3 Erste Schritte im eigenen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3 Erste Schritte im eigenen"

Transkript

1 PROJEKT PHP und MySQL Programmierung 3 Erste Schritte im eigenen Programm Die Arbeit mit PHP erfordert immer wiederkehrende Schritte, die auch nach den Vorbereitungen die ersten Schritte mit PHP in diesem Buch sein werden. Dazu zählen ganz zwingend das Starten des Webservers und das Anlegen eines neuen Dokuments. Um zwischen HTML und PHP hin und her zu wechseln, muss der PHP-Scriptbereich eigens deklariert werden, während die HTML-Tags in diesem PHP-Bereich wiederum gesondert ausgewiesen werden müssen. Um ein Programm zu strukturieren und somit auch für zukünftige Bearbeitungen einfacher handhabbar zu gestalten, fügen Programmierer Kommentare zu den einzelnen Konstruktionsabschnitten ein. Diese wie auch das Deklarieren des Scriptbereiches können auf unterschiedliche Arten festgehalten werden. Ebenso gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Text auszugeben. Und schließlich muss das Ergebnis in einem Browser getestet werden auch, um herauszufinden, wie der Webserver arbeitet und reines HTML ausgibt. Lektion 1 Testlauf: das Hallo-Welt-Programm 25

2 Lektion 1 Hinweis Mit Parsen ist die Abarbeitung von Befehlen eines Programms gemeint. Testlauf: das Hallo-Welt-Programm Nun ist es an der Zeit, das erste PHP-Script zu erstellen. Dabei ist weniger der Inhalt wichtig, der natürlich noch nicht weiter spektakulär ist, sondern die Hilfsmittel, die Sie einsetzen müssen. Um Ihre Programme zu testen, benötigen Sie als Erstes den im Hintergrund arbeitenden Apache Webserver, der mit seinem PHP-Modul die Dateien parst, also die Befehle abarbeitet. Nach Abschluss Ihrer Arbeit und vor allem vor einer Einwahl ins Internet sollte Apache beendet werden. In den folgenden Kapiteln verzichten wir dann allerdings darauf, jedes Mal darauf hinzuweisen, dass Sie z. B. erst den Apache Webserver starten müssen, um ein Script testen zu können, die Scripts im Editor erstellen oder die Adresse oder gefolgt vom Dateinamen, aufrufen müssen, um das Script in einem Browser zu testen. Wenn die Installation und Konfiguration erfolgreich waren, stellen Sie bei Fehlern immer sicher: : Läuft der Webserver? : Befindet sich die Datei im richtigen Verzeichnis? : Stimmt die Adresse? : Besitzt die Datei die richtige Dateiendung.php? Diese vier Punkte sollten alle Schwierigkeiten beheben, die nicht mit dem Script an sich zu tun haben. Bei diesen Fehlern erhalten Sie eine spezielle Fehlermeldung vom PHP-Modul mit einer kurzen, englischen Beschreibung. 1. Starten Sie den Webserver über START/PROGRAMME/APACHE HTTPD SERVER/CONTROL APACHE SERVER/START. 2. Minimieren Sie das Apache-Fenster. 3. Wählen Sie START/PROGRAMME/ZUBEHÖR/EDITOR. 26 Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm

3 4. Wählen Sie DATEI/SPEICHERN UNTER Speichern Sie die Datei im local-root-verzeichnis. Wie Sie in der Datei php.ini im Windows-Verzeichnis festgelegt haben, wird das PHP-Modul aktiv, wenn Sie Dateien aus diesem Verzeichnis öffnen. Also müssen Sie diese Datei unter dem Namen 3_01.php ebenfalls im Ordner C:\Apache\htdocs abspeichern. Wählen Sie als Dateityp ALLE DATEIEN, sonst wird die Datei unter 3_01.php.text abgespeichert. Achtung Achten Sie auf die Dateiendung, die.php lauten muss. Listing Datei 3_01.php 6. Erstellen Sie den Quelltext. Geben Sie folgenden Quelltext als Übung ein. Zwei Elemente sind für dieses und alle anderen Programme in diesem Training zentral: : Definition des PHP-Bereichs über <?php und?> : Definition einer Ausgabe mit Hilfe der echoanweisung <html> <head> <title>das Hallo-Welt-Programm</title> </head> <body> <?php echo "Hallo Welt! :-)";?> </body> </html> Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm 27

4 HTML-Bereich verlassen Es gibt vier Methoden, den HTML-Bereich zu verlassen bzw. den PHP-Scriptbereich zu betreten, also PHP-Befehle einzugeben: Tags Beschreibung <? echo "Ausgabe");?> SGML-Processing-Instruction <?php echo("ausgabe");?> <script language="php"> echo ("Ausgabe"); </script> XML-konform für Editoren, die keine Processing Instructions unterstützen <% echo ("Ausgabe"); %> ASP-Stil Möglichkeiten, den HTML-Bereich zu verlassen Beispiele finden Sie in der Datei 3_02.php. Der Webserver muss allerdings für einige dieser Varianten speziell konfiguriert werden. Dies könnte nützlich sein, wenn Sie einen PHP-Quelltext mit anderer Notation finden oder z. B. per oder aus einem Buch erhalten. Damit das PHP-Modul dieses Script bearbeiten kann, ist es notwendig, die entsprechenden Einstellungen in der Datei php.ini vorzunehmen: Listing Konfiguration in der Datei php.ini ; Language Options ; ; Enable the PHP scripting language engine under Apache. engine = On ; Allow the <? tag. Otherwise, only <?php and <script> tags are recognized. short_open_tag = On ; Allow ASP-style <% %> tags. asp_tags = On 7. Speichern Sie die Datei erneut mit DATEI/SPEICHERN. Wie bei HTML-Dateien auch, müssen Sie geänderte PHP-Dateien zwischenspeichern, wenn Sie Änderungen vorgenommen haben. Alternativ können Sie statt DATEI/SPEICHERN auch (Strg) + (S) verwenden. 28 Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm

5 8. Testen Sie die Datei in einem Browser. Öffnen Sie einen Browser wie Internet Explorer, Netscape Navigator, Opera o. ä. Nehmen Sie in der Adresszeile folgende Eintragung vor: / /3_01.php oder Damit rufen Sie den Webserver auf, der die gewünschte Datei 3_01.php im local-root-verzeichnis C:\Apache\htdocs findet. Als Ergebnis sehen Sie den Text Hallo Welt! :-). Listing Datei 3_03.php 9. Fügen Sie Sonderzeichen ein. Sonderzeichen wie z.b. " sind in PHP bereits belegt. Daher ist es notwendig, Sonderzeichen mit einigen Besonderheiten zu versehen. Dabei kann eine Strukturierung des Quelltextes des HTML-Dokuments direkt im ausgegebenen Text der Anweisung durch das eingefügte Sonderzeichen \n erfolgen. Um nach einer Anweisung einen Zeilenumbruch zu erzeugen, muss das Sonderzeichen noch innerhalb der Anführungszeichen stehen. Der Text der Bildschirmausgabe bleibt davon allerdings unberührt. Um ein Dollarzeichen in der Ausgabe zu erhalten, müssen Sie es durch das Sonderzeichen \$ eingeben. Sie werden später sehen, dass das Dollarzeichen zur Deklaration von Variablen verwendet wird. Ähnliche Überlegungen gelten für das Anführungszeichen und den Rückstrich, mit dem normalerweise die Sonderzeichen eingeleitet werden. Also benötigt man zur Darstellung des Rückstrichs selbst ebenfalls wieder einen Rückstrich: \\. <?php echo "<h1>hallo Welt!</h1>\n Ich bin das \"Hallo Welt\"-Programm.<br>\n Sonderzeichen in PHP und SQL PHP und SQL benutzen verschiedene Sonderzeichen, um : bereits vergebene Zeichen (Anführungszeichen oder das Dollarzeichen) auszugeben : ausgegebenen Quelltext z. B. mit Tabulatoren und Zeilenwechseln zu strukturieren : automatisch verschickte s zu formatieren : SQL-Datenbankabfragen mit Textvergleich auszuführen Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm 29

6 Bei größeren Programmen können sowohl diese strukturellen Sonderzeichen wie Kommentare sehr nützlich sein, um sich später in einen Programmiercode wieder einarbeiten zu können. Ohne die Sonderzeichen für die in PHP besetzten Zeichen könnten Sie nicht in einem Text verwendet werden. Sonderzeichen Bedeutung \n Neue Zeile \r Wagenrücklauf \t Tabulator \ Anführungszeichen \\ Rückstrich \$ Dollarzeichen Übersicht über die Sonderzeichen in PHP und SQL Listing Datei 3_04.php Hinweis Kostenlose Scripts im WWW verwenden immer Kommentare, um dem Leser die Verwendung zu erläutern. Listing Datei 3_05.php 10. Fügen Sie HTML-Tags ein. Im nächsten Beispiel werden HTML-Tags in das PHP-Script integriert, um die Textausgabe zu formatieren. Achten Sie auch hier auf Zeilenschaltungen, die man durch die Absatzstruktur des PHP-Codes leicht vergessen kann. <?php echo "<h1>hallo Welt!</h1>\n"; echo "<img src=\"bilder/welt.gif\" align=\"left\">"; echo "Ich bin das <i>\"hallo Welt\"</i>-Programm.<br>\n"; echo "Und wie es weitergeht, ist die \$-Frage.\n";?> 11. Fügen Sie Kommentare ein. Wie die Sonderzeichen zur Strukturierung des Quelltextes bei der HTML- Ausgabe kann man den Programmcode noch deutlicher durch Kommentare erklären. Auch sie werden beim Benutzer weder im Quelltext noch am Bildschirm ausgegeben. <?php echo "<h1>hallo Welt!</h1>\n"; #Programmtitel echo "<img src=\"bilder/welt.gif\" align=\"left\">"; echo "Ich bin das \"Hallo Welt\"-Programm.<br>\n"; /*Hier könnte man ein Ratespiel einbauen mit den Themen - Kommentare - Sonderzeichen - HTML-Tag-Ausgabe */ echo "Und wie es weitergeht, ist die \$-Frage.\n";?> 30 Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm

7 Kommentare Um auch nach längerer Zeit ein Programm verstehen zu können oder Quelltext anderer Programmierer zu lesen, sind Kommentare nützlich. In ihnen kann man einzelne Programmabschnitte erklärend darstellen, Notizen zur Entstehung oder Ähnliches einfügen. Folgende Möglichkeiten existieren, um einen Kommentar einzufügen: //Kommentarzeile # Kommentarzeile /* ein merhrzeiliger Kommentar beginnt in dieser und endet in einer anderen Zeile */ 12. Speichern Sie diese Änderungen mit DATEI/SPEICHERN oder (Strg) + (S) ab. 13. Laden Sie die Datei erneut im Browser. Um nun die Änderungen im Browser zu sehen, müssen Sie die Seite wie jede HTML-Seite auch aktualisieren. Dazu wählen Sie die Schaltfläche AKTUALISIEREN (oder NEU LADEN, je nach Browser) in der Werkzeugleiste. (Als Belohnung für die schwere Arbeit dreht sich auch die Weltkugel ein wenig.) 14. Vergleichen Sie das Ergebnis. Achtung PHP-Quelltext wird nicht zum Benutzer/ Browser geliefert. 15. Öffnen sie den Quelltext der Browseranzeige. In den Ausführungen des ersten Kapitels haben Sie gelernt, dass keine Silbe PHP im Quelltext des vom PHP-Moduls ausgegebenen Dokuments zu finden ist. Spätestens jetzt sollten Sie selbst nachprüfen, ob das stimmt. Wählen Sie ANSICHT/QUELLTEXT ANZEIGEN. Sie können auch das Kontextmenü mit der rechten Maustaste öffnen, wenn Sie mit einem anderen Browser arbeiten, denn dort dürfte sich ebenfalls ein Hinweis auf die Quelltextanzeige verbergen. Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm 31

8 16. Vergleichen Sie den Quelltext der Browseranzeige mit Ihrem eigenen Quelltext. Je nach Browser öffnet sich entweder ein neues Fenster oder wie beim Internet Explorer ein weiteres Fenster des Editors, in dem der Quelltext der Browseranzeige aufgelistet wird. Tatsächlich findet sich kein Hinweis darauf, dass die Begrüßung Ihres PHP-Programms von Ihnen in PHP geschrieben wurde. Der eingegebene Satz befindet sich lediglich ohne weitere Attribute im Body-Bereich der HTML-Seite. 32 Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm

9 ? Testen Sie Ihr Wissen! 1. Mit welcher Anweisung können Sie Texte ausgeben? 2. Sie wissen, dass Sie ein Programm ein paar Monate später noch einmal bearbeiten wollen, und möchten sich Notizen und Anmerkungen zum Quelltext notieren. Welche Möglichkeiten haben Sie? 3. Warum gibt es ein Sonderzeichen für das Anführungszeichen? In welcher Funktion haben Sie es in PHP schon kennen gelernt? 4. Geben Sie folgenden Text mit einer echo-anweisung am Bildschirm aus. Achten Sie dabei auf die Verwendung von Sonderzeichen. 5. Geben Sie folgendes Gespräch mit einer echo-anweisung am Bildschirm aus. Achten Sie auch hier auf die Verwendung von Sonderzeichen. Fügen Sie zusätzlich das Bild urlaub.gif ein. Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm 33

10 6. Geben Sie eine Tabelle im PHP-Bereich aus für die Städte Paris, Hamburg, Berlin, London und die Regionen Toscana, Piemonte (Italien), Galicia und Extremadura (Spanien) gemäß folgender Abbildung. Fügen Sie zusätzlich das Bild wetter.gif ein. 34 Projekt 3 Erste Schritte im eigenen Programm

3 Maps richtig ablegen und

3 Maps richtig ablegen und PROJEKT MindManager 2002 Intensiv 3 Maps richtig ablegen und speichern Ihre Map ist nun fertig gestellt wenn Sie jetzt Ihre Arbeit mit MindManager beenden, ohne die aktuellen Eingaben und Formatierungen

Mehr

Handbuch Alpha11 Pager-Software

Handbuch Alpha11 Pager-Software Handbuch Alpha11 Pager-Software Dieses Handbuch beschreibt die Installation, sowie die Funktionen der Pager-Software. Sollte die Pager-Software bereits installiert sein, können Sie gleich auf die Funktions-Beschreibung

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Öffnen Sie Microsoft PowerPoint 2010 und lernen Sie die Benutzeroberfläche kennen. Aufgabe Übungsdatei: - 1. Benutzeroberfläche Öffnen

Mehr

Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik. Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 1

Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik. Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 1 Fakultät Verkehrswissenschaften Friedrich List, Professur für Verkehrsbetriebslehre und Logistik Modul Entscheidungsunterstützung in der Logistik Einführung in die Programmierung mit C++ Übung 1 SS 2016

Mehr

";

<? $ZeilenMax = 9; $SpaltenMax = 9; echo <pre>; Vorbemerkungen Diese Schrittanleitung bezieht sich auf die Aufgaben 4 bis 6 von "Übung 2 - Schleifenbeispiele (1)" Sie soll als Anregung dienen, wie Sie Ihren Code blockweise erstellen und testen können.

Mehr

1. Keil starten. Sollten Sie keinen leeren Bildschirm haben, löschen Sie einfach die

1. Keil starten. Sollten Sie keinen leeren Bildschirm haben, löschen Sie einfach die 1 Einführung Keil uvision Bevor Sie Keil uvision starten, erstellen Sie sich einen Ordner im Verzeichnis C:/Keil/ wo Sie Ihre Projekte später ablegen. In diesem Ordner kopieren Sie die Datei 0_template.a51.

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Outlook 2010 Hiroshi Nakanishi LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Outlook 2010 Hiroshi Nakanishi LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Outlook 2010 Hiroshi Nakanishi LERNEN ÜBEN ANWENDEN Inhaltsverzeichnis Einleitung................................. 13 Lernen Üben Anwenden..........................

Mehr

Installation eines Wikis auf einem PC am Beispiel XAMPP und Mediawiki

Installation eines Wikis auf einem PC am Beispiel XAMPP und Mediawiki Installation eines Wikis auf einem PC am Beispiel XAMPP und Mediawiki Dr. Claus Brell, Stand: 23.10.2009 XAMPP Server herunterladen und installieren Anmerkung: Wenn Sie nicht das integrierte XAMPP-Paket

Mehr

Gregor Kuhlmann Friedrich Müllmerstadt. MySQL. Der Schlüssel zu Datenbanken-Design und -Programmierung. c 3 E. i- O Rowohlt Taschenbuch Verlag

Gregor Kuhlmann Friedrich Müllmerstadt. MySQL. Der Schlüssel zu Datenbanken-Design und -Programmierung. c 3 E. i- O Rowohlt Taschenbuch Verlag Gregor Kuhlmann Friedrich Müllmerstadt MySQL Der Schlüssel zu Datenbanken-Design und -Programmierung r?: X c 3 E i- O uu Rowohlt Taschenbuch Verlag Inhalt Editorial 11 Einleitung 12 1 Einführung in das

Mehr

Erzeugen benutzerdefinierter Buchstabenlisten in EXCEL

Erzeugen benutzerdefinierter Buchstabenlisten in EXCEL Erzeugen benutzerdefinierter Buchstabenlisten in EXCEL In der Praxis werden öfter Tabellen mit Spaltenüberschriften, die Buchstabenfolgen haben, versehen. Dabei ist es müßig, diese Überschriften immer

Mehr

Protokoll ZMS

Protokoll ZMS Protokoll ZMS 27.08.2007 1. Neue ZMS-Version/Testserver 2. Neues Design/Neuer Server 3. Schreibung von Zahlen auf den Seiten der USB 4. Teaser anlegen 5. Interner Link 6. Neue Datei hochladen 7. Übersichten

Mehr

XML umsetzen und nutzen

<Trainingsinhalt> XML umsetzen und nutzen XML umsetzen und nutzen i Inhaltsverzeichnis Einführung 11 Das Problem mit HTML 12 Die Stärke von XML 13 Die XML-Helfer 14 XML im wirklichen Leben 15 Zu diesem Buch 16 Was Sie hier nicht

Mehr

Die SQL-Schnittstelle

Die SQL-Schnittstelle Die SQL-Schnittstelle Merlin 16 Version 16.0 vom 09.10.2012 Inhalt Die SQL-Export-Schnittstelle... 4 Der Menüpunkt Abfrage durchführen... 4 Beschreibung Fenster Abfrage durchführen... 4 Schaltflächen Fenster

Mehr

Benutzer/innen- Verwaltung

Benutzer/innen- Verwaltung Handbuch für Lehrer/innen schule.tugraz.at Benutzer/innen- Verwaltung 22.04.2016 v1.0.1 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen 1 Übersicht 1 Schulklassen verwalten 3 Schulklasse anlegen / Schulklasse editieren................

Mehr

Senioren starten mit Word

Senioren starten mit Word Jutta Giersig TRAINING Senioren starten mit Word PROJEKT Senioren starten mit Word 3 Dokumente aufbewahren Nachdem Sie einen Text eingegeben haben, müssen Sie diesen speichern ansonsten geht der Text verloren,

Mehr

Crashkurs Kommandozeile

Crashkurs Kommandozeile Crashkurs Kommandozeile Thomas Werner This work is licensed under the Creative Commons Attribution ShareAlike 2.0 License. To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by sa/2.0/de/

Mehr

PHP Übungsaufgabe 2 1 / 5. Doing Web Apps. PHP Übungsaufgabe 2

PHP Übungsaufgabe 2 1 / 5. Doing Web Apps. PHP Übungsaufgabe 2 1 / 5 Doing Web Apps PHP Übungsaufgabe 2 Werkzeuge Text-Editor, beispielsweise Notepad++ Webserver mit aktiviertem PHP Modul + MySQL-Datenbank Unterlagen SelfHTML PHP API Handbuch Alle Dokumente des Seminars

Mehr

Über die Hilfe + NX-Protokolldatei kann man die aktuelle Einstellung gut kontrollieren.

Über die Hilfe + NX-Protokolldatei kann man die aktuelle Einstellung gut kontrollieren. Systemvorbereitung Über die Umgebungsvariable UGII_TABLE_TEMPLATES kann man ein firmenspezifisches Verzeichnis für die Tabellenvorlagen definieren. Standardmäßig wird folgendes Verzeichnis von NX angesteuert:

Mehr

A B A S T A R T FAQ. März 2016 / OM. Version 1.0

A B A S T A R T FAQ. März 2016 / OM. Version 1.0 A B A S T A R T FAQ März 2016 / OM Version 1.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch und/oder

Mehr

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4)

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Grundeinstellungen Standard-Arbeitsverzeichnis einstellen Vorlagen-Verzeichnisse einstellen Extras > Optionen > LibreOffice: Pfade: Arbeitsverzeichnis Extras >

Mehr

7. Serienbriefe erstellen Das Prinzip des Seriendrucks MICROSOFT WORD Elemente des Seriendrucks

7. Serienbriefe erstellen Das Prinzip des Seriendrucks MICROSOFT WORD Elemente des Seriendrucks 7. Serienbriefe erstellen 7.1. Das Prinzip des Seriendrucks Elemente des Seriendrucks Zur Erstellung eines Serienbriefs sind zwei Elemente notwendig: Hauptdokument mit gleichbleibendem Text und den sog.

Mehr

Schüleranmeldung-Online mit Hera-Schuldaten

Schüleranmeldung-Online mit Hera-Schuldaten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Lizenz...1 3. Funktionsweise...1 4. Funktionen im Einzelnen...2 4.1. Export aus Hera-Schuldaten...2 a) Datenexport...2 b) Hochladen des Datenpakets...3 4.2. Dateneingabe

Mehr

Bevor Sie ein Software-Tool einsetzen können, müssen Sie es auf Ihrem PC installieren

Bevor Sie ein Software-Tool einsetzen können, müssen Sie es auf Ihrem PC installieren Installation und erster Start In diesem Kapitel Wie Sie an eine kostenlose EPLAN-Version kommen EPLAN installieren und warum Sie auf die Firmenkennung achten sollten Warum Sie eine SQL-Datenbank benutzen

Mehr

(Kurs B6 Erweiterte IrfanView-Funktionen)

(Kurs B6 Erweiterte IrfanView-Funktionen) Workshop Teil *Bildbearbeitung* (Kurs B6 Erweiterte IrfanView-Funktionen) Mit Thumbnails arbeiten, Thumbnails als Bild und als Katalogbild speichern; Rote Augen entfernen Eine Collage erstellen Eine FotoShow

Mehr

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML.

JavaScript. Dies ist normales HTML. Hallo Welt! Dies ist JavaScript. Wieder normales HTML. JavaScript JavaScript wird direkt in HTML-Dokumente eingebunden. Gib folgende Zeilen mit einem Texteditor (Notepad) ein: (Falls der Editor nicht gefunden wird, öffne im Browser eine Datei mit der Endung

Mehr

Seminar DWMX DW Session 003

Seminar DWMX DW Session 003 Seminar DWMX 2004 DW Session 003 Eigene Site fertigstellen Erstellen einer eigenen Site für das Seminar Projekt Anlegen folgender Ordner: - pages - images - styles - cgi-bin - js - flash - Templates (optional*)

Mehr

Nützliche Tastenkombinationen (Word)

Nützliche Tastenkombinationen (Word) Nützliche Tastenkombinationen (Word) Dateioperationen Neues leeres Dokument erstellen S n Zwischen geöffneten Dokumenten wechseln S & Dokument öffnen S o Dokument schließen S $ Dokument speichern S s Die

Mehr

Willkommen. Ausprobieren und Spaß haben easescreen!

Willkommen. Ausprobieren und Spaß haben easescreen! Willkommen easescreen steht für unkompliziertes, easy Gestalten, Planen und Verteilen von Multimedia-Inhalten - in höchster Qualität, ohne Zwischenschritte und mit Hilfe eines einzigen zentralen Tools,

Mehr

Der Editor - Einfügen von Links und Medien

Der Editor - Einfügen von Links und Medien Link einfügen Der Editor - Einfügen von Links und Medien Link einfügen Soll durch einen Klick auf einen Text eine Webseite oder ein Dokument geöffnet werden, dann gestalten Sie den Text als Link. Schreiben

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de Um ein Profil bei IhrHeimplatz.de zu erstellen klicken Sie bitte im Bereich auf kostenlos anmelden. Wichtig: a) Selbst wenn Ihre Einrichtung bereits bei

Mehr

LERNMATERIALIEN VERWALTEN

LERNMATERIALIEN VERWALTEN LERNMATERIALIEN VERWALTEN von Harald Jakobs Stand: 25.09.2015 Inhalt 1. Lernmaterialien verwalten... 2 A. LERNMATERIALIEN HINZUFÜGEN (DRAG & DROP)... 2 B. LERNMATERIALIEN MIT METADATEN VERKNÜPFEN... 3

Mehr

EvaExam Prüfung erstellen mit EvaExam

EvaExam Prüfung erstellen mit EvaExam EvaExam Prüfung erstellen mit EvaExam 13.07.2016 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Inhalt Anmeldung... 2 Prüfungsbogen erstellen... 2 Prüfung erstellen... 7 Weitere Prüfungsbögen erstellen... 10

Mehr

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer 1. Anmelden An den Seminarordner können Sie sich unter der Adresse www.eakademie.nrw.de anmelden. Rechts oben befindet sich das Anmeldefenster,

Mehr

In diesem Dokument erhalten Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie Ihre Joomla-Installation auf Ihrem EDIS-VHOST realisieren:

In diesem Dokument erhalten Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie Ihre Joomla-Installation auf Ihrem EDIS-VHOST realisieren: In diesem Dokument erhalten Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie Ihre Joomla-Installation auf Ihrem EDIS-VHOST realisieren: Die in dieser Anleitung verwendete Joomla-Version ist 3.4.1, Stand:

Mehr

Mit Dokumenten arbeiten

Mit Dokumenten arbeiten Kapitel 1 Mit Dokumenten arbeiten Wenn Sie eine Office-Anwendung aufrufen, legt diese automatisch ein neues Dokument an. Sie können diese Dokumente anschließend als Dateien in Ordnern (z. B. im Ordner

Mehr

Verzeichnisstruktur: Dateien, Ordner und Laufwerke unter Windows 7

Verzeichnisstruktur: Dateien, Ordner und Laufwerke unter Windows 7 Dokumentation : Dateien, Ordner und Laufwerke unter Windows 7 Hilfestellung beim Aufbau einer Ordnerstruktur im Windows Explorer Inhaltsverzeichnis 1 Anlass...1 2 Version...1 3 Was sind Dateien?...2 4

Mehr

Stephan Lamprecht. Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen

Stephan Lamprecht. Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen Stephan Lamprecht Texte professionell konzipieren, schreiben und veröffentlichen Vorwort............................................. 11 1: Vergessen Sie Textverarbeitungen! 15 1.1 So fein gliedern, wie

Mehr

8. WEITERFÜHRENDE TECHNIKEN

8. WEITERFÜHRENDE TECHNIKEN 8. WEITERFÜHRENDE TECHNIKEN SPEICHERN IN ANDEREN DATEIFORMATEN Mit PowerPoint erstellte Bildschirmpräsentationen können auch in anderen Formaten abgespeichert werden. So haben Sie die Möglichkeit, eine

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden...1 Anmeldung am System...1 Inhalt ändern...2 Feld: Branchenzuordnung...2 Feld: Virtueller Ortsplan...3 Feld: Logo...3 Feld: Bild in Liste...4

Mehr

Benutzerhandbuch. Musikverein Schwadorf Homepage NEU

Benutzerhandbuch. Musikverein Schwadorf Homepage NEU Benutzerhandbuch Musikverein Schwadorf Homepage NEU Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 3 Administration... 4 Einloggen... 4 Passwort ändern... 5 MV-Inside (ehemals News) administrieren... 6 MV-Inside Edit...

Mehr

SelfLinux Dateien unter Linux

SelfLinux Dateien unter Linux Dateien unter Linux Autor: Frank Boerner (frank@frank-boerner.de) Formatierung: Matthias Hagedorn (matthias.hagedorn@selflinux.org) Lizenz: GFDL Im Unterschied zu Windows wird bei Linux zwischen Groß-

Mehr

Autodesk Moldflow 2010 Software

Autodesk Moldflow 2010 Software Autodesk Moldflow 2010 Software Installationsanleitung und Checkliste 1 MOLDFLOW-Autodesk GmbH Luxemburger Straße 105 D-50354 Hürth-Efferen www.autodesk.de Telefon Zentrale: +49 2233 2053-0 Support: +49

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Security Modul ausschalten Excel-Einstellungen setzen SAP-VPN Netz einrichten...10

Security Modul ausschalten Excel-Einstellungen setzen SAP-VPN Netz einrichten...10 Inhalt 1. Installationsquelle... 2 2. Verbindungsdaten... 2 3. Aktuelle Patches... 2 4. Benötigte Rechte... 2 5. Verbinden mit Explorer... 2 6. Installation der Version 740... 3 7. Zugangsdaten für SAPLOGON...

Mehr

Classroom in a Book. Adobe. Adobe Acrobat 5.0. Markt+Technik Verlag

Classroom in a Book. Adobe. Adobe Acrobat 5.0. Markt+Technik Verlag Classroom in a Book Adobe Adobe Acrobat 5.0 Markt+Technik Verlag Inhalt Einfuhrung Über dieses Buch 11 Voraussetzungen 12 Installieren von Adobe Acrobat 12 Starten von Adobe Acrobat 13 Kopieren der Classroom-in-a-Book-Dateien

Mehr

DAVIS-SHIP. Client-Kurzanleitung. - Deutsch - Version 4.0. Reg-Nr Stand: wwws

DAVIS-SHIP. Client-Kurzanleitung. - Deutsch - Version 4.0. Reg-Nr Stand: wwws DAVIS-SHIP Client-Kurzanleitung - Deutsch - Version 4.0 Reg-Nr. 16.40.23 Stand: 04.01.2008 wwws DAVIS-SHIP Client-Kurzanleitung Version 4.0 Reg-Nr. 16.40.23 Stand: 04.01.2008 Änderungen vorbehalten. Alle

Mehr

Anwendungen in Lotus Notes

Anwendungen in Lotus Notes Anwendungen in Lotus Notes Sigrun Greber sgreber@gwdg.de Dr. Wilfried Grieger wgriege@gwdg.de Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Was ist Groupware?

Mehr

Erste Schritte. Eine Webseite erstellen. Erste Schritte Version 1

Erste Schritte. Eine Webseite erstellen. Erste Schritte Version 1 Erste Schritte In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, welche Schritte notwendig sind um eine Webseite bei uns in Betrieb zu nehmen. Exemplarisch wird dies mit Windows XP und den unter Windows verfügbaren

Mehr

Fotos für Garmin Oregon 550 georeferenzieren

Fotos für Garmin Oregon 550 georeferenzieren Fotos für Garmin Oregon 550 georeferenzieren by Grauradler August 2009 Einleitung Fotos, die mit dem OREGON 550 erstellt wurden, werden, sofern GPS-Empfang besteht, automatisch mit der geografischen Position

Mehr

Kurzinfos Microsoft Outlook 2013

Kurzinfos Microsoft Outlook 2013 Kurzinfos Microsoft Outlook 2013 Informationen zu diesem Dokument In diesem Dokument werden die Grundlagen und Kurzinformationen zu Microsoft Outlook 2013 vorgestellt und erklärt. Sollten Sie tiefgründige

Mehr

PDF-Kurs 2010 (1. Tag)

PDF-Kurs 2010 (1. Tag) PDF-Kurs 2010 (1. Tag) 1. PDF-Dateien erstellen 1.1. Über die Menüleiste in z.b. Word 2007 1.2. Über das Menü: Datei -> Speichern unter -> Adobe PDF Seite 1 von 16 10/03/2010 1.3. Über das Druckmenü: Datei

Mehr

2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung

2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung 2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung Bedienung (J.Müller, Hilfe zu JTCEMU) Das originale 2K-System Das 2 KByte große Betriebssystem bietet die wichtigsten Funktionen zur Eingabe und Verwaltung von BASIC-Programmen.

Mehr

Installation der Android App von Mandatos

Installation der Android App von Mandatos Installation der Android App von Mandatos Rufen Sie auf Ihrem Android-Gerät den Google PlayStore auf. Suchen Sie im PlayStore nach der App Mandatos. Klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren, um die

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DotNetNuke Version 6+ w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 14.09.2012

Mehr

Anleitung zur Multiple Choice Test-Template

Anleitung zur Multiple Choice Test-Template Anleitung zur Multiple Choice Test-Template INHALTSVERZEICHNIS Nutzungsbedingungen 2 Internationale Nutzung 2 Haftungsausschluss 2 Grundsätzlicher Aufbau eines Tests / Einpflegen der Inhalte 3 Inhalt des

Mehr

PDF-Erzeugung mit PDF-Creator (nur für Windows, wenn kein Acrobat Distiller vorliegt)

PDF-Erzeugung mit PDF-Creator (nur für Windows, wenn kein Acrobat Distiller vorliegt) PDF-Erzeugung mit PDF-Creator (nur für Windows, wenn kein Acrobat Distiller vorliegt) Erläuterung PDFCreator ist eine Software zur Erzeugung von PDF-Dateien unter Windows. Es kann in all den Fällen verwendet

Mehr

STATA II: Daten- und Analysevorbereitung (Teil 1)

STATA II: Daten- und Analysevorbereitung (Teil 1) STATA II: Daten- und Analysevorbereitung (Teil 1) 10. November 2003 Wiederholung I K:\mo14-16 Aufgaben: 1. Stellen Sie den aktuell gültigen Pfad \data fest und wechseln Sie in das \project1 Verzeichnis

Mehr

Kurzanleitung «Teamraum 4»

Kurzanleitung «Teamraum 4» Kurzanleitung «Teamraum 4» Bernhard Bühlmann, 4teamwork Version: 1.0 Bern, 19. Januar 2011 4teamwork GmbH Engehaldenstrasse 53, 3012 Bern www.4teamwork.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zweck... 3 2 Im Teamraum

Mehr

1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz

1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz 1.3 Tabellen, Bilder, Spaltensatz 1.3.1 Aufgabe Stellen Sie folgende Messwerte sowohl tabellarisch als auch grafisch dar! Verwenden Sie dafür einen zweispaltiges Seitensatz, so dass Tabelle und Grafik

Mehr

Mit dem Befehl Ansicht/Symbolleisten/Anpassen. Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Symbol und Anpassen.

Mit dem Befehl Ansicht/Symbolleisten/Anpassen. Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Symbol und Anpassen. Fragen und Antworten zu Modul 3 Textverarbeitung 1. Wie verändert man die Ansicht der Symbolleiste(n)? Mit dem Befehl Ansicht/Symbolleisten/Anpassen. Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges

Mehr

Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox

Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox 1. Aufrufen der Internetseite Zu Beginn müssen Sie Ihren Internetbrowser durch Doppelklick auf das Mozilla Firefox Symbol öffnen. Es öffnet sich Ihre Startseite,

Mehr

Einleitung Ein Vorgeschmack auf WordStar in einer Stunde 27

Einleitung Ein Vorgeschmack auf WordStar in einer Stunde 27 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 11 1 Was Textverarbeitung ist und was man damit machen kann 15 Umarbeiten ohne Neutippen 15 Sondermöglichkeiten im Druckbild 16 Wie ein Textsystem arbeitet 17 Steuerzeichen

Mehr

Einführung ins Praktikum Wissenschaftliches Rechnen I

Einführung ins Praktikum Wissenschaftliches Rechnen I Einführung ins Praktikum Wissenschaftliches Rechnen I Hella Rabus, René Lamour, Emre Özkaya Wintersemester 2008/2009 Organisatorisches Zugang zum Pool - Siehe Öffnungszeiten Teilnahme am Praktikum Gruppenarbeit

Mehr

Hier ein Ausschnitt aus der Datei /DEBIAN/control in einem Installationspaket mit der Liste der Abhängigkeiten:

Hier ein Ausschnitt aus der Datei /DEBIAN/control in einem Installationspaket mit der Liste der Abhängigkeiten: 2.6.2 Installationspaket auf dem Zielrechner installieren 2.6.2.1 Informationen zum Zielrechner Der Zielrechner wurde durch das Klonen einer virtuellen Mint-Master-Maschine unter VirtualBox auf dem Entwicklungsrechner

Mehr

ICT-Anleitung: Office 365 Education OneDrive (for Business)

ICT-Anleitung: Office 365 Education OneDrive (for Business) Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Kantonsschule am Burggraben St.Gallen Untergymnasium, Gymnasium ICT-Anleitung: Office 365 Education OneDrive (for Business) 1. Was ist OneDrive (for Business)? OneDrive

Mehr

netfabb for fabbster

netfabb for fabbster netfabb for fabbster Installation und Aktivierung Copyright by netfabb GmbH 2010 support@netfabb.com Version: 23. Januar 2014 This document shall not be distributed without the permission of netfabb GmbH.

Mehr

Anleitung für Publisher

Anleitung für Publisher Anleitung für Publisher www.seniorbern.ch Herbert Zach 20. Dezember 2014 Unterschiedliche Content-Typen (Beiträge) Normale Joomla Content Seiten: SeniorBern, Impressum, Gehe zu Ab- und Anmeldung Titel

Mehr

Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh

Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh 13 Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh Die Benutzer-Software-CD enthält Programme zur Installation der Fiery Link- Software. Fiery-Software wird von Windows 95/98, Windows 2000, Windows

Mehr

Baukoordinator Handbuch

Baukoordinator Handbuch Baukoordinator Handbuch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung......7 1.1 Neues Projekt erstellen...7 1.2 Dateneingabe.....9 1.3 Ausdruck......11 1.3.1 Vorankündigung...13 1.3.2 SiGe Plan.....14 1.3.3 Bauzeit

Mehr

Grundlagen der Programmentwicklung

Grundlagen der Programmentwicklung Informatik für Elektrotechnik und Informationstechnik Benedict Reuschling benedict.reuschling@h-da.de Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik WS 2013/14 Über C++ Über C++ C++ ist eine in der Industrie

Mehr

Die Verwaltung der Leistungsübersicht mit Winzep geschieht mit einer anderen Kürzeldatei, der Foerder.nkd.

Die Verwaltung der Leistungsübersicht mit Winzep geschieht mit einer anderen Kürzeldatei, der Foerder.nkd. Leistungsübersicht und individueller Förderplan mit Winzep Voraussetzung für den Einsatz der Förderpläne mit Winzep ist die Benutzung des Programms ab Version 5.2. Bitte stellen Sie durch ein Winzep-Update

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

Dieses Dokument enthält alle Teilaufgaben zur Java-Pflichtaufgabe für das Sommersemester Aufgabe 1 (Vier Gewinnt 1. Teil)

Dieses Dokument enthält alle Teilaufgaben zur Java-Pflichtaufgabe für das Sommersemester Aufgabe 1 (Vier Gewinnt 1. Teil) Vier Gewinnt Dieses Dokument enthält alle Teilaufgaben zur Java-Pflichtaufgabe für das Sommersemester 2008. Aufgabe 1 (Vier Gewinnt 1. Teil) Implementieren Sie eine Java-Klasse VierGewinnt1, mit einer

Mehr

Bibliothekselemente in Autodesk Vault verwalten

Bibliothekselemente in Autodesk Vault verwalten Bibliothekselemente in Autodesk Vault verwalten Bauteilfamilien für Revit werden in der Regel lokal auf Ihrer Festplatte oder in Firmennetzwerken zentral auf einem Server gespeichert und verwaltet. Mit

Mehr

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee: Circuit-Training & Fitness-Gymnastik. Schorndorf: Hofmann,

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee: Circuit-Training & Fitness-Gymnastik. Schorndorf: Hofmann, Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee: Circuit-Training & Fitness-Gymnastik. Schorndorf: Hofmann, 2006. 1 Der folgende Text gibt Hinweise zur Bedienung des Programms. Man kann ihn entweder ausdrucken

Mehr

Kapitel 3: Variablen

Kapitel 3: Variablen Kapitel 3: Variablen Thema: Programmieren Seite: 1 Kapitel 3: Variablen Im letzten Kapitel haben wir gelernt, bestimmte Ereignisse zu wiederholen solange eine Bedingung erfüllt ist. Nun möchten wir aber

Mehr

Benutzung der Manpage, Shell Teil 3

Benutzung der Manpage, Shell Teil 3 Benutzung der Manpage, Shell Teil 3 Linux-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 3./9. Mai 2012 Manpages Dokumentation zu Programmen, speziellen Dateien, etc. steht in Manpages Aufruf mit man Manpage

Mehr

Produktschulung WinArchiv

Produktschulung WinArchiv Produktschulung WinArchiv Codex GmbH Stand 2012 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Suchen von Kunden... 7 Funktionen in der Hauptmaske... 10 Erfassen von Besuchsnotizen in WinArchiv...

Mehr

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login...

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login... Inhalt Einleitung... 2 1. Anmelden... 2 1.1. Registrieren... 2 1.1.1. Ein Konto erstellen... 2 1.1.2. Ihr Konto aktivieren... 4 1.2. Login... 4 2. Große Dateien online versenden.... 5 2.1. Einstellen weiterer

Mehr

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch Rechnungen im Internet mit Biller Direct Benutzerhandbuch Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Anmeldung... 3 3 Navigationsmenü... 4 4 Geschäftspartner und die Ansicht der Konten... 5 5 Ansicht, Speicherung und Herunterladen

Mehr

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Benutzeroberfläche Multifunktionsleisten Sie kennen nach dieser Übung die Word-Benutzeroberfläche und können mit der Multifunktionsleiste arbeiten. Aufgabe Benutzeroberfläche

Mehr

IrfanView installieren und konfigurieren

IrfanView installieren und konfigurieren IrfanView installieren und konfigurieren In dieser Anleitung wird beschrieben wie Sie IrfanView und die IrfanView-Plugins aus dem Internet herunterladen, wie Sie IrfanView und die IrfanView-Plugins installieren,

Mehr

Lesezeichen speichern und verwalten im Firefox 3.x

Lesezeichen speichern und verwalten im Firefox 3.x Lesezeichen speichern und verwalten im Firefox 3.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

IT Zertifikat Wintersemester 2010/2011 Allgemeine Informationstechnologien II. Abschlussprojekt Ein kleines Redaktionssystem

IT Zertifikat Wintersemester 2010/2011 Allgemeine Informationstechnologien II. Abschlussprojekt Ein kleines Redaktionssystem IT Zertifikat Wintersemester /11 Allgemeine Informationstechnologien II Abschlussprojekt Ein kleines Redaktionssystem Das Abschlussprojekt basiert auf der im Kurs Allgemeine Informationstechnologien II

Mehr

Hallo und herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen! Hallo und herzlich willkommen! Konfiguration herunterladen Diese Anleitung gilt für die FRITZ!Box-Typen 7490, 7390 mit der FRITZ!OS 6.50 und höher. Wir empfehlen ein Update auf die neueste OS-Version,

Mehr

Rolf Harren. Mehrdimensionale. Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme. VDM Verlag Dr. Muller

Rolf Harren. Mehrdimensionale. Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme. VDM Verlag Dr. Muller Rolf Harren Mehrdimensionale Verallgemeinerungen klassischer Packungsprobleme c VDM Verlag Dr. Muller 1 Einleitung 1 2 Allgemeine Vorbereitungen 7 2.1 Packen von Würfeln mit NFDH 8 2.2 Lücken in einer

Mehr

1 So bedienen Sie Ihren Computer 10

1 So bedienen Sie Ihren Computer 10 1 So bedienen Sie Ihren Computer 10 So funktioniert die Maus 12 Windows mit dem Touchpad steuern 14 Windows auf dem Tablet 16 Windows per Tastatur steuern 18 Windows mit Tastenkürzeln bedienen 20 2 Erste

Mehr

Das PowerPoint Anwendungsfenster

Das PowerPoint Anwendungsfenster Das PowerPoint Anwendungsfenster Allgemeine Bildschirmelemente TITELLEISTE Die Titelleiste enthält neben dem Datei- und Programmnamen die Windows Standardelemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und

Mehr

SmarTeam Explorer Integration Version 2.1 Beschreibung des Funktionsumfangs

SmarTeam Explorer Integration Version 2.1 Beschreibung des Funktionsumfangs SmarTeam Explorer Integration Version 2.1 Beschreibung des Funktionsumfangs Der Aufbau der Explorer-Integration orientiert sich stark an der SmarTeam MS Excel Integration, wobei die Menüpunkte so weit

Mehr

Einführung in die Benutzung des Business Eintragsformulars Gold

Einführung in die Benutzung des Business Eintragsformulars Gold Einführung in die Benutzung des Business Eintragsformulars Gold Ihr Eintrag wird in der Visitenkartenansicht und in der Detailansicht auf GALVAonline.de ausgegeben. Die Visitenkartenansicht erscheint nach

Mehr

Häufige Fragen und Antworten - FAQs

Häufige Fragen und Antworten - FAQs Häufige Fragen und Antworten - FAQs Fragen zur Technik: Kann man den SURF-SITTER Plug & Play auch in Domänennetzwerken betreiben? Welche WLAN Standards werden unterstützt? Welche Verschlüsselungsmethoden

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm Eektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm UM-W81 1. Ausgabe, Dezember 2013 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8.1 Der Startbildschirm Ihre Schaltzentrale 1 Windows 8.1 Machen Sie sich mit dem neuen

Mehr

SCHULSPEZIFISCHEN ROLLENRECHTE

SCHULSPEZIFISCHEN ROLLENRECHTE Bei BASISDATEN > ADMINISTRATION organisieren Sie, wer SOKRATES an Ihrer Schule mit welchen Rechten nutzen kann. Außerdem können unter ADMINISTRATION mit SOKRATES intern Texte an andere Schulen geschickt

Mehr

Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software

Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software Es ist sehr leicht möglich, die Sicherheit zu erhöhen, wenn wichtige Bereiche des Hauses mit Sensoren ausgestattet

Mehr

Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den Betrag und den Überweisungsgrund ein.

Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den Betrag und den Überweisungsgrund ein. Inlandsüberweisungen [ >Anweisungen >Überweisungen >Inlandsüberweisungen] Sie können über diese Menüauswahl Inlandsüberweisungen eingeben. Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den

Mehr

GESTALTUNGSHELFER. Tipp zur Formatierung der Überschrift Die Überschrift erster Ebene soll immer auf einer neuen Seite angezeigt werden:

GESTALTUNGSHELFER. Tipp zur Formatierung der Überschrift Die Überschrift erster Ebene soll immer auf einer neuen Seite angezeigt werden: sind mit den Überschriftsformatvorlagen verbunden. Das Inhaltsverzeichnis bezieht seine Einträge aus den Überschriften 1-9, Vorlagen der Kopfzeile greifen auf die Formatvorlage Überschrift 1 zu und der

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Layouts in PowerPoint 2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Layout auswählen... 2 Arbeiten mit

Mehr

Anmeldung Bitte nutzen Sie den Login Button oben rechts auf der Startseite um sich mit Ihren Account anzumelden.

Anmeldung Bitte nutzen Sie den Login Button oben rechts auf der Startseite  um sich mit Ihren Account anzumelden. Anmeldung Bitte nutzen Sie den Login Button oben rechts auf der Startseite www.ob10.com um sich mit Ihren Account anzumelden. Geben Sie zunächst Ihre E-Mail Adresse ein. Anschließend bitte Ihr Passwort

Mehr