E l e k t r o n i s c h e r K u p p l u n g s s t e l l e r

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E l e k t r o n i s c h e r K u p p l u n g s s t e l l e r"

Transkript

1 S y s t e m e f ü r N u t z f a h r z e u g e P r o d u k t I n f o r m a t i o n E l e k t r o n i s c h e r K u p p l u n g s s t e l l e r M erk male: Schalten ohne Kupplungspedal Automatische Kupplungs-Nachstellung Kuppeln ohne Einkuppelstöße und Lastwechselschläge Elektronisch-pneumatisch geregelte Kupplungsvorgänge - beim Anfahren und Anhalten sowie - beim Schalten und Rangieren Optimale Kupplungsbetätigung führt zu geringerem Verschleiß der Kupplungsbeläge

2 P r o d u k t I n f o r m a t i o n Elektronischer Kupplungssteller Der elektronische Kupplungssteller wird in automatisierten Getrieben verwendet. Er betätigt (öffnet und schließt) die Kupplung und ermöglicht somit Schaltvorgänge ohne Einkuppelstöße und Lastwechselschläge. Seit seiner Serieneinführung im Jahr 2000 wurde er in rund Fahrzeugen eingebaut und trägt einen maßgebenden Beitrag zur Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort moderner Nutzfahrzeuge bei. Nun ist der elektronische Kupplungssteller auch im Folgemarkt erhältlich. Kabelstrang Elektronischer Kupplungssteller Abb.1: Beispiel für den Einbau des elektronischen Kupplungsstellers an einem Getriebe.

3 Aufbau des Kupplungsstellers Der Kupplungssteller ist am Kupplungsgehäuse des Getriebes befestigt, die pneumatische Kupplungsbetätigung ist voll automatisch. Die Ansteuerung hierzu erfolgt von der Getriebeelektronik (siehe Abb.1). Der Kabelstrang fest mit dem Kupplungssteller verbunden und besitzt nur an der Getriebesteuerung eine Steckverbindung Der Kupplungssteller besteht aus zwei Hauptteilen (siehe Abb.2). Im mechanischem Modul (1) befindet sich der Arbeitskolben (1.2). Im elektronischen Modul (2.2) sind vier Magnetventile (2.4), der Wegsensor (2.1), die interne Elektronik (2.3) und das Rückschlagventil untergebracht. Am Deckel (2.5) ist der Kabelstrang (2.6) befestigt Abb.2: Explosionsdarstellung des elektronischen Kupplungsstellers

4 E l e k t r o n i s c h e r K u p p l u n g s s t e l l e r Funktion des Kupplungsstellers Kupplung lösen (Auskuppeln) Zum Lösen der Kupplung öffnen die zwei von der Getriebeelektronik angesteuerten Einlassmagnetventile (2.4.1 und 2.4.2). Somit gelangt die Druckluft am Anschluss 1 in den Zylinder (1.1). Dadurch wird der Kolben (1.2) nach links geschoben und betätigt den Ausrückhebel der Kupplung Anschluss 1 Kupplung schließen (Einkuppeln) Abb. 3: Vereinfachte Darstellung des Kupplungsstellers - Kupplung ausgekuppelt. Zum Schließen der Kupplung öffnen die zwei von der Getriebeelektronik angesteuerten Auslassmagnetventile (2.4.3 und 2.4.4). Somit wird der Zylinder (1.1) entlüftet. Der Rückstellkräfte der Kupplung schieben den Kolben (1.2) in die Ausgangsstellung zurück Abb. 4: Vereinfachte Darstellung des Kupplungsstellers - Kupplung eingekuppelt

5 E l e k t r o n i s c h e r K u p p l u n g s s t e l l e r Die Varianten der Kupplungssteller auf einen Blick Der folgenden Tabelle können die OE-Kupplungssteller entnommen werden sowie die dazugehörigen Sachnummern im Folgemarkt. OE Kupplungssteller Sachnummer OEM Sachnummer OEM Anwendung Kupplungssteller im Folgemarkt: Sachnummer ZF AS-Tronic 2 (High und Mid) MAN TGA, TGM, BUS mit AS-Tronic DAF XF95 mit AS-Tronic K015874N IVECO Trakker, Stralis mit AS-Tronic Volvo FM, FH mit I-Shift K Renault Premium (PNG) K015875N50

