Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 2015"

Transkript

1 Lärmpausen am Flughafen Frankfurt / Main Betriebliches Monitoring April September 0 3. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Raunheim,. Oktober 0 Fraport AG, FTU-FK

2 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat April 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr ja ja.04.0 ja ja.04.0 ja ja ja nur BR.04.0 ja nur BR.04.0 nur BR ja.04.0 ja nein ja nein Lärmpausenquote Uhr Uhr 0% 67%

3 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat Mai 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr ja nur BR ja ja ja ja ja nur BR ja ja ja ja.05.0 ja ja nur BR ja ja ja.05.0 ja ja.05.0 ja ja.05.0 ja ja nein ja.05.0 nur BR ja.05.0 nur BR nur BR ja ja ja nein.05.0 ja ja Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr.05.0 ja ja ja ja.05.0 ja ja.05.0 nur BR ja nur BR nur BR.05.0 nur BR nur BR.05.0 ja ja ja ja.05.0 ja ja.05.0 ja ja.05.0 ja nein ja ja ja ja Lärmpausenquote Uhr Uhr 6% %

4 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat Juni 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr ja ja ja ja ja ja nur BR nur BR nur BR ja ja ja.06.0 nur BR nur BR nur BR nur BR nur BR nur BR.06.0 nur BR nur BR.06.0 nur BR nur BR.06.0 nur BR ja ja ja.06.0 ja ja.06.0 nur BR nur BR nur BR nur BR nur BR ja.06.0 ja ja Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr.06.0 ja ja ja ja.06.0 ja ja.06.0 ja ja ja ja.06.0 ja ja.06.0 ja ja ja ja.06.0 ja nein.06.0 ja ja.06.0 ja ja ja nur BR Lärmpausenquote Uhr Uhr 0% 5%

5 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat Juli 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr 0..0 nur BR nur BR 0..0 nur BR nur BR ja ja ja nein nein nein ja nur BR..0 nur BR nein 0..0 ja ja 0..0 ja ja..0 ja nur BR..0 nur BR ja..0 ja ja 3..0 ja ja..0 ja ja..0 ja ja 6..0 ja ja 7..0 ja ja..0 ja nein Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr..0 nur BR nein 0..0 ja ja..0 ja ja..0 ja nein 3..0 ja nur BR..0 nur BR ja..0 ja nein 6..0 ja ja..0 ja ja..0 ja ja..0 ja ja ja ja 3..0 ja nur BR Lärmpausenquote Uhr Uhr 6% 7%

6 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat August 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr nur BR ja ja nur BR nur BR ja nur BR ja ja nur BR ja ja.0.0 nur BR nur BR ja nur BR nur BR nur BR.0.0 ja ja.0.0 ja nur BR.0.0 nur BR nur BR nur BR nur BR.0.0 ja ja.0.0 ja ja ja ja nein nein.0.0 nein nein Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr.0.0 nein nein ja nur BR.0.0 nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR nur BR ja.0.0 ja ja.0.0 ja ja ja ja.0.0 ja ja.0.0 ja ja.0.0 nur BR nur BR nur BR ja ja ja Lärmpausenquote Uhr Uhr 4% 4%

7 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Monat September 0 Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr ja ja ja nur BR ja ja ja ja ja ja ja ja.0.0 ja ja ja nur BR nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR.0.0 ja ja ja nur BR.0.0 ja nein.0.0 ja ja ja nein ja ja.0.0 ja ja Lärmpausenmodell umgesetzt Uhr Uhr.0.0 ja ja ja ja.0.0 ja ja.0.0 ja ja ja ja.0.0 ja ja.0.0 ja ja nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR.0.0 nur BR nur BR nur BR nur BR Lärmpausenquote Uhr Uhr 0% %

8 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Gesamtbahnnutzung BR, Uhr,%(3) 6,%(00),%(65) 0,0%(0) 5,6%() 4,4%(5) Es sind 4 Flugbewegungen in die Auswertung eingegangen. Zeitraum: (5 6 Uhr), Datenquelle: Info +

9 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Gesamtbahnnutzung BR, Uhr,5%() 4,%(0) 3,6%(37) Swingover im Endanflug auf die Centerbahn (C) ist über unbewohntem Gebiet kompatibel mit dem Lärmpausenkonzept zur Entlastung von Neu-Isenburg 37,3%() 0,7%(4) 6,0%(3457) Es sind 7 Flugbewegungen in die Auswertung eingegangen. Zeitraum: ( 3 Uhr), Datenquelle: Info +

10 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Umsetzung der Lärmpausen im Gesamtzeitraum April September 0 Lärmpausenquote gesamt Uhr Uhr 6% 5% Bedingt durch Betriebsrichtung fanden morgens an 44 Tagen und abends an 45 Tagen keine Lärmpausen statt. Bei Betriebsrichtung wurden die Lärmpausen morgens an 5 Tagen und abends an 7 Tagen ausgesetzt.

