (1. 12. Schwangerschaftswoche) Das erste Trimester einer Schwangerschaft ist geprägt von Umstellung, Einstellung und Akzeptanz. Der gesamte Körper muss sich erst auf die neue

Mehr

Stressbewältigung im Alltag durch Progressive Muskelentspannung

Stressbewältigung im Alltag durch Progressive Muskelentspannung Kongress Pflege 2015 30. und 31. Januar 2015 Workshop 11 16.30 18.00 Uhr Stressbewältigung im Alltag durch Zuviel Stress macht krank aktuelle Umfrage Rückenschmerzen, Muskelverspannungen 73 Erschöpfung,

Mehr

Model Annika McKay/Mega Models. Stretchen und Relaxen

Model Annika McKay/Mega Models. Stretchen und Relaxen Model Annika McKay/Mega Models Stretchen und Relaxen Übungen für Sport und Alltag >> >> >> Das Programm: Endlich richtig dehnen: Die besten Übungen für mehr Beweglichkeit (ab S. III) Alles klar: Antworten

Mehr

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern

Mehr

Die Rückenschule fürs Büro

Die Rückenschule fürs Büro Die Rückenschule fürs Büro Seite 1 von 5 Wenn möglich halten Sie Meetings und Besprechungen im Stehen ab und nutzen Sie für den Weg zum Mittagessen die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Die Rückenschule

Mehr

Krafttraining 18 Übungen für zu Hause

Krafttraining 18 Übungen für zu Hause Krafttraining 18 Übungen für zu Hause von Dr. Wolfgang Kernbauer (Grafik: Rudolf Horaczek) 1. Beinrückheben I (Rückenstrecker, Hüftstrecker und Ischiocrurale Muskulatur) 2. Gerader Crunch (Bauchmuskeln)

Mehr

Bereit für die Piste. Tipp: Wenn Sie die Übung mit geschlossenen Augen durchführen, trainieren Sie Ihren Gleichgewichtssinn besonders gut.

Bereit für die Piste. Tipp: Wenn Sie die Übung mit geschlossenen Augen durchführen, trainieren Sie Ihren Gleichgewichtssinn besonders gut. Bereit für die Piste Sie träumen schon davon, elegant durch den Pulverschnee zu wedeln? Für den Abfahrtslauf braucht man Kraft, Geschmeidigkeit und Kondition. Ein paar Wochen vor dem Skiurlaub sollten

Mehr

TRAINING 1. Für extra Motivation darf gerne die Musik etwas aufgedreht werden. Ideal sind Tracks mit einem BPM von

TRAINING 1. Für extra Motivation darf gerne die Musik etwas aufgedreht werden. Ideal sind Tracks mit einem BPM von TRAINING 1 Dieses Training bedarf keiner Hilfsmittel und nur wenig Platz. Ich führe dich in die Übung ein, erkläre Haltung und Ausführung, zeige dir mit Fotos den Bewegungsablauf und gebe dir 3 Optionen

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT Wie man die Übungen während der Schwangerschaft abändern kann... Bitte vergewissere dich, dass du all diese Abänderungen verstehst und dass du weißt, wie du sie in der

Mehr

Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung

Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung Ziele unserer Lauftreffs Wir unterhalten im ganzen Kanton Thurgau Lauftreffs und treffen uns regelmässig zu Long Jogs und Sonntagstrainings. Primäres Ziel der

Mehr

PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson

PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PMR was ist das? Die Progressive Muskelrelaxation wurde in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts vom amerikanischen

Mehr

Tai Chi - die Kunst sich richtig zu bewegen Standfest bleiben - wie wir das Gleichgewicht halten Reutlingen bewegt sich

Tai Chi - die Kunst sich richtig zu bewegen Standfest bleiben - wie wir das Gleichgewicht halten Reutlingen bewegt sich Ausgabe 4 - Mai 2012 Ausgabe 4 Mai / Juni 2012 Tai Chi - die Kunst sich richtig zu bewegen Standfest bleiben - wie wir das Gleichgewicht halten Reutlingen bewegt sich Schritt halten aktiv älter werden

Mehr

Übung 1. Setzen Sie sich nach dem Schlafen auf die Bettkante und regen Sie vor dem Aufstehen Ihren Kreislauf an.

