Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Gregor Hilger BEFUNDDOKUMENTATION. Gregor Hilger

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Gregor Hilger BEFUNDDOKUMENTATION. Gregor Hilger"

Transkript

1 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. BEFUNDDOKUMENTATION

2 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung Thermopapier Speichermedien MOD-Laufwerk CD / DVD / Diskette / USB Festplatte / Server / PACS

3 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts Textur/Größe 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Parotis Submandib. re li re li SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung Befundbögen: Formulare Mundboden rechts Schilddrüse rechts HY re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

4 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung Befundbögen: Formulare Speichermedien Festplatte / Server

5 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung netzwerkfähige Archivierungsprogramme Medizinische Datenbanken zur Bild- und Befundarchivierung Datensicherung gegeben KISS auf Server Datenbank auf Server Ultraschall- Gerät Bilddoku

6 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung netzwerkfähige Archivierungsprogramme Medizinische Datenbanken zur Bild- und Befundarchivierung Datensicherung gegeben KISS auf Server Datenbank auf Server Ultraschall- Gerät Bilddoku

7 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung netzwerkfähige Archivierungsprogramme Medizinische Datenbanken zur Bild- und Befundarchivierung Datensicherung gegeben KISS / PACS auf Server Datenbank auf Server Ultraschall- Gerät Bilddoku

8 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung Speicherung direkt in KISS u. PACS Datensicherung gegeben Einzelanbindung aller Geräte, Schnittstellen-Update teuer KISS / PACS auf Server Ultraschall- Gerät Bilddoku

9 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. BILD Dokumentation Datum Patientendaten < Untersucher Lokalisation > Frequenz Größe > > Orientierungspunkte > > > Piktogramm >

10 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. BILD Dokumentation Jeder pathologische Befund einer Befundgruppe in zwei Ebenen im Halbbild Bei Normalbefunden zu untersuchende Region

11 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Jeder pathologische Befund einer Befundgruppe in zwei Ebenen im Halbbild Bei Normalbefunden je ein Halbbild von zwei Regionen in einer Ebene BILD Dokumentation Kursanforderung

12 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Einheitliche Befundbögen Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li Mundboden rechts Schilddrüse rechts HY re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

13 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Einheitliche Befundbögen Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts Einführende Daten: Datum, Patientendaten Untersucher Fragestellung Erst- oder Kontrolluntersuchung Tumornachsorge HY Mundboden rechts 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Schilddrüse rechts Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li

14 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Einführende Daten: Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Name, Vorname, Geb.-Dat. SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle ernst/hil Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts 4 x x 5 x x Speicheldrüsen rechts Halsschwellung bds. bei Vd. auf inf. Textur/Größe Mononukleose, LKS? Erstuntersuchung LK-Anzahl : rechts Parotis Submandib. re li re li HY Mundboden rechts Schilddrüse rechts re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

15 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse rechts - - HY re Textur/Größe li 1 x x Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Speicheldrüsen rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li homogen - Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

16 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse rechts - - HY re Textur/Größe li 1 x x 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Speicheldrüsen rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li homogen - Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

17 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse rechts - - HY re Textur/Größe li 1 x x 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Speicheldrüsen rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li homogen - Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

18 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur - Kontur SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse regulär Normalbefund rechts - rechts HY re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ 4 x x 5 x x Speicheldrüsen rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li LK-Anzahl : rechts glatt Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

19 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur - Kontur SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse regulär Normalbefund rechts - rechts HY re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ 4 x x 5 x x Speicheldrüsen rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li LK-Anzahl : rechts glatt Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

20 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Untersuchungsdaten: Alle untersuchten Regionen Alle pathologischen Befunde bzw. Normalbefunde - Lokalisation - Textur - Kontur - Größe / Organgröße - Artefakte SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Mundboden rechts Schilddrüse rechts Schallauslöschung HY re Textur/Größe li Wiederholungsechos Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ distale 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Speicheldrüsen rechts Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li Schallverstärkung distale

21 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Untersuchungsdaten: Alle untersuchten distale Regionen Schallverstärkung Alle pathologischen distale Befunde Schallauslöschung bzw. Normalbefunde Wiederholungsechos - Lokalisation - Textur - Kontur - Größe / Organgröße - Artefakte

22 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Auswertung: SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts Zusammenfassende Beurteilung 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li Evtl. Verdachtsdiagnose Evtl. Empfehlung HY Mundboden rechts Schilddrüse rechts re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

23 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. Schriftliche Dokumentation Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Zusammenfassende Beurteilung: SONOGRAPHIEBEFUND Seitengleiche Lymphadenopathie bds.: Level I, IIa/b, III, IV, Va und intraparotideal mit einem maximalen Durchmesser von 33 mm Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li HY Mundboden rechts Schilddrüse rechts re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

