welche Bestandteile ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthalten muss, welchen Notenstufen die einzelnen Formulierungen entsprechen,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "welche Bestandteile ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthalten muss, welchen Notenstufen die einzelnen Formulierungen entsprechen,"

Transkript

1 Einleitung In den letzten Jahren sind die Ansprüche der Firmen an Bewerberinnen und Bewerber stark gestiegen. Bewerbungsmappen werden viel gründlicher als früher ausgewertet, bevor Kandidaten zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Bei der Sichtung der schriftlichen Unterlagen richtet sich die Aufmerksamkeit der Personalverantwortlichen zunächst auf Anschreiben und Lebenslauf und dann auf die beigefügten Arbeitszeugnisse. Wenn Anschreiben und Lebensläufe von Bewerbern gleichermaßen überzeugen, können die beigefügten Arbeitszeugnisse den Ausschlag geben, wer letztlich zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Es lohnt sich also, rechtzeitig darauf hinzuwirken, dass die eigenen Zeugnisse überzeugen. Allerdings sind viele Bewerberinnen und Bewerber mit der Aufgabe, das eigene Arbeitszeugnis zu überprüfen, überfordert. So mancher fühlt sich der»geheimsprache«der Zeugnisexperten hilflos ausgeliefert. Daher werden die Entwürfe der Personalabteilungen viel zu oft ohne eine tiefergehende Prüfung stillschweigend akzeptiert. Es stimmt zwar, dass Arbeitszeugnisse aus ganz bestimmten Formulierungen bestehen und eigenen Gesetzmäßigkeiten folgen, die sich über Jahre bei Personalexperten, Fachanwälten und Arbeitsrichtern eingebürgert haben. Mit etwas Engagement und gutem Willen lassen sich Zeugnisse aber durchaus auch von»laien«entschlüsseln und dann auch verbessern! Bei dieser

2 Herausforderung wird Ihnen unser Buch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die gründliche Überprüfung und die Verbesserung von Arbeitszeugnissen gehören in unserer Beratungspraxis seit vielen Jahren zu unseren Kernaufgaben. Wir stoßen bei unserer Arbeit in fast jedem Zeugnis auf Missverständnisse, Mehrdeutigkeiten oder (bewusste) Abwertungen, die sich aber mit überzeugenden Argumenten in der Regel beseitigen lassen. Schließlich wissen die Firmen genau, dass die ausgestellten Zeugnisse laut Rechtsprechung das berufliche Fortkommen des bewerteten Mitarbeiters nicht ohne triftigen Grund beeinträchtigen dürfen. Hier zeigt die Erfahrung, dass es einen großzügigen Verhandlungsspielraum gibt, den die Beurteilten kennen und vor allem nutzen sollten! Profitieren auch Sie von unserem Insiderwissen zum Thema Arbeitszeugnisse. Lassen Sie sich erklären, welche Bestandteile ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthalten muss, welchen Notenstufen die einzelnen Formulierungen entsprechen, wie Sie»zwischen den Zeilen«mitgeteilte Kritik erkennen, welche Formfehler nicht auftauchen dürfen, wie sich mehr Substanz in die Aufgabenbeschreibung bringen lässt, welche Besonderheiten für Zwischenzeugnisse gelten und wie Sie mit Ihrem Arbeitgeber das Arbeitszeugnis taktisch klug verhandeln. Akzeptieren Sie keinesfalls, dass Sie für die von Ihnen geleistete gute Arbeit nur ein Zeugnis mit durchschnittlichen oder sogar schlechten Bewertungen bekommen. Unserer Erfahrung nach sind die allermeisten Firmen durchaus offen für Änderungswün-

3 sche und bereit, Verbesserungsvorschläge einzuarbeiten. Voraussetzung dafür ist aber, dass Sie als beurteilter Arbeitnehmer vorher selbst aktiv werden und Ihre Wünsche der Firmenseite gegenüber klar äußern. Wir werden Sie dabei unterstützen, Ihre Vorstellungen sicher zu Gehör zu bringen. Nehmen Sie Ihr Arbeitszeugnis genau unter die Lupe! Überprüfen Sie sowohl die Form als auch den Inhalt. Übersetzen Sie die Bewertungen in die dahinter stehenden Notenstufen und korrigieren Sie sie gegebenenfalls. Missverständliche Formulierungen sollten Sie durch aussagekräftige und positive Beschreibungen ersetzen. Grundlage für ein aussagekräftiges Arbeitszeugnis ist die von uns entwickelte Profil-Methode, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen möchten. Und dann geht es auch schon los mit Ihrem Crashkurs in Sachen Arbeitszeugnis. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Gesichtslose Bewerber, deren Unterlagen nichtssagend und deren Kenntnisse austauschbar erscheinen, machen es sich und den Firmen unnötig schwer, zueinander zu finden. Machen Sie es besser: Sie werden sich im Bewerbungsverfahren mehr Aufmerksamkeit verschaffen, wenn Sie Ihr Profil auch mithilfe Ihres A r b e i t s z e u g -

4 nisses glaubwürdig und aussagekräftig vermitteln können. Die Profil-Methode, die wir dazu in unserer über 15-jährigen Beratungspraxis entwickelt haben, hat schon vielen Bewerbern zu mehr Erfolg verholfen (www.karriereakademie.de). Drei Kernelemente kennzeichnen die Profil-Methode: Überzeugen Sie mit einem Arbeitszeugnis, das passgenau ist, in dem Ihre individuellen Stärken sichtbar werden und das Ihre Persönlichkeit glaubwürdig beschreibt. 1. Passgenauigkeit Wenn Sie mit Ihrem Arbeitgeber über Ihr Arbeitszeugnis verhandeln, haben Sie immer einen Gestaltungsspielraum. Nutzen Sie diese Möglichkeit zu Ihren Gunsten! Sorgen Sie dafür, dass die von Ihnen in der Vergangenheit über-

