Kanton Zürich Steueramt. How to Fill in Your Tax Return

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kanton Zürich Steueramt. How to Fill in Your Tax Return"

Transkript

1 Steueramt How to Fill in Your Tax Return

2 Sie finden uns an folgender Adresse: Kantonales Steueramt Zürich Bändliweg 21 Zürich-Altstetten Telefon Postanschrift: Kantonales Steueramt Zürich Bändliweg Zürich 2

3 Zustellung Einreichungsfrist erstreckt bis Frist erstreckt bis gemahnt am Eingang AHV-Nr. No AVS N. AVS Jahr Année Anno von du dal bis au al Art Genre Genere Art Genre Genere 2 o pilastro Neue AHV-Nr. Nouveau No AVS Nuovo N. AVS Art Genre Genere In die Steuererklärung übertragen A reporter sur la déclaration d impôt Da riportare nella dichiarazione d imposta Nicht im Bruttolohn (gemäss Ziffer 8) enthalten Non comprises dans le salaire brut (au chiffre 8) Non comprese nel salario lordo (sotto cifra 8) Art Genre Genere Art Genre Genere Genere inkl. genauer Anschrift und Telefonnummer des s y.c. adresse et numéro de téléphone exacts de l employeur compresi indirizzo e numero di telefono esatti del datore di lavoro * wenn Sie le dig oder geschieden sind oder von Ihrem Ehegatten getrennt leben. Unentgeltliche Beförderung zwischen Wohn- und Transport gratuit entre le domicile et le lieu de travail Trasporto gratuito dal domicilio al luogo di lavoro Kantinenverpflegung / Lunch-Checks Repas à la cantine / chèques-repas Pasti alla mensa / buoni pasto Nur ganze Frankenbeträge Que des montants entiers Unicamente importi interi How to Fill in Your Tax Return 1. First of all, go through the form to find out which documents you need to complete your tax return. 2. Collect all the necessary documents for the respective calendar year Make sure to have all the documents you need ready, e.g.: salary statement(s) from your employer(s) year-end statements of all your bank and securities/custody accounts showing interest and dividends earned Documents regarding purchase and sale of bonds, equities, funds etc. Statements of contributions to private restricted pension plans (pillar 3a) Statements of cash values of life insurance(s) 3. Filling in your tax return step by step: 1. Download the software Private Tax from our homepage 2. Enter your personal data on the first page of the main form. 3. Fill in the Securities and Credit Balances form. 4. Enter your net income under item 1 of the main form. 5. Fill in the form Occupational Expenses. 6. Fill in the form Insurance Premiums. 7. Fill in the form Deductions on the third page of the main form, where you enter any further deductions such as contributions to voluntary pension savings (pillar 3a), charitable donations etc. 8. Fill in the form Assets in Switzerland and Abroad on the fourth page of the main form, where you enter any other assets you might have in Switzerland and abroad such as life insurance redemption values, motor vehicles etc. 9. Print out all the forms and sign them where required. 4. Documents you need to submit with your tax return: salary statement(s) (of both spouses) Statements of contributions to private restricted pension plans (pillar 3a) 5. Deadline You must submit your tax return together with the required documents of the respective calendar year to the tax office of your place of residence (Gemeinde/municipality) until March 31 st of the subsequent calendar year. Bitte die Wegleitung beachten Observer s.v.p. la directive Osservare p.f. l istruzioni Diese Original-Steuererklärung ist zusammen mit dem Wertschriften verzeichnis und den übrigen Unterlagen bis Ende März 2015 dem Gemeindesteueramt einzureichen StA Form. 300 () Steuererklärung für natürliche Personen Staats-, Gemeinde- und direkte Bundessteuer Vertreter/in bevollmächtigt zur Entgegennahme von Auflagen und Entscheiden bzw. Veranlagungsverfügungen Name / Firma Telefon Strasse Nr. Treuhänder-ID PLZ Ort CHE Die eingetragene Partnerschaft Personalien, Berufs- und Familienverhältnisse am 31. Dezember gleichgeschlechtlicher Paare wird Ehemann / Einzelperson / P1 Ehefrau / P2 gleich behandelt wie die Ehe. Die Geburtsdatum Geburtsdatum in der Steuererklärung und der Wegleitung verwendeten Begriffe Zivilstand wie verheiratet, getrennt, geschieden, verwitwet oder Ehe, Beruf Beruf Konfession Konfession Ehegatten, Ehemann und Ehefrau gelten sinngemäss für die eingetragene Partnerschaft. P1 steht für Partner/Partnerin 1 Telefon G. P. Telefon G. P2 steht für Partner/Partnerin 2 Zahlungen an Pensionskasse (2. Säule)? Partn. steht für Partner/Partnerin In welcher zürcherischen Gemeinde haben Sie die letzte Steuererklärung eingereicht? Kinder der Jahrgänge oder in beruflicher Erstausbildung stehende Kinder, deren Unterhalt Sie bestreiten: Kinder in Ihrem Haushalt: Geburtsdatum Schule oder Lehrfirma Voraussichtlich Leistet der andere Elternteil, Name (wenn in Ausbildung) bis Unterhaltsbeiträge?* Kinder ausserhalb Ihres Haushaltes:, Name Geburtsdatum Adresse Schule / Lehrfirma Voraussichtlich bis Erwerbsunfähige oder beschränkt erwerbsfähige Personen (ohne Ehegatten / Partn. und oben aufgeführte Kinder), Unterstützungsbetrag pro Jahr CHF die Sie mit einem jährlichen Beitrag von mindestens Staatssteuer CHF Bundessteuer CHF unterstützen: In Ihrem Haushalt:, Name Geburtsjahr Adresse Ausserhalb Ihres Haushaltes:, Name Geburtsjahr Adresse A B C D H E Bitte nicht ausfüllen Seite 1 Lohnausweis Certificat de salaire Certificato di salario Rentenbescheinigung Attestation de rentes Attestazione delle rendite F 1. Lohn soweit nicht unter Ziffer 27 aufzuführen / Rente Salaire qui ne concerne pas les chiffres 2 à 7 ci-dessous / Rente Salario se non da indicare sotto cifre da 2 a 7 più sotto / Rendita 2. Gehaltsnebenleistungen 2.1 Verpflegung, Unterkunft Pension, logement Vitto, alloggio + Prestations salariales accessoires Prestazioni accessorie al salario 2.2 Privatanteil Geschäftswagen Part privée voiture de service Quota privata automobile di servizio Form. 11 ( ) 2.3 Andere Autres Altre 3. Unregelmässige Leistungen Prestations non périodiques Prestazioni aperiodiche Art Genre Genere 4. Kapitalleistungen Prestations en capital Prestazioni in capitale 5. Beteiligungsrechte gemäss Beiblatt Droits de participation selon annexe Diritti di partecipazione secondo allegato + 6. Verwaltungsratsentschädigungen Indemnités des membres de l administration Indennità dei membri di consigli d amministrazione + 7. Andere Leistungen Autres prestations Altre prestazioni 8. Bruttolohn total / Rente Salaire brut total / Rente Salario lordo totale / Rendita = 9. Beiträge AHV/IV/EO/ALV/NBUV Cotisations AVS/AI/APG/AC/AANP Contributi AVS/AI/IPG/AD/AINP 10. Berufliche Vorsorge 2. Säule Prévoyance professionnelle 2 e pillier Previdenza professionale 10.1 Ordentliche Beiträge Cotisations ordinaires Contributi ordinari 10.2 Beiträge für den Einkauf Cotisations pour le rachat Contributi per il riscatto 11. Nettolohn / Rente Salaire net / Rente Salario netto / Rendita = 12. Quellensteuerabzug Retenue de l impôt à la source Ritenuta d imposta alla fonte 13. Spesenvergütungen Allocations pour frais Indennità per spese 13.1 Effektive Spesen Frais effectifs Spese effettive 13.2 Pauschalspesen Frais forfaitaires Spese forfettarie Reise, Verpflegung, Übernachtung Voyage, repas, nuitées Viaggio, vitto, alloggio Übrige Autres Altre Repräsentation Représentation Rappresentanza Auto Voiture Automobile Übrige Autres Altre 13.3 Beiträge an die Weiterbildung Contributions au perfectionnement Contributi per il perfezionamento 14. Weitere Gehaltsnebenleistungen Art Autres prestations salariales accessoires Genre Altre prestazioni accessorie al salario 15. Bemerkungen Observations Osservazioni I Ort und Datum Lieu et date Luogo e data Die Richtigkeit und Vollständigkeit bestätigt Certifié exact et complet Certificato esatto e completo G Steueramt Tax Calculator You may use our tax bill calculator on our homepage to find out roughly how much you will have to pay: Für WINDOWS, MAC und LINUX Private Tax Die offizielle Steuer-CD-ROM des kantonalen Steueramtes Zü rich Steueramt Wegleitung zur Steuererklärung 3

4 Zustellung Einreichungsfrist erstreckt bis Frist erstreckt bis gemahnt am Eingang * wenn Sie le dig oder geschieden sind oder von Ihrem Ehegatten getrennt leben. Die eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare wird gleich behandelt wie die Ehe. Die in der Steuererklärung und der Wegleitung verwendeten Begriffe wie verheiratet, getrennt, geschieden, verwitwet oder Ehe, Ehegatten, Ehemann und Ehefrau gelten sinngemäss für die eingetragene Partnerschaft. P1 steht für Partner/Partnerin 1 P2 steht für Partner/Partnerin 2 Partn. steht für Partner/Partnerin StA Form. 300 () Steuererklärung Diese Original-Steuererklärung ist zusammen mit dem Wertschriften verzeichnis und den übrigen Unterlagen bis Ende März 2015 dem Gemeindesteueramt einzureichen. für natürliche Personen Staats-, Gemeinde- und direkte Bundessteuer Vertreter/in bevollmächtigt zur Entgegennahme von Auflagen und Entscheiden bzw. Veranlagungsverfügungen Name / Firma Telefon Strasse Nr. Treuhänder-ID PLZ Ort CHE Personalien, Berufs- und Familienverhältnisse am 31. Dezember Ehemann / Einzelperson / P1 Ehefrau / P2 Geburtsdatum Geburtsdatum Zivilstand Konfession Konfession Beruf Beruf Telefon G. P. Telefon G. Zahlungen an Pensionskasse (2. Säule)? In welcher zürcherischen Gemeinde haben Sie die letzte Steuererklärung eingereicht? Kinder der Jahrgänge oder in beruflicher Erstausbildung stehende Kinder, deren Unterhalt Sie bestreiten: Kinder in Ihrem Haushalt: Geburtsdatum Schule oder Lehrfirma Voraussichtlich Leistet der andere Elternteil, Name (wenn in Ausbildung) bis Unterhaltsbeiträge?* Kinder ausserhalb Ihres Haushaltes:, Name Geburtsdatum Adresse Schule / Lehrfirma Voraussichtlich bis Erwerbsunfähige oder beschränkt erwerbsfähige Personen (ohne Ehegatten / Partn. und oben aufgeführte Kinder), Unterstützungsbetrag pro Jahr CHF die Sie mit einem jährlichen Beitrag von mindestens Staatssteuer CHF Bundessteuer CHF unterstützen: In Ihrem Haushalt:, Name Geburtsjahr Adresse Ausserhalb Ihres Haushaltes:, Name Geburtsjahr Adresse Seite 1 Steuererklärung (Hauptformular) Tax Return (main form) Seite 1 Personalien Personal Data Page 1 Geburtsdatum date of birth Zivilstand civil status Beruf profession employer place of work Kinder in Ihrem Haushalt children living with you, Name first and last name of child/ren living with you Geburtsdatum date(s) of birth of child/ren living with you Schule oder Lehrfirma name(s) of school or employer(s) (apprenticeship) of child/ren living with you Voraussichtlich bis expected date(s) of graduation of child/ ren living with you Einkünfte Ehemann / Einzelperson / P1, Einkünfte im In- und Ausland Ehefrau / P2 und minderjährige Kinder, ohne Erwerbseinkommen 1. Einkünfte aus unselbständiger Erwerbstätigkeit dieser Kinder 1.1 Haupterwerb Ehemann / Einzelperson / P1 Lohnausweis Ehefrau / P2 Lohnausweis und 2.2: Entschädigungen für Dienstlei s tungen jeder Art, 1.2 Nebenerwerb Ehemann / Einzelperson / P1 Lohnausweis Vergütungen für Amtstätigkeit, Ehefrau / P2 Lohnausweis 103 Verwaltungsrats- und Vorstandshonorare, Tantiemen, Lizenzen, 132 Autorenrechte usw. 2. Einkünfte aus selbständiger Erwerbstätigkeit in Handel, Gewerbe, freien Berufen (Hilfsblatt A) oder Landwirtschaft (Hilfsblatt B oder G) 2: Inklusive Erträge aus 2.1 Haupterwerb Ehemann / Einzelperson / P1 Hilfsblatt qualifizierten Beteiligungen im Geschäftsvermögen und Ehefrau / P2 Hilfsblatt Liquidationsgewinne aus der Aufgabe der selbständigen 2.2 Nebenerwerb Ehemann / Einzelperson / P1 Hilfsblatt Erwerbstätigkeit am: Ehefrau / P2 bzw. Aufstellung Einkünfte aus Sozial- und anderen Versicherungen, Leibrenten 3.1 AHV- / IV-Renten (100%) Ehemann / Einzelperson / P1 AHV IV Ehefrau / P2 AHV IV Betrag Prozente 3.2 Renten / Pensionen Ehemann / Einzelpers./ P Ehemann / Einzelpers./ P Ehefrau / P Ehefrau / P : Direkt ausbezahlte Erwerbsausfallentschädigungen. Ehemann / Einzelperson / P1 Bescheinigung Erwerbsausfallentschädigungen aus Arbeitslosenversicherung 3.4: Von Ausgleichskassen direkt Ehefrau / P2 Bescheinigung 141 ausbezahlte Kinder- und Familien zulagen, Taggelder aus Kran- 3.4 Kinder- und Familienzulagen, Mutterschaftsentschädigungen, Taggelder 32 ken-, Unfall- und Invalidenversicherung, aus Militärversicherung 32 Ehemann / Einzelperson / P1 Bescheinigung 142 sowie EO-Entschädigungen inkl. Ehefrau / P2 Bescheinigung 143 Mutterschaftsentschädigungen Wertschriftenertrag 4.2: Teilsatzverfahren gilt für qualifizierte Beteiligungen (ohne 4.1 Ertrag aus Wertschriften, Guthaben und Lotterien Wertschriftenverzeichnis Kapitalgewinne). 4.2 Davon aus qualifizierten Beteiligungen und 5.2 Name/Adresse Alimentenzahler/in 5. Übrige Einkünfte und Gewinne 5.1 Unterhaltsbeiträge vom geschiedenen / getrennten Ehegatten / Partn Unterhaltsbeiträge für minderjährige Kinder (bis zum Monat der Volljährigkeit) : Kapitalleistungen aus Vorsorge sind auf Seite 4, Ziffer Ertrag aus unverteilten Erbschaften, Geschäfts-, Korporationsanteilen Aufstellung Weitere Einkünfte, nähere Bezeichnung: 163 einzutragen. Nähere Bezeichnung: Kapitalabfindungen: wiederkehrende Leistungen für 1641 Monate Einkünfte aus Liegenschaften 6.1 Ertrag aus Einfamilienhaus / Stockwerkeigentum: Wert der Eigennutzung bzw. Mietzinsen Bruttoertrag Abzüglich Unterhalt und Abgaben: Pauschal oder effektive Kosten Verbleibender Ertrag Ertrag aus anderen Liegenschaften Liegenschaftenverzeichnis Total der Einkünfte, zu übertragen auf Seite 3, Ziffer Seite 2 Seite 2 Einkünfte im In- und Ausland Income in Switzerland and Abroad Page 2 1. Income from employment as contained in your salary statement(s) issued by your employer(s) 1.1 Ehemann / Einzelperson / P1 husband / single / person 1 Ehefrau / P2 wife / person 2 2. Income from your own business(es) as stated in your profit and loss account 2.1 Ehemann / Einzelperson / P1 Ehefrau / P2 husband / single / person 1 wife / person 2 3. Einkünfte aus Sozial- und anderen Versicherungen, Leibrenten social security and insurance benefits, life annuities 3.2 Renten / Pensionen annuities, pensions 4.1 Yields on assets (dividends, interest, etc.) as stated in the form Securities and Credit Balances 5. Übrige Einkünfte und Gewinne other income and profits 5.4 Weitere Einkünfte, nähere Bezeichnung other income, please specify 6. Einkünfte aus Liegenschaften income from real estate 6.1. Ertrag aus Einfamilienhaus / Stockwerkeigentum income from self-occupied house or flat Wert der Eigennutzung rental value as stated in the real estate appraisal Mietzinsen rental income 6.2 Abzüglich Unterhalt und Abgaben maintenance expenses and charges to be deducted from income from real estate 6.4 Ertrag aus anderen Liegenschaften other real estate income as stated in the table of real estate property 7. Total der Einkünfte total of income 4

