Seite Besonderheit: Was ist bei Beamten zu beachten? Seite 8 2.8

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seite 8 2.7 Besonderheit: Was ist bei Beamten zu beachten? Seite 8 2.8"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen Seite Förderfähige Personen (=unmittelbar förderberechtigt) Seite Staatliche Zulagen Seite Eigenbeitrag Seite Maximalbeitrag Seite Beantragung der Zulage und Erhalt der Steuervorteile Seite Steuerliche Behandlung Seite Vererbung Seite Wohnriester Seite 6 2. VR-RentePlus 2.1 Wo finde ich die Produktinformationen? Seite Was ist die Umlaufrendite? Seite Wie kann ich Kunde werden? Seite Wie beantrage ich die Zulagen? Seite Was ist ein Dauerzulageantrag? Seite Meine Zulage wurde gekürzt/zurückgefordert. Was kann ich tun? Seite Besonderheit: Was ist bei Beamten zu beachten? Seite Wie kann ich vermögenswirksame Leistungen einzahlen? Seite Wie kann ich mein Guthaben aus der VR-RentePlus für meine Wohnimmobilie nutzen? Seite Wie funktioniert der Übergang in die Auszahlphase? Seite 10 Welche Kosten fallen bei der Übertragung in die 2.11 Auszahlphase an? Welche Kosten fallen während der Seite 11 Auszahlphase an? 2.12 Wie kann ich die Rate meines bestehenden VR- RentePlus-Vertrages ändern? Entstehen dabei Kosten? Seite 11 Diese Datei wird ständig geprüft und ergänzt. Es handelt sich um einen allgemeinen Fragenkatalog, der die persönliche Beratung in unseren Filialen nicht ersetzen kann. Insbesondere mit Blick auf die steuerlichen Aspekte von geförderten und ungeförderten Beiträgen empfehlen wir Ihnen, für genaue und persönliche Informationen einen Steuerberater zu konsultieren. Sollten Sie weitere ungeklärte Fragen haben, wenden Sie sich an uns per an Seite 1 von 12

2 1. Grundlagen Seit dem Jahr 2002 gibt es eine zusätzliche, private Altersvorsorge, die staatlich gefördert wird und auf freiwilliger Basis von jedem Förderberechtigten in Anspruch genommen werden kann. Die Förderung erfolgt durch eine Zulage oder, sofern dies günstiger ist, durch einen Sonderausgabenabzug (ggf. beides). Mit dieser staatlich geförderten Altersvorsorge sollen die Leistungen ersetzt werden, die in Zukunft wegen niedrigerer Rentenerhöhungen bei der gesetzlichen Rentenversicherung entfallen. Die Details sind in einem eigenen Gesetz geregelt, dem Gesetz zur Reform der gesetzlichen Rentenversicherung und zur Förderung eines kapitalgedeckten Altersvermögens (Altersvermögensgesetz; AVmG). Rund 30 Millionen Erwerbstätige können eine zusätzliche private Altersversorgung abschließen. Die wichtigsten Rahmendaten der Riester-Rente im Überblick: Wer die Riester Förderung in Anspruch nehmen will, kann sich zwischen vier Varianten der Riester-Rente entscheiden. Je nach Anbieter (Bank, Bausparkasse, Versicherung oder Fondsgesellschaft) werden unterschiedliche Produkte und Tarife angeboten: Für Sie in unserem Angebot: Bank: VR-RentePlus Banksparplan (auch online abschließbar) Bausparkasse: Riester Bausparverträge (nur vor Ort) Fondsgesellschaft: UniProfiRente Fondssparplan (nur vor Ort) Versicherung: R+V RiesterRente (nur vor Ort) Um die volle Förderung zu erhalten, müssen bestimmte Mindestbeiträge eingezahlt werden. Die Beiträge zu Ihrer Riester-Rente können Sie als Sonderausgaben in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Das Finanzamt prüft dann automatisch ob Sie über die Zulagenhöhe hinaus noch eine Steuererstattung erhalten. Bei Verheirateten kann die Förderung der Riester-Rente von jedem Ehepartner separat in Anspruch genommen werden. Wer nicht förderungsfähig ist, erhält die Zulagen wenn sein Ehepartner zum geförderten Personenkreis gehört. Hinweis: Um Ihnen bei der Auswahl der passenden Riester-Variante zu helfen, haben wir eine spezielle Entscheidungshilfe Mein Weg zu Riester? für Sie entwickelt. Diese erhalten Sie in einer unserer Filialen vor Ort Förderfähige Personen (=unmittelbar zulageberechtigt) Personen mit Anspruch auf Förderung - Alle gesetzlich Pflichtversicherten, auch Arbeiter und Angestellte des öffentlichen Dienstes - Beamte - Versicherungspflichtige Selbstständige Seite 2 von 12

3 - Versicherte während der Erziehungszeit - Geringfügig Beschäftigte, die auf die Versicherungsfreiheit verzichtet haben - Arbeitslosengeld- und Arbeitslosengeld II-Empfänger - Pflegepersonen - Behinderte in Werkstätten - Andere Personen, die ein rentenversicherungspflichtiges Einkommen erzielen Hinweis: Generell erhalten jedoch auch nicht-förderungsberechtigte Personen die Zulagen-Förderung, wenn für deren Ehepartner ein förderfähiger und geförderter Vertrag abgeschlossen wird. Sie erhalten die Förderung zum gleichen Anteil, wie Sie der Ehepartner erhält (=mittelbar zulageberechtigt). von der Förderung ausgenommene Personen (sofern nicht auch zu Gruppe 1 gehörend): - Selbstständige, die nicht pflichtversichert sind: in erster Linie Freiberufler, die über ein berufsständisches Versorgungswerk versichert sind, etwa Rechtsanwälte, Apotheker, Architekten oder Mediziner. - Geringfügig Beschäftigte, die nicht den vollen Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen - Sozialhilfeempfänger - Schüler, Studenten - Rentner, Pensionäre Tipp: Mit einem Minijob mit vollem Rentenbeitrag oder mit einem vom Ehepartner abgeleiteten Vertrag kommt fast jeder zu seiner Förderrente. Hier sind auch Selbstständige angesprochen. Sie zahlen 60,00 EUR jährlich und erhalten die volle Förderung, wenn sie auch ihr Ehepartner erhält Staatliche Zulagen Höhe der Förderung (Zulagen) Grundzulage: Die Höhe der Grundzulage beträgt pro Person und Jahr 154 Kinderzulage: Je Kind und Jahr erhält der Zulagenberechtigte grundsätzlich 185 bzw. 300, wenn das Kind ab dem geboren wurde. Die Zahlung von Kinderzulagen richtet sich immer nach dem Kindergeld: Solange die Kindergeldberechtigung gegeben ist, werden auch Kinderzulagen gewährt. Die Kinderzulage wird maximal bis zum 25. Lebensjahr des Kindes gezahlt. In Einzelfällen kann auch darüber hinaus die Kinderzulage gewährt werden, wenn das Kindergeld auch länger gezahlt wird. Die Kinderzulage ist vom Kindergeld abhängig. Bei einer nachträglichen Rückforderung des Kindergeldes entfällt auch der Anspruch auf Kinderzulage für den Veranlagungszeitraum. Anspruchsberechtigter für die Kinderzulage ist grundsätzlich derjenige, der auch das Kindergeld erhält. Bei unbeschränkt steuerpflichtigen und nicht dauernd getrennt lebenden Eltern wird die Zulage regelmäßig der Mutter zugeordnet. Der Vater erhält Seite 3 von 12

4 nur dann die Kinderzulage, wenn beide Elternteile dies gemeinsam beantragen. Ein entsprechender Antrag ist unwiderruflich und gilt jeweils für ein Beitragsjahr. Bei dauerhaft getrennt lebenden Eltern kann der Vater keine Kinderzulage erhalten, wenn die Mutter Kindergeldberechtigte ist. Berufseinsteiger-Bonus: 200 einmalige zusätzliche Zulage. Den Berufseinsteiger-Bonus für die Riester Rente gibt es für alle, die: - erstmalig einen Zulagenantrag stellen - am 1. Januar des betr. Beitragsjahres das 25. Lebensjahr nicht vollendet haben - unmittelbar zulagenberechtigt sind - den vollen Mindesteigenbeitrag einzahlen 1.3. Eigenbeitrag Eigenbeitrag (Mindesteigenbeitrag für volle Förderung) Die Zulagen werden nur in voller Höhe gewährt, wenn der Eigenbeitrag zu Ihrer Riesterrente in einer bestimmten Mindesthöhe gezahlt wird. Dieser beträgt inklusive aller Zulagen (auch Zulagen, die einem mittelbar zulageberechtigten Ehegatten zugeordnet werden) 4% der im vorhergehenden Kalenderjahr erzielten beitragspflichtigen Einnahmen zur gesetzlichen Rentenversicherung. Der Mindesteigenbeitrag wird begrenzt durch den um die Zulage verminderten Höchstbetrag für den Sonderausgabenabzug in Höhe von EUR. Außerdem muss mindestens ein Sockelbetrag in die Riester-Rente gezahlt werden, damit die Zulage ungekürzt gewährt wird. Das verhindert, dass z. B. bei Personen mit geringem Einkommen und vielen Kindern überhaupt keine Eigenleistung erbracht werden muss. Der Sockelbetrag beträgt 60 EUR und muss seit 2012 auch von mittelbar zulageberechtigten Riestersparern gezahlt werden. Für weitere Berechnungen ist der höhere Betrag (Mindesteigenbeitrag oder Sockelbetrag) maßgebend. Sind die tatsächlich gezahlten Beiträge niedriger als dieser Betrag, wird die Zulage nach dem Verhältnis dieser Beträge gekürzt. Dies hat gerade bei großer Kinderzahl einen erheblichen Einfluss Maximalbeitrag Wie bereits oben beschrieben beträgt der förderfähige Maximalbeitrag inkl. Zulagen EUR Beantragung der Zulage Spätestens bis zum Ablauf des zweiten Kalenderjahres, das auf das Beitragsjahr folgt, muss der Zulagenberechtigte auf amtlichem Vordruck einen Antrag auf die Zulage stellen. Der Antrag ist bei dem Anbieter einzureichen, an den die Beiträge geleistet wurden. Den Antrag schicken wir jeweils im auf das Beitragsjahr folgenden Jahr zu. Beispiel: Für die im Jahr 2008 an die Gesellschaft gezahlten Beiträge muss der Antrag auf Zulage spätestens bis bei uns eingereicht werden. Bestehen mehrere Seite 4 von 12

5 Altersvorsorgeverträge bei verschiedenen Anbietern, muss der Zulagenberechtigte bei jedem Anbieter einen Zulagenantrag einreichen. Damit die Zulage in der korrekten Höhe festgesetzt werden kann, muss der Berechtigte dem Anbieter Änderungen seiner Daten (z. B. Höhe des Vorjahreseinkommens), die zu einer Minderung der Zulage führen, unverzüglich mitteilen. Der Anbieter leitet die Daten bzw. den Zulagenantrag weiter an eine zentrale Stelle, die ZFA. Diese berechnet und überweist die Zulage für die Riester-Rente zunächst ohne Prüfung der übermittelten Daten an den Anbieter, also direkt auf den geförderten Vertrag. Erhalt der Steuervorteile Nach Ablauf eines jeden Kalenderjahres erhalten Sie von uns eine Bescheinigung über die im vergangen Jahr für die Riester-Rente geleisteten Beiträge. Diese Bescheinigung ist für Ihre Unterlagen bestimmt. Die Jahresbeiträge werden von uns an Ihr Wohnsitzfinanzamt gemeldet. Nur so können Sie die Beiträge als Sonderausgaben von Ihrem zu versteuernden Einkommen absetzen. Dazu benötigen wir unbedingt Ihre Steuer-ID, die Sie auf Zulageanträgen oder Einwilligungen zur elektronischen Datenweiterleitung an das Finanzamt vermerken Steuerliche Behandlung Absetzbarkeit der Beiträge Die Beiträge zur Riester-Rente können bis zu bestimmten Grenzen als Sonderausgaben bei der Einkommenssteuer geltend gemacht werden. Hierfür gibt es die Anlage AV in Ihrer Steuererklärung. Die Beiträge werden auf elektronischem Wege an das Finanzamt gemeldet. Dies gilt als Nachweis. Es können bis zu pro unmittelbar förderberechtigter Person (also bei Ehegatten EUR bzw EUR) als Sonderausgaben angesetzt werden, worin die Zulagen bereits enthalten sind. Bei der Steuererstattung werden die Zulagen angerechnet unabhängig davon ob diese beantragt wurden. Nachgelagerte Besteuerung Die Leistungen aus zertifizierten Altersvorsorgeverträgen (Rente und Kapitalauszahlung) sind grundsätzlich in vollem Umfang steuerpflichtig (= Prinzip der nachgelagerten Besteuerung). Die volle Besteuerung erfolgt aber nur, wenn die Beiträge tatsächlich steuerbefreit waren bzw. gefördert wurden. Ansonsten werden die Leistungen u.u. wie bei konventionellen (Fondsgebundenen) Rentenversicherungen besteuert, nämlich nur mit dem Ertragsanteil. Bei Überzahlung (Beiträge über die steuerliche Förderung bzw. Zulagenförderung hinaus) gibt es eine (steuerliche) Aufspaltung der Leistungen: Die Leistungen aus dem Vertragsteil, die auf dem nach neuem Recht steuerfreien oder geförderten Beiträgen beruhen, sind in vollem Umfang steuerpflichtig. Seite 5 von 12

6 Die restlichen Leistungen, die auf nicht nach neuem Recht steuerfreien oder geförderten Beiträgen und den darauf entfallenden Erträgen beruhen, werden wie bisher mit dem Ertragsanteil besteuert. Regelung bei schädlichen Auszahlungen und im Todesfall Bei einer schädlichen Auszahlung, bei der eine Rückzahlung der Förderung vorzunehmen ist, sind von den zu versteuernden Leistungen die Eigenbeiträge und die zurückzuzahlenden Förderbeträge abzuziehen. Der Restbetrag, der im Wesentlichen den angefallenen Erträgen entspricht, ist steuerpflichtig. Diese Besteuerungsregelungen greifen entsprechend bei einer Beendigung der unbeschränkten Steuerpflicht. Für alle Auszahlungen im Todesfall gilt grundsätzlich dieselbe steuerliche Behandlung wie bei schädlichen Auszahlungen Vererbung Wenn der Sparer in der Ansparphase seiner RiesterRente verstirbt, kann das Guthaben seines Vertrages an seine Erben übertragen werden. Bei der Vererbung unter Ehegatten bleiben Förderungen und eventuelle Steuervorteile erhalten. Bei Übertragung von Guthaben auf andere Erben sind diese zurückzuzahlen. Hierzu erfolgt bei der Übertragung des Guthabens / der Auflösung des Kontos eine Meldung an das Finanzamt, das die Berechnung vornimmt. Sollte sich der Vertrag bereits in der Auszahlphase befinden, wird ein eventuelles Restguthaben nach gleichem Muster behandelt. Bzgl. der Auszahlphase gibt es verschiedene Variationen Wohnriester Ihre (künftige) Wohnimmobilie muss folgende Vorraussetzungen erfüllen: Sie muss in einem Mitgliedstaat der EU oder des EWR gelegen sein Sie muss vom Zulageberechtigten zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden, Sie muss den Hauptwohnsitz und Lebensmittelpunkt des Zulageberechtigten darstellen. Der Erwerb von Anteilen an einer eingetragenen (Wohnungsbau-)Genossenschaft, die zur Selbstnutzung einer Genossenschaftswohnung berechtigen, ist ebenfalls förderfähig. Die Anschaffung eines eigentumsähnlichen oder lebenslangen Dauerwohnrechts (z. B. Einkauf in ein Seniorenwohnheim) ist dem Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie gleichgesetzt. Voraussetzung für die Förderung ist die unmittelbare Verwendung für die Anschaffung oder Herstellung einer selbstgenutzten Immobilie (oder Tilgung eines zu diesem Zweck aufgenommenen bestehenden Darlehens). Die Entnahme kann entweder vollständig oder teilweise erfolgen, wobei der Mindestentnahmebetrag von geförderten EUR entnommen werden muss. Zudem muss bei einer Teilverfügung ein Restguthaben von EUR gef. Kapital im Vertrag verbleiben. Bei einer vollständigen Entnahme zu Wohnzwecken wird das VR-RentePlus-Konto im Anschluss aufgelöst. Seite 6 von 12

7 Wie die genaue Vorgehensweise für eine Entnahme zu Wohnzwecken ist, erfahren Sie unter Punkt 2.9. Beachten Sie dabei auch die Konditionen im Preis- und Leistungsverzeichnis (zu finden im aktuellen Vertragspaket auf der letzten Seite) Wo finde ich die Produktinformationen zur VR-RentePlus? Wir haben für Sie ein Infopaket zusammengestellt, das Sie mit weiterführenden Informationen auf unserer VR-RentePlus-Homepage finden. Über gelangen Sie ebenfalls dorthin Was ist die Umlaufrendite? Die Umlaufrendite ist die durchschnittliche Rendite festverzinslicher Wertpapiere. Die Bundesbank ermittelt börsentäglich Ihren Wert und veröffentlicht diesen. Über gelangen Sie direkt zu der Umlaufrendite (WT0115), die die Grundlage der Kondition unserer VR-RentePlus ist Wie kann ich Kunde werden? Füllen Sie die Vertragsdateien aus unserem unter 2.1 bereits erwähnten Infopaket aus. Begeben Sie sich anschließend mit den Formularen und einem gültigen Personalausweis zu einer Filiale der Deutschen Post AG. Legen Sie dort den PostIdent- Coupon vor und unterzeichnen die Formulare vor Ort. Der/Die Postbedienstete wird Ihre Personendaten aufnehmen und mit den Formularen an uns schicken. Im Anschluss erhalten Sie von uns eine schriftliche Kontoeröffnungsbestätigung Wie beantrage ich die Zulagen? In dem auf den Vertragsabschluss folgenden Jahr erhalten Sie neben der Bescheinigung Ihrer Beiträge für Ihre Unterlagen auch Anträge auf Altersvorsorgezulage (1 x Antrag auf Grundzulage und 1 x Antrag auf Kinderzulage). Versehen Sie die Anträge mit den fehlenden Daten (Erläuterungen liegen bei) und schicken Sie den Antrag an uns zurück. Per Post (Volksbank Gronau-Ahaus eg Neustraße Gronau) oder Fax (02562/ ) oder scannen Sie diese ein und senden Sie als Anhang an eine über 2.5. Was ist ein Dauerzulageantrag? Den bereits in 2.4 beschriebenen Zulageantrag müssen Sie im Grunde jedes Jahr neu stellen. Sie können uns, solange sich an Ihrer Lebenssituation im Bezug auf Zulageansprüche (Kinderanzahl und Zulageberechtigung) nichts ändert, eine Vollmacht Seite 7 von 12

8 zur jährlichen Beantragung der Zulagen geben. Dies ist in den jeweiligen Formularen vorgesehen. Sie erhalten daraufhin jährlich nur noch Formulare zur Änderung eines Dauerzulagenatrags. Diese erhalten Sie auch ebenfalls auf Anforderung per 2.6. Meine Zulage wurde gekürzt / zurückgefordert. Was kann ich tun? Die Zentrale Zulagenstelle für Altersvorsorgevermögen zahlt die Zulagen zunächst gemäß Ihres gestellten Antrages aus. Sollten die Daten von anderen staatlichen Stellen (z.b. von Finanzämtern oder Familienkassen) von den Daten Ihres Antrages abweichen, wird die Zahlung der Zulagen erneut geprüft und ggf. die Zulage teilweise oder ganz zurückgefordert. Im auf die Rückforderung folgenden Jahr erhalten Sie hierüber über unsere Jahresunterlagen Nachricht. Sollten die der Zulagenstelle aktuell vorliegenden Daten jedoch nicht korrekt sein, können Sie einen Festsetzungsantrag über uns an die Zulagenstelle stellen. Bitte rufen Sie hierzu Ihren Ansprechpartner an Was ist bei Beamten zu beachten? Beamte sind nicht über die Deutsche Rentenversicherung rentenversichert. Sie erhalten keine Rente, sondern eine Pension. Daher haben Sie in der Regel keine Sozialversicherungsnummer, die der Zulagenstelle für Altersvermögen als Zulagennummer dienen kann. Zudem darf der Dienstherr das Einkommen eines Beamten nicht ohne Einwilligung der Zulagenstelle melden. Daher haben wir ein Formular, das Sie als Beamter ausfüllen und bei Ihrem Dienstherren einreichen müssen, um die staatlichen Zulagen zu erhalten. Sie können hiermit (falls nicht aus einer anderen Tätigkeit vorhanden) eine Zulagennummer beantragen und die Erlaubnis zur Nennung Ihres Einkommens an die Zulagenstelle geben. Das Formular erhalten Sie auf Anforderung per an 2.8. Wie kann ich altersvorsorgewirksame Leistungen einzahlen? Wenn auch Ihr Arbeitgeber altersvorsorgewirksame Leistungen zahlt oder teilweise zahlt, können Sie diese als Eigenbeitrag auf einen VR-RentePlus-Vertrag einzahlen. Wenn Sie die volle Förderung erhalten möchten, prüfen Sie, ob Sie dadurch bereits den Mindesteigenbeitrag eingezahlt haben oder zahlen Sie selbst die Differenz nach. Ihr Arbeitgeber benötigt zur Überweisung die Bankverbindung und einen entsprechenden Antrag auf Überweisung von altersvorsorgewirksamen Leistungen. Das Formular erhalten Sie auf Anforderung per an 2.9. Wie kann ich mein Guthaben aus der VR-RentePlus für meine Wohnimmobilie nutzen? Bitte lesen Sie zunächst den Punkt Antrag auf Kapitalentnahme Seite 8 von 12

9 Die Verwendung der geförderten Altersvorsorgevermögens nach 92a Absatz 1 Satz 1 EStG ist durch den Anleger bzw, dessen Bevollmächtigten (Anbieter) bei der ZfA zu beantragen. Ab 2014 muss der Antrag auf eine Kapitalentnahme während der Ansparphase spätestens 10 Monate vor Beginn der Auszahlungsphase durch den Zulageberechtigten bei der ZfA erfolgt sein. Dem Antrag sind alle notwendigen Nachweise beizufügen, um eine optimale Bearbeitung bis einschließlich der Bescheiderteilung zu gewährleisten. Dazu gehören allgemeine Nachweise sowie Nachweise bezogen auf die jeweilige Verwendungsart. Folgende Allgemeine Nachweise sind unabdingbar: Aktuelle Erklärung des Anlegers über die wohnwirtschaftliche Verwendung Aktuelle Erklärung des Anlegers zur Nutzung der Hauptwohnung beziehungsweise zum Mittelpunkt seiner Lebensinteressen Aktuelle Meldebescheinigung der zuständigen Meldebehörde, sofern der Anleger bereits seinen Wohnsitz in der zu begünstigenden Wohnung aufgenommen hat. In diesem Fall ist die Erklärung des Anlegers zur Nutzung als Hauptwohnung bzw. zum Mittelpunkt seiner Lebensinteressen nicht erforderlich. Nachweise Verwendungsart Anschaffung Herstellung: Die für die Antragsbearbeitung erforderlichen Nachweise sind auf der Grundlage des individuellen Einzelfalles zu ermitteln. Beispielfälle: Für die Anschaffung / Herstellung einer Wohnung sind erste Aufwendung entstanden, das Vorhaben wurde aber noch nicht abgeschlossen: Kaufvertrag bzw. Vorvertrag über den Erwerb einer Wohnung Werksvertrag bzw. Werksvorvertrag über den Erwerb einer Wohnung Kostenvoranschlag der Architekten Angaben zum Miteigentumsanteil und dem Grad der Selbstnutzung Aktuelle Mitteilung des Anbieters des Altersvorsorgevertrages über den voraussichtlichen Beginn der Auszahlungsphase Die Anschaffung / Herstellung einer Wohnung ist abgeschlossen Nachweis über Kaufpreiszahlung einer Wohnung Nachweis über bereits erfolgte Zahlungen Aktueller Grundbuchauszug Handwerkerrechnungen Nachweis über Begleichung der Handwerkerrechnungen Nachweis über Erwerb eines Dauerwohnrechts Nachweis über den Miteigentumsanteil und dem Grad der Selbstnutzung Aktuelle Mitteilung des Anbieters des Altersvorsorgevertrages über den voraussichtlichen Beginn der Auszahlungsphase Bei einer ab 2014 möglichen förderunschädlichen Entnahme von Kapital zur Finanzierung von Umbaumaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren in oder an der Seite 9 von 12

10 Wohnung ist die zweckgerechte Verwendung durch einen Sachverständigen zu bestätigen. Um eine Doppelförderung zu verhindern, dürfen keine anderweitigen Förderungen für die Umbaukosten genutzt werden. Dies ist vom Zulageberechtigten im Rahmen der Antragstellung zur Kapitalentnahme gegenüber der ZfA zu bestätigen. Der Entnahmevorgang und die entstandenen Aufwendungen für die Anschaffung oder Herstellung einer Wohnung müssen in einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang liegen. Von einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang ist grundsätzlich auszugehen, wenn die Antragstellung bei der ZfA innerhalb von zwölf Monaten vor und bis zu einem Monat nach den entsprechenden Aufwendungen für die Anschaffung oder Herstellung erfolgt ist. Als rechtswirksames Datum des Antrags auf Kapitalentnahme gilt das Datum des Posteingangs in der Deutschen Rentenversicherung Bund / Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen. Das Antragsdatums des Posteingangs bei der ZfA ist für die Prüfung des zeitlichen Zusammenhangs der wohnwirtschaftlichen Verwendung maßgebend: 2. Berechnung des geförderten Altersvorsorgevermögens Die Berechnung des geförderten Altersvorsorgevermögens erfolgt durch die ZfA vertrags- und stichtagsbezogen. Das geförderte Altersvorsorgevermögen setzt sich wie folgt zusammen: Summe der geförderten Altersvorsorgebeiträge und gewährten / geleisteten Zulagen aller Beitragsjahre bis zum Vortag der Berechnung Erträge / Wertsteigerungen / Kosten / Wertverluste laut aktueller Bescheinigung des Anbieters 3. Bescheiderteilung Die ZfA erstellt im Rahmen der Bearbeitung des Antrags auf Kapitalentnahme einen Bescheid, der vertragsbezogen erstellt und dem Anleger sowie dem Anbieter direkt übersandt wird Wie funktioniert der Übergang in die Auszahlphase? Zu Beginn der Auszahlphase besteht das Guthaben Ihrer VR-RentePlus aus gefördertem und ggf. ungefördertem Kapital. Gefördert = Mindesteigenbeiträge und steuerlich genutzte Beiträge; ungefördert = Mehrbeiträge aus Überzahlungen über den steuerlich geförderten Maximalbeitrag hinaus. Das ungeförderte Kapital ist frei entnehmbar. Vom Restkapital können Sie nun noch bis zu 30% einmalig förder- und steuerunschädlich entnehmen. Mit dem verbleibenden Kapital wird Ihre lebenslange Rente gebildet. Wir werden Sie vier Monate vor dem bei uns vermerkten Rentenbeginn, spätestens jedoch vier Monate vor dem gesetzlichen Rentenbeginn, über unsere Optionen in der Auszahlphase in Kenntnis setzen und Ihnen entsprechende Angebote liefern. Sie haben die Wahl zwischen einer der beiden Rentenversicherungsarten und den entsprechenden Zusatzoptionen. Individuell wählen Sie dann das Angebot, dass zu Ihren Bedürfnissen passt. Seite 10 von 12

11 I. Art der Rentenversicherung II. Zusatzoptionen III. Erläuterungen Keine Im Todesfall verfällt ein eventuelles Restguthaben. Sofort beginnende Rentenversicherung (Rentenzahlung durch die R+V Beitragsrückgewähr Im Todesfall wird der um gezahlte garantierte Renten verminderte Versicherungsbeitrag ausgezahlt. Versicherung) 10 Jahre Rentengarantie Im Todesfall werden Renten bis maximal 10 Jahre nach Rentenbeginn auch an Erben gezahlt. Aufgeschobene Rentenversicherung (bis 85. Lebensjahr vom VR-RentePlus-Konto, im Anschluss durch die R+V Versicherung) Keine Todesfallschutz Im Todesfall verfällt die Versicherungsprämie. Versicherungsprämie wird im Todesfall zwischen Renteneintritt und dem 85. Lebensjahr an die Erben zurückgezahlt. Sobald Sie sich für eine der Optionen entschieden haben, können wir Ihre VR- RentePlus in die Auszahlphase umstellen und Sie können Ihre Rente genießen Welche Kosten fallen bei der Übertragung in die Auszahlphase an? Welche Kosten fallen während der Auszahlphase an? Der große Vorteil der VR-RentePlus besteht darin, dass die Kosten während der Ansparphase überschaubar (z. Zt. sogar 0,00 EUR) sind. Wie in Wie funktioniert der Übergang in die Auszahlphase? beschrieben, fließt zu Beginn der Auszahlphase ein Teil des zur Verfügung stehenden Kapitals an die R+V Versicherung, damit Sie auch dann eine Rente erhalten, wenn das Guthaben aus Ihrem VR-RentePlus-Konto verzehrt ist. Aus diesem Grunde muss sich an jeden Bank- und/oder Fondssparplan (unabhängig vom Anbieter) eine Versicherung anschließen, die das Langlebigkeitsrisiko übernimmt. Dies kann nur von einem Versicherer geleistet werden. Im Beitrag sind die anfallenden Kosten enthalten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Höhe des Beitrages zu Vertragsbeginn nicht feststehen kann. Viele einflussreiche Faktoren (Entwicklung der durchschnittlichen Lebensdauer, allgemeines Zinsniveau etc.) werden sich über eine Laufzeit von durchschnittlich 21 Jahren Ansparphase ändern. Wenn Sie bereits heute eine garantierte Rente wünschen und alle Kosten bereits heute fixieren möchten, müssen Sie auch bereits während der Ansparphase auf eine Versicherungslösung zurückgreifen, die mit höheren Kosten verbunden ist. Falls Sie zweifeln eine VR-RentePlus abzuschließen: Genießen Sie die Ansparphase der VR-RentePlus mit all ihren Vorteilen, warten Sie unser Angebot zu Beginn der Auszahlphase ab und entscheiden dann, ob Sie es annehmen oder für die Auszahlphase einen anderen Anbieter wählen möchten Wie kann ich die Rate meiner VR-RentePlus ändern? Entstehen dabei Kosten? Seite 11 von 12

12 In unserem Downloadbereich finden Sie ein entsprechendes Formular, das Sie uns gern unterzeichnet zukommen lassen können: Per an Per Post an Volksbank Gronau-Ahaus eg, Neustraße 42-46, Gronau oder per FAX an 02562/ Kosten entstehen dabei keine. Seite 12 von 12

Seite Besonderheit: Was ist bei Beamten zu beachten? Seite Wie kann ich vermögenswirksame Leistungen einzahlen?

Seite Besonderheit: Was ist bei Beamten zu beachten? Seite Wie kann ich vermögenswirksame Leistungen einzahlen? Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen Seite 2 1.1 Förderfähige Personen (=unmittelbar förderberechtigt) Seite 2 1.2 Staatliche Zulagen Seite 3 1.3 Eigenbeitrag Seite 4 1.4 Maximalbeitrag Seite 4 1.5 Beantragung

Mehr

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER TEIL E: WOHNRIESTER INHALTSVERZEICHNIS STAND: 01.10.2015 Seite 1. Förderung von selbstgenutzten Immobilien (Wohn-Riester) 2 2. Welche Möglichkeiten der Entnahme

Mehr

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014)

Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) Häufige Fragen zur sog. Riester-Förderung ( 10a, 79ff EStG) (Stand: Mai 2014) 1. Wer gehört zum förderfähigen Personenkreis? Die Riester-Förderung erhält u. a., wer unbeschränkt einkommensteuerpflichtig

Mehr

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten)

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten) Steuer-TIPP : Die Riester-Rente Um den Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten, ist die private Altersvorsorge Pflicht. Die Riester-Rente wird vom Staat gefördert. Viele Bürger können davon profitieren.

Mehr

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE )

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) Stand: 6. März 2007 INHALT Seite Der Staat fördert die Altersvorsorge 3 Wer kann die Förderung erhalten? 3 Welche Mindesteigenbeiträge muss ich leisten?

Mehr

Informationen zum Riester-Annuitätendarlehen

Informationen zum Riester-Annuitätendarlehen Besondere Informationen über die Förderung bei Darlehen im Rahmen des Eigenheimrentengesetzes (EigRentG) Gemäß Eigenheimrentengesetz wird das selbstgenutzte Wohneigentum als Teil der Altersvorsorge durch

Mehr

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER

ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER ANTWORTENKATALOG MVB RENTE PLUS / RIESTER TEIL C: ZULAGENBEANTRAGUNG INHALTSVERZEICHNIS STAND: 12.05.2014 Seite 1. Wie erfolgt die Zulagenbeantragung? 2 2. Was ist die Zulagenummer? 2 3. Wie erhalte ich

Mehr

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren

Die Riester-Rente. Die wichtigsten Punkte der Riester-Rente im Überblick: unabhängig produktneutral - erfahren Die Riester-Rente Seit dem 1. Januar 2002 besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge durch die Riester-Rente, benannt nach dem damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter

Mehr

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung

I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung I. Allgemeine Informationen zur Förderung des Arbeitnehmeranteils an die Zusatzversorgung Warum erhalte ich eigentlich eine staatlich geförderte Riester-Rente? Sie zahlen aus Ihrem monatlichen Nettoeinkommen

Mehr

Riester-Rente Historie

Riester-Rente Historie Riester-Rente Historie Die Riester-Rente entstand im Zuge der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000/2001 Nettorentenniveau wird von 70% auf 67% reduziert Zusätzliche private Absicherung notwendig

Mehr

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester

Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Eigenheimrentengesetz: verbesserte Einbeziehung der Wohnimmobilie in die Riester-Rente (1) Wie ist der Umfang der förderunschädlichen Entnahme? Bisher: Riester-Sparer

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Leistungsmitteilung zur Einkommenssteuererklärung nach 22 Nr. 5 Satz 7 EStG Inhalt: 1. Warum versendet die DRV KBS eine Leistungsmitteilung nach 22 Nr. 5

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlus Plan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken WohnSparen mit Wüstenrot Ihre finanziellen Vorteile jetzt kennenlernen und nutzen! Insbesondere beim Bausparen profitieren Sie von staatlicher Förderung. Wir stellen

Mehr

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert.

Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Riester-Rente Einfach. Flexibel. Staatlich gefördert. Die Fonds-Rente mit Zulagenförderung Der Continentale VorsorgePlusPlan Bis zu 300 EUR Kinderzulage www.continentale.de Die Menschen in Deutschland

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Änderung gilt ab Kalenderjahr: Ist kein Kalenderjahr angegeben, gelten die Änderungen ab dem laufenden Kalenderjahr

Änderung gilt ab Kalenderjahr: Ist kein Kalenderjahr angegeben, gelten die Änderungen ab dem laufenden Kalenderjahr Per Fax: 030/31007-2600 oder 030/31007-2602 Versicherungs-Nr.: Versicherungsnehmer: Skandia Lebensversicherung AG Postfach 21 01 50 Name, Vorname bzw. Firma Geburtsdatum Versicherte Person: (wenn abweichend

Mehr

Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen

Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen Riester FörderRente flex Ein Produkt mit vielen Chancen Datum: 10.07.2008 Sehr geehrte die Riester FörderRente flex bietet eine flexible Möglichkeit der privaten Altersvorsorge, welche die Vorteile der

Mehr

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto Wohn-Riester Altersvorsorge-Bausparkonto Allgemeines Gültigkeit des Gesetzes seit 01.01.2008 Mit Wohn-Riester wird die ersparte Miete einer Geldrente gleichgestellt. Bausparen und Baudarlehen - zertifiziert

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr.

Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. 1. Was ist die Riester-Rente? Sie hören diese Schlagwörter: Riester-Rente, riestern, Altersvermögensgesetz, gesetzliche Zulagen, staatliche Förderung und viele mehr. Berater und die Presse verwenden diese

Mehr

Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München

Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen 81921 München VddB, Postfach 81 08 51, 81901 München Unser Zeichen: J/B - Telefonnummer: - Angabe der Tel.Nr. freiwillig - J/B - 0206000424 wegen Vollmacht siehe

Mehr

HAUSHALTE & GELD. Tim Tauber, 44 Jahre, Lagerist, Bruttoeinkommen in 2011: 24.000,-

HAUSHALTE & GELD. Tim Tauber, 44 Jahre, Lagerist, Bruttoeinkommen in 2011: 24.000,- Einstiegszenario Guten Tag, ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Tim Tauber. Wir haben kürzlich ein Telefonat geführt, in dem mich zu einem Beratungsgespräch eingeladen haben, um mich über

Mehr

qx-club Berlin am 04.12.2006 Riester-Rente Fakten und Zahlen aus der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen

qx-club Berlin am 04.12.2006 Riester-Rente Fakten und Zahlen aus der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen qx-club Berlin am 04.12.2006 Riester-Rente Fakten und Zahlen aus der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen Ulrich Stolz (Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen) Sabine Ohsmann (Deutsche Rentenversicherung

Mehr

Analyse einer möglichen Riesterrente

Analyse einer möglichen Riesterrente Analyse einer möglichen Riesterrente für: Herrn Max Mustermann Die Auswertung wurde erstellt von: Finanzspezialistin Frau Ursula Dreyer Max-Keith-Str. 66 45136 Essen Telefon: 0201-12516854 Telefax: 0201-12516855

Mehr

L99960210079100 O1LVB425

L99960210079100 O1LVB425 O1LVB425 O1LVB455 Unterschrift des Antragstellers Unterschrift gesetzl. Vertreter/Bevollmächtigter O1LVB456 O1LVB427 Unterschrift Ehefrau L99960210079100 O1LVB457 O1LVB458 Die Angaben zu den beitragspflichtigen

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse

Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse Kommunaler Versorgungsverband Sachsen Anhalt Zusatzversorgungskasse KVSA ZVK. Carl-Miller-Str. 7, 39112 Magdeburg Herrn Max Mustermann Musterstr. 1 12345 Musterstadt Unser Zeichen: 123456 (spätestens bis

Mehr

Staatliche Förderungen kassieren

Staatliche Förderungen kassieren 75 Staatliche Förderungen kassieren Riester-Rente für (fast) alle Verteilt der Staat Fördergelder, sollten Sie nicht abseits stehen, oder? Werbefilme und Medienberichte nerven schon fast mit der stets

Mehr

Allgemeine Steuerinformationen. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Riester-Rente gemäß Altersvermögensgesetz (AVmG) Stand: 01.2008 (STH_FR_RIE_2008_01)

Allgemeine Steuerinformationen. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Riester-Rente gemäß Altersvermögensgesetz (AVmG) Stand: 01.2008 (STH_FR_RIE_2008_01) Allgemeine Steuerinformationen Swiss Life Riester-Rente gemäß Altersvermögensgesetz (AVmG) Stand: 01.2008 (STH_FR_RIE_2008_01) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, neben einer bedarfsgerechten Versorgung

Mehr

Basiswissen RIESTER-RENTE

Basiswissen RIESTER-RENTE _ Basiswissen RIESTER-RENTE Attraktiv für jeden, der sie bekommen kann Der Staat unterstützt Sparer bei der Riester-Rente großzügig mit Zulagen und Steuervorteilen. Auch konservative Sparformen erreichen

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester - Rente vs. Rürup - Rente Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist die Riester- bzw. Rürup-Rente 2 Wer kann eine Riester-/Rürup-Rente abschließen? 2 Ansprüche im Erlebensfall

Mehr

Das neue Eigenheimrentengesetz

Das neue Eigenheimrentengesetz Bald wohn ich mietfrei. Mit staatlicher Riesterförderung. Das neue Eigenheimrentengesetz Endlich! Mit Riester in die eigenen vier Wände. Rückwirkend zum 01. Januar 2008 wird auch der Bau oder Kauf von

Mehr

Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester

Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester Private Altersvorsorge Riester-renten n FiskAL, die klassische Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER n ALfonds Riester, die fondsgebundene Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER Antrag auf FiskAL und ALfonds Riester

Mehr

Inhaltsübersicht. Riester-Rente. Information

Inhaltsübersicht. Riester-Rente. Information Riester-Rente Information Inhaltsübersicht 1. Grundlagen 2. Förderung der Altersvorsorge 3. Nachgelagerte Besteuerung 4. Begünstigter Personenkreis 5. Ehegatten von zulagenberechtigten Personen 6. Riesterrente

Mehr

Allgemeine Steuerinformationen sowie Produktinformationen

Allgemeine Steuerinformationen sowie Produktinformationen Allgemeine Steuerinformationen sowie Produktinformationen Swiss Life Champion Riester Stand: 08.2012 (STH_VA_RIE_2012_08) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, neben einer bedarfsgerechten Versorgung

Mehr

Was versteht man unter der Riester-Rente? Die Riester-Rente ist eine privat finanzierte Rente, die über. Zulagen. Sonderausgabenabzug

Was versteht man unter der Riester-Rente? Die Riester-Rente ist eine privat finanzierte Rente, die über. Zulagen. Sonderausgabenabzug Was versteht man unter der Riester-Rente? Die Riester-Rente ist eine privat finanzierte Rente, die über Zulagen Sonderausgabenabzug staatlich gefördert wird und damit eine Zusatzkomponente zur gesetzlichen

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr.

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr. Datum der Absendung (Bezeichnung und Anschrift des Anbieters) (Bekanntgabeadressat) Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung informiert Sie über die Höhe der steuerpflichtigen Leistungen aus Ihrem Altersvorsorgevertrag

Mehr

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters

Altersvorsorge. Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick. Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Mandanten-Info Eine Dienstleistung Ihres steuerlichen Beraters Altersvorsorge Aktuelle Neuerungen und Änderungen im Überblick In enger Zusammenarbeit mit Inhalt 1. Einleitung...1 2. Private Altersvorsorge

Mehr

Wohnriester - Förderung

Wohnriester - Förderung Wohnriester - Förderung Gefördert werden folgende Personen: Arbeitnehmer und Selbstständige, sofern sie rentenversicherungspflichtig sind Kindererziehende (3 Jahre ab Geburt, sog. Pflichtbeitragszeit für

Mehr

1. Zulagen / Förderung... 3

1. Zulagen / Förderung... 3 Geschäftspartner FAQs zur»riester-rente«april 2016 INFOS & FAKTEN FAQs zur»riester-renteriester-rente«was ist das? Die Riester-Rente ist eine staatlich geförderte in der Regel privat abgeschlossene lebenslange

Mehr

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen.

Private Altersvorsorge. Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersversorgung. Im Alter das Leben unbeschwert genießen. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge: Sie haben die Wahl. Wer seinen Lebensstandard im Alter halten will,

Mehr

Informationen zur Riesterrente

Informationen zur Riesterrente Informationen zur Riesterrente Allgemeines Die derzeitige demographische Entwicklung in Deutschland, die sich negativ auf die gesetzliche Rentenversicherung auswirkt, hat die Bundesregierung im Jahr 2001

Mehr

Für die Nutzung derart geförderter Altersvorsorgeverträge hat sich in der Medienöffentlichkeit bereits das Verb riestern etabliert.

Für die Nutzung derart geförderter Altersvorsorgeverträge hat sich in der Medienöffentlichkeit bereits das Verb riestern etabliert. Riester-Rente ist eine vom Staat durch Zulagen und Sonderausgabenabzugsmöglichkeiten geförderte, privat finanzierte Rente in Deutschland. Daher gehört sie zur sogenannten 3. Säule bzw. 2. Schicht der Altersvorsorge.

Mehr

Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.

Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung. Aktion Demokratische Gemeinschaft e.v. Februar 2002 Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung. Auf den folgenden Seiten sind Folien abgedruckt, die die wesentliche

Mehr

Riester-Zulageantrag - Ausfüllhinweise

Riester-Zulageantrag - Ausfüllhinweise A) Art der Zulageberechtigung Bitte nur bei mittelbarer Zulageberechtigung ankreuzen. Zuständiges Finanzamt/Steuernummer Sofern ein Sonderausgabenabzug geltend gemacht werden soll, sind hier das Wohnsitzfinanzamt

Mehr

Informationen zur "Riester-Rente"

Informationen zur Riester-Rente Informationen zur "Riester-Rente" Stand: Oktober 2006 Inhalt: 1 Was bedeutet "Riester-Rente"?...2 2 Vor- und Nachteile im Überblick...2 3 Wer wird gefördert?...2 4 Wie werden Beiträge, Zulagen und Renten

Mehr

BCA OnLive 26. Mai 2015. Riester Rente

BCA OnLive 26. Mai 2015. Riester Rente BCA OnLive 26. Mai 2015 Riester Rente Der demografische Wandel gefährdet die gesetzliche Rente. Geburtenrate ist deutlich gesunken 706.721 Weniger Arbeitnehmer finanzieren einen Rentner 682.069 2003 2013

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Selbstgenutzte Wohnimmobilien in der geförderten Altersvorsorge ( Wohn-Riester )

Selbstgenutzte Wohnimmobilien in der geförderten Altersvorsorge ( Wohn-Riester ) Selbstgenutzte Wohnimmobilien in der geförderten Altersvorsorge ( Wohn-Riester ) 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Selbstgenutzte Wohnimmobilien in der geförderten Altersvorsorge ( Wohn-Riester ) Aktenzeichen:

Mehr

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 Unser Tip: Unter www.steuertip-service.de können Sie den Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 als interaktives PDF-Formular herunterladen, sofort am Bildschirm ausfüllen

Mehr

Private Altersvorsorge STAATLICH GEFÖRDERTE RENTE. Bestens vorsorgen mit FiskAL, der Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER.

Private Altersvorsorge STAATLICH GEFÖRDERTE RENTE. Bestens vorsorgen mit FiskAL, der Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge STAATLICH GEFÖRDERTE RENTE Bestens vorsorgen mit FiskAL, der Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER. Der Staat beteiligt sich an Ihrer Altersversorgung! Staatliche Förderung gibt es per

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Mitteilung. für das Kalenderjahr. Grund für die Mitteilung:

Mitteilung. für das Kalenderjahr. Grund für die Mitteilung: Datum der Absendung (Bezeichnung und Anschrift des Anbieters) Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung informiert Sie über die Höhe der steuerpflichtigen Leistungen aus Ihrem Altersvorsorgevertrag oder aus

Mehr

1) Überblick über die Riesterrente

1) Überblick über die Riesterrente Was genau ist eigentlich die Riester-Rente? - Seite 1 von 7 Seiten - Aktualisierung: 18.11.2007 1. Überblick über die Riester-Rente 2. Leistungen der Riesterrente 3. Die begünstigten Personen - Wer bekommt

Mehr

Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente )

Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente ) Landesverwaltungsamt Berlin Zentraler Personalservice Zusätzliche private Altersvorsorge Informationen für Beamtinnen/Beamte ( Riesterrente ) Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, dieses Informationsblatt

Mehr

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher.

Nummer. RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. 1 Die Nummer RiesterRente classic. Staatlich geförderte Altersvorsorge auf Nummer sicher. Private Altersvorsorge ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Wenn Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter

Mehr

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge!

Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Riester Rente als zusätzliche Altersvorsorge! Der Weg zur Riester Rente! 1889 verabschiedet der Reichstag das erste Invaliditäts- und Altersversicherungsgestz 1916 Herabsetzung des Renteneintrittalters

Mehr

Tarif CR. Ausgangssituation. Ihre private Altersvorsorge in der PK

Tarif CR. Ausgangssituation. Ihre private Altersvorsorge in der PK Ausgangssituation zukünftige Unsicherheit der umlagefinanzierten Renten: jüngere Generationen erhalten maximal eine Grundversorgung. demographische Entwicklung: immer weniger Beitragszahlern stehen immer

Mehr

Swiss Life Vorsorge-Know-how

Swiss Life Vorsorge-Know-how Swiss Life Vorsorge-Know-how Thema des Monats: Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und

Mehr

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester?

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester? Wohn-Riester Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren mit dem LBS-Riestermodell? Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren

Mehr

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand

Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Riester-Rente staatlich gefördert in den Ruhestand Beratung durch: Fischer GmbH Versicherungsmakler Bahnhofstr. 11 71083 Herrenberg Tel.: 07032 9487-0 Fax: 07032 9487-45 fischer@vbhnr.de http://www.fischer-versicherungen.de

Mehr

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung

Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Merkblatt zur ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung Stand April 2012 Dieses Merkblatt informiert in Grundzügen über die ZusatzrentePlus mit Riester-Förderung bei der ZVK des KVS. Grundlage für das Versicherungsverhältnis

Mehr

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente Kindererziehungszeiten bei der Förderrente 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20...? Pro Kind gibt es 3 Jahre Kindererziehungszeit plus das Jahr der Geburt. Ist das Jahr der Geburt während der Kindererziehungszeit

Mehr

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische V ersorgungskammer Entspannt leben den Ruhestand genießen Sicher möchten Sie nach einem ausgefüllten

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Rürup - Basisrente Rürup- oder Basisrente wird umgangssprachlich die Form der seit 2005 staatlich subventionierten Altersvorsorge bezeichnet. Die Rürup-Rente geht auf den Ökonomen Hans-Adalbert "Bert"

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

10 a Einkommensteuergesetz- Zusätzliche Altersvorsorge (EStG) 82 Abs. 2 Einkommenssteuergesetz - Altersvorsorgebeiträge (EstG)

10 a Einkommensteuergesetz- Zusätzliche Altersvorsorge (EStG) 82 Abs. 2 Einkommenssteuergesetz - Altersvorsorgebeiträge (EstG) Steuerliche Förderung bav Für die Durchführungsformen Pensionsfonds (Rentenfonds), Pensionskasse (Rentenkassen) und Direktversicherung hat der Gesetzgeber eine steuerliche Förderung gemäß 10 a Einkommensteuergesetz

Mehr

IfGP: Neuerungen bei der Riester Zulagenförderung

IfGP: Neuerungen bei der Riester Zulagenförderung Datum: 21.03.2012 Herausgeber: Fachstab Privat Branche: Leben Sachgebiet: Allgemeines Nr. 40.1 IfGP: Neuerungen bei der Riester Zulagenförderung Mit dem Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz wurden am

Mehr

Zusätzliche private Alters vorsorge

Zusätzliche private Alters vorsorge Raum für Absenderangaben des Personalservice/der Pensionsstelle Zusätzliche private Alters vorsorge Informationen für Beamtin nen/beamte Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, dieses Informationsblatt

Mehr

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. Versorgungskammer

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. Versorgungskammer Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische Versorgungskammer 1 Sicher möchten Sie nach einem ausgefüllten Berufsleben Ihren Ruhestand in finanzieller

Mehr

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente

SIGNAL IDUNA Global Garant Invest. Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente SIGNAL IDUNA Global Garant Invest Leichter leben mit SIGGI der Riester-Rente Leichter vorsorgen mit SIGGI SIGGI steht für SIGNAL IDUNA Global Garant Invest eine innovative fonds - gebundene Rentenversicherung,

Mehr

Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln

Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Der Oberbürgermeister ZVK PlusPunktRente Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Das Plus für Ihre Altersversorgung! Der Oberbürgermeister Zusatzversorgung und Beihilfe Amt für

Mehr

Analyse einer möglichen Riesterrente

Analyse einer möglichen Riesterrente Analyse einer möglichen Riesterrente für: Herrn Max Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg 1 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Versicherungsbüro Mustermakler Uwe Mustermakler Gut-Beraten-Weg

Mehr

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen Wege der Versorgung Wovon werden Sie im Alter leben? Das Zukunftsproblem der gesetzlichen Rente hat im Wesentlichen 2 Ursachen: Immer

Mehr

Prof. Dr. Ludewig + Sozien

Prof. Dr. Ludewig + Sozien A. Grundinformationen zum Alterseinkünftegesetz I. Hintergründe und Zielsetzung 1. Auslöser der Reform ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 06.03.2002, in dem die unterschiedliche Besteuerung

Mehr

Altersvorsorge-Konzept

Altersvorsorge-Konzept Altersvorsorge-Konzept Beigesteuert von Monday, 14. April 2008 Letzte Aktualisierung Wednesday, 7. May 2008 Das WBA-AltersVorsorgeKonzept Jetzt säen, später die Früchte ernten Im Jahr 2030 werden nur noch

Mehr

- ihre Leistungen frühestens ab dem 60. Lebensjahr auszahlen.

- ihre Leistungen frühestens ab dem 60. Lebensjahr auszahlen. 1 Die Riester-Rente 1. Was ist eine Riester-Rente? Bei der Riester-Rente handelt es sich um einen privaten Altersvorsorgevertrag, der staatlich gefördert wird. Wer einen Riester-Vertrag abschließt, erhält

Mehr

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999

Muster. Antrag auf Altersvorsorgezulage 0206000077-59999999 Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst-Gruppe VVaG Industriepark Höchst C770 65926 Frankfurt am Main und Anschrift des Antragstellers Frau Eva frau strasse 1 99999 stadt Antrag auf Altersvorsorgezulage

Mehr

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und Wohn-Riester Berechnungen erstellt für Max Kundemann Gegenüberstellung - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und - eines Tilgungsdarlehens mit Riesterförderung erstellt von FinanzSchneider Alte Kirchheimer

Mehr

Fachinfo. Förderung der privaten Altersvorsorge durch Wohn-Riester und Riestersparen. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

Fachinfo. Förderung der privaten Altersvorsorge durch Wohn-Riester und Riestersparen. Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Förderung der privaten Altersvorsorge durch Wohn-Riester und Riestersparen Der Staat gibt mit der Riesterförderung einen Anreiz, Geld für das Alter anzusparen und Ver sorgungslücken, die durch Rentenkürzungen

Mehr

Alter und Vorsorge 11.07.2008

Alter und Vorsorge 11.07.2008 Bürgerinnen und Bürger Alter und Vorsorge Altersvorsorge Alter und Vorsorge 11.07.2008 Fragen und Antworten zum Wohn-Riester Mit dem Eigenheim für das Alter vorsorgen In Zukunft soll auch die selbst genutzte

Mehr

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein

DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein DWS TopRente Riestern Sie Ihre Versorgungslücke klein Seit vielen Jahren ist die Geburtenrate in Deutschland rückläufig. Während die allgemeine Lebenserwartung steigt. Dadurch wurde es notwendig, das Sicherungsniveau

Mehr

elektronische Vorab-Fassung*

elektronische Vorab-Fassung* Deutscher Bundestag Drucksache 16/11529 16. Wahlperiode 22. 12. 2008 Antwort der Bundesregierung Seite 1, Januar 15, 2009, /data/bt_vorab/1611529.fm, Frame auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Jan Mücke,

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas!

Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! AKTUELL April 2014 Altersvorsorge: Jeder kennt die Problematik aber keiner tut etwas! Teil 1 Nicht erst am Ende Ihres Berufslebens sollten Sie sich fragen: Wie hoch wird eigentlich meine Rente sein? Welche

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung

Altersvorsorge. Finanzielle Vorsorge. Gesetzliche Rentenversicherung Altersvorsorge Gesetzliche Rentenversicherung Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherungen bietet der Ratgeber der Verbraucherzentralen»Gesetzliche Rente«(siehe Seite 208). Die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Fragenkatalog zum Thema Private Altersvorsorge/Riester-Rente/VR-RentePlus

Fragenkatalog zum Thema Private Altersvorsorge/Riester-Rente/VR-RentePlus Fragenkatalog zum Thema Private Altersvorsorge/Riester-Rente/VR-RentePlus Inhaltsverzeichnis (Stand: 18.09.2015) I. Allgemeines zum Thema Private Altersvorsorge 1 Staatliche Förderung - Warum? 3 2 Wer

Mehr

Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich?

Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich? Altersvorsorge mit einer Riester-Rente Für wen lohnt sie sich? - Die Riester Rente ist eine private Altersvorsorge auf freiwilliger Basis. Man zahlt während des aktiven Arbeitslebens Beiträge in eine private

Mehr

MetallRente.Riester Ihre private Altersvorsorge. Gefördert vom Staat Empfohlen von den Tarifvertragsparteien

MetallRente.Riester Ihre private Altersvorsorge. Gefördert vom Staat Empfohlen von den Tarifvertragsparteien MetallRente.Riester Ihre private Altersvorsorge Gefördert vom Staat Empfohlen von den Tarifvertragsparteien Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Jahr 2002 haben wir in Deutschland bei der Altersvorsorge

Mehr

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Stand: April 2010 2 Das Gesetz sieht eine vollständige, nachhaltige Besteuerung von Leibrenten und anderen Leistungen aus in- und ausländischen

Mehr

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben!

Altersvorsorge. Auch im Alter gut Leben! Altersvorsorge Auch im Alter gut Leben! Durch ein sinkendes Rentenniveau und eine zukünftig stärkere Rentenbesteuerung wachsen die Versorgungslücken und somit der Bedarf an zusätzlicher Altervorsorge.

Mehr

PRIVATE ALTERSVORSORGE

PRIVATE ALTERSVORSORGE 1 PRIVATE ALTERSVORSORGE Berlin, Februar 2005 Informationen für Privatkunden 5., aktualisierte Auflage 1 Wozu dient das Altersvermögensgesetz überhaupt? Auf Grund der demographischen Entwicklung kann der

Mehr

eine lebenslange Rente zusagen. Riester-Renten, die von Lebensversicherungsunternehmen

eine lebenslange Rente zusagen. Riester-Renten, die von Lebensversicherungsunternehmen Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) Verbraucherservice Wilhelmstraße 43 / 43 G 10117 Berlin Beratungshotline: 0800-3399399 (kostenlos) Bestellhotline: 0800-7424375 (kostenlos)

Mehr

Sparkassen Pensionskasse AG

Sparkassen Pensionskasse AG Verbraucherinformation über die geltenden Steuerregelungen Stand: 01.01.2013 Die nachfolgende Darstellung beruht auf dem aktuellen Stand der Steuergesetze. Die Anwendung dieser Steuerregelungen auf die

Mehr

Finanzierungskonditionen 16.07.08

Finanzierungskonditionen 16.07.08 Finanzierungskonditionen 16.07.08 BAUZINSEN MIT KLEINER KONSOLIDIERUNG In der hinter uns liegenden Woche gaben die Bauzinsen erstmals seit vier Monaten wieder nach. Ursache hierfür sind die Turbulenzen

Mehr