5 nommenen Aufgaben detailliert aufgelistet werden. Dann können Sie künftig mit Verweis auf Ihr Arbeitszeugnis als passgenauer Bewerber auftreten. 2. Stärkenorientierung Viel zu viele Arbeitszeugnisse sind oberflächlich, lieblos und floskelhaft formuliert. Das sollten Sie nicht hinnehmen! Achten Sie darauf, dass Ihre besonderen Kenntnisse, Ihre persönlichen Fähigkeiten und Ihre herausragenden Erfolge auch im Zeugnis ausführlich genannt werden. So werden Ihre individuellen Stärken auch für andere deutlich. 3. Glaubwürdigkeit Gute Bewertungen in Zeugnissen sind nützlich, übertrieben gute aber schädlich! Die Zeugnissprache hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten, die vielen unbekannt sind. Es gilt, den schmalen Grat zwischen übertriebenem Lob und wirklich guten Formulierungen zu bewältigen. Überprüfen Sie deshalb gründlich alle einzelnen Zeugnisbestandteile, damit Ihr Zeugnis insgesamt glaubwürdig wirkt. Alle im Campus Verlag erschienenen Bücher von Püttjer & Schnierda basieren auf der Profil-Methode. Profitieren auch Sie vom Wissen der Experten. Nutzen Sie diesen Ratgeber dazu, sich auch in Ihrem Arbeitszeugnis ein eigenes, unverwechselbares Profil zu geben.

Bewerbung Last Minute. Arbeitszeugnisse. Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda

Bewerbung Last Minute. Arbeitszeugnisse. Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda Bewerbung Last Minute Arbeitszeugnisse Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 1. Auflage 2006. Taschenbuch. 126 S. Paperback ISBN 978 3 593 37814 5 Format (B x L): 12,3 x 18,6 cm Gewicht: 152

Mehr

Inhalt. Schlusswort: Wir möchten, dass Sie weiterkommen Lösungen

Inhalt. Schlusswort: Wir möchten, dass Sie weiterkommen Lösungen Inhalt Einleitung: Hilfe, die PISA-Polizei kommt!..................... 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 10 Wie bewältigen Sie den Allgemeinwissen-Test?.............. 12 Ihre Trainingsaufgaben....................................................

Mehr

Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können

Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können 5 Inhalt Die Ansprüche sind gestiegen 6 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 7 Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können 8 Bewerbungsmappe 1: Ausbildungsplatz Kaufmann im Groß-

Mehr

20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen

20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen 20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen Diplom Magister Bachelor Master Staatsexamen Promotion. von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 1. Auflage 20 perfekte Bewerbungen für Hochschulabsolventen

Mehr

Inhalt. Wenn der rote Faden fehlt 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Ihre Leistungsbilanz: So ziehen Sie den Bewerbungsjoker 10

Inhalt. Wenn der rote Faden fehlt 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Ihre Leistungsbilanz: So ziehen Sie den Bewerbungsjoker 10 5 Inhalt Wenn der rote Faden fehlt 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 Ihre Leistungsbilanz: So ziehen Sie den Bewerbungsjoker 10 Beispiele 11 Checkliste für Ihre Leistungsbilanz 15

Mehr

Inhalt. Einleitung: Unser Crashkurs in Sachen Testtraining für Ihren Ausbildungsplatz Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode...

Inhalt. Einleitung: Unser Crashkurs in Sachen Testtraining für Ihren Ausbildungsplatz Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode... Inhalt 5 Inhalt Einleitung: Unser Crashkurs in Sachen Testtraining für Ihren Ausbildungsplatz... 9 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode... 12 Was erwartet Sie im Einstellungstest?... 14

Mehr

Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Fehler in der Einleitung Formulierungen für den Einleitungsabsatz...

Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode Fehler in der Einleitung Formulierungen für den Einleitungsabsatz... Inhalt Einleitung....................................... 8 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11 1. Ihr Arbeitszeugnis auf dem Prüfstand.............. 14 Sieben typische Fehler in Zeugnissen...............

Mehr

Inhalt. Zeigen Sie, was Sie können 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10

Inhalt. Zeigen Sie, was Sie können 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9. Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10 5 Inhalt Zeigen Sie, was Sie können 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 Lebenslauf: Ihre Erfahrungen auf einen Blick 10 Fehlerhafte und überzeugende Lebensläufe 12 Tipps für Ihren Lebenslauf

Mehr

Bewerben um ein Praktikum

Bewerben um ein Praktikum Bewerbung compact Bewerben um ein Praktikum von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 1. Auflage Bewerben um ein Praktikum Püttjer / Schnierda schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Inhalt. Einleitung: Ist doch logisch, oder? Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode. 9. Was erwartet Sie im Logiktest?...

Inhalt. Einleitung: Ist doch logisch, oder? Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode. 9. Was erwartet Sie im Logiktest?... Inhalt Einleitung: Ist doch logisch, oder?.................. 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode. 9 Was erwartet Sie im Logiktest?.................... 11 Sprachgebundene Logikaufgaben..................

