Die Zukunft des ÖPNV in Mainfranken

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Zukunft des ÖPNV in Mainfranken"

Transkript

1 Die Zukunft des ÖPNV in Mainfranken Vorbild Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) Vortrag und Diskussion mit Ingolf Hetzel Nahverkehrsberatung Südwest Heidelberg Würzburg 20. November 2007

2 Einführung - Vortragsankündigung Unser Nachbarverkehrsverbund VRN reicht vom Taubertal (einschließlich Würzburg) bis ins Saarland mit nur 7 Tarifzonen. Im Verkehrsverbund Mainfranken (VVM) muss man jede einzelne Wabe bezahlen. Es gibt keine Zeitkarten fürs gesamte Tarifgebiet. Von Würzburg bis Ochsenfurt im VVM zahlt man 4,70. Für 7,80 kann man im VRN das ganze Netz durchfahren, z.b. von Würzburg nach Kaiserslautern. Der Nahverkehrsberater Ingolf Hetzel (in Vertretung von Dr. Felix Berschin) aus Heidelberg zeigt auf, wie ein erfolgreicher Verkehrsverbund gestaltet werden muss. Lohnt es sich für Mainfranken einen eigenen kleinen Verkehrsverbund zu betreiben oder wäre es besser, sich einem größeren Verbund anzuschließen?

3 Regionsüberblick

4 Regionsabgrenzung - Pendlerstruktur

5 Regionsabgrenzung - Verkehrsverbünde RMV VRN VAB HNV Zu erobernde Gebiete! VVM VGN

6 VVM - Verbundgebiet 2007

7 Der VVM und seine Nachbarn Verkehrsverbünde gestalten Metropolregionen Die Region Würzburg in der Landschaft der Verkehrsverbünde zwischen: Frankfurt (RMV) Nürnberg (VGN) Rhein-Neckar (VRN) weiterer attraktiver Verkehrsverbund mit Orientierung zur Metropolregion Rhein-Neckar (MA, HD, LU)

8 Die Alternativen status quo beibehalten Anschluss an VGN VVM erweitern Anschluss an VRN

9 Mögliche Verbunderweiterung

10 VGN - Nürnberg

11 Alternative - VVM erweitern Benachbarte Kreise, z.b. Main-Spessart noch ohne Verkehrsverbund Würzburg wäre Zentrum der Verkehrsregion und bestimmende Stadt Stärkung der Funktion als Oberzentrum Main-Tauber-Kreis wäre ggf. schlechter erreichbar, je nach VRN-Übergangstarif Potentielle Möglichkeit: Main-Tauber-Kreis aus VRN herauslösen

12 Vorstellung des VRN Name: Verkehrsverbund Rhein-Neckar Struktur: Kommunalverbund (Kreise) URN: Unternehmensverbund Wabentarif Starke Orientierung auf Jahresnetzkarten Bestimmte Gruppen: Jobticket, Semesterticket, MAXX-Ticket, Karte ab 60 Jedermann: Rhein-Neckar-Ticket Wenig Umsteiger - 90% Direktfahrten (?)

13 VRN - Übergangstarife

14 VRN - Verbundgebiet 2007

15 VRN - Exklave Würzburg

16 VRN - Organisation 1

17 VRN - Organisation 2

18 Struktur des VRN Der VRN gliedert sich in drei Teile: - der Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN), - die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN GmbH) und parallel dazu - die Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH). Dem ZRN gehören die Bundesländer, Landkreise und kreisfreien Städte an. Als Aufgabenträgerorganisation ist er für die hoheitlichen Aufgaben im Nahverkehr zuständig. So legt er beispielsweise Qualitätsstandards für die Verkehrssicherheit oder verkehrspolitische Leitlinien fest. Der ZRN ist alleiniger Gesellschafter der VRN GmbH, die als operative Tochter seine Vorgaben umsetzt. In der URN GmbH sind die beteiligten Verkehrsunternehmen zusammengeschlossen. VRN GmbH und URN GmbH stehen gleichberechtigt nebeneinander. Beide arbeiten eng zusammen. Die Inhalte regelt ein Kooperations- und Dienstleistungsvertrag. Ihre gemeinsame Aufgabe ist es, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Verbundgebiet zu gestalten und attraktiver zu machen. Die URN GmbH ist hauptsächlich dafür zuständig, den VRN-Tarif weiterzuentwickeln und die Einnahmen unter den Verkehrsunternehmen aufzuteilen.

19 Vorteile des VRN Erfahrung mit Erweiterung des Verbundgebietes Erfahrung mit unterschiedlichen Finanzierungsmodellen in mehreren Bundesländern Günstige Jahresnetzkarten Umfasst das Würzburger Einzugsgebiet Main-Tauber-Kreis Würzburg Hbf ist mit VRN-Ticket erreichbar

20 Verbundfinanzierung im Vergleich Baden-Württemberg Harmonisierungsverluste Durchtarifierungsverluste Bayern Harmonisierungsverluste zusätzliche Regionalisierungsmittel für SPNV

21 Tarifsysteme im Vergleich Prinzipielle Unterschiede verschiedener Tarifmodelle / Tarifsysteme im Nahverkehr bzw. im Verkehrsverbund Tarifsysteme Entfernungstarif Flächentarif Zeittarif Einheitstarif ergiebig X (x) gerecht X (x) praktikabel (x) X X X

