Didaktische FWU-DVD. Der Wiener Kongress. Neuordnung Europas nach Napoleon

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Didaktische FWU-DVD. Der Wiener Kongress. Neuordnung Europas nach Napoleon"

Transkript

1 Didaktische FWU-DVD Der Wiener Kongress Neuordnung Europas nach Napoleon

2 Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw. Mausklick starten. Hauptmenü führt zurück zum Hauptmenü. zurück führt zum jeweils übergeordneten Menü. Mit den Buttons > und < können Sie zwischen den Bildern vorund zurückblättern. Um das Arbeitsmaterial zu sichten / auszudrucken, legen Sie die DVD in das Laufwerk Ihres Computers ein und öffnen den Ordner material. Die Datei Inhaltsverzeichnis öffnet die Startseite. Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards Die Produktion ist für den Einsatz im Fach Geschichte geeignet. Die Schülerinnen und Schüler eignen sich grundlegendes Wissen zur europäischen Geschichte in der Epoche Napoleons zwischen der Französischen Revolution und der Restauration an; erkennen wichtige Impulse der napoleonischen Herrschaft auf die politische Entwicklung der Zeit; können die Bedeutung, Hintergründe und langfristige Auswirkungen des Wiener Kongresses verstehen und einordnen; können politische Widersprüche und Interessenskonflikte der Restaurationsepoche wahrnehmen, analysieren und bewerten; schulen ihre Methodenkompetenz im Umgang mit Text- und Bildquellen sowie Kartenmaterial. 2

3 Zum Inhalt Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon (Film 18 min) Im Jahr 1814 wird die Stadt Wien für neun Monate zum Zentrum der europäischen Politik. Diplomaten, Fürsten und Könige kommen aus ganz Europa, um nach dem Sieg über Napoleon die Landkarte Europas neu zu ordnen. Der Film gibt zunächst einen Überblick über die Machtambitionen und die Herrschaft Napoleons nach der Französischen Revolution. Bis zum Jahr 1812 gelingt es dem selbst gekrönten Kaiser der Franzosen, weite Teile Europas unter seinen Einflussbereich zu bringen. Er gilt als unbesiegbar, bis sich in der Völkerschlacht bei Leipzig eine mächtige Allianz (Österreich, Russland, Preußen, Schweden) gegen Napoleon verbündet und ihn vernichtend schlägt. Die Siegermächte kommen in Wien zusammen, um über die territoriale Neuordnung Europas zu verhandeln. Der Film zeigt in nachgestellten Spielszenen, worüber verhandelt wurde und wie schwierig es war, bei den vielen unterschiedlichen (Macht-)Interessen der Sieger - mächte zu Ergebnissen zu kommen. 3

4 Außerdem wird ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Große Feierlichkeiten und Feste dienten dazu, sich informell auszutauschen und zu Kompromissen und Entscheidungen zu finden. Neben den Spielszenen bieten animierte Karten eine Orientierung und einen Überblick über die territorialen Gegebenheiten und Veränderungen in Europa zu dieser Zeit. Darüber hinaus ordnen Historiker die Ereignisse und Hintergründe der Napoleonischen Herrschaft und des Wiener Kongresses in den Zusammenhang ein und bieten weiterführende Erklärungen. Kampf gegen Napoleon (Sequenz 1:40 min) Als Feldherr ist Napoleon sehr erfolgreich. So bringt er in zahlreichen Schlachten einen großen Teil Europas unter seine Kontrolle. In dieser Sequenz werden einige seiner wichtigen Schlachten gezeigt. Animierte Karten dienen dabei als Orientierung. Auf dem Höhepunkt seiner Macht, führt Napoleon im Jahr 1812 seine bisher größte Armee nach Russland, um das Zarenreich zu erobern. Dieser Krieg wird jedoch für ihn ein Desaster. Seine Truppen werden fast vollständig aufgerieben. Damit kommt die Wende: Österreich, Russland, Preußen und Schweden verbünden sich zu einer mächtigen Allianz und besiegen Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig. Er wird auf die Mittelmeerinsel Elba verbannt. Neuordnung Europas in Wien (Sequenz 5:30 min) Napoleons Eroberungen haben die politische Landkarte Europas erheblich verändert. Auf dem Wiener Kongress soll das zerstörte politische Gleichgewicht der Mächte wiederhergestellt werden. Dazu verhandeln die Siegermächte über Monate. Fürst von Metternich ist Gastgeber und übernimmt den Vorsitz in der Verhandlungsrunde. Er hofft, auf dem Kongress das geschwächte Österreich wieder zu neuem Ansehen und Einfluss in Europa führen zu können. Mehrmals droht der Kongress an den gegensätzli- 4

5 chen Machtinteressen der Beteiligten zu scheitern. Diese Sequenz zeigt in nachgestellten Spielszenen, worüber verhandelt wird, wer welche Interessen vertritt und bei welchen Fragen es die größten Streitigkeiten gibt. Letztlich vereint aber alle Beteiligten ein Ziel: Sie wollen eine stabile, dauerhafte Friedensordnung für Europa. eine Liaison mit dem österreichischen Staatskanzler Fürst von Metternich eingegangen war, wird gezeigt, dass einige politisch interessierte und hochgebildete Frauen einen enormen Einfluss auf die mächtigen Männer und ihre Entscheidungen hatten. Sie konnten aus dem Hintergrund politische Verhandlungen mitbeeinflussen. Hinter den Kulissen (Sequenz 2:50 min) Neben den offiziellen Verhandlungen finden in der Zeit des Kongresses viele Feste und Bälle in Wien statt. Diese Veranstaltungen hatten nicht nur den Zweck privater Vergnügungen, sondern wurden vor allem dazu genutzt, sich inoffiziell über wichtige politische Abmachungen einig zu werden oder interessante Informationen zu bekommen und zu verbreiten. Dabei spielten auch die Frauen eine entscheidende Rolle. Am Beispiel von Wilhelmine von Sagan, die Rückkehr Napoleons (Sequenz 2:20 min) Die Verhandlungen in Wien sind festgefahren. In dieser Situation bekommt Fürst von Metternich die Nachricht, dass Napoleon aus seinem Exil auf Elba geflohen ist und damit begonnen hat, sich erneut eine Armee zusammenzustellen. Die ins Stocken geratenen Verhandlungen schreiten nun schnell voran. Gleichzeitig zieht eine gemeinsame Armee erneut gegen Napoleon in den Krieg und besiegt ihn in der letzten Schlacht bei Waterloo. 5

