Modularer Kommunikations-Server

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modularer Kommunikations-Server"

Transkript

1 Modularer Kommunikations-Server NewPhone GmbH Zentralplatz 4 CH-5507 Mellingen Switzerland Phone Fax Web

2 Sirio ist... modular interaktiv PC-basierend flexibel jederzeit erweiterbar

3 Voic Custom Fax HiPath ProCenter API Recorder sirio FlexVoice Voice Designer Localizer Alarm Conference

4 Voic Leistungsmerkmale Bis zu 99'999 Mailboxen Über 400 Stunden Aufnahmekapazität für Sprachnachrichten* TUI (Telephone User Interface) Interner und externer Zugang zu den Mailboxen via Telefon WebUI (Web User Interface) Konfiguration und Administration der Mailboxen mit einem Web-Browser Zugriffschutz mittels PIN (Persönliche Identifizierungs-Nummer) Kalenderfunktion für jede Mailbox 1 Standard-Profil mit allgemeiner Begrüssung und Anrufbeantworterfunktion 9 individuell einstellbare Bedienerprofile Alternativnummer (User Outcall) Zusatzbenachrichtigung mittels Telefonanruf, SMS, Pager-Nachricht, mit Möglichkeit zur Eskalation Ansage von Datum, Uhrzeit und Rufnummer des Absenders (falls verfügbar) für jede Sprachnachricht Message Waiting Funktion auf Systemapparat (LED) & Mehrsprachige Bedienerführung (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) Sprachnachrichten können an eine beliebige Adresse als Anhang verschickt werden (Voice-to- ) Voic Extra-LED für die Signalisierung eingegangener Nachrichten auf mehrere Systemapparate (z.b. für Team-Mailboxen) Vergabe von Berechtigungen an die Voic -Benutzer Fax-Versand via WebUI (einzeln oder mit Verteillisten) SMS-Versand via WebUI (einzeln oder mit Verteillisten) *) abhängig von der Grösse der eingesetzten Harddisk

5 Voic Administrator

6 Voic Benutzer Profile Kalender

7 Voic Legende: Nachricht abspielen bzw. öffnen 2. Nachricht löschen 3. Typ der Nachricht (Sprache oder Fax, ein farbiges Symbol zeigt eine neue Nachricht an) 4. Status des Dokumentes gelb: das Dokument wird vom Fax-Server vorbereitet grün: das Dokument wurde erfolgreich verschickt rot: das Dokument konnte nicht verschickt werden 5. Schaltfläche zum Versenden von SMS (mit und ohne Verteilliste) 6. Schaltfläche zum Versenden von Fax (mit und ohne Verteilliste)

8 Fax Server Leistungsmerkmale Routing der eingegangenen Telefaxe anhand der gewählten Rufnummer an eine beliebige - Adresse als PDF Ansicht der ein- und ausgegangenen Telefaxe im WebUI Telefaxversand mittels - Upload von PDF-Dokumenten über das WebUI an eine bestimme Faxnummer oder an eine vordefinierte Verteilliste - aus einer Windows-Applikation mittels Druckertreiber - mittels an den Sirio Server und den Faxseiten als Anhang Fax

9 Fax Server Senden eines Fax via WebUI Vorgehen: 1. Empfänger-Rufnummer eintragen 2. PDF-Datei mittels der Schaltfläche "Durchsuchen" auswählen 3. Auf Schaltfläche "Upload" klicken

10 Fax Server Senden eines Fax via Sirio-Druckertreiber 1 Vorgehen: 1. Öffnen Sie das Dokument, das gefaxt werden soll und wählen Sie "Datei"-"Drucken"

11 Fax Server Senden eines Fax via Sirio-Druckertreiber Vorgehen: 4 1. Wählen Sie den Sirio-Druckertreiber für den Faxversand, z.b. "SirioFax" 2. Geben Sie die Rufnummer des Faxempfängers ein 3. Bestätigen Sie oder brechen Sie den Versand ab 4. Bestätigung, dass der Upload stattgefunden hat Details des Faxversands sind im WebUI der betreffenden Mailbox sichtbar und/oder im -client als Statusreport

12 Fax Server Senden eines Fax via Vorgehen: 1. Öffnen Sie Ihren -client 2. Tragen Sie den Sirio-Server als empfänger ein 3. Aus Ihrer Kontaktliste wählen Sie den Fax-Empfänger aus 4. Hängen Sie die gewünschten Dateien an, die als Fax verschickt werden sollen 5. Schicken Sie die ab Details des Faxversands sind im WebUI der betreffenden Mailbox sichtbar und/oder im -client als Statusreport

13 Conversation Recorder Leistungsmerkmale * Definition, welches Endgerät aufgenommen werden soll Die Aufnahmen werden in Voic -Boxen gespeichert, wobei für jedes Endgerät eine andere Mailbox gesetzt werden kann Automatischer Start der Aufnahme bei Gesprächsstart Manueller Start durch Tastendruck (bei Ascotel IntelliGate: RedKey) Anhören der Aufnahmen in der Voic -Administration im WebUI Anhören der Aufnahmen als Voic -Benutzer mit den Leistungsmerkmalen des Voic s Sortierungsmöglichkeit in der Administrationsübersicht zum vereinfachten Auffinden von Aufnahmen *) abhängig von Marke und Modell der PBX

14 Conversation Recorder Einstellungen Legende: 1. Interne Rufnummer (Agent), deren Telefongespräche aufgezeichnet werden können 2. Mailbox, in welche die Aufnahme gespeichert wird 3. Automatisch: Die Aufnahme startet, sobald der Agent im Gespräch ist 4. On Demand: Die Aufnahme startet bzw. stoppt, sobald der Agent die RedKey-Taste drückt 5. Wert, der als Parameter mit der RedKey-Taste gespeichert wird und als Erkennung für den Gesprächsrecorder dient

15 Conversation Recorder Aufnahmen Legende: 1. Mailbox, in der die Aufnahme gespeichert wurde 2. Agent, der die Aufnahme initiiert hat 3. Rufnummer des Gesprächspartners 4. Wann wurde die Aufnahme gemacht 5. Wann wurde die Aufnahme zum ersten Mal abgehört 6. Wann wird die Aufnahme automatisch endgültig entfernt 7. Auf- bzw. abwärts sortieren

16 VoiceDesigner Leistungsmerkmale Voice File Play - Abspielen einer Sprachdatei Voice File Record - Aufnehmen einer Sprachdatei Voice List Play - Abspielen einer vordefinierten Sequenz von Sprachdateien (Sprachkonserven) Voice List Record - Aufnehmen von Sprachkonserven Menu - Auswahlmenü mit Sprachansage (Tasten 0 bis 9, *, # und Time Out wenn keine Eingabe erfolgt). Dial Number - Kontrollierter Anruftransfer mit Erkennung von "Antwort", "besetzt", "keine Antwort" Language Selection - Die Sprachauswahl dient der Umstellung der zur Zeit aktiven Sprache der Voice Prompts Mail In - Funktion zum Hinterlassen einer Nachricht in eine Mailbox des Voic s Mail Out - Funktion zum Abrufen der Nachrichten einer Mailbox Send SMS Send Send Net Message Loop - Schleifen-Zähler zur Überwachung der Anzahl Durchgänge eines Anrufs Calendar - Mit der Kalender-Funktion kann der Ablauf des Anrufs automatisch beeinflusst werden Time Range - Der Uhrzeitbereich dient dem Vergleich der aktuellen Zeit mit einem vordefinierten Bereich Time Delay Variable Set - Setzen einer Variable zum späteren Gebrauch Variable Compare - Vergleich einer Variablen mit einer zweiten oder einem festen Wert Math Operation - Ausführen von mathematischen Operationen Auto Variable Set - Automatisches Setzen von Variabeln VoiceDesigner

17 VoiceDesigner Get DTMF - Möglichkeit DTMF-Signale als Sequenz in einer Variablen zu setzen Send DTMF - Ausgabe von DTMF-Signalen Clear DTMF Buffer Audit - Dient dem Erfassen von Anrufdaten in einer Text-Datei zur späteren Auswertung Start Alarm - Startet eine Alarm, der im Alarm Server vordefiniert wurde. SQL - Mit dem SQL-Modul können Daten aus einer Datenbank mittels SQL-Abfragen geladen und verarbeitet werden HPPC - Integration der HiPath Procenter API GoTo - Springt zu einem beliebigen Ziel-Modul im IVR

18 VoiceDesigner Menü Anruf

19 Alarm Server Leistungsmerkmale WebUI (Web User Interface) für die Konfiguration und Administration Alarmauslösung via - potentialfreien Kontakt (BUS-System oder IP) - ESPA , ESPAPlus-Schnittstelle - Telefonanruf (intern/extern) - WebUI - TCP/IP - - Lagealarm - RedKey, HotKey (IntelliGate) - Lokalisierung (IntelliGate, Aastra 5000, NeXspan) - Emergency-Taste (BusinessPhone) Alarmweitergabe an bis zu 99'999 Alarmteilnehmer - Telefonapparat (Sprachausgabe des Alarmtextes mit Möglichkeit den Alarm zu quittieren) - Telefonkonferenz - SMS - Pager (numerisch/alphanumerisch) - Displaymeldung auf Systemapparat bzw. DECT-Handy mit Möglichkeit den Alarm zu quittieren IntelliGate via ATAS Aastra 5000, NeXspan via S0 OpenCom via CIB Siemens HiPath via CSTA BusinessPhone - MX-ONE - Net-Meldung (Popup auf einen PC) - - ESPA Schnittstelle (PSA) - Relais (potentialfrei) Alarm

20 Alarm Server Zusammenfassung der Teilnehmer in Teilnehmergruppen und Priorisierung der Teilnehmer innerhalb der Gruppe - Serielle Alarmierung Die Teilnehmer werden nacheinander benachrichtigt. Erfolgt eine positive Quittierung des Alarms und wird die maximale Anzahl positiver Quittierungen erreicht, dann wird der Alarm gestoppt - Parallele Alarmierung Teilnehmer mit gleicher Priorität werden parallel (gleichzeitig) benachrichtigt Zusammenfassung der Teilnehmergruppen in Alarmgruppen mit Priorisierung der Teilnehmergruppen Zuweisung der Alarmgruppen an die einzelnen Alarme Teilnehmer, Teilnehmer-Gruppen und Alarme können aktiviert oder deaktiviert werden: - automatisch mit der Kalender-Funktion usw. oder - manuell mit dem WebUI, über potentialfreie Kontakte usw. Ereignisprotokoll (Log) im WebUI und in einer Textdatei Gebäude-Evakuierung

21 Conferencing Telefonkonferenz Die Telefonkonferenz wird gestartet z.b. durch einen Telefonanruf auf eine bestimmte Rufnummer oder durch eine Eingabe im WebUI Alle Teilnehmer der Konferenz werden angerufen Wenn der Teilnehmer antwortet, hört er eine Ansage und durch drücken der Taste 1 kann er in die Konferenz eintreten Alarm VoiceDesigner Konferenz-Start potentialfreien Kontakt ESPA RedKey (Ascotel IntelliGate) Telefonanruf (intern/extern) WebUI, TCP/IP etc. Intern oder extern Internes DECT Mobiltelefon GSM

22 Localizer Lokalisierung Alarme mit Lokalisierung von DECT-Apparaten werden über die SafeGuard-Alarme (Terminal Alarm Events), einer RedKey, oder Hotline-Anruf gestartet. Entsprechend konfiguriert, erscheint auf dem Display der alarmierten Personen: Freier Text Rufnummer des Alarmauslösers Standort (Messbereich) gemäss Lokalisierung RedKey-Funktionsname Name des Alarms, der ausgelöst wird

23 Localizer und IntelliGate mit ATAS / ATASpro Messbereiche, Messpunkte Vorgehen: 1 1. Zuerst werden die Messbereiche definiert und in das WebUI eingetragen. 2. Rufnummer des für die Messung bestimmten DECT-Gerätes eintragen und auf "Start" klicken. 3. Im Display des DECT erscheint eine ATAS-Meldung mit der Aufforderung zum ersten Messbereich zu gehen (Hauptgebäude 1. OG Ost) 4. Die Messpunkte in diesem Bereich werden gespeichert, indem man die Fox- Taste "Read" auf dem DECT-Gerät drückt. Für einen Messbereich können mehrere Messpunkte gespeichert werden, um die Genauigkeit der Lokalisierung in diesem Bereich zu steigern. Wenn diese Messung abgeschlossen ist, klickt man auf die Taste "Next" und erhält auf dem Display die Bezeichnung des nächsten Bereiches, der gemessen werden soll. So werden alle Bereiche ausgemessen. 41 2

24 FlexVoice - Überblick Call Handling Contact Center HiPath ProCenter Warteschlangenprozess- Ablauf Was soll mit dem Anrufer passieren, während er sich in der Warteschleife befindet? (z.b. Ansage der Wartezeit oder Positions- Nummer in der Warteschleife) Routingprozess- Abläufe Durchstellen des Anrufes zu einem verfügbaren Agenten Was passiert, wenn kein Agent im definierten Zeitraum gefunden wird? HiPath ProCenter API FlexVoice

25 FlexVoice Ansagemodul für HiPath ProCenter Wartemusik-Einspielung Text-Ansagen mit der Möglichkeit, zeitgesteuert unterschiedliche Texte einzuspielen Funktionalitäten: In die Wartemusik kann eine asynchrone Ansage eingeblendet werden. Auf diese Ansage können gleichzeitig mehrere Anrufe vermittelt werden Zwangsansagen (Ansagen, die ein Anrufer erhalten soll bevor er ggf. im Wartefeld gehalten wird und die er vom Anfang bis zum Ende anhören muss) Service-Linie für die Textaufnahmen falls keine LAN-Verbindung vorhanden ist Heart-Beat-Funktion zur Systemüberwachung WebUI (Web User Interface) Konfiguration und Administration mit einem Web-Browser FlexVoice

26 FlexVoice - Ansagen

27 FlexVoice - Musik

28 HiPath ProCenter API Funktionsprinzip Im VoiceDesigner wurde die API vom HiPath ProCenter integriert. Damit können sowohl Anrufinformationen aus dem ProCenter abgerufen werden als auch Daten an das ProCenter abgegeben werden. Anrufer werden zum Beispiel vom IVR begrüsst und gleichzeitig in die Queue des ProCenters eingereiht. Diese können mittels Tastendruck aus der Queue aussteigen und in einem beliebigen IVR weiterinformiert werden oder eine Nachricht in eine Mailbox aufsprechen. HiPath ProCenter API

29 Sirio - Beispiele Anwendungsbeispiele

30 Sirio und IntelliGate mit ATAS / ATASpro Alarm ausgeben Anruf ATAS-Meldung Anruf SMS Voic - IVR - AutoAttendant - Fax Alarm auslösen ESPA RS232 ESPA RS232 num. Pager alphanum. Pager PSA-Meldung Lüftung Notlicht Zutritt Maschinen etc. ESPA RS232 Lagealarm SafeGuard Lokalisierung a/b - S0 Anruf RedKey NET-Meldung LAN V.24 Pot.-freie Kontakte (BUS) Relais (IP) Pot.-freie LAN V.24 Kontakte (IP)

31 Sirio und HiPath 3000 mit DECT-Messaging Alarm ausgeben Anruf Display-Meldung Anruf SMS Voic - IVR - AutoAttendant - Fax Alarm auslösen ESPA RS232 ESPA RS232 num. Pager alphanum. Pager Lüftung Notlicht Zutritt Maschinen etc. ESPA RS232 PSA-Meldung Anruf a/b NET-Meldung CSTA on HG1500 LAN Pot.-freie Kontakte (BUS) Relais (IP) Pot.-freie LAN V.24 Kontakte (IP)

32 Sirio und BusinessPhone mit DECT Messaging Alarm ausgeben Anruf DECT-Meldung Anruf SMS Voic - IVR - AutoAttendant - Fax Alarm auslösen ESPA RS232 ESPA RS232 num. Pager alphanum. Pager PSA-Meldung Lüftung Notlicht Zutritt Maschinen etc. ESPA RS232 Lagealarm Emergency a/b Anruf NET-Meldung LAN V.24 Pot.-freie Kontakte (BUS) Relais (IP) Pot.-freie LAN V.24 Kontakte (IP)

33 Sirio und Tyco-Produkte Alarm ausgeben Anruf Text-Meldung Telefonanlage Alarm auslösen Medicall Anruf SMS EMA Zetadress num. Pager alphanum. Pager BMA Expert PSA-Meldung NET-Meldung Fax Video Videoüberwachung Lüftung Notlicht Zutritt Maschinen, etc. ESPA RS232 Pot.-freie Kontakte (BUS) Relais (IP) LAN LAN Pot.-freie Kontakte (IP)

34 Sirio und HiPath OpenScape an der HiPath 4000 Manager PSTN OpenScape / ProCenter CSTA NIC HiPath 4000 NIC a/b-ports Agenten mit / ohne Desktops LAN calls in sales queue: 13 calls in marketing queue: 7 Wandanzeige

35 Sirio und HiPath OpenScape an der HiPath 3000 Manager PINX OpenScape HG1500 CSTA NIC HiPath 3000 a/b-ports Agenten mit / ohne Desktops LAN calls in sales queue: 24 Wandanzeige please hurry up

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

LocaPhone VoIP TK-System. Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen

LocaPhone VoIP TK-System. Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen LocaPhone VoIP TK-System Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen 1. LocaPhone Systemverwaltung LocaPhone ermöglicht die Systemverwaltung des TK-Systems mittels einer ansprechenden und leicht

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher...1 INHALTSVERZEICHNIS... 3 1- VOICE-MAIL... 4 1.1 Erster Anruf zu Ihrer

Mehr

Anrufbeantworter (Voicemailbox)

Anrufbeantworter (Voicemailbox) OpenScape Xpressions unterstützt den Anwender beim täglichen Austausch von Sprach-, und Faxnachrichten. Dabei spielt es prinzipiell keine Rolle, wo sich der Anwender gerade befindet. Durch den flexiblen

Mehr

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT Unsere Sprachportale zeichnen sich durch standardisierte Schnittstellen zu den (internen und externen) Anwendern sowie einen transparenten Zugang in eine Vielzahl

Mehr

Fax SMS Voicemail mit Outlook

Fax SMS Voicemail mit Outlook Bedienungsanleitung Fax SMS Voicemail mit Outlook O u t l o o k FAX Mit der Fax-Integration können Sie: - persönliche Faxe in Ihrem Outook - Posteingang empfangen - Faxe aus öffentlichen Ordnern abrufen

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung

Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065. Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Ascotel IntelliGate Kommunikationssysteme A150 A300 2025 2045 2065 Voice-Mail-System Ascotel IntelliGate ab I7.8 Bedienungsanleitung Inhalt Zu diesem Dokument....................................................3

Mehr

(getätigter, eingegangener, verpasster Anrufe) Anklopfen (Telefonfunktion) Early Media Blacklist Vermittlungsarbeitsplatz Demoversion

(getätigter, eingegangener, verpasster Anrufe) Anklopfen (Telefonfunktion) Early Media Blacklist Vermittlungsarbeitsplatz Demoversion EASY EASYmini Anrufe Hohe Gesprächsqualität (ISDN) Anruf halten Rückfragen Makeln / Vermitteln mit Rückfragen Anruf übernehmen Wartemusik Rufliste mit Datum, Uhrzeit, Telefonnummer (ausgehende, eingehende,

Mehr

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen 2 Inhaltsverzeichnis 1 Voice4Mail... 3 1.1 Umschreibung... 3 2 Voice4Mail ein-/ausschalten... 3 2.1 Anrufumleitung direkt... 3 2.2 Anrufumleitung bei

Mehr

C-Voice TK1 / TK2. Die flexibelsten Voice-Lösungen für alle gängigen TK-Anlagen!

C-Voice TK1 / TK2. Die flexibelsten Voice-Lösungen für alle gängigen TK-Anlagen! C-Voice TK1 / TK2 Die flexibelsten Voice-Lösungen für alle gängigen TK-Anlagen! C-Voice TK1 / TK2: Leistungsmerkmale C-Voice TK1 / TK2: Eigenständiger Voice-Server Für die Funktionen Voice-Mail, Automatische

Mehr

Anleitung Web-Portal "VoiceMail"

Anleitung Web-Portal VoiceMail Anleitung Web-Portal "VoiceMail" aurax connecta ag Telefon: 081 926 27 28 Bahnhofstrasse 2 Telefax: 081 926 27 29 7130 Ilanz kns@kns.ch / www.kns.ch 1. Einführung Mit der VoicemailboxPro können Nachrichten

Mehr

Vermitteln per Tonwahl (DTMF) CTI, wählen über den PC mit dem SIPbase CTI-Client Wahlwiederholung (Telefonfunktion)

Vermitteln per Tonwahl (DTMF) CTI, wählen über den PC mit dem SIPbase CTI-Client Wahlwiederholung (Telefonfunktion) Technische Leistungsmerkmale VoIP-Telefonanlage EASY Funktionsübersicht EASY Anrufe Hohe Gesprächsqualität (ISDN) Intern mit HD-Audio telefonieren Anruf halten Rückfragen Makeln / Vermitteln mit Rückfragen

