Schulung auf Cirrus und Phenom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulung auf Cirrus und Phenom"

Transkript

1 special PilotEnausbilDung EMiratEs FligHt training academy Schulung auf Cirrus und Phenom DerMega-Carrieraus Dubaibündelt seinepilotenausbildungamheimatstandort. Emirates hat für die Schulung der Nachwuchspiloten 22 Cirrus SR22 und fünf Embraer Phenom 100E im Listenpreis-Gesamtwert von mehr als 39 MillionenUS-Dollarbestellt. Am Al Maktoum International Dubai World CentralAirport (DWC)entstehtdie neue Emirates Flight TrainingAcademy. Damit konzentriert die Airline die Ausbildung ihrescockpit- Personals erstmals in Dubai. Aufgrund der Expansion der FluggesellschaftenmitderIndienststellungzusätzlicherFlugzeugewird esimmittlerenostenunddergolfregion künftig den größten Bedarf an Piloten geben, so Adel Al Redha, Chief Operations Officer der Fluggesellschaft. Die Emirates Flight Training Academy ist unser Investment und unsere Antwort auf diesendringendenbedarf. SiewirdTrainingsprogramme mit der neuesten verfügbaren Technologie und fortschrittlichen Flugzeugen bieten. Am DWC wird die Pilotenakademie über Unterbringungsmöglichkeiten für bis zu 500 Flugschüler und eine eigene Runway verfügen. Nach der theoretischen Grundausbildung werden die Absolventen ihre erste Flugerfahrung auf der einmotorigen Cirrus SR22 sammeln. Zusätzlich zu den 22 fest bestellten Flugzeugen hatsich Emirates Optionen für zehn weitere Maschinen gesichert. DieFortbildung auf Strahlflugzeuge erfolgt dann auf dem zweistrahligen Businessjet Phenom 100E,für denebenfalls Optionen auf fünf weitere Einheiten bestehen. Die Schule für den theoretischen Unterricht sowie die Startund-Lande-Bahn sollen bereits 2016 fertiggestellt werden.die Auslieferung der Flugzeuge beginnt 32 Fliegerrevue 02/2016

2 PilotEnausbilDung special Diecirrus sr22dientkünftig demerstenflugtraining der angehendenpiloten. Fotos: Emirates 2017.Die Akademie wird im Rahmen des bestehenden Emirates- Programms zur Förderung einheimischer Nachwuchspiloten zunächst Bewerber aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ausbilden, soll später aber auch ausländischen Kandidaten geöffnet werden.bisher absolvierten die Emi- rates-piloten ihre Flugausbildung an verschiedenen Standorten im Ausland. RAINERW.DURING aufder phenom100 sammelndie Flugschüler Jet-erfahrung. 02/2016 Fliegerrevue 33

3 special PilotEnausbilDung DieDa40NGmit modernem Glascockpitund gutenflugeigenschaften istdas ideale schulflugzeuge. luftfahrtdienstleister air alliance Flugschule mit Diamant aus einem kleinen Werftbetrieb ist über die Jahre ein moderner Dienstleister für die business- und general aviation geworden. als Vertriebspartner von Diamond aircraft sind auch in der schulungsflotte einige Diamond-Flieger zu finden. Esist einigeslos aufdem Siegerlandflughafen. Seit der Gründung der AirAlliancevor fast 20 Jahren istaus dem kleinen Unternehmen einwahrer AlleskönnerinSachen Luftfahrtgeworden. Neben Wartungsangeboten und demverkauf vongebrauchtenflugzeugen hat sich dasgeschäftsfeld auch auf die Ausbildung von Pilotenund den Verkaufvon Neuflugzeugen erweitert. Nicht ohne Wechselwirkungen, wie die Diamond DA62 und DA40NG zeigen. Fliegende Diamanten An der Flugschule Air Alliance Flight Center könnenflugbegeisterte verschiedenste Ausbildungen absolvieren. Von der klassischen PilotenlizenzPPL-Aüber Instrumentenflug-Berechtigungenbis hinzur Verkehrspilotenlizenz wirdfastallesangeboten. DurcheineKooperationmit deruniversität BadHonnef kann sogar der Flying Bachelor imrahmen des Studiengangs Aviation Management erworben werden ein Studium mit Pilotenlizenz. Auch Weiterbildungen wie die zum Fluglehrer und Umschulungen aufanderemuster oder vom ein- zuzweimotorigen Flugzeugen sind möglich.zum Repertoire gehören zum Beispiel PilatusPC12, PiperPA42odersogar Business-Jets wie Learjet 55und Embraer Phenom 100. Diereguläre Schulflotte besteht vollständig aus Diamond-Flugzeugen. Die Maschinen des österreichischem Herstellers gelten als modern, sparsam und vor allem reichweitenstark. Die zehn Flieger teilen sich seit 2013 auf den Siegerlandflughafen und eine Außenstelle in Frankfurt-Egelsbach auf. Zur Flotte gehören fünf DA20,eine DA sowie zwei zweimotorige DA42 und zwei DA40NG. Die letzte Erweiterung, eine neue DA40NG, wurde erst Mitte 2015 gekauft und bietet ein Garmin G1000-Glascockpit,Lederausstattung sowie TCASundTerrainwarn- System. DerVorteil fürflugschülerund AirAlliance liegtauf der Hand.Die Schüler lernen von Anfang an auf modernen Fliegern, und für den Verkaufvon Flugzeugen durchdie Air Alliance stehen jederzeit Maschinen füreinen Demonstrations-, Rund- oder Charterflug bereit. Erste DA62 bei Air Alliance Alsbesonderen Höhepunktkonnte die Air Alliance die erste DA62 in Empfang nehmen. Die Weiterentwicklung derda50,mit Elementen der zweimotorigen DA42, ist dasneuesteflugzeug vondiamond undsollsich mit komfortabler Ausstattung, Platz für sieben Personenund vorallem bewährtentechnischen Finessen am Markt durchsetzen. Mit Hilfe der Langstreckentanks erreicht die DA62 eine fürihreklassebeeindruckende Reichweite vonüber2000 km. Als Schulflugzeug wird die DA62 zwar vorerst nicht eingesetzt, trotzdemscheintdie Verflechtung von Hersteller und Flugschule für dieair Alliance aufzugehen.allein fürdieda62 konnte dasunternehmen ineinem ersten Los vier Bestellungen abgeben, ein Zeichen fürdas VertrauenindieNachfrage nach dem Typ. BisMärz2016sollendie Fliegerausgeliefertwerden. Und vielleicht begeistert sich ja auch gleich ein frischgebackener Pilotder AirAlliance-Flugschule für denneuen Luxusflieger. CB DieDiamond Da62 verfügtübervielstauraumund platzfür sieben passagieredieerste serienmaschine kann bei derair alliance besichtigt werden. Foto: Air Alliance GmbH Foto: Diamond AircraftIndustries 34 Fliegerrevue 02/2016