Mehr

Inhalt. Nur perfekte Bewerbungsunterlagen bringen Sie ins Vorstellungsgespräch 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9

Inhalt. Nur perfekte Bewerbungsunterlagen bringen Sie ins Vorstellungsgespräch 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 5 Inhalt Nur perfekte Bewerbungsunterlagen bringen Sie ins Vorstellungsgespräch 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 Lebenslauf: Der rote Faden in Ihrer Entwicklung 10 Inhalt Fehlerhafte

Mehr

Inhalt. Einleitung... 8. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11. 1. Lassen Sie sich nicht aussortieren!... 13

Inhalt. Einleitung... 8. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11. 1. Lassen Sie sich nicht aussortieren!... 13 Inhalt Einleitung....................................... 8 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11 1. Lassen Sie sich nicht aussortieren!................ 13 2. Was können Sie besonders

Mehr

Das große Bewerbungshandbuch

Das große Bewerbungshandbuch Christian Püttjer & Uwe Schnierda Das große Bewerbungshandbuch Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt Vorwort 17 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 19 Teil 1 Die Vorbereitung der Bewerbung

Mehr

Inhalt. Informationssuche Machen Sie sich mit dem Ausbildungsberuf vertraut 91 Checkliste für Ihre Informationssuche 92

Inhalt. Informationssuche Machen Sie sich mit dem Ausbildungsberuf vertraut 91 Checkliste für Ihre Informationssuche 92 5 Inhalt Erfolg durch perfekte Unterlagen 6 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 7 Was steht zwischen den Zeilen? 8 Beispielbewerbungen: Was Sie von anderen lernen können 9 Bewerbung 1:

Mehr

Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere

Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 5 5 Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere Gute Zeugnisse sind die halbe Miete für Ihr Bewerbungsgespräch. Dabei kommt es auf die richtigen Formulierungen, aber auch den äußeren Eindruck

Mehr

Inhalt. Verständigungsprobleme zwischen Absolventen und Unternehmen 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9

Inhalt. Verständigungsprobleme zwischen Absolventen und Unternehmen 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 5 Inhalt Verständigungsprobleme zwischen Absolventen und Unternehmen 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 9 Lebenslauf: Gute Argumente für Ihre Einstellung 10 Fehlerhafte und überzeugende

Mehr

Inhalt Vorwort Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere Wie Sie Ihr Zeugnis richtig prüfen

Inhalt Vorwort Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere Wie Sie Ihr Zeugnis richtig prüfen 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 8 Weshalb ist Ihr Arbeitszeugnis so wichtig? 11 Die Zeugnissprache will gelernt sein 14 Schon der äußere Eindruck zählt 19 Wie

Mehr

Inhalt. Chancen für Hochschulabsolventen 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 8. Erfolgreich bewerben 9

Inhalt. Chancen für Hochschulabsolventen 7. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 8. Erfolgreich bewerben 9 5 Inhalt Chancen für Hochschulabsolventen 7 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode 8 Erfolgreich bewerben 9 Bewerbungsstrategie: Was bringt Sie zum Ziel? 10 Bewerbung 1: Assistent der Geschäftsleitung

Mehr

Das große Bewerbungshandbuch

Das große Bewerbungshandbuch PÜTTJER &. SCHNIERDA Das große Bewerbungshandbuch Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt 5 Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage 2010............... 15 Einleitung..................................

Mehr

Arbeitszeugnisse. Entschlüsseln und mitgestalten. Anne Backer. 7. Auflage

Arbeitszeugnisse. Entschlüsseln und mitgestalten. Anne Backer. 7. Auflage Arbeitszeugnisse Entschlüsseln und mitgestalten Anne Backer 7. Auflage 2 Inhalt Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 5 Weshalb ist Ihr Arbeitszeugnis so wichtig? 6 Die Zeugnissprache

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt 5 Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage...................................... 15 Einleitung.................................................................. 17 Bewerben mit der Püttjer

Mehr

Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen

Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen Professionelle Bewerbungsberatung für Hochschulabsolventen Tätigkeitsprofil Anschreiben Lebenslauf Zeugnisse: Bearbeitet von Christian Püttjer, Uwe Schnierda überarbeitet 2008. Taschenbuch. 298 S. Paperback

Mehr

Bestellnummer:

Bestellnummer: Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Rechtsstand von Januar 2010. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei einem

Mehr

1. Voll im Trend mit der Initiativbewerbung Personalberater in eigener Sache Die heimlichen Wünsche der Personalverantwortlichen 18

1. Voll im Trend mit der Initiativbewerbung Personalberater in eigener Sache Die heimlichen Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Inhalt 5 Inhalt Einleitung................................................................................ 9 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode....................... 13 1. Voll im Trend

Mehr

Worauf es beim einfachen Arbeitszeugnis ankommt

Worauf es beim einfachen Arbeitszeugnis ankommt 18 Wie Sie Ihr Zeugnis richtig prüfen Worauf es beim einfachen Arbeitszeugnis ankommt Das einfache Arbeitszeugnis enthält nur die persönlichen Daten des Arbeitnehmers sowie eine Beschreibung der Art und

Mehr

Schwarzwaldblick Freiburg. Freiburg, im Frühjahr Sehr geehrte Damen und Herren,

Schwarzwaldblick Freiburg. Freiburg, im Frühjahr Sehr geehrte Damen und Herren, Einleitung Die Zeiten sind hart für Schulabgänger oder Umsteiger, die einen Ausbildungsplatz suchen. Es gibt nicht genügend Ausbildungsplätze, und wer einen der heiß begehrten Wunschberufe erlernen möchte,

