1 Jahresbericht DFA Uster Jahresbericht 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Jahresbericht DFA Uster Jahresbericht 2011"

Transkript

1 1 Jahresbericht 2011 Das vergangene Jahr war wie die vergangenen Jahre arbeitsintensiv und vielschichtig. Die Besucherzahlen sind in etwa gleich, eine leichte Zunahme von weiblichen Besuchern. Wir begrüssen es sehr, dass wir einen zweiten Tag anbieten können, unterscheiden sie sich doch in der Art der Dienstleistung. Der offene Treff am Donnerstag bietet den KlientenInnen Gesprächsmöglichkeiten untereinander, sie helfen sich gegenseitig am Computer und Übersetzen von Stelleninseraten. Vor allem die Frauen treffen sich nachher in der Stadt um miteinander Kaffee trinken zu gehen. Hauptsächlich schreiben wir dann Bewerbungen und Lebenslauf für die KlientenInnen. Freitags kommen die Klienten nur nach vorgängig vereinbarten Terminen. An diesen Tagen schreiben wir vor allem Zeugnisinterventionen, rechtliche Gehöre, Rekurse oder füllen mit ihnen die Arbeitslosenformulare aus. Seit die Schreibstube im Friz geschlossen ist, übernehmen wir auf Wunsch der Klienten auch andere Aufgaben wie das Erklären von behördlichen Briefen, schreiben von Kündigungen von Natelabonnements, TCS-Mitgliedschaften, Parkplatz, nur um ein paar Beispiele zu nennen. Immer mehr gefragt sind Onlinebewerbungen. Viele von unseren Klienten sind damit überfordert. Sei es, dass sie überhaupt keine oder rudimentäre Computerkenntnisse haben, sei es, dass sie keinen Computer besitzen oder wie wir oft zu hören bekommen der Drucker kaputt ist und sie sowieso keine Adresse haben. Die Nutzung eines Computers sei aber eine Grundkompetenz und erforderlich, wie uns ein Personalchef eines grossen Lebensmittelkonzern einmal erklärte, als wir für eine Stelle im Take Away nachfragten. Nur so könne überprüft werden, wer diese Fähigkeit besitze. Der Zugang zu diesen Stellen wird demzufolge immer schwieriger für unsere Besucher. Neben all diesen Tätigkeiten nehmen wir uns nach wir vor viel Zeit und haben immer ein offenes Ohr für die Ängste und Sorgen unserer BesucherInnen. Auch dieses Jahr bedanken wir uns herzlich für den Austausch und die Weiterbildungsmöglichkeit in der DFA Zürich und vor allem für den Support bei juristischen Fragen. Wir sind im Kontakt mit dem RAV Uster, dem Sozialamt Uster und anderen Sozialämtern im Bezirk. Auch hier ein Dank für die gute Zusammenarbeit. Herzlichen Dank der Landeskirche und der Synodale der katholischen Kirche für das entgegengebrachte Vertrauen. Daniela Salzmann Eve Bosshard Seite 1

2 2 Statistische Zahlen Anzahl Personen 2011 Anzahl Personen 2010 Besucher 589 Besucher 601 Besucherinnen 584 Besucherinnen 540 Total 1173 Total 1141 Wohnhaft in folgenden Gemeinden: Uster 721 Oetwil am See 86 Greifensee 88 Schwerzenbach 38 Dietlikon 38 Volketswil 21 Brüttisellen/ Wangen 12 Fällanden 14 Dübendorf 23 Benglen/Binz 13 Gossau 5 Pfäffikon 8 Egg 15 Mönchaltorf 14 Wetzikon 17 Fehraltorf 21 Rüti/Tann 6 Maur/Forch 5 Effretikon 6 Hinwil 5 Bauma 1 Wald/Laupen 2 Russikon 1 Winterthur 2 Zürich 1 Bülach 1 Schönenberg 3 Stäfa 2 Hombrechti kon 1 Erlenbach 1 Wädenswil 1 Oberrieden 1 Seite 2

3 3 Vergleich detaillierte Statistik 2008 / 2009 / 2010 Jahr Antragsformular ausfüllen Lebenslauf neu oder anpassen Bewerbungsschreiben Zeugnisintervention Rechtliches Gehör Abklärung mit RAV, ALK Abklärung/Triage, Jurist DFA Zürich Rekurs / Einsprache 1-2 Individuelle Stellensuche Internet/Zeitungen Einführung neuer Stellensuchende Andere Leistungen* Total der Leistungen * persönliches Gespräch, Gespräch Mobbing, Vorstellungsgespräch vorbereiten, Schulung und Dossier scannen für Onlinebewerbung, Schreiben Lohnfortzahlung, Beratung Lehrstelle, Formular Einbürgerung, Schreiben Pensionskasse, Erklärung Budget, Anmeldung Familienzulage, Prüfung und Anmeldung Prämienverbilligung, Schreiben von Lohnforderung, IV-Verfügung, Ausfüllen SUVA-Unfallformular, Abrechnung Krankentaggeld, Schreiben Migrationsamt, Kündigungsschreiben von Krippenplatz, Natelabonnement, TCS- Mitgliedschaft, Selbstdeklaration, Beantwortung -Anfragen, telefonische Beratung usw. Seite 3

