IHK Arbeitkreis Umwelt&Sicherheit. Erfahrungsbericht IED und bayerische Überwachungsübereinkunft Martin Schilha / Sappi Stockstadt GmbH

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IHK Arbeitkreis Umwelt&Sicherheit. Erfahrungsbericht IED und bayerische Überwachungsübereinkunft Martin Schilha / Sappi Stockstadt GmbH"

Transkript

1 IHK Arbeitkreis Umwelt&Sicherheit Erfahrungsbericht IED und bayerische Überwachungsübereinkunft Martin Schilha / Sappi Stockstadt GmbH

2 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Inhalt IED Umsetzung in deutsches Recht Umweltinspektion aus Behördensicht Umsetzung in Bayern Überwachungsübereinkunft Überwachungsübereinkunft Umsetzung Sappi Stockstadt GmbH Fazit

3 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht Artikelgesetz zur Änderung BImSchG, WHG, KrW-/AbfG, UVPG, vom (BGBl. I S. 734) Neufassung BImSchG vom (BGBl. I S. 1274) Artikel-VO vom zur Neufassung 4. BImSchV und Änderung 5., 9., 11. BImSchV sowie EMAS-Priveligierungs-VO, IZÜV (Industriekläranlagen- Zulassung- und Überwachungs-VO) (BGBl. I 973) Artikel-VO vom zur Änderung 13., 17., 21.,, 31. BImSchV (BGBl. I S. 1021)

4 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht - Genehmigungsverfahren Änderungen im Immissionsschutzrecht (Umsetzung 1:1) Genehmigungsverfahren Anlagenüberwachung

5 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht - Genehmigungsverfahren Änderungen in Genehmigungsverfahren (Zuordnung Verfahrensart) E IE-Anlagen nach 3 der 4. BImSchV G Nicht IE-Anlagen, aber förmliches Verfahren (bisher Spalte 1) V Vereinfachtes Verfahren (bisher Spalte 2)

6 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht - Genehmigungsverfahren Neue Anforderungen nur für E IE-Anlagen Ausgangszustandsbericht AZB ( 10 Abs. 1 a BImSchG in Verbindung mit 3 Abs. 9 und 10 und 4a Abs. 4 der 9. BImschV) - Verwendung, Erzeugung, Freisetzung relevanter gefährlicher Stoffe - Verschmutzung des Bodens oder Grundwasser möglich Vgl. Arbeitshilfe LABO in Zusammenarbeit mit LAWA Stand

7 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht - Genehmigungsverfahren Neue Anforderungen nur für E IE-Anlagen Festlegung von Emissionsgrenzwerten nach BVT-Schlussfolgerungen ( 12 Abs. 1 a in Verbindung mit 3 Abs. 6b BImSchG) - dann Werte der TA-Luft nicht mehr anwendbar, sofern TA-Luft nicht den BVT angepasst wird!

8 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom Umsetzung in deutsches Recht - Genehmigungsverfahren Neue Anforderungen nur für E IE-Anlagen Veröffentlichung des Gesamtbescheides im Internet ( 10 Abs. 8 a BImSchG - Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen im Rahmen von Genehmigungsverfahren beachten!

9 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Umsetzung in deutsches Recht - Umweltinspektionen Ein neues Element der IE-Richtlinie ist das System von Umweltinspektionen Die Mitgliedstaaten sollen dafür sorgen, dass der Betreiber und die zuständige Behörde (..) ein System von Umweltinspektionen (Inspektionsplan, Inspektionsprogramm) einführen siehe Anhang I der IE-RL

10 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht Umweltinspektionen aus Behördensicht Rechtsgrundlagen: 52, 52a BImSchG Regelmäßige Überprüfung der Genehmigung Überwachung im Ermessen der Behörde soweit keine Konkretisierung nach 52 Abs. 1 BImSchG Anhaltspunkte das Schutz der Nachbarschaft/Allgemeinheit nicht ausreichend ist wesentliche Veränderungen des Stands der Technik neue umweltrechtliche Vorschriften) soweit keine Sonderregelung für IE-Anlagen Behörde kann auch Beauftragte einsetzen

11 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht Umweltinspektionen aus Behördensicht Erstellung von Überwachungsplänen in Bayern durch Bezirksregierung Überwachungsprogrammen in Bayern durch Überwachungsbehörde Veröffentlichung im Internet! Erstmals gesetzliche Fristen für die Vor-Ort-Überwachung Jährlich Anlagen der höchsten Risikostufe Dreijährlich Anlagen der niedrigsten Risikostufe Veröffentlichung Überwachungsbericht (Formular) im Internet!

12 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern IED Berichte der Behördeninspektion im Internet

13 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern IED Überwachungsberichte der Behördeninspektion im Internet

14 Industrieemissions-Richtlinie (2010/75/EU vom ) Umsetzung in deutsches Recht Umweltinspektionen aus Behördensicht Exkurs Überwachungsturnus für Nicht-IED-Anlagen Ansätze in Bayern für Mindestzeiträume G-Anlagen: 5-Jahres-Turnus V-Anlagen: 7-Jahres-Turnus???

15 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Überwachungsübereinkunft (Pilotprojekt für E -Anlagen) Vermeidung von Doppelprüfungen, durch Berücksichtigung der Eigenüberwachung des Betreibers (systematisches und regelmäßiges Überwachungssystem) Rahmenkonzept für die Erarbeitung von individuellen Überwachungsübereinkünften zwischen Behörde und Betreiber ist vom StMUV als Eckpunktepapier eingeführt ( )

16 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Wesentliche Punkte der Überwachungsübereinkunft Feststellung/Festlegung der Anlagenidentität (Bescheide/Anzeigen mit Auflagen und Nebenbestimmungen / BVT-Schlussfolgerungen / Abgrenzung / Fließbilder) Auflagendokumentation und Überwachung (Liste der Auflagen und Nebenbestimmungen mit Terminen und Verantwortlichkeiten) Unterlagen zur Emissionsüberwachung Organisationssystem zur systematischen und regelmäßigen Überwachung (z.b. Prozessbeschreibungen als Bestandteil des Umweltmanagementsystems) Dokumentationssystem (Bestandteil des Umweltmanagementsystems) Die grün hinterlegten Begriffe werden von der Sappi Stockstadt mittels der UMSYS-Software transparent und einfach darstellbar und für interne und externe Interessierte nachvollziehbar!

17 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Vorgehen der Sappi Stockstadt GmbH Abstimmung mit der Überwachungsbehörde (LRA Aschaffenburg) im Rahmen der letzten Behördeninspektion 2013 Abgleich der Bescheide mit dem Ziel der Konsolidierung In Stockstadt über 100 BImSchG-Bescheide/-Anzeigen Klärung der Gültigkeit Reduzieren und ggf. Zusammenfassen der Bescheide Immissionsschutzrechtliche Abgrenzung der Anlagenidentität Abgrenzung nach interner SAP-Struktur Ggf. Reduzierung des Überwachungsaufwandes möglich!

18 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Vorgehen der Sappi Stockstadt GmbH Darlegung des Umweltmanagementsystems (ISO 14001/EMAS) Relevante Prozessbeschreibungen zu Betrieb und Überwachung von Anlagen Übertragen der relevanten wiederkehrenden Auflagen und Nebenbestimmungen in die UMSYS-Software (automatische Terminüberwachung) Vorsicht vor Doppelarbeit z.b. Instandhaltungsüberwachung in SAP-System (z.b. Tausch von Luftfiltern in Silos) Dokumentation je BImSchG-Anlage nach Vorgabe der Überwachungsbehörde (Anlagenbeschreibung)

19 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Vorgehen der Sappi Stockstadt GmbH

20 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft Vorgehen der Sappi Stockstadt GmbH

21 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Überwachungsübereinkunft weiteres Vorgehen, Probleme und offene Fragen Vorlage einer Anlagendokumentation für eine Pilotanlage (Kessel 6 mit Rauchgasreinigung / Nebenanlagen) und inhaltliche Abstimmung mit dem LRA Abgleich der Daten mit der Emissionserklärung (BUBE-Online) Dokumentation in UMSYS-Software Chance der Konsolidierung der Genehmigungssituation! Klärung, wie formal eine Überwachungsübereinkunft geschlossen wird? Zeitlich hoher Erstaufwand, insbesondere bei gewachsener Genehmigungsstruktur wie in Stockstadt! Zusammenfassung und zentraler Zugriff auf relevante Dokumentation sowie Status der Einhaltung von Genehmigungsauflagen über die Plattform einer Software für das Management!

22 Umsetzung der IED-Behördeninspektion in Bayern Fazit Mit einer Überwachungsübereinkunft reduziert sich der behördliche Überwachungsaufwand! Anlagenidentität und neuralgische Punkte Stichprobenartige Überwachung einzelner Auflagen/Nebenbestimmungen Stichprobenartige Überprüfung der Wirksamkeit des Umweltmanagements Emissionsüberwachung immer!

23 Thank you 23 [Presentation title] [Client Name] 22 April 2015

Aktueller Vollzug des BImSchG bei IE-Anlagen

Aktueller Vollzug des BImSchG bei IE-Anlagen Aktueller Vollzug des BImSchG bei IE-Anlagen Aktueller Vollzug des BImSchG bei IE-Anlagen EU-Richtlinie über Industrieemissionen Umsetzung der IE-RL in deutsches Recht Aufgaben der Behörden Umsetzung der

Mehr

Rechtsanwalt Nils Fröhlich Abteilung Umweltpolitik 18. Juni 2013

Rechtsanwalt Nils Fröhlich Abteilung Umweltpolitik 18. Juni 2013 IE-Richtlinie Umsetzung in Deutschland und Auswirkungen auf die Unternehmen Rechtsanwalt Nils Fröhlich Abteilung Umweltpolitik 18. Juni 2013 Spitzenverband der niedersächsischen Wirtschaft 1 1. IVU Richtlinie

Mehr

Auswirkungen der Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie (IED)

Auswirkungen der Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie (IED) Umsetzung der Richtlinie 2010/75/EU 5. Sächsisch-Thüringischen Bodenschutztage am 19./20.06.2013 in Altenburg 27.08.2013 Ref. 41, Herr Habermehl 1 Gliederung Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen

Mehr

Überwachungsprogramm Stand: des Landratsamtes Coburg für den Bereich Immissionsschutz

Überwachungsprogramm Stand: des Landratsamtes Coburg für den Bereich Immissionsschutz Überwachungsprogramm Stand: 31.07.2015 des Landratsamtes Coburg für den Bereich Immissionsschutz gemäß 52a BImSchG soll das Überwachungsprogramm eine planmäßige und nachvollziehbare Überwachung der Anlagen

Mehr

Praktische Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie (IED)

Praktische Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie (IED) ITVA Regionaltreffen Nordost Praktische Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie (IED) - Vorgaben der IED zum Ausgangszustandsbericht - Rechtsanwalt Stefan Kopp-Assenmacher Köhler & Klett Rechtsanwälte

Mehr

Muster. Überwachungsprogramm

Muster. Überwachungsprogramm Anhang 3.2 Muster Überwachungsprogramm industrieller Abwasserbehandlungsanlagen und Gewässerbenutzungen Muster Überwachungsprogramm industrieller Abwasserbehandlungsanlagen und Gewässerbenutzungen nach

Mehr

2. Bewertungsschema für die routinemäßige Überwachung

2. Bewertungsschema für die routinemäßige Überwachung Überwachungsprogramm gemäß 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz, 9 Industriekläranlagen-Zulassungs- und -Überwachungsverordnung und 22a Deponieverordnung Ihr Ansprechpartner: Thomas Casper Durchwahl: Telefon

Mehr

12. IHK-Umweltkongress. Immissionsschutzrechtliche Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen

12. IHK-Umweltkongress. Immissionsschutzrechtliche Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen 12. IHK-Umweltkongress Immissionsschutzrechtliche Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen Isabell Fritsch M.Eng. GUT Unternehmens- und Umweltberatung GmbH www.gut.de Überblick 1. Pflichten

Mehr

Aktuelles zur Umsetzung der IED Richtlinie. im Saarland

Aktuelles zur Umsetzung der IED Richtlinie. im Saarland Aktuelles zur Umsetzung der IED Richtlinie im Saarland Umwelt Forum Saar 18.06.2015 Dr. Frank Schwan Inhalt: 1. Überwachung von Anlagen 2. Berichtspflicht nach 31 BImSchG 3. BVT Merkblätter und -Schlussfolgerungen

Mehr

Überwachungsprogramm gemäß 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz und 9 Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung

Überwachungsprogramm gemäß 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz und 9 Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung Überwachungsprogramm gemäß 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz und 9 Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung Gemäß 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und 9 Industriekläranlagen-Zulassungs-

Mehr

Überwachungsplan Stand: der Regierung von Oberfranken für den Bereich Immissionsschutz

Überwachungsplan Stand: der Regierung von Oberfranken für den Bereich Immissionsschutz Überwachungsplan Stand: 31.07.2015 der Regierung von Oberfranken für den Bereich Immissionsschutz gemäß 52a BImSchG soll der Überwachungsplan eine planmäßige und nachvollziehbare Überwachung der Anlagen

Mehr

Geänderte Anforderungen an Anlagen nach IED

Geänderte Anforderungen an Anlagen nach IED Vortrag im Rahmen des DGAW-Regionaltreffens West in Bonn am 26.02.2013 von Rechtsanwalt Dr. Rainer Geesmann Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Köln/Berlin/München/Brüssel 2 Gliederung: 1. Einleitung

Mehr

Umweltinspektionen nach dem neuen Immissionsschutzrecht Das NRW Modell

Umweltinspektionen nach dem neuen Immissionsschutzrecht Das NRW Modell Umweltinspektionen nach dem neuen Immissionsschutzrecht Das NRW Modell Dipl.-Ing. Thomas Terstappen Düsseldorf, 16. 05. 2013 Altes EU - Inspektionsrecht Mindestkriterien für Umweltinspektionen in den Mitgliedstaaten

Mehr

2. BDG-Umwelttag Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie aus Sicht der Vollzugsbehörden

2. BDG-Umwelttag Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie aus Sicht der Vollzugsbehörden 2. BDG-Umwelttag 15.11.2012 Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie aus Sicht der Vollzugsbehörden Inhalt I. Allgemeines zur IE-RL II. Umsetzung in Deutsches Recht III. Wesentliche Änderungen IV. Vollzug/Erfüllungsaufwand

Mehr

Überwachungsprogramm Stand: des Landratsamtes Miesbach für den Bereich Immissionsschutz

Überwachungsprogramm Stand: des Landratsamtes Miesbach für den Bereich Immissionsschutz Überwachungsprogramm Stand: 22.12.2015 des Landratsamtes Miesbach für den Bereich Immissionsschutz gemäß 52a BImSchG soll das Überwachungsprogramm eine planmäßige und nachvollziehbare Überwachung der Anlagen

Mehr

Die EU-Richtlinie über Industrieemissionen und die Umsetzungs-Entwürfe

Die EU-Richtlinie über Industrieemissionen und die Umsetzungs-Entwürfe Die EU-Richtlinie über Industrieemissionen und die Umsetzungs-Entwürfe Dr. Wolfram Geuder 18. Erfahrungsaustausch Umwelttechnik / Nürnberg, 24. April 2012 TÜV SÜD Industrie Service GmbH Die EU-Richtlinie

Mehr

Überwachungsprogramme der Regierungspräsidien mit Risikobewertung und Inspektionsbericht

Überwachungsprogramme der Regierungspräsidien mit Risikobewertung und Inspektionsbericht Überwachungsprogramme der Regierungspräsidien mit Risikobewertung und Inspektionsbericht 1. Einleitung 2. Anlagenüberwachung und Überwachungsprogramm 3. Risikobewertung mit SYBURIAN 4. Bericht nach einer

Mehr

Umsetzung der. Immissionsschutzrecht

Umsetzung der. Immissionsschutzrecht Prof. Dr. Hans D. Jarass, LL.M Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie im Immissionsschutzrecht Der riesige Umfang der Vorschriften zur Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie 1. Richtlinie 2010/75

Mehr

Ausgangszustandsbericht für IED-Anlagen

Ausgangszustandsbericht für IED-Anlagen Ausgangszustandsbericht für IED-Anlagen Erste Erfahrungen Marburg, den 20. Mai 2015 Elisabeth Schirra Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Darmstadt Gliederung 1. Vorbemerkungen 2. Verfahren und Prüfschritte

Mehr

Die Umsetzung der BVT in das deutsche Umweltrecht Wie und wann ändern sich die rechtlichen Anforderungen an die Abfallverbrennung?

Die Umsetzung der BVT in das deutsche Umweltrecht Wie und wann ändern sich die rechtlichen Anforderungen an die Abfallverbrennung? Wie und wann ändern sich die rechtlichen Anforderungen an die Abfallverbrennung? Vortrag auf der Fachveranstaltung der DGAW zum Thema BAT Best Available Techniques am 01.12.2017 in Berlin von Rechtsanwalt

Mehr

Ausgangsbericht über den Bodenzustand nach Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie AZB

Ausgangsbericht über den Bodenzustand nach Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie AZB Ausgangsbericht über den Bodenzustand nach Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie AZB Grundlage für Präsentation: Vortrag Dr. Suttner vom 28.04.2014 am StMUV anlässlich der DB Bodenschutz und Altlasten

Mehr

Behördliche Entscheidungsmöglichkeiten im Genehmigungsverfahren

Behördliche Entscheidungsmöglichkeiten im Genehmigungsverfahren Behördliche Entscheidungsmöglichkeiten im Genehmigungsverfahren Genehmigung, 6 BImSchG Teilgenehmigung, 8 BImSchG 22 9.BImSchV Genehmigung für die Errichtung einer Anlage/eines Anlagenteils oder für Errichtung

Mehr

Überwachung von genehmigungsbedürftigen Anlagen im Land Brandenburg. Dipl.-Ing. Antje Wolf

Überwachung von genehmigungsbedürftigen Anlagen im Land Brandenburg. Dipl.-Ing. Antje Wolf Überwachung von genehmigungsbedürftigen Anlagen im Land Brandenburg Dipl.-Ing. Antje Wolf 1 Wahrnehmung der Überwachung Überwachung von genehmigungsbedürftigen Anlagen obliegt dem Landendesamt für Umwelt,

Mehr

Überwachungsplan Stand: der Regierung von Oberbayern für den Bereich Immissionsschutz

Überwachungsplan Stand: der Regierung von Oberbayern für den Bereich Immissionsschutz Überwachungsplan Stand: 16.11.2015 der Regierung von Oberbayern für den Bereich Immissionsschutz gemäß 52a BImSchG soll der Überwachungsplan eine planmäßige und nachvollziehbare Überwachung der Anlagen

Mehr

Umweltinspektion. DI Dr. Barbara Reiter-Tlapek

Umweltinspektion. DI Dr. Barbara Reiter-Tlapek Umweltinspektion DI Dr. Barbara Reiter-Tlapek Bahnhofplatz 5, A-9020 Klagenfurt, Tel.: 05 0536 22873-22879, Fax: 05 0536 22870, e-mail: kvak@ktn.gv.at http://www.verwaltungsakademie.ktn.gv.at ABGRENZUNG

Mehr

Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IED) im Hinblick auf den Schutz des Bodens

Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IED) im Hinblick auf den Schutz des Bodens DECHEMA Symposium Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung 21. November 2011 Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IED) im Hinblick auf den Schutz des Bodens Bisherige Rechtslage Pflichten

Mehr

Ausgangszustandsbericht nach der Industrieemissionsrichtlinie

Ausgangszustandsbericht nach der Industrieemissionsrichtlinie Ausgangszustandsbericht nach der Industrieemissionsrichtlinie I.1 AZB: Regelungen Ausgangspunkt: Rückführungspflicht, 5 Abs. 4 BImSchG neu Wurden nach dem 7. Januar 2013 auf Grund des Betriebs einer Anlage

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz StMUV - Postfach 81 01 40-81901 München Nur per E-Mail an poststelle@... Regierungen Bergämter nachrichtlich an LfU Ihre Nachricht Unser Zeichen

Mehr

Vollzug immissionsschutzrechtlicher Vorschriften, hier: Arbeitshilfe Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB)

Vollzug immissionsschutzrechtlicher Vorschriften, hier: Arbeitshilfe Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB) Ministerium f. Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau u. Forsten Postfach 31 60 55021 Mainz Immissionsschutzbehörden des Landes Rheinland-Pfalz - gemäß Verteiler - Kaiser-Friedrich-Straße 1 55116 Mainz

Mehr

nachrichtlich: Landkreise und kreisfreie Städte als untere Bodenschutz- und Wasserbehörden

nachrichtlich: Landkreise und kreisfreie Städte als untere Bodenschutz- und Wasserbehörden LAND BRANDENBURG des Landes Brandenburg Postfach 601150 I 14411 Potsdam Landesamt für Umwelt Der Präsident Seeburger Chaussee 2 14476 Potsdam nachrichtlich: Landkreise und kreisfreie Städte als untere

Mehr

Nr. Anhang I IE-RL (in der Anlage durchgeführte Tätigkeiten) )

Nr. Anhang I IE-RL (in der Anlage durchgeführte Tätigkeiten) ) Veröffentlichung von sberichten für n nach Industrieemissions-Richtlinie (IE-RL) im Zuständigkeitsbereich des Landratstes Miesbach - Stand: Januar 2016 Berichte über jede routinemäßige und nicht routinemäßige

Mehr

Übungsfall Go-Kart-Bahn

Übungsfall Go-Kart-Bahn Übungsfall Go-Kart-Bahn U plant Betrieb einer Go-Kart-Bahn und möchte hierzu eine Freiluftanlage im Gewerbegebiet errichten Einmal im Jahr soll eine Meisterschaft stattfinden. Ansonsten soll die Anlage

Mehr

Tabelle 0: Einstufung und Kennzeichnung nach geltendem Chemikalienrecht

Tabelle 0: Einstufung und Kennzeichnung nach geltendem Chemikalienrecht Tabelle 0: Einstufung und Kennzeichnung nach geltendem Chemikalienrecht Substanz ist Gegenstand EINECS /ELINCS Einstufung nach 5 GefStoffV 1 R-Sätze S-Sätze Nummer Benzylnicotinat (BNI) C 13 H 11 NO 2

Mehr

Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie in nationales Recht wesentliche Neuerungen im Immissionsschutz

Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie in nationales Recht wesentliche Neuerungen im Immissionsschutz Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie in nationales Recht wesentliche Neuerungen im Immissionsschutz IHK Trier, 3. Juli 2013 Henning Müller-Planker, Referat 1064, MULEWF Einleitung IVU / IPPC IED:

Mehr

20. Wasserwirtschaftlicher Gesprächskreis "Die Umsetzung der Industrieemissionenrichtlinie 2010/75/EU im Wasserrecht 7. Mai 2012

20. Wasserwirtschaftlicher Gesprächskreis Die Umsetzung der Industrieemissionenrichtlinie 2010/75/EU im Wasserrecht 7. Mai 2012 20. Wasserwirtschaftlicher Gesprächskreis "Die Umsetzung der Industrieemissionenrichtlinie 2010/75/EU im Wasserrecht 7. Mai 2012 Die BVT-Merkblätter nach der Umsetzung der IE-Richtlinie Dr. Johanna Raasch

Mehr

Die Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie (IED) - erste Erfahrungen aus den Umweltinspektionen im Norden von Rheinland-Pfalz

Die Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie (IED) - erste Erfahrungen aus den Umweltinspektionen im Norden von Rheinland-Pfalz Die Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie ( IED ) erste Erfahrungen aus den Umweltinspektionen im Norden von Rheinland-Pfalz 11. Fachtagung Abfallrecht 25.06.2015 Die Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie

Mehr

Der Ausgangszustandsbericht aus Sicht der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen. Dr. Carla Ralfs, VCI-NRW, BWK-Veranstaltung, 15.

Der Ausgangszustandsbericht aus Sicht der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen. Dr. Carla Ralfs, VCI-NRW, BWK-Veranstaltung, 15. Der Ausgangszustandsbericht aus Sicht der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen Dr. Carla Ralfs, VCI-NRW, BWK-Veranstaltung, 15. März 2016 Wer ist der VCI? Seit 1877 Vertritt die wirtschaftspolitischen

Mehr

Ausgangszustandsbericht bei Genehmigungsverfahren

Ausgangszustandsbericht bei Genehmigungsverfahren Ausgangszustandsbericht bei Genehmigungsverfahren Dipl.-Geogr. Eila Eichhorn IDU IT+Umwelt GmbH Was ist ein AZB? Inhalt eines AZB? Wer muss einen AZB vorlegen? 01.10.2015 Ausgangszustandsbericht bei Genehmigungsverfahren

Mehr

Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz

Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz Information Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere hundert Industrieanlagen genehmigt. Um bundeseinheitliche Standards zu gewährleisten und

Mehr

A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G

A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 VORBEMERKUNGEN A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige Darstellung

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Anforderungen im Genehmigungsverfahren nach BImSchG und anschließender Überwachung vor Ort

Immissionsschutzrechtliche Anforderungen im Genehmigungsverfahren nach BImSchG und anschließender Überwachung vor Ort Umweltallianz Hessen Störfallverordnung Erfahrungsaustausch Immissionsschutzrechtliche Anforderungen im Genehmigungsverfahren nach BImSchG und anschließender Überwachung vor Ort Genehmigungsverfahren nach

Mehr

medienübergreifende Umweltinspektion Mantelbogen - grundsätzliche Umweltrelevanz

medienübergreifende Umweltinspektion Mantelbogen - grundsätzliche Umweltrelevanz Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster Seite 1/11 Firma: Ort: Bezeichnung der Anlage: (ISA-Daten und Anlagenummer siehe 2.) Datum der Umweltinspektion: medienübergreifende Umweltinspektion

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T Datum der Vor-Ort Umweltinspektion (UI): 27.04.2015 Für die Umweltinspektion federführend zuständige Behörde(n) (Name, Email): Landeshauptmann von Oberösterreich

Mehr

Umsetzung der IED Erfahrungen aus juristischer Sicht

Umsetzung der IED Erfahrungen aus juristischer Sicht Umsetzung der IED Erfahrungen aus juristischer Sicht Rechtsanwalt Dr. Helmar Hentschke, Potsdam Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam Industrie-Emissionsrichtlinie Industrieemissionsrichtlinie

Mehr

Umweltinspektionen Erste Erfahrungsberichte aus den Unternehmen 4. BDG-Umwelttag

Umweltinspektionen Erste Erfahrungsberichte aus den Unternehmen 4. BDG-Umwelttag Umweltinspektionen Erste Erfahrungsberichte aus den Unternehmen 4. BDG-Umwelttag Würzburg, den 20.11.2013 Klaus-Peter Knoll 1 Das Unternehmen eigene mechanische Bearbeitung 4 Gießereien 520 Mitarbeiter

Mehr

Medienübergreifende Vor-Ort-Besichtigung Mantelbogen - grundsätzliche Umweltrelevanz

Medienübergreifende Vor-Ort-Besichtigung Mantelbogen - grundsätzliche Umweltrelevanz Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster Seite 1/7 Firma: Ort: Bezeichnung der BImSch-Anlage: Datum der Vor-Ort-Besichtigung: Teilnehmer/innen Medienübergreifende Vor-Ort-Besichtigung

Mehr

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T Datum der Vor-Ort Umweltinspektion (UI): 15.06.2015 Für die Umweltinspektion federführend zuständige Behörde(n) (Name, Email): Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck

Mehr

Regierungspräsidium Kassel. Bürgerforum Energieland Hessen - Windenergie in Friedewald - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren

Regierungspräsidium Kassel. Bürgerforum Energieland Hessen - Windenergie in Friedewald - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Bürgerforum Energieland Hessen - Windenergie in Friedewald - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Gliederung Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Ablauf des immissionsschutzrechtlichen

Mehr

Die neue Richtlinie über Industrieemissionen (Integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung) (IE-RL)

Die neue Richtlinie über Industrieemissionen (Integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung) (IE-RL) Die neue Richtlinie über Industrieemissionen (Integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung) (IE-RL) unter besonderer Berücksichtigung der darin verankerten Informations- und Berichtspflichten

Mehr

Erfahrungen mit dem Bericht über den Ausgangszustand (AZB) aus dem Regierungsbezirk Köln. Oberhausen,

Erfahrungen mit dem Bericht über den Ausgangszustand (AZB) aus dem Regierungsbezirk Köln. Oberhausen, Erfahrungen mit dem Bericht über den Ausgangszustand (AZB) aus dem Regierungsbezirk Köln Oberhausen, 15.03.2016 Inhalt Genehmigungspraxis in Nordrhein-Westfalen Wer spricht wann mit wem? der AZB im Genehmigungsverfahren

Mehr

Regierungspräsidium Kassel. Bürgerforum Energieland Hessen - Felsberg - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren

Regierungspräsidium Kassel. Bürgerforum Energieland Hessen - Felsberg - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Bürgerforum Energieland Hessen - Felsberg - Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Gliederung Immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren Ablauf des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren

Mehr

Die neue TA Luft 2017

Die neue TA Luft 2017 Die neue TA Luft 2017 - Stand der Novellierung und neue Anforderungen - GICON TA Luft Historie Erste TA Luft 1964 (Gewerbeordnung) Unter BImSchG: Erste TA Luft 1974 Novellierung 1986 Novellierung 2002

Mehr

Die Umweltverträglichkeitsprüfung. Seite 115

Die Umweltverträglichkeitsprüfung. Seite 115 Die Umweltverträglichkeitsprüfung Seite 115 Rechtsquellen EU-Recht EG-Richtlinie 85/337/EWG über die Umweltverträglichkeitsprüfung vom 27.6.1985: Prüfung der Umweltauswirkungen von öffentlichen und privaten

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Anlagenüberwachung im Land Brandenburg

Immissionsschutzrechtliche Anlagenüberwachung im Land Brandenburg Immissionsschutzrechtliche Anlagenüberwachung Jörg Lieske 01.06.2016 Auflösung und Errichtung neuer Landesämter (Stand: 01/2016) bisher aktuell LAS - Landesamt für Arbeitsschutz LUGV - Landesamt für Umwelt

Mehr

Der Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB) baseline report

Der Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB) baseline report Der Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser (AZB) baseline report 1 Gliederung 1. Ziele und Nebenwirkungen 2. Rechtsgrundlagen 3. Umsetzungshilfen 4. Diskussionsfelder 5. Einsparpotenziale 6.

Mehr

Kontrollwerte für den Anlagenbetrieb im Immissionsschutzrecht. BVerwG, Urt. v C 15/06

Kontrollwerte für den Anlagenbetrieb im Immissionsschutzrecht. BVerwG, Urt. v C 15/06 Kontrollwerte für den Anlagenbetrieb im Immissionsschutzrecht BVerwG, Urt. v. 26.04.2007 7 C 15/06 Gliederung Sachverhalt Grenzwerte im Immissionsschutzrecht Qualität der Emissionsgrenzwerte in 5 der 17.

Mehr

Die Auswirkungen der Richtlinie über Industrieemissionen IED auf die betriebliche Praxis

Die Auswirkungen der Richtlinie über Industrieemissionen IED auf die betriebliche Praxis Das Bild kann zurzeit nicht angezeigt werden. Die Auswirkungen der Richtlinie über Industrieemissionen IED auf die betriebliche Praxis RA Andreas Theuer 1. BDG-Umwelttag in Düsseldorf ThyssenKrupp Steel

Mehr

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T Datum der VorOrt Umweltinspektion (UI): 30.06.2016 Für die Umweltinspektion federführend zuständige Behörde(n) (Name, Email): BHSchwaz BH.SCHWAZ@TIROL.GV.AT

Mehr

Zweite (und letzte) Teilgenehmigung für eine Anlage zur zeitweiligen Lagerung und Aufbereitung von Altholz in Hohenleipisch OT Dreska

Zweite (und letzte) Teilgenehmigung für eine Anlage zur zeitweiligen Lagerung und Aufbereitung von Altholz in Hohenleipisch OT Dreska Zweite (und letzte) Teilgenehmigung für eine Anlage zur zeitweiligen Lagerung und Aufbereitung von Altholz in 04934 Hohenleipisch OT Dreska Bekanntmachung des Landesamtes für Umwelt Vom 10. Januar 2017

Mehr

Industrieemissionsrichtlinie

Industrieemissionsrichtlinie Foto zum Thema... Industrieemissionsrichtlinie BAT + Änderungen im Verfahren BAT und Änderungen im Verfahren 1 Themen Grundpflichten der Betreiber Genehmigungsantrag BAT Schlussfolgerungen BREFs und Informationsaustausch

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

Erstellung einer Arbeitshilfe für den Vollzug der nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Industrie-Emissions-Richtlinie

Erstellung einer Arbeitshilfe für den Vollzug der nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Industrie-Emissions-Richtlinie UMK Ad-hoc-Arbeitskreis Erstellung einer Arbeitshilfe für den Vollzug der nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Industrie-Emissions-Richtlinie Bericht des Ad-hoc-Arbeitskreises Stand: 8. August

Mehr

Aktuelles aus dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Aktuelles aus dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Aktuelles aus dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Jochen Stark Referat Boden und Altlasten, Grundwasserschutz und Wasserversorgung Abteilung Wasser und Boden AQS - Jahrestagung 2011/2012

Mehr

Industrieemissions-Richtlinie Überwachungsprogramm

Industrieemissions-Richtlinie Überwachungsprogramm Industrieemissions-Richtlinie Überwachungsprogramm Informationen zum Überwachungsprogramm gemäß 52 a Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG), 22 a Deponieverordnung und 9 Industriekläranlagen-Zulassungs-

Mehr

ungefasstem Fischmehl mit einer Kapazität von

ungefasstem Fischmehl mit einer Kapazität von Fall 6 Anlagen zur Lagerung und Verarbeitung von ungefasstem Fischmehl mit einer Kapazität von 200 Tonnen oder mehr je Tag Seite 78 Fall 6 - Lösung Anlagen zur Lagerung und Verarbeitung von ungefasstem

Mehr

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T Datum der VorOrt Umweltinspektion (UI): 29.04.2015 Für die Umweltinspektion federführend zuständige Behörde(n) (Name, Email): Bürgermeister der Stadt Salzburg,

Mehr

Dokument Nr. 4.1/ Stand:

Dokument Nr. 4.1/ Stand: Dokument Nr. 4.1/ 2015-07-14 Stand: 14.07.2015 Vorschläge zur Anpassung der Ersten Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Bundes Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft TA

Mehr

Berichtszeitraum: 1. Januar 2008 bis zum 31. Dezember 2010

Berichtszeitraum: 1. Januar 2008 bis zum 31. Dezember 2010 Dritter Bericht der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über die Durchführung der Richtlinie 1999/13/EG des Rates vom 11. März 1999 über die Begrenzung von Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen,

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

Bundes- Immissionsschutzgesetz. Kommentar. unter Berücksichtigung der Bundes-Immissionsschutzverordnungen, der TA Luft sowie der TA Lärm

Bundes- Immissionsschutzgesetz. Kommentar. unter Berücksichtigung der Bundes-Immissionsschutzverordnungen, der TA Luft sowie der TA Lärm : Bundes- Immissionsschutzgesetz Kommentar unter Berücksichtigung der Bundes-Immissionsschutzverordnungen, der TA Luft sowie der TA Lärm Prof. Dr. Hans D. Jarass, LL. M. Direktor des Instituts für Umwelt-

Mehr

Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei Windparkvorhaben

Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei Windparkvorhaben Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei Windparkvorhaben 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei Windparkvorhaben Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 03.02.2016 Fachbereich: WD 7:

Mehr

Umweltprüfungen bei Infrastrukturvorhaben

Umweltprüfungen bei Infrastrukturvorhaben Umweltprüfungen bei Infrastrukturvorhaben Einblicke in die laufende Umsetzung der UVP Änderungsrichtlinie Dr. Christof Sangenstedt, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit,

Mehr

Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie

Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie 2010 Raffinerie Heide GmbH, mit freundlicher Genehmigung Jörn Fröhlich Jörn Fröhlich; V 425 1 1. Einführung IE-Richtlinie Allgemeines

Mehr

LIS-A. LänderInformationsSystem. für Anlagen. Wien, den 06. Juni 2013

LIS-A. LänderInformationsSystem. für Anlagen. Wien, den 06. Juni 2013 LIS-A LänderInformationsSystem für Anlagen Wien, den 06. Juni 2013 Was ist LIS-A? ein leistungsfähiges Informationssystem für den Immissionsschutz Unterstützung u.a. bei Genehmigungsverfahren Anlagenüberwachung

Mehr

Beschlussempfehlung. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Störfallgesetzes Gesetzentwurf der Landesregierung - Drs.

Beschlussempfehlung. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Störfallgesetzes Gesetzentwurf der Landesregierung - Drs. Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/8697 Beschlussempfehlung Ausschuss für Umwelt, Energie Hannover, den 13.09.2017 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Störfallgesetzes

Mehr

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T

U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T U M W E L T I N S P E K T I O N S B E R I C H T Datum der Vor-Ort Umweltinspektion (UI): 04.05.2015 Für die Umweltinspektion federführend zuständige Behörde(n) (Name, Email): Landeshauptmann (Abteilung

Mehr

Bundes-Immissionsschutzgesetz : BImSchG

Bundes-Immissionsschutzgesetz : BImSchG Gelbe Erläuterungsbücher Bundes-Immissionsschutzgesetz : BImSchG Kommentar unter Berücksichtigung der Bundes-Immissionsschutzverordnungen, der TA Luft sowie der TA Lärm von Prof. Dr. Hans D. Jarass 9.

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.29 Dokument generiert am: 13.01.2016 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten

Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten Explosionsschutz im Inneren von verfahrenstechnischen Apparaten Verfahrenstechnische Einrichtungen unter nichtatmosphärischem Druck Betriebssicherheitsverordnung Explosionsfähige Atmosphäre (i.s.d.v) ist

Mehr

Integrated Pollution Prevention and Control IPPC

Integrated Pollution Prevention and Control IPPC Integrated Pollution Prevention and Control IPPC Activity 12 Workshop on the German and Belgian monitoring and inspection guidelines Date Location 18 and 19 July 2006; 9.00 a.m. - 17.00 p.m. Ministry of

Mehr

V O R B E M E R K U N G E N

V O R B E M E R K U N G E N Aktuelle Version des Dokuments: 0.35 Dokument generiert am: 02.09.2015 V O R B E M E R K U N G E N A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige

Mehr

Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie

Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie Ausgangszustandsbericht für Boden und Grundwasser nach der IE-Richtlinie 2010 Raffinerie Heide GmbH, mit freundlicher Genehmigung Jörn Fröhlich Jörn Fröhlich; V 425 1 1. Einführung IE-Richtlinie Allgemeines

Mehr

Europäisches Schadstofffreisetzungsund verbringungsregister PRTR

Europäisches Schadstofffreisetzungsund verbringungsregister PRTR Referat 402 Immissionsschutz, Chemikaliensicherheit, Gentechnik, UVP Europäisches Schadstofffreisetzungsund verbringungsregister PRTR Verwaltungstechnische Fragen aus Sicht des LVwA 2 PRTR Rechtsgrundlagen

Mehr

A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G

A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Aktuelle Version des Dokuments: 0.31 Dokument generiert am: 27.05.2015 VORBEMERKUNGEN A K T U E L L E R M O D U S : V E R Ö F F E N T L I C H U N G Eintragung der Zusammenfassung 1 Vollständige Darstellung

Mehr

Zusammenarbeit zwischen BOB und Ethik-Kommission, Vorstellung des Pilot-Projektes

Zusammenarbeit zwischen BOB und Ethik-Kommission, Vorstellung des Pilot-Projektes Zusammenarbeit zwischen BOB und Ethik-Kommission, Vorstellung des Pilot-Projektes Thomas Sudhop Sudhop Zusammenarbeit zwischen BOB und Ethik-Kommission, Vorstellung des Pilot-Projektes 17.02.2016 Seite

Mehr

Leistungsteil Sicherheit/Qualität/ Umweltschutz

Leistungsteil Sicherheit/Qualität/ Umweltschutz Leistungsteil Sicherheit/Qualität/ Umweltschutz Leistungsteil Sicherheit/Qualität/Umweltschutz - Inhalt 1. Arbeitssicherheitsleistungen 2. Koordinierung Sicherheitsmanagement 3. Strahlenschutz 3.1. Grundleistungen

Mehr

Genehmigung von Windkraftanlagen

Genehmigung von Windkraftanlagen Genehmigung von Windkraftanlagen Axel Krahl LRA Neckar-Odenwald-Kreis Geschäftsbereich Bauen & Umwelt Februar 2016 Folie 1 Gliederung Genehmigungspflicht nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz Genehmigungsvoraussetzungen

Mehr

Die neue Industrieemissionsrichtlinie ein praxisnaher Überblick

Die neue Industrieemissionsrichtlinie ein praxisnaher Überblick Die neue Industrieemissionsrichtlinie ein praxisnaher Überblick Vortrag von Fachanwalt für Verwaltungsrecht am 26.06.2013 bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Gliederung (IED) II. III. IV. Umsetzung der

Mehr

Neues im Umweltrecht Ausgangszustandsbericht - Erste Erfahrungen aus der Praxis. IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015

Neues im Umweltrecht Ausgangszustandsbericht - Erste Erfahrungen aus der Praxis. IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015 Neues im Umweltrecht Ausgangszustandsbericht - Erste Erfahrungen aus der Praxis IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015 Übersicht Grundlagen Gesetzliche Bestimmungen Inhalte und Aufgaben Arbeitshilfen

Mehr

Die Revision des BVT Merkblattes Abfallverbrennung 16. ITAD Mitgliederversammlung am 20. Juni 2013 in Mettmann

Die Revision des BVT Merkblattes Abfallverbrennung 16. ITAD Mitgliederversammlung am 20. Juni 2013 in Mettmann Die Revision des BVT Merkblattes Abfallverbrennung 16. ITAD Mitgliederversammlung am 20. Juni 2013 in Mettmann Dipl.-Ing. Markus Gleis Umweltbundesamt Fachgebiet III 2.4 Abfalltechnik, Abfalltechniktransfer

Mehr

1 Zweck, Ziel. 2 Geltungsbereich. Unabhängige Prüfung von Audits gemäß der Verordnung (EG) Nr. 882/2004. Länderübergreifende Verfahrensanweisung

1 Zweck, Ziel. 2 Geltungsbereich. Unabhängige Prüfung von Audits gemäß der Verordnung (EG) Nr. 882/2004. Länderübergreifende Verfahrensanweisung Dokument: 07-VA-AG-02 Datum des LAV-Beschlusses: 10.11.2008 Seite 1 von 5 Inhalt 1 Zweck, Ziel... 1 2 Geltungsbereich... 1 3 Begriffe... 2 4 Verfahren... 2 4.1 Allgemeines... 2 4.2 Anforderungen an des

Mehr

Newsletter. Jahrgang 13 12 Ausgabe. Ausgabe 1. Liebe Leserinnen und Leser, Vorwort

Newsletter. Jahrgang 13 12 Ausgabe. Ausgabe 1. Liebe Leserinnen und Leser, Vorwort Jahrgang 13 1 Liebe Leserinnen und Leser, die Umsetzung der EU-Richtlinie über Industrieemissionen (IED) ist nun vollzogen und die deutschen Regelungen sind in Kraft getreten. Damit vereint die im Januar

Mehr

Genehmigungsbedürftigkeit und Anzeigepflicht von Tierhaltungsanlagen bei Verringerung des Tierbestandes

Genehmigungsbedürftigkeit und Anzeigepflicht von Tierhaltungsanlagen bei Verringerung des Tierbestandes Genehmigungsbedürftigkeit und Anzeigepflicht von Tierhaltungsanlagen bei Verringerung des Tierbestandes 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Genehmigungsbedürftigkeit und Anzeigepflicht von Tierhaltungsanlagen

Mehr

Immissionsschutzrecht I

Immissionsschutzrecht I Klausurprobleme im Immissionsschutzrecht Anspruch auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung im förmlichen Verfahren ( 10 BImSchG i.v.m. 4. BImSchVO) im vereinfachten Verfahren ( 19 BImSchG);

Mehr

Umsetzung der Richtlinie über die Bewirtschaftung von Abfällen aus der mineralgewinnenden Industrie (Bergbauabfallrichtlinie)

Umsetzung der Richtlinie über die Bewirtschaftung von Abfällen aus der mineralgewinnenden Industrie (Bergbauabfallrichtlinie) Umsetzung der Richtlinie über die Bewirtschaftung von Abfällen aus der mineralgewinnenden Industrie (Bergbauabfallrichtlinie) RD Theodor Juroszek Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Maßnahmenpaket

Mehr