Kundendatenin Sekunden finden. EWE Aktiengesellschaft Oldenburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundendatenin Sekunden finden. EWE Aktiengesellschaft Oldenburg"

Transkript

1 Kundendatenin Sekunden finden EWE Aktiengesellschaft Oldenburg

2 KundendateninSekunden finden Jeder Energieversorger, jedeversicherungund jede Abonnentenverwaltung kenntdasproblem:hundertevon Anrufern melden sichtäglichimcall-center mit einer Fragezu ihrer Rechnung,zu ihren Vertrags- oder Abonnementsdatenoder möchtensich beschweren. Und jeder IT-Leiterkennt diekonsequenzen: DasCall-Center wünscht ständig höhere Rechenleistungen in dendatenbanken, umdieangaben jedesanrufersschnellzu finden. Egal welchedatenbankund welchesverwaltungsprogrammeingesetzt wird, dauertdie Suche nacheinem Datensatzimmer zulange. Indieser Situationhat die Oldenburger EWEschon vorgutzehnjahren dieentwicklungeineseigenensystemsfür CustomerCareund Billing begonnen. DasZielwar,die bestehende Mainframe-orientierte Verkaufsabrechnungabzulösen.SeitAnfang1997läuft easy,soder NamedesEWE-Abrechnungssystems, alseinuntersapr/3 selbst entwickeltescustomercareundbillingsystem.kernstückist ein spezieller Suchalgorithmus, derunter demnamen QuickFind CRM von demschwäbischen SoftwarehaushmbdatentechnikinNeuhausen entwickelt wurde. Optimierte Suchalgorithmen DiesesProgrammkanndie Suchmechanismender jeweiligen SQL- Datenbankenkomplett ersetzen,wennentsprechendequickfind-indizes aufgebautwerden. Esübernimmtbei der EWEalsTeilvon easy alle häufigen Suchanfragenund liefertdemsachbearbeiter eineergebnisliste der in FragekommendenKunden.DurchDoppelklickwird dann vom easy die entsprechende Kunden- oder Vertragsnummer ausdem QuickFindCRM übernommenund der gewünschtedialog zur Anzeige gebracht.woliegt der Vorteil? DasschwäbischeProgrammgarantiertbei nahezu beliebiggroßendatenbankeneinsuchergebnisinnerhalb einer Sekunde. Diesklingtübertrieben, istaber täglichepraxisbei der EWE. DieseGeschwindigkeit warbei der ersten Demonstration durchdie QuickFind-Entwickler auch für HansPeter Schmidt, denleiter der Informationsverarbeitungentscheidend: Ichhättenicht geglaubt, dass soetwasmöglich ist. DieDemonstration,damalsanHand einer Datenbankmit Kfz-Ersatzteilen, überzeugtemichjedoch sofort. Ergebnisse inweniger als einer Sekunde DieSchnelligkeit undder besonderealgorithmusdesprogrammsführen imtäglichen Betriebzu einerganzenreihevon Vorteilen: DasProgramm liefert immer ein Ergebnisinnerhalb einer Sekunde. Esspielt keinerolle, obder Sachbearbeiterden Suchbegriff vollständig oder ausfragmenten übermehreresuchfelder zusammengesetzteingibt.esspielt auchkeine Rolle,anwelcherStelle dessuchfeldessich dasjeweiligefragment befindet oder inwelcherreihenfolge diefragmentestehen.esist sogar sinnvoll, möglichst nur wenige BuchstabenproSuchfeld(z.B.vom Vornamen,Nachnamen,Straßeund Ort) einzugeben. ImUnterschied zu anderenbilling-systemen, dieüberspeziellesql-tabellenarbeiten, werden diesuchzeiten bei QuickFind CRM nicht länger, wenn sichdie Arbeit mit easy imcall-center 2

3 Suchbegriffe immittleren oder hinteren Teilder Suchfelderbefinden. Nochdeutlicher zahltsich QuickFindCRM beisuchbegriffenaus, zu deneneskeinen Treffer gibt: KonventionelleSuchsystemeder DatenbankendurchsuchenindiesenFällendie relevanten Index-Tabellen. Sinddieseentsprechend groß, kannes10 bis30 Minuten (sobei der EWE) dauern, bisdersachbearbeiter erfährt, dasseskeinentreffer zu seiner Eingabegibt. QuickFindCRM liefert auch in diesemfall das Ergebnisunterhalb einerhalbensekunde durchanzeigeeines entsprechendeshinweises. HardwareersparnisrechnetInvestition Ersetzt mandiedatenbanksuchedurch QuickFindCRM,liegt der Gewinnnicht nur darin, dasseine Anfrageschnellerbeantwortet werden kann. Beider EWEstellen täglichetwa700 bis800sachbearbeiter solche AnfragenandieSAPR/3-Datenbank, da QuickFind CRM ebenfallsfür häufigesuchanfragenimnormalen SAPR/3 eingesetzt wird.umdiese Belastung mitvertretbarenantwortzeitenwährendder Spitzenzeiten abzubilden, wären kontinuierlichhoheinvestitionenindiehardware nötig. HansPeter Schmid: DieInvestitioninQuickFindCRMrechnete sichbei unssehr schnell allein durchdie Einsparungen an Hardware- Kosten. DieKonsequenz: Beider EWEsind die häufig vorkommenden Suchfunktionenim easy - und SAP-Systems abgeschaltet. Über zwei MillionenTransaktionen Stattdessenlaufen monatlich über2millionenauskunfts- und Änderungstransaktionen über dasspeziellesuchprogramm, wobei der größteteilder QuickFind-SuchedurchinterneBearbeitungsvorgänge oderdirekten Kundenkontaktinden 12 Geschäftsregionen ausgelöst wird. Dennochlaufen alleinüber KundenanfragenproMonat im Call-Centerauf. Deren Anzahl hat imzugeder Liberalisierungdes Strommarktsdeutlichzugenommen undsteigt nochweiter. Typischsind Fragenzur letztenrechnungundzu aktuellenundmöglichentarifen. In der Regelbenutztder Anrufer dabeiweder seine8-stellige Kundennummer nochseine12-stellige Vertragsnummer,so dassdie SucheüberdieallgemeinenSuchbegriffedesKundenerfolgenmuss. Zudemist diesuchenach derartigennummernsehr fehleranfällig sowohlbei der Übermittlung wie beider Eingabe. Die beider EWE praktiziertesuchenachbeliebigenteilen der Adresse,desNamens,der Kontoverbindungund/oder der Daten deshausanschlussesist sehrviel effizienter undfehlertoleranter.pro Kundekannder easy -Benutzer nach 40 Merkmalensuchen,so dassdiekunden-oder Vertragssuche schondurchwenigeanhaltspunkteerfolgreich ist. Mehrals nurkundenfinden QuickFindCRM findet beider EWEnicht nur Kunden, Lieferantenoder BeträgevonabgewiesenenZahlungen, dieimautomatischen Verbuchungslauf aussortiert wurden. DasProgrammwirdauch intern erfolgreicheingesetzt.soerkennt der Sacharbeiter in derergebnisliste sehr schnell Dubletten undermöglicht ihm, indiesen FällenVerträge zusammen zufassen. Für die Lieferantengiltähnliches:Auchhier kann Hauptverwaltung dereweag Jürgen Möbius, Geschäftführer hmb datentechnik GmbH: "Über diejeweiligeschnittstellegibt der QuickFindServer die DatenimHTMLbzw. XML Formataus". 3

4 der Sachbearbeiter blitzschnell erkennen, ob in einerder 12 GeschäftsregionenbereitsschoneineStammsatzangelegtwurde.Früher führten geringfügigeabweichungeninder Schreibweisezum mehrfachenanlegenvomgleichenlieferantenoder Kunden. Im Zuge der Liberalisierung desstrommarktswirdesfür denvertrieb unddie Technikzunehmendwichtig,Kunden über andere Kriterien,z.B. den Zählpunkt, zufinden auchdiesistebenso wiediesucheder vonder EWEzugelassenenInstallateuredurch QuickFind-Indizesabgedeckt. DasSuchprogrammarbeitetdarüber hinausnochder Finanzbuchhaltung zu:sinddieangaben aufdem Datenträger der Banknicht plausibel, versagtdieautomatischezuordnung einessolchen Zahlungseingangszu denoffenen Posten innerhalb desbuchhaltungsprogramms.insolchen Fällen kann dersachbearbeiter denvertragüberdie Kontoverbindung finden unddenmeist vondengespeichertenwertenabweichenden Betrag manuellzuordnen. Kontinuierliche Entwicklung Erweiterungensindbereitsprojektiert.Sienutzen nichtmehrdie graphischeoberflächevombisherigen QuickFindCRM, sondern bereitsweb-technologien.diesemöglichkeitnutzt dieewebereitsin einemneuen Web-basiertemTeilvon easy.ein weiteresbeispiel istein neuesmodul,mit demdirekt ausden Suchergebnissen Reportserstellt werden,ohneauf diedatenbank zugreifenzumüssen. SolcheReports könnenarbeitshilfenfürdieunterschiedlichsten Zwecke sein. Neu verfügbar ist eineversion, diemehrereserver parallelnutzt und automatisch dieauslastungoptimiert. Beider EWEist diesjedochnur nötig, um das Systemredundant ausfallsicherzubetreiben. Das Suchprogrammnutzt einen älteren ausgedienten NT-Servermit4GB RAM undviercpusimtagesbetriebmit maximal fünf Prozent aus. Lediglichder abendlichedatenabgleichmit der Datenbank benötigt mehr Leistungunderstreckt sich mitder Selektion der Daten unddemaufbau der QuickFind-Indizesüber ca.zweistunden.durch entsprechende Verfahrenkannder Suchbetriebwährenddieser Zeit bisauf einekurze Unterbrechung weiterlaufen.für dieauskunftsanfragenimbereich Energieversorgungreicht derewe diesetagesaktuelleindizierung.im Telekommunikationsbereichwird dieweb-basierte Variantevon QuickFindCRM zusammen miteinemverfahren derpermanenten Aktualisierungeingesetzt. InternationalerEinsatz EbenfallsimEinsatzist eineversionfür daspolnische Tochterunternehmen EWEPolska. Auchacht Stadtwerke im Versorgungsgebietder EWEnutzen easy und QuickFind CRM als ASP-LösungimzentralenRechenzentrum derewe.eineausweitung diesesdienstleistungsangebotsist nichtausgeschlossen. ZumVersorgungsgebiet derewe gehörtder BereichEms-Weser-Elbemit denvorgelagerten ostfriesischeninseln sowiebrandenburgund Rügen. Insgesamt werdenfast eine Million Stromkunden, Erdgaskunden, Telekommunikationskundenund Trinkwasserkundenversorgt. DasNetzgebiet umfasst für Strom380 HansPeter Schmidt, Prokurist und Leiter der Informationsverarbeitung EWEAG: Esgibt keine Alternative. Wir kennen keine Lösung,die soschnellreagiert und beliebig vieleindizierte Suchfelder zulässt. 4

5 Kag S! ubic e Ems-Weser-Elbe Cuxhaven Rügen 1 Dorum Hemmoor Norden Bergen Aurich Jever Nordenham Hamburg KCRügen Großefehn Varel Brake Beverstedt Bremervörde Harsefeld Seevetal Leer Westerstede Rastede Tostedt Papenburg BadZwischenahn Oldenburg Hude Bremen Sottrum Scheeßel Brandenburg Delmenhorst Sögel Cloppenburg Syke Verden Biesenthal Bad Freienwalde GR Brandenburg Meppen Haselünne Vechta EWE-Netzgebiet Berlin Strausberg Seelow Lohne Hauptverwaltung Schöneiche Holdorf Geschäftsregion(GR) KundenCenter(KC) Königs Wusterhausen Fürstenwalde Slubice (Polen) ServicePunkt Stand: Beeskow Netzgebieteder EWEAG. Gemeinden mit 2,75 Mio.Einwohnern. DieGasversorgungerstreckt sich auf 877Gemeindenmit knapp3mio. Einwohnern. LassenSie es sichvorführen Für HansPeterSchmidt gibtesheutewiezumzeitpunkt der EntscheidungkeineAlternative zudemschwäbischen Spezialprogramm: Wir kennenkeinelösung,diesoschnellreagiert und beliebig viele indiziertesuchfelderzulässt. SeinRat anzweifler: LassenSie sichdas Systemeinfachvorführen. 5

6 hmbdatentechnik GmbH Wagnerstrasse43 D-73765Neuhausen Tel. +49(0) Fax+49 (0)

Das Mobile Informationssystem (MobIS) bei EWE NETZ MOBIS

Das Mobile Informationssystem (MobIS) bei EWE NETZ MOBIS Das Mobile Informationssystem (MobIS) bei EWE NETZ MOBIS Übersicht 1. Kurzpräsentation EWE NETZ GmbH 2. Infrastrukturlösung MobIS (Mobiles Informationssystem) bei EWE NETZ 3. MobIS im Einsatz 4. Ausblick

Mehr

Energie-Sparbuch. EWE VERTRIEB GmbH Donnerschweer Straße 22-26, 26123 Oldenburg Kostenlose Servicehotline 0800 3932000 info@ewe.de, www.ewe.

Energie-Sparbuch. EWE VERTRIEB GmbH Donnerschweer Straße 22-26, 26123 Oldenburg Kostenlose Servicehotline 0800 3932000 info@ewe.de, www.ewe. Energie-Sparbuch EWE VERTRIEB GmbH Donnerschweer Straße 22-26, 26123 Oldenburg Kostenlose Servicehotline 0800 3932000 info@ewe.de, www.ewe.de Energie. Kommunikation. Mensch. www.ewe.de 10/14 Mat.-Nr.:

Mehr

Das Fragmentsuchsystem von hmb datentechnik Quick Find

Das Fragmentsuchsystem von hmb datentechnik Quick Find Das Fragmentsuchsystem von hmb datentechnik Quick Find Leistungsfähiges operatives Customer Relationship Management Volltext- und Teilstringsuche Spezialisiert auf große Datenmengen Datenbankneutral Nahtlose

Mehr

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht -

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Arbeitsgemeinschaft Zentrale Beratungsstellen in Niedersachen

Mehr

Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht

Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht - Jahresbilanz 2014 und Ausblick - -1- Legale Steuergestaltung ist keine Steuerhinterziehung Zwischen Steuerhinterziehung und

Mehr

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe Holding Willkommen bei der HBE-Gruppe Die Gruppe der Reinigungs- und Entsorgungsspezialisten Holding sammelt reinigt verbrennt kompostiert Stand: 06/05 Holding HBE Holding Bremer Entsorgung GmbH & Co.

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Oktober 3 Arbeitslosenquote 4 Leistungsbezieher 5 Bedarfsgemeinschaften

Mehr

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Nils Harms BTC Business Technology Consulting AG Agenda Die BTC AG Die Energiewende GIS in EVU Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare

Mehr

Der Landkreis Emsland als Wachstumsmotor - Entwicklung und Erfolgsfaktoren -

Der Landkreis Emsland als Wachstumsmotor - Entwicklung und Erfolgsfaktoren - Ems Der Landkreis Emsland als Wachstumsmotor - Entwicklung und - Abschlussveranstaltung des MORO-Forschungsfeldes Berlin, Deutscher Landkreistag, 15. April 2008 Herbert Rolfes 1 Lage Zusammenarbeit Cuxhaven

Mehr

Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen

Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen - zuletzt aktualisiert zum 01.06.2007 - Öffentliche Abfallentsorgung in in Niedersachsen Cuxhaven Aurich Wittmund 8 Bremerhaven Stade Hamburg

Mehr

Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen

Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen Oldenburger Energiecluster OLEC e.v. Dialogplattform für die Energiewende - Regionales Netzwerk mit internationalen Verbindungen Cluster Dialogue International - Energy, Hannover, 10 April 2013 Oldenburger

Mehr

Zum Geschäftsfeld Eaton Electrical gehören die Marken Cutler-Hammer, MGE Office Protection Systems, Powerware, Holec, MEM, Santak und Moeller.

Zum Geschäftsfeld Eaton Electrical gehören die Marken Cutler-Hammer, MGE Office Protection Systems, Powerware, Holec, MEM, Santak und Moeller. Moeller Electric GmbH Kunden-Service-Center Hein-Moeller-Str. 7-11 53115 Bonn Zentrale Tel. 0228 602-5600 Fax 0228 602-5601 Auftragsbearbeitung Kaufmännische Abwicklung Elektrogroßhandel Tel. 0228 602-3701

Mehr

Neubeginn ohne Schulden. Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung

Neubeginn ohne Schulden. Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung Neubeginn ohne Schulden Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung Vorwort Die Zahl der überschuldeten Haushalte ist seit Jahren unverändert hoch. Im Jahr 2012 standen in

Mehr

Neubeginn ohne Schulden. Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung

Neubeginn ohne Schulden. Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung Neubeginn ohne Schulden Information zum Verbraucherinsolvenzverfahren und zur Restschuldbefreiung Überschuldung kann viele Ursachen haben. Häufig führt der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine fehlgeschlagene

Mehr

swb IT-Dienste für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb IT-Dienste

swb IT-Dienste für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb IT-Dienste swb IT-Dienste für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb IT-Dienste Sicherheit für uns oberste Priorität auch im Umgang mit sensiblen Kundendaten. Unsere Telekommunikations-

Mehr

338.000 0 Besucher 2013 (Unique-User) pro Monat

338.000 0 Besucher 2013 (Unique-User) pro Monat Mediadaten 2015 VERBREITUNG Unsere Kompetenz - Ihr Vorteil Oberhavel Oranienburg Gransee Hennigsdorf Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Havelland Rathenow Falkensee Brandenburg a. d. Havel Potsdam- Mittelmark

Mehr

Adressen Beratungsstellen in Niedersachsen

Adressen Beratungsstellen in Niedersachsen Landkreis Ammerland Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. Susanne Schäfer Dr. med. Ulrike May Sabine von Dungern Auf der Wurth 12 26160 Bad Zwischenahn (0 44 03) 39 77 Ammerland Lange Straße 6 26160

Mehr

Verzeichnis. der gemeinnützigen Einrichtungen als Empfänger von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren

Verzeichnis. der gemeinnützigen Einrichtungen als Empfänger von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren Verzeichnis der gemeinnützigen Einrichtungen als Empfänger von Geldauflagen in Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren - AV d. MJ v. 3.10.1992 (4012-304.63) - Nds. Rpfl. S. 251 -., zuletzt geändert d.

Mehr

1 Fürstenwalde - ein regionaler Wachstumskern. Manfred Reim Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde/Spree

1 Fürstenwalde - ein regionaler Wachstumskern. Manfred Reim Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde/Spree 1 Manfred Reim Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde/Spree 2 Lage im Raum Fürstenwalde liegt 60 km südöstlich von Berlin und etwa 35 km westlich von der deutsch-polnischen Grenze, unmittelbar an der Bundesautobahn

Mehr

Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank. $GUHVV$EJOHLFK mit praktisch allen Adresssystemen

Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank. $GUHVV$EJOHLFK mit praktisch allen Adresssystemen 1HXH)XQNWLRQHQ9HUVLRQ 5HOHDVH'DWXP 'LH+LJKOLJKWVGHU9HUVLRQLPhEHUEOLFN Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank PHKUPDQGDQWHQIlKLJHU/ VXQJ Zeiteinsparung beim Fakturieren durch DXWRPDWLVFKH5XQGXQJ

Mehr

Rundum. mobil im Abo. Partner im

Rundum. mobil im Abo. Partner im Rundum sorglos MIA mobil im Abo Partner im Komm, fahr mit MIA! MIA steht für Mobil im Abo und ist das moderne, elektronische Abo- Ticket für Bus und Bahn. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie

Mehr

Energiekosten als Wettbewerbs- nachteil des Standorts. Nordenham. Deutschland. Carl van Dyken. Nordenham, 13. Dezember 2012 1

Energiekosten als Wettbewerbs- nachteil des Standorts. Nordenham. Deutschland. Carl van Dyken. Nordenham, 13. Dezember 2012 1 Energiekosten als Wettbewerbs- Xstrata Zinc nachteil des Standorts Nordenham Deutschland Management Committee Carl van Dyken GmbHon Feb 15th PresentationXstrata JanZink 2012 Nordenham, 13. Dezember 2012

Mehr

Abschlussprüfung Sommer 2015. Landkreis Ammerland (12 Prüfungsbeste in 9 Berufen in 12 Ausbildungsstätten)

Abschlussprüfung Sommer 2015. Landkreis Ammerland (12 Prüfungsbeste in 9 Berufen in 12 Ausbildungsstätten) Abschlussprüfung Sommer 2015 Die besonders erfolgreichen Prüflinge (Gesamtpunktzahl 92 Punkte = Note 1) und ihre Ausbildungsstätten in den Gebietskörperschaften der ischen IHK Landkreis Ammerland (12 Prüfungsbeste

Mehr

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital ANZEIGEN BRANCHENBUCH LESERREISEN SHOP TICKET TRAUER Sonntag, 24. November 2013 Kontakt FRANKFURT (ODER) SCHNEESCHAUER 4 C H: 6 C T: 1 C Texte Bilder Videos suchen Heimat Orte Meinung Nachrichten Sport

Mehr

Staatsvertrag zwischen der Freien Hansestadt Bremen und dem Land Niedersachsen über die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg Girozentrale

Staatsvertrag zwischen der Freien Hansestadt Bremen und dem Land Niedersachsen über die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg Girozentrale Staatsvertrag zwischen der Freien Hansestadt Bremen und dem Land Niedersachsen über die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg Girozentrale Die Länder Freie Hansestadt Bremen und Niedersachsen betreiben

Mehr

Fröhliche Betreuerpolonaise duch die Ostsee

Fröhliche Betreuerpolonaise duch die Ostsee Z e l t l a g e r z e i t u n g d e r J u g e n d f e u e r w e h r e n d e r S t a d t O s n a b r ü c k Ausgabe 5 25.07.2006 Noer aus dem Inhalt Seite 2-5 Aktuelles aus dem Lagerleben Seite 6 Interessantes,

Mehr

CS-Wartung 073V vom 30.9.2010

CS-Wartung 073V vom 30.9.2010 CS-Wartung 073V vom 30.9.2010 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Mehr

Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013

Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013 Bürgerwindparks in der kommunalen Praxis Informationsveranstaltung Gemeinde Nottuln 18. Juni 2013 EnergieDialog.NRW Informations- und Beratungsplattform für erneuerbare Energien Gesprächsangebot für Politik,

Mehr

Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest

Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest Kulturportal Weser-Ems Kulturportal Nordwest Kulturportal Weser-Ems EFRE-Projekt 2003-06 EU-Projekt Im Kulturportal Nordwest werden die beteiligten Museen jeweils eine charakteristische Teilregion und

Mehr

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM TPAV Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM 2 Ihr Kapital im SAP CRM: die Geschäftspartnerdaten. Trusted Partner Address Validation (TPAV) Das von der C4RM entwickelte TPAV AddOn sucht Geschäftspartner-Dubletten

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2003

GESCHÄFTSBERICHT 2003 GESCHÄFTSBERICHT 2003 Einsatzfreude Weitsicht Erfolg EWE AUF EINEN BLICK EWE AG Konzern 2003 2002 2003 2002 Grundkapital Mio. Euro 200 200 200 200 Umsatzerlöse Mio. Euro 2 887 2 554 3 101 2 709 Investitionen

Mehr

HP Service Virtualization. Bernd Schindelasch 19. Juni 2013

HP Service Virtualization. Bernd Schindelasch 19. Juni 2013 HP Service Virtualization Bernd Schindelasch 19. Juni 2013 Agenda EWE TEL GmbH Motivation Proof of Concept Ausblick und Zusammenfassung HP Software Performance Tour 2013: HP Service Virtualization 2 EWE

Mehr

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim. Tel: +49 89 80 90 93 21

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim. Tel: +49 89 80 90 93 21 Kriterienkatalog Fundraising Software 1 Fragen zum Produkt Hersteller base4it AG Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim Tel: +49 89 80 90 93 0 Fax: +49 89 80 90 93 79 www.stiftungssoftware.info

Mehr

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren

Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren 3-Auftrag & Warenwirtschaft Effizient und flexibel Arbeitsabläufe organisieren Auftrag & Warenwirtschaft Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen Badische Allgemeine Versicherung AG Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband BGV-Versicherung AG Deutsche Rückversicherung Aktiengesellschaft Hansaallee 177 29 01 10 40549 Düsseldorf 40508 Düsseldorf Lippische

Mehr

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM)

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM) Content Lifecycle Management (CLM) Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text Content Lifecycle Management (CLM) Gründe für die strukturierte Verwaltung von Content in Unternehmen Gesetzliche

Mehr

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten 3-Business-Line Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft, CRM Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner

Mehr

Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was

Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was Großraum Bremen Bassum Bremervörde Diepholz Freie Hansestadt Bremen Lilienthal Osterholz-Sch. Ottersberg Rotenburg Stuhr Sulingen Verden Zeven Bremen Großraum Bremen Bassum und Twistringen Für Bassum und

Mehr

HANDBUCH WEB SELF-CARE

HANDBUCH WEB SELF-CARE HANDBUCH WEB SELF-CARE INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Kundenportal... 3 Allgemeines... 3 Übersicht Navigation... 3 Start... 3 Erstmaliges Einrichten Ihres persönlichen Zugangs... 3 Kundencenter...

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft. Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten

Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft. Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten Impressum Herausgeber Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Frankfurter Straße 29-35 65760 Eschborn

Mehr

www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen.de Steuerverwaltung Niedersachsen ausbildung in der zur Finanzwirtin / zum Finanzwirt

www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen.de Steuerverwaltung Niedersachsen ausbildung in der zur Finanzwirtin / zum Finanzwirt Steuerverwaltung Niedersachsen www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen.de ausbildung in der Steuerverwaltung Niedersachsen zur Finanzwirtin / zum Finanzwirt Gina M., Finanzamt Wittmund INHALT Das

Mehr

Vertrieb Geschäftskunden - Ihre Vorteile auf einen Blick

Vertrieb Geschäftskunden - Ihre Vorteile auf einen Blick Vertrieb Geschäftskunden - Ihre Vorteile auf einen Blick Sie erhalten ein Gesamtpaket Wir erstellen Ihnen die Lösungen, die sich ganz nach Ihren Wünschen richten. Auszeichnungen TOP 1 Anbieter Ökostrom,

Mehr

Studium in der. zur Diplom-Finanzwirtin (Steuerakademie)/ zum Diplom-Finanzwirt (Steuerakademie) www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen.

Studium in der. zur Diplom-Finanzwirtin (Steuerakademie)/ zum Diplom-Finanzwirt (Steuerakademie) www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen. Steuerverwaltung Niedersachsen www.mit-sicherheit-karriere-in.niedersachsen.de Studium in der Steuerverwaltung Niedersachsen zur Diplom-Finanzwirtin (Steuerakademie)/ zum Diplom-Finanzwirt (Steuerakademie)

Mehr

Informationen für angehende Unternehmer im Verkehr mit Omnibussen sowie im Ferienzielreiseverkehr

Informationen für angehende Unternehmer im Verkehr mit Omnibussen sowie im Ferienzielreiseverkehr Informationen für angehende Unternehmer im Verkehr mit Omnibussen sowie im Ferienzielreiseverkehr und Ausflugsverkehr mit PKW I. Genehmigungspflicht im gewerblichen Straßenpersonenverkehr Wer als Unternehmer

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

Nachsorgeleitstelle: Cottbus

Nachsorgeleitstelle: Cottbus Anlage 1 zur Vereinbarung Onkologische Nachsorge Einzugsbereiche Tumornachsorgeleitstellen und onkologische Nachsorgeregister (: Stand per 31. 12. 1993) Nachsorgeleitstelle: Cottbus Cottbus, Stadt 03000-03099

Mehr

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+".

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche +. S-Banking Kurzhilfe Anmeldung Vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Beim ersten Start wiederholen Sie Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern

Mehr

BÜRO MAYER GmbH & Co. KG Emil Kemmer Str. 11, 96103 Hallstadt BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7

BÜRO MAYER GmbH & Co. KG Emil Kemmer Str. 11, 96103 Hallstadt BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7 BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7 Unser BÜRO MAYER Zusatzmodul ZM zur MS Dynamics NAV Finanzbuchhaltung stellt den geforderten Standard zur Verfügung,

Mehr

Potenziale entdecken. Fachtagung Perspektive MINT. Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich. Göttingen, 05.06.2013. Andrea Brück-Klingberg

Potenziale entdecken. Fachtagung Perspektive MINT. Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich. Göttingen, 05.06.2013. Andrea Brück-Klingberg Potenziale entdecken Fachtagung Perspektive MINT Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich Andrea Brück-Klingberg IAB Niedersachsen-Bremen Göttingen, 05.06.2013 MINT-Berufe im Fokus der Fachkräftediskussion

Mehr

Checkliste - Softwareauswahl

Checkliste - Softwareauswahl Checkliste Softwareauswahl, Seite 1 Checkliste - Softwareauswahl Fragen zum Hersteller Rechstform des Herstellers Anzahl Mitarbeiter Ein einzelner Programmierer und Entwickler kann ausfallen. Der Bestand

Mehr

smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung

smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung Agenda 1. Kurzvorstellung EWE NETZ 2. Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare Energien 3. Was ist das SmartGIS zur EEG Anschlussbeurteilung 4. Zusammenfassung/Ausblick

Mehr

Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im Bereich der zuständigen Stelle: Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Mehr

BERECHTIGUNGEN IM ÜBERBLICK. www.protected-networks.com. protecting companies from the inside out

BERECHTIGUNGEN IM ÜBERBLICK. www.protected-networks.com. protecting companies from the inside out BERECHTIGUNGEN IM ÜBERBLICK Klarheit im Berechtigungsdschungel Sicherheit von innen Große Datenmengen mit den unterschiedlichsten Inhalten und Formaten türmen sich auf Unternehmensservern (wie Microsoft

Mehr

Präsentation. der marktführenden Finanzbuchhaltung. WINLine Finanzbuchhaltung. Datum: 01.07.2009 Seite: 1

Präsentation. der marktführenden Finanzbuchhaltung. WINLine Finanzbuchhaltung. Datum: 01.07.2009 Seite: 1 Präsentation der marktführenden Finanzbuchhaltung WINLine Finanzbuchhaltung integriert in die durch das IT-Systemhaus Datum: 01.07.2009 Seite: 1 Die SMC IT AG Wer sind wir, was tun wir? Ihr Partner für

Mehr

Programm. Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek

Programm. Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek Literaturrecherche t h in Bibliothek und Internet t Referentin 1 Literaturrecherche in Bibliothek und Internet Gabriele Pinnen Andrea Jaek Hochschulbibliothek Programm Literaturrecherche in der Hochschulbibliothek

Mehr

RegioMaster. bringt Vorteile. RegioMaster sind City-Light-Plakatwechsler an ausgesuchten Tankstellen.

RegioMaster. bringt Vorteile. RegioMaster sind City-Light-Plakatwechsler an ausgesuchten Tankstellen. RegioMaster RegioMaster sind City-Light-Plakatwechsler an ausgesuchten Tankstellen. Zumeist im Eingangsbereich platziert machen sie prominent auf Ihr Angebot aufmerksam. bringt Vorteile mehrfache Kontakte

Mehr

Kursträger und Anschriften Stand: Juni 2014

Kursträger und Anschriften Stand: Juni 2014 Kursträger und Anschriften Stand: Juni 2014 Akademie Seehof GmbH Neustädtischer Markt 7 8 14776 Brandenburg Tel: 03381669911 Fax: 03381669913 Tel: 03381209912 Herr Thomas Deterling Tel: 033812099246 Herr

Mehr

swb Standortvernetzungen für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb Standortvernetzungen

swb Standortvernetzungen für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb Standortvernetzungen swb Standortvernetzungen für Geschäftskunden Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen: swb Standortvernetzungen Jetzt sind unsere 13 Baustoff-Märkte optimal vernetzt: über Festnetz-Verbindungen inklusive

Mehr

A N S I C H T S K A R T E N

A N S I C H T S K A R T E N 19 5168 Werbung 44 verschiedene ungelaufene moderne überwiegend ausländische Werbekarten...42x sauber 24,- 5169 Zeughaus-Verwaltung 9 verschiedene ungelaufene Karten aus der Zeit vor 1945, amtliche Ausgabe

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Agenda EWE Das Multi-Service-Unternehmen Anforderungen an Verteilnetze Forschung und Entwicklung für intelligente Energienetze Herausforderungen,

Mehr

elektronisches Fahrtenabzeichen im DRV

elektronisches Fahrtenabzeichen im DRV elektronisches Fahrtenabzeichen im DRV Nicolas Michael Frankfurt/Main, 7. November 2004 Nicolas Michael: elektronisches Fahrtenabzeichen im DRV, 07.11.2004 Folie 1/35 Zu meiner Person Name: Nicolas Michael

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

Technische Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie in der Virtuellen Region Nordwest

Technische Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie in der Virtuellen Region Nordwest Technische Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie in der Virtuellen Region Nordwest 4. Regionalkonferenz Wirtschaft trifft Verwaltung, Speyer IT-Direktorin Gisela Schwellach Senatorin für

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Für Besucher von Online-Shops ist die Shop-Suche ein wichtiges Navigationselement. Dieses Magento- Modul bringt durch

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

cis SEO Bundles KMU, speziell entwickelte Rankingoptimierung für klein und mittelständische Unternehmen

cis SEO Bundles KMU, speziell entwickelte Rankingoptimierung für klein und mittelständische Unternehmen cis SEO Bundles KMU, speziell entwickelte Rankingoptimierung für klein und mittelständische Unternehmen Die eigene Webseite ist schon lange nicht mehr nur eine eigene Visitenkarte im Netz! Das Internet

Mehr

Hilfen für Familien mit schwerstkranken Kindern in Niedersachsen

Hilfen für Familien mit schwerstkranken Kindern in Niedersachsen Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit Hilfen für Familien mit schwerstkranken Kindern in Niedersachsen Herausgegeben vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales,

Mehr

Die Befreiung von der klassischen Telekommunikations-Anlage.

Die Befreiung von der klassischen Telekommunikations-Anlage. EWE TEL business EWE TEL NetVoice Die Befreiung von der klassischen Telekommunikations-Anlage. Kommunikationstechnologie für Ihr Unternehmen Kommunizieren mit allen Freiheiten: EWE TEL NetVoice die virtuelle

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

KeyData. Mobile Inventarisierung und Bestandserfassung für Flächen, Inventar und technische Anlagen

KeyData. Mobile Inventarisierung und Bestandserfassung für Flächen, Inventar und technische Anlagen KeyData Mobile Inventarisierung und Bestandserfassung für Flächen, Inventar und technische Anlagen KeyData Datenerfassung > Stand-alone > als Datenlieferant für CAFM > voll synchronisiert mit KeyLogic

Mehr

Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement. Bernd Schindelasch 26. Juni 2013

Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement. Bernd Schindelasch 26. Juni 2013 Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement Bernd Schindelasch 26. Juni 2013 Agenda EWE TEL GmbH Testmanagement bei EWE TEL (klassisch) Agile - SCRUM Testmanagement im SCRUM-Projekt Ausblick und Zusammenfassung

Mehr

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht:

1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits. Übersicht: 1. Einleitung 2. Voraussetzungen 3. Installation 4. Beschreibung 5. Credits Übersicht: 1. Einleitung *Neu* AFS - CRM Contacter SQL Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf von AFS-CRM Contacter entschieden

Mehr

OP-LOG www.op-log.de

OP-LOG www.op-log.de Verwendung von Microsoft SQL Server, Seite 1/18 OP-LOG www.op-log.de Anleitung: Verwendung von Microsoft SQL Server 2005 Stand Mai 2010 1 Ich-lese-keine-Anleitungen 'Verwendung von Microsoft SQL Server

Mehr

Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center)

Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center) Das Benutzermanagement (Support 1. Stufe / Call Center) Das Benutzermanagement dient im Support als Informationsquelle und als Applikation aus der, der PIN-Code für die Accounts der Studierenden der Fortbildung

Mehr

ITC - IT Consulting. Consulting Development Training

ITC - IT Consulting. Consulting Development Training ITC - IT Consulting Consulting Development Training Uwe Joost Diplom Physiker Geb. 16.08.1963 verheiratet, 2 Kinder Fremdsprachen Englisch Chinesisch ( 一 点 点 ) Französisch (quelque peu) ITC - IT Consulting

Mehr

Fragestellung: Wie viele CPU Kerne sollte eine VM unter Virtualbox zugewiesen bekommen?

Fragestellung: Wie viele CPU Kerne sollte eine VM unter Virtualbox zugewiesen bekommen? Fragestellung: Wie viele CPU Kerne sollte eine VM unter Virtualbox zugewiesen bekommen? Umgebung Getestet wurde auf einem Linux-System mit voller invis-server Installation, auf dem eine virtuelle Maschine

Mehr

große Gezielte Maßnahmen: Wirkung

große Gezielte Maßnahmen: Wirkung große Gezielte Maßnahmen: Wirkung Vetriebs- und Marketingpotenziale optimal ausschöpfen sichert nachhaltig Ihre Wettbewerbsf Zusammen mit lead and sale entwickeln Sie einen echten Vor Vetriebs- und Marketingpotenziale

Mehr

Service-Center der Stadt Oldenburg

Service-Center der Stadt Oldenburg Amt für Personal- und Verwaltungsmanagement - ServiceCenter 1 Service-Center der Stadt Oldenburg Ingo Tulodetzki (Leiter des Fachdienstes ServiceCenter) Bremen 23.01.2013 Amt für Personal- und Verwaltungsmanagement

Mehr

Bequem erreichbar sein

Bequem erreichbar sein Bequem erreichbar sein Wir beraten Sie gern! Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.ewe.de/partner Kostenlose Servicehotline 0800 393 2000 (Mo. Fr. 7.00 20.00 Uhr, Sa. 8.00 16.00 Uhr) EWE

Mehr

S a c h v e r s t ä n d i g e

S a c h v e r s t ä n d i g e Öffentlich bestellte und vereidigte S a c h v e r s t ä n d i g e der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer Stand: 10. September 2015 Moslestraße 6, 26122 Oldenburg Postfach 25 45, 26015 Oldenburg

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011. Dr. Tanja Schmedes, EWE AG

Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011. Dr. Tanja Schmedes, EWE AG Modellregion Cuxhaven: dezentrales Energiemanagement im Projekt etelligence 31.01.2011 Dr. Tanja Schmedes, EWE AG EWE AG Dr. Tanja Schmedes FE Modellregion Cuxhaven: dez. Energiemanagement in etelligence

Mehr

Anlagewerte genau kennen und steuerliche Vorteile nutzen

Anlagewerte genau kennen und steuerliche Vorteile nutzen 3-Anlagenbuchhaltung Anlagewerte genau kennen und steuerliche Vorteile nutzen Anlagenbuchhaltung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 3-Anlagenbuchhaltung 2-Anlagenbuchhaltung

Mehr

Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH. Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH

Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH. Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH Gesellschafter Land Niedersachsen (58,0%) Landkreis Rotenburg (W.) (14,2%) Landkreis Stade (10,7%)

Mehr

Halterauskünfte per De-Mail

Halterauskünfte per De-Mail Halterauskünfte per De-Mail Projekt des Landesbetriebs Verkehr Hamburg Dr. Lutz Gollan Automotive-System-Dienstleister Seite 1 Ausgangslage Ausgangslage Jede Zulassungsbehörde hat Halterauskünfte zu erteilen,

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 1. Übersicht Der MIK.etl.connector ist ein ETL-Tool - die Abkürzung steht für

Mehr

Beitrag BREKO Unternehmen zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Beitrag BREKO Unternehmen zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum NGA-Forum Beitrag BREKO Unternehmen zur Breitbandversorgung im ländlichen Raum Bonn, 3. November 2010 Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin LEW TelNet und Präsidentin BREKO Beitrag der BREKO Unternehmen

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2002

GESCHÄFTSBERICHT 2002 10 55 50 40 30 20 10 54 50 40 30 20 GESCHÄFTSBERICHT 2002 10 53 50 40 30 20 10 52 50 40 30 20 10 EWE auf einen Blick EWE AG Konzern 2002 2001 2002 2001 Grundkapital Mio. Euro 200 200 200 200 Umsatzerlöse

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Administratoren-Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Stand-Alone-Software LCM-6 Digital Signage Software

Mehr

K u r z e i n w e i s u n g

K u r z e i n w e i s u n g K u r z e i n w e i s u n g Nachdem Sie HOLVER erfolgreich installiert und aufgerufen haben erhalten Sie diesen Begrüßungsbildschirm. Melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen an. Bei einer Neuinstallation

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

Windows 7 Suchfunktionen

Windows 7 Suchfunktionen WI.006, Version 1.0 05.12.2013 Kurzanleitung Windows 7 Suchfunktionen Auch in einer durchdachten Ordnerstruktur kann es vorkommen, dass Dateien nicht mehr auffindbar sind. Windows 7 hilft Ihnen bei der

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelles bei Verteidigung in BtM- und Jugendsachen (Dozent) Zorn-Seminare, Gernsbach; 10 Stunden; 16.11.2012-17.11.2012 Jede Rechtsanwältin, jeder ist gesetzlich zur Berlin, den 15. Januar

Mehr

Ein starker Partner. Organe und Gremien. AOK Niedersachsen GESCHÄFTSBERICHT 2013. Gesund werden gesund bleiben. aok die Gesundheitskasse

Ein starker Partner. Organe und Gremien. AOK Niedersachsen GESCHÄFTSBERICHT 2013. Gesund werden gesund bleiben. aok die Gesundheitskasse Organe und Gremien Vorstand Dr. Jürgen Peter (Vorstandsvorsitzender) Jan Seeger (Beauftragter des Vorstandes) Geschäftsführer Jan Seeger (Unternehmensentwicklung/Beauftragter des Vorstandes) Carsten Hammler

Mehr