Modul 2: Anwendungsbeispiele Banken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modul 2: Anwendungsbeispiele Banken"

Transkript

1 Quelle: Peter Kirchhoff / pixelio.de Quelle: BMI Handbuch Modul 2: Anwendungsbeispiele Banken

2 Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Banking Online-Ausweisfunktion in der Praxis Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektr. Signatur QES) Beispiele aus dem Anwendungstest 2

3 Einsatzszenarien des neuen Personalausweises ebusiness Banken Nutzung des elektronischen Identitätsnachweises Nutzung der Online-Authentisierung Nutzung der eid-funktion Nutzung der Unterschriftsfunktion (QES)

4 Einsatzszenarien des neuen Personalausweises Einsatzmöglichkeiten Zugang mit Pseudonym Altersverifikation Wohnortverifikation Kiosksysteme / Infoterminals Barrierefreie Internetdienste Elektronische Signatur Online-Registrierung Zutrittskontrollen Bürgerdienste

5 Einsatzszenarien des neuen Personalausweises Anwender ebusiness aus Anwendungstest Anwendungen im ebusiness

6 Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Banking Online-Ausweisfunktion in der Praxis Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektr. Signatur QES) Beispiele aus dem Anwendungstest 6

7 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Allgemeine Informationen Im Kontext der Nutzung des neuen Personalausweises im ebusiness Umfeld dient die Online-Ausweisfunktion dazu Daten aus dem neuen Personalausweis auszulesen, Und für den vereinbarten Zweck zu nutzen. Dabei kann nicht jeder ebusiness Anwender alle möglichen Nutzerdaten (Attribute) aus dem neuen Personalausweis auslesen. 7

8 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Prinzip der Datensparsamkeit Datensparsamkeit: So viel wie nötig, so wenig wie möglich Es wird von staatlicher Seite geprüft, welche Personalausweisdaten für welchen Zweck vom ebusiness Unternehmen genutzt werden dürfen! Vorarbeit des Unternehmens: Analyse und Darstellung der eigenen Geschäftsprozesse Darstellung der Nutzung der npa-daten innerhalb des definierten Geschäftsprozesses Rechtliche Selbstständigkeit von Unternehmensteilen Im Rahmen der Prüfung wird festgelegt, welche Daten (Attribute) des neuen Personalausweises für welchen Zweck vom Dienstanbieter ausgelesen werden dürfen. 8

9 Identitäts- und Adressprüfung Digitale Identität Quelle: IEB 9 Quelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

10 Identitäts- und Adressprüfung Unterschiedlicher Kontext der Identitätsdaten PAuswG 21 Erforderlichkeit der PA-Daten Geringe Anzahl der Datenattribute aus dem neuen Personalausweis Hohe Anzahl der Datenattribute aus dem neuen Personalausweis = = = = Nutzung Social Network Pseudonym Einkauf Onlineshop (1) (Textilwaren) Vorname Nachname Einkauf Onlineshop (2) (Tabakwaren) Vorname Nachname Online Kontoeröffnung Vorname Nachname Anschrift Anschrift Geburtsort Altersverifikation Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Anschrift 10 10

11 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Pseudonymfunktion Funktion Dienst- und kartenspezifisches Kennzeichen, dient als Wiedererkennungskennzeichen PA-Chip erzeugt Pseudonym aus der eindeutigen Kennung des Dienstes im Berechtigungszertifikat und einem chip-individuellen gespeicherten Geheimnis (dem privaten Schlüssel für Restricted Identification) Pseudonym ist eindeutig pro neuer Personalausweis & Dienst, verhindert so Nutzerprofilbildung Ändert sich bei Ausstellung eines neuen Personalausweises Anwendungsgebiete Wiedererkennung eines Personalausweises ohne erneute Übermittlung der personenbezogenen Daten (Datensparsamkeit) Pseudonymer Zugang zu Angeboten, die keine personenbezogenen Daten benötigen (z. B. bei Bürgerbeteiligungsforum) 11

12 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Hinweise zur Pseudonymfunktion Ein spezielles IT-System (z. B. Rollenmanagement-, Zeiterfassungs-, Zutrittskontrollsystem) für das jeweilige Szenario ist vorzuhalten. Es sollte ein Alternativzugang bereitgestellt werden, da sonst bei Sperrung des neuen Personalausweis (Verlust, Ablauf o. Beschädigung) kein Zugriff auf die Daten mehr möglich ist. Es sind Datenschutzbestimmungen und deren Umsetzung im Datenschutzkonzept der Behörde / Institution zu beachten. 12

13 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Pseudonymfunktion - zweistufiges Verfahren 1. Stufe Stammdaten wie z. B. Vorname, Nachname, Anschrift des Ausweisinhabers werden erfasst das Pseudonym wird per neuen Personalausweis generiert Stammdaten und Pseudonym werden verbunden 2. Stufe Bei jeder folgenden Anmeldung des Ausweisinhabers wird nur noch das Pseudonym aus dem neuen Personalausweis ausgelesen und mit der PIN bestätigt sowie Eine Zusammenführung mit den hinterlegten Stammdaten vorgenommen 13

14 Online-Ausweisfunktion in der Praxis Relevante Einsatzszenarien Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Weitere Einsatzmöglichkeiten Abschluss von Verbraucherkrediten mit QES 14

15 Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Banking Online-Ausweisfunktion in der Praxis Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektr. Signatur QES) Beispiele aus dem Anwendungstest 15

16 Szenarien zum Einsatz des neuen PA 1 Nutzung der eid-funktion (elektronische Identität) 2 Nutzung der QES-Funktion (qualifizierte elektronische Signatur)

17 Identitätsprüfung Praktisches Anwendungsbeispiel - Kontoeröffnung Herausforderung: Für den erfolgreichen Dialog zwischen der Bank und dem Kunden bietet die digitale Kommunikation große Potentiale. Ohne neuen Personalausweis Der Kunde muss sich umständlich ausweisen um sich bei Verträgen eindeutig zu authentifizieren. Banken halten Servicepersonal vor Ort nur zu bestimmten Öffnungszeiten bereit Mit neuem Personalausweis Der Kunde kann sich eindeutig online identifizieren (Adresse oder auch Alter) und einen Kontovertrag abschließen. Der Kunde ist nicht an Öffnungszeiten gebunden 17

18 Identitäts- und Adressprüfung im Vertriebs- und Verkaufsprozess Herausforderung: Identitätsprüfungen sind gerade bei Konto-Eröffnungen und Online- Bestellungen zur Betrugseindämmung unerlässlich. Ohne neuen Personalausweis: Aktuell angebotene Prüfmechanismen sind entweder sehr zeit- oder kostenintensiv (z. B. Post-Ident u.ä.) oder stellen keine eindeutige Prüfung sicher. Mit neuem Personalausweis: Die Prüfungsdauer kann reduziert werden. Eine eindeutige Identitätsfeststellung kann gewährt werden. Quelle: IEB 18

19 Identitäts- und Adressprüfung Prüfung der Identität und Prüfung der Adresse Identitäts- u. Adressprüfung Identitätsprüfung Adressprüfung Der neue PA unterstützt unterschiedliche Identitätsprüfungen Webportal-abhängige Identitätsfeststellung 19

20 Identitäts- und Adressprüfung Grundschema Welche Identität hat der Kunde? Diensteanbieter benötigt Daten aus dem neuen Personalausweis, je nach Anwendung, wie die Inhaberidentität definiert ist. (z. B. Vor-, Nachname, Tag u. Ort der Geburt oder Pseudonym) 1 PIN-Eingabe 2 Übermittlung von Daten aus dem neuen Personalausweis, die die Identität des Kunden ausreichend definieren. 20

21 Identitäts- und Adressprüfung Der Kommunikationsablauf im Detail Mobilfunk Anbieter 1. Aufruf der Webseite / Zugriff auf den Softwaredienst 2. Weiterleitung zum eid-service Provider Auswahl Datenfelder 4. Bestätigung durch PIN und PACE 5. Terminal- und Chipauthentisierung Kunde 3 Vorname Nachname Geburtstag 3 4 oder Pseudonym 5 6 eid-service Provider 6. Datenübermittlung (z. B. Vorname, Nachname, Pseudonym) 7. Übermittlung der Daten aus Schritt 6 (z. B. Vorname, Nachname, Pseudonym) an den Mobilfunk Anbieter 8. Kundenidentität festgestellt 21

22 Identitäts- und Adressprüfung Gesetzliche Vorgaben PAuswG 21 Erforderlichkeit der PA-Daten Geringe Anzahl der Datenattribute aus dem neuen Personalausweis Hohe Anzahl der Datenattribute aus dem neuen Personalausweis = = = Vorrausetzung: Die Daten zur Identitätsprüfung müssen für den Geschäftszweck erforderlich sein bzw. müssen auf Grund gesetzlicher Vorgaben erfasst werden. 22

23 Identitäts- und Adressprüfung Bsp.: Kontoeröffnung Trendaussagen Verringerung der online- Kontoeröffnungszeiten Erhöhung der Abschlussquoten bei online-kontoeröffnungen Abbrecherquote Abschlussquote Steigerung der Abschlussquote 2) Die Identifikation über das PostIdentverfahren benötigt Zeit zum Besuch in der Postfiliale und für die Postlaufzeiten der Identifikationsunterlagen zur Bank und die Bearbeitung in der Bank. Mit dem npa kann die Kontoeröffnung online erfolgen. Der Besuch einer Postfiliale (PostIdent-Verfahren) entfällt. Kontoeröffnungsunterlag en werden oft heruntergeladen, dann aber der Identifikationsvorgang über das PostIdent- Verfahren nicht abgeschlossen. Mit der Nutzung der eid-funktion wird eine deutliche Verringerung der Abbrecherquote erwartet, weil für Neukunden der umständliche Weg in die Postfiliale entfällt. 1) Bankarbeitstage 2) Schätzung Das Delta ist die sog. Abbrecherquote

24 Identitäts- und Adressprüfung Gesetzl. Anforderungen an Identitätsprüfung Gesetz (Auswahl) 154 AO 4 GwG Gesetzliche Anforderungen (Auszüge) Grundsatz der Kontenwahrheit Niemand darf auf einen falschen oder erdichteten Namen ein Konto errichten oder Buchungen vornehmen lassen Wer ein Konto führt, hat sich zuvor Gewissheit über die Person und Anschrift des Verfügungsberechtigten zu verschaffen und festzuhalten... Durchführung der Identifizierung Zur Feststellung der Identität des Vertragspartners hat der Verpflichtete folgende Angaben zu erheben bei einer natürlichen Person: Name, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Anschrift Neuer PA erfüllt erfüllt 6 GwG 1) Verstärkte Sorgfaltspflichten Ist der Vertragspartner eine natürliche Person und zur Feststellung der Identität nicht persönlich anwesend, hat der Verpflichtete die Identität des Vertragspartners anhand eines Dokuments im Sinne des 4 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1, einer beglaubigten Kopie eines solchen Dokuments, eines elektronischen Identitätsnachweises nach 18 des Personalausweisgesetzes oder einer qualifizierten elektronischen Signatur im Sinne von 2 Nr. 3 des Signaturgesetzes zu überprüfen und 8 GwG 1) Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht Sofern die Identifizierung einer natürlichen Person anhand eines elektronischen Identitätsnachweises erfolgt, ist anstelle der Art, der Nummer und der ausstellenden Behörde des zur Überprüfung der Identität vorgelegten Dokuments das dienste- und kartenspezifische Kennzeichen und die Tatsache, dass die Prüfung anhand eines elektronischen Identitätsnachweises erfolgt ist, aufzuzeichnen. erfüllt erfüllt 1) in grün=änderungen durch PAuswG

25 Identitäts- und Adressprüfung Der npa erfüllt die Datenanforderungen aus AO und GwG Datenanforderungen 154 AO 4 und 8 Datenfelder auf neuem Name X X erfüllt Vorname X X erfüllt Anschrift X X erfüllt Geburtsdatum X X erfüllt Geburtsort - X erfüllt Staatsangehörigkeit - X erfüllt Nachweis durch: Art, Nr. u. ausstell. Behörde; Bei eid: dienste- u. kartenspez. Kennzeichen, eid 1) - - GwG X X PA (entfällt) erfüllt 1) Ergänzung durch PAuswG

26 Identitäts- und Adressprüfung Der npa unterstützt auch in weiteren Identifizierungssituationen Weitere Einsatzmöglichkeiten sind u.a.: 1 Fortlaufende Authentifizierung Kunden können den neuen Personalausweis neben der Kontoeröffnung zur laufenden Authentifizierung gegenüber ihrer Bank nutzen, um z.b. ihren Kontostand zu prüfen und zulässige Stammdatenänderungen (wie Telefonnummer, -Adresse, oder Postzustelladresse) vorzunehmen. 2 Single Sign On Der neue Personalausweis kann in Unternehmensnetzwerken Anwender authentisieren und ihnen mit einer Anmeldung, im Rahmen zuvor festgelegter Berechtigungen, Zugriff auf definierte Anwendungen und Dienste einräumen (autorisieren). 3 Zutrittssysteme Grundsätzlich kann der neue Personalausweis auch als Identifizierungsmedium im Zugangskontrollsystemen eingesetzt werden. Bei jeder Nutzung müssen jedoch auch hierbei sowohl die Karte, als auch die PIN eingesetzt werden (2-Faktor Authentisierung). Aus diesem Grund könnte diese Lösung insbesondere für Hochsicherheitsbereiche in Frage kommen.

27 Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Banking Online-Ausweisfunktion in der Praxis Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektr. Signatur QES) Beispiele aus dem Anwendungstest 27

28 Qualifizierte elektr. Signatur 1 Nutzung der eid-funktion (elektronische Identität) 2 Nutzung der QES-Funktion (qualifizierte elektronische Signatur)

29 Qualifizierte elektr. Signatur Einsatzmöglichkeiten 1 Freigabe elektronischer Aufträge z.b. Überweisungen Die Bank kann die TAN-Listen durch die qualifizierte elektronische Signatur ersetzen Zur Sicherheit können die Transaktionsdaten z.b. im Display des Kartenlesers oder einem anderen Trusted Viewer angezeigt und vom Nutzer bestätigt werden Mit dem neuen Personalausweis sind hierfür ein Komfortlesegerät und ein Signaturzertifikat erforderlich, das auf den Personalausweis nachgeladen werden kann. 2 Abschluss von Verbraucherkredit en Nach derzeitiger Regelung gilt nach 492 Abs. 1 BGB, dass Verbraucherdarlehensverträge nicht in elektronischer Form abgeschlossen werden dürfen Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, das seit Juni 2010 in Kraft ist, können Kredite auch online abgeschlossen werden, erfordern dann jedoch eine qualifizierte elektronische Signatur.

30 Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Banking Online-Ausweisfunktion in der Praxis Neukundengewinnung bei Kontoeröffnung Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektr. Signatur QES) Beispiele aus dem Anwendungstest 30

31 Einsatzszenarien des neuen Personalausweises Beispielanwendung Auskünfte bei der Schufa Schufa Holding AG Dienst: Verbraucher können sich jederzeit auf der Seite meineschufa.de über alle zu ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Zuvor müssen sie sich für die Registrierung auf meineschufa.de eindeutig identifizieren. Prozessschritte: Anlegen eines Benutzerprofils auf dem Portal der Schufa

32 Einsatzszenarien des neuen Personalausweises Beispielanwendung Registrieung bei Cosmos Direkt Cosmos Direkt Dienst: Registrierung für Online-Versicherung bei erstmaliger Antragstellung (Neukunde). Kunden-Login für Service-Bereich zur Verwaltung der eigenen Verträge (Bestandskunde). Prozessschritte: - Anlegen eines Benutzerprofils - Verknüpfung des Ausweises mit bestehenden Kundenprofil

33 Abschlussdiskussion Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit... Haben Sie Fragen? 33

Modul 2: Anwendungsbeispiele Mobilfunk

Modul 2: Anwendungsbeispiele Mobilfunk Quelle: Peter Kirchhoff / pixelio.de Quelle: BMI Handbuch Modul 2: Anwendungsbeispiele Mobilfunk Lernmodul 2 Übersicht Modul 1: Modul 2: Einsatzszenarien des neuen PA Modul 3: ebusiness - Mobilfunk Online-Ausweisfunktion

Mehr

Fraunhofer-Institut FOKUS Forschungsgruppe elektronische Identitäten

Fraunhofer-Institut FOKUS Forschungsgruppe elektronische Identitäten Fraunhofer-Institut FOKUS Forschungsgruppe elektronische Identitäten Der neue Personalausweis Jens Fromm Oktober 2010 Berlin 1 Level of Interaction Kompetenzzentrum ELAN Evolution im Internet Inside Connected

Mehr

Der neue Personalausweis aktueller Sachstand

Der neue Personalausweis aktueller Sachstand Der neue Personalausweis aktueller Sachstand Jens Fromm Forschungsgruppe Elektronische Identitäten Bremen Januar 2011 Identitätsmanagement Jeder Mensch ist Viele! Identitätsmanagement erfordert Vertrauen

Mehr

Der neue Personalausweis

Der neue Personalausweis Der neue Personalausweis... und was man damit tun könnte 10. Tagung DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung 10. Mai 2011, Berlin Marcus Pattloch (sicherheit@dfn.de) Übersicht Der neue Personalausweis Was

Mehr

RFID-Technik im Überblick. Der elektronische Personalausweis und seine Anwendungen eine Alternative zum klassischen Sichtausweis?

RFID-Technik im Überblick. Der elektronische Personalausweis und seine Anwendungen eine Alternative zum klassischen Sichtausweis? RFID-Technik im Überblick Der elektronische Personalausweis und seine Anwendungen eine Alternative zum klassischen Sichtausweis? Andreas Polster Bundesministerium des Innern 2. Wildauer Symposium RFID

Mehr

Der neue Personalausweis

Der neue Personalausweis Der neue Personalausweis Marian Margraf Bundesministerium des Innern 06. Mai 2010 dung Übersicht Überblick sichtsbild, Fingerabdruck usw.) Obligatorisch für alle Bürger ab einem Alter von 16 Gültigkeit:

Mehr

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Sichere Infrastruktur - sicherer eid-service Joachim Mahlstedt Berlin, den 12.04.2011 Was bietet der neue

Mehr

Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr

Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr Der neue Personalausweis notwendiges Infrastrukturmedium für einen sicheren Internetverkehr Forum Public Sector Parc Prof. Dieter Kempf 02.03.2011 Anteil der Internetnutzer in Deutschland 70 Prozent sind

Mehr

Der neue Personalausweis Erste Ergebnisse aus dem offenen Anwendungstest

Der neue Personalausweis Erste Ergebnisse aus dem offenen Anwendungstest Der neue Personalausweis Erste Ergebnisse aus dem offenen Anwendungstest Jan Mönnich dfnpca@dfn-cert.de 1 Motivation 2 Motivation Start des neuen PA im November 2010 Frage: Kann der neue PA die DFN-Anwender

Mehr

3. November 2008. 1. Einsatz des epa im Online-Banking

3. November 2008. 1. Einsatz des epa im Online-Banking Z E N T R A L E R K R E D I T A U S S C H U S S MITGLIEDER: BUNDESVERBAND DER DEUTSCHEN VOLKSBANKEN UND RAIFFEISENBANKEN E.V. BERLIN BUNDESVERBAND DEUTSCHER BANKEN E. V. BERLIN BUNDESVERBAND ÖFFENTLICHER

Mehr

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion Der neue Personalausweis Das ist neu 3 Die Online-Ausweisfunktion im Überblick 4 Was brauche ich zum Online-Ausweisen? 5 Hier können Sie

Mehr

Vergabestelle für Berechtigungszertifikate

Vergabestelle für Berechtigungszertifikate Vergabestelle für Berechtigungszertifikate Leitlinie für die Vergabe von Berechtigungen für Diensteanbieter nach 21 Abs. 2 Personalausweisgesetz Version 1.0 Inhalt I. Einleitung II. Grundlagen III. Antragsvoraussetzungen

Mehr

Möglichkeiten des neuen Personalausweises

Möglichkeiten des neuen Personalausweises Möglichkeiten des neuen Personalausweises! Überblick npa-nutzung im Internet! Demonstration im praktischen Einsatz! npa als Anbieter nutzen! Fragen und Diskussion PLANET IC / MVweb! Geschäftstätigkeit

Mehr

Nutzerbeirat 2012 Bonn 20.11.2012

Nutzerbeirat 2012 Bonn 20.11.2012 Der neue Personalausweis Einsatzmöglichkeiten in der Lucom Interaction Platform Nutzerbeirat 2012 Bonn 20.11.2012 Henning Meinhardt Leiter Software Entwicklung Ab Version 3.2.2 unterstützt die LIP den

Mehr

IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft

IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft Michael Hange Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn Bonn, 28. September 2010 www.bsi.bund.de 1 Agenda Das BSI Bedrohungslage

Mehr

RFID Chipkartenleser. für den neuen Personalausweis. Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser

RFID Chipkartenleser. für den neuen Personalausweis. Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser RFID Chipkartenleser für den neuen Personalausweis Basis-Leser Standard-Leser Komfort-Leser Was ist RFID? Die Radio-Frequency Identification (RFID) Technologie erlaubt eine kontaktlose Kommunikation zwischen

Mehr

FAQs: Neuer Personalausweis

FAQs: Neuer Personalausweis FAQs: Neuer Personalausweis Allgemein 1) Wie funktioniert der Wechsel vom alten zum neuen Personalausweis? Das neue Personalausweisgesetz ist am 1. November 2010 in Kraft getreten. Seit dem können Bürger

Mehr

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Sachstand Das Bürgerkonto mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Niedersächsisches Ministerium für für Inneres und und Sport Sport Referat 41 41 IT-Strategie

Mehr

Technik des neuen elektronischen Personalausweises

Technik des neuen elektronischen Personalausweises elektronischen Personalausweises ploetz@informatik.hu-berlin.de 29. Dezember 2009 (1/28) elektronischen Personalausweises 2009-12-29 Henryk Plo tz I I I Neuer elektronischer Personalausweis ab 1. November

Mehr

Neue Chancen und Anwendungsszenarien des elektronischen Personalausweises

Neue Chancen und Anwendungsszenarien des elektronischen Personalausweises Neue Chancen und Anwendungsszenarien des elektronischen Personalausweises Dr. Marian Margraf Projektleiter Anwendungstest Referat IT 4, Bundesministerium des Innern Berlin, 11. September 2009 Agenda Darstellung

Mehr

Neuer Personalausweis - Kompetenzzentrum neuer Personalausweis -

Neuer Personalausweis - Kompetenzzentrum neuer Personalausweis - Neuer Personalausweis - - Bonn, den 23. Februar 2011 1 Das Kompetenzzentrum (CC) Das Kompetenzzentrum für den Anwendungstest im Auftrag des BMI wird in Generalunternehmerschaft von BearingPoint gesteuert

Mehr

Neuer Personalausweis und eid-service/server Effiziente Einbindung bei Behörden und Unternehmen

Neuer Personalausweis und eid-service/server Effiziente Einbindung bei Behörden und Unternehmen Neuer Personalausweis und eid-service/server Effiziente Einbindung bei Behörden und Unternehmen Siemens IT Solutions and Services, Hubert Geml npa Einführung Wann realisiere ich was mit wem? Testversion

Mehr

Der neue Personalausweises Anwendungen und Architektur

Der neue Personalausweises Anwendungen und Architektur Der neue Personalausweises Anwendungen und Architektur Jens Fromm Forschungsgruppe Elektronische Identitäten IHK, München Oktober 2010 Niveau der Interaktion Neuer Personalausweis Evolution im Internet

Mehr

Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion

Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion Impressum Herausgeber: Bundesministerium des Innern, 11014 Berlin www.bmi.bund.de epa@bmi.bund.de www.personalausweisportal.de Gestaltung

Mehr

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion Liebe Bürgerinnen und Bürger, seit dem 1. November 2010 gibt es den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat. Er ist genauso groß wie

