Mediationsausbildung und Konflikt-Coaching in der Nordsee Akademie Leck. Ausbildung in Mediation und Konflikt-Coaching KONFLIKTE REGELN 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mediationsausbildung und Konflikt-Coaching in der Nordsee Akademie Leck. Ausbildung in Mediation und Konflikt-Coaching KONFLIKTE REGELN 2015"

Transkript

1 Ausbildung in Mediation und Konflikt-Coaching KONFLIKTE REGELN 2015 Nach den Standards des Bundesverbandes für Mediation Eine Ausbildung, die sich lohnt! Gelungene Beziehungen in Familie und Nachbarschaft und angenehme und effiziente Zusammenarbeit im beruflichen Alltag sind wesentliche Bausteine für persönliches Glück und Erfolg. Aber: Konflikte sind allgegenwärtig, sie belasten Beziehungen und machen die Regelung von Sachthemen schwierig. Mediation als der Königsweg kann hier wirksam helfen. Sie ist geprägt von einem professionellen, offenen Umgang mit Beziehungsthemen und den Gefühlen der Beteiligten, um dann durch kluge Verhandlung Ergebnisse in der Sache miteinander zu erarbeiten, die besser sind als ein Kompromiss sein könnte. Mediation ist eine klar strukturierte Methode der Vermittlung in Konfliktsituationen durch einen neutralen Dritten bzw. eine neutrale Dritte. Mediation bietet den Konfliktparteien professionelle Hilfe auf dem Weg zu einer selbstverantwortlichen Regelung und fördert konstruktive und zukunfts-gerichtete Regelungen. Das soll gehen? In der Tat Mediation ist vielfach nachweislich erfolgreich und führt zu nachhaltigen Lösungen, sei es im Zweierkonflikt oder im Team, in der Familie, in Organisationen oder zwischen Unternehmen. Konflikte sind immer ein Sachgegensatz gemischt mit negativen Emotionen. Und mediative Konfliktlösung bearbeitet beides, Sach- und Beziehungsebene, parallel. Darin liegt ihre Stärke. 1

2 Reizt es Sie, selber im Konflikt besser agieren zu können oder Mediationen selbst anzubieten? Oder möchten Sie im Konflikt-Coaching einer Konfliktpartei beratend zur Seite stehen, die sich nicht oder noch nicht auf das Verfahren Mediation einlassen kann? Wir bieten Ihnen an, Konflikt- und Kommunikationskompetenz zu erfahren und zu erlernen. Mit Erfahrungen aus zehn erfolgreichen Ausbildungsgängen bietet Ihnen die Nordsee Akademie ab Mai 2015 eine Ausbildung zur Mediatorin/zum Mediator an. Inhaltlich und vom Umfang her (ca. 130 Zeitstunden) einschließlich Inter- und Supervision) erfüllt sie die Struktur des Bundesverbands Mediation (BM), des größten deutschen Mediationsverband. Unsere Dozenten/innen sind Ausbilder BM oder Mediator/in BM und gewährleisten eine Ausbildung nach den BM-Standards, des Deutschen Bundesverbandes für Mediation ( Wir laden Sie herzlich ein zu dieser bewährten und aktuellen Weiterbildung mit Inhalten aus der Konflikt- und Kommunikationsforschung. Mit freundlichem Gruß aus dem Norden Ihre Nordsee Akademie Leck Flensburger Str. 28, Leck Tel

3 Zielgruppe / Ziele Diese Ausbildung ist für alle geeignet, die gründliche Einblicke in Mediation, Konflikt-Coaching und Konflikt-Management suchen. Sie sind danach in der Lage, in vielen Konflikt-Situationen gelassener zu bleiben und souveräner aufzutreten, befriedigenden Lösungen in der Sache zu erarbeiten und dabei die Beziehung zu schonen. Haben Sie schon Berufserfahrung oder andere Weiterbildungen und Vorerfahrungen in verwandten Tätigkeitsfeldern, so kann diese 130-stündige Ausbildung als Zusatzqualifikation fürs Berufsleben oder für die eigene selbständige Tätigkeit für sich allein überaus nützlich sein. Für diejenigen Menschen, die in ihrem Berufsleben viel mit Menschen in Konfliktsituationen umgehen (müssen), ist dabei insbesondere das Erlernen von Konflikt-Coaching sehr nützlich. Und wenn es Ihr Ziel ist, Handlungsalternativen in eigenen Konfliktsituationen zu erwerben, im Allgemeinen Konflikte besser bearbeiten und damit umgehen zu können, können Sie in dieser Weiterbildung Kompetenzen für sich erwerben. Die Reflexion Ihrer eigenen Konfliktfähigkeit kann ein wichtiger Baustein Ihrer Persönlichkeitsentwicklung sein. Aufbauend auf diesen Kurs bietet die Nordsee Akademie Spezialisierungskurse an, die zusammen mit eigener Praxiserfahrung und zugehöriger Supervision sowie entsprechenden Intervisionszeiten die Voraussetzungen sind, um sich beim Bundesverband für Mediation als Mediatorin/Mediator anerkennen zu lassen. Eine solche Komplettausbildung ist für Sie geeignet, wenn Sie auf die professionelle Anwendung von Mediation und mediativen Techniken in verschiedensten Arbeitsfeldern zielen und sich als Mediatorin/Mediator selbstständig machen wollen. Sie können dann eigenständig und verantwortlich mit Konfliktparteien aus verschiedensten Anwendungsfeldern eine vollständige Mediation durchführen. Supervision wird fortlaufend angeboten, die Spezialisierungskurse (bspw. Familie und Wirtschaft gibt es seit Herbst Worum geht`s? In dieser Weiterbildung erlernen Sie das Verfahren Mediation und bekommen ausreichend Handwerkszeug an die Hand, um Konflikte gut und souverän regeln zu können. Der Blick aus der Meta-Ebene auf das Konfliktfeld ist eine gute Hilfe, in verfahrenen Situationen einen Ausweg zu finden und in der Sache gute Erfolge zu erzielen. Das Konfliktcoaching ist eine gute Möglichkeit, im Einzelsetting mit Konflikten gut umzugehen und neue Handlungsalternativen zu finden. Wir haben eine Liste der Themen für Sie im Anhang zusammengestellt! 3

4 Methodik / Didaktik Wir arbeiten mit den Methoden und Medien der modernen Erwachsenenbildung und unterrichten handlungsorientiert und praxisnah. Inhaltliche Inputs durch uns werden wir also stets anhand praktischer Beispiele verdeutlichen, durch Übungen vertiefen und fühlbar machen. In Kleingruppen und Rollenspielen, in die wir Sie behutsam einführen und durch die wir Sie begleiten werden, sowie in den Intervisionsgruppen werden Sie die Umsetzung ausprobieren. Wichtig dafür wird Feedback durch uns und durch die anderen Teilnehmer sein. Selbst- und Fremdreflexion sind dabei zentrale Elemente eines effektiven Lernens: Wie gehe ich eigentlich selbst mit Konflikten um? Wo sind meine Grenzen, was kann ich für mich selbst tun, um gut zu mediieren oder in Konflikten beratend tätig zu sein? Was sehe ich bei Anderen, das ich übernehmen will, oder das für sie vielleicht nützlich wäre zu wissen? Durch diese Rückmeldungen können Sie erfahren, wie Sie von außen wirken, und selbst entscheiden, was Sie jeweils beibehalten oder wo Sie sich entwickeln wollen, um Ihrem Bild eines guten Mediators oder Konflikt-Coach näherzukommen, an dem wir gemeinsam arbeiten werden. Die Teilnehmer/innen Von Ihnen und allen anderen Teilnehmern erwarten wir viel Engagement und Ihre Bereitschaft, sich selbst weiterzuentwickeln und sich gegenseitig bei Ihrem Lernprozess zu unterstützen. Und vor allem: Neugier darauf, was sich alles finden lässt, wenn Sie Konflikte einmal von einer anderen Perspektive aus betrachten. Für diese Mediationsausbildung werden Sie etwa 130 Seminar-Zeitstunden vor Ort einbringen und sich dann zusätzlich in Intervisionsgruppen treffen, in denen Sie miteinander das Gelernte besprechen, weiterführen und üben können. Nach den Erfahrungen der Teilnehmer früherer Kurse kann dieses gemeinsame Lernen viel Spaß machen und Ihnen viel bringen. Manche Lernpartnerschaften halten weit über die Kurslaufzeit hinaus erfolgreiche Netzwerke wurden gebildet. Live-Mediationen Seit dem Jahr 2014 bieten wir unseren Teilnehmern/innen Live-Mediatonen an: gerne können die Teilnehmer/innen sie selbst betreffende Konflikte (bspw. Nachbarschaftskonflikte) oder Konflikte aus Ihrem Umfeld (ein befreundetes Paar möchte zu einem Konflikt kostenfrei mediiert werden) bei uns in die Gruppe einbringen. So können Gast-Medianden ein Konfliktgespräch oder Mediationsverfahren bei uns in der Gruppe kostenlos nutzen - und unsere Teilnehmer erleben live qualifizierte Mediatoren/innen, die den Fall übernehmen. 4

5 Ihre Ausbilder/Ausbilderinnen Ihre Trainerin aus der Nordsee Akademie ist Dipl.-Päd. Jutta Nissen, die über jahrzehntelange Erfahrung in der Erwachsenenbildung und speziell der Mediationsausbildung verfügt. Ihr zur Seite steht Dr. Jürgen von Oertzen, M.A. (Mediation), ein hauptberuflicher Mediator und zertifizierter Mediationsausbilder (BM). Beide Trainer verfügen über viele Jahre eigene Mediations-Erfahrung, die sie in den Ausbildungsgang einbringen. Um ein weites inhaltliches Spektrum abzudecken, werden neben den beiden verantwortlichen Trainern weitere zertifizierte Dozenten aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Beratung, Recht, Wirtschaft und Unternehmensberatung hinzugezogen. Dozenten der Ausbildung Jutta Nissen Diplom-Pädagogin; Mediatorin BM ; Systemische Beratung, Rhetoriktrainerin Tel: (04662) Mobil (0151) Dr. Jürgen von Oertzen M.A. (Mediation); Ausbilder BM, Mediator (BM, BAFM, DACH) Mediationstrainer und Mediationswissenschaftler Tel: (0721) Heinz-W. Bertelmann, MBA Mediator; Lehrbeauftragter für Training soziale Kompetenzen an der Universität Flensburg; KODE Trainer; Unternehmensberatung Rechtsanwalt Sascha Boettcher LL.M. Mediationskanzlei; Mediator und Rechtsanwalt; Lehrbeauftragter Universität Kiel Thomas Rix Diplom-Betriebswirt; Mediator Löwe-Rix Vermögensverwaltung GbR und andere. Wichtig ist uns die mediative Grundhaltung. 5

6 Zertifikat und Abschluss Sie erhalten zum Abschluss ein ausführliches Zertifikat der Nordsee Akademie Leck. Der zertifizierte Mediator wird in 5 Abs.2 MediationsG. benannt: Auszug aus dem Mediationsgesetz vom , in Kraft getreten am Als zertifizierter Mediator darf sich bezeichnen, wer eine Ausbildung zum Mediator abgeschlossen hat, die den Anforderungen der Rechtsverordnung nach 6 entspricht. Lernort Lernen werden Sie in unserer schönen Nordsee Akademie, die im Luftkurort Leck, im nördlichen Teil Nordfrieslands gelegen ist, in schöner Landschaft vor den Toren der Inseln (Sylt, Föhr) und Halligen. Wir übernachten alle in der Akademie und werden voll verpflegt. Hier finden Sie einen ebenso modernen wie gemütlichen Lernort vor. In direkter Umgebung liegen ein Schwimmbad mit Sauna, ein kleiner Park direkt an unserem Gelände gelegen und ein großes Waldgebiet. Die Nordsee Akademie wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein. Zeitplanung/Termine Etwas umfangreicher als bisher umfasst dieser Kurs sieben Wochenend-Blöcke insgesamt ca. 130 Zeitstunden (plus Intervision), um die umfangreiche Lehrinhalte gut aufbereitet lernen zu können und Teile von Supervision mit aufzunehmen. Wir arbeiten jeweils von Freitag Sonntag; zwei längere Blöcke starten bereits am Donnerstag: Die Termine sind: Mai; Juni; Juli; September; Oktober November sowie Dezember Wir beginnen am Ankunftstag gegen Uhr mit Kaffeetrinken, Anreise bis Uhr (Zeit zum Ankommen) und arbeiten bis Uhr, samstags von 9.00 Uhr bis Uhr und sonntags bis Uhr. An den Abenden ist Seminar von Uhr bis Uhr mit abwechslungsreichen Inhalten. 6

7 Die Kosten Ihrer Weiterbildung Die Seminargebühr einschließlich Vollpension im Doppelzimmer beträgt Euro (im Einzelzimmer: Euro). Darin enthalten sind: Vollverpflegung (hauseigene Küche) Frühstücksbuffet; Vormittagskaffee/Tee, 3-Gänge-Menue zum Mittagessen, am Nachmittag Kaffee und Kuchen oder Kekse, Abendessen in Buffetform Übernachtung im DZ und EZ Kosten für alle Kopien, Gebühren/Auslagen die Seminarunterlagen (umfangreiches Handout und Fotoprotokolle) Zertifikatserstellung Honorare für die Trainer und Gastdozenten der Ausbildung Teilnahme an live-mediationen und Rollenspielen Wir empfehlen die Übernachtung in unserer Akademie aus gruppendynamischen Gründen Ausnahmen werden mit der Leitung besprochen. Sie können bei uns die Kosten der Weiterbildung in monatlichen Raten zahlen; auch können wir andere individuelle Zahlungsweisen vereinbaren. Bitte sprechen Sie uns darauf an! Weiterbildungsgutscheine etc. nehmen wir entgegen. Die neue C4 Förderung könnte auch eine Möglichkeit für Sie sein (Investitionsbank Schleswig Holstein) siehe Hinweis auf unserer Homepage. Die Weiterbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt). Informieren Sie sich gerne bei uns oder rufen Sie uns an: Dipl. Päd. Jutta Nissen oder Mobil Dr. von Oertzen Weiterführende Informationen Unter finden Sie hilfreiche Hinweise für Ihre Wahl einer Ausbildung und zur Frage, ob eine Mediationsausbildung für Sie geeignet ist. Unter finden Sie alle Vorgaben des Bundesverbandes für Mediation. Die Ausbildungsstandards des Bundesverbandes BM finden Sie unter: Näheres zum Mediationsgesetz finden Sie unter: 7

8 Anhang Intervisionsgruppen In den selbstorganisierten Intervisionsgruppen ist der geschützte Rahmen geeignet für: Rollenspiel, Austausch, Fall-Reflexion und gemeinsames Literaturstudium sowie Bildung von Netzwerken. Die Inhalte der Weiterbildung sind u.a.: - Einführung und Grundlagen der Mediation - Ablauf und Rahmenbedingungen - Verhandlungstechniken und Kompetenz - Gesprächsführung und Kommunikationstechniken - Konfliktkompetenz und Persönliche Kompetenz - Recht der und in der Mediation - Haltung und Rollenverständnis Dazu gehört: - Theorie und Praxis unterschiedlicher Mediationsansätze - Kommunikationstheoretische Grundlagen von Konflikten und Lösungen - Umgang mit unterschiedlichen Menschen, mit Emotionen und eskalierten Situationen - Konflikt-Coaching und Konflikt-Beratung im Einzelsetting - Der Königsweg Mediation - Konflikttheorie; Konfliktanalyse - Die fünf Phasen der Mediation mit den jeweils dazu benötigten Werkzeugen - Multidisziplinärer Hintergrund der Mediation - Abgrenzung zu anderen Verfahren und Ausschlusskriterien - Haltung der Mediatorin / des Mediators - Veränderungspotentiale erkennen und nutzen - Konflikt- und Verhandlungsmanagement - Systemtheorie und Mediation, Konflikte als sozialer Prozess - Anwendungsbereiche der Mediation und Einblick in Teilsysteme, bspw. Familien- oder Wirtschaftsmediation - Selbstreflexion und Selbsterfahrung, Aufmerksamkeit für sich selbst und die eigene Fähigkeit, Konflikte auszuhalten - Rechtliche Grundlagen für Mediatoren/innen - Ethik der Mediation: Neutralität, Allparteilichkeit, Eigenverantwortung rechtliche Einbettung von Mediation 8

9 Die näheren Themeninhalte sind: Mediator/Mediatorin Das Rollenverständnis des Mediators/der Mediatorin sowie Selbstverständnis, Selbstbild und Fremdbild Menschenbild, Ethik und Verantwortung in der Mediation Die drei Beratervariablen nach Carl Rogers als Grundlage für jede Beratung Das eigene Konfliktverhalten reflektieren Anforderungsprofil eines guten Mediators oder Konfliktcoach, u.a. mit dem Kode Kompetenzprofil es geht um Ihre Potentiale und Ressourcen Supervision, Selfcare und Notfall-Koffer Grundprinzipien Fairness und Vertraulichkeit in der Mediation Neutralität, Allparteilichkeit und die Neugierde - Faktoren einer gelungenen Mediation/eines Konfliktcoaching Das Prinzip der Freiwilligkeit/die Selbstverantwortung des Klienten Grundlagen der Konfliktregelung Die Gewaltfreie Kommunikation von Rosenberg Das Harvard Prinzip Mediation und Konfliktcoaching Mediation/Konfliktcoaching Definition von Mediation; Mediationstheorie- und Struktur Andere Konfliktregelungen Die Abgrenzung von Mediation zu Supervision/Beratung/Coaching Das Zeitmanagement in der Mediation Konflikttheorie u.a. nach Friedrich Glasl Die Entstehungsgeschichte von Mediation Mediations-Landschaften, Verbände und Zertifizierungen ein Überblick Konflikt-Coaching und die Anwendungsfelder Coaching in Konfliktsituationen im Einzelsetting Konflikttheorie und Typologie Ablauf der Mediation, Auftragsklärung Umgang mit verschiedenen Klienten-Typen Methodenkoffer Aktives Zuhören Paraphrasieren und verbalisieren Perspektivwechsel und Spiegeln 9

10 Das Wertequadrat und die Nutzung in Konfliktsituationen Das Eisberg-Modell Umgang mit den Grundlagen menschlichen Konfliktverhaltens Fragetechniken in verschiedenen Settings Das Fünf-Phasen-Modell und die Besonderheiten der einzelnen Phasen Interessen und Positionen; Bedürfnisse und Wünsche Kreative Techniken der Konfliktlösung Konsens und die Win-Win Lösung Kommunikation Kommunikationstheoretische Grundlagen und der Konflikt als Kommunikationsstörung Kommunikationsmodelle, bspw. Vier Seiten einer Nachricht, Transaktionsanalyse, Drama-Dreieck oder Teufelskreis Modell Supervision und Intervision Supervision und interkollegiale Intervision Intervision in Kleingruppen Mediation und das Recht Recht in der Mediation Rechtliche Grundlagen der Mediation Vereinbarungen/Verträge/Schriftsätze/Formvorschriften Mediationsvertrag und Abschlussvereinbarung Das Mediationsgesetz und Erläuterungen dazu Rechtsberatung und Rechtsdienstleistungsgesetz was darf ein Mediator/eine Mediatorin in Sachen Recht anbieten? Vertragsfreiheit vs. rechtlicher Vorschriften Haftung des Mediators/Berufsrecht Systemtheoretische Grundlagen Systemtheorie für Mediatoren/Mediatorinnen und Berater Systeme und Konflikt Macht und Hierarchie, Rang und Rangelei Die Wirklichkeitskonstruktion eines jeden Menschen und der Konflikt Systemische Fragetechnik Systemisch-prozessorientierte Sicht auf Konflikte Und 10

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Berufsbegleitende Qualifizierung Mediator/in (VWA) 08.07.2016 25.06.2017 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Mediator (VWA): Konflikte praxisgerecht lösen, Eigenverantwortung

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, 2016-2017 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation BM Grundausbildung Mediation, G16 Freiburg 2016/17 Terminübersicht 1. Modul 7. - 9. Okt. 2016

Mehr

DIA. Immobilienmediator/in. Berufsbegleitende Qualifizierung (DIA) 08.07.2016 25.06.2017 Freiburg i. Br.

DIA. Immobilienmediator/in. Berufsbegleitende Qualifizierung (DIA) 08.07.2016 25.06.2017 Freiburg i. Br. DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH Berufsbegleitende Qualifizierung Immobilienmediator/in (DIA) Die Ausbildung entspricht den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e.v.

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, 2015-2016 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation BM Grundausbildung Mediation, G15 Freiburg 2015/16 Terminübersicht 1. Modul 16. 18. 10. 2015

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, Okt. 2013 - Juni 2014 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation, BM Grundausbildung Mediation, G13 Freiburg 2013-2014 Terminübersicht 1. Modul 11.

Mehr

1. Einführung. Der Bundesverband Mediation e.v. Was ist Mediation?

1. Einführung. Der Bundesverband Mediation e.v. Was ist Mediation? Königstraße 64 90402 Nürnberg Tel: 0911/2346-0 Fax: 0911 2346-163 akademie@cphnuernberg.de 1. Einführung Der Bundesverband Mediation e.v. Der Bundesverband Mediation e.v. (BM) ist ein Zusammenschluss von

Mehr

Arbeit und Leben. Konfliktlösung durch Mediation. Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb

Arbeit und Leben. Konfliktlösung durch Mediation. Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb Arbeit und Leben D G B / V H S N W Konfliktlösung durch Mediation Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten

Mehr

Formulierungsvorschlag

Formulierungsvorschlag Formulierungsvorschlag der Bundesrechtsanwaltskammer für eine Zertifizierung von Mediatoren im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung

Mehr

FAMILIE WIRTSCHAFT KONFLIKTLÖSUNGEN ÖFFENTLICHER BEREICH AUSBILDUNG IN MEDIATION. www.amos-institut.de

FAMILIE WIRTSCHAFT KONFLIKTLÖSUNGEN ÖFFENTLICHER BEREICH AUSBILDUNG IN MEDIATION. www.amos-institut.de WIRTSCHAFT FAMILIE KONFLIKTLÖSUNGEN ÖFFENTLICHER BEREICH AUSBILDUNG IN MEDIATION www.amos-institut.de MEDIATIONS AUSBILDUNG IM AMOS INSTITUT www.amos-institut.de KONFLIKTLÖSUNG DURCH MEDIATION Konflikte

Mehr

DFfM-Zertifizierungsstandards für Mediatorinnen und Mediatoren (Anlage I) Version 2.0

DFfM-Zertifizierungsstandards für Mediatorinnen und Mediatoren (Anlage I) Version 2.0 Vereinsregister AG Berlin Charlottenburg VR 29642 www.deutscher-mediationsrat.de DFfM-Zertifizierungsstandards für Mediatorinnen und Mediatoren (Anlage I) Version 2.0 (Einstimmig beschlossen vom Deutschen

Mehr

Weiterbildung Systemische Mediatorin/ Systemischer Mediator Aufbaukurs im variablen Kurssystem

Weiterbildung Systemische Mediatorin/ Systemischer Mediator Aufbaukurs im variablen Kurssystem 1 Weiterbildung Systemische Mediatorin/ Systemischer Mediator Aufbaukurs im variablen Kurssystem Curriculum 03.12.2015 1. Vorbemerkungen und Kontext der Weiterbildung Wir verstehen unter systemischer Mediation

Mehr

DIA. Immobilienmediator/in (DIA) Ausbildung. 25.02. 11.12.2011 in Freiburg. zum/zur

DIA. Immobilienmediator/in (DIA) Ausbildung. 25.02. 11.12.2011 in Freiburg. zum/zur DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der GmbH Ausbildung zum/zur Die Ausbildung entspricht den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e.v. (BM) 25.02. 11.12.2011 in Freiburg : Konflikte praxisgerecht

Mehr

Business-Mediator(in)

Business-Mediator(in) Business-Mediator(in) Mit Mediations-Kompetenz vom Konflikt zur nachhaltigen Lösung! 4-tägige kompakte Ausbildung mit Zertifizierung als MediatorIn im Kontext Business Wir empfehlen Ihnen diese Ausbildung,

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

Modul 1 - Ausbildung Mediator/-in: (120 Stunden / 160 Unterrichtseinheiten)

Modul 1 - Ausbildung Mediator/-in: (120 Stunden / 160 Unterrichtseinheiten) Ausbildung Mediator/-in Planen und Bauen (ZMPB-02 ab 25.10.2012) in Korrelation zu der erwarteten neuen Gesetzgebung ( zertifizierter Mediator/-in ) Generelle Festlegungen: Teilnehmer machen jeweils Tagesprotokoll

Mehr

Einjährige Ausbildung in Mediation

Einjährige Ausbildung in Mediation Einjährige Ausbildung in Mediation 2016 Zertifizierte Ausbildung nach den Rahmenbedingungen des Mediationsgesetzes und den Standards des Bundesverbandes Mediation Ausbildungstage: Freitag bis Sonntag Terminübersicht

Mehr

Wirtschaftsmediator/in (IOM)

Wirtschaftsmediator/in (IOM) Zertifizierungsausbildungen Mediator/in (IOM) nach den Anforderungen des Mediationsgesetzes und Wirtschaftsmediator/in (IOM) nach den Standards des BMWA, Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt

Mehr

Zusatzausbildung. Mediation. Herbst 2015. Nach den Standards und Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V.

Zusatzausbildung. Mediation. Herbst 2015. Nach den Standards und Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V. Volkshochschule Wiesbaden e.v. Zusatzausbildung Mediation Herbst 2015 Nach den Standards und Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V. Institut für Konfliktmanagement, Kommunikation und

Mehr

Konfliktbewältigung extern und intern. Aufbauseminar. Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in

Konfliktbewältigung extern und intern. Aufbauseminar. Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Konfliktbewältigung extern und intern Aufbauseminar Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Sie haben die Ausbildung zum/r Co-Mediator/in erfolgreich abgeschlossen und möchten sich weiter qualifizieren.

Mehr

Marktübersicht Mediationsausbildungen. 4. Stuttgarter Mediationstag 2013 18. April 2013

Marktübersicht Mediationsausbildungen. 4. Stuttgarter Mediationstag 2013 18. April 2013 Marktübersicht Mediationsausbildungen 4. Stuttgarter Mediationstag 2013 18. April 2013 Stiftung Warentest. Daten Gegründet 1964 Stiftung des bürgerlichen Rechts. Stiftungszweck: unabhängige und objektive

Mehr

Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC)

Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC) Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC) Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen! https://www.fh-muenster.de/fb10/studiengaenge/ma_beratung_mediation_coaching.php

Mehr

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Berlin

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Berlin Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Berlin Der Ausbildungszeitraum ist von März 2014 bis Februar 2015. Der Ausbildungsort ist Savignyplatz 9/10 in Berlin-Charlottenburg. 1. Modul: Grundlagen der

Mehr

Persönliches Kompetenz-Portfolio

Persönliches Kompetenz-Portfolio 1 Persönliches Kompetenz-Portfolio Dieser Fragebogen unterstützt Sie dabei, Ihre persönlichen Kompetenzen zu erfassen. Sie können ihn als Entscheidungshilfe benutzen, z. B. für die Auswahl einer geeigneten

Mehr

Berufsbegleitende Intensivausbildung zum Mediator & zur Mediatorin*

Berufsbegleitende Intensivausbildung zum Mediator & zur Mediatorin* Institut für Angewandte Psychologie Dr. Manuel Tusch Berufsbegleitende Intensivausbildung zum Mediator & zur Mediatorin* Mediation - Vermittlung in Konflikten *praxisbezogen & interdisziplinär *von der

Mehr

Konzept für die Ausbildung von Mediatoren

Konzept für die Ausbildung von Mediatoren Konzept für die Ausbildung von Mediatoren Ausgangslage und Ziele Konflikte sind alltäglich zwischen Migranten und Migranten, Deutschen und Deutschen, Migranten und Deutschen, Deutschen und Migranten, zwischen

Mehr

Mediation und Konfliktmanagement der Universität Dortmund

Mediation und Konfliktmanagement der Universität Dortmund Berufsbegleitende Weiterbildung Mediation und Konfliktmanagement der Universität Dortmund - Curriculum und Rahmenbedingungen - (Stand: 1. August 2008) I. Grundlage und Ziel der Weiterbildung (1) Überall

Mehr

Mediation Schwerpunkte Arbeitswelt und Familie

Mediation Schwerpunkte Arbeitswelt und Familie ZENTRUM FÜR MEDIATION UND KOMMUNIKATION DRESDEN ZMKD Mediation Schwerpunkte Arbeitswelt und Familie Im Curriculum der Ausbildung werden die Standards des Bundesverbandes Mediation e.v. (BM) und insbesondere

Mehr

Qualitätssicherung in der Wirtschaftsmediation in Praxis und Ausbildung

Qualitätssicherung in der Wirtschaftsmediation in Praxis und Ausbildung Qualitätssicherung in der Wirtschaftsmediation in Praxis und Ausbildung Forschungsforum F04 am 20.Juni 2013 Prof. Dr. Ricarda Rolf 1 Gliederung A. Einführung B. Zertifizierung und Ausbildungsstandards

Mehr

3. Modul: Systemisches Denken in der Mediation

3. Modul: Systemisches Denken in der Mediation Termine und Inhalte der sausbildung Berlin und Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen Der Ausbildungszeitraum ist von März 2016 bis April 2017. Der Ausbildungsort ist Crellestraße 21 in Berlin-Schöneberg.

Mehr

spezialisierung familienmediation oktober 2014 bis november 2014 in münchen

spezialisierung familienmediation oktober 2014 bis november 2014 in münchen spezialisierung familienmediation oktober 2014 bis november 2014 in münchen 2 6 spezialisierungskurs familienmediation Sie haben haben die Möglichkeit zwei verschiedene Spezialisierungskurse zu belegen.

Mehr

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg Mediation und Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen Der Ausbildungszeitraum ist von April 2016 bis April 2017. Der Ausbildungsort ist

Mehr

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können.

für Lehrlinge Die Workshops sind so aufgebaut, dass sie je nach Bedarf individuell für jedes Lehrjahr zusammengestellt werden können. Spezial-Workshops für Lehrlinge Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden! Pearl S. Buck Jedes Unternehmen ist auf gute, leistungsfähige und motivierte Lehrlinge

Mehr

Seminar Nr. 47-14 Mediation im Bauwesen Ausbildung zum "Mediator im Bauwesen" Sachverständigenwesen

Seminar Nr. 47-14 Mediation im Bauwesen Ausbildung zum Mediator im Bauwesen Sachverständigenwesen Inhalte: Termin: Ort: Referenten: Die Mediation als vertrauliches, strukturiertes Verfahren zur freiwilligen, einvernehmlichen Beilegung von Konflikten ist abhängig von kommunikationsstarken und sachkundigen

Mehr

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Hamburg Mediation und Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen Der Ausbildungszeitraum ist von November 2014 bis November 2015. Der Ausbildungsort

Mehr

BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung

BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung KURZE BESCHREIBUNG DER AKTIVITÄTEN In dieser Themeneinheit erwerben die Teilnehmer/innen grundlegende Fähigkeiten der Mediation als

Mehr

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion www.medi-ation.com Mediation - Allgemeine Informationen Mediation ist eine erfolgreich eingesetzte Methode zur Vermittlung in Konflikten. Der Mediator vermittelt als neutraler Dritter zwischen den Beteiligten

Mehr

Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren:

Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren: Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren: Familienmediation für Wirtschaftsmediatoren (IHK) Zielgruppen: Die Seminare wenden sich an ausgebildete Wirtschaftsmediatoren. 1. Familienmediation für Wirtschaftsmediatoren:

Mehr

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Berufsbegleitende 200 Stunden-Ausbildung nach den Standards des Bundesverbandes für Mediation Oktober

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

IAJ. JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Rechtswissenschaft. an der Justus-Liebig-Universität Giessen 2016

IAJ. JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Rechtswissenschaft. an der Justus-Liebig-Universität Giessen 2016 an der Justus-Liebig-Universität Giessen 2016 IAJ Institut für anwaltsorientierte Juristenausbildung JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Rechtswissenschaft [ MEDIATION ] Mediation ist ein strukturiertes

Mehr

Gemekon GbR. Mediationsausbildung Kurs neun 2012/13

Gemekon GbR. Mediationsausbildung Kurs neun 2012/13 Inhaltsverzeichnis 1. Exposé 2. Zeitplan 3. Curriculum 4. Dozentenliste 5. Organisation 6. Anmeldung Änderungen vorbehalten! Stand: 02.11.2012 Steuer-Nr. 72 518 07900 Finanzamt Bremen-Ost 1 Exposé In der

Mehr

Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching

Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching Qualifizierungsangebot der Nordsee Akademie: Systemische Beratung und Prozessorientiertes Coaching in moderner Psychologie, Pädagogik und Organisationsberatung Wir haben für Menschen in sozialen und pädagogischen

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 (Zertifikatskurs systemische Supervision, SG) w w w. w i s t - m u e n s t e r. d e Das Westfälische

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

DIA. Immobilienmediator/in. Berufsbegleitende Qualifizierung (DIA) Sylt

DIA. Immobilienmediator/in. Berufsbegleitende Qualifizierung (DIA) Sylt DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH Berufsbegleitende Qualifizierung Immobilienmediator/in (DIA) Die Ausbildung entspricht den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e.v.

Mehr

Information zur Coaching-Ausbildung

Information zur Coaching-Ausbildung Information zur Coaching-Ausbildung Mit Menschen kreativ und zielorientiert arbeiten Unser Ausbildungs-Programm Psychologischer-Business-Coach futureformat Deutsche Gesellschaft für Managemententwicklung

Mehr

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos.

Impressum: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von. factor happiness Training & Beratung GmbH. 1200 Wien http://www.kepos. Impressum: Hersteller: Autoren: KEPOS Institut für Qualitätsausbildungen ein Unternehmen von factor happiness Training & Beratung GmbH Engerthstraße 126/2 1200 Wien http://www.kepos.at Ing. Mag. Stefan

Mehr

Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in

Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Ausbildung zum/r zertifizierten Mediator/in Ziele der Mediationsausbildung Ziel der Ausbildung ist eine umfassende und fundierte Methodenausbildung, die zu qualifizierter Vermittlung befähigt. Diese Fähigkeit

Mehr

Bitten füllen Sie die Vordrucke aus und senden diese unterschrieben inkl. der notwendigen Unterlagen und Nachweise an uns zurück.

Bitten füllen Sie die Vordrucke aus und senden diese unterschrieben inkl. der notwendigen Unterlagen und Nachweise an uns zurück. ANTRAG auf Eintragung in die Liste der Mediatoren der Mediationsstelle für das Bauwesen in Hessen Sehr geehrter Antragsteller, wir bedanken uns für Ihr Interesse an einer Eintragung in der Mediatorenliste

Mehr

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Berlin. 1. Modul: Konfliktdiagnose, Konflikttheorie, Grundlagen der Mediation

Termine und Inhalte der Mediationsausbildung Berlin. 1. Modul: Konfliktdiagnose, Konflikttheorie, Grundlagen der Mediation Termine und Inhalte der sausbildung Berlin Der Ausbildungszeitraum ist von März 2015 bis Februar 2016. Der Ausbildungsort ist Savignyplatz 9/10 in Berlin-Charlottenburg. 1. Modul: Konfliktdiagnose, Konflikttheorie,

Mehr

spezialisierung familienmediation april 2016 bis oktober 2016 in münchen

spezialisierung familienmediation april 2016 bis oktober 2016 in münchen spezialisierung familienmediation april 2016 bis oktober 2016 in münchen 2 6 spezialisierungskurse Sie haben haben die Möglichkeit zwei verschiedene Spezialisierungskurse zu belegen. Die Spezialisierungsangebote

Mehr

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn (es gibt die Möglichkeit sich nach dem 1. Modul zu einer alternativen Ausbildung anzumelden, die für Menschen gedacht ist, die nicht selbst im klassischen

Mehr

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Berufsbegleitende 200 Stunden-Ausbildung nach den Standards des Bundesverbands für Mediation Juni 2012

Mehr

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Ausbildung in Mediation auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Berufsbegleitende 200 Stunden-Ausbildung nach den Standards des Bundesverbandes für Mediation Mai 2015

Mehr

Entwicklungswerkstatt. Training und Coaching zur Entwicklung der Persönlichkeit

Entwicklungswerkstatt. Training und Coaching zur Entwicklung der Persönlichkeit Entwicklungswerkstatt Training und Coaching zur Entwicklung der Persönlichkeit Die Entwicklungswerkstatt Wir bieten Ihnen mit der Entwicklungswerkstatt einen wirkungsvollen Rahmen, in dem Sie Ihre individuellen

Mehr

Frauenpower statt Frauenquote Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung speziell für Frauen Intensivtraining mit maximal 10 Teilnehmerinnen

Frauenpower statt Frauenquote Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung speziell für Frauen Intensivtraining mit maximal 10 Teilnehmerinnen Frauen in Führung, Führungskräftetraining Frauenpower statt Frauenquote Ganzheitliche Führungskräfteentwicklung speziell für Frauen Intensivtraining mit maximal 10 Teilnehmerinnen Geschäftsessen: maskuliner

Mehr

WINTERKURS MEDIATION 2016

WINTERKURS MEDIATION 2016 Mediationsausbildung in Konstanz am Bodensee WINTERKURS MEDIATION 2016 Grundausbildung kompakt in zwei Kurswochen Mo. 15. So. 21. Februar 2016 und Mo. 14. So. 20. März 2016 Die Grundausbildung entspricht

Mehr

Ausbildung Mediation Allgemeine Grundausbildung + Aufbaukurs mit den Schwerpunkten Wirtschaft/Arbeitswelt und Familie

Ausbildung Mediation Allgemeine Grundausbildung + Aufbaukurs mit den Schwerpunkten Wirtschaft/Arbeitswelt und Familie ZENTRUM FÜR MEDIATION UND KOMMUNIKATION DRESDEN ZMKD Ausbildung Mediation Allgemeine Grundausbildung + Aufbaukurs mit den Schwerpunkten Wirtschaft/Arbeitswelt und Familie Im Curriculum der Ausbildung werden

Mehr

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - ausführliche Informationen zur Fortbildung -

Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - ausführliche Informationen zur Fortbildung - Berufsbegleitende Basisausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - ausführliche Informationen zur Fortbildung - Inhalt: Die Basis-Ausbildung vermittelt, dass die Gewaltfreie Kommunikation

Mehr

Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach

Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach Ausbildung zum Eltern- & Familiencoach Interne 10tägige Zusatzausbildung für IPE`ler. - Metamuster im Systemischen Kontext (Der Tresorcode für Familienharmonie) - Videobasierte Erziehungsunterstützung

Mehr

Ich biete Ihnen Seminare, Workshops, Bildungsurlaube und Einzelcoachings zu den Themen

Ich biete Ihnen Seminare, Workshops, Bildungsurlaube und Einzelcoachings zu den Themen Almut Hinney Mit Empathie zum Ziel «Coaching und Training Ich biete Ihnen Seminare, Workshops, Bildungsurlaube und Einzelcoachings zu den Themen «Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg «Empathie

Mehr

Curriculum Softskills für Experten

Curriculum Softskills für Experten Curriculum Softskills für Experten MentaleStärke,Kommunikation Konfliktlösung,Veränderungsmanagement Ein$modulares,$interaktives$Weiterbildungskonzept$$zur$Entwicklung$ von$mentalen$und$sozialen$kompetenzen$von$experten$und$

Mehr

MEDIATION. Mediationsausbildung

MEDIATION. Mediationsausbildung MEDIATION Mediationsausbildung Mediation Definition und Grundlagen Das Apfelsinenbeispiel Anwendungsfelder Verfahren Ausbildung Definition nach Wikipedia Mediation (lat. Vermittlung) ist ein strukturiertes

Mehr

04131 / 789 87 87 Email: info@kanzlei-zidorn-plikat.de www.kanzlei-zidorn-plikat.de

04131 / 789 87 87 Email: info@kanzlei-zidorn-plikat.de www.kanzlei-zidorn-plikat.de MEDIATION DER ANDERE WEG ZUR KONFLIKTLÖSUNG FRAUKE ZIDORN SABINE PLIKAT - RECHTSANWÄLTINNEN KLEINE BÄCKERSTRAßE 1-21335 LÜNEBURG 04131 / 789 87 87 Email: info@kanzlei-zidorn-plikat.de www.kanzlei-zidorn-plikat.de

Mehr

Weiterbildung Social Mediator

Weiterbildung Social Mediator Weiterbildung Social Mediator 18. Januar 16. Juni 2016 goodluz - Fotolia Katholisches Kreisbildungswerk Garmisch-Partenkirchen e.v. Beschreibung Mediation Schon lange bevor es die Justiz gab, wurden erfahrene

Mehr

Mediation. Klärung kritischer Aspekte der Zusammenarbeit. Angelika Härlin Egenhofer Str. 79 82178 Puchheim Info@ah-seminare.de www.ah-seminare.

Mediation. Klärung kritischer Aspekte der Zusammenarbeit. Angelika Härlin Egenhofer Str. 79 82178 Puchheim Info@ah-seminare.de www.ah-seminare. Klärung kritischer Aspekte der Zusammenarbeit Angelika Härlin Egenhofer Str. 79 82178 Puchheim Info@ah-seminare.de www.ah-seminare.de in Zusammenarbeit mit SOKRATeam Thomas Robrecht www.sokrateam.de Ziiellsettzung

Mehr

Ausbildung Beratung und Coaching

Ausbildung Beratung und Coaching Ausbildung Beratung und Coaching 2 Zielgruppen. Coachs, Mentoren. Berater, Seelsorger. Gruppen- und Teamleiter. Führungskräfte Beratung- und Coaching geht über die reine Wissensvermittlung hinaus. Im Bezug

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Grundlagen der Wirtschaftsmediation 2 Konfliktkompetenz

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Grundlagen der Wirtschaftsmediation 2 Konfliktkompetenz Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Grundlagen der Wirtschaftsmediation................. 1 1.1 Definitionen................................................. 3 1.1.1 Sozialer Konflikt.......................................

Mehr

Mein Profil als Berater/-in Einführung für neue Beratungskräfte - CECRA-Modul 1 -

Mein Profil als Berater/-in Einführung für neue Beratungskräfte - CECRA-Modul 1 - Mein Profil als Berater/-in Einführung für neue Beratungskräfte - CECRA-Modul 1 - Beratungskräfte der unteren Landwirtschaftsbehörde, die in die Einzelberatung einsteigen und noch wenig Erfahrung in Beratung

Mehr

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung.

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung. Über den Raum Rhein-Main Ziel: Der Raum Rhein-Main will Coaches einen Raum für Professionalisierung, Austausch, Übung, Intervision und Supervision geben. Rahmen: Der CRRM trifft sich einmal pro Quartal

Mehr

A.P.U. Konflikt als Chance. Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte. mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler

A.P.U. Konflikt als Chance. Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte. mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte ein Offenes Training Wenn es mit X weiterhin nicht klappt,

Mehr

Kompetenzprofil. Berufliche Qualifikationen. Zertifiziert. Zielgruppen I C H E N T W I C K L E M I T I H N E N I N D I V I D U E L L,

Kompetenzprofil. Berufliche Qualifikationen. Zertifiziert. Zielgruppen I C H E N T W I C K L E M I T I H N E N I N D I V I D U E L L, TBS Petra Agnesens-Heintz Dipl. Pädagogin Systemische