5 Versicherungsgesellschaft Abschlussjahr Ablaufsjahr Steuerwert selbständig Erwerbender Hievon entfallen auf Geschäftsbetrieb Seite 3 Abzüge Deductions Page Occupational expenses for income from employment as stated in the form Occupational Expenses 12. Interest paid on debts as stated in the table of debts 13. Unterhaltsbeiträge und Rentenleistungen alimonies and annuity contributions 14. Beiträge an anerkannte Formen der geb. Selbstvorsorge (3. Säule a) contributions to voluntary pension savings (pillar 3a) 15. Insurance premiums and interest on saving accounts as stated in the form Insurance Premiums 16. Weitere Abzüge further deductions 17. Sonderabzug bei Erwerbstätigkeit beider Ehegatten special deduction if both spouses have a gainful occupation 18. Total der Abzüge total of deductions 21. Nettoeinkommen net income (total of income minus total of deductions) 22.1 Krankheits- und Unfallkosten healthcare costs 22.2 Gemeinnützige Zuwendungen charitable donations 23. Reineinkommen net income II 24. Steuerfreie Beträge (Sozialabzüge) social deductions for children and assisted persons 25. Steuerbares Einkommen Gesamt total taxable income 26.1 Auf steuerbare Einkünfte in anderen thereof taxable in other cantons Kantonen 26.2 Auf steuerbare Einkünfte im Ausland thereof taxable abroad 27. Steuerbares Einkommen im Kanton Zürich bzw. in der Schweiz income taxable in the canton of Zurich / in Switzerland Abzüge 11. Berufsauslagen bei unselbständiger Erwerbstätigkeit 11.1 Ehemann / Einzelperson / P1 Berufsauslagen Ehefrau / P2 Berufsauslagen Schuldzinsen (soweit nicht schon unter Ziff. 2 abgezogen) Schuldenverzeichnis Unterhaltsbeiträge und Rentenleistungen 13.1 Unterhaltsbeiträge an den geschiedenen oder getrennt lebenden Ehegatten / Partn Unterhaltsbeiträge für minderjährige Kinder (bis zum Monat der Volljährigkeit) Rentenleistungen CHF abzugsfähig: 40% Beiträge an anerkannte Formen der geb. Selbstvorsorge (3. Säule a) 14.1 Ehemann / Einzelpers./ P1 eff. CHF 262 Bescheinigung Ehefrau / P2 eff. CHF 263 Bescheinigung Versicherungsprämien, Zinsen von Sparkapitalien Versich.prämien Weitere Abzüge: Bescheinigung 16.1 Beiträge an die AHV, IV und 2. Säule, sofern nicht unter Ziff. 1 und 2 abgezogen Beiträge an politische Parteien Kosten für die Verwaltung des beweglichen Privatvermögens Behinderungsbedingte Kosten Hilfsblatt Weitere Abzüge, nähere Bezeichnung: Abzug für fremdbetreute Kinder (Jahrg ) max Sonderabzug bei Erwerbstätigkeit beider Ehegatten/Partn. Siehe Wegleitung zur Steuererklärung Total der Abzüge, zu übertragen in Ziffer Abzüge Staatssteuer Bundessteuer Einkommensberechnung 19. Total der Einkünfte Übertrag von Seite 2, Ziffer Total der Abzüge Über trag von Ziffer Nettoeinkommen Zusätzliche Abzüge 22.1 Krankheits- und Unfallkosten Hilfsblatt Gemeinnützige Zuwendungen Aufstellung Reineinkommen (Ziffer 21 abzüglich Ziffern 22.1 und 22.2) Steuerfreie Beträge (Sozialabzüge) Staatssteuer Bundessteuer 24.1 Abzug für Kinder in Ihrem Haushalt (gemäss Seite 1) Abzug für Kinder ausserhalb Ihres Haushaltes (gem. S. 1) Abzug für unterstützte Personen Bestätigung Abzug für Ehegatten / Partn Steuerbares Einkommen Gesamt (Ziffer 23 abz. Ziff bis 24.3) Vom steuerbaren Einkommen gemäss Ziffer 25 entfallen: 26.1 Auf steuerbare Einkünfte in anderen Kantonen Auf steuerbare Einkünfte im Ausland Steuerbares Einkommen im bzw. in der Schweiz Seite 3 Seite 4 Vermögen im In- und Ausland Assets in Switzerland and Abroad Page 4 30 Bewegliches Vermögen movable property 31 Liegenschaften real estate property 32 Betriebsvermögen Selbständigerwerbender business assets 33 Total der Vermögenswerte total assets 34 Schulden debts 35 Steuerbares Vermögen gesamt total taxable assets (total of assets minus total of debts) 36.1 Auf steuerbare Vermögenswerte in thereof taxable in other cantons anderen Kantonen 36.2 Auf steuerbare Vermögenswerte im thereof taxable abroad Ausland 37 Steuerbares Vermögen im Kanton Zürich assets taxable in the canton of Zurich / Switzerland 40 Kapitalleistungen lump-sum benefits (e.g. social security) Vermögen im In- und Ausland Ehemann / Einzelperson / P1, Ehefrau / P2 und minderjährige Kinder, einschliesslich Nutzniessungsvermögen 30. Bewegliches Vermögen 30.1 Wertschriften und Guthaben Wertschriftenverzeichnis Bargeld, Gold und andere Edelmetalle Lebens- und Rentenversicherungen (Steuerwert gem. Bescheinigung der Versicherungsges.) Total Motorfahrzeuge: Kaufpreis: Jahrgang: Anteile an unverteilten Erbschaften, Geschäfts- / Korporationsanteile Aufstellung Übrige Vermögenswerte; nähere Bezeichnung: Liegenschaften, Verkehrswert gemäss Neufestsetzung ab Einfamilienhaus oder Stockwerkeigentum Gemeinde Strasse Zum Verkehrswert besteuert Liegenschaftenverzeichnis Zum Ertragswert besteuert (Land- oder Forstwirtschaft) Liegenschaftenverzeichnis Betriebsvermögen Selbständigerwerbender 32.1 Geschäfts- / Beteiligungskapital in Betrieben mit kaufm. Buchhaltung Hilfsblatt A Kunden- und andere Guthaben, soweit im Wertschriftenverzeichnis nicht enthalten Vorräte und Warenlager Viehhabe Versicherungswert CHF Anlagevermögen ohne Grundeigentum (Fahrzeuge, Maschinen / Mobiliar, Geräte usw.) Total der Vermögenswerte Schulden Schuldenverzeichnis Steuerbares Vermögen gesamt Vom steuerbaren Vermögen gemäss Ziffer 35 entfallen: 36.1 Auf steuerbare Vermögenswerte in anderen Kantonen Auf steuerbare Vermögenswerte im Ausland Steuerbares Vermögen im Auszahlungsdatum Kapitalleistungen im Jahr Bei mehreren Kapitalleistungen ist eine Auf stel lung einzureichen. T T M M J J 40. Auszahlung aus AHV / IV aus Einrichtung der beruflichen Vorsorge (2. Säule) aus Freizügigkeitskonto / -police aus anerkannter Form der geb. Selbst vor sor ge (3. Säule a) 510 infolge Tod oder für bleibende körperliche oder gesundheitliche Nachteile Schenkungen Erbvorbezug Erbschaften Beteiligung an Erbengemeinschaften (Name, Adresse und Verwandtschaftsgrad ein set zen) 50.1 Am T T M M erhalten von Wert: Am T T M M ausgerichtet an Wert: Bemerkungen: Beilagen PC-Steuererklärung inkl. Barcode-Blatt Wertschriftenverzeichnis Lohnausweise Berufsausl. / Versicherungsprämien Bescheinigungen 3. Säule a Hilfsblatt / Fragebogen Bilanz und Erfolgsrechnung Steuerwert am 31. Dezember Wichtig für die Fest set zung des AHV-pflichtigen Einkommens Diese Steuererklärung ist voll stän dig und wahrheitsgetreu ausgefüllt Ort und Datum Unterschrift Ehemann / Einzelperson / P1 Unterschrift Ehefrau / P2 Seite 4 5

6 Anzahl Anzahl Fahrten Anzahl km Rappen Abzug CHF Arbeitstage km pro Tag pro Jahr pro km ohne Rappen Die Abzüge 2.1 und 2.2 dürfen nicht kumuliert werden. 13-stellig Anzahl Tage Wertschriften- und Guthabenverzeichnis mit Verrechnungsantrag Wertschriften- und Gut habenverzeichnis Wertschriftenverzeichnis Securities and Credit Balances Form Ihr Konto für die Rück erstattung eines allfälligen Gut habens StA Form. 340 () Rückerstattung der Verrechnungssteuer Ein allfälliges Guthaben nach Verrechnung mit den Staats- und Gemeindesteuern ist wie folgt zu überweisen: Sollten diese Angaben nicht mehr IBAN-Nr aktuell sein, bitten wir Sie, Ihre Korrekturen hier einzutragen. Postkonto-Nr. 544 Bankkonto-Nr. 548 Bank / Filiale 546 Bank-Clearing-Nr. 547 Konto lautend auf 549 Eingang Bitte leer lassen Vorläufige Verrechnung mit prov. Bezug 2015 Bruttoertrag Steuerwert am Beilagen PC-Wertschriften- und Guthabenverzeichnis Beiblätter Formular DA-1 (Kopie) Bankabrechnungen, Lottound Toto-Abrechnungen Code Datum: Steuerkom.: davon Total Ertrag aus qualifizierter Beteiligung CHF Ich bestätige die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Verzeichnis und Antrag gemachten Angaben, insbesondere, dass auf allen unter Kolonne A angegebenen Erträgen die eidg. Ver rech nungs steu er zu meinen oder zu Lasten der von mir ver tre te nen Steuerpflichtigen abgezogen worden ist. Ort und Datum Unterschrift Ehemann / Einzelperson / P1 Unterschrift Ehefrau / P2 Verrechnungsanspruch Seite 1 Page 1 Seite 2/3 Page 2/3 Rückerstattung der Verrechnungssteuer Originalwährung Nennwert / Stückzahl Valoren-Nr. Genaue Bezeichnung der Vermögenswerte Zugang Abgang Steuerwert Bruttoertrag A Bruttoertrag B bank account for reimbursements of Swiss withholding tax original currency nominal value / number of securities and shares securities number exact description of assets date of purchase, if purchased in respective calendar year date of sale, if sold in respective calendar year tax value as of December 31st gross proceeds on assets subject to Swiss withholding tax gross proceeds on assets not subject to Swiss withholding tax AHVN13 AHV-Nr. Gemeinde 13-stellig Versicherungsprämien Name siehe Rückseite Ehemann / Einzelperson / P1: / Strasse Ehefrau / P2: / Strasse Ehemann / Einzelperson / P1 1. Fahrkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte 1.1 Abonnementkosten für öffentliche Verkehrsmittel Fahrrad, Kleinmotorrad (gelbes Kontrollschild) pauschal CHF Auto, Motorrad (weisses Kontrollschild) in der Regel begrenzt auf 240 Tage Ehemann / Einzelperson / P1 Auto: CHF -.70 pro km Motorrad: CHF -.40 pro km geleastes Fahrzeug 111 x x = x = 204 x x = x = Ehefrau / P2 Auto: CHF -.70 pro km Motorrad: CHF -.40 pro km geleastes Fahrzeug x x = x = 224 x x = x = } 2. Mehrkosten der Verpflegung 2.1 bei auswärtiger Verpflegung sofern die Dauer der Arbeitspause die Heimkehr nicht ermöglicht: wenn die Verpflegung durch den verbilligt wird und dem Arbeitnehmer trotzdem Mehrkosten entstehen: pro Arbeitstag CHF 7.50 / im Jahr CHF wenn die Verpflegung voll zu Lasten des Arbeitnehmers geht: pro Arbeitstag CHF 15 / im Jahr CHF bei durchgehender, mindestens achtstündiger Schicht- / Nachtarbeit, pro ausgewiesenem Schichttag CHF 15 / im Jahr CHF Ehemann / Einzelperson / P1 210 Ehefrau / P Übrige für die Ausübung des Berufes erforderliche Kosten pauschal 3% des Nettolohnes gem. Lohnausweis, mind. CHF 2 000, höchstens CHF bzw. effektiv gemäss Aufstellung Mehrkosten bei auswärtigem Wochenaufenthalt gemäss Aufstellung, siehe Wegleitung Weiterbildungs- und Umschulungskosten pauschal CHF bzw. effektiv gemäss Aufstellung Auslagen bei Nebenerwerb pauschal 20% der Einkünfte aus Nebenerwerb, mind. CHF 800 und höchstens CHF bzw. effektiv gemäss Aufstellung Total der Berufsauslagen Zu übertragen in die Zu übertragen in die 8. Begründung für die Benützung eines privaten Motorfahrzeuges für den Arbeitsweg Steuererklärung Steuererklärung Seite 3, Ziffer 11.1 Seite 3, Ziffer 11.2 (für unselbständig Erwerbstätige) Zutreffendes ankreuzen: Fehlen eines öffentlichen Verkehrsmittels (siehe Wegleitung) Zeit ersparnis von über 1 Stunde bei Benützung des privaten Motorfahrzeuges Ständige Benützung während der Arbeitszeit auf Verlangen und gegen Entschädigung des s Unmöglichkeit der Benützung des öffentl. Verkehrsmittels zufolge Krankheit / Gebrechlichkeit (Arztzeugnis beilegen) StA Form. 360 () Berufsauslagen } Ehefrau / P2 Berufsauslagen Occupational Expenses Form 1. Fahrkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte transportation expenses from home to place of work 2. Mehrkosten der Verpflegung additional costs for lunch out 3. Übrige für die Ausübung des Berufes other occupational expenses erforderliche Kosten 4. Mehrkosten bei auswärtigem Wochenaufenthalt additional costs for weekly stay at place of work 5. Weiterbildungs- und Umschulungskosten costs for further training and professional retraining 6. Auslagen bei Nebenerwerb occupational expenses for subsidiary income 7. Total der Berufsauslagen total occupational expenses Wohnsitz am 1.1. DA-1 natürliche Personen Antrag auf pauschale Steueranrechnung und zusätzlichen Steuerrück behalt USA für ausländische Dividenden und Zinsen Fälligkeiten AHVN13 Gemeinde AHV-Nr. Name / P1 / P1 Name / P2 / P2 Adresse PLZ / Ort Vertreter/in, bevollmächtigt zur Entgegennahme von Auflagen und Entscheiden: Formular DA-1 Form of request DA-1 Wohnsitz am Telefon Treuhänder-ID CHE Angaben zur Überweisung der pauschalen Steueranrechnung und des zusätzlichen Steuerrückbehalts USA IBAN-Nr Postkonto-Nr Bankkonto-Nr Bank / Filiale 4153 Bank-Clearing-Nr Konto lautend auf Anzahl Kinder oder unterstützungsbedürftige Personen mit denen Sie in Ihrem Haushalt zusammenleben (gemäss Seite 1 der Steuererklärung): Entscheid 2. Schuldzinsen Steuererklärung, Ziff. 12 (bitte leer lassen) 3. Vermögensverwaltungskosten Steuererklärung, Ziff Eingangsdatum 4. Steuerbares Einkommen (Gesamt) für die Staatssteuer Steuererklärung, Ziff Steuerbares Einkommen (Gesamt) für die dir. Bundessteuer Steuererklärung, Ziff. 25 Pauschale Steueranrechnung Fälligkeiten bewilligt für 6. Total der Vermögenswerte Steuererklärung, Ziff Werden im Antrag Erträge aus einem Gemeinschaftsdepot oder einem Erbfall geltend gemacht? CHF Ja Nein Zusätzlicher Steuerrückbehalt USA Wenn ja, sind die Erträge mit Angaben des Anteils bzw. der Erbquote gesondert aufzuführen. Eine detaillierte Aufstellung oder ein Erbteilungsvertrag, auf dem die Zuteilung der Vermögenswerte auf die einzelnen Erben ersichtlich ist, ist dem Antrag beizulegen. Fälligkeiten bewilligt für Name, / letzter Wohnsitz / AHV-Nr. und Todestag des Erblassers CHF Visum Revisor 8. Fragen an die Besitzer von USA-Wertschriften Machen Sie für Ihren Antrag geltend, Bürger der USA zu sein? Ja Nein Wenn ja, wie lautet Ihre US social number? Seite 1 Page 1 Antrag auf pauschale Steueranrechnung und zusätzlichen Steuerrückbehalt USA Schuldzinsen Vermögensverwaltungskosten Steuerbares Einkommen Total Vermögenswerte request for tax on foreign dividends and interest refund request of USA tax withheld Interest paid on debts as stated in the table of debts Asset management costs total taxable income total assets Beilagen Beiblätter Bank- / Ertragsabrechnungen Der/die Antragsteller/in bestätigt die Richtigkeit der in diesem Antrag geltend gemachten Angaben. Ort und Datum Unterschrift Ehemann / Einzelperson / P1 Unterschrift Ehefrau / P StA Form. 430 ()

7 Seite 2/3 Page 2/3 Staat Nennwert / Stückzahl Valoren-Nr. Genaue Bezeichnung der Vermögenswerte Zugang Abgang Steuerwert Bruttoertrag Pauschale Steueranrechnung Steuerrückbehalt USA state nominal value / number of securities and shares securities number exact description of assets date of purchase, if purchased in respective calendar year date of sale, if sold in respective calendar year tax value as of December 31 st gross Proceeds on assets subject to withholding tax tax credit USA tax withheld Wegleitung Tax Return Guidelines aus S. 5 from p. 5 The tax return software Private Tax can be downloaded from our homepage free of charge each year as of February for the previous year. Steueramt Wegleitung zur Steuererklärung aus S. 6ff. From p. 6 et seq. aus S. 12 from p. 12 aus S. 17ff. From p. 17 et seq. aus S. 27 from p. 27 aus S. 29 From p. 29 Persons who lived in the canton of Zurich as of December 31 of the respective calendar year, left the canton of Zurich and moved to a place abroad in the respective calendar year, owned real estate or businesses in the canton of Zurich in the respective calendar year have to file a tax return, unless they are subject to the Swiss withholding tax only. See also the information sheet on withholding tax under: quellensteuer.html All revenues whatsoever earned from employment, irrespective of their description or form, must be declared as income from employment. Taxable is the net income from employment (Nettolohn). As a general rule, costs for public transportation can be deducted only as transportation expenses for the journey from home to work and back. As an exception, costs for private vehicles can be deducted under certain circumstances. If returning home during lunch is impossible, additional costs for lunch out are deductible. Deduction depends on whether the employer contributes to the costs ( partial deduction) or not ( full deduction). Other expenses necessary to generate income from employment are deductible on a flat rate basis (3% of net income from employment). Minimum and maximum amounts apply. All income and all assets worldwide must be declared. Income and assets not taxable in Switzerland are taken into account for the assessment of the tax rate. Lump sum benefits from social security are taxed seperately from other income at a reduced tax rate. 7

8 1. First of all, go through the form to find out which documents you need to complete your tax return. 2. Collect all the necessary documents for the respective calendar year Make sure to have all the documents you need ready, e.g.: salary statement(s) from your employer(s) year-end statements of all your bank and securities/custody accounts showing interest and dividends earned Documents regarding purchase and sale of bonds, equities, funds etc. Statements of contributions to private restricted pension plans (pillar 3a) Statements of cash values of life insurance(s) 3. Filling in your tax return step by step: 1. Download the software Private Tax from our homepage 2. Enter your personal data on the first page of the main form. 3. Fill in the Securities and Credit Balances form. 4. Enter your net income under item 1 of the main form. 5. Fill in the form Occupational Expenses. 6. Fill in the form Insurance Premiums. 7. Fill in the form Deductions on the third page of the main form, where you enter any further deductions such as contributions to voluntary pension savings (pillar 3a), charitable donations etc. 8. Fill in the form Assets in Switzerland and Abroad on the fourth page of the main form, where you enter any other assets you might have in Switzerland and abroad such as life insurance redemption values, motor vehicles etc. 9. Print out all the forms and sign them where required. 4. Documents you need to submit with your tax return: salary statement(s) (of both spouses) Statements of contributions to private restricted pension plans (pillar 3a) 5. Deadline You must submit your tax return together with the required documents of the respective calendar year to the tax office of your place of residence (Gemeinde/municipality) until March 31st of the subsequent calendar year. 6. Tax Calculator You may use our tax bill calculator on our homepage to find out roughly how much you will have to pay: 8

Antrag für quellensteuerpflichtige Arbeitnehmende auf Neuveranlagung der Quellensteuer 2014

Antrag für quellensteuerpflichtige Arbeitnehmende auf Neuveranlagung der Quellensteuer 2014 Kanton Zürich Antrag für quellensteuerpflichtige Arbeitnehmende auf Neuveranlagung der Quellensteuer 2014 1 Geltend gemachte Neuveranlagungsgründe (zutreffendes ankreuzen) Wochenaufenthaltskosten Effektive

Mehr

Checkliste für die Steuererklärung

Checkliste für die Steuererklärung Checkliste für die Steuererklärung Personalien Ehefrau Zivilstand Konfession Beruf Arbeitgeber Arbeitsort Telefon Zahlung an Pensionskasse (2.Säule) In Welcher Gemeinde haben sie die letzte Steuererklärung

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung. steuern.lu.ch. Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer. Dienststelle Steuern

Wegleitung zur Steuererklärung. steuern.lu.ch. Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer. Dienststelle Steuern Wegleitung zur Steuererklärung Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer Dienststelle Steuern steuern.lu.ch 2 Machen Sie es sich und uns einfacher: Füllen Sie Ihre Steuererklärung direkt

Mehr

Kanton Zürich Steueramt. Wegleitung zur Steuererklärung

Kanton Zürich Steueramt. Wegleitung zur Steuererklärung Kanton Zürich Steueramt Wegleitung zur Steuererklärung 2014 Sie finden uns an folgender Adresse: Kantonales Steueramt Zürich Bändliweg 21 Zürich-Altstetten Telefon 043 259 11 11 www.steueramt.zh.ch Postanschrift:

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung. steuern.lu.ch. Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer. Dienststelle Steuern

Wegleitung zur Steuererklärung. steuern.lu.ch. Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer. Dienststelle Steuern Wegleitung zur Steuererklärung Natürliche Personen Kantons-, Gemeinde-, direkte Bundessteuer Dienststelle Steuern steuern.lu.ch 2 Machen Sie es sich und uns einfacher: Füllen Sie Ihre Steuererklärung direkt

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung

Wegleitung zur Steuererklärung Wegleitung zur Steuererklärung Kanton Zürich 2012 StA Form. 305 (2012) 12.12 1 Sie finden uns an folgender Adresse: Kantonales Steueramt Zürich Bändliweg 21 Zürich-Altstetten Tel. 043 259 11 11 Postanschrift:

Mehr

Checkliste Steuererklärung 2013

Checkliste Steuererklärung 2013 Rugenparkstrasse 11, 3800 Interlaken Tel. 033 822 46 72 www.reoplan-interlaken.ch Checkliste Steuererklärung 2013 Bei Zustellung Ihrer Steuerunterlagen vor dem 15. März 2014 beantragen wir für Sie eine

Mehr

Neuerungen in der Zürcher Steuerlandschaft

Neuerungen in der Zürcher Steuerlandschaft Kantonales Steueramt Zürich Werner Lüdin Neuerungen in der Zürcher Steuerlandschaft veb.ch KStA ZH Fusszeile Seite 1 Kantonales Steueramt Zürich Werner Lüdin Formulare und Wegleitung 2011 Ausgewählte Auszüge

Mehr

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S Zusatzleistungen zur AHV/IV Zugerstrasse 10, Postfach 71, 8915 Hausen am Albis Telefon 044 764 80 22 Telefax 044 764 80 29 Homepage: www.hausen.ch ANMELDEFORMULAR

Mehr

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL Zusatzleistungen zur AHV/IV Durchführungsstelle für die Gemeinden Bonstetten, Stallikon, Wettswil ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN BONSTETTEN, STALLIKON UND WETTSWIL Für eine einfache

Mehr

Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege 1 nach Art. 119 ZPO

Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege 1 nach Art. 119 ZPO Adresse der Schlichtungsbehörde bzw. des Gerichts: Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege 1 nach Art. 119 ZPO Gesuchstellende Partei Name: Vorname: Strasse: PLZ; Ort: Geburtsdatum: Heimatort; Nationalität:

Mehr

Beilagen zu den Ausgangslagen

Beilagen zu den Ausgangslagen Schriftliche Klausur - Finanzplanung für private Haushalte Mai 2011 Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis 5. Session Schriftliche Klausur vom 05. 06. Mai 2011 Beilagen zu den Ausgangslagen

Mehr

Versichertennummer. Geburtsdatum. Nationalität. Telefon. Mobile. Fax. E-Mail

Versichertennummer. Geburtsdatum. Nationalität. Telefon. Mobile. Fax. E-Mail ABC SOZIALVERSICHERUNGSANSTALT BASEL-LANDSCHAFT AHV-Beitragspflicht Anmeldung Nichterwerbstätige Grund der Aufgabe der Erwerbstätigkeit oder der Anmeldung: vorzeitige Pensionierung Weltenbummler/in Scheidung

Mehr

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN DER STADT ZÜRICH

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN DER STADT ZÜRICH ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN DER STADT ZÜRICH Für eine einfache Abwicklung des Anmeldeverfahrens bitten wir Sie, den nachfolgenden Fragebogen vollständig auszufüllen und gemeinsam

Mehr

Anmeldung für Nichterwerbstätige

Anmeldung für Nichterwerbstätige Anmeldung für Nichterwerbstätige Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich an Ihre Gemeindezweigstelle SVA oder direkt an die SVA Aargau 1. Grund der Anmeldung vorzeitige Pensionierung einer/eines Pensionierten

Mehr

Unentgeltliche Rechtspflege. im Verfahren. Gesuchsteller / Gesuchstellerin

Unentgeltliche Rechtspflege. im Verfahren. Gesuchsteller / Gesuchstellerin Bundesstrafgericht Tribunal pénal fédéral Tribunale penale federale Tribunal penal federal Unentgeltliche Rechtspflege im Verfahren Gesuchsteller / Gesuchstellerin Name Vorname Adresse PLZ und Wohnort

Mehr

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN AFFOLTERN AM ALBIS

ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN AFFOLTERN AM ALBIS ANMELDEFORMULAR FÜR ZUSATZLEISTUNGEN ZUR AHV/IV IN AFFOLTERN AM ALBIS Für eine einfache Abwicklung des Anmeldeverfahrens bitten wir Sie, den nachfolgenden Fragebogen vollständig auszufüllen, alle erforderlichen

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung

Wegleitung zur Steuererklärung Form. 1.20 36307 (12/14) 2015 Wegleitung zur Steuererklärung Inhaltsverzeichnis Form. 1.20 36307 (12/14) Wegleitung 2015 zur Steuererklärung Umschlagbild Das Solothurner Rathaus ist im Verlaufe der Jahrhunderte

Mehr

Hilfsmittel EL Anmeldung

Hilfsmittel EL Anmeldung Hilfsmittel EL Anmeldung 1. und 2. Seite der Anmeldung Personalien der versicherten Person und deren Ehepartner überprüfen. 2. Seite der Anmeldung Personalien der Kinder überprüfen. Für jedes Kind, welches

Mehr

Gesuch nach Art. 276 ZPO

Gesuch nach Art. 276 ZPO Bezirksgericht.. Adresse des zuständigen Gerichts Gesuch nach Art. 276 ZPO (Gesuch um vorsorgliche Massnahmen für die Dauer des Scheidungsverfahrens) Gesuchstellende Partei Vorname: Heimatort: AHV-Nr.:

Mehr

STATISTIK DER DIREKTEN BUNDESSTEUER UND NFA DETAILSPEZIFIKATION FÜR DIE DATENERHEBUNG UND DIE EINZELDATEN-MELDUNG AN DIE ESTV. Natürliche Personen

STATISTIK DER DIREKTEN BUNDESSTEUER UND NFA DETAILSPEZIFIKATION FÜR DIE DATENERHEBUNG UND DIE EINZELDATEN-MELDUNG AN DIE ESTV. Natürliche Personen Eidg. Steuerverwaltung 27. November 2007 Abteilung Steuerstatistik und Dokumentation Tel. 031 / 322 92 50 (Roger Ammann) FAX: 031 / 324 92 50 E-Mail: roger.ammann@estv.admin.ch STATISTIK DER DIREKTEN BUNDESSTEUER

Mehr

Unterstützungsgesuch um wirtschaftliche Sozialhilfe

Unterstützungsgesuch um wirtschaftliche Sozialhilfe Unterstützungsgesuch um wirtschaftliche Sozialhilfe Ihr Gesuch können die Sozialdienste in der Regel erst dann behandeln, wenn das Gesuchsformular vollständig, lesbar ausgefüllt und unterzeichnet ist und

Mehr

Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege für das Schlichtungsverfahren

Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege für das Schlichtungsverfahren Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege für das Schlichtungsverfahren (Befreiung von amtlichen Kosten, Vorschüssen und Sicherheitsleistungen) Schlichtungsbehörde: Prozessnummer: Das Gesuch ist (ausgedruckt

Mehr

Zürcher Steuerbuch Nr. 19/002 Krankheits- und Unfallkosten behinderungsbedingte Kosten Merkblatt KStA

Zürcher Steuerbuch Nr. 19/002 Krankheits- und Unfallkosten behinderungsbedingte Kosten Merkblatt KStA Zürcher Steuerbuch Nr. 19/002 Krankheits- und Unfallkosten behinderungsbedingte Kosten Merkblatt KStA Merkblatt des kantonalen Steueramtes Zürich zu den Abzügen der Krankheits- und Unfallkosten sowie der

Mehr

CHF ohne Rappen. zu übertragen in Formular 1, Ziffer 9

CHF ohne Rappen. zu übertragen in Formular 1, Ziffer 9 Bei mehreren Liegenschaften ist ein etax.schwyz Die offizielle Steuer-CD-ROM der Steuerverwaltung Schwyz Steuererklärung für natürliche Personen Liegenschaften 5 im Privatvermögen Liegenschaft Nr. 1 Blatt

Mehr

Schriftliche Orientierung gemäss 28 der Verordnung zum Sozialhilfegesetz (SHV)

Schriftliche Orientierung gemäss 28 der Verordnung zum Sozialhilfegesetz (SHV) Andelfingerstrasse 3 Tel. 052 / 375 11 35 Fax 052 / 375 28 59 Herrn Ellikon an der Thur, Schriftliche Orientierung gemäss 28 der Verordnung zum Sozialhilfegesetz (SHV) Die Fürsorgebehörde macht Sie auf

Mehr

Dialogik Steuern. Steuererklärung für Treuhand-Unternehmen

Dialogik Steuern. Steuererklärung für Treuhand-Unternehmen Dialogik Steuern Steuererklärung für Treuhand-Unternehmen Seite 1 Kundenverwaltung / PDF Export / Ausdruck Kundenverwaltung Die zentrale Kundenverwaltung bietet jederzeit Überblick über den Status der

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung 2013. Steuerverwaltung

Wegleitung zur Steuererklärung 2013. Steuerverwaltung Wegleitung zur Steuererklärung 2013 Steuerverwaltung Provisorische Rechnung für das Jahr 2014 Sollten Sie beim Ausfüllen der Steuererklärung feststellen, dass das Einkommen und Vermögen des Jahres 2014

Mehr

CHF ohne Rappen. zu übertragen in Formular 1, Ziffer 9

CHF ohne Rappen. zu übertragen in Formular 1, Ziffer 9 Bei mehreren Liegenschaften ist ein etax.schwyz Die offizielle Steuer-CD-ROM 2011 der Steuerverwaltung Schwyz Steuererklärung für natürliche Personen 2011 Liegenschaften 2011 5 im Privatvermögen Liegenschaft

Mehr

Steuerbarkeit von Renten und Kapitalleistungen

Steuerbarkeit von Renten und Kapitalleistungen Merkblatt des Kantonalen Steueramtes Nidwalden vom 08.04.2010 (Ersetzt Merkblatt vom 11. Juni 2008) Steuerbarkeit von Renten und Kapitalleistungen 1. Gesetzliche Grundlagen Art. 23 StG Bewegliches Vermögen

Mehr

Wegleitung 4zur Steuererklärung für natürliche Personen

Wegleitung 4zur Steuererklärung für natürliche Personen Wegleitung 4zur Steuererklärung für natürliche Personen Einkommen Abzüge Vermögen www.zg.ch/tax 1 Steuerverwaltung Website / Online-Dienstleistungen Die Steuerverwaltung ist im Internet mit einer eigenen

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung

Wegleitung zur Steuererklärung NP Wegleitung zur Steuererklärung Kantonssteuer / Direkte Bundessteuer 2011 Natürliche Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden Allgemeines Vorbereitung ist die halbe Arbeit 2 Wichtiges in Kürze 3 Pflichten

Mehr

An die quellensteuerpflichtigen Arbeitnehmer

An die quellensteuerpflichtigen Arbeitnehmer Republik und Kanton Genf Finanzdepartement Kantonale Steuerverwaltung An die quellensteuerpflichtigen Arbeitnehmer Sehr geehrte Damen und Herren Beiliegend zu diesem Schreiben erhalten Sie die Richtlinien

Mehr

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr.

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr. 17.01 Journal Nr. Geschäftsfälle Buchungssatz Betrag 1 Versand von Honorarrechnungen 300 2 Kundenzahlungen auf das konto 290 3 Lohnzahlungen durch die 180 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit (CAD

Mehr

Quellensteuer-Tarif. Monatstarif für verheiratete Doppelverdiener. Gültig ab 1. Januar 2014. Wichtiges in Kürze 2

Quellensteuer-Tarif. Monatstarif für verheiratete Doppelverdiener. Gültig ab 1. Januar 2014. Wichtiges in Kürze 2 Departement Finanzen Kantonale Steuerverwaltung Abteilung Quellensteuer Gutenberg-Zentrum 9102 Herisau 2 Steuerverwaltung@ar.ch www.ar.ch/quellensteuer Tel. 071 353 63 14 Fax 071 353 63 11 Quellensteuer-Tarif

Mehr

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz?

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz? 17.01 (1) Journal Nr. Geschäftsfälle a) Die Geschäftsfälle für das Jahr 20_ 1 werden in dieser Aufgabe summarisch zusammen- gefasst. Führen Sie das Journal. Es sind die Konten gemäss Hauptbuch zu verwenden.

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung 2014 (Bemessungsjahr 2014)

Wegleitung zur Steuererklärung 2014 (Bemessungsjahr 2014) Finanz- und Kirchendirektion Kanton Basel-Landschaft Steuerverwaltung 2014 Wegleitung zur Steuererklärung 2014 (Bemessungsjahr 2014) für natürliche Personen (unselbständig und selbständig Erwerbende sowie

Mehr

Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente

Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr Sie haben sich nach Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente erkundigt. Allgemeines Zusatzleistungen sind keine ürsorgeleistungen.

Mehr

Stammakte Sozialversicherungen Wald

Stammakte Sozialversicherungen Wald achverband Zusatzleistungen des Kantons Zürich www.zl-fachverband.ch Stammakte Sozialversicherungen Wald Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente Leer lassen Abgabe Sehr geehrte Dame, sehr geehrter

Mehr

Pensionierungsplanung

Pensionierungsplanung Pensionierungsplanung Dieses Dokument wurde erstellt für Ihr Ansprechpartner Dr.med Peter Muster und Christine Muster Realprisma VersicherunsTreuhand AG Peter Wieland Algierstrasse 1 848 Zürich Algierstrasse

Mehr

Registration form (Anmeldeformular / englisch)

Registration form (Anmeldeformular / englisch) Einwohneramt Registration form (Anmeldeformular / englisch) Personal data (Personalien) (Art. 2 Abs. 2 lit. a Registerharmonisierungsgesetz (RHG), Art. 6 lit. e, f, h, i, j, k, l, m, s RHG, 2, 4 und 10

Mehr

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements)

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Veranlagungszeitraum 2012 (2012 Tax Year ) Rödl & Partner 04.10.2011 Success beyond borders-

Mehr

Wegleitung 2014 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung 2014 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Natürliche Personen Wegleitung 2014 zum Ausfüllen der Steuererklärung Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Steuerverwaltung des Kantons Bern Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung 2014

Wegleitung zur Steuererklärung 2014 Wegleitung zur Steuererklärung 2014 Inhalt Seite Was hat sich gegenüber der letzten Steuererklärung geändert? 3 Wer muss eine Steuererklärung 2014 einreichen? 4 Grundsätze der Gegenwartsbesteuerung 4 Verfahrensbestimmungen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Wegleitung 2014. über die Quellenbesteuerung von FINANZDIREKTION

Wegleitung 2014. über die Quellenbesteuerung von FINANZDIREKTION FINANZDIREKTION Wegleitung 2014 über die Quellenbesteuerung von - privat-rechtlichen Vorsorgeleistungen an Personen ohne Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz 1. Allgemeines Rechtsgrundlagen - Gesetz

Mehr

Antrag auf Arbeitslosenentschädigung

Antrag auf Arbeitslosenentschädigung Arbeitslosenversicherung Eingangsdatum Antrag auf Arbeitslosenentschädigung Name und Vorname AHV-Nr. PLZ, Wohnort, Strasse, Nummer Geburtsdatum Zivilstand Zahlungsverbindung (IBAN-Nummer) Telefon P. G.

Mehr

DER NEUE LOHNAUSWEIS (NLA)

DER NEUE LOHNAUSWEIS (NLA) 1 DER NEUE LOHNAUSWEIS (NLA) Präsentation der Kantonalen Steuerverwaltung des Kantons Freiburg November 2006 2 Buchstabe A Verwendung des Formulars 11 als Lohnausweis (ankreuzen) Buchstabe B Verwendung

Mehr

Merkblatt. Expatriates. Inhalt STEUERAMT DES KANTONS AARGAU. www.ag.ch/steuern

Merkblatt. Expatriates. Inhalt STEUERAMT DES KANTONS AARGAU. www.ag.ch/steuern STEUERAMT DES KANTONS AARGAU Bd. I Reg. 5.1 www.ag.ch/steuern Merkblatt Ausgabedatum: 30. Juni 2008 Stand: 30. Juni 2008 Gültig ab: 2007 Inhalt 1. Gegenstand...2 2. Gesetzliche Grundlagen...2 3. Anwendungsbereich...2

Mehr

Vormundschaft Beistandschaft Beiratschaft freiwillige Einkommensverwaltung Name und Adresse des Mandatträgers / der Mandatsträgerin:

Vormundschaft Beistandschaft Beiratschaft freiwillige Einkommensverwaltung Name und Adresse des Mandatträgers / der Mandatsträgerin: Sozialdienst Zulg Soziales Anmeldung Sozialdienst Zulg Alle Personen mit gesetzlichem Wohnsitz in den Gemeinden Buchholterberg, Eriz, Fahrni, Homberg, Horrenbach-Buchen, Oberlangenegg, Schwendibach, Steffisburg,

Mehr

Antrag auf Sozialhilfeleistungen

Antrag auf Sozialhilfeleistungen Abteilung Soziales Öffnungszeiten Walhallastrasse 2 Montag-Dienstag 08.30-12.00 14.00-17.00 Uhr 9320 Arbon Mittwoch geschlossen 14.00-17.00 Uhr Telefon 071 447 61 63 Donnerstag 08.30-12.00 14.00-17.00

Mehr

Fragebogen Steuererklärung

Fragebogen Steuererklärung praxisnah I kompetent I zeitgerecht Steuerberatung für alle Fälle Feller Bernhard, Inhaber skype: steuerberatungskanzlei_feller www.steuerberatungskanzlei.ch info@steuerberatungskanzlei.ch Fragebogen Steuererklärung

Mehr

Fragebogen zum Besitzstandsinventar

Fragebogen zum Besitzstandsinventar KE Fragebogen zum Besitzstandsinventar (Art. 405 ZGB) Besitzstandsinventar von: Beistandschaft nach: Art. ZGB Beschluss vom: Beistand/Beiständin: Inventarstichtag: (In der Regel das Datum der Massnahmenerrichtung)

Mehr

in der Schweiz seit im Kanton seit Name, Vorname Geburtsdatum AHV-Nr. Zivilstand Heimatort Adresse (Str., PLZ, Ort) Telefon

in der Schweiz seit im Kanton seit Name, Vorname Geburtsdatum AHV-Nr. Zivilstand Heimatort Adresse (Str., PLZ, Ort) Telefon Einwohnergemeinde Bolligen Sozialdienste Sozialhilfeantrag Personalien Gesuchsteller(in) Name, Vorname Geburtsdatum AHV-Nr. Zivilstand Heimatort Adresse (Str., PLZ, Ort) Telefon / Mobil in der Schweiz

Mehr

ANMELDUNG Städtische Hort- und Krippenbetriebe der Stadt Kloten Krippe

ANMELDUNG Städtische Hort- und Krippenbetriebe der Stadt Kloten Krippe ANMELDUNG Städtische Hort- und Krippenbetriebe der Stadt Kloten Krippe Personalien Kind: Familienname: Vorname: Geschlecht: Mädchen Knabe Geburtsdatum: resp. voraussichtlicher Geburtstermin: Adresse (Strasse,

Mehr

Gesuch an die Fürsorgekommission der Gemeinde Hefenhofen Sozialhilfeunterstützung Darlehen

Gesuch an die Fürsorgekommission der Gemeinde Hefenhofen Sozialhilfeunterstützung Darlehen Sozialamt Hefenhofen Amriswilerstrasse 30 8580 Hefenhofen 071 411 12 56 gemeinde@hefenhofen.ch Gesuch an die Fürsorgekommission der Gemeinde Hefenhofen um Sozialhilfeunterstützung Darlehen und Fragebogen

Mehr

Neuer. Ab 1.1.2007. PDF wurde mit pdffactory-prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de

Neuer. Ab 1.1.2007. PDF wurde mit pdffactory-prüfversion erstellt. www.context-gmbh.de Neuer LohnAusweis Ab 1.1.2007 1. Einleitung Bescheinigungspflicht Lohnausweis = Urkunde Wer einen Lohnausweis bewusst falsch ausfüllt, kann bestraft werden > Urkundenfälschung (Delikt) > Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Mehr

Bürgschafts- und Darlehensgenossenschaft der Evangelisch-reformierten Landeskirche Graubünden

Bürgschafts- und Darlehensgenossenschaft der Evangelisch-reformierten Landeskirche Graubünden BDG Bürgschafts- und Darlehensgenossenschaft der Evangelisch-reformierten Landeskirche Graubünden Quaderstrasse 18 Telefon 081 252 47 00 PC 70-5413-5 Postfach 28 Fax 081 252 47 02 GKB CK 110.468.300 7002

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Rezeptgebühr

Antrag auf Befreiung von der Rezeptgebühr Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter Antrag auf Befreiung von der Rezeptgebühr Hinweise zum Ausfüllen Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus und schließen Sie die erforderlichen Nachweise

Mehr

Verordnung über den Ausgleich der kalten Progression. bei der Einkommens- und Vermögenssteuer ab 1. Januar 2012

Verordnung über den Ausgleich der kalten Progression. bei der Einkommens- und Vermögenssteuer ab 1. Januar 2012 1 Verordnung über den Ausgleich der kalten Progression bei der Einkommens- und Vermögenssteuer ab 1. Januar 2012 (vom 22. Juni 2011) Der Regierungsrat beschliesst: I. Es wird eine Verordnung über den Ausgleich

Mehr

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag:

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag: Bitte lesen Sie erst das gesamte Formular durch, füllen dieses sorgfältig aus und senden dieses zurück an: Gemeinde Oy-Mittelberg - Steueramt - Hauptstraße 28 87466 Oy-Mittelberg Antrag auf Befreiung von

Mehr

Anmeldung für eine Altersrente für Personen mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz

Anmeldung für eine Altersrente für Personen mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz Schweizerische Alters- und Hinterlassenenversicherung AHV Anmeldung für eine Altersrente für Personen mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz Zuständige Behörde für die Einreichung der Anmeldung Einreichungsdatum

Mehr

Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe

Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe Sozialdienst 041 288 81 41 Stationsstrasse 4 041 288 81 12 6023 Rothenburg soziales@rothenburg.ch Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe Ihr Antrag wird nur geprüft, wenn er

Mehr

Ihre Anmeldung: Formular bitte rasch zusammen mit ärztlichem Attest einschicken

Ihre Anmeldung: Formular bitte rasch zusammen mit ärztlichem Attest einschicken Eidgenössische Invalidenversicherung (IV) Anmeldung für Erwachsene Übergangsleistung Ihre Anmeldung: Formular bitte rasch zusammen mit ärztlichem Attest einschicken Diese vereinfachte IV-Anmeldung ist

Mehr

Insolvenzerklärung. Ich erkläre hiermit meine Zahlungsunfähigkeit und ersuche um Eröffnung des Konkurses gemäss Art. 191 SchKG.

Insolvenzerklärung. Ich erkläre hiermit meine Zahlungsunfähigkeit und ersuche um Eröffnung des Konkurses gemäss Art. 191 SchKG. Insolvenzerklärung Ich erkläre hiermit meine Zahlungsunfähigkeit und ersuche um Eröffnung des Konkurses gemäss Art. 191 SchKG. Personalien: Name: Vorname: Heimatort: Geburtsdatum: Zivilstand: Beruf: Adresse:

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Angaben des/der Antragsteller(s)

Angaben des/der Antragsteller(s) KFH Kreditanstalt für Hypotheken AG Postfach 1816 8027 Zürich Tel. 044 562 10 88 Fax 044 562 10 89 Hypothekaranfrage Angaben des/der Antragsteller(s) Antragsteller A Antragsteller B Name / Vorname Strasse

Mehr

Wegleitung 2008 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung 2008 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Natürliche Personen Wegleitung 2008 zum Ausfüllen der Steuererklärung Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Steuerverwaltung des Kantons Bern Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis...6

Mehr

Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung

Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung Online- Scheidungskonvention/Fragen zu Ihrer Scheidung Wenn Sie sich und Ihr Ehemann oder ihre Ehefrau über die Modalitäten ihrer Scheidung weitgehend einig sind, können Sie hier Ihre Scheidung einfach

Mehr

Jugendstiftung des Lions Club Werdenberg

Jugendstiftung des Lions Club Werdenberg pro futura Jugendstiftung des Lions Club Werdenberg Zweck: Die Stiftung bezweckt die Erbringung von finanziellen und andern Leistungen an Personen bis 25 Jahre, insbesondere mit Wohnsitz im St. Galler

Mehr

Pensionierungsplanung für:...

Pensionierungsplanung für:... Pensionierungsplanung für:... Termin Erstbesprechung:... Als Vorbereitung auf das Gespräch benötigen wir einige Angaben zu Ihrer persönlichen Situation. Wir bitten Sie, den Frage- und Budgetbogen sowie

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Wegleitung 2010 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung 2010 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Natürliche Personen Wegleitung wird letztmals zugestellt. Details Seite 2 Wegleitung 2010 zum Ausfüllen der Steuererklärung Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Steuerverwaltung des Kantons

Mehr

nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung)

nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung) nehmer nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung) Zur Beachtung: Für Arbeitnehmer ohne Staatsangehörigkeit zu einem EU/EWR-Mitgliedstaat, die

Mehr

Gesuch um materielle Hilfe

Gesuch um materielle Hilfe Sozialbehörde Dällikon S c h u l s t r a s s e 5 - P o s t f a c h - 8 1 0 8 D ä l l i k o n T e l. : 0 4 4 / 8 4 7 1 9 1 3 / 1 4 F a x : 0 4 4 / 8 4 7 1 9 1 1 Gesuch um materielle Hilfe Ein Anspruch auf

Mehr

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen:

a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: 44.01 Bezeichnung der Sozialversicherung a) Vervollständigen Sie das folgende Schema zu den in der Lohnabrechnung berücksichtigten Sozialversicherungen: Ab - kürzung AHV EO Zweck Beiträge in % des Bruttolohnes

Mehr

Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente

Gesuch um Zusatzleistungen zur AHV/IV-Rente S O Z I A L E S Gesuch um -Rente Allgemeines Zusatzleistungen sind keine ürsorgeleistungen. Es besteht ein gesetzlicher Anspruch darauf, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Es werden drei Leistungsarten

Mehr

www.steuern.sg.ch Inhaltsverzeichnis

www.steuern.sg.ch Inhaltsverzeichnis Kanton St.Gallen Wegleitung zur Steuererklärung 2013 Kantons- und Gemeindesteuer Direkte Bundessteuer + Für Sie! Mehr ab Seite 3 etaxes die elektronische Steuererklärung n Reichen Sie elektronisch ein

Mehr

Neuer Lohnausweis 2007

Neuer Lohnausweis 2007 Checkliste Planung frühzeitig vornehmen Möglichst einfach und leicht handhabende Lohn- und Gehaltsstrukturen anstreben Einführung eines genehmigten Spesenreglementes oder Einhaltung der vorgeschriebenen

Mehr

WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG

WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG KANTON AARGAU WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG EINKÜNFTE ABZÜGE VERMÖGEN UNTERJÄHRIGE STEUERPFLICHT Mit EasyTax2013 geht s leichter! Mit Kursliste. Auch für Mac- und Linux-PC s. Programm ab 30. Januar 2014

Mehr

Antragsformular zur Alimentenbevorschussung

Antragsformular zur Alimentenbevorschussung GESUNDHEITS- UND SOZIALDIREKTION ALIMENTENINKASSO Engelbergstrasse 34, Postfach 1243, 6371 Stans, 041 618 75 50, www.nw.ch/sozialamt Antragsformular zur Alimentenbevorschussung Sämtliche Angaben müssen

Mehr

WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG

WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG K A N T O N A A R G A U WEGLEITUNG ZUR STEUERERKLÄRUNG E I N K Ü N F T E A B Z Ü G E V E R M Ö G E N U N T E R J Ä H R I G E S T E U E R P F L I C H T Mit EasyTax2014 geht s leichter! Mit Kursliste. Auch

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Wegleitung zur Steuererklärung. Natürliche Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons. Kantonssteuer / Direkte Bundessteuer

Wegleitung zur Steuererklärung. Natürliche Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons. Kantonssteuer / Direkte Bundessteuer NP Wegleitung zur Steuererklärung Kantonssteuer / Direkte Bundessteuer 2013 Natürliche Personen mit Wohnsitz ausserhalb des Kantons Steuerverwaltung des Kantons Graubünden Per la versione italiana prego

Mehr

Wegleitung. Allgemeine. zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung. Allgemeine. zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Allgemeine Wegleitung 2006 zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Hauptauflage (559.26/ - Oktober 2006, DT 320) Steuerverwaltung des

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe

Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe Sozialdienst 041 288 81 41 Stationsstrasse 4 041 288 81 12 6023 Rothenburg sozialdienst@rothenburg.ch Gesuch /Anmeldeformular zum Bezug von wirtschaftlicher Sozialhilfe Ihr Antrag wird nur geprüft, wenn

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Wegleitung. Allgemeine. zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung. Allgemeine. zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Allgemeine Wegleitung 2004 zum Ausfüllen der Steuererklärung für natürliche Personen Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Hauptauflage (559.26/ - Nov. 2004, DT 320) Steuerverwaltung des Kantons

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so wohl bei der direk- ten Bun des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde steu ern in Abzug gebracht werden. Zulässige

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

Unternehmenssteuerreform II Eine Reform auch für die Landwirtschaft

Unternehmenssteuerreform II Eine Reform auch für die Landwirtschaft Unternehmenssteuerreform II Eine Reform auch für die Landwirtschaft 1 Aufbau Wandel in der Landwirtschaft Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform II (USTR II) Beispiele Gewinnbesteuerung Fazit 2 Die

Mehr

ASF 2012_114. Verordnung. über die Quellensteuer. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 27. November 2012

ASF 2012_114. Verordnung. über die Quellensteuer. Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 27. November 2012 ASF 2012_114 Verordnung vom 27. November 2012 Inkrafttreten: 01.01.2013 über die Quellensteuer Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf die Artikel 38a, 7189, 170173 und 208 des Gesetzes vom 6.

Mehr

MERKBLATT gültig ab 1. Januar 2015

MERKBLATT gültig ab 1. Januar 2015 Departement Finanzen Kantonale Steuerverwaltung Abteilung Quellensteuer Gutenberg-Zentrum 9100 Herisau Tel. 071 353 62 77 Fax 071 353 63 11 Steuerverwaltung@ar.ch www.ar.ch/quellensteuer MERKBLATT gültig

Mehr

Wegleitung 2009 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer

Wegleitung 2009 zum Ausfüllen der Steuererklärung. Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Natürliche Personen Wegleitung 2009 zum Ausfüllen der Steuererklärung Kantons- und Gemeindesteuern Direkte Bundessteuer Steuerverwaltung des Kantons Bern Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis www.be.ch/steuern:

Mehr