6 S y s t e m e f ü r N u t z f a h r z e u g e Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Moosacher Straße München Deutschland Tel: Fax: Europe Africa Austria GmbH Systeme für Nutzfahrzeuge Mödling Tel: Fax: Belgium Benelux B.V.B.A. Heist-op-den-Berg Tel: Fax: Czech Republic Systémy pro uzitková vozidla, CR, s.r.o. Hejnice Tel: Fax: France Systèmes pour Véhicules Utilitaires France S.A. Lisieux Cedex Tel: Fax: Germany Hasse & Wrede GmbH Berlin Tel: Fax: Germany Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Munich Tel: Fax: Hungary Fékrendszerek Kft. Kecskemét Tel: Fax: Italy Sistemi per Autoveicoli Commerciali S.p.A. Arcore Tel: Fax: Netherlands Benelux B.V.B.A. Mydrecht Tel: Fax: Poland Polska SfN Sp. z o.o. Warsaw Tel: Fax: Russia RUS Nizhniy Novgorod Tel: Fax: Russia Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Moscow Tel: Fax: South Africa S.A. Pty. Ltd. Kempton Park Tel: Fax: Spain Bost Ibérica, S.L. Irun (Guipuzcoa) Tel: Fax: Sweden System for Tunga Fordon AB Malmö Tel: Fax: Switzerland Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Bassersdorf Tel: Fax: Turkey Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Findikli - Istanbul Tel: Fax: United Kingdom Systems for Commercial Vehicles Ltd. Bristol Tel: Fax: America Brazil Sistemas para Veículos Comerciais Brasil Ltda. São Paulo Tel: Fax: USA Bendix Commercial Vehicle Systems LLC Elyria, OH Tel: Fax: Asia Australia Australia Australia Pty. Ltd. Granville NSW Tel: Fax: China Brake Equipment (Shanghai) Co. Ltd. Shanghai Tel: Fax: China Asia Pacific (Holding) Limited Truck Brake Systems Division Hong Kong Tel: Fax: India Systems for Commercial Vehicles India Private Ltd. Pune Tel: Fax: Japan Commercial Vehicle Systems Japan Ltd. Tokyo Tel: Fax: Korea Korea Ltd. Truck Brake Division Seoul Tel: Fax: Y DE-000 Alle Angaben erfolgen unter Vorbehalt der Änderung. Eine gedruckte Fassung dieses Dokuments entspricht daher möglicherweise nicht dem aktuellen Stand. Um die jeweils aktuelle Fassung zu erhalten, besuchen Sie bitte unsere Webseite oder kontaktieren Sie eine Vertretung in Ihrer Nähe. Die Bildmarke K und die Marken KNORR und KNORR-BREMSE sind eingetragene Rechte der AG. Copyright 2007 AG alle Rechte vorbehalten, einschließlich angemeldeter gewerblicher Schutzrechte. AG behält sich jegliche Verfügungsgewalt über Vervielfältigungen und Übertragungen vor. Printed in Germany. Freigabe 09/2007

... Trockenmittelpatronen mit und ohne Ölpartikelfilter ... Produkte mit bewährter Knorr-Bremse Technologie. Produkt Information

... Trockenmittelpatronen mit und ohne Ölpartikelfilter ... Produkte mit bewährter Knorr-Bremse Technologie. Produkt Information Systeme für Nutzfahrzeuge Produkt Information...... n mit und ohne Ölpartikelfilter...... Produkte mit bewährter Technologie Produkt Information n unentbehrlich für die Sicherheit Alle Druckluftsysteme

Mehr

Pneumatisches Booster System PBS Das Turboloch schließen und Kraftstoff sparen

Pneumatisches Booster System PBS Das Turboloch schließen und Kraftstoff sparen S y s t e m e f ü r N u t z f a h r z e u g e Pneumatisches Booster System PBS Das Turboloch schließen und Kraftstoff sparen Anwendungen Lastwagen Busse mobile und stationäre Baumaschinen Off-Road-Fahrzeuge

Mehr

Elektronisches Bremssystem TEBS G2.1 für Landwirtschaft

Elektronisches Bremssystem TEBS G2.1 für Landwirtschaft Systeme für Nutzfahrzeuge Elektronisches Bremssystem TEBS G2.1 für Landwirtschaft Anwendung landwirtschaftliche Anhänger Elektronisches Bremssystem TEBS G2.1 mit ABS (Anti Blockier System)und RSP (Roll

Mehr

Altteile Handbuch. Knorr-Bremse SfN Altteile Programm. Ordnungsgemäße Entsorgung nicht wiederverwendbarer Produkte oder Komponenten

Altteile Handbuch. Knorr-Bremse SfN Altteile Programm. Ordnungsgemäße Entsorgung nicht wiederverwendbarer Produkte oder Komponenten Altteile Handbuch SfN Altteile Programm Ordnungsgemäße Entsorgung nicht wiederverwendbarer Produkte oder Komponenten Vermeidung unsachgemäßer Verwendung von sicherheitsrelevanten Produkten durch nicht-

Mehr

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG Stuttgart Automotive business Anlagenverwaltung Daimler AG & Co. OHG Berlin,

Mehr

Ein maßgeschneidertes Angebot: drei Marken aus einer Hand

Ein maßgeschneidertes Angebot: drei Marken aus einer Hand Ein maßgeschneidertes Angebot: drei Marken aus einer Hand Haldex steht für innovative und hochwerte Lösungen für die globale Nutzfahrzeugindustrie mit Schwerpunkt auf Sicherheit und Fahrzeugdynamik. Seit

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Splined Disc. Serviceanleitung KNORR-BREMSE Y DE-000. Bremsscheibe 22,5. Systeme für Nutzfahrzeuge

Splined Disc. Serviceanleitung KNORR-BREMSE Y DE-000. Bremsscheibe 22,5. Systeme für Nutzfahrzeuge Serviceanleitung Y008095-DE-000 Splined Disc Bremsscheibe 22,5 KNORR-BREMSE Systeme für Nutzfahrzeuge Inhaltsverzeichnis Seite 1 Bauteilübersicht... 1.1 Bauteile der Splined Disc... 1.2 Servicesatz für

