Getriebe. zur Auswahl der Ausbildungseinheiten. Swissmem, Lizenzerwerb durch Kauf der CD-ROM

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Getriebe. zur Auswahl der Ausbildungseinheiten. Swissmem, Lizenzerwerb durch Kauf der CD-ROM"

Transkript

1 Getriebe Lernziele Getriebe im Funktionsstrang Funktion der Getriebe Systematik der Getriebe Getriebedarstellung Zahnradgetriebe Planetengetriebe Differentialgetriebe Stufenlos verstellbare mech. Getriebe Aufgaben Zusatzinformationen zur Auswahl der Ausbildungseinheiten

2 Getriebe «Zusatzinformationen» Video CS Industries KA-Getriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zusatzinformationen _2

3 Getriebe «Lernziele» Funktionen der Getriebe unterscheiden Getriebesystematische Einteilungen unterscheiden Verschiedene Getriebearten beurteilen, skizzieren und berechnen Getriebepläne, Drehzahlbilder und Kraftflussbilder interpretieren MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Lernziele _3

4 Getriebe im Funktionsstrang Getriebe sind Baueinheiten zwischen Antriebs- und Arbeitseinheiten. Antriebseinheit Getriebe Arbeitseinheit MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebe im Funktionsstrang 105_4

5 Grundfunktionen der Getriebe Getriebe können folgende Funktionen haben: Übertragen Anpassen Ändern Umformen von Kräften Drehzahlen Bewegungen Energie Leistung MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Funktion der Getriebe 3D-Animation Kegelradgetriebe 105_5

6 Grundmerkmale der Getriebe Drehzahl Drehmoment M 1 M 2 Drehrichtung Bewegungsrichtung Achsrichtung Achsdistanz MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Funktion der Getriebe 105_6

7 Aufgabe «Berechnen Sie die in der Tabelle fehlenden Werte, ausgehend von einem Motordrehmoment von 175 Nm bei 3000 min -1.» Zähnezahl des treibenden Rades Zähnezahl des getriebenen Rades Übersetzung Drehmoment Drehzahl Beispiel z 1 = 15 z 2 = i = 15 = 2,40 : 1 M = 175 Nm 2,4 = 420 Nm n = 3000 min -1 2,4 = 1250 min -1 z 1 < z 2 i > 1 steigt sinkt Aufgabe z 1 = 24 z 2 = 18 i = 18 / 24 = 0,75 M = 175Nm 0,75 n=3000 min -1 /0,75 i = 1 : 1,33 M = 131,3 Nm n=4000 min -1 z 1 > z 2 i < 1 sinkt steigt MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Funktion der Getriebe 106_7

8 Unterscheidung nach der Energieübertragung Unterscheidung der Getriebe nach der Energieübertragung mechanisch pneumatisch hydraulisch MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Systematik der Getriebe 106_8

9 Unterscheidung nach Art der Übersetzung gleichförmig ungleichförmig einstufig mehrstufig stufenlos formschlüssig kraftschlüssig MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Systematik der Getriebe 106_9

10 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_10

11 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_11

12 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_12

13 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_13

14 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 1 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_14

15 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 1 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_15

16 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 1 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_16

17 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 2 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_17

18 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 2 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_18

19 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Schaltstellung 2 Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_19

20 Getriebedarstellung Als Hilfsmittel für die Getriebedarstellung werden verwendet Getriebeplan Drehzahlbild Kraftflussbild MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Getriebedarstellung 107_20

21 Aufgabe «Ordnen Sie die folgenden Bezeichnungen den Abbildungen zu.» Schieberadgetriebe Wechselradgetriebe Umsteckrädergetriebe Kupplungsgetriebe Vorlegegetriebe Wendegetriebe Ziehkeilgetriebe Schwenkradgetriebe (Norton) Getriebeplan Getriebeplan Drehzahlbild Drehzahlbild Kraftflussbild Kraftflussbild Feste Achsabstände Schieberadgetriebe Kupplungsgetriebe Umsteckrädergetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 107_21

22 Aufgabe «Ordnen Sie die folgenden Bezeichnungen den Abbildungen zu.» Schieberadgetriebe Wechselradgetriebe Umsteckrädergetriebe Kupplungsgetriebe Vorlegegetriebe Wendegetriebe Ziehkeilgetriebe Schwenkradgetriebe (Norton) Getriebeplan Getriebeplan Getriebeplan Wendegetriebe (Wendeherz) Schieberadgetriebe Ziehkeilgetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 107_22

23 Aufgabe «Ordnen Sie die folgenden Bezeichnungen den Abbildungen zu.» Schieberadgetriebe Wechselradgetriebe Umsteckrädergetriebe Kupplungsgetriebe Vorlegegetriebe Wendegetriebe Ziehkeilgetriebe Schwenkradgetriebe (Norton) Getriebeplan Getriebeplan Getriebeplan Rädersatz Zwischenachse II veränderliche Lage Schere Wechselradgetriebe Schwenkradgetriebe Vorgelegegetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 107_23

24 Aufgabe «Ordnen Sie die folgenden Drehzahl- und Kraftflussbilder den Getrieben zu.» Schieberadgetriebe Wechselradgetriebe Umsteckrädergetriebe Kupplungsgetriebe Vorlegegetriebe Wendegetriebe Ziehkeilgetriebe Schwenkradgetriebe (Norton) Drehzahlplan Drehzahlplan Drehzahlplan Kraftflussbild Schieberadgetriebe Vorgelegegetriebe Umsteckrädergetriebe Schieberadgetriebe Vorgelegegetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 107_24

25 Aufgabe «Berechnen Sie für das folgende Getriebe die Abtriebsdrehzahlen und zeichnen Sie das Drehzahlbild.» Getriebeplan Drehzahlbild n 1 =100 n 2 =140 n 3 =200 n 4 =280 1/min MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_25

26 Aufgabe «Berechnen Sie für das folgende Getriebe die Abtriebsdrehzahlen und zeichnen Sie das Drehzahlbild.» Getriebeplan Drehzahlbild n 1 =100 1/min MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_26

27 Aufgabe «Berechnen Sie für das folgende Getriebe die Abtriebsdrehzahlen und zeichnen Sie das Drehzahlbild.» Getriebeplan Drehzahlbild n 2 =140 1/min MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_27

28 Aufgabe «Berechnen Sie für das folgende Getriebe die Abtriebsdrehzahlen und zeichnen Sie das Drehzahlbild.» Getriebeplan Drehzahlbild n 3 =200 1/min MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_28

29 Aufgabe «Berechnen Sie für das folgende Getriebe die Abtriebsdrehzahlen und zeichnen Sie das Drehzahlbild.» Getriebeplan Drehzahlbild n 4 =280 1/min MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_29

30 Aufgabe «Welche Auswirkungen hat ein Zwischenrad bei einem Zahnradgetriebe...» a)... auf das Übersetzungsverhältnis? b)... auf die Drehrichtung des getriebenen Rades? a) keine b) Die Drehrichtung des 1. und 3. Rades bleibt gleich. MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_30

31 Aufgabe «Warum können Schieberadgetriebe nicht während des Laufs geschaltet werden?» Die zweite Welle hat nicht die gleiche Drehzahl wie die erste Welle. Durch das plötzliche Eingreifen würden die Zahnräder zerstört. MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Zahnradgetriebe 108_31

32 Planetengetriebe werden auch Umlaufgetriebe genannt. Es sind kompakt angeordnete Rädergetriebe, die vielfältige Übersetzungsmöglichkeiten zulassen. Planeten- oder Umlaufräder; meistens drei Räder Steg- oder Planetenträger Sonnenrad, auch Mitten- oder Zentralrad genannt Hohlrad oder Zentralrad 2 MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_32

33 Vor- und Nachteile der Planetengetriebe Vorteile: Grosse Übersetzungen bei geringem Raumbedarf Hoher Wirkungsgrad Ruhiger Lauf Gleichachsigkeit Lagerkräfte ausgleichbar Nachteil: Exakte Herstellung nötig, daher teuer MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_33

34 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_34

35 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_35

36 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_36

37 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» 1. Gang Rückwärtsgang 2. Gang direkter Gang MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_37

38 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» 1. Gang Rückwärtsgang 2. Gang direkter Gang MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_38

39 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» 1. Gang Rückwärtsgang 2. Gang direkter Gang MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_39

40 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» 1. Gang Rückwärtsgang 2. Gang direkter Gang MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_40

41 Aufgabe «Jeder der drei Getriebeteile kann Antrieb Abtrieb oder Festglied (feststehend) sein. In den Abbildungen sind die feststehenden Teile schwarz, die Antriebsglieder grau dargestellt. Bestimmen Sie die Drehrichtung der Abtriebsglieder.» 1. Gang Rückwärtsgang 2. Gang direkter Gang MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Planetengetriebe 109_41

42 Differentialgetriebe Antrieb sind Planetengetriebe, bei denen sich alle Getriebeteile gleichzeitig drehen können. Differentialgetriebe verteilen z.b. das Antriebsmoment gleichmässig auf zwei Abtriebswellen, unabhängig von ihrer Drehzahl. Abtrieb 1 Käfig mit Planetenrädern Anwendung: Antriebsachse bei Autos. Abtrieb 2 3D-Animation Differentialgetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Differentialgetriebe 109_42

43 Aufgabe «Bei welcher Bedingung steht das Planetenrad z still?» Wenn n 1 = n 2 ist. Bei Kurvenfahrt (n 1 n 2 ) dreht das eine Abtriebsrad um den Betrag langsamer wie das andere schneller. Abtrieb 1 Antrieb Käfig mit Planetenrädern Abtrieb 2 MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Differentialgetriebe 109_43

44 Stufenlos verstellbare mechanische Getriebe Mit stufenlos verstellbaren Getrieben ist in bestimmten Grenzen eine stetige Verstellbarkeit der Drehzahl möglich. Die Verstellung kann sowohl im Stillstand als auch bei laufender Maschine erfolgen. Im Reibradgetriebe werden Drehmomente vom treibenden Bauelement über Reibräder, aber auch mit Wälzkörpern als Übertragungsglieder wie Kugeln, Rollen, Ringe oder Kegel auf das Abtriebsrad kraftschlüssig übertragen. Werkstoffe Grauguss oder Stahl (geschliffen) gepaart mit Kunststoff oder Gummi. MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Stufenlos verstellbare mechanische Getriebe 110_44

45 Vor- und Nachteile verstellbarer mech. Getriebe Vorteile: Einfach Preisgünstig Geringe Wartung Schutz vor Überlast Geringe Achsabstände Nachteile: Grosse Anpresskraft Schlupf Hohe Lagerbelastung Kleine Leistung MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Stufenlos verstellbare mechanische Getriebe 110_45

46 Aufgabe «Zeichnen Sie in die Zeichnungen farbig den Kraftfluss zwischen n 1 und n 2 ein.» Reibradgetriebe mit Zylinderrad Reibradgetriebe mit Kegelrad Reibradgetriebe mit Kegel und Rolle MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 110_46

47 Aufgabe «Zeichnen Sie in nebenstehenden Zeichnungen farbig den Kraftfluss zwischen n 1 und n 2 ein.» Reibradgetriebe mit Kugel Reibradgetriebe mit Schwenkrad Reibradgetriebe mit Scheiben (durch Achsversetzung) MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 110_47

48 Aufgabe «Wie viele verschiedene Drehzahlen lassen sich mit dem Schieberadgetriebe schalten?» Block III Welle IV Welle V Welle IV = 12 2 Welle III Block II Welle II Welle I (Antrieb) Block I Welle III Welle II Welle I (Antrieb) MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 111_48

49 Aufgabe «Erläutern Sie anhand der Skizze des Ziehkeilgetriebes den Kraftverlauf.» Treibende Welle Getriebene Welle Schaltstange Zwischenscheibe Ziehkeil Alle Zahnräder sind ständig im Eingriff. Die Getriebewelle, die als Hohlwelle konstruiert ist, beinhaltet die Schaltstange mit dem Ziehkeil. An der Stelle, wo sich der Ziehkeil befindet, wird das Drehmoment vom Zahnrad auf die Welle übertragen (Anwendung: z.b. Motorrad). MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 111_49

50 Aufgabe «Skizzieren Sie den Geschwindigkeitsverlauf v des Malteserkreuzgetriebes.» v 2 v 1 n 1 = konstant 3D-Animation Malteserkreuzgetriebe MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 111_50

51 Aufgabe «Studieren Sie die Funktion des Getriebes beim Vorwärtsfahren und beim Aufziehen.» MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 112_51

52 Aufgabe «Studieren Sie die Funktion des Getriebes beim Vorwärtsfahren und beim Aufziehen.» MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Aufgaben 112_52

53 Ende der Ausbildungseinheit zum Anfang der Ausbildungseinheit nächste Ausbildungseinheit zur Auswahl der Ausbildungseinheiten MachineWorld Übertragungselemente Getriebe Ende der Ausbildungseinheit _53

Schieberadgetriebe Zahnräder werden in verschiedene Positionen geschoben zum ändern der Übersetzung

Schieberadgetriebe Zahnräder werden in verschiedene Positionen geschoben zum ändern der Übersetzung Wechselradgetriebe, Verschiedene Räder können eingesetzt werden um die Übersetzung zu ändern. Dabei muss der Achsabstand an die Grösse des Zahnrades angepasst werden. Schieberadgetriebe Zahnräder werden

Mehr

Zahnräder und Getriebe

Zahnräder und Getriebe Eigenschaften Zahnradmasse Begriffe, Grössen Übersetzungen Zahnflankenform Unterschneidung und Profilverschiebung Lage der Wellenachse Lage der Zähne Herstellung Zahnräder und Getriebe CVT-Getriebe Sonderfälle

Mehr

Eigenschaften. Begriffe und Grössen. Übersetzungen

Eigenschaften. Begriffe und Grössen. Übersetzungen Eigenschaften Herstellung Zahnradmasse Zahnräder und Getriebe Sonderfälle Harmonic-Drive-Getriebe Reibradgetriebe Differentialgetriebe Planetengetriebe Schwenkradgetriebe Begriffe, Grössen Übersetzungen

Mehr

Aufgaben zum Zahntrieb

Aufgaben zum Zahntrieb Aufgaben zum Zahntrieb 1) Abmessungen am Zahnrad Zeichnen und berechnen Sie: a) Legen Sie den Mittelpunkt des Zahnrades fest. b) Ermitteln Sie mit dem Maßstab den Kopfkreisdurchmesser d a und den Modul

Mehr

Zahnräder und Getriebe

Zahnräder und Getriebe Eigenschaften Zahnradmasse Begriffe, Grössen Übersetzungen Zahnflankenform Unterschneidung und Profilverschiebung Zahnräder und Getriebe Lage der Wellenachse Lage der Zähne Schraubenrad Zahnradarten Kegelrad

Mehr

4 Antrieb. Im Normalgang (Bild 3) greift die kleine Verzahnung des Kupplungsrades in die entsprechende Kupplungsverzahnung

4 Antrieb. Im Normalgang (Bild 3) greift die kleine Verzahnung des Kupplungsrades in die entsprechende Kupplungsverzahnung 82 Antrieb Im Berggang (Bild 1 und 2) wird das Hohlrad bis an die Planseite des s geschoben. Die Sperrklinken werden über die erste Klinkenverzahnung der Nabenhülse geschoben und kommen somit nicht zur

Mehr

Aufbau und Wirkungsweise

Aufbau und Wirkungsweise 1 2 Aufbau und Wirkungsweise Zahnräder übertragen Drehbewegungen von einer Welle auf eine andere durch Formschluss und damit ohne Schlupf. Dabei greifen die Zähne des Antriebs- und des Abtriebsrades ineinander.

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung Institut für Fahrzeugsystemtechnik Teilinstitut Fahrzeugtechnik Leiter: Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin Rintheimer Querallee 2 763 Karlsruhe Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I Übung

Mehr

Prof. Dr.-Ing. G. Knauer

Prof. Dr.-Ing. G. Knauer Fachhochschule München Fachbereich 03 Fahrzeugtechnik Prof. Dr.-Ing. G. Knauer Diplomhauptprüfung F a h r z e u g g e t r i e b e WS 01/02 Die Aufgabe umfaßt 6 Angabenblätter und 3 Arbeitsblätter. Überprüfen

Mehr

Automatikgetriebe Themenübersicht

Automatikgetriebe Themenübersicht Allgemeines Automatikgetriebe Aufbau und Funktion der einzelnen Baugruppen Getriebesteuerung Service Informationen Themenübersicht Allgemeines Besonderheiten des Automatikgetriebes Kein Kuppeln und Schalten

Mehr

SCHNECKENGETRIEBE MIT NEMA-FLANSCH

SCHNECKENGETRIEBE MIT NEMA-FLANSCH 12/2010 V1.0 Eigenschaften CM26 Die Getriebe besitzen ein Gehäuse aus Aludruckguss Geschliffene Schneckenwelle aus gehärtetem Stahl Schneckenräder aus Bronze B14 Schmierstoffe Die Getriebe werden mit einer

Mehr

POWER GEAR. Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe. www.graessner.de

POWER GEAR. Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe. www.graessner.de MS-Graessner GmbH & Co. KG THE GEAR COMPANY POWER GEAR HS Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe www.graessner.de Nichts als Highlights! Entwickelt für ganz spezielle Anforderungen keine Adaption,

Mehr

Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn. Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge SS 2010.

Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn. Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge SS 2010. Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge SS 2010 - Berechnung - (Bearbeitungszeit: 60 min) Hinweise: Die Angaben werden mit den Arbeitsblättern

Mehr

K IVT Getriebe. Die wesentlichen Vorteile gegenüber bisherigen Getriebe!

K IVT Getriebe. Die wesentlichen Vorteile gegenüber bisherigen Getriebe! K IVT Getriebe Die wesentlichen Vorteile gegenüber bisherigen Getriebe! Ein optimales Getriebe soll alle gewünschten Vorteile - betreffend Komfort und Beschleunigung, bei gleichzeitiger Kraftstoffeinsparung

Mehr

Projektarbeit CATIA V5 3D Differenzial

Projektarbeit CATIA V5 3D Differenzial Projektarbeit CATIA V5 3D Differenzial Von Valery Volov Differenzialgetriebe Ein Differenzialgetriebe oder kurz Differenzial genannt ist ein spezielles Planetengetriebe mit einer Standübersetzung i 0 =

Mehr

= i (V) = d 2. v = d! p! n da v 1 = v 2 gilt auch d 1 ÿ p ÿ n 1 = d 2 ÿ p ÿ n 2 (III) p kürzen (Division durch p) d 1 ÿ n 1 = d 2 ÿ n 2 (IV) oder

= i (V) = d 2. v = d! p! n da v 1 = v 2 gilt auch d 1 ÿ p ÿ n 1 = d 2 ÿ p ÿ n 2 (III) p kürzen (Division durch p) d 1 ÿ n 1 = d 2 ÿ n 2 (IV) oder v = d! p! n da v 1 = v 2 (I) (II) gilt auch d 1 ÿ p ÿ n 1 = d 2 ÿ p ÿ n 2 (III) p kürzen (Division durch p) d 1 ÿ n 1 = d 2 ÿ n 2 (IV) oder i = Übersetzungsverhältnis n 1 n 2 = d 2 d 1 = i (V) Beispiel

Mehr

Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm

Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm Sondergetriebe Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm Die in diesem Heft zusammengefassten Datenblätter stellen einen Auszug der von Baß Antriebstechnik produzierten dar. Aus Gründen des Umfangs lassen

Mehr

Konstruktionsbücher : Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. K. Kollmann Band 28. Die Umlaufgetriebe. Berechnung Anwendung Auslegung. Herbert W.

Konstruktionsbücher : Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. K. Kollmann Band 28. Die Umlaufgetriebe. Berechnung Anwendung Auslegung. Herbert W. Konstruktionsbücher : Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. K. Kollmann Band 28 Die Umlaufgetriebe Berechnung Anwendung Auslegung Herbert W.Müller ULB Darmstadt 1111111111111111 18676516 Springer-Verlag

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung Institut für Fahrzeugsystemtechnik Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik Leiter: Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin Rintheimer Querallee 2 76131 Karlsruhe Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I Übung

Mehr

Leseprobe. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch):

Leseprobe. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch): Leseprobe Taschenbuch der Antriebstechnik Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9 ISBN (E-Book): 978-3-446-43426-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn. Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge WS 2009 / 2010.

Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn. Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge WS 2009 / 2010. Lehrstuhl für Maschinenelemente TU München Prof. Dr.-Ing. B.-R. Höhn Prüfung Antriebssystemtechnik für Fahrzeuge WS 2009 / 2010 - Berechnung - (Bearbeitungszeit: 60 min) Hinweise: Die Angaben werden mit

Mehr

Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart

Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart Kegelradgetriebe Übersicht Robuste Bauart Bauformen A Form B Form doppelseitige, langsam laufende Welle doppelseitige, langsam laufende Welle 2. Welle schnell laufend Übersetzung 1:1 5:1 Seite 110 Übersetzung

Mehr

Über Maschinen. und. deren mögliche Übertragungsorgane

Über Maschinen. und. deren mögliche Übertragungsorgane Über Maschinen und deren mögliche Übertragungsorgane eine Zusammenfassung/Übersicht Inhaltsverzeichnis: 1 Definition und Einteilung von Maschinen... 2 2 Übertragungsorgane, Funktion, Darstellung und Nutzung

Mehr

Lösungen für Aufgaben zum Thema Getriebe im Kfz

Lösungen für Aufgaben zum Thema Getriebe im Kfz Lösungen für Aufgaben zum Thema Getriebe im Kfz 1) Wechselgetriebe gegeben: i ges = 1,4; n a = 3800min -1 gesucht: n e =? Abtriebs Drehfrequenz berechnen: i ges = n a n e n e = n a i ges n e = 3800 1 min

Mehr

Lösungen für die Aufgaben zum Zahntrieb

Lösungen für die Aufgaben zum Zahntrieb Lösungen für die Aufgaben zum Zahntrieb 1) Abmessungen am Zahnrad Diese Aufgabe wird nachgereicht: 0 ) Zahnrad gegeben: a) m = 3mm; d = 75mm gesucht: a) z =? Zähnezahl berechnen: z = d m z = 75mm 3mm z

Mehr

Getriebe. Maßgeschneiderte Antriebslösungen: Getriebe für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme. Ihr Spezialist für

Getriebe. Maßgeschneiderte Antriebslösungen: Getriebe für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme. Ihr Spezialist für Ihr Spezialist für Spindelantriebe Planetengetriebe Prüfstandsgetriebe Stirnradgetriebe Kegelradgetriebe Kegelstirnradgetriebe Extrudergetriebe Sondergetriebe Antriebselemente Getriebe Maßgeschneiderte

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung Institut für Fahrzeugsystemtechnik Teilinstitut Fahrzeugtechnik Leiter: Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin Rintheimer Querallee 2 76131 Karlsruhe Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I Übung

Mehr

4 Traktor. Lastschaltung Kupplung Synchronschaltung Getriebeschema / Varios Geschwindigkeitsdiagramm Differential und Planetengetriebe

4 Traktor. Lastschaltung Kupplung Synchronschaltung Getriebeschema / Varios Geschwindigkeitsdiagramm Differential und Planetengetriebe 4 Traktor 1. 2. 3. 4. 5. 6. 1. Lastschaltung Kupplung Synchronschaltung Getriebeschema / Varios Geschwindigkeitsdiagramm Differential und Planetengetriebe Lastschaltung Ein Lastschaltgetriebe ist eine

Mehr

Getriebe Getriebe können aus Zahnräder, Riemen, Ketten, Flüssigkeiten, etc. bestehen. Generell werden Getriebe in zwei Gruppen unterteilt:

Getriebe Getriebe können aus Zahnräder, Riemen, Ketten, Flüssigkeiten, etc. bestehen. Generell werden Getriebe in zwei Gruppen unterteilt: Zahnräder und Getriebe Zahnrad Ein Zahnrad ist ein Rad, welches in seinem Umfang mit sogenannten Zähnen ausgestattet ist. Zwei oder mehr miteinander gepaarte Zahnräder bilden ein Zahnradgetriebe. Es wird

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung

Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I. Übung Institut für Fahrzeugsystemtechnik Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik Leiter: Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin Rintheimer Querallee 2 76131 Karlsruhe Übung zur Vorlesung Grundlagen der Fahrzeugtechnik I Übung

Mehr

PLANETENGETRIEBE 12/2010 V1.0

PLANETENGETRIEBE 12/2010 V1.0 12/2010 V1.0 Eigenschaften: Koaxialer Eintrieb und koaxialer Abtrieb Gleiche Drehrichtung am Eintrieb und Abtrieb Kompakter Aufbau Hoher Wirkungsgrad Hohe Drehmomente bei kleiner Baugröße Geringe Massenträgheitsmomente

Mehr

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang Fahrrad Sicherheit: Jedes Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst darf es nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten benutzten Fahrräder erfüllen die Kriterien der Verkehrssicherheit nicht. Beschreibe

Mehr

Unkorrigiertes Vorlesungsmanuskript zum Abschnitt 3.4 Zugmittelgetriebe/Hülltriebe

Unkorrigiertes Vorlesungsmanuskript zum Abschnitt 3.4 Zugmittelgetriebe/Hülltriebe Unkorrigiertes Vorlesungsmanuskript zum Abschnitt 3.4 Zugmittelgetriebe/Hülltriebe Teil 1 Ausgabe 010 olie 1 3.4 Zugmittelgetriebe / Hülltriebe (Riemen + Ketten) Literatur: Konstruktionselemente des Maschinenbaus

Mehr

Übersicht Maschinenelemente II

Übersicht Maschinenelemente II Maschinenelemente II. BME, GT 3 30.03.2009 1. Folie Übersicht Maschinenelemente II # Vorlesungstermin Thema 1. 10. 02. 2009 Lagerung 2. 17. 02. 2009 Wälzlager und Wälzlagerungen 3. 24. 02. 2009 Wälzlager

Mehr

Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton

Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton Bild 4.1_1 Quelle: Der neue Phaeton, ATZ/MTZ-extra, Juli 2002 Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton Bild 4.1_2 Quelle: Förster Vorteile von Kolbenmotoren: Niedriges Leistungsgewicht Hohe Energiedichte

Mehr

Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe

Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe Gewichtung: 50 % Vorgabezeit: VO 2007 14 h Vorbereitung der praktischen Aufgabe Vorgabezeit: VO 2007 8 h Durchführung der praktischen Aufgabe: VO 2007 6 h Phasen Gestreckte

Mehr

Werner Klement. Fahrzeuggetriebe. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage

Werner Klement. Fahrzeuggetriebe. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage Werner Klement Fahrzeuggetriebe 3., aktualisierte und erweiterte Auflage 6 Inhaltsverzeichnis 1 Die Notwendigkeit eines Fahrzeuggetriebes... 9 1.1 Definition Getriebe... 9 1.2 Anforderungen an ein Fahrzeuggetriebe...

Mehr

Projekt Stirnrädergetriebe

Projekt Stirnrädergetriebe Stirnrädergetriebe -1- Projekt Stirnrädergetriebe Stirnrädergetriebe -2- Stirnrädergetriebe -3- Pos. Menge Einheit Benennung Sachnummer / Norm- Bemerkung Kurzbezeichnung 1 1 Stck. Gehäuse 022.01.01 2 1

Mehr

Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten I. technische Gesetzmäßigkeiten

Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten I. technische Gesetzmäßigkeiten Aufgaben Aufgaben und und Lösungen Lösungen Geprüfter Industriemeister Geprüfte Industriemeisterin Metall 2000 I Dozent: Josef Weinzierl Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (Univ.) Im Auftrag der: Josef

Mehr

Forschungsansätze im Anlagen- und Maschinenbau. Getriebe. Folie 1. Dipl.-Ing. Marco Pech

Forschungsansätze im Anlagen- und Maschinenbau. Getriebe. Folie 1. Dipl.-Ing. Marco Pech Forschungsansätze im Anlagen- und Maschinenbau Getriebe Folie 1 Gliederung Einleitung Aktuelle Forschungsansätze Wälzlager Großgetriebeverzahnungen Planetengetriebe Entwicklungskonzepte für Windkraftgetriebe

Mehr

Verzahnungstechnik. Allgemeine Grundlagen für Schneckenradsätze. Standard- Schneckenräder und Schneckenwellen. Präzisions-Schneckenradsätze

Verzahnungstechnik. Allgemeine Grundlagen für Schneckenradsätze. Standard- Schneckenräder und Schneckenwellen. Präzisions-Schneckenradsätze 2 Verzahnungstechnik Allgemeine Grundlagen für Schneckenradsätze Allgemeine Beschreibungen: Zur rechtwinkligen Leistungsübertragung bei gleichzeitigem Höhenversatz (Achsabstand der gekreuzten Achsen).

Mehr

Prof. Dr.-Ing. G. Knauer

Prof. Dr.-Ing. G. Knauer Fachhochschule München Fachbereich 03 Fahrzeugtechnik Prof. Dr.-Ing. G. Knauer Diplomhauptprüfung F a h r z e u g g e t r i e b e WS 03/04 Die Aufgabe umfasst 7 Angabenblätter und 2 Arbeitsblätter. Überprüfen

Mehr

Technische Universität Berlin AG KONSTRUKTION. Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme

Technische Universität Berlin AG KONSTRUKTION. Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Technische Universität Berlin AG KONSTRUKTION Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme Name, Vorname: Matrikel-Nr.: Studiengang: Bachelor/Diplom: Tutor: Probeklausur zur studienbegleitenden Prüfungsleistung

Mehr

Aufbau und Funktion Kapitel 2

Aufbau und Funktion Kapitel 2 Aufbau und Funktion der Bauteile des AT-Getriebes - Drehmomentwandler - Planetengetriebe - Schieberkasten 1 Das Automatische Getriebe besteht aus drei Hauptgruppen 1. Hydraulischer Drehmomentwandler 2.

Mehr

Grundlagen der Getriebe-Technik mit praktischen und theoretischen Aufgaben

Grundlagen der Getriebe-Technik mit praktischen und theoretischen Aufgaben 1 1 2. 1 8 7 L e r n p r o g r a m m G e t r i e b e - T e c h n i k Grundlagen der Getriebe-Technik mit praktischen und theoretischen Aufgaben Aus dem Inhalt: Zugmittel-Getriebe: - Kettengetriebe - Riemengetriebe

Mehr

Zahnradgetriebe und Riementrieb (Artikelnr.: P )

Zahnradgetriebe und Riementrieb (Artikelnr.: P ) Lehrer-/Dozentenblatt Zahnradgetriebe und Riementrieb (Artikelnr.: P1001300) Curriculare Themenzuordnung Fachgebiet: Physik Bildungsstufe: Klasse 7-10 Lehrplanthema: Mechanik Unterthema: Kräfte, einfache

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Bauarten von Getrieben Zahnradgetriebe 8

1 Einleitung 1. 2 Bauarten von Getrieben Zahnradgetriebe 8 Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 1 2 Bauarten von Getrieben..3 3 Zahnradgetriebe 8 3.1 Stirnradgetriebe 8 3.2 Kegelradgetriebe 10 3.3 Schraubengetriebe 11 3.3.1 Stirnradschraubgetriebe 11 3.3.2

Mehr

EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2010/03

EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2010/03 (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 2 146 112 A1 (43) Veröffentlichungstag: 20.01.2010 Patentblatt 2010/03 (51) Int Cl.: F16H 3/66 (2006.01) F16H 57/08 (2006.01) (21) Anmeldenummer: 08160358.1

Mehr

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien Unterrichtsmaterialien Arbeitsblatt Maschinen und Fortbewegung Lösungen 1. Tretkran (Ebene A) 1.1 Wie ermöglicht es der Tretkran, sehr große Lasten zu heben? Mit welchem Übersetzungsverhältnis wird die

Mehr

Qualitätssicherung durch Kundenorientierung

Qualitätssicherung durch Kundenorientierung A Qualitätssicherung durch Kundenorientierung 1 Kundenaufträge 1.1 Kundenbeanstandung: Bei einem Fahrzeug (VW Lupo 1,0) hat der Kunde den Eindruck, dass die Kupplung nicht die volle Leistung überträgt.

Mehr

Neuartiger Baukasten mehrstufiger Planetengetriebe

Neuartiger Baukasten mehrstufiger Planetengetriebe Seite 1 von 8 Neuartiger Baukasten mehrstufiger Planetengetriebe In allen Bereichen des Maschinenbaus werden Getriebe eingesetzt. Der Trend zu kompakteren und leistungsstärkeren Getrieben besteht seit

Mehr

300 Minuten, zuzüglich 15 Minuten Einlesezeit

300 Minuten, zuzüglich 15 Minuten Einlesezeit Abitur 2004 Konstruktions- und Fertigungstechnik Lk Seite 2 Hinweise für den Schüler Bearbeitungszeit: 300 Minuten, zuzüglich 15 Minuten Einlesezeit 1 Erlaubte Hilfsmittel - Tabellenbuch nach Vorgabe der

Mehr

Kraftfahrzeugantriebe 4 Getriebe und Wandler. Dr.-Ing. Klaus Herzog

Kraftfahrzeugantriebe 4 Getriebe und Wandler. Dr.-Ing. Klaus Herzog Kraftfahrzeugantriebe 4 Getriebe und Wandler Dr.-Ing. Klaus Herzog Überblick 4.1 Wandler 4.1.1 Drehzahlwandler (Kupplungen) 4.1.2 hydrodynamische Drehmoment- und Drehzahlwandler 4.2 Getriebe 4.2.1 Aufgaben

Mehr

Mit DESCH Planetengetrieben zum optimalen Servoantrieb

Mit DESCH Planetengetrieben zum optimalen Servoantrieb Mit DESCH Planetengetrieben zum optimalen Servoantrieb FS 12 - D Für jede Servopresse den richtigen Antrieb Um das Potential des Servomotors ausschöpfen zu können und das nötige Drehmoment für den Umformprozess

Mehr

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik

Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Band 1 Allgemeine Grundlagen Ackerschlepper Fördertechnik Von Professor Dr.-Ing. Heinz Dieter Kutzbach Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim Mit 252 Abbildungen und 47 Tabellen fj 1989 Verlag

Mehr

Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Nicola Stein

Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Nicola Stein Wie kommt die Kraft des Motors auf die Straße? Kraftübertragung - Reifen - Räder - Antriebswellen Nicola Stein Technikreferat, Kl. 10b / 2013 Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel Technikreferat

Mehr

Synchrone Servomotoren CMP und asynchrone Servomotoren DRL.. im Direktanbau an R-, F-, K-, S- und W-Getriebe

Synchrone Servomotoren CMP und asynchrone Servomotoren DRL.. im Direktanbau an R-, F-, K-, S- und W-Getriebe Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Durchgängige und skalierbare Vielfalt Synchrone Servomotoren CMP und asynchrone Servomotoren DRL.. im Direktanbau an R-, F-, K-,

Mehr

EasyDrive. Pneumatischer Radialkolbenmotor. BIBUS GmbH. www.bibus.de

EasyDrive. Pneumatischer Radialkolbenmotor. BIBUS GmbH. www.bibus.de BIBUS GmbH www.bibus.de EasyDrive Pneumatischer Radialkolbenmotor Beschreibung und Technik Der EasyDrive Druckluftmotor nutzt das Radialkolbenprinzip (s. Schnittbild) und setzt deswegen neue Maßstäbe unter

Mehr

Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton

Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton Bild 4.1_1 Quelle: Der neue Phaeton, ATZ/MTZ-extra, Juli 2002 Fahrwerks- und Antriebskomponenten des VW Phaeton Bild 4.1_2 Quelle: Förster Vorteile von Kolbenmotoren: Niedriges Leistungsgewicht Hohe Energiedichte

Mehr

CLUB APOLLO 13, 12. Wettbewerb Aufgabe 4

CLUB APOLLO 13, 12. Wettbewerb Aufgabe 4 CLUB APOLLO 13, 12. Wettbewerb Aufgabe 4 Von Zahnrädern und Getrieben Die vierte Apollo-Aufgabe wird vom Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie der Fakultät für Maschinenbau der Leibniz Universität

Mehr

Antrieb Schaltgetriebe 1

Antrieb Schaltgetriebe 1 Antrieb Schaltgetriebe. Wozu dient das Wechselgetriebe im Kraftfahrzeug? Zum Anfahren und Anhalten Um den Kraftfluss der Kupplung zu unterbrechen Um die Motorleistung in mehr Kraft oder Geschwindigkeit

Mehr

HAW Hamburg. Fakultät Technik und Informatik. Department Maschinenbau und Produktion. Praktikum - Konstruktion 4. Versuch M4

HAW Hamburg. Fakultät Technik und Informatik. Department Maschinenbau und Produktion. Praktikum - Konstruktion 4. Versuch M4 MUT HAW Hamburg Fakultät Technik und Informatik Department Maschinenbau und Produktion Labor für Maschinenelemente und Tribologie W 16 Prof. Dr.-Ing. Frank Helmut Schäfer Dipl.-Ing. Niels Eiben (Autor)

Mehr

EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (51) Int Cl.: B25F 5/00 ( ) F16H 3/66 ( )

EP A1 (19) (11) EP A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (51) Int Cl.: B25F 5/00 ( ) F16H 3/66 ( ) (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 862 267 A1 (43) Veröffentlichungstag: 05.12.2007 Patentblatt 2007/49 (51) Int Cl.: B25F 5/00 (2006.01) F16H 3/66 (2006.01) (21) Anmeldenummer: 07007955.3

Mehr

Technische Universität Berlin. Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik. Bereich Maschinenelemente. Prof. Dr.-Ing. H.

Technische Universität Berlin. Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik. Bereich Maschinenelemente. Prof. Dr.-Ing. H. Technische Universität Berlin Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik Bereich Maschinenelemente Prof. Dr.-Ing. H. Meyer Konstruktion 1: Probeklausur SoSe 09 1. Zeichnen Markieren Sie Fehler

Mehr

Aufgabe 1 Bremse (25 P)

Aufgabe 1 Bremse (25 P) Name, Vorname: Matrikel-Nr.: Unterschrift: Aufgabe 1 Bremse (5 P) Eine Trommel mit dem Massenträgheitsmoment J Tr soll zum Stillstand gebracht werden. Die Anfangswinkelgeschwindigkeit, mit der sich die

Mehr

Hybridgetriebe. Anforderungen an ein Fahrzeuggetriebe. Konzept und Aufbau des Hybridgetriebes. Funktionen und Regelung des Hybridgetriebes

Hybridgetriebe. Anforderungen an ein Fahrzeuggetriebe. Konzept und Aufbau des Hybridgetriebes. Funktionen und Regelung des Hybridgetriebes mit elektrischer Î Prof. Dr.- Ing. Peter Tenberge * Prof. Dr.- Ing. Wilfried Hofmann Ð Fachtagung E-Maschine im Antriebsstrang Präsentation05--Tenberge_000_d_Index_-.ppt Anforderungen an ein Konzept und

Mehr

Bauformen, Dimensionierung und Gestaltung hochübersetzender Getriebe mit miniaturisierten Zahnriemen

Bauformen, Dimensionierung und Gestaltung hochübersetzender Getriebe mit miniaturisierten Zahnriemen Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design Bauformen, Dimensionierung und Gestaltung hochübersetzender Getriebe mit miniaturisierten Zahnriemen Dr.

Mehr

Controls and Sensors. für Kran- und Hebetechnik

Controls and Sensors. für Kran- und Hebetechnik Produktübersicht Controls & Sensors Controls and Sensors für Kran- und Hebetechnik Sicher, präzise, zuverlässig Getriebe- und Spindel-Nocken-Endschalter vom Marktführer > > präzise gefertigt, vorjustiert

Mehr

968 _ _ _

968 _ _ _ Gewindeklemmring Typ 968 _ 09 Bestell-Nr. d 968.050 09 4 968.100 09 5 968.150 09 6 Rutschkupplung Bestell-Nr. d D 969.050 09 3 8 969.100 09 4 10 969.150 09 5 12 969.200 09 6 14 Typ 969 _ 09 Bestell-Nr.

Mehr

KISSsys Anwendung: 4MW Windkraftgetriebe

KISSsys Anwendung: 4MW Windkraftgetriebe KISSsoft AG Frauwis 1 CH - 8634 Hombrechtikon Telefon: +41 55 264 20 30 Fax: +41 55 264 20 33 Email: info@kisssoft.ch Berechnungssoftware für den Maschinenbau KISSsys Anwendung: Lebensdauerberechnung für

Mehr

POWERGEAR. Miniature NEU. Originalgröße. Beeindruckend klein und unerhört leistungsstark.

POWERGEAR. Miniature NEU. Originalgröße. Beeindruckend klein und unerhört leistungsstark. MS-Graessner GmbH & Co. KG THE GEAR COMPANY POWERGEAR Miniature NEU Beeindruckend klein und unerhört leistungsstark. Originalgröße Das Winkelgetriebe mit min. Baugröße bei max. Leistung und Präzision Die

Mehr

Koffer Getriebe- und Antriebsmodelle Best.- Nr. MD02709

Koffer Getriebe- und Antriebsmodelle Best.- Nr. MD02709 Koffer Getriebe- und Antriebsmodelle Best.- Nr. MD02709 1. Beschreibung und Auflistung des Materials Anhand der folgenden Auflistung können Sie Ihren Koffer auf Vollständigkeit überprüfen. Folgende Modelle

Mehr

Schneckengetriebe Schneckenradsätze

Schneckengetriebe Schneckenradsätze Schneckengetriebe Schneckenradsätze Einzigartig in Wirkungsgrad, Drehmoment und Lebensdauer www.cavex-gmbh.de 7 Argumente, die überzeugen: Technologie - Made in Germany 1 Intelligente Verzahnungsgeometrie

Mehr

Profi Mechanic und Static Einführung

Profi Mechanic und Static Einführung Einführung Maschinen kommen in allen Lebensbereichen vor. Wer schleppt heute noch schwere Lasten durch die Gegend? Wer bohrt ein Loch mit reiner Muskelkraft in eine Wand? Wer wäscht seine Wäsche noch mit

Mehr

Aufgabe 7: 7 Gang Automatikgetriebe (Mercedes W7A) 48

Aufgabe 7: 7 Gang Automatikgetriebe (Mercedes W7A) 48 Aufgabe 7: 7 Gang Automatikgetriebe (Mercedes W7A) 48 Aufgabe 7: 7 Gang Automatikgetriebe (Mercedes W7A) Abbildung 0-1: Mercedes 7 Gang Automatikgetriebe (W7A) Angaben: Abbildung 0-2: Getriebeschema des

Mehr

Eigenschaften. Übersetzungen. Begriffe und Grössen

Eigenschaften. Übersetzungen. Begriffe und Grössen Eigenschaften Herstellung Zahnradmasse Zahnräder und Getriebe CVT-Getriebe Sonderfälle Harmonic-Drive-Getriebe Reibradgetriebe Differentialgetriebe Planetengetriebe Schwenkradgetriebe Begriffe, Grössen

Mehr

Motorkennlinie messen

Motorkennlinie messen Aktoren kennlinie messen von Roland Steffen 3387259 2004 Aktoren, kennlinie messen Roland Steffen Seite 1/5 Aufgabenstellung: Von einer Elektromotor-Getriebe-Einheit ist eine vollständige kennlinienschar

Mehr

Bootswendegetriebe. Gliederung:

Bootswendegetriebe. Gliederung: M Bootswendegetriebe Gliederung: 1 Zahnradberechnungen - - Berechnungen für die Wellen und Lager.1 Abtriebswelle - -. Antriebswelle - 4 - Motorenauswahl.1 Vorbemerkungen - 5 -. Gegenüberstellung verschiedener

Mehr

Statik der Exzentergetriebe

Statik der Exzentergetriebe Seite 1 von 5 Statik der Exzentergetriebe Kräfteermittlung an hochuntersetzenden Exzentergetrieben mit Evolventenverzahnung In der Technik werden hochuntersetzende Getriebe angewandt um die schnelldrehenden

Mehr

2.3 Vorschub- und Stellantriebe

2.3 Vorschub- und Stellantriebe 2 Baugruppen von Werkzeugmaschinen O 23 feinbearbeitung, siehe Bild 17. Bild 33. Rotor und Stator eines Asynchron-Einbaumotors (Siemens AG) Bild 34. Frässpindeleinheit als Motorspindel mit Drehstrom-Asynchron-Einbaumotor,

Mehr

B Konstruktion. Werktstoff 16MnCr5 (1.7131): Vorgegebene Werte:

B Konstruktion. Werktstoff 16MnCr5 (1.7131): Vorgegebene Werte: B Konstruktion Tabelle1 Vorgegebene Werte: Drehzahl [1/min] Startleistung [kw] Planetengetriebe Eingang 3520 377 Planetengetriebe Ausgang 565 369 Eingriffswinkel α 20.00 0.3491 Verzahnungsqualität Q 5

Mehr

'in, ~ B. 2 Grundlagender Vorgelegegetriebe. 2.1 Aufbau, Definition

'in, ~ B. 2 Grundlagender Vorgelegegetriebe. 2.1 Aufbau, Definition 2 Grundlagender Vorgelegegetriebe Nach der einleitenden Betrachtung über die Einordnung der Getriebe sollen in diesem und im nächsten Kapitel die beiden wichtigsten Bauformen der Zahnradgetriebe, das Zahnradvorgelege-

Mehr

Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System

Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System Fragebogen Auswahl Schrittmotor-System Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Anwendung / Anordnung / Konfiguration... 3 3 Abmessungen... 4 4 Umgebung... 4 4.1 Temperatur... 4 5 Mechanische Last... 4 5.1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Getriebeauslegung Übersetzung Zähnezahlen Zahnradgeometrie Abtriebswelle 5.

Inhaltsverzeichnis. 1 Getriebeauslegung Übersetzung Zähnezahlen Zahnradgeometrie Abtriebswelle 5. Inhaltsverzeichnis 1 Getriebeauslegung 2 1.1 Übersetzung........................... 2 1.2 Zähnezahlen........................... 3 1.3 Zahnradgeometrie........................ 4 2 Abtriebswelle 5 Literatur

Mehr

Bodenreinigungsmaschinen

Bodenreinigungsmaschinen Überblick über die Reinigungsmaschinen Die Arbeitsgemeinschaft im Verband Deutscher Maschinen und Anlagenverband e.v. (VDMA) unterscheidet im VDMA-Einheitsblatt Nr. 24440 folgende Maschinen zur Vorbehandlung,

Mehr

Prof. Dr. G. Knauer Prof. Dr. H.-J. Plewe

Prof. Dr. G. Knauer Prof. Dr. H.-J. Plewe Fachhochschule München Fachbereich 03 Maschinenbau Prof. Dr. G. Knauer Prof. Dr. H.-J. Plewe Diplomhauptprüfung M a s c h i n e n e l e m e n t e SS 04 Die Aufgabe umfaßt 9 Angabenblätter. Überprüfen Sie

Mehr

s Mechanical Drives Mechanische Antriebstechnik von Siemens Siemens Mechanical Drives Anwendungsbeispiele Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.

s Mechanical Drives Mechanische Antriebstechnik von Siemens Siemens Mechanical Drives Anwendungsbeispiele Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Mechanical Drives s Mechanical Drives Mechanische Antriebstechnik von Siemens Anwendungsbeispiele Viele Branchen, hunderte Applikationen Aufzüge und Fahrtreppen Chemie und Umwelt Energie Fördertechnik

Mehr

Konstruktion 2 A WiSe 10/11 2. Konstruktionsaufgabe - Testat. Abbildungsverzeichnis 3. Eidesstattliche Erklärung 4

Konstruktion 2 A WiSe 10/11 2. Konstruktionsaufgabe - Testat. Abbildungsverzeichnis 3. Eidesstattliche Erklärung 4 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 3 Eidesstattliche Erklärung 4 1 Aufgabenstellung/Vorüberlegungen/Funktionsweise/Anforderungen 5 2 Gegebene Daten/Werte 6 2.1 Allgeein.....................................................

Mehr

Fragebogen Kunststoffzahnräder:

Fragebogen Kunststoffzahnräder: Wolf Kunststoff-Gleitlager GmbH Heisenbergstr. 63-65 Industriegebiet II 50169 Kerpen - Türnich Deutschland Telefon: +49 2237 9749-0 Telefax: +49 2237 9749-20 Email: info@zedex.de Internet: www.zedex.de

Mehr

1 Schraubenberechnung

1 Schraubenberechnung 1 Schraubenberechnung Eine Dehnschraubenverbindung (Taillenschraube!) wird mit einem einfachen Drehmomentschlüssel angezogen. Damit soll eine Vorspannkraft F V = 60 kn erreicht werden. Durch Schwankungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9

Inhaltsverzeichnis. Taschenbuch der Antriebstechnik. Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek. ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9 Inhaltsverzeichnis Taschenbuch der Antriebstechnik Herausgegeben von Horst Haberhauer, Manfred Kaczmarek ISBN (Buch): 978-3-446-42770-9 ISBN (E-Book): 978-3-446-43426-4 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Planetengetriebe PE / PBE Baureihe

Planetengetriebe PE / PBE Baureihe Planetengetriebe PE / PBE Baureihe Zykloidgetriebe Planetengetriebe Kegelradgetriebe Planeten-Kegelradgetriebe Hypoidgetriebe Verzahnungstechnologie Eppinger Planetengetriebe Die Planetengetriebe der Baureihe

Mehr

Bild 1: Antriebsstrang. 6-Gang- Handschaltgetriebe. Verteilergetrie be mit Gelände- und Straßengang. Hinterachsgetriebe Vorderachsgetriebe

Bild 1: Antriebsstrang. 6-Gang- Handschaltgetriebe. Verteilergetrie be mit Gelände- und Straßengang. Hinterachsgetriebe Vorderachsgetriebe Bild 1 zeigt den Antriebsstrang eines geländegängigen mittelschweren Lkw mit permanentem Allradantrieb. Der Antrieb erfolgt über ein 2-stufiges Verteilergetriebe (siehe Bild 2). Hinterachsgetriebe Vorderachsgetriebe

Mehr

*EP001544504A2* EP 1 544 504 A2 (19) (11) EP 1 544 504 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.06.2005 Patentblatt 2005/25

*EP001544504A2* EP 1 544 504 A2 (19) (11) EP 1 544 504 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 22.06.2005 Patentblatt 2005/25 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets *EP0014404A2* (11) EP 1 44 04 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: 22.06.200 Patentblatt 200/2 (1)

Mehr

Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP A2

Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP A2 (19) (12) Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP 0 889 260 A2 EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: igstag: (51) int. Cl.6: F16H 37/08 07.01.1999

Mehr

Vorexamensklausur SS 08 Konstruktionselemente für die Fachrichtung Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Lohrengel

Vorexamensklausur SS 08 Konstruktionselemente für die Fachrichtung Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Lohrengel Name: Vorname: Vorexamensklausur SS 08 Konstruktionselemente für die Fachrichtung Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Lohrengel Aufgabe 1 2 3 4 5 Mögliche Punkte Erreichte Punkte Kl. Kon. mit Afo Summe Aufgaben

Mehr

Impreza WRX STI. DCCD-System. Impreza WRX STI ab Modelljahr Allgemeines

Impreza WRX STI. DCCD-System. Impreza WRX STI ab Modelljahr Allgemeines Impreza WRX STI Impreza WRX STI Ss SUBARU Deutschland GmbH Kundendienst-Training Impreza WRX STI ab Modelljahr 2006 0 Allgemeines Der Impreza WRX STI ist ab Modelljahr 2006 serienmäßig mit einem DCCD-Sytem

Mehr

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation

Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation Sensorik & Aktorik Wahlpflichtfach Studienrichtung Antriebe & Automation - Hydraulik & Pneumatik - Prof. Dr. Ulrich Hahn SS 2010 Übertragung von Flüssigkeiten: Hydraulik Hydraulik und Pneumatik Kräften

Mehr

antriebstechnik it s time for tomorrow

antriebstechnik it s time for tomorrow AIM.DE 01601 d antriebstechnik it s time for tomorrow ZEITLAUF GmbH antriebstechnik & Co KG Industriestraße 9 D-91207 Lauf a. d. Pegnitz Postfach 100130 D-91191 Lauf a. d. Pegnitz Tel. +49 (0) 9123 9 45-0

Mehr

Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm

Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm Winkelgetriebe Auszug aus dem Sondergetriebeprogramm Die in diesem Heft zusammengefassten Datenblätter stellen einen Auszug der von Baß Antriebstechnik produzierten dar. Aus Gründen des Umfangs lassen

Mehr