24 Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie der KKH Stollberg ggmbh Jahnsdorfer Str. 7, Stollberg; Tel: ; Chefarzt: Dr. Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. SONOGRAPHIEBEFUND Untersuchungsdatum:.. 20 Untersucher: / / 1. Untersuchung Kontrolle Name: Vorname: Geb.-Datum:.. Diagnose / Fragestellung: Tumornachsorge Hals- Gesichtsweichteile, Gefäße rechts Speicheldrüsen rechts 4 x x 5 x x LK-Anzahl : rechts Parotis Textur/Größe Submandib. re li re li HY Mundboden rechts Schilddrüse rechts re Textur/Größe li Zusammenfassung: ; N Empfehlung: CT MRT PE/ Exstirpation _ Dr. G. Hilger, HNO-Klinik, KKH Stollberg ggmbh

25 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr.

26 Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie Chefarzt: Dr. DANKE!

BEFUNDDOKUMENTATION bei Ultraschall im Kopf-Hals. Hals-Bereich

BEFUNDDOKUMENTATION bei Ultraschall im Kopf-Hals. Hals-Bereich BEFUNDDOKUMENTATION bei Ultraschall im Kopf-Hals Hals-Bereich Befunddokumentation BILDDOKUMENTATION SCHRIFTLICHE Dokumentation der GESAMTEN Untersuchung Thermopapier Speichermedien MOD-Laufwerk (ZIP-Laufwerk)

Mehr

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Radiologieunterstützung durch RIS & PACS Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Agenda Radiologischer Workflow Ziele der Einführung von RIS & PACS Digitalisierung der radiologischen Diagnostik Gesetzliche

Mehr

Ultraschallgrundkurs Abdomen

Ultraschallgrundkurs Abdomen P. Wallisch von Ultraschallbildern Traunstein, 04.03.2014 von Ultraschallbildern Vorgeschrieben: Bilddokumentation Schriftliche Befundung muss 10 Jahre aufbewahrt werden als Nebenpflicht des - Arztvertrages

Mehr

Magdeburger Sonographie-Workshop 4. und 5. März 2011 Sonographie von Tumoren und Lymphknoten im Kopf-Hals-Bereich

Magdeburger Sonographie-Workshop 4. und 5. März 2011 Sonographie von Tumoren und Lymphknoten im Kopf-Hals-Bereich Magdeburger Sonographie-Workshop 4. und 5. März 2011 Sonographie von Tumoren und Lymphknoten im Kopf-Hals-Bereich Zu Gast 6. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft Ultraschall und assoziierte Verfahren

Mehr

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden

Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden Seite 1/5 Ambulante Behandlung im Krankenhaus nach 116 b SGB V Anlage 3, Nr. 9 Diagnostik und Versorgung von Patienten von Frühgeborenen mit Folgeschäden Konkretisierung der Erkrankung und des Behandlungsauftrages

Mehr

Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit)

Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit) Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unser Zeichen: Ihr Ansprechpartner: Telefon: Fax: E-Mail: Datum: Name, Vorname: geb.: Gutachten BK 2301 (Lärmschwerhörigkeit) 1 Vorgeschichte Wesentliche Zeitabschnitte

Mehr

Statische und funktionelle Diagnostik des weiblichen Beckens und des Beckenbodens mittels 3D/4D-Sonographie

Statische und funktionelle Diagnostik des weiblichen Beckens und des Beckenbodens mittels 3D/4D-Sonographie Kos, 24.5.2012 Statische und funktionelle Diagnostik des weiblichen Beckens und des Beckenbodens mittels 3D/4D-Sonographie E. Merz Frauenklinik - Krankenhaus Nordwest Frankfurt/Main Gynäkologischer 3D/4D-Ultraschall

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen.

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen. L o g b u c h Zusatzweiterbildung Rehabilitationswesen Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern L o g b u c h Facharztweiterbildung Arbeitsmedizin Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung bei der Ärztekammer

Mehr

Wir bitten um Überweisung der Bearbeitungs- und Prüfgebühren an unten stehende Bankverbindung.

Wir bitten um Überweisung der Bearbeitungs- und Prüfgebühren an unten stehende Bankverbindung. D E G U M - MEHRSTUFENKONZEPT Geburtshilfliche Ultraschalldiagnostik Allgemeine Bedingungen - DEGUM-Mitgliedschaft - Stufe I ist Voraussetzung für Stufe II, diese wiederum für Stufe III. Die Stufe I muss

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen.

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen. L o g b u c h Zusatzweiterbildung Naturheilverfahren Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-

Mehr

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter.