Mehr

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG, Stuttgart

Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) Daimler AG, Stuttgart Statement of Investments in affiliated and related companies (According to Section 285 of the German Commercial Code) of Daimler AG, Stuttgart Automotive business Anlagenverwaltung DaimlerChrysler AG &

Mehr

Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung

Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung 1. Sie möchten sich bei Dräger online bewerben. Mit einer Registrierung auf den Dräger Karriere Seiten zeigen Sie uns Ihr Interesse an einer Beschäftigung bei

Mehr

PREISLISTE QSC -Service international

PREISLISTE QSC -Service international Mindestvertragslaufzeit) möglich kosten Alle Entgelte in EUR * 1 Algeria rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 16,90 0,0199 0,0199 0,0199 2 Angola rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 99,00 0,1390 0,1390

Mehr

Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme

Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme Global Corporate Germany Internationale KFZ - Flotten - Versicherungsprogramme Hans Aussem/ Volker Schneider Fuhrpark-Lounge 2008 Mühlheim-Lämmerspiel, 18. April 2008 Agenda Definition International Struktur

Mehr

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Deutschland Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Initiierung Ausstattung Internationale Einwahlnummern und Kostenübersicht Ihre persönlichen Zugangsdaten Moderatoren-Name: Philip Meinert Moderatoren-Code:

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth WIP-Treff, 30. Januar 2013, Michael Schrameyer Übersicht Vorstellung POLI-FILM Internationales

Mehr

RailServices ÜBER DEN GESAMTEN LEBENSZYKLUS WELTWEIT

RailServices ÜBER DEN GESAMTEN LEBENSZYKLUS WELTWEIT Efficient. Technology. Worldwide. RailServices ÜBER DEN GESAMTEN LEBENSZYKLUS WELTWEIT Sicherheit und Zuverlässigkeit ERFOLGSGEHEIMNIS VERFÜGBARKEIT 2 Transportkapazitäten steigen, die Anzahl der Passagiere

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Page 3 of 6 Page 3 of 6

Page 3 of 6 Page 3 of 6 WBT2 BIG (Deutsch) Hier sehen Sie zwei Gruppen mit jeweils sechs Bildern - eine auf der linken und eine auf der rechten Seite. Alle Bilder in jeder Gruppe haben eine Gemeinsamkeit. Der gemeinsame Faktor

Mehr

Maschinen. Vorwärtslaufende Rüttelplatten kg APF 1033/1240/1250/1850.

Maschinen. Vorwärtslaufende Rüttelplatten kg APF 1033/1240/1250/1850. Maschinen Vorwärtslaufende Rüttelplatten 54 110 kg APF 1033/1240/1250/1850 www.ammann-group.com Einfacher Transport Einsatz leicht gemacht APF 1033 das absolute Leichtgewicht ideal für den Einsatz auf

Mehr

STATISTIK-REPORT für Zeitraum 01-2008 bis 12-2008 + Gesamtentwicklung 09-04 bis 12-08. Allgemeine Daten

STATISTIK-REPORT für Zeitraum 01-2008 bis 12-2008 + Gesamtentwicklung 09-04 bis 12-08. Allgemeine Daten für Zeitraum 1-28 bis 12-28 + Gesamtentwicklung 9-4 bis 12-8 Allgemeine Daten Anzahl unterschiedlicher Besucher Unterschiedliche Besucher 28 1-8 bis 12-8 Monat Unterschiedliche Besucher Jan 8 3686 Feb

Mehr

MillLine. TurnLine. DrillLine. www.tungaloy.de. Sonderaktionen. 1. Januar bis 30. Juni 2015

MillLine. TurnLine. DrillLine. www.tungaloy.de. Sonderaktionen. 1. Januar bis 30. Juni 2015 TurnLine MillLine DrillLine 2015 Sonderaktionen 1. Januar bis 30. Juni 2015 TurnLine 1. Januar bis 30. Juni 2015 / Aktion bezieht sich auf DoMiniTurn Außendrehwerkzeuge Wirtschaftliche doppelseitige WSP

Mehr

Wöchentlicher Bericht 10-Feb-2014-16-Feb-2014. Besuche. 1&1 WebAnalytics für alle Domains und Subdomains

Wöchentlicher Bericht 10-Feb-2014-16-Feb-2014. Besuche. 1&1 WebAnalytics für alle Domains und Subdomains für alle Domains und Subdomains Alle Seitenaufrufe von einem Computer werden zu einem Besuch zusammengefasst. Die werden anhand der IP-Adresse und der Browserkennung eindeutig identifiziert. Da es sein

Mehr

MSCI-Indexderivate: Einführung weiterer Index-Futures

MSCI-Indexderivate: Einführung weiterer Index-Futures eurex Bekanntmachung MSCI-Indexderivate: Einführung weiterer Index-Futures Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) Die

Mehr

www.somfy.com Ref.5054273A ilmo 50 S WT

www.somfy.com Ref.5054273A ilmo 50 S WT www.somfy.com Ref.50547A ilmo 50 S WT Gebrauchsanleitung Seite 9 Hiermit erklärt Somfy, dass das Gerät alle grundlegenden Bestimmungen und Vorschriften der Richtlinie 999/5/EG erfüllt. ie Konformitätserklärung

