- Personaltransfer - SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr. Im Lipperfeld Oberhausen. Diana Schrieber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "- Personaltransfer - SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr. Im Lipperfeld 29 46047 Oberhausen. Diana Schrieber"

Transkript

1 - Personaltransfer - Information SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr Im Lipperfeld Oberhausen Diana Schrieber Tel.: (0208) Fax : (0208) Handy:

2 Wir über uns In der heutigen Zeit müssen sich Unternehmen und die darin tätigen MitarbeiterInnen immer schneller neuen Anforderungen des Marktes stellen. Um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und die hohe Qualität der Arbeit durch die MitarbeiterInnen aufrecht zu erhalten, bedarf es höchster Spezialisierung bei gleichzeitig ansteigender Flexibilität. Wichtige Fragen für ein Unternehmen und auch für die Beschäftigten sind daher unter anderem: In welchen Marktsegmenten besteht derzeit eine hohe Angebotsnachfrage bzw. bestehen gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten garantieren Arbeit? Wie stellen wir uns/ wie stelle ich mich neuen Anforderungen auf dem Markt richtig und langfristig? Die SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr als traditioneller Dienstleister auf dem Arbeitsmarkt bietet Antworten und Lösungen für diese und darüber hinausgehende Fragen. Personaldienstleistungen haben in den SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr seit über 80 Jahren Tradition. Wir beraten regional und überregional Geschäftskunden und auch Privatkunden aus unterschiedlichen Branchen in allen Fragen rund um Personal-Entwicklung, Qualifizierung, Vermittlung und Arbeit. Hierbei beschleunigen wir die Entwicklung neuer Perspektiven durch maßgeschneiderte Dienstleistungen für die Veränderungsprozesse im Unternehmen und für die effektive Unterstützung von MitarbeiterInnen zu einer neuen Beschäftigung im Falle von Personalanpassungsmaßnahmen. Durch räumliche Nähe, regionale Präsenz bei gleichzeitig bundesweiter Vernetzung führen wir eine enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Arbeitsmarktakteuren wie Behörden, Kommunen und den Ländern, aber auch Interessensvertretern, Interessensgruppen und Verbänden aus Wirtschaft und Politik. 1

3 Personaltransfer Einen Schwerpunkt unserer Arbeit im Rahmen der Personaldienstleistungen bildet unter anderem die Beratung von Unternehmen hinsichtlich möglicher Restrukturierungsmaßnahmen, die in der Regel gravierende Veränderungen innerhalb des Unternehmens zur Folge haben. Treten solche Veränderungen auf, stellt sich für Personalverantwortliche und Betriebsräte die Frage nach Lösungsansätzen für bestimmte Probleme. Unternehmerische Veränderungen, ausgelöst durch rückläufige Binnennachfrage oder auch nur die Neuausrichtung auf dem Markt, veranlassen Unternehmen häufig dazu, Personalanpassungsmaßnahmen durchzuführen. Wir bieten solchen Unternehmen und den von den Personalanpassungsmaßnahmen betroffenen MitarbeiterInnen folgende unterstützende Instrumentarien an, die eine Alternative zum klassischen Abfindungssozialplan bilden. Personaltransfer durch eine Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft (TQG) Eine Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft (TQG), gemäß 216b SGB III, fungiert als vorübergehender Ersatzarbeitgeber für die zu entlassenden ArbeitnehmerInnen. Die Ausgliederungsfunktion einer TQG besteht darin, eine andernfalls notwendige betriebsbedingte Kündigung in einen dreistufigen Prozess zu verwandeln: 1. Ausgliederung aus dem bisherigen Unternehmen 2. Eingliederung in das neue Beschäftigungsverhältnis bei der Transfergesellschaft 3. Wiedereingliederung in den 1. Arbeitsmarkt durch geeignete Vermittlungs- und Qualifizierungsbemühungen oder Aufbau einer Existenzgründung bei einer zeitlich befristeten gesicherten Existenz Die zur Kündigung vorgesehenen ArbeitnehmerInnen gehen freiwillig in die TQG über und vermeiden somit ihre Arbeitslosigkeit. Dabei bildet der dreiseitige Vertrag die juristische Grundlage. Das alte Beschäftigungsverhältnis endet durch einen Aufhebungsvertrag mit dem alten Arbeitgeber und zeitgleich wird ein befristetes Beschäftigungsverhältnis für den Eintritt in eine Transfergesellschaft begründet. Dieses neue befristete Beschäftigungsverhältnis muss hingegen immer die individuelle Kündigungsfrist der Beschäftigten aus dem vorherigen Arbeitsverhältnis überschreiten. Die Beschäftigungsdauer in der TQG beträgt maximal 12 Monate. In der TQG beziehen die Beschäftigten ein gesichertes monatliches Entgelt, dass sich aus dem Transferkurzarbeitergeld und ggf. durch einen Aufstockungsbetrag (z.b. bis auf 80 % des ehemaligen Nettoentgelts) zusammensetzt. 2

4 Personaltransfer Ziel und Zweck der TQG ist die schnellst mögliche und dauerhafte Wiedereingliederung der Beschäftigten in den ersten Arbeitsmarkt. Sie werden bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz oder im Aufbau einer Existenzgründung umfassend durch qualifizierte BeraterInnen unterstützt und können zudem an Maßnahmen zur individuellen Qualifizierung und beruflichen Neuorientierung teilnehmen. Zu diesem Zweck werden zudem mögliche Zuschüsse zu den Maßnahmekosten aus dem ESF-BA-Programm beantragt. Darüber hinaus bestehen weitere Möglichkeiten um die Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zu fördern: Wird während der Zeit in der TQG ein neues Arbeitsverhältnis begründet, können die Beschäftigten alternativ zu einer Kündigung eine so genannte Ruhensvereinbarung mit dem Träger der Transfergesellschaft schließen. Durch diese Ruhensvereinbarung besteht im Falle einer vorzeitigen Beendigung des neuen Arbeitsverhältnisses eine Rückkehrmöglichkeit in die TQG innerhalb der vereinbarten Frist. Durch eine Probearbeit können sich die Beschäftigten in einen Zeitrahmen von bis zu sechs Monaten in einem neuen Unternehmen einarbeiten und einen Arbeitgeber von ihren Kompetenzen überzeugen. Voraussetzung für eine Probearbeit ist allerdings, dass im Anschluss daran, die Option auf eine Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis besteht. Die Beschäftigten befinden sich in dieser Zeit weiterhin in der TQG und können ihre Probearbeit jederzeit beenden. Ein Praktikum bietet sich hingegen an, wenn sich die Beschäftigten Einblick in einem grundlegend neuen Tätigkeitsbereich verschaffen oder theoretische Weiterbildungsmaßnahmen in praktischer Form untermauern möchten. Personaltransfer durch eine Transferagentur oder durch eine freie Outplacementberatung Die Einrichtung einer Transferagentur nach 216 a SGB III bietet sich im Gegensatz zu einer Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft zumeist an, wenn den Beschäftigten auf Grund von Personalanpassungsmaßnahmen betriebsbedingt gekündigt werden muss, auf ihre Mitarbeit aber in laufenden Arbeitsprozessen nicht sofort verzichtet werden kann. Im Rahmen der individuellen Kündigungsfrist haben diese MitarbeiterInnen durch die Transferagentur die Möglichkeit, Beratungsleistungen und unterstützende Maßnahmen für den Übergang in ein neues Arbeitsverhältnis zu erhalten. Für die Beratungs- und Vermittlungsleistungen im Rahmen einer Transferagentur sieht die Agentur für Arbeit gemäß 216 a SGB III darüber hinaus eine finanzielle Förderung vor. Damit die Beschäftigten diese Unterstützungsangebote nutzen können, verpflichten sich die Unternehmen dazu, die MitarbeiterInnen zur Wahrnehmung ihrer Beratungstermine von ihrer Arbeit frei zu stellen. Sollten die Voraussetzungen der 216 a und b SGB III nicht vorliegen, besteht ebenso die Möglichkeit einer freien Outplacementberatung. Wir bieten diese Form der Beratung sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen an. 3

5 Personaltransfer Zu den Beratungsleistungen im Laufe der Transferagentur oder einer freien Outplacementberatung gehören u. a. alle Maßnahmen: zur Feststellung der Kompetenzen, Arbeitsmarktaussichten und des Qualifizierungsbedarfes zur beruflichen Weiterbildung zum Aufbau einer selbstständigen Existenz zur Unterstützung der Arbeitssuche und Vermittlung Eine detaillierte Übersicht der Dienstleistungsangebote in den einzelnen Bereichen durch die SLV-Bildungszentren Rhein-Ruhr finden Sie in den nachfolgenden Leistungsbeschreibungen. Alle Instrumente des Personaltransfers (Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft, Transferagentur und freie Outplacementberatung) können selbstverständlich miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus entwickeln wir jedes Beratungskonzept nach den individuellen Gegebenheiten des Unternehmens und den Voraussetzungen der MitarbeiterInnen. Diese Möglichkeit besteht, da sich unser Gesamtdienstleistungskatalog aus einzelnen Modulbereichen zusammensetzt. 4

6 ... was uns unterscheidet Seit über 80 Jahren Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung, Qualifizierung, Vermittlung, Organisation, Verwaltung, Personalberatung, Personalorganisation und Projektarbeit Bundesweit tätige Bildungseinrichtung Bundesweite Netzwerke in Wirtschaft, Gewerkschaften, Agenturen, Verbände, Institutionen und Unternehmen (allein in NRW derzeit ca Arbeitgeberkontakte) Qualifiziertes Fachpersonal mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und fachlichen Spezialisierungen (u. a. DIN-geprüfte Transferberaterin, Mediatoren, systemische Coachs) Regelmäßige Weiterbildung in der Eignungsdiagnostik, professionelle Arbeitsvermittlung, Beratung in allen rechtlich relevanten Gebieten Freie Outplacementberatungen - auch für Privatpersonen Unterstützung des Unternehmens in den Bereichen der Organisationsentwicklung und Personalentwicklung vor, während und nach den Personalanpassungsmaßnahmen Einrichtung von Transferbeiräten zur Information von Unternehmensleitungen, Betriebsräten und ggf. Agentur für Arbeit über den Verlauf der Transfergesellschaft Nutzung von vermittlungsfördernden Aspekten, z.b.: Mobilitätsprämien für Beschäftigte und Erfolgskomponenten Beratungsschlüssel in der TQG von 1 : Nutzung eines Qualitätssicherungssystems 5

7 Leistungskatalog Personaltransfer Transferentwicklung Wir bieten Arbeitgebervertretern und Betriebsräten unsere Unterstützung bereits in der Phase an, in der die Personalanpassungsmaßnahme zunächst als eine Reaktion auf Restrukturierungsmaßnahmen in Betracht gezogen wird. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit den Unternehmen zu diesem frühen Zeitpunkt einen wichtigen Beitrag leistet, um die Instrumente des Personaltransfers sowohl für das Unternehmen als auch für die von einer betriebsbedingten Kündigung bedrohten ArbeitnehmerInnen effektiv umsetzen zu können. Folgende Aspekte umfassen unsere Beratungsleistungen in dieser Phase im Rahmen des Personaltransfers: Transferentwicklung Information über die Instrumente des Personaltransfers Gemeinsame Entwicklung eines Transferkonzeptes mit den Arbeitgebervertretern und den Betriebsräten Beratung zur Gestaltung des Sozialplans Darüber hinaus unterstützen wir Unternehmen ebenso in weiteren thematischen Problemstellungen (Verfahren mit der Agentur für Arbeit, rechtliche Aspekte für die Beendigung der Arbeitsverhältnisse, Veränderungsprozesse in der Teamarbeit, Führung von Kündigungsgesprächen, usw.) 6

8 Leistungskatalog Personaltransfer Transferorganisation Unter Transferorganisation verstehen wir alle organisatorisch und verwaltungstechnischen Aufgaben, die wir vor, während und nach der Durchführung eines Transferprojektes anbieten und übernehmen. Transferorganisation Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen über das Transferinstrument für die betroffenen MitarbeiterInnen Planung und Durchführung von Einzelgesprächen mit den MitarbeiterInnen zur Klärung individueller Fragestellungen über die Möglichkeit der Nutzung des Transferinstrumentes Übernahme der Antragstellungen zur Einrichtung einer Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft gemäß 216 b SGB III und/oder der Förderung von Transfermaßnahmen gemäß 216 a SGB III Übernahme der Antragstellungen für eine Bezuschussung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zur Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen Transferorganisation Bereitstellung oder sofern nicht vorhandendie Einrichtung eines Beratungsbüros in der Nähe des bisherigen Unternehmens Übernahme der Personalabrechnung für alle MitarbeiterInnen, die in eine Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft eintreten Regelmäßige Planung und Durchführung von Beiratssitzungen mit Vertretern der Arbeitgeberseite und des Betriebsrates zur Information über den Projektverlauf sowie die Aushändigung von Zwischenberichten Erstellung und Übergabe eines Abschlussberichts Mitarbeiterbefragung sechs Monate nach dem Austritt aus dem Transferprojekt zur Überprüfung der Nachhaltigkeit der Beratungsund Vermittlungsarbeit Diese Aufgaben führen wir in enger Zusammenarbeit mit den Vertretern der jeweiligen Unternehmen, den Agenturen für Arbeit und weiteren Ämtern und Behörden durch. 7

9 Leistungskatalog Personaltransfer Transferberatung / Outplacement Die Aufgaben in den Instrumenten des Personaltransfers sind sehr vielfältig und richten sich individuell nach den jeweiligen Voraussetzungen, die die MitarbeiterInnen zur Aufnahme einer neuen beruflichen Tätigkeit aufweisen. Daher möchten wir in dieser Informationsbroschüre nur kurz die Bereiche schildern, in den wir die Beschäftigten beraten und unterstützen. Die detaillierte Form der Umsetzung erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. - SLV-Profiling - Besonderheit dieses Profilings ist der zusätzliche Einsatz eines speziellen eignungsdiagnostischen Verfahrens das SLV-Kompetenzprofil zur Herausarbeitung persönlicher Eigenschaften und Kompetenzen, das wir zusammen mit der Universität Bochum entwickelt haben. Das SLV-Kompetenzprofil beinhaltet fünf wesentliche Kompetenzbereiche mit den dazugehörigen Testskalen: Zusammenarbeit mit anderen Umgang mit anderen / Kunden Arbeitsstil Weitere Stärken in den Bereichen mechanisch-technisches Verständnis, Sprachverständnis, Prozessdenken, mathematisches Verständnis, etc. Lernstil Darüber hinaus arbeiten wir mit den zu Beratenden ihre fachlichen Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten heraus und erstellen mit ihnen gemeinsam ein umfangreiches Anforderungsprofil an die zukünftige berufliche Tätigkeit. - Bewerbungstraining - Als ein wesentliches Element der Transferberatung oder des Outplacements sehen wir das Bewerbungstraining an, um den MitarbeiterInnen genaue Kenntnisse über die grundlegenden Werkzeuge des heutigen Bewerbungsverfahrens zu verschaffen Themenschwerpunkte bilden u.a. die Arbeitsmarktanalyse, die Erarbeitung eines eigenen Kompetenzprofils und Anforderungsprofils an die neue Tätigkeit sofern kein Profiling stattgefunden hat, die Möglichkeiten der Stellensuche, die Formen und Inhalte der Bewerbung nach dem aktuellen Standard, das Vorstellungsgespräch und Assessment-Center - Beratung - In der Erstberatung wird mit den MitarbeiterInnen ein Berufswegeplan und eine Zielvereinbarung erstellt. Darin werden die Art der Zusammenarbeit und die einzelnen Schritte zur Erreichung des Ziels der Vermittlung des Mitarbeiters in den ersten Arbeitsmarkt vereinbart Die Themen und der Turnus der anschließenden Folgeberatungen richten sich daraufhin nach den individuellen Themenstellungen der MitarbeiterInnen Wir verstehen unsere Aufgabe als BeraterInnen, unterstützend zu arbeiten und die MitarbeiterInnen zu stärken, eigeninitiativ und selbstständig im Bewerbungsverfahren agieren zu können Mögliche Beratungsthemen Coaching zum Thema Arbeitsplatzverlust Coaching zum Thema work-life-balance Verfeinerung der individuellen Kompetenzanalyse Weiterentwicklung der individuellen Bewerbungsstrategie Entwicklung einer effektiven Strategie für die Stellensuche Zeitmanagement Existenzgründungsberatung Probearbeit / Praktikum Qualifizierungsberatung Implacementberatung Vermittlung von Ansprechpartnern anderer Beratungseinrichtungen, Ämtern und Behörden Erste Information zur Schuldnerberatung und Vermittlung zu den Anlaufstellen 8

10 Leistungskatalog Personaltransfer - Qualifizierung - Wir unterstützen die MitarbeiterInnen darin, an Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen, wenn wir durch den Vergleich ihres Kompetenzprofils und der Arbeitsmarktanalyse feststellen, dass diese für die Aufnahme einer neuen Beschäftigung notwendig sind. - Stellenakquisition/-vermittlung - Auf Grund unseres großen Netzwerkes mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, Arbeitgebervertretungen, den regionalen Wirtschaftsförderungen, der IHK, den Handwerkskammern, den Gewerkschaften, der regionalen Stellenvermittlungen der Agenturen für Arbeit, Personaldienstleistern und Bildungsträgern haben wir den Vorteil, dass sich die jeweiligen VertreterInnen an uns wenden, wenn Arbeitsstellen zu besetzen sind. Die Kaltakquisition von Stellenangeboten ist nur ein weiteres Zusatzelement unserer Stellensuche. Darüber hinaus können Unternehmen in unserer speziellen Bewerberbörse anonymisierte Kurzprofile der BewerberInnen erhalten und auf diesem Wege mit uns in Kontakt treten. - Informationsveranstaltungen - - Seminare/Trainings/Workshops - Parallel zu den Einzelberatungen führen wir in der Regel Informations- und Gruppenveranstaltungen durch. Zu den Informationsveranstaltungen laden wir z.b. VertreterInnen der Agenturen für Arbeit oder VertreterInnen der Rentenversicherungsträger ein. Die Gruppenveranstaltungen nutzen wir hingegen zur Motivation der MitarbeiterInnen, sich gegenseitig auszutauschen, eigene Netzwerke zu erweitern und Erfahrungen aus der Gruppe für ihr eigenes Bewerbungsverfahren zu nutzen. Darüber hinaus dienen diese Veranstaltungen auch dazu, unsere aktuell erhaltenen Stellenangebote weiter zu reichen und die bisherigen Bewerbungsaktivitäten zu hinterfragen. Diese Angebote richten wir an spezielle Personengruppen und sie können sich z. B. auf folgende Themenbereiche beziehen: Bewerbung als Eigenmarketing: Wie präsentiere ich meine Arbeitskraft als Dienstleistung? Kommunikationstechniken Rhetorik und Präsentation Bewerbung für ältere ArbeitnehmerInnen Bewerbung für Personen mit geringen Deutschkenntnissen Spezielle Bewerbungsformen: Stellengesuch, Online-Bewerbung, -Bewerbung, Kompetenzprofil, etc. Vorbereitung und Training von Vorstellungsgesprächen Informationen zu Testverfahren 9

11 Methodenkompetenz Da unsere BeraterInnen neben ihren fundierten Zusatzqualifizierungen in der Beratung und Vermittlung langjährige Berufserfahrung und Weiterbildungen aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen und Branchen aufweisen, verfügen wir über eine sehr große Methodenvielfalt. Dies hat zum Vorteil, dass wir neben den einzelnen Beratungsangeboten auch die jeweiligen Methoden in den Transferprojekten an die Beschäftigten anpassen. Trotz der starken individuellen Komponente der Prozesse in den Instrumenten des Personaltransfers arbeiten alle BeraterInnen nach einer sechs-stufigen Methodik, dem IPEAKA-Prinzip. IPEAKA-Prinzip I Information (Arbeitsmarktanalyse) P Planung (Standortanalyse und Festlegung von Bewerbungsstrategien) E Entscheidung (Entscheidung über das berufliche Ziel und möglicher Alternativen) A Ausführung (Bewerbungsphase) K Kontrolle (Nachverfolgung der Bewerbungsaktivitäten) A Auswertung (Mögliche Korrekturen im Bewerbungsverfahren) Diese Vorgehensweise regelt zum einen die Struktur und Standardisierung für den Projektverlauf und sichert zum anderen die Qualität unserer Arbeit. 10

12 ... weitere Leistungen Neben dem Einsatz von Instrumenten des Personaltransfers bieten wir ebenso Dienstleistungen in folgenden Bereichen an: Personalservice Personalauswahl nach Maßgabe des neuen Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes Personalbeschaffung Personalvermittlung Sozialberatung Personaleinsatzplanung Überprüfung von Arbeitsverträgen Personalentwicklung Aus- und Weiterbildung Umschulungen Verbundausbildung Coaching Mediation Karriereberatung Profiling mit speziellem SLV-Kompetenzprofil Bildungsberatung Bildungsmanagement Projektberatung Projektmanagement Organisationsentwicklung Prozesskettenanalyse Qualitätsmanagementsysteme Fusionsbegleitungen Controlling Internationales Marketing Interims-Management Einkaufsorganisation Seminare / Workshops Teamentwicklung Konflikttraining Führung von Projektteams Successfull Movement (SuMo) - eine spezielle Simulation für die Themenbereiche: - Teamarbeit / Teamentwicklung - Projektmanagement - Mitarbeiterführung - Kundenorientierung Workshops zu Organisationsveränderungen Kommunikationstraining Moderationstraining Präsentationstraining EDV-Kurse 11

13 ... weitere Leistungen Öffentliche Projekte ESF-Projekte Gemeinwohlarbeit Integrationsservice für Jugendliche Erwachsene 50 plus Berufswegeplanung Bildungsscheck NRW WeGebAU Potentialberatung Sollten Sie Interesse an diesen Angeboten haben, wenden Sie sich bitte an Frau Diana Schrieber, die Sie gerne umfassend informieren. Diana Schrieber Tel.: (0208) Fax : (0208) Handy:

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Stark am Markt: Unser Unternehmen Die TraQ (Transfer und Qualifizierung Hellweg Sauerland) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich insbesondere auf

Mehr

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte transfer als chance Futura Beschäftigungs-, Consulting- und Qualifizierungsgesellschaft mbh transfer als chance transfer als chance Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, Schließung oder Insolvenz

Mehr

Transfer Agentur. Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung

Transfer Agentur. Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung Transfer Agentur Ein Instrument sozialverträglicher Personalanpassung Aufgaben: Perspektiven orientierter Personalabbau durch das Einbauen einer Transferagentur ins Unternehmen Vermeidung von Arbeitslosigkeit

Mehr

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt Informations- Veranstaltung Beschäftigtentransfer IHK-Arnsberg 19.Februar 2009 Die TraQ Hellweg - Sauerland Die TraQ wurde gegründet im Jahr 2002 aus einer Kooperation von Vertretern der: Arbeitgeber:

Mehr

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Inhalt Überzeugend: unsere Stärken Beschäftigtentransfer: verantwortungsvoll handeln Zeitarbeit: passgenau und flexibel Überzeugend: unsere Stärken Unsere

Mehr

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Merkblatt für die kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Seite Transferleistungen

Mehr

Beschäftigten-Transfer. Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III

Beschäftigten-Transfer. Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III Beschäftigten-Transfer Transferagentur und Transfergesellschaft nach 110 und 111 SGB III Was ist eine Transfergesellschaft? Das Ziel: Die Vermeidung von Arbeitslosigkeit > Eine Transfergesellschaft ist

Mehr

Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege.

Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege. Mitarbeitertransfer. Ein Ziel. Drei Wege. Die Situation Personallösungen für Sie aus einer Hand Märkte und Unternehmen sind einem ständigen Wandel unterworfen. Auch im Arbeitsleben gehören Veränderungen

Mehr

Transfer für Niedersachsen

Transfer für Niedersachsen gefördert durch die Transfer für Niedersachsen TNG Hilfe für KMU Die TNG, Transfer für Niedersachsen GmbH, ist für die Beratung und Förderung von Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in doppelter Weise nützlich:

Mehr

Personalabbau und lange Kündigungsfristen

Personalabbau und lange Kündigungsfristen Personalabbau und lange Kündigungsfristen Veranstaltung der IHK Saarland am 14.09.2006 Referenten: Heike Last, Personalberatung, Saarbrücken Dr. Norbert Pflüger, Pflüger Rechtsanwälte GmbH, Frankfurt am

Mehr

Wir schaffen die richtigen Verbindungen.

Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Transfernetzwerk der GmbH Arbeitsmarktpolitische Tagung Bad Boll 07./08.05.2007 - Wir schaffen die richtigen Verbindungen 2000 gegründet mit jeweils 50% Gesellschafteranteilen

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft

TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft TÜV SÜD Personalberatung Strategische Personalentwicklung für Ihre Zukunft Unser Leistungsspektrum Recruitment Development Nachhaltige Unterstützung durch Beratung, Vermittlung, Qualifizierung und Coaching

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Systemisches Outplacement - Bad Vilbel, den 24.11.2008 Inhalt 1. Unser Outplacement-Verständnis

Mehr

Hannover. Spezielle Angebote für arbeitssuchende Fachkräfte

Hannover. Spezielle Angebote für arbeitssuchende Fachkräfte Hannover UNTERSTÜTZUNG BEI DER BEWERBUNG Spezielle Angebote für arbeitssuchende Fachkräfte Bewerbungsberatungen / Bewerbungscoachings 1 Bewerbungsberatung Bewerbungsanschreiben Interesse weckend formulieren

Mehr

Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften

Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften Transfermaßnahmen und Transfergesellschaften Der Weg Entlassungen > Sozialplan > Transfermaßnahmen & / oder Transfergesellschaft > Vermeidung bzw. Verkürzung von Arbeitslosigkeit / Aufbau von Perspektiven

Mehr

Outplacement / Trennungsmanagement. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste

Outplacement / Trennungsmanagement. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Outplacement / Trennungsmanagement Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Entscheidend bei der Trennung von Mitarbeitern ist die Wirkung auf die Mitarbeiter - auf die Mitarbeiter, die gehen, und auf

Mehr

Beratung und Förderung in der Krise

Beratung und Förderung in der Krise Beratung und Förderung in der Krise Die weltweite Wirtschaftskrise hat auch in Wuppertal zu anhaltenden Auftragsrückgängen und nachhaltigem Arbeitsausfall geführt. Eine kurzfristige massiv wirkende Besserung

Mehr

Transfer News. Februar 2004

Transfer News. Februar 2004 Transfer News Februar 2004 TÜV Transfer GmbH Am Grauen Stein 51105 Köln Tel.: 02 21 8 06 30 21 Fax: 02 21 8 06 34 70 TÜV Transfer GmbH Büro Rhein Ruhr Munscheidstraße 14 45886 Gelsenkirchen Tel.: 02 09

Mehr

Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit

Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit 10.07.2014 Carola Möws-Plett, Gerald Kunkel BranchenForum Personal in der Logistik, IHK Gelsenkirchen Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit Förderungsmöglichkeiten Arbeitnehmer Eingliederungszuschuss

Mehr

Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung

Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung Konzept zur Gestaltung einer Einzeloutplacement-Beratung Kathi Terne Am Walde 13 99610 Sprötau Tel.: 0177 2763729 E-Mail: k.terne@erfolgreich-coachen.de Vorwort Outplacement kann als personalpolitisches

Mehr

Wir bringen Kompetenz ins Ziel

Wir bringen Kompetenz ins Ziel Wir bringen Kompetenz ins Ziel Dienstleistungsangebot Für Unternehmen: Personalberatung, Personalbeschaffung, Auftragsvermittlung, Personalvermittlung, Personalentwicklung, Personalcontrolling, Outplacement,

Mehr

Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz

Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz Outplacement als integriertes Lösungskonzept: Der DEKRA-Ansatz Name: Thomas Gramm Funktion: Vertriebsleiter Organisation: DEKRA Personaldienste GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser, die Globalisierung

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

Kurzarbeitergeld. Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess. Agentur für Arbeit Essen, Heribert Markoni

Kurzarbeitergeld. Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess. Agentur für Arbeit Essen, Heribert Markoni Kurzarbeitergeld Ältere Arbeitnehmer im beruflichen Veränderungsprozess Möglichkeiten und Grenzen des Handelns der Arbeitslosenversicherung Möglichkeiten des Handelns Grenzen des Handelns Ausgangssituation

Mehr

Betriebsrat oder Karriere?

Betriebsrat oder Karriere? Wahlen 2006 Suche nach Kandidaten schwierig Übernahme einer BR-Funktion = berufliche Sackgasse? schwere Hypothek für die weitere Entwicklung in einer Fach- oder Führungslaufbahn? Interessenvertretung stellt

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT OUTPLACEMENT OUTPLACEMENT RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT OUTPLACEMENT Den Wandel verantwortungsvoll gestalten Outplacement Lösungen für ausscheidende Mitarbeiter Passende

Mehr

Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement. klaglos.at. Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen

Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement. klaglos.at. Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen Outplacement Unverzichtbar im professionellen Trennungsmanagement klaglos.at Beratung und Begleitung in schwierigen Führungssituationen Infos und Details OUTPLACEMENT WAS IST DAS? Outplacement ist die

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

zeitna Personaldienstleistungen

zeitna Personaldienstleistungen zeitna Personaldienstleistungen Unser sozialer Auftrag besteht darin, Menschen in Arbeit zu bringen. Die Neue Arbeit bietet Langzeitarbeitslosen und Menschen mit besonderen Problemen Perspektiven durch

Mehr

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert.

TÜV SÜD Personalberatung. TÜV SÜD Personalberatung GmbH. Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Personalberatung Mehr Sicherheit. Mehr Wert. TÜV SÜD Personalberatung Nachhaltig wirken: Arbeit vermitteln, Zukunft geben. TÜV SÜD Personalberatung GmbH Unser Leistungsportfolio umfasst: Wir geben Unternehmen

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Die Diplom-Kaufmann unterstützt kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlicher Branchen professionell und kompetent bei der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften. Je nach Marktumfeld und den

Mehr

Outplacement-Beratung Erfolgreich in eine neue Karriere

Outplacement-Beratung Erfolgreich in eine neue Karriere Titel der Präsentation Beratung. Coaching. Training Outplacement-Beratung Erfolgreich in eine neue Karriere Beratungsangebot 2011 Ziele von Outplacement-Beratung Outplacement-Beratung soll sowohl Unternehmen

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

Pressemitteilung. Von Bredow, Lütteke & Partner: Outplacementberatung ohne Verlierer

Pressemitteilung. Von Bredow, Lütteke & Partner: Outplacementberatung ohne Verlierer Pressemitteilung Von Bredow, Lütteke & Partner: Outplacementberatung ohne Verlierer Der Begriff Outplacement Die klassische Outplacementberatung wurde ursprünglich in USA entwickelt als Konzept einer professionellen

Mehr

Transfergesellschaften und Transferagenturen als Lösung bei notwendigem Stellenabbau Ein neues Instrument für den Nonprofit-Sektor

Transfergesellschaften und Transferagenturen als Lösung bei notwendigem Stellenabbau Ein neues Instrument für den Nonprofit-Sektor Transfergesellschaften und Transferagenturen als Lösung bei notwendigem Stellenabbau Ein neues Instrument für den Nonprofit-Sektor Frank Müller veröffentlicht unter den socialnet Materialien Publikationsdatum:

Mehr

Ihr Spezialist in Personalfragen.

Ihr Spezialist in Personalfragen. Ihr Spezialist in Personalfragen. Zukunft für Mensch und Arbeit Dienstleistungen aus einer Hand. Wenn es um Personalfragen geht von präventiven Maßnahmen bis hin zum Personalabbau stehen alle Beteiligten

Mehr

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln.

Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Wir stellen die Weichen Aus der Arbeit in die Arbeit gemeinsam sozialverträglich handeln. Transfermaßnahmen Transfergesellschaften Einzel-Newplacement für Kleinbetriebe, mittelständische Unternehmen und

Mehr

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei?

Agentur für Arbeit Lübeck. Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? Agentur für Arbeit Lübeck Personalrekrutierung Wie finde ich neue Mitarbeiter und wer hilft dabei? 1 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Zeitverlauf Agentur für Arbeit Lübeck 40.000 35.000 30.000 25.000

Mehr

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN...

WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN... WENN SIE SICH VON MITARBEITERN TRENNEN MÜSSEN......unterstützen wir Sie professionell mit erfolgreicher Outplacementberatung HAMBURGER INSTITUT FÜR PERSONALENTWICKLUNG ÜBER UNS Das Hamburger Institut für

Mehr

Qualifizieren in der Krise

Qualifizieren in der Krise FB Betriebs- und Mitbestimmungspolitik Qualifizieren in der Krise Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland (Teil des Konjunkturpaketes II) Caterina Messina FB Betriebs- und

Mehr

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing

Projektmanagement. Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Bewerbermanagement On-Site-Management Outplacement Outsourcing Projektmanagement Als Spezialist für das Lösen von Personalproblemen unterstützen wir Sie bei den verschiedensten Personalprojekten.

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben.

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Inhaber Klaus-Dieter Kirstein erwarb als Führungskraft der Bundeswehr besondere Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement sowie der Weiterbildung

Mehr

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen

Inhalt. Betriebsberatung Private Arbeitsvermittlung: Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen Ihre Vorteile ohne finanzielle Investitionen MG UG Kniprodestr. 95-97 26388 Wilhelmshaven Tel.: +49.4421.93548-18 Fax.: +49.4421.93548-19 Email: bewerbung@b-m-g.de Web: www.b-m-g.de Copyright 20011 MG

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren

Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren Jürgen Knauff, Leiter Arbeitgeberservice, 19.07.2007 Struktur des Bezirkes Lage: Nordwestlich der Großstadt

Mehr

KarinSteckProfil. KarinSt eck

KarinSteckProfil. KarinSt eck KarinSteckProfil Meine Kernthemen sind: Kommunikation Führungstrainings Zeit- und Selbstmanagement Stress- und Belastungsmanagement lösungsorientiertes Konfliktmanagement sowie der Umgang mit Beschwerden

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Neue Wege denken Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung des Beschäftigtentransfers

Neue Wege denken Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung des Beschäftigtentransfers Matthias Knuth Neue Wege denken Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung des Beschäftigtentransfers MAIS-Fachtagung "Am Wandel wachsen mit Beschäftigtentransfer Verantwortung für Mensch und Region" Bochum,

Mehr

Arbeits- papiere 8 Arbeitsmarktpolitische. Instrumente zum Beschäftigtentransfer. Aktualisierte Neuauflage

Arbeits- papiere 8 Arbeitsmarktpolitische. Instrumente zum Beschäftigtentransfer. Aktualisierte Neuauflage Arbeits- Aktualisierte Neuauflage papiere 8 Arbeitsmarktpolitische Instrumente zum Beschäftigtentransfer 8 Beschäftigtentransfer Impressum Direktbestellung bei der G.I.B. unter dem Stichwort Arbeitspapiere

Mehr

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE Vermittlungsunterstützende Leistungen Vorwort Dieses Merkblatt dient dazu, Sie mit vermittlungsunterstützenden Leistungen Ihrer Grundsicherungsstelle vertraut zu machen.

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

ARBEIT & LEBEN ggmbh. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 -

ARBEIT & LEBEN ggmbh. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 - ARBEIT & LEBEN ggmbh Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihren Wegen durch eine sich wandelnde Arbeits- und Lebenswelt. - 3 - Organisation ARBEIT & LEBEN ggmbh ist als staatlich anerkannter Weiterbildungsträger

Mehr

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen!

IFFA INSTITUT FÜR. connect. connect. KMU. connect. QBV. Talentiert & Engagiert: Frauenpower nutzen! connect. connect. KMU. connect. QBV. IFFA Die Geschäftsbereiche der connect Neustadt GmbH & Co.KG sind: Seminare & Coaching, Personalberatung, STARegio Coburg Transfergesellschaften und Outplacement-Maßnahmen,

Mehr

Personalentwicklung als betriebliches Handlungsfeld Workshop am 15.03.2012

Personalentwicklung als betriebliches Handlungsfeld Workshop am 15.03.2012 Personalentwicklung als betriebliches Handlungsfeld Workshop am 15.03.2012 Berlin 15.03.2011 Beatrix Weber Übersicht Projekttypologie im Rahmen der Sozialpartnerrichtlinie Charakteristika des Typ III Aufbau

Mehr

Betriebsvereinbarung Interessenausgleich Standortverlagerung. Betriebsvereinbarung: Interessenausgleich - Betriebsänderung Standortverlagerung

Betriebsvereinbarung Interessenausgleich Standortverlagerung. Betriebsvereinbarung: Interessenausgleich - Betriebsänderung Standortverlagerung Betriebsvereinbarung Interessenausgleich Standortverlagerung Zwischen dem Hessischer Turnverband e.v. Huizener Str. 22 24, 61118 Bad Vilbel sowie dem Betriebsrat des Hessischer Turnverband e.v. Huizener

Mehr

Gestärkt aus der Krise

Gestärkt aus der Krise Gestärkt aus der Krise Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Tag der türkischen Wirtschaft Düsseldorf 04.09.2009 Eingegangene Kurzarbeitergeld-Anzeigen Fgdsfg Fgdsfg Fgds Seite 2 Beschäftigung sichern

Mehr

WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview

WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview Stefanie Imo Schönfeld Unternehmensberatung & Persönlichkeitsentwicklung 1 Schritte der Personalauswahl

Mehr

ESPAS Eingliederungsmassnahmen Reintegration im im Zentrum

ESPAS Eingliederungsmassnahmen Reintegration im im Zentrum - - ESPAS Eingliederungsmassnahmen Reintegration im im Zentrum Nah Nah am am Mensch. Nah Nah am am Markt. rkt ng Eingliederungsmassnahmen > Aufbautraining ESPAS individuell und marktnah Branchenunabhängiges

Mehr

Die Kompetenz in Ausbildung und Beruf

Die Kompetenz in Ausbildung und Beruf Ausbildungsstandorte Die Kompetenz in Ausbildung und Beruf Bochum 40 Essen Duisburg 43 3 44 Ratingen Wuppertal Düsseldorf 46 44 Witten Dortmund 1 Hagen Deutsche Edelstahlwerke Karrierewerkstatt GmbH Herbeder

Mehr

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Die Vorteile für Sie: Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de Besetzen Sie offene Stellen schnell und passgenau Veröffentlichen Sie kostenlos Ihre Stellenanzeigen Greifen Sie auf

Mehr

Rahmenvereinbarung. Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS) ev.,

Rahmenvereinbarung. Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS) ev., Rahmenvereinbarung Zwischen dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS) ev., - Landesgruppe Berlin - - Landesgruppe Brandenburg - und der Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di,

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

Outplacementstrategien zur Freisetzung

Outplacementstrategien zur Freisetzung Outplacementstrategien zur Freisetzung Fair trennen Der Outplacementprozess Mitarbeiter zu entlassen und freizustellen ist immer eine schwierige Situation für das gesamte Unternehmen. Unsere Outplacementberatung

Mehr

Soziale Mindeststandards in Call Centern entwickeln und durchsetzen

Soziale Mindeststandards in Call Centern entwickeln und durchsetzen Soziale Mindeststandards in Call Centern entwickeln und durchsetzen Forum: Qualifizierung/ Ausbildung 1 Qualifizierung / Ausbildung Leitbild Qualifikation und Motivation der Beschäftigten entscheiden wesentlich

Mehr

http://news.zwei-p.org/show_na.php?showentry=0&selected... Gute Beratung ist teuer - schlechte kostet ein Vermögen

http://news.zwei-p.org/show_na.php?showentry=0&selected... Gute Beratung ist teuer - schlechte kostet ein Vermögen Gute Beratung ist teuer - schlechte kostet ein Vermögen Qualitätsstandards, ein Kompetenzprofil und ein Qualitätsentwicklungsrahmen sind die Eckpfeiler eines integrierten Qualitätskonzepts für die Beratung

Mehr

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25.

Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis. Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. Arbeitslosenzentrum im Diakonischen Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Vorstellung Kick off Veranstaltung in Bad Boll am 24. / 25. April 2013 Arbeitsmarktsituation Schwarzwald-Bar-Kreis Zahlen: März 2013 Arbeitslosenquote

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS.

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. Themenfeld 2 Das Gewinnen und Weiterqualifizieren von Fach- und Führungskräften ist auch für das Personalmanagement der Bundeswehr die zentrale Herausforderung

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

Anker lösen - aufsteigen - Führungspotenzial entwickeln

Anker lösen - aufsteigen - Führungspotenzial entwickeln Anker lösen - aufsteigen - Führungspotenzial entwickeln Was uns auszeichnet Was Wir entwickeln und fördern Sie und Ihr Führungspotential Wir unterstützen Sie dabei, unternehmerisch zu Denken und Handeln

Mehr

unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales

unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Regionaler Beschäftigungspakt Jahresringe Halle Projekt der ARGE SGB II Halle GmbH im Rahmen der Bundesinitiative Perspektive

Mehr

Outplacement-Beratung

Outplacement-Beratung Outplacement-Beratung Trennung - positiv verarbeiten. Orientierung - neu entwickeln. Strategie - nachhaltig gestalten. Kompetenz - effektiv einsetzen. Kündigungen gehören zum Arbeitsleben dazu - dennoch

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT D e n Wa n d e l g e s talte n. 2 Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals

Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals Die Zielgruppe der Brückenmaßnahme sind Fachkräfte mit

Mehr

Vermittlungsorientierte und Soziale Zeitarbeit: Vielfacher Nutzen für Unternehmen und am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen

Vermittlungsorientierte und Soziale Zeitarbeit: Vielfacher Nutzen für Unternehmen und am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen Vermittlungsorientierte und Soziale Zeitarbeit: Vielfacher Nutzen für Unternehmen und am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen Unser sozialer Auftrag besteht darin, Menschen in Arbeit zu bringen. Die Neue

Mehr

Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus Jugend in Arbeit plus - Eine starke Marke seit 1998 in NRW und der Region Köln Seit 1998 beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer erfolgreich an der Umsetzung des NRW-Programms Jugend in Arbeit

Mehr

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf?

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf? Der Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt 1. Die Entwicklung Mit der Arbeitsmarktreform 2005 konnten viele Arbeitslose erfolgreich in Arbeit vermittelt werden. Seitdem ist deren Zahl um 1,9 Millionen gesunken.

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Service. für Arbeitgeber

Service. für Arbeitgeber Service für Arbeitgeber D ie Qualität der Mitarbeiter/-innen und die personelle Struktur Ihres Unternehmens sind entscheidende Faktoren für den Erfolg. Wir helfen Ihnen, vorhandene Stärken marktgerecht

Mehr

Personalwirtschaft. Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen. Teil 6

Personalwirtschaft. Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen. Teil 6 Personalwirtschaft Wintersemester 2009/2010 BBL 3.Semester Jürgen Blomen Teil 6 Inhaltsangabe Einführung Grundlagen der Personalwirtschaft Personalbeschaffung Personaleinsatz Personalführung Personalbeurteilung

Mehr

Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik im Zeichen der Krise Chancen werden vertan Qualifizierungsförderung in Deutschland. Referent: Peter Dunkel

Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik im Zeichen der Krise Chancen werden vertan Qualifizierungsförderung in Deutschland. Referent: Peter Dunkel Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik im Zeichen der Krise Chancen werden vertan Qualifizierungsförderung in Deutschland Referent: Peter Dunkel 1 2 3 Qualifikation, Weiterbildung und Beschäftigung Die

Mehr

Angebote zu 45 SGB III des Kaufmännischen Bildungszentrums in Olpe (bfw)

Angebote zu 45 SGB III des Kaufmännischen Bildungszentrums in Olpe (bfw) Für Einzelpersonen Zulassungsnummer CERTQUA 2012M100505-2012M101116- Maßnahme-Titel Bewerbung konkret (AVGS-MAT, 45 Abs. 1 Satz 1 Ziffer 1 SGB III) Maßnahme-Nummer: 381/5010/13 Coaching AVGS-MAT nach 45

Mehr

Eidg. Handelsmatur, Technische Grundausbildung Sozialversicherungsfachmann SVS Personalmanagement ZGP und SKP, Management Coaching (Müri & Partner)

Eidg. Handelsmatur, Technische Grundausbildung Sozialversicherungsfachmann SVS Personalmanagement ZGP und SKP, Management Coaching (Müri & Partner) Über uns Robert Suter Berufliche Wiedereingliederung, Coaching, Laufbahnberatung Seit 2002 Tätigkeit als Senior Berater im Bereich der beruflichen Reintegration von schwerverunfallten Personen Langjährige

Mehr

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT www.bmas.bund.de www.perspektive50plus.de BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auf der Grundlage des

Mehr

PlacementBeratung in der Sportvermarktung (2007)

PlacementBeratung in der Sportvermarktung (2007) PlacementBeratung in der Sportvermarktung (7) Das Beraterteam: CLAUDIA A. CORDT DIETER ORTLEB Der Tagesspiegel vom 5..7 Das Finale war glanzvoll, die Zukunft ist düster. Mit dem überzeugend herausgespielten

Mehr

Weiterbildung und die Bedeutung für den Verkehrssektor

Weiterbildung und die Bedeutung für den Verkehrssektor Weiterbildung und die Bedeutung für den Verkehrssektor Workshop Weiterbildung als Dienstleistung Handelshochschule Leipzig, 01. Oktober 2012 Gereon Stock, Prospektiv GmbH 1 Ausgangslage: Heterogene Qualifikationsstruktur

Mehr

KMU Leitfaden für Weiterbildung

KMU Leitfaden für Weiterbildung Beratungsangebote für Laufbahn und Karriere Fragestellung Beratungsangebote / Massnahmen Mögliche Ansprechpartner Mitarbeiterin X braucht nach einigen Jahren Berufspraxis eine fundierte Weiterbildung,

Mehr

Informationsbroschüre für Arbeitnehmer

Informationsbroschüre für Arbeitnehmer Informationsbroschüre für Arbeitnehmer G & R Personalberatung e.k. Postfach 10 81 41 23552 Lübeck Tel. 0451 / 29 27 41-0 Fax 0451 / 29 27 41-13 info@gr-personalberatung.de www.gr-personalberatung.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................... 5 Kapitel A: Vermittlung von Personal............................. 13 1 Personalvermittlung von Charlotte von der Planitz

Mehr

PERSPEKTIVE GENERATION PLUS

PERSPEKTIVE GENERATION PLUS PERSPEKTIVE GENERATION PLUS Netzwerk Mentoring Weiterbildung Arbeitsamt Kanton Schaffhausen BENEVOL Schaffhausen Fachstelle für Freiwilligenarbeit SBAW Schule für berufliche und allgemeine Weiterbildung

Mehr

Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen Erkrankungen Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen www.diakonie-augsburg.de Eingliederungshilfe von A-Z für Menschen mit seelischer Behinderung Fortbildung Kloster Irsee 14.09.10 Referentinnen:

Mehr

Ein Instrument professioneller Personalarbeit

Ein Instrument professioneller Personalarbeit Ein Instrument professioneller Personalarbeit UNTERNEHMENSBERATUNG PERSONALBERATUNG Outplacement Ein Instrument professioneller Personalarbeit Personalsuche und Personalentwicklung sind feste Bestandteile

Mehr