Mehr

Das sagen Bewerber und das verstehen Personalverantwortliche

Das sagen Bewerber und das verstehen Personalverantwortliche Das sagen Bewerber und das verstehen Personalverantwortliche 19»Zur Vorbereitung von Entscheidungen habe ich Statistiken ausgewertet und die Ergebnisse präsentiert.ich kann trockenes Zahlenmaterial in

Mehr

Schnellübersicht Inhalt

Schnellübersicht Inhalt Inhalt Schnellübersicht Inhalt Vorwort zur Jubiläumsauflage 2010 15 Einleitung 17 Bewerben mit der Püttjer&Schnierda-Profil-Methode 19 Teil 1: Vorbereitung der Bewerbung 1. Potenzialanalyse: Was haben

Mehr

1.) Kurze Vorstellungsrunde

1.) Kurze Vorstellungsrunde 1.) Kurze Vorstellungsrunde 2.) Was ist ein Motivationsschreiben? 3.) Wie ist ein Motivationsschreiben aufgebaut? 4.) Formulierungen 5.) Abrundung der Bewerbungsunterlagen 6.) Quellenangabe und weitere

Mehr

Stets zur vollsten Zufriedenheit. Zeugniserstellung für Unternehmen

Stets zur vollsten Zufriedenheit. Zeugniserstellung für Unternehmen Stets zur vollsten Zufriedenheit Zeugniserstellung für Unternehmen Wussten Sie dass es in Deutschland Arbeitszeugnisse bereits beim Gesindezwangdienst gab? So wurden mit der Reichspolizeiordnung von 1530

Mehr

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Christian Püttjer & Uwe Schnierda Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Der Praxisratgeber für Ihren beruflichen Erfolg Illustrationen von Hillar Mets Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt

Mehr

Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung

Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung von Christian Püttjer, Uwe Schnierda 3. Auflage aktualisierte Die Bewerbungsmappe mit Profil für die erfolgreiche Initiativbewerbung

Mehr

LEBENSLAUF UND MOTIVATIONSSCHREIBEN RICHTIG FORMULIEREN

LEBENSLAUF UND MOTIVATIONSSCHREIBEN RICHTIG FORMULIEREN LEBENSLAUF UND MOTIVATIONSSCHREIBEN RICHTIG LEBENSLAUF UND MOTIVATIONSSCHREIBEN RICHTIG Gliederung: 1. E-Mail richtig schreiben 2. Lebenslauf verfassen 3. Motivationsschreiben planen und formulieren 4.

Mehr

Zeugnisse lesen und verstehen

Zeugnisse lesen und verstehen Job aktuell Zeugnisse lesen und verstehen Formulierungen und ihre Bedeutung von Heinz G. Dachrodt, Volker Engelbert überarbeitet Bund-Verlag 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 7663

Mehr

Die schriftliche Bewerbung - 1

Die schriftliche Bewerbung - 1 Die schriftliche Bewerbung - 1 Diese Praxismappe gehört: ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Bibliografische Information der

Mehr

Bestellnummer:

Bestellnummer: Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Rechtsstand von Januar 2010. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei einem

Mehr

MEIN WEG ZU ZEPPELIN. Wie bewerbe ich mich richtig? Liebe Bewerberinnen und Bewerber,

MEIN WEG ZU ZEPPELIN. Wie bewerbe ich mich richtig? Liebe Bewerberinnen und Bewerber, Wie bewerbe ich mich richtig? Liebe Bewerberinnen und Bewerber, dieses Übersicht soll Ihnen alle offenen Fragen beantworten und Ihnen eine Hilfestellung bieten, wie Sie sich Schritt für Schritt richtig

Mehr

Bewerbung Anschreiben

Bewerbung Anschreiben - Einleitung Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher Empfänger, Name unbekannt Sehr geehrte Frau, Formell, weibliche Empfängerin, Name unbekannt Sehr geehrter Herr, Sehr geehrte Frau, Formell, Name und

Mehr

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte

Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Christian Püttjer & Uwe Schnierda Professionelle Bewerbungsberatung für Führungskräfte Der Praxisratgeber für Ihren beruflichen Erfolg Illustrationen von Hillar Mets Campus Verlag Franlcfurt/New York Inhalt

Mehr

IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE. BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Eva Gnida

IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE. BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Eva Gnida IMPULS - STRATEGIEN BEI DER BEWERBUNG UND STELLENSUCHE BeFF-Kontaktstelle Frau und Beruf, Vorstellung: BeFF und die Kontaktstelle Frau und Beruf INPUT: Mit alternativen Strategien zum neuen Arbeitgeber

Mehr

Weiterbildungstage 2009

Weiterbildungstage 2009 Weiterbildungstage 2009 workshop Bewerbungstipps für Frauen Eine persönliche Bewerbungsstrategie und eine optimale, individuelle und passgenaue Präsentation sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche

Mehr

Was man bei der Formulierung eines Arbeitszeugnisses beachten muss:

Was man bei der Formulierung eines Arbeitszeugnisses beachten muss: Was man bei der Formulierung eines Arbeitszeugnisses beachten muss: Der Arbeitgeber ist verpflichtet, am Ende eines Arbeitsverhältnisses dem Arbeitnehmer ein Zeugnis zu erteilen (siehe 630 BGB). Die Zeugnisarten:

Mehr

Bewerbung Anschreiben

Bewerbung Anschreiben - Einleitung Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher Empfänger, Name unbekannt Sehr geehrte Frau, Formell, weibliche Empfängerin, Name unbekannt Sehr geehrte Damen und Herren, Formell, Name und Geschlecht

Mehr

BEWERBUNGSMARKETING.COM

BEWERBUNGSMARKETING.COM Bewerbungscoaching Bewerbung kommt von Werbung. Eine Bewerbung muss somit eine wirkungsvolle Werbung für die eigene Person sein. Gute Werbung ist nur dann erfolgreich wenn sie exakt ausgearbeitet ist und

Mehr

Ergänzendes Skript zum Thema Zeugnis Von Rechtsanwalt Andreas Tertel Fachanwalt für Arbeitsrecht Parkstr. 3 18119 Rostock

Ergänzendes Skript zum Thema Zeugnis Von Rechtsanwalt Andreas Tertel Fachanwalt für Arbeitsrecht Parkstr. 3 18119 Rostock 1 Ergänzendes Skript zum Thema Zeugnis Von Rechtsanwalt Andreas Tertel Fachanwalt für Arbeitsrecht Parkstr. 3 18119 Rostock ab 01.01.2013 Kanzlei Dr. Großkopf, Kuntz, Tertel Rechtsanwälte, Fachanwälte

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? 16 TIPP: Lege nie Originalzeugnisse bei, sondern immer Kopien. Jedes Praktikum und jeder Ferienjob, auch wenn sie nicht unbedingt mit dem Ausbildungsberuf zu tun haben, zeigen

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater Die erfolgreiche Bewerbung. dtv

Beck-Wirtschaftsberater Die erfolgreiche Bewerbung. dtv Beck-Wirtschaftsberater Die erfolgreiche Bewerbung dtv Beck-Wirtschaftsberater Die erfolgreiche Bewerbung Wie Sie ganz individuell zu Ihrem Traumjob kommen Von Barbara Frey Deutscher Taschenbuch Verlag

Mehr

Das richtige Arbeitszeugnis Passende Formulierungen finden Geheimcodes entschlü sseln

Das richtige Arbeitszeugnis Passende Formulierungen finden Geheimcodes entschlü sseln Mit vorformulierten Musterzeugnissen Ratgeber Das richtige Arbeitszeugnis Passende Formulierungen finden Geheimcodes entschlü sseln Die Zeugnisarten Definition»Arbeitszeugnis«Ein Arbeitszeugnis ist die

Mehr

Arbeitszeugnis. ist mit einem Ausstellungsdatum und der Unterschrift des Arbeitgebers zu versehen.

Arbeitszeugnis. ist mit einem Ausstellungsdatum und der Unterschrift des Arbeitgebers zu versehen. Arbeitszeugnis Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Erteilung eines Zeugnisses. Nach der einschlägigen Norm, 630 BGB, kann der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber ein schriftliches Zeugnis über das Dienstverhältnis

Mehr

Der Lebenslauf. Auswertung von Fakten

Der Lebenslauf. Auswertung von Fakten Der Lebenslauf Der Lebenslauf oder CV ist das Kernstück Ihrer Bewerbung. Er sollte alle Fragen zu Ihren Qualifikationen, Erfahrungen und Kenntnissen beantworten. Insgesamt sollte der Lebenslauf nicht länger

Mehr

Inhalt. 2. Berufsziele verfolgen...25 Während der Familienpause...26 Wege des Wiedereinstiegs...28 Die Suche nach dem passenden Arbeitgeber...

Inhalt. 2. Berufsziele verfolgen...25 Während der Familienpause...26 Wege des Wiedereinstiegs...28 Die Suche nach dem passenden Arbeitgeber... Inhalt Einleitung.......................................9 1. Standortbestimmung: Ihre Erfahrungen und Wünsche.................15 Erfolge dokumentieren: die Tätigkeitsbilanz.........17 Die berufliche Zukunft

Mehr

MUSTER FÜR KÜNDIGUNGSSCHREIBEN

MUSTER FÜR KÜNDIGUNGSSCHREIBEN 4 EINZELNOTEN ARBEITSMOTIVATION MUSTER FÜR KÜNDIGUNGSSCHREIBEN FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE UND FACHSPEZIALISTEN Monkey Business / fotolia.com SO KÜNDIGEN! karriereakademie.de KARRIEREAKADEMIE.DE PÜTTJER / SCHNIERDA

Mehr

2 Form und Inhalt des Arbeitszeugnisses

2 Form und Inhalt des Arbeitszeugnisses Arbeitszeugnis Stephan Wilcken Haufe Zeugnismanager 11. Juli 2013 2 Form und Inhalt des Arbeitszeugnisses 2.1 Die Form des Arbeitszeugnisses HI2331445 HI2331446 Das Zeugnis ist schriftlich zu erteilen

Mehr

Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche

Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche Nützliche Informationen rund um die Lehrstellensuche Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Checklisten zum Ausdrucken. Tipps zur Lehrstellensuche Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um an Adressen der Bildungsbetriebe

Mehr

Fit für die Bewerbung

Fit für die Bewerbung Ladies First! ein Wörkshop der und Unsere Themen im Wörkshop 1. Bestandsaufnahme: Zugang zu eigenen Stärken 2. Anforderungen in Stellenanzeigen erkennen 3. Wörkshop Anschreiben: Was will ich sagen? 4.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Der richtige Weg zum optimalen Personalberater 58 Der richtige Umgang mit Headhuntern 61 - Dies sollten Angesprochene tun 62

Inhaltsverzeichnis. Der richtige Weg zum optimalen Personalberater 58 Der richtige Umgang mit Headhuntern 61 - Dies sollten Angesprochene tun 62 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Einleitung 13 Wann Sie wechseln sollten 15 Was Sie bei einer Kündigung beachten müssen 19 Wozu Sie nach einer Kündigung verpflichtet sind 22 Sind Sie fit für den Umstieg?

Mehr

BEWERBUNG. Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche.

BEWERBUNG. Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. BEWERBUNG Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. BEWERBUNG Die IG BCE informiert über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Bewerbung und Vorstellungsgespräch Damit es klappt:

Mehr

In der Praxis haben sich folgende Standardformulierungen herausgebildet, denen meist eindeutige Aussagen oder Notenskalen zuzuordnen sind.

In der Praxis haben sich folgende Standardformulierungen herausgebildet, denen meist eindeutige Aussagen oder Notenskalen zuzuordnen sind. Arbeitszeugnis Nach Abschluss des Arbeitsverhältnisses steht dem Arbeitnehmer ein schriftliches Arbeitszeugnis ( 630 BGB) über Art und Umfang seiner Tätigkeit sowie dessen Dauer zu (sog. einfaches Zeugnis).

Mehr

Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18

Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Inhalt 6 Einleitung 10 1 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch? 14 Wozu dient das Vorstellungsgespräch? 15 Die Wünsche der Personalverantwortlichen 18 Der Begründungsbedarf nimmt zu 21 Wozu noch ein Vorstellungsgespräch

Mehr

Inhalt. Einleitung: Nutzen Sie Ihre Chancen! 6. Ist Ihr Selbstbild realistisch? 73. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode 7

Inhalt. Einleitung: Nutzen Sie Ihre Chancen! 6. Ist Ihr Selbstbild realistisch? 73. Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode 7 Inhalt Einleitung: Nutzen Sie Ihre Chancen! 6 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda- Profil-Methode 7 Trainieren Sie mit uns! 8 Ihre Gesprächspartner auf der Firmenseite 9 Was für Fragen werden Ihnen gestellt?

Mehr

Stellenanzeigen & Bewerbungen

Stellenanzeigen & Bewerbungen Stellenanzeigen & Bewerbungen Education and Work Speaking & Discussion Level B1 www.lingoda.com 1 Stellenanzeigen & Bewerbungen Leitfaden Inhalt In dieser Stunde beschäftigt ihr euch mit Stellenanzeigen

Mehr

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Das Einstellungsgespräch oder Einstellinterview ist das wichtigste und am häufigsten genutzte Auswahlverfahren bei der und der Besetzung einer

Mehr

Inhalt. Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 5. Wie Sie Ihr Zeugnis richtig prüfen 17

Inhalt. Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 5. Wie Sie Ihr Zeugnis richtig prüfen 17 2 Inhalt Das Arbeitszeugnis die Eintrittskarte für Ihre Karriere 5 Weshalb ist Ihr Arbeitszeugnis so wichtig? 6 Die Zeugnissprache will gelernt sein 9 Schon der äußere Eindruck zählt 13 Wie Sie Ihr Zeugnis

Mehr

Arbeitszeugnisse in Textbausteinen: Rationelle Erstellung, Analyse, Rechtsfragen. Click here if your download doesn"t start automatically

Arbeitszeugnisse in Textbausteinen: Rationelle Erstellung, Analyse, Rechtsfragen. Click here if your download doesnt start automatically Arbeitszeugnisse in Textbausteinen: Rationelle Erstellung, Analyse, Rechtsfragen Click here if your download doesn"t start automatically Arbeitszeugnisse in Textbausteinen: Rationelle Erstellung, Analyse,

Mehr

Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen.

Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen. > Bewerbungserstellung < Sie haben keine Zeit für die Erstellung Ihrer Bewerbung? Lassen Sie uns die Arbeit machen. Anschreiben erstellen Überzeugen Sie schon mit dem Anschreiben! Das Anschreiben soll

Mehr

Produktübersicht mit Fragen & Antworten

Produktübersicht mit Fragen & Antworten Produktübersicht mit Fragen & Antworten Bewerbung von Profis schreiben lassen Testsieger aus n-tv Bewerbungsexperten für alle wichtigen Branchen Kaufmännische Berufe Medizin & Pflege Technische Berufe

Mehr

Das Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren 6Lektion Arbeitssuche A Das Bewerbungsverfahren 1 Das Bewerbungsverfahren hat drei Schritte. Beschreiben Sie. Bewerbungsunterlagen schreiben offene Stellen suchen mit dem Arbeitgeber sprechen Bringen Sie

Mehr

Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien. Anja Eggers zu Gast beim career:forum

Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien. Anja Eggers zu Gast beim career:forum Bewerben auf Englisch Konventionen und Erfolgskriterien Anja Eggers zu Gast beim career:forum wichtig Einiges ist anders bei der Bewerbung im englischsprachigen Raum. Der persönliche Kontakt zum Beispiel

Mehr

Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11

Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11 Inhalt Einleitung....................................... 8 Bewerben mit der Püttjer & Schnierda-Profil-Methode.. 11 1. So werden Sie zum Wunschbewerber............. 13 Vermitteln Sie einen guten ersten

Mehr

Bewerbungstipps Lehrerinformation

Bewerbungstipps Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die SuS lesen die Tipps und können im Anschluss eine Übersicht über Brückenangebote in ihrer Region aufstellen. Ziel SuS sind sich bewusst, dass die Lehrstellensuche

