HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis"

Transkript

1 HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Lehrgang August 2015 bis September 2016

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Berufsbild HR-Fachmann / HR-Fachfrau...3 Ziele der Ausbildung...4 Zielpublikum...4 Positionierung...4 Voraussetzungen...5 Lektionenübersicht...6 Lerninhalte pro Fach...7 Unser Ausbildungskonzept für Ihren Erfolg Prüfungen und Abschlüsse Wichtige Hinweise zum Lehrgang Ihre Investition Drei gute Gründe für den Besuch des Lehrgangs an der BFB Stimmen aus dem Lehrgang Kontakt und Lehrgangsleitung Notizen Anmeldung zum Lehrgang Version 1.0 Seite 2/20

3 Berufsbild HR-Fachmann / HR-Fachfrau Personalarbeit gewinnt in den Unternehmungen immer mehr an Bedeutung. HR-Fachleute benötigen Fachwissen, damit sie die vielfältigen, qualifizierten Aufgaben selbstständig ausführen können. Neben dem Grundlagenwissen in Arbeitsrecht, Sozialversicherungen, Gehaltswesen, Personalmarketing und -entwicklung zählen auch die qualifizierte Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden und Führungspersonen zu ihrem Aufgabengebiet. In der Ausbildung werden die einzelnen Zweige des HR systematisch aufgezeigt und in einen Gesamtkontext gestellt. «Nach erfolgreichem Abschluss als Sachbearbeiterin Personalwesen wollte ich das Gelernte weiter vertiefen. Natürlich auch mit der Idee, eines Tages eine Stelle als Personalfachfrau übernehmen zu können. Im Moment kann ich schon schnuppern, wie es ist, als Human Resources Managerin tätig zu sein. Ich vertrete die Stelleninhaberin während ihrem Mutterschaftsurlaub und kümmere mich um das Wohl von ca. 100 Mitarbeitenden.» Fabienne Lüthi, Teilnehmerin im Lehrgang «Ich möchte mein Wissen im Personalwesen vertiefen, mehr Sicherheit gewinnen und meine neu erworbenen Kompetenzen in meiner Funktion als Leiter Team Personaladministration einbringen. Der Abschluss als HR-Fachmann mit eidg. Fachausweis hilft natürlich auch, fit für den Arbeitsmarkt zu bleiben.» Loris Rubino, Teilnehmer im Lehrgang Seite 3/20

4 Ziele der Ausbildung Die Berufsprüfung für HR-Fachmann und HR-Fachfrau bezweckt, Mitarbeitenden im Personalwesen, die in Theorie und Praxis gründliche Kenntnisse des Personalwesens erworben haben, einen Fachausweis auszustellen. Mit dem eidgenössischen Fachausweis erwerben die Kursteilnehmenden ein Diplom, das gesamtschweizerisch anerkannt ist und damit auch einen hohen Standard für Wirtschaft und Verwaltung darstellt. Die HR-Fachfrau und der HR-Fachmann entlasten je nach Betriebsgrösse Personalverantwortliche und Vorgesetzte oder sind selbständig für das Personalwesen zuständig. Sie begleiten und unterstützen Linien- und Fachstellen bei der Anstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Stellenprofil bis zum Vertragsabschluss. Sie sorgen für die interne Koordination zwischen Personalabteilung und Linie, können bei Projekten im Bereiche der Human Resources mitarbeiten und führen selbständig die Personaladministration. Zielpublikum Die Ausbildung richtet sich an Personen, die je nach Vorbildung mindestens zwei Jahre Berufspraxis in einem Teilbereich des Personalwesens vorweisen können. Sie wollen ihr Wissen vertiefen, Erfahrungen austauschen und ihr berufliches Weiterkommen aktiv steuern. Positionierung Seite 4/20

5 Voraussetzungen Zulassung zum Lehrgang Wer die Zulassungskriterien zur eidg. Berufsprüfung erfüllt, wird grundsätzlich in den Lehrgang aufgenommen. Wichtig für den Ausbildungserfolg ist das persönliche Engagement sowie das aktive Mitmachen der Kursteilnehmenden im Unterricht. Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung Die Zulassungsbedingungen sind im Artikel 3.3 der eidg. Prüfungsordnung detailliert beschrieben. Zur Berufsprüfung zugelassen wird, wer: a) den Ausweis über die erfolgreiche Zertifikatsprüfung (Sachbearbeiter/-in Personalwesen edupool.ch / KV Schweiz oder Personalassistent/in), abgelegt innerhalb der letzten fünf Jahre vor dem Termin der Berufsprüfung, oder einen gleichwertige Ausweis (ebenfalls höchstens fünf Jahre vor dem Termin der Berufsprüfung erworben) vorlegt und b) vier Jahre Berufspraxis nach abgelegtem eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder entsprechend mindestens gleichwertige Ausbildung und Praxis, wovon den Nachweis über zwei Jahre qualifizierte HR-Praxis erbringt. oder wer b) nicht erfüllt c) über mindestens acht Jahre Berufserfahrung, davon eine mindestens vierjährige qualifizierte Praxis im Personalwesen verfügt. Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr und, falls die Zertifikatsprüfung und die Berufsprüfung innerhalb des gleichen Jahres abgelegt werden, das Bestehen der Zertifikatsprüfung vor Beginn der Berufsprüfung. Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen entscheidet das SBFI. Auskunft über die Prüfungszulassung erteilt die eidg. Prüfungskommission, vertreten durch das Prüfungssekretariat Human Resources: KV Schweiz, Postfach 1853, 8027 Zürich, Telefon: , Wir empfehlen den Kandidatinnen und Kandidaten, die Zulassung in Zweifelsfällen vor dem Eintritt in den Lehrgang abzuklären. Seite 5/20

6 Lektionenübersicht Nachfolgend die Übersicht der Arbeitsgebiete (Änderungen vorbehalten) Im Basislehrgang wird der Stoff vermittelt, vertieft und anhand von Praxisbeispielen und Fallstudien angewendet. Im Rahmen der Prüfungsvorbereitung wird der Stoff repetiert, es findet ein Prüfungstraining statt und die internen Prüfungen werden abgelegt und besprochen. Basislehrgang Arbeitsgebiete Anzahl Lektionen Einführung, Zeitmanagement, Gruppenfindung 4 Unternehmensleitbild und Personalpolitik 15 Führung und Kommunikation: Führung, Psychologie im Berufsalltag, Kommunikation Personalmarketing: Personalplanung, Personalsuche und Personalselektion, Personalabbau Personalentwicklung: Personalerhaltung und entwicklung 20 Berufliche Grundbildung 12 Honorierung: Gehaltsmanagement 12 Sozialversicherungen 32 Arbeitsrecht Sozialpartnerschaft 8 Internationales HR-Management: Internationaler Arbeitsmarkt, Kultur, Internationaler Transfer 18 Internationales Arbeitsrecht 14 Total Lektionen Basislehrgang 231 Prüfungsvorbereitung Interne und externe Prüfungsvorbereitung 40 Total Lektionen Prüfungsvorbereitung 40 Total Lektionen 271 Seite 6/20

7 Lerninhalte pro Fach Unternehmensleitbild und Personalpolitik Unternehmen als soziales System Sinn und Zweck des Unternehmensleitbilds Personalpolitik: Nutzen für die Personalarbeit Unternehmenskultur und Betriebsklima unterscheiden Kommunikation und Führung Führung Unterstützung der Führungsprozesse durch Personalfachleute Personalbeurteilung/Personalgespräch Auswirkung von Führungsstilen auf die Personalarbeit Spannungsfeld von Berufs- und Privatleben Rolle der Personalfachleute Psychologie im Berufsalltag Notwendigkeit von psychologischen Kenntnissen bei der Personalarbeit Anlage, Umwelt und Selbststeuerung als Einflussfaktoren für die persönliche Entwicklung Grundlagen der Motivationspsychologie Kommunikation Grundlagen der Kommunikationspsychologie Vorbereitung von Gesprächen Gesprächsverhalten Möglichkeiten und Grenzen der Gesprächsunterstützung von Linienverantwortlichen Personalmarketing Personalplanung Personalplanung als Bestandteil der Unternehmensplanung Bedarfsplanung, Beschaffungsplanung, Einsatzplanung Interpretieren des Personalkostenbudgets Personalkennzahlen und Personalstatistiken Personalsuche und Personalselektion Personalmarketing im Zusammenhang mit der Personalgewinnung und selektion Möglichkeiten und Wege des internen und externen Personalmarktes Gewinnungsprozesse vom Bedarf bis zur Einführung Zusammenarbeit mit der Linie Stellenbeschreibung, Anforderungsprofil, Ausschreibung Ablauf und Qualitätsaspekt einer optimalen Personalselektion Beurteilung von Bewerbungsunterlagen Instrumente zur Eignungsabklärung Bedeutung von Referenzen, Referenzen einholen Beurteilungskriterien der Eignung von Bewerbern Personalabbau Gründe eines Stellenabbaus Auswirkungen auf das Image der Unternehmung Ablauf eines Outplacements Seite 7/20

8 Personalentwicklung Personalentwicklung als Marketinginstrument Personalerhaltung und Betreuung (Stellenwert, Möglichkeiten, Ziel) Bedeutung von Personalinformation und Kommunikation Organisation der Personalentwicklung Personalentwicklungsprozesse planen und gestalten Skizzieren eines Aus- und Weiterbildungskonzeptes Verschiedene Personalentwicklungsmassnahmen Instrumente zur Eruierung von Personalentwicklungsmassnahmen Lehrmethoden und deren Umsetzung Auswahl und Organisation von internen und externen Weiterbildungsveranstaltungen Anforderungsprofile von internen und externen Trainern/Anbietern Berufliche Grundbildung Rechtliche Grundlagen des Schweizerischen Bildungssystems Vom Betrieb zum Ausbildungsbetrieb Auswahl und Anstellung von Auszubildenden Personalmarketing und Planung Vorbereitung der betrieblichen Grundbildung und Integration Lehren und Lernen im Betrieb, Bildungsabschluss, Personalerhaltung Personalerhaltung (Betreuung, Möglichkeit und Information) Honorierung und Sozialversicherung Gehaltsmanagement Erwartungen und Ansprüche der Mitarbeitenden und Arbeitgeber Lohnpolitik des Unternehmens Bedeutung und Aufgabe des Lohnes Grundlagen der Arbeitsplatzbewertung und Grundsätze der Mitarbeiterbeurteilung Lohnformen, Lohnanpassungen, Lohnvergleiche Sozialversicherungen Die gesetzlichen Grundlagen kennen AHV/IV, BVG, EO/MSE, ALV, UVD Allgemeiner Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) Den Kreis der versicherten Personen in der Schweiz und in grenzüberschreitenden Verhältnissen darlegen und begründen Die Beitragsbemessung, -abrechnung und den Kreis der beitragspflichtigen Personen erläutern Die Art und den Umfang der versicherten Risiken aufzeigen Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft Arbeitsrecht Rechtliche Grundlagen und Rechtsquellen (OR, AG, AVG, ArG, GIG) Unterschiede zwischen dispositiven, absolut und relativ zwingenden Normen Arbeitsverträge erstellen und auf Gültigkeit überprüfen Pflichten der Arbeitnehmer Kategorien der Mehrarbeit Haftungsfälle und Schadenersatzpflicht Pflichten der Arbeitgeber Unterschiedliche Arten von Absenzen und ihre arbeitsrechtlichen Auswirkungen Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, rechtliche Konsequenzen Seite 8/20

9 Arbeitszeugnis Varianten und Bedingungen eines Arbeitsverhältnisses Konkurrenzverbot Datenschutz Gleichstellungsgesetz Verfahrensregeln bei Arbeitsstreitigkeiten Arbeitsvermittlungs-Gesetz AVG Das AVG und einzelne Normen Sozialpartnerschaft Begriff und Bedeutung der Sozialpartnerschaft Verhältnis der Friedenspflicht zu Kampfmassnahmen, Streikrecht und Aussperrung Kollektive Arbeitsverträge Mitwirkung von Mitarbeitern Rechtliche Bedingungen und ihre Konsequenzen bei Umstrukturierung und Personalabbau Internationales HR-Management Internationale Arbeitsmärkte Grössen, Funktionen, Mobilität, Entwicklungen und Auswirkungen der internationalen Arbeitsmärkte Gründe für internationale Entsendungen Verankerung und Legitimation von Arbeitnehmerorganisation Kultur Interkulturelles Management Diversity Management Interkulturelle Kompetenz Herausforderungen, Chancen und Risiken für multikulturelle Teams Internationaler Transfer: Organisation und Betreuung Personal-Risiken Besonderheiten in der HR-Betreuung von Inpatriats und Expatriats Betreuung und Beurteilung von geografisch verteilten Mitarbeitende Internationales Arbeitsrecht Arbeitsrecht in der EU und den übrigen Ländern Aspekte von Expatriats mit dem Salär im Ausland Arbeitsverträge und Auftragsverhältnisse Expat Policy Versicherungen wie Altersvorsorge, Unfallversicherung, Krankenkasse, Reisekosten, Militärpflichtersatz Geschäfte mit den Behörden Seite 9/20

