Einsatzplanung mit SAP MRS. Ein Überblick

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einsatzplanung mit SAP MRS. Ein Überblick"

Transkript

1 Einsatzplanung mit SAP MRS Anwenderschulung Ein Überblick Frank Ostwald 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 macht mobil einfach

2 Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur 2 SAP Multiresource Scheduling im Detail 3 Integrationsaspekte 4 Referenzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 2 macht mobil einfach

3 Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur 2 SAP Multiresource Scheduling im Detail 3 Integrationsaspekte 4 Referenzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 3 macht mobil einfach

4 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick SAP Multiresource Scheduling (MRS) ist ein SAP ERP Add-On SAP MRS bietet dem Einsatzplaner eine grafische Oberfläche, um einen Bedarf per Drag & Drop einer geeigneten Ressource zuzuordnen Die Bedarfe können u.a. aus folgenden Quellen kommen: Aufträge und Meldungen aus dem Kundenservice (SAP CS) Aufträge und Meldungen aus der Instandhaltung (SAP PM) Es werden folgende Ressourcentypen unterschieden Personalressource Informationen zu Personalressourcen (Mitarbeitern) wie Personalstammdaten, Anwesenheiten, Abwesenheiten, Vertretungen und Qualifikationen können aus der Personalwirtschaft (SAP HR) kommen Werkzeugressource Informationen zu Werkzeugressourcen (Fertigungshilfsmittel) in Form von Equipmentstammdaten können aus SAP PM/CS kommen SAP MRS wurde von SAP Custom Development entwickelt und muss als Adaptable Custom Solution separat lizenziert werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 4 macht mobil einfach

5 SAP MRS Lösungsarchitektur SAP CRM Serviceaufträge SAP ERP PM-/CS- Aufträge SAP ERP PM-/CS- Meldungen SAP ERP PS Netzpläne SAP cprojects SAP DBM Aufträge SAP Multiresource Scheduling SAP MRS Optimizer Bedarfe Einsätze VSR Ressourcen MRS Qualifikationen Geographical Information System HR Personalstamm Geschäftspartner PM-/CS- Arbeitsplätze Materialien/ Equipments HR- Qualifikationen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 5 macht mobil einfach

6 Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur 2 SAP Multiresource Scheduling im Detail 3 Integrationsaspekte 4 Referenzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 6 macht mobil einfach

7 Geschäftsprozess der Einsatzplanung in Instandhaltung/Kundenservice (I) Anlegen PM-/CS-Auftrag Identifikation des Bedarfs 2 1 Überwachen der Ausführung Einsatzplanung in Instandhaltung/ Kundenservice Ausführen von Einsätzen Anlegen Einsätze und Auflösen von Konflikten oxando GmbH, Mobile Solutions, 7 macht mobil einfach

8 Geschäftsprozess der Einsatzplanung in Instandhaltung/Kundenservice (II) 1 Instandhaltung: Im Unternehmen wird eine Instandhaltungsleistung angefordert. Kundenservice: Der Kunde fordert eine Serviceleistung an Der IH-Planer/Service-Desk-Mitarbeiter legt einen Auftrag an und führt basierend auf der Auslastung der Gruppe (Arbeitsplatz) eine Grobterminierung durch. Der Einsatzplaner ordnet Mitarbeiter und Fertigungshilfsmittel über die Plantafel zu und berücksichtigt dabei wesentliche Rahmendaten wie Verfügbarkeit, Qualifikationen, Kunde, Beziehung zwischen Tätigkeiten und Materialverfügbarkeiten etc. Instandhaltung: Der Instandhalter akzeptiert die neue Zuordnung auf seinem mobilen Endgerät und führt vor Ort die Arbeit aus. Kundenservice: Der Servicetechniker akzeptiert die neue Zuordnung auf seinem mobilen Endgerät und führt die Tätigkeit beim Kunden aus oxando GmbH, Mobile Solutions, 8 macht mobil einfach

9 Auftrags- und Einsatzplanung Auftragsplanung Zuordnung der Gruppe (Arbeitsplatz) Grobterminierung Geplante Dauern Qualifikationsanforderungen Benötigte Werkzeuge Einsatzplanung Zuordnung des Mitarbeiters/Teams Feinterminierung Zuordnung der Fertigungshilfmittel Ausführungsüberwachung 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 9 macht mobil einfach

10 Einsatzplantafel Bildschirmbereiche (I) Der Arbeitsplatz des Einsatzplaners die Einsatzplantafel ist in folgende Bereiche aufgeteilt: 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 10 macht mobil einfach

11 Einsatzplantafel Bildschirmbereiche (II) Auftragsarbeitsvorrat Der Einsatzplaner sieht im Auftragsarbeitsvorrat alle Aufträge, für die er verantwortlich ist. Im Auftragsarbeitsvorrat werden der Auftrag und alle einsatzplanungsrelevanten Vorgänge angezeigt. Positionsarbeitsvorrat Der Einsatzplaner sieht im Vorgangsarbeitsvorrat alle Auftragsvorgänge, die einsatzplanungsrelevant sind. Jeder Auftragsvorgang eines Auftrags wird in genau einer Zeile angezeigt. Der Einsatzplaner kann sich zu jedem Vorgang zahlreiche Daten anzeigen lassen, die für seine Einsatzplanungen relevant sind. Das sind z. B. alle Termine und Zeitdaten aus dem Auftrag. Der Einsatzplaner kann sich den Vorgangsarbeitsvorrat durch die Sortier- und Filterfunktion anhand seiner Anforderungen zusammenstellen. Er kann die Vorgänge beispielsweise nach Dringlichkeit oder Priorität filtern oxando GmbH, Mobile Solutions, 11 macht mobil einfach

12 Einsatzplantafel Bildschirmbereiche (III) Plantafel Der Einsatzplaner legt in der Plantafel in einem Balkendiagramm Einsätze für Personal- und Werkzeugressourcen an. Die Plantafel ist ein Diagramm mit Zeilen. Eine Zeile ist unterteilt in Ressource und die dazugehörigen Balken für Einsätze und Zeitspezifikationen. Die Plantafel dient außerdem der Fortschrittsüberwachung, da auch Vorgangsstatus und zurückgemeldete Zeiten visualisiert werden können. Alert-Monitor Im Alert-Monitor werden alle Alerts (z. B. Warnungen, Informationen) angezeigt, die sich aufgrund der Planungssituation ergeben. Alerts werden vom System erzeugt, wenn der Einsatzplaner durch seine Einsatzplanung Bedingungen verletzt, was durch eine Prüfung verschiedener Daten (Stammdaten, Customizing, Auftrag) ermittelt wird. Wenn der Einsatzplaner z.b. einen Einsatz für eine Personalressource anlegt, prüft das System, welche Regelarbeitszeit der Mitarbeiter hat und wie viele Überstunden erlaubt sind. Übersteigt die geplante Einsatzdauer die erlaubte Arbeitszeit, wird ein Alert erzeugt oxando GmbH, Mobile Solutions, 12 macht mobil einfach

13 Einsatzplantafel Beispiel 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 13 macht mobil einfach

14 SAP MRS Kernfunktionen Intuitive grafische Oberfläche für die manuelle Einsatzplanung mit Informationen über die offenen Bedarfe, die Auslastung der Ressourcen und mögliche Konflikte der aktuellen Einsatzplanung Automatische Unterstützung der Einsatzplanung basierend auf Verfügbarkeit, Qualifikation und Partnerrolle sowie auslastungsbezogene automatische Einplanung und intelligentes Verschieben bestehender Einsatzpläne Optimierung der Tageseinsatzplanung beispielsweise zur Auslastungsmaximierung, zur Minimierung von Reisezeiten oder zur Einhaltung von SLAs Kapazitätsbetrachtung auf Basis des Arbeitspensums auf Arbeitsplatz-/ Teamebene und der Berücksichtigung von geplanten und ungeplanten Aufträgen sowie der Mitarbeiterverfügbarkeit Integration geographischer Informationssysteme (GIS) zur Visualisierung von Reisewegen und zur Unterstützung der Suche nach dem nächstgelegenen Mitarbeiter 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 14 macht mobil einfach

15 Rolle Einsatzplaner Funktionen im Detail (I) Zeitspezifikationen Transfer von Abwesenheiten, Anwesenheiten und Vertretungen aus SAP HR in die Plantafel Manuelle Pflege von Zeitspezifikationen in der Plantafel (Krankheit, Arbeit ohne Auftrag, ) Abbildung periodischer Zeiten ggfs. Rückintegration in SAP HR Anzeige der Rückmeldedaten in der Plantafel Qualifikationen Verwendung von SAP HR-Qualifikationen oder Verwendung des neuen MRS Qualifikationsobjekts Definition von Qualifikationsanforderungen am Auftragsvorgang über eine Anforderungsprofil Anzeige einer Liste geeigneter Ressourcen (Rangliste) in Abhängigkeit von Qualifikationsanforderungen, Qualifikationen und Verfügbarkeit 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 15 macht mobil einfach

16 Rolle Einsatzplaner Funktionen im Detail (II) Organisationsstruktur Entkopplung vom HR-Organisationsmodell möglich Definition temporärer Teams Organisationsübergreifende Einplanung möglich Kapazitätsplanung auf Arbeitsplatz-/Gruppenebene Einsätze Automatischer Splitt von Einsätzen auf Grund von Regeln Abbildung kapazitiver Einsätze Abbildung gestreckter Einsätze Einfacher Algorithmus für automatische Einplanung Ressourcentyp Werkzeugressource Planung von Werkzeugen (Fertigungshilfsmitteln) Verknüpfung zwischen Mitarbeiterressource und Werkzeugressource 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 16 macht mobil einfach

17 Rolle Einsatzplaner Funktionen im Detail (III) Undo/Redo-Funktionalität Alert Monitor Änderungsbelegschreibung Pager/ /SMS/CTI-Integration GIS-Integration (Map&Guide-Integration) Visualisierung der Reisezeit Anzeige der Karte Suche nach nächstgelegenem Techniker Integration mit mobiler Lösung (z.b. oxando Asset Management) Information der Techniker über geplante Einsätze Statusrückmeldung zu den Einsätzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 17 macht mobil einfach

18 Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur 2 SAP Multiresource Scheduling im Detail 3 Integrationsaspekte 4 Referenzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 18 macht mobil einfach

19 Integration mit SAP ERP HR (I) SAP MRS kann sowohl mit als auch ohne Integration in SAP ERP HR betrieben werden Mitarbeiterstammdaten Mitarbeiterverfügbarkeitsdaten Mitarbeiterqualifikationsdaten Integration in SAP ERP HR Bestehende HR- Personalstämme Detaillierte Verfügbarkeitsdaten aus dem Mitarbeiter- HR-Kalender können im Arbeitsplatz des Einsatzplaners angezeigt werden Bestehende HR-Mitarbeiter- Qualifikationen oder MRS- Qualifikationen Keine Integration in SAP ERP HR Mitarbeiter werden als Geschäftspartner in der Rolle Mitarbeiter angelegt Grundlegende Verfügbarkeitsdaten (Arbeitszeitplan) können für den Mitarbeiter angelegt werden Mitarbeiterqualifikationen und Qualifikationskataloge können gepflegt werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 19 macht mobil einfach

20 Integration mit SAP ERP HR (II) SAP ERP HR MRS Sollarbeitszeit (IT 0007) Abwesenheiten (IT 2001) Zeitzuordnungen Anwesenheiten (IT 2002) Vertretungen (IT 2003) Erstellung Customizing abhängig von Personalbereich und Teilbereich 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 20 macht mobil einfach

21 Qualifikationen Qualifikationen beschreiben Qualifikationen (z.b. Ausbildungen, Schulungen, Führerscheine etc.) Qualifikationsanforderungen sind mit Auftragsvorgängen über ein Anforderungsprofil verknüpft zeigen an, dass ein Vorgang eine spezielle Qualifikation erfordert und beschreiben den benötigten Grad der Eignung können durch Mitarbeiter mit den erforderlichen Qualifikationen erfüllt werden Beispiel Der Vorgang Elektrische Prüfung hat die obligatorische Qualifikationsanforderung VDE-Zertifizierung, mit der Bedeutung, dass der ausführende Mitarbeiter durch den VDE zertifiziert sein muss oxando GmbH, Mobile Solutions, 21 macht mobil einfach

22 MRS-Qualifikationsobjekt Das MRS-Qualifikationsobjekt bietet gegenüber den HR-Qualifikationen folgende Vorteile: Möglichkeit zur Definition zweidimensionaler Qualifikationsmatrizen Möglichkeit zur Definition unstrukturierter Qualifikationen in Form von Freitext Detaillierterer Qualifikationsmatching-Algorithmus (z. B. TREX-Suche nach unstrukturierten Qualifikationen) Stammdaten des MRS-Qualifikationsobjektes Qualifikationskataloge Qualifikationsmatrizen Mitarbeiterprofil Web-UI verfügbar Mehrere Genehmigungs-Workflows verfügbar Anforderungsprofil Verknüpfung mit Materialstamm, Equipment und Auftragsvorgang möglich Die Übertragung von HR-Qualifikationen auf MRS-Qualifikationen (Qualifikationskataloge, Mitarbeiterprofile) ist möglich oxando GmbH, Mobile Solutions, 22 macht mobil einfach

23 Rangliste Eine Rangliste von geeigneten Ressourcen kann für einen Vorgang angezeigt werden Die Rangliste basiert auf den Qualifikationsanforderungen, den Mitarbeiterqualifikationen und der Verfügbarkeit im betrachteten Zeitraum 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 23 macht mobil einfach

24 GIS-Integration (Map&Guide-Integration) (I) Die GIS-Integration erweitert die Rangliste um Angaben zu Distanz (Anfahrtsweg) und Dauer (Anfahrtszeit) 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 24 macht mobil einfach

25 GIS-Integration (Map&Guide-Integration) (II) Durch die Integration der Karte in die Einsatzplantafel kann die aktuelle Einsatzplanungssituation grafisch angezeigt werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 25 macht mobil einfach

26 Integration mit mobiler Lösung SAP MRS und oxando Asset Management Optimierung in der Einsatzplanung und im mobilen Prozess Zentrale Disposition Volle Integration der mobilen Lösung in die Einsatzplanung (z.b. mit SAP MRS) Sie erreichen Erhöhung der Reaktionsgeschwindigkeit Reduzierung von Wegezeiten Mobile Anwendung Durch die nahtlose Integration aller Systeme im Prozess erhöhen wir die Produktivität und steigern die Reaktionsgeschwindigkeit Ihrer Organisation oxando GmbH, Mobile Solutions, 26 macht mobil einfach

27 Die Lösung oxando Asset Management (I) Mobile Checklisten Zentrale Planung der Inspektionspläne und Vorgaben in SAP Einfachste Erfassung durch den Techniker über mobile Checklisten Volle Auswertbarkeit und flexibles Auslösen von Folgeprozessen in SAP Sie erreichen Standardisierte Vorgaben für die Durchführung von Inspektionen und Wiederkehrenden Prüfungen eine effiziente Zustandserfassung eine Verkürzung der Reaktionszeiten Schaffen Sie Standards für die Durchführung von Inspektionen und Wiederkehrenden Prüfungen durch voll in SAP integrierte Checklisten! 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 27 macht mobil einfach

28 Die Lösung oxando Asset Management (II) Mobiler Einsatzbericht mit Unterschriftenerfassung Mobile Unterschriftenerfassung Mobile Erzeugung des Einsatzberichts als PDF-Dokument Automatische Ablage des PDF-Dokuments in SAP ERP als Anlage zum Auftrag oder zum Objekt Optional: Versand des Einsatzberichts aus SAP ERP per an den Kunden Sie erreichen Einfache, automatisierte Dokumentation nachweispflichtiger Prüfungen Besserer Service für den Kunden Mit unseren mobilen Einsatzberichten erfolgt die Dokumentation automatisch und zentral im SAP-System. Der Kunde erhält alle Informationen transparent und nachvollziehbar oxando GmbH, Mobile Solutions, 28 macht mobil einfach

29 Die Lösung oxando Asset Management (III) Intuitive mobile Benutzeroberflächen Einfache, mit dem Finger bedienbare Benutzeroberflächen Daten aus SAP ERP stehen online und offline zur Verfügung Mobil erfasste Daten gehen direkt an das Backend System zurück Sie erreichen Einfache, effiziente und papierlose mobile Bearbeitung durch den Techniker Reduzierung der Schulungsaufwände Reduzierung der Komplexität aus den SAP-Prozessen Prozessbeschleunigung Einfache Benutzeroberflächen für den Techniker sind entscheidend. Die Daten stehen online oder offline für den Techniker zur Verfügung oxando GmbH, Mobile Solutions, 29 macht mobil einfach

30 Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur 2 SAP Multiresource Scheduling im Detail 3 HR-Integrationsaspekte 4 Referenzen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 30 macht mobil einfach

31 Fraport AG Projektstart der MRS-Implementierung: Umsetzung der Funktionalität zunächst in drei Pilotbereichen mit folgendem Funktionsumfang Hinterlegung der Vorgabezeiten in den Arbeitsplänen Fokussierung auf die Einsatzplanung planmäßiger Aufträge (Wartung, Inspektion, Prüfung) Definition der Disponenten und der zu disponierenden Personen Kontinuierliche Anpassung der MRS aufgrund von Rückmeldungen aus den Pilotbereichen Anschließend Roll-out auf alle relevanten Fachbereiche (abgeschlossen) Entwicklung Fraport-spezifischer Erweiterungen Ständige Optimierung aufgrund von Feedback aus den Fachbereichen Sammlung der Anforderungen und Roll-out über Releaseplanung (2 x jährlich) Einspielen von Support Packages (1 x jährlich) Nächste Umsetzungsschritte (in Planung) Nutzung von Qualifikationen Releasewechsel von MRS 8.0 auf MRS oxando GmbH, Mobile Solutions, 31 macht mobil einfach

32 SAP MRS bei Fraport (I) Einsatzplantafel mit Plantafel und Positionsarbeitsvorrat IFM-FT1 Hans MRS IFM-FT2 Martin MRS IFM-FT3 Peter MRS IFM-FS3 Fritz MRS IFM-FS4 Werner MRS IFM-FS5 Ernst MRS IFM-FA22 Jörg MRS IFM-FA23 Heinz MRS IFM-FA12 Klaus MRS IFM-FA13 Horst MRS 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 32 macht mobil einfach

33 SAP MRS bei Fraport (II) Der Bearbeitungsfortschritt eines Auftrags(-vorgangs) wird über Farben visualisiert Status Farbe EROF = Eröffnet keine Anzeige in der Plantafel FREI = Freigegeben hellblau RÜCK = Rückgemeldet TRÜC = Teilrückgemeldet grün gelb FIX = Fixtermin rot TABG = Technisch abgeschlossen POW = Positionsorientierte Wartung braun grün (wie RÜCK) 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 33 macht mobil einfach

34 SAP MRS bei Fraport (III) Die HR-Zeitdaten zur Ressource werden nach SAP MRS übertragen und über unterschiedliche Farben visualisiert Zeittyp Sollarbeitszeit Bereitschaft Abwesenheiten (z.b. Urlaub) Gleitzeit Pausenzeiten Nicht-Verfügbarkeit Farbe weiß hellgrün ocker hellgrau grau grau 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 34 macht mobil einfach

35 SAP MRS bei Fraport (IV) Weitere Zeitdaten können in SAP MRS eingepflegt und über unterschiedliche Farben visualisiert werden Zeittyp Farbe ABWS = sonstige Abwesenheit ocker AOAN = außerordentl. Anwesenheit weiß POW = Positionsorientierte Wartung flieder STÖRUNG = Störungsbehebung pink IFM-FT1 Hans MRS IFM-FT2 Martin MRS IFM-FT3 Peter MRS IFM-FS3 Fritz MRS IFM-FS4 Werner MRS IFM-FS5 Ernst MRS 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 35 macht mobil einfach

36 SAP MRS bei Fraport (V) Fraport-spezifische Erweiterung: Die Positionsarbeitsvorratsliste wurde kundenspezifisch u.a. um folgende Felder erweitert: Equipment und Technischer Platz Equipmentklasse und Bezeichnung Standort Raum etc oxando GmbH, Mobile Solutions, 36 macht mobil einfach

37 SAP MRS bei Fraport (VI) Fraport-spezifische Erweiterung: Die Quickinfo zum Vorgang in der Plantafel wurde angepasst 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 37 macht mobil einfach

38 SAP MRS bei Fraport (VII) Mobile Abwicklung mit oxando Asset Management 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 38 macht mobil einfach

39 Kontakt Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter & Co Für weitere Informationen, einem Präsentationstermin in Ihrem Hause oder online, Kundenvorträge, Referenzbesuche sowie Testinstallationen unserer mobilen Lösungen rufen Sie mich bitte an oder schreiben eine oxando GmbH, Mobile Solutions, 39 macht mobil einfach

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik SAP Multiresource Scheduling 1 Referent Orianda Solutions AG Bernhard Huber, Principal Consultant 2 Agenda SAP Multiresource Scheduling Live Demo 3 SAP Multiresource Scheduling - Prozessübersicht SAP MRS

Mehr

Integrierte Ressourcenplanung zur Optimierung von Instandhaltungsprozessen

Integrierte Ressourcenplanung zur Optimierung von Instandhaltungsprozessen Integrierte Ressourcenplanung zur Optimierung von Instandhaltungsprozessen SAP Defense Forum in Thun, 12. November 2013 Maurice Küppers, SAP Deutschland Agenda Ziele bei der Planung von Instandhaltungsressourcen

Mehr

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling

Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Ressourcen Management in der Versorgungswirtschaft mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz, SAP (Schweiz) AG SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft, 4. 5. November 2014, Essen Public Agenda Einleitung

Mehr

macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS

macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Ergebnisanforderungen Pflege der Checklisten mittels SAP Standard-Stammdatenobjekten

Mehr

SAP MRS 800. Multi-Resource Scheduling. Überblick. September 2011

SAP MRS 800. Multi-Resource Scheduling. Überblick. September 2011 SAP MRS 800 Multi-Resource Scheduling Überblick September 2011 MRS 800 Funktionsüberblick Firmenvorstellung Architektur WFM und Aufgaben MRS Szenarien Einsatzplanung Manuelle Einsatzplanung mit Drag &

Mehr

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! 2 Referenzen 3 Lösungsüberblick 4 Zusammenfassung Wir machen smarte Lösungen einfach! Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach

Mehr

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz Solution Manager EMEA Einleitung Multi - Ressourcen Management Teams / Arbeitsplätze

Mehr

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH Die P&S Consulting GmbH, Duisburg Gegründet 1993 von Uwe Pithan & Hartmut Schmalow Im Jahre 2008 Anschluss an die FICHTNER-Gruppe 25 feste Mitarbeiter

Mehr

einfach smarte Lösungen

einfach smarte Lösungen Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH 2 Fragestellungen in der Instandhaltung und im Service Wir machen einfach smarte Lösungen! 3 Lösungsüberblick 4 Architektur und Technologie 5 Implementierungsaspekte und

Mehr

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Über uns Woher wir kommen Die oxando GmbH ist ein Software- und Beratungshaus in Mannheim Gegründet wurde die oxando

Mehr

Service-Desk- einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung

Service-Desk- einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung Service-Desk- Abwicklung Anwenderschulung in SAP CS Frank Ostwald SAP Aftermarket Sales and Service Prozesse des Kundenservice Initialisierung Planung Durchführung Abschluß Meldungsmaßnahme Technische

Mehr

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung Herzstück eines Workforce Managements Ingo Teschke, BTC Network Forum

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Automotive Consulting Solution EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief SAP SE or

Mehr

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Vom Prozess zur mobilen Lösung im Bereich der Instandhaltung Autor Datum Anja Schramm 17-10-2006 Ihre Erwartungen Nutzen für Ihr Ihr Unternehmen

Mehr

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice 2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1 Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice Vorstellung oxando GmbH Über uns Gegründet Anfang 2007 durch ehemalige Berater

Mehr

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Pergo.PRO Die Softwarelösung für innovative Personaleinsatzplanung Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Workforce Management mit Pergo.PRO Workforce

Mehr

Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor. Mobile Business mit SAP

Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor. Mobile Business mit SAP Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor Mobile Business mit SAP Agenda Überblick Sirona Dental Systems SAP @ Sirona Mobile Service Lösung Integrative SAP Service Prozesse Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Mehr

Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service. André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM

Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service. André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Mobile Business Solutions Mobile Service APP auf Basis SAP ERP Customer Service André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM 11.06.2012 Agenda 1. Mobile Service Solution Beschreibung 2. Funktionsumfang 3.

Mehr

Der Service von morgen ist mobil. www.coresystems.net

Der Service von morgen ist mobil. www.coresystems.net Der Service von morgen ist mobil www.coresystems.net Agenda 1. Coresystems Field Service Software 2. Funktionsumfang 3. Serviceprozess 4. Service Dashboard 5. Architektur und Technologie 6. Referenzen

Mehr

coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil

coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil coresuite mobile service Der Service von morgen ist mobil Agenda! 1 coresuite mobile service! 2 Funktionsumfang! 3 Serviceprozess! 4 Service Dashboard! 5 Architektur und Technologie! 6 Referenzen! 7 ROI

Mehr

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT 1 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG DER PROGRAMMLÖSUNGEN DER BORG IT... 1 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 2 EINLEITUNG... 2 3 ERWEITERUNG DER SELEKTIONEN FÜR DEN TURNUSWECHSEL...

Mehr

Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität

Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität Mobile Lösungen im Facility Management zur Optimierung der Dienstleistung. Wandel von der zirkullären Mobilität zur informationellen Mobilität Index Leistungsübersicht Potenziale einer mobilen Lösung im

Mehr

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR Praxiserprobt Profitieren

Mehr

project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen

project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen project2web Einsatzsteuerung Mitarbeiter effizient einplanen Service transparent organisieren Daten mobil erfassen Einsatzsteuerung mit project2web bedeutet: webbasiert und automatisiert Projekt- oder

Mehr

Maintain 2012 - München. Markus J. Schwalb Leiter Niederlassung München, NEO Business Partners GmbH

Maintain 2012 - München. Markus J. Schwalb Leiter Niederlassung München, NEO Business Partners GmbH Der Masterplan zum Aufbau einer mobilen, PM integrierten Instandhaltungs-Lösung: Das Beste aus 50 durchgeführten Projekten und die typischen Amortisationshürden Maintain 2012 - München Markus J. Schwalb

Mehr

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb Servicemanagement FI FI Finanz- Finanzwirtschaft wirtschaft CO CO Controlling Controlling AM AM Anlagen- Anlagenwrtschaft

Mehr

Betriebskalender & Kalenderfunktionen

Betriebskalender & Kalenderfunktionen Betriebskalender & Kalenderfunktionen Der Betriebskalender ist in OpenZ für 2 Dinge verantwortlich: 1. Berechnung der Produktionszeiten im Modul Herstellung 2. Schaffung der Rahmenbedingungen, für die

Mehr

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Adolfo Navarro Senior Consultant DATA MIGRATION AG Zelgstrasse 9 CH-8280 Kreuzlingen M +41

Mehr

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP Schnittstelle SAP - Schnittstelle SAP K3V 3.0 Energiewirtschaft als technische Ergänzung zu SAP als führendes ERP-System K3V 3.0 kann problemlos mit einem ERP-System wie z.b. SAP zusammenarbeiten, auch

Mehr

Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft

Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft Modernes Servicemanagement durch Verbindung eines ERP-Systems mit Innosoft Hermann ter Schüren 22. Juni 2004 2004 Triaton GmbH Agenda Triaton Das Unternehmen Service Grundfunktionen in einem ERP-System

Mehr

www.nolte-kuechen.de

www.nolte-kuechen.de www.nolte-kuechen.de AGENDA 19.6.2008 ERFAHRUNGEN bei der EINFÜHRUNG von SAP ERP EAM und erste ERKENNTNISSE nach 10 MONATEN produktivem EINSATZ 10:15 Uhr Zur Person / Vorstellung Nolte Küchen 10:25 Uhr

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Automotive Consulting Solution EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

Optimize your Service Planning

Optimize your Service Planning Optimize your Service Planning Der richtige Mitarbeiter - zur richtigen Zeit - am richtigen Ort ORTEC Service Planning Dynamische Ressourcen-Einsatzplanung, Tourenoptimierung und Terminvergabe ORTEC Service

Mehr

SAP-INTEGRIERTE ADD-ON LÖSUNGEN

SAP-INTEGRIERTE ADD-ON LÖSUNGEN Unternehmensprofil Lösungen SAP-INTEGRIERTE ADD-ON LÖSUNGEN Transportplanung & Disposition Logistic Community Network Mobile Datenerfassung Adressvalidierung CRM Besuchstourenplanung MRS Ressourcenplanung

Mehr

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47 ... Einleitung... 13 1... Definition und Prozesse der Personaleinsatzplanung... 19 1.1... Definition und Ziele der Personaleinsatzplanung... 19 1.2... Personaleinsatzplanung und Ressourceneinsatzplanung...

Mehr

Willkommen. PM/CS Verbundaufträge

Willkommen. PM/CS Verbundaufträge Willkommen PM/CS Verbundaufträge Titel Verbundaufträge und Dienstleistungssplitting Neue Schnellerfassungsmasken im SAP PM entlasten Planung, Einkauf und Controlling Saager Management Consultants Karlstraße

Mehr

ESS-400 ESS Zeitwirtschaft für Mitarbeiter/innen

ESS-400 ESS Zeitwirtschaft für Mitarbeiter/innen Abteilung V/6 PM-SAP Applikationsmanagement Hintere Zollamtsstrasse 2b 1030 Wien Version 4.0 ESS-400 ESS Zeitwirtschaft für Mitarbeiter/innen PM-SAP Kurzanleitung 1 Arbeitszeit erfassen Der Aufruf des

Mehr

sellmore Project-Suite für Sage CRM

sellmore Project-Suite für Sage CRM App für Sage CRM sellmore Project-Suite für Sage CRM Projektmanagement - einfach, professionell und übersichtlich Die App Mit der sellmore Project- Suite für Sage CRM können Sie Projekte strukturieren,

Mehr

Mobile Workforce Management

Mobile Workforce Management Mobile Workforce Management Kompetenzpapier Zürich im April 2011 Technologie als Enabler (1/2) Moderne Technologien ermöglichen eine Effizienzsteigerung bezüglich Disposition und Durchführung von Arbeitsaufträgen

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 Ressorcen optimieren s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit

Mehr

DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE

DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE DIE NEUE SERVICE DIMENSION L-MOBILE SERVICE HERVORRAGENDE PROZESSE FÜR ERSTKLASSIGEN SERVICE L-MOBILE SERVICE VERWALTEN Mit L-mobile service steht Ihnen ein flexibles und schlankes Softwaresystem zur Verfügung,

Mehr

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang

IT-Beratung Irrgang. Projektbeispiele Michael Irrgang Projektbeispiele Michael Irrgang Kurzportrait Michael Irrgang hat sich darauf spezialisiert, Anwenderunternehmen in den Prozessbereichen Ressourceneinsatzplanung, Kundenservice und Instandhaltung zu unterstützen.

Mehr

SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role

SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role SAP Enterprise Asset Management Maintenance Worker Role Martin Janssen, EAM Solutions SAP AG June 2012 Public Die neue Benutzeroberfläche für den Techniker Visuelle Instandhaltungsanleitungen 2012 SAP

Mehr

Volltextsuche im Service Desk

Volltextsuche im Service Desk Volltextsuche im Service Desk oxando GmbH 2009 oxando GmbH, Volltextsuche Service Desk 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Im Servicemonitor kann nur nach dem Kurztext der Meldung gesucht

Mehr

Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement

Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement FORUM B Zustandserfassung Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement Horst Zieher, Aufgabenleiter SAP-Systeme Facility/ Material Management,

Mehr

ARIGON PLUS Readme. Wichtige Hinweise allgemein: Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4

ARIGON PLUS Readme. Wichtige Hinweise allgemein: Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4 ARIGON PLUS Readme Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4 Wichtige Hinweise allgemein: VOMATEC bietet Ihnen mit diesem Update/Servicepack eine aktualisierte Version

Mehr

DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN

DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN EPOCKET SOLUTIONS 2011-03-31 1 Handyman eine bewährte Standardlösung für Kunden und Partner Umfasst Erfahrungen von ca. 1.300 Kunden mit mehr als 20.000

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Human Capital Management Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com HCM Human Capital Management Personalmanagement zielt auf

Mehr

Die Einsatzplanung V4 in SUCCESS!

Die Einsatzplanung V4 in SUCCESS! Die Einsatzplanung V4 in SUCCESS! Inhalt Download der Datei... 3 Die Technikereinsatzplanung V4... 4 Das Planungsgantt... 5 Routenplanung mit MS MapPoint... 11 2 Download der Datei Laden Sie über das Internet

Mehr

Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management

Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management Effizientes Management und Informationen spielen eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Optimierung und Umsetzung von Kosten und Service. Das

Mehr

Mobile Freischaltabwicklung

Mobile Freischaltabwicklung Mobile Freischaltabwicklung Ab Release ERP 6.0 WCM GmbH September 2008 Motivation Das Schalten von technischen Objekten kann ein sehr zeitintensiver Prozess sein. Die mobile Freischaltung verfolgt folgende

Mehr

Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service

Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service Das umfassende Workforce Management. Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement Mitarbeiter-Self-Service Inhalt Workforce Management ARGOS Personaleinsatzplanung Bedarfsermittlung Zeitmanagement

Mehr

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Was ist SMART I FM? SMART I FM mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PCs und Smartphones

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

fleet 3.0 for SAP ERP

fleet 3.0 for SAP ERP Agenda Entstehung und Ausgangssituation Integration in SAP ERP Funktionsumfang Modulübergreifende Funktionalitäten Schnittstellen Die professionelle Lösung für effizientes Fuhrparkmanagement im SAP ERP

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz

Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz Ganzheitliche Lösungen für mobile Prozesse oder Datenschutz Vor- und Nachteile der DV-gestützten Einsatzplanung von mobilen Mitarbeitern 23.SAP/NT-Konferenz Stuttgart, 2. November 2011 Horand Krull Bittner+Krull

Mehr

Einfach bedienbare Software für Fertigungs-Auftrags-Kontrolle bringt in der JobDISPO Softwarefamilie noch mehr Transparenz!

Einfach bedienbare Software für Fertigungs-Auftrags-Kontrolle bringt in der JobDISPO Softwarefamilie noch mehr Transparenz! JobFEKO bringt in der JobDISPO Softwarefamilie noch mehr Transparenz! Die mit Niederlassungen in München, Düsseldorf, Hamburg und Budapest entwickelt, Unternehmen. Mit dem Softwarepaket JobFEKO erhalten

Mehr

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Vereinfachte Ticketerfassung 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Das Anlegen eines Tickets ist oft nicht intuitiv und einfach

Mehr

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse Zielgruppe instra ist eine führende Versicherungsmanagement Software Firmenverbundene Vermittler Versicherungsabteilungen Makler

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

Asset Lifecycle Management für die Industrie

Asset Lifecycle Management für die Industrie SAP OPRA Asset Lifecycle Management für die Industrie IT-Informatik Asset Lifecycle Management ERFOLGREICHE LÖSUNGSKONZEPTE FÜR DIE INDUSTRIE Die großen Herausforderungen für Hersteller und Betreiber von

Mehr

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM TPAV Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM 2 Ihr Kapital im SAP CRM: die Geschäftspartnerdaten. Trusted Partner Address Validation (TPAV) Das von der C4RM entwickelte TPAV AddOn sucht Geschäftspartner-Dubletten

Mehr

Anforderungen an ein modernes Projektmanagement

Anforderungen an ein modernes Projektmanagement Anforderungen an ein modernes Projektmanagement In Unternehmen aller Branchen scheitern nach unabhängigen Studien ca. 30% aller Projekte. Hierbei handelt es sich sowohl um Projekte des Betriebszwecks als

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur

Mehr

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04.

Anbieter. alfatraining. Bildungszentru. m Leipzig. Angebot-Nr. 00726994. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Termin 09.02.2015-30.04. SAP KeyUser Produktionsplanung (PP) mit den Zusatzqualifikationen MM und Berechtigungskonzepte in Leipzig Angebot-Nr. 00726994 Bereich Angebot-Nr. 00726994 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.02.2015-30.04.2015

Mehr

ASCOM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION

ASCOM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION PLANTAFEL (MRS) UND MOBILE INSTANDHALTUNG MIT SAP SAP PM in der industriellen Instandhaltung, Juni 2014, München Dipl.Ing. Christoph Frenken Senior Business Consultant ASCOM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION

Mehr

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller SAP Support & Optimierung Martin Deutsch & Andreas Mittermüller Inhalt Vorstellung Scheer Management und Scheer Group SAP Support & Optimierung Handlungsfelder SAP Support & Optimierung - Beweggründe Unsere

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

Ein Cockpit für die Instandhaltung SAP EAM funktional & einfach

Ein Cockpit für die Instandhaltung SAP EAM funktional & einfach Ein Cockpit für die Instandhaltung SAP EAM funktional & einfach it-motive AG 23.10.2012 Inhalt Vorstellung it-motive AG Vereinfachte SAP PM/EAM Handhabung am Beispiel eines Instandhaltungs-Cockpits Fazit

Mehr

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht DM APS S O F T W A R E L Ö S N G E N für die Verwaltung, Abrechnung, Planung und Dokumentation im ambulanten & stationären Pflegebereich S O F T WA R E L Ö S N G f ü r P E R S O N A L E I N S AT Z P L

Mehr

Bowline. Add-on für Trainings- und Stundenplanung mit der SAP Learning Solution. Lutz HENKE, LIGHTHOUSE MCS GmbH

Bowline. Add-on für Trainings- und Stundenplanung mit der SAP Learning Solution. Lutz HENKE, LIGHTHOUSE MCS GmbH Bowline Add-on für Trainings- und Stundenplanung mit der SAP Learning Solution Lutz HENKE, LIGHTHOUSE MCS GmbH Das Unternehmen Hauptsitz: gegründet: Geschäftsführung: Mitarbeiter: Schwerpunkte: Kunden

Mehr

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Connector für SAP Business One Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Kunden nutzen heutzutage verschiedene Kommunikationskanäle, um mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten.

Mehr

Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS. Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen

Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS. Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen Mobile Workforce Management mit NEO Mobile Suite und MRS Überblick Prozesse Screenshots Serviceleistungen Definition und Überblick Familie mobiler Anwendungen zur Optimierung von Außendienstprozessen Basis

Mehr

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag Workforce Management IT-Einführung bei Süwag SEITE 1 Agenda Workforce Management > Definitionen > Funktionskonzept > IT-Systeme SEITE 2 Definitionen Workforce Management Allgemeine Definition: Workforce

Mehr

Coresuite Time Zeitmanagement in SAP Business One. www.coresystems.net

Coresuite Time Zeitmanagement in SAP Business One. www.coresystems.net Coresuite Time Zeitmanagement in SAP Business One www.coresystems.net Agenda 1. Vorteile der Lösung 2. Funktionsübersicht 3. Zielgruppen 4. Referenzen und Beispiele 5. Integrierte Produkte 6. ROI Berechnung

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

SOLO SALES FÜR DAS ipad Die App für den Vertriebsaußendienst. www.salt-solutions.de/solo-sales Tel.: +49.351.80604.666

SOLO SALES FÜR DAS ipad Die App für den Vertriebsaußendienst. www.salt-solutions.de/solo-sales Tel.: +49.351.80604.666 SOLO SALES FÜR DAS ipad Die App für den Vertriebsaußendienst www.salt-solutions.de/solo-sales Tel.: +49.351.80604.666 SOLO Sales SOLO Sales ist eine offline-fähige ipad-app für den Vertriebsaußendienst.

Mehr

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis!

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! OPRA Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! Instandhaltung Asset Lifecycle Management Effizienz ist der Erfolgsfaktor Die großen Herausforderungen für Hersteller und

Mehr

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat SAP CRM Infotag Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat Erich Hofer, Associate Partner Christian Putsche, Senior Developer 5. November 2014 Agenda Ausgangslage, Rahmenbedingungen

Mehr

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Agenda Das Missing Link Zutrittsteuerung direkt in SAP - endlich ist die Lücke geschlossen die Motivation die Herausforderung die Lösung Melanie.Haberer@drakos.de

Mehr

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen PRESSEINFORMATION Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Technischer Kundendienst arbeitet mit IT-Systemlösung von ICS International schnell, sicher und serviceorientiert

Mehr

Vom Cost zum Profit Center Wertschöpfung im Kundenservice steigern mit der ORBIS Service Suite für Microsoft Dynamics CRM

Vom Cost zum Profit Center Wertschöpfung im Kundenservice steigern mit der ORBIS Service Suite für Microsoft Dynamics CRM Ein Unternehmen der ORBIS-Gruppe Saarbrücken Mannheim Hamburg München Markdorf Bielefeld Essen USA: Washington D.C Schweiz: Zürich, Cham China: Peking, Shanghai Frankreich: Strasbourg, Paris Microsoft

Mehr

Mobilisieren Sie Ihr Business.

Mobilisieren Sie Ihr Business. Mobilisieren Sie Ihr Business. PRODUKTBESCHREIBUNG ENGAGE mobile solutions ENGAGE mobilisiert Ihr Business Mit der ENGAGE mobile solutions Produktreihe bieten wir Ihnen Lösungen an, mit denen Sie Ihre

Mehr

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher.

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Endlich Zeit... Besondere Basisfunktionen aller Module...... und ihre

Mehr

Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite

Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite Ultimo Software Solutions GmbH Steigerstraße 13 46537 Dinslaken T. 02064-82 84 754 www.ultimo.com Vorwort Das vorliegende Dokument legt die Unterschiede

Mehr

Sitzungsmanagement. für SharePoint

Sitzungsmanagement. für SharePoint Sitzungsmanagement für SharePoint Agenda Sitzungen im Unternehmensalltag Ziele des Sitzungsmanagements Sitzungen ohne Management Erfolgreiches Sitzungsmanagement SharePoint als Plattform für Sitzungsmanagement

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component CS Kundenservice SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

TopKontor Zeiterfassung Kurzinformation

TopKontor Zeiterfassung Kurzinformation TopKontor Zeiterfassung ist ein ideales Instrument zur Unternehmenssteuerung per Knopfdruck. Das Programm bietet ein höchstmögliches Maß an Flexibilität; von der Auswahl und Ausgabe der Zeitsaldenlisten

Mehr

MEHRWERK. Berechtigungsmanagement. für gängige ERP-Systeme Compliance & Authorizations

MEHRWERK. Berechtigungsmanagement. für gängige ERP-Systeme Compliance & Authorizations MEHRWERK Berechtigungsmanagement für gängige ERP-Systeme Compliance & Authorizations Compliance Compliance & Authorizations Compliance für SAP Systeme Management > 10 Regeln SoD Regelwerk Compliance WP

Mehr

Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions

Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions Sunita Mathur, Supply Chain und Manufacturing/SAP Johannes Michael Weiss, UX & Mobile / Solution

Mehr

kurz und knapp eventry eventry

kurz und knapp eventry eventry kurz und knapp eventry ist ein webbasiertes Multi-Event-Tool für das Teilnehmermanagement im Rahmen von Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen, Incentives und Seminaren. Vom Einladungsversand, über die

Mehr

E-Mobility Mobile Business mit SAP

E-Mobility Mobile Business mit SAP SAP-Fachtagung 2008, Berlin E-Mobility Mobile Business mit SAP Thomas Michler 14.2.2008 SAP-Fachtagung 2008_Vortrag TBS... Mobile Business oder: Definitionen sind reine Nervensache Mobile Business als

Mehr

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig Einführung von SAP Netweaver Identity Management bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig Axel Vetter (Braunschweig IT), Jörn Kaplan (Acando) Seite 1 Agenda Die Öffentliche Versicherung / Braunschweig

Mehr

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11 November 11 Plan 3000 2013 Die Kapazitäts- und Arbeitsplanung perfekt für das produzierende Gewerbe. Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Kapazitäts- und Arbeitsplanung Plan 3000 Kapazitäts- und Arbeitsplanung

Mehr