BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT"

Transkript

1 BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT 2015

2 Inhalt Inhalt... 1 Allgemeine Hinweise... 4 Ansprechpartner... 7 Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung... 8 AU Abgasuntersuchung... 8 Baumaschinenführer Auto- und Turmdrehkran... 9 Baumaschinenführer Bagger und Lader Gabelstaplerführerschein EU-Kraftfahrer Weiterbildung/Lkw Befähigte Person für die Prüfung von Arbeitsmitteln im Kfz-Betrieb Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen Gefahrgutfahrerausbildung - GGVSE/ADR-Schein Klimaanlagen in Kfz (Sachkundenachweis) Pyrotechnischer Sachkundenachweis Handwerkliche Aus- und Fortbildung Einführung in die manuellen Schweißverfahren Verbindungstechnik Vorbereitung zur Meisterprüfung für den Fachkaufmann HWO und in allen Handwerksberufen - Teil III EDV Aus- und Fortbildung Adobe Photoshop CS6 Grund- und Aufbaukurs ECDL Computer-Grundlagen (Pflichtmodul) ECDL Online-Grundlagen (Pflichtmodul) ECDL Textverarbeitung (Pflichtmodul) ECDL Tabellenkalkulation (Wahlmodul) ECDL Datenbanken (Wahlmodul) ECDL Präsentationen (Wahlmodul) ECDL IT- Sicherheit (Wahlmodul) ECDL Bildbearbeitung (Wahlmodul) ECDL Online-Zusammenarbeit (Wahlmodul) MOS: Word MOS: Word 2010 Expert MOS: Excel MOS: Excel 2010 Expert Microsoft Certified Technology Specialist MCTS Microsoft Certified Solutions Associate Windows Server 2012 MCSA NEU!!! MS Sharepoint 2010 / MS Sharepoint 2013 für Anwender - Grund- und Aufbaukurs

3 NEU!!! MS Sharepoint - Alles für Administratoren NEU!!! MS Exchange Server 2013 Alles für neue Administratoren NEU!!! HTML5 Grundkurs Version HTML5 unter Berücksichtigung von HTML4 - Grund- und Aufbaukurs e-learning!! Das alternative Lernportal!! Kaufmännische Aus- und Fortbildung Controlling Grundlagen SAP Grundlagen SAP Logistik SearchEngine Optimization- and WebSite Marketing-Specialist (IHK-Zertifikatslehrgang) SocialMedia Marketing Spezialist (IHK-Zertifikatslehrgang) Prüfungsvorbereitung zum Online Marketing Professional (IHK- Zertifikatslehrgang) Medizinische Aus- und Fortbildung Fitnesstrainer/-in B-Lizenz Ernährungstrainer/-in B-Lizenz Trainer/-in für Cardiofitness Gesundheitstrainer/-in Leistungssport Bodytrainer/-in Trainer/-in für Sportrehabilitation Prüfungsvorbereitung inkl. Prüfung zum Lehrer/-in für Fitness bzw. Fitnesstrainer/-in A-Lizenz Medical Taping - Grundlagenkurs Craniosacral - Therapie (Grundlagenkurs) Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuß Fachübergreifende Maßnahmen Finger-Tastaturschreiben inkl. Schreibprüfung Assessment - Center Ausbildung der Ausbilder Bewerbertraining mit online - Unterstützung Deutsch Grammatik und Rechtschreibung Datenschutzbeauftragte/r IHK Best Practice für Datenschutzbeauftragte IT-Kenntnisse für Datenschutzbeauftragte CyberSecurity-Manager (IHK) Existenz- und Unternehmensgründung: Aufbau, Sicherung und Steuerung Fachkraft für QM in öffentlichen Verwaltungen Fachkraft für QM in Industrie und Handwerk Ausbildung zum Qualitätsmanagement-Auditor

4 Weiterbildung zur Fachkraft DIN ISO 26000: Mathematik Grundwissen für den Beruf Mathematik Studienvorbereitung Mathematik - Vorbereitung auf den Berufswunsch Techniker und Meister Physik Vorbereitung auf den Berufswunsch Techniker und Meister Projektmanagement Grundlagen Qualifizierung von Teamleitern Teil I und II Rhetorik 1 - Grundlagenkurs Rhetorik 2 - Aufbaukurs Wissenschaftliches Arbeiten Zeitmanagement Stressbewältigung und effektives Lernen Orientierungsseminare Berufsorientierung Arbeitsplatz Flughafen und Spedition Luftfrachtlogistik, Internationale Spedition und Logistik Berufsorientierung Öffentlicher Dienst für SaZ 04 < Berufsorientierung Öffentlicher Dienst für SaZ NEU!!! Bewegen und Bewerben im WEB Dienstzeitende und was nun? - Berufszielfindungsseminar Testtraining Polizei, Justiz, Feuerwehr und Zoll Sprachausbildung Englisch Leistungsstufe A Englisch Leistungsstufe A Englisch Leistungsstufe B Englisch Leistungsstufe B Englisch Leistungsstufe C NEU!!! Niederländisch Leistungsstufe A NEU!!! Niederländisch Leistungsstufe A Impressum

5 Allgemeine Hinweise Im Rahmen der dienstzeitbegleitenden Förderung schulischer und beruflicher Bildung bietet der Berufsförderungsdienst (BFD) regelmäßig Bildungsmaßnahmen an, die in Zusammenarbeit mit zivilen Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Diese internen Maßnahmen finden sowohl in Unterrichtsräumen der Bildungsträger als auch in Liegenschaften der Bundeswehr statt. Teilnahme Die Maßnahmen richten sich in erster Linie an Soldatinnen und Soldaten auf Zeit (SaZ) und freiwillige Wehrdienst Leistende (FWDL). Die Teilnahme setzt eine Beratung durch den BFD voraus, in der die Voraussetzungen im Zusammenhang mit dem angestrebten Berufsund Eingliederungsziel geklärt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung von oder Teilnahme an konkreten Maßnahmen besteht nicht. Die Bildungsmaßnahmen finden in der Regel außerhalb der regulären Dienststunden in der Freizeit statt. Bei Bildungsmaßnahmen, die in während der täglichen Dienstzeit geplant sind, ist eine Teilnahme nur möglich, wenn Sie dafür - Jahresurlaub einsetzen und /oder - Dienstbefreiung bzw. Sonderurlaub nach der ZDV 14/5 erhalten. Die Teilnahme an internen Bildungsmaßnahmen ist unentgeltlich. Die Kosten trägt der Berufsförderungsdienst. Kosten, die zunächst von Ihnen vorgestreckt werden müssen (z. B. Lernmittel, Prüfungsgebühren) werden Ihnen nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag erstattet. Sämtliche Kosten der Maßnahme werden nicht auf den individuellen Kostenrichtwert angerechnet. 4