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter. Knochenbrecher Traumatologische Diagnostik Was ist das? Jörg Barkhausen Übersicht Moderner Arbeitsplatz Wie funktioniert eigentlich Radiologie? diagnostik für Fortgeschrittene wie ein guter Diagnostiker

Mehr

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006)

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) über die Zusatz-Weiterbildung Röntgendiagnostik - fachgebunden - Die Weiterbildung in der Röntgendiagnostik - fachgebunden - erfolgt jeweils an

Mehr

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Lernziele. Projektionsverfahren. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter.

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Lernziele. Projektionsverfahren. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter. Röntgentechnik: Knochen und Gelenke 36 Jahre, Motorradunfall Jörg Barkhausen Lernziele Projektionsverfahren Wie funktioniert eigentlich Radiologie? Was wird wie geröntgt? Frakturdiagnostik für Fortgeschrittene

Mehr

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006)

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) über die Zusatz-Weiterbildung Diabetologie Angaben zur Person: Name/Vorname (Rufname bitte unterstreichen) Geb.-Datum Akademische Grade: Dr. med.

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen.

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen. L o g b u c h Zusatzweiterbildung Psychotherapie - fachgebunden - Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der

Mehr

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN

PROGRAMM. Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN PROGRAMM Univ.Klinik für HNO-Heilkunde Kopf- und Halschirurgie AKH Wien 11.-12.November 2004 PAROTISTUMOREN OPERATIONSKURS MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN Allgemeine Informationen Ort des Kurses: AKH Wien Währinger

Mehr

Sonographie des medialen und lateralen Halses

Sonographie des medialen und lateralen Halses Sonographie des medialen und lateralen Halses Gregor Hilger Indikationen Entzündungen/Zysten Lymphknoten Frakturen/Fremdkörper Benigne Neubildungen Maligne Neubildungen Besonderheiten Endosonographie Sonographisch

Mehr

11. Radiologisch Internistisches Forum. Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum Staging

11. Radiologisch Internistisches Forum. Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum Staging KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I 11. Radiologisch Internistisches Forum DIAGNOSE UND STAGING GASTROINTESTINALER TUMOREN WAS HAT SICH GEÄNDERT? Pankreas/Gallenwege: ERCP zur Diagnostik und zum

Mehr

ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST

ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST www.mammotomie.de Informationsseite der Radiologischen Klinik des BETHESDA-Krankenhauses Duisburg ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST DURCH VAKUUMBIOPSIE (MAMMOTOMIE) Sehr geehrte Patientin,

Mehr

ÖFFENTLICHES GESUNDHEITSWESEN

ÖFFENTLICHES GESUNDHEITSWESEN ÖFFENTLICHES GESUNDHEITSWESEN Logbuch zur Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung vom 25. Mai 2011 Angaben zur Person: Name, Vorname Geb.-Datum Geburtsort/ggf. -land Weiterbildungsgang:

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern L o g b u c h Facharztweiterbildung Öffentliches Gesundheitswesen Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Facharztprüfung

Mehr

Nächtliche Pulsoxymetrie mit Datenspeicherung Thomas Rothe, ZHD

Nächtliche Pulsoxymetrie mit Datenspeicherung Thomas Rothe, ZHD Nächtliche Pulsoxymetrie mit Datenspeicherung Dr. Thomas Rothe Chefarzt Innere Medizin & Pneumologie Zürcher Höhenklinik Davos + Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Nächtliche Pulsoxymetrie mit Datenspeicherung

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Dateiname: ecdl2_04_01_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003

Mehr

COPD-Erstdokumentation

COPD-Erstdokumentation COPD - Ziffer 5 - Dokumentation 1 DMP-Fallnummer Vom Arzt zu vergeben Administrative Daten 2 Krankenkasse bzw. Kostenträger Name der Kasse Name der Kasse 3 Name, Vorname des Versicherten 4 Geb. am TT.MM.JJJJ

Mehr

Projektdokument 1: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren

Projektdokument 1: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren Berner achhochschule BERNER ACHHOCHSCHULE, Projektdokument 1: Gruppe: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren Autor(en): Kommentare PROJEKTDOKUMENT 1 Stichwörter Status Abgeschlossen*,

Mehr

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Qualitätsbericht -Internetversion- 2009 Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn Klinikum Lüdenscheid Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Das Märkische Brustzentrum Das Märkische Brustzentrum versteht sich

Mehr

2. BASLER SYMPOSIUM FÜR RHINOCHIRURGIE MIT ANATOMISCHEM PRÄPARIERKURS

2. BASLER SYMPOSIUM FÜR RHINOCHIRURGIE MIT ANATOMISCHEM PRÄPARIERKURS 2. BASLER SYMPOSIUM FÜR RHINOCHIRURGIE MIT ANATOMISCHEM PRÄPARIERKURS Basel, 12.-13. November 2010 Freitag: Präparierkurs Samstag: Symposium Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie O