Mehr

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14)

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) eurex Bekanntmachung MSCI-Indexderivate: Einführung weiterer Futures Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) Die Geschäftsführung

Mehr

CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor

CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor Pressemitteilung CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor - Ho Chi Minh City in Vietnam verzeichnet stärksten Anstieg bei Raumkosten in den vergangenen

Mehr

MSCI-Indexderivate: 1. Einführung weiterer Futures; 2. Anpassung der Preisabstufung in MSCI Emerging Markets Futures

MSCI-Indexderivate: 1. Einführung weiterer Futures; 2. Anpassung der Preisabstufung in MSCI Emerging Markets Futures eurex Bekanntmachung MSCI-Indexderivate: 1. Einführung weiterer Futures; 2. Anpassung der Preisabstufung in MSCI Emerging Markets Futures Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte

Mehr

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit ProFlat Tarifnummer 78 Preselection Monatliche Gesamtkosten 6,95 3 Monate Tarifgrundgebühr (regulär) 9,95 Mindestumsatz Tarifinformation Freiminuten Inland - Frei-SMS - Freiminuten Ausland Freiminuten

Mehr

Unabhängige Qualitätskontrollen

Unabhängige Qualitätskontrollen Bio-Rad Laboratories QUALITÄTSKONTROLLEN Unabhängige Qualitätskontrollen Für mehr Sicherheit Ihrer Patientenergebnisse Bio-Rad Laboratories QUALITÄTSKONTROLLEN Internationale Richtlinien und Normen enthalten

Mehr

Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft

Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft Weltmarkführer in der Hotel-/ Tourismusund Freizeit- Wirtschaft Österreich Hotelmarkt Stimmungsumfrage 2. Halbjahr 2014 EINLEITUNG Anteil der Teilnehmer nach Regionen 16% Die Horwath HTL Austria Hotelmarkt

Mehr

Hydraulik-Komponenten

Hydraulik-Komponenten Hydraulik-Komponenten Standardkomponenten Proportionalventile Elektronik Kundenspezifische Lösungen Standard-Komponenten in Schalttechnik Die hat ein komplettes Standard-Ventilprogramm von NG 6 bis NG

Mehr

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung IBM ISV/TPBeitrittserklärung (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor LIS.TEC) FIRMENNAME DES ISVs/TPs: Firmenadresse des ISVs/TPs: PLZ/Stadt: Land: Germany Telefon: +49 Fax: +49 Email: Kontaktperson

Mehr

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Vortrag von Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg am Montag,, AHK Bulgarien Themen Einige Fakten zum

Mehr

Karriere am Puls der Automobilindustrie

Karriere am Puls der Automobilindustrie Passion. Innovation. Solutions. Karriere am Puls der Automobilindustrie KAMAL ABRAMI, STUDENT Gerade noch im Hörsaal, jetzt Seite an Seite mit erfahrenen Entwicklungsingenieuren die perfekte Vorbereitung

Mehr

www.tgw-group.com MaSSgeschneiderte Lagerautomatisierung Steigert die Effizienz im Lager

www.tgw-group.com MaSSgeschneiderte Lagerautomatisierung Steigert die Effizienz im Lager www.tgw-group.com MaSSgeschneiderte Lagerautomatisierung Steigert die Effizienz im Lager Automatische Lagersysteme Holen das Maximum aus Ihrem Lager. Automatische Lagersysteme von TGW steigern die Effizienz

Mehr

MEET HIDDEN CHAMPIONS

MEET HIDDEN CHAMPIONS MEET HIDDEN CHAMPIONS TU GRAZ 16.11.216 Mag.(FH) Wolfgang Kresch, MA REMUS, Bärnbach SEBRING, Voitsberg REMUS WERK 2, Sanski Most REMUS USA, California REMUS China, Shanghai One-Stop-Shop Auspuff Technologie

Mehr

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem Kalle Malchow, Manager of Presales 1 17.03.2015 Über prevero 2 17.03.2015 Seit 1994; Standorte in Deutschland, Schweiz, Österreich, UK > 100

Mehr

Maschinen. Vibrationswalzen ARW 65.

Maschinen. Vibrationswalzen ARW 65. Maschinen Vibrationswalzen ARW 65 www.ammann-group.com Eine Walze, die für zwei arbeitet Universalmaschine Sie ist einzigartig, vielseitig und wirtschaftlich einsetzbar auf Unterbau und Schwarzdecke:

Mehr

EBS - Elektronisches Bremssystem

EBS - Elektronisches Bremssystem S y s t e m e f ü r N u t z f a h r z e u g e Produktkatalog EBS - Elektronisches Bremssystem Iveco MAN Mercedes Benz Renault Truck Scania Volvo Neu für 2011/2012... für Lkw- & Bus-Anwendungen System Diagnostics

Mehr

Statisik zur Bevölkerungsentwicklung

Statisik zur Bevölkerungsentwicklung Statisik zur Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung Welt 1950-2010 United Nations Population Information Network 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 ASIA 1.395,7 1707,7 2135,0 2637,6 3199,5 3719,0

Mehr

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Johann Bacher, Institut für Soziologie, Johannes Kepler Universität Linz erschienen in: Schul-News. Newsletter

Mehr

Software Development Cloud Operations. Für und im Namen von BSI: Peter U. E. Leveringhaus, BSI Group Germany GmbH

Software Development Cloud Operations. Für und im Namen von BSI: Peter U. E. Leveringhaus, BSI Group Germany GmbH Zertifikat Datenschutzmanagementsystem BS 10012:2009 Hiermit wird bestätigt, dass die SAP SE Dietmar-Hopp-Allee 16 69190 Walldorf Deutschland sowie die Hasso-Plattner-Ring 7 69190 Walldorf Deutschland

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

KOMPONENTEN GERÄTE MÖGLICHKEITEN

KOMPONENTEN GERÄTE MÖGLICHKEITEN KOMPONENTEN GERÄTE MÖGLICHKEITEN KOMPONENTEN HÖCHSTER QUALITÄT Merit entwickelt und pflegt Hunderte von Gussformen, die für die Herstellung von Tausenden verschiedener Komponenten verwendet werden. Diese

Mehr

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD FINANZIELLE UND SOZIALE NACHHALTIGKEIT: EIN ZIELKONFLIKT? 2 Finanzielle Nachhaltigkeit: zukünftige

Mehr

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance 1. Versicherungsnehmer Policyholder Weiterer Versicherungsnehmer Additional named Insured SAP AG D-69185

Mehr

Gemeinsam. für Höchstleistungen

Gemeinsam. für Höchstleistungen Gemeinsam für Höchstleistungen Unsere Fahrdrähte haben Ausdauer. Langlebigkeit und Standfestigkeit der nkt cables Fahrdrähte bewähren sich Tag für Tag auf Bahnstrecken weltweit. Unsere Kunden profitieren

Mehr

Intralogistik-Systeme aus einer Hand von Shop-Replenishment bis e-commerce

Intralogistik-Systeme aus einer Hand von Shop-Replenishment bis e-commerce www.tgw-group.com LUTIONS intralogistiklösungen Wir unterstützen erfolgreiche Unternehmen dabei, die Herausforderungen ihrer Logistik so wirtschaftlich, nachhaltig und ergonomisch wie möglich zu meistern.

Mehr

Jahresabschluss. SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt. zum 31. Dezember 2009

Jahresabschluss. SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt. zum 31. Dezember 2009 Jahresabschluss SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt zum 31. Dezember 2009 Seite 1 SAG Beteiligungs GmbH, Darmstadt Bilanz zum 31.Dezember 2009 A K T I V A 31. Dezember 2009 31. Dezember 2008 A. Ausstehende

Mehr

Nederman Sales companies in: Nederman Agents in:

Nederman Sales companies in: Nederman Agents in: Die Nederman Gruppe ist ein führender Hersteller von Produkten und Lösungen für die Umwelttechnologie, insbesondere für die industrielle Luftreinhaltung und Recycling. Nederman Produkte und Lösungen tragen

Mehr

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP AG D-69185 Walldorf Germany Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance 1. Versicherungsnehmer Policyholder Weiterer Versicherungsnehmer Additional named Insured SAP AG D-69185

Mehr

FLUIDTECHNISCHE PRODUKTE UND SYSTEME FÜR DIE ÖL-, GAS- UND CHEMIE-INDUSTRIE OIL GAS CHEMICAL

FLUIDTECHNISCHE PRODUKTE UND SYSTEME FÜR DIE ÖL-, GAS- UND CHEMIE-INDUSTRIE OIL GAS CHEMICAL FLUIDTECHNISCHE PRODUKTE UND SYSTEME FÜR DIE ÖL-, GAS- UND CHEMIE-INDUSTRIE OIL GAS CHEMICAL Öl-, Gas- und Chemie-Industrie: Lösungen von Norgren SICHER, ZUVERLÄSSIG UND WIRTSCHAFTLICH Die Norgren-Produkte

Mehr

www.somfy.de Sonesse 30 DCT Gebrauchsanleitung Ref :5055593A

www.somfy.de Sonesse 30 DCT Gebrauchsanleitung Ref :5055593A www.somfy.de Sonesse 0 DCT Gebrauchsanleitung Ref :505559A DE Gebrauchsanleitung Seite Hiermit erklärt SOMFY, dass sich dieses Produkt in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen

Mehr

FLEXLIFT Hubgeräte GmbH

FLEXLIFT Hubgeräte GmbH FLEXLIFT Hubgeräte GmbH Hersteller von Scherenhubtischen mehr als 30 Jahren Flexlift Bielefeld Seit 1982 Flexlift Shanghai seit 2013 Gründung 1982 Inhaber Familien Heide und Mohr Mitarbeiter 100 Umsatz

Mehr

VULKAN-Werte? Was sind. unsere spezifischen

VULKAN-Werte? Was sind. unsere spezifischen Führungsleitlinien Was sind unsere spezifischen VULKAN-Werte? Die Firmen der VULKAN-Gruppe sind einem gemeinsamen Werteschema aus der gewachsenen Tradition eines mittelständischen Familienunternehmens

Mehr

Jahresstatistik 2007 (Zugriffe)

