ANLEITUNG ZU DEN DOWNLINE BERICHTEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ANLEITUNG ZU DEN DOWNLINE BERICHTEN"

Transkript

1 ANLEITUNG ZU DEN DOWNLINE BERICHTEN Ziel und Zweck Ihrer Downline Berichte Die Teammitglieder Ihrer Downline spielen für Ihr Stampin Up! Geschäft eine wichtige Rolle. Sie tragen nicht nur über die Teamprovisionen zu einem großen Teil Ihres Einkommens bei, sondern werden auch bei vielen Prämien, Vergütungen oder Boni berücksichtigt, die Sie gemäß Karriereplan erhalten können. Darüber hinaus können Ihre Teammitglieder auch zu engen Freunden werden, die Sie ein Leben lang schätzen werden. Auf Ihre Downline Berichte können Sie von der Demonstratoren Webseite aus zugreifen. Diese Berichte unterstützen Sie speziell dabei, den Mitgliedern Ihres Teams dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Die Daten in Ihren Downline Berichten geben Ihnen Hilfestellung dabei, wie Sie Ihren Aufwand gezielt einsetzen können, um Ihren Teammitgliedern zu helfen. Die Downline Berichte bieten Ihnen über fünf Ebenen Ihrer Downline Informationen zu den Teamaktivitäten sowie zur Entwicklung der Mitglieder Ihres Teams. Die Berichte enthalten dabei folgende Informationen: Titel Status Umsätze nach Monat, Quartal, Geschäftsjahr und Karriere Neuanwerbungen auf der ersten Ebene Kontaktinformationen Wobei bieten mir die Downline Berichte Unterstützung? Beim Aufbau Ihres Geschäfts als Demonstrator unterstützen die Downline Berichte Sie mit vielen nützlichen Informationen dabei, erfolgreich Fortschritte zu machen und Ihre Ziele zu erreichen. Ihre Geschäftsorganisation Die Downline Berichte geben Ihnen einen Einblick in die Struktur und Tätigkeit Ihrer Organisation über 5 Ebenen hinweg. Sie können diese Daten zum Beispiel nutzen, um Leistungen Ihrer Teammitglieder speziell zu würdigen. Anhand der Downline Berichte können Sie auch die Aktivitäten Ihrer Downline verfolgen und sehen, welchen Teammitgliedern Sie Unterstützung und individuelle Schulungen anbieten sollten. Titel Auch beim Erreichen neuer Titel spielt Ihre Downline für Sie eine große Rolle. So bestimmen die aktiven Demonstratoren auf Ihrer ersten Ebene zusammen mit Ihren persönlichen verprovisionierbaren Verkäufen den Titel, für den Sie sich jeweils qualifizieren. Außerdem werden bei Ihrer Titelbeförderung auch die Titel Ihrer Teammitglieder auf der ersten Ebene herangezogen, um zu bestimmen, ob Sie sich für den jeweiligen Titel qualifizieren. Weitere Informationen über Titelanforderungen können Sie im Demonstratorenhandbuch nachlesen.

2 Teamprovisionen Der Prozentsatz Ihrer Teamprovisionen wird durch Ihre persönlichen verprovisionierbaren Verkäufe bestimmt. Der Betrag Ihrer Teamprovisionen hängt allerdings von den Verkaufstätigkeiten Ihrer Downline ab. Je mehr diese verkaufen, desto höher die Beträge, die Sie erhalten. Wenn Sie über die Höhe der Umsätze Ihres Teams Bescheid wissen, können Sie damit bestimmen, wie viel Provision Sie über die Teamprovisionen erhalten werden. Status Anhand der Downline Berichte können Sie auch erkennen bzw. verfolgen, welche Teammitglieder sich kurz vor dem Status P ( offen ) befinden. Damit sehen Sie also, welche Mitglieder Ihrer Downline eventuell Hilfe benötigen, um ihre Mindestanforderungen für das Quartal zu erfüllen, und können mehr dafür tun, diese Mitglieder im aktiven Status zu halten. In noch nicht abgeschlossenen Monaten zeigen Ihnen die Downline Berichte auch an, wer sich im Status P ( offen ) befindet und wie viel Umsatz das jeweilige Teammitglied noch benötigt, um die Anforderungen zu erfüllen. So wissen Sie genau, wer sich im offenen Status befindet und was nötig ist, um den Status des jeweiligen Mitglieds wieder in aktiv zu ändern. Basierend darauf können Sie Ihren eigenen Aufwand zur Unterstützung Ihres Teams sehr viel gezielter und individueller planen und einsetzen. Prämien Der Status und die Titel Ihrer Downline spielen für Sie bei vielen Prämien von Stampin Up! eine wichtige Rolle. Zum Beispiel bestimmen die Leistungen Ihrer Downline darüber, ob die jährliche Prämie für Partnergewinnung oder den Titel Demonstrator des Jahres erhalten, um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem können Sie durch Beförderungen auf Ihrer ersten Ebene Punkte für die Prämienreise sammeln. Wenn Sie darüber Bescheid wissen, welche Demonstratoren kurz vor einer Titelbeförderung stehen, können Sie diesen gezielt Ihre Unterstützung anbieten und profitieren dadurch selbst von einem größeren Verdienst. Erste Schritte mit Ihren Downline Berichten Sie haben zwei Möglichkeiten, um auf Ihre Downline Berichte zuzugreifen: 1. Klicken Sie auf der Startseite der Demonstratoren Webseite im Abschnitt Ihre Key Stats auf den Link Meine Berichte.

3 2. Klicken Sie im Drop down Menü unter Mein Geschäft auf den Link Meine Berichte. Über beide Links gelangen Sie zur Startseite des Bereiches Meine Berichte.

4 Von dieser Seite aus können Sie auf Ihre Berichte zugreifen. Klicken Sie auf den gleichnamigen Link, um Ihre Downline Berichte anzuzeigen. Funktionalität Wenn sich das Fenster mit den Downline Berichten geöffnet hat, können Sie den Zeitraum für den Bericht auswählen. Stellen Sie dazu in den Drop down Menüs auf der linken Seite den gewünschten Monat und das Jahr des Berichts ein. Auf der linken Seite können Sie aus drei weiteren Optionen auswählen. Vollständiger Downline Bericht Bei dieser Option wird ein Bericht erstellt, der Ihnen Ihre gesamte Downline über fünf Ebenen hinweg anzeigt. Der Bericht ist so strukturiert, dass zuerst die Downline auf Ihrer ersten Ebene und direkt darunter die Teammitglieder auf deren erster Ebene angezeigt werden. Diese Struktur gilt für jeden direkten Teilbericht zu jedem einzelnen Mitglied Ihrer Downline. Anhand der im Bericht enthaltenen Grafikanzeige zur Ebene können Sie sehen, zu welcher Ebene Ihrer Downline die jeweilige Person gehört. Dabei ist das der jeweiligen Ebene entsprechende

5 Kästchen markiert, sodass ersichtlich wird, ob die Person zur ersten, zweiten, dritten, vierten oder fünften Ebene gehört. Bericht zur direkten Downline Bei dieser Option wird ein Bericht erstellt, der Ihnen nur Ihre Downline auf der ersten Ebene anzeigt.

6 In Microsoft Excel exportieren Wenn Sie diese Option anklicken, wird ein Excel Datenblatt erstellt, das Informationen zu Ihrer Downline über alle fünf Ebenen hinweg enthält. Funktionen der Downline Berichte Die Funktionen der beiden Downline Berichte also des vollständigen Downline Berichts und des Berichts zur direkten Downline folgen dem gleichen Schema. In Folgenden betrachten wir diese Funktionen Spalte für Spalte. Demonstrator In der Demonstrator Spalte wird Ihnen die Demonstrator ID Nummer für jedes Mitglied Ihrer Downline angezeigt. Die ID Nummern Ihrer Downline auf der ersten Ebene sind mit Einzelberichten zu diesen Teammitgliedern verlinkt, wenn diese jeweils eine eigene Downline haben. Wenn Sie auf diesen Link klicken, öffnet sich ein neues Fenster mit einem Bericht zur Aktivität dieses Demonstrators sowie zu den Aktivitäten seiner Downline. Diese Spalte gibt außerdem Auskunft darüber, zu welcher Ebene Ihrer Downline dieser Demonstrator gehört.

7 Übersicht Wenn Sie auf die Übersichtsspalte klicken, sehen Sie die folgenden Informationen: Name und Upline (die Upline ist der nächste aktive Demonstrator über dem Demonstrator und nicht zwangsläufig die Person, die den Demonstrator ursprünglich angeworben hat) Titel Titeltyp (ob es sich um eine Beförderung oder Titelanpassung handelt oder der Demonstrator den Titel zurückerhalten hat). Beförderungen sind wichtig, weil sie zu den Anforderungen für viele Prämien und Boni zählen, die Sie verdienen können. Wenn jemand seinen Titel zurückerhält oder Titel angepasst werden, zählen diese zwar immer noch zur Erfüllung der Anforderungen für Ihre eigene Beförderung, jedoch nicht mehr für andere Prämien und Boni. Status (aktiv, offen oder inaktiv; inaktive Demonstratoren werden nur sechs Monate lang angezeigt) Startdatum Kontakt Wenn Sie auf die Kontakt Spalte klicken, werden die Kontaktinformationen zu jedem Demonstrator angezeigt. In dieser Spalte wird außerdem für jeden Demonstrator die jeweilig ausgewählte Hauptsprache angegeben.

8 Summe, die mindestens im Quartal erzielt werden muss Diese Spalte zeigt den Umsatzbetrag an, den jeder Demonstrator noch benötigt, um die jeweilige Quartalsmindestanforderung zu erfüllen. Für Sie ist diese Spalte wichtig, denn sie zeigt Ihnen, mit welchen Teammitgliedern Ihrer Downline Sie verstärkt arbeiten müssen, damit diese aktiv bleiben. Im Verlaufe eines Quartals sollten Sie also diese Spalte besonders im Auge behalten, damit Sie gleich erkennen, welche Demonstratoren möglicherweise Ihre Unterstützung benötigen. Aktivitätsspalten Die letzte Spalte ist als Übersicht zu Umsätzen und Neuanwerbungen in verschiedene Datenbereiche unterteilt. Bei den Umsätzen werden die Umsätze der letzten 12 Monate sowie die Umsätze für die Zeiträume Monat bis heute, Quartal bis heute, Geschäftsjahr bis heute und Karriere bis heute angezeigt. Bei den Neuanwerbungen werden die Anzahl der aktiven Neuanwerbungen sowie die Neuanwerbungen für die Zeiträume Monat bis heute, Quartal bis heute, Geschäftsjahr bis heute und Karriere bis heute angezeigt. Anhand dieser Spalten können Sie auch erkennen, welche Demonstratoren kurz vor einer Beförderung stehen. Sie sehen auch, welche Demonstratoren aktiv an ihrem Geschäftsaufbau arbeiten. Sie können die Informationen in diesen Spalten auch nutzen, um Ihre Teamprovisionen für den jeweiligen Monat zu bestimmen. Dazu multiplizieren Sie den Umsatzbetrag im Zeitraum Monat bis heute mit dem Prozentsatz, für den Sie sich qualifizieren.

9 Zusätzliche Informationen Vorblättern Sie können in den Seiten Ihres Berichts vor oder zurückblättern, indem Sie auf früher oder nächster klicken. Sie können auch auf eine bestimmte Seite springen, indem Sie dazu einfach auf die jeweilige Seitenzahl klicken. Im Bericht werden bereits angezeigte Seiten farblich markiert, sodass Sie leichter den Überblick darüber behalten, welche Seiten Sie sich schon angesehen haben. In Microsoft Excel exportieren Wenn Sie diese Funktion nutzen, wird Ihr Bericht als Excel Datenblatt erstellt. Dieses Datenblatt können Sie dann mit beliebigen Excel Funktionen bearbeiten und nutzen. Einen Bericht per E Mail versenden Sie können eine E Mailliste der Mitglieder Ihrer Downline erstellen, indem Sie auf das E Mail Symbol in der oberen rechten Ecke klicken. Die E Mailliste zieht die Daten aus dem aktuell geöffneten Bericht (vollständige oder direkte Downline). Einen Bericht drucken In der oberen rechten Ecke sehen Sie ein Druckersymbol. Klicken Sie auf dieses Symbol, um den Bericht auszudrucken. Folgen Sie dann den angezeigten Anweisungen zum Drucken des Dokuments. Zeitraum Unter den Symbolen für E Mail und Drucker sehen Sie den für den Bericht gewählten Zeitraum. Sie können den angezeigten Zeitraum ändern, indem Sie anhand der Drop down Menüs in der linken Spalte einen anderen Zeitraum für den Bericht auswählen. Denken Sie daran, dass Sie nach dem Ändern des angezeigten Zeitraums noch den gewünschten Bericht auswählen müssen. Aktualisierungsdatum Oben auf der linken Seite des Berichtes sehen Sie das Aktualisierungsdatum. Dieses Datum zeigt Ihnen, wann der Bericht zum letzten Mal aktualisiert wurde.

ANLEITUNG ZUR AKTIVITÄTSÜBERSICHT

ANLEITUNG ZUR AKTIVITÄTSÜBERSICHT ANLEITUNG ZUR AKTIVITÄTSÜBERSICHT Ziel und Zweck Ihrer Aktivitätsübersicht Ihre Aktivitätsübersicht ermöglicht Ihnen den Zugriff auf viele wichtige Geschäftsdaten und steht Ihnen als Stampin Up! Demonstrator

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

ANLEITUNG LIEFERANTENMANAGEMENT

ANLEITUNG LIEFERANTENMANAGEMENT ANLEITUNG LIEFERANTENMANAGEMENT S. Ortner Seite 1 von 12 08.08.2016 10:25:49 Inhalt So öffnen Sie das Lieferantenmanagement... 3 So verwenden Sie die Lieferantenliste... 3 So sehen Sie sich die Details

Mehr

Handbuch. Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung?

Handbuch. Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung? Handbuch Herzlich Willkommen im neuen ExpertenPortal der top itservices AG. Sie haben Fragen zu der Registrierung oder Bedienung? Schauen Sie in unserem Handbuch nach oder kontaktieren Sie unser Support

Mehr

> VR-NetWorld Software - was ist neu?

> VR-NetWorld Software - was ist neu? > VR-NetWorld Software - was ist neu? Die VR-NetWorld Software Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr

GO INTEGRATOR FÜR CLOUDPBX

GO INTEGRATOR FÜR CLOUDPBX GO INTEGRATOR FÜR CLOUDPBX Kurzanleitung www.post.lu Go Integrator Kurzanleitung Willkommen bei Go Integrator. Diese Kurzanleitung enthält nützliche Informationen, um Ihnen einen schnellen Einstieg zu

Mehr

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Vorgehensweise 1) Datenaufbereitung in Microsoft Excel 2) Tableau - Datenimport 3) Erstellung verschiedener Tableau-Arbeitsblätter

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

Hilfestellung. für die Benutzung der elektronischen Ausgabe Anlegen eines naturnahen Kindergartens - Ein Leitfaden

Hilfestellung. für die Benutzung der elektronischen Ausgabe Anlegen eines naturnahen Kindergartens - Ein Leitfaden Hilfestellung für die Benutzung der elektronischen Ausgabe Anlegen eines naturnahen Kindergartens - Ein Leitfaden (unter Verwendung des Adobe Acrobat Readers) Hinweis: Diese Hilfe basiert auf den verfügbaren

Mehr

WEBFLEET Versionshinweise Oktober 2014

WEBFLEET Versionshinweise Oktober 2014 WEBFLEET 2.19 Versionshinweise Oktober 2014 Auf Tachographen basierende verbleibende Lenkzeit................... 2 Google Street View....................................... 7 Aktivitätenzeitleiste.......................................

Mehr

OPTION 2. Anweisungen, um verfügbare Wohnungen für einen bestimmten Zeitraum auf mit dem Wohnungskalender zu finden

OPTION 2. Anweisungen, um verfügbare Wohnungen für einen bestimmten Zeitraum auf  mit dem Wohnungskalender zu finden OPTION 2 Anweisungen, um verfügbare Wohnungen für einen bestimmten Zeitraum auf www.holidayletslondon.co.uk mit dem Wohnungskalender zu finden Schritt 1: Rufen Sie die Website www.holidayletslondon.co.uk

Mehr

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES Search Interfaces: via EBSCOhost stehen verschiedene Suchmasken zur Verfügung, u.a.: Basic Search: Geben Sie Ihre Suchbegriffe in die Suchbox ein. Öffnen Sie die Search Options und wählen Sie den Search

Mehr

Platz schaffen in Outlook

Platz schaffen in Outlook 1 Kontrollieren der Kontos Altes und Anhänge löschen Mail archivieren Platz schaffen in Outlook Anleitung der EDV-Abteilung Nürnberg 06.09.2016 Prüfen des Postfachstatus Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

Symbolleiste Menü Einfügen

Symbolleiste Menü Einfügen Seiten Über Deckblatt kann ein vollständig formatiertes Deckblatt eingegeben werden. Es sind nur noch Eingaben zum Titel, Autor und Datum nötig o Es ist eine Anzahl verschiedener vorgefertigter Deckblätter

Mehr

Die Onlinebewerbung beim Goethe-Institut Schritt für Schritt erklärt

Die Onlinebewerbung beim Goethe-Institut Schritt für Schritt erklärt Die Onlinebewerbung beim Goethe-Institut Schritt für Schritt erklärt Liebe Bewerberinnen und Bewerber, mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen die Bewerbung für eine Stelle im Goethe-Institut erleichtern.

Mehr

Karriereplan für Demonstratoren

Karriereplan für Demonstratoren Karriereplan für Demonstratoren Ausgabe für Europa Version 1.0 Gültig ab: 1. Oktober 2012 Vorheriges Material ob in gedruckter oder elektronischer Form kann veraltet sein. Nutzen Sie daher bitte nur die

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

domovea Programmierung tebis

domovea Programmierung tebis domovea Programmierung tebis INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG... 2 2. INTERNET-KONFIGURATIONSTOOL... 3 3. TAGESPROGRAMM... 5 4. WOCHENVORLAGE... 10 5. KALENDER... 18 6. HOME STATUS...

Mehr

Ford of Europe Special Service Tools & Equipment

Ford of Europe Special Service Tools & Equipment Ford of Europe Special Service Tools & Equipment Webshop Kurzanleitung www.fordspecialtools.com 1 Inhalt Einstellungen auswählen Seite 3 Benutzerregistrierung und Anmeldung Seite 4-6 Nach Produkten suchen

Mehr

Startseite. Primadenta Joomla. Unterseite

Startseite. Primadenta Joomla. Unterseite Startseite Primadenta Joomla Unterseite Inhaltsverzeichniss Punkt 1: Inhalt der Seite bearbeiten Punkt 2: Wußten Sie schon einen neuen Beitrag anfügen Punkt 3: Neuen Punkt in der Navigation anlegen Punkt

Mehr

Bietersicht Lieferant myfutura

Bietersicht Lieferant myfutura Bietersicht Lieferant myfutura Information zur leichteren Bearbeitung von Ausschreibungen auf rwe-tender.com SEITE 1 Übersicht 1. Log-In 2. Übersicht der individuellen Ausschreibungen 3. Informationen

Mehr

1. Willkommen bei employment:app

1. Willkommen bei employment:app 1. Willkommen bei employment:app Dieser Guide soll Ihnen einen Überblick über die Funktionen von employment:app verschaffen und die wichtigsten Optionen und Einstellungen näher erläutern. Wir starten mit

Mehr

Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel

Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel Installation des Add-Ins für Lineare Algebra in Microsoft Excel Matrix 2.2 by The Foxes Team http://digilander.libero.it/foxes/ Download der Matrix 2.2 Im Browser die Seite http://digilander.libero.it/foxes/download.htm

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

3 Mit Programmen und Fenstern

3 Mit Programmen und Fenstern 34 MIT PROGRAMMEN UND FENSTERN ARBEITEN 3 Mit Programmen und Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Programme starten und wieder beenden wie Sie mit Fenstern arbeiten Ein Programm starten

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a

Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a Anleitung für den tisoware webclient in der Version 9.5a Die monatliche Zeiterfassung Inhaltsverzeichnis Wie wird die Webseite aufgerufen?... 2 Die Login-Maske... 3 Die Startseite... 4 Die Erfassungsmappe...

Mehr

BENUTZERANWEISUNGEN FÜR MEHRSPRACHIGE CD-ROMs Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 1. Allgemein...2 2. Symbolleiste von Adobe Acrobat Reader...2 3. Bildschirm für Sprachauswahl...3 3.1. Auswählen

Mehr

Handbuch. Erster Einstieg, Übersicht und persönliche Stammdaten ändern

Handbuch. Erster Einstieg, Übersicht und persönliche Stammdaten ändern Handbuch Erster Einstieg, Übersicht und persönliche Stammdaten ändern Erster Einstieg Inhalt HAUPTSTRUKTUR der ProjectNetWorld... 3 LOGIN... 4 SUPPORT, HILFE & LOG OUT... 5 BEREICHE der Plattform & ALLGEMEINE

Mehr

Leitfaden #1a. "zanox Publisher-Statistik" (next generation)

Leitfaden #1a. zanox Publisher-Statistik (next generation) Leitfaden #1a "zanox Publisher-Statistik" (next generation) Thema: Sortieren von Leads und Sales nach dem Bearbeitungsdatum (inklusive Abschnitt "Filterung nach Transaktionsstatus") 1/8 Leitfaden "Sortieren

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: CRM Customer Relationship Management Auswertungen Allgemeine Entwicklung Version: 4.11. Datum: 26. August 2014 Kurzbeschreibung: Bei der Funktion Allgemeine

Mehr

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES Suchmasken: via EBSCOhost stehen verschiedene Suchmasken zur Verfügung, u.a.: Einfache Suche oder Erweiterte Suche! Sie wählen, in welcher Maske Sie arbeiten. Einfache Suche: Geben Sie Ihren Suchbegriff

Mehr

ecademy Prüfungsvorbereitung

ecademy Prüfungsvorbereitung ecademy Prüfungsvorbereitung Leitfaden für Lerner INHALT Technische Voraussetzungen... 1 Überblick: Lernbereich... 2 Das Prüfungstraining... 3 Die Lernampel... 4 Die Glossareinträge... 5 Die Prüfungssimulation...

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Pflege

Kurzanleitung Typo3 Pflege Kurzanleitung Typo3 Pflege 1. Vorwort Grundsätzlich kann für das CMS (Content-Management-System) Typo3 gesagt werden, dass Übung den Meister macht. Je öfter Sie mit dem System arbeiten, desto besser und

Mehr

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung

Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Aufwandprotokoll für Amtstierärzte Bedienungsanleitung Inhalt 1 Anwendung auswählen... 2 1.1 Anwendung starten... 3 1.1.1 Installation von Silverlight beim ersten Aufruf... 3 1.2 Anmeldung... 4 1.2.1 Kennwort

Mehr

Hilfestellung für Website Seniorenbund Pinkafeld

Hilfestellung für Website Seniorenbund Pinkafeld Hilfestellung für Website Seniorenbund Pinkafeld Hier sehen Sie nun die Startseite der Website vom Seniorenbund Pinkafeld. Damit Sie leichter zurecht kommen werden hier wesentliche Punkte der Website erklären..

Mehr

1 Listen Druckassistent Jahresabschluss Jahresabschluss Legende zu den Detaillisten Debitorenabschluss...

1 Listen Druckassistent Jahresabschluss Jahresabschluss Legende zu den Detaillisten Debitorenabschluss... Besprechen Sie mit Ihrem Treuhänder, welche Daten er für den Abschluss braucht. Die von uns zusammengestellten Listen für das Jahresende bieten Ihnen eine gute Hilfestellung. Wir empfehlen Ihnen, vor dem

Mehr

Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren

Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren CommSy bietet Ihnen die Funktion an, sich einen Terminkalender für einen CommSy- oder Ihren persönlichen Raum anzulegen. Um einen Termin anzulegen,

Mehr

und Software wie folgen. Seite 1

und Software wie folgen. Seite 1 Google Text & Tabellen Sie können Dokumente ganz neu anlegen oder bereit vorhandene Dateien hochladen, umm sie zu veröffentlichen und weiter zu bearbeiten. Google Docs unterstützt gängige Formate wie doc,

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

25. Finanzielle Berichte

25. Finanzielle Berichte 25. Finanzielle Berichte Die Übersicht über den Vermögensstand eines Wirtschaftsjahres Es können Saldenvergleiche zwischen Abrechnung und Wirtschaftsplan über mehrere Wirtschaftsjahre erstellt werden Zum

Mehr

4 SERIENDRUCK. 4.1 Vorbereitung

4 SERIENDRUCK. 4.1 Vorbereitung MS Word 2010 Aufbau Seriendruck 4 SERIENDRUCK Mit Hilfe eines Seriendrucks haben Sie die Möglichkeit, Dokumente wie zb Briefe, Angebote oder Einladungen an einen größeren Personenkreis zu adressieren,

Mehr

Anleitung für Computerbenutzung. Startbildschirm

Anleitung für Computerbenutzung. Startbildschirm Anleitung für Computerbenutzung Startbildschirm 1 Inhaltsverzeichnis 1 Basics...3 1.1 Computer ausschalten...3 1.2 Startseite anzeigen...3 1.3 Fenster schließen...3 1.4 Fenster vergrößern...4 1.5 Fenster

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

1. Auflage Mai Kärntner Straße 311, A-8054 Graz, Austria Autor: Claudia Schwarz

1. Auflage Mai Kärntner Straße 311, A-8054 Graz, Austria    Autor: Claudia Schwarz SITOS 3.8 Benutzer-Handbuch Einstieg, Benutzerkonto, Seminarraum bit media e-learning solution SITOS 3.8 Benutzer-Handbuch Einstieg, Benutzerkonto, Seminarraum 1. Auflage Mai 2012 bit media e-learning

Mehr

Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports

Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports Die aktuelle Version der VeriFile Data Reports erhalten Sie im Internet unter: http://www.ontrack.de/verifile/ Klicken Sie auf VeriFile-Bericht anzeigen.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner

Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner Anleitung zur Nutzung der OFML Daten von Cascando in pcon.planner In dieser Anleitung wird die Nutzung von OFML-Daten von Cascando in pcon.planner Schritt für Schritt erläutert. 1. Cascando Produkte in

Mehr

Benutzer Verwalten. 1. Benutzer Browser

Benutzer Verwalten. 1. Benutzer Browser Benutzer Verwalten 1. Benutzer Browser Die Benutzer können vom Verwaltung Panel Benutzer Option Gruppe Benutzer, verwaltet werden. Diese Option öffnet ein Browser, der die Benutzer der CRM Applikation,

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

BESCHREIBUNG. Etikettendruck. CASABLANCAhotelsoftware gmbh - Öde Schönwies - Tirol - Austria

BESCHREIBUNG. Etikettendruck. CASABLANCAhotelsoftware gmbh - Öde Schönwies - Tirol - Austria BESCHREIBUNG Etikettendruck Casablanca Hotelsoftware Etikettendruck (Letzte Aktualisierung: 13.12.2016) 1 Inhaltsverzeichnis 2 Gäste für Etiketten selektieren... 3 2.1 Selektion in Casablanca... 3 2.2

Mehr

Sortieren und Filtern von Listen

Sortieren und Filtern von Listen Sortieren und Filtern von Listen Excel ist ein ausgezeichnetes Rechenprogramm, doch eignet es sich auch sehr gut zum Erstellen und Verwalten von Listen. In einer Liste können Sie alles erfassen und verfolgen,

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools

McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools McDonald s Restaurants Global People Survey 2016 Anleitung zur Verwendung des Aktionsplan-Tools 1. Das Aktionsplan-Tool steht Ihnen nach dem Filtern der Crew oder Management Ergebnisse zur Verfügung. a.

Mehr

Anleitung servicedirekt. Anmeldung. Das einfache Überlauf Routing

Anleitung servicedirekt. Anmeldung. Das einfache Überlauf Routing Anleitung servicedirekt Anmeldung Zunächst loggen Sie sich mit Ihrer 5-stelligen Kundennummer und Ihrem Passwort online unter www.tenios.de ein, um Zugang zu servicedirekt zu erhalten. Ihre Kundennummer

Mehr

Eikon Crashkurs Eikon ist eine Software von Thomson Reuters um Finanzinformationen abzurufen und zu analysieren.

Eikon Crashkurs Eikon ist eine Software von Thomson Reuters um Finanzinformationen abzurufen und zu analysieren. Eikon Crashkurs Eikon ist eine Software von Thomson Reuters um Finanzinformationen abzurufen und zu analysieren. Erste Schritte - Navigation Toolbar Nach dem Starten von Eikon öffnet sich die Toolbar am

Mehr

SDS Kassenbuch Erste Schritte

SDS Kassenbuch Erste Schritte SDS Kassenbuch Erste Schritte Zu Beginn legen wir uns erst einmal die notwendigen Sachkonten an. Dazu klicken wir auf Start Stammdaten Sachkonten. Im nun geöffneten Fenster klickt man auf Neues Sachkonto

Mehr

Wirecard Enterprise Portal (WEP)

Wirecard Enterprise Portal (WEP) Wirecard Enterprise Portal (WEP) COPYRIGHT 2014 WIRECARD AG, ALLE RECHTE VORBEHALTEN.VERFASSER: WIRECARD Bedienungsanleitung Wirecard Enterprise Portal WEP Kurzform Diese Anleitung bietet eine Übersicht

Mehr

Online-Ansichten und Export Statistik

Online-Ansichten und Export Statistik ACS Data Systems AG Online-Ansichten und Export Statistik (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03.

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm PowerPoint Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Ziele Die einzelnen Folien/Präsentationen des Projekts Chemische Elemente

Mehr

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0

MEZ-TECHNIK Online-Shop. Handbuch Version 1.0 MEZ-TECHNIK Online-Shop Handbuch Version 1.0 01. Allgemein Der neue MEZ-TECHNIK Online-Shop bietet Ihnen jederzeit einen Überblick über das komplette Sortiment an Produkten für die Produktion, Montage

Mehr

Messwertmonitor Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.:

Messwertmonitor Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.: Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.: 51.00.246 Doc no. 2.033.126.0 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. (0 64 41) 9642-22 Fax (0 64 41) 9642-30

Mehr

Elektronischer Dienstplan

Elektronischer Dienstplan Inhalt Anmeldung am System:...2 Passwort anfordern:... 2 Dienstplan Rettungs- und Krankentransport...3 Tausch- Übernahmeanfragen stellen... 3 Anfrage zur Dienstübernahme:... 4 Anfrage zum Diensttausch:...

Mehr

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6 PROJEKTE2GO Inhalt 1. Ihr mobiles Projektmanagement für unterwegs... 3 2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3 3. Systemanforderungen... 3 4. Benutzeroberfläche... 3 5. Funktionen... 6 5.1 Zeiterfassung...6

Mehr

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse!

Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen. Verkleinere deine Bildgrösse! Anleitung für die neue Seniorweb-Plattform 2014 Bilder und Bildserien hochladen und in Blogs oder Kommentare einfügen Vorbereitung deiner Bilder oder Bildserien Verkleinere deine Bildgrösse! Die Spaltenbreite

Mehr

Eine Vervielfältigung auch von Auszügen in jeglicher Weise bedarf der vorherigen ausdrücklichen Genehmigung von der Comitas AG.

Eine Vervielfältigung auch von Auszügen in jeglicher Weise bedarf der vorherigen ausdrücklichen Genehmigung von der Comitas AG. 1 Impressum 1998 2015 Comitas AG Schweiz. Alle Rechte vorbehalten. Auto-Export-Service, 1. Auflage, 2015. Eine Vervielfältigung auch von Auszügen in jeglicher Weise bedarf der vorherigen ausdrücklichen

Mehr

Energy Manager Business Ihr internetbasiertes Analyseinstrument für intelligentes Energiemanagement

Energy Manager Business Ihr internetbasiertes Analyseinstrument für intelligentes Energiemanagement Energy Manager Business Ihr internetbasiertes Analyseinstrument für intelligentes Energiemanagement 1 2 Willkommen bei Energy Manager Business Mit dieser Online-Anwendung können Sie den Energieverbrauch

Mehr

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen.

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung Einen neuen Datensatz anlegen Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Datensatz löschen Daten hier erfassen. Automatische Reklamationsnummer

Mehr

Die ersten Einstellungen in Mozilla und ZMS

Die ersten Einstellungen in Mozilla und ZMS Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Die ersten Einstellungen in Mozilla und ZMS Einstellungen zur Öffnung von PDF Dokumenten... 2 Änderung des Passwortes... 3 Grundeinstellung im ZMS unter Einstellungen...

Mehr

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer 1. Anmelden An den Seminarordner können Sie sich unter der Adresse www.eakademie.nrw.de anmelden. Rechts oben befindet sich das Anmeldefenster,

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark Erste Schritte für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark - Erstellung von Mitarbeiter-Accounts - Teams mit mehreren Mitarbeitern - Import von Accounts

Mehr

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt.

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt. 4.4 Mit der Maus über die verlinkten Textfelder/Interaktiven Schaltflächen fahren und anklicken. So sollte man überall auf die weiterführende Geschichte einer anderen Folie gelangen. 4.5 Die beste Möglichkeit

Mehr

Freie Suche: Den Suchvorgang starten Sie, indem Sie entweder Enter drücken oder auf den Button Suchen klicken.

Freie Suche: Den Suchvorgang starten Sie, indem Sie entweder Enter drücken oder auf den Button Suchen klicken. Freie Suche: Geben Sie in das Feld Freie Suche die Begriffe ein, nach denen Sie suchen möchten. Das können thematische Begriffe, aber auch Autorennamen oder Wörter aus dem Titel sein (oder Kombinationen

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

In dieser Version wurde in verschiedenen Bereichen die Optik des Programms übersichtlicher gestaltet.

In dieser Version wurde in verschiedenen Bereichen die Optik des Programms übersichtlicher gestaltet. Neues in fitbis.de Version 4.6 Allgemeines Bibliografie Bestellbuch Neue Dispositionsansicht E-Book Bestellung Fakturierung Verschiedenes Allgemeines In dieser Version wurde in verschiedenen Bereichen

Mehr

Präsentieren mit Power Point Einführung

Präsentieren mit Power Point Einführung Präsentieren mit Power Point Einführung Version 2004 für MacOSX Educational Solutions Educational Solutions Einführung in PowerPoint für MacOSX 2004 Präsentationen mit Power Point erstellen Arbeiten mit

Mehr

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url:

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url: Stand 22.03.2010 Änderungen und Irrtümer vorbehalten Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D-84332 Hebertsfelden Telefon +49 8721 50648-0 Telefax +49 8721 50648-50 email: info@smscreator.de Url: www.smscreator.de SMSCreator:Mini

Mehr

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Europäischer ComputerPass Konrad Stulle, Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Starter (mit Windows 7, Office 2010 und Internet Explorer 9) XP-START-W7O2010 3 Xpert -

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Dokumentation zur neuen Homepage des SV Müggelpark Gosen

Dokumentation zur neuen Homepage des SV Müggelpark Gosen Dokumentation zur neuen Homepage des SV Müggelpark Gosen Version 1.1 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1 Über die Homepage......3 2 Anmeldung......3 3 Beitrag erstellen (einreichen)......4 3.1 Der Editor....4

Mehr

Billy 3.1 Kurzanleitung (Details im Handbuch)

Billy 3.1 Kurzanleitung (Details im Handbuch) Billy 3.1 (Details im Handbuch) Installation + Datensicherung Import der Monatsdaten Migration von Billy 2.2 nach Billy 3.1 Online-Hilfe Stand 10.12.2009 1/6 1 Installation + Datensicherung Billy 2.2,

Mehr

Hilfe. Die Macromedia-Hotline erreichen Sie unter Tel. (069) , der Verkauf hat die Telefonnumer (0800)

Hilfe. Die Macromedia-Hotline erreichen Sie unter Tel. (069) , der Verkauf hat die Telefonnumer (0800) Hilfe Manche Menschen scheinen eine Allergie gegen die im Programm eingebaute Hilfe zu haben. Doch gerade wenn Sie Informationen über einzelne Funktionen brauchen, ist die Flash-Hilfe sehr nützlich. Sie

Mehr

Aufgabe 39 Zellen einfügen

Aufgabe 39 Zellen einfügen Aufgabe 39 Zellen einfügen Öffnen Sie die Arbeitsmappe Zellen_einfügen. Auf dem ersten Tabellenblatt Spalten_Zeilen_ einfügen fügen Sie Spalten und Zeilen so ein, dass das unten abgebildete Muster entsteht.

Mehr

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol)

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Was ist cbol?... 3 2. Registrierung und Anmeldung bei cbol... 4 3. Benutzerinformation... 5 4. Produktinformation...

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr

Eltako FVS. Smart Metering (Einlernen, auswerten, analysieren und lastabhängige Funktionalitäten)

Eltako FVS. Smart Metering (Einlernen, auswerten, analysieren und lastabhängige Funktionalitäten) Eltako FVS Smart Metering (Einlernen, auswerten, analysieren und lastabhängige Funktionalitäten) Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation 1. Einlernen von Zähler-Sendemodulen 1.

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zur Anlegung Zählern und Zählerständen Inhalt

Schritt für Schritt Anleitung zur Anlegung Zählern und Zählerständen Inhalt 1 Schritt für Schritt Anleitung zur Anlegung Zählern und Zählerständen Inhalt 1. Einloggen zum Klimaversprechen... 2 a) Gehen zur Website: www.e2democracy.eu... 2 b) Wählen Sie den Direkteinstieg für Teilnehmerinnen

Mehr

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Anlage zum Endnutzer-Handbuch Handout Gruppen-Administratoren

Mehr

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung S&S 1. Installation 1.1 Excel konfigurieren bis Office-Version 2003 Starten Sie zuerst Excel, klicken Sie das Menü EXTRAS, MAKRO>, SICHERHEIT. Wenn nicht schon der Fall, schalten Sie die SICHERHEITSSTUFE

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013 Windows 8 Markus Krimm 3. Ausgabe, März 2013 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der sogenannte

Mehr

Partner Incentives Experience Support

Partner Incentives Experience Support Partner Incentives Experience Support Lernziele und Agenda Lernziele Agenda Nach Abschluss dieses Trainingsmoduls können Sie Folgendes: Innerhalb des Portals auf Support zugreifen Die Hilfeoptionen umreißen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

1 Einleitung Technisches Adobe Acrobat Reader DC Download Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3

1 Einleitung Technisches Adobe Acrobat Reader DC Download Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Technisches... 2 2.1 Adobe Acrobat Reader DC Download... 2 2.2 Anlagen in das Maßnahmentool einfügen... 3 3 Benutzung und Erklärung... 4 3.1 Allgemeines... 4 3.2

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Kundeninformation zur neuen Version 5.0

Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation zur neuen Version 5.0 Kundeninformation Die Version 5.0 hat teilweise ihr Gesicht verändert. Einige Funktionalitäten wurden auch geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden

Mehr