4 PilotEnausbilDung special Foto: LFT simessen:das simulatorcockpit entspricht haargenaudem Original. simulator stand zuvor inberlin Im Tiefflug nach Essen Kurze Wege für air berlinund germanwings: ausbildungskapazität fürden a320 in nrwwurde verdoppelt. Lufthansa Flight Training hat diekooperation mitder Flugschule TFCKäufererweitert und inessen einen zweiten Full Flight Simulator für den Airbus A320 in Betrieb genommen. Damit wurde die Trainingskapazität für diesen Typ amstandort verdoppelt. Wir freuen uns über diese Erweiterungder TFC-Trainingsplattform, vonder auch die Kunden der TFCsowie unsere Multi-Crew- Pilot-License(MPL)-Schülerprofitieren, sagte Geschäftsführer Christian Käufer. Die beiden Geräte sind die einzigena320-simulatoreninder Region undvom Luftfahrt-Bundesamt nach demeasa Level D-Standard zertifiziert. Derneue Simulatorwar zuvor im Lufthansa-Trainingszentrumin Berlin-SchönefeldimEinsatz.Das zwölftonnen schweregerät wurde pertiefladernachessen transportiert und dort innerhalb von nur zwölf Tagen aufgebaut. Das TFC-Trainingszentrum in Essenist vonden Drehkreuzen Düsseldorfund Köln/Bonn innerhalb kürzesterzeitzuerreichen, betontechristoph Lang,VicePresident Sales&Marketing beilufthansaflighttraining(lft). Dies kann für hier ansässige Fluggesellschaften eine Ersparnis von bis zu 30 Prozentbei Reisekosten und Piloten-Einsatztagen bedeuten. Zu den Kunden zählen unter anderen Air Berlin und Germanwings, die von den beiden nordrhein-westfälischen Flughäfeneinen Großteil ihrer Strecken bedienen. R.D. Wir sehen IhreZukunft Sie auch? Premium partner of 02/2016 Fliegerrevue 35

5 SPECIAL PILOTENAUSBILDUNG DerAirbus A350 bildetdas Rückgrat der Expansion aufder Langspreche. EXPANSION MIT DER A350 Finnair sucht 100 Piloten Mit dem rasanten Ausbau der Langstreckenverbindungen nach Asien wächst bei dem Carrier aus Helsinki der Personalbedarf. A350-ChefpilotMarko Valtonen braucht in diesem Jahr 100neue Kollegen. Marko Valtonen sucht neue Kollegen.Erist Chefpilot der Finnair für den neuen Airbus A350, von dem die Airline insgesamt 19 Exemplare erhalten wird.sie sind die Basisder im Frühjahr beginnenden Expansion auf der Langstrecke. Dafür sucht die in Helsinki beheimatete Luftverkehrsgesellschaft neben Flugbegleitern und Servicemitarbeitern auch rund 100 Piloten. 70 Piloten sind bereits 2015 eingestellt worden. Doch das reicht nicht aus, um den Bedarf für die Zukunft zudecken. Der Auswahlprozess fürweiterespersonal begann imdezember. Wir fahren einer couragiertenwachstumskurs und schaffen Arbeitsplätze in einer Größenordnung, die nicht nur für Finnair, sondern auch fürfinnlandbedeutsam ist, so Personalchef Eija Hakakari.Mit dereinstellungund Schulung des zusätzlichen Personals wird im Frühjahr begonnen. EhrgeizigesZiel vonfinnair ist es, das Verkehrsaufkommen der Airline zwischen Europa und Asien bis2020gegenüberdem Wert von2010zuverdoppeln. Daswird insgesamt rund 1000 zusätzliche Jobs schaffen.finnair vermarktet Helsinkials denamdichtestenzu Asien liegenden HubEuropas.Die Expansionsstrategie basiert auf den wachsenden Märkten in Asien,schnellen Verbindungen, Qualitätsservice und einem ebenso kosteneffektivenwie auch pünktlichen Flugbetrieb. Mit dem Wachstumauf diesen Langstreckenverbindungen steigenauchdie Passagierzahlen auf den Verbindungen zwischen der finnischen Metropoleund andere europäischen Städten, denn ein Großteil der Reisenden sind Umsteiger. R.D. Fotos: Finnair AVIATION ACADEMY AUSTRIA Die Zeichen stehen auf Wachstum NeueFlugzeuge undsimulatorenfür dieösterreichische Flugschule Das Jahr 2015 warfür die Aviation Academy Austria äußerst erfolgreich -30Prozent Wachstum sprechenfür sich. Damitessoauch2016weitergeht, investiert man inneue Technik. AlsVerstärkung fürdie Schulflotte wurde eine neue Diamond DA20i Katana bestellt. Ausgerüstet mit dem Rotax 912 isc Sport- Triebwerkverbindet die Katana so gutmütige Flugeigenschaften mit überzeugender Motorleistung bei niedrigem Verbrauch. Insgesamt stehen am TrainingsstandortWiener Neustadt damit 15 Flugzeuge bereit. Zum bestehenden Cessna 525-Full-Flight-Simulatorwurde ein Fixed-Base-Simulator beschafft. Angehende CitationJet-PilotenkönnensoinZukunfteigenverantwortlich Simulatorstunden sammeln. Damit entwickelt sich die Außenstelle BadVöslau-Kottingbrunn zu einem echten Kompetenzzentrum für Business-Piloten. CHRISTOPH BECKERT DieFirmenzentraleinNeusiedl am See mitflugsimulatorenimfoyer Foto: Aviation Academy Austria 36 FliegerRevue 02/2016

6 PilotEnausbilDung special Foto: GGC GmbH Flugschülerin Rosaliepiehler aus München undfluglehrerstephan Gunter im Vollkarbon-Tragschrauberc2a. neue FlugsCHulE FÜr rotorvox-tragschrauber C2A als Schulmaschine Über der thüringischen gemeindeobermehler wird in zukunftwohlder einoder andere gyrocoptermehram Himmel kreisen. neben derproduktion des Vollkarbon-tragschraubersrotorvoxC2a bietetrotorvoxinteressierten nun die Chance, rundflüge zu genießen oder gleichdie ausbildung zum ul-pilotenzubeginnen. Der Traum vom Fliegen motiviert seit jeher LuftfahrtbegeisterteeineAusbildung zum Piloten zu beginnen. Die beliebte Klasse der ultraleichtenfluggeräte erlaubteinen schnelleneinstieg, schon weil die relativ günstigenbetriebskosten dieausbildung erschwinglich machen. Auch der C2A-Tragschrauber von Rotorvox zählt zu dieser Klasse, und das trotz bequemer Ausstattung und geräumiger Kabine. Im thüringischen Obermehler,wosich auch der Produktionsstandortbefindet, ist erst vor kurzem die firmeneigene Flugschule eröffnet worden.die ersten Flugschülerhaben sich bereits angemeldet. Flugschule am Mittelpunkt Deutschlands Schon Ende Oktober 2015 hat die FlugschuleumAusbildungsleiterStephanGüntervom UltraleichtflugverbandDULV e.v.,demindeutschland die Zertifizierung von AusbildungsbetriebenundultraleichtenLuftsportgeräten obliegt,die offizielle Genehmigung zur Ausbildung erhalten.so konntennochimdezember die erstenflugschüler einen Start wagen. Die Bedingungen könnten in Obermehler für Ausbildungsflüge nichtbessersein. DieBetriebsflächen des ehemaligensowjetischen Militärflugplatzes Obermehler- Schlotheim wurden in den neunzigerjahrenneu angelegt.auchder Luftraum ist weiträumig unbeschränkt das lädtzum Erkunden der Umgebung ein. Ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Grund für die Entscheidung in Obermehler fliegen zulernen ist das Fluggerät. Der Rotorvox C2A ist ein Tragschrauber der sich durch gute Langsamflug-sowie Kurzstart- und -lande-eigenschaften auszeichnet. DieFlugschülerlernensovon Anfang an auf einem hochwertigenfluggerät, außerdem können sie auch gleich den Komfort genießen, dendas Modell bietet.für diesevorzüge nehmen einige Flugschülerauchweite Wege in Kauf, Flugschülerin Rosalie Piehler ist für ihren ersten Flug extra aus München nach Thüringengereist. Mehr als zehn Interessenten fürdie Ausbildunghaben sich bereitsgemeldet, Kurzentschlossene können bei Rotorvox auch einen Rundflug bzw. eine Schnupperflugstunde für139 Euro buchen. CHRISTOPH BECKERT 02/2016 Fliegerrevue 37

7 special PilotEnausbilDung pilatus pc-21 über sydney. Foto: Pilatus Pilatus trainer FÜr australien PC-21für Australiens Luftwaffe der Zukunft Die ausschreibung Project air 5428 suchte für die australische luftwaffe das trainingsflugzeug der zukunft. Den zuschlag hat nun der schweizer turboprop-trainer PC-21 erhalten, 49 Flugzeuge sind bereits bestellt. Die Australischen Luftstreitkräfte bereiten sich aufdie Einführung des ersten Jets der fünften Generation vor. Bis ein Kampfpilot allerdings High- Tech-Jets wie die F-35 fliegen kann, bedarf esrigorosen Trainings undvorbereitung vorzugsweise mit modernen Trainerflugzeugen. Internationale Kooperation für moderne Ausbildung Das Projekt Team 21, eine Kooperation aus Lockheed Martin, Hawker Pacificund Pilatus, konnte Australien das überzeugendste Ausbildungspaketanbieten. Inbegriffen sind Schulflugzeuge, Simulatoren und Langzeit-Wartungsverträge. DieAustralischeLuftwaffe bildetbereits 28 Jahren ihre Piloten aufder PC-9 aus trotzdem musste sich diepc-21 im harten internationalen Wettbewerb vergleichen. Das freut auch Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsidentvon Pilatus: Ichbin hoch erfreut, dass sich die kleine Pilatus einmal mehr gegendie großeweltkonkurrenz hatdurchsetzenkönnen undwir eine so renommierte Luftwaffe auch zukünftigzuunseren Kunden zählen dürfen. Der Auftragist äußerstwichtig füruns und sichert unsere Arbeitsplätze in Stans. Nicht unerheblich für die Entscheidung dürften die Erfahrungen aus erster Hand der Luftstreitkräfte Singapurs gewesen sein. Das südostasiatische Land bildetseitsieben Jahren seine Piloten inaustralien, auf der Pearce Luftwaffenbasis, mit der PC-21und der Unterstützung von Team 21 aus. Ab Juni 2017 sollen die ersten der 49Maschinen an Australien ausgeliefert werden. Die im Dezember 2015 geschlossenen Verträgesehen eine Dauer von sieben Jahren für die Ausbildungsunterstützung und25jahre fürdie Wartungskompetenzen,alsorechtzeitiggenugfür den Dienstantritt der F-35A. Lightning II in den Startlöchern Australien hat 72 der von Lockheed Martin gebauten F-35A-Tarnkappenjäger bestellt. Mit einer möglichen vierten Staffel könnte die Zahl sogar noch auf 100 Maschinen anwachsen einebeachtlicheherausforderung auch an die AusbildungzukünftigerPiloten. Die ersten Lightning II werden voraussichtlich 2018 anaustralien ausgeliefert, die erstestaffel soll 2021 einsatzbereit sein. Obwohl bisdahin noch viel Zeit vergeht ist eins sicher, jeder zukünftige Australische Jetpilotwirdbis dahin in den Genuss der SchweizerTurboprop- Trainer kommen können. CB 38 Fliegerrevue 02/2016

8 ANZEIGE Dieneusten ergänzungenimflugpark dersky Flight academy. Diezwei neuen evektorsportstar RTcbieteneinemoderne ausbildungsgrundlagefür angehende Verkehrspiloten. Foto: POV Point Of View SKY FLIGHT ACADEMY AUS ÖSTERREICH BAUT ANGEBOTE AUS FliegenlernenüberSüdafrika Die österreichische Flugschule Sky Flight Academy (SFA)siehtsichauch2016als"SprungbrettfürVerkehrspiloten". Das Konzept aus guter Ausbildung und der Betreuung nach dem erfolgreichen Abschluß hat sich bewährt. Mit Stolz blickt die Flugschule auf weitere zehn Absolventen, dieim Jahr2015 durch diegute Vernetzung derflugschulemitkontaktenin derluftfahrteinen Job im Cockpit bekommenhaben.am Flugschulstandort Krems freut man sich, dass dieser positive Trend weiter anhält dafür wird einiges getan. Neuigkeiten in Krems Im Zuge der Stationierung des Christophorus Hubschraubers am Flugplatz Krems und dem damit verbundenen neuen Verwaltungsgebäude konnte die Flugschule im Spätsommer in das neue Skyoffice umziehen. In den neuen Räumlichkeiten steht den Flugschülern,LehrernundMitarbeiternmehrPlatzzur Verfügung, und bietet modern ausgestattete BüroundSchulungsräume.AufdieseWeiseverbessernsich dielehr-undlernbedingungenfürfreizeitpilotenwie Profis gleichermaßen. Außerdem wurde die Schulungsflotte mit zwei neuenschulflugzeugen erweitert. Zu den bestehenden Flugzeugen wie Cessna152,Cessna172 mit G1000 Glascockpit und der zweimotorigen Diamond Aircraft DA-42TwinStar,ebenfallsmitG1000-Glascockpit, wurden im November gleich zwei fabrikneue Evektor SportStar RTC,ausgerüstet mit Dynon-SkyView-Glascockpit, ausgeliefert. Die beiden Flugzeuge decken nichtnur densteigendenbedarfanschulungsmaschinen, sie sollen die moderne Flugschule auch optisch repräsentieren. Das hervorragende Preis-Leistungs- VerhältnishatdabeidasTeamderSFAderartüberzeugt, dass siegleich die Generalvertretung inösterreich für dieses Modell übernommen haben. AufWunsch wird auch in Südafrika geflogen ZumBerufs- oderausbildungsziel Pilot führenmehrere Wege,die beiden gängigsten sindein durchgehender Ausbildungsverlauf mit allen zugehörigen Komponenten, auch "integrated"genannt, oder eine AbfolgeeinzelnerAbschnitteübereinenlängerenZeitraum "modular". DieSchülerfrequenz an der SFA ist rechtgleichbleibend. Zwischen 40 und55flugschüler,davon großteils in der Verkehrspilotenausbildung ATPL,Privatpilotenlizenzen undverschiedenen Fluglehrerausbildungen,nehmengleichzeitigandenLehrgängen teil. Die Sky Flight Academy bietet als eine der führenden Flugschulen Österreichs mit dem Geschäftspartner AvconJet Africa dieersteeasa-zertifizierteatplintegrated Schulung sowie diverse andere Flugausbildungen undumschulungen in Südafrikaan. Das ist bis dato einzigartig; mit dem neuen Angebot wird dieausbildungsvielfalt um diesebesonderheiterweitert. Ein Teil der VFR- oder IFR-Flugstunden kann jetztaufwunschinsüdafrikageflogenwerden.aufdieses Angebot ist die SFA zu recht besonders stolz.: den FlugschülernundFlugschülerinnenkannsoschonwährend der Ausbildung eine tolle Mischung aus unglaublichen Erinnerungen, Flugerfahrung mit SFA-Fluglehrern aufvertrautenflugzeugmusternund nichtzuletzt "Fliegen in Afrika"geboten werden. Ausbildung mit Zukunft DieSkyFlight Academy bildet seit Sommer2009am FlugplatzKremsundinderWienerInnenstadtaus.Das erklärte Zielseit damals istdie Balance zwischen Professionalität und Kundenorientierung zuhalten. AußerdemlegtdieFlugschulehohenWertaufsogenannteSoftskills,alsodiecharakterlicheWeiterentwicklung des Schülers, um ihn oder sie bestmöglich auf das LebenimFlugbetriebvorzubereiten. Nicht nur Flugschüler wissen diese Philosophie inzwischen zu schätzen.sowohl dieleitung derflugschulealsauchlehrer undschülerprofitierenvonder Erfahrung, dieviele aktive Linienpiloten und Flugkapitänein die Ausbildung einbringen.dieses hohe NiveauüberzeugtauchandereUnternehmeninderLuftfahrtbranche regelmäßig werden in Krems Umschulungen undweiterbildungen sowieselektionen durchflugbetriebedurchgeführt. Dieses gute Netzwerkist auch 2016 eingarantfür die berufsnahe Ausbildung -bei der SFA ist der Job im Cockpit das ZielderAusbildung. Fotos: AvconJet Africa Fliegenlernensollauchspaßmachenund ein abenteuer sein. Die Möglichkeit,Flugstunden in südafrika zu sammeln, ist eineverlockende chance fürjeden Flugschüler. 02/2016 Fliegerrevue 39

Schnupperflug-Events

Schnupperflug-Events Schnupperflug-Events Flugbetrieb Aero-Beta GmbH & Co. Flughafen Stuttgart General Aviation Terminal (GAT) 70629 Stuttgart Telefon: 0711 / 79 68 58 / Telefax: 0711 / 7 94 22 75 Info@aero-beta.de Information

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT 16. Januar 2014 ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT Das erste Etihad Regional Flugzeug wurde in Zürich enthüllt Das erweiterte Streckennetz bietet Fluggästen mit 34 Destinationen viel mehr Auswahl

Mehr

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen

Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Checkliste für die Auswahl von Flugschulen Einführung Dieser Fragebogen soll dem an einer Ausbildung zum Flugzeugführer interessierten Nachwuchspiloten als Leitfaden bei der Bewertung von Flugschulen dienen.

Mehr

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Die Bravo setzt Maßstäbe für die moderne leichte Jet-Klasse. Als ideales Flugzeug für den europäischen Kontinent verbindet sie Kosteneffizienz

Mehr

Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen

Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen Flächenflugzeug und Motorsegler selber fliegen www.abenteuer-reisen Erlebnisse, die Du garantiert nicht vergisst Schnupperflug mit Katana DA20 1994 brachte Diamond Aircraft in Kanada die DA20-A1 Katana,

Mehr

Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen

Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen Öffentliche Vorlesungen Herbst 2007 Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen PD Dr. Roland Müller, Präsident Dr. Andreas Wittmer, Geschäftsführer Folie 1 Öffentliche Vorlesung 4 Die Entwicklung

Mehr

Scandinavian Airlines. Einblick & Ausblick. Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager

Scandinavian Airlines. Einblick & Ausblick. Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager Velkommen! Scandinavian Airlines Einblick & Ausblick Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager SAS mehr als 60 Jahre in der Luft 1946 DNL, DDL & SILA werden

Mehr

Lichtblick Schwarze Heide

Lichtblick Schwarze Heide Lichtblick Schwarze Heide Mit der verlängerten Startbahn wird der Flugplatz immer mehr zum attraktiven Standort für Geschäftsflieger Seite 8 November 2011 Den Traum vom Fliegen erfüllen sich viele Hobbypiloten

Mehr

Der Aero-Dienst bleibt auch nach der Finanzmarktkrise kontinuierlich auf Wachstumskurs. Dafür haben wir unsere Hangarfläche um 5.

Der Aero-Dienst bleibt auch nach der Finanzmarktkrise kontinuierlich auf Wachstumskurs. Dafür haben wir unsere Hangarfläche um 5. Der Aero-Dienst bleibt auch nach der Finanzmarktkrise kontinuierlich auf Wachstumskurs. Dafür haben wir unsere Hangarfläche um 5.000 qm erhöht und beschäftigen 50 zusätzliche Mitarbeiter. Für die Weiterbildung

Mehr

Ein werthaltiges Investment SKY CLOUD A380 // EMIRATES // DIE NEUE DIMENSION DES FLIEGENS. Notizen: - Wachstumsmarkt Luftfahrt

Ein werthaltiges Investment SKY CLOUD A380 // EMIRATES // DIE NEUE DIMENSION DES FLIEGENS. Notizen: - Wachstumsmarkt Luftfahrt - 12 Jahre keine Währungsrisiken, USD günstig eingekauft Notizen: - Wachstumsmarkt Luftfahrt - A380: Flugzeug der Superlative - Gewinn Emirates-Gruppe : über 1 Milliarde USD - Vorteil Drehkreuz Dubai -

Mehr

FOR W O M I T W I R U N S E R E K U N D E N B E G E I S T E R N. U N D W I E W I R D A S T U N.

FOR W O M I T W I R U N S E R E K U N D E N B E G E I S T E R N. U N D W I E W I R D A S T U N. PASSION FOR QUALITY W O M I T W I R U N S E R E K U N D E N B E G E I S T E R N. U N D W I E W I R D A S T U N. D I E U N T E R N E H M E N S P H I L O S O P H I E D E R D C AV I AT I O N INHALT VORWORT

Mehr

75 Jahre Militärflugplatz Meiringen 17. und 18. Juni 2016

75 Jahre Militärflugplatz Meiringen 17. und 18. Juni 2016 75 Jahre Militärflugplatz Meiringen 17. und 18. Juni 2016 Freitagvormittag, 17. Juni. Wir bewegen uns in der Flugzeug-Ausstellung. Die REGA sehe ich hier in Verbindung mit der FieselerStorch Rettungsaktion

Mehr

Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator. Donnerstag, 16. Dezember 2010. http://www.simflying.ch

Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator. Donnerstag, 16. Dezember 2010. http://www.simflying.ch Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator Donnerstag, 16. Dezember 2010 Inhalt 1. Geschichte der Hobby-Flugsimulation 2. Aktueller Stand / Microsoft FSX -Szenerien -Flugzeuge -Specials 3. Online

Mehr

Pressekonferenz, 19. September lufthansagroup.com. 1 Modern, leise, umwelteffizient Unsere neuen Langstreckenflugzeuge

Pressekonferenz, 19. September lufthansagroup.com. 1 Modern, leise, umwelteffizient Unsere neuen Langstreckenflugzeuge Modern, leise, umwelteffizient Unsere neuen Langstreckenflugzeuge Pressekonferenz, 19. September 2013 Seite lufthansagroup.com 1 Eine Investition in die Zukunft 2016 25 Airbus A350-900 2020 34 Boeing 777-9X

Mehr

Abheben mitten in Wien

Abheben mitten in Wien Abheben mitten in Wien Pressemappe anlässlich der Eröffnung des Airbus A320-Simulators von Flightdecksystems Wien Media Inauguration Flight am 27. November 2012 mit: Markus Benesch, Pilot Airbus A320,

Mehr

Ausgewählte Executive Charterer und Broker*

Ausgewählte Executive Charterer und Broker* Ausgewählte Executive Charterer und Broker* Gesellschaft Besondere Angebote Adresse Air Charter Guide Umfassender Content-Publisher und Suchdienst im Bereich der Air Charter Industrie. Suchoptionen nach

Mehr

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Qualität bis ins Detail SWISS investiert laufend in die Modernisierung ihrer Flotte und führt damit die Qualitätsoffensive konsequent fort, die vor drei

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

PPL Privatpilotenlizenz

PPL Privatpilotenlizenz die tiroler flugschule PPL Privatpilotenlizenz let s fly together. über den wolken... ist die Freiheit wohl grenzenlos. Mit der Privatpilotenlizenz PPL hältst du bereits nach 6 Monaten Schulung deinen

Mehr

Der Blick nach Westen - (Aus-)Bildungs- Outsourcing der Französischen Luftwaffe. Arnaud de Jong, 9. September 2010

Der Blick nach Westen - (Aus-)Bildungs- Outsourcing der Französischen Luftwaffe. Arnaud de Jong, 9. September 2010 Der Blick nach Westen - (Aus-)Bildungs- Outsourcing der Französischen Luftwaffe Arnaud de Jong, 9. September 2010 EADS Cognac Aviation Training Services ECATS Präsentation 2 Modernisierung der Schule in

Mehr

Be a pilot 2015. Flugschulen stellen sich vor. Aviation Academy Austria. Hallen-/Stand-Nr.: FW-BP05

Be a pilot 2015. Flugschulen stellen sich vor. Aviation Academy Austria. Hallen-/Stand-Nr.: FW-BP05 Aviation Academy Austria Hallen-/Stand-Nr.: FW-BP05 Die Aviation Academy Austria ist einer der bekanntesten Flugschulen Mitteleuropas. Bei uns können all jene Damen und Herren die Ausbildung zum Berufs-

Mehr

Pilotenausbildung Information ATPL

Pilotenausbildung Information ATPL Pilotenausbildung Information ATPL FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2012 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in any manner

Mehr

Feel the Villa Padierna 6 Stars

Feel the Villa Padierna 6 Stars Feel the Villa Padierna 6 Stars Lieber Golfer: Es ist eine große Ehre für mich, Sie in unserem Villa Padierna Golf Club willkommen zu heissen und ihnen das neue Konzept der "Privilege Card" vorzustellen.

Mehr

Lufthansa. Lufthansa" News. Ausgabe 02/14

Lufthansa. Lufthansa News. Ausgabe 02/14 Lufthansa News Ausgabe 02/14 1 Seite 3 Seite 4 Lufthansa Inhaltsverzeichnis Boeing 747-8 auf der Strecke Frankfurt-Sao Paulo Lufthansa setzt 2014 Flotten-Modernisierung fort Seite 5 Lufthansa arbeitet

Mehr

Der FSV 2000 (Flugsportverein Stockerau) veranstaltete am 3. und 4 Juli 2010 sein alljährliches Flugplatzfest. Der FSV 2000 ist CSLI Ehrenmitglied

Der FSV 2000 (Flugsportverein Stockerau) veranstaltete am 3. und 4 Juli 2010 sein alljährliches Flugplatzfest. Der FSV 2000 ist CSLI Ehrenmitglied Der FSV 2000 (Flugsportverein Stockerau) veranstaltete am 3. und 4 Juli 2010 sein alljährliches Flugplatzfest. Der FSV 2000 ist CSLI Ehrenmitglied und ohne ihn wären unsere CSLI Flugtage nicht möglich!

Mehr

CB-IR(A) Der einfache Weg zur vollwertigen Instrumentenflugberechtigung

CB-IR(A) Der einfache Weg zur vollwertigen Instrumentenflugberechtigung Kompetenzbasierte Instrumentenflugberechtigung CB-IR(A) Seite 1 von 9 CB-IR(A) Der einfache Weg zur vollwertigen Instrumentenflugberechtigung Sehr geehrte/r Interessent/in, vielen Dank für Ihr Interesse

Mehr

Austrian Airlines Group

Austrian Airlines Group Austrian Airlines Group Austrian Airlines Group Unternehmens-Präsentation DKK März 2013 1 Austrian Airlines Group - Unternehmensprofil Wir fliegen zu 130 Flugzielen weltweit davon 43 Destinationen in Zentral-

Mehr

Flughafen Hamburg auf einen Blick

Flughafen Hamburg auf einen Blick Flughafen Hamburg auf einen Blick Chart Seite Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (1) 2 Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (2) 3 Streckennetz des Hamburger Flughafens 4 Der Luftfahrtstandort

Mehr

THE EVOLUTION OF FLIGHT TRAINING TECHNOLOGY

THE EVOLUTION OF FLIGHT TRAINING TECHNOLOGY Elite Imagebro 2004/03/30 01.04.2004 10:37 Uhr Seite 1 THE EVOLUTION OF FLIGHT TRAINING TECHNOLOGY der Standard für professionelle Flugsimulation www.flyelite.ch Elite Imagebro 2004/03/30 01.04.2004 10:37

Mehr

Pilotenausbildung Information IFR

Pilotenausbildung Information IFR Pilotenausbildung Information IFR FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2012 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in any manner

Mehr

Bericht zum ersten militärischen Treffen 2011 JaboG 31 Boelcke und Objektschutzregiment Luftwaffe 18.-19. Mai 2011

Bericht zum ersten militärischen Treffen 2011 JaboG 31 Boelcke und Objektschutzregiment Luftwaffe 18.-19. Mai 2011 Bericht zum ersten militärischen Treffen 2011 JaboG 31 Boelcke und Objektschutzregiment Luftwaffe 18.-19. Mai 2011 Re-Union der Luftwaffe der Bundeswehr e.v. Mittwoch, 18.05.2011 Die Gruppe traf sich um

Mehr

Eine Schule in Bewegung

Eine Schule in Bewegung Medieninformation KVZBS feiert 125-Jahr-Jubiläum mit Festakt und Projektwoche Eine Schule in Bewegung 18. September 2012 * * * 500 Gäste aus Bildungswesen, Wirtschaft und Politik feierten am 14. September

Mehr

Schritt für Schritt zum Ziel

Schritt für Schritt zum Ziel Ausbildung Berufspilot Teil2 Die Ausbildungsvarianten Schritt für Schritt zum Ziel Modulares Training ist die erste Wahl für die Meisten, sag Chris Gowers IM ersten Teil haben wir grob die drei wesentlichen

Mehr

Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März Christian Mueller

Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März Christian Mueller Heli Sitterdorf NIT / Helicamp Südfrankreich, März 2012 Christian Mueller 18.01.2011 Grundlagen Teilnehmer können entweder das NIT Camp oder VFR Camp besuchen Voraussetzungen für Ausbildungsbeginn NIT

Mehr

SPINS & MORE. Man muss es erleben. Spins & More verknüpft klassische Gefahreneinweisung mit Theorie.

SPINS & MORE. Man muss es erleben. Spins & More verknüpft klassische Gefahreneinweisung mit Theorie. Newsletter Januar 2012 SPINS & MORE EMT Emergency Maneuver Training Sicherheitstraining, Kunstflug, Spornrad ALLE WOLLEN MEHR FLUGSICHERHEIT - WIR TUN WAS DAFÜR Man muss es erleben. Spins & More verknüpft

Mehr

Pilotenausbildung Information Fluglehrer

Pilotenausbildung Information Fluglehrer Pilotenausbildung Information Fluglehrer FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2012 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in

Mehr

HANFRIED SCHLINGLOFF, FH Regensburg Das Volks flugzeug: Vision oder Spinnerei?

HANFRIED SCHLINGLOFF, FH Regensburg Das Volks flugzeug: Vision oder Spinnerei? HANFRIED SCHLINGLOFF, FH Regensburg Das Volks flugzeug: Vision oder Spinnerei? Das Volksflugzeug: Vision oder Spinnerei? Prof.Dr.-Ing.Hanfried Schlingloff, Fachhochschule Regensburg 1. Einleitung: Trotz

Mehr

Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz

Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz 1919 2002 Von Hansjörg Bürgi, Chefredaktor und Verleger von 1919 ging zuerst nur die Post ab 8. Januar 1919: erster Post-Testflug Dübendorf-Bern (Oberlindach)

Mehr

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA)

PPL (A) 2014 (Part FCL / EASA) MFA FLYING TRAINING ORGANISATION Verkehrsfliegerschule D-FTO 1.067 Luftfahrtunternehmen D-302 EG professionelle Ausbildung seit 20 Jahren täglich für Sie Optimiert zum europäischen PPL(A) - optional Instrumentenflug

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

Auswirkungen der Volksinitiative Für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten für Pilatus Aircraft Ltd.

Auswirkungen der Volksinitiative Für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten für Pilatus Aircraft Ltd. Auswirkungen der Volksinitiative Für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten für Pilatus Aircraft Ltd. Pressekonferenz SWISSMEM Zürich, 10.11.2009 Markus Kälin Assistent Verwaltungsratspräsident Auswirkung

Mehr

BRANCHENSTANDARDS SIND UNS ZU WENIG

BRANCHENSTANDARDS SIND UNS ZU WENIG IN UNSERE COCKPITS DÜRFEN NUR DIE BESTEN BRANCHENSTANDARDS SIND UNS ZU WENIG WIR STELLEN HÖHERE ANFORDERUNGEN AN UNSERE PILOTEN: Pilotenauswahl auf Airline-Niveau mit 5-stufigem Assessment Center Halbjährliche

Mehr

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn.

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. mühlen sohn Gmbh & co. kg seit 1880 Dynamik, die motiviert. Qualität, die übertrifft. Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. www.muehlen-sohn.de GUTE GRÜNDE FÜR MÜHLEN SOHN: Warum Du zu

Mehr

Cool Wir fliegen mit dem Jet

Cool Wir fliegen mit dem Jet Kinderuniversität Winterthur JSC Cool Wir fliegen mit dem Jet Willkommen an Bord! Jürg Suter 21. November 2012 Wer die Erde von oben betrachtet, sieht keine Grenzen. Charles Lindbergh 1 l 21.11.2012 l

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

NICHTS FÜR ÜBERFLIEGER

NICHTS FÜR ÜBERFLIEGER NICHTS FÜR ÜBERFLIEGER TROTZ KRISE SUCHT DIE LUFTHANSA NACHWUCHS. EIN STUDIUM MACHT AUS FLUGSCHÜLERN NICHT NUR PILOTEN, SONDERN AUCH LUFTFAHRTMANAGER. Der Overall ist wirklich uncool, passt irgendwie überhaupt

Mehr

TRAUMHAFT FLUGSCHULE BASEL. Bei der FSB finden Sie alles, um Ihren Traum vom Fliegen zu verwirklichen. Ausbildung von Privatpiloten

TRAUMHAFT FLUGSCHULE BASEL. Bei der FSB finden Sie alles, um Ihren Traum vom Fliegen zu verwirklichen. Ausbildung von Privatpiloten FLUGSCHULE BASEL TRAUMHAFT Bei der FSB finden Sie alles, um Ihren Traum vom Fliegen zu verwirklichen. Ausbildung von Privatpiloten Ausbildung von Berufspiloten Vermietung von Flugzeugen Flugzeugunterhalt

Mehr

Pilotenausbildung Information PPL

Pilotenausbildung Information PPL Pilotenausbildung Information PPL FTOnline Aviation Training GmbH Copyright 2012 FTOnline Aviation Training GmbH, Linz All rights reserved. No part of this proposal may be used or reproduced in any manner

Mehr

Lehrgänge. airsight Lehrgänge

Lehrgänge. airsight Lehrgänge airsight Lehrgänge airsight Lehrgänge Seit 15 Jahren bietet airsight in einer Vielzahl praxisorientierter Lehrgänge seinen Kunden Expertenwissen und Informationen zu aktuellen Entwicklungen aus den verschiedensten

Mehr

Moderne Luftfahrtinformationsdienste und die Konsequenzen für den Luftfahrtinformationsdienst im ÖBH

Moderne Luftfahrtinformationsdienste und die Konsequenzen für den Luftfahrtinformationsdienst im ÖBH Moderne Luftfahrtinformationsdienste und die Konsequenzen für den Luftfahrtinformationsdienst im ÖBH Problembereich Der Luftfahrtinformationsdienst ist insbesondere durch die Zunahme von Auslandsflügen

Mehr

DB Schenker Australia Pty Ltd Sydney, Australien Nina. Fakultät Maschinenbau Logistik, M. Sc. 2. Fachsemester 07.04.2014 26.09.

DB Schenker Australia Pty Ltd Sydney, Australien Nina. Fakultät Maschinenbau Logistik, M. Sc. 2. Fachsemester 07.04.2014 26.09. DB Schenker Australia Pty Ltd Sydney, Nina Fakultät Maschinenbau Logistik, M. Sc. 2. Fachsemester 07.04.2014 26.09.2014 DB Schenker Australia Pty Ltd DB Schenker ist einer der führenden Intralogistik-Anbieter

Mehr

Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH

Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH Arbeitgeber vorgestellt: SuperOffice GmbH Name: Manfred Kaftan Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: SuperOffice GmbH Liebe Absolventen/-innen und Nachwuchskräfte, im Rahmen der Competence Site

Mehr

Erfolg durch Innovation

Erfolg durch Innovation Erfolg durch Innovation Destination: Zukunft Man must rise above the Earth to the top of the atmosphere and beyond for only thus will he fully understand the world in which he lives. Socrates Seit es den

Mehr

BETREFF Umsatzsteuer; Steuerfreie Umsätze für die Luftfahrt ( 4 Nr. 2, 8 Abs. 2 UStG; Abschn. 146 UStR)

BETREFF Umsatzsteuer; Steuerfreie Umsätze für die Luftfahrt ( 4 Nr. 2, 8 Abs. 2 UStG; Abschn. 146 UStR) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin MR Dr. Heinz-Jürgen Selling Vertreter des Unterabteilungsleiters IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab

Mehr

Neubau des Skylink - Ziele und Flächenplanung der Austrian Airlines Group Karl FRIEDL

Neubau des Skylink - Ziele und Flächenplanung der Austrian Airlines Group Karl FRIEDL Karl FRIEDL (Mag. Karl FRIEDL, Bene Consulting GmbH, Plenkerstraße 14, 3340 Waidhofen/Ybbs, office@beneconsulting.com) 1 AUSGANGSSITUATION FLUGHAFEN WIEN-SCHWECHAT Der Flughafen Wien-Schwechat, international

Mehr

WE SET THE WORLD ON WIRE

WE SET THE WORLD ON WIRE WE SET THE WORLD ON WIRE WILLKOMMEN BEI SET 3 EIN UNTERNEHMEN STELLT SICH VOR Organisches Wachstum ist die Grundlage für unseren Erfolg. Mit unserem Mitarbeiterteam am Standort Nufringen entwickeln, fertigen

Mehr

Junkers Flugzeugwerke AG 1919. www.pointtec.de

Junkers Flugzeugwerke AG 1919. www.pointtec.de Junkers Flugzeugwerke AG 1919 www.pointtec.de Junkers-Flugzeuge in aller Welt. In einer Zeit, in der Technikeuphorie, Fortschrittsglaube, ingenieurtechnisches Wissen und handwerkliches Können enorme Leistungen

Mehr

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen. die ersten Schritte ins Cockpit

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen. die ersten Schritte ins Cockpit Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen die ersten Schritte ins Cockpit Sehr geehrter Interessent, Sehr geehrte Interessentin, der Weg vom sogenannten Fußgänger zum Privathubschrauberpiloten ist nicht

Mehr

FLORIDA SUN SPEZIAL SÜDWESTFLORIDA. Strände. Natur. Lifestyle. Golf R E I S E N. L I F E S T Y L E. A U S W A N D E R N. I M M O B I L I E N 2-2008

FLORIDA SUN SPEZIAL SÜDWESTFLORIDA. Strände. Natur. Lifestyle. Golf R E I S E N. L I F E S T Y L E. A U S W A N D E R N. I M M O B I L I E N 2-2008 Deutschland 4,60 Schweiz 9,00 CHF Österreich 5,30 BENELUX 5,45 I/E/Port. (Cont.) 6,20 USA $4,95 2-2008 FLORIDA SUN R E I S E N. L I F E S T Y L E. A U S W A N D E R N. I M M O B I L I E N SPEZIAL SÜDWESTFLORIDA

Mehr

Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien

Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien Oslo/Fornebu, Norwegen, 14. Mai 2013 Norwegian expandiert auf dem deutschen Markt Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien Norwegian Air Shuttle setzt ihre Europa-Expansion fort:

Mehr

The Market is ready. Rückblick zum 2. KGAL Aviation Day für institutionelle Investoren

The Market is ready. Rückblick zum 2. KGAL Aviation Day für institutionelle Investoren The Market is ready Rückblick zum 2. KGAL Aviation Day für institutionelle Investoren Rückblick 2. KGAL Aviation Day, 29.04.2014 2013 stellten wir unseren institutionellen Investoren im Rahmen des 1. KGAL

Mehr

Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA

Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA Eine wirtschaftliche Potenzialanalyse unter Beachtung rechtlicher und operativer Rahmenbedingungen Richard Klophaus Competence Center Aviation

Mehr

Pressespiegel vom Überflug A380. Ostsee-Zeitung , Titelseite

Pressespiegel vom Überflug A380. Ostsee-Zeitung , Titelseite Pressespiegel vom 09.06.2010 Überflug A380 Ostsee-Zeitung 09.06.2010, Titelseite Ostsee-Zeitung 09.06.2010, Seite 5 Nordeutsche Neueste Nachrichten (NNN) 09.06.2010 Titel und Schweriner Volkszeitung Ausgabe

Mehr

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview HAK: Frau Mag. Hubmayer, Sie haben 2005 an der HAK in Lambach maturiert. Wie hat ihre weitere

Mehr

Flugsicherheit Operationelle Risiken einer Airline managen Deutsche Lufthansa AG

Flugsicherheit Operationelle Risiken einer Airline managen Deutsche Lufthansa AG Flugsicherheit Operationelle Risiken einer Airline managen Deutsche Lufthansa AG Jochen Mickel Flugbetriebskontrolle Deutsche Lufthansa AG Frankfurt, 13. Juni 2006 Gliederung 1. Was ist Flugsicherheit

Mehr

FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG. Airline Transport Pilot Licence

FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG. Airline Transport Pilot Licence MFA Verkehrsfliegerschule D-FTO 1.067 FLYING TRAINING ORGANISATION Luftfahrtunternehmen D-302 EG ATPL 2009 Airline Transport Pilot Licence Nach den geänderten Vorschriften JAR-FCL amend. 7 gültig ab 01.02.2009

Mehr

Informationstechnologie. Neckarsulm 800 www.tds.fujitsu.com/karriere. recruiting@tds.fujitsu.com www.tds.fujitsu.com/karriere

Informationstechnologie. Neckarsulm 800 www.tds.fujitsu.com/karriere. recruiting@tds.fujitsu.com www.tds.fujitsu.com/karriere Unternehmen Branche Produkte, Dienstleistungen, allgemeine Informationen Hauptsitz Mitarbeiterzahl Homepage Informationstechnologie Die TDS bietet mittelständischen Unternehmen Beratung und Dienstleistungen

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Aktuelles 02 I 2014 2014

Aktuelles 02 I 2014 2014 Aktuelles 02 I 2014 2014 PERSONALENTWICKLUNG IN DER PAUL HORN GMBH Fachliche und persönliche Weiterbildungsmöglichkeiten sind Teil der ganzheitlichen Personalentwicklungsphilosophie bei HORN. 1 HORN Akademie

Mehr

SCHWERPUNKT: TRENNUNG _BOLIVIANISCHE FLUGGESELLSCHAFT

SCHWERPUNKT: TRENNUNG _BOLIVIANISCHE FLUGGESELLSCHAFT SCHWERPUNKT: TRENNUNG _BOLIVIANISCHE FLUGGESELLSCHAFT Alles begann im Juli 1925 mit einer Junkers F 13 und einem BMW-Motor mit sechs Zylindern. Ein deutscher Pilot brachte die Einzelteile der Maschine

Mehr

Ausgabe 2016 FLIEGEN IN DER EU OPS IS IN THE AIR

Ausgabe 2016 FLIEGEN IN DER EU OPS IS IN THE AIR Ausgabe 2016 FLIEGEN IN DER EU OPS IS IN THE AIR Vorschriften für den Betrieb von Luftfahrzeugen der Allgemeinen Luftfahrt in ganz Europa Am 26. August 2016 tritt die Vorschrift für den nicht kommerziellen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

INHALTSVERZEICHNIS. JAR-FCL 1 deutsch. LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN INHALTSVERZEICHNIS JAR-FCL 1 deutsch LIZENZIERUNG VON PILOTEN (Flugzeug) TEIL 1 - BESTIMMUNGEN ABSCHNITT A - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN JAR-FCL 1.001 Begriffsbestimmungen und Abkürzungen 1-A-1 JAR-FCL 1.005

Mehr

Motorflug 2016. Helmut Reichmann

Motorflug 2016. Helmut Reichmann Motorflug 2016 Unwesentliches, Alltägliches bleibt weit unten zurück. Die Wolken formen eine eigene Landschaft berauschender Erhabenheit und Harmonie in ihrem ständigen Wandel, im Entstehen und Vergehen,

Mehr

Work and Travel in Australien

Work and Travel in Australien Work and Travel in Australien Viele Jugendliche sind sich unsicher, was sie nach der Schule machen möchten. Studieren gehen oder doch lieber eine Ausbildung? Für diejenigen, die sich noch nicht ganz sicher

Mehr

WDL-Gruppe. Der Traum vom "Fliegen" auf eine ganz besondere Art!

WDL-Gruppe. Der Traum vom Fliegen auf eine ganz besondere Art! Der Traum vom "Fliegen" auf eine ganz besondere Art! Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie am Panorama-Fensterplatz ein [1] Erlebnis der besonderen Art. Unsere erfahrenen Luftschiffkapitäne bieten Ihnen

Mehr

IACE Switzerland 19.07. 03.08.2011

IACE Switzerland 19.07. 03.08.2011 IACE Switzerland 19.07. 03.08.2011 A world of friendship and aviation unter diesem Motto und im Rahmen des Internationalen Jungfliegeraustausches war die Schweiz auch dieses Jahr wieder Gastgeberland für

Mehr

Ab initio Verkehrspilot / Verkehrspilotin 1/9 Zusatzinformationen und Merkblätter

Ab initio Verkehrspilot / Verkehrspilotin 1/9 Zusatzinformationen und Merkblätter Ab initio Verkehrspilot / Verkehrspilotin 1/9 Auswahlprozess... 2 Informationen für Interessenten des Aviatik Studiums der ZHAW... 2 Deutschkenntnisse... 3 Englischkenntnisse... 5 SPHAIR Absolventen und

Mehr

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016 Hannover Airport: Ferienbeginn in Niedersachsen. Informationen und Tipps vom Urlaubsflughafen Hannover Airport. Last Minute buchen lohnt sich! Niedersachsen ist ganz vorne mit dabei: Der frühe Ferienstart

Mehr

Ein Maßstab für Design, Technik und Qualität

Ein Maßstab für Design, Technik und Qualität 10 Linea Futura 02-2009 KABUCO Ein Maßstab für Design, Technik und Qualität 1794 gründete Andreas Kaut ein Unternehmen, das inzwischen als Kaut-Bullinger zu den wenigen Münchner Familienunternehmen gehört,

Mehr

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014 GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen Pressetermin am 3. September 2014 2 GBAS Inbetriebnahme, 3. September 2014 GBAS @ FRA: Mit dem GBAS Kooperationsvertrag vom 07. Mai 2013 investierten

Mehr

Wasserflugzeuge fliegen lernen: SEP (sea) Berechtigung in Österreich

Wasserflugzeuge fliegen lernen: SEP (sea) Berechtigung in Österreich Wasserflugzeuge fliegen lernen: SEP (sea) Berechtigung in Österreich Wasserflugzeuge: Was in Alaska zum fliegerischen Alltag gehört, ist in Österreich noch immer eine Besonderheit. Deshalb habe ich mich

Mehr

Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik.

Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik. AKademie Berufsbegleitend zur Aircraft Maintenance Licence (AML). Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik. CAT A, CAT B1, CAT B2 in Köln/Bonn. In Kooperation mit: ausbildung Für den beruflichen

Mehr

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph

EASA Part FCL Europäische Lizenzen. Kendlbacher Christoph EASA Part FCL Europäische Lizenzen Kendlbacher Christoph Inhalt Lizensierung nach den Regeln der EU LAPL(A) LAPL(S) SPL PPL(A) Ultra Leicht Übergang auf eine Part FCL Lizenz Schulen nach EASA ATO Lizensierung

Mehr

Lifestyle RELAX & STYLE 6

Lifestyle RELAX & STYLE 6 Lifestyle RELAX & STYLE 6 Luxus pur über den Wolken für Lifestyle RELAX & STYLE 7 die Teppichetage Immer mehr Wirtschaftsführer und Spitzenpolitiker fliegen in eleganten Jets mit ihrer Entourage vom Wunschabflugort

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. 1 2 3 4 5 6 Seite 1, TAKE OFF, 19.März 2007 Inhaltsübersicht Fokus Luftfahrt Ziele und Durchführung Fokus Luftfahrt Studierende und Lehre Fokus Luftfahrt

Mehr

Flight Training. Willkommen in einem sehr exklusiven Club.

Flight Training. Willkommen in einem sehr exklusiven Club. Flight Training Willkommen in einem sehr exklusiven Club. Flugausbildung bei Sky Magic Exklusiv und genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. In der Pilotenausbildung bei Sky Magic erwerben Sie nicht nur

Mehr

Handbuch zur Anwendung der Freeware XACARS. Was ist XACARS? Die Konfiguration von XACARS

Handbuch zur Anwendung der Freeware XACARS. Was ist XACARS? Die Konfiguration von XACARS Handbuch zur Anwendung der Freeware XACARS Um deinen Flug an das Flight Operation Center (FOC) übermitteln zu können, stehen dir verschiedene Zusatzprogramme zur Verfügung. Alle diese sogenannten ACARS

Mehr

Ein optimaler Schulungsablauf ist Ihnen bei der Flugschule Seeland garantiert.

Ein optimaler Schulungsablauf ist Ihnen bei der Flugschule Seeland garantiert. Fliegen lernen in der Flugschule Seeland Wie ein Vogel über den Wolken die grenzenlose Freiheit zu geniessen ist seit jeher ein Traum der Menschheit. Durch moderne Technik und fortschrittliche Ausbildungsmethoden

Mehr

SWISS Hornet Display Team

SWISS Hornet Display Team SKYHAWK TITANIUM Mit Lichtantrieb (ECO-DRIVE) Funkgesteuerte Ganggenauigkeit Titangehäuse Saphirglas Wasserdicht 200 Meter 1/100 Sek. Chronograph Weltzeitanzeige von 43 Städten 99 Minuten Countdown Timer

Mehr

Kollisionswarngerät (FLARM) Anwender - Info

Kollisionswarngerät (FLARM) Anwender - Info Kollisionswarngerät (FLARM) Anwender - Info 1 Systembeschreibung FLARM ist ein in Kleinflugzeugen eingesetztes Kollisionswarngerät, das in der Schweiz ursprünglich für den Segelflug entwickelt wurde und

Mehr

We train You smile. Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings

We train You smile. Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings We train You smile Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Austrian Airlines AG Office Park 2 Postfach 100 A-1300 Flughafen-Wien Firmensitz:

Mehr

Rhein-Main-Institut. Strukturwandel im Luftverkehr. Ergebnisse aktueller Szenarien und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Rhein-Main-Flughafens

Rhein-Main-Institut. Strukturwandel im Luftverkehr. Ergebnisse aktueller Szenarien und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Rhein-Main-Flughafens Rhein-Main-Institut Strukturwandel im Luftverkehr Ergebnisse aktueller Szenarien und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Rhein-Main-Flughafens Prof. Dr. Martin Führ, FH Darmstadt/RMI Martin Führ 1 Gliederung

Mehr

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Wo findet das Medizinstudium statt? Das Medizinstudium findet an der Medizinische

Mehr

Erleben Sie eine Art zu reisen, die vom ersten Moment an einmalig ist. Denn bis ins Detail ist alles nach Ihren Wünschen arrangiert.

Erleben Sie eine Art zu reisen, die vom ersten Moment an einmalig ist. Denn bis ins Detail ist alles nach Ihren Wünschen arrangiert. Erleben Sie eine Art zu reisen, die vom ersten Moment an einmalig ist. Denn bis ins Detail ist alles nach Ihren Wünschen arrangiert. Anstrengung gleitet ab und Sie genießen Ruhe, Komfort und persönlichen

Mehr

Lantal verzeichnet trotz schwierigen Marktumständen ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Gesundes und starkes Wachstum in allen Bereichen

Lantal verzeichnet trotz schwierigen Marktumständen ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Gesundes und starkes Wachstum in allen Bereichen Medienmitteilung Hier ist alles verankert -> Zeile nicht löschen! Lantal verzeichnet trotz schwierigen Marktumständen ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Gesundes und starkes Wachstum in allen Bereichen

Mehr

Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bio Science and Health, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester

Mehr

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied

Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR ERIKS. Know-how macht den Unterschied Die richtige Laufbahn macht den Unterschied MARKT PRODUKT APPLIKATION CUSTOMIZING LOGISTIK INFRASTRUKTUR Know-how macht den Unterschied ERIKS Ihre Chance bei ERIKS. ERIKS ist die führende technische Handelsgruppe

Mehr

ALLGEMEINE INFORMATIONEN VERKEHRSFLIEGERSCHULE AERO - BETA GMBH & CO. KG

ALLGEMEINE INFORMATIONEN VERKEHRSFLIEGERSCHULE AERO - BETA GMBH & CO. KG ALLGEMEINE INFORMATIONEN über die VERKEHRSFLIEGERSCHULE AERO - BETA GMBH & CO. KG AUSBILDUNGSSTÄTTEN: STUTTGART: Aero Beta GmbH & Co. KG Im Köller 7 70794 Filderstadt-Sielmingen Telefon: 07158 9864537

Mehr