Neues im GM EPC. Grafische Navigation. Einheitliche Navigation für jedes Fahrzeug

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues im GM EPC. Grafische Navigation. Einheitliche Navigation für jedes Fahrzeug"

Transkript

1 Neues im GM EPC Der GM Next Gen EPC enthält zahlreiche neue Funktionen, mit denen die richtigen Teile schneller und leichter zu finden sind. Für detaillierte Anweisungen zur Verwendung der einzelnen Funktionen wählen Sie Benutzerhandbuch aus dem Hilfe-Menü innerhalb des EPC. Grafische Navigation Diese EPC-Version bietet eine neue, zusätzliche Art des Navigierens im Katalog. Bei Grafische Navigation handelt es sich nicht einfach nur um eine visuelle Darstellung des Gruppen- oder Hauptgruppen-Index, den Sie in der Listenanzeige sehen. Grafische Navigation gruppiert ähnliche Teile in sechs allgemeine Kategorien. Einheitliche Navigation für jedes Fahrzeug Nachdem Sie zu einer Gruppe oder Hauptgruppe navigieren oder eine VIN eingeben, können Sie zum Katalognavigationsstil Grafisch wechseln.

2 Grafische Navigation Systembasierte Gruppierung Alle mit einer bestimmten Reparatur verknüpften Teile sind in derselben Gruppe zu finden; dadurch ist es nicht erforderlich, zu mehreren Stellen zu navigieren, um die erforderlichen Teile zu finden. Hinweis: Wenn Sie keine VIN eingegeben haben, müssen Sie manuell einen Motorentyp auswählen, bevor Sie in der Lage sind, die Daten in den Gruppen 3A und 3B zu sehen. Detaillierte Bilder oder Textauswahl Wählen Sie Ihre bevorzugte Option. Die Daten sind in beiden Ansichten gleich und führen zur üblichen Darstellung nebeneinander. 2

3 Änderungen der Darstellung nebeneinander Wir haben die Darstellung nebeneinander durch eine moderne, intuitive Schnittstelle aktualisiert. Die Abbildung erscheint links und die Teileliste erscheint rechts auf dem Bildschirm. Dadurch befinden sich die Teilenummern näher bei der Abbildung. Das Notiz-Symbol erscheint gelb, wenn eine Notiz verfügbar ist. Klicken Sie auf das Notiz-Symbol, um die Notiz anzuzeigen. Um Teiletext-Informationen zu filtern, geben Sie einen Text im Feld Eintippen, um zu filtern. Platzieren Sie den Cursor auf der Abbildung, und verwenden Sie das Mausrad, um die gewünschte Ansicht schnell zu vergrößern bzw. zu verkleinern. Klicken und ziehen Sie, um in der vergrößerten Ansicht zu navigieren. Klicken Sie auf das graue Plus-Symbol, um das Teil zur Einkaufsliste hinzuzufügen. Klicken Sie auf ein Symbol in dieser Spalte, um die Teiledetails anzuzeigen. (siehe nächste Seite) 3

4 Teiledetailfenster Das neue Fenster Teiledetails bietet zentralen Zugriff auf relevante Teileinformationen. Mit den Schaltflächen oben können Sie das Teil zur aktuellen Einkaufsliste hinzufügen, ihm eine Notiz hinzufügen oder sofern der Zugriff auf die Teiledetails über das Fenster Suchergebnisse erfolgte zur Position im EPC gehen, die im Feld Position zu sehen ist. Der obere Abschnitt enthält grundlegende Informationen über das ausgewählte Teil und dessen Verwendung. Der untere Abschnitt zeigt weitere Informationen für das Teil an, wie von der ausgewählten Registerkarte festgelegt. Eine Registerkarte erscheint nur dann, wenn die entsprechende Art von Informationen für das ausgewählte Teil verfügbar ist. 4

5 Notizen Die Funktion Notizen wurde dahingehend verbessert, dass die Benutzer jetzt Notizen zu Teilen, VINs, Gruppen oder EPC-Positionen hinzufügen können. Sie können jede beliebige Notiz, die Sie erstellen, modifizieren, drucken oder löschen. Klicken Sie in der Teileliste mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Teil, um ein Menü zu öffnen, und wählen Sie dann eine Option. VIN-Filter Der aktualisierte GM EPC bietet verbesserte Filterfunktionen und ein verfeinertes VIN-Informationslayout. Klicken Sie auf das Symbol Fahrzeuginformationen, um das Fenster VIN- Informationen zu öffnen. Beispielsweise zeigt eine neue VIN-Notiz Informationen über die VIN an, bevor Sie den Katalog aufrufen. Diese Notizen erscheinen immer dann, wenn Sie eine VIN eingeben, die über eine verfügbare Notiz verfügt, darunter von GM bereitgestellte geschäftskritische VIN- Notizen. Sie können auch weiterhin eine vollständige VIN oder nur die letzten sechs oder acht Stellen einer VIN eingeben. In manchen Regionen können Sie auch eine Registrierungsnummer oder eine Tag-Nummer eingeben. 5

6 Jobs-Funktion Mit der Jobs-Funktion können Sie mehrere Job-Suchvorgänge gleichzeitig öffnen. Wenn Sie beispielsweise den EPC verwenden, um Teile für einen Kunden am Telefon zu suchen, und ein Servicetechniker benötigt Teile an der Ladentheke, dann können Sie beiden weiterhelfen, ohne die bereits erledigte Arbeit zu verlieren! Sie können bis zu 25 Jobs öffnen. Wenn Sie die Anwendung öffnen, wird eine einzelne leere Job- Registerkarte angezeigt. Beim Navigieren im Katalog ändert sich die Bezeichnung der Registerkarte, um Ihren Navigation abzubilden; dieser kann problemlos umbenannt werden. Notiz: Die Funktion Job speichern ersetzt das EPC 4-Tool Lesezeichen, mit dem jeweils nur ein Job geöffnet werden konnte. Alle Lesezeichen, die Sie in EPC 4 gespeichert haben, werden automatisch auf den aktualisierten EPC übertragen und im Fenster Jobs verwalten verfügbar sein. Sie können einen neuen Job starten, ohne den aktuellen Job zu schließen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neuer Job links oben, um einen neuen Job als neue Registerkarte im EPC- Fenster zu öffnen. Die Menüleiste befindet sich jetzt rechts oben im EPC- Fenster. Verwenden Sie die Pulldown-Menüs, um weitere Teileinformationen anzuzeigen, Benutzerdaten zu verwalten, Einstellungen zu konfigurieren und die Online- Hilfe anzuzeigen. Neue Dropdown-Menüs Eine grau hinterlegte Funktion bedeutet, dass zuerst ein Fahrzeug ausgewählt werden muss oder dass die Funktion für diesen spezifischen Katalog nicht verfügbar ist. 6

7 Verbesserte Suchfunktion Im aktualisierten GM EPC sind Teile schneller und leichter aufzufinden. Eine leistungsstarke Suchmaschine bietet erweiterte Suchfunktionen. Eine Suche: Es ist nicht erforderlich anzugeben, ob Sie eine Teilenummer, eine Beschreibung oder eine andere Art von Daten eingeben; geben Sie einfach Ihren Suchbegriff ein und los geht s! Tippen Sie direkt in das Feld Kürzel oder Suche eingeben, oder klicken Sie auf das Symbol Suchen, um das Fenster Suchen zu öffnen. * Mit diesen Kontrollkästchen können die Suchkriterien eingeschränkt oder erweitert werden. * Mit diesen Registerkarten können Sie bestimmte Arten von Suchergebnissen anzeigen. Autovervollständigung: Geben Sie mindestens drei Zeichen in das Feld Suchen ein; der aktualisierte EPC schlägt daraufhin Teilebezeichnungen und Synonyme vor. Relevante Ergebnisse: Der aktualisierte EPC verwendet eine erweiterte Logik, um die relevantesten Suchergebnisse zuerst anzuzeigen. * Manche Funktionen können sich je nach Markt unterscheiden. Volltext-Suchvorgänge: Der aktualisierte EPC durchsucht nun den gesamten Teiledatensatz nach dem von Ihnen eingegebenen Suchbegriff, nicht nur nach dem Substantiv. In separaten Abschnitten werden Ihnen die übereinstimmenden Ergebnisse innerhalb des aktuellen Katalogs sowie innerhalb der gesamten Marke angezeigt. 7

8 Einkaufslisten Wir haben viele Änderungen vorgenommen, um die Einkaufsliste moderner und benutzerfreundlicher zu gestalten. Zunächst ist die Einkaufsliste nicht zu sehen. Die Einkaufslisten- Symbolleiste ist unten auf dem Bildschirm zu sehen. Klicken Sie auf das Symbol Einkaufsliste wiederherstellen. Das Einkaufslisten-Fenster erscheint unten auf dem Bildschirm. Mit den Symbolen auf der Einkaufslisten-Symbolleiste können Sie alle Ihre Einkaufslisten verwalten, die aktuelle Einkaufsliste speichern, manuell ein Teil hinzufügen, alle Teile entfernen, die Einkaufsliste per versenden und sogar Teile zu Ihrem DMS senden und auswählen, welche Preise angezeigt werden, wenn eine DMS-Integration konfiguriert wurde. Sie können sogar die Teile in der Einkaufsliste verwenden, um mit einem einzigen Mausklick einen Kostenvoranschlag für Ihren Kunden zu erstellen. Siehe nächste Seite. * Legen Sie das Preisniveau fest, das in der Einkaufsliste angezeigt wird. * Manche Funktionen können sich je nach Markt unterscheiden. Um ein einzelnes Teil aus der Einkaufsliste zu entfernen, klicken Sie auf das Symbol Löschen neben dem gewünschten Teil in der Einkaufsliste. 8

9 Erstellen eines Kostenvoranschlags Das Fenster Kostenvoranschlag ist in drei Hauptabschnitte und eine Schaltflächenleiste unterteilt. Sie können Informationen über den Händler oder Kunden hinzufügen, darunter eine Auftragsoder Kundennummer. Fahrzeuginformationen sowie Teile und Preise von der Einkaufsliste werden automatisch in das Fenster importiert. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Teilenummern ausblenden, wenn keine Teilenummern im Kostenvoranschlag anschlagerscheinen sollen. Im unteren Abschnitt des Fensters Kostenvoranschlag können Sie die Arbeitszeit und Versandinformationen eingeben oder Anpassungen am Kostenvoranschlag vornehmen. Verwenden Sie die Schaltflächen am unteren Rand des Fensters, um ein PDF des Kostenvoranschlags zu erstellen, zu drucken oder senden Sie es per , oder Schließen Sie die Schätzung ohne sie zu speichern. 9

10 Andere visuelle Navigationsoptionen Wenn Sie einen visuellen Navigationsstil bevorzugen, können Sie Modelle auch als Miniaturbilder anstatt in einer Liste anzeigen. Klicken Sie oben im Bildschirm auf Einstellungen Anwendungseinstellungen, um das Fenster Anwendungseinstellungen zu öffnen. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemeine Einstellungen auf den Dropdown-Pfeil im Feld Modellindex-Layout, und wählen Sie Liste oder Miniaturbild. Listenanzeige Wählen Sie die von Ihnen bevorzugte Ansicht; bei beiden Möglichkeiten werden die gleichen Daten dargestellt. Miniaturbild-Anzeige 10

11 Einstellbare Schriftgröße Ändern Sie Ihre bevorzugte Schriftgröße im gesamten EPC mit nur einer Einstellung. Klicken Sie oben im Bildschirm auf Einstellungen Anwendungseinstellungen, um das Fenster Anwendungseinstellungen zu öffnen. Auf der Registerkarte Allgemeine Einstellungen ändern Sie die Schriftgröße, und klicken Sie auf Anwenden. Weitere Verbesserungen Zusätzliche Funktionen Teilegruppen-/Abbildungsindex- Dropdown-Menüs Verwendung -Ergebnisse Datenlayout der Teilehistorie EPC-Migration Vorteile des neuen elektronischen Teilekatalogs von GM Schnellzugriff: Anstatt mit Pfeilen jeweils eine Gruppe zu durchblättern, können Sie das Dropdown- Menü verwenden, um schnell jede gewünschte Gruppe aufzurufen. Verwendung mit einem Mausklick: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Teilenummer, um eine Liste der Fahrzeuge anzuzeigen, die das Teil verwenden. Intuitive Ansicht: Die Daten der Teilehistorie sind jetzt in einer Baumstruktur angeordnet. Zur einfachen Migration vom aktuellen GM EPC entwickelt. 11

IHR NEUER EPC DER NISSAN GROUP ERSTE SCHRITTE

IHR NEUER EPC DER NISSAN GROUP ERSTE SCHRITTE IHR NEUER EPC DER NISSAN GROUP ERSTE SCHRITTE FAHRZEUG IDENTIFIZIEREN Der Nissan EPC auf Basis von Microcat Live bietet Ihnen das ultimative Teileverkaufssystem. Um die Arbeit mit Microcat Live zu beginnen,

Mehr

JLR EPC. Kurzanleitung. Inhalt. German Version 2.0. Schritt-für-Schritt-Anleitung Erläuterung der Menüfunktionen

JLR EPC. Kurzanleitung. Inhalt. German Version 2.0. Schritt-für-Schritt-Anleitung Erläuterung der Menüfunktionen JLR EPC Kurzanleitung Inhalt Schritt-für-Schritt-Anleitung........2-7 Erläuterung der Menüfunktionen.....8-11 German Version 2.0 JLR EPC Kurzanleitung 1. Anwendung öffnen Öffnen Sie Ihren Internet-Browser

Mehr

ERSTE SCHRITTE FAHRZEUG IDENTIFIZIEREN. Wenn Sie sich bei Microcat anmelden, wird Ihnen zuerst der Fahrzeuge identifizieren-bildschirm angezeigt.

ERSTE SCHRITTE FAHRZEUG IDENTIFIZIEREN. Wenn Sie sich bei Microcat anmelden, wird Ihnen zuerst der Fahrzeuge identifizieren-bildschirm angezeigt. ERSTE SCHRITTE Microcat ist das ultimative Online-Teileverkaufssystem. Um die Arbeit mit Microcat zu beginnen, schauen Sie sich zunächst die wichtigsten Bildschirme an. Fahrzeugsuche In der Fahrzeugsuche

Mehr

Das Schönste am Computer ist doch die Nutzung des Internets, speziell des World Wide Web, in dem Sie Webseiten zu allen denkbaren Themen sowie

Das Schönste am Computer ist doch die Nutzung des Internets, speziell des World Wide Web, in dem Sie Webseiten zu allen denkbaren Themen sowie Im Web surfen mit dem 6 Das Schönste am Computer ist doch die Nutzung des Internets, speziell des World Wide Web, in dem Sie Webseiten zu allen denkbaren Themen sowie weitere Inhalte finden. Zum Durchforsten

Mehr

Start. 34 Symbolleiste einrichten. Wissen

Start. 34 Symbolleiste einrichten. Wissen 34 Symbolleiste einrichten Start 1 2 3 1 Klicken Sie in der Symbolleiste für den Schnellzugriff rechts neben den bereits vorhandenen Symbolen auf das kleine nach unten weisende Pfeilsymbol ( ). 2 Setzen

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

ECDL Information und Kommunikation Kapitel 4

ECDL Information und Kommunikation Kapitel 4 Kapitel 4 Internet Explorer anpassen In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie sich den Internet Explorer an Ihre Bedürfnisse anpassen und die Arbeit mit ihm erleichtern. Der Satz Zeit ist Geld passt hier

Mehr

Browserübergreifende Diagramme in OrgPublisher Handbuch für Endanwender

Browserübergreifende Diagramme in OrgPublisher Handbuch für Endanwender Browserübergreifende Diagramme in OrgPublisher Handbuch für Endanwender Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Anzeigen von Lernprogrammen für veröffentlichte browserübergreifende Diagramme... 4 Durchführen

Mehr

KOPF- UND FUßZEILEN KOPF- UND FUßZEILEN HINZUFÜGEN

KOPF- UND FUßZEILEN KOPF- UND FUßZEILEN HINZUFÜGEN WORD 2007/2010/2013 Seite 1 von 5 KOPF- UND FUßZEILEN Kopf- und Fußzeilen enthalten Informationen, die sich am Seitenanfang oder Seitenende eines Dokuments wiederholen. Wenn Sie Kopf- und Fußzeilen erstellen

Mehr

Arbeiten mit Suchergebnissen

Arbeiten mit Suchergebnissen Arbeiten mit Suchergebnissen Inhalt 1. Gruppieren... 2 2. Filter... 5 3. Sortieren... 7 4. Feldauswahl... 8 4.1. neue Felder hinzufügen... 8 4.2. bestehende Felder entfernen... 9 5. Summen bilden... 10

Mehr

14. Es ist alles Ansichtssache

14. Es ist alles Ansichtssache Ansicht erstellen mit Suche nach Wörtern im Betreff 14. Es ist alles Ansichtssache In Outlook wird praktisch alles mit Ansichten gesteuert. Wir haben bereits einige Standardansichten verwendet. Das Schöne

Mehr

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS)

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Sie können ganz einfach und schnell alle Dokumente, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. Dafür verfügt

Mehr

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch Doro für Android Tablets Manager Deutsch Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

1.1 Basiswissen Fensterbedienung

1.1 Basiswissen Fensterbedienung 1. Windows mit Gesten steuern 1.1 Basiswissen Fensterbedienung Elemente eines Fensters Fenster besitzen bestimmte Fensterelemente unabhängig davon, welcher Inhalt in den jeweiligen Fenstern angezeigt wird.

Mehr

Kurzanleitung TimeFleX (Erste Schritte)

Kurzanleitung TimeFleX (Erste Schritte) Kurzanleitung TimeFleX (Erste Schritte) Diese Kurzeinführung beinhaltet die ersten Schritte, um mit dem TimeFleX Gruppenkalender zu arbeiten. TimeFleX unterstützt Sie bei der Terminplanung für mehrere

Mehr

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten 9 Notizen verwenden Lernziele Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken Notizen erstellen und bearbeiten OL03S-3-3 Im Notiz-Modul von Outlook können

Mehr

BENUTZERANWEISUNGEN FÜR MEHRSPRACHIGE CD-ROMs Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 1. Allgemein...2 2. Symbolleiste von Adobe Acrobat Reader...2 3. Bildschirm für Sprachauswahl...3 3.1. Auswählen

Mehr

Word Vorlage erstellen so gelingt es:

Word Vorlage erstellen so gelingt es: Word Vorlage erstellen so gelingt es: Option 1: Word Vorlage über die Backstage-Ansicht anfertigen 1. Öffnen Sie ein beliebiges Dokument oder ein leeres Dokument in Word. 2. Klicken Sie auf den Backstage-Knopf

Mehr

RaySafe X2 View BENUTZERHANDBUCH

RaySafe X2 View BENUTZERHANDBUCH RaySafe X2 View BENUTZERHANDBUCH 2016.04 Unfors RaySafe 5001092-4 Alle Rechte vorbehalten. Eine vollständige oder auszugsweise Vervielfältigung oder Übertragung in jeglicher Form ob elektronisch, mechanisch

Mehr

Inhalt: Tipps rund um OWA (Outlook Web Access) (Stand: )

Inhalt: Tipps rund um OWA (Outlook Web Access) (Stand: ) Tipps rund um OWA (Outlook Web Access) (Stand: 29.6.18) Sie finden Hilfe in Form von Schulungsvideos und PDF-Dateien auf https://www.besch-it.com/wshilfe Inhalt: Anmeldung in Outlook Web Access (OWA...

Mehr

Verbesserte Oberfläche

Verbesserte Oberfläche Inhalt Verbesserte Oberfläche... 1 Felder... 1 Einfache Ordnerliste... 1 Synchronisierung von Zeitzonen an der Arbeitsstation... 1 Neue Ordnertypen... 1 Registerkarte "Diskursabfolgen" im Nachrichtenlayout...

Mehr

Predata AG winmedio.net Version Seite 1 von 8

Predata AG winmedio.net Version Seite 1 von 8 quicklisten erstellen, ansehen, bearbeiten, gruppieren, löschen Was ist eine quickliste Eine quickliste ist eine Liste mit Medien, die nach verschiedenen Kriterien frei zusammengestellt werden kann. Diese

Mehr

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems.

Durch die Anwahl des Menüpunktes (1) KIS im Menüband auf der linken Seite gelangen Sie in den Bereich des Kanzlei-Informations-Systems. K U R Z A N L E I T U N G R Z L B O A R D S E R I E N B R I E F RZL Software GmbH Hannesgrub Nord 5 49 Tumeltsham Version:. August 07/ng. Öffnen des Kanzlei-Informations-Systems Durch die Anwahl des Menüpunktes

Mehr

Inhalt: Brainex Ihre persönliche Wissensdatenbank. Brainex Update Tool. Datenbanken aktualisieren Datenbank hinzufügen/anlegen

Inhalt: Brainex Ihre persönliche Wissensdatenbank. Brainex Update Tool. Datenbanken aktualisieren Datenbank hinzufügen/anlegen Inhalt: Brainex Ihre persönliche Wissensdatenbank Arbeitsbereich Benutzer anlegen Ordner/Eintrag anlegen Einträge bearbeiten Einträge suchen Dateien hinzufügen Änderungsprotokoll Vorlagen Benutzergruppen

Mehr

Neue Funktionen von Calendar Express 5.1.1

Neue Funktionen von Calendar Express 5.1.1 Neue Funktionen von Calendar Express 5.1.1 Durch die folgenden neuen Funktionen von Calendar Express 5.1.1 können Sie Ihren Kalender effizienter einsetzen: Änderungen an der Anmeldungsseite und den Kalenderansichten

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

Word 2010 Der Navigationsbereich

Word 2010 Der Navigationsbereich WO.003, Version 1.0 06.11.2012 Kurzanleitung Word 2010 Der Navigationsbereich Word 2010 enthält einen sogenannten Navigationsbereich. Er kombiniert die Funktionen zum Anzeigen der Dokumentstruktur (Gliederung)

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Kommentare geben ein Feedback zu einem Dokument, welches von mehreren Personen bearbeitet

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

ANLEITUNG FÜR EINGELADENE BENUTZER

ANLEITUNG FÜR EINGELADENE BENUTZER GUGUUS.COM ANLEITUNG FÜR EINGELADENE BENUTZER Willkommen bei guguus.com! Sie wurden per Mail zur Benutzung von guguus.com eingeladen. Mit guguus.com können Sie auf einfachste Weise Ihre Arbeitszeit erfassen.

Mehr

4. Mit Fenstern arbeiten

4. Mit Fenstern arbeiten 4. Mit Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie... wie Sie Fenster wieder schließen das Aussehen der Fenster steuern mit mehreren Fenstern gleichzeitig arbeiten Elemente von Dialogfenstern Was Sie

Mehr

Seiten anlegen, ändern, verschieben und löschen

Seiten anlegen, ändern, verschieben und löschen 12 Seiten anlegen, ändern, verschieben und löschen 2.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff

Mehr

Effektiver Umstieg auf Office Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010

Effektiver Umstieg auf Office Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010 Effektiver Umstieg auf Office 2010 Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Februar 2012 Die neue Oberfläche Keine Angst vor dem neuen Office Word 2010 und Excel 2010 basieren

Mehr

Word Einstieg

Word Einstieg Word 2010 - Einstieg Neues Dokument erstellen 1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei 2. Wählen Sie im linken Bereich den Befehl Neu 3. Standardmäßig ist die Option Leeres Dokument aktiviert, mit der

Mehr

1 CookDiary - Handbuch. CookDiary Handbuch. softsentials.

1 CookDiary - Handbuch. CookDiary Handbuch. softsentials. 1 CookDiary - Handbuch CookDiary Handbuch softsentials http://www.cookdiary.de 2 CookDiary - Handbuch Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Navigation... 3 Hauptmenü... 4 Rezepte... 5 Rezepte anlegen und

Mehr

Messwertmonitor Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.:

Messwertmonitor Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.: Funktionsbeschreibung UMG 96RM-E Artikel-Nr.: 51.00.246 Doc no. 2.033.126.0 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. (0 64 41) 9642-22 Fax (0 64 41) 9642-30

Mehr

Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen. CorelDRAW X7. Zoomen

Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen. CorelDRAW X7. Zoomen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen CorelDRAW X7 Zoomen Zoomen in CorelDRAW Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Die Standardzoomgröße... 2 Zoomgröße ändern... 2 Einstellungen

Mehr

Datenbank konfigurieren

Datenbank konfigurieren Sie haben eine Datenbank angelegt, jetzt müssen Sie diese noch konfigurieren. Klicken Sie auf den Titel Ihrer neu erstellten Datenbank. Die Spalten Ihrer Datenbank werden als Felder bezeichnet. Sie haben

Mehr

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC)

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) 29.05.2017 Inhalt 6.0.0 ebook Funktionen 2 6.1.0 Übersicht...2 6.2.0 Notizen...3 6.2.1 Einfaches Notizfeld...3 6.2.2 Handschriftliches Notizfeld...6

Mehr

3 Mit Programmen und Fenstern

3 Mit Programmen und Fenstern 34 MIT PROGRAMMEN UND FENSTERN ARBEITEN 3 Mit Programmen und Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Programme starten und wieder beenden wie Sie mit Fenstern arbeiten Ein Programm starten

Mehr

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Pivot-Tabellen auch PivotTables genannt erlauben es, die Daten in einer Excel-Tabelle in Form einer zusammenfassenden Kreuztabelle zu analysieren. Beispielsweise

Mehr

Suchen von Bildern mit Hilfe der Bilddatenbank der Universität Basel (EasyDB)

Suchen von Bildern mit Hilfe der Bilddatenbank der Universität Basel (EasyDB) Suchen von Bildern mit Hilfe der Bilddatenbank der Universität Basel (EasyDB) 1. Suche innerhalb der Universität Basel Nach dem einloggen erscheint die standardmässige Oberfläche der Bilddatenbank Das

Mehr

Dell Canvas Palettes. Benutzerhandbuch

Dell Canvas Palettes. Benutzerhandbuch Dell Canvas Palettes Benutzerhandbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG macht auf wichtige Informationen aufmerksam, mit denen Sie Ihr Produkt besser einsetzen können.

Mehr

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation Neues Hauptmenü Die Informationen in diesem Produkt werden ohne Rücksicht auf einen eventuellen Patentschutz veröffentlicht. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit genutzt. Bei

Mehr

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch 0 INHALT www.tnt.com SEITE 03.... EINFÜHRUNG SEITE 04.... IHRE REGISTRIERUNG ZU EXPRESSINVOICE SEITE 06... 3. DIE FUNKTIONSWEISE VON EXPRESSINVOICE

Mehr

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis

Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Login und Registrierung... 2 Bibliothek... 3 Schreibtisch..... 4 Bedienung.... 5 Suchfunktionen / Suche nach Paragraphen... 7 Suchparameter... 8 Annotationen anfügen...

Mehr

ReynaPro_EOS_manual_ger.doc. ReynaPRO Handbuch EOS Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro_EOS_manual_ger.doc. ReynaPRO Handbuch EOS Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPRO Handbuch EOS 31-3-2009 Reynaers Aluminium NV 1 1.Allgemein...3 2.Konfiguration 3 3.So bestellen Sie ein Projekt über EOS...7 3.1. Bestellung über Bestellsystem......7 3.2. Bestellsystem. 10 3.2.1.

Mehr

Tiscover CMS 7. Neuerungen im Vergleich zu Tiscover CMS 6

Tiscover CMS 7. Neuerungen im Vergleich zu Tiscover CMS 6 Tiscover CMS 7 Neuerungen im Vergleich zu Tiscover CMS 6 Inhaltsverzeichnis An- und Abmeldung im Tiscover CMS 7... 3 1. Anmeldung... 3 2. Abmeldung... 3 Bereiche der Arbeitsoberfläche von Tiscover CMS

Mehr

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC)

Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) Swissmem ebooks ebook Funktionen Software Version 4.x (PC) 25.08.2017 Inhalt 6.0.0 ebook Funktionen 2 6.1.0 Übersicht...2 6.2.0 Notizen...3 6.2.1 Einfaches Notizfeld...3 6.2.2 Handschriftliches Notizfeld...6

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Bestandteile des Word-2013-Anwendungsfensters... 2 Die Word-Befehle nutzen... 3 Das Menüband... 3 Anzeigeoptionen für das Menüband ändern... 3 Aufgabenbereiche...

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung Projektverwaltung Inhalt 2 Inhalt Dendrit STUDIO starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows Vista/Windows 7 starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows 8/Windows 10 starten... 3 Projektverwaltung...

Mehr

Kurze Einführung in HTML5

Kurze Einführung in HTML5 Kurze Einführung in E@syTemp HTML5 2 Kurze Einführung in E@syTemp HTML5 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1 Dokumenten Download 4 2 Popupblocker 2 Beispiel Mitarbeiter 7 1 Massen-Email 7 2 Massen-SMS 3

Mehr

Erste Schritte mit. Adobe RoboHelp (2017 release) title_pg.fm

Erste Schritte mit. Adobe RoboHelp (2017 release) title_pg.fm Erste Schritte mit Adobe RoboHelp (2017 release) title_pg.fm title_pg.fm 2 Inhaltsverzeichnis Einführung................................................................... 1 Wie kann ich Adobe RoboHelp

Mehr

Ressourcenpool. Anleitungen für Merlin Project ProjectWizards GmbH

Ressourcenpool. Anleitungen für Merlin Project ProjectWizards GmbH Ressourcenpool Anleitungen für Merlin Project 2018 - ProjectWizards GmbH Ressourcen-pool - Stand Juni 2018 Ressourcenpool 1 Was ist ein Ressourcenpool? 1 Vorteile bei der Projektplanung 1 Ressourcenpool

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Grundlagen Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 1 Inhaltsverzeichnis... 1 E-Mails und Termine verwalten... 2 Vorteile der Outlook-App... 2 Die Module von Outlook... 2 Outlook starten... 3 Die Bestandteile

Mehr

Schnellübersichten. SharePoint 2016 für Site Owner

Schnellübersichten. SharePoint 2016 für Site Owner Schnellübersichten SharePoint 2016 für Site Owner 2 Aufbau und Struktur von Site-Collections 2 3 Subsites, Listen und Bibliotheken 3 4 Mit Bibliotheken und Listen arbeiten 4 5 SharePoint und Office 5 6

Mehr

Das Anpassen der Stammdatenansichten

Das Anpassen der Stammdatenansichten Das Softwarehaus für Schulen Das Anpassen der Stammdatenansichten (Stand: 07/2010) PEDAV : Das Softwarehaus für Schulen ort : 45359 Essen-Schönebeck str : Schönebecker Straße 1 tel : (0201) 61 64 810 http

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Werkzeuge für die Dateneingabe

Werkzeuge für die Dateneingabe 3 Werkzeuge für die Dateneingabe In diesem Kapitel: n Eingabeverfahren kennenlernen n Touchscreen-Gesten im Überblick n Verborgene Elemente in Ecken und an Rändern auskundschaften n Die Darstellung vergrößern

Mehr

Online-Feldbuch User Manual Version

Online-Feldbuch User Manual Version Version 22.07.2015 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Zugang zum Online-Feldbuch 2 Login 3 Die Übersichtsseite des Online-Feldbuchs 4 Das Fundmeldeformular 5 Arbeiten mit dem Kartierfenster 6 Fundmeldungen

Mehr

Micro Focus GroupWise Webaccess

Micro Focus GroupWise Webaccess Micro Focus GroupWise Webaccess Erste Schritte zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Mai 2018 Seite 2 von 10 Alle personenbezogenen Daten wurden aufgrund der DSGVO unleserlich gemacht. Der

Mehr

Tipps zum Erstellen eines neuen Alerts

Tipps zum Erstellen eines neuen Alerts Tipps zum Erstellen eines neuen Alerts Nachdem Sie eine Suche ausgeführt haben und das Erstellen eines Alerts angefordert haben, wird der Alert-Assistent angezeigt, bei dem Sie Informationen in bis zu

Mehr

Nutzung des Teilekatalogs webelekat 2.0 aus ELEKATplus

Nutzung des Teilekatalogs webelekat 2.0 aus ELEKATplus Nutzung des Teilekatalogs webelekat 2.0 aus ELEKATplus by KSR EDV Ing Büro GmbH Nummer: 1018 Stand: 12.03.2013 Autor: Strölin Inhalt Einführung 3 Einmalige Vorarbeiten in ELEKATplus 4 webelekat-schnittstelle

Mehr

Indexverwaltung GRAPHISOFT Deutschland GmbH Vertrieb Österreich

Indexverwaltung GRAPHISOFT Deutschland GmbH Vertrieb Österreich Indexverwaltung In Archicad 18 ist die sogenannte Indexverwaltung dazugekommen. Mithilfe der Indexverwaltung können Sie die Änderungen, die Layoutindizes und die Ausgaben protokollieren. Um diese zu nutzen

Mehr

winrich Die SitzungsApp Leitfaden zur Installation und Nutzung Version STERNBERG Software GmbH & Co. KG Kerkmannstraße 1 D Bielefeld

winrich Die SitzungsApp Leitfaden zur Installation und Nutzung Version STERNBERG Software GmbH & Co. KG Kerkmannstraße 1 D Bielefeld winrich Die SitzungsApp Leitfaden zur Installation und Nutzung Version 2.3.1 STERNBERG Software GmbH & Co. KG Kerkmannstraße 1 D-33729 Bielefeld +49 (0)521 97700 44 info@sternberg24.de www.sitzungsdienst.net

Mehr

Photoshop Elements 5.0 kennen lernen

Photoshop Elements 5.0 kennen lernen 3 Photoshop Elements 5.0 kennen lernen 66 Den Editor starten 66 1 3 2 1 Sie können den Editor auf verschiedene Art und Weise starten. Rufen Sie im Start- Dialogfeld die Option Fotos schnell korrigieren...

Mehr

bibliothek 1 5 InDesign CS6 Verwenden von Objektbibliotheken

bibliothek 1 5 InDesign CS6 Verwenden von Objektbibliotheken 1 5 Verwenden von Objekten Mit Objekten können Sie häufig verwendete Grafiken, Text und Seiten systematisch ordnen. Außerdem können Sie einer Bibliothek Hilfslinien, Raster, gezeichnete Formen und gruppierte

Mehr

2012 Windows-Client. A.1 Verbesserungen in Bezug auf Termine

2012 Windows-Client. A.1 Verbesserungen in Bezug auf Termine ANeue Funktionen im GroupWise 2012 Windows-Client A Willkommen beim GroupWise 2012 Windows-Client. Sie finden neue Funktionen, wichtige Aktualisierungen und eine verbesserte Integration in andere Collaboration-Produkte.

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

GeoView BL Alterswohnen

GeoView BL Alterswohnen Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft Amt für Geoinformation GIS-Fachstelle Anleitung für GeoView BL Alterswohnen Version 1.0 vom 25. 09. 2014 GIS Fachstelle / um POSTADRESSE

Mehr

Sortieren und Filtern von Listen

Sortieren und Filtern von Listen Sortieren und Filtern von Listen Excel ist ein ausgezeichnetes Rechenprogramm, doch eignet es sich auch sehr gut zum Erstellen und Verwalten von Listen. In einer Liste können Sie alles erfassen und verfolgen,

Mehr

Wie nutzt man die Jobsuche am effektivsten?

Wie nutzt man die Jobsuche am effektivsten? Wie nutzt man die Jobsuche am effektivsten? Inhaltsverzeichnis Das Suchformular Seite 2... Die Funktion Jobs durchsuchen Seite 4... Optimieren der Suchergebnis-Seite Seite 5... Optimieren der Suchergebnisse

Mehr

In diesem ersten Kapitel erhalten Sie einen Überblick über das Programm Microsoft PowerPoint 2003.

In diesem ersten Kapitel erhalten Sie einen Überblick über das Programm Microsoft PowerPoint 2003. In diesem ersten Kapitel erhalten Sie einen Überblick über das Programm Microsoft PowerPoint 2003. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wozu man PowerPoint verwenden kann Wie man PowerPoint startet und

Mehr

Transport IT.S FAIR. Handbuch. Dauner Str.12, D Mönchengladbach, Hotline: 0900/ (1,30 /Min)

Transport IT.S FAIR. Handbuch. Dauner Str.12, D Mönchengladbach, Hotline: 0900/ (1,30 /Min) IT.S FAIR Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kunden oder Fahrer an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion

Mehr

Dell Canvas Layout. Version 1.0 Benutzerhandbuch

Dell Canvas Layout. Version 1.0 Benutzerhandbuch Dell Canvas Layout Version 1.0 Benutzerhandbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG macht auf wichtige Informationen aufmerksam, mit denen Sie Ihr Produkt besser einsetzen

Mehr

Neuerungen im Überblick 5 wichtige Punkte. Tipps zur Arbeitserleichterung: Die neue Word- Statuszeile

Neuerungen im Überblick 5 wichtige Punkte. Tipps zur Arbeitserleichterung: Die neue Word- Statuszeile Inhaltsübersicht: Neuerungen im Überblick 5 wichtige Punkte Seite 2 Multifunktionsleiste: Weg mit den Menüs Seite 5 Tipps zur Arbeitserleichterung: Die neue Word- Statuszeile Seite 8 Tipps zur Arbeitserleichterung:

Mehr

epaper.at-app Hilfe Wie kann ich meine gewünschte Ausgabe wählen? Im Menü links oben (3 horizontale Striche) können Sie die Ausgabe wählen.

epaper.at-app Hilfe Wie kann ich meine gewünschte Ausgabe wählen? Im Menü links oben (3 horizontale Striche) können Sie die Ausgabe wählen. Wie melde ich mich in der App an? Die Anmeldedaten in der epaper.at-app entsprechen Ihren Benutzerdaten auf der Website des jeweiligen Verlages, bei dem Sie Flatrate-Abonnement bestellt haben. Das heißt,

Mehr

Video "IBM TRIRIGA Einführung - TRI- RIGA-Umgebung anpassen"

Video IBM TRIRIGA Einführung - TRI- RIGA-Umgebung anpassen Video "IBM TRIRIGA Einführung - TRI- RIGA-Umgebung anpassen" ii Video "IBM TRIRIGA Einführung - TRIRIGA-Umgebung anpassen" Inhaltsverzeichnis Video "IBM TRIRIGA Einführung - TRIRI- GA-Umgebung anpassen".......

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

SharePoint für Site Owner. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: SHPSO2013

SharePoint für Site Owner. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: SHPSO2013 SharePoint 2013 Benjamin S. Bergfort für Site Owner 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 SHPSO2013 ISBN: 978-3-86249-372-2 5 SharePoint 2013 für Site Owner 5 Mit Bibliotheken und Listen arbeiten

Mehr

Advoware - e.consult WebAkte

Advoware - e.consult WebAkte Advoware - e.consult WebAkte e.consult WebAkte - Schnittstelle 3 Übersicht... 3 Seite 2 von 8 e.consult WebAkte - Schnittstelle Übersicht Kundeninformation Die Advoware e.consult-schnittstelle bietet Ihnen

Mehr

Beschreibung für Import der Protokolldaten nach Microsoft Excel

Beschreibung für Import der Protokolldaten nach Microsoft Excel Beschreibung für Import der Protokolldaten nach Microsoft Excel Revision 1.0 1. Allgemeines Für die DerbyControl Messanlage gibt es Protokollierungsfunktion der Messdaten. Diese Messdaten werden im Programmverzeichnis

Mehr

Konfiguration von Outlook 2010

Konfiguration von Outlook 2010 {tip4u://096} Version 2 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de Konfiguration von Outlook 2010 Zu jedem FU Account gehört auch ein E-Mail-Postfach bei der ZEDAT. Auf dieses

Mehr

Dateiansichten in Ordnern

Dateiansichten in Ordnern Dateien und Ordner Das Ordnen und Organisieren von Dateien ist das A und O, wenn es darum geht, effektiv mit dem Computer zu arbeiten. Nur wer Ordnung hält und seinen Datenbestand logisch organisiert,

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Das Excel-Fenster... 2 Das Menüband verwenden... 2 Daten in das Tabellenblatt eingeben... 3 Zahlen und Text eingeben... 3 Korrekturen der Eingaben vornehmen...

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Vodafone One Net-App Schnellstartanleitung Für Android -Smartphone

Vodafone One Net-App Schnellstartanleitung Für Android -Smartphone Vodafone One Net-App Schnellstartanleitung Für Android -Smartphone Power to you Inhalt Was ist die One Net -App? 1 Installation der One Net-App 2 An- und abmelden 2 Erstmalige Anmeldung 2 Abmelden 2 Anzeigesprache

Mehr

Crashkurs Bachelorarbeit. WORD SS 2012 Crashkurs Bachelorarbeit

Crashkurs Bachelorarbeit. WORD SS 2012 Crashkurs Bachelorarbeit Crashkurs Bachelorarbeit. WORD 2010 Der Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit - Leeres Vorblatt - Titelblatt - Inhaltsverzeichnis - Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen - Abkürzungsverzeichnis - Zusammenfassung

Mehr

Prozessdiagramme in igrafx Schnellreferenz

Prozessdiagramme in igrafx Schnellreferenz Prozessdiagramme in igrafx Schnellreferenz Die Symbolleiste Standard A. Neu B. Öffnen C. Speichern D. Drucken A B C D E F G H I J K E. Seitenansicht F. Rechtschreibprüfung (F7) G. Rückgängig/Wiederherstellen

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Mit Tastenkombinationen im Text bewegen So gelangen Sie zum Textanfang / Textende Absatzweise nach oben / unten Bildschirmseite nach oben / unten zum Anfang der vorherigen / nächsten Seite S p S Y / S

Mehr

ISO PROFFIX ISO 20022

ISO PROFFIX ISO 20022 ISO 20022 Der gesamte Finanzplatz Schweiz harmonisiert seinen Zahlungsverkehr auf die einheitliche Norm ISO 20022. Verschiedene Formate werden durch das einheitliche XML-Format nach ISO 20022 abgelöst.

Mehr

3. Finden leicht gemacht: das neue zentrale Suchfeld optimal nutzen

3. Finden leicht gemacht: das neue zentrale Suchfeld optimal nutzen Mit dem Suchfeld jederzeit schnell fündig werden. Finden leicht gemacht: das neue zentrale Suchfeld optimal nutzen Das Suchen gehört beim Websurfen schon lange zu den wichtigsten und meistgenutzten Funktionen.

Mehr

Handout Exchange 2013 OWA Anleitung und Konfiguration

Handout Exchange 2013 OWA Anleitung und Konfiguration Handout Exchange 2013 OWA Anleitung und Konfiguration Erster Schritt ist die Eingabe des Exchange-OWA-Links https://exchange.uni-hamburg.de/owa Es öffnet sich das OWA-Fenster, wo zuerst die Domäne uni-hamburg,

Mehr

Tipps zum VDE Vorschriftenwerk 9

Tipps zum VDE Vorschriftenwerk 9 Tipps zum VDE Vorschriftenwerk 9 Überblick Navigation Wo finde ich eine Inhaltsübersicht der DVD? Bereich Suche Um eine Liste aller recherchierbaren Dokumente zu erhalten lassen Sie alle Eingabefelder

Mehr

Übungsbeispiel Wechselnde Kopf- und Fußzeilen

Übungsbeispiel Wechselnde Kopf- und Fußzeilen Abschnitte Ein Abschnitt ist eine Einheit innerhalb eines Dokuments, der sich durch sein Layout vom Rest des Dokuments unterscheidet. Standardmäßig besteht das Dokument aus einem Abschnitt. Ein Dokument

Mehr

KUKEY 1.5. Inhalt. Version 1.0 F.Kunz/T.Friedrichs Datum

KUKEY 1.5. Inhalt. Version 1.0 F.Kunz/T.Friedrichs Datum Version 1.0 Autor F.Kunz/T.Friedrichs Datum 26.08.15 Inhalt Installation von KUKEY... 2 Starten der.msi-datei:... 2 Setup-Assisten von KUKEY:... 2 Installationseinstellungen:... 3 Installationsbestätigung:...

Mehr