6 Anmeldung Sobald Sie sich für eine bestimmte Maßnahme entschieden haben, beantragen Sie bis zum vorgegebenen Anmeldetermin schriftlich die Teilnahme an der Maßnahme mit dem Formblatt Antrag auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehrdienstzeit. Das Formblatt steht auf unserer Internetseite zum Download bereit. Sie können es über Ihre Einheit oder auch vom BFD erhalten. Füllen Sie es vollständig aus. Um eine Teilnahme zu gewährleisten und zur Vermeidung eines Abbruchs aus dienstlichen Gründen ist eine Stellungnahme des Einheitsführers auf dem Formular zwingend erforderlich. Die Vorgesetzten sind grundsätzlich gehalten, Sie bei der Teilnahme an Bildungsmaßnahmen zu unterstützen. Sollten dienstliche Gründe entgegenstehen, kann Ihnen der Disziplinarvorgesetzte die Teilnahme jedoch verwehren, ohne dass der BFD darauf Einfluss hat. Klären Sie deshalb vor Antragstellung mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie an einer Maßnahme teilnehmen können. Liegen die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Bildungsmaßnahme vor, werden Sie ca. 2 3 Wochen vor Beginn der Maßnahme schriftlich benachrichtigt. Gleiches gilt für eine Absage, falls die Maßnahme nicht eingerichtet werden kann. Fahrkosten Notwendige Fahrkosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen gehen zu Lasten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und können nicht erstattet werden. Unterkunft und Verpflegung Unterkunft und Verpflegung am Maßnahmeort können durch den BFD nicht bereitgestellt werden. Die Kosten können auch nicht übernommen werden. Sollten Sie eine Unterkunft in einer Kaserne wünschen oder benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Kasernenkommandanten. 5

7 Unfallversicherung Anspruchsberechtigte Soldatinnen und Soldaten die bei der Teilnahme an dienstzeitbegleitenden Bildungsmaßnahmen einen Unfall erleiden, sind Kraft Gesetzes über die Unfallversicherung des Bildungsträgers versichert. Ein Unfall ist deshalb unverzüglich dem Bildungsträger und dem BFD zu melden. Zusätzliche Maßnahmen Je nach Bedarf können zusätzlich zu den im Katalog veröffentlichten Maßnahmen Lehrgänge angeboten werden; Termine, Inhalte usw. erfahren Sie über Aushänge am Schwarzen Brett Ihrer Einheit oder über Ihren BFD. Informationen über weitere Möglichkeiten der schulischen und beruflichen Bildung (Externe Maßnahmen, Fernlehrgänge usw.) erhalten Sie - nach vorheriger Terminabsprache - von Ihrem BFD- Berater. Weitere Informationen zu - den internen Maßnahmen - zum Seminarprogramm für Offiziere auf Zeit und BO 41 - zur Stellenbörse und - zu den Beratungsterminen des BFD an Ihrem Standort sowie Grundsätzliches finden Sie im Internet und Intranet Bw unter 6

8 Ansprechpartner Anschrift des BFD Ansprechpartner für Interne Maßnahmen Karrierecenter der Bw Mainz Zentrale Aufgaben BFD Koblenz Berufsförderungsdienst Koblenz Frau Gebhardt Ellingshohl Herr Rönz Koblenz Frau Zimmermann Tel.: / App. Fax: BwKz: App Registratur Standortteam Büchel Standortteam Mainz Postfach 33 Generaloberst-Beck-Str. 1 f Cochem Mainz Tel.: / App. Tel.: / 56 - App. Fax: Fax: BwKz: App. BwKz: App Frau Brengmann (GeZi) Frau Hoßbach (GeZi) Frau Korda (GeZi) Standortteam Rennerod Standortteam Mayen Sophie-Hedwig-Straße Kürrenberger Steig Diez Mayen Tel.: / App. Tel.: App. Fax: Fax: BwKz: App. BwKz.: App. Frau Best (GeZi) Herr Schupp (GeZi) 2650 Standortteam Koblenz Standortteam Daun Ellingshohl Heinrich-Hertz-Straße Koblenz Daun Tel.: / App. Tel.: / 17 App. Fax: Fax: BwKz: App. BwKz: App Frau Buchholz (GeZi) App Frau Schäfer (GeZi) App adressen: Koblenz: Daun: Mainz: Mayen: Diez: 7

9 Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung AU Abgasuntersuchung Prüfung zur gesetzlichen Berechtigung zur AU 47 a/b StVZO Inhalt: - Aufbau und Wirkungsweise von Zündanlagen - verschiedene Zündanlagen in der Praxis - Stromregelung, Schließwinkelregelung, Motortester - Aufbau und Wirkungsweise von elektronischen Gemischaufbereitungssystemen - K-Jetronic, KE-Jetronic, LE-Jetronic, Motronic, Mono-Motronic - Messungen von Ein- und Ausgangssignalen mit dem Motortester und handelsüblichen Prüfgeräten - Abgasreinigungssysteme, Gemischaufbereitungssysteme, Messtechnik für die AU - praktische Durchführung der AU - Prüfung Berufsabschluss in einem kraftfahrzeugtechnischen Beruf Berechtigung zur Durchführung der amtlichen AU 40 UE Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Koblenz Montag Freitag

10 Baumaschinenführer Auto- und Turmdrehkran Inhalt: Befähigungsnachweis/Berechtigung zum Führen von Erdbaugeräten (Auto- und Turmdrehkran) 1. Theorie - Aufgaben der Berufsgenossenschaft - Gesetzliche Grundlagen - Kranphysik - sicherheitstechnische Einrichtungen an Kränen - Endschalter und Lastenmomentbegrenzer - Kranaufbau und -aufstellung - Kraneinsatzplanung und -kontrolle - Kranbetrieb - Anschlagen und Lastaufnahmeeinrichtungen - Anschlagen und Verfahren von Lasten - Kranzusammenarbeit - Personenbeförderung - Erfolgskontrolle 2. Praxis Turmdrehkran - Sicherheitstechnische Überprüfung des Turmdrehkrans - Beurteilung der Standsicherheit - einfache Fahrübungen - Anschlagen und Verfahren von Lasten - Absetzen von Lasten - praktische Prüfung 3. Praxis Autodrehkran - Übernahme Autodrehkran und Abfahrtkontrolle - standsicheres Aufstellen des Autodrehkrans - einfache Fahrübungen - Anschlagen und Verfahren von Lasten - Absetzen von Lasten - praktische Prüfung 9

11 Turmdrehkran: ärztlich nachgewiesene gesundheitliche Eignung Autodrehkran: Führerschein Klasse C/CE oder vergleichbar Bw-Führerschein für Kfz über 7,5 t Berechtigungsschein nach bestandener Prüfung (Autodrehkran bis max. 4 t, Turmdrehkran bis max. 30 t) 80 UE Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Koblenz Montag Freitag

12 Baumaschinenführer Bagger und Lader Befähigungsnachweis zum Führen von Erdbaugeräten (Bagger und Lader) Inhalt: - physikalisch-technische Grundlagen - Arbeitssicherheit - Wartung und Instandhaltung - Baumaschinenausbildung inkl. Befähigungsnachweis - allgemeine Vorschriften und spezielle Unfallverhütungsvorschriften - körperliche und geistige Eignung - Führerschein Berechtigungsschein nach bestandener Prüfung (Bagger bis max. 22 t, Minibagger bis max. 8 t, Lader bis max. 6 t) 80 UE Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Koblenz Montag Freitag

13 Gabelstaplerführerschein Erwerb des Gabelstaplerführerscheins Inhalt: - rechtliche Grundlagen - Bau, Ausrüstung, Instandhaltung - Einsatzgebiete - Unfallverhütungsvorschriften - Überfahrten, praktischer Einsatz - Prüfungen (Theorie und Praxis) körperliche und geistige Eignung Berechtigungsschein zum Führen und Bedienen von Gabelstaplern (bis max. 1,5 bzw. 2 t) 24 UE Dienstag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr Koblenz Dienstag Donnerstag Koblenz Dienstag Donnerstag

14 EU-Kraftfahrer Weiterbildung/Lkw Inhalt: Durchführung der erforderlichen Weiterbildungsmodule Modul 1: Wirtschaftlich fahren - physikalische Grundlagen - Ausstattung und Auslegung des Fahrzeugs - wirtschaftliches Fahren durch Wartung und Pflege - Fahrzeugtechnik und Kraftstoffersparnis - Abgasnachbehandlungssysteme - alternative Kraftstoffe Modul 2: Vorschriften für den Güterkraftverkehr - gesetzliche Regelungen und Verordnungen - Lenk- und Ruhezeiten - Kontrolle der Fahrzeiten - Vorschriften und Dokumente im Güterkraftverkehr - Straßenverkehrsrechtliche Vorschriften - Zollrecht - besondere Transporte Modul 3: Fahrsicherheit, Gefahrenlehre und Sicherheitsrecht - Gefahrenpotenzial im Berufsalltag - Auswirkungen von Unfällen auf Fahrer und Unternehmen - Vermeiden von Gefahrensituationen - Assistenzsysteme - Verhalten bei Not- und Zwischenfällen Modul 4: Fahrer und Image - die wirtschaftliche Bedeutung des Güterkraftverkehrs - Wahrnehmung des Unternehmens in der Öffentlichkeit und der Beitrag der Fahrer dazu - die Qualität der Fahrerleistung im Arbeitsalltag 13

15 - Gesundheitsbelastungen minimieren, körperliche Verfassung verbessern - Schleusung und Kriminalität vorbeugen Modul 5: Ladung sichern - Gefahrenpotenzial und gesetzliche Regelungen - physikalische Kräfte - Fahrzeugaufbauten und Lastverteilung - Zurr- und Hilfsmittel - Arten der Ladungssicherung - Berechnungen zur Ladungssicherung - Führerschein der Klassen C1, C1E, C oder CE, der vor dem erworben wurde - frühestens 5 Jahre vor Dienstzeitende Teilnahmebescheinigung über jedes abgeleistete Modul zur Vorlage bei der zuständigen Behörde. Sollte ein Teilnehmer nicht vollständig an den gesetzlich vorgeschriebenen 7 Zeitstunden je Modul teilnehmen, erhält er für das jeweilige Modul keine Bescheinigung. 35 Zeitstunden Montag bis Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr Koblenz Montag Freitag

16 Befähigte Person für die Prüfung von Arbeitsmitteln im Kfz-Betrieb Durch das Seminar "Befähigte Person zur Prüfung von Arbeitsmitteln in Kfz-Betrieben" erhalten die Teilnehmer die methodische Kompetenz, Arbeitsmittel selbst qualifiziert zu prüfen, um den gesetzlichen Anforderungen des Arbeitsschutzes im Kfz-Betrieb gerecht zu werden. Zudem können Wartungsarbeiten im Kfz-Betrieb reduziert werden. Inhalt: - Europäische und nationale Gesetzgebung - Definition Befähigte Person - Arbeitgeberpflichten - Prüfarten - Praktische Prüfung von Arbeitsmitteln im Kfz-Betrieb - Gefahrstoffe im Kfz-Betrieb - Prüfung von kraftbetriebenen Hebebühnen - Prüfung von kraftbetätigten und ferngesteuerten Fenstern, Türen und Toren - Motor-/ Getriebeheber Kfz-Geselle, Kfz-Meister Zertifikat Befähigte Person für die Prüfung von Arbeitsmitteln im Kfz-Betrieb 16 UE Mittwoch und Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Mittwoch Donnerstag

17 Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen Schulung zur Berechtigung für Arbeiten an Hybrid- und anderen Hochvolt- (HV) Systemen in Kraftfahrzeugen (Elektrofahrzeuge) Inhalt: - Fachverantwortung - Elektrische Gefährdung und erste Hilfe - Schutzmaßnahmen gegen elektrische Körperdurchströmung und Störlichtbögen - Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nach BGV A3 und VDE HV-Konzepte und Fahrzeugtechnik - Allgemeines praktisches Vorgehen - Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker, Kfz-Mechatroniker - Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bzw. Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik mit Ausbildungsabschluss nach Personen die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker bzw. Meister nachweisen können Zertifikat Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen 16 UE Montag und Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Dienstag

18 Gefahrgutfahrerausbildung - GGVSE/ADR-Schein Inhalt: Die Teilnehmer erlangen die Berechtigung der IHK zum Einsatz entsprechender Güter im Fahreinsatz Basiskurs: für Fahrer von Stück- und Schüttgut aller Gefahrgutklassen (außer 1 und 7) Aufbaukurs Tank: für Tankwagenfahrer aller Gefahrgutklassen (außer 1 und 7) Ausbildungsinhalte gemäß Schulungsplan IHK Fahrerlaubnis Klasse B/C/CE/C1E ein biometrisches Passbild ist mitzubringen GGVSE/ADR-Schein 32 UE Jeweils 08:00 bis 16:00 Uhr Koblenz Dienstag Freitag Koblenz Montag Donnerstag

19 Klimaanlagen in Kfz (Sachkundenachweis) Überblick über die verschiedenen Systeme sowie Auffinden und Beseitigen von Fehlerquellen in Kfz-Klimaanlagen Inhalt: - physikalische Grundlagen der Kältetechnik - Komponenten, Funktion und Wirkungsweise der Klimaanlage im Kfz - Messungen, Fehlersuche, Wartung - Gefahren beim Umgang und der Lagerung von Kältemitteln in Druckbehältern - Verhalten als verantwortliche Person (Sicherheitshinweise, Unfallverhütung) - rechtliche Hintergründe und Konsequenzen im Haftungsfall Ort: abgeschlossene Ausbildung im Kfz-Bereich Zertifizierung mit Sachkundenachweis 8 UE 08:00 bis 16:00 Uhr am: Koblenz Mittwoch

20 Pyrotechnischer Sachkundenachweis (Airbag und Gurtstraffer) Nachweis der Sach- und Fachkunde beim Umgang mit pyrotechnischen Systemen im Kraftfahrzeug Inhalt: - Handhabung der sprengstoffgezündeten Insassen- Schutz-Systeme - Arbeitsweise und Aufbau der Sicherheitssysteme - mögliche Funktionsfehler und Methoden zu ihrer Behebung - rechtliche Handhabung (Sprengstoffrecht, 2. VO zum Sprengstoffgesetz) - Zuständigkeit in diesem Bereich - Lagerung pyrotechnischer Gegenstände - Anzeigeverfahren und OWiG Kfz-Gesellen, Kfz-Meister Bescheinigung der Sachkunde zum Nachweis gegenüber den Gewerbeaufsichtsämtern 16 UE Montag und Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr Koblenz Montag Dienstag Koblenz Montag Dienstag

21 Handwerkliche Aus- und Fortbildung Einführung in die manuellen Schweißverfahren Der Teilnehmer bekommt einen Ein- und Überblick über die manuellen Schweißverfahren Inhalt: - Gasschweißen - Lichtbogenhandschweißen - Metallschutzgasschweißen - Dünnblechschweißen - Brennschneiden - Arbeitsschutz-/Sicherheitsbestimmungen keine Zertifikat des Bildungsträgers 40 UE Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Koblenz Montag Freitag

22 Verbindungstechnik Praktikumsnachweis als Teil des Grundpraktikums für ein Studium im Bereich Maschinenbau oder Elektrotechnik - GP4 / Vorbereitung auf die Meisterausbildung Inhalt: - Fügen von Metallen - Autogen-, Elektro-, MAG- und WIG-Schweißen, Hart- und Weichlöten - Schraub-, Niet- und Falzverbindungen - Thermisches Trennen: - Autogenbrennschneiden - Lasertechnik: - Laserstrahlschweißen - Laserstrahlschneiden - Laserstrahlgravieren Handwerklich / technischer Berufsabschluss oder Studienabsicht in o. a. Studiengängen Zertifizierung mit Sachkundenachweis 80 UE Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Koblenz Montag Freitag

23 Vorbereitung zur Meisterprüfung für den Fachkaufmann HWO und in allen Handwerksberufen - Teil III - Vorbereitung auf die Meisterprüfung - Teil III - gemäß der Allgemeinen Meisterprüfungsverordnung vom 26. Oktober 2011 Inhalt: - Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen - Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten - Unternehmensstrategien entwickeln handwerklicher oder technischer Berufsabschluss Meisterprüfung - Teil III - Teilzeit 220 UE montags und mittwochs von 17:45 bis 21:00 Uhr Koblenz Montag Mittwoch

24 EDV Aus- und Fortbildung Adobe Photoshop CS6 Grund- und Aufbaukurs Einstieg in die professionelle Bildbearbeitung Inhalt: - Einstieg in Photoshop - Grundlagen (Vektorgrafik, Bitmaps, Farbräume und Farbmodelle) - Arbeiten mit Ebenen, Masken, Kanälen, Formen und Pfaden - Bildqualität optimieren - Bilder künstlerisch bearbeiten, Fotomontagen erstellen - Textobjekte erstellen und bearbeiten - diverse Freistelltechniken - Automatisierungsprozesse - Bilder für die Ausgabe vorbereiten gute Office-Grundkenntnisse Zertifikat des Bildungsträgers 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag Raum Koblenz Montag Freitag

25 ECDL Computer-Grundlagen (Pflichtmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Dieses Modul behandelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die bei der Nutzung von Computern und Mobilgeräten, bei der Erstellung und Verwaltung von Dateien, beim Umgang mit Netzwerken und zur Sicherstellung der Datensicherheit erforderlich sind. keine ECDL - Teilprüfung 32 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Raum Koblenz Montag Donnerstag

26 ECDL Online-Grundlagen (Pflichtmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Dieses Modul behandelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Web-Browsing, effektive Informationssuche, Online-Kommunikation und - Nutzung benötigt werden. keine ECDL - Teilprüfung 32 UE Dienstag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Raum Koblenz Dienstag Freitag

27 ECDL Textverarbeitung (Pflichtmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Mit dem dritten Modul lernen Sie Textverarbeitungsprogramme wie z.b. Word sicher zu beherrschen. Sie erstellen Briefe und Dokumente und nehmen vom ersten Buchstaben bis zum Seriendruck alle nötigen Einstellungen selbst vor. Sie wissen, welche Formate die ideale Gestaltung des Dokuments ermöglichen und fügen Tabellen und Bilder mühelos in Ihre Texte ein. Mit der integrierten Hilfe-Funktion steigern Sie stetig Ihre Produktivität. Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

28 ECDL Tabellenkalkulation (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Lernziel dieses Moduls ist der versierte Umgang mit einem Tabellenkalkulationsprogramm. Dies beinhaltet die Arbeit mit Arbeitsblättern, das Erstellen von Listen, das Bearbeiten von Zeilen und Spalten innerhalb eines Arbeitsblattes. Sie lernen logische und mathematische Formeln zu erstellen sowie Fehlerwerte zu erkennen und zu interpretieren. Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 32 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Donnerstag

29 ECDL Datenbanken (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Gegenstand des fünften Moduls ist der Umgang mit Datenbanken. Dazu gehört es, das Konzept der Datenbank zu verstehen, Daten in eine Tabelle einzupflegen, zu sortieren und zu filtern. Außerdem lernen Sie Abfragen zu erstellen, um spezifische Informationen abzurufen. Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

30 ECDL Präsentationen (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Im sechsten ECDL-Modul geht es darum, Präsentationssoftware kompetent bedienen zu können. Sie bearbeiten Folien und entscheiden sich für angemessene Foliendesigns. Sie zeigen wie Text, Diagramme, Bilder und Zeichnungsobjekte in Folien eingefügt werden und lernen, Übergangseffekte anzuwenden. Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 32 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Donnerstag

31 ECDL IT- Sicherheit (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Das ECDL-Modul zur IT-Sicherheit wendet sich an alle Computernutzer. Sie lernen, die eigene Privatsphäre und gespeicherte Daten vor betrügerischen und böswilligen Aktivitäten und Angriffen, insbesondere aus dem Internet, zu schützen. Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 24 UE Montag bis Mittwoch 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Mittwoch

32 ECDL Bildbearbeitung (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Dieses Modul behandelt die Grundlagen der Bildbearbeitung und die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die benötigt werden, um digitale Bilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu bearbeiten und für den Druck oder für die Verwendung im Internet aufzubereiten Kenntnisse in der Bedienung von PCs mit Windows- Oberfläche ECDL Teilprüfung 32 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Donnerstag

33 ECDL Online-Zusammenarbeit (Wahlmodul) Inhalt: Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (europaweit anerkanntes Zertifikat) Dieses Modul behandelt Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Einrichtung und Nutzung von Werkzeugen für die Online-Zusammenarbeit erforderlich sind, wie z.b. Speichermedien, Office-Anwendungen, Kalender, soziale Medien (Social Media), Online-Meetings, Online- Lernplattformen und mobile Geräte. keine Zertifikat des Bildungsträgers 24 UE Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 16:00 Uhr Raum Koblenz Montag Mittwoch

34 MOS: Word 2010 Word 2010 Grundkurs Inhalt: - Erstellen und Anpassen von Dokumenten - Formatieren von Inhalten - Arbeiten mit visuellem Inhalt - Organisieren von Inhalten - Überprüfen von Dokumenten - Freigeben und Schützen von Inhalten - erfolgreicher Abschluss des entsprechenden ECDL- Moduls oder vergleichbare Kenntnisse Microsoft Office Specialist Prüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

35 MOS: Word 2010 Expert Word 2010 Aufbaukurs Inhalt: - Dokumente im Überblick - Texte formatieren - Grafiken, Diagramme und Objekte - Tabellen bearbeiten - Seriendruck - Formulare - Dokumentenautomatisation - Arbeiten im Team - Web Dokumente - XML Dokumente - eigene Makros erstellen - Word konfigurieren - erfolgreicher Abschluss des entsprechenden ECDL- Moduls oder vergleichbare Kenntnisse - erfolgreicher Abschluss des Seminars MOS: Word 2010 Microsoft Office Specialist Prüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

36 MOS: Excel 2010 Excel 2010 Grundkurs Inhalt: - Erstellen und Manipulieren von Daten - Formatieren der Daten und des Inhalts - Erstellen und Ändern von Formeln - visuelle Präsentation der Daten - gemeinsames Arbeiten und Schützen der Daten - erfolgreicher Abschluss des entsprechenden ECDL- Moduls oder vergleichbare Kenntnisse Microsoft Office Specialist Prüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

37 MOS: Excel 2010 Expert Excel 2010 Aufbaukurs Inhalt: - Benennen, Gliedern und Zusammenfassen - Formelüberwachung, Fehler und Eingabebeschränkungen - Feinheiten der Formatierung - Analysefunktionen - Optimierungsaufgaben und Szenarios - Daten importieren, exportieren - Datenbankanalysen - Webseiten - Arbeiten in Gruppen - Makros - individuell anpassen - erfolgreicher Abschluss des entsprechenden ECDL- Moduls oder vergleichbare Kenntnisse - erfolgreicher Abschluss des Seminars MOS: Excel 2010 Microsoft Office Specialist Prüfung 40 UE Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

38 Microsoft Certified Technology Specialist MCTS Inhalt: Vorbereitung auf die Zertifizierung zum MCTS gemäß den Vorgaben/Inhalten von Microsoft zur Vorbereitung auf das Examen - sehr gute Windows-Kenntnisse - gute Kenntnisse sowie Erfahrung mit Netzwerken Zertifizierung MCTS 80 UE montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr Raum Koblenz Montag Freitag

39 Microsoft Certified Solutions Associate Windows Server 2012 MCSA Inhalt: Vorbereitung auf die Zertifizierung zum MCSA Windows Server 2012 Gemäß den Vorgaben/Inhalten von Microsoft zur Vorbereitung auf die einzelnen Examen; - Installing and Configuring Windows Server Administering Windows Server Configuring Advanced Windows Server 2012 sehr gute Windows-Kenntnisse gute Kenntnisse sowie Erfahrung mit Netzwerken Zertifizierung MCSA Teilzeit 120 UE montags und mittwochs 17:45 bis 21:00 Uhr Raum Koblenz Montag Montag

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT BERUFSFÖRDERUNGSDIENST KOBLENZ BILDUNGSANGEBOT 2016 Inhalt Inhalt... 1 Allgemeine Hinweise... 4 Ansprechpartner... 7 Gewerbliche / Technische Aus- und Fortbildung... 8 AU Abgasuntersuchung... 8 Baumaschinenführer

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 9 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Microsoft Office Specialist MOS (intrain)

Microsoft Office Specialist MOS (intrain) Microsoft Office Specialist MOS (intrain) Arbeitsmarkt durch diese 11-wöchige Fortbildung. Das Zertifikat Microsoft Office Specialist (MOS) kann zu den verschiedenen Micorosoft Office Anwendungen erlangt

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design...

SharePoint - Grundlagenseminar... 2. Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3. Sharepoint Sites: Administration und Design... Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum Inhalt SharePoint - Grundlagenseminar... 2 Sharepoint für Fach- und Führungskräfte... 3 Sharepoint Sites: Administration und Design... 4 Infopath 2010 - Einführung...

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie Online-Kursnummer Kursname 2695 Digitale Kompetenz: Computergrundlagen 2696 Digitale Kompetenz: Das Internet, Cloud-Dienste und das World Wide Web 2697 Digitale Kompetenz: Produktivitätsprogramme 2698

Mehr

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management

Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Weiterbildungsprogramm Sommersemester 2012 Medien, Marketing, Management Medien > Photoshop I + II > InDesign I + II > Illustrator I + II > After Effects I + II > Final Cut I + II > Flash I + II Marketing

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST SCHWERIN SEMINARPROGRAMM FÜR OFFIZIERE

BERUFSFÖRDERUNGSDIENST SCHWERIN SEMINARPROGRAMM FÜR OFFIZIERE BERUFSFÖRDERUNGSDIENST SCHWERIN SEMINARPROGRAMM FÜR OFFIZIERE 2015 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 2 Ansprechpartner 4 Vertriebstraining - fit for sales 5 Rhetorik/Kommunikation 6 Karrierechanchen

Mehr

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.!

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for SharePoint Optimaler Nutzen und effizientes Arbeiten mit SharePoint Get fit

Mehr

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen

SharePoint 2016 Training Aus und Weiterbildungen Dienstleistungen ANWENDER SharePoint 2016, Grundlagen für Anwender Nach dem SharePoint Seminar sind Sie in der Lage die Dokumenten-Management- und Team-Funktionen von Sharepoint 2016 effektiv zu nutzen. Sie können SharePoint

Mehr

IT-SEMINARE UND IT-LEHRGÄNGE FÜR ZEITSOLDATEN IN DORTMUND, ESSEN UND MÜNSTER

IT-SEMINARE UND IT-LEHRGÄNGE FÜR ZEITSOLDATEN IN DORTMUND, ESSEN UND MÜNSTER IT-SEMINARE UND IT-LEHRGÄNGE FÜR ZEITSOLDATEN IN DORTMUND, ESSEN UND MÜNSTER Inhaltsverzeichnis 1. IT-SEMINARE UND IT-LEHRGÄNGE FÜR ZEITSOLDATEN IN DORTMUND, ESSEN UND MÜNSTER... 2 2. IT-LEHRGÄNGE UND

Mehr

Konzept Europäischer ComputerPass

Konzept Europäischer ComputerPass Konzept Europäischer ComputerPass Das Lehrgangssystem Europäischer Computer Pass vermittelt umfassende Kenntnisse und praktische Fertigkeiten mit gängigen Anwenderprogrammen im Microsoft Office-Bereich.

Mehr

Die Module des NEWECDL

Die Module des NEWECDL Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 12 Module des ECDL Computer-Grundlagen Online-Grundlagen Textverarbeitung Tabellenkalkulation Präsentationen Datenbanken IT-Sicherheit

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Sharepoint 2010: Kurs Alles für Administratoren (Kurs-ID: SH7) Seminarziel Zielgruppe: Personen, die in die Administration von Sharepoint 2010 einsteigen möchten. Mit dem Office Sharepoint Server 2010

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training mit ECDL Inhalt und Lernziele für den Europäischen Computerführerschein Individuelles EDV Training:

Mehr

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Gut geschult in der PEMA Akademie Die PEMA Akademie in Kooperation mit der Kirchner-Schulung Transport & Verkehr bietet ab sofort alle relevanten Ausbildungsthemen im

Mehr

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255.

Überblick. Teil A Das System zum Laufen bringen 23. Teil B Kommunikation mit Lync und Outlook 89. Teil C SharePoint einsetzen 255. Überblick Einleitung 15 Teil A Das System zum Laufen bringen 23 Kapitel i Anmelden und registrieren 25 Kapitel 2 Benutzerkonten einrichten 39 Kapitel 3 Die Rechner konfigurieren 57 Kapitel k Weitere Verwaltungsaufgaben

Mehr

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Microsoft SharePoint Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm Erleben Sie live Installation, Einrichtung und Betrieb einer Exchange Server 2010-Umgebung. Beginnend bei der Vorbereitung der Server über den Aufbau einer Testumgebung bis zur Beschreibung von Migrationsszenarien

Mehr

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ Diplom Informatik Anwender 1 SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Der Informatik Anwender 1 SIZ verfügt über Basiskenntnisse in der Informatik sowie über Grundkenntnisse für den zweckmässigen

Mehr

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services. Stand: 1.1.2008 Gschwandtner

Mehr

INFORMATIKKURSE ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN. SQS-Zertifizierung (ISO 29990) IQNet-Zertifizierung

INFORMATIKKURSE ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN. SQS-Zertifizierung (ISO 29990) IQNet-Zertifizierung SQS-Zertifizierung (ISO 29990) INFORMATIKKURSE IQNet-Zertifizierung Autorisiertes ECDL Testcenter ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN DER MENSCH IM ZENTRUM + Seite Übersicht Informatikkurse

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2015 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik.

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik. DEKRA Akademie angebot 2016 Leipzig EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr Lager und Logistik Gefahrgutlogistik Arbeitssicherheit Handwerk und Industrie Kfz-Technologie Verwaltung und IT Aufstiegsfortbildungen

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2013: Alles für neue Administratoren (Kurs-ID: E3N) Seminarziel Die MS-Exchange-Server 2013 Schulung ist das ideale Seminar für angehende Administratoren für Exchange Server 2013. Lernziel:

Mehr

Häufige Fragen zum ECDL

Häufige Fragen zum ECDL Häufige Fragen zum ECDL Inhalt Was ist der ECDL? 2 Welche Kompetenzen werden mit dem ECDL nachgewiesen? 2 Welche Vorteile bringt mir der ECDL? 3 Wie kommen die TeilnehmerInnen zum ECDL? 3 Was ist eine

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ HTML5: HTML Aufbaukurs (Kurs-ID: HTA) Seminarziel In diesem Kurs werden die fortgeschrittenen Möglichkeiten von HTML untersucht und anhand von praktischen Beispielen ausprobiert. Das Planen eines Webauftritts,

Mehr

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Deutschland Zertifizieren SIE IHRE COMPUTERKENNTNISSE unterstützt durch die ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Wir stellen vor: der ecdl Erfolg haben Weitergehen Ausbauen Wachsen

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services v3 - Das offizielle Trainingsbuch

Microsoft Windows SharePoint Services v3 - Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Windows SharePoint Services v3 - Das offizielle Trainingsbuch von Olga Londer, Bill English, Todd Bleeker, Penelope Coventry 1. Auflage Microsoft Windows SharePoint Services v3 - Das offizielle

Mehr

Zertifikate für Computeranwender

Zertifikate für Computeranwender Zertifikate für Computeranwender Erreichen Sie Ihre Ziele mit ECDL! Kommen Sie Ihren Zielen mit dem ECDL ein Stück näher! Können Sie eine Tabelle formatieren und diese online in einer «Cloud» speichern?

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

EDV- 4BILDUNG. Monika Böcker Telefon 0421 4499-656 m.boecker@wisoak.de. Susanne Rippien Telefon 0421 4499-811 s.rippien@wisoak.de

EDV- 4BILDUNG. Monika Böcker Telefon 0421 4499-656 m.boecker@wisoak.de. Susanne Rippien Telefon 0421 4499-811 s.rippien@wisoak.de 2 6 4BILDUNG Kaum ein anderer Bereich symbolisiert so deutlich die Notwendigkeit zum lebenslangen Lernen wie die Elektronische Datenverarbeitung (EDV). Permanenter Wandel und technischer Fortschritt sind

Mehr

Microsoft Office SharePoint 2013 - Upgrade Komplett für Entwickler

Microsoft Office SharePoint 2013 - Upgrade Komplett für Entwickler Microsoft Office SharePoint 2013 - Upgrade Komplett für Entwickler Kompakt-Intensiv-Training In unserer Schulung "Microsoft SharePoint 2013 - Upgrade für Entwickler" erfahren Sie, inwieweit sich die SharePoint-

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen...

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen... Vorwort......................................................... Danksagung................................................ XI XII 1 Einführung.................................................. 1 Warum

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE ZIELGRUPPE Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, die sich gezielt berufsbegleitend weiterbilden möchten. In kompakter und zielorientierter

Mehr

SHAREPOINT 2010. Überblick für Anwender

SHAREPOINT 2010. Überblick für Anwender SHAREPOINT 2010 Überblick für Anwender SHAREPOINT 2010 AGENDA 01 Was ist SharePoint? Basisinfrastruktur Funktionsbereiche Versionen 02 Datenmanagement Listen Bibliotheken Workflows 2 05.06.2012 Helena

Mehr

шг Windows SharePoint Services Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Press

шг Windows SharePoint Services Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Press шг Windows SharePoint Services Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Press Inhalt Die Autoren Informationen für Benutzer von Windows XP Die Übungsdateien verwalten Das Startmenü verwenden Mit Dialogfeldern

Mehr

Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom

Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen von Martina Grom 1. Auflage Microsoft Office 365 für kleine Unternehmen Grom schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Professional Online-Marketing-Manager

Professional Online-Marketing-Manager Maßnahme Professional (WE-Certified) Berufliche Weiterbildung nach 81 ff. SGB III Allgemeine Informationen Bildungsträger Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon Telefax Internetadresse E-Mail Ansprechpartner

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer "" - was bedeutet das? Alle Fahrer im Güter- und, sofern sie Fahrten gewerblich durchführen und mit Fahrzeugen unterwegs sind, für die ein Führerschein der

Mehr

Simone Keitel personal- und it-coaching

Simone Keitel personal- und it-coaching SEMINARE Microsoft SharePoint Simone Keitel personal- und it-coaching Bütze 4, 78354 Sipplingen, Fon: +49 (0) 7551-948548, Mobil: +49 (0) 173-3018993 E-Mail: mail@simonekeitel.de, Web: www.simonekeitel.de

Mehr

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing DEKRA Akademie GmbH angebot 2016 //Landshut/Rosenheim/Freilassing Transport- und Lagerlogistik Wir schaffen Sicherheit durch Training. DEKRA angebot 2016 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw)

Mehr

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden 7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden Wenn Sie in Ihrem Office 365-Paket auch die SharePoint-Dienste integriert haben, so können Sie auf die Standard-Teamsite, die automatisch eingerichtet

Mehr

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Thema Kurs Zeit Dauer Kosten 10-Fingersystem in 6 Std. Grundkurs mit Übungen Access 2007 Grundkurs Kurs für Anwenderinnen und Anwender Acrobat Professional

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Webdesign/Codierung... 1 Adobe CS3 - CS6 für PC und MAC... 2 Online-Marketing, Website-PR... 3 Search Engine Optimization (SEO)... 4 Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Konzept Grobplanung

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

ECDL. Der Europäische Computer- Führerschein. Placeholder for licensee logo. Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse

ECDL. Der Europäische Computer- Führerschein. Placeholder for licensee logo. Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse l ECDL Der Europäische Computer- Führerschein Das international eingeführte Zertifikat für Computer-Grundkenntnisse Placeholder for licensee logo Inhalt 1. Was ist der ECDL? 2. Ein modulares System 3.

Mehr

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Professionelles Webdesign und CMS in Chemnitz Angebot-Nr. 00799524 Bereich Angebot-Nr. 00799524 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.03.2015-29.05.2015 alfatraining Bildungszentru Montag bis Freitag

Mehr

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2 CLASSROOM IN A BOOK Adobe GoLive cs2 Inhalt Einführung Über dieses Buch................................... 17 Voraussetzungen................................... 17 Adobe GoLive installieren...........................

Mehr

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC PC Einstieg Sie können einen PC bedienen und für verschiedene Aufgaben im Alltag einsetzen. 100A 23.05.16-27.06.16 Mo 18.15-20.15 h 6 x 2,5 Lektionen Fr. 360.- 100B 25.05.16-29.06.16 Mi 14.00-16.00 h 6

Mehr

Detail Kursausschreibung

Detail Kursausschreibung sverzeichnis Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2013... 2 Computeralltag für Einsteiger... 2 Word 2013, Basiskurs... 3 Word 2013, Aufbaukurs... 3 Word 2013, Profikurs... 3 Excel 2013, Basiskurs...

Mehr

das Modul 1 Grundlagen Hardware durch eine Online-Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

das Modul 1 Grundlagen Hardware durch eine Online-Prüfung erfolgreich abgeschlossen. das Modul 1 Grundlagen Hardware durch eine Online-Prüfung erfolgreich abgeschlossen. die Bestandteile eines Computersystems benennen und zuordnen Funktionen der verschiedenen Hardwarekomponenten beschreiben

Mehr

Kfz-Mechatroniker und Zweiradmechaniker

Kfz-Mechatroniker und Zweiradmechaniker kaufmännische Lehrgänge 157 Foto: Bianka Fröbus, Fotowerk FB Kfz-Mechatroniker und Zweiradmechaniker Ihre Ansprechpartner Grit Berner Ralf Niederlohmann Telefon: 0345 7798-730 E-Mail: rniederlohmann@hwkhalle.de

Mehr

Microsoft Office Specialist. Zertifikat

Microsoft Office Specialist. Zertifikat Microsoft Office Specialist Zertifikat Was ist der Microsoft Office Specialist? In beinahe keinem Beruf kommen Sie heute noch ohne Microsoft Office-Kenntnisse aus. Deshalb bieten wir Ihnen am Berufsförderungswerk

Mehr

Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003

Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003 Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003 Nico Thiemer Verwaltung und Programmierung ISBN 3-446-40603-4 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40603-4

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Bildungsurlaub aktuell

Bildungsurlaub aktuell Bildungsurlaub aktuell Bildungszentrum Velbert e. V. - Einrichtung der Weiterbildung - Südstr. 38 * 42551 Velbert fon (02051) 28 86 23 / fax (02051) 25 13 03 info@bildungszentrum-velbert.de Gesamtübersicht

Mehr

W I N D O W S. Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist.

W I N D O W S. Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist. W I N D O W S X P Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist. Personen mit keinen oder geringen Grundkenntnissen in der EDV. Wie "boote" ich? Hoch- und Herunterfahren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen... 1. Teil B Dokumente suchen und bearbeiten... 19. Vorwort... Danksagung... XIII

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen... 1. Teil B Dokumente suchen und bearbeiten... 19. Vorwort... Danksagung... XIII Vorwort............................................... Danksagung........................................ XIII XIV Teil A Grundlagen......................................... 1 1 Einsatzgebiete.....................................

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG)

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Innerbetrieblicher Transport Lager Bau angebot 2015 Luftverkehr Transport Krane Arbeitsschutz Umweltschutz EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Gefahrgutlogistik Berufsqualifikation Heilbronn Aufstiefsfortbildung

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren PC-Einführung Grundkurs Berührungsängste abbauen Montag, 15.03. 19.04.2010, 09:00-10:30 Uhr : Sie verstehen es, die Benutzeroberfläche von Windows zu bedienen sowie Maus und Tastatur einzusetzen. Sie kennen

Mehr

Professional Online Marketing Manager

Professional Online Marketing Manager Maßnahme Professional Online Marketing Manager (WE-Certified) Berufliche Weiterbildung nach 81 ff. SGB III Allgemeine Informationen Bildungsträger Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon Telefax Internetadresse

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

www.innovation-company.de

www.innovation-company.de Profil Gaby Haake NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung nach

Mehr

Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop

Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop Premiumseminar Microsoft Office 365/SharePoint für Anwender - Einsteigerworkshop Entdecken Sie innovative Methoden der Zusammenarbeit, Organisation von Projekten und Teams sowie der Verwaltung von Informationen.

Mehr

SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE

SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE ECDL Profile Zertifikat Bauführung Campus Sursee Ziele Inhalte Ablauf ECDL PROFILE ZERTIFIKAT BAUFÜHRUNG CAMPUS SURSEE INHALT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Ausgangslage

Mehr

1. Grundlagen der Elektrik/Elektronik I Auffrischen der Kenntnisse in der Elektrotechnik

1. Grundlagen der Elektrik/Elektronik I Auffrischen der Kenntnisse in der Elektrotechnik 1. Grundlagen der Elektrik/Elektronik I Auffrischen der Kenntnisse in der Elektrotechnik Zusammenhänge von Strom, Spannung und Widerstand Umgang mit Multimeter und Oszilloskop Einsatz von Multimeter, Oszilloskop,

Mehr

Kenntnisvermittlung IT: Grundlagen PC, Internet, MS-Outlook

Kenntnisvermittlung IT: Grundlagen PC, Internet, MS-Outlook Ihre Ansprechpartnerinnen Daniela Krebs-Lischke Standortleitung Tel.: 0531 2211-271 Fax: 0531 2211-291 E-Mail: d.krebs-lischke@oks.de Zeitraum und Dauer 04.04.2016 bis 15.04.2016 Dauer: 2 Wochen (80 Unterrichtseinheiten)

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator 2008. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Database Administrator 2008. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services.

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen

SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen SharePoint Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen Dipl.-Kfm. Markus Kersting Medizinische Hochschule Hannover kersting.markus@mh-hannover.de Tel:: +49 (511) 532-4509 DGTI/ADP Treffen 2010, Hannover 02.02.2010,

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Microsoft Zertifizierungen

Microsoft Zertifizierungen Microsoft Zertifizierungen www.klubschule.ch Microsoft Zertifizierungen Zertifikatsausbildungen Microsoft Zertifizierungen Wenn Unternehmen auf Cloud-fähige Microsoft-Lösungen umsteigen, brauchen IT-Experten

Mehr

Microsoft Office 365 in kleinen Unternehmen

Microsoft Office 365 in kleinen Unternehmen schnell Martina Grom Microsoft Office 365 in kleinen Unternehmen Ihr Weg in die Microsoft Cloud und einfach XaaS Entscheidungshilfen Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 Einleitung 11 1 Welche Office 365Lösung

Mehr

IT- Business Informatiker/ PC - Servicetechnik

IT- Business Informatiker/ PC - Servicetechnik IT- Business Informatiker/ PC - Servicetechnik Starttermin: Januar 2008 Info: (06131) 2 50 50 90 Handwerkskammern Rheinhessen / Trier Zentrum für Umweltschutz und Management Dagobertstr. 2 55116 Mainz

Mehr

INGRID VON KOSLOWSKI. Ingrid von Koslowski IT-Trainer, Job-Coach

INGRID VON KOSLOWSKI. Ingrid von Koslowski IT-Trainer, Job-Coach INGRID VON KOSLOWSKI Ingrid von Koslowski IT-Trainer, Job-Coach http://ingrid-von-koslowski.info/ 1 Über mich Sie suchen einen guten EDV Dozenten, IT Trainer für Ihre EDV Schulungen oder für den Einsatz

Mehr

3 Juristische Grundlagen

3 Juristische Grundlagen beauftragter - Grundlagen Ziele: Einführung in das recht Kennen lernen der grundlegenden Aufgaben des beauftragten (DSB) Praxishinweise für die Umsetzung Inhalte: Ziele des es Zusammenarbeit mit Datensicherheit/IT-Sicherheit

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr