SAP-Kongress für. Unterwegs in die Zukunft März 2011 Congress Center Rosengarten, Mannheim

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP-Kongress für. Unterwegs in die Zukunft. 29. 30. März 2011 Congress Center Rosengarten, Mannheim"

Transkript

1 SAP-Kongress für Personalmanagement Unterwegs in die Zukunft März 2011 Congress Center Rosengarten, Mannheim

2 SAP-Kongress für Personalmanagement Unterwegs in die Zukunft DIE KONGRESSFOREN KURZE WEGE ZU EINEM NACHHALTIGEN VORSPRUNG Permanenter Wandel und eine scheinbar beschleunigte Zeit stellen das Personalwesen vor veränderte Aufgaben. Unterwegs in die Zukunft bringt jeder Tag neue Notwendig keiten, Herausforderungen, aber auch Chancen. Die demo grafische Entwicklung und die Wissensgesellschaft rücken Strategien für die Personalbeschaffung und die Qualifizierung in den Fokus. Auch Gesundheit und Nachhaltigkeit gewinnen an Gewicht. Und nicht zuletzt bergen viele alltägliche Abläufe noch Potenziale, die es zu heben lohnt. In einem einzigartigen Mix aus Visionen, Optionen und Innovationen finden Sie diese und viele weitere Themen auf dem SAP-Kongress für Personalmanagement wieder: Employer Branding, Enterprise 2.0, Employability führende Köpfe des Personalwesens eröffnen Ihnen faszinierende Einblicke. Reflexion und neue Ideen versprechen auch die Keynotes von Dr. Angelika Dammann, der Personalerin im SAP- Vorstand, und FAZ-Mitherausgeber Dr. Frank Schirrmacher. Aus der Praxis berichten außerdem mehr als 35 Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen über ihre Strategien, Projekte und Best Practices. Und nicht zuletzt treffen Sie in der Ausstellung über 50 themenspezialisierte SAP-Partner. Die Zukunft ist weit offen, ein schöpferisches Denken kann sie gestalten : Lassen Sie uns dieser Maxime Karl Poppers gemeinsam folgen und der Zukunft dauerhafte Impulse geben. Ich freue mich darauf, Sie in Mannheim begrüßen zu dürfen. Herzlich willkommen! Zwischen Strategie, Praxis und Zukunft liegen für Sie auf dem SAP-Kongress für Personalmanagement nur kurze Wege ganz gleich, ob Sie fachliche oder technologische Updates suchen, für ein großes, ein mittelständisches Unternehmen oder in der Öffentlichen Verwaltung tätig sind. Die Fachforen Personalthemen aus differenzierter Expertensicht: Strategien und Konzepte zur Bewältigung des demografischen Wandels, für ein effizientes Lernen, für Social Recruiting, für mehr Nachhaltigkeit, für effiziente Shared Services, zu aktuellen Fragen des Jahreswechsels und vieles mehr. Praxisforen Hier können Sie von exklusiven Vorträgen und Berichten zu aktuellen Initiativen und Projekten anderer Unternehmen profitieren. Best Practices, gute Ideen und wertvolle Tipps aus erster Hand. Interaktionsforum In ausgewählten Vorträgen und Podiumsrunden können Sie hier persönliche Akzente setzen. Per Mikrofon und Voting-Button tragen Sie aktiv zum Kongress bei. Die Themen? Employer Branding, Ausbildungsmarketing, das Enterprise 2.0, der Jahreswechsel, Employability und einige mehr. Forum für den Öffentlichen Dienst Hier dreht sich alles um die speziellen Anforderungen der öffentlichen Verwaltung. Eine Mischung aus Praxisberichten und Fachbeiträgen zeigt: Es tut sich viel. SAP-Produktforum Hier erwarten Sie exklusive Updates zu den neuesten Entwicklungen bei Lösungen und Sie erfahren mehr über die Produktstrategie von SAP. Mittelstandsforum Entdecken Sie, wie sich Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter besser positionieren und zugleich personalwirtschaftliche Potenziale erschließen kann. Forum Digitale Personalakte Wie Sie Ihre Aktenverwaltung automatisieren und viele Abläufe straffen und optimieren können. Manuel Egger Vertriebsleiter SAP ERP Human Capital Management SAP Deutschland

3 Ausstellung zum Kongress Zeit für einen kleinen Innovationsrundgang? SAP TREFFEN Alles Auf einer EBENE Auf allen drei Ebenen des Rosengartens erwartet Sie unsere vielfältige Ausstellung. Nur wenige Schritte vom übrigen Kongressprogramm entfernt bietet sich Ihnen hier eine gute Gelegenheit, kurz durchzuatmen und sich in aller Ruhe über innovative Lösungen und Services zu informieren. SAP-Partner Spezialisierte SAP-Partner helfen Ihnen beispielsweise, SAP -Lösungen hinsichtlich der besonderen Bedürfnisse und Anforderungen der Personalarbeit Ihres Unternehmens abzustimmen oder durch Add-ons zu erweitern und zu ergänzen. Ein kleiner Innovationsrundgang kann so große Wirkung entfalten. DSAG Besuchen Sie im Ausstellungsbereich auch den Stand unseres Kooperationspartners DSAG. Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e.v. ist die unabhängige Interessenvertretung der SAP-Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Mit mehr als Mitgliedsunternehmen darüber hinaus die weltweit größte SAP-Anwendergruppe. Neben dem Kongressprogramm erwarten Sie vielfältige Anlaufpunkte für detaillierte Informationen zu SAP-Lösungen und persönliche Gespräche mit SAP-Experten. Auf der zweiten Ebene des Rosengartens freuen wir uns in einem entspannten Lounge-Bereich, im Live-Theater und in unserem speziellen SAP-Forum auf Ihre Stippvisiten. Wir nehmen uns gern Zeit, um Ihre persönlichen Fragen und Wünsche in kleiner Runde zu erörtern. Denn genau dafür sind wir da. Vereinbaren Sie am besten bereits im Vorfeld einen Termin mit uns und nennen Sie uns Ihre Themen. Dann können Sie sicher sein, dass wir Ihnen alle Antworten umgehend geben können. oder verbesserte Funktionen, Lösungserweiterungen und Add-ons der Personalarbeit Ihres Unternehmens eröffnen können. Das SAP-Live-Theater Das SAP-Live-Theater ist Ihr Anlaufpunkt für kompakte Produktdemos zu aktueller SAP-Software, zu Lösungser-weiterungen und natürlich auch für detaillierte Fragen. In kurzen und anregenden Wissenshäppchen erfahren Sie mehr über: sap Org Visualization by Nakisa: Organisationsstrukturen einfach visualisieren SAP E-Recruiting effiziente Mitarbeiter-Selfservices: mit SAP Enhancement Package 5 für SAP ERP HCM sap Workforce Scheduling and Optimization by Clicksoftware SAP Shared Service Framework Vollintegrierte HR-Prozesse durch das Framework HCM Processes & Forms in SAP ERP HCM SAP Travel Management SAP Employee File Management by Open Text Analyse- und Reporting-Werkzeuge für die Personalarbeit Mitarbeiter intern und extern fortbilden: mit der Lernumgebung SAP Learning Solution SAP Talent Management Suite SAP Strategic Workforce Planning Bundesverband der Personalmanager (BPM) Lernen Sie den Bundesverband der Personalmanager (BPM) kennen: Die führende berufsständische Vereinigung für Personalmanager und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen verfolgt das Ziel, die Interessen seiner Verbandsmitglieder zu definieren und wahrzunehmen. Die Mitglieder des BPM sind in Organisationen jeder Größe und in den verschiedensten Branchen, in allen Personalfunktionen und auf allen Führungsebenen tätig. Wache Köpfe gesucht? Dann kommen Sie auf einen Café in die XING-Lounge! Der Begriff Social Recruiting ist in aller Munde. Doch wie funktioniert es genau? Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus für Recruiting und Employer Branding? Und was sind die neuesten Trends? Besuchen Sie die XING-Lounge und holen Sie sich in entspannter Atmosphäre bei einem kostenlosen Café Latte die Antworten. Machen Sie es sich bequem und erfahren Sie, wie Sie dem Fachkräftemangel mit XING vorbeugen können, und aktiv und passiv Suchende erreichen. Tauschen Sie sich mit den XING-Experten für Social Recruiting aus. Es kann so einfach sein, das richtige Personal zu finden wenn man weiß, wo und wie man suchen muss. Die SAP-Lounge Hier können Sie Gespräche mit SAP-Experten in entspannter Atmosphäre vertiefen. Gleich an Ort und Stelle können wir Ihnen dann viele Zusammenhänge verdeutlichen und neue Möglichkeiten aufzeigen. Anschaulich, live und in Echtzeit am ipad damit Sie sofort im Bild sind. Das SAP-Produktforum Was es Neues gibt? Eine ganze Menge. Im SAP-Produktforum erfahren Sie alles Wichtige über neue Lösungen, über die Produktstrategien und über die Roadmaps von SAP. Kompakt, offen und kurzweilig präsentiert, gewinnen Sie schnell eine klare Sicht auf neue Möglichkeiten, die neue

4 keynote SPEAKERS DR. Angelika DamMann / Miha Pogačnik und Dr. Kerstin Gollner keynote SPEAKERS Erik Händeler / Dr. Frank Schirrmacher Eröffnungs-Keynote. In Zukunft viel Arbeit Dr. Angelika Dammann Chief Human Resources Officer, SAP Seit dem 1. Juli 2010 ist Dr. Angelika Dammann im Vorstand der SAP AG tätig. Als Chief Human Resources Officer ist sie zuständig für das globale Personalwesen der SAP-Gruppe und zugleich auch Arbeitsdirektorin der SAP AG. Zuvor war Dr. Angelika Dammann ein Mitglied der Geschäftsleitung der Unilever Deutschland und als Vice President Human Resources für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig. Sie gehörte außerdem zum europäischen HR- Führungsteam von Unilever. Zuvor arbeitete sie 17 Jahre in leitenden Funktionen bei Royal Dutch Shell unter anderem als HR Policy Advisor, Global Communications Director und Vice President für die IT-Infrastruktur- Organisation des Konzerns. Dr. Angelika Dammann ist außerdem Mitglied im Vorstand der Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.v. und der Fakultät des HRH Prince of Wales Business and the Environment Program for Sustainable Development an der University of Cambridge. Erik Händeler Buchautor und Zukunftsforscher Eine Kultur der Zusammenarbeit für den Wohlstand der Wissensgesellschaft: Längst arbeiten die Maschinen alleine vor sich hin, menschliche Arbeit findet in der gedachten Welt statt: planen, organisieren, beraten, Wissen suchen, aufbereiten, Probleme durchdenken und lösen. Da der Einzelne die Wissensflut nicht mehr überblicken kann, sind wir zunehmend auf das Wissen anderer angewiesen. In der Wissensgesellschaft wird daher jeder wichtig für den Gesamterfolg. Der wesentliche Standortvorteil besteht in der Fähigkeit, Wissen anzuwenden. Der Umgang mit Wissen ist aber immer auch der Umgang mit Menschen. Der Grad der Reibungsverluste, also das Funktionieren der Zusammenarbeit entscheidet den Wettbewerb. Mit seinem Expertenwissen und seinen polarisierenden Thesen lädt Erik Händeler zu faszinierenden Gedankenspielen über die Produktivität der Informationsgesellschaft ein. Erik Händeler ist ein überzeugter Botschafter für eine kooperative Arbeitskultur und eine präventive Gesundheitspolitik. Der 1969 geborene Autor und Zukunftsforscher hat sich vor allem auf die Kondratieff-Theorie der langen Strukturzyklen spezialisiert. Seine Bücher sind Die Geschichte der Zukunft Sozialverhalten heute und der Wohlstand von morgen, Kondratieffs Welt und das Hörbuch Der Wohlstand kommt in langen Wellen. Die Reise durchs Feuer der Transformation Im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe Mit Veränderungen Zukunft gestalten: Was sagt uns die Musik, wenn wir an das Wort Wandel oder an das Wort Zukunft denken? Diese abstrakten Fragen, beantworten der slowenischer Geiger Miha Pogačnik und Teamspezialistin Dr. Kerstin Gollner auf einer schöpferischen Reise. Miha Pogačnik zeigt dabei anhand von Beispielen aus der Musik, dass in Kompositionen die gleichen Strukturen zu finden sind, wie in sich wandelnden, lernenden Unternehmen. Es gibt Fragen der Identität, Veränderungen, Chaos, Umtriebigkeit und alles mündet da, wo alle hinwollen: In einer harmonischen, neuen Form und einem Umfeld, das sich perfekt auf veränderte Situationen einstellt. Durch das Feuer der Transformation richten sich unsere sozialen Netzwerke immer wieder aufs Neue aus. Richtig geführt und unterstützt passen sie sich intelligent an Veränderungen an. Durchlebte Krisen geben Unternehmen die Möglichkeit, dass ein echter Wandel und eine tiefgreifende Innovation Einzug halten. Neue Formen der Führung sind daher notwendig. Erleben Sie, wie aus dem Chaos eine neue Ordnung erwachsen kann. Dr. Kerstin Gollner überträgt Miha Pogačniks musikalische Thesen in unsere Sprache der Geschäftswelt und verstärkt dadurch die Wirkung. Der demografische Wandel wirkt sich immer dramatischer auf die Strategien internationaler Unternehmen aus. Weltweit ist der Wettbewerb um die besten Köpfe heftiger entbrannt denn je. Gleichzeitig müssen sich Produkte und Dienstleistungen immer schneller an neue Marktgegebenheiten anpassen. Der Druck steigt. Welche Schlüsse müssen Organisationen und Menschen aus diesen grundlegend veränderten Rahmenbedingungen ziehen und wie können sie lernen, damit umzugehen? Dr. Frank Schirrmacher zeichnet ein klares Bild von der neuen Realität in der westlichen Gesellschaft und gibt Denkanstöße. Dr. Frank Schirrmacher ist seit 1994 einer der fünf Herausgeber und zugleich Feuilleton-Chef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Viel beachtet sind die von ihm aus gelösten Debatten um Gentechnik, Hirnforschung und das Informationszeitalter. Die amerikanische Zeitschrift Newsweek nennt Schirrmacher gar einen der führenden Intellektuellen unserer Tage. Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen gehören: Das Methusalem-Komplott (2004), Minimum (2006) und Payback (2009). Der Publizist und Demografie-Experte erhielt 1999 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, wurde 2004 als Journalist des Jahres und 2009 mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet. Miha Pogačnik Violinist Dr. Frank Schirrmacher Journalist

5 REFERENTEN Felix Baumann Christian Benkwitz Bernd Burkhardt Urs Casty Berater, IT2 Solutions AG Selfservices, Personalkostenplanung & Reporting, SAP Learning Solution, Leistungsrunde Management-Berater und Teamleiter Personalcontrolling, treorbis Dezentrales Personalcontrolling, ESS-Kiosk-Lösungen Leiter Global Travel Management, Daimler AG SAP Travel Management & SAP Travel On-demand Yousty AG Gründer / Aufsichtsrat Business Manager, Alfred Amacher / Berufskunde-Verlag Schüler-Recruiting, Social Media, Einordnung und Gewichtung im Marketing-Mix Torsten Bittlingmaier Ioannis Blume Nils Drescher Joachim Drossert Leiter Fachbereich Corporate Talent Management Konzernzentrale, Deutsche Telekom AG Social Media Revolution unserer Arbeitswelt oder sinnentleerter Zeitvertreib? Product Sales Director, Accenture Software Optimierungsmöglichkeiten im Bereich der Korrespondenz mit Mitarbeitern, Steigerung der Qualität von HR-Daten Leiter des Referats Personalverwaltung, Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis Employee- und Manager-Selfservices, Öffentlicher Dienst Personalreferent im Bereich HR-Dokumentenmanagement & -Prozesse, RWE Service Digitale Personalakte, Shared Services Marcus Bonn Beratungsleiter für den Bereich SAP ERP HCM, xft Digitale Personalakte, Shared Services Michael Bonrat Technischer Redakteur und Produktmanager, SAP Operational Excellence, Manager-Selfservices, Employee-Selfservices Joachim Dütz IT-Manager für Personalsysteme der MAN, MAN SE Zentrales HCM-Schriftverkehrsmanagement, Dokumentenmanagement Katrin Ebert Professional Consultant im SAP-Umfeld, verantwortlich für den Bereich Personalwirtschaft, Open Systems Consulting Besonderheiten eines mittelständischen Unternehmens; Konzeption, Umsetzung und Steuerung des grenzüberschreitenden, internationalen Personalmanagements Dr. Karl-Heinz Bornscheuer Roland Burau Stefan Ehrler Andreas Eppler Leiter Personal Services, KfW Bankengruppe Selfservices, Personalkostenplanung & Reporting, SAP Learning Solution, Leistungsrunde Dezernent des Entwicklungsbereichs ELSTER, Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes NRW Elektronische Lohnsteuerkarte Product Management HCM & Development Project Manager, SAP Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten im Personalwesen, die SAP-Infrastruktur für mobile Business-Services Sales & Marketing Director DACH, verantwortet den Gesamtvertrieb in der DACH- Region., NorthgateArinso Deutschland Talentmanagement On-demand

6 REFERENTEN Dietmar Falter Christine Färber Carlos Felipe Gonzalez Castro Dr. Wolfgang Grimme Leiter Delivery Management, SAP Projekte und Services, T-Systems International Globale HR-Service-Architektur, Common Repository for Business Applications Senior Manager Human Resources, BT Deutschland & Co. ohg Arbeit der Zukunft: New Work wie wir, unsere Kinder und Enkel morgen arbeiten werden und wollen! E-Recruiting Program Manager, SAP E-Recruiting Project, GHR, Allianz S.E, E-Recruiting, Employer Branding Associate Partner, Baumgartner&Co Business Consultants. Dozent für Unternehmensführung an der AKAD Öffentlicher Dienst, Talentmanagement und Führung in der Verwaltung Kai Finck Andreas Fink Hans-Peter Günter Sven Harms Senior Vice President of LoB Solutions for Corporate Functions, SAP Einblick in die aktuellen Entwicklungen der SAP-Lösungen für das Personalwesen, Ausblick zukünftiger Entwicklungen Program Manager für SAP-Business- Lösungen, OpenText Digitale Personalakte Leiter HR Demand & Vendor Management, Deutsche Telekom AG Globale HR-Service-Architektur, Common Repository for Business Applications Leiter Planung und Berichte HR, Projektleiter IT für das weltweite Qualitätssicherungssystem, Volkswagen AG Operatives Personalcontrolling und -planungssystem, Business Intelligence, Dashboards Bernhard Fischer Marcus Fischer Nikolai Hartmann Dr. Phillipp Hölzle Vice President Solution Management Shared Services und BPO, SAP Projektleiter Personalentwicklungssysteme, AUDI AG Geschäftsführer, KWP Professional Services Partner, Kienbaum Management Consultants Mehr Effizienz und Servicequalität durch Shared Services und integrierte HR- Prozesse E-Recruiting, Social Media, Web 2.0 HCM-Outsourcing, internationales Organisationsmanagement, internationale Personalkostenplanung, Employee-Selfservices Qualifizierungsmanagement, SAP Learning Solution Joachim Förderer Annette Fröschle Prof. Dr. Wolfgang Jäger Ulrich Jänicke Vice President, Entwicklung Large Enterprise On-Demand HCM, SAP Aktuelle Forschungsprojekte in der SAP-Entwicklung für On-Demand-Produkte Referentin Personalsysteme, Festo AG & Co KG Performance-Management und Zeugniserstellung Professor für BWL, inbs. Medienmanagement, Gesellschafter Dr. Jäger Management-Beratung/DJM Consulting. Enterprise 2.0 und die Herausforderungen für HR, Web 2.0 Tools und Social Media Vorstandsmitglied (CEO), aconso AG Digitale Personalakte, Folder Management

7 REFERENTEN Thomas Jenewein Randolf Jessl Jenö Kleemann Michael Kleine-Beckel Business Development & Solution Management KPS/ SAP Education, SAP Neuerungen im SAP Talent Management, Nakisa 3.0, Bildungsmanagement Chefredakteur des Personalmagazins Strategische Personalplanung Hype oder Hebel? Gründungsmitglied und Partner der Eurocres Consulting Arbeit der Zukunft: New Work wie wir, unsere Kinder und Enkel morgen arbeiten werden und wollen! Leiter Business Unit Consulting, KWP Kümmel, Wiedmann + Partner Unternehmensberatung E-Recruiting, automatisierte Verarbeitung von Lebensläufen mit CV-Parsing, Anbindung verschiedener Jobbörsen Kattia Jordan-Philipp Product Manager Human Capital Management, SAP Mehr Effizienz und Servicequalität durch Shared Services und integrierte HR- Prozesse Holger Jungk Business Transformation Consultant, SAP Reporting & Analytics, Talentmanagement, strategische Personalplanung Prof. Dr. Andreas Klocke Geschäftsführender Direktor des Forschungszentrums Demografischer Wandel Entwicklung des demografischen Wandels bis 2050 in Deutschland Wolfgang Kneidinger Leiter des internen Personal Dienstleistungscenters, BayWa AG Digitale Personalakte Ina Kaiser Oliver Kasper Britta Koch Dr. Georg Kolle-Görgen Head of IT Project Management, Tecan Trading AG SAP Learning Solution Head HR Solutions, Holcim Group Support Ltd Talentmanagement, Nachfolgeplanung, Nakisa Initiative & Project Manager of Adobe eforms Pilot in Germany, Procter & Gamble Deutschland Optimierung von Personalprozessen mit dem SAP-Framework HCM Processes and Forms Vice President HR Shared Services Europe, BASF SE Shared Services, Schlüsselthemen beim Onboarding, Change Management Michael Kern Roland Kienzler Björn Krause Doris Kühn Vorstand, sovanta AG ipad, iphone & Co neue Generation von HR-Anwendungen Mitglied des Executive Board, Endress+Hauser AG Strategische Personalplanung Hype oder Hebel? Projektleiter, Promerit HR+IT Consulting AG Personalbeschaffung und -entwicklung für internationale Unternehmen, Talentmanagement Solutionmanagerin für HCM Public Sector Deutschland, SAP Öffentlicher Dienst, Dienstrecht, Zusammenarbeit Kunden und SAP-Entwicklung

8 REFERENTEN Franz Langecker Dr. Ulrich Lenz Bernfried Niemann Dr. Peter Oertel Chefredakteur der Fachzeitschriften HR PERFORMANCE, HR SERVICES und Personal.Manager, HR International Arbeit der Zukunft: New Work wie wir, unsere Kinder und Enkel morgen arbeiten werden und wollen! Vice President im E.ON Group Management, E.ON AG Learning-Management-System, Talentmanagement Entwicklungsleiter HCM, SAP Gesetzliche Änderungen in der Payroll: Neues Meldeverfahren EEL, Elster II, Sozialausgleich Produktmanager, Deutsche Post AG E-POSTBRIEF, Gehaltsabrechnungen und Reisekostenabrechnungen Michael Maier Markus Matt-Kellner Markus Persing Christian Peters Solution Manager, verantwortlich für die SAP ERP HCM Talent Management Suite, SAP Neuerungen im SAP Talent Management, Nakisa 3.0, Bildungsmanagement Projektmanager Payroll und HR-Beratung, DATAKONTEXT Jahreswechsel in der Entgeltabrechnung: Unfallversicherung, Datenaustausch Entgeltersatzleistungen, Ausblick Sozialausgleich, Ausblick Abrufverfahren ElsterLohn II Program Manager HR, Franz Haniel & Cie. Talentmanagement, Performance- Management Manager HR Transformations- und IT-Projekte, Benchmarking IT im Personalbereich, Baumgartner & Partner Unternehmensberatung Internationale HR-IS-Strategien, globale HR-Core-Daten Gudrun Middendorf Heiko Mouhlen Dierk Poley Dieter Pöppel Entwicklungskoordinatorin für die Personalabrechnung Deutschland, SAP Payroll, gesetzliche Änderungen in 2011, neues Meldeverfahren EEL, Elster II, Sozialausgleich Leiter Geschäftsbereich Accenture Software für HCM, Accenture Optimierungsmöglichkeiten im Bereich der Korrespondenz mit Mitarbeitern, Steigerung der Qualität von HR-Daten Senior Solution Expert Human Capital Management, SAP Operational Excellence, Manager-Selfservices, Employee-Selfservices Ideen-Management, Audi AG Ideenmanagement, target Idea Management Add-On-Lösung Jörg Mross Stefan Müller Dr. Michael Prochaska Tino Räpke Leiter Abteilung HR-Dokumentenmanagement & -Prozesse, RWE Service Solution Expert, Human Capital Management, SAP Direktor Personal, Franz Haniel & Cie. General Manager IT/Compliance and Organisation, Mitsubishi Electric Europe B.V. Digitale Personalakte, Shared Services Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten im Personalwesen, die SAP-Infrastruktur für mobile Business-Services Strategische Personalplanung Hype oder Hebel? Insourcing Personalwesen, HCM als SaaS

9 REFERENTEN Manfred Reiss Lou Rondagh André Schmötzer Jürgen Scholll Berater, Saint Gobain Dezentrales Personalcontrolling, ESS-Kiosk-Lösungen Senior Director, ADP Globale HR-Systemkonsolidierung in Verbindung mit Payroll Process Reengineering auf Basis von SAP-Lösungen SAP Application Consultant Human Resources, Bertrandt AG E-Recruiting, automatisierte Verarbeitung von Lebensläufen mit CV-Parsing, Anbindung verschiedener Jobbörsen Verlagsleiter für Personalmedien, Herausgeber der Zeitschrift Personalwirtschaft im Verlag Wolters Kluwer Deutschland Social Media Revolution unserer Arbeitswelt oder sinnentleerter Zeitvertreib? Prof. Dr. Jutta Rump Joachim Sauer Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE), Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Fachhochschule Ludwigshafen Employability nachhaltige Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor, Airbus Operations Strategische Personalplanung Hype oder Hebel? Jan-Christoph Schüler HR Center Manager ABB Deutschland & Schweiz, ABB AG Employee and Manager Self Services, Employee Interaction Center Dashboards Stefan Schuler Leiter HR Services, Drees & Sommer AG HCM-Outsourcing, internationales Organisationsmanagement, internationale Personalkostenplanung, Employee-Selfservices Michael Schaper Vice President HCM-Lösungen, SAP Einblick in die aktuellen Entwicklungen der SAP-Lösungen für das Personalwesen, Ausblick zukünftiger Entwicklungen Volker Scharfen IT-Organisator bei der Stadt Köln (Amt für Informationsverarbeitung) für SAP HCM Gestaltungspotenziale von Shared Services in öffentlichen Verwaltungen Dr. Manuel Schulte Principal Business Consultant für den Bereich Best People & Talent, SAP Reporting & Analytics, Talentmanagement, strategische Personalplanung Jürgen Schulz Geschäftsführer, inside Unternehmensberatung Insourcing Personalwesen, HCM als SaaS Daniel Schmid Stefan Schmidt-Grell Dr. Peter Schütt Roman Seeberger Leiter des Geschäftsbereichs Sustainability Operations, SAP Nachhaltigkeit im Personalwesen Director Product Marketing, XING AG E-Recruiting in Business Social Networks, Social Media, Employer Branding Leiter für Software Strategie und Knowledge Management, IBM Lotus Deutschland Arbeit der Zukunft: New Work wie wir, unsere Kinder und Enkel morgen arbeiten werden und wollen! ROC Talentmanagement, Nachfolgeplanung, Nakisa

10 REFERENTEN Ina Schreckenberger Daniela Sommer Vera Vogel Hendrik Vordenbäumen HR Project and Process Manager, Henkel AG & Co. KGaA Globale HR-Systemkonsolidierung in Verbindung mit Payroll Process Reengineering auf Basis von SAP Leitung der BSH Academy Corporate, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte Qualifizierungsmanagement, SAP Learning Solution Manager Human Resources, Mitsubishi Electric Europe B.V. Insourcing Personalwesen, HCM als SaaS Globaler Vice President Solution Management, veranwortlich für die SAP Travel Management Lösungen, SAP SAP Travel Management, SAP Travel On-demand Dr. Gerhard Wiechert Thomas Wilsch Peter Sticksel Head of Management Development, Franz Haniel & Cie. Talentmanagement, Performance-Management Christian Strasser Geschäftsführer, DeConHR Pension Solutions Betriebliche Altersversorgung Geschäftsführer, target software solution Ideenmanagement, target Idea Management Add-On-Lösung Personal- und Anwendungsbetreuung SAP HCM, HSH Nordbank HCM-Prozesse und -Formulare mit SAP Volker Winter Dr. Rolf Zajonc Stefan-Oliver Strate HR Business Partner, Schüco International KG Christian Straub Berater für Business Intelligence und Enterprise Performance-Management, SAP Abteilungsdirektor Vergütung und Versorgung, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt/Main Betriebliche Altersversorgung Managing Partner, TTS Talent Management Consulting Learning-Management-System, Talentmanagement Employer Branding, Attraktivitätssteigerung eines mittelständischen Unternehmens, internes vs. externes Branding Uwe Temmer Konzernsteuerung und HR-Cockpit, strategische Reporting- und Planungsanwendungen Prof. Dr. Armin Trost Björn Zimmermann Leiter der HCM BI Unit, Steria Mummert Consulting AG Personalcontrolling, SAP ERP HCM, Business Intelligence im Personalwesen Gábor Zulauf Personalreferent, Evonik Industries AG Konzernsteuerung und HR-Cockpit, strategische Reporting- und Planungsanwendungen Geschäftsleitung, scdsoft AG Performance-Management und Zeugniserstellung Professor für Personalmanagement an der Hochschule Furtwangen und Partner der Promerit AG Employer Branding und Talentmanagement Livius Ziethe Manager ECM-Projekte, nextevolution AG Manager ECM-Projekte

11 Agenda Dienstag, 29. März :30 9:45 Check-in Besuch der Ausstellung 9:45 10:00 Eröffnung und Begrüßung Manuel Egger, Vertriebsleiter Human Capital Management, SAP 10:00 10:45 Eröffnungsrede Dr. Angelika Dammann, Chief Human Resources Officer und Mitglied des Vorstands, SAP 10:45 11:15 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung A Interaktionsforum / Fachforum I B Fachforum II C Praxisforum I D Praxisforum II E Praxisforum III F Forum Digitale Personalakte G SAP-Produktforum 11:15 12:00 A1 Zukunft Schüler-Recruiting Anspruch und Wirklichkeit Social Media heute: Chancen und Mängel Einordnung und Gewichtung im Marketing-Mix Best Practice und Zukunft Urs Casty, Yousty AG Gründer / Aufsichtsrat Alfred Amacher /Berufskunde-Verlag Business Manager B1 Die elektronische Lohnsteuerkarte Aktueller Projektstand Weitere Zeitplanung Neue Prozesse für die Arbeitgeber Roland Burau, Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen C1 Effiziente Personalarbeit bei Saint Gobain von der ESS-Kiosk-Lösung zum Konzern übergreifenden Per-sonalberichtswesen Zentraler Ansatz für ein dezentrales Personalcontrolling Darstellung ausgewählter steuerungsrelevanter Kennzahlen ESS-Kiosk-Lösung bei Saint Gobain Manfred Reiss, Saint Gobain, Christian Benkwitz, treorbis D1 Optimierungspotenziale durch Ergänzung der Standard-Self- Service-Szenarien nutzen: Neue Technologien bei der KfW-Bank Einsatz von ESS- und MSS-Szenarien bei der KfW-Bank Personalkostenplanung & Reporting SAP Learning Solution / Leistungsrunde Dr. Karl-Heinz Bornscheuer, KfW Bank, Felix Baumann, IT2 Solutions AG E1 ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement Das ipad: Hype oder Game-Changer? Eine neue Generation von HR-Anwendungen Beispielszenarien für Führungskräfte und HR-Professionals Michael Kern, sovanta AG F1 Die Digitale Personalakte von OpenText: Grundvoraussetzung für moderne Personalarbeit Elektronische Personalakte für SAP ERP HCM Praxisbericht über die Einführung der Digitalen Personalakte Anforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Implementierung der Digitalen Personalakte Andreas Fink, OpenText, Wolfgang Kneidinger, BayWa AG G1 Effizienzsteigerung und Service-qualität in Shared-Service- Prozessen State-of-the-art Service-Infrastruktur für Shared Services Zufriedenheit der internen und externen Stakeholder durch hohe Servicequalität Effizienz in der Leistungserbringung durch integrierte HR-Prozesse Bernhard Fischer, SAP, Kattia Jordan-Philipp, SAP 12:00 13:00 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung 13:00 13:45 Keynote Die Reise durchs Feuer der Transformation Miha Pogaĉnik / Dr. Kerstin Gollner 13:45 14:15 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung 14:15 15:00 A2 Interaktive Podiumsdiskussion: Strategische Personalplanung Hype oder Hebel? Dr. Michael Prochaska, Franz Haniel & Cie., Joachim Sauer, Airbus Operations, Roland Kienzler, Endress + Hauser Consult AG Moderation: Randolf Jessl, Haufe-Lexware & Co. KG B2 Zwei Schlüsselerfolgsfaktoren einer internatio nalen HR-IS-Strategie Usability Globaler HR Data Core Christian Peters, Baumgartner & Partner Unternehmensberatung C2 Flexible Zeugniserstellung: Einfach, schnell und integriert in SAP ERP HCM Vorstellung Gesamtprozess: Optimierung durch die SAP-ERP-HCM-Systemintegration der beteiligten Rollen: Mitarbeiter Manager HR Kennzahlen und umgesetzte Ziele Erfahrungen im Projekt und Mehrwerte einer attraktiven Anwendung Annette Fröschle, Festo AG & Co. KG, Uwe Temmer, scdsoft AG D2 SAP E-Recruiting als Employer Branding Instrument / Candidate Experience bei der Allianz Mit dem Candidate UI von Promerit wird SAP E-Recruiting zur Best Practice Online-Bewerbung Einfach zu bedienen und zielgruppenoptimiert Komplett im Corporate Design Carlos Felipe Gonzalez Castro, Allianz SE, Björn Krause, Promerit AG E2 Operatives Personalcontrolling und -planungssystem OPPS Business Intelligence und Dashboards bei der Volkswagen AG SAP NetWeaver Portal als Integrationspunkt für verschiedenste personalrelevante Anwendungen Effiziente Verfügbarkeit von Personalkennzahlen durch den flächendeckenden Einsatz von SAP BusinessObjects Dashboards SAP-BEx-Web-Berichte als Plattform für unternehmensweite Berichterstattungen von Personalkennzahlen bei Volkswagen Sven Harms, Volkswagen AG, Björn Zimmermann, Steria Mummert Consulting AG F2 Folder Management Personalakte in der Praxis Visualisierte Personalakte im Foldermanagement Erfahrungsbericht Mobile Devices iakte mit SAP-Folder-Management Ulrich Jänicke, Aconso AG & Referenzkunde G2 SAP Talent Management Neuerungen und Ausblick Neuerungen in SAP Talent Management Nakisa 3.0 im Überblick Management von externem Lernen: Bildungsmanagement von Kunden, Partnern, Lieferanten & Contractors Michael Maier, SAP, Thomas Jenewein, SAP 15:00 15:30 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung Legende: Talent Management HR Shared Services HR Mobile E-Recruiting / Social Media HR Process Efficiency HR Planning & Analytics / HR On Demand Learning Management HR-Kernfunktionen & Outsourcing HR Thought Leadership Das Leitsystem mit Themenfarben und Saalnummern gibt Ihnen in der Agenda und auf dem Kongress eine schnelle Orientierung.

12 Agenda Dienstag, 29. März 2011 A Interaktionsforum / Fachforum I B Fachforum II C Praxisforum I D Praxisforum II E Praxisforum III F Forum digitale Personalakte G SAP-Produktforum 15:30 16:15 A3 E-Recruiting in Business Social Networks Social Media: Neue Chancen in Zeiten des Fachkräftemangels Wer passiv agiert, verliert: XING aktiv für die Mitarbeitersuche nutzen Employer Branding und E-Recruiting auf XING anhand ausgewählter Beispiele Stefan Schmitt-Grell, XING AG B3 Überblick zur aktuellen Entwicklung des demografischen Wandels bis 2050 in Deutschland Alterung und Schrumpfung Erwerbszahlen, Wirtschaft und Arbeitsmarkt gesellschaftliche Herausforderungen des demografischen Wandels Prof. Dr. Andreas Klocke, Fachhochschule Frankfurt am Main C3 Die globale HR-Service-Architektur auf Basis von SAP ERP HCM bei der Deutschen Telekom AG Konzept einer globalen Service-Architektur Zugriff über ein zentrales Portal mit innovativem UI Das Common Repository for Business Applications als Basis für die SAP HR Architektur Hans-Peter Günter, Deutsche Telekom AG, Dietmar Falter, T-Systems International D3 Wider der Papierflut SAP HCM Prozesse und Formulare bei der HSH Nordbank HCM-Prozesse und -Formulare: Warum? HCM-Prozesse und -Formulare Erfahrungsbericht zur Einführung HCM-Prozesse und -Formulare: Lehren und Empfehlungen für den laufenden Betrieb Thomas Wilsch, HSH Nordbank E3 Talent Management bei Haniel Vom Mitarbeitergespräch zur Nachfolgeplanung: Talent-Management- Prozesse bei Haniel Umsetzung der Entwicklungs- und Potenzialgespräche mit SAP Performance Management Lessons Learned und Ausblick pragmatische Lösungen zur Steigerung von Akzeptanz und Nutzung Peter Sticksel, Markus Persing, Franz Haniel & Cie. F3 HR-Prozesse unterstützt durch digitale Akten Shared-Service-Gedanke im RWE-Konzern Keine Prozessplattform ohne Werkzeuge Erfahrungen und weiterer Ausblick Jörg Mross, RWE Service, Joachim Drossert, RWE Service, Marcus Bonn, XFT G3 Gesetzliche Änderungen in der Payroll das kommt 2011 auf Sie zu Neues Meldeverfahren EEL, Elster II, Sozialausgleich So sind Sie gut vorbereitet Gudrun Middendorf, SAP, Bernfried Niemann, SAP 16:15 16:30 Zeit für den Raumwechsel 16:30 17:15 A4 Employer Branding im Internet Candidate Experience zwischen Social Media und Bewerberpools wie sich zukünftige Generationen über Arbeitgeber informieren und sich bewerben Was nützt Social Media? Ein Zwischenfazit der Bewerber als Kunde: die positive Bewerbererfahrung Prof. Dr. Armin Trost, Hochschule Furtwangen B4 Harmonisierung und Rollout eines Learning- Management-Systems bei E.ON Ausgangssituation und Einführungsstrategie der LMS-Harmonisierung transparenz und effektive Prozesse in der Führungskräfte- und Mitarbeiterentwicklung Projektmanagement, technische Lösung und strategische Weiterentwicklung nach der Rollout-Phase Dr. Ulrich Lenz, E.ON AG, Dr. Rolf Zajonc, TTS Talent Management Consulting C4 ABB PersonalDirekt die drei Ebenen des neuen HR-Geschäftsmodells der ABB durchgängige Personalprozesse durch Employee- und Manager-Self Service- Szenarien und eines des Business Warehouse Direktberatung und Qualitätssicherung mit Hilfe von Employee Interaction Center Dashboards HR-Spezialisten und die Einbindung der HR Business Partner in das Employee Interaction Center Jan-Christoph Schüler, ABB AG D4 Der E-Postbrief bringt Mitarbeiter und Unternehmen näher zusammen Vorstellung des Versands von Gehaltsabrechnungen und Reisekostenabrechnungen mit dem E-POSTBRIEF Schnellere und einfachere Kommunikation mit den Mitarbeitern ohne Abstriche bei der Sicherheit im Umgang mit sensibelsten Daten Effiziente Prozesse und Stärkung des Dialogs zwischen Mitarbeitern und Unternehmen Dr. Peter Oertel, Deutsche Post AG E4 Succession Management mit SAP Talent Visualisation by Nakisa Erfahrungsbericht Holcim Holcim auf einen Blick Talent-Management-Plattform bei Holcim Succession-Management Implementierung und Lösung Oliver Kasper, Holcim Ltd., Roman Seeberger, ROC F4 Einführungsstrategien in Digitale Personalakte unter Berücksichtigung von dokumentbezogenen Prozessen Livius Ziethe, nextevolution AG G4 HCM für die nächste Generation: Aktuelle Forschungsprojekte in der SAP-Entwicklung für On-demand-Produkte Anforderungen der Belegschaft der Zukunft an HCM-Software Konzepte und Prototypen für eine neue, veränderte Sicht: Das Zusammenspiel von sozialen Netzwerk-Paradigmen, Web 2.0 und HCM SAP-Strategie für On-demand und HCM Joachim Förderer, SAP 17:15 18:15 Transfer zur Abendveranstaltung ab 17:30 ab 18:30 Empfang im Pfalzbau, Ludwigshafen Beginn Abendprogramm Roman Weishäupl, Barbara Schöneberger, Band Amokoma Legende: Talent Management HR Shared Services HR Mobile E-Recruiting / Social Media HR Process Efficiency HR Planning & Analytics / HR On Demand Learning Management HR-Kernfunktionen & Outsourcing HR Thought Leadership Das Leitsystem mit Themenfarben und Saalnummern gibt Ihnen in der Agenda und auf dem Kongress eine schnelle Orientierung.

13 Agenda mittwoch, 30. März :00 9:15 Check-in Besuch der Ausstellung 9:15 10:00 Keynote In Zukunft viel Arbeit Von der Kultur der Zusammenarbeit hängt der Wohlstand in der Wissensgesellschaft ab. Erik Händeler, Buchautor und Zukunftsforscher 10:00 10:30 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung A Interaktionsforum / Fachforum I B Fachforum II C Praxisforum I D Praxisforum II E Praxisforum III F Mittelstandsforum G SAP-Produktforum H Forum für den öffentlichen Dienst 10:30 11:15 A5 Interaktive Podiumsdiskussion: New Work wie wir, unsere Kinder und Enkel morgen arbeiten werden und wollen! Dr. Peter Schütt, IBM Deutschland, Jenö Kleemann, Eurocres Corporate Real Estate Solutions, Consulting, Christine Färber, BT Deutschland Co. ohg Moderation: Franz Langecker, DATAKONTEXT B5 Employability nachhaltige Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit Trends in der Arbeitswelt: Notwendigkeit von Employability Das Kompetenzprofil der Zukunft: Employability- Strategien zur nachhaltigen Sicherung und Förderung von Employability Prof. Dr. Jutta Rump, Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) C5 Das Ideenmanagement der AUDI AG mit target Idea Management, einem Add-on für SAP-Software ein Praxisbericht Welchen Nutzen Ihnen target Idea Management für die Abbildung Ihres Ideenmanagement-Prozesses bietet Welche Bedeutung das Ideenmanagement für die AUDI AG hat und wie die AUDI AG die Software einsetzt Wie ein Einführungsprojekt in Ihrem Unternehmen ablaufen könnte Dieter Poeppel, Ideen-Agentur Neckarsulm/Audi AG, Dr. Gerhard Wiechert, target software solution D5 Besser. Schneller. Sicherer! Mit Clone und Test & Co. Optimierungsmöglichkeiten im Bereich der Korrespondenz mit Ihren Mitarbeitern Steigerung der Qualität von HR-Daten und Verbesserung alltäglicher HR-Prozesse mit Add-on-Software Aspekte der Toolunterstützung beim Aufbau eines IKS (Internen Kontrollsystems) für HR Heiko Mouhlen, Accenture, Ioannis Blume, Accenture E5 SAP Travel On-demand eine neue Ära beginnt Was ist SAP Travel On-demand? Entwicklungskooperationen mit Kunden Funktionsumfang und Ausblick Bernd Burkhardt, Daimler AG, Hendrik Vordenbäumen, SAP F5 Lockruf aus der Provinz: vom Arbeitgeberimage mittelständischer Unternehmen und progressiven sowie altbekannten Möglichkeiten, die Attraktivität mittelständischer Unternehmen zu steigern Anforderungen an die eigene Positionierung Maßnahmen im Bereich regionales Branding Internes vs. externes Branding Stefan-Oliver Strate, Schüco International KG G5 Neues Interaktions-Design für Selfservices Motivation für den Technologiewechsel ESS- und MSS-Funktionen in SAP Enhancement Package 5 (EHP 5) Ausblick auf zukünftige Entwicklungen Dierk Poley, SAP, Michael Bonrat, SAP H1 Gute Mitarbeiter für einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst Herausforderungen für Personalmanagement und Führung Komplexe Aufgaben stellen hohe Anforderungen an das Personal Führungskompetenz und Führungsinstrumente einer modernen Verwaltung Gute Mitarbeiter gewinnen und halten Mit 65 gehört keiner auf das Abstellgleis Dr. Wolfgang Grimme, Baumgartner & Co. Business Consultants 11:15 11:45 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung 11:45 12:30 A6 Interaktive Podiumsdiskussion: Social Media Revolution unserer Arbeitswelt oder sinnentleerter Zeitvertreib? Die Suche nach dem Königsweg für HR Torsten Bittlingmaier, Deutsche Telekom AG, Marcus Fischer, Audi AG Moderation: Jürgen Scholl, Wolters Kluwer Deutschland B6 Steigerung der Strategieorientierung im Qualifizierungsmanagement Optimierung der BSH Corporate Academy Analyse Status Quo und Ableitung der Handlungsfelder durch ein Academy Audit Make-or-buy-Entscheidung Optimierung der technischen Unterstützung mit SAP Learning Solution Daniela Sommer, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte, Philipp Hölzle, Kienbaum Consultants International C6 Betriebliche Altersversorgung im SAP-System viel mehr als nur Administration Innovative Technologie Lösungsansatz für zukünftige Anforderungen Bestmöglicher Service für Sachbearbeiter und Mitarbeiter Ganzheitlicher Lösungsansatz Rückstellungsberechnung inklusive Volker Winter, Landesbank Hessen Thüringen, Christian Strasser, DeConHR Pension Solutions D6 Zentrales HCM-Schriftverkehrsmanagement bei MAN Grundüberlegungen im Vorfeld der Produktauswahl und Entscheidungsgründe für ESCRIBA Projektverlauf, Erfahrungswerte und Ausblick Joachim Dütz, MAN SE E6 Abbildung innovativer Bewerbungsprozesse bei Bertrandt AG Einführung von SAP E-Recruiting auf Basis KWP.FastTrack_Recruiting! Automatisierte Verarbeitung von Lebensläufen mit KWP-CV-Parsing Anbindung verschiedener Jobbörsen via KWP.Channel André Schmötzer, Bertrandt AG, Michael Kleine-Beckel, KWP Kümmel, Wiedmann + Partner Unternehmensberatung F6 Klare Sicht auf die strategischen Themen im Personalwesen durch HCM-Outsourcing Einführung von SAP ERP HCM in einem mittelständischen Unternehmen Internationales Organisationsmanagement sowie internationale Personalkostenplanung Einsatz der Employee Self Services für alle Mitarbeiter Hosting und Business Process Outsourcing Stefan Schuler, Drees & Sommer AG, Nikolai Hartmann, KWP Professional Services G6 HCM goes Mobile / Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten im Personalwesen Grundprinzipien von mobilen Services für Business-Applikationen Nutzung und praktische Einsatzmöglichkeiten von HCM-Applikationen auf Mobile Devices Die SAP-Infrastruktur für mobile Business Services Stefan Ehrler, SAP, Stefan Müller, SAP H2 Umsetzungspotenziale von Shared Services in öffentlichen Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen Motivation und Zielsetzung Rahmenparameter Chancen und Risiken Volker Scharfen 12:30 13:45 Mittagessen, Networking und Besuch der Ausstellung Legende: Talent Management HR Shared Services HR Mobile E-Recruiting / Social Media HR Process Efficiency HR Planning & Analytics / HR On Demand Learning Management HR-Kernfunktionen & Outsourcing HR Thought Leadership Das Leitsystem mit Themenfarben und Saalnummern gibt Ihnen in der Agenda und auf dem Kongress eine schnelle Orientierung.

14 Agenda mittwoch, 30. März 2011 A Interaktionsforum / Fachforum I B Fachforum II C Praxisforum I D Praxisforum II E Praxisforum III F Mittelstandsforum G SAP-Produktforum H Forum für den öffentlichen Dienst 13:45 14:30 A7 Enterprise 2.0 und die Herausforderungen für HR Web-2.0-Tools und Social Media im Unternehmen Nice to Have or Needs? Information, Kommunikation und Zusammenarbeit im Wandel neue Chancen, neue Gefahren Erst die Kultur dann die Struktur und die Technik Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Dr. Jäger Management-Beratung B7 Nachhaltigkeit HR als Treiber oder Getriebener? Transformation durch Herz und Verstand die Nachhaltigkeitsreise der SAP Wie kann HR Vorbild für Nachhaltigkeit werden? Die Mitarbeiter als unerschöpfliches Potential Daniel Schmid, SAP C7 Henkel: Globale HR-Systemkonsolidierung in Verbindung mit Payroll Process Reengineering auf Basis von SAP Ina Schreckenberger, Henkel AG & Co. KGaA, Lou Rondagh, ADP D7 SAP ERP HCM On-demand nutzen: ein Kundenbeispiel Innovativ Intuitiv Integrativ Andreas Eppler, NorthgateArinso + Referenzkunde E7 Audi E-Recruiting und Social Media SAP E-Recruiting und Social Media Personalsuche in Zeiten von Web 2.0 Marcus Fischer, Audi AG F7 Mitsubishi Electric Insourcing Personalwesen, aber bitte mit einem Rundum-sorglos-Software-Paket! Warum Insourcing, aber HCM als SaaS? Die clevere Alternative? Make or Buy Technische Integration des HCM in die Mitsubishi Electric-Systemwelt Tino Räpke, Mitsubishi Electric Europe B.V, Vera Vogel, Mitsubishi Electric Europe B.V, Jürgen Schulz, inside Unternehmensberatung G7 Strategic Workforce Planning das wichtigste Asset im Fokus Best-Practice-Prozess Analyse mittels neuer Tools Möglichkeiten bei Simulation und Planung Dr. Manuel Schulte, SAP, Holger Jungk, SAP H3 Föderalismusreform und Standardsoftware Ein Widerspruch? Neues Dienstrecht am Beispiel der Bayerischen Dienstrechtsreform Zusammenarbeit der SAP-Entwicklung mit dem Kunden Was könnte das für Sie bedeuten? Doris Kühn, SAP 14:30 15:00 Pause, Networking und Besuch der Ausstellung 15:00 15:45 A8 Was vom Jahreswechsel in der Entgeltabrechnung übrig blieb Neue Version des Datenbausteins Unfallversicherung Datenaustausch Entgeltersatzleistungen Umstellung des Tätigkeitsschlüssels Markus Matt-Kellner, DATAKONTEXT B8 Shared Services Europe: Standorte und Services des BASF ESSC Projektvorgehen und Schlüsselthemen beim Onboarding Change Management als Erfolgsfaktor Steuerung und Führung der ESSC-Organisation im laufenden Betrieb Dr. Georg Kolle-Görgen, BASF SE C8 Optimierung von Personalprozessen mittels SAP-Prozesse und -Formulare bei P&G Projektumgebung & Hintergründe Prozessautomatisierung und Projektbericht Erfahrungswerte & Best Practice Britta Koch, Procter & Gamble Deutschland D8 Evonik Konzernsteuerung und HR-Cockpit Personalmanagement Portallösungen mit SAP NetWeaver BW und SAP BusinessObjects Dashboards Live-Demo Gábor Zulauf, Evonik Industries AG, Christian Straub, SAP E8 SAP Learning Solution bei Tecan Vorstellung Tecan Die Einführung von SAP Learning Solution bei tecan ein Erfahrungsbericht System-Demonstration Ina Kaiser, Tecan Trading AG F8 Abbildung eines internationalen Personalmanagements am Beispiel der LUKAD Holding Besonderheiten eines mittelständischen Unternehmens Konzeption, Umsetzung und Steuerung des grenzüberschreitenden, internationalen Personalmanagements Auswahl und Implementierung der benötigten SAP ERP HCM Komponenten Katrin Ebert, Open Systems Consulting G8 Personalwesen als strategischer Partner der Unternehmensführung unterstützt durch die SAP-Lösungen für Human Resources Die Antworten von SAP auf die Herausforderungen im Personalwesen Einblick in die aktuellen Entwicklungen der SAP-Lösungen für das Personalwesen Wie SAP auch in Zukunft das Personalwesen unterstützen wird Kai Finck, SAP, Michael Schaper, SAP H4 Der Einsatz von Mitarbeiter- und Führungskräfte Self Services (ESS/ MSS) beim Landratsamt des Rhein- Neckar-Kreis in Heidelberg Motivation und Zielsetzung Vorgehensweise Status und weitere Ausbaupläne Nils Drescher, Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis 15:45 16:00 Zeit für den Raumwechsel 16:00 16:45 Keynote Im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe Der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf Personalstrategien Schlüsse für Organisationen und Menschen aus den veränderten Rahmenbedingungen Dr. Frank Schirrmacher, Journalist 17:00 Besuch der Ausstellung 17:30 Ende der Veranstaltung Legende: Talent Management HR Shared Services HR Mobile E-Recruiting / Social Media HR Process Efficiency HR Planning & Analytics / HR On Demand Learning Management HR-Kernfunktionen & Outsourcing HR Thought Leadership Das Leitsystem mit Themenfarben und Saalnummern gibt Ihnen in der Agenda und auf dem Kongress eine schnelle Orientierung.

15 Partner Goldsponsoren Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung des Kongresses bei unseren Sponsoren. Silbersponsoren Silbersponsoren Promerit HR + IT Consulting AG. Als international tätiges Beratungsunternehmen verbinden wir fachliches HR-Know-how mit SAP-ERP-HCM-Kompetenz in einzigartiger Weise. Gemeinsam mit unseren Kunden gestalten wir die Personalinstrumente von morgen. Mit Qualitätsprozessen, innovativen Add-ons für SAP-Produkte und IT- Systemen. Mit hoher Akzeptanz und Zukunftsfähigkeit. Von den Pionieren des Talent Managements. SOVANTA steht für simplicity. Warum? Weil die Konzentration auf das Wesentliche der Erfolgsfaktor ist. Unsere jahrzehntelange Erfahrung im strategischen und operativen Personalmanagement im Umfeld global tätiger Konzerne, in der Informationstechnologie und in der Softwareentwicklung bildet gepaart mit neuen innovativen Technologien die Basis unserer Lösungen für das Personalmanagement der Zukunft. Accenture-Software for SAP ERP Human Capital Management unterstützt Unternehmen, die Standardfunktionalitäten ihrer SAP ERP Software sinnvoll zu erweitern. Auf diese Weise lässt sich der Implementierungsaufwand reduzieren und gleichzeitig werden HR-Geschäftsprozesse standardisiert, automatisiert, optimiert und vereinfacht. Weitere Informationen unter: Die aconso AG, Patentinhaber der Digitalen Personalakte im Web, hat sich als Marktführer für die systemunabhängige DiPa etabliert und überzeugt außerdem mit einzigartigem HR-Know-How und langjähriger Erfahrung aus über 80 Projekten. aconso begleitet Sie mit Consulting, bei der Digitalisierung von Aktenbeständen, der Entwicklung und Einführung der Software bis hin zum schlüsselfertigen Projekt. DeConHR ist der SAP-ERP-HCM-Spezialist für prozessorientierte Komplettlösungen sowie mit der DeConHR Pension Solutions (ehemals Pecaso Pension Services) der Marktführer im Bereich der betrieblichen Altersversorgung. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Expertenwissen sind wir in der Lage, komplexe Anforderungen in innovative und flexible Lösungen mit SAP-Technologien umzusetzen. Die Deutsche Post ist Europas größter Postdienstleister, der Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt und hat eine führende Position im internationalen Briefverkehr. Mit dem E-Postbrief treibt die Deutsche Post die Verknüpfung von physischer und elektronischer Kommunikation voran und baut ihre Stellung als umfassender Dienstleister für sichere, einfache und zuverlässige Kommunikation aus. E&E hilft Unternehmen und Organisationen, Dokumentenprozesse professioneller und effizienter zu gestalten. Dazu setzt das Beratungshaus die Software-Technologie ESCRIBA ein. Mit seinem Beratungsansatz ermöglicht E&E die Neuausrichtung zentraler Unternehmensbereiche. In der E&E AKADEMIE werden vorhandenes Expertenwissen und anwendungsorientierte Fähigkeiten weitergegeben. Mit über 800 Mitarbeitern sind wir der weltweit größte unabhängige SAP-ERP-HCM-Spezialist. Unsere Landesgesellschaften in Deutschland, USA, Südafrika, Australien, UK, Brasilien, Mexiko, Belgien, Frankreich, Spanien, Singapur bieten Beratung für HCM Core, BI, Talent Management, Enterprise Learning und Standard-Software wie Data Sync Manager und Query Manager sowie eigene Payroll-Lokalisierungen für 28 Länder und vieles mehr. Die IT2 Solutions AG ist ein branchenübergreifend tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Einführung, Betrieb und Wartung von SAP ERP HCM. Wir entwickeln Konzepte und individuelle Lösungen für die Bereiche Beratung, Technologie und Applikationsmanagement. Mit der Marke sumarum bieten wir Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Personalwirtschaft teilweise oder vollständig auszulagern. Seit fast 20 Jahren steht die KWP mit über 130 Mitarbeitern an 10 Standorten für Innovation und Know-how im Mittelstand. Die Erfahrung aus über 900 SAP-ERP-HCM-Projekten zeichnet die KWP aus. ROC, als ein führendes Unternehmen in den Bereichen HCM- und HCM-Technologieberatung, gehört zu den erfahrensten Anbietern von HCM-Beratung. ROC ist seit Jahren strategischer Servicepartner der SAP. Unsere Schwerpunkte: HCM und BI als Service-Paket in Reporting-as-a-Service (RaaS TM ), Talent Management einschließlich Nachfolgeplanung (Nakisa), intelligentes Application Services. Wir bieten als SAP-Experte und offizieller SAP-Service- und -Special-Expertise-Partner für SAP ERP HCM im Bereich Personalwirtschaft professionelle Beratungsleistung, fundiertes Entwicklungs- und Technologiewissen, sowie umfassende Services zum Betrieb Ihrer Systemlandschaft. Zusätzlich verfügen wir über Add-on-Lösungen für SAP ERP HCM, etwa einen Generator für eine hochwertig in SAP ERP HCM integrierte Zeugniserstellung. Steria Mummert Consulting zählt zu den zehn führenden Anbietern für Management- und IT-Beratung im deutschen Markt und bietet Business-Services, die unter Einsatz modernster Informationstechnologie in Unternehmen wie Behörden ein effizienteres und profitableres Arbeiten ermöglichen. Gemeinsam mit unseren Kunden bringen wir spezifisches Prozess- und Technologie- Know-how in individuelle Lösungen ein. Treorbis hat sich auf die Optimierung von Geschäftsprozessen spezialisiert. Unsere Lösungen orientieren sich an den Bedürfnissen unserer Kunden. Im partnerschaftlichen Dialog erreichen wir gemeinsame Ziele, das bedeutet Kommunikation und Kooperation von Anfang an. Unsere hochqualifizierten Berater nutzen das Potenzial flexibler Technologien, um innovative Lösungen zu entwickeln. T-Systems, die Großkundensparte der Deutschen Telekom, ist führender Provider von SAP-Services. Wir decken Ihre gesamte HCM-Wertschöpfungskette ab und liefern globale Lösungen für Ihren weltweiten Bedarf. Elektronisches Akten-, Dokumenten- und Prozessmanagement für SAP ERP HCM. Mit dem Produkt xft personnel file wird die elektronische Personalakte direkt in die führende SAP-Anwendung für HR integriert. Die xft und Ihre Partner unterstützen Sie von Projektbeginn an, bei der Digitalisierung Ihrer Papierbestände, bei der produktiven Einführung der Lösung und bei der Optimierung Ihrer Personalprozesse!

16 Partner Sponsoren Sponsoren Die abresa ist ein Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf die Prozesse der Personalwirtschaft. Als ganzheitlich orientierter Partner für SAP ERP HCM agiert es konsequent für seine Kunden. Als SAP-Systemhaus mit langjähriger Expertise in SAP ERP HCM bieten wir Lösungen für Migration, IKS/Revision und Payroll Change Management. 25 Jahre Kompetenz durch Erfahrung: HCM-Kernprozesse, Talent Management, Operational Excellence. Unser Team mit 35 Beratern ist Ihr verlässlicher Partner für Konzeption, Einführung, Entwicklung und Support. GAVDI bietet ein Portfolio an Dienstleistungen, Kompetenzen und Produkten rund um SAP ERP HCM an, ist SAP-Special- Expertise-Partner für SAP ERP HCM und bietet branchenübergreifendes Expertenwissen. Adobe hat das PDF erfunden und übernimmt damit eine Vorreiterrolle bei der Erstellung von Formularen und Dokumenten. SAP Interactive Forms by Adobe ist der SAP-Formularstandard vollständig integriert in die SAP Business Suite. HP BPO ist mit über 7 Mio. Gehaltsabrechnungen und 1,7 Mio. Reisekostenabrechnungen jährlich der führende Fullservice- HR-Dienstleister auf Basis von SAP ERP HCM für 700 Kunden in Deutschland. ADP GlobalView leveraging SAP ERP HCM as its technology base, provides payroll, HR, time management and talent management to multinational companies in over 40 countries. Die inside Unternehmensberatung bietet die komplette Einführung der Personalwirtschaft mit SAP-Software sowohl als SaaS-Mietlösung als auch als Individualprojekt auf Basis des HR-Starter. Die BASF bündelt ihre Erfahrung in Konzeption, Aufbau und Betreuung von IT-Systemen unter der Marke Information Services. In Europa erbringt die BASF IT Services diese Dienstleistungen. itelligence realisiert mit mehr als hochqualifizierten Mitarbeitern weltweit komplexe SAP-Projekte und ist international einer der führenden SAP-Komplettdienstleister mit SAP-Global-Partner-Status. HR-Management-Beratung mit einem Schwerpunkt im Bereich HR Operational Excellence. Führender Anbieter von Benchmarking-Modulen im HR-Bereich (ca. 200 Teilnehmer; u.a. 22 der 30 DAX-Unternehmen). j&s-soft ist ein hochspezialisierter Software-Dienstleister mit Hauptsitz in Walldorf. Schwerpunkte sind Beratung und Entwicklung in den Bereichen SAP NetWeaver und SAP ERP HCM. CIBER AG Ihr Experte für die Realisierung eines modernen Personalmanagementsystems. Kunden in mehr als 50 Personalwirtschaftsprojekten stehen für unseren Anspruch an Qualität und Professionalität. Kaba ist führender Hersteller für Systeme zur Zeit- und Betriebsdatenerfassung und Zutrittskontrolle mit SAP-Software. Über Kunden erfassen Daten mit Kaba-Systemen für Lösungen von SAP-Anwendungen. SAP Workforce Scheduling and Optimization by ClickSoftware: effiziente Bedarfsprognosen, Kapazitäts- und Schichtplanung sowie Ressourcendisposition zur Steigerung der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit. Kienbaum unterstützt seine Kunden durch intelligente Lösungen und die Verbindung von Executive Search mit klassischer Managementberatung und HR-Know-how. So liefern wir unseren Kunden Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg und das seit mehr als 60 Jahren. consodalis Ihr professionelles Team im SAP-ERP-HCM-Umfeld. Erfahrene Berater und langjährige Kundenbeziehungen zeichnen uns aus. Unsere Themen: HCM Core, PEP, Talent Management, ESS/MSS, Adobe, WD4A und SOA. LIGHTHOUSE bietet seit 1997 Beratung und Entwicklung von Add-ons für SAP ERP HCM. Zur Produktpalette gehören das in SAP Learning Solution integrierte Bowline und das Ausbildungsmanagementsystem Bluelight. CTH steht seit über 20 Jahren für qualitativ hochwertige Beratungs- und Entwicklungsleistungen im SAP-ERP-HCM-Umfeld: strategische Beratung, Systemevaluierung, Konzeption, technische Implementierung und Add-ons. Lodestone Management Consultants ist ein globales Beratungsunternehmen, das internationale Firmen in der Strategie- und Prozessoptimierung sowie in der IT-Transformation berät. Die international tätige CubeServ Group ist Ihr hochspezialisierter SAP-Partner für Premium Business Intelligence auf Basis von SAP NetWeaver BW und SAP-BusinessObjects-Lösungen. Als weltweit führender Partner für Personal- und Finanzmanagement bietet Mercer Beratungs- und Dienstleistungen in den Bereichen HR-Consulting, Outsourcing und Investment.

17 Partner Sponsoren Kooperationspartner MHP ist als Porsche-Tochter, SAP- und HCM-Experte eine der führenden Prozess- und IT-Beratungen und optimiert mit einer Symbiose aus Prozess und IT-Beratung als Prozesslieferant die Prozesse seiner Kunden. Nakisa develops organization and talent visualization software to enable the world s largest companies to gain clarity into human capital data, better manage key talent, and build a sustainable workforce. NorthgateArinso ist der globale Marktführer für SAP-ERP-HCM-Services. Unsere über Mitarbeiter sind ausschließlich auf die Bereiche HR-Beratung, HR-Technologie und HR-Outsourcing fokussiert. Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist die führende berufsständische Vereinigung für Personalmanager und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen. Sein Ziel ist die Definition und Wahrnehmung der Interessen der Verbandsmitglieder. Die Mitglieder des Bundesverbands der Personalmanager sind in den verschiedensten Branchen, in allen Personalfunktionen und Führungsebenen tätig, unabhängig von der Größe der Organisation. Die Mitgliedschaft im BPM ist personengebunden. Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e.v. ist die unabhängige Interessenvertretung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit Mitgliedsunternehmen und Nutzern ist sie die weltweit größte SAP-Usergroup SAP- Kunden haben sich im Arbeitskreis Personalwesen organisiert! Nutzen Sie unsere kostenfreie Probemitgliedschaft! Mehr im E-Book unter: Die ODA Spinzig ist ein international agierendes SAP-ERP-HCM- und ESCRIBA-Beratungshaus. Das Leistungsspektrum reicht von der Strategieberatung über die Einführung bis hin zu Nachbetreuung. OpenText ist ein führender Anbieter im Bereich Enterprise Content Management (ECM) und unterstützt Firmen, Business Content effizient zu verwalten und dessen Nutzenpotenzial vollständig zu erschließen. Als unabhängiger IT-Dienstleister realisieren wir Projekte im SAP-Umfeld. OSC steht für ein integriertes Consulting, das betriebswirtschaftliche und softwaretechnische Beratung kombiniert. Potenziale nutzen. Siemens IT-Dienstleistung und Beratung unterstützt Sie als globaler Full-Service-Anbieter mit einem umfassenden HR-Services-Leistungsspektrum für Ihre strategischen Ziele. Medienpartner XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Über 10 Mio. Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 4,2 Mio. im deutschsprachigen Raum. Personalentscheider finden über die integrierte Stellenbörse XING Jobs und die Recruiter-Mitgliedschaft gezielt und schnell Kandidaten, darunter auch Personen, die nicht aktiv auf Jobsuche sind. DATAKONTEXT ist einer der führenden Fachinformationsdienstleister für Entgeltabrechnung, Personal, Datenschutz und IT- Sicherheit. Für diese Bereiche bietet das Unternehmen Seminare, Tagungen, Fachzeitschriften, Fachliteratur, Merkblätter und zusätzliche Informationen an. Durch den Unternehmensverbund mit der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm ist DATAKONTEXT eingebunden in eine der führenden Mediengruppen unter dem Dach der Süddeutschen Verlag. Der Human Resources Manager wendet sich an Personalverantwortliche in Unternehmen, Verbänden sowie Organisationen. Er bietet auf hundert Seiten spannende Geschichten, Interviews und nützliche Informationen aus dem HR-Bereich. Trends und Hintergründe zu aktuellen Themen des Personalmanagements werden beleuchtet und unterhaltsam aufbereitet Inhalte, die Personalmanager bewegen und praxisrelevant sind. Sitrion bringt Menschen und Prozesse in Einklang und vereinfacht die tägliche Arbeit durch das nahtlose Zusammenspiel von SAP- und Microsoft-Welten. Ihre Mitarbeiter werden SAP lieben! Modernes Ideenmanagement mit target Idea Management: Alle Mitarbeiter einbeziehen, bessere Ideen entwickeln und schneller voranbringen, kontinuierlich Prozesse und Produkte verbessern. Praxisorientiert. Prägnant. Verständlich. Das»personalmagazin«ist Deutschlands meistgelesenes Fachmagazin im Personalwesen. Es bietet Personalprofis Monat für Monat topaktuelle Trends, objektive Analysen und konkrete Handlungsempfehlungen für die drei Säulen professioneller Personalarbeit: Management, Recht und Organisation. Alles in einem Heft! Die Personalwirtschaft ist Deutschlands führende Fachzeitschrift für Personalmanagement. Seit über 30 Jahren berichtet sie zuverlässig über HR-Themen im deutschen und internationalen Umfeld und versteht sich als Wegweiser für eine wertschöpfungsorientierte Personalarbeit. Sie liefert aktuelle Berichte, Reportagen und Best Practices aus dem HR-Bereich. TTS Innovationsführer für Personalentwicklung und Mitarbeiterqualifizierung im SAP-Umfeld. SAP.info das Online-Portal: Der multimediale Treffpunkt der SAP-Community. Mit allen relevanten Informationen für Kunden, Partner und Interessenten. de.sap.info SAP SPECTRUM das SAP-Kundenmagazin: In vier Ausgaben jährlich informieren wir über aktuelle Themen rund um SAP: mit Fachwissen zu Strategien, Services und Lösungen der SAP AG sowie ausführlichen Berichten über Kundenprojekte. Darüber hinaus erscheinen regelmäßig Artikel aus den SAP-Anwendergruppen, Partnerbeiträge sowie Berichte zur IT im Mittelstand. Das Magazin kann kostenlos abonniert und im PDF-Format heruntergeladen werden unter: de.sap-spectrum.com Wir bedanken uns bei allen Sponsoren sehr herzlich für die Unterstützung des Kongresses!

18 Abendveranstaltung Dienstag, 29. März, ab 18:30 Uhr Pfalzbau, Ludwigshafen Fakten alles wichtige auf einen Blick / Anfahrt und Hotel Trends, Glamour und heiße Grooves Neben einer faszinierenden Reise zu den Digital Natives mit Roman Weishäupl erwarten Sie im glanzvollen Ambiente des Pfalzbaus ein festliches Dinner und ein abwechslungsreiches Programm. Knüpfen und vertiefen Sie wertvolle Kontakte und genießen Sie dabei folgende Höhepunkte Veranstaltungsorte SAP-Kongress für Personalmanagement 2011 Datum: 29. und 30. März 2011 Veranstaltungsort: Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2, Mannheim Weitere Informationen: rechnung von mind. drei Personen unter der gleichen Firmenanschrift. Für jeden genannten Teilnehmer der Gruppe ist darüber hinaus eine separate Anmeldung erforderlich. * Alle Preise verstehen sich pro Person zzgl. MwSt. und beinhalten den Besuch der Vorträge, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen und die Abendveranstaltung. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Sie erreichen Mannheim über eine direkte ICE-Verbindung von Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Paris und vielen anderen Städten. Das Congress Center Rosengarten ist vom Bahnhof nur fünf Gehminuten in Richtung Innenstadt entfernt. Welcome to the World in 2021 Roman Weishäupl, Head of Global Trendscouting bei TrendONE, nimmt Sie mit auf eine spannende, multimediale Zukunftsreise. Erfahren Sie mehr über die Digital Natives, eine Generation, die mit den vielseitigen Möglichkeiten der digitalen Technologie aufwächst. Computer, das World Wide Web und Mobiltelefone sind für sie selbstverständlich. Sie handeln und kommunizieren auf verschiedenen digitalen Kanälen und besitzen so einen entscheidenden Vorteil gegenüber Menschen, die noch nicht in eine digitalisierte Welt hineingeboren wurden. Roman Weishäupl zeigt Ihnen, womit Digital Natives arbeiten, wie sie lernen und leben und nicht zuletzt: Wie sie den zukünftigen Arbeitsmarkt beeinflussen. Barbara Schöneberger Live Nicht erst seit ihrer Sendung Blondes Gift steht Barbara Schöneberger für intelligente und charmante Unterhaltung mit einem frechen Augenaufschlag. Seit Jahren als Moderatorin gefeiert und als Schauspielerin langst anerkannt, präsentiert sie sich seit 2007 auch als talentierte Sängerin. Mal swingend, mal tanzbar, aber immer mit viel Drive, Esprit und einer grandiosen Galagarderobe wird Sie auch Ihr Herz im Sturm erobern. Freuen Sie sich auf einen tollen Auftritt der glamourösen Barbara Schöneberger und lassen Sie sich von einer großartigen Show inspirieren. Party mit Amokoma Einen besonderen Abend verwandeln Amokoma dann zum Abschluss mühelos in eine heiße Nacht. Eine der begehrtesten Live-Bands Deutschlands sorgt mit Funk, Soul und einem Schuss Hip-Hop für mächtig Schwung und Spaß im Pfalzbau. Spüren Sie den Groove und lassen Sie das Tanzbein mehr als nur kurz zucken. Shuttle-Service Für Ihren Transfer vom Rosengarten zur Abendveranstaltung und zurück steht ein kostenloser Shuttle-Service bereit. Abendveranstaltung 29. März 2011, Pfalzbau, Ludwigshafen, Berliner Str. 30, Ludwigshafen Weitere Informationen: Empfang: ab Uhr Programmbeginn: Uhr Öffnungszeiten 29. März 2011 Check in: ab 8.30 Uhr Programm: 9.45 bis 17:00 Uhr 30. März 2011 Check in: ab 8.00 Uhr Programm: 9.15 bis Uhr Teilnahmegebühr* Gesamtkongress: 890 Euro Tagesticket 29. März 2011 (inkl. Abendveranstaltung): 500 Euro Tagesticket 30. März 2011: 500 Euro Mitarbeiter/-in im Öffentlichen Dienst: Gesamtkongress: 190 Euro DSAG-/BPM-Mitglieder Gesamtkongress: 700 Euro Terminvereinbarung Vereinbaren Sie mit uns vorab einen persönlichen Gesprächstermin auf dem SAP- Kongress für Personalmanagement und treffen Sie die Referenten, die SAP- Verantwortlichen und SAP-Experten. Bitte wenden Sie sich an folgende Kontaktperson und teilen Sie ihr vorab Ihr Gesprächsthema und/oder Ihren Gesprächspartner mit: Claire Brenschede T +49 / F +49 / E Stornierung Eine kostenlose Stornierung ist nur schriftlich bis zum 22. März 2011 möglich. Stornieren Sie später oder sind Sie am Tag der Veranstaltung verhindert, so berechnen wir 100 Prozent der Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des ursprünglich angemeldeten Teilnehmers möglich, wenn es vorab schriftlich bei unserem Anmeldebüro angekündigt wird. Zahlungsmethoden Anreise mit dem Auto Bitte fahren Sie von der A 6 bzw. A 5 am Autobahnkreuz Mannheim bzw. Heidelberg in Richtung Mannheim-Mitte. Sie erreichen das Congress Center Rosengarten und das Dorint-Kongress- Hotel über die Augusta-Anlage. Parkplätze sind direkt im Parkhaus unter dem Rosengarten/dem Mannheimer Wasserturm verfügbar. Bitte beachten Sie Das Congress Center Rosengarten liegt in einer Umweltzone. die Anfahrt ist nur mit einer Plakette erlaubt. Shuttle-Service Für Ihren Transfer vom Rosengarten zur Abendveranstaltung und zurück steht ein kostenloser Shuttle-Service bereit. Hotels Eine Liste mit Hotelempfehlungen finden Sie unter: Gruppenrabatt 700 Euro je Teilnehmer. Der Gruppenrabatt gilt nur bei Anmeldung und Ab Bitte warten Sie für die Bezahlung der Teilnahmegebühr unsere Rechnung nach der Veranstaltung ab.

19 Anmeldung KOPIEREN UND FAXEN AN +49/69/ ODER ONLINE ANMELDEN UNTER Hiermit melde ich mich verbindlich für den SAP kongress für Personalmanagement vom 29. bis 30. März 2011 in Mannheim an. (Bitte in Großbuchstaben ausfüllen. Laut Steuergesetz müssen Firmenbezeichnungen in Rechnungen korrekt sein. Ihre eingegebenen Daten werden zur Rechnungsstellung übernommen.) Firma Nachname Straße Land Fax Rechnungsanschrift, falls abweichend Position Geschäftsführer/-in Abteilungsleiter/-in Projektmitarbeiter/-in Bereichsleiter/-in Projektleiter/-in Abteilung Personal Geschäftsleitung Vertrieb/Marketing Rechnungswesen Kundenservice IT/Organisation KongressTeilnahme Am 29. und 30. März 2011 Tagesticket 29. März 2011 Tagesticket 30. März 2011 Gruppenrabatt Ja, ich möchte an der Abendveranstaltung am 29. März 2011 teilnehmen. Mitarbeiter/-in des öffentlichen Dienstes DSAG, BPM-Mitglied, Mitgliedsnummer: 2010 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. sap-kundennummer Vorname/Titel PLZ/Ort telefon e Mail Ich wurde auf mein Recht am eigenen Bild gem. 22 KurhG hingewiesen und stimme der Verbreitung und Veröffentlichung meines Abbildes im Rahmen von Film- und Fotomaterial durch die SAP Deutschland AG & Co. KG zu. Dieses darf zu Werbezwecken versandt sowie im Rahmen von Werbeveranstaltungen veröffentlicht werden. Ich bin, jederzeit widerruflich, damit einverstanden, dass meine Daten auf einem internationalen Server der SAP AG oder eines verbundenen Unternehmens gespeichert werden. Ich bin, jederzeit widerruflich, damit einverstanden, dass meine Daten von der SAP AG bzw. ihren verbundenen Unternehmen dazu verwendet werden, mich über Produkte, Dienstleistungen oder andere Aktivitäten zu informieren. Datum/Unterschrift An folgenden Vorträgen beabsichtige ich teilzunehmen: 29. März A1 B1 C1 D1 E1 F1 G A2 B2 C2 D2 E2 F2 G A3 B3 C3 D3 E3 F3 G A4 B4 C4 D4 E4 F4 G4 30 März A5 B5 C5 D5 E5 F5 G5 H A6 B6 C6 D6 E6 F6 G6 H A7 B7 C7 D7 E7 F7 G7 H A8 B8 C8 D8 E8 F8 G8 H4 Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die von SAP AG oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten. Bitte benutzen Sie für Ihre Anmeldung dieses Formular. Fertigen Sie pro Teilnehmer eine Kopie an, und faxen Sie sie an: Anmeldebüro und organisatorische Auskünfte KFP, Solmsstrasse Frankfurt, Main T +49 / 69 / F +49 / 69 / E Teilnahmegebühren Gesamte Konferenz: 890 Euro Weitere Tarife: Tagesticket am 29. März 2011: 500 Euro Tagesticket 30. März 2011: 500 Euro Mitarbeiter/-in des öffentlichen Diensts: 190 EUR DSAG-/BPM-Mitglieder: 700 Euro Gruppenrabatt für beide Tage: 700 Euro Der Gruppenrabatt gilt nur bei der Anmeldung und Abrechnung von mind. 3 Personen auf die gleiche Firmenanschrift. Dazu füllen Sie bitte für jeden genannten Teilnehmer der Gruppe eine separate Anmeldung aus. Alle Preise verstehen sich pro Person zzgl. MwSt. und beinhalten den Besuch der Vorträge, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen und die Abendveranstaltung. Die Kosten für Reise, Übernachtungen und andere Aufwendungen müssen selbst getragen werden. Stornierung Eine kostenlose Stornierung Ihrer Anmeldung ist nur schriftlich bis spätestens 22. März 2011 möglich. Nach diesem Datum wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Selbstverständlich ist eine Vertretung des ursprünglich angemeldeten Teilnehmers möglich. Bitte teilen Sie die Änderung in schriftlicher Form dem Anmeldebüro mit: KFP, Solmsstrasse 4, Frankfurt, Main, Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Bestätigung. Mit der Bezahlung warten Sie bitte bis zum Erhalt unserer Rechnung. Sie bekommen sie nach der Veranstaltung. Veranstaltungsort Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz Mannheim E Abendveranstaltungsort Ludwigshafen: Pfalzbau, Berliner Straße 30, Ludwigshafen Inhaltliche Auskünfte Claire Brenschede, SAP Deutschland AG & Co. KG, Hasso-Plattner-Ring 7, Walldorf T +49 / / F +49 / / E SAP Deutschland AG & Co. KG Hasso-Plattner-Ring Walldorf T / * F / * E Kostenloser Online-Newsletter * gebührenfrei in Deutschland

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT.

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder mit unseren Partnern Kundeninformationstage. Der

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform

Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform Auf dem Weg zu einer globalen HR-IT-Plattform SAP-Forum für Personalmanagement 2015 Ralf Engelhart, Festo Frank Rex, Sopra Steria Why Festo? 2 MEGATRENDS DES GESELLSCHAFTLICHEN UND TECHNISCHEN WANDELS

Mehr

Unternehmensdarstellung

Unternehmensdarstellung Unternehmensdarstellung projekt0708 GmbH Lichtenbergstraße 8 D-85748 Garching bei München INHALTSVERZEICHNIS Über projekt0708 Integriertes HR Services Portfolio Unser Beratungsansatz Softwarelösungen (AddOns)

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik SAP -Dienstleistungen Personalmanagement, Rechnungswesen und Logistik Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Für Landesbanken, Verbundpartner und Individualkunden Die Erwartungen an die IT-Unterstützung

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Manuel Egger Name: Egger, Manuel Funktion/Bereich: Sales Director Presales Human Capital Management

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants

» Outsourcing von Personalfunktionen in. deutschen Großunternehmen. Kienbaum Management Consultants Kienbaum Management Consultants» Outsourcing von Personalfunktionen in deutschen Großunternehmen Recruitment Human Resource Management Public Management Strategy & Change 2 1. Bisher noch kein Megatrend

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG HRM 3.0 Renato Stalder CEO Soreco AG 1 AGENDA Thema HRM 3.0 Herausforderung HRM 3.0 Take aways 2 LANDKARTE DER ZUKUNFT Human Capital Wissensgesellschaft Polarisierung Cyber Organisation Digitalisierung

Mehr

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.

Persönliche Daten. Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326. E-Mail christian.krueger@knauer-krueger. Persönliche Daten Name Christian Krüger Geburtsdatum 22. Mai 1963 Telefonnummer +49.173.5132326 E-Mail christian.krueger@knauer-krueger.de Fremdsprachen Englisch (sehr gut) Qualifikationen Zusammenfassung

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

SAP ERP Human Capital Management

SAP ERP Human Capital Management SAP ERP Human Capital Aufbau - Module Trends Personaler müssen ihre Entscheidungen gegenüber der Geschäftsleitung mehr begründen als zuvor. Die Personalabteilung muss mit dem gesamten Unternehmen besser

Mehr

Wirksames HR Management

Wirksames HR Management nders Wirksames HR Management irkt. A Talent Management inside Innovativ Wirkungsvolle Lösungen im Wettbewerb um Talente Die Wahl der richtigen HR Strategie wird ein immer wichtigerer Erfolgsfaktor für

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Richard Haßmann, Christian Krämer, Jens Richter Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 17 ( \ TEIL I Grundlagen 1.1 SAP ERP HCM als integrierte Komponente

Mehr

Hilfe im Moment of Need

Hilfe im Moment of Need E-Learning produzieren Software IT-Dokumentation erstellen Hilfe im Moment of Need Corporate Learning Talent Management Über tts tts knowledge matters. tts ist Full-Service-Anbieter für Talent Management

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent / Head of HR Services & Operations (m/w) 09.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten Sie, die Informationen vertraulich

Mehr

SAP ERP 6.0 / NetWeaver 7.0 Änderungen und neue Inhalte im HR

SAP ERP 6.0 / NetWeaver 7.0 Änderungen und neue Inhalte im HR 20. SAP / Neue Technologie- Konferenz SAP ERP 6.0 / NetWeaver 7.0 Änderungen und neue Inhalte im HR Benjamin Geng HR Management Solutions CubeServ Group Essen, 07. November 2007 CubeServ Group / www.cubeserv.com

Mehr

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas

Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt. Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Mit Change Management zum Erfolg: Das Projekt Eines der größten SAP Einführungsprojekte Europas Ausgangssituation 12 Kollektionen pro Jahr 7 Marken Über 3.800 Verkaufsflächen ist eines der innovativsten

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015. Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG

Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015. Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG Digitalisierung der Personalwirtschaft Techno Summit 2015 02.07.2015 Ralph Kalinke // Senior Sales Manager // P&I AG Ich glaube an das Pferd! Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm

Mehr

Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom

Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom Frank Meyer, HR Process Consulting, Deutsche Telekom AG Stefica Handlich, VP Cloud SAP, T-Systems International

Mehr

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day 10. + 11. September 2014 Print Media Academy Heidelberg Internationale Fachtagung: IT-Fachkräfte sichern IT-Fachkräftesicherung und Talentmanagement

Mehr

Praxis-Workshops SAP HCM. Travel Management ESS / MSS Personalcontrolling Genehmigungen

Praxis-Workshops SAP HCM. Travel Management ESS / MSS Personalcontrolling Genehmigungen Praxis-Workshops SAP HCM Travel Management ESS / MSS Personalcontrolling Genehmigungen 09.-10. Oktober 2012 H A N N O V E R 09. Oktober 2012 NOVOTEL HANNOVER - KONFERENZRAUM 1 Travel Management in SAP

Mehr

FACT SHEET 2.000 BESUCHER. 23.-24.September 2015. www.hrsummit.at

FACT SHEET 2.000 BESUCHER. 23.-24.September 2015. www.hrsummit.at FACT SHEET 23.-24.September 2015 www.hrsummit.at 2.000 BESUCHER 120 AUSSTELLER 60 2 SPEAKER TAGE DER EVENT HR-Fachkongress und Messe in einem Event. WISSENSTRANSFER - NETWORKING - ENTERTAINMENT Der HR

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit

INTENSE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit PERFORMANCE AG unser Angebot zur Zusammenarbeit Kooperationsoptionen zwischen Hochschule und Wirtschaft März 2015 Unser Kooperationsidee im Hochschulumfeld Die AG ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungsunternehmen

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

Effizientes HRM bei der SBB. Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014

Effizientes HRM bei der SBB. Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014 Effizientes HRM bei der SBB Thomas Bölscher, Bruno Näf, Daniel Studer, Adrian Stucki 05, 2014 Inhalt Auf der Basis der HR Strategie werden die Instrumente im Talentmanagement nachhaltig ausgebaut und weiterentwickelt

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Mobile Employer Branding. Wie mobile Anwendungen die Unternehmenskommunikation revolutionieren

Mobile Employer Branding. Wie mobile Anwendungen die Unternehmenskommunikation revolutionieren Mobile Employer Branding Wie mobile Anwendungen die Unternehmenskommunikation revolutionieren Die Klaviatur des modernen Personalmarketings und Recruitings wächst durch Web 2.0 Instrumente in gleichen

Mehr

HR Outsourcing. Roadshow. Kostenpauschale: 99,- Euro zzgl. MwSt. 17.09.2009 in Hamburg 08.10.2009 in Köln 11.11.2009 in Stuttgart

HR Outsourcing. Roadshow. Kostenpauschale: 99,- Euro zzgl. MwSt. 17.09.2009 in Hamburg 08.10.2009 in Köln 11.11.2009 in Stuttgart Roadshow HR Outsourcing 17.09.2009 in Hamburg 08.10.2009 in Köln 11.11.2009 in Stuttgart Kostenpauschale: 99,- Euro zzgl. MwSt. Mit freundlicher Unterstützung: Medienpartner: Roadshow HR Outsourcing Moderator

Mehr

erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG

erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG Agenda Mit Rückenwind in Richtung Zukunft - Die Realität im Recruiting

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da!

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit HR + IT Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit Mit Mobile Search

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP

DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP DIVERSITY: DAS POTENZIAL PRINZIP Beruflicher Einstieg braucht Diversity Hamburg, 16. Juni 2011 Führende Diversity Expertise & Umsetzungserfahrung Profil Spezialisiert auf Diversity seit 1997 Innovativ

Mehr

Kostenreduzierung Analysis

Kostenreduzierung Analysis Combined Thinking for Success. Information anywhere, anytime, any device & Business Process Excellence Kostenreduzierung Analysis Predictive Analytics Performance Management Flexible Planung Big Data Combined

Mehr

Klaus-Peter Renneberg

Klaus-Peter Renneberg Persönliche Angaben Name Geburtsdatum / -ort Klaus-Peter Renneberg 05.11.1960 in Leipzig Anschrift Friedenstr. 38 10249 Berlin Kontakt E-Mail: kpr@kp-renneberg.de Telefon: +49 30 42010466 Mobil: +49 172

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

HR SERVICES ORGANISATION

HR SERVICES ORGANISATION EINFÜHRUNG EINER HR SERVICES ORGANISATION MIT SAP SHARED SERVICES FRAMEWORK Kevin Carr adidas Group HR Rewards CoE ehr Projektleiter DIE ADIDAS GRUPPE AUF EINEN BLICK adidas Group adidas AG Umsatzerlöse

Mehr

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 Vorwort & die Autoren...6 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 1.1 Businessnetzwerke verstehen und das vorliegende Buch anwenden... 8 1.2 Das Eco-System der sozialen Netzwerke: XING

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer Exzellenz Marcel Oertig... 17. Seite Vorwort... 5 Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer Exzellenz Marcel Oertig... 17. Seite Vorwort... 5 Einleitung... Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................................... 5 Einleitung.................................................. 13 A HR-Transformation zu Business Partnership und operativer

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF UNTERNEHMENSKENNZAHLEN FEST IM GRIFF Die ITML ROADSHOWS 2014: Die Business Analytics ROADSHOW 2014 DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Aussagekräftige Kennzahlen auch für die Zukunft UNTERNEHMENSKENNZAHLEN

Mehr

TRENDS IN DER HR WELT

TRENDS IN DER HR WELT 10.02.2014 ZOLL & COMPANY Unternehmensberatung 1 TRENDS IN DER HR WELT Herausforderungen, Auswirkungen, Konsequenzen 10.02.2014 ZOLL & COMPANY Unternehmensberatung 2 Vorstellung Oliver Zoll seit 1995 im

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

Ehreshoven, 13. Juni 2013

Ehreshoven, 13. Juni 2013 HR Beitrag zu Innovation und Wachstum. Enterprise2.0 - Social Business Transformation. Ehemals: Head of Center of Excellence Enterprise2.0 Heute: Chief Evangelist, Innovation Evangelists GmbH Stephan Grabmeier

Mehr

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer

Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner. 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Zeitversetzte Videointerviews: Recruiting-Software für innovative HR Business Partner 21.05.2015 HR Software Day Hanna Weyer Über viasto viasto GmbH 2010 gegründet heute: 23 Mitarbeiter aus 8 Nationen

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement

ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement SAP Kongress für Personalmanagement 29. März 2011 Michael Kern Vorstand sovanta AG Phänomen ipad ipad 2 Vier Wochen Lieferzeit 15 Millionen

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector?

Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Innovative HR-Lösungen aus der Cloud Auch für den Public Sector? Falko Kranz 21. April 2015 Public Agenda 1 Trends und Herausforderungen auch im Public Sector? 2 Was bietet SAP in der Cloud? 3 Hybridmodelle

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

CASE STUDY. Making HCM a Business Priority

CASE STUDY. Making HCM a Business Priority CASE STUDY Making HCM a Business Priority Proven Global Success Expert ÜBER DAS UNTERNEHMEN SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 16.000 Mitarbeitern, der in 35 Ländern mit Produktions-

Mehr

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis -

Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Abhängigkeiten zwischen HR-Strategie, HR-Prozessen und HR-Struktur - Inputs für die Unternehmenspraxis - Referat Soreco HR Praxisday 28. Februar 2014 Sandra Kohler, Unternehmens- und Personalberaterin

Mehr

Apps. Connecting the Enterprise

Apps. Connecting the Enterprise Connect Talents Oracle Fusion HCM und Oracle Network@Work vernetzt das Unternehmen Facebook und Twitter wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter ein immer zentraleres Medium. Doch während die Außendarstellung

Mehr

Human Resources Business Process Outsourcing

Human Resources Business Process Outsourcing Human Resources Business Process Outsourcing eine Analyse des Standardisierungsgrades der Prozesse in Personalabteilungen TDS Institut für Personalforschung Prof. Dr. Stephan Fischer Tiefenbronnerstraße

Mehr

7. Praxisforum BPM und ERP

7. Praxisforum BPM und ERP 7. Praxisforum BPM und ERP Fokus! - Management der Komplexität im IT-Management Prof. Dr. Andreas Gadatsch Prof. Dr. Ayelt Komus Koblenz: Dienstag, 4.11.2014, 17:00 Uhr - Es gilt das gesprochene Wort -

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

Inhalt. 1 Ziel dieses Buchs... 17. 2 Überblick über SAP ERP HCM... 23. 3 SAP-ERP-HCM-Projekte... 55. Einladung... 15

Inhalt. 1 Ziel dieses Buchs... 17. 2 Überblick über SAP ERP HCM... 23. 3 SAP-ERP-HCM-Projekte... 55. Einladung... 15 Einladung... 15 Was sind Thema und Ziel dieses Buchs? Wer kann von der Lektüre profitieren? Was ist neu in dieser vierten Auflage? Diese Fragen werden im Folgenden beantwortet. 17 1 Ziel dieses Buchs...

Mehr

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?»

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Executive Information «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt? Hintergrund

Mehr

» Talent Pool Management

» Talent Pool Management Kienbaum Management Consultants» Talent Pool Management Vorausschauend planen professionell steuern nachhaltigen Erfolg sichern » Die Herausforderung Demografischer Wandel und drohender Fachkräftemangel

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

TDS.Personal ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN HR SERVICES & SOLUTIONS

TDS.Personal ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN HR SERVICES & SOLUTIONS ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN TDS.Personal HR SERVICES & SOLUTIONS >> Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig.

Mehr

Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement. Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung

Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement. Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung Neue Geschäftsmodelle für das Personalmanagement Von der Kostenoptimierung zur nachhaltigen Wertsteigerung herausgegeben von: Marcel Oertig mit Beiträgen von: Christoph Abplanalp, Jens Alder, Robert Ey,

Mehr

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Einladung Towers Watson HR Technology Mit moderner Software HR-Programme optimieren Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Sehr geehrte Damen und Herren, von der Personalplanung über das Recruiting

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Personalarbeit Quo vadis?

Personalarbeit Quo vadis? HR-Roundtable Personalarbeit Quo vadis? ( Organisation der Personalarbeit/des Personalbereichs ) Vortrag Messe Personal 2011 - Hamburg 1 Das Institut für Personalmanagement und Mitbestimmung GmbH ist eine

Mehr

PASS Consulting Group

PASS Consulting Group PASS Consulting Group Factsheet PASS steht für Process Automation System Concepts & Solutions Die PASS Consulting Group ist eine internationale Unternehmensgruppe mit den Kernkompetenzen IT-Beratung, Softwareentwicklung,

Mehr