Mehr

Quelle:

Quelle: INTERPRETATION VON DIENSTZEUGNISSEN Quelle: www.arbeiterkammer.at, www.jobpilot.at, www.e-lisa.at, CLASS/BISCHOFBERGER: Das Arbeitszeugnis und seine Geheimcodes, Verlag des Schweizerischen Kaufmännischen

Mehr

Recruiting Services. Zur Übersicht

Recruiting Services. Zur Übersicht Recruiting Services Dienstleistungsportfolio i t tf li für Bewerber Stand: Sa März 2009 Zur Übersicht Key Competencies Recruiting Services Recruiting Process Outsourcing E-Recruiting IT Tools Event- Management

Mehr

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen Hochschule Darmstadt, 11. Mai 2016 Referenten: RA Michael Pietsch 1 Das Arbeitszeugnis Ein falscher Zeuge bleibt nicht ungestraft; und

Mehr

KiTa PraE-Gen Fit für Führung

KiTa PraE-Gen Fit für Führung KiTa PraE-Gen Fit für Führung Arbeitszeugnisse Dipl.-Kffr. Christine Jordan-Decker Inhalte Rechtliche Situation Formale Anforderungen Inhaltliche Anforderungen Typischer Aufbau Zeugnissprache und Geheimcodes

Mehr

Fair qualifiziert? Beobachter. Gabriela Baumgartner Irmtraud Bräunlich Keller. Mitarbeitergespräche, Arbeitszeugnisse, Referenzen

Fair qualifiziert? Beobachter. Gabriela Baumgartner Irmtraud Bräunlich Keller. Mitarbeitergespräche, Arbeitszeugnisse, Referenzen Gabriela Baumgartner Irmtraud Bräunlich Keller Fair qualifiziert? Mitarbeitergespräche, Arbeitszeugnisse, Referenzen Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis Beobachter Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1. Einleitung

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Themenübersicht: Schriftliche Bewerbung (per E-Mail oder in Papierform) Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch 1 Schriftliche Bewerbung Komplette Bewerbung: Anschreiben

Mehr

Arbeitszeugnis. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG 1

Arbeitszeugnis. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG 1 Arbeitszeugnis Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG 1 von Michael T. Sobik Welche beiden Zeugnisvarianten es gibt Man unterscheidet zwischen einem einfachen Zeugnis und einem qualifizierten Zeugnis. Wann

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Mit Leitfaden und Rollenspiel - so bereite ich mich perfekt auf das Bewerbungsgespräch vor Beitrag im PDF-Format und 6 Videobeispiele

Mehr

Ausgewählte Fragen des Personalmanagements Arbeitszeugnisse. Seite 1 Insa Harms / Anke Weißschuh / Bilal Taher

Ausgewählte Fragen des Personalmanagements Arbeitszeugnisse. Seite 1 Insa Harms / Anke Weißschuh / Bilal Taher Ausgewählte Fragen des Personalmanagements Arbeitszeugnisse Seite 1 Insa Harms / Anke Weißschuh / Bilal Taher Agenda 1. Welche Arbeitszeugnisse gibt es? 2. Gesetzliche Grundlagen 3. Formale und inhaltliche

Mehr

Das Arbeitszeugnis Auftrag: Hören Sie sich den Hörbeitrag an, und setzen Sie im folgenden Lückentext die aufgelisteten Wörter am richtigen Ort ein.

Das Arbeitszeugnis Auftrag: Hören Sie sich den Hörbeitrag an, und setzen Sie im folgenden Lückentext die aufgelisteten Wörter am richtigen Ort ein. Seite 1 Das Arbeitszeugnis Auftrag: Hören Sie sich den Hörbeitrag an, und setzen Sie im folgenden Lückentext die aufgelisteten Wörter am richtigen Ort ein. Aufforderung, sieben, fristgerecht, sofort, beworben,

Mehr

Das Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren Das Bewerbungsverfahren Wie bewerbe ich mich am besten? Alle aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsstellen finden Sie auf unserer Homepage bei den Stellenangeboten. Bewerben Sie sich bitte online und klicken

Mehr

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit! Codes in Arbeitszeugnissen Veranstaltung des Career Service 02.11.2015 Referenten: Constanze Krätsch und RA Michael Pietsch 1 Studierende und Gewerkschaften? Jobbende

Mehr

Wie bewerbe ich mich richtig?

Wie bewerbe ich mich richtig? Wie bewerbe ich mich richtig? Die Bewerbungsmappe Die Bewerbungsmappe enthält mindestens das Anschreiben, den Lebenslauf und die Zeugnisse. Versand Wählen Sie zum Verschicken einen großen und festen Umschlag,

Mehr

Gestaltung von. Professor Dr. Ralf Mertens

Gestaltung von. Professor Dr. Ralf Mertens Gestaltung von Bewerbungsunterlagen Professor Dr. Ralf Mertens Inhaltsübersicht 01 Grundsätze 02 Erste Schritte 03 Das Anschreiben 03.1 Zauberformel AIDA 03.2 Der Auftakt 03.3 Der Hauptteil 03.4 Der Schlusssatz

Mehr

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit Lesen und Verstehen von Arbeitszeugnissen

Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit Lesen und Verstehen von Arbeitszeugnissen Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit Lesen und Verstehen von Arbeitszeugnissen Constanze Krätsch, IG Metall Bezirksleitung Mitte IG Metall Junge Beschäftigte gewinnen! FB Mitgliedern Kampagnen - FB

Mehr

Übergang vom Studium in den Beruf

Übergang vom Studium in den Beruf Übergang vom Studium in den Beruf Perspektive des Arbeitgebers Donnerstag, 4. Dezember 2015 Inhalt 1. Bewerbungs- und Stellenverwaltung 2. Anforderungsprofil 3. Bewerbungsunterlagen 4. Bewerbungsgespräch

Mehr

Bewerbung: Folgende Aspekte sollten beim Anschreiben beachtet werden:

Bewerbung: Folgende Aspekte sollten beim Anschreiben beachtet werden: Stand: Oktober 2009 Bewerbung: Die Bewerbung auf eine Stellenanzeige oder aus eigener Initiative erfolgt überwiegend schriftlich. Damit die Bewerbung auch an die richtige Person adressiert werden kann,

Mehr

ELTERNABEND ZUR BERUFSORIENTIERUNG AN DER EKS

ELTERNABEND ZUR BERUFSORIENTIERUNG AN DER EKS ELTERNABEND ZUR BERUFSORIENTIERUNG AN DER EKS ÜBERSICHT DER MAßNAHMEN ZUR BERUFSORIENTIERUNG Maßn./ Klassenst. 7 (1. HJ) 7 (2. HJ) 8 (1. HJ) 8 (2. HJ) 9 (1. HJ) 9 (2. HJ) 10 (1. HJ) 10 (2. HJ) Berufswahlpass

Mehr

Den Job will ich - Richtiges Selbstmarketing in der Bewerbung. Birgit Klaus, Staufenbiel Institut GmbH, 15. Dezember 2011

Den Job will ich - Richtiges Selbstmarketing in der Bewerbung. Birgit Klaus, Staufenbiel Institut GmbH, 15. Dezember 2011 Den Job will ich - Richtiges Selbstmarketing in der Bewerbung Birgit Klaus, Staufenbiel Institut GmbH, 15. Dezember 2011 Über mich Birgit Klaus University Relationship Manager seit 2000 bei Hobsons/ Staufenbiel

Mehr

- Grundlagen, Übungen und Ablauf eines ACs - Autoren: Doris Brenner & Frank Brenner (broschiert Seiten - 4. Auflage, September 2011)

- Grundlagen, Übungen und Ablauf eines ACs - Autoren: Doris Brenner & Frank Brenner (broschiert Seiten - 4. Auflage, September 2011) Publikationen von Doris Brenner GABAL Assessment Center - Grundlagen, Übungen und Ablauf eines ACs - (broschiert - 160 Seiten - 4. Auflage, September 2011) Testsieger bei managementbuch.de und empfohlen

Mehr

Arbeitszeugnisse für Führungskräfte

Arbeitszeugnisse für Führungskräfte Haufe Praxisratgeber Arbeitszeugnisse für Führungskräfte Alle wichtigen rechtlichen Fragen, 200 Textbausteine, 60 deutsche und englische Musterzeugnisse Bearbeitet von Dr. Thorsten Knobbe, Dr. Mario Leis,

Mehr

Fragen über Fragen. Unterrichtsidee: Fragen im Vorstellungsgespräch

Fragen über Fragen. Unterrichtsidee: Fragen im Vorstellungsgespräch Fragen über Fragen Ziele Die Schüler/innen lernen die typischen Fragen kennen, die in en an sie gestellt werden und erarbeiten individuelle Antworten. Sie überlegen, welche Fragen sie selbst im stellen

Mehr

Jürgen Hesse / Hans Christian Schrader. Arbeitszeugnisse. professionell erstellen, interpretieren, verhandeln. Eichborn. TU Darmstadt.

Jürgen Hesse / Hans Christian Schrader. Arbeitszeugnisse. professionell erstellen, interpretieren, verhandeln. Eichborn. TU Darmstadt. Jürgen Hesse / Hans Christian Schrader Arbeitszeugnisse professionell erstellen, interpretieren, verhandeln Eichborn. TU Darmstadt u uraiiiiou llllllli Hill 6204623( 46236 Die Autoren Jürgen Hesse, Jg.

Mehr

Ground Service & More GmbH. Ihr Personalpartner

Ground Service & More GmbH. Ihr Personalpartner Ihr Personalpartner Wir unterstützen Sie bei der Suche nach geeignetem Personal Unser Unternehmen Gründung im Jahr 2012 Geschäftsführer Herr Albert Bast Tarifanwendung DGB/IGZ Unbefristete AÜG Erlaubnis

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Nr. 56. Arbeitszeugnisse verstehen

UMSETZUNGSHILFE Nr. 56. Arbeitszeugnisse verstehen UMSETZUNGSHILFE Nr. 56 Arbeitszeugnisse verstehen März 2014 & Thomas Hochgeschurtz Herr Brüggel hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Herr Brüggel schied am

Mehr

Meine Bewerbung für ein Stipendium - passgenau und zielgerecht. Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service

Meine Bewerbung für ein Stipendium - passgenau und zielgerecht. Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service Meine Bewerbung für ein Stipendium - passgenau und zielgerecht Dr. Anna Lammers Koordinatorin Career Service Hüfferstraße 27 fon +49 (0)251.83 64-154 careerservice@fh-muenster.de D-48149 Münster fax +49

Mehr

Inhalt. Einleitung... 9

Inhalt. Einleitung... 9 Inhalt Einleitung........................................... 9 1. Individualität überzeugt........................ 13 Sinn und Zweck von Anschreiben und Lebenslauf.... 13 Worauf achten Personalverantwortliche?............

Mehr