4 4 Finanzen Ausgaben in Franken: Löhne, Aushilfen Sozialleistungen Personalaufwand Büromaterial / Publikationen Betrieb / Sachaufwand Informatik 550 Gebäudemiete Telefon, Posttaxen TOTAL Ausgaben Beiträge / Spenden in Franken: Kath. Kirche im Kanton Zürich Evang.-ref. Landeskirche des Kanton Zürich Sozialamt der Stadt Uster Evang.-ref. Kirchgemeinde Uster Röm.-kath. Kirchgemeinde Uster Spenden / sonstige Erlöse TOTAL Einnahmen Seite 4

5 5 Beraterinnen Daniela Salzmann Eve Bosshard Inez Erhardt bis Gesamtverantwortung Ulrich Bosshard / Christine Huck Diakonie + Seelsorge Hirschengraben 7, 8001 Zürich Telefon , Fax Adresse und Öffnungszeiten DFA Uster Die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit Zentralstr. 39, 8610 Uster Telefon / Fax : Internet : Öffnungszeiten: Donnerstag offener Treffpunkt Uhr Uhr Freitag Erstanmeldungen nach telefonischer Vereinbarung 8 Spendenkonto PC Trägerschaft Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich Römisch-katholische Körperschaft des Kantons Zürich Seite 5

1 Tätigkeit. Uster Jahresbericht 2014

1 Tätigkeit. Uster Jahresbericht 2014 1 Tätigkeit Unser Beratungsangebot steht allen Menschen offen. Das steht auf unserem Flyer. 2014 verzeichneten wir 194 Personen mehr gegenüber dem Vorjahr. Das war eine Herausforderung aber zugleich auch

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen wieder einige Kennzahlen und Ereignisberichte aus unserer Beratungstätigkeit mitteilen zu können.

Wir freuen uns, Ihnen wieder einige Kennzahlen und Ereignisberichte aus unserer Beratungstätigkeit mitteilen zu können. 1 Jahresbericht 2012 Wir freuen uns, Ihnen wieder einige Kennzahlen und Ereignisberichte aus unserer Beratungstätigkeit mitteilen zu können. Viele unserer KlientenInnen kommen schon seit einigen Jahren

Mehr

DFA Uster Jahresbericht 2013

DFA Uster Jahresbericht 2013 1 Tätigkeit Unser Jahresbericht vermittelt Ihnen wiederum einen kleinen Einblick in unsere Tätigkeit. Die Zahl der Beratungen und Sachhilfe bewegen sich ähnlich wie in den Jahren zuvor. Etwa 80% der KlientenInnen

Mehr

DFA WINTERTHUR JAHRESBERICHT

DFA WINTERTHUR JAHRESBERICHT DFA WINTERTHUR JAHRESBERICHT 2010 DFA Winterthur Die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit Theaterstrasse 7, 8400 Winterthur Tel. 052 213 50 20, Fax 052 213 50 67 winterthur@dfa.ch, www.dfa.ch Postkonto

Mehr

Ihre Polizei in der Region See/Oberland

Ihre Polizei in der Region See/Oberland Ihre Polizei in der Region See/Oberland Uster Pfäffikon Hinwil Meilen Stand Juli 2010 Die Kantonspolizei Die Kantonspolizei Zürich ist Kriminal-, Sicherheits- und Verkehrspolizei. Sie unterstützt die

Mehr

Angefahrene Orte von bionline.ch (alphabetisch) Stand: Oktober 2015

Angefahrene Orte von bionline.ch (alphabetisch) Stand: Oktober 2015 Angefahrene Orte von bionline.ch (alphabetisch) Stand: Oktober 2015 A Aathal-Seegräben Umgebung Zürich Freitag Altdorf SH Schaffhausen Donnerstag Andelfingen Winterthur-Frauenfeld Mittwoch B Bachenbülach

Mehr

Bericht der Präsidentin

Bericht der Präsidentin Bericht der Präsidentin Am 1. Januar 2012 ging die Trägerschaft der beiden Paarberatungen der Bezirke Hinwil und Pfäffikon vom Amt für Jugend und Berufsberatung des Kantons Zürich, Region Ost an den Verein

Mehr

Inhaltsverzeichnis. S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1. S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ 3. S14 Zürich HB - Hinwil 6

Inhaltsverzeichnis. S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1. S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ 3. S14 Zürich HB - Hinwil 6 Inhaltsverzeichnis S7 Winterthur - Zürich HB Rapperswil 1 S8 Weinfelden - Zürich HB - Pfäffikon SZ S14 Zürich HB - Hinwil 6 S15 Affoltern a. Albis - Rapperswil 8 S7 Gültig ab 1. Dezember 010 Winterthur

Mehr

Informationsveranstaltung für Stellensuchende

Informationsveranstaltung für Stellensuchende Informationsveranstaltung für Stellensuchende Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 1: Rechte und Pflichten Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt Modul 2: Verhalten im Arbeitsmarkt / 2013 1 Stellenlosigkeit - Wie

Mehr

Zweigstellen-Verzeichnis

Zweigstellen-Verzeichnis Zweigstellen-Verzeichnis Stand: 30. Juli 2015 123 Ausgleichskasse 8452 Adlikon bei Andelfingen 052 317 24 18 052 317 24 18 052 317 38 75 gemeinde@adlikon.zh.ch 8134 Adliswil 044 711 78 40 044 711 78 44

Mehr

Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden. Kirchenpflegeforum 12. November 2014

Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden. Kirchenpflegeforum 12. November 2014 Liegenschaftenverantwortliche der Kirchgemeinden Kirchenpflegeforum 12. November 2014 Ausgangslage Entwicklung Mitglieder und Steuereinnahmen der Kirchgemeinden 1998 bis 2013 Gesamtkirchliche Dienste der

Mehr

Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen

Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen Offizieller Zürcher Leitfaden Schwangerschaftsabbruch und öffentliche Beratungsstellen im Kanton Zürich Sie befassen sich damit, eine ungeplante Schwangerschaft abzubrechen. Ihre Ärztin / Ihr Arzt hat

Mehr

Fussballverband Region Zürich FVRZ. Zusammenstellung der Gruppen aller Kategorien für die Saison 2015/2016

Fussballverband Region Zürich FVRZ. Zusammenstellung der Gruppen aller Kategorien für die Saison 2015/2016 Fussballverband Region Zürich FVRZ Zusammenstellung der Gruppen aller Kategorien für die Saison 2015/2016 Inhalt: Herren Aktive Junioren Senioren 30+ Senioren 40+ / 50 + Frauen Aktive Juniorinnen Firmensport

Mehr

Übersicht Ausbildung Katechetin / Katechet

Übersicht Ausbildung Katechetin / Katechet Übersicht Ausbildung Katechetin / Katechet Herzlich willkommen! Aufwachsen aufbrechen ist das Motto des religionspädagogischen Gesamtkonzepts rpg der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.

Mehr

REFERENZEN. Schulsporthalle Wald Batigroup AG GU Binzmühlestrasse 11 8050 Zürich Tel. 01 307 91 91

REFERENZEN. Schulsporthalle Wald Batigroup AG GU Binzmühlestrasse 11 8050 Zürich Tel. 01 307 91 91 REFERENZEN Schulsporthalle Wald Batigroup AG GU Binzmühlestrasse 11 8050 Zürich Tel. 01 307 91 91 Terrassensiedlung Frohe Aussicht Herrliberg Einfamilienhausüberbauung Rebwiesstrasse, Zollikon Mobimo AG

Mehr

Jahresrückblick 2014 der Präsidentin

Jahresrückblick 2014 der Präsidentin Jahresrückblick 2014 der Präsidentin Liebe Vereinsmitglieder / Liebe Leserinnen und Leser Nach einem turbulenten und sehr arbeitsreichen Vereinsjahr hoffen wir auf ein sich konsolidierendes 2015. Turbulent

Mehr

FERIENCAMP UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK

FERIENCAMP UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK FERIENCAMP 2015 UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK Feriencamp 2015 Das Tagescamp für Mädchen und Buben von 5* bis 13 Jahren Für Kinder im Kindergarten-

Mehr

** [Diese Anzahl der Gemeinden gilt auch per ]

** [Diese Anzahl der Gemeinden gilt auch per ] Kanton Zürich: Zuordnung der 268* Ortschaften (in alphabetischer Reihenfolge + PLZ Stand 26.08.08) 171** Gemeinden 12 Bezirke * inklusive 4 Querverweisen wegen des 2. Teils von Doppelnamen. ** [Diese Anzahl

Mehr

Referenzliste Kunststoff-Fenster Bauherr: Objekt: Jahr: Summe: Fenster: Architekt: Sachbearbeiter: Art:

Referenzliste Kunststoff-Fenster Bauherr: Objekt: Jahr: Summe: Fenster: Architekt: Sachbearbeiter: Art: Generalica AG, Uster 10 EWHG "Steinacher" Affoltern am Albis 2006 128'000.00 Kunststoff Nüesch & Partner, Volketswil Herr Cometti 043 399 25 50 Baukonsortium Dorfkern MFH Heinrich Gujer- Strasse Bauma

Mehr

IKT-Grundkompetenzen Arbeitsmarktliche Massnahmen im Kanton Zürich

IKT-Grundkompetenzen Arbeitsmarktliche Massnahmen im Kanton Zürich Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion IKT-Grundkompetenzen Arbeitsmarktliche Massnahmen im Kanton Zürich Felix Staub AWA, Abt. Qualifizierung für Stellensuchende (QuS) 3. Mai 2012 Ablauf Volkswirtschaftsdirektion

Mehr

Definitive Weiterführung von kabel zürcher oberland (Lehrlingsseelsorge)

Definitive Weiterführung von kabel zürcher oberland (Lehrlingsseelsorge) Römisch-katholische Körperschaft des Kantons Zürich Antrag und Bericht der Zentralkommission an die Synode betreffend Definitive Weiterführung von kabel zürcher oberland (Lehrlingsseelsorge) Inhalt Seite

Mehr

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG Legislative 011.300 Entschädigungen Revisoren, 1'200.00 1'000.00 420.00 Wahlbüro, Kommissionen 011.310 Botschaften, Budget, Rechnung, 5'500.00 6'000.00 5'214.20

Mehr

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich

Strukturen der Katholischen Kirche im Kanton Zürich der Katholischen Kirche im Kanton Zürich Synodalrat Dr. Benno Schnüriger Präsident Einführungsveranstaltung für Ebene Schweiz Schweizer Bischofskonferenz (SBK) 6 Diözesen / Bistümer 2 Gebietsabteien (Einsiedeln

Mehr

Sand 0-1 mm Sand 0-8 mm Grobkies mm Geröll gewaschen mm Bollensteine > 250 mm Schotter mm 63.

Sand 0-1 mm Sand 0-8 mm Grobkies mm Geröll gewaschen mm Bollensteine > 250 mm Schotter mm 63. Werk Riedikon Einzelkomponenten Preis ab Werk CHF/m 3 Sand 0-1 mm 25.00 Sand 1, 2 0-4 mm 56.90 Sand 0-8 mm 56.90 Feinkies 1, 2 4-8 mm 52.50 Feinkies 1, 2 8-16 mm 54.50 Mittelkies 1, 2 16-32 mm 50.50 Grobkies

Mehr

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019

67. 9.01. Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 67. 9.01 Anordnung der Erneuerungswahlen der Mitglieder der Römisch-katholischen Synode des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2015 2019 Im Frühjahr 2015 muss die Synode nach vierjähriger Amtsdauer erneuert

Mehr

Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001

Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001 Winterthur, 23. Juni 1999 Nr. 99/044 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Jährlicher Beitrag an die Gassenarbeit des Trägervereins Subita von Fr. 50 000.-- für die Jahre 1999 bis 2001 Antrag:

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr

Altersgerechte Wohnungen

Altersgerechte Wohnungen Gemeinde Volketswil Volketswil Gutenswil Hegnau Kindhausen Zimikon Altersgerechte Wohnungen VitaFutura AG Anlaufstelle In der Au 5, 8604 Volketswil Tel 043 399 36 00 Fax 043 399 36 06 info@vitafutura.ch

Mehr

FINANZDIREKTION DES KANTONS ZÜRICH BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich

FINANZDIREKTION DES KANTONS ZÜRICH BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich Liste angeschlossene Arbeitgeber (Stand Mai 2010) Adlikon, Gemeindeverwaltung Adlikon, Primarschule Aeugst a.a., Gemeinde Aeugst a.a., Primarschule Aeugst a.a., Reformierte Kirchgemeinde Affoltern a.a.,

Mehr

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8

www.faplasg.ch Spendenkonto: CH 39 0690 0042 0101 49403, Bank Acrevis St. Gallen 9004 St. Gallen, PC-Konto 30-38175-8 F a m i l i e n p l a n u n g S c h w a n g e r s c h a f t S e x u a l i t ä t B e r a t u n g I n f o r m a t i o n H i l f e T ä t i g k e i t s b e r i c h t 2 www.faplasg.ch St. Gallen Vadianstrasse

Mehr

Vorträge Öffentliche Vortragsreihe. Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog

Vorträge Öffentliche Vortragsreihe. Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog Öffentliche Vortragsreihe Vorträge 2016 Psychiatrische Erkrankung - Know-How und Dialog Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Vorträge 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Merkblatt Bewerbungsverfahren BIT

Merkblatt Bewerbungsverfahren BIT Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Human Resources Management Berufsbildung Merkblatt Bewerbungsverfahren BIT Auf dem Weg zu einer Lehrstelle im BIT

Mehr

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Stand Dezember 2010 S BAHN ZÜRICH 1 Kleine Geschichte der S Bahn Zürich 1967 Doppelspur Stäfa Uerikon Doppelspur Erlenbach Herrliberg Feldmeilen 1968 Doppelspur Küsnacht

Mehr

Vorwort der Kommissionspräsidentin

Vorwort der Kommissionspräsidentin Jahresbericht 2012 Vorwort der Kommissionspräsidentin 2013 wird die Internet-Seelsorge 18 Jahre alt. Volljährig. Was 1995 als Pioniertat begann, wurde 2003 von einer kirchlichen Trägerschaft übernommen

Mehr

DFA Winterthur Jahresbericht 2014

DFA Winterthur Jahresbericht 2014 DFA Winterthur Jahresbericht 2014 Die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit Postkonto 85 723176 8 DFA Winterthur Theaterstrasse 7, 8400 Winterthur Telefon 052 213 50 20, Fax 052 213 50 67 winterthur@dfa.ch,

Mehr

Individuelle Bedarfsabklärung für Menschen mit Behinderung

Individuelle Bedarfsabklärung für Menschen mit Behinderung 1. Was ist die individuelle Bedarfsabklärung für Menschen mit Behinderung? Ich kann vieles selber machen. Bei anderen Sachen brauche ich Hilfe. Zu Hause, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Um diese Hilfe

Mehr

Der Sozialdienst und die Stiftung Hilfskasse. Für Patientinnen und Patienten

Der Sozialdienst und die Stiftung Hilfskasse. Für Patientinnen und Patienten Der Sozialdienst und die Stiftung Hilfskasse Für Patientinnen und Patienten Klinik-Sozialdienst Während eines Klinikaufenthaltes sind zusätzlich zur Behandlung oft soziale Fragen zu klären. Auf Ihren Wunsch

Mehr

Günstige Einkaufsmöglichkeiten und spezielle Vergünstigungen für BezügerInnen von Zusatzleistungen zur IV/AHV und Sozialhilfe

Günstige Einkaufsmöglichkeiten und spezielle Vergünstigungen für BezügerInnen von Zusatzleistungen zur IV/AHV und Sozialhilfe Koordinations- und Beratungsstelle Tel. 052 264 37 64 Günstige Einkaufsmöglichkeiten und spezielle Vergünstigungen für BezügerInnen von Zusatzleistungen zur IV/AHV und Sozialhilfe Region Winterthur Lebensmittel

Mehr

Bezirksverbände, Teilverbände und Vereine (Mitgliederstatistik per 31.12.2012)

Bezirksverbände, Teilverbände und Vereine (Mitgliederstatistik per 31.12.2012) Bezirksverbände, Teilverbände und Vereine (Mitgliederstatistik per 31.12.2012) Vereins-Nr. Bezirksschützenverband Affoltern 1.01.0.01.005 Aeugst a.a. Schützengesellschaft 27 36 38 31 18 5 23 3 1.01.0.01.006

Mehr

I IlIlIl 11111 11111 IlIll IlIll IlIll 1Il1

I IlIlIl 11111 11111 IlIll IlIll IlIll 1Il1 Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindücherklärung des Gesamtarbeitsvertrages fur das Maler- und Gipsergewerbe Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 28. Mai 1979 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft. zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde)

Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft. zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde) Rahmenvereinbarung der ökumenischen Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirche in Mannheim (Bezirksgemeinde) und dem Römisch-Katholischen Stadtdekanat Mannheim Präambel * Im Bekenntnis zur Taufe als

Mehr

Angebote für Angehörige von Patienten. in der Clienia Privatklinik Schlössli

Angebote für Angehörige von Patienten. in der Clienia Privatklinik Schlössli Angebote für Angehörige von Patienten in der Clienia Privatklinik Schlössli Die Angehörigen unserer Patienten sind uns wichtig Angehörige von Menschen mit psychischen Störungen sind vor, während und nach

Mehr

Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012

Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012 Antrag und Bericht an die Synode betreffend Zürcher (ZBA) Festsetzung des jährlichen Beitrages für die Jahre 2010 bis und mit 2012 Ressort Sachbearbeitung Soziales, Pfr. Luzius Huber Hubert Lutz Ort/Datum

Mehr

Die kirchliche Bestattung. Eine Informationsschrift der Basler Kirchen

Die kirchliche Bestattung. Eine Informationsschrift der Basler Kirchen Die kirchliche Bestattung Eine Informationsschrift der Basler Kirchen Sterben und Tod gehören zum Leben Wenn wir selbst unmittelbar vom Tod eines angehörigen Menschen betroffen sind, kommen viele Fragen

Mehr

Lehre als Kauffrau/Kaufmann (EFZ) oder Büroassistent/in (EBA) beim Staat Freiburg

Lehre als Kauffrau/Kaufmann (EFZ) oder Büroassistent/in (EBA) beim Staat Freiburg Service du personnel et de l organisation SPO Rue Joseph-Piller 13, 1701 Freiburg T +41 26 305 32 52, F +41 26 305 32 52 www.fr.ch/poa Lehre als Kauffrau/Kaufmann (EFZ) oder Büroassistent/in (EBA) beim

Mehr

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 31.5.2013

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 31.5.2013 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 31.5.2013 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 31.5.2013 Name der Mailadresse Adlikon 21 Fürsorgezweckverband

Mehr

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG GEMEINDE 8474 DINHARD EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG Dienstag, 13. November 2012, 20.00 Uhr, in der Turnhalle Dinhard POLITISCHE GEMEINDE 1. Voranschlag 2013 2. Revision der Statuten des Zweckverbandes

Mehr

IMMANUEL BERATUNGSZENTRUM MARZAHN. Schwanger was nun? Schwangerenberatung Schwangerschaftskonfliktberatung

IMMANUEL BERATUNGSZENTRUM MARZAHN. Schwanger was nun? Schwangerenberatung Schwangerschaftskonfliktberatung IMMANUEL BERATUNGSZENTRUM MARZAHN Schwanger was nun? Schwangerenberatung Schwangerschaftskonfliktberatung Wir bieten Ihnen ein offenes Ohr für Ihre Fragen rund um die Schwangerschaft und Geburt. Mit uns

Mehr

Referenzliste Bund, Kanton, Gemeinden, Vereine, Institutionen

Referenzliste Bund, Kanton, Gemeinden, Vereine, Institutionen Art: Gemeinde, Lindau Gemeindehaus Lindau 2007 23'000.00 Kunststoff Zambrini Architekten AG, Winterthur Herr Strasser 052 343 41 21 Gemeinde, Pfäffikon Turnhalle "Mettlen" Pfäffikon 2007 43'000.00 Kunststoff

Mehr

Referenzliste Überbauungen. Ihr Partner für den Verkauf von Wohneigentum

Referenzliste Überbauungen. Ihr Partner für den Verkauf von Wohneigentum Referenzliste Überbauungen Ihr Partner für den von Wohneigentum Referenzliste Überbauungen M osaik: Etappe 1+2 Hinwil Hinwil: Adresse: Zürichstrasse 52-60, Hinwil Anzahl Wohnungen: 114 Grundstücksfläche:

Mehr

Gemeinde Wila. Gemeindeverwaltung. liebenswert - lebenswert. Verzeichnis. der Informationsbestände der Politischen Gemeinde Wila

Gemeinde Wila. Gemeindeverwaltung. liebenswert - lebenswert. Verzeichnis. der Informationsbestände der Politischen Gemeinde Wila Gemeindeverwaltung Gemeinde Wila liebenswert - lebenswert Verzeichnis der Informationsbestände der Politischen Gemeinde Wila Verzeichnis der Datenbestände der Politischen Gemeinde Wila Seite 2 Aufgaben

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerbung als. 1.Angaben zur Betreuungsperson. Bewerber/in. Name. Vorname. Straße. PLZ, Wohnort. Ortsteil.

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerbung als. 1.Angaben zur Betreuungsperson. Bewerber/in. Name. Vorname. Straße. PLZ, Wohnort. Ortsteil. BEWERBUNGSBOGEN Bewerbung als Kinderbetreuer/in (Kursbetreuung) Schulrandbetreuer/in 1.Angaben zur Betreuungsperson Bewerber/in Name Vorname Straße PLZ, Wohnort Ortsteil Telefon privat Telefon mobil Email-Adresse

Mehr

Park and Ride Kanton Zürich

Park and Ride Kanton Zürich RZU Regionalplanung Zürich und Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) Park and Ride Kanton Zürich Heutige Situation analysiert Die RZU führte in Zusammenarbeit mit dem ZVV eine

Mehr

Der Kirchenrat erlässt gestützt auf Art. 39 des Personalreglements der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau folgendes Reglement:

Der Kirchenrat erlässt gestützt auf Art. 39 des Personalreglements der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons Aargau folgendes Reglement: Ausführungserlass Fort- und Weiterbildung, Supervision und Coaching vom 6. November 04 Der Kirchenrat erlässt gestützt auf Art. 39 des Personalreglements der Römisch-Katholischen Landeskirche des Kantons

Mehr

Zusammenarbeit der Landeskirche mit der CARITAS Aargau

Zusammenarbeit der Landeskirche mit der CARITAS Aargau 22. September 2004 Bericht und Antrag des Kirchenrats an die Synode der Röm.-Kath. Landeskirche Aargau betreffend Zusammenarbeit der Landeskirche mit der CARITAS Aargau Sehr geehrte Frau Präsidentin Sehr

Mehr

Schreibdienst Bülach

Schreibdienst Bülach Schreibdienst Bülach Abschlussbericht Pilotprojekt PROJEKTDATEN Projektname Trägerschaft Beratung und fachliche Unterstützung Schreibdienst Bülach Gemeinnütziger Frauenverein Bülach Stadt Bülach, Reissverschluss

Mehr

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 1.3.2013

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 1.3.2013 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 1.3.2013 01.03.13 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 1.3.2013 Name der Adlikon 21 Fürsorgezweckverband

Mehr

Preisliste Bewerbungsberatung by shootings

Preisliste Bewerbungsberatung by shootings Bewerbungscheck - Basic (Analyse, Beratung und Optimierung vorhandener Bewerbungsunterlagen) Analyse Ihrer bereits bestehenden Bewerbungsunterlagen Mündliche Beratung hinsichtlich Ihrer Bewerbungsunterlagen

Mehr

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Einladung Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 13. September 2012 Neue Wege begehen Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer Anbieter für Wäschereilösungen

Mehr

S e l b s t h i l f e zentrum Z ü r c h e r O b e r l a n d J a h r e s 201 b e r i c 4ht

S e l b s t h i l f e zentrum Z ü r c h e r O b e r l a n d J a h r e s 201 b e r i c 4ht S e l b s t h i l f e zentrum Z ü r c h e r O b e r l a n d Jahresbericht 2014 Solidarität der Gemeinden im Bezirk Hinwil «Aus allen Gemeinden im Bezirk Hinwil kommen Ratsuchende und Teilnehmer/Innen zu

Mehr

Jugendseelsorge Zürich - Kath. Arbeitsstelle für Jugendarbeit und Jugendberatung im Kanton Zürich. Website: http://www.jugendseelsorge.

Jugendseelsorge Zürich - Kath. Arbeitsstelle für Jugendarbeit und Jugendberatung im Kanton Zürich. Website: http://www.jugendseelsorge. Anlauf- und Beratungsstellen in den Kantonen Die folgende Liste enthält Angaben über Anlauf- und Beratungsstellen im Zusammenhang mit vereinnahmenden religiösen Bewegungen. Die Zuständigkeit für die Berücksichtigung

Mehr

Gut umsorgt. Dank koordinierter Gesundheitsversorgung.

Gut umsorgt. Dank koordinierter Gesundheitsversorgung. Gut umsorgt. Dank koordinierter Gesundheitsversorgung. Wenn alles auf einmal kommt. Die Besuche beim Arzt. Die Betreuung durch die Spitex. Die Rechnung vom Spital. Die Kostenbeteiligung der Krankenkasse.

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz

Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz Fragebogen zum Besuchsdienst für Menschen im Alter der Gemeinde Buttisholz 1. Könnten Sie sich vorstellen im Rahmen des Besuchsdienstes Buttisholz Menschen im Alter zu besuchen? Ja Bitte füllen Sie den

Mehr

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 Einladung Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 JETZT ANMELDEN! Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 25. Juni 2013 Führend in die Zukunft Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer

Mehr

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6 3 AUFWAND 30 Personalaufwand 300 Behörden und Kommissionen 30010 Synodale, Kommissionen 2'08 30020 Kirchenpflege, Honorare Präsidium 11'11 301 Löhne Verwaltungs-

Mehr

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF Ausrichtung Psychiatrie Mit Menschen im Kontakt Sie arbeiten gerne mit Menschen. Die Begegnung mit Jungen und Älteren, Kranken und Gesunden, Menschen aus

Mehr

DFA Zürich Jahresbericht 2008

DFA Zürich Jahresbericht 2008 DFA Zürich Jahresbericht 2008 Die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit DFA Zürich richtet sich an Menschen, die von Erwerbslosigkeit oder drohendem Arbeitsplatzverlust be troffen sind. Das Beratungsangebot

Mehr

S-Bahn-Taktfahrplan. Gültig 09.12.12 14.12.13

S-Bahn-Taktfahrplan. Gültig 09.12.12 14.12.13 S-Bahn-Taktfahrplan Gültig 09.12.1214.12.13 Bitte beachten Sie, die S2, S8, S14, S21 und S24 verkehren in Zürich HB ab den Gleisen 5154. Dadurch entstehen längere Umsteigewege und -zeiten auf die städtischen

Mehr

Trau Dich. auf einen gemeinsamen Weg!

Trau Dich. auf einen gemeinsamen Weg! Trau Dich auf einen gemeinsamen Weg! Möchten Sie öffentlich vor Gott und Gemeinde zeigen, dass Sie zusammengehören und zusammenbleiben wollen? Das Wagnis eines gemeinsamen Weges ist gross. Wir sind auf

Mehr

Appellationsgericht Basel-Stadt

Appellationsgericht Basel-Stadt «OMR1»1«OMR2»«OMR3»_ Appellationsgericht Basel-Stadt Kanzlei Bäumleingasse 1 4051 Basel Zentrale 061 267 81 81 Direktwahl 061 267 63 13 Christine Bucher Internet www.gerichte.bs.ch Datenbank für Dolmetscherinnen

Mehr

Navigation für die Internetseite:

Navigation für die Internetseite: Navigation für die Internetseite: www.europass-info.de Herzlich willkommen auf der Internetseite von Europass. Zur Info: Navigation ist ein Wort aus der Schiff-Fahrt. Navigieren bedeutet: auf ein Ziel

Mehr

DOWNLOAD. Allgemeine Verwaltung. Total Allgemeine Verwaltung 37'300.00 41'100.00 38'465.75. Kirchliches Leben

DOWNLOAD. Allgemeine Verwaltung. Total Allgemeine Verwaltung 37'300.00 41'100.00 38'465.75. Kirchliches Leben Allgemeine Verwaltung 011.000 Legislative 011.300 Entschädigungen Revisoren, Wahlbüro 5'100.00 4'500.00 2'742.00 011.310 Botschaften, Budget, Rechnung 20'000.00 30'000.00 23'363.20 011.317 Spesenentschädigungen

Mehr

Rafzerfeld/Eglisau/Glattfelden

Rafzerfeld/Eglisau/Glattfelden ZVV-Ticket-App Der handlichste Ticketautomat. Infos auf www.zvv.ch Rafzerfeld/Eglisau/Glattfelden Gültig 11.12.16 9.12.17 ZVV-Contact 0848 988 988 Linien 540 542 543 545 546 N53 Inhaltsverzeichnis Linie

Mehr

Sterben, Tod. und Trauer. Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel.

Sterben, Tod. und Trauer. Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. Sterben, Tod und Trauer Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0 Der»Hilfekompass Friesoythe«stellt Angebote verschiedener Träger vor. Die

Mehr

Sozialdienst. der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau und der psychiatrischen Tagesklinik in Frauenfeld

Sozialdienst. der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau und der psychiatrischen Tagesklinik in Frauenfeld Sozialdienst der Externen Psychiatrischen Dienste Thurgau und der psychiatrischen Tagesklinik in Frauenfeld Sozialdienst des Psychiatriezentrums Frauenfeld Externe Psychiatrische Dienste Thurgau der Clienia

Mehr

ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010

ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010 ascom Ascom (Schweiz) AG Industrie- und Gewerbepark Hombrechtikon im Eichtal November 2010 Ascom (Schweiz) AG - Adressen Ascom (Schweiz) AG Eichtalstrasse 8634 Hombrechtikon Vermietung & Besichtigung:

Mehr

Registrierung im basis+ System von kirchenweb.ch

Registrierung im basis+ System von kirchenweb.ch Registrierung im basis+ System von kirchenweb.ch Reformierte Kirchgemeinde Wünnewil Flamatt Übersdorf ( 09.04.2013 / bn) Inhalt 1 Die neue Homepage... 2 2 Die Anmeldung... 3 3 Warten auf die Freischaltung...

Mehr

Gastspiele und Festivals im Ausland

Gastspiele und Festivals im Ausland Formular Fachbereich Theater version française: www.prohelvetia.ch/downloads Gastspiele und Festivals im Ausland Pro Helvetia gewährt Beiträge an Gastspiele im Ausland von Schweizer Theatergruppen, die

Mehr

Früherkennung und Frühintervention in Gemeinden und Schulen Herzlich Willkommen

Früherkennung und Frühintervention in Gemeinden und Schulen Herzlich Willkommen Früherkennung und Frühintervention in Gemeinden und Schulen Herzlich Willkommen Erfa-Treffen Egg, 12. November 2012 Jürg Steiger, Programmleiter F&F Ziele Erfa-Treffen 7. Mai 2012 Aktueller Stand der kantonalen

Mehr

Jahresbericht 2013. Tätigkeitsbericht 2013 2 Marie-Louise Pfister. Statistik 2013 3. Kurse, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit 2013 5

Jahresbericht 2013. Tätigkeitsbericht 2013 2 Marie-Louise Pfister. Statistik 2013 3. Kurse, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit 2013 5 Jahresbericht 2013 Inhalt Tätigkeitsbericht 2013 2 Marie-Louise Pfister Statistik 2013 3 Kurse, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit 2013 5 Rechnung und Defizitdeckung 2013 6 Gemischte Kommission der

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Termine 2014 Der hat den Terminplan für 2014 verabschiedet. Für die Gemeindeversammlungen gelten folgende Termine: Datum Geschäfte allfällige Fortsetzung

Mehr

Handbuch zur Gemeindeleitung

Handbuch zur Gemeindeleitung 3. Ausgabe Januar 2015 Inhalt Vorwort zur ersten Ausgabe... Vorwort zur dritten Ausgabe... VI VII 1. Die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Aargau... 1 1.1 Entstehung, Aufbau und Organisation...

Mehr

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen Sprachen lernen im Europäischen System Die Sprachkurse der GEB sind einheitlich nach dem Europäischen Referenzrahmen strukturiert. Der Europäische Referenzrahmen Niveau A1/ Grundstufe 1 verstehen, wenn

Mehr

Integrationshelfer/in FeD -Betreuer/in Kaleo Betreuer/in

Integrationshelfer/in FeD -Betreuer/in Kaleo Betreuer/in BEWERBUNGSBOGEN Bewerbung als Integrationshelfer/in FeD -Betreuer/in Kaleo Betreuer/in 1.Angaben zur Betreuungsperson Bewerber/in Name Vorname Straße PLZ, Wohnort Ortsteil Telefon privat Telefon mobil

Mehr

Programm Juli bis September Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66.

Programm Juli bis September Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66. Programm Juli bis September 2016 Café Klick Internet für Senioren Benckiserstraße 66 www.cafe-klick-lu.de Mo., 04.07.2016, Computer-Stammtisch Sie möchten sich gerne mit anderen über ein bestimmtes Thema

Mehr

Controlling-Gespräch IVSE-B-Einrichtungen

Controlling-Gespräch IVSE-B-Einrichtungen Einrichtung / Institution Jahr 2013 Verantwortliche/r Leiter/in Institution weitere Teilnehmer der Institution - Teilnehmer ASO Franjo Cirkovic u. Stephan Egloff Gespräch vom Grundlagen Sozialgesetz des

Mehr

«Menschenwürde ein Luxus? Die Soziale Arbeit ist gefordert»

«Menschenwürde ein Luxus? Die Soziale Arbeit ist gefordert» Veranstalterinnen Interkonfessionelle Arbeitsgruppe Sozialhilfe IKAS, im Auftrag der Landeskirchen und der Jüdischen Gemeinde Bern (IKK) Berner Konferenz für Sozialhilfe, Erwachsenen- und Kindesschutz

Mehr

Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden

Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden Die wichtigsten Zahlen im Überblick Rechnung Voranschlag Voranschlag Veränderung 2007 2008 2009 2009/2008 Laufende Rechnung Aufwand

Mehr

SMPV Winterthur / Zürcher Oberland Statuten

SMPV Winterthur / Zürcher Oberland Statuten SMPV Winterthur / Zürcher Oberland Statuten I. Name, Sitz und Zweck 1 Unter dem Namen Sektion Winterthur / Zürcher Oberland des Schweizerischen Musikpäda-gogischen Verbandes (SMPV) besteht eine selbständige

Mehr

Die Spitex betreut und pflegt. Wir umsorgen Sie zu Hause in Zusammenarbeit mit Angehörigen, Verwandten, Freunden und Nachbarn.

Die Spitex betreut und pflegt. Wir umsorgen Sie zu Hause in Zusammenarbeit mit Angehörigen, Verwandten, Freunden und Nachbarn. Die Spitex betreut und pflegt Wir umsorgen Sie zu Hause in Zusammenarbeit mit Angehörigen, Verwandten, Freunden und Nachbarn. INWIL HONAU GISIKON MEIERSKAPPEL ROOT LUZERN EBIKON BUCHRAIN DIERIKON ADLIGENSWIL

Mehr

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft. Abwasserreinigung in Zahlen 2013

Kanton Zürich Baudirektion Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft. Abwasserreinigung in Zahlen 2013 Kanton Zürich Baudirektion Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft Abwasserreinigung in Zahlen 13 Abwasserreinigung in Zahlen 13 Stand der Abwasserreinigung im Kanton Zürich 13 Das Abwasser von über 99

Mehr

Online-Bewerbung am Beispiel Daimler Chrysler Bewerbungstipps

Online-Bewerbung am Beispiel Daimler Chrysler Bewerbungstipps Online-Bewerbung am Beispiel Daimler Chrysler Bewerbungstipps 1. Bewerben Sie sich online Bitte beachten Sie, dass die Initiativbewerbung nur für Studentinnen und Studenten, Absolventinnen und Absolventen

Mehr

Ich bin Kirchenpfl egerin

Ich bin Kirchenpfl egerin Ich bin Kirchenpfl egerin... weil ich mich einsetzen will für soziale Gerechtigkeit, für Frieden und die Bewahrung der Schöpfung. 1 Gute Gründe für die Kirchenpflege und warum auch Sie gefragt sind «Ich

Mehr

Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung Bern-Wankdorf. Langzeitpraktikum ab August 2017 (WMS mit BM)

Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung Bern-Wankdorf. Langzeitpraktikum ab August 2017 (WMS mit BM) Langzeitpraktikum ab August 2017 (WMS mit BM) 1 Inhalt 1. Rückblick 1. Info 2. Stellensuche Möglichkeiten 3. Stellenplattform auf www.wmsbern.ch 4. Bewerbungsdossier 5. Vorstellungsgespräch 6. Praktikumsvertrag

Mehr

Schwanger und die Welt steht Kopf?

Schwanger und die Welt steht Kopf? Beratung & Geburt VERTRAULICH 0800-40 40 020 Der Anruf ist kostenlos. Hilfetelefon Schwangere in Not Schwanger und die Welt steht Kopf? Wir sind für Sie da vertraulich. Schwanger und die Welt steht Kopf?

Mehr

Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto

Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto Budget einer Familie mit zwei Kindern (6 und 10 Jahre), ohne Auto Bruttoeinkommen 6 887 Lohn 6 480 Familienzulage, Stipendium 340 67 1 Zehnter 695 Gemeinde, Werke, Projekte, Mitarbeiter 640 Geschenke,

Mehr

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Frühjahrssemester 2015 Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Weiterbildungsprogramm 15. Januar 2015 Kokain und das Ego: Soziale Interaktion

Mehr