Mehr

Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt:

Im folgenden wird die Applikation BinTec Voice-Mail-Server kurz vorgestellt: Read Me-(24.07.2000) "BinTec Voice-Mail-Server" Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt: 1 Kurzbeschreibung "BinTec Voice-Mail-Server" "BinTec Voice-Mail-Server" ist

Mehr

Call Management Server V2.1. Vertriebsfreigabe. (Stand 06.05.2013)

Call Management Server V2.1. Vertriebsfreigabe. (Stand 06.05.2013) Call Management Server V2.1 Vertriebsfreigabe (Stand 06.05.2013) Inhalt 1. Produktbeschreibung... 3 1.1 CMS skalierbare Anrufverteilung... 3 1.2 CMS-Routing... 4 1.3 CMS-Statistiken... 5 2. Leistungspakete...

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

Produktinformationen

Produktinformationen Produktinformationen Vielen Dank für Ihr Interesse an der SPEXBOX! In dieser Broschüre finden Sie eine Funktionsbeschreibung, sowie die Systemanforderungen. Aktuelle Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Mehr

vpbx Webkonfigurator Benutzer Anleitung

vpbx Webkonfigurator Benutzer Anleitung iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich T +41 43 500 1111 F +41 44 271 3535 E-Mail: info@iway.ch www.iway.ch vpbx Webkonfigurator Benutzer Anleitung vpbx Heinz Aeberli Version 1.1 / 25.06.2012 Inhalt

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI)

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI) OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.x Hauptmenü Wählen Sie die Zugangsnummer. Sobald eine Verbindung hergestellt ist, leitet Sie die Touchtone-Oberfläche durch die Abfrage und

Mehr

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung Lösung zur Gesprächsaufzeichnung wurde entwickelt für: Call Center / Service Center Versicherungen / Finanzwesen Mit permanenter Aufzeichnung oder nach Bedarf Das Ziel unserer Lösung ist Gespräche kontinuierlich

Mehr

Aastra Business- Kommunikationslösung

Aastra Business- Kommunikationslösung Aastra Business- Kommunikationslösung Voicemail-System an Aastra 400 ab R1.0 Bedienungsanleitung Unterstützte Plattformen: Aastra 415 Aastra 430 Aastra 470 Diese Bedienungsanleitung beschreibt das integrierte

Mehr

Werkstrasse 36 CH-3250 Lyss. www.beralarm.ch

Werkstrasse 36 CH-3250 Lyss. www.beralarm.ch Werkstrasse 36 CH-3250 Lyss www.beralarm.ch Alarmserver B600/B300 zu Aastra IntelliGate Basisausrüstung Alarmserver Ethernet Joystick Einspeisung 24 VDC Serielle Schnittstellen RS232 COM1+2 Klemmenmodule

Mehr

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Produktinformation Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Vielen Dank für Ihr Interesse an der

Mehr

Aastra IntelliGate 7.9 Aastra OIP Voice-Mail to E-Mail&SMS

Aastra IntelliGate 7.9 Aastra OIP Voice-Mail to E-Mail&SMS Aastra IntelliGate 7.9 Aastra OIP Voice-Mail to E-Mail&SMS Aastra Telecom Schweiz AG Einführung 1 Peter wird während seinen Ferien im Büro angerufen 2 Das Ascotel Voice Mail fordert zum Hinterlassen einer

Mehr

iway Virtual PBX Online Konfiguration

iway Virtual PBX Online Konfiguration iway Virtual PBX Online Konfiguration Kurzanleitung zur Einrichtung und Konfiguration Ihres iway Virtual PBX Dienstes Für Fragen zum Telefonieren mit iway und den iway Diensten: Internet: www.iway.ch Allgemeine

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

ASH-100 / 500 / 1000

ASH-100 / 500 / 1000 ASH-100 / 500 / 1000 Die neue Alarmserver-Generation mit Festnetz-, GSM- und LAN-Anschluss - autonom - vertragsfrei - leistungsstark - modular erw eiterbar - universelles Alarmmanagement B a vi c für die

Mehr

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich) Was erwarten Kunden von einer CTI? Einfache Installation Wählen aus allen PC Applikationen Namenwahl Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung Voice- und Faxbox Bedienungsanleitung Version 04.07.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Voice- / Faxbox... 2 2.1. Betriebsart... 2 2.2. Ansage... 3 2.3. Voice Menu... 4 2.4. Faxe... 5 2.5. Externe

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul. tiptel

Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul. tiptel Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul (D) tiptel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Hinweise... 4 Hinweise zur Benutzung der Anlage... 4 Konfiguration...

Mehr

2. Kundendaten Damit Kunden SMS Bestätigungen erhalten, muss die Option SMS/Text Messaging im Profil des Kunden angehakt sein.

2. Kundendaten Damit Kunden SMS Bestätigungen erhalten, muss die Option SMS/Text Messaging im Profil des Kunden angehakt sein. Millennium SMS Service Bedienungsanleitung Seite 1 von 11 1. Grundsätzliches / Ablauf Kunden, welche eine Mobile/Handy Nummer angegeben haben können mit dem folgenden Service eine Bestätigung (Confirmation)

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

Alarmserver. Alarmierung. Rundruf. Notruf. Störmeldung

Alarmserver. Alarmierung. Rundruf. Notruf. Störmeldung Alarmierung Rundruf Notruf Störmeldung MENO-D kompakt, der mittlere 2-8 kanalige aus dem Hause TeMeno hat sich inzwischen in vielen Projekten in ganz Deutschland bewährt. Der kompakte ist bestens geeignet

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90243DEAD ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil

Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil Autor: Hansruedi Steiner Version: 1.0, Mai 2013 E-Mail support@winet.ch Voice +41 56 470 46 26 Direct +41 44 563 39 39 Fax +41 56 470 46

Mehr

Gigaset S685 IP. Gigaset S685 IP - Technische Daten. Wahlfunktionen. Das Komfortable für Internet-Telefonie (VoIP) ohne PC.

Gigaset S685 IP. Gigaset S685 IP - Technische Daten. Wahlfunktionen. Das Komfortable für Internet-Telefonie (VoIP) ohne PC. Gigaset S685 IP Das Komfortable für Internet-Telefonie (VoIP) ohne PC Highlights Integrierter Anrufbeantworter mit einer Aufzeichnungszeit von bis zu 30 Min Bis zu 3 gleichzeitige Gespräche Bis zu 6 SIP-Nummern

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

CamDisc svr 4s, CamDisc svr 10s, CamServer 2: http://www.heitel.com/de/service/upgrades/firmware/camdisc-svr-s-camserver-2/

CamDisc svr 4s, CamDisc svr 10s, CamServer 2: http://www.heitel.com/de/service/upgrades/firmware/camdisc-svr-s-camserver-2/ Technische Produktinformation Nr. 07.02 zu Produkt/Version, CamDisc svr 4s, CamDisc svr 10s, CamDisc svr 4, CamDisc svr 10, CamTel svr 4, CamTel svr 10, CamMobile 4, CamMobile 10 Datum Juni 2007 Thema

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch R2.0 8AL90633DEAAed01 März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. OpenTouch Connection für Microsoft Outlook... 3 2. Starten von OpenTouch

Mehr

- servonic Zertifizierung - Technology Partner Funkwerk EC - Funkwerk bintec R4100 mit servonic IXI-UMS 5.8 - Testprotokoll. servonic Zertifizierung

- servonic Zertifizierung - Technology Partner Funkwerk EC - Funkwerk bintec R4100 mit servonic IXI-UMS 5.8 - Testprotokoll. servonic Zertifizierung Testprotokoll servonic Zertifizierung Technology Partner: Funkwerk Enterprise Communications GmbH servonic IXI-UMS 5.8 mit Funkwerk bintec R4100 23.12.2008 servonic GmbH 2009 23.12.2008 Seite 1 von 17

Mehr

Asperi GmbH Rostocker Str.9 D-18059 Pölchow. Tel. / Fax : +49 (0) 700 2772 7700 e-mail : info@asperi.de : www.asperi.de

Asperi GmbH Rostocker Str.9 D-18059 Pölchow. Tel. / Fax : +49 (0) 700 2772 7700 e-mail : info@asperi.de : www.asperi.de Der Ereignishorizont Auswirkungen von Ereignissen auf... Online Relations Media Relations Lobbying Interne Kommunikation Publikationen Events Ereignis- Kommunikation Operative Prozesse Investor Relations

Mehr

Kurzanleitung Konftel 300IP

Kurzanleitung Konftel 300IP Conference phones for every situation Kurzanleitung Konftel 300IP DEUTSCH Beschreibung Das Konftel 300IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. konftel.com/300ip finden Sie ein Handbuch

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr

Erreichbarkeit mittels Voicemail und automatischer Vermittlung

Erreichbarkeit mittels Voicemail und automatischer Vermittlung Erreichbarkeit mittels Voicemail und automatischer Vermittlung Erreichbarkeit mittels Voicemail und automatischer Vermittlung Auch dann erreichbar sein, wenn Sie sich nicht am Arbeitsplatz befinden, gerade

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90268DEAA ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

telpho10 Update 2.1.6

telpho10 Update 2.1.6 telpho10 Update 2.1.6 Datum: 31.03.2011 NEUERUNGEN... 2 STANDORTANZEIGE GESPERRTER IP ADRESSEN... 2 NEUE SEITE SYSTEM STATUS IN DER ADMINISTRATOR WEB-GUI... 2 NEUE SEITE SNOM FIRMWARE IN DER ADMINISTRATOR

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

UCware Unified Communications für Unternehmen

UCware Unified Communications für Unternehmen UCware Unified Communications für Unternehmen UCware offen für vieles UCware ist ein Kommunikationssystem, mit dem man ortsunabhängig über beliebige Endgeräte auf unterschiedlichste Weise miteinander kommunizieren

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync. Benutzerhandbuch R2.0

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync. Benutzerhandbuch R2.0 Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync Benutzerhandbuch R2.0 März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 OPENTOUCH CONNECTION FÜR MICROSOFT LYNC... 3 2 STARTEN/BEENDEN VON OPENTOUCH CONNECTION... 3

Mehr

Astimax IP 1100. Die VoIP Telefonanlage für. kleine und mittlere Unternehmen. mit Filialvernetzung

Astimax IP 1100. Die VoIP Telefonanlage für. kleine und mittlere Unternehmen. mit Filialvernetzung Astimax IP 1100 Die VoIP Telefonanlage für kleine und mittlere Unternehmen mit Filialvernetzung Die Telefonanlage für Kleinunternehmen Die Astimax IP 1100 ist eine kompakte VoIP Telefonanlage für die als

Mehr

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg ZE03 Configurator Dezember 2009 Übersicht Mit dem ZE03 GSM Terminal können Sie Buchungen Ihrer Mitarbeiter mittels Mobilfunknetz und

Mehr

MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1

MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 Telefon-Benutzeroberfläche Benutzerhandbuch MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 BENUTZERHANDBUCH Copyright 1998-2005. Ericsson Enterprise AB. Alle Rechte vorbehalten. Dieses

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

English version (Die deutsche Version finden Sie unten)

English version (Die deutsche Version finden Sie unten) English version (Die deutsche Version finden Sie unten) Firmware update (version 207) 10/2014 Products: Gigaset A510IP, C430IP, C430A IP, C530IP, C530A IP, C590 IP, C595 IP, C610 IP, C610A IP, N300 IP,

Mehr

Optimale Erreichbarkeit und hohe Effizienz

Optimale Erreichbarkeit und hohe Effizienz Optimale Erreichbarkeit und hohe Effizienz Auch dann erreichbar sein, wenn Sie sich nicht am Arbeitsplatz befinden, gerade am Telefon besetzt sind oder ausserhalb der Bürozeiten angerufen werden. Unser

Mehr

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 1 Allgemeines, 2 1.1 Zahlen 0 bis 9, Verbindung herstellen 2 1.2 Programmiertasten 2 1.3 Vier weisse Tasten 2 1.4 Gelbe Tasten 3 1.5 Eigene Voice-Mailbox von extern abfragen

Mehr

Telefonieren am PC Übersicht

Telefonieren am PC Übersicht Telefonieren am PC Übersicht Über die Bedienoberfläche der Telefonanlagen Gigaset T500 PRO und Gigaset T300 PRO haben Sie Zugang zu den Funktionen der Telefonanlage. Anmelden an der Bedienoberfläche der

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

AND Desktop Call Center 5.4

AND Desktop Call Center 5.4 Datenblatt AND Desktop Call Center 5.4 AND Desktop CC wurde speziell für Call- und Service Center Mitarbeiter entwickelt und beinhaltet zusätzliche Dienste für diese Benutzergruppe. Besonders die Integration

Mehr

vpbx Benutzer Anleitung

vpbx Benutzer Anleitung iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich T +41 43 500 1111 F +41 44 271 3535 E-Mail: info@iway.ch www.iway.ch vpbx Benutzer Anleitung vpbx Heinz Aeberli Version 1.1 / 07.02.2012 Inhalt Einleitung... 4

Mehr

TAE-QS1-DE Tixi Alarm Editor Quick Steps

TAE-QS1-DE Tixi Alarm Editor Quick Steps TAE-QS1-DE Tixi Alarm Editor Quick Steps 2 von 6 Tixi Alarm Editor TILA 2 Quick Steps Schnelleinstieg in die Bedienung Tixi Alarm Editor (TILA 2) ist eine Windows-Software, mit der die Funktionen des Tixi

Mehr

Zusatz-Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz. tiptel 193. tiptel

Zusatz-Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz. tiptel 193. tiptel Zusatz-Bedienungsanleitung (D) SMS im Festnetz tiptel 193 tiptel Kurzmitteilungen (SMS) Erläuterungen zum Dienst SMS im Festnetz Der SMS-Dienst erlaubt Ihnen kurze Textmitteilungen an andere Endgeräte

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Project Status Report

Project Status Report Project Status Report Horst Emmerich/Eddie Kreutz 07.2012 ist eine Hotel Software, die optimiert für Hotel Anforderungen in Verbindung mit der IP Office ist. Die integrierte Kundenoberfläche erlaubt es,

Mehr

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Die Konfiguration der Voicemailbox kann auf 2 Arten durchgeführt werden. Der komfortablere Weg ist die Konfiguration über das Webinterface (Punkt 2). Es werden

Mehr

myportal for OpenStage Bedienungsanleitung A31003-P3010-U104-16-19

myportal for OpenStage Bedienungsanleitung A31003-P3010-U104-16-19 myportal for OpenStage Bedienungsanleitung A31003-P3010-U104-16-19 Unser Qualitäts- und Umweltmanagementsystem ist entsprechend den Vorgaben der ISO9001 und ISO14001 implementiert und durch ein externes

Mehr

Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft

Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft Cloud - Telefonanlage als Kommunikationslösung der Zukunft Mit der rexconnect Telefonanlage aus der Cloud" (vpbx) bietet rexincom connect eine einfache, flexible und zukunftssichere Kommunikationslösung.

Mehr

IVR (Integrated Voice Response)

IVR (Integrated Voice Response) IVR (Integrated Voice Response) (Auto Attendant) Bedienungsanleitung Version 05.07.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 IVR (Auto Attendant)... 2 2.1. Globale Einstellungen... 3 2.2. Events... 3

Mehr

Bedienungsanleitung der Telefonanlage

Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Premium Reflexes 4020 Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4020 Premium Reflexes... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

Text-Fax Foto-Fax PDF / Word / Excel / TXT Dokument Dokument aus Mail-Attachment Dokument aus Cloud (Dropbox, Google Drive)

Text-Fax Foto-Fax PDF / Word / Excel / TXT Dokument Dokument aus Mail-Attachment Dokument aus Cloud (Dropbox, Google Drive) Fax.de Kundencenter Das Kundencenter von FAX.de macht aus Ihrem Android-Gerät ein Kommunikationszentrum für Faxversand und Empfang*, SMS- und Postbriefversand unterwegs von Ihrem Mobilgerät. * nur für

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger

EDV-Hausleitner GmbH Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger Fax Umstellung auf Direktversand Kommunikation Von Christian Reisinger EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld LAN-Hauptmenü Im LAN-Menü des Brother FAX/MFC können Sie die notwendigen Netzwerk- und Internet- Faxeinstellungen vornehmen. Die Funktionsnummer zum

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Virtual PBX Quick User Guide

Virtual PBX Quick User Guide Virtual PBX Quick User Guide Seit 1 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 IHRE VIRTUAL PBX VERWALTEN...4 3 DIE SAMMELNUMMERN...5 3.1 HINZUFÜGEN/KONFIGURIEREN EINER TELEFONNUMMER... 5 4 DIE GRUPPEN...7

Mehr

tebika 2.0 - Leistungsmerkmale

tebika 2.0 - Leistungsmerkmale tebika 2.0 - Leistungsmerkmale Mit tebika 2.0 bieten wir Ihnen ein umfangreiches Gesamtpaket, welches neben den herkömmlichen Merkmalen einer Telefonanlage eine Vielzahl weiterer Funktionen bietet. Durch

Mehr

Nutzung und Einstellung des Voicemail-Dienstes (Phonemail) OpenScape Xpressions

Nutzung und Einstellung des Voicemail-Dienstes (Phonemail) OpenScape Xpressions Nutzung und Einstellung des Voicemail-Dienstes (Phonemail) OpenScape Xpressions (Anrufbeantworter und Fax für Teilnehmer an der neuen SIP-Telefonanlage) Nutzung_Xpressions_(osxpr.fon.hhu.de) Revision 34

Mehr

Aastra Business- Kommunikationslösung

Aastra Business- Kommunikationslösung Aastra Business- Kommunikationslösung Voicemail-System an Aastra 400 ab R2.1 Bedienungsanleitung Unterstützte Plattformen: Aastra 415 Aastra 430 Aastra 470 Diese Bedienungsanleitung beschreibt das integrierte

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

Quick User Guide «snom m9»

Quick User Guide «snom m9» Quick User Guide «snom m9» Konfiguration des SIP-Kontos Zur Konfiguration des SIP-Kontos müssen Sie sich im Web- Interface der Basisstation des snom m9 mittels deren IP- Adresse einloggen. Um letztere

Mehr

SIP Konfiguration in ALERT

SIP Konfiguration in ALERT Micromedia International Technisches Dokument SIP Konfiguration in Alert Autor: Pierre Chevrier Seitenanzahl: 13 Firma: Micromedia International Datum: 16/10/2012 Update: Jens Eberle am 11.10.2012 Ref.

Mehr

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung

ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung ascom Ascotel Voice Mail System AVS 5150 Bedienungsanleitung Inhalt Kurzbedienungsanleitung........................... 2 Das Bedienkonzept................................. 3 Zugang zu den Verwaltungsfunktionen...........................

Mehr

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH LogConnect V2.00 Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH Kurzanleitung 6/2015 LogConnect ist eine Software, die Sie beim individuellen Einstellen Ihres LOG32TH unterstützt. LogConnect gibt Ihnen

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

STARFACE Salesforce Connector

STARFACE Salesforce Connector STARFACE Salesforce Connector Information 1: Dieses Dokument enthält Informationen für den STARFACE- und Salesforce-Benutzer zur Nutzung des STARFACE Salesforce Connectors. Inhalt 1 Verwendung... 2 1.1

Mehr

AXIGEN Mail Server. E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen. Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2

AXIGEN Mail Server. E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen. Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2 AXIGEN Mail Server E-Mails per Smarthost versenden E-Mails per Pop3 empfangen Produkt Version: 6.1.1 Dokument Version: 1.2 Letztes Update: 23.September 2008 Kapitel 1: Instruktionen Willkommen Was zeigt

Mehr

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370

Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Benutzung des IP-Telefonapparates snom 360/370 Vorbemerkungen Mit der Inbetriebnahme und Nutzung neuer Gebäude (z.b. des ehemaligen Kapuzinerklosters) werden sukzessive auch die vorhandenen Telefonapparate

Mehr

Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke

Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke Produkt-Übersicht Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke Problemlos in der Konfiguration, erprobt im Dauer-Einsatz, preiswert, kompatibel zu allen modernen Windows-Systemen Programme: Talkmaster-Anrufbeantworter

Mehr

TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS

TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS A B A C U S TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS August 2006/mak Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

1. Systemvoraussetzungen Hardware... 2. 2. Leistungsumfang... 2. a. Server... 2. b. Client... 2. 3. Featurelist... 3. 4. Details...

1. Systemvoraussetzungen Hardware... 2. 2. Leistungsumfang... 2. a. Server... 2. b. Client... 2. 3. Featurelist... 3. 4. Details... LocaFax-Server 1. Systemvoraussetzungen Hardware... 2 2. Leistungsumfang... 2 a. Server... 2 b. Client... 2 3. Featurelist... 3 4. Details... 4 a. Faxzustellung via Mail... 4 b. Faxversand über das Netzwerk...

Mehr