Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt. Entwicklungen, Hintergründe und Perspektiven

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt. Entwicklungen, Hintergründe und Perspektiven"

Transkript

1 Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt Entwicklungen, Hintergründe und Perspektiven

2 Der deutsche LebensversicherungsERSTmarkt nach der Krise

3 Auswirkungen der Finanzkrise auf Versicherer Versicherer sind, im Gegensatz zu anderen Akteuren, weit weniger betroffen Staatsaufsicht - regulierte Kapitalanlage Niedriges Marktrisiko - Aktienquote aktuell unter 5 % Risikokontrolle - seit 2001 verstärkte Absicherung von Aktienrisiken Kleines Immobilienriskio - (fast) keine Blase im deutschen Immobilienmarkt Keine Landesversicherungen - Akteure analog den Landesbanken durch Aufsicht vom Markt ferngehalten Festverzinsliche Papiere - profitier(t)en von fallenden Zinsen Aber gesunkenes Zinsniveau - Ertrag bei Wiederanlage sinkt Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 2

4 Auswirkungen der Finanzkrise auf Kunden Kunden fragen verstärkt Sicherheit nach >> Wiederbelebung klassischer Produkte Neuauflage von Produkten mit Garantiecharakter Deutsche Lebensversicherer werden als Stabilitätsfaktor wahrgenommen Erhöhte Beitragseinnahmen in 2009 (7,1 %, Quelle GDV) Sparprodukt Lebensversicherung bewährt sich aktuell im Wettbewerb zwischen Garantie- und Renditeanforderungen Garantiezins neuer Policen auch in 2010 unverändert (2,25 %) Laufende Verzinsung seit 8 Jahren in Folge mit einer 4 vor dem Komma! Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 3

5 Laufende Überschussbeteiligung im Markt stabil 7,00% Arithmetischer Durchschnitt der laufenden Verzinsung für Kapitallebensversicherungen mit Rechnungszins 3,25% 6,50% 6,30% Laufende Verzinsung 6,00% 5,50% 5,00% 4,50% 4,84% 4,40% 4,35% 4,23% 4,24% 4,37% 4,27% 4,17% 4,00% 3,50% Jahr Quelle: ASSEKURATA, Marktstudie 2010 Die Überschußbeteiliung in der Kapitallebensversicherung Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 4

6 Über 50 % der Policen werden vor Ablauf storniert Verbleibende Policen [%] 100 Stornoquote Jahre Lebensdauer 32% Jahre Lebensdauer 55% Jahre Lebensdauer 76% Jahre Quelle: DAV Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 5

7 Der Zweitmarkt Hintergrund, Entwicklung und Perspektive

8 Das Marktvolumen im Zeitmarkt wächst weiter Enormes Wachstumspotential Gesamtes Marktvolumen Zweitmarktpotential Deutschland ist der drittgrößte Markt weltweit 120 Versicherungsgesellschaften 94 Mio. Kapitalversicherungen Jährliches Stornovolumen ca. EUR 14 Mrd. Schätzung cash.life: EUR 3-5 Mrd. pro Jahr 94 Millionen Policen über 50 % werden vorzeitig storniert Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 7

9 Nur ein kleiner Teil des Marktes ist bisher entwickelt Stornovolumen p.a. [Mrd. ] Zweitmarktprüfung Marktpotential [Mrd. ] 12,4 12,6 11,5 12,2 12,1 14,0 Grundkriterien Versicherer Renditebetrachtung 8,2 8,7 9,2 3-5 Quelle: GDV / BVZL Marktpotential Source: cash.life AG / BVZL Zweitmarkt 2009 Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 8 0,1

10 Möglichkeiten im Zweitmarkt Größe des Marktes Wirtschaftskrise erzwingt höhere Storni bei Verbrauchern Stornovolumen für 2009 EUR 14 Mrd. (geschätzt) Käufermarkt Die meisten Zweitmarktakteure haben den Markt verlassen Daraus resultiert ein Absinken des Kaufpreises Lohnende Zinssituation Extrem niedriges Zinsumfeld erlaubt Arbitragemöglichkeit Marktführer 12 Jahre Markterfahrung; umfangreiche Datenbank Starker Markenname Stabile Bilanz (Eigenkapital EUR 25 Mio.) Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 9

11 Betrachtung des Versicherungsmarktes durch den Zweitmarkt

12 cash.life: eigener Ratingansatz für Lebensversicherer Bewertungsmethodik Entwickelt in Zusammenarbeit mit den beiden führenden Aktuarsinstituten in Deutschland ASSEKURATA, Köln und ifa, Ulm Umfangreichste Datenbank im deutschen Markt 12 Jahre Erfahrung fließen genauso ein wie ständige Datenpflege Know-How im Markt Das Ratingmodel bewertet die finanzielle Stärke und die Kapitalanlage von mehr als 100 deutschen Lebensversicherern und basiert auf mehr als verschiedenen Tarifen Versichererauswahl, Beispiele für die interne Bewertung > Kapitalanlage > Überschußpolitik > Wachstum > Finanzielle Stärke Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 11

13 Beispiele

14 Allianz LV AG - ausgewählte Kennzahlen Gesellschaft Allianz Lebensversicherung AG Kennzahl frfb in % (DRSt+AnsGuth) 8,84% 9,63 % 10,43 % 10,64 % 9,21% Solvabilität lt. Verband 255,7 % 259,4 % 274,8 % 272,8 % 237,9 % "Festverzinserquote" 64,94 % 61,60 % 59,46 % 58,46 % 56,28 % "Nicht-Festverzinserquote" 29,29 % 33,01 % 35,11 % 36,81 % 38,66 % RfB gesamt , , , , ,2 RfB frei 8.700, , , , ,9 RfB disponibel 4.074, , , SÜAF 4.626, , , , ,9 RfB-Zuführung in % RfB-Entnahme 171,68 % 204,80 % 161,68 % 140,57 % 42,86 % Unterlassene Abschreibungen 100 0,2 41,9 123, ,4 Kapitalanlageergebnis 6.505, , , , ,2 Rohüberschuss 3.180, , , , ,2 Kapitalanlagevolumen Jahresbeitrag (geb. BP) Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 13

15 Zusammenfassung >> Überschussbeteiligung wird sich seitwärts, mit leichter Tendenz nach unten, entwickeln >> Garantiezins im Neugeschäft wird in 2011 unter Druck geraten >> Neugeschäft klassischer Produkte wird gesteigert werden >> Weitere Gesellschaften werden Neugeschäft einstellen bzw. fusionieren >> Institutionelle Anleger werden im deutschen Markt verstärkt Policenpakete erwerben >> Zweitmarkt wird auch mittelfristig Käufermarkt bleiben, d.h. verstärkte Auswahl durch automatisierte Bewertungsverfahren Bewertungsverfahren werden in den Vordergrund rücken >> Mittelfristig wird die Zinsentwicklung die Entwicklung des Zweitmarktes bestimmen Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 14

16 !! IN KÜRZE!! bei der cash.life AG cash.life Policencheck Transparenz in Policen

17 Transparenz bei Versicherern und Policen Der Klassiker Lebensversicherung behauptet sich, aber mehrere Jahre in Folge mussten einzelne der Versicherer die Gewinnzuweisungen für kapitalbildende Policen absenken. Verbraucher sind verunsichert und fragen, ob die eigene Police die prognostizierte Ablaufleistung erbringen kann. cash.life bietet mit dem Policencheck eine bisher einzigartige Dienstleistung an. Die individuelle Bewertung des Versicherungsunternehmens UND der Kapitalversicherungspolice Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 16

18 Die Entwicklung des Versicherungsunternehmens zu kennen ist wichtig, die der Police zu kennen ist entscheidend cash.life Services bewertet die voraussichtliche Ablaufleistung der Police und durchleuchtet jeden Vertrag anhand der tarifspezifischen Merkmale Weiterhin fließen Bonität und Finanzstruktur des Versicherers mit ein Das Gutachten ermöglicht eine Einschätzung mit der vom Versicherungsunternehmen genannten Ablaufleistung So kann Handlungsbedarf in der Finanzplanung, z.b. bei der Altersvorsorge oder der Immobilienfinanzierung, ermittelt werden Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 17

19 Policencheck im Detail In die Bewertung fließt Experten-Wissen aus verschiedenen Bereichen ein - die cash.life AG stellt ihr spezifischen Branchenwissen zum Zweitmarkt für Kapitalversicherungspolicen zur Verfügung; aktuarische Berater bewerten und vergleichen die einzelnen Versicherungsunternehmen. Die untersuchten Bereiche im Einzelnen: Beitragsrendite wie steht die individuelle Police? Solvabilität wie finanzstark ist der untersuchte Versicherer? Überschußkraft wieviel wird den Policen zugewiesen? Kostenbewertung wie gut wirtschaftet der Versicherer? Stornoquote wie zufrieden sind die Kunden? Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 18

20 Policencheck als Beispiel Per Online-Rechner werden die Rahmendaten der Police eingeben und innerhalb von 24 Stunden ausgewertet und in Form eines Gutachtens dargestellt. cash.life verwendet das System der Schulnoten für jeden Einzelbereich und fasst die Detailergebnisse abschließend zusammen. Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 19

21 Policencheck Möglichkeiten Der Service besteht für die nachfolgend aufgeführten Gesellschaften: AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ASSTEL Lebensversicherung AG AXA Lebensversicherung AG Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG CiV Lebensversicherung AG Condor Lebensversicherungs-AG Continentale Lebensversicherung a.g. Cosmos Lebensversicherungs-AG DBV-Winterthur Lebensversicherung AG Debeka Lebensversicherungsverein a.g. Deutsche Ärzteversicherung AG DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG Europa Lebensversicherung AG Generali Lebensversicherung AG Gothaer Lebensversicherung AG Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG Hannoversche Lebensversicherung AG HDI-Gerling Lebensversicherung AG HUK-COBURG-Lebensversicherung AG Ideal Lebensversicherung a.g. Iduna Vereinigte Lebensversicherung a.g. Lebensversicherung von 1871 a.g. LVM Lebensversicherungs-AG neue leben Lebensversicherung AG Nürnberger Lebensversicherung AG Öffentliche Lebensversicherung Braunschweig Provinzial Lebensversicherung Hannover Provinzial NordWest Lebensversicherung AG Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG R+V Lebensversicherung AG Stuttgarter Lebensversicherung a.g. SV Sparkassen-Versicherung Lebensversicherung AG Swiss Life Niederlassung für Deutschland Victoria Lebensversicherung AG Volkswohl-Bund Lebensversicherung a.g. Württembergische Lebensversicherung AG WWK Lebensversicherung a.g. Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG Der deutsche Lebensversicherungszweitmarkt 20

22 cash.life AG Dr. Thomas Wilhelm

P l o i licen b. ewertung

P l o i licen b. ewertung Policen.bewertung Ausgangssituation im Lebensversicherungsmarkt Versicherungsunternehmen Deutsche Verbraucher Verstärkte Eigenkapitalanforderungen Weiterhin schwierige Finanzmarktlage Häufige Senkung der

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang A: Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Eine Bestandsaufnahme zum Start der VVG-Reform Eine Untersuchung der

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart stuttgarter bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 Zukunft braucht Herkunft.

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest Seite -1- Unternehmensratings - AachenMünchener Allianz Alte Leipziger Arag Aspecta Asstel AXA Barmenia Basler Bay. Beamten Bayern Versicherung CiV Concordia Condor Continentale CosmosDirekt DBV Debeka

Mehr

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011 Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind Insgesamt verfügen die deutschen Lebensversicherer über ein wetterfestes Fundament. Wo der

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

Eine erfolgsorientierte Sicht auf die Finanzstärke der Lebensversicherer 2002 bis 2006. http://www.rankingweb.de

Eine erfolgsorientierte Sicht auf die Finanzstärke der Lebensversicherer 2002 bis 2006. http://www.rankingweb.de Eine erfolgsorientierte Sicht auf die der Lebensversicherer 2002 bis 2006 http://www.rankingweb.de Lebensversicherungen sind mit Zinsgarantien verbunden, die zwischen 1994 und 2000 bis zu 4% eingegangen

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand )

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand ) sauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2016) Firma Stuttgarter Lebensvers. Rotebühlstr. 120 70197 Stuttgart Telefon: 0711/665-1107, E-Mail: bav@stuttgarter.de Berṳcksichtigte Versicherer

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, November 2010 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 01.10.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

Versicherungen im aktuellen Zinsumfeld - Auslaufmodell oder Anlagealternative. Private Banking Kongress, Hamburg 19.09.2013

Versicherungen im aktuellen Zinsumfeld - Auslaufmodell oder Anlagealternative. Private Banking Kongress, Hamburg 19.09.2013 Versicherungen im aktuellen Zinsumfeld - Auslaufmodell oder Anlagealternative Private Banking Kongress, Hamburg 19.09.2013 1 1862 1858 Quelle: Helvetia Gruppen-Jahresabschluss 2012; S&P-Rating 05/2013

Mehr

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Institut für Transparenz GmbH untersucht 71 Webseiten von Versicherungsunternehmen Berlin, 9. Dezember 2015.

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener BUZ Schül, Azubi, Stud AachenMünchener SBU AachenMünchener SBU Schül, Azubi, Stud Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe

Mehr

Überschussbeteiligung 2011

Überschussbeteiligung 2011 Überschussbeteiligung 2011 Vorsorge oder Anlage? Die Attraktivität der Überschussbeteiligung vor dem Hintergrund des historischen Niedrigzinsniveaus Kurzdarstellung der Ergebnisse ASSEKURATA Assekuranz

Mehr

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief (I) Studienkonzept Erhebungsmethode FOCUS-MONEY und

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.g. (Konzernmutter) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung G (Lebensversicherungs-Tochter)

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G.

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. 2 Mehrfach bestätigt Hervorragende Unternehmensleistung Für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik und hervorragende Unternehmensleistung wurde die WWK

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

AVW: Wohnungswirtschaftliche Versicherungstagung Zinsentwicklung und die Folgen für die Versicherungswirtschaft

AVW: Wohnungswirtschaftliche Versicherungstagung Zinsentwicklung und die Folgen für die Versicherungswirtschaft AVW: Wohnungswirtschaftliche Versicherungstagung Zinsentwicklung und die Folgen für die Versicherungswirtschaft Hotel Hafen Hamburg 30.10.2014 Wolfgang Menzel Zinsentwicklung: Niedrigzinsphase Definition:

Mehr

Zahlen, Daten und Fakten

Zahlen, Daten und Fakten Bilanzflyer_09.2015.qxp_Layout 1 17.09.15 16:02 Seite 1 Zahlen, Daten und Fakten Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Versicherungsgruppe die Bayerische Gesellschaften Bayerische Beamten

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.g. (Konzernmutter) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (Lebensversicherungs-Tochter)

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH EKG-CHECK 2016 ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH Inhaltverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Unternehmensverzeichnis Köln,

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Condor Lebensversicherungs-AG (p.i.) Continentale Lebensversicherung AG (p.i.) Debeka Lebensversicherungsverein a.g.

Condor Lebensversicherungs-AG (p.i.) Continentale Lebensversicherung AG (p.i.) Debeka Lebensversicherungsverein a.g. ÜBERSICHT [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 15.09.2016 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium

Mehr

Marktvergleichende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010. Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de

Marktvergleichende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010. Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de ende Scorecards zur Lebensversicherungswirtschaft 2010 Dr. Robert Holz http://www.rankingweb.de Inhalt: 1. Erläuterungen und Entwicklung des Marktes insgesamt 2. ende Unternehmensscorecards Marktausschnitte

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben

klassische Rentenversicherung Allgemein Personendaten Vertragsdauer Vorgaben Todesfallschutz Rentenbezugsform Unternehmensfilter Vorgaben Vorgaben Allgemein Tarifart aufgeschoben BUZ nein Kollektivversicherung nein Versicherungsbeginn 01.09.2013 Personendaten Anrede Herr Vorname Nachname Geburtsdatum 01.07.1970 Raucher nein Vertragsdauer

Mehr

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings

MSI. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMÅnchener BUZ AachenMÅnchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

Branchenspiegel : Kapitalanlagen

Branchenspiegel : Kapitalanlagen Branchenspiegel 2013-2015: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang B : Deklarationssätze der Lebensversicherer und Kommentare zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

Wandel in der Lebensversicherung?

Wandel in der Lebensversicherung? Wandel in der Lebensversicherung? Entwicklungen: Ertrag, Sicherheit, Effizienz und Wachstum 1997-2004 von Robert Holz, Wuppertal, http://www.rankingweb.de Ertrag, Sicherheit Effizienz, Wachstum * * * *

Mehr

Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten

Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten Pressemitteilung Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten Köln, den 21. Januar 2010 Die ASSEKURATA Assekuranz Rating- Agentur stellte heute zum achten Mal in Folge

Mehr

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2012-2014: Haftpflicht

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug)

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug) Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz Studie 2014 (Auszug) 1. Vorwort Qualität der Online-Kommunikation in der Assekuranz media access GmbH Seite 2 von 12 Vorwort

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

Nachhaltigkeit der Wettbewerbsposition in der Lebensversicherung

Nachhaltigkeit der Wettbewerbsposition in der Lebensversicherung in der Lebensversicherung Eine Rückschau für die Geschäftsjahre 2001 bis 2005 anhand ausgewählter Kennzahlen für die Kundenorientierung http://www.rankingweb.de Diskussion der Darstellung o o o o + hoch

Mehr

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1.

Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Kraftfahrtversicherung, Kfz-Technik und Statistik Abkommen zu den neuen Grundsätzen für Regulierungsaktionen bei Massenunfällen ab 1. Juli 2015 Teilnehmende Versicherungsunternehmen AachenMünchener Versicherung

Mehr

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen

Verzeichnis. 1 AachenMünchener Lebensversicherung AG AachenMünchener-Platz 1 52064 Aachen Verzeichnis der Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds, die dem Abkommen zur Übertragung zwischen den Durchführungswegen Direktversicherungen, Pensionskasse oder Pensionsfonds

Mehr

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK

Neuzugang. Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 LV-CHECK LV-CHECK Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können?

Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können? Berufsunfähigkeit Information Was ist eigentlich, wenn Sie nicht mehr arbeiten können? Sichern Sie sich für den Ernstfall ab. Das ganz alltägliche Risiko. Berulich läuft alles perfekt, die Karriere ist

Mehr

bei Stuttgarter Lebensversicherung a.g. / Stuttgarter Versicherung AG

bei Stuttgarter Lebensversicherung a.g. / Stuttgarter Versicherung AG Unternehmenspräsentation Inhalt 1. Die Geschichte der Stuttgarter 2. Die Stuttgarter Spezialist für freie Vermittler 3. Die Stuttgarter Produkthighlights 4. Der Stuttgarter Service für Vermittler Unternehmenspräsentation

Mehr

VDVM - Regionalkreise

VDVM - Regionalkreise Die Stuttgarter Unternehmensqualität und Kennzahlen. VDVM - Regionalkreise VDVM - Regionalkreise 27.8.2014 / 1 VVaG Ihren Kunden verpflichtet. Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit. Keine Ausschüttung

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

Wandel in der Schaden- und Unfallversicherung?

Wandel in der Schaden- und Unfallversicherung? Wandel in der Schaden- und Unfallversicherung? Entwicklungen: Ertrag, Effizienz und Sicherheit 1997-2004 von Robert Holz, Wuppertal, http://www.rankingweb.de Entwicklungen * * * * * 1997-2004 1997 1998

Mehr

GENERATION basic plus

GENERATION basic plus Gesellschaft Aachen Münchener Lebensversicherung Allianz Lebensversicherungs- Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. Produkt BasisRente (Tarif 1KRSM) BasisRente (Tarif FRSM) Allianz BasisRente Klassik

Mehr

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015

Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Neuzugang Bilanzanalyse der deutschen Lebensversicherer 2015 Versicherer-Register A AachenMünchener Lebensversicherung AG Allianz Lebensversicherung AG ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. ARAG Lebensversicherung

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Zusammenfassung 1. Studieninhalte Verständliche, web-taugliche und suchmaschinenoptimierte Texte sind die Erfolgsfaktoren der

Mehr

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten

Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die eine Schutzbriefversicherung anbieten (Quelle: gdv; Stand:April 2008 ) Name des Unternehmens AachenMünchener Anschrift und evtl. Postfachadresse Aureliusstraße

Mehr

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen Fitch Finanzstärkesiegel Fitch verleiht Versicherern mit einem Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength Rating, IFS-Rating) ab A- (Finanzkraft stark) das begehrte Finanzstärkesiegel. Das IFS-Siegel

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 47 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, November 2011 ServiceValue GmbH

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgart Euroforum 2009 2008 Ralf Berndt bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 49 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, September 2013 ServiceValue GmbH

Mehr

ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013

ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013 ÜBERSCHUSSBETEILIGUNG 2013 Die Überschussbeteiligung in Bedrängnis Auswirkungen politischer Zinsen auf das Vorsorgesparen ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Venloer Straße 301-303. 50823 Köln.

Mehr

Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten

Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten Marktstudie 2010: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung Überschussbeteiligung 2010: Wer bietet mehr? Was die Lebensversicherer in Zeiten der Finanzmarktkrise leisten Fakten, Hintergründe

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009

Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009 Anhang: Deklarationssätze der Pensionskassen und Kommentare zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Wettbewerbspensionskasse 2009 Die Gewinnbeteiligung der Wettbewerbspensionskassen Eine Untersuchung

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

4. Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen VG. 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 oder 5 gehören

4. Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen VG. 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 oder 5 gehören 115 1. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital 2. Immaterielle Vermögensgegenstände 3. Kapitalanlagen, soweit sie nicht zu Nr. 4 oder 5 gehören 4. Depotforderungen aus dem in Rückdeckung übernommenen

Mehr

Überschussbeteiligung 2012

Überschussbeteiligung 2012 Überschussbeteiligung 2012 Anleihezins, Garantiezins und Überschussverzinsung im Sinkflug Wie attraktiv ist die konventionelle Lebensversicherung noch? Kurzdarstellung der Ergebnisse ASSEKURATA Assekuranz

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition

Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Die Stuttgarter Zukunft machen wir aus Tradition Zukunft machen wir aus Tradition 1 Historie und Philosophie 2 Zahlen, Daten, Fakten 3 Zusammenarbeit mit der Stuttgarter 4 Produktinnovationen 2012 25.04.12

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating Seite -1- Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des

Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung. Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens. Name des Beschwerdestatistik 2007 - Versicherungszweig Lebensversicherung Name des Bestand zum Reg.Nr. Versicherungsunternehmens 31.12.2006 Beschwerden 1001 AACHENMÜNCHENER LEB. 5.374.362 211 1006 ALLIANZ LEBEN

Mehr

Deutschland sucht den Rentenstar

Deutschland sucht den Rentenstar Deutschland sucht den Rentenstar Halle Stand Die Stuttgarter einfach doppelt gut www.stuttgarter.de EDITORIAL INHALT EINFÜHRUNG EINFÜHRUNG Steuern Alter bei Ertrags- Renten- anteil beginn in % 55 26 57

Mehr

Unter Ergebnisse des Privatrenten-Ratings 2015 findet sich eine Übersicht der Ergebnisse.

Unter Ergebnisse des Privatrenten-Ratings 2015 findet sich eine Übersicht der Ergebnisse. Privatrenten 2015: LVRG und Niedrigzins wie schlägt sich die private Rentenversicherung? IVFP ratet zum 6-ten Mal in Folge die aktuellen privaten Rentenversicherungstarife Altenstadt, April 2015 Die Anzahl

Mehr

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich

2. Erweiterung der Plausibilitäten Eintrittsalter von 0 bis 80 Jahren möglich. 3. Berechnungsvorgabe Eintrittsalter Vorgabe Rentenbeginnalter möglich Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Update LV-WIN 6.10. Zum Jahreswechsel kamen drei (!) einschneidene Änderung im LV-Bereich gleichzeitig zusammen: So wurde neben

Mehr

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz

dap Serviceplattform Vorschlag für eine Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für eine Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.01.2006 Geschlecht: männlich Geburtsdatum: 01.01.1975 Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente incl. Bonus

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2002 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4808715 298 1199 ABC LEBEN 28098 1 1120 ADLER

Mehr

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz

Diplom-Volkswirt Dennis Missfeldt Unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung BU-Schutz Seite -1- Vorschlag für Tarifart: BU Optimierung Schutz Versicherungsbeginn: 01.04.2008 Geschlecht: männlich Eintrittsalter: 30 Jahre Nichtraucher: ja Hauptversicherung Berechnungsvorgabe: Monatsrente

Mehr

Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen.

Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen. Sicherheit und Rendite: unsere Definition von Leistungsstärke Ihre Fragen. Unsere Antworten. Viele meinen, Sicherheit und Rendite seien unvereinbar. Wir meinen: Beides gehört untrennbar zusammen. Bewegen

Mehr

Lebensversicherungen - Adressen

Lebensversicherungen - Adressen Lebensversicherungen - Adressen Hier haben wir für Sie die Adressen der Versicherungsunternehmen, die Lebensversicherungen (dazu zählen z.b. auch Private Rentenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen,

Mehr

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA

AXA mobil online Schadenservice Basis*) AXA mobil online Schadenservice Spezial*) AXA mobil komfort AXA mobil komfort Schadenservice Spezial AXA Tarife AACHENMÜNCHENER BASIS AACHENMÜNCHENER OPTIMAL ADAC Eco*) ADAC KomfortVario*) ADAC Kompakt*) ADCURI Basis-Schutz ADCURI Premium-Schutz ADCURI Premium-Schutz MIT WERKSTATTBINDUNG AdmiralDirekt.de

Mehr

Wo kommen wir her? Über 200 Jahre die Zukunft im Blick

Wo kommen wir her? Über 200 Jahre die Zukunft im Blick Die HanseMerkur Lebensversicherung AG stellt sich vor Wo kommen wir her? Über 200 Jahre die Zukunft im Blick 1806 Gründung Braunschweigische Lebensversicherung A.G. 1972 Gründung HanseMerkur Lebensversicherung

Mehr

Branchenspiegel : Kapitalanlagen Krankenversicherung

Branchenspiegel : Kapitalanlagen Krankenversicherung Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de Branchenspiegel 2013-2015: Kapitalanlagen Krankenversicherung

Mehr

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen

Beschwerdestatistik der BaFin 2009 - Versicherungsunternehmen Name des Versicherungsunternehmens Anzahl Lebensversicherungsverträge 2008 1001 AACHENMüNCHENER LEB. 5.492.088 150 1006 ALLIANZ LEBEN 10.303.778 358 1007 ALTE LEIPZIGER LEBEN 1.004.330 35 1035 ARAG LEBEN

Mehr

Die Lebensversicherungswirtschaft 2006 - Mogelpackung? -

Die Lebensversicherungswirtschaft 2006 - Mogelpackung? - Die Lebensversicherungswirtschaft 2006 - Mogelpackung? - Dr. Robert Holz, Aktuar (DAV), http://www.rankingweb.de 20,0% 200% 10,0% 100% 0,0% 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 Nettoverzinsung 7,6%

Mehr