11 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Aussetzen der Lärmpausen nach Ursachen

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

13 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat April 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (swingover von der Center- auf die Südbahn) 6 4 (Vermessungsflug, Start von der Südbahn) Airline infrastrukturbedingte Erfordernisse Airline Wetterbedingungen

14 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Mai 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (Landung um.0 Uhr) (Rückkehrer aus der Luft) Erfordernisse der Flugsicherung (Landung um.00 Uhr)

15 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Mai 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (Landung um 5.5 Uhr) (swingover von der Center- auf die Südbahn) infrastrukturbedingte Erfordernisse (Sperrung der Südbahn wegen Bauarbeiten) (Bahnkontrolle: Wildlife, bis ca.. Uhr) betriebliche Gründe von Flughafennutzern

16 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Juni 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund

17 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Juni 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (swingover und Landung um.56 Uhr) (Landung um 5.5 Uhr) Wetterbedingungen

18 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Juli 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund infrastrukturbedingte Erfordernisse infrastrukturbedingte Erfordernisse 0 4 Wetterbedingungen Wetterbedingungen (medizinischer Notfall)

19 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat Juli 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (Start um 5.5 Uhr) Wetterbedingungen Wetterbedingungen (zwei swingover, eine Landung um.00 Uhr) betriebliche Gründe von Flughafennutzern Wetterbedingungen (Landung um.0 Uhr)

20 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat August 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (Landung um 5:5 Uhr) (Landung um 5:5 Uhr)

21 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat August 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund Sanierung der Centerbahn Sanierung der Centerbahn Sanierung der Centerbahn (medizinischer Notfall) 7 Sanierung der Centerbahn Sanierung der Centerbahn Sanierung der Centerbahn (swingover von der Center- auf die Südbahn) (Landung um 5:57 Uhr) (Verspätung durch Rückkehr auf Position) (zwei swingover und ein Local Standby)

22 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat September 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund (Landung um 5:57 Uhr) (swingover und Landung um 5:55 und 5:5 Uhr) Wetterbedingungen

23 Betriebliches Lärmpausenmonitoring April September 0, Fraport FTU-FK Besonderheiten im Monat September 0 Datum Uhrzeit BR Arrivals Departures Besonderheiten der Lärmpausen Arrivals Departures Partner Grund Wetterbedingungen (Baustelle auf der Südbahn ab :5 Uhr) (Rettungsflug)

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014 GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen Pressetermin am 3. September 2014 2 GBAS Inbetriebnahme, 3. September 2014 GBAS @ FRA: Mit dem GBAS Kooperationsvertrag vom 07. Mai 2013 investierten

Mehr

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender Fraport AG Frankfurt, 18. Oktober 2012 Übersicht zur Verkehrsentwicklung 2012 Passagiere

Mehr

Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge)

Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge) Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge) Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 25

Mehr

Forderungen an den künftigen. Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt

Forderungen an den künftigen. Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Forderungen an den künftigen Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt Bitte alle Fragen mit ja oder nein beantworten. Antworten Peter Feldmann Die Stadt Frankfurt als Anteilseigner der Fraport AG wird nachfolgende

Mehr

16. Sitzung BR (1. Rep.) - Stenographisches Protokoll (gescanntes Original) 1 von 52

16. Sitzung BR (1. Rep.) - Stenographisches Protokoll (gescanntes Original) 1 von 52 16. Sitzung BR (1. Rep.) - Stenographisches Protokoll (gescanntes Original) 1 von 52 2 von 52 16. Sitzung BR (1. Rep.) - Stenographisches Protokoll (gescanntes Original) 16. Sitzung BR (1. Rep.) - Stenographisches

Mehr

Wettbewerbsfähiger Flughafen Abschlussveranstaltung

Wettbewerbsfähiger Flughafen Abschlussveranstaltung Wettbewerbsfähiger Flughafen Abschlussveranstaltung TWR-HMI, ein neue Bedienoberfläche für Towerarbeitsplätze Langen, 24.03.2010 Christina König Thomas Hofmann Jörg Bergner Hendrik Ebert koenig@iad.tu-darmstadt.de

Mehr

Simulationsverfahren zur Modellierung flughafenspezifischer Verkehrsprozesse der Luft- und Landseite

Simulationsverfahren zur Modellierung flughafenspezifischer Verkehrsprozesse der Luft- und Landseite Simulationsverfahren zur Modellierung flughafenspezifischer Verkehrsprozesse der Luft- und Landseite Thomas Christ, Jan Kaiser, Thorsten Mühlhausen Braunschweig, den 08.01.2004 1 Die Situation im Luftverkehr

Mehr

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Sondersitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Frankfurt, 13. Oktober 2014 Dipl.-Ing. Seite 2 Forschungs und Entwicklungsprojekte zur Fluglärmreduzierung Siedlungsschwerpunkte

Mehr

232. Sitzung FLK Frankfurt. Jährlicher Monitoringbericht des UNH

232. Sitzung FLK Frankfurt. Jährlicher Monitoringbericht des UNH 232. Sitzung FLK Frankfurt Jährlicher Monitoringbericht des UNH Agenda 1. Überprüfung der Flugspureinhaltung von B744, B748 & A388 (DLH) bei Trebur 2. A380 Auswertung Höhe & Geschwindigkeit Abflugroute

Mehr

Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept. 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH

Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept. 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH Seite 2 Agenda Luftseitige Infrastruktur Standard Nutzungskonzept Anflugstaffelungen

Mehr

Generelle Info. Spotten in EDDF - Frankfurt am Main. Informationen ICAO: EDDF IATA: FRA Höhe: 364 ft

Generelle Info. Spotten in EDDF - Frankfurt am Main. Informationen ICAO: EDDF IATA: FRA Höhe: 364 ft Spotten in EDDF - Frankfurt am Main Informationen ICAO: EDDF IATA: FRA Höhe: 364 ft Runways 4000 x 60 m, CONCRETE RWY 07C, TKOF 4000 m, LDG 4000 m RWY 25C, TKOF 4000 m, LDG 4000 m MTOW: PCN 74 F/A/W/T

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich Ausschnitt Seite: 1/10 Bericht Seite: 8/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 2/10 Bericht Seite: 9/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 3/10 Bericht Seite: 10/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite:

Mehr

Qualifikation Ärztlicher Bereitschaftsdienst Fortbildungsveranstaltung

Qualifikation Ärztlicher Bereitschaftsdienst Fortbildungsveranstaltung Qualifikation Ärztlicher Bereitschaftsdienst Fortbildungsveranstaltung Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten. Stand 23.02.15 Um was geht es? Sie möchten fit sein für den KV-ärztlichen Bereitschaftsdienst?

Mehr

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim)

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Informationsveranstaltung des OBR 10, 20.06.2011, 20:00 Uhr, Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule, Berkersheimer

Mehr

Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven -

Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven - Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven - Manfred Ockel Bürgermeister Kelsterbach Peter Gebauer Leiter Geschäftsbereich Tower DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Folie 1 Historie Arbeitsstruktur

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Siedlungsschwerpunkte umfliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Siedlungsschwerpunkte umfliegen Inhaltsverzeichnis 1 Siedlungsschwerpunkte umfliegen... 3 1.1 Segmentierter Endanflug zwischen 23 und 5 Uhr (Segmented RNAV)... 3 1.2 Verstärkte

Mehr

TOP2 Koordinierte vs. tatsächliche Bewegungen Begriffsdefinition Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Sondersitzung

TOP2 Koordinierte vs. tatsächliche Bewegungen Begriffsdefinition Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Sondersitzung TOP2 Koordinierte vs. tatsächliche Bewegungen Begriffsdefinition 14.12.2012 219. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Sondersitzung Nachtflugbewegungen Stefan Mauel / Steffen Wendeberg, Fraport AG

Mehr

UNABHÄNGIGES GUTACHTEN ZU DEN GEPLANTEN ABFLUGVERFAHREN AM FLUGHAFEN FRANKFURT AM MAIN

UNABHÄNGIGES GUTACHTEN ZU DEN GEPLANTEN ABFLUGVERFAHREN AM FLUGHAFEN FRANKFURT AM MAIN NLR-CR-2010-498-V-1 UNABHÄNGIGES GUTACHTEN ZU DEN GEPLANTEN ABFLUGVERFAHREN AM FLUGHAFEN FRANKFURT AM MAIN A. Kurlanc P.J. van der Geest J. Teutsch NLR-CR-2010-498-V-1 Kurzfassung UNABHÄNGIGES GUTACHTEN

Mehr

Zukünftige Herausforderungen. Thomas E. Kern Chief Executive Officer

Zukünftige Herausforderungen. Thomas E. Kern Chief Executive Officer Zukünftige Herausforderungen Thomas E. Kern Chief Executive Officer Zürich-Flughafen l 21.10.2008 Inhalt 1. Mehr als ein Flughafen 2. Herausforderung aviatischer Kern-Auftrag 3. Herausforderung Flughafen

Mehr

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen 55218 Ingelheim am Rhein, 26. September 2012 Georg-Rückert-Str. 11 Telefax: (0 61 32) 787 1099 Telefon: (0 61 32) 787 1000/1001/1002 E-Mail: landrat@mainz-bingen.de Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz

Mehr

Konfigurationsanalyse Untersuchung geeigneter Bahnlagen durch das DLR. Johannes Reichmuth

Konfigurationsanalyse Untersuchung geeigneter Bahnlagen durch das DLR. Johannes Reichmuth Konfigurationsanalyse Untersuchung geeigneter Bahnlagen durch das DLR Johannes Reichmuth Nachbarschaftsbeirat München 29.3.2006 Gliederung Kapazitätsdefinitionen Methoden Ergebnisse Nutzbarkeit nach Windanalyse

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Flughafenerweiterung Stand der Klageverfahren und Ausblick RA Dr. Martin Schröder 25.02.2014 RECHTSANWÄLTE MESSERSCHMIDT DR. NIEDERMEIER UND PARTNER 20 1 1 I. Stand der Klageverfahren

Mehr

Wirtschaftsmotor in Frankfurt am Main

Wirtschaftsmotor in Frankfurt am Main Wirtschaftsmotor in Frankfurt am Main 68.000 Beschäftigte Die Fraport AG Noch mehr Arbeitsplätze möglich oder zu hohe Belastung der Bevölkerung? Eine Präsentation von Sabrina Lotz Christin Appelhoff

Mehr

AIRPORT COLLABORATIVE DECISION MAKING

AIRPORT COLLABORATIVE DECISION MAKING AIRPORT COLLABORATIVE DECISION MAKING AIRPORT CDM FLUGHAFEN DÜSSELDORF INTERNATIONAL Flight Crew Briefing Deutsch Version: 1.0 Autor: A-CDM@DUS Team Datum: 05.06.2012 Anzahl Seiten: 9 Airport-CDM Flughafen

Mehr

auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion der PDS Drucksache 14/9361

auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion der PDS Drucksache 14/9361 Deutscher Bundestag Drucksache 14/9528 14. Wahlperiode 25. 06. 2002 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion der PDS Drucksache 14/9361 Bau der Flüchtlingsunterkunft

Mehr

PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand!

PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand! www.tuev-hessen.de PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand! TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Beteiligungsgesellschaft

Mehr

Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI des PFB vom FTU-LL, September 2016 Mathias Brendle

Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI des PFB vom FTU-LL, September 2016 Mathias Brendle Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI 5.1.7 des PFB vom 18.12.2007 FTU-LL, September 2016 Mathias Brendle Seite 2 Anforderungen gemäß Planfeststellungsbeschluss vom 18.12.2007,

Mehr

Flughafen ohne Digitalisierung könnte das überhaupt noch möglich sein?

Flughafen ohne Digitalisierung könnte das überhaupt noch möglich sein? Flughafen ohne Digitalisierung könnte das überhaupt noch möglich sein? 28. Mai 2015 Politischer Club Rüsselsheim Dr. Rolf Felkel Fraport AG Vice President Airside, Terminal and Security Applications Seite

Mehr

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein!

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Mainz So darf es nicht weitergehen, das muss weniger werden! Kein weiterer Ausbau! 1 Das Bahnensystem des Flughafens 2 Ausbau und Auswirkungen

Mehr

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach Expertengremium Aktiver Schallschutz Ergebnisse des Monitoring des 1. Maßnahmenpakets Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main sowie Ausblick auf weitere Arbeiten Vorstellung für die Mitglieder

Mehr

Sb-markt IN UNMITTELBARER NÄHE ZUM FRANKFURTER FLUGHAFEN Am Südpark 1-3, 65451 Kelsterbach, Hessen

Sb-markt IN UNMITTELBARER NÄHE ZUM FRANKFURTER FLUGHAFEN Am Südpark 1-3, 65451 Kelsterbach, Hessen Sb-markt IN UNMITTELBARER NÄHE ZUM FRANKFURTER FLUGHAFEN Am Südpark 1-3, 65451 Kelsterbach, Hessen 1 Inhalt 03 Investmentüberblick 04 Objektbeschreibung 05 Mikrostandort 06 Lageplan & Verkehrsanbindung

Mehr

Air side. Land side. Logo der FAMOUS-Projekte. Projekt FAMOUS > Folie 1 DLR, Institut für Flugführung >

Air side. Land side. Logo der FAMOUS-Projekte. Projekt FAMOUS > Folie 1 DLR, Institut für Flugführung > Air side Land side Logo der FAMOUS-Projekte Projekt FAMOUS > Folie 1 Projekt FAMOUS Luftseite (Future Airport Management Operation Utility-System) Vortrag im Institut für Flugführung, 31.01.2007 H. Niederstraßer

Mehr

Exposé Gebäude 501. Mietflächen in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt

Exposé Gebäude 501. Mietflächen in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt Exposé Gebäude 501 Mietflächen in der CargoCity Süd am Flughafen Frankfurt 2 Exposé Gebäude 501 CargoCity Süd ein Standort mit Zukunft Gebäude 501 CargoCity Süd Die CargoCity Süd ist mit einer Fläche von

Mehr

Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der

Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der Leistungsbeschreibung für ein Gutachten Kooperationsmöglichkeiten des Flughafens Frankfurt/M. mit Hahn und anderen Flughäfen mit dem Ziel der Verkehrsverlagerung Bensheim Juni 2001 Seite 1 Leistungsbeschreibung

Mehr

Immobilienentwicklungen rund um den Frankfurter Flughafen. Rainer Koepke 06. Dezember 2006

Immobilienentwicklungen rund um den Frankfurter Flughafen. Rainer Koepke 06. Dezember 2006 Immobilienentwicklungen rund um den Frankfurter Flughafen Rainer Koepke 06. Dezember 2006 Die Geschichte des Frankfurter Flughafens Fotos: Quelle: Fraport AG Die Geschichte des Frankfurter Flughafens 1924:

Mehr

Presseworkshop Eröffnung Landebahn Nordwest

Presseworkshop Eröffnung Landebahn Nordwest Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Presseworkshop Eröffnung Landebahn Nordwest Umwelt- und Nachbarschaftshaus Kelsterbach Teil 1 - Planfeststellungsbeschluss Wiesbaden,

Mehr

So begeistern Unternehmen Mitarbeiter ein Livebericht

So begeistern Unternehmen Mitarbeiter ein Livebericht So begeistern Unternehmen Mitarbeiter ein Livebericht Anja Bach Leiterin Personal Deutsche Gesellschaft für Qualität 1. Die Blickrichtung 1. Die Blickrichtung Ich werde Sie jetzt in die Rolle Assessor

Mehr

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Berichtszeitraum: Februar 2013 Mai 2013 Stand 17.06.2013 Inhalt 1 Einführung 4 1.1 Messsystem debakom 4 1.2

Mehr

Vorbereitende Unterlage Baulicher Schallschutz nach FlugLärmG Regionalfonds Flughafen Frankfurt - Sachstandsbericht -

Vorbereitende Unterlage Baulicher Schallschutz nach FlugLärmG Regionalfonds Flughafen Frankfurt - Sachstandsbericht - Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung 233. Sitzung Fluglärmkommission am 9. Dezember 2015 Vorbereitende Unterlage Baulicher Schallschutz nach FlugLärmG Regionalfonds

Mehr

Marktöffnung Bodenverkehrsdienste in Europa Auswirkungen auf Arbeit und Beschäftigung

Marktöffnung Bodenverkehrsdienste in Europa Auswirkungen auf Arbeit und Beschäftigung Anhang A Liste der befragten Bodenverkehrsdienstleister, Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften und Experten aus Politik und Verbandswesen Bodenverkehrsdienstleister Acciona Airport Services GmbH Aeroground

Mehr

1. Gesamtanzahl der Anrufe 2. Prozentsatz der angenommenen Anrufe 3. Prozentsatz der verlorenen Anrufe

1. Gesamtanzahl der Anrufe 2. Prozentsatz der angenommenen Anrufe 3. Prozentsatz der verlorenen Anrufe Funktionen Queuemetrics ist ein stark skalierbares Monitoring und Reporting-Modul für die ansitel 3.0 VoIP-Telefonanlage (Callcenter Edition). In Verbindung mit der ansitel webinterface 3.0 Schnittstelle

Mehr

Prozessoptimierung und Qualitätssicherung in der Datenaufbereitung von Fahrgastinformationssystemen

Prozessoptimierung und Qualitätssicherung in der Datenaufbereitung von Fahrgastinformationssystemen Prozessoptimierung und Qualitätssicherung in der Datenaufbereitung von Fahrgastinformationssystemen Diplomarbeit von Kai Schwaiger DB Systel GmbH Kai Schwaiger 1 im Auftrag von PPR Darmstadt, 05.10.2010

Mehr

S 8 Wiesbaden Hauptbahnhof gültig vom 18.01.2013 bis 14.12.2013

S 8 Wiesbaden Hauptbahnhof gültig vom 18.01.2013 bis 14.12.2013 Die RMV-Fahrplanauskunft wird täglich aktualisiert. Sie erhalten somit den jeweils uns bekannten aktuellen Stand. Beeinträchtigungen auf der Strecke und Sonderverkehre können zu Abweichungen vom Regelfahrplan

Mehr

1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015

1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015 Berlin, April 2015 1 Fluglärm in Deutschland: Kennzahlen 2015 Effiziente Organisation des Luftverkehrs reduziert Fluglärm Entkopplung der Flugbewegungen vom Passagierwachstum Quelle: Flughafenverband ADV

Mehr

Philipp-Gerlach Teßmer

Philipp-Gerlach Teßmer Kanzlei Philipp-Gerlach Teßmer - Niddastr. 74 - Luftfahrtbundesamt Verwaltungsstelle Flugsicherung Frau Dr. Risch Postfach 1243 63202 Langen vorab per Fax: 06103 707-3909 Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom

Mehr

Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI des PFB zum Ausbau FRA

Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI des PFB zum Ausbau FRA Regelmäßige Untersuchung der Entwicklung des Fluglärms nach Teil A XI 5.1.7 des PFB zum Ausbau FRA 223. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt, Raunheim, 07.10.2015 Max Philipp Conrady, Mathias Brendle

Mehr

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main Achtung! Auftragsdatenverarbeitung Datenschutz-Kurzcheck

Mehr

- 1 - A Verfügender Teil

- 1 - A Verfügender Teil - 1 - I Feststellung des Planes A Verfügender Teil I Feststellung des Planes Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung stellt nach 8 ff Luftverkehrsgesetz (LuftVG) in der

Mehr

Sossenheimer Straße. Friedhof Sossenheim. Frankfurter Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst. Brüningstraße. Tor H831.

Sossenheimer Straße. Friedhof Sossenheim. Frankfurter Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst. Brüningstraße. Tor H831. Eschborn Frankfurt am Main Ludwig-Erhard-Straße Eschborn Bahnhof Heinrich-von- Kleist-Schule Berliner-/Hamburger Str. Alfred-Herrhausen-Allee Mergenthalerallee Frankfurter Straße Sossenheimer Straße Friedhof

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/10518 17. Wahlperiode 23. 08. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephan Kühn, Renate Künast, Cornelia Behm, weiterer Abgeordneter

Mehr

Welche Bereiche gibt es auf der Internetseite vom Bundes-Aufsichtsamt für Flugsicherung?

Welche Bereiche gibt es auf der Internetseite vom Bundes-Aufsichtsamt für Flugsicherung? Welche Bereiche gibt es auf der Internetseite vom Bundes-Aufsichtsamt für Flugsicherung? BAF ist die Abkürzung von Bundes-Aufsichtsamt für Flugsicherung. Auf der Internetseite gibt es 4 Haupt-Bereiche:

Mehr

REFERENZEN. I) Industriebau 1 / 6. Erweiterung Extruderbühne, Prysmian SSB Stark Stahlbau GmbH 96450 Coburg. Bearbeitungszeitraum: 2014

REFERENZEN. I) Industriebau 1 / 6. Erweiterung Extruderbühne, Prysmian SSB Stark Stahlbau GmbH 96450 Coburg. Bearbeitungszeitraum: 2014 REFERENZEN I) Industriebau Erweiterung Extruderbühne, Prysmian SSB Stark Stahlbau GmbH 96450 Coburg 2014 ca. 86 to. Osterrönfeld Produktionshalle, Treppenturm GmbH & Co. KG 2014 ca. 20 to. Noweda Herford

Mehr

Das Monitoring des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain Ein Praxisbericht.

Das Monitoring des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain Ein Praxisbericht. Das Monitoring des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain Ein Praxisbericht. Fachtagung zur regionalen Messkonzepten (Regionalmonitoring) am 26./27. Mai 2011 in Bremen Dr. Claudia Junkersfeld, Abteilung

Mehr

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich:

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich: Dr. Fuld Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International Verantwortlich: Dr.-Ing. Berthold Fuld Im Auftrag des Bezirks Treptow-Köpenick Berlin-Treptow 5.11.2010 Gliederung - Ausgangslage

Mehr

20. Panel Flughafen Zürich 20. Panel Flughafen Zürich Betriebsreglement 2014 und Anpassung SIL- Objektblatt Objektblatt

20. Panel Flughafen Zürich 20. Panel Flughafen Zürich Betriebsreglement 2014 und Anpassung SIL- Objektblatt Objektblatt 20. Panel Flughafen Zürich 20. Panel Flughafen Zürich Betriebsreglement 2014 und Anpassung SIL- Betriebsreglement 2014 und Anpassung SIL- Objektblatt Objektblatt 28. Oktober 2014 28. Oktober 2014 Begrüssung

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht

Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht Gesundheitsprävention & Arbeitsrecht Referent: Thorsten Armborst Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht 15.10.2013 1/16 Agenda Vorüberlegungen Was kann der AG tun, um Fehlzeiten zu verringern? Das

Mehr

Qualitätssicherung im Kärntner Gesundheitswesen

Qualitätssicherung im Kärntner Gesundheitswesen Qualitätssicherung im Kärntner Gesundheitswesen Dr. Silvia Türk BMG Leiterin der Abt. I/B/13 Qualität im Gesundheitssystem, Gesundheitssystemforschung WAS IST QUALITÄTSSICHERUNG? Qualität ist:... der Grad

Mehr

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Bilanz-Pressekonferenz 2012

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Bilanz-Pressekonferenz 2012 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Berlin 13. Juni 2013 Dr. Hartmut Mehdorn Vorsitzender der Geschäftsführung Heike Fölster Geschäftsführerin Finanzen Uwe Hörmann Leiter Zentrale Planung & Strategie 1 Agenda

Mehr

Wir liefern Antworten! WAS PASSIERT WENN ES BRENNT? FÜR MEHR SICHERHEIT VON DER PLANUNG BIS ZUM BESTAND. Software für die Brandfallsteuermatrix

Wir liefern Antworten! WAS PASSIERT WENN ES BRENNT? FÜR MEHR SICHERHEIT VON DER PLANUNG BIS ZUM BESTAND. Software für die Brandfallsteuermatrix Software für die Brandfallsteuermatrix WAS PASSIERT WENN ES BRENNT? Wir liefern Antworten! FÜR MEHR SICHERHEIT VON DER PLANUNG BIS ZUM BESTAND Ein Geschäftsfeld der IT Frankfurt GmbH BASIX Was ist das?

Mehr

Ausschließlich Niederflurbuseinsatz; Fahrradmitnahme begrenzt möglich (bitte Bedingungen beachten)

Ausschließlich Niederflurbuseinsatz; Fahrradmitnahme begrenzt möglich (bitte Bedingungen beachten) Frankfurt Flughafen Kelsterbach Raunheim Rüsselsheim Bischofsheim ( Ginsheim) Ginsheim Friedrich-Ebert-Platz MAN-Siedlung G.-Gustavsburg Bischofsh. An den Sportstätten - Ringstraße - Treburer Straße Bischofsheim

Mehr

Familienstand: alleinerziehend verheiratet Lebensgemeinschaft

Familienstand: alleinerziehend verheiratet Lebensgemeinschaft Antrag angenommen: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Nachname: Straße: PLZ/Ort: Telefon-Nr.: Ortsteil: Handy-Nr.: Email-Adresse: Familienstand: alleinerziehend verheiratet Lebensgemeinschaft Kinder und Betreuungszeiten:

Mehr

3. Airport CDM@FRA Forum. Enteisungsverfahren. Airport CDM @ FRA

3. Airport CDM@FRA Forum. Enteisungsverfahren. Airport CDM @ FRA 3. Airport CDM@FRA Forum Enteisungsverfahren Airport CDM @ FRA Warum eine Verfahrensänderung? TOBT TOBT ECZTECZT INFOplus Sequenzer TSAT TSAT ECZT ECZT ECZT ECZT NICEFRA EDIT EDIT TOBT TOBT CSA-Tool TOBT

Mehr

Lokal-TV à la carte Nutzerauswertung Smart-TV-Pilotprojekt. Lisa-M. Schöne, Praktikantin der mabb

Lokal-TV à la carte Nutzerauswertung Smart-TV-Pilotprojekt. Lisa-M. Schöne, Praktikantin der mabb Lokal-TV à la carte Nutzerauswertung Smart-TV-Pilotprojekt Lisa-M. Schöne, Praktikantin der mabb Agenda 1. Vorwort zum Projekt 2. Vorwort zur Datenerhebung 3. Anzahl der Nutzungen und Geräte, Nutzungsintensität

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Leiser fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Leiser fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Leiser fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Leiser fliegen... 3 1.1 Umrüstung der Triebwerke der B737- Flotte der Lufthansa mit schallabsorbierenden Auskleidungen... 3 1.2 Ausflottung

Mehr

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014

Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein. Frankfurt, 29. Juli 2014 Faszination Flughafen So aufregend kann Ausbildung sein Frankfurt, 29. Juli 2014 Fraport AG Eigentümer und Betreiber des Flughafens Frankfurt am Main ca. 11.500 Beschäftigte ca. 2.200 Beschäftigte mit

Mehr

werner heisenberg schule

werner heisenberg schule werner heisenberg schule Berufliche Schulen des Kreises Groß-Gerau in Rüsselsheim Königstädter Str. 72-82 65428 Rüsselsheim 02.03.2015 mögliche Websites für Praktikumsstellen http://www.abs24.de/3.0/front_content.p

Mehr

Info & News. Geschrieben 27. Jan :05 Uhr

Info & News. Geschrieben 27. Jan :05 Uhr Info & News Naturausstellung zur Evolution des Fluges am Fraport :: Info & News : Info & News: Naturausstellung zur Evolution des Fluges am Fraport Geschrieben 27. Jan 2017-12:05 Uhr Was haben Tintenfische

Mehr

Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch.

Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch. www.aliud.de Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch. Name Gesunde Kompetenz. Editorial Liebe Patientin, lieber Patient, wenn Sie unter Bluthochdruck leiden, ist das Führen eines Tagebuchs eine wertvolle

Mehr

Vorstellung des BMBF-Projektes FluSs aus Sicht eines Endanwenders. Düsseldorf Maritim-Hotel, 09. Juli 2013 Mark Zwirner

Vorstellung des BMBF-Projektes FluSs aus Sicht eines Endanwenders. Düsseldorf Maritim-Hotel, 09. Juli 2013 Mark Zwirner Vorstellung des BMBF-Projektes FluSs aus Sicht eines Endanwenders Düsseldorf Maritim-Hotel, 09. Juli 2013 Mark Zwirner Chart 2 Hintergründe Auswirkungen von Sicherheitsmaßnahmen Sicherheitsmaßnahmen entstehen

Mehr

Bedarfsorientierte Kanalreinigung Workshop IKT 13. März 2008 in München

Bedarfsorientierte Kanalreinigung Workshop IKT 13. März 2008 in München Bedarfsorientierte Kanalreinigung Workshop IKT 13. März 2008 in München 1 Gliederung - Einleitung - Ausgangssituation -Umsetzung - Problematik - Ausblick - Zusammenfassung 2 1. Einleitung Kanalnetz der

Mehr

Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz 1+2 1+2

Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz 1+2 1+2 Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches Theater Mainz-Gustavsburg Mainz-Kastel Mainz-Bischofsheim Rüsselsheim Opelwerk Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Frankfurt Flughafen

Mehr

Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz S1 S2 S1 S2 S1 S2

Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz S1 S2 S1 S2 S1 S2 Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches Theater Mainz-Gustavsburg Mainz-Kastel Mainz-Bischofsheim Rüsselsheim Opelwerk Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Ffm Flughafen

Mehr

BMASK. Arbeitsmarktservice Wien; Follow up Überprüfung. Wirkungsbereich des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

BMASK. Arbeitsmarktservice Wien; Follow up Überprüfung. Wirkungsbereich des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Wirkungsbereich des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Arbeitsmarktservice Wien; Follow up Überprüfung Das Arbeitsmarktservice Wien kam dem überwiegenden Teil der Empfehlungen

Mehr

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31.

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Mai 2011 Mündlicher Bericht 1 Anflugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main -

Mehr

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen.

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen. S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling für die Assistenz > BWL-Wissen kompakt

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung Kopfschmerz-Kalender

Allianz Private Krankenversicherung Kopfschmerz-Kalender Allianz Private Krankenversicherung Kopfschmerz-Kalender Gesundheitsmanagement Unser Service für Sie Haben Sie Fragen rund um das Thema Kopfschmerz? Das Gesundheitstelefon der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG

Mehr

Rüsselsheim Opelwerk. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz S1 S2 S1 S2 S1 S2 S1 S2

Rüsselsheim Opelwerk. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Mainz-Kastel. Offenbach Kaiserlei - Ledermuseum - Marktplatz S1 S2 S1 S2 S1 S2 S1 S2 Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches Theater Mainz-Gustavsburg Mainz-Kastel Mainz-Bischofsheim Rüsselsheim Opelwerk Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Ffm Flughafen

Mehr

S8/S9 Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8) / Mainz-Kastel (S9)

S8/S9 Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8) / Mainz-Kastel (S9) S8/S9 Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8) / Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Ost Hanau Hbf RMV-Servicetelefon: 069 / 24 24 80 24 t Wiesbaden Hauptbahnhof - Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches

Mehr

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring Robert Meier, Thomas Theiner ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 Auf zu neuen Effizienz-Potenzialen 1. Die Kälteanlage:

Mehr

www.immobilienscout24.de Makler-Umfrage Mietpreisbremse/Bestellerprinzip/ Marktregulierung Berlin 14.11.2014

www.immobilienscout24.de Makler-Umfrage Mietpreisbremse/Bestellerprinzip/ Marktregulierung Berlin 14.11.2014 www.immobilienscout24.de Makler-Umfrage Mietpreisbremse/Bestellerprinzip/ Marktregulierung Berlin 14.11.2014 Studiensteckbrief Seite 2 Mietpreisbremse/Bestellerprinzip/Marktregulierung Studiensteckbrief

Mehr

4. Airport CDM@FRA Forum. Luftfahrzeug Enteisung 2012/2013. Airport CDM @ FRA

4. Airport CDM@FRA Forum. Luftfahrzeug Enteisung 2012/2013. Airport CDM @ FRA 4. Airport CDM@FRA Forum Luftfahrzeug Enteisung 2012/2013 Airport CDM @ FRA Airport CDM@FRA Rückblick Saison 2011/2012 Airport CDM@FRA Geplante Verfahrensänderung N*ICE CFMU Enteisungs Kapazität A-CDM

Mehr

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT Torsten Schlüter, Senior Consultant HanseVision GmbH Torsten.Schlueter@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen

Mehr

Auswertung der Lernzeit Umfrage

Auswertung der Lernzeit Umfrage Johanna Theilke Oktober 214 Auswertung der Lernzeit Umfrage Inhaltsverzeichnis 1. Datengrundlagen:...2 2. Gesamtnote der Lernzeit:...2 3. Inhaltliche Aussagen zur Durchführung der Lernzeit:...3 3.1 Konzentration

Mehr

Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz

Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz Teilnehmerinformationen AutomotiveINNOVATIONS Fachkonferenz Datum & Uhrzeit 4. Mai 2017 9:00 17:15 Uhr Veranstaltungsort PricewaterhouseCoopers GmbH Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 Veranstalter Center of

Mehr

Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8)/Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Ost Hanau Hbf. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg.

Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8)/Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Ost Hanau Hbf. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches Theater Mainz-Gustavsburg Mainz-Kastel Mainz-Bischofsheim Rüsselsheim Opelwerk Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Ffm Flughafen

Mehr

Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH. Präambel

Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH. Präambel 1 Satzung der Gemeinnützigen Umwelthaus GmbH Präambel Die Einrichtung eines Umwelthauses, in welches das bereits bestehende Bürgerbüro des Regionalen Dialogforums (RDF) integriert werden soll, ist als

Mehr

Ausbau Flughafen Frankfurt Main. Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie. und der Abstellfläche im angrenzenden Waldgebiet

Ausbau Flughafen Frankfurt Main. Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie. und der Abstellfläche im angrenzenden Waldgebiet Ausbau Flughafen Frankfurt Main Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren ARGE BAADER-BOSCH Ausbau Flughafen Frankfurt Main C Gutachten G2 FFH-Verträglichkeitsstudie Anhang VII.2 Maximalpegel in Folge

Mehr

Teilnehmerliste für die 89. Sitzung der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigungen durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Nürnberg am 27. Januar 2015 im Konferenzraum "Nürnberg"

Mehr

Air Traffic Controller (HF)

Air Traffic Controller (HF) Air Traffic Controller (HF) «Swiss 2344: taxi to holding point runway 28.» Faszination Verantwortung 7 Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag und bei jeder Witterung sind die FlugverkehrsleiterInnen von skyguide

Mehr

Wie wird abgerechnet? Mit dem Telehausmeister

Wie wird abgerechnet? Mit dem Telehausmeister Mit dem Telehausmeister bieten Sie Mietern und Eigentümern in den von Ihnen verwalteten Objekten eine permanente Erreichbarkeit mit Ihrem Firmennamen (bis zu 24h an 365 Tagen). Setzten Sie dieses professionelle

Mehr

Referenzenliste ausgewählter Projekte aus vorangehender Tätigkeit als Projektleiter

Referenzenliste ausgewählter Projekte aus vorangehender Tätigkeit als Projektleiter Referenzenliste ausgewählter Projekte aus vorangehender Tätigkeit als Projektleiter ARGE Vorfeldflächen N3, 5 Mio Bauoberleitung für Neubau der Vorfeldflächen Leistungszeitraum: April 1990 Sept 1993 Berliner

Mehr

Zusatzmodul zur myfactory.businessworld. Seiwert GmbH professionelle Software Lösungen Werrastraße 7 60486 Frankfurt am Main

Zusatzmodul zur myfactory.businessworld. Seiwert GmbH professionelle Software Lösungen Werrastraße 7 60486 Frankfurt am Main ERP myfactory.sanktionslistenprüfung Zusatzmodul zur myfactory.businessworld Seiwert GmbH professionelle Software Lösungen Werrastraße 7 60486 Frankfurt am Main Tel. 069/70760000 Fax 069/70760010 Email:

Mehr

Sachstandsbericht BER

Sachstandsbericht BER Sachstandsbericht BER Stand: 19.06.2013 Hartmut Mehdorn Vorsitzender der Geschäftsführung Vorsitzender des Aufsichtsrates: Matthias Platzeck Vorsitzender der Geschäftsführung: Hartmut Mehdorn, Geschäftsführer

Mehr

LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN

LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN LÄRMOBERGRENZE FÜR DEN FRANKFURTER FLUGHAFEN ENTWICKLUNG ERMÖGLICHEN LÄRM BEGRENZEN STAND: 27.09.2016 WAS BISHER GESCHAH 1936-1994 1972 TERMINAL 1 1936 CENTERBAHN Frankfurt am Main 1994 TERMINAL 2 Rüsselsheim

Mehr