Mehr

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion

Der neue Personalausweis. Informationen zur Online-Ausweisfunktion Der neue Personalausweis Informationen zur Online-Ausweisfunktion Liebe Bürgerinnen und Bürger, seit dem 1. November 2010 gibt es den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat. Er ist genauso groß wie

Mehr

Stand: 10/2014. Vorwort. 7. Erwerb. Pfand. Anhang. Seite 1 von 10

Stand: 10/2014. Vorwort. 7. Erwerb. Pfand. Anhang. Seite 1 von 10 Datenschutz Datenschutzrecht Wirtschaft Stand: 10/2014 Personalausweis und Datenschutz Inhaltsverzeichnis A. B. Vorwort Fallgestaltungen 1. Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute 2. Telekommunikationsanbieter

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr

Technische Produktinformation

Technische Produktinformation Technische Produktinformation bi-cube ID-Server für Online-Kunden T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Inhalt 1 BI-CUBE - TOKEN ALS KOSTENGÜNSTIGE, SICHERE IDENTIFIKATION...3

Mehr

Der Personalausweis Anwenderhandbuch für Wirtschaft und Verwaltung

Der Personalausweis Anwenderhandbuch für Wirtschaft und Verwaltung Der Personalausweis Anwenderhandbuch für Wirtschaft und Verwaltung Herausgegeben vom Bundesministerium des Innern Inhalt 1 Einleitung.................................................... 6 2 Der Personalausweis

Mehr

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Aktuelle Rahmenbedingungen zum earztausweis 1. Zurzeit können elektronische Arztausweise der Generation 0 produziert

Mehr

Datenschutzinformation

Datenschutzinformation Datenschutzinformation Grundsätze Datenschutz und Datensicherheit für unsere Vertragspartner sowie für die Verbraucher haben für unser Unternehmen seit jeher eine hohe Priorität. Deshalb ist uns auch der

Mehr

secunet Security Networks AG De-Mail 21.09.2010 Steffen Heyde, secunet Security Networks AG

secunet Security Networks AG De-Mail 21.09.2010 Steffen Heyde, secunet Security Networks AG De-Mail 21.09.2010 Steffen Heyde, Agenda 1 Wie funktioniert De-Mail? 2 De-Mail für Unternehmen sowie öffentliche Stellen 3 De-Mail in der Pilotierung 4 Fragen und Antworten 2 De-Mail-Dienste im Überblick

Mehr

Christian J. Dietrich. 9. Kryptotag

Christian J. Dietrich. 9. Kryptotag Extended Access Control (epa epa) Christian J. Dietrich 2008-11-10 9. Kryptotag Inhalt 1. Einleitung 2. Der elektronische Personalausweis 3. Die Authentisierungsfunktion im Detail 4. Kurzvorstellung der

Mehr

Microtraining e-security AGETO 25.03.2014

Microtraining e-security AGETO 25.03.2014 Microtraining e-security AGETO 25.03.2014 Neuer Personalausweis (Technik) Überblick Protokolle für die Online-Funktion 1. PACE: Nutzer-Legitimierung via PIN 2. EAC: Server-Legitimierung via CVC 3. TA/CA:

Mehr

sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis

sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis Hintergrundpapier sign-me sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis Was ist sign-me? sign-me ist eine Web-Applikation der Bundesdruckerei, die erstmals

Mehr

Der neue Personalausweis im Banking

Der neue Personalausweis im Banking Der neue Personalausweis im Banking Ulrike Linde / Christoph Maggioni / Mark Rüdiger Ulrike Linde 1 Infrastruktur des neuen Personalausweises Das Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis

Mehr

Initiative gut beraten - Weiterbildung der Versicherungsvermittler

Initiative gut beraten - Weiterbildung der Versicherungsvermittler Initiative gut beraten - Weiterbildung der Versicherungsvermittler Auftrag zur Konteneröffnung Hiermit beauftrage und bevollmächtige ich die DOMCURA AG als Trusted Partner Basis, für mich die Einrichtung

Mehr

Presseinformation digitale Zertifikate

Presseinformation digitale Zertifikate Presseinformation digitale Zertifikate Initiative Websicherheit von essendi it, Juni 2015 Braunsbach, den 10.06.2015 - Seit Juni dieses Jahres prüft und legitimiert essendi it GmbH aus Braunsbach digitale

Mehr

Welche Chancen hat der npa?

Welche Chancen hat der npa? Welche Chancen hat der npa? Schlussfolgerungen aus einem internationalen Vergleich und ein Plädoyer für einen Paradigmenwechsel Prof. Dr. Herbert Kubicek Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib)/

Mehr

Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der TU Dortmund Chipcard CA in der DFN-PKI. - Sicherheitsniveau: Global -

Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der TU Dortmund Chipcard CA in der DFN-PKI. - Sicherheitsniveau: Global - Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der TU Dortmund Chipcard CA in der DFN-PKI - Sicherheitsniveau: Global - Technische Universität Dortmund CPS der TU Dortmund Chipcard CA V1.3 01.10.2011 1 Einleitung

Mehr

Entwickelt von OpenLimit für das BMI sollte ursprünglich Open Source sein. ca. 70 bzw. 50 MB, langsam, Mischmasch

Entwickelt von OpenLimit für das BMI sollte ursprünglich Open Source sein. ca. 70 bzw. 50 MB, langsam, Mischmasch Ermöglicht Einsatz des Ausweises im Internet verbindet Benutzer, Leser, Chip und Server Entwickelt von OpenLimit für das BMI sollte ursprünglich Open Source sein zweite Version ist obfuscated ca. 70 bzw.

Mehr

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?...

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?... Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg e-medien@sls-direkt.de Dezember 2009 SLS-direktCash Häufig gestellte Fragen (FAQ) Kontoeröffnung...3 Wer kann

Mehr

Treckerverein Monschauer Land e.v.

Treckerverein Monschauer Land e.v. Der Mitgliederbereich Der Mitgliederbereich (TV-MON Intern) ist ein Teil der Webseiten des Treckervereins, der nicht öffentlich und für jedermann zugängig ist. Dieser Bereich steht ausschließlich Mitgliedern

Mehr

Managed PKI & the world according to eidas

Managed PKI & the world according to eidas Managed PKI & the world according to eidas 25.06.2015 Cryptovision Mindshare, Gelsenkirchen Dr. Kim Nguyen, Fellow (Bundesdruckerei GmbH) & Geschäftsführer D-TRUST GmbH 29.06.2015 1 AGENDA Managed PKI

Mehr

eid-server Thomas Koch, Manager Corporate Communications OpenLimit SignCubes AG Berlin, Juli 2010

eid-server Thomas Koch, Manager Corporate Communications OpenLimit SignCubes AG Berlin, Juli 2010 eid-server Thomas Koch, Manager Corporate Communications OpenLimit SignCubes AG Berlin, Juli 2010 Über OpenLimit International führender Anbieter von Software für elektronische Signaturen und Identitäten

Mehr

Er hat das praktische Format einer Scheckkarte und er bietet Ihnen darüber hinaus neue Funktionen und viele Einsatzmöglichkeiten in der Online-Welt.

Er hat das praktische Format einer Scheckkarte und er bietet Ihnen darüber hinaus neue Funktionen und viele Einsatzmöglichkeiten in der Online-Welt. DER NEUE PERSONALAUSWEIS Er hat das praktische Format einer Scheckkarte und er bietet Ihnen darüber hinaus neue Funktionen und viele Einsatzmöglichkeiten in der Online-Welt. Auf einen Blick - Einführung

Mehr

Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat)

Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat) Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat) www.bamf.de/eaufenthaltstitel Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Der elektronische Aufenthaltstitel 6 Lichtbild und Fingerabdrücke 9 Die

Mehr

Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat)

Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat) Alles Wissenswerte zum elektronischen Aufenthaltstitel (eat) www.bamf.de/eaufenthaltstitel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Der elektronische Aufenthaltstitel 5 2 Lichtbild und Fingerabdrücke 7

Mehr

>Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! >So einfach eröffnen Sie Ihr Tagesgeld PLUS-Konto:

>Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! >So einfach eröffnen Sie Ihr Tagesgeld PLUS-Konto: Eröffnungsantrag Tagesgeld PLUS-Konto >Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! Ihre Vorteile auf einen Blick: Flexibler und rentabler als ein Sparbuch genauso sicher Geld jederzeit verfügbar Einfache Kontoführung,

Mehr

Sichere Identität und geschützte Kommunikation Sachstand und Ausblick

Sichere Identität und geschützte Kommunikation Sachstand und Ausblick Sichere Identität und geschützte Kommunikation Sachstand und Ausblick Andreas Polster Bundesministerium des Innern Referat Pass- und Ausweiswesen, Identifizierungssysteme Frankfurt/M. - 28. Oktober 2013

Mehr

eid -Service www.bundesdruckerei.de

eid -Service www.bundesdruckerei.de eid -Service Pocketgu ide 2011 www.bundesdruckerei.de Inhalt 05 Kapitel 1 Identitätsmanagement im 21. Jahrhundert 12 Kapitel 2 Der neue Personalausweis Fakten und Features 19 Kapitel 3 Die Technik im Detail

Mehr

Um den Personalausweis zu initialisieren und die Zertifikate beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Sie

Um den Personalausweis zu initialisieren und die Zertifikate beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Sie DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Abteilung Personal und Organisation 2. Juli 2014 ANLEITUNG Personalausweis initialisieren und Zertifikate beantragen 1. Voraussetzungen Um den Personalausweis zu initialisieren

Mehr

Leitfaden. für die Inanspruchnahme des zentralen eid-basisdienstes des Landes Berlin. Version 1.0.2

Leitfaden. für die Inanspruchnahme des zentralen eid-basisdienstes des Landes Berlin. Version 1.0.2 Senatsverwaltung für Inneres und Sport - Projekt Umsetzung eid-basisdienst - Senatsverwaltung für Inneres, Klosterstraße 47, 10179 Berlin Leitfaden für die Inanspruchnahme des zentralen eid- des Landes

Mehr

Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis.

Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis. Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis. Inhalt Der neue Personalausweis Auf einen Blick... 4 Der Ausweis im Detail... 6 Das Lichtbild... 8 Neuer Ausweis, neue Möglichkeiten...10 Spezielle Funktionen...

Mehr

Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis.

Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis. Alles Wissenswerte zum neuen Personalausweis. Inhalt Der neue Personalausweis Auf einen Blick... 4 Der Ausweis im Detail... 6 Das Lichtbild... 8 Neuer Ausweis, neue Möglichkeiten...10 Spezielle Funktionen...

Mehr

Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an:

Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an: Folgende Chipkartenleser bieten wir Ihnen an: Chipkartenleser Reiner cyberjack go plus ReinerSCT cyberjack go Ultraflacher Chipkartenleser mit integriertem Massenspeicher ideal auch für den mobilen Einsatz

Mehr

Vereinbarung. zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte. zwischen. dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin.

Vereinbarung. zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte. zwischen. dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin. Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte zwischen dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung K.d.ö.R., Köln wird auf der

Mehr

Vorgaben des Geldwäschegesetzes einfach umsetzen - Personen online prüfen und bewerten -

Vorgaben des Geldwäschegesetzes einfach umsetzen - Personen online prüfen und bewerten - Unser Beitrag zur Lösungsfindung - Business Services Document Services Application Services Compliance as a Service Vorgaben des Geldwäschegesetzes einfach umsetzen - Personen online prüfen und bewerten

Mehr

Innovatives Key Management für die Qualifizierte Elektronische Signatur mit dem neuen Personalausweis

Innovatives Key Management für die Qualifizierte Elektronische Signatur mit dem neuen Personalausweis Kim Nguyen, Carsten Schwarz Innovatives Key Management für die Qualifizierte Elektronische Signatur mit dem neuen Personalausweis Neben den Funktionen im hoheitlichen Einsatz und einem elektronischen Identitätsnachweis

Mehr

FH Gelsenkirchen Fachbereich Informatik. Institut für Internet-Sicherheit - if(is) Studie

FH Gelsenkirchen Fachbereich Informatik. Institut für Internet-Sicherheit - if(is) Studie FH Gelsenkirchen Fachbereich Informatik Institut für Internet-Sicherheit - if(is) Studie Zwischenbericht: Restrisiken beim Einsatz der AusweisApp auf dem Bürger-PC zur Online-Authentisierung mit Penetration-

Mehr

Vertrauensdienste für die elektronische Kommunikation. Forum III. 2. Berliner Verwaltungskongress 1. September 2014. daskleineatelier - Fotolia.

Vertrauensdienste für die elektronische Kommunikation. Forum III. 2. Berliner Verwaltungskongress 1. September 2014. daskleineatelier - Fotolia. Vertrauensdienste für die elektronische Kommunikation Forum III 2. Berliner Verwaltungskongress 1. September 2014 daskleineatelier - Fotolia.com Roter Faden Was sind Vertrauensdienste? Sicher Kommunizieren?

Mehr

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation Dr. André Wittenburg, Vice President Architektur & Plattformstragie i2b, Bremen, Februar 2012 1 Der E-Postbrief: Ein kurzer Überflug 2 Sicherheit

Mehr

sign-me Unterschreiben mit dem npa: schnell und einfach

sign-me Unterschreiben mit dem npa: schnell und einfach Informationstag "Elektronische Signatur" Berlin, sign-me Unterschreiben mit dem npa: schnell und einfach Enrico Entschew Bundesdruckerei GmbH Agenda Wie kommt ein qualifiziertes Zertifikat auf den Ausweis?

Mehr

Das neue egovernment-gesetz

Das neue egovernment-gesetz Das neue egovernment-gesetz Wie die öffentliche Verwaltung die Umsetzung praktikabel meistern kann. Uwe Seiler Procilon GROUP Agenda Kurze Vorstellung der procilon GROUP Geltungsbereich und Fristen des

Mehr

Information zu erforderlichen Unterlagen zur Kontoeröffnung Ihres Fidor Smart Geschäftskontos

Information zu erforderlichen Unterlagen zur Kontoeröffnung Ihres Fidor Smart Geschäftskontos FIDOR BANK AG GESCHÄFTSKUNDEN Information zu erforderlichen Unterlagen zur Kontoeröffnung Ihres Fidor Smart Geschäftskontos Inhalt I. Grundsätzlicher Ablauf einer Geschäftskundenkonto-Eröffnung II. Eröffnungsunterlagen,

Mehr

11 Instanzauthentisierung

11 Instanzauthentisierung 11 Instanzauthentisierung B (Prüfer) kann die Identität von A (Beweisender) zweifelsfrei feststellen Angreifer O versucht, Identität von A zu übernehmen (aktiver Angri ) Oskar (O) Alice (A) Bob (B) Faktoren

Mehr

Verordnung über die elektronische öffentliche Beurkundung

Verordnung über die elektronische öffentliche Beurkundung Verordnung über die elektronische öffentliche Beurkundung Entwurf (VeöB) (Fassung vom 20. September 2010) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 55a Absatz 4 des Schlusstitels des Zivilgesetzbuches

Mehr

Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation

Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation Ein Großteil der heutigen Kommunikation geschieht per email. Kaum ein anderes Medium ist schneller und effizienter. Allerdings

Mehr

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten

> Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag einen Konto-/Depotübertrag Konto-/Depotvollmachten So gehen Sie vor > Ausfüllen Ihrer Eröffnungsunterlagen Bitte nicht vergessen, die Eröffnungs - unterlagen zu unterschreiben! > In jedem Fall: den Eröffnungsantrag > Bei Bedarf: einen Freistellungsauftrag

Mehr

Die nachfolgenden Informationen sind unterteilt nach den verschiedenen Angeboten von NWB:

Die nachfolgenden Informationen sind unterteilt nach den verschiedenen Angeboten von NWB: Datenschutzerklärung Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten und Angebote besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer

Mehr

Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster

Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster SCHUFA Holding AG Verbraucherservice Tel.: 0611-92780 SCHUFA Holding AG Postfach 102166 44721 Bochum Herrn Max Mustermann Musterstraße 1 10000 Muster Unsere Referenz: 1003890977 SCHUFA-Bonitätsauskunft

Mehr

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. www.de-mail.de www.fn.de-mail.de

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. www.de-mail.de www.fn.de-mail.de De-Mail So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. 1 Die heutige E-Mail ist deutlich unsicherer als die Papierpost E-Mails können mit wenig Aufwand mitgelesen werden. Kommunikationspartner können

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform?

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Technische Hintergründe, Einsatzmöglichkeiten im E-Business und zu beachtende Sicherheitsaspekte M.Eng Sebastian

Mehr

De-Mail sichere und rechtsverbindliche E-Mail

De-Mail sichere und rechtsverbindliche E-Mail De-Mail sichere und rechtsverbindliche E-Mail Dr. Heike Stach (BMI, IT2) Weitere Informationen unter www.de-mail.de www.bmi.bund.de 1 Problemlage und Ziele Bürgerportaldienste Einsatzszenarien und potenziale

Mehr

Das E-Government- Gesetz aus kritischer Datenschutzsicht

Das E-Government- Gesetz aus kritischer Datenschutzsicht IT-Sicherheitstag 2013 24. Oktober 2013, DVZ M-V GmbH Das E-Government- Gesetz aus kritischer Datenschutzsicht Gabriel Schulz Stellvertreter des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit

Mehr

Biometrische Identifikation durch Analyse des Tippverhaltens. www.keytrac.de 1

Biometrische Identifikation durch Analyse des Tippverhaltens. www.keytrac.de 1 Biometrische Identifikation durch Analyse des Tippverhaltens www.keytrac.de 1 KeyTrac ist für den Anwender unsichtbar, das Tippen wird im Hintergrund aufgezeichnet, ohne den gewohnten Arbeitsablauf zu

Mehr

EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH

EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH TALWEG 2 56479 NIEDERROSSBACH TEL 02664 997690 FAX 02664 9976997 WEB www.ebener-zweiradsport.de E-Mail info@ebener-zweiradsport.de Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Intersee

Mehr

E-Government-Initiative für De-Mail und den neuen Personalausweis

E-Government-Initiative für De-Mail und den neuen Personalausweis E-Government-Initiative für De-Mail und den neuen Personalausweis Arbeitsgruppe "IT-Standards in der Justiz" der Bund-Länder- Kommission für Informationstechnik in der Justiz, vertreten durch: Justizministerium

Mehr

Konto-/Depotvollmacht für den Todesfall 1

Konto-/Depotvollmacht für den Todesfall 1 Kontoinhaber, Anschrift (Straße, Haus-, PLZ, Ort), Telefon Umfang der Vollmacht Die Vollmacht berechtigt gegenüber der zur Vornahme aller Geschäfte, die mit der Kontoführung im Zusammenhang stehen. Die

Mehr

1. Sept. 2010. Über Keyon

1. Sept. 2010. Über Keyon Über Keyon 1 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO 1. September 2010, Zürich eberhard@keyon.ch 3 SuisseID: Kurz-Steckbrief Die SuisseID ist: ein ZertES-konformes

Mehr

Innovative Lösungen mit dem Elektronischen Personalausweis der Darmstädter Campuspilot

Innovative Lösungen mit dem Elektronischen Personalausweis der Darmstädter Campuspilot Innovative Lösungen mit dem Elektronischen Personalausweis der Darmstädter Campuspilot Claudia Eckert und Michael Herfert, Claudia.Eckert@sit.fraunhofer.de Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie

Mehr

Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit

Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit Sichere elektronische Kommunikation Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit Rechtliche Implikation von DE-Mail DENN NUR VOM NUTZEN WIRD DIE WELT REGIERT. Schiller, Wallensteins Tod,

Mehr

Top-Prüfung Bankkauffrau / -mann

Top-Prüfung Bankkauffrau / -mann Top-Prüfung Bankkauffrau / -mann 370 Testaufgaben zur Prüfungsvorbereitung für alle 3 Prüfungsfächer inkl. Lösungen Bankwirtschaft Rechnungswesen und Steuerung Wirtschafts- und Sozialkunde Top-Prüfung.de

Mehr

Datenschutz. Herzlich willkommen!

Datenschutz. Herzlich willkommen! Datenschutz Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie unseren Shop besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre

Mehr

A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz 15. April 2008

A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz 15. April 2008 A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH Michael Butz Geschäftsführer 15. April 2008 F. Gepp 04_2008 1 Agenda Überblick bl A-Trust Die Rolle/Funktion der Digitalen

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der neuen elektronischen Personalausweise im Zutrittskontroll-Management

Einsatzmöglichkeiten der neuen elektronischen Personalausweise im Zutrittskontroll-Management FACHHOCHSCHULE AACHEN STANDORT JÜLICH FACHBEREICH 9 - MEDIZINTECHNIK UND TECHNOMATHEMATIK Einsatzmöglichkeiten der neuen elektronischen Personalausweise im Zutrittskontroll-Management Seminararbeit im

Mehr

Rücksetzen eines U2F-Accounts mit dem npa

Rücksetzen eines U2F-Accounts mit dem npa Humboldt-Universität zu Berlin Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Institut für Informatik Rücksetzen eines U2F-Accounts mit dem npa Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor

Mehr

Einführung des neuen Personalausweis (npa)

Einführung des neuen Personalausweis (npa) Fraunhofer SIT Einführung des neuen Personalausweis (npa) DFN-Betriebstagung / 26.10.2010 Sven Vowé SIT / Transaktions- und Dokumentensicherheit (TAD) 1 Themen des Vortrags Vorstellung Fraunhofer SIT Nutzungsvoraussetzungen

Mehr

Studie Interoperables Identitätsmanagement für Bürgerkonten

Studie Interoperables Identitätsmanagement für Bürgerkonten Referat ITI4 ITI4-17000/26#4 Studie Interoperables Identitätsmanagement für Bürgerkonten - Management Summary - Projektgruppe Strategie für eid und andere Vertrauensdienste im E-Government eid-strategie

Mehr

Der elektronische Personalausweis Nigerias Eine Case Study

Der elektronische Personalausweis Nigerias Eine Case Study Der elektronische Personalausweis Nigerias Eine Case Study Marco Smeja EVP Sales, cryptovision cv cryptovision GmbH T: +49 (0) 209.167-24 50 F: +49 (0) 209.167-24 61 info(at)cryptovision.com 1 Das Projekt

Mehr

Registrierung zur Teilnahme am eanv

Registrierung zur Teilnahme am eanv Registrierung zur Teilnahme am eanv Darmstadt, den 10. September 2009 Stand: 14. Mai 2013 Inhaltsübersicht Allgemeines Kontoeröffnung bei der ZKS Registrierung bei der ZKS 2 Registrierung eanv 14. Mai

Mehr

Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG

Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG Stand: 01. September 2015 Einleitung Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes ist die ZWILLING J.A. Henckels AG, Solingen (nachfolgend

Mehr

Man GLG Multi-Strategy

Man GLG Multi-Strategy Orderformular Bitte senden an: apano GmbH, Postfach 100244, 44002 Dortmund Man GLG Multi-Strategy Ich/Wir stelle(n) hiermit bei der comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn, übermittelt durch

Mehr

HTML-Emails im VM2000

HTML-Emails im VM2000 HTML-Emails im VM2000 (Erweiterung des bestehenden CRM-Modul) Für den VM2000 wurde ein Modul entwickelt, womit Emails im HTML-Format (HTML= Hypertext Markup Language) automatisch generiert und versendet

Mehr

Magento Extension zur Einbindung der Identitäts- und Altersprüfung mit "Deutsche Post E-POSTIDENT"

Magento Extension zur Einbindung der Identitäts- und Altersprüfung mit Deutsche Post E-POSTIDENT Magento Extension zur Einbindung der Identitäts- und Altersprüfung mit "Deutsche Post " Diese Extension bindet das Identifikations- und Altersprüfungssystem der Deutschen Post AG in Magento ein. Modulversion:

Mehr

Vereinbarung. zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte. zwischen. dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin.

Vereinbarung. zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte. zwischen. dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin. Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte zwischen dem GKV-Spitzenverband K.d.ö.R., Berlin und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung K.d.ö.R., Köln wird auf der

Mehr