Übung 1. Setzen Sie sich nach dem Schlafen auf die Bettkante und regen Sie vor dem Aufstehen Ihren Kreislauf an. Übung 1 Setzen Sie sich nach dem Schlafen auf die Bettkante und regen Sie vor dem Aufstehen Ihren Kreislauf an. Abrollen Bewegen Sie Ihre Füsse von den Fersen zu den Zehen auf und ab. Variante: Trippeln

Mehr

Aufwärmen/Entspannen. Gönnen Sie sich nach dem Training eine Entspannung

Aufwärmen/Entspannen. Gönnen Sie sich nach dem Training eine Entspannung Aufwärmen/Entspannen Führen Sie die Bewegungen langsam und kontrolliert auf jeder Körperseite mindestens 4 Mal durch. Lassen Sie den Atem fliessen. 1) Kopf Mit dem Kopf nicken. Die Übung mobilisiert die

Mehr

den Überblick behalten

den Überblick behalten Bewegung lohnt sich Anna-Lena Ramm, Pixelio den in Balance Überblick behalten mobil & beweglich standfest & stark fit & geschickt im Lot! Freie und Hansestadt Wie wohl wir uns im Alltag fühlen hängt in

Mehr

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz für Die dargestellten Ausgleichsübungen können Sie regelmäßig zwischendurch am Arbeitsplatz durchführen. Nehmen Sie die jeweils beschriebene

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

15 Minuten Workout Trainingsplan

15 Minuten Workout Trainingsplan 15 Minuten Workout Trainingsplan Jeder wünscht sich, einen flachen Bauch, feste Oberschenkel und einen knackigen Po zu haben? Du wahrscheinlich auch. Mit diesem 15 Minuten Workout kannst Du viel erreichen.

Mehr

Übungen für Bauch, Beine und Po

Übungen für Bauch, Beine und Po en für Bauch, Beine und Po Der Ausfallschritt Der Seitenlift Stellen Sie sich aufrecht hin und stützten Sie die Hände in die Hüften. Machen Sie nun mit einem Bein einen Ausfallschritt nach vorn. Der andere

Mehr

Dänk a Glänk. Kraftmaschine im Taschenformat

Dänk a Glänk. Kraftmaschine im Taschenformat Dänk a Glänk a Glänk Die Das richtige Thera-Band Prävention. Kraftmaschine im Taschenformat Suva Schweizerische Unfallversicherungsanstalt Freizeitsicherheit Postfach, 6002 Luzern Für Auskünfte: Telefon

Mehr

Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden

Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden Die Schulterbrücke: In Rückenlage auf den Boden legen, die Beine aufstellen und tief einatmen. Beim Ausatmen den Oberkörper nach oben bewegen bis Oberschenkel,

Mehr

Fitnessplan: Wochen 7 12

Fitnessplan: Wochen 7 12 Fitnessplan: Wochen 7 12 Jetzt haben Sie sich mit unserem einführenden Fitnessprogramm eine Fitnessbasis aufgebaut und sind bereit für unser Fitnessprogramm für Fortgeschrittene. Auch hier haben Sie die

Mehr

Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie sich bequem hin.

Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie sich bequem hin. Anleitung :aktive Entspannung nach Jacobson Muskelentspannung für Patienten Langform Bitte nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein, in der sie eine Weile ohne Schwierigkeiten sitzen können oder legen sie

Mehr

me-first.ch Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Gesund am Computer

me-first.ch Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Gesund am Computer Ergonomie am ComputerArbeitsplatz Einleitung Ergonomie ist eine wichtige Angelegenheit, um die Sie sich bereits nach Kauf Ihres Computer oder Notebooks und evtl. Peripheriegeräten kümmern sollten. Nur

Mehr

Kay Bartrow Blackroll - Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl

Kay Bartrow Blackroll - Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl Kay Bartrow Blackroll - Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl Leseprobe Blackroll - Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl von Kay Bartrow Herausgeber: MVS Medizinverlage Stuttgart

Mehr

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Freihanteltraining bietet einen großen Vorteil gegenüber Gerätetraining: Es werden zusätzlich zur trainierten Muskulatur auch stabilisierende Muskelschlingen

Mehr

Funktionelles Krafttraining

Funktionelles Krafttraining Funktionelles Krafttraining Funktionale Kraft Im Athletiktraining geht es um das Training der funktionellen Kraft, d.h. dem Zusammenspiel von Koordination der Muskeln und Stabilität des Körperkerns. Nur

Mehr

MediFit Manual. Achten Sie bei der Wahl des Medizinballes darauf, dass der Ball in Punkto Größe und Gewicht zu Ihrem Körperbau passt.

MediFit Manual. Achten Sie bei der Wahl des Medizinballes darauf, dass der Ball in Punkto Größe und Gewicht zu Ihrem Körperbau passt. MediFit Manual Effektives Ganzkörpertraining Medizinball Workout Ein Medizinball ist ein optimales Trainingsgerät mit vielseitigen Einsatzgebieten, mit dem man fast alle Muskelgruppen im Körper trainieren

Mehr

«Top 10» für den Winter.

«Top 10» für den Winter. «Top 10» für den Winter. Suva Freizeitsicherheit Postfach, 6002 Luzern Auskünfte Tel. 041 419 51 11 Bestellungen www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58 51 Autoren Dr. Hans Spring, Leiter Sportmedizinischer

Mehr

Was Sie bei der Rückbildungsgymnastik unbedingt beachten sollten. Was Rückbildungsgymnastik bewirkt

Was Sie bei der Rückbildungsgymnastik unbedingt beachten sollten. Was Rückbildungsgymnastik bewirkt Was Sie bei der Rückbildungsgymnastik unbedingt beachten sollten Mit den Übungen können Sie ab der 4. Woche nach der Entbindung beginnen. ei Kaiseroder Dammschnitt befragen Sie bitte vorher Ihren rzt oder

Mehr

Praktische Tipps zur Betreuung von Schlaganfall-Patienten

Praktische Tipps zur Betreuung von Schlaganfall-Patienten Rehabilitations-Zentren Klinik Judendorf Strassengel klinik Wilhering Praktische Tipps zur Betreuung von Schlaganfall-Patienten Hilfe zur Selbsthilfe gilt als Richtlinie, muss individuell angepasst werden

Mehr

Gebrauchs- und Trainingsanleitung ZUGSEILE

Gebrauchs- und Trainingsanleitung ZUGSEILE Gebrauchs- und Trainingsanleitung ZUGSEILE für Schwimmer ACHTUNG: Bitte Sicherheits- Hinweise dieser Anleitung genau beachten! Sport-Thieme GmbH 38368 Grasleben www.sport-thieme.de Tel. 0 53 57-1 81 81

Mehr

Entwicklung der Gleichgewichtsfähigkeit mit dem Pezziball

Entwicklung der Gleichgewichtsfähigkeit mit dem Pezziball Betrifft 28 DR. MARTIN HILLEBRECHT Entwicklung der Gleichgewichtsfähigkeit mit dem Pezziball 1. EINLEITUNG Die Gleichgewichtsfähigkeit zählt zu den koordinativen Fähigkeiten und hilft in vielen sportlichen

Mehr

Die 5 Tibeter 1. Übungen zur Kräftigung und Regulierung des ganzen Körpers und seiner Systeme insbesondere des Hormonsystems

Die 5 Tibeter 1. Übungen zur Kräftigung und Regulierung des ganzen Körpers und seiner Systeme insbesondere des Hormonsystems Die 5 Tibeter 1 Übungen zur Kräftigung und Regulierung des ganzen Körpers und seiner Systeme insbesondere des Hormonsystems Mag. Manfred Schwarzhofer manfred@schwarzhofer.com www.schwarzhofer.com 1 Peter

Mehr

ReSuM-Bewegungskatalog

ReSuM-Bewegungskatalog ReSuM-Bewegungskatalog Kräftigen, dehnen und lockern verschiedener Körperregionen Übung: 10-21 Übung: 22-26 Übung: 5-9 Übung: 27-34 Übung: 1-4 Übung: 35-37 Übung: 38-48 Übung: 49-55 Kräftigungsübungen

Mehr

Basis-Programm. Kräftigen & Dehnen

Basis-Programm. Kräftigen & Dehnen Basis-Programm Kräftigen & Dehnen Kräftigung - Rumpfmuskulatur Bodendrücker Ausgangsposition: Vierfüßer (Knie hüftbreit geöffnet unter der Hüfte Hände schulterbreit geöffnet unter der Schulter) Rumpfspannung

Mehr