22 VRN-Tarif - Einzelfahrscheine

23 VRN-Tarif - Zeitkarten

24 VRN Jahresnetzkarten Rhein-Neckar-Ticket 63,50 /Monat Jobticket 26,50 /Monat (+7,50 /M. Arbeitgeberbeitrag für alle Mit.) MAXX-Ticket 30,50 /Monat Karte ab 60 28,50 /Monat

25 VVM Monatskarten

26 Empfehlung Anschluss an den VRN Künftige Erweiterungsmöglichkeiten für VRN Main-Spessart Schweinfurt Hassberge...

27 Die Zukunft des ÖPNV in Mainfranken Ein Vortrag von Ingolf Hetzel Würzburg, den 20. November 2007 Nahverkehrsberatung Südwest Bergheimer Str Heidelberg Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann

Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann Job-Ticket Wie ein Zielgruppenticket das Mobilitätsmanagement unterstützen kann 4. Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement (DECOMM) Stuttgart, 11. und 12. Juni 2015 Thomas Schweizer VRN GmbH Das Verbundgebiet

Mehr

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Sozialticket im VRN Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Agenda 1. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar 2. Möglichkeiten und Rahmenbedingungen zur Einführung eines Sozialtickets 3. Abschätzung der

Mehr

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug Zum Thema Das VRN-Verbundgebiet ist in Tarifzonen (Waben) eingeteilt. Jede Wabe entspricht dabei einer Preisstufe. Ab Preisstufe 7 ist eine Fahrkarte verbundweit gültig. Wie viel eine Fahrkarte kostet,

Mehr

Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Karlsruher Verkehrsverbund

Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Karlsruher Verkehrsverbund ALcit: J l'«:fj \~_ t-h,,'~ Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Karlsruher Verkehrsverbund Die Gesellschafterversammlung des Karlsruher Verkehrsverbundes (KW) erlässt folgende Satzung zum

Mehr

7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz

7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz 7. Deutscher Nahverkehrstag Mainz Tarife kundenorientiert gestalten Vortrag: Werner Schreiner Geschäftsführer Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH 20. Juni 2008 Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar [1] 24 Landkreise

Mehr

Klassenausflug mit Bus und Bahn Die richtige Fahrkarte für den Klassenausflug

Klassenausflug mit Bus und Bahn Die richtige Fahrkarte für den Klassenausflug Klassenausflug mit Bus und Bahn Die richtige Fahrkarte für den Klassenausflug Die richtige Fahrkarte für den Klassenausflug AB 8a Die Schüler der Klasse 4c haben bei ihrer Fahrplanrecherche auch Hinweise

Mehr

Tarif 1/2017 Job-Ticket Einfach ankommen.

Tarif 1/2017 Job-Ticket Einfach ankommen. www.vrn.de Tarif 1/2017 Job-Ticket Einfach ankommen. Job-Ticket Exklusiv für Berufstätige Das Job-Ticket ist ein Angebot für die Mitarbeiter von Unternehmen, die mit einem Verkehrsunternehmen im VRN eine

Mehr

Baden-Württemberg-Tarif

Baden-Württemberg-Tarif Tarif Fachtagung Mobilität für alle Bamberg, 6. Mai 2017 Gründe/Ziele des Tarifs Vereinfachung der ÖPNV-Tarifstruktur Eine Reise, ein Ticket egal, ob mit Bus oder Bahn, egal, mit welchem Verkehrsunternehmen,

Mehr

Tarifprospekt. Infos Tickets Preise. Tarif 1/2014

Tarifprospekt. Infos Tickets Preise. Tarif 1/2014 Tarifprospekt Infos Tickets Preise Tarif 1/2014 Inhaltsverzeichnis Interessantes über den Verkehrsverbund Rhein-Neckar 4 Verbundfahren ist einfach, bequem und preiswert 6 Einzelfahrscheine, Mehrfahrtenkarten

Mehr

Der Luftlinientarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar. Regionalkonferenz Mobilitätswende Hockenheim, Stadthalle,

Der Luftlinientarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar. Regionalkonferenz Mobilitätswende Hockenheim, Stadthalle, Der Luftlinientarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar Regionalkonferenz Mobilitätswende Hockenheim, Stadthalle, 11.05.2017 Inhalt Ausgangssituation im VRN Pilotprojekt etarif HD Der Luftlinientarif im Verbundgebiet

Mehr

Satzung. über einen einheitlichen Verbundtarif im. Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Satzung. über einen einheitlichen Verbundtarif im. Verkehrsverbund Rhein-Neckar Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar - 1 - Die Verbandsversammlung des Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) erlässt folgende Satzung zum Verbundtarif:

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Postfach 22 12 53 80502 München Vorab per E-Mail (anfragen@bayern.landtag.de)

Mehr

Öffentlicher Nahverkehr in der Metropolregion Berlin-Brandenburg

Öffentlicher Nahverkehr in der Metropolregion Berlin-Brandenburg Öffentlicher Nahverkehr in der Metropolregion Berlin-Brandenburg Susanne Henckel Gemeinsame Auftaktregionalkonferenz Berlin-Brandenburg 26. März 2014 Kunden im VBB sind insgesamt zufrieden mit dem Angebot

Mehr

Pressekonferenz. Tarifanpassung VBB-Tarif zum 1. August 2013

Pressekonferenz. Tarifanpassung VBB-Tarif zum 1. August 2013 Pressekonferenz Tarifanpassung VBB-Tarif zum 1. August 2013 11. April 2013 1 Finanzierung Öffentlicher Personennahverkehr im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg 2011 * Vereinfachte Darstellung, Betrachtungsjahr:

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben -

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - Kai Dahme Planung und Fahrgastinformation Berlin, 30. März 2011 1 Ein großes Verbundgebiet

Mehr

Verbundbildung im Freistaat Thüringen

Verbundbildung im Freistaat Thüringen 31.01.2013 Verbundbildung im Freistaat Thüringen Wirkung und Ziele Agenda 1. Ein Verkehrsverbund in Thüringen 2. Politische Rahmenbedingungen 3. Aufbau des Verkehrsverbundes 4. Aufgaben, Ziele und Wirkungen

Mehr

Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg Fluch oder Segen für den öffentlichen Nahverkehr? Teil 2

Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg Fluch oder Segen für den öffentlichen Nahverkehr? Teil 2 Eine Untersuchung des Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Baden-Württemberg e.v. Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg Fluch oder Segen für den öffentlichen Nahverkehr? Teil 2 Matthias Lieb VCD-Landesvorsitzender

Mehr

2. Workshop der VMV Einheitliches Tarifsystem für Mecklenburg-Vorpommern. Argumente aus Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN

2. Workshop der VMV Einheitliches Tarifsystem für Mecklenburg-Vorpommern. Argumente aus Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN 2. Workshop der VMV 18.08.2011 Einheitliches Tarifsystem für Mecklenburg-Vorpommern Argumente aus Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN Marcel Drews, Landesverband M-V Grundsätzliches für einen landesweiten

Mehr

Tarifprospekt. Infos Tickets Preise. Tarif 1/2012

Tarifprospekt. Infos Tickets Preise. Tarif 1/2012 Tarifprospekt Infos Tickets Preise Tarif 1/2012 Impressum Herausgeber Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH) Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN GmbH) Verantwortlich für

Mehr

EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen. Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa

EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen. Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien EUROPA konkret: Nahverkehr ohne Grenzen Fachgespräch zu grenzüberschreitenden öffentlichen Personennahverkehren in Europa Hans-Jürgen Pfeiffer Geschäftsführer

Mehr

Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN

Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN Barrierefreier ÖPNV im ländlichen Raum Planungsansätze im VRN Fachtagung: Barrierefreiheit im regionalen Buslinienverkehr 25. November 2013 in Erfurt Gliederung I Einführung II Elemente der Barrierefreiheit

Mehr

Finanzierung des öffentlichen Verkehrs - Ansätze aus Deutschland

Finanzierung des öffentlichen Verkehrs - Ansätze aus Deutschland BSL Transportation Consultants GmbH & Co. KG Cölln Haus Brodschrangen 3 5 20457 Hamburg info@bsl-transportation.com www.bsl-transportation.com Finanzierung des öffentlichen Verkehrs - Ansätze aus Deutschland

Mehr

schauen Sie mal bei uns rein!

schauen Sie mal bei uns rein! schauen Sie mal bei uns rein! Wissenswertes über Ihre vectus Verkehrsgesellschaft mbh Für Sie unterwegs im Auftrag von Der Service Dass vectus ein Verkehrsunternehmen zum Anfassen ist, zeigt sich einerseits

Mehr

Tarif 1/2017 Tarifprospekt Infos. Tickets. Preise. Einfach ankommen.

Tarif 1/2017 Tarifprospekt Infos. Tickets. Preise. Einfach ankommen. www.vrn.de Tarif 1/2017 Tarifprospekt Infos. Tickets. Preise. Einfach ankommen. Impressum Herausgeber Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH) Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Mehr

Interregionale Mobilität verkehrliche Verflechtungen zwischen den Metropolregionen

Interregionale Mobilität verkehrliche Verflechtungen zwischen den Metropolregionen Interregionale Mobilität verkehrliche Verflechtungen zwischen den Metropolregionen Regionalkonferenz Mobilitätswende Fachforum 2: Sind die Metropolregionsgrenzen auch Mobilitätsgrenzen? 11. Mai 2017 Christian

Mehr

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik 1 Was bringt eine Verbundraumausweitung dem Kunden?

Mehr

Gültig ab: NRW EinfachWeiterTicket

Gültig ab: NRW EinfachWeiterTicket Gültig ab: 01.01.2018 NRW EinfachWeiterTicket 2018 Alle Informationen auf einen Blick EinfachWeiterTicket 6,60 Euro (2. Klasse) 9,90 Euro (1. Klasse) Ticket- Ty p Geltungsdauer Kinder Nutzbare Verkehrs

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 Regio-Verkehrsverbund Freiburg Bismarckallee 4 79098 Freiburg Tel.: 0761/20 72 8-0 e-mail: info@rvf.de Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 PRESSEMITTEILUNG Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Mehr

Gültig ab: NRW EinfachWeiterTicket

Gültig ab: NRW EinfachWeiterTicket Gültig ab: 01.01.2017 NRW EinfachWeiterTicket 2017 Alle Ticketinformationen en auf einen n Blick TICKETS IM NRW-TARIF EinfachWeiterTicket Einfach weiter: Besitzer von Zeitfahrausweisen (z. B. Wochenticket,

Mehr

ÖPNV in Stuttgart: wie finanzieren wir das? Die finanzielle Situation der SSB

ÖPNV in Stuttgart: wie finanzieren wir das? Die finanzielle Situation der SSB ÖPNV in Stuttgart: wie finanzieren wir das? Die finanzielle Situation der SSB 21. April 2016, Turmforum Stuttgart Stefanie Haaks, kfm. Vorständin der Stuttgarter Straßenbahnen AG Entwicklung der finanziellen

Mehr

ANREISE ABREISE. Allgemeine Hinweise...2

ANREISE ABREISE. Allgemeine Hinweise...2 Allgemeine Hinweise...2 ANREISE Tarifinformation / Neuer Fahrkartenservice...3 ANREISE Busse SUMMER BREEZE...4 15. und 16.08.2017 von den Bahnhöfen in Crailsheim, Ellwangen, Dombühl und Nördlingen ABREISE

Mehr

Der Verkehrsverbund Oberelbe

Der Verkehrsverbund Oberelbe Der Verkehrsverbund Oberelbe Nahverkehr für Dresden und die Region Oberelbe Schöneck, 7. April 2016 Die bunte Seite des ÖPNV 2 Das sächsische ÖPNV-Gesetz setzt den Rahmen ÖPNV ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge

Mehr

Förderung von öffentlichen. Fahrradverleihsystemen (öfvs) durch den Nahverkehr Rheinland (NVR)

Förderung von öffentlichen. Fahrradverleihsystemen (öfvs) durch den Nahverkehr Rheinland (NVR) Förderung von öffentlichen Fahrradverleihsystemen (öfvs) durch den Nahverkehr Rheinland (NVR) Katja Naefe Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH 1 Zweckverband Nahverkehr Rheinland NVR am 01. Januar 2008 gegründet

Mehr

Frankfurter Fahrpreise im Städtevergleich 2008

Frankfurter Fahrpreise im Städtevergleich 2008 Verkehrsclub Deutschland Kreisverband Frankfurt/Main-Taunus e.v. Uhlandstraße 50 HH, 60314 Frankfurt http.//www.vcd-frankfurt.de Frankfurter Fahrpreise im Städtevergleich 2008 Anlässlich der Fahrpreiserhöhung

Mehr

Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME)

Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME) 1. Laufzeit Seite 1 Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME) Der Übergangstarif metronom - Hamburger Verkehrsverbund (ÜTME) für Zeitkarten läuft ab dem 01.01.2018 unter

Mehr

Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME)

Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME) 1. Laufzeit Seite 1 Benutzungsbedingungen für den Zeitkarten-Übergangstarif metronom HVV (ÜTME) Der Übergangstarif metronom - Hamburger Verkehrsverbund (ÜTME) für Zeitkarten läuft ab dem 01.01.2017 unter

Mehr

Inhalt. Vorwort 4. VRN-Verbundtarif 8. Fahrpläne 12. Impressum 88

Inhalt. Vorwort 4. VRN-Verbundtarif 8. Fahrpläne 12. Impressum 88 Inhalt Vorwort 4 VRN-Verbundtarif 8 ahrpläne 12 Linie 735 12 Linie 736 27 Linie 737 28 Linie 743 32 Linie 744 36 Linie 746 37 Linie 748 38 Linie 752 40 Linie 753 44 Linie 754 50 Linie 755 62 Linie 817

Mehr

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 3. Demografie- Fachtag des Landkreises Göppingen Horst Stammler, 20. November 2012 Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 10% der Fläche 20% der Einwohner 40% der Fahrgäste 2,4 Mio. Einwohner

Mehr

Quantifizierte Darstellung von Verbundformen in Abhängigkeit von gewählten Kriterien

Quantifizierte Darstellung von Verbundformen in Abhängigkeit von gewählten Kriterien Quantifizierte Darstellung von Verbundformen in Abhängigkeit von gewählten Kriterien Analyse deutscher Verkehrsverbünde Marc-Oliver Wille und Arne Beck Konferenz "Kommunales Infrastruktur-Management" Berlin,

Mehr

Quelle: VCD Regionalgruppe Rhein/Main

Quelle: VCD Regionalgruppe Rhein/Main Fahrpreisvergleich 2010 Preisvergleich Fahrkarten für gesamtes gebiet Stand: 1. Januar 2010 9-Uhr Monatskarte Monatskarte Erwachsene Kinder Tageskarte Tageskarte Tageskarte Wochenkarte Monatskarte 9-Uhr

Mehr

Fahrpreise im Vergleich 2012. Eine Untersuchung der VCD-Regionalgruppe Rhein-Main (Holger Greiner)

Fahrpreise im Vergleich 2012. Eine Untersuchung der VCD-Regionalgruppe Rhein-Main (Holger Greiner) Eine Untersuchung der VCD-Regionalgruppe Rhein-Main (Holger Greiner) Unterschiedliche Tarifsysteme Im Regionalvergleich wurden die Preise ausgewählter Tickets aus sechs deutschen Verkehrsverbünden gegenüber

Mehr

Preis runter Fahrgastzahlen rauf? Auswirkungen von Tarifmodellen

Preis runter Fahrgastzahlen rauf? Auswirkungen von Tarifmodellen Preis runter Fahrgastzahlen rauf? Auswirkungen von Tarifmodellen Vortrag bei der VCD-Fachtagung Stadtverkehr heute morgen 2050 24. November 2016 Fachforum ÖV Dr. Jürgen Gies Deutsches Institut für Urbanistik

Mehr

Verkehrsverbund Rhein-Neckar Nahverkehrsplanung und multimodale Dienstleistungen als Beitrag eines Verbundes zum Mobilitätsmanagement

Verkehrsverbund Rhein-Neckar Nahverkehrsplanung und multimodale Dienstleistungen als Beitrag eines Verbundes zum Mobilitätsmanagement Verkehrsverbund Rhein-Neckar Nahverkehrsplanung und multimodale Dienstleistungen als Beitrag eines Verbundes zum Mobilitätsmanagement Frieder Zappe VRN GmbH Der VRN als Mobilitätsverbund Weiterentwicklung

Mehr

Kasseler Nahverkehrstage 2011 eticket Deutschland eine Vision wird Wirklichkeit

Kasseler Nahverkehrstage 2011 eticket Deutschland eine Vision wird Wirklichkeit Kasseler Nahverkehrstage 2011 eticket Deutschland eine Vision wird Wirklichkeit Prof. Knut Ringat Sprecher der Geschäftsführung Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH 1. Wo stehen wir heute? 2. eticket RheinMain

Mehr

Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main

Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Erfahrungsbericht Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Organisationsstruktur Kriminalgeografischer Raum

Mehr

Sperrfrist Mittwoch, 24.10.2012, 12:00h. Seit 20 Jahren günstig unterwegs - Vom Studi-Ticket zum VRN SemesterTicket plus Westpfalz

Sperrfrist Mittwoch, 24.10.2012, 12:00h. Seit 20 Jahren günstig unterwegs - Vom Studi-Ticket zum VRN SemesterTicket plus Westpfalz Sperrfrist Mittwoch, 24.10.2012, 12:00h Seit 20 Jahren günstig unterwegs - Vom Studi-Ticket zum VRN SemesterTicket plus Westpfalz Dankeschön Aktion von Stadtwerke Kaiserslautern Verkehr, Stadtwerke Pirmasens

Mehr

Einzelfahrausweise. KolibriCard. Anerkennung BahnCard. Kindergartengruppenfahrausweis. RegioGruppe TIPP:

Einzelfahrausweise. KolibriCard. Anerkennung BahnCard. Kindergartengruppenfahrausweis. RegioGruppe TIPP: Einzelfahrausweise berechtigen zu einer einmaligen Fahrt von der Start- zur Zielhaltestelle. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren je Begleitperson fahren kostenlos mit. Für Kinder von 6 bis einschließlich 14

Mehr

Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18

Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18 Übergangstarif Heerlen Seite 1 von 6 Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18 1 Geltungsbereich Der räumliche Geltungsbereich

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein.

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Einfach einsteigen. Und dabei sein. 1 Mobilitätsgewinn Mit den Fahrkarten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt

Mehr

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017 Das JobTicket im VBN Stand: 01/2017 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.775 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 172,5 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 16 Linien Straßenbahn 12 Linien

Mehr

JobTicket BW: Der Kunde als Innovationstreiber?

JobTicket BW: Der Kunde als Innovationstreiber? JobTicket BW: Der Kunde als Innovationstreiber? Thomas Horlohe Ministerium für Verkehr Referat Mobilitätsmanagement und Recht 8. ÖPNV-Innovationskongress Freiburg, 15. März 2017 JobTicket BW: die Eckpunkte

Mehr

SPECTRUM. nachrichten. hintergründe. impulse.

SPECTRUM. nachrichten. hintergründe. impulse. 01 2015 SPECTRUM nachrichten. hintergründe. impulse. Qualitäts- und Stationsbericht zeichnen Bild des SPNV im VRR // VRR fördert Infrastrukturvorhaben von Städten und Verkehrsunternehmen // RRX-Fuhrpark:

Mehr

nicht öffentlich. Der Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur und Verkehr empfiehlt, der Kreistag beschließt:

nicht öffentlich. Der Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur und Verkehr empfiehlt, der Kreistag beschließt: 1 Kreistagsdrucksache Nr.:(S-KT) 245/2012 Anlagen 3 Az.: 013.3; 208.021; 013.1 Datum: 12. Juni 2012 Betreff: Änderung der Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten Beratungsfolge

Mehr

Entspannt zur Arbeit. Das RMV-JobTicket

Entspannt zur Arbeit. Das RMV-JobTicket Entspannt zur Arbeit. Das RMV-JobTicket RMV-JobTicket Ihr Vorteil Ihr JobTicket Stressfrei unterwegs Stress wegen zunehmender Staus, steigender Benzinpreise und fehlender Parkmöglichkeiten gehören der

Mehr

8.5 Fahrrad-Tageskarte Bayern

8.5 Fahrrad-Tageskarte Bayern 8.5 Fahrrad-Tageskarte Bayern 8.5.1 Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB Personenverkehr), soweit sich aus den nachfolgenden Bedingungen

Mehr

Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar Satzung über einen einheitlichen Verbundtarif im Verkehrsverbund Rhein-Neckar in der Fassung vom 1.7.2016, geändert mit Wirkung zum 1.1.2017 durch Beschluss der ZRN-Verbandsversammlung vom 16.12.2016 Die

Mehr

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Seite N Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) Satzung des Zweckverbandes Verkehrsbund Rhein-Neckar (ZRN) vom 08.12.2005

Mehr

Main-Neckar-Bahn. Mannheim ARENA/Maimarkt # Mannheim-Seckenheim # Großsachsen-Heddesheim # Mannheim Hauptbahnhof # Mannheim-Friedrichsfeld #

Main-Neckar-Bahn. Mannheim ARENA/Maimarkt # Mannheim-Seckenheim # Großsachsen-Heddesheim # Mannheim Hauptbahnhof # Mannheim-Friedrichsfeld # (Heidelberg Hbf / Mannheim Hbf Bensheim ) Hähnlein-Alsbach Darmstadt Hbf Frankfurt Hbf RMV-Service-Telefon: 01801 / 768 46 36, (3,9 ct/min aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk anbieterabhängig, max. 42 ct/min)

Mehr

Die Entwicklung der Fahrradmitnahme im Öffentlichen Personennahverkehr der Hansestadt Rostock

Die Entwicklung der Fahrradmitnahme im Öffentlichen Personennahverkehr der Hansestadt Rostock Integrierte Nahmobilität 12. SRL ÖPNV-Tagung 2009 / 2. MeetBike Konferenz Die Entwicklung der Fahrradmitnahme im Öffentlichen Personennahverkehr der Hansestadt Rostock 1 Agenda Die Regiopole an der südlichen

Mehr

Fahrplan Alsbach- Hähnlein

Fahrplan Alsbach- Hähnlein Fahrplan Alsbach- Hähnlein Gültig ab 11. Dezember 2016 2017 Ein kostenloser Service der RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24 RMV-Mobilitätszentralen www.rmv.de Kundenservice DADINA, Europaplatz 1, 64293

Mehr

2. Tarifliche Regelung für Fahrten im grenzüberschreitenden Verkehr

2. Tarifliche Regelung für Fahrten im grenzüberschreitenden Verkehr Übergangstarif für den Busverkehr zwischen der Stadt Aachen (AVV) und den Kommunen der belgischen Grenzregion unter Einbeziehung der AVV- bzw. TEC-Linien über Vaals (NL) ( region3tarif ) 1. Geltungsbereich

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Stand: 09/2011

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Stand: 09/2011 Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Stand: 09/2011 Einfach einsteigen. Und dabei sein. Mobil im VVM Mit den Fahrkarten des Verkehrsverbundes Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt und

Mehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr

Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr Möglichkeiten der Anbindung von Bürgerbussen an den Nahverkehr 7. Juni 2013 Hofheim-Rügheim Monika Mützel, Dipl. Geogr. NWM, Würzburg 1 BürgerBus im Landkreis Würzburg 1. Nahverkehrsplanung in der NWM

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - ein Tarif

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - ein Tarif VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - ein Tarif Jens Burghardt Tarif und Vertrieb Berlin, 30. Juni 2011 1 Übersicht - Struktur des VBB als Aufgabenträgerverbund - Entwicklung

Mehr

RMV-Angebote für Schüler und Azubis. CleverCard und CleverCard kreisweit die Jahreskarte Monats- und Wochenkarte Berufsschul-Ausweis weitere Angebote

RMV-Angebote für Schüler und Azubis. CleverCard und CleverCard kreisweit die Jahreskarte Monats- und Wochenkarte Berufsschul-Ausweis weitere Angebote RMV-Angebote für Schüler und Azubis CleverCard und CleverCard kreisweit die Jahreskarte Monats- und Wochenkarte Berufsschul-Ausweis weitere Angebote 1 RMV-Angebote für Schüler und Azubis Das RMV-Gebiet

Mehr

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN)

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) 10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) Verbundorganisation feiert am 1.11.2007 in der Kunsthalle ihr 10jähriges Bestehen Am Donnerstagabend, den 1.11.2007 feiert der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes Fahrrad-Kurzstreckenkarte Bayern Gültig ab 01.02.2013 1. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen

Mehr

Vom Deutschlandtakt zum Sachsentakt

Vom Deutschlandtakt zum Sachsentakt Vom Deutschlandtakt zum Sachsentakt Ideen für Mitteldeutschland VVO/VDV-Jahrestagung am 26. Juni 2014 Michael Schmiedel Vorsitzender VCD Landesverband Elbe-Saale e.v. Dresden, 26. Juni 2014 Der VCD Gegründet

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinsame Pressemitteilung Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Weser-Ems Busverkehr GmbH Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niederachsen (ZVBN) Verbessertes Informationsportal FahrPlaner im Verkehrsverbund

Mehr

Rhein-Main-Verkehrsverbund Einfach weiter.

Rhein-Main-Verkehrsverbund Einfach weiter. Rhein-Main-Verkehrsverbund Einfach weiter. Im Überblick: Zeitkarten Rechnen Sie mit unseren Besten. Was lohnt sich wann? Morgens zur Arbeit, abends wieder heim. Am Wochenende Scharf rechnen lohnt sich.

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben -

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - Hans Leister Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement Bad Freienwalde, 18.03.2013

Mehr

Ö-r Vertrag ARGE Verbundraumerweiterung Planungsregion 3. Öffentlich-rechtlicher Vertrag. über. die einfache Arbeitsgemeinschaft

Ö-r Vertrag ARGE Verbundraumerweiterung Planungsregion 3. Öffentlich-rechtlicher Vertrag. über. die einfache Arbeitsgemeinschaft Öffentlich-rechtlicher Vertrag über die einfache Arbeitsgemeinschaft Verbraumerweiterung VVM Planungsregion 3 Zwischen Landkreis Schweinfurt, vertreten durch den Landrat, Herrn Florian Töpper, Schrammstraße

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 11

Tarifbestimmungen Anlage 11 C2 Übergangstarif zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 5 (Münsterland-Tarif). Teil 1: Anwendung des VRR-Tarifs 1. Tarifsystematik! Die dem VRR-Tarif zugrunde liegenden

Mehr

Tarifliche Übergangsregelung für den grenzüberschreitenden Linienverkehr zwischen Roermond (NL) und Heinsberg (D)

Tarifliche Übergangsregelung für den grenzüberschreitenden Linienverkehr zwischen Roermond (NL) und Heinsberg (D) Tarifliche Übergangsregelung für den grenzüberschreitenden Linienverkehr zwischen (NL) und Heinsberg (D) 1. Geltungsbereich Der räumliche Geltungsbereich dieser Übergangsregelung für den grenzüberschreitenden

Mehr

Fahrplanübersicht Busverkehr

Fahrplanübersicht Busverkehr www.vrn.de Fahrplübersicht Busverkehr Neckargmünd Linien 735 737, 743, 744, 746, 748 und 752 755 Ruftaxi 7940, 7949, 7950 und 8911 8913 gültig 11.12.2016 www.vrn.de Unter 1000 Verbindungen schnell die

Mehr

C2 Übergangstarif zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 5 (Münsterland-Tarif).

C2 Übergangstarif zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 5 (Münsterland-Tarif). C2 Übergangstarif zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 5 (Münsterland-Tarif). Teil 1: Anwendung des VRR-Tarifs 1. Tarifsystematik Die dem VRR-Tarif zugrunde liegenden

Mehr

Der Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif)

Der Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) Der Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) Schwerin, 30. Juni 2011 Gliederung: Vorstellung LVS Historie SH-Tarif 2002-2011 Finanzierung SH-Tarif Weiterentwicklung SH-Tarif Empfehlungen Seite 2 Vorstellung

Mehr

JobCard. Schenkt Zeit. Spart Geld.

JobCard. Schenkt Zeit. Spart Geld. JobCard. Schenkt Zeit. Spart Geld. Die neue mona JobCard für Arbeitnehmer und Auszubildende GROSSER INFOTAG Samstag 27. Mai 2017 Fußgängerzone Bahnhofstraße Kempten www.mona-allgaeu.de Was ist die mona

Mehr

rail # tec 2001 Neue Tarife für Nordrhein-Westfalen Dipl.-Ing. Klaus Vollmer h Vortrag von 19. November 2001 DER NEUE NAHVERKEHR

rail # tec 2001 Neue Tarife für Nordrhein-Westfalen Dipl.-Ing. Klaus Vollmer h Vortrag von 19. November 2001 DER NEUE NAHVERKEHR rail # tec 2001 Neue Tarife für Nordrhein-Westfalen h Vortrag von Dipl.-Ing. Klaus Vollmer h 19. November 2001 railtec_2001-1 Um die Tariflandschaft zu vereinheitlichen, wurden in NRW im Jahr 1974 neun

Mehr

A 13 Übergangsregelungen zwischen dem WestfalenTarif- Raum und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)

A 13 Übergangsregelungen zwischen dem WestfalenTarif- Raum und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ANLAGE RMV 7 TageTicket MonatsTicket Schüler/AzubiMonatsTicket 9 Uhr MonatsTicket Abo/JobTicket SchulwegTicket 9 Uhr TagesTickets TagesTickets 1. Klasse EinzelTicket Aufpreis 1. Klasse MonatsTicket Aufpr.

Mehr

Ein Landestarif für Sachsen? Hintergründe, Entwicklungen und Fragen

Ein Landestarif für Sachsen? Hintergründe, Entwicklungen und Fragen Ein Landestarif für Sachsen? Hintergründe, Entwicklungen und Fragen Dresden, 1.April 2015 Inhalt 1. Organisation des ÖPNV in Deutschland 2. Organisation des ÖPNV in Sachsen 3. Von Verbund zu Verbund: Übergangstarife

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 11

Tarifbestimmungen Anlage 11 Übergangsregelungen zwischen dem Kooperationsraum 5 (Münsterland-Tarif) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr GmbH (VRR) Teil A: Anwendung des VRR-Tarifs Präambel Die Festlegung der Tarifbestimmungen im Übergang

Mehr

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Aurich ÖPNV Landkreis Aurich Überblick: ÖPNV im Landkreis Aurich Verkehrsangebot Infrastruktur Tarif Niedersachsenticket Ausgangssituation Gültigkeit

Mehr

Ihre Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet

Ihre Fahrkarten- Broschüre. für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Ihre Fahrkarten- Broschüre für das VOS- und das VOS-Plus-Gebiet Gültig seit 01.01.2012 2 3 Liebe Fahrgäste, ob Bus oder Bahn mit der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) fahren Sie immer gut. Wir bringen

Mehr

Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) beschlossen am in der Fassung vom Teil Allgemeine Bestimmungen

Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) beschlossen am in der Fassung vom Teil Allgemeine Bestimmungen Verbandsordnung des Zweckverbandes 101 Seite 1 Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) beschlossen am 14.12.1995 in der Fassung vom 08.12.2005 1. Teil Allgemeine Bestimmungen 1 Rechtsgrundlagen

Mehr

Vernetzte Mobilität nachhaltig gestalten. Der VRN vom Verkehrsverbund zum Mobilitätsverbund

Vernetzte Mobilität nachhaltig gestalten. Der VRN vom Verkehrsverbund zum Mobilitätsverbund Vernetzte Mobilität nachhaltig gestalten Der VRN vom Verkehrsverbund zum Mobilitätsverbund Regionalkonferenz Energie und Umwelt Metropolregion Rhein-Neckar 13.06.2014 Volkhard Malik VRN GmbH Der Verkehrsverbund

Mehr

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst (Bremen, 05.10.2012) Am 1. Januar 2013 steigen die Preise für das Bus- und Bahnfahren im VBN-Land differenziert in den einzelnen Tarifangeboten. Dabei

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 20 Jahre RegioKarte

PRESSEMITTEILUNG 20 Jahre RegioKarte PRESSEMITTEILUNG 20 Jahre RegioKarte Zahl der Fahrgäste steigt kontinuierlich; knapp 1,5 Mio. verkaufte RegioKarten pro Jahr Land fördert ÖPNV in Südbaden auch künftig RegioKarte ist nach wie vor günstiger

Mehr

DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015

DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015 DB Regio Südwest Vorstellung & Bilanz S-Bahn RheinNeckar 2014 Mittwoch, 8. April 2015 Zum 01.01.2015 wurden die bisherigen Einzelregionen Südwest und RheinNeckar zur neuen DB Regio Südwest zusammen geführt

Mehr

Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden

Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden In folgenden Verkehrsverbünden berechtigt die Bahncard zum Lösen ermäßigter Einzelfahrkarten. Die Ermäßigung beträgt jeweils etwa 20-25%,

Mehr

Preisliste und Entgeltbedingungen

Preisliste und Entgeltbedingungen Nr. 602/2 des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Preisliste und Entgeltbedingungen Gültig vom 11. Dezember 2016 an Neuausgabe Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG, Stephensonstr. 1, 60326 Frankfurt

Mehr

Strukturen des gegenwärtigen Tarifsystems Kundensicht

Strukturen des gegenwärtigen Tarifsystems Kundensicht Landtag Nordrhein-Westfalen Enquetekommission IV Strukturen des gegenwärtigen Tarifsystems Kundensicht Lothar Ebbers Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V. 1. Entwicklung der Nahverkehrstarife 1.1 Ursprüngliche

Mehr

Wir sind Sulingen 2`29 Bürgerprojekt Bahn 2029 Bremen - Sulingen

Wir sind Sulingen 2`29 Bürgerprojekt Bahn 2029 Bremen - Sulingen Bahnen im Sulinger Land Sulingen Güterverkehr: Diepholz Sulingen Barenburg Nienburg Liebenau Bahn noch gewidmet, Betrieb zzt. eingestellt: Bassum Sulingen Sulingen- Markloe Barenburg Preußisch Ströhen

Mehr

VRS und VRR verbinden.

VRS und VRR verbinden. gültig ab 1. Januar 2016 VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Zwischen vielen benachbarten Städten und Gemeinden der Verkehrsverbünde

Mehr

VRS und VRR verbinden.

VRS und VRR verbinden. gültig ab 1. Januar 201 VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Wo sind die Tickets erhältlich? Zwischen vielen benachbarten Städten und

Mehr

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN)

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) 24. August 2017 Fachwerkstatt WeserSprinter, Brake Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Partner für den Nahverkehr in Stadt und

Mehr

Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis. DB Netz AG

Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis. DB Netz AG Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis Frankfurt RheinMain plus Eine Kooperation für den Ausbau der Infrastruktur auf der Schiene Schienen-Neu- und Ausbauprojekte in Hessen Schienen-Neu-

Mehr

Die Preisreform der Deutschen Bahn Auswirkungen auf den Regionalverkehr in Baden-Württemberg

Die Preisreform der Deutschen Bahn Auswirkungen auf den Regionalverkehr in Baden-Württemberg Die Preisreform der Deutschen Bahn Auswirkungen auf den Regionalverkehr in Baden-Württemberg Pressekonferenz am 28. November 2002 mit MdL Boris Palmer I. Für Stammkunden wird es massiv teurer 1. BahnCard

Mehr

Ein Verkehrsverbund für die Europäische Metropolregion München?

Ein Verkehrsverbund für die Europäische Metropolregion München? Ein Verkehrsverbund für die Europäische Metropolregion München? Titel Power-Point Präsentation Arial Alexander 16 Punkt, Freitag, Schnitt fett Geschäftsführer MVV GmbH MORO-Arbeitskreis am 28.02.2012 Alexander

Mehr

Satzung. des. Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN)

Satzung. des. Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar (ZRN) beschlossen am 14.12.1995 in der Fassung vom 22.06.2017-1 - 1. Teil Allgemeine Bestimmungen - 2 - 1 Rechtsgrundlagen Es gilt das Zweckverbandsrecht

Mehr