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie St. Franziskus-Hospital Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Chefarzt: Dr. Christoph Möckel Schönsteinstraße 63 50825 Köln Tel 0221 5591-1110 oder 1111 Fax 0221 5591-1113 oder

Mehr

Prokto- Rektoskopie Neue Perspektiven in der Rektoskopie! -System

Prokto- Rektoskopie Neue Perspektiven in der Rektoskopie! -System Prokto- Rektoskopie Neue Perspektiven in der Rektoskopie! -System -System Neue Perspektiven in der Rektoskopie! Die Rektoskopie gehört mit zu den ältesten Endoskopien und hat dennoch in den letzten Jahrzehnten

Mehr

(M u s t e r-) L o g b u c h

(M u s t e r-) L o g b u c h (M u s t e r-) L o g b u c h Dokumentation der Weiterbildung gemäß (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) über die Schwerpunktweiterbildung Angaben zur Person Name/Vorname (Rufname bitte unterstreichen)

Mehr

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie)

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Andere Herangehensweise um sich der MI zu nähern: Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Wichtige Begriffe dazu sind, und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Client Arzt Patient Patient

Mehr

Einladung und Programmm

Einladung und Programmm Stadt Stollberg im Erzgebirge Kreiskrankenhaus Stollberg ggmbh Einladung und Programmm 41. Wissenschaftlicher Tag der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte der Kreiskrankenhaus Stollberg ggmbh gemeinsam veranstaltet

Mehr

PJ-Logbuch Nuklearmedizin

PJ-Logbuch Nuklearmedizin PJ-Logbuch Nuklearmedizin PJ-Logbuch Nuklearmedizin Lehrkrankenhaus Beginn des Tertials Ende des Tertials 1. Tertial 2. Tertial 3. Tertial 2 PJ-Logbuch Nuklearmedizin Der Student lernt während des Praktischen

Mehr

Kinder mit geringgradiger Schwerhörigkeit

Kinder mit geringgradiger Schwerhörigkeit Kinder mit geringgradiger Schwerhö Erfahrungen in der Diagnostik, Beratung und prothetischen Versorgung Doris Nekahm- Heis, Kurt Stephan Univ.-Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen Univ.-Klinik Medizinische

Mehr

Hinweise für Tagungsteilnehmer 8

Hinweise für Tagungsteilnehmer 8 Hinweise für Tagungsteilnehmer 8 Vorsitzender: Koordination: Schriftführer: Schatzmeister: Tagungsort: Anmeldung: Professor Dr. med. S. Maune Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf-

Mehr

Langzeit-EKG-Kurs. 9. Frühlingsworkshop 2014 Annette Bieda Kardiologische Gemeinschaftspraxis Saalekreis

Langzeit-EKG-Kurs. 9. Frühlingsworkshop 2014 Annette Bieda Kardiologische Gemeinschaftspraxis Saalekreis Langzeit-EKG-Kurs 9. Frühlingsworkshop 2014 Annette Bieda Kardiologische Gemeinschaftspraxis Saalekreis Langzeit-EKG EKG-Aufzeichnung über 24-72 h mindestens aber 18 h Es wird über Klebeelektroden abgeleitet

Mehr

(M u s t e r-) L o g b u c h

(M u s t e r-) L o g b u c h (M u s t e r-) L o g b u c h Dokumentation der Weiterbildung gemäß (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) über die Zusatz-Weiterbildung Röntgendiagnostik -fachgebunden- Angaben zur Person Name/Vorname (Rufname

Mehr

Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren

Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ-Zertifizierungsverfahren Prozessmanagement & klinisches Risikomanagement mit dem KTQ- Agenda: 1. Kliniken der Stadt Köln ggmbh 2. Wo ist der besondere Nutzen von KTQ? 3. Wie unterstützt KTQ das Prozessmanagement? 4. Risikomanagement

Mehr

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren?

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sicheres Implantieren leicht gemacht > WIE IMPLANTIEREN EINFACH WIRD: Durch dreidimensionale CT/DVT-Aufnahme zur exakten Kenntnis der Ist-Situation:

Mehr

W I C H T I G E H I N W E I S E Z U M A N T R A G

W I C H T I G E H I N W E I S E Z U M A N T R A G Bitte zurücksenden an: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns CoC Qualitätssicherung Elsenheimerstr. 39 80687 München Arztadresse/-stempel Antrag eines Facharztes für Chirurgie auf Genehmigung zur Ausführung

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag

Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag Thomas Zander Gastrointestinal Cancer Group Cologne Department I for Internal Medicine Center for Integrated Oncology Cologne Thomas.Zander@uk-koeln.de

Mehr

Elektronische Informationssysteme in der Medizin

Elektronische Informationssysteme in der Medizin Elektronische Informationssysteme in der Medizin Medienkonferenz 24. Januar 2011 Programm 1. Begrüssung Anne-Claude Demierre, Verwaltungsratspräsidentin 2. Wie wichtig sind elektronische Systeme? Hubert

Mehr

Kompendium Ultraschall im Kopf-Hals-Bereich

Kompendium Ultraschall im Kopf-Hals-Bereich Kompendium Ultraschall im Kopf-Hals-Bereich Wolf Mann Hans-Jürgen Welkoborsky Jan Maurer 127 Abbildungen 9 Tabellen 1997 Georg Thieme Verlag Stuttgart New York VN Q Allgemeiner Teil: Grundlagen 1 1 Physikalische

Mehr

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen.

L o g b u c h. Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern bitte mit vorlegen. L o g b u c h Zusatzweiterbildung Medizinische Informatik Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer

Mehr

Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist an den Vorstand der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Untersuchungen zu Ansprüchen älterer Hörgeräteträger an eine Hörgeräteversorgung

Untersuchungen zu Ansprüchen älterer Hörgeräteträger an eine Hörgeräteversorgung 4. Jahrestagung DGA, Aachen, März 2001 Untersuchungen zu Ansprüchen älterer Hörgeräteträger an eine Hörgeräteversorgung E-mail: hartmut.meister@uni-koeln.de Hartmut Meister Isabel Lausberg Jürgen Kießling

Mehr

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie L o g b u c h Zusatzweiterbildung Allergologie Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor

Anamnesebogen Schlaflabor Krankenhaus Porz am Rhein ggmbh Kinderklinik Chefarzt Dr. med. A. Wiater Urbacher Weg 19, 51149 Köln Anamnesebogen Schlaflabor Säuglinge / Kleinkinder Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon

Mehr

Berliner Herzinfarktregister: Geschlechtsspezifische Aspekte des Herzinfarkts in Berlin

Berliner Herzinfarktregister: Geschlechtsspezifische Aspekte des Herzinfarkts in Berlin : Geschlechtsspezifische Aspekte des Herzinfarkts in Berlin H. Theres für das e.v. Technische Universität Berlin Institut für Gesundheitswissenschaften Symposium des s e.v. am 6. November 2002 Untersuchte

Mehr

PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren

PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren 2005 PACS und TELERADIOLOGIE 8. Treffen 2005 Mainz 1/2 Juli PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren Uwe Fronz / Stefan Ruehm / Karl-Heinz Jöckel

Mehr

Inselspital, September 2014, jh/gp. Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie CH-3010 Bern

Inselspital, September 2014, jh/gp. Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie CH-3010 Bern Inselspital, September 2014, jh/gp Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie CH-3010 Bern www.insel.ch Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten

Mehr

Einsatz von Patienten-Daten-Management-Systemen in der Intensivmedizin Eine Statuserhebung

Einsatz von Patienten-Daten-Management-Systemen in der Intensivmedizin Eine Statuserhebung Einsatz von Patienten-Daten-Management-Systemen in der Intensivmedizin Eine Statuserhebung R. Röhrig 1, M. Euler 2, L. Quinzio 1, B. Quinzio 3, D. Brammen 4, M. Specht 5, H. Burchardi 6, A. Junger 1 1

Mehr

Kontinuierliches und automatisches Dosis-Monitoring in einem heterogenen klinischen Umfeld beim Umstieg auf ein iteratives Rekonstruktionsverfahren

Kontinuierliches und automatisches Dosis-Monitoring in einem heterogenen klinischen Umfeld beim Umstieg auf ein iteratives Rekonstruktionsverfahren KIS-RIS-PACS und 15. DICOM Treffen 2013 Kontinuierliches und automatisches Dosis-Monitoring in einem heterogenen klinischen Umfeld beim Umstieg auf ein iteratives Rekonstruktionsverfahren Einführung Dosis

Mehr

Einladung und Programmm

Einladung und Programmm Stadt Stollberg im Erzgebirge Kreiskrankenhaus Stollberg ggmbh ISO 9001 Einladung und Programmm 44. Wissenschaftlicher Tag der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte der Kreiskrankenhaus Stollberg ggmbh gemeinsam veranstaltet

Mehr

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006)

Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung (WBO 2006) über die Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie - fachgebunden - Angaben zur Person: Name/Vorname (Rufname bitte unterstreichen) Geb.-Datum Akademische

Mehr

Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich. Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010

Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich. Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010 mgm Management-Beratung im Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010 Wie hat alles angefangen? Wie ist

Mehr

MEDNOVO GmbH & Co. KG. Unternehmenspräsentation

MEDNOVO GmbH & Co. KG. Unternehmenspräsentation MEDNOVO GmbH & Co. KG Unternehmenspräsentation Unternehmensidee und -strategie Unternehmen: Gründung: Oktober 2002 Sitz des Unternehmens: Berlin Komplementär: MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH Gesellschafter

Mehr

L o g b u c h. Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) über die Facharztweiterbildung. Öffentliches Gesundheitswesen

L o g b u c h. Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) über die Facharztweiterbildung. Öffentliches Gesundheitswesen L o g b u c h Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) über die Facharztweiterbildung Öffentliches Gesundheitswesen Angaben zur Person / Name/Vorname (Rufname bitte unterstreichen)

Mehr

Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik

Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik Grusswort der Klinikleitung Die Mehrzahl unserer Operationen und Abklärungen erfolgen elektiv, das heisst auf Zuweisung von Hausärzten und HNO-Fachkollegen oder auf Wunsch der

Mehr

MR/CT REGISTRY. Benutzerhandbuch

MR/CT REGISTRY. Benutzerhandbuch MR/CT REGISTRY Benutzerhandbuch 1 Content I. Log In... 3 II. Centre Registration Form... 3 III. User Registration Form... 5 IV. Log In Page... 6 V. Registry Data... 7 VI. Data Entry... 9 VII. Create a

Mehr

D R. B E R N D T H O M A

D R. B E R N D T H O M A D R. B E R N D T H O M A Arzt für Allgemeinmedizin und Arbeitsmedizin - Tropenmedizin - Preisliste der arbeitsmedizinischen Leistungen gültig vom 01.01.2016 31.12.2016 (damit verliert die Preisliste vom

Mehr

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Telemed 2013 Berlin 04.07.2013 Dipl. Inf. Tim Wilking Fraunhofer-Institut für Software-

Mehr

R. Nicoletti 1, R. Geierhofer 2, Nuklearmedizinisches. in Graz. Universitäts-Klinikum Graz: Klinische Abteilung für Nuklearmedizin

R. Nicoletti 1, R. Geierhofer 2, Nuklearmedizinisches. in Graz. Universitäts-Klinikum Graz: Klinische Abteilung für Nuklearmedizin R. Nicoletti 1, R. Geierhofer 2, S. Vogtberg 2, R. Aigner 1, G. Gell 2 Nuklearmedizinisches DICOM-PACS in Graz Universitäts-Klinikum Graz: 1 Klinische Abteilung für Nuklearmedizin 2 Inst.f. Medizinische

Mehr

7. Einsatzmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss 8. Weiterbildungsmöglichkeiten 9. Deine Bewerbung bei uns

7. Einsatzmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss 8. Weiterbildungsmöglichkeiten 9. Deine Bewerbung bei uns Inhalt 1. Wir über uns Die Kreiskrankenhaus Stollberg ggmbh 2. Berufsbild 3. Persönliche Voraussetzungen 4. Erforderliche Schulausbildung 5. Erforderliche praktische Erfahrungen 6. Die Ausbildung zum/zur

Mehr

EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt?

EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt? EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt? Dr. S. Jung, Chirurgische Klinik und Poliklinik 16.01.2015 Kosten des Heilverfahrens Daten 2013 - Arbeitsunfälle / Wegeunfälle insg. 1,06 Mio. / 2013 - Aufwendungen

Mehr

Aus der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus Liebig Universität Gießen. Betreuer: Prof. Dr. E. F. Kaleta

Aus der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus Liebig Universität Gießen. Betreuer: Prof. Dr. E. F. Kaleta Aus der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus Liebig Universität Gießen Betreuer: Prof. Dr. E. F. Kaleta Morphologische und molekularbiologische Untersuchungen (PCR und REA der 5,8S

Mehr

Praxen bei der Implementierung von IT achten?

Praxen bei der Implementierung von IT achten? Auf welche Anforderungen müssen kleinere Kliniken und Praxen bei der Implementierung von IT achten? Dennis Feiler DFC SYSTEMS GmbH, München/Mannheim IT - Situation gestern, oder doch noch heute? Ursachen:

Mehr

gomedus Gesundheitszentrum Berlin Initiative Frauengesundheit 26.05.2010 WT Das fachübergreifende Vorsorgeprogramm für Frauen

gomedus Gesundheitszentrum Berlin Initiative Frauengesundheit 26.05.2010 WT Das fachübergreifende Vorsorgeprogramm für Frauen Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8.00 bis 20.00 Uhr Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung Niebuhrstr. Leibnizstr. Wielandstr. Schlüterstr. Mommsenstr. Knesebeckstr. Bleibtreu str. Grolmanstr.

Mehr

aktiengesellschaft für werbedisplays und printerzeugnisse digital + offset 1280 mm

aktiengesellschaft für werbedisplays und printerzeugnisse digital + offset 1280 mm F4 Normalplakate 895 mm 895 x 5 mm (Eckzeichen ausserhalb ) F4 Leuchtplakat Aufgrund des Leuchtkastenrahmens sollten keine wichtigen Elemente im Randbereich (ca. 25 mm) plaziert werden. 895 mm Sichtformat

Mehr

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Johannes Liese Pädiatrische Infektiologie und Immunologie / Universitäts-Kinderklinik Würzburg Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof.

Mehr

Häufig gestellte Fragen. Raymond Mederake Technik Workshop für Berater im DSB Bearbeitung N. De Min für Luzerner CI Med-El Begegnungstag 2012

Häufig gestellte Fragen. Raymond Mederake Technik Workshop für Berater im DSB Bearbeitung N. De Min für Luzerner CI Med-El Begegnungstag 2012 Häufig gestellte Fragen Raymond Mederake Technik Workshop für Berater im DSB Bearbeitung N. De Min für Luzerner CI Med-El Begegnungstag 2012 Häufig gestellte Fragen: Themen Medizinische Untersuchungen

Mehr

hightech für ärzte NEU Nr. 1/2007 75569 4,80 Rücken-Rehabilitation Neue Gerätekonzepte Navigierte Endoprothetik Innovative Navigationslösungen

hightech für ärzte NEU Nr. 1/2007 75569 4,80 Rücken-Rehabilitation Neue Gerätekonzepte Navigierte Endoprothetik Innovative Navigationslösungen NEU Nr. 1/2007 75569 4,80 hightech w w w. h i g h t e c h - f u e r - a e r z t e. d e für ärzte Rücken-Rehabilitation Neue Gerätekonzepte Navigierte Endoprothetik Innovative Navigationslösungen Knie-

Mehr

Zentrum für Radiologie - IDIR I Sektion Pädiatrische Radiologie. Sonographie. der Schilddrüse und Halsweichteile

Zentrum für Radiologie - IDIR I Sektion Pädiatrische Radiologie. Sonographie. der Schilddrüse und Halsweichteile Sonographie der Schilddrüse und Halsweichteile Apparative Voraussetzungen B-mode Ultraschallgerät Linearschallkopf 6 cm bzw. Sektorschallkopf Schallfrequenz 7.5 12 MHz Sektorschallkopf 3.5 MHz nur bei

Mehr

des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V

des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung arthroskopischer Operationen nach 136 Abs. 2 SGB V (Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Arthroskopie, QBA-RL) in der Fassung

Mehr

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015

Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015 Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten Kopf- und Halschirurgie Fort- und Weiterbildungsprogramm Juli bis Dezember 2015 Tages- /Abendveranstaltungen Laryngektomie Management 28.08.2015

Mehr

Das PVS als Kommunikationszentrum im Kooperations - MVZ Strahlentherapie von Vivantes und Charité am Krankenhaus Friedrichshain

Das PVS als Kommunikationszentrum im Kooperations - MVZ Strahlentherapie von Vivantes und Charité am Krankenhaus Friedrichshain Das PVS als Kommunikationszentrum im Kooperations - MVZ Strahlentherapie von und Charité am Krankenhaus Friedrichshain D.Ehrk (medatixx), G.Nolte (), Dr. H.-J. Müller (medatixx) Aufgabenstellung von /

Mehr

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Köln am EVKK in Kooperation mit der Urologischen Klinik der Uniklinik Köln information für patienten und ärzte unser spektrum unsere standards unsere angebote HOTLINE

Mehr

Führungsprobleme im Krankenhaus

Führungsprobleme im Krankenhaus Führungsprobleme im Krankenhaus Ergebnisse einer systemischen Studie Peter Kaiser & Jochen Berentzen Arbeitsbereich Psychologie, Universität Vechta Einführung Die Qualität einer Klinik wird beurteilt nach

Mehr

Digitale Bildverarbeitung

Digitale Bildverarbeitung Einführung Studienblock (10 ECTS, Prüf.Nr. 2635) FH-Aachen / Jülich, FB 9 Prof. Dr. rer. nat. Walter Hillen (Dig Img 0 Intro) 1 Einführung: Verfahrensschritte: Bilderzeugung Bild-Analyse, Interpretation

Mehr

Entwicklung eines Standards für heimenterale Ernährung. Dr. med. Hubert Bucher MDK Sachsen-Anhalt

Entwicklung eines Standards für heimenterale Ernährung. Dr. med. Hubert Bucher MDK Sachsen-Anhalt Entwicklung eines Standards für heimenterale Ernährung Dr. med. Hubert Bucher MDK Sachsen-Anhalt Durchführung und Mengengerüst der Untersuchung Zur Versorgungsüberprüfung in Auftrag gegeben: Untersuchungsregion:

Mehr

Medizinische Trenntransformatoren

Medizinische Trenntransformatoren Medizinische Trenntransformatoren polymit MTT 1000/UL CSA C22.2 No. 601.1-M90 innovativ vielseitig zuverlässig Medizinische Trenntransformatoren Sicherheit für den Patienten Die überarbeiteten Trenntransformatoren-Serien

Mehr

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS)

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS) Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Praktikum... 3

Mehr

Zielsetzung Methode Ergebnisse

Zielsetzung Methode Ergebnisse Einführung eines präoperativen Zentralen Patienten-Managements (ZPM) Kliniken der Zielsetzung Methode Ergebnisse Kliniken der Zahlen von 2009 Krankenhaus Holweide Krankenhaus Merheim Kinderkrankenhaus

Mehr

Studiendekanat. Handbuch Virtuelle Klinik Inmedea. Dipl. Inf. M. Franz

Studiendekanat. Handbuch Virtuelle Klinik Inmedea. Dipl. Inf. M. Franz Studiendekanat Handbuch Virtuelle Klinik Inmedea Dipl. Inf. M. Franz Inhaltsverzeichnis 1.1 Anmeldung über mein campus.. 3 2. Zentrale Infoleitstelle von Inmedea... 4 2.1 Erklärung der wichtigsten Schaltflächen..

Mehr

Zusammenfassung Vortrag Registrierkasse

Zusammenfassung Vortrag Registrierkasse Zusammenfassung Vortrag Registrierkasse In den letzten beiden Tagen mussten wir feststellen, dass das Thema Registrierkasse viele Fragen in der Physiowelt aufwirft. Wir haben uns darum bemüht Ihnen im

Mehr

SonoWin. Bildarchivierung und Befundung für die Medizin.

SonoWin. Bildarchivierung und Befundung für die Medizin. Computer Systems Medical Software meso internationalgmbh SonoWin Bildarchivierung und Befundung für die Medizin. Stand 2009-10 SonoWin SonoWin ist ein hochmodernes Bildarchivierungs- und Befundungssystem

Mehr

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz

Mehr

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten Fragebogenauswertung Es gingen 16 Fragebögen ein. Die Antworten wurden gezählt, dies ging meist zweifelsfrei. Manchmal musste geringfügig interpretiert

Mehr

Repetitorium Anatomie/Sonoanatomie Schilddrüse und Hals Teneriffa PD Dr. Christian Jakobeit Chefarzt Innere Medizin Sana Klinikum Remscheid

Repetitorium Anatomie/Sonoanatomie Schilddrüse und Hals Teneriffa PD Dr. Christian Jakobeit Chefarzt Innere Medizin Sana Klinikum Remscheid Repetitorium Anatomie/Sonoanatomie Schilddrüse und Hals Teneriffa 2015 PD Dr. Christian Jakobeit Chefarzt Innere Medizin Sana Klinikum Remscheid SD-Sonographie Stand 2015 Hochfrequente Schallsonden (7-12

Mehr

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Frauen

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Frauen Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Frauen Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Frauen In Schleswig-Holstein erkranken jährlich 18.000 Menschen neu an Krebs. Wird Krebs früh erkannt, ist

Mehr

PANKREAS (( ( Sonographie Grundkurs DR. KLAUS DIRKS INTERDISZIPLINÄRES SONOZENTRUM REMS-MURR-KLINIKUM WINNENDEN

PANKREAS (( ( Sonographie Grundkurs DR. KLAUS DIRKS INTERDISZIPLINÄRES SONOZENTRUM REMS-MURR-KLINIKUM WINNENDEN PANKREAS Sonographie Grundkurs (( ( DR. KLAUS DIRKS INTERDISZIPLINÄRES SONOZENTRUM REMS-MURR-KLINIKUM WINNENDEN PANKREAS 1) Untersuchungstechnik 2) Normalbefunde / Varianten 3) Typische patholog. Befunde

Mehr

Ganzkörperuntersuchungen

Ganzkörperuntersuchungen Ganzkörperuntersuchungen Was leisten die Früherkennungstests? Für manchen ist das der Traum der Krebsfrüherkennung: Wenn es statt einer Vielzahl verschiedener Tests, die jeweils nur ein Organ untersuchen,

Mehr

Checkliste Systemvoraussetzungen. Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath

Checkliste Systemvoraussetzungen. Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath Checkliste Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath CPU Pentium III oder höher Pentium IV oder höher RAM 512 MB 512 MB oder höher Festplatte Freier Speicher

Mehr

SOP Schädel in 2 Ebenen

SOP Schädel in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Schädel in 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 04.08.2009 12.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Medizinische Informationssysteme. MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard

Medizinische Informationssysteme. MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard Medizinische Informationssysteme im Krankenhaus MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard Ziele Schneller und gezielter Zugriff auf Akten und einzelne Inhalte Gleichzeitige Nutzung durch mehrere Stellen. Vermeidung

Mehr