6 Ergebnisse des Kongresses (Sequenz 4:10 min) In dieser Sequenz wird zusammengefasst, zu welchen Ergebnissen der Kongress kam. Es wird das alte Gleichgewicht der Mächte wiederhergestellt. Polen wird erneut geteilt und es wird der Deutsche Bund gegründet. Entgegen der Hoffnungen der deutschen Bevölkerung entsteht jedoch kein einheitlicher deutscher Nationalstaat, sondern ein lockerer Staatenbund mit 35 unabhängigen Einzelstaaten und vier freien Reichsstädten. Viele Probleme werden auf dem Wiener Kongress nicht gelöst. Trotzdem schafft man in dieser Zeit eine Friedensordnung für Europa, die über einen langen Zeitraum Bestand haben wird. Bildergalerien Napoleon herrscht in Europa (10 Bilder) und Verhandlungen in Wien (7 Bilder) Die erste Bildergalerie enthält Gemälde von Napoleon und seinen Schlachten von verschiedenen Malern des 19. Jahrhunderts. Die zweite Bildergalerie zeigt neben zwei Gemälden zum Wiener Kongress, die Porträts einiger wichtiger Vertreter der Siegermächte gegen Napoleon, die am Verhandlungstisch in Wien zusammengekommen sind. Bildergalerie Territoriale Gliederung Europas (3 Karten) Diese Bildergalerie enthält folgende Karten: 1. Europa unter französischer Vorherrschaft (1812) 2. Europa vor und nach dem Wiener Kongress 3. Der Deutsche Bund (1815) Interaktive Karten Europa unter frz. Vorherrschaft und Europa vor und nach dem Wiener Kongress Mithilfe der ersten interaktiven Karte können sich die Schülerinnen und Schüler einen Überblick darüber verschaffen, wie weit Napoleon seine Vorherrschaft über Europa bis ins Jahr 1812 ausdehnen konnte und welche Gebiete unter seinem Machteinfluss standen. Die Dimension der territorialen Ausdehnung wird durch die unterschiedliche Farbgebung gut sichtbar. Die zweite interaktive Karte zeigt am Beispiel der Großmächte und des Deutschen Bundes, wie Europa nach dem Wiener Kongress neu geordnet, Grenzen neu gezogen und das alte Gleichgewicht der Mächte dadurch wiederhergestellt wurde (Restauration). Die Schülerinnen und Schüler können sich anschauen, welche Gebiete die einzelnen Länder dazugewonnen haben bzw. abgeben mussten. 6

7 Didaktische Hinweise Wie schwierig es ist, die vielen unterschiedlichen Interessen der europäischen Länder zu vereinen und in Streitfragen zu Kompromissen zu kommen, um Europa gemeinsam zu gestalten und voranzubringen, das erleben Abgeordnete auf europäischer Ebene heute tagtäglich. In den EU-Insitutionen und auf EU-Gipfeltreffen wird um Lösungen gerungen und die Weichen für die Zukunft der europäischen Länder gestellt. Anfang des 19. Jahrhunderts fanden sich alle großen europäischen Mächte in Wien am Verhandlungstisch zusammen, um über die Zukunft Europas zu beraten. Die Napoleonischen Eroberungskriege hatten zuvor die politische Landkarte Europas erheblich verändert. Nach dem Sieg über Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig und dem damit verbundenen Ende der französischen Vorherrschaft über Europa, treffen sich im Frühjahr 1814 die führenden europäischen Staatschefs in Wien, um über eine politische und territoriale Neuordnung Europas zu verhandeln. Alle Delegierten vereint ein Ziel: Sie wollen das Gleichgewicht der Mächte wiederherstellen und einen dauerhaften Frieden in Europa gewährleisten. 7

8 Der Film gibt zunächst einen kurzen Rückblick auf einige wichtige Etappen der Napoleonischen Kriege und zeigt, wie Napoleon in den Jahren nach seiner Kaiserkrönung in zahlreichen Schlachten seine Macht in Europa ausbaut. Animierte Karten helfen bei der geografischen Orientierung. Nach dem Sieg über Napoleon, soll auf dem Wiener Kongress die europäische Landkarte neu geordnet werden. Der Film führt mittels nachgestellter Spielszenen durch die Verhandlungen, zeigt die wichtigsten Vertreter der Großmächte, die am Verhandlungstisch zusammenkommen und verdeutlicht die unterschiedlichen Interessen und Streitpunkte, die es zwischen den Verhandlungspartnern gibt. Oft stehen sich unvereinbare Gebietsansprüche gegenüber. Am Beispiel der Polenfrage können die Schülerinnen und Schüler nachvollziehen, wie schwierig es war, alle Interessen zu befriedigen und gleichzeitig ein Mächtegleichgewicht in Europa wiederherzustellen. Der Film kann entweder im Ganzen gezeigt werden, um einen Überblick über die Thematik zu geben. Der Film ist aber auch in fünf Sequenzen gegliedert, die flexibel und jede für sich eingesetzt werden können. Die Arbeitsmaterialien zum Film sind so konzipiert, dass ein flexibler Einsatz im Unterricht möglich ist. Sie bauen nicht zwingend aufeinander auf und können auch einzeln zum Einsatz gebracht werden. Inhaltlich nehmen die Aufgaben Bezug auf die im Film bzw. in den Sequenzen angesprochenen Themen, wobei stets auch darüber hinausgegangen wird, um eine vertiefte Beschäftigung mit dem Thema zu ermöglichen. Die Einzelsequenzen machen es möglich, je nach Lerngruppe und Zeitumfang Schwerpunkte zu setzen und Themen isoliert vom Hauptfilm zu behandeln. Darüber hinaus stehen Materialien zu Schwerpunktthemen zur Verfügung: eine Bildergalerie zu Napoleon, Informationen zu wichtigen Schlachten der Napoleonischen Kriege sowie interaktives Kartenmaterial. 8

9 Arbeitsmaterial Als Arbeitsmaterial steht Ihnen im ROM- Teil ein umfangreiches Angebot an ergänzenden Materialien zur Verfügung (siehe Tabelle). Die Arbeitsblätter liegen sowohl als PDFals auch als Word-Dateien vor: Die PDF-Dateien können am PC direkt ausgefüllt oder ausgedruckt werden. Die Word-Dateien können bearbeitet und so individuell an die Unterrichtssituation angepasst werden. Ordner Didaktische Hinweise Materialien Hinweise zum Einsatz des Films, der Sequenzen und der ergänzenden Arbeitsmaterialien Arbeitsblätter 1. Fragen zum Film 2. Napoleons Stufenjahre Karriere eines Feldherrn 3. Napoleon und Europa 4. Napoleon und Deutschland 5. Verhandlungen auf dem Wiener Kongress 6. Der Kongress tanzt 7. Territoriale Neuordnung Europas 8. Der Deutsche Bund 9. Nach dem Wiener Kongress: Enttäuschte Hoffnungen 10. Nach dem Wiener Kongress: Die Deutsche Frage 11. Die Heilige Allianz Bilder 1. Napoleon herrscht in Europa (10 Bilder) 2. Verhandlungen in Wien (7 Bilder) Karten 1. Europa unter französischer Vorherrschaft (1812) 2. Europa vor und nach dem Wiener Kongress 3. Der Deutsche Bund (1815) Interaktionen 1. Europa unter französischer Vorherrschaft 2. Europa vor und nach dem Wiener Kongress Texte 1. Filmtext als PDF-Dokument 2. Die Feldzüge Kurzinformationen 3. Bildbeschreibungen Programmstruktur Weitere Medien Produktionsangaben Didaktische FWU-DVD Info zu ergänzenden FWU-Medien Angaben zu DVD und Film 9

10 Der Wiener Kongress Programmstruktur Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Programmstruktur Hauptmenü Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Napoleon herrscht in Europa Verhandlungen in Wien Territoriale Gliederung Europas Film 18 min Sequenzen 10 Bilder 7 Bilder 3 Karten Arbeitsmaterial Untermenü Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Arbeitsmaterial Didaktische Hinweise 11 Arbeitsblätter 17 Bilder 3 Karten 2 Interaktionen (interaktive Karten) 3 Texte Programmstruktur Weitere Medien Produktionsangaben Kampf gegen Napoleon Neuordnung Europas in Wien Hinter den Kulissen Rückkehr Napoleons Ergebnisse des Kongresses 1:40 min 5:30 min 2:50 min 2:20 min 4:10 min 10

11 Produktionsangaben Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon (DVD) Produktion FWU Institut für Film und Bild, 2014 DVD-Authoring und Design TV-Werk im Auftrag des FWU Institut für Film und Bild, 2014 Konzept Melanie Ziegler Arbeitsmaterial Laura Pachtner Bilder Wikimedia Commons akg-images Pädagogische Referentin im FWU Melanie Ziegler Produktionsangaben zum Film Der Wiener Kongress: Neuordnung Europas nach Napoleon Bearbeitete Fassung FWU Institut für Film und Bild Produktion makido film Redaktion FWU Melanie Ziegler Redaktion makido film Golli Marboe Iris Haschek Carolina Meyer Buch & Regie Melissa Müller Monika Czernin Schnitt Markus Wogrolly Max Haberl Kamera Erik Schimschar Dank an Bundeskanzleramt Österreich Eine Koproduktion von ORF ZDF ZDFinfo makido film bmuk In Zusammenarbeit mit ARTE Gefördert von Fernsehfonds Austria Filmfonds Wien Nur Bildstellen/Medienzentren: öv zulässig 2014 FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gemeinnützige GmbH Geiselgasteig Bavariafilmplatz 3 D Grünwald Telefon (089) Telefax (089) Internet 11

12 Didaktische FWU-DVD Der Wiener Kongress Neuordnung Europas nach Napoleon Europa hat sich unter der Herrschaft Napoleons und nach den langjährigen Koalitionskriegen völlig verändert. Nach dem Sieg über Napoleon müssen die europäischen Großmächte eine neue politische Ordnung begründen. Dazu treffen sie sich im Herbst 1814 in Wien zu einem Kongress. Zum 200. Jubiläum zeigt der Film anhand von Spielszenen die Geschichte hinter den Kulissen dieses bedeutenden politischen Ereignisses und seine Folgen. Umfangreiches Arbeitsmaterial, Quellen- und Bildmaterial ergänzen die Produktion und unterstützen die Behandlung des Themas im Unterricht. Erscheinungsjahr: 2014 Laufzeit: 18 min Filmsequenzen: 5 Bilder: 17 Karten: 3 Sprache: Deutsch DVD-ROM-Teil: Unterrichtsmaterialien Arbeitsblätter: 11 Interaktionen: 2 Adressaten: Allgemeinbildende Schule (Klasse 7-9) Schlagwörter: Europa, Französische Revolution, Bonaparte, Napoleon, Exil, Elba, Deutscher Bund, Heilige Allianz, Restauration, Zarenreich, Alexander I., Fürst von Metternich, C. M. de Talleyrand-Périgord, Viscount Castlereagh, Karl August von Hardenberg, Völkerschlacht bei Leipzig, Austerlitz, Waterloo Systematik: Geschichte Geschichte Epochen Neuere Geschichte Napoleon, Napoleonisches Zeitalter, Restauration, Revolutionen des 19. Jahrhunderts FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gemeinnützige GmbH Geiselgasteig Bavariafilmplatz Grünwald Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Lehrprogramm gemäß 14 JuSchG GEMAFREI Bestell-Hotline: +49 (0)

Didaktische FWU-DVD. Metalle

Didaktische FWU-DVD. Metalle 46 11086 Didaktische FWU-DVD Metalle Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw. Mausklick

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Salze

Didaktische FWU-DVD. Salze 46 11085 Didaktische FWU-DVD Salze Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw. Mausklick

Mehr

Der Wiener Kongress 1814/15

Der Wiener Kongress 1814/15 Der Wiener Kongress 1814/15 Einleitung Gestörte Nachtruhe Fürst Klemens von Metternicherhält eine Depesche... Napoleon hat Elba verlassen! Die Spitzen der europäischen Politik in Wien Kapitel 1 Stichwörter

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Arbeiten mit dem Computer

Didaktische FWU-DVD. Arbeiten mit dem Computer 55 01649 Didaktische FWU-DVD Arbeiten mit dem Computer Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Wirtschaft konkret Unternehmensfinanzierung

Didaktische FWU-DVD. Wirtschaft konkret Unternehmensfinanzierung 55 11119 Didaktische FWU-DVD Wirtschaft konkret Unternehmensfinanzierung Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Elektrizitätslehre Halbleiter Dioden, LEDs und Transistoren

Didaktische FWU-DVD. Elektrizitätslehre Halbleiter Dioden, LEDs und Transistoren 55 11090 Didaktische FWU-DVD Elektrizitätslehre Halbleiter Dioden, LEDs und Transistoren Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Elektrochemie

Didaktische FWU-DVD. Elektrochemie 55 11021 Didaktische FWU-DVD Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw. Mausklick starten.

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Strichcodes

Didaktische FWU-DVD. Strichcodes 55 11001 Didaktische FWU-DVD Strichcodes Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Restauration und Vormärz in Deutschland - Vom Wiener Kongress bis 1848

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Restauration und Vormärz in Deutschland - Vom Wiener Kongress bis 1848 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Restauration und Vormärz in Deutschland - Vom Wiener Kongress bis 1848 Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Einwanderungsland Deutschland Migration und Integration

Einwanderungsland Deutschland Migration und Integration 46 02668 Didaktische FWU-DVD Einwanderungsland Deutschland Migration und Integration gefördert von Das Medieninstitut der Länder Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Hertzsche Wellen Handy, Mikrowelle & Co.

Didaktische FWU-DVD. Hertzsche Wellen Handy, Mikrowelle & Co. 55 01630 Didaktische FWU-DVD Hertzsche Wellen Handy, Mikrowelle & Co. Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Klimaschutz im Schulalltag So sparen Schüler Energie

Didaktische FWU-DVD. Klimaschutz im Schulalltag So sparen Schüler Energie 46 02682 Didaktische FWU-DVD Klimaschutz im Schulalltag So sparen Schüler Energie Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste der Fernbedienung

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Daten auf dem Weg. Daten, Informationen und ihre Übertragung

Didaktische FWU-DVD. Daten auf dem Weg. Daten, Informationen und ihre Übertragung 55 11092 Didaktische FWU-DVD Daten auf dem Weg Daten, Informationen und ihre Übertragung Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte

Mehr

Der Kongress tanzt! 200 Jahre Wiener Kongress

Der Kongress tanzt! 200 Jahre Wiener Kongress O Unterrichtsvorschlag 18. September 1814 bis 9. Juni 1815 Der Kongress tanzt! 200 Jahre Wiener Kongress Nach mehr als 20 Jahren Krieg, Revolution und Aufbegehren im Herzen Europas kamen von September

Mehr

Didaktische DVD. Grundwasser Rohstoff und Lebensraum

Didaktische DVD. Grundwasser Rohstoff und Lebensraum 46 02764 Didaktische DVD Grundwasser Rohstoff und Lebensraum Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste an der Fernbedienung oder durch

Mehr

Medienbegleitheft zur DVD 14132 LOBBYISTINNEN AM WIENER KONGRESS

Medienbegleitheft zur DVD 14132 LOBBYISTINNEN AM WIENER KONGRESS Medienbegleitheft zur DVD 14132 LOBBYISTINNEN AM WIENER KONGRESS Medienbegleitheft zur DVD 14132 44 Minuten, Produktionsjahr 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 1.1 Allgemeines... 4 1.2. Hinweise

Mehr

Wasser Eine besondere Flüssigkeit

Wasser Eine besondere Flüssigkeit 55 11083 Didaktische FWU-DVD Wasser Eine besondere Flüssigkeit Mit 3D-Interaktion Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Hinduismus

Didaktische FWU-DVD. Hinduismus 46 02839 Didaktische FWU-DVD Hinduismus Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern und mit der OK-Taste bzw. Mausklick

Mehr

Mosaik / Passagen Sendedatum: 31.10.2014 Straub/Stauber: Der Wiener Kongress

Mosaik / Passagen Sendedatum: 31.10.2014 Straub/Stauber: Der Wiener Kongress Rezensent: Peter Meisenberg Redaktion: Adrian Winkler Eberhard Straub: Der Wiener Kongress. Das große Fest und die Neuordnung Europas Klett Cotta, Stuttgart 2014 255 Seiten, 21,95 Euro Reinhard Stauber:

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Tenside Seife und Waschmittel

Didaktische FWU-DVD. Tenside Seife und Waschmittel 55 01213 Didaktische FWU-DVD Tenside Seife und Waschmittel Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste der Fernbedienung oder durch einen

Mehr

Die Neuordnung Europas nach dem Wiener Kongress

Die Neuordnung Europas nach dem Wiener Kongress Die Neuordnung Europas nach dem Wiener Kongress Mit Reinhard Stauber, Institut für Geschichte der Universität Klagenfurt Betrifft: Geschichte Teil 1-5 Sendedatum: 13. September 17. September 2014 Gestaltung:

Mehr

Didaktische DVD. Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur

Didaktische DVD. Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur 55 01482 Didaktische DVD Hotspots der Biodiversität Krisenregionen der Natur Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste der Fernbedienung

Mehr

Der tanzende Kongreß Wien 1814/15

Der tanzende Kongreß Wien 1814/15 Der tanzende Kongreß Wien 1814/15 Kaiser Franz von Österreich: Wenn das so fort geht, laß I mi pensioniern, I hoalt das Leben in die Längen nicht mehr aus. Der Wiener Kongreß und seine Folgen Leipzig -

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Nationalparks in den USA / National Parks in the U.S. Grand Canyon

Didaktische FWU-DVD. Nationalparks in den USA / National Parks in the U.S. Grand Canyon 46 02676 Didaktische FWU-DVD Nationalparks in den USA / National Parks in the U.S. Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste an der Fernbedienung

Mehr

Didaktische DVD. Erdöl und Erdgas. Entstehung, Gewinnung, Verwendung

Didaktische DVD. Erdöl und Erdgas. Entstehung, Gewinnung, Verwendung 46 02809 Didaktische DVD Erdöl und Erdgas Entstehung, Gewinnung, Verwendung Zur Bedienung Mit den Pfeiltasten der Fernbedienung (DVD-Player) oder der Maus (Computer) können Sie Menüpunkte und Buttons ansteuern

Mehr

Zwischen Fakten und Mythen: Von Morgarten bis zum Wiener Kongress

Zwischen Fakten und Mythen: Von Morgarten bis zum Wiener Kongress HISTORISCHES JUBILÄUMSJAHR 2015 Zwischen Fakten und Mythen: Von Morgarten bis zum Wiener Kongress Von Andrea Tognina Weitere Sprachen: 4 17. MÄRZ 2015-11:00 1 von 7 Marignano-Denkmal: Das Beinhaus der

Mehr

Didaktische DVD. Weltmeere Klimaküche Ozean

Didaktische DVD. Weltmeere Klimaküche Ozean 55 01207 Didaktische DVD Weltmeere Klimaküche Ozean Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste an der Fernbedienung oder durch einen Mausklick

Mehr

Zentralabitur 2017 Geschichte

Zentralabitur 2017 Geschichte Zentralabitur.nrw Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Zentralabitur 2017 Geschichte I. Unterrichtliche Voraussetzungen für die schriftlichen Abiturprüfungen an Gymnasien,

Mehr

Wolfgang Amadé Mozart

Wolfgang Amadé Mozart FWU Schule und Unterricht 46 02357 Didaktische DVD Wolfgang Amadé Mozart Innovationen in der Musik FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele Verschiedene Stationen des Lebensweges von W. A. Mozart

Mehr

Mastertool Didaktisches Autorensystem für interaktives Lehren und Lernen Sel

Mastertool Didaktisches Autorensystem für interaktives Lehren und Lernen Sel Bildung und Sport Mastertool Didaktisches Autorensystem für interaktives Lehren und Lernen Sel Hinweise zum Skript: LMK = Linker Mausklick RMK = Rechter Mausklick LMT = Linke Maustaste RMT = Rechte Maustaste

Mehr

Seminar 2. Informatiktricks. Fachgebiet Didaktik der Informatik Bergische Universität Wuppertal. Seminar Didaktik der Informatik vom 20.

Seminar 2. Informatiktricks. Fachgebiet Didaktik der Informatik Bergische Universität Wuppertal. Seminar Didaktik der Informatik vom 20. in der Seminar 2 in der Beispiele aus der Kerninformatik Seminar Didaktik der vom 20. Oktober 2014 Version: 355 Stand: 19. Oktober 2014, 18:52 Uhr Zuletzt bearbeitet von: Julia Schüller Julia Schüller

Mehr

Quelle: Urs Ingold, Medienkompass1, Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 1. Ausgabe 2008, www.medienkompass.ch

Quelle: Urs Ingold, Medienkompass1, Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 1. Ausgabe 2008, www.medienkompass.ch Unterrichtseinheit Medienkompass 1 : MK4 Reichhaltige Menüs und Tasten Quelle: Urs Ingold, Medienkompass1, Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 1. Ausgabe 2008, www.medienkompass.ch 1 MK4 Reichhaltige

Mehr

Netzwerk - Einführung Windows 7 / Client 2010

Netzwerk - Einführung Windows 7 / Client 2010 Netzwerk - Einführung Windows 7 / Client 2010 Die Gymnasien des Kantons Luzern sind im Computernetzwerk "Schulen Luzern" (sluz) zusammengeschlossen. Dieses Netzwerk erstreckt sich über den ganzen Kanton.

Mehr

Wissen erarbeiten und analysieren

Wissen erarbeiten und analysieren Concept Map Ludger Brüning und Tobias Saum Ziel: Wissen erarbeiten und analysieren In komplexen Texten finden sich oft verschiedene logische Strukturen. Um solche Zusammenhänge darzustellen, eignet sich

Mehr

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Impress. (Open Office und Libre Office)

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Impress. (Open Office und Libre Office) Materialien zur Informationstechnischen Grundbildung (ITG) Präsentation I Schülermaterial Version für Impress (Open Office und Libre Office) Schülermaterial Präsentation I von Miriam Wesner, Hendrik Büdding

Mehr

Schnecken neu entdecken Einführung

Schnecken neu entdecken Einführung Schnecken neu entdecken Einführung Einleitung Geschätzte Lehrperson Die Museumskiste Schnecken neu entdecken hat zum Ziel, Beobachtungen in der Natur mittels den sogenannten Neuen Medien zu dokumentieren.

Mehr

Erschließungsworkflow für die Datenbank Bildungsmedien

Erschließungsworkflow für die Datenbank Bildungsmedien FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gemeinnützige GmbH Doku/Philipp Erschließungsworkflow für die Datenbank Bildungsmedien Im Folgenden soll die Neuerschließung mit den Werkzeugen

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Willi will s wissen Wie erfinden Erfinder?

Willi will s wissen Wie erfinden Erfinder? DVD-Video Willi will s wissen Wie erfinden Erfinder? Das Medieninstitut der Länder Zur Bedienung Die DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enter- oder der Skip-Taste der Fernbedienung oder

Mehr

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Vorgehensweise 1) Datenaufbereitung in Microsoft Excel 2) Tableau - Datenimport 3) Erstellung verschiedener Tableau-Arbeitsblätter

Mehr

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA MEDIEN BETA- Version Durch MEDIEN BETA können Sie mit Entertain Ihre Bild- und Musikdateien von Ihrem PC oder Laptop auf dem Fernseher anschauen

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Anleitung zur Erstellung

Anleitung zur Erstellung Anleitung zur Erstellung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie ein schulintern elektronisch abgelegtes Schulportfolio erstellen und einrichten, wenn Sie nicht das Programmpaket Schu-Q-Link verwenden. A.

Mehr

Anleitungen zu Inside FHNW

Anleitungen zu Inside FHNW Anleitungen zu Inside FHNW Jasmin Kämpf, Sabina Tschanz und Caroline Weibel, elearning.aps@fhnw.ch Version 1.0 20.8.14 Zürich, August 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anleitung Inside FHNW Gruppe eröffnen

Mehr

DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15

DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15 DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15 18. SEPTEMBER 2014 BIS 9. JUNI 2015 Vor 200 Jahren war Wien für acht Monate das Zentrum der Welt: Am Wiener Kongress

Mehr

Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland

Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland Carsten Goerge Staatliches Bildungssystem und privatwirtschaftliche Nachhilfe in Deutschland LIT Inhaltsverzeichnis VII 0 Einleitung 1 1 Bildungstheorien und Intention der Arbeit 8 1.1 Die bildungstheoretische

Mehr

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Power Point. (Microsoft Office)

Präsentation I. Schülermaterial. Version für Power Point. (Microsoft Office) Materialien zur Informationstechnischen Grundbildung (ITG) Präsentation I Schülermaterial Version für Power Point (Microsoft Office) Schülermaterial Präsentation I von Miriam Wesner, Hendrik Büdding -

Mehr

FWU Schule und Unterricht. 46 02000 27 min, Farbe. Chemische Bindungen I. Metalle und Salze. FWU das Medieninstitut der Länder

FWU Schule und Unterricht. 46 02000 27 min, Farbe. Chemische Bindungen I. Metalle und Salze. FWU das Medieninstitut der Länder 46 02000 27 min, Farbe FWU Schule und Unterricht Chemische Bindungen I Metalle und Salze FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele Vorkenntnisse Salze: Die charakteristischen Merkmale von Salzen und

Mehr

FCP X 10.2. FCP X 10.2 Complete. Praxis Handbuch. Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt.

FCP X 10.2. FCP X 10.2 Complete. Praxis Handbuch. Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt. FCP X 10.2 FCP X 10.2 Complete Praxis Handbuch Copyright Andrea Käsch Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt. www.gutecutter.de FINAL CUT PRO X 10.2, PRAXIS HANDBUCH COMPLETE

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld

Infoblatt für LehrerInnen Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Kriegsgräberstätten Seite - 1 - Ansprechpartner für die Betreuung von Kriegsgräberstätten im regionalen Umfeld Bundesgeschäftsstelle des Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge e.v. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Mehr

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de Realschule St. Martin Sendenhorst Musterfrau, Eva Klasse 11a Stand: August 2014 2 Hier sind Deine persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform

Mehr

Unser Schul-Service!

Unser Schul-Service! Unser Schul-Service! Unser Schul-Service Schüler werden fit für die Wirtschaft Zur Lösung von Alltagsproblemen ist eine fundierte Allgemeinbildung wichtig. Das gilt auch für das Wirtschaftsleben. Für uns,

Mehr

Die Texte, Bilder und Audioaufnahmen sind entnommen aus: Planet 1, Kursbuch: ISBN 978 3 19 001678 5 Planet DVD: ISBN 978 3 19 281678 9

Die Texte, Bilder und Audioaufnahmen sind entnommen aus: Planet 1, Kursbuch: ISBN 978 3 19 001678 5 Planet DVD: ISBN 978 3 19 281678 9 Die Texte, Bilder und Audioaufnahmen sind entnommen aus: Planet 1, Kursbuch: ISBN 978 3 19 001678 5 Planet DVD: ISBN 978 3 19 281678 9 Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

www.awwlb.de/lernplattform

www.awwlb.de/lernplattform 01 Eine interaktive E-Learning Umgebung: MOODLE QR-Code: Fotografieren Sie diesen Code mit der Kamera Ihres Smartphones: Sie erhalten einen Direktlink zur jeweilige Website. Falls kein Direktlink existiert,

Mehr

Die schwedische Monarchie

Die schwedische Monarchie Jörg-Peter Findeisen Die schwedische Monarchie n Von den Vikingerherrschern zu den modernen Monarchen Band 2 1612 bis heute Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7 Fact Sheet (Stand September 2009) Basisdaten Familiennetzwerk für Stammbäume und Hobby-Ahnenforschung im Internet Aktuell in zehn Sprachen und mehr als fünfzehn Ländern verfügbar (Brasilien, Deutschland,

Mehr

Inhalt. 1 Installation und Konfiguration des Citrix Receivers

Inhalt. 1 Installation und Konfiguration des Citrix Receivers 1 Installation und Konfiguration des Citrix Receivers Inhalt I. Installation... 2 II. Konfiguration... 3 a) Verbindung einrichten... 3 b) Vollzugriff konfigurieren... 5 c) Speichern und Öffnen von Dateien...

Mehr

Lernentwicklungsbericht für die Gemeinschaftsschulen im weiter verbesserten Word-Modul von 5Plus2013.o (Stand November 2014)

Lernentwicklungsbericht für die Gemeinschaftsschulen im weiter verbesserten Word-Modul von 5Plus2013.o (Stand November 2014) Lernentwicklungsbericht für die Gemeinschaftsschulen im weiter verbesserten Word-Modul von 5Plus2013.o (Stand November 2014) [ Bildschirmkopien siehe Seite 3 und 4 ] 5Plus erstellt und verwaltet Ihre Berichte

Mehr

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten

1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365. 2. Dokumente hochladen, teilen und bearbeiten 1. Einschränkung für Mac-User ohne Office 365 Mac-User ohne Office 365 müssen die Dateien herunterladen; sie können die Dateien nicht direkt öffnen und bearbeiten. Wenn die Datei heruntergeladen wurde,

Mehr

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren

Programm Word oder Open Office writer. Einladung gestalten und ausdrucken / Einladung präsentieren Unterrichtseinheit MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a und 5b MK7 Das Auge isst mit / Texte 5a 5b Kurzinformation Zeitraum: Stufe: Technische Voraussetzungen: Erforderliche Vorkenntnisse: 6 Lektionen (1 Lektion

Mehr

Realschule sowie die Mittelstufe des Gymnasiums, mithin junge Menschen zwischen 14 und 17 Jahren.

Realschule sowie die Mittelstufe des Gymnasiums, mithin junge Menschen zwischen 14 und 17 Jahren. 2Der Finanzpass Der Finanzpass für die Sekundarstufe I Mit dem Finanzpass für die Sekundarstufe I liegt nach dem Finanzpass für die Grundschule (Weber 2007) nun der zweite Baustein der Reihe Finanzpass

Mehr

SWR2 Wissen Der Wiener Kongress, 1814-1815

SWR2 Wissen Der Wiener Kongress, 1814-1815 SWR2 MANUSKRIPT ESSAYS FEATURES KOMMENTARE VORTRÄGE SWR2 Wissen Der Wiener Kongress, 1814-1815 Von Rainer Volk Sendung: Dienstag, 09.06.2015, 8.30 Uhr Redaktion: Gábor Paál Regie: Andrea Leclerque Produktion:

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DEN UNTERRICHT MIT MNS+

KURZANLEITUNG FÜR DEN UNTERRICHT MIT MNS+ KURZANLEITUNG FÜR DEN UNTERRICHT MIT MNS+ Zur weiteren Vertiefung dient das ausführliche Handbuch für Lehrkräfte. Desktopsymbol zum Starten der Webanwendung http://mns.bildung-rp.de Autoren: Gitta Böttcher,

Mehr

Win 7 sinnvoll einrichten

Win 7 sinnvoll einrichten Win 7 sinnvoll einrichten Mein Thema heute: Eigene Daten Verschieben Gliederung Warum Daten verschieben? Woher kommen große Datenvolumen? Standardmäßige Vorgaben von MS Win7. Wohin mit den Daten? PC Festplatte.

Mehr

Die große Frage: Wozu bin ich auf der Welt?

Die große Frage: Wozu bin ich auf der Welt? Die große Frage: Wozu bin ich auf der Welt? LB 1/2.9 Über mich und mein Leben nachdenken Aufgabe Aufgabe Teil 1 Stellt eure Gedanken so vor, dass eure Mitschülerinnen und Mitschüler nachvollziehen können,

Mehr

«esprit» - altersgemischtes Lernen an der Mosaik- Sekundarschule Emmetten NW

«esprit» - altersgemischtes Lernen an der Mosaik- Sekundarschule Emmetten NW «esprit» - altersgemischtes Lernen an der Mosaik- Sekundarschule Emmetten NW Gemeinsam unterrichten und fördern an einer Schule für alle Samstag, 17. November 2012 Urs Barmettler, Schulleiter Thomas Zberg,

Mehr

1. Klicken Sie auf das Menü Datei und dort auf das Untermenü Sichern.

1. Klicken Sie auf das Menü Datei und dort auf das Untermenü Sichern. PC-Wechsel Was muss beachtet werden? Bevor Sie den PC wechseln müssen verschiedene Schritte beachtet werden. Zunächst einmal müssen Sie auf dem PC, auf dem die Starke Praxis Daten vorhanden sind, diverse

Mehr

FILMLEXIKON DER WIRTSCHAFT

FILMLEXIKON DER WIRTSCHAFT FILMLEXIKON DER WIRTSCHAFT Wirtschaft Inhalt und Einsatz im Unterricht "FILMLEXIKON DER WIRTSCHAFT kompakt" "Ökonomie & Ökologie" (Sek. I+II) Ein kurzes DVD-Intro endet im DVD-Hauptmenü, das direkten Zugriff

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Aktien, Aktienfonds und Tagesgeld - die Grundlagen der Finanzmathematik begreifen Das komplette Material finden Sie hier: Download

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt DVD Bildungsmedien für den Unterricht Reihe DVD Medien und Gesellschaft Datenschutz Medienpädagogisches Internetprojekt DVD Datenschutz 1 Impressum Das medienpädagogische Internetprojekt zur ON! DVD Datenschutz

Mehr

Digitale Medien sinnvoll einsetzen Beitrag anlässlich der Lions-Quest-Präventionsmesse 21. + 22. März 2015 in Kühlungsborn (D)

Digitale Medien sinnvoll einsetzen Beitrag anlässlich der Lions-Quest-Präventionsmesse 21. + 22. März 2015 in Kühlungsborn (D) Beitrag anlässlich der Lions-Quest-Präventionsmesse 21. + 22. März 2015 in Kühlungsborn (D) Lebenslanges Lernen fördern und begleiten Voraussetzung für eine umfassende digitale Bildung wären ideale Bedingungen

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 6 Wochenspiegel und Begegnung Einleitung Die Veröffentlichung einer Begegnung oder eines Wochenspiegels erfolgt (so wie auch

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung & DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS Die Über 1 Million begeisterte Besucher! Ausstellung Die Ausstellung Die Ausstellung Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers zog bereits seit 2002

Mehr

Welt-Zeit-Gesellschaft (WRS/HS) 8 (RS), 10 (RS), 9 (WRS/HS), 10 (WRS/HS) Kurt Stefan Hübner Sieben Stunden

Welt-Zeit-Gesellschaft (WRS/HS) 8 (RS), 10 (RS), 9 (WRS/HS), 10 (WRS/HS) Kurt Stefan Hübner Sieben Stunden Modulbeschreibung Schularten: Fächer: Zielgruppen: Autor: Zeitumfang: Realschule; Werkrealschule/Hauptschule Mensch und Umwelt (RS); Wahlpflichtfach Wirtschaft und Informationstechnik (WRS); Fächerverbund

Mehr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr Tastenkombinationen mit der Windows-Taste Die Windows-Taste ist auf den meisten Tastaturen links der Leertaste zwischen den Tasten STRG und ALT sowie rechts der Leertaste zwischen den Tasten ALT GR und

Mehr

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 In die Google-Suchleiste Recuva eingeben und auf die Seite von Computer Bild.de navigieren. Recuva ist kostenlos und

Mehr

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben:

Namen immer über das unten angezeigte DropDown Menü eingeben: Serien-Druck mit Outlook 2007 Hinweis: Einen Kontakteordner (z.b. mit internen E-Mail Adressen) für einen Testlauf einrichten. So kann man bevor z.b. E-Mails an Kunden versendet werden überprüfen, ob die

Mehr

Reglement des Elternrates Ottenbach. Reglement. Elternrat. Ottenbach

Reglement des Elternrates Ottenbach. Reglement. Elternrat. Ottenbach Reglement Elternrat Ottenbach Reglement Elternrat Ottenbach_2011.doc 1 Erstelldatum 22.3.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Ziel... 3 3 Abgrenzung... 3 4 Elterndelegierte... 3 5 Organisation...

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum

Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum Ausstellungsparcours Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte im Landesmuseum Leistungsnachweis von: Roland Seibert roland.seibert@bsz.ch Alois Hundertpfund Externe Lernorte ZHSF FS 2010 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Open Social in den VZ-Netzwerken

Open Social in den VZ-Netzwerken Open Social in den VZ-Netzwerken Berlin, 01.03.2010 1 Inhalt 1. Open Social in den VZ-Netzwerken 2. Applikationen 3. Datenschutz 4. Tracking 5. Video Tutorials 6. Technische Spezifikationen 2 in den VZ-Netzwerken

Mehr

Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht

Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht PD Dr. Peter Haber Universität Basel Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht Die Übersicht - Wikipedistik für Historiker - Schlüsselbegriff «Quellenkritik» - Forschungsseminar Universität

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Die erste Schulbuch-App mit Augmented Reality für alle Verlage

Die erste Schulbuch-App mit Augmented Reality für alle Verlage Die Schulbuch-App Die erste Schulbuch-App mit Augmented Reality für alle Verlage Die App SchulAR nutzt Augmented Reality-Technologie (oder kurz AR) als mobile Medienbrücke zwischen klassischen Lehrbüchern

Mehr

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei Die (Kultur-) Geschichte der Türkei s [1] Seminarbeitrag im Modul Terrestrische Ökosysteme (2101-232) Botanisches Institut (210) Universität Hohenheim Stuttgart vorgetragen von Felix Giera am 15.01.2014

Mehr

Tabellenkalkulation II

Tabellenkalkulation II Materialien zur Informationstechnischen Grundbildung (ITG) Tabellenkalkulation II Lehrerhandreichung Version für Excel und CALC (Microsoft Office, Open Office und Libre Office) Lehrerhandreichung Tabellenkalkulation

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Erzbistum Köln OpenCms. Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor

Erzbistum Köln OpenCms. Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor 1 Erzbistum Köln Kategorien 9. Juli 2015 Inhalt Ansicht, Funktionen, Menüs... 3 Die Werkzeugleiste des Sitemap-Editors:... 5 Das Kontextmenü der einzelnen Seiten und

Mehr

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6

Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Ernährungsbildung in den Klassen 5 und 6 Über IN FORM IN FORM = Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. 2008 vom ehemaligen Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und

Mehr

Grundschulung. Smart Board

Grundschulung. Smart Board Grundschulung Smart Board Themen: Handhabung Smart Board Kalibrierung Handhabung (Stiftablage. schwebende Werkzeugleiste) Einführung in die Notebook Software Übersicht Werkzeuge 1 Handhabung Smartboard

Mehr

Tipps und Tricks zu Netop Vision und Vision Pro

Tipps und Tricks zu Netop Vision und Vision Pro Tipps und Tricks zu Netop Vision und Vision Pro Zulassen, filtern, sperren: Das Internet im Unterricht gezielt einsetzen Das Internet ist ein dynamisches Gebilde, das viel Potenzial für den Unterricht

Mehr

Unterrichtseinheit»Der Weg eines Straßenkindes«

Unterrichtseinheit»Der Weg eines Straßenkindes« Thema: Straßenkinder Zeit: 90 Minuten Schwierigkeitsstufe II Schlagwörter: Straßenkinder, Kinder weltweit, Straßenkinderprojekte, Lebensweg Straßenkind selbst entwickeln, Fotoreihe Übersicht der Unterrichtseinheit

Mehr

Die Habsburger eine Dynastie prägt 650 Jahre europäische Geschichte

Die Habsburger eine Dynastie prägt 650 Jahre europäische Geschichte Die Habsburger eine Dynastie prägt 650 Jahre europäische Geschichte Das Attentat von Sarajewo am 28. Juni 1914 Kapitel 1 Die Herkunft Feudalherrschaften um 1200 Ursprünge 11. Jh. Havechtsberch (= Habichtsberg)

Mehr