Jahresstatistik 2007 (Zugriffe) www.ruegen-radio.org Jahresstatistik 2007 (Zugriffe) Quelle: 1 & 1 Internet AG 25.12.2008 Bereich: Seitenaufrufe Statistik: Seitenaufrufe Auswertung: Alle Domains und Subdomains Zeitraum: Datum Monat Seitenaufrufe

Mehr

Flexx. Produktdatenblatt

Flexx. Produktdatenblatt Flexx Produktdatenblatt flexx Stauraum-Programm Einheitlich. Klar. Modular. Das modulare Flexx Stauraum-Programm schaut auf eine über 5-jährige Erfolgsgeschichte in der Schweiz zurück. Eine durchdachte

Mehr

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen Dipl. - Ing. Reinhard Witzke, DQS-Auditor

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen Dipl. - Ing. Reinhard Witzke, DQS-Auditor Kundenbezogene Prozesse DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen Dipl. - Ing. Reinhard Witzke, DQS-Auditor Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen

Mehr

CERTIFICATE. with the organizational units/sites as listed in the annex

CERTIFICATE. with the organizational units/sites as listed in the annex CERTIFICATE This is to certify that with the organizational units/sites as listed in the annex has implemented and maintains a Quality Management System. Scope: Sales and service of products and spare

Mehr

Jahresstatistik 2008 (Zugriffe)

Jahresstatistik 2008 (Zugriffe) www.ruegen-radio.org Jahresstatistik 2008 (Zugriffe) Quelle: 1 & 1 Internet AG 04.01.2009 Bereich: Seitenaufrufe Statistik: Seitenaufrufe Auswertung: Alle Domains und Subdomains Zeitraum: Datum Monat Seitenaufrufe

Mehr

CSC COMPUTER SCIENCES CONSULTING AUSTRIA GMBH APPLIKATIONS-ANALYSE SQL COCKPIT BY CADAXO GMBH

CSC COMPUTER SCIENCES CONSULTING AUSTRIA GMBH APPLIKATIONS-ANALYSE SQL COCKPIT BY CADAXO GMBH CSC COMPUTER SCIENCES CONSULTING AUSTRIA GMBH APPLIKATIONS-ANALYSE SQL COCKPIT BY CADAXO GMBH Wien, 28.11.2011 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Installation... 4 3 Datensicherheit... 4 4 Berechtigungsobjekte...

Mehr

Prozesskontrolle. Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses. Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses

Prozesskontrolle. Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses. Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses Prozesskontrolle Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses Basis eines kosteneffektiven Selektiv-Lötprozesses Australia Austria Belgium Brazil Bulgaria China Croatia Czech Rep. Denmark France

Mehr

Megatrend der Demographie. Was erwartet uns? Dr. med. Hans Groth, MBA WDA Forum, St. Gallen

Megatrend der Demographie. Was erwartet uns? Dr. med. Hans Groth, MBA WDA Forum, St. Gallen Megatrend der Demographie Was erwartet uns? Dr. med. Hans Groth, MBA WDA Forum, St. Gallen Page 1 Dr. med. Hans Groth l Zunft zur Meisen l Zürich l 4. Februar 2014 Die Geschichte der Menschheit»Über viele

Mehr

Membran-Druckzylinder. Wichtigster Vorteil: Die Membrane

Membran-Druckzylinder. Wichtigster Vorteil: Die Membrane PNEUMOPROGRAMM Membran-Druckzylinder EFFBE-Membran Druckzylinder: Sensibel und robust Mit dem Einsatz von EFFBE-Druckzylindern sind feinfühlige Regelvorgänge realisierbar (Regelzylinder), die mit Kolbenzylindern

Mehr

Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa Dr. Karen Lange, Volkswagen AG

Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa Dr. Karen Lange, Volkswagen AG BILD Göttinger Forum: Auslandsarbeit Erfahrungen aus Europa 03.11.2011 Dr. Karen Lange, Volkswagen AG Global Assignments Komplexität 58 Heimatgesellschaften Volkswagen AG AUDI AG VW Argentina AUDI Bruxelles

Mehr

Pressemappe. division one WE KNOW HOW. WE KNOW WHO.

Pressemappe. division one WE KNOW HOW. WE KNOW WHO. Pressemappe division one WE KNOW HOW. WE KNOW WHO. Stuttgart, März 2016 Basisinformation division one Facts & Figures Unternehmen Kurzprofil Geschäftsbereiche Team Branchenfokus division one GmbH Gründung:

Mehr

HSERIES. Stirnradgetriebe

HSERIES. Stirnradgetriebe HSERIES Stirnradgetriebe Eigenschaften HSERIES Die Getriebe der Baureihe H sind dafür ausgelegt auch unter härtesten Umweltbedingungen zuverlässig zu arbeiten, zudem sind sie in der Lage hohe radiale Lasten

Mehr

Bildung selektionieren und rationieren im Zeitalter der Wissensgesellschaft? Paradoxien des schweizerischen Bildungssystems

Bildung selektionieren und rationieren im Zeitalter der Wissensgesellschaft? Paradoxien des schweizerischen Bildungssystems Bildung selektionieren und rationieren im Zeitalter der Wissensgesellschaft? Paradoxien des schweizerischen Bildungssystems Thomas Meyer Struktur des Bildungs-System in der Schweiz regionale Disparitäten

Mehr

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember Daimler AG Stuttgart

Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember Daimler AG Stuttgart Aufstellung des Anteilsbesitzes gemäß 285 HGB zum 31. Dezember 2008 Daimler AG Stuttgart Fahrzeuggeschäft Anlagenverwaltung Daimler AG & Co. OHG Berlin, Schönefeld 100,00 219 21 Daimler Vermögens- und

Mehr

PV-Markt International

PV-Markt International PV-Markt International D. Etschmann, September 26 Inhalt SCHOTT Solar Auswirkung der wachsenden Märkte Entwicklung der Märkte Förderung von PV-Anlagen 1 Der SCHOTT Konzern im Überblick Advanced Materials

Mehr

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Fachtagung in Brunnen, Freitag, 16. November 2012 Pascal Scholl, Leiter Abteilung Personal und Organisation, Kanton Aargau 1 Aus der Vergangenheit

Mehr

Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl

Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl Beitrag zur Fachtagung: De-/Auf-/Um-/Re-Qualifizierung von MigrantInnen am österreichischen Arbeitsmarkt Linz, am 31.5.27 1983 1984 1985

Mehr

Karriereplanung Heute

Karriereplanung Heute Karriereplanung Heute Der Nutzen von Potentialanalysen und Assessment Centern Tag der Logistik 16. April 2009, Dortmund Michael Schäfer Senior Director, Mercuri Urval GmbH, Düsseldorf Wer wir sind 1967

Mehr

Industrial Batteries Europa Mittlerer Osten Afrika DEUTSCH

Industrial Batteries Europa Mittlerer Osten Afrika DEUTSCH Secure Power Solutions Industrial Batteries Europa Mittlerer Osten Afrika DEUTSCH AGM VERSCHLOSSEN (VRLA) FG FGL FGC FGH FGHL AGM VRLA AGM VRLA AGM VRLA AGM VRLA AGM VRLA FIAMM AGM Batterien verfügen über

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

Die mobilen Immobilien. SAS-Zelte

Die mobilen Immobilien. SAS-Zelte Die mobilen Immobilien. 02 / 03 DAS RÖDER SAS: Das Original mit den Aludruckguss-Verbindungen Veranstaltungen, Zeltlager, Ausflüge, Katastrophen- und Hilfseinsätze Die multifunktionellen RÖDER SAS Unterkunftsund

Mehr

www.somfy.com Ref. 5050496B ilmo 50 WT

www.somfy.com Ref. 5050496B ilmo 50 WT www.somfy.com Ref. 5050496B DE ilmo 50 WT DE Gebrauchsanleitung page 6 Hiermit erklärt Somfy, dass das Gerät alle grundlegenden Bestimmungen und Vorschriften der Richtlinie 999/5/EG erfüllt. Eine Konformitätserklärung

Mehr

GVP 2x32 A 1/1 M Light. GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light. GVP 1x32 AV 1/1 N75 M Light

GVP 2x32 A 1/1 M Light. GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light. GVP 1x32 AV 1/1 N75 M Light 3 GHz Video Patch Panel mit hintergrundbeleuchteter Frontplatte GVP 2x32 A 1/1 M Light (Standard, für Brückenstecker und Patchkabel) Art. 677.110.098.00 GVP 2x32 A 1/1 T75 M Light (75 Ohm Abschlusswiderstand,

Mehr

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013 Asset Management Ausblick auf die Märkte Back to Normal Patrick Bucher November 2013 Wachstumsprognosen 2014 Global G3 Eurozone BRIC EM-8 3.6% 2.0% 1.2% 6.1% 5.9% GCC Non-Japan Asia CEE & Russia Latin

Mehr

Hotel, Tourism and Leisure. Special Market Reports Ausgabe 33 - USA. März 2015

Hotel, Tourism and Leisure. Special Market Reports Ausgabe 33 - USA. März 2015 Hotel, Tourism and Leisure Special Market Reports Ausgabe 33 - USA März 2015 Ausgabe 33 - USA Vielversprechende Perspektiven für Extended-Stay-Hotels Extended-Stay-Hotels werden aufgrund ihrer über die

Mehr

Security Awareness Maßnahme bei T-Systems

Security Awareness Maßnahme bei T-Systems mysecurity & Privacy Box Security Awareness Maßnahme bei T-Systems Dr. Christoph Schog, Security Management T-Systems T-Systems International GmbH Febr. 2012 1 T-Systems die Großkundensparte der Deutschen

Mehr

Juli 2016 Division Elektrifizierungsprodukte Profil

Juli 2016 Division Elektrifizierungsprodukte Profil Juli 2016 Division Elektrifizierungsprodukte Profil Folie 1 Division Elektrifizierungsprodukte Übersicht ~41.000 Mitarbeiter $ 9,6 Milliarden Umsatz (2015) Vertreten in +100 Ländern Produktionsstandorte

Mehr

M o d u l a r e s B r e m s s t e u e r u n g s s y s t e m M B S

M o d u l a r e s B r e m s s t e u e r u n g s s y s t e m M B S S y s t e m e f ü r S c h i e n e n f a h r z e u g e M o d u l a r e s B r e m s s t e u e r u n g s s y s t e m M B S A n w e n d u n g e n Lokomotiven Steuerwagen Modulares Bremssteuerungssystem MBS