10 Unser Ausbildungskonzept für Ihren Erfolg Kursblock zum Einstieg Der Lehrgang startet mit einer Einführung. Damit legen wir die Basis für unsere Zusammenarbeit indem wir uns kennen lernen, einen Überblick des Lehrganges verschaffen, uns mit Gruppendynamik und educanet-einführung (Lernplattform) beschäftigen. Hoher Praxisbezug im Unterricht Wir legen grossen Wert auf eine praxisorientierte Ausbildung, denn wir sind überzeugt, dass so der Erfolg an der Prüfung und im Berufsalltag erreicht wird. Deshalb sind unsere Referentinnen und Referenten Fachleute aus der Praxis, die ihre Erfahrungen und Beispiele in den Unterricht einbringen und den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden durch Übungen und Fallstudien fördern. Zusätzlich besuchen wir zum Beispiel eine Personalentwicklung- oder Personalmarketing-Abteilung, eine HR-Abteilung in einem Unternehmen oder das Arbeitsgericht. «Der Unterricht ist sehr vielfältig gestaltet und die besprochenen Praxisbeispiele sowie der Austausch mit den anderen Teilnehmenden sind sehr wertvoll. Alle Referentinnen und Referenten haben ein fundiertes Fachwissen und geben uns nützliche Praxis-Tipps. Auch die Arbeit in der Lerngruppe bringt mir persönlich sehr viel.» Fabienne Lüthi, Teilnehmerin im Lehrgang Selflearning und Präsenzunterricht ein wichtiges Zusammenspiel Das Selbststudium der Teilnehmenden vor und nach dem Unterricht ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wir fördern das selbstverantwortliche Lernen und Lernpartnerschaften, indem wir Vorbereitungsaufgaben für den Unterricht stellen und zur Nachbereitung Aufgaben und Fallbeispiele zur Vertiefung des Stoffes geben. Uns steht dafür eine moderne Lernplattform zur Verfügung, die es uns ermöglicht, Aufgaben und zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen. Zudem ist es für die Teilnehmenden eine Austauschplattform. Die Vorteile des Selbststudiums sprechen für sich: Der Unterricht wird spannender: Wenn sich Teilnehmende auf den Präsenzunterricht vorbereiten, kann der Stoff im Unterricht schneller vertieft und in Übungen angewendet werden Der Lernerfolg ist nachhaltiger: Je intensiver sich Teilnehmende mit dem Lernstoff auseinandersetzen, umso schneller verstehen sie die Zusammenhänge und können das Gelernte auch in der Praxis anwenden Seite 10/20

11 Weniger Prüfungsstress, höhere Erfolgschancen: Wer sich das Lernen über die ganze Ausbildungszeit verteilt, weiss immer wo er/sie steht, wo noch Lücken sind und was noch vertieft werden muss und vor den Prüfungen kommt es nicht zum grossen Stress Teilnehmende sollten ca. 12 Stunden wöchentlich für das Selbststudium einplanen. Zielgerichteter und abwechslungsreicher Unterricht Wir gestalten den Unterricht zielgerichtet, strukturiert und abwechslungsreich. So werden zum Beispiel Theorien vermittelt, diskutiert und anhand von Fallbeispielen angewendet. Es kommen je nach Thema und Situation geeignete Methoden wie Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentationen, Rollenspiele oder Diskussionen zum Einsatz. Erfahrene Referentinnen und Referenten aus der Praxis Ihr Erfolg ist in grossem Masse von der Qualität der Referentinnen und Referenten abhängig. Deshalb engagieren wir nur ausgewiesene Fachleute. Sie sind in der Praxis verankert und verfügen über reiche Ausbildungserfahrung in Lehrgängen für Personalfachleute und Sachbearbeiter/innen. Unsere Referenten/innen unterstützen Sie tatkräftig beim Erreichen Ihrer Ausbildungsziele. Erfolgreich an die Prüfung In jedem Arbeitsgebiet werden im Unterricht Übungen und Fallbeispiele gelöst und besprochen sowie Tests zur Überprüfung des Fachwissens durchgeführt. Im Hinblick auf die internen Modulprüfungen wird der Stoff vertieft und repetiert. Die Modulprüfungen geben Ihnen Hinweise auf Ihre Prüfungsfitness für die externe Prüfung. Wir setzen alles daran, damit Sie gut vorbereitet an die externe Prüfung gehen und bieten Ihnen deshalb eine separate Prüfungsvorbereitung an. «Alle Referentinnen und Referenten bringen fundiertes Fachwissen mit und gestalten den Unterricht individuell und abwechslungsreich. So führen wir spannende Diskussionen zu aktuellen Themen, behandeln Praxisbeispiele, machen Gruppenarbeiten und Rollenspiele. Wir haben ein gutes Klassenklima und tauschen unsere Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen gerne aus.» Loris Rubino, Teilnehmer im Lehrgang Seite 11/20

12 Prüfungen und Abschlüsse Interner Diplomabschluss Die BFB organisiert schulinterne Prüfungen während der Ausbildung. Diese sind in einem internen Reglement geregelt, welches Ihnen bei Ausbildungsbeginn ausgehändigt wird. Wer die interne Schlussprüfung bestanden hat, erhält das Diplom mit entsprechendem Notenausweis: HR-Fachmann / HR-Fachfrau BFB Ausweis für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner In einem 2-tägigen Zusatzmodul können Sie zusätzlich den Ausweis für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Lehrbetrieb erwerben. Arbeitsgebiete Entwicklung von Jugendlichen, Gesundheit und Abhängigkeit, Lernen und Lehren im Betrieb, Beurteilung und Qualifikation Anzahl Lektionen 14 Die eidgenössische Berufsprüfung Träger dieser Berufsprüfung sind die HR Swiss, der KV Schweiz, der Schweizerische Arbeitgeberverband, Swissstaffing, der Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute (VPA) und der Verband Schweizerischer Arbeitsämter (VSAA). Unter ihrer Aufsicht findet die eidgenössische Prüfung statt. Die Prüfung steht unter Aufsicht des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI). Die eidg. Berufsprüfung findet in der Regel einmal jährlich im Herbst statt; sie wird gesamtschweizerisch durchgeführt. 1 Fach Art der Prüfung Dauer Personalmarketing, Personalentwicklung und berufliche Grundbildung (Berufsbildung) schriftlich 3h30 min 2 Personalmarketing und Personalentwicklung mündlich 30 min 3 Honorierung und Sozialversicherungen schriftlich 3h00 min 4 Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft schriftlich 2h00 min 5 Kommunikation und Führung mündlich 30 min 6 Internationales HR-Management schriftlich 90 min Seite 12/20

13 Wichtige Hinweise zum Lehrgang Informationsabende Besuchen Sie einer unserer Informationsabende und überzeugen Sie sich selbst vom Ausbildungskonzept. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Mittwoch, 19. November 2014, Uhr, Zimmer 2.02 Donnerstag, 23. April 2015, Uhr, Zimmer 1.02 Donnerstag, 28. Mai 2015, Uhr, Zimmer 1.02 Mittwoch, 10. Juni 2015, Uhr, Zimmer 1.13 Lehrgangsdauer inkl. Prüfungsvorbereitung Der Lehrgang dauert 2 Semester, beginnt am Donnerstag, 13. August 2015 und dauert bis September 2016 Er umfasst rund 231 Unterrichtslektionen und 40 Lektionen Prüfungsvorbereitung Der Kursinhalt richtet sich nach der Wegleitung für die eidg. Berufsprüfung für HR-Fachfrau und HR-Fachmann, Ausgabe 2014 Kurstage und Kurszeiten Unterricht ist jeweils am Donnerstagnachmittag von bis Uhr Zirka 2-mal pro Monat am Mittwochabend von bis Uhr Stundenplan und Ferien Der genaue Stundenplan wird Ihnen vor Lehrgangsbeginn zugestellt Der Ferienplan ist auf unserer Internetseite abrufbar: Kursort Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der BFB am Robert Walser Platz 9 statt. Prüfungsreglement und Wegleitung Das aktuelle Prüfungsreglement und die Wegleitung erhalten Sie bei Lehrgangsbeginn. Anmeldung, Anmeldeschluss Die Anmeldung erfolgt mit dem beigefügten Anmeldeformular. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten umgehend eine Anmeldebestätigung. Anmeldeschluss ist der Mittwoch, 1. Juli Annullationsbedingungen Alle Abmeldungen oder Austritte sind schriftlich zu melden Vor Lehrgangsbeginn ist eine Abmeldung bis zum Anmeldeschluss ohne Kostenfolge möglich. Nach dem Anmeldeschluss ist ein Austritt frühestens auf Ende des ersten Semesters möglich. Während der Lehrgangsdauer ist ein Austritt jeweils auf Semesterende möglich. Die Benachrichtigung muss spätestens per Ende des laufenden Semesters erfolgen Nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt und grundsätzlich nicht rückvergütet werden Bei ungenügender Teilnehmerzahl kann der Lehrgang zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses abgesagt oder zeitlich verschoben werden Seite 13/20

14 Ihre Investition Kursgeld (Änderungen vorbehalten) Das Kursgeld für den ganzen Lehrgang beträgt CHF 7'500.- (pro Semester CHF ) und beinhaltet: Unterricht 231 Lektionen Modulprüfungen Intensive Prüfungsvorbereitung 40 Lektionen Interne Diplomprüfung BFB-Diplom Die Kosten für das Zusatzmodul für den Ausweis für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Lehrbetrieb belaufen sich auf CHF Die Verrechnung erfolgt im 2. Semester. Verrechnung des Kursgeldes Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils vor Lehrgangs- resp. Semesterbeginn Zahlungsfrist: 30 Tage nach Erhalt der Rechnung Auf Anfrage kann das Kursgeld auch in zwei oder drei Raten bezahlt werden. Dies ist gleichzeitig mit der Anmeldung zu beantragen und kann nachträglich nicht mehr berücksichtigt werden Lehrmittel Die Lehrmittel kosten ca. CHF (im Kursgeld nicht inbegriffen). Prüfungsgebühr Die eidg. Berufsprüfung ist im Kursgeld nicht inbegriffen. Diese beläuft sich auf CHF 1'000. (Stand 2014, Änderungen vorbehalten). Seite 14/20

15 Drei gute Gründe für den Besuch des Lehrgangs an der BFB 1. Qualität Fundierte Vorbereitung auf die Berufsprüfung Die Referenten und Referentinnen sind ausgewiesene Fachleute mit viel Praxis und grosser Ausbildungserfahrung = Hohe Unterrichtsqualität und Praxisbezug 2. Standort und Infrastruktur Gut erreichbarer Standort der BFB gleich beim Bahnhof Biel Modernste Schulungsräume, die eine ideale Lernatmosphäre bieten 3. Preis-Leistung Gutes Preis-/Leistungsverhältnis BFB - Ihr Bildungspartner für Wirtschaft beim Bahnhof Biel Seite 15/20

16 Stimmen aus dem Lehrgang «Ich habe bereits den Sachbearbeiter-Lehrgang an der BFB gemacht. Mir gefällt besonders, dass die Referentinnen und Referenten ihr Fachwissen gut vermitteln und auch auf persönliche Anliegen und Fragen eingehen. Zudem stimmen das Preis-Leistungs-Verhältnis, der Standort mit direktem Anschluss zum Bahnhof und die Unterrichtszeiten, die sich mit der Arbeit vereinbaren lassen.» Fabienne Lüthi, Teilnehmerin im Lehrgang «Ich kann den Lehrgang für HR-Fachleute an der BFB weiterempfehlen. Das Preis-Leistungs- Verhältnis stimmt, Referentinnen und Referenten bringen fundiertes Fachwissen mit, der Unterricht ist abwechslungsreich und alles ist gut organisiert. Auch den Standort beim Bahnhof Biel finde ich ideal.» Loris Rubino, Teilnehmerin im Lehrgang Seite 16/20

17 Kontakt und Lehrgangsleitung Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne die folgenden Personen zur Verfügung: Lehrgangsleitung BFB Bildung Formation Biel-Bienne Astrid Perrollaz Heimann Administrative Betreuung BFB Bildung Formation Biel-Bienne Heidi Aeby Telefon: Leiter Weiterbildung/Vizedirektor BFB BFB Bildung Formation Biel-Bienne Peter Locher Telefon: Seite 17/20

18 Notizen Seite 18/20

19 Anmeldung zum Lehrgang HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Dauer: August 2015 September 2016 (2 Semester) Anmeldeschluss: Mittwoch, 1. Juli 2015 plus Zusatzmodul Ausweis für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Lehrbetrieb BITTE IN BLOCKSCHRIFT AUSFÜLLEN! Personalien Frau Herr Name Vorname(n) Strasse PLZ/Wohnort Telefon privat Telefon Geschäft Mobile Geburtsdatum AHV Nummer Heimatort Aktueller Arbeitgeber (Name, Adresse): Rechnungsadresse Die Rechnung geht an die Privatadresse Die Rechnung geht an folgende Adresse: Berufliche Tätigkeiten Haben Sie bereits Kenntnisse im Personalwesen? Bitte listen Sie hier die relevanten beruflichen Tätigkeiten auf: Firma Firma Firma Firma Anzahl Jahre Anzahl Jahre Anzahl Jahre Anzahl Jahre Rückseite bitte vollständig ausfüllen! Seite 19/20

20 Anmeldung zum Lehrgang (Fortsetzung) HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Dauer: August 2015 September 2016 (2 Semester) Anmeldeschluss: Mittwoch, 1. Juli 2015 Diplome Zertifikate höhere Abschlüsse Jahr Bezeichnung Jahr Bezeichnung Jahr Bezeichnung Kosten Das Kursgeld für den ganzen Lehrgang beträgt CHF 7'500.- (pro Semester CHF ) Das Kursgeld für das Zusatzmodul für den Ausweis für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Lehrbetrieb beträgt CHF Zahlungsbedingungen Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils vor Lehrgangs- resp. Semesterbeginn Zahlungsfrist: 30 Tage nach Erhalt der Rechnung Annullationsbedingungen Alle Abmeldungen oder Austritte sind schriftlich zu melden Vor Lehrgangsbeginn ist eine Abmeldung bis zum Anmeldeschluss ohne Kostenfolge möglich. Nach dem Anmeldeschluss ist ein Austritt frühestens auf Ende des ersten Semesters möglich. Während der Lehrgangsdauer ist ein Austritt jeweils auf Semesterende möglich. Die Benachrichtigung muss spätestens per Ende des laufenden Semesters erfolgen Nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt und grundsätzlich nicht rückvergütet werden Bei ungenügender Teilnehmerzahl kann der Lehrgang zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses abgesagt oder zeitlich verschoben werden Versicherung Die Versicherung für Unfälle, Diebstahl oder Verlust ist Sache der Teilnehmenden. Die BFB übernimmt keine Haftung. Mit meiner Unterschrift erkläre ich mich mit den obenerwähnten Bestimmungen sowie den Wichtigen Hinweisen zum Lehrgang gemäss Lehrgangsbroschüre einverstanden. Name Vorname Ort, Datum Unterschrift: Anmeldung senden an: BFB Bildung Formation Biel-Bienne Robert Walser Platz 9, Postfach Biel/Bienne Fax: , Seite 20/20

HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidgenössischem Fachausweis

HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidgenössischem Fachausweis HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidgenössischem Fachausweis FA Finanz- R FA Finanz- R HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidgenössischem Fachausweis Inhalt 1. Berufsbild... 2 2. Ziele der Ausbildung... 3 2.1. Zielgruppe...

Mehr

Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf

Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf Lehrgang April 2015 bis Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen

Mehr

Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT

Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT Grundwissen Immobilienbewirtschaftung KABIT Lehrgang August 2015 Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 Ziele des Lehrgangs...3 Voraussetzungen...3 Lektionenübersicht...4 Lehrgangsinhalt...4

Mehr

Informatik-Anwender SIZ II

Informatik-Anwender SIZ II Informatik-Anwender SIZ II Lehrgang August 2015 bis Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender II SIZ Das Diplom für Fortgeschrittene, Kaufmännische Ausprägung... 3 Zielpublikum... 3 Ihr Nutzen...

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung. HR-Fachmann/frau. mit eidg. Fachausweis. Entdecke die Begabung in dir.

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung. HR-Fachmann/frau. mit eidg. Fachausweis. Entdecke die Begabung in dir. Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung HR-Fachmann/frau mit eidg. Fachausweis Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten

Mehr

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistenten

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistenten Wegleitung über die Zertifikatsprüfung für Personalassistentin/ Personalassistenten Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute

Mehr

HR Fachfrau / Fachmann mit eidg. Fachausweis EFA Fachrichtung A HR-Management

HR Fachfrau / Fachmann mit eidg. Fachausweis EFA Fachrichtung A HR-Management HR Fachfrau / Fachmann mit eidg. Fachausweis EFA Fachrichtung A HR-Management Berufsbild / Einsatzgebiet HR-Fachleute mit Fachrichtung HR-Management werden in Unternehmen in verschiedenen HR-Prozessen

Mehr

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis inklusive Personalassistent/in Weiterbildung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis Bildungszentrum kvbl 09/03/18 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Berufsbild 2 1.2 Positionierung 2 1.3 Mögliche Teilnehmende 2

Mehr

Personalassistent/-in bzb

Personalassistent/-in bzb Personalassistent/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die erfolgreichen Absolventen verfügen über die notwendigen Kenntnisse, um die Personaladministration in KMU oder öffentlichen

Mehr

Wegleitung. Berufsprüfung für. HR-Fachmann und HR-Fachfrau

Wegleitung. Berufsprüfung für. HR-Fachmann und HR-Fachfrau Wegleitung Berufsprüfung für HR-Fachmann und HR-Fachfrau A Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute (VPA) Verband

Mehr

Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen

Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen Zertifizierter Sachbearbeiter Personalwesen Berufsbild / Einsatzgebiet Firmen können auf Dauer ihr Leistungsangebot nur optimieren und Kundenfreundlichkeit

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Personal aus? Sachbearbeitende im Personalwesen leisten für ihre

Mehr

Personalassistent/-in bzb. mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources

Personalassistent/-in bzb. mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources Personalassistent/-in bzb mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen Human Resources 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die erfolgreichen Absolventen verfügen über die

Mehr

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistent. Ausgabe 2010

Wegleitung. über die Zertifikatsprüfung. für Personalassistentin/ Personalassistent. Ausgabe 2010 Wegleitung über die Zertifikatsprüfung für Personalassistentin/ Personalassistent Ausgabe 2010 Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal-

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Durch diese Ausbildung wird der Wirtschaft (Sozialversicherungen, öffentlichen

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand Weiterbildung Sachbearbeiter/in Treuhand Bildungszentrum kvbl 0 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 2 3 Programm 3 3.1 Fächer und Inhalte 3 3.2 Prüfungen

Mehr

An Interessentinnen und Interessenten des Lehrgangs HR-Fachleute. Sargans, Lehrgang 2007. HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis

An Interessentinnen und Interessenten des Lehrgangs HR-Fachleute. Sargans, Lehrgang 2007. HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis An Interessentinnen und Interessenten des Lehrgangs HR-Fachleute +++ 006 zum dritten Mal 100 % Erfolgsquote bei den eidg. dipl. Verkaufsleitern +++ Sargans, Lehrgang 007 HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch HRM / PERSONALWESEN. Sachbearbeitung Personalassistenz HRS Eidg. Fachausweis EFA

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch HRM / PERSONALWESEN. Sachbearbeitung Personalassistenz HRS Eidg. Fachausweis EFA WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR wskvw.ch weiterbildung HRM / PERSONALWESEN Sachbearbeitung Personalassistenz HRS Eidg. Fachausweis EFA HR-Management HR-Management Diplom Sachbearbeitung Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis 4 April 2013 5 Inhalt Einführung 4 Zielpublikum 4 Ausbildungsziel 5 Ausbildung in Modulen 5 Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis Abschlussprüfung 6 Zulassungsbedingungen 7 Kursinhalte 8 Unterrichtsmethodik/Vorgehen

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis Detailbroschüre-V2.1 Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis KV Luzern Berufsakademie l Dreilindenstrasse 20 l Postfach l 6000 Luzern 6 Telefon 041 417 16 00 l berufsakademie@kvlu.ch www.kvlu.ch

Mehr

Personalassistent/in. Zertifikat HRSE Sursee Willisau

Personalassistent/in. Zertifikat HRSE Sursee Willisau Personalassistent/in Zertifikat HRSE Sursee Willisau Recognised for excellence 3 star - 2015 Leiter Bildungsgang Paul Bhend, Personalleiter SKP/Unternehmensberater HRM paul.bhend@edulu.ch Administration

Mehr

HR-Fachmann/-Fachfrau

HR-Fachmann/-Fachfrau HR-Fachmann/-Fachfrau eidg. Fachausweis Fachrichtung HR-Management oder HR-Beratung Der eidg. Fachausweis HR-Fachmann/Fachfrau befähigt Sie, den anspruchsvollen operativen und administrativen Teil des

Mehr

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Februar 2015 3 Inhalt Zielgruppen 4 Zulassungsbedingungen 4 Lernziele 4 Kursdauer 5 Thematische Struktur 6 Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Sachbearbeiter/in Personalwesen

Sachbearbeiter/in Personalwesen Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung Sachbearbeiter/in Personalwesen mit Abschluss edupool.ch / KV Schweiz Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU

Mehr

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Personalwesen

Weiterbildung Sachbearbeiter/in Personalwesen Weiterbildung Sachbearbeiter/in Personalwesen Version: 16. Oktober 2008 1 Sachbearbeiter/in Personalwesen Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 3 2 Mögliche Teilnehmende 3 3 Programm

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Sozialversicherungen aus? Sachbearbeitende in Sozialversicherungen

Mehr

Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom

Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom Ergänzen Sie Ihren IKP-Abschluss mit einem eidg. Diplom Nutzen Sie Ihre Chance: Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom für diplomierte IKP-Berater(innen) in Körperzentrierter Psychologischer Beratung IKP Partner-,

Mehr

Zertifizierte/r Personalassistent/in

Zertifizierte/r Personalassistent/in Modullehrgang Personalwesen Zertifizierte/r Personalassistent/in mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen in Human Resources Erfolgreiche Absolvierende der

Mehr

Inhalt. Zielgruppen 4. Lernziele 4. Kursdauer 6. Thematische Struktur 6. Zertifikatsprüfung 12. Zulassung zur Zertifikatsprüfung und Auszeichnung 13

Inhalt. Zielgruppen 4. Lernziele 4. Kursdauer 6. Thematische Struktur 6. Zertifikatsprüfung 12. Zulassung zur Zertifikatsprüfung und Auszeichnung 13 Juni 2013 3 Inhalt Zielgruppen 4 4 Kursdauer 6 Thematische Struktur 6 Modullehrgang Personalwesen Zertifizierte/r Personalassistent/in mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und

Mehr

H R FACHFRAU/ FACHMANN LEHRGANG MIT EIDG. FA. reiche Unternehmen. ein «must», denn motivierte Mitarbeitende. er zentrale Faktor. nternehmensziele.

H R FACHFRAU/ FACHMANN LEHRGANG MIT EIDG. FA. reiche Unternehmen. ein «must», denn motivierte Mitarbeitende. er zentrale Faktor. nternehmensziele. LEHRGANG ersonalarbeit H R ist für reiche Unternehmen must», denn ierte Mitarbeitende er zentrale Faktor e Erreichung nternehmensziele. FACHFRAU/ FACHMANN Gute ersonalarbeit ist für erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Management Personalwesen (HRM)

Management Personalwesen (HRM) Management Personalwesen (HRM) 1550 Techn. Kauffrau/Kaufmann mit eidg. Fachausweis 1560 Personalassistent/in mit Zertifikat (hrse.ch) 1565 HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidg. Fachausweis 1575 Sachbearbeiter/in

Mehr

Marketingfachfrau Marketingfachmann

Marketingfachfrau Marketingfachmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Marketingfachfrau Marketingfachmann mit eidgenössischem Fachausweis Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum des WZR Ihr Mehrwert

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wie sieht das Berufsbild Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter aus? An die Verkaufsleiterin/den Verkaufsleiter werden heute von der Wirtschaft

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Trägerschaft Kaufmännischer Verband Schweiz FA Finanz- R FA Finanz- R Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch Inhalt 1. Berufsbild... 2 2.

Mehr

Kaufmann/Kauffrau B-Profil

Kaufmann/Kauffrau B-Profil Kaufmann/Kauffrau B-Profil Lehrgang zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis nach Art. 32 BBV 5 Semester, berufsbegleitend Grundsätzliches Sie arbeiten

Mehr

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 1.1 Ziel des Lehrgangs 1.2 An wen richtet sich der Lehrgang? 1.3 Lehrgangsmodelle

Mehr

Prüfungsordnung. über die Berufsprüfung für. HR-Fachmann und HR-Fachfrau

Prüfungsordnung. über die Berufsprüfung für. HR-Fachmann und HR-Fachfrau Prüfungsordnung über die Berufsprüfung für HR-Fachmann und HR-Fachfrau Träger der Prüfung HR Swiss KV Schweiz Schweizerischer Arbeitgeberverband Swissstaffing Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK VSK Verband Schweizerischer

Mehr

H KV. SachbearbeiterIn Personalwesen. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. edupool.ch

H KV. SachbearbeiterIn Personalwesen. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. edupool.ch Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz SachbearbeiterIn Personalwesen edupool.ch Die Personalarbeit gewinnt innerhalb der Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Der Lehrgang

Mehr

Sachbearbeiter/in Personalwesen edupool.ch

Sachbearbeiter/in Personalwesen edupool.ch Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Sachbearbeiter/in Personalwesen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht.

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Vanessa A. Detailhandelsfachfrau EFZ Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Der Lehrgang für Erwachsene, die den Lehrabschluss im Detailhandel

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL INHALT 1. Willkommen bei der STS Schweizerische Treuhänder Schule 3 2. Die STS stellt sich vor 4 3. Unsere Ausbildungen

Mehr

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen Sachbearbeiter/in Rechnungwesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten im Rechnungswesen steigt. Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

Tennislehrer/in Swiss Tennis

Tennislehrer/in Swiss Tennis Ausschreibung Tennislehrer/in mit eidgenössischem Fachausweis (SBFI) 2015 Education Partners: - Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) - sportartenlehrer.ch (eidg. Berufsprüfung

Mehr

Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in

Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in Intensiv Hauptkurs Eidg. dipl. Verkaufsleiter/in Höhere Fachprüfung Administration: MVT Marketing & Führungsschule Grossacherstrasse 12 8904 Aesch bei Birmensdorf 044 777 68 27 Standort Schulung: MVT Marketing

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Weiterbildung. Human Resources. Sachbearbeiter/in Personalwesen. Personalassistent/in. HR-Fachfrau / HR-Fachmann. Personalleiter/in NDS HF

Weiterbildung. Human Resources. Sachbearbeiter/in Personalwesen. Personalassistent/in. HR-Fachfrau / HR-Fachmann. Personalleiter/in NDS HF Weiterbildung Human Resources Sachbearbeiter/in Personalwesen Personalassistent/in HR-Fachfrau / HR-Fachmann Personalleiter/in NDS HF Inhaltsverzeichnis Sachbearbeiter/in Personalwesen 4 Inhalte und Lektionen

Mehr

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau

Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) mit Zertifikat HKV Aarau Online Marketing Manager/Online Marketing Managerin (inkl. Social Media) Berufsbild Der Beruf des «Online

Mehr

Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann

Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann In diesem Modul finden Sie die folgenden Dateien//Verweise: Über diesen Kurs Was ist Moodle? Gesamtglossar 1 Unternehmensentwicklung Um- und Inweltanalyse Anspruchsgruppen:

Mehr

Weiterbildung Treuhand

Weiterbildung Treuhand Weiterbildung Treuhand Sachbearbeiter/in Treuhand TREUHAND SUISSE Treuhänder/in mit eidg. Fachausweis Bern Inhalt Willkommen 3 Weiterbildungen Treuhand 4 Sachbearbeitung Treuhand TREUHAND SUISSE 6 Treuhänderin

Mehr

NSH Kaderschule. Wir bringen Sie ans Ziel. Rechnungswesen

NSH Kaderschule. Wir bringen Sie ans Ziel. Rechnungswesen NSH Kaderschule Wir bringen Sie ans Ziel Rechnungswesen Willkommen NSH Bildungszentrum Basel Seit über 60 Jahren können Sie am NSH Bildungszentrum Basel aus einem breiten und praxisorientierten Aus- und

Mehr

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG Schuljahre 2014/2015 und 2015/2016 Anspruchsvolle Zusatzqualifikation mit vielen Chancen Der Besuch der Kaufmännischen

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Berufsbild - Herausforderung, die bewegt Call Center Agent Sie schätzen den direkten Kundenkontakt? Sie

Mehr

bwz bwz Zertifizierter Sachbearbeiter/ Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen www.bwzbrugg.ch DOKUMENTATION Partnerschaft mit

bwz bwz Zertifizierter Sachbearbeiter/ Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen www.bwzbrugg.ch DOKUMENTATION Partnerschaft mit bwz www.bwzbrugg.ch berufs- und weiterbildungszentrum brugg wirtschaft (kv)/erwachsenenbildung Partnerschaft mit Zertifizierter Sachbearbeiter/ Zertifizierte Sachbearbeiterin Personalwesen edupool.ch/kv

Mehr

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Überbetriebliche Kurse Das Berufsbild Sie arbeiten in einem überbetrieblichen Kurs oder an einem anderen dritten

Mehr

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan mit eidg. Diplom Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Informatiker/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Informatiker/in mit eidg. Fachausweis Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Informatiker/in mit eidg. Fachausweis Berufsbild Herausforderung, die bewegt Informatiker/in mit eidg. Fachausweis Ein Unternehmen

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Weiterbildung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3 3 Programm 3 3.1 Fächer und

Mehr

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR wskvw.ch weiterbildung SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA Sozialversicherungsfachfrau/-fachmann mit EFA Sozialversicherungsfachfrau/

Mehr

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

EVENT- & ONLINE MANAGEMENT mit Option: MARKOM (Abschluss: offizielles Verbandszertifikat)

EVENT- & ONLINE MANAGEMENT mit Option: MARKOM (Abschluss: offizielles Verbandszertifikat) Marketing & Management Institute EVENT- & ONLINE MANAGEMENT mit Option: MARKOM (Abschluss: offizielles Verbandszertifikat) 2016 Oder Qual der Wahl: MarKom-Intensiv individuelle Zeitvariante, begleitetes

Mehr

Gesuch um Vorbescheid für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung für PR-Berater/-innen

Gesuch um Vorbescheid für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung für PR-Berater/-innen Höhere Fachprüfung für PR-Berater/-innen Examen professionnel supérieur des Conseillers/Conseillères en RP Schweizerischer Public Relations Verband SPRV Association Suisse de Relations Publiques ASRP Associazione

Mehr

Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann

Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann Inhalt HR-Fachfrau/HR-Fachmann In diesem Modul finden Sie die folgenden Dateien//Verweise: Über diesen Kurs Was ist Moodle? Gesamtglossar 1 Unternehmensentwicklung Um- und Inweltanalyse Anspruchsgruppen:

Mehr

Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau

Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau Weiterbildung Sozialversicherungs- Fachmann/-Fachfrau mit eidg. Fachausweis Sozialversicherungs- Fachfrau / Fachmann Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Steuern und Personal

Steuern und Personal www.pwc.ch/steuern_personal Steuern und Personal Intensivseminar für Personalfachleute Mittwoch, 13. Mai 2015 Mittwoch, 27. Mai 2015 Donnerstag, 11. Juni 2015 Mittwoch, 24. Juni 2015 Ein Lehrgang von PwC

Mehr

Logistikfachmann Logistikfachfrau

Logistikfachmann Logistikfachfrau Logistikfachmann Logistikfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Mit Basismodulen SSC (Swiss Supply Chain) 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Logistikfachleute mit eidg.

Mehr

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Basiskurs für Berufsbildnerinnen / Berufsbildner in Lehrbetrieben

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Bewerbung Lehrgang 2016 2018

Bewerbung Lehrgang 2016 2018 Personalien Sämtliche Angaben in diesem Bewerbung sbogen werden streng vertraulich behandelt. Zur Person Name Vorname Geburtsdatum Bürgerort / Nationalität Matrikelnummer (nur Schweizer Hochschulen angeben)

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 2 Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen*

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* * mit einem Pensum von weniger als 4 Lektionen pro Woche Version vom 07.02.2013 Aus der Praxis

Mehr

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Das Berufsbild Wirtschaftsinformatiker/innen HF befassen sich mit unterschiedlichen

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Wirtschaftsinformatiker mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Wirtschaftsinformatiker mit eidg. Fachausweis Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Wirtschaftsinformatiker mit eidg. Fachausweis Berufsbild Herausforderung, die bewegt Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg.

Mehr

Bildung macht glücklich!

Bildung macht glücklich! Bildung macht glücklich! Unser Angebot: Informatik Sprachen Wirtschaft Prüfungsvorbereitung/Repetition Persönlichkeit Unternehmen/Firmen/Start-ups www.bwzbrugg.ch bwz berufs- und weiterbildungszentrum

Mehr

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Treuhand anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Sachbearbeiter Treuhand verfügen über gründliche theoretische und praktische

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE MODULNUMMER 3503 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Logistik, Produktion und Marketing Marketing

Mehr

Assistentin Personalwesen VSK Assistent Personalwesen VSK. Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK

Assistentin Personalwesen VSK Assistent Personalwesen VSK. Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK Wegleitung Assistentin Personalwesen VSK Assistent Personalwesen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss Stufe Basic Management VSK Hausen am Albis, 4. Mai 2011 Assistent/Assistentin Personalwesen

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr.

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr. Inhalt Ziele... 2 Ausbildungsstruktur... 3 Lerninhalte... 4 Fächerverteilung... 5 Stundentafel... 6 Sprachaufenthalte... 7 Praxis... 7 Schulische Prüfungen... 8 Betriebliche Prüfungen... 8 Anforderungsprofil...

Mehr

Aktuelle Fragen rund um den Lohnausweis: Direkte Steuern, Verrechnungssteuer, MWST und Sozialversicherungen

Aktuelle Fragen rund um den Lohnausweis: Direkte Steuern, Verrechnungssteuer, MWST und Sozialversicherungen Aktuelle Fragen rund um den Lohnausweis: Direkte Steuern, Verrechnungssteuer, MWST und Sozialversicherungen Seminar vom 19. November 2013, Zürich (Nr. 213 071) ÎÎKorrektes Ausfüllen der Lohnausweise wird

Mehr

Überbetriebliche Kurse «Dienstleistung und Administration» - Kursprogramm

Überbetriebliche Kurse «Dienstleistung und Administration» - Kursprogramm Überbetriebliche Kurse «Dienstleistung und Administration» - Kursprogramm Die Aufsichtskommission für die überbetrieblichen Kurse der Ausbildungs- und Prüfungsbranche «Dienstleistung und Administration»

Mehr

Personalassistent / Personalassistentin. HR-Fachmann / HR-Fachfrau Fachrichtungen Int. HR-Management und HR-Beratung, mit eidg.

Personalassistent / Personalassistentin. HR-Fachmann / HR-Fachfrau Fachrichtungen Int. HR-Management und HR-Beratung, mit eidg. Personalassistent / Personalassistentin HR-Fachmann / HR-Fachfrau Fachrichtungen Int. HR-Management und HR-Beratung, mit eidg. Fachausweis Liebe Leserin, lieber Leser Es freut mich sehr, dass Sie sich

Mehr

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung

Weiterbildung. Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Weiterbildung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Sachbearbeiter/in Sozialversicherung Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Positionierung 2 1.2 Nutzen 2 2 Mögliche Teilnehmende 3 3 Programm 3 3.1 Fächer und

Mehr

Zertifizierte Sachbearbeiterin Rechnungswesen Zertifizierter Sachbearbeiter Rechnungswesen

Zertifizierte Sachbearbeiterin Rechnungswesen Zertifizierter Sachbearbeiter Rechnungswesen Zertifizierte Sachbearbeiterin Rechnungswesen Zertifizierter Sachbearbeiter Rechnungswesen Berufsbild / Einsatzgebiet Dieser Lehrgang bietet eine anspruchsvolle Weiterbildungsmöglichkeit im Finanz- und

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr