DOKUMENTATION CONTENT MANAGEMENT SYSTEM (RCDS) PAUL RING CHRISTLICH STUDENTEN DEMOKRATISCHER (RCDS) BERLIN. Stand: 10.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DOKUMENTATION CONTENT MANAGEMENT SYSTEM (RCDS) PAUL 10999 RING CHRISTLICH STUDENTEN DEMOKRATISCHER (RCDS) 10999 BERLIN. Stand: 10."

Transkript

1 RING CHRISTLICH DEMOKRATISCHER STUDENTEN (RCDS) PAUL AUL-LINCKE INCKE-UFER 8B BERLIN (RCDS) Stand: 10. Februar 2010 Autor: Uwe Traschütz, EASY Solutions

2 INHALTSVERZEICHNIS DIE INSTALLATION...3 ZUGANGSDATEN BEREITHALTEN...3 ARCHIV ENTPACKEN...3 DATEIEN UPLOADEN...4 EASY CONFIG STARTEN...4 VORBEMERKUNG...6 ANMELDUNG...6 KONFIGURATION...7 VERWALTEN...8 BEITRÄGE UND MENÜS ANPASSEN...8 KONTAKTE...8 KOMPONENTE JOOMLAPACK...9 KOMPONENTE JOOMGALLERY...10 KOMPONENTE JEVENTS...11 KOMPONENTE NINJA RSS SYNDICATOR...11 KOMPONENTE SPSNEWSLETTER...12 KOMPONENTE GCALENDAR...13 KOMPONENTE XMAP...14 KOMPONENTE NEWSFEEDS...14 MODULE...15 GOOGLE KALENDER...15 RCDS IN BILDERN

3 NEWSLETTER...15 KALENDER...15 WIR AUF TWITTER...15 BILDUNGSMINISTERIUM...16 FACEBOOK...16 BOOKMARKS...16 PLUGINS...16 KL-RSS-FEED

4 Die Installation I Zugangsdaten bereithalten Für die Installation benötigen Sie folgende Informationen, die Sie bei Ihrem Provider erfahren können: FTP-Zugangsdaten (FTP-Server, User, Passwort) MySQL Datenbankdaten (Datenbank Server, Datenbank Name, Datenbank User, Passwort) PHP Version (ab Version 5.x) MySQL Version (ab Version 5.x) Archiv entpacken Sie haben vom RCDS eine Archivdatei mit Namen RCDSWeb.ZIP erhalten. Entpacken Sie dieses Archiv mit Hilfe des Betriebssystems oder mit Hilfe eines Datenkompressionsprogramm auf Ihre Festplatte. Sollten Sie über kein Datenkompressionsprogramm verfügen, so können Sie die Open Source Programm 7-Zip hier herunterladen: Zur Handhabung der Software konsultieren Sie bitte die Onlinehilfe. ABBILDUNG 1: INHALT DES ARCHIVS 3

5 Dateien uploaden Übertragen Sie die kompletten Dateien, Ordner und Unterordner auf den FTP-Server Ihres Providers. Dazu benötigen Sie ein FTP Client Programm. Sollten Sie über keinen FTP Client verfügen, so können Sie das Open Source Produkt FileZilla hier herunterladen: Sie benötigen die FTP Zugangsdaten. Diese erhalten Sie von Ihrem Provider, zum Beispiel sevenartworks.com. Zur Handhabung der Software konsultieren Sie bitte die Onlinehilfe. EASY Config starten Öffnen Sie Ihren Webbrowser und geben folgende Internetadresse ein: Es öffnet sich das folgendes Fenster: ABBILDUNG 2: EASY JOOMLA KONFIGURATIONSSEITE 4

6 Die Seite liest aus Ihrer Webserverumgebung automatisch die Werte für Protokoll- und temporäres Verzeichnis aus und trägt diese als Vorschlagswerte in die Eingabefelder ein. Tragen Sie manuell noch die Werte für Datenbank Server, Datenbank Name, Datenbank User und das Datenbank Passwort ein. Schreiben Sie die Werte in die zentrale Konfigurationsdatei von Joomla!, indem Sie die Schaltfläche Neue Configuration.php schreiben betätigen. Das Programm verändert die Datei und importiert die mitgelieferten SQL-Datenbankdaten automatisch in den eingetragenen MySQL-Server. Um Missbrauch durch das EASY Config Tool zu vermeiden, betätigen Sie die Schaltfläche Script und Datenbankabzug löschen. Das Tool und die Importdatei werden damit von Ihrem Webserver entfernt. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben das RCDS Content Management System erfolgreich installiert. Bitte arbeiten Sie nun diese Anleitung vollständig durch und tragen die Werte, zum Beispiel Mailadressen und Ansprechpartner Ihrer Organisation ein! 5

7 Erste Schritte mit der RCDS Seite Vorbemerkung Ziel dieser Dokumentation ist nicht, Ihnen alle Möglichkeiten und Einstellungen des Content Management Systems Joomla zu erläutern. Um Joomla kennenzulernen erhalten Sie im Buchhandel entsprechende Veröffentlichungen, im Internet finden Sie Videoanleitungen und zahlreiche Foren, in denen Anwender miteinander diskutieren. Auf jeder Social Platform, wie Xing oder Facebook finden Sie Gruppen, in denen sich Anwender treffen und sich gegenseitig unterstützen. Anmel dung Melden Sie sich an Joomla an, indem Sie folgende Seite aufrufen: Melden Sie sich mit folgender Kennung an: Benutzername: rcds Passwort: rcds Sie gelangen in das sogenannte Backend von Joomla. Öffnen Sie das Menü Site Benutzer. Klicken Sie auf das Symbol Neu und fügen Sie die gewünschten zusätzlichen Benutzer hinzu. Markieren Sie den Benutzer RCDS und betätigen die Schaltfläche Löschen. Sollten Sie den Benutzer RCDS weiter verwenden wollen, so ändern Sie auf alle Fälle dessen Passwort. 6

8 Konfiguration Öffnen Sie das Menü Site Konfiguration. Hier ändern Sie folgende Eingaben, so dass Sie Ihre Website für Ihre Organisationseinheit lokalisieren. Site Globale Beschreibung der Seite (wichtig für die Anzeige in Suchmaschinen) Site Globale Schlüsselwörter (wichtig für die Suche in Suchmaschinen) System Benutzeregistrierung. Hier können Sie die Einstellungen für die Registrierung weiterer Benutzer freischalten. Standardwert ist: nein Server Absenderadresse für s Server Absendername für s Weitere Einstellungen können Sie bei Bedarf ändern. Speichern Sie Ihre Änderungen durch Anklicken des Symbols Speichern. Danach empfehlen wir -aus Sicherheitsgründen- mit Hilfe des FTP Clients die Datei configuration.php im Stammverzeichnis Ihrer Joomla Installation auf Nur Lesen zu setzen. 7

9 Content verwalten Beiträge und Menüs anpassen Mit der Lieferung des Content Management Systems haben Sie einen Grundbestand an Inhalten erhalten. ABBILDUNG 3: MITGELIEFERTE INHALTE Diese können Sie bei Bedarf verändern, erweitern löschen. Dazu verwenden Sie die Funktionen, die in den Menüs Menüs und Inhalt bereitgestellt wurden. Kontakte Im Menü Komponenten Kontakte legen Sie die gewünschten Kontaktpersonen an. Ein Beispielkontakt des RCDS Bundesvorstands ist bereits angelegt. 8

10 Komponente JoomlaPack Für die Datensicherung Ihres Webauftritts ist die Komponente Joomla Pack vorinstalliert. Damit können Sie schnell und einfach Sicherungen Ihren Dateien und Datenbankinhalte anfertigen. Klicken Sie dazu einfach auf das Menü Komponenten JoomlaPack Backup Now. ABBILDUNG 4: JOOMLAPACK Geben Sie (optional) einen Sicherungskommentar ein und betätigen Sie die Schaltfläche Jetzt Sichern, um die Sicherung zu starten. Je nach Datenmenge kann der Vorgang einige Minuten dauern. Bitte brechen Sie den Vorgang nicht ab. Nach erfolgter Sicherung können Sie auf das Register Administer Backup Files wechseln, die Sicherungsdatei aktivieren und durch Anklicken der Schaltfläche Download auf Ihre lokale Festplatte herunterladen. 9

11 Komponente JoomGallery Auf der Seite kann über das Hauptmenü eine Bildergalerie aufgerufen werden. Um dieser Galerie weitere Bilder hinzuzufügen, klicken Sie auf das Menü Komponenten JoomGallery Upload. ABBILDUNG 5: UPLOAD BILDERGALERIE Klicken Sie auf die Schaltfläche durchsuchen, um Bilder von Ihrer lokalen Festplatte in Joomla hochzuladen. Die wichtigsten Bearbeitungsschritte finden Sie auf dem Register Kategorie Manager: Fügen Sie hier neue Kategorien hinzu, um Bilder auf der Website gruppiert anzubieten. Über die Option Zugriff, können Sie die Ansicht auf bestimmte Berechtigungsgruppen einschränken. Über Thumbnail weisen Sie das Bild zu, welches die Kategorie in der Kategorienübersicht auf der Website repräsentiert. Bilder Manager: Hier können Sie Bildtitel vergeben und Beschreibungen zu den Bildern hinterlegen. Konfigurations Manager: Hier können Sie Dutzende von Einstellungen vornehmen. Wir haben für Sie eine Vorentscheidung getroffen. Möchten Sie weitere Einstellungen oder auch weitere Uploadmöglichkeiten kennenlernen, so finden Sie hier weiterführende Dokumente: 10

12 Komponente JEvents Die Komponente JEvents verwaltet Veranstaltungen, incl. Ort und Termine und stellt einen Eventkalender bereit. Zum Eintragen von Events öffnen Sie das Menü Komponenten JEvents, klicken auf ical Terminverwaltung und tragen die gewünschten Details ein: ABBILDUNG 6: EVENT EINTRAGEN Die Veranstaltungen werden im Frontend angezeigt, sofern der Besucher die eingestellte Zugriffsstufe besitzt. Eine Kurzübersicht der Veranstaltungen liefert das JEvents Modul im rechten Fensterbereich. Weitere Unterstützung finden Sie im Forum des Herstellers: Komponente Ninja RSS Syndicator Diese Komponente ermöglicht es beliebige Inhalte der eigenen Seite in einen einzigen RSS-Feed zusammenzufassen und Partner zugänglich zu machen. Öffnen Sie dazu das Menü Komponenten Ninja RSS Syndicator Feeds. Klicken Sie auf RCDS, um den vorbereiteten RSS Feed zu bearbeiten oder legen neue Feeds an, indem Sie die gewünschten Werte eintragen. 11

13 ABBILDUNG 7: RSS FEEDS ANPASSEN Sie können auch die Funktion Syndicate von Joomla verwenden. Diese Feeds sind allerdings kontextbezogen und können nicht über mehrere Bereiche und Kategorien angewendet werden. Komponente spsnewsletter Hier handelt es sich um ein einfaches Newslettersystem. Sie gelangen in die Verwaltung über das Menü Komponenten spsnewsletter. spsnewsletter Configuration: tragen Sie hier die Versenderdaten ein Newletter Management: legen Sie hier einen Newsletter an. Dazu steht Ihnen der Standardeditor von Joomla zur Verfügung. Bitte vergessen Sie nicht den Unsubscribe-Link hinzuzufügen. 12

14 Subscriber Management: hier finden Sie die Abonnenten des Newsletters und können weitere Abonnenten anlegen oder löschen. Send a Newsletter: hier können Sie den Newsletter versenden Im Frontend wird das Abonnieren des Newsletters über ein eigenes Modul angeboten. ABBILDUNG 8: NEWSLETTER-MODUL Tipp! Sollten Sie eine leistungsfähigere Newsletter-Komponente wünschen, die beispielsweise mehrere Newsletter verwalten kann, so empfehlen wir Ihnen die Komponente ACAJOOM. Komponente GCalendar Diese Komponente ermöglicht das Einbinden von Google Kalendern. In Ihrer Installation ist der Kalender des RCDS Bundesvorstands bereits eingearbeitet. Über das Menü Komponenten GCalendar GCalendars gelangen Sie in die Verwaltung der Kalender. Sie benötigen zur Einrichtung eines Kalenders folgende Informationen: Calendar ID: normalerweise die Adresse des Google Accounts Magic Cookie: diesen finden Sie in der URL des Kalenders pvttk=<cookie> Eine ausführliche Dokumentation in englischer Sprache finden Sie hier: Hinweis: Die Ansicht des Google Kalenders ist bei Auslieferung so eingestellt, dass dieser nur registrierten Besuchern angezeigt wird. 13

15 Über ein eigenes Modul kann eine Kalenderübersicht angezeigt werden. ABILDUNG 9: GOOGLE KALENDER-MODUL Komponente XMap Diese Komponente erzeugt dynamisch eine Sitemap Ihrer Seite. Die vorhandenen Menüs werden automatisch ausgewertet. Sollten Sie ein Menü hinzufügen, so sollten Sie dies in den Index mit aufnehmen. Ansonsten muss diese Komponente nicht angepasst werden. Komponente Newsfeeds Derzeit sind 2 Newsfeeds voreingestellt und können über das Menü Komponenten Newsfeeds Feeds bearbeitet werden: BMBF: dieser wird auf der Webseite im rechten Fensterbereich und unter News angezeigt. RCDS Bundesverband. Dieser erscheint unter News 14

16 Template Parameter Öffnen Sie das Menü Erweiterungen Templates und klicken in der Liste auf das Template easy_rcds. Hier geben Sie als Parameter bitte eine Jahreszahl (auch möglich), einen Text und einen Link an. Die eingegeben Werte werden in der Fußzeile der Webseite im Copyright-Vermerk angewendet. Module Google Kalender Dieses Modul wird bei Auslieferung nicht öffentlich angezeigt und stellt einen beliebigen Google Kalender in Kurzform dar. Pro Modul muss als Parameter ein bestimmter Google Kalender ausgewählt werden. RCDS in Bildern Dieses Modul erstellt eine Diashow von Bildern, die im Ordner images/stories/rcdsalbum gespeichert sind. In der Auslieferungsversion ist der Bilderpfad von Bildergalerie und Diashow identisch. Die Bilder können über den Joomla Medienmanager bearbeitet werden. Newsletter Dieses Modul bietet das Abonnieren des Newsletters an. Kalender Kurzübersicht der Eventverwaltungskomponente JEvents. Wir auf Twitter Tragen Sie hier den Twitter Account in das Eingabefeld Twitter Username ein, dessen Tweets welchen Sie auf der Seite angezeigt werden sollen. Sie können auch mehrere Accounts, getrennt durch Kommata, eintragen. Weitere Parameter sind u. a. die Anzahl der Tweets. 15

17 Bildungsministerium Hier werden die RSS Feeds des Bundesministeriums für Bildung und Forschung verwaltet, die auf der Startseite im rechten Fensterbereich angezeigt werden. Der Parameter Beiträge, d. h. die Anzahl der Feeds ist auf 5 voreingestellt. Facebook Wie der Name schon sagt handelt es sich um einen grafischen Link zu einem Facebook Account. Tragen Sie hier als Parameter Ihren Account ein. Über den Parameter Style können Sie das Layout des Links beeinflussen. Dieses Modul wird über das Plugin Modules Anywhere angezeigt. RSS Syndicate Hier werden die RSS Feeds, welche mit der Komponente Ninja RSS Syndicator zusammengestellt wurden, als Link angeboten. Dieses Modul wird über das Plugin Modules Anywhere angezeigt. Bookmarks Mit Hilfe dieses Moduls können Besucher Inhalte der Seite einfach per Mausklick in ihre sozialen Netzwerke, wie Twitter, Facebook, StudiVZ und andere posten. Foll ow In diesem Modul finden Sie eine Twittergrafik, die auf einen Twitter Account verlinkt. Bitte passen Sie hier den Account Namen im Link an. Dieses Modul wird über das Plugin Modules Anywhere angezeigt. Comm unities In diesem Modul wird mit Hilfe des Plugins Modules Anywhere die Module Follow, Facebook und RSS Syndicate angezeigt. Plugins KL- RSS-F eed Dieses Plugin ermöglicht mehrere RSS Feeds auf einer Content Seite (Beitrag) zusammenzufassen. Zur Anwendung kommt es bei Auslieferung beim Beitrag News. Die Syntax lautet: {kl_rssfeed rssrtl="1"word_count="40"}<feed>{/kl_rssfeed} 16

18 Beispiel: {kl_rssfeed rssrtl="1"word_count="40"}http://rss.rcds.de/{/kl_rssfeed} Modules Anywhere Dieses Plugin ermöglicht es Module in beliebigen Content oder andere Module einzubinden. Zur Anwendung kommt es mit dem Modul Communities, welches bestehende Module in einem Komplettmodul zusammenfasst. Die Syntax lautet: {module <Modulname>} Beispiel: {module rss syndicator}<br /> {module follow} 17

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox

FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox FTP-Server einrichten mit automatischem Datenupload für SolarView@Fritzbox Bitte beachten: Der im folgenden beschriebene Provider "www.cwcity.de" dient lediglich als Beispiel. Cwcity.de blendet recht häufig

Mehr

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung Die BSS-App erlaubt den eigenen Einsatzkräften intern ihren Verfügbarkeitsstatus ("verfügbar", "teilweise verfügbar" oder "abwesend") mitzuteilen. Desweiteren kann die Anfahrtszeit zum Einsatzort bzw.

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Benutzerhandbuch Plesk Onyx WEBPACK. Benutzerhandbuch 1/15. Benutzerhandbuch Plesk 17

Benutzerhandbuch Plesk Onyx WEBPACK. Benutzerhandbuch 1/15. Benutzerhandbuch Plesk 17 Benutzerhandbuch Plesk Onyx WEBPACK Benutzerhandbuch 1/15 Zusammenfassung 1 Einleitung... 3 2 E-Mail Adresse erstellen... 5 3 Domain-Alias erstellen... 6 4 FTP-Konto erstellen... 7 5 Dateien / Ordner verwalten...

Mehr

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation Dieser Leitfaden dokumentiert die Schritte über die Installation des Content Management Systems Joomla! auf den Webservern der za-internet GmbH. Die Installation kann von einem Windows 7 PC aus ohne einer

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen "joomla" hier an: C:xampphtdocs.

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen joomla hier an: C:xampphtdocs. Installationsanleitung von Joomla unter XAMPP Wer das Content-Management-System Joomla installieren will, braucht hierzu einen Webserver, der mit der Programmiersprache PHP und dem Datenbankprogramm MySQL

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Templates Umzug auf eine andere Domain -

Templates Umzug auf eine andere Domain - Voraussetzungen Eine Akeeba-Backup-Datei ist vorhanden und natürlich auch eine neue Domain Das Control-Center des Providers öffnen (Beispiel 1&!) https://www.1und1.de/login Kunde: Passwort: Domain-Name

Mehr

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger Inhaltsverzeichnis 1 Wichtiger Hinweis 2 Einstellung für Browser 3 Allgemeines 4 Technologie 5 Fontend/Backend 6 Ihre Interseite bearbeiten 7 Menüpunkt Seite 8 Einzelne Seiten bearbeiten 9 Seiteneigenschaften

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend 1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend Zum Anmelden am TYPO3-Backend (dem Content Management System) tippen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers (wir empfehlen Mozilla Firefox) hinter uni-bremen.de /typo3

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09)

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09) JSCMS Dokumentation (Stand: 27.05.09) Inhalt: CMS Symbole und Funktionen. 2 Verwalten.. ab 3 Seiten Verwalten.. 4 Blöcke Verwalten....6 Templates Verwalten....7 Template Editor...8 Metatags bearbeiten..

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

RSS-Feed. Die Nachrichten des BFBN informieren Sie zu Themen wie z.b.:

RSS-Feed. Die Nachrichten des BFBN informieren Sie zu Themen wie z.b.: RSS-Feed RSS (Really Simple Syndication) Ein RSS-Feed ist eine Art Nachrichtenticker, der abonniert werden kann. Alle Neuigkeiten und Neuerungen, die die Berufliche Oberschule Bayern betreffen, werden

Mehr

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich.

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich. www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de Was ist Joomla Joomla ist ein CMS (Content Management System), auch Redaktionssystem genannt. Redaktionssystem

Mehr

Roundcube Webmail Installation HANDBUCH

Roundcube Webmail Installation HANDBUCH S e i t e 1 www.flatbooster.com Roundcube Webmail Installation HANDBUCH deutsche Auflage Datum: 28.05.2015 Version: 1.0 Download: http://flatbooster.com/support S e i t e 2 Wichtiger Hinweis: Bevor Sie

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

etermin Einbindung in Outlook

etermin Einbindung in Outlook etermin Einbindung in Outlook 1. Einführung Über etermin gebuchte Termine können bei Bedarf auch mit externen Terminkalendern, wie zum Beispiel Outlook, ical oder Google synchronisiert werden. Dieses Dokument

Mehr

AnNoNet Basispaket Online

AnNoNet Basispaket Online AnNoNet Online AnNoNet Basispaket Online AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2008 6.19.08 Nordstraße 102 52353 Düren Telefon 0 24 21/84 03-0 Telefax 0 24 21/84 03-6500 Internet: www.annotext.de

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

Joomla! - Installation

Joomla! - Installation Joomla! - Installation Grundlagen zum Thema Joomla! - Installation Joomla! ist ein leistungsfähiges, einfach zu konfigurierendes und populäres Open-Source Web Content Management System (WCMS). Es ist die

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

Joomla! 2.5. Grundlagen. Martin Wiedemann. 1. Ausgabe, Dezember 2012 JMLA25

Joomla! 2.5. Grundlagen. Martin Wiedemann. 1. Ausgabe, Dezember 2012 JMLA25 Joomla! 2.5 Martin Wiedemann 1. Ausgabe, Dezember 2012 Grundlagen JMLA25 4 Joomla! 2.5 - Grundlagen 4 Die Bedienoberfläche von Joomla! In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie das Frontend Ihrer Joomla!-Website

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

Um über FTP Dateien auf Ihren Public Space Server - Zugang laden zu können benötigen Sie folgende Angaben:

Um über FTP Dateien auf Ihren Public Space Server - Zugang laden zu können benötigen Sie folgende Angaben: FTP-Upload auf den Public Space Server mit FileZilla 1. Was wird benötigt? Um über FTP Dateien auf Ihren Public Space Server - Zugang laden zu können benötigen Sie folgende Angaben: Benutzername: Ihr Webuser

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Drupal 8 manuell installieren

Drupal 8 manuell installieren Drupal 8 manuell installieren Version 1.0 Drupal 8 manuell installieren Um die aktuellste Version zu nutzen, muss Drupal manuell installiert werden. Dazu benötigst Du Zugriff auf Dein STRATO Hosting-Paket,

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Einleitung: Frontend Backend

Einleitung: Frontend Backend Die Internetseite des LSW Deutschland e.v. hat ein neues Gesicht bekommen. Ab dem 01.01.2012 ist sie in Form eines Content Management Systems (CMS) im Netz. Einleitung: Die Grundlage für die Neuprogrammierung

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Zugriff auf Cloud Object Storage mit Cyberduck...Seite 04 3. Neuen Container

Mehr

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend)

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) Neben der vereinfachten Eingabe von Beiträgen im Frontbereich der Homepage (Frontend), den Sie direkt über den Menüpunkt LOGIN erreichen, gibt es

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben.

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben. 1 Vorwort: VirtueMart das ultimative Onlineshopsystem. Kein anderes Shopsystem bietet Ihnen diese Flexibilität. In Verbindung mit Joomla stehen Ihnen tausende von Erweiterungen zur Verfügung. Damit lässt

Mehr

Da ist meine Anleitung drin!

Da ist meine Anleitung drin! Da ist meine Anleitung drin! Auf den folgenden Seiten finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie Ihren Verein am effizientesten präsentieren können! Die meistgelesene Zeitung in OÖ Laut Regioprint

Mehr

Einrichtung Secure-FTP

Einrichtung Secure-FTP Einrichtung Secure-FTP ONEGroup Hochriesstrasse 16 83101 Rohrdorf Steffen Prochnow Hochriesstrasse 16 83101 Rohrdorf Tel.: (08032) 989 492 Fax.: (01212) 568 596 498 agb@onegroup.de 1. Vorwort... 2 2. Einrichtung

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN Diese Anleitung beschreibt Ihnen Schritt für Schritt die Einrichtung eines Fernzugriffs per VPN-Tunnel anhand einer AVM FritzBox. Sofern Ihnen ein anderer Router

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Flex

Installationsanleitung Webhost Linux Flex Installationsanleitung Webhost Linux Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Clever Daten sichern Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Sie haben sich für die Engel.sys-Treuepunkte entschieden und nehmen zusätzlich an der Aktion Clever Daten sichern

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

Installation und erste Schritte

Installation und erste Schritte Installation und erste Schritte Stand: 30.03.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Datenbasis... 1 2 Download der Setup Datei... 2 3 Erster Start und Eingabe der Lieferantendaten... 3 3.1 In Einzelplatzversion...

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Inhalt 1. Die Funambol Software... 3 2. Download und Installation... 3 3.

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD)

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anwender von easylearn können voneinander profitieren. Das Lernobjekt-Depot steht allen Benutzern zur Verfügung, um Lernobjekte wie Knowledge Snacks, etc untereinander

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

E-Mail Benutzername Passwort Postausgangsserver Port Verschlüsselung mit den Angaben Ihres E-Mail-Providers (z.b. web.de, gmx.net etc.) aus.

E-Mail Benutzername Passwort Postausgangsserver Port Verschlüsselung mit den Angaben Ihres E-Mail-Providers (z.b. web.de, gmx.net etc.) aus. 16 E-Mail-Client Über dieses Modul können Sie Ihre verwaltungsrelevanten E-Mails gleich in Immoware24 empfangen und senden. Im DMS hinterlegte PDF s können komfortabel als Anhang per E-Mail verschickt

Mehr

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard Center für Digitale Systeme Kompetenzzentrum e-learning / Multimedia Arbeitsbereich e-learning: Qualitätsförderung und Schulung evaluation@cedis.fu-berlin.de April 2010 Anleitung zum Importieren, Durchführen

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Kontakt Dipl.-Ing. Christian Ekhart christian.ekhart@icomedias.com Mag. Heidi Simon heidi.simon@icomedias.com

Kontakt Dipl.-Ing. Christian Ekhart christian.ekhart@icomedias.com Mag. Heidi Simon heidi.simon@icomedias.com Dokumentation Version 1.0.0 19. März 2015 Copyright icomedias GmbH icomedias Gruppe www.icomedias.com Kontakt Dipl.-Ing. Christian Ekhart christian.ekhart@icomedias.com Mag. Heidi Simon heidi.simon@icomedias.com

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten

kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten Version 1.2 Dies ist eine kurze Anleitung zum Einrichten und Verwalten Ihres neuen Kunden Accounts im kreativgeschoss.de, dem Webhosting Bereich der Firma

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP Das Plugin Blackbit Enriched Sitemap reichert den Export-Feed für die Google-Sitemap mit

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG IN DAS INTERNET...8

INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG IN DAS INTERNET...8 EINFÜHRUNG IN DAS INTERNET...8 Allgemeines... 9 Historie... 9 Nutzen des Internet... 11 Verbindung mit dem Internet... 11 Die Internet- Dienste... 12 Das World Wide Web... 13 Das FTP... 13 Die elektronische

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr