Trends im E Commerce Concerto OrderCockpit Neuer Concerto WebShop Concerto Android App Concerto Support Seite Marketing Unterstützung Partner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trends im E Commerce Concerto OrderCockpit Neuer Concerto WebShop Concerto Android App Concerto Support Seite Marketing Unterstützung Partner"

Transkript

1 Willkommen zum Info Anlass Trends im E Commerce Concerto OrderCockpit Neuer Concerto WebShop Concerto Android App Concerto Support Seite Marketing Unterstützung Partner Präsentationen Tischfussball Turnier Feines Nachtessen

2 Ein herzliches h Dankeschön an die Sponsoren

3 Facts und Trends im E Commerce 3

4 E Commerce Trends Immer mehr Einkäufe im Internet und kein Ende in Sicht. Quelle: Evermerchant 4

5 E Commerce Trends Wachstum im E Commerce in Europa Online Handelsumsatz 2012/2013 und Schätzungen für 2014/2015 (in Mrd. ) Anteil am Gesamt Umsatz im 2013 Großbritannien 39,40 46,00 53,20 61,50 12,1% Deutschland 24,60 34,30 41,90 49,80 8,1% Frankreich 23,90 26,80 31,20 36,70 6,0% Spanien 5,60 6,80 8,10 9,60 2,5% Italien 4,50 5,30 6,30 7,50 1,8% Niederlande 4,80 5,30 6,00 6,80 6,3% Schweden 3,20 3,70 4,30 4,90 6,8% Polen 2,80 3,50 4,20 5,10 2,4% Europa 108,70 131,60 155,30 182,00 6,3% Internationale E Commerce Studie 2014 von deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research in neun Ländern und Befragten 5

6 E Commerce Trends Schweizer Onlinehandel wächst und wächst Während der Schweizer Detailhandel mit seinem Plus von 0.3% weiterhin stagniert, legt der E Commerce in der Schweiz zu. Der Versandhandel (klassisch und online) konnte 9.7% zulegen, der Onlinehandel alleine gar um 14%. Das entspricht einem Wachstum von CHF 550 Mio. und 6.4% des Schweizer Detailhandel Volumens von 97.1 Mrd. aus (2012: Anteil 5.9% von 96.8 Mrd.). Quelle: Carpathia, VSV Zahlen * Zahlen erst ab

7 E Commerce Trends Anteil von ausländischen Anbietern nimmt zu Erstmals kommen auch Waren im Wert von über 1 Milliarde Franken aus dem Ausland in die Schweiz. Importe aus dem Ausland sind Käufe auf ausländischen Plattformen, die keine Niederlassung in der Schweiz haben und z.b. auch die Importformalitäten und MwSt. dem Konsumenten überlassen. Onlinedirekt im 2013: 800 Mio. Grenznahe Abholstationenim2013: im 200 Mio. (+33% gegenüber Vorjahr mit 600 Mio.) (kein Vorjahreswert, geschätzt ebenfalls + 30%) Die Milliarde dürfte mit CHF 300 bis 500 Mio. knapp zur Hälfte auf das Konto von Amazon gehen. Das ist gegenüber dem Umsatz von Amazon in Deutschland von ca. CHF 9.5 Mrd. jedoch immer noch wenig. Zalando.ch wird als Schweizer Händler deklariert, da der Verkauf in der Schweiz stattfindet und der Händler für die Verzollung zuständig ist. it Der grosse Rest dürfte sich auf eine Vielzahl von Shops verteilen, die vornehmlich im Textilbereich tätig sind. Quelle: Carpathia, VSV Zahlen 7

8 E Commerce Trends Die umsatzstärksten Webshops der Schweiz Gemäss ebusiness gehören auch Concerto WebShops dazu Nettoumsatz in Millionen CHF im 2013, bereinigt von Retouren, exkl. Umsatzsteuer und nur aus der reiner Geschäftstätigkeit des Onlineshops. 8

9 E Commerce Trends Wie und was wird idabgeklärt und bestellt? Mobile Geräte werden in der Schweiz immer wichtiger: Drei Viertel der Bevölkerung informieren sich via Smartphone (2011: 44,1%), um z.b. unterwegs nahe gelegene Filialen und Produkte zu finden oder um Preise zu vergleichen und Bewertungen durch andere Kunden abzurufen. Rund 85 % aller Transaktionen werden mittlerweile online abgewickelt, davon erfolgen gegen 10 % der Bestellungen schon via ein mobiles Endgerät. Die restlichen 15 % erfolgen noch als Telefonbestellungen oder über den Postweg. Der Bereich der Heimelektronik hat mittlerweile einen Marktanteil von 23% oder CHF 1.32 Mrd., der Bereich Textil einen Anteil von CHF 1.24 Mrd. 87 % der Konsumenten bezahlen am liebsten gegen Rechnung, nur rund 7 % der Kunden zahlen gegen Kreditkarte. Quelle: GVK 9

10 E Commerce Trends Einkaufsverhalten Online/Offline Die vier Konsumententypen: nur für 25% der befragten spielt das Internet keine Rolle. Quelle: Bison / Fuhrer & Hotz 10

11 E Commerce Trends ICTReseller Reseller Index 2014 Auch der Dezember 2014 liegt unter Vorjahr und kann den schlechten November nicht kompensieren. In den wichtigsten fünf Artikelgruppen (Computer, Peripherie, Zubehör, Netzwerk und Storage) die zusammen rund 83% des Umsatzes ausmachen, kann der Reseller zum Teil aber sogar Boden gutmachen. ICT Trend Dezember

12 E Commerce Trends Wenn manche Kunden mehr zahlen alsandereandere Personalisierte Inhalte wie Empfehlungen, Werbung, usw. können für Nutzer praktisch sein. Immer mehr jedoch werden den Konsumenten auch unterschiedliche Preise angeboten, was eine Studie über 16 populäre Internetanbieter in den USA ergeben hat. Dynamic Pricing ist dabei nichts neues dabei werden die Preise den Marktbedingungen wie saisonale Angebote (z.b. über Weihnachten) angepasst. Technisch umsetzbar ist auch die Anpassung der eigenen Preise an die der Konkurrenz. Teile der kundenorientierten Preisgestaltung sind z.b.: Mitgliedern reduzierte Preise auf Hotels anzubieten Einen Teil der Interessierten zu teureren Angeboten zu führen Andere Suchergebnisse und Preise für Smartphone Nutzer Wer mehrfach ein Produkt ansieht, bekommt einen höheren Preis Wer vorher einen Konkurrenzshop besuchte, erhält einen niedrigeren Preis Trotz des wirtschaftlichen Potenzials birgt die Verkaufsstrategie auch das Risiko eines nachhaltigen Vertrauensverlusts. Quelle: world.de 12

13 Das dürfen Sie von ProSeller erwarten 13

14 Concerto OrderCockpit Die Revolution im Bestellwesen Zeit und Geld sparen mit dem neuen sackstarken Helfer: Strukturierte aufgeräumte Oberfläche zur Bearbeitung von Orders Überführung von unstrukturierten Anfragen zu standardisierten Kalkulationen, Angeboten und Aufträgen Transparenz über Volumen, Margen, Profit zu jedem Auftrag, Kunden als Ganzes und Perioden Steuerung und saubere Dokumentation aller Verkaufsschritte Ampelfunktionen zur Steuerung der Prioritäten und Warnungen bei Überfälligkeiten Speziell für den Reseller entwickelt und nicht für den Buchhalter Schnittstellen zum vorgelagerten Mailsystem, zu Bankkonten und der nachgelagerten ERP / Fibu Handling sowohl der Orders von Kunden als auch der nötigen Bestellungen an Distributoren Definierte Abläufe und Dokumente, so dass die interne Delegation von Teilaufgaben einfach wird 14

15 Concerto OrderCockpit Das neue Ordermanagement Tool 2. Import/Export-Schnittstellen Offline-Shop-System S Open Database Connectivity Online-Shop-System 3. Bestellvarianten Gemäss individuellem Angebot Paypal 4. Zahlungsvarianten 1. Inhalte Kunden- Angebote Lieferanten- Orders WebService (API) ERP-System FileExport Kunden- Orders FAX Mail Gemäss Katalog PostFinance Vorkasse VISA / Master Rechnung Offerten- Listings 8. Funktionen Kunden- Kommunikation Margen- Vorschau Multi- Lieferanten- Order Direct- Order- Lieferant Single- Lieferanten- Order Order- Listing Eingang Bestätigung Versand Erinnerung Feedback Order-Nr Name-Besteller Order-Header Datum Artikel-Liste (incl. Nr., Bez., Anzahl, Preis, ) Adressen (Rechnungsadr., Lieferadr.) Zahlungsart Zahlungsstatus Lieferstatus Order-Status Kommentarfeld Verknüpfte andere Dokumente, Mails, 6. Kommunikation 7. Lieferanten-Varianten 5. Datensätze 15

16 Concerto OrderCockpit ROI (Return of Investment) 16

17 Concerto OrderCockpit Funktionsweise von Concerto OrderCockpit 17

18 Neues Concerto WebShop System 18

19 Neues Concerto WebShop SystemSystem Überarbeitete Profi WebShop Lösung Mittlerweilen nutzen rund 200 Reseller in der Schweiz die Mietshop Lösung von ProSeller mit dem Drop Shipping System. System Nun präsentiert sich der Concerto WebShop mit den integrierten Produkten aus der Concerto Datenbank mit komplett überarbeitetem «Look & Feel» Layout. 19

20 Neues Concerto WebShop SystemSystem Übersichtlich, aktuell und kundenfreundlich Der Concerto WebShop ist nach den neusten Erkenntnissen aufgebaut. Die Kunden finden das gesuchte Produkt einfach, erhalten Zusatzinformationen und werden in wenigen Schritten durch den Bestellprozess geführt. 20

21 Neues Concerto WebShop SystemSystem Einfache und schnelle Verwaltung Überblick mit Hilfe von Dashboard, automatisierte Produktaktualisierungen, einfach Homepage ändern und Seiten zufügen, Statistiken einsehen, SEO optimieren und vieles mehr 21

22 Neue Concerto Android App d und dsupport SeiteSe e Marketing und Vermarktungs Unterstützung 22

23 Neue Concerto Android App Damit Sie auch auswärts ausgerüstet sind Demnächst bietet Concerto für alle Nutzer der Produkte und Distributoren Vergleichsplattform Concerto Buy auch eine Android App an. Wenn Ihr Smartphone über eine Kamera mit Autofokus verfügt, können Sie auch Barcodeund QR Code Scanner Funktion dieser App nutzen. 23

24 Neue Concerto Support SeiteSeite Wiki, FAQund Videoanleitungen Unter support.concertopro.ch ist die neue Concerto Support Seite im Aufbau. Diese Seite wird laufend ausgebaut und ergänzt. Viele der bereits gestellten Fragen sind hier aufgeführt. Falls Sie jedoch nicht fündig werden, können Sie neu via Ticket System auch ein neues Aufgaben Ticket erstellen. Generelle Anfragen werden wir wiederum in unserem Wiki/FAQ veröffentlicht. 24

25 Marketing Unterstützung Social Media Plattformen nutzen Social Media Plattformen werden täglich beliebter und das Werbepotenzial durch die Vernetzung der Nutzer untereinander ist enorm. ProSeller unterstützt Sie, Ihre Kunden magnetisch anziehen und zu Ihrem Webshop/Ihrer Webseite weiterzuleiten. Social Media Konzept mit Leitbild und individuellen Lösungen Blog Aufsetzen, gestalten und Abfüllen mit Bildern und SEO optimiertem Text Facebook / Twitter / Google + Erstellung Konto, Gestaltung und Integration der Grunddaten Pflege der Plattformen: suchoptimierte Texte und Bilder hinterlegen 25

26 Marketing Unterstützung Workshop «Facebook fürkmus» vom mit externem Profi Referent Sam Steiner Bereits 3,4 Mio. Schweizerinnen i und Schweizer sind aktive Facebook User. Mehr als sind über 50 Jahre alt das was zeigt, wie sehr sich Facebook etabliert hat und wie gross das Potenzial ist. Jedoch reicht es nicht aus, hin und wieder 2 3 Bilder zu posten und ein schönes Wochenende zu wünschen. Erreichen Sie nun ein neues Facebook Level! Ziel dieses Workshop ist es, dass Sie sowohl im Bereich B2B wie auch B2C konkrete Resultate erzielen können. Sam Steiner zeigt Ihnen, wie Sie mit Zielgruppen Targeting die richtigen Gruppen von Facebook Usern ansteuern und so aktiv Ihren Interessentenkreis vergrössern. Erfahren Sie zum Beispiel wie auf Facebook... Sam Steiner mit 100 Franken 3'000 Franken Umsatz generiert hat. Sam Steiner mit 1'000 Franken 500 gute Leads gewinnen konnte. Auf zum Workshop anmelden. 26

27 Marketing Unterstützung Selber professionelle Newsletter erstellen Bleiben Sie Ihren Kunden in Erinnerung! Denn sonst kaufen diese gerne auch bei der Konkurrenz. Mit dem Concerto Newsletter Tool können Sie regelmässig Ihre Kunden informieren und das zu geringen Kosten. Benutzerfreundlicher Editor Integrierte Bilderverwaltung Einfache Adressverwaltung Import / Export Personalisierte Zielgruppen Versand programmierbar Klickstatistiken Anmeldemöglichkeit via Concerto WebShop Automatisierte Abmeldung 27

28 Unterstützung in der Vermarktung Concerto Business Connector ProSeller verfügt über ein einmaliges Beziehungsnetz und jahrelangem Knowhow. Mit der Unterstützung von ProSeller können Sie Ihre Kontakte ausbauen zu Distributoren, Herstellern, Partnern und Endkunden. kostenlose Informations Veranstaltungen besuchen. von vergünstigte Leistungen zu Partner profitieren. an speziellen Promotionen der Partner teilnehmen wie z.b. einer Promo gegen Entgelt in Ihrem Webshop. Marketing Massnahmen durchführen lassen wie Erstellung/Versand von Profi Newslettern, Telefonmarkting, Platzierung von Google Adwords, Erstellung von Werbematerialien z.b. für Ihren Webshop. 28

29 Vielleicht sind andere günstiger aber stimmt da die Leistung? Fragen Sie uns sicherlich finden wir für Ihr Budget die beste Lösung! 29

Willkommen. Info Anlass

Willkommen. Info Anlass Willkommen zum Info Anlass 1. Trends im E Commerce 2. Concerto OrderCockpit 3. ConcertoFinance 4. Concerto Start up 5. Neuer Concerto WebShop 6. Concerto Android App 7. Concerto Support Seite 8. Marketing

Mehr

2. Concerto OrderCockpit 3. ConcertoFinance 4. Neuer Concerto WebShop 5. Concerto Android App 6. Concerto Support SeiteS 7. Marketing Unterstützung

2. Concerto OrderCockpit 3. ConcertoFinance 4. Neuer Concerto WebShop 5. Concerto Android App 6. Concerto Support SeiteS 7. Marketing Unterstützung Willkommen zum Info Anlass 1. Trends im E Commerce 2. Concerto OrderCockpit 3. ConcertoFinance 4. Neuer Concerto WebShop 5. Concerto Android App 6. Concerto Support SeiteS 7. Marketing Unterstützung 8.

Mehr

5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen

5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen FreshId Ideas! 5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen Ein herzliches h Dankeschön an die Sponsoren und an die Special Guests... 2 Der Frosch im kochenden

Mehr

Facts aus der Concerto Hexenküche

Facts aus der Concerto Hexenküche Willkommen Facts aus der Concerto Hexenküche Die Transformation zum ICT Dreibein Reseller Einkaufsmanagement mit Concerto Marktpositionierung Marketing Massnahmen Januar 2016 Ein herzliches h Dankeschön

Mehr

Aussicht 2014 Chancen 5 Tricks Social Media oncer o O r erc k oc pit

Aussicht 2014 Chancen 5 Tricks Social Media oncer o O r erc k oc pit E Commerce Schulung Aussicht 2014 das dürfen Sie erwarten Chancen im E Commerce Mit 5 Tricks zum erfolgreichen Webshop News vom Distributor Mit Social Media mehr Kunden fischen Concerto OrderCockpit Od

Mehr

5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen

5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen FreshId Ideas! 5 frische Ideen für 2014 Partner Produktinfos Turnier mit Super Preisen Schlemmeressen Ein herzliches h Dankeschön an die Sponsoren Der Frosch im kochenden Wasser Was macht ein Frosch, wenn

Mehr

Noch debattieren. oder bereits dabei sein?

Noch debattieren. oder bereits dabei sein? Noch debattieren oder bereits dabei sein? Key Points im E Commerce Gemäss unseren Erfahrungen entscheiden wenige Key Points über Erfolg & Misserfolg in diesem hartumkämpften Business, damit Sie voll durchstarten

Mehr

Webshop Booster bh 1/2016. Trends im E Commerce Verdienstmöglichkeiten mit Affiliate Programm Vertieftes Google Marketing Facebook Targeting

Webshop Booster bh 1/2016. Trends im E Commerce Verdienstmöglichkeiten mit Affiliate Programm Vertieftes Google Marketing Facebook Targeting Webshop Booster bh 1/2016 Trends im E Commerce Verdienstmöglichkeiten mit Affiliate Programm Vertieftes Google Marketing Facebook Targeting 1 Facts aus der Concerto Hexenküche 2 Factsaus aus der Concerto

Mehr

Webshop Booster bh II

Webshop Booster bh II Webshop Booster bh II E Commerce Trends und Facten Kunden mit Newslettern gewinnen Online Marketing mit Google Social Media und Facebook Erfahrungsaustausch 1 E Commerce Trends E Commerce daszugpferd der

Mehr

Facts aus der Concerto Hexenküche

Facts aus der Concerto Hexenküche Willkommen Facts aus der Concerto Hexenküche Die Transformation zum ICT Dreibein Reseller Einkaufsmanagement mit Concerto Marktpositionierung Marketing Massnahmen Januar 2016 Ein herzliches h Dankeschön

Mehr

Workshop IM.TOP 2013. Mehr Kunden fischen: Chancen mit Social Media

Workshop IM.TOP 2013. Mehr Kunden fischen: Chancen mit Social Media Workshop IM.TOP 2013 Concerto als Business Connector Dirty Tricks für mehr Marge mit Concerto Buy Ordermanagment Tool Concerto OrderCockpit E Commerce: mit 5 Tricks zum WebShop Millionär MhK d fi h Mehr

Mehr

ansprechen und Reseller unterstützen

ansprechen und Reseller unterstützen Neu: Online Lead dgeneration Endkunden d (B2B/B2C) ansprechen und Reseller unterstützen Januar 2014 Endkunden Werbung 300 000 000 Endkunden direkt ansprechen und/oder 1 000 000 Impressions pro Monat erreichen

Mehr

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wie werde ich WebShop-Millionär? Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wieso sollten Sie im Internet verkaufen? Das Internet ist ein ungebrochener Wachstumsmarkt

Mehr

Medienmitteilung. *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr ***

Medienmitteilung. *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr *** Medienmitteilung *** Sperrfrist: 4. März 2016, 00.00 Uhr *** 4. März 2016 Patrick Kessler Präsident VSV ASVAD +41 58 310 07 17 info@vsv.ch Thomas Hochreutener Direktor Handel +41 41 632 93 64 thomas.hochreutener@gfk.com

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Sperrfrist, 28. Februar 2014, 05.00 Uhr Patrick Kessler Thomas Hochreutener GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1 Handel im Wandel

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

Vertriebskanal ricardo.ch

Vertriebskanal ricardo.ch ricardo.ch autoricardo.ch ricardoshops.ch ricardolino.ch Vertriebskanal ricardo.ch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Multi Cross Channel Forum 2013 29. August 2013 12.10.13 Agenda e-commerce

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

Webshop Booster bh 1/2016

Webshop Booster bh 1/2016 Schulungsteil Webshop Booster bh 1/2016 Integration von Content im WebShop Neue Schnittstellen und Funktionen > Accarda, MailChimp, Auto Suggest Einbindungen von Widgets 1 Integration von Content in Concerto

Mehr

think global act local Page 1

think global act local Page 1 think global act local Page 1 PlentyMarkets Online Händler Kongress Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung? Was bringt mir

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

MOBILE. Seit 10 Jahren

MOBILE. Seit 10 Jahren MOBILE Seit 10 Jahren 1 Morgan Stanley: Mobile will be bigger than Desktop in 2014 Global Mobile vs. Desktop Internet User Projection,2001 2015E UNTERNEHMEN FRAGEN SICH Sind die neuen mobilen Endgeräte

Mehr

Webshop Booster. E Commerce Trends Einkaufsmanagement Marktpositionierung und Leitbild Vermarktungsstrategie Marketingtools und Massnahmen

Webshop Booster. E Commerce Trends Einkaufsmanagement Marktpositionierung und Leitbild Vermarktungsstrategie Marketingtools und Massnahmen Webshop Booster bh E Commerce Trends Einkaufsmanagement Marktpositionierung und Leitbild Vermarktungsstrategie g Marketingtools und Massnahmen 1 E Commerce Trends Immer mehr Einkäufe im Internet und kein

Mehr

Internationalisierung. think global act local

Internationalisierung. think global act local Internationalisierung think global act local Präsentation Internet World München 2012 Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung?

Mehr

TripAdvisor Wie Sie Ihre Unterkunft gewinnbringend vermarkten

TripAdvisor Wie Sie Ihre Unterkunft gewinnbringend vermarkten Mittwoch, 18.August 2010 TripAdvisor Wie Sie Ihre Unterkunft gewinnbringend vermarkten - Weike Rohde, Hotel Relations Executive EMEA - www.tripadviso.de TRIPADVISOR IN ZAHLEN Die größte Reise-Community

Mehr

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 Patrick Kessler VSV Thomas Hochreutener GfK Hergiswil, 4. März 2016 1 Entwicklung des Schweizer Detailhandels Umsatzentwicklung 1990-2015 in Mrd. CHF Ø jährliches

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Factoring Plus (Rechnung abtreten), Susanne Lauper 17:20 SOBU (Mehr Kunden dank Social Media), Roberto D'Elia 17:30 Preisfindung 17:40

Factoring Plus (Rechnung abtreten), Susanne Lauper 17:20 SOBU (Mehr Kunden dank Social Media), Roberto D'Elia 17:30 Preisfindung 17:40 E Commerce Schulung Trends im E Commerce Einkaufsplattform Concerto Buy Concerto EPM (Easy Product Manager) Factoring Plus (Kauf auf Rechnung) Tipps zur Preisfindung Neues von Ingram Erfahrungsaustausch

Mehr

Henning Heesen Mitgründer Salesupply AG und Geschäftsführer Salesupply Deutschland. enabling global e-commerce