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und chemischen Befestigungssystemen

Mehr

Gesprächstarife NFON Business Teil 1

Gesprächstarife NFON Business Teil 1 NFON Business Teil 1 Deutschland Festnetz Mobilfunknetze D1, D2, E-Plus, O2 1,1 ct. pro 11,9 ct. pro Deutschland-Flat (optional buchbar) 1 4 je Nebenstelle monatlich Deutschland-International-Flat (optional

Mehr

"Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder

Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder "Analysten schätzen, dass rund 2 Milliarden Paletten oder Behälter auf der ganzen Welt unterwegs sind. Einige von ihnen tragen teure oder verderbliche Waren.. " Was ist es? Mit LOSTnFOUND NIMBO können

Mehr

Gesprächstarife NFON Voll-Version Teil 1

Gesprächstarife NFON Voll-Version Teil 1 NFON Voll-Version Teil 1 Deutschland Festnetz Mobilfunknetze D1, D2, E-Plus, O2 1,1 ct. pro 11,90 ct. pro Deutschland-Flat Voll-Version (optional buchbar) 1 3 Deutschland-Flat Premium-Version (optional

Mehr

Entstaubungsanlagen für die Asphaltindustrie

Entstaubungsanlagen für die Asphaltindustrie Entstaubungsanlagen für die Asphaltindustrie Unser Angebot für die Asphaltindustrie Entstaubungsanlagen für die Semi-mobile Entstaubung Asphaltindustrie die stationäre Aus- Dantherm Filtration liefert

Mehr

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Ausgaben Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Österreich in % des Bruttosozialproduktes 10 8 6 4 2 0 1971 1973 1975 1977 1979 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987

Mehr

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011 Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA SVSM-Jahrestagung 26. Mai 2011 SIX Swiss Exchange Zürich www.amcham.ch Schweiz ist Nr.1! 26. Mai 2011 2 Ist die Schweiz wirklich Nr.1?

Mehr

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP SE D-69185 Walldorf Germany XDE 0000086 LI16A

Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance. SAP SE D-69185 Walldorf Germany XDE 0000086 LI16A Haftpflichtversicherung - Versicherungsbestätigung Liability Insurance - Certificate of Insurance 1. Versicherungsnehmer Policyholder Weiterer Versicherungsnehmer Additional named Insured SAP SE D-69185

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Zertifikat. Glessmann AG 9464 Rüthi Schweiz. Zertifizierter Bereich. Ganzes Unternehmen. Normative Grundlagen

Zertifikat. Glessmann AG 9464 Rüthi Schweiz. Zertifizierter Bereich. Ganzes Unternehmen. Normative Grundlagen Zertifikat Die SQS bescheinigt hiermit, dass nachstehend genanntes Unternehmen über ein Managementsystem verfügt, welches den Anforderungen der nachfolgend aufgeführten normativen Grundlagen entspricht.

Mehr

Blacklist-Analyse. Von schwarzen Listen und schwarzen Löchern

Blacklist-Analyse. Von schwarzen Listen und schwarzen Löchern Blacklist-Analyse Von schwarzen Listen und schwarzen Löchern Christian J Dietrich dietrich [at] internet-sicherheit. de Christian Rossow rossow [at] internet-sicherheit. de Institut für Internet-Sicherheit

Mehr

Federkraftbremse INTORQ BFK457

Federkraftbremse INTORQ BFK457 Federkraftbremse INTORQ BFK457 jetzt auch leise < 50 dba 0,12 125 Nm setting the standard Kompakt und schnell montiert INTORQ BFK457 Häufig wird von der Bremse nicht mehr als die Grundfunktion verlangt.

Mehr

1 02-Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Feb Feb Feb-12

1 02-Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Jan Feb Feb Feb-12 für franz-fuehmann.de Alle Seitenaufrufe von einem Computer werden zu einem Besuch zusammengefasst. Die werden anhand der IP-Adresse und der Browserkennung eindeutig identifiziert. Da es sein kann, dass

Mehr

Abmessungen VZ-57plus und VZ-27plus² 430 28 225 290 750 100 100 R = 600 185 130 85 15 15 15 20 580 Abmessungen in Millimeter 70 o 95 18 12 352 285 522 72 126 203 92 86 452 Abmessungen in Millimeter Detailliertere

Mehr

Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG

Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG Internationales Flotten Reporting der Volkswagen Financial Services AG International Fleet 9. Juli 2015, FuBo 2015 Friedrichshafen Internationales Flotten Reporting FleetCARS = Fleet Control And Reporting

Mehr

Komponenten für Prüfstände

Komponenten für Prüfstände Komponenten für Prüfstände Dr.-Ing. S. Haußmann Industrieelektronik Das Unternehmen Dr.-Ing. S. Haußmann Industrieelektronik wurde 1981 von Dr.-Ing. Siegfried Haußmann im schwäbischen Nürtingen gegründet.

Mehr

Elektronische Signatur

Elektronische Signatur Elektronische Signatur Rechtsgültige Unterschriften im Adobe Reader und in Adobe Acrobat Peter Körner Adobe Systems GmbH 2005 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Gesetzliche Anforderungen

Mehr