Henning Heesen Mitgründer Salesupply AG und Geschäftsführer Salesupply Deutschland. enabling global e-commerce Henning Heesen Mitgründer Salesupply AG und Geschäftsführer Salesupply Deutschland enabling global e-commerce Inhalt 1 2 3 4 5 Über Salesupply Top 5 Gründe zu internationalisieren Herausforderungen im

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Großhandel. e-commerce-services für den. Top Service für Großhändler in allen Branchen

Großhandel. e-commerce-services für den. Top Service für Großhändler in allen Branchen e-commerce-services für den Großhandel Das Einkaufsverhalten der Konsumenten hat sich in kürzester Zeit, so schnell wie noch nie zuvor, verändert. Der Konsument informiert sich im Internet bevor er in

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

empower your network Online-Veran staltungsmanage ment und Bezahlung leicht gemacht

empower your network Online-Veran staltungsmanage ment und Bezahlung leicht gemacht empower your network Online-Veran staltungsmanage ment und Bezahlung leicht gemacht Digitalisierung für Ihre Veranstaltungen Online-Buchung, Bezahlung, Rechnungsstellung & Management ohne IT-Kenntnisse

Mehr

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Über mich FUTURIST: Mobile Services Innovation - Digitalisierung der Offline-Welt Design Thinking

Mehr

Internationalisierung Chancen im Ausland

Internationalisierung Chancen im Ausland Internationalisierung Chancen im Ausland Präsentation Shopware Community Day 2012 Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung? Was

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik 05.06.2014 Malte Polzin carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Malte Polzin E-Business and E-Marketing (B2B & B2C)seit1999 @Mpolzin

Mehr

Fixfertig-Workshop 13. November 2012

Fixfertig-Workshop 13. November 2012 Fixfertig-Workshop 13. November 2012 Marktchancen E-Commerce Ingram-News mit Toshiba Ihr Shop kann mehr! SEO-Optimierung/Adwords Marketing-MassnahmenMassnahmen Erfahrungsaustausch Fixfertig-Workshop: Marktchancen

Mehr

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen!

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen! Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event Verkaufen Sie mehr Tickets, erhöhen Sie Ihre Reichweite und bieten Sie Ihren Teilnehmern einen ausgezeichneten Service mit unserer Event-Software amiando.

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

ERFOLGSFAKTOR INTERNET

ERFOLGSFAKTOR INTERNET AGENDA _ ZEPPELIN GROUP _ MARKTZAHLEN & TRENDS _ DIE KONVERSIONSRATE _ KERNELEMENTE EINER WEBSITE _ KUNDEN-ACQUISE & STAMMKUNDEN ERFOLGSFAKTOR INTERNET Marketing Technologie _ Firmensitze Meran e Mailand

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

MeinPaket.de meets Magento

MeinPaket.de meets Magento MeinPaket.de meets Magento Christian Metzner Leipzig, 4. November 2010 Zuverlässiger Versand im ecommerce zentraler Erfolgfaktor Situation Onlinehandel Kriterien bei Wahl des Onlineshops in Prozent Preis

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg Marketing mit Facebook ContentDay Salzburg Jens Wiese Blogger, Berater, Gründer allfacebook.de Warum Facebook Marketing wichtig ist Stand April 2015 Facebook Fakten: Über 1,3 Mrd. monatlich aktive Nutzer

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

CCV. Shop. Verkaufen rund um die Uhr. Erweiterung Ihrer Vertriebskanäle. Verlängerung Ihrer Öffnungszeiten. Bindung Ihrer Kunden

CCV. Shop. Verkaufen rund um die Uhr. Erweiterung Ihrer Vertriebskanäle. Verlängerung Ihrer Öffnungszeiten. Bindung Ihrer Kunden CCV Shop Verkaufen rund um die Uhr Erweiterung Ihrer Vertriebskanäle Verlängerung Ihrer Öffnungszeiten Bindung Ihrer Kunden Einstieg als Unternehmer Testen Sie unser Angebot jetzt kostenlos. Oder entscheiden

Mehr

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten?

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Jan Baumann jan.baumann@eloum.net Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Brauche ich einen Online Shop? Begriffe und Abgrenzung Ab wann ist ein Shop ein Shop? Welche Systeme stehen

Mehr

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen

24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop. ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen 24 h geöffnet Schritt für Schritt zum eigenen Online-Shop ebusiness-lotse Hamburg. Infobüro für Unternehmen Mal schnell den Shop aufsetzen..und dann noch schneller reich werden klappt in den wenigsten

Mehr

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund SSB Folie 1 Urs Koller MySign AG Schweizerischer Samariterbund Neue Medien: Chance für Samaritervereine Samariter Impulstag, 10. April 2010 Hotel Arte Olten Agenda 1. Das Internet ein paar Fakten 2. Social

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann

E-Mail Fundraising. So wird s zum Erfolg. Dr. Matthias Lehmann E-Mail Fundraising So wird s zum Erfolg Dr. Matthias Lehmann Der Referent Manager of Direct Response Fundraising bei PETA Deutschland e.v. PETA Deutschland e.v. ist Schwesterorganisation von PETA USA,

Mehr

Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing

Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing 1 lassedesignen - Fotolia.com Markus Kellermann Consultant und Unternehmensberater mit MK:NETmedien Seit 1999 im Online-Business 5 Jahre

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Welche Anforderungen stellen Versender an eine leistungsfähige Software? istockphoto - Steve Cole

Welche Anforderungen stellen Versender an eine leistungsfähige Software? istockphoto - Steve Cole Welche Anforderungen stellen Versender an eine leistungsfähige Software? istockphoto - Steve Cole Umfrageergebnis Integrierte Softwarelösung für den elektronischen Versandhandel Oktober 2009 Umfrage Welche

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP

VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP VERANSTALTUNGEN IN 10 SCHRITTEN ZUM EIGENEN ONLINE-SHOP Veranstaltungsreihe für Hamburger Einzel- und Großhändler Herausgeber: Handelskammer Hamburg Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Postfach 11 14 49 20414

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013. GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013. GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2013 Patrick Kessler Thomas Hochreutener GfK 2014 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2013 Februar 2014 1 Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung

Mehr

Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen

Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen ishopinshop powered by Seminar-Shop GmbH A-5020 Salzburg, Ziegeleistrasse 31 Tel.: +43 662 9396-0, Fax: +43 662 908664 70 marketing@i-shop-in-shop.com www.ishopinshop.eu

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Von der Informationssuche bis zur Bezahlung Mobile Maßnahmen umsetzen

Von der Informationssuche bis zur Bezahlung Mobile Maßnahmen umsetzen Von der Informationssuche bis zur Bezahlung Mobile Maßnahmen umsetzen 18. März 2014 Infotag für Unternehmen Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Nutzung des Smartphones zur Informationssuche Informationen

Mehr

Trends im E-Commerce 2008. Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH

Trends im E-Commerce 2008. Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH Trends im E-Commerce 2008 Durchgeführt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW Kooperationspartner: Penton Media GmbH Rahmeninformationen Befragung zu den E-Commerce Trends Durchführung vom 10.03.2008 bis

Mehr

Visa Studie: Everyone in Business

Visa Studie: Everyone in Business Visa Studie: Everyone in Business Zentrale Frage Sind Hobbyisten eine unentdeckte und unterschätzte Wirtschaftskraft in Europa? 2 Ansatz & Methodologie Populus hat im Auftrag von Visa Europe eine Studie

Mehr

E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011

E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011 E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 15. März 2011 Was macht der Leader? 3/16/11 2 E-Commerce-Konferenz. Internet Briefing. B2B. Best Practice.

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Herzlich Willkommen in der Infoarena II zum Vortrag von Igor Leko, brickfox GmbH 19.03.2013 2013 brickfox GmbH 1 Agenda Abgrenzung des Begriffs Multichannel Status

Mehr

Webshop Booster bh 1/2016

Webshop Booster bh 1/2016 Schulungsteil Webshop Booster bh 1/2016 Integration von Content im WebShop Neue Schnittstellen und Funktionen > Accarda, MailChimp, Auto Suggest Einbindungen von Widgets 1 Integration von Content in Concerto

Mehr

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015

ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 ONLINE-VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2015 Patrick Kessler VSV Thomas Hochreutener GfK Hergiswil, 4. März 2016 1 Entwicklung des Schweizer Detailhandels Umsatzentwicklung 1990-2015 in Mrd. CHF Ø jährliches

Mehr

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden.

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. E-Commerce Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant

Mehr

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics.

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. e-commerce umfasst eine Vielzahl von Themen! Online Shop. Datenschutz. ERP. Schnittstellen. Payment Provider. Live Shopping.

Mehr

Management Reporting im Mittelstand

Management Reporting im Mittelstand Management Reporting im Mittelstand Referent: Christos Pipsos Herzlich Willkommen zu meinem Workshop Berliner Straße 275 D - 65205 Wiesbaden Fon +49 (611) 945 800 38-0 www.3qmedia.de Wer bin ich, was mache

Mehr

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014 ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS 23. Juni 2014 AGENDA 1. Online Versandhandel, Herausforderungen, Zahlen und Fakten 2. Ausblick auf künftige Entwicklungen 3. Antwort der

Mehr

Eisberg E Commerce Projekt Mit Konzept zum Erfolg

Eisberg E Commerce Projekt Mit Konzept zum Erfolg Eisberg E Commerce Projekt Mit Konzept zum Erfolg 1 Rainer Schmelzle 45 Jahre alt, ein echter Schwabe verheiratet Leitung Vertrieb seit 01.04.2009 im Unternehmen verantwortlich für den Vertrieb und Projektmanagement

Mehr

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014 Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com SEO 2014 Stand C124 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen Was man verkaufen kann,

Mehr

Web-Software für interaktive Medien. Verbindungen von heute und morgen

Web-Software für interaktive Medien. Verbindungen von heute und morgen Web-Software für interaktive Medien Verbindungen von heute und morgen Facts Kommunikation und Technologie im Wechselspiel Die celements GmbH entwickelt Software für interaktive neue Technologien und Internet-Medien.

Mehr

coresuite ecommerce 24h-Shop im Web

coresuite ecommerce 24h-Shop im Web coresuite ecommerce 24h-Shop im Web 1 Agenda (1)! 1 Nutzen von coresuite ecommerce! 2 Übersicht Architektur! 3 Funktionsumfang epages 4 Webshop Design Social Media Integration Mobile Ansicht Suchen und

Mehr

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet Versand DHL Bezahlung PayPal Bestellungen über die Verkaufsplattfomren EBay Amazon Mein Packet Schnittstelle Automatisch Transfer WaWi

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten

Das Intensivseminar. Der Hotel Online-Manager. Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten Das Intensivseminar Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels virtuell vermarkten Ausgangslage Ein Grossteil aller Übernachtungen wird per Handy, Tablett oder Laptop gebucht und die Feedbacks

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

apt webshop system Preise und Leistungen Preisliste apt webshop system

apt webshop system Preise und Leistungen Preisliste apt webshop system Preisliste aptwebshopsystem In jedem Mietshop ist die Nutzung der aktuellsten Version des aptwebshopsystems enthalten. Mietshop: PRO 1x de, com, net, org, info, biz oder at (Nutzen Sie eine Internetadresse

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

ekomi Google Whitepaper 17/02/2011

ekomi Google Whitepaper 17/02/2011 ekomi Google Whitepaper 17/02/2011 Mit Kundenbewertungen bessere Konversionsraten in Google erzielen Im E-Commerce ist Google mittlerweile eine der wichtigsten Traffic- und Einnahmequellen im gesamten

Mehr

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner.

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 29. September 2011 Was macht der Leader? 29.09.11 2 Smart Business Day. B2B. Best Practice. Namics. 29.09.11

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. José Martinez-Benavente Business Development Manager Germany Sage Pay

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. José Martinez-Benavente Business Development Manager Germany Sage Pay Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. José Martinez-Benavente Business Development Manager Germany Sage Pay Wer wird sind: Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden

Mehr

THE CROSSMEDIA MARKETPLACE

THE CROSSMEDIA MARKETPLACE THE CROSSMEDIA MARKETPLACE die erste Planungs- und Buchungsplattform für Werbung und Sponsoring Was ist crossmediamarket? THE CROSSMEDIA MARKETPLACE hat die Vision zur weltweit grössten Plattform für Angebote

Mehr

Online-PrintShop - Obility

Online-PrintShop - Obility Anwendertreffen 6.6.2013 Online-PrintShop - Obility Stand heute und morgen. Was Sie erwarten können. going to be Full Service-Anbieter mit langjährigem Know-How in der Entwicklung plattformunabhängiger

Mehr

Country factsheet - Oktober 2015. Die Vereinigten Staaten

Country factsheet - Oktober 2015. Die Vereinigten Staaten Country factsheet - Oktober 2015 Die Vereinigten Staaten Inhalt Einleitung 3 Kaufverhalten der E-Shopper in den USA 4 Bevorzugte Zahlungsverfahren 4 Grenzüberschreitender Handel 5 Der Einfluss der sozialen

Mehr

SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO

SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO SUCHMASCHINEN- OPTIMIERUNG / SEO Zur besseren Auffindbarkeit in den Suchmaschinen präsentieren Sie sich ganz oben in den Suchergebnissen! Besser gefunden werden bei Google & Co.: auf die richtigen Keywords

Mehr

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP Marketing-Basics und innovative Werbeformen Emanuel Führer EDay, 06.03.2014 EMANUEL FÜHRER PRODUCT MARKET MANAGER Mein Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung und Organisation

Mehr

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise

Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Locken, lotsen, liefern Digitale Kundenakquise Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg Einführung ins Online- Marketing Entweder - oder Und? Kundenakquise mit SEO/SEA You have mail! Email-Marketing für

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen Individuelle Online Marketing Kampagnen kreativ konzipieren, gestalten und umsetzen, dafür steht die Silver Performance Marketing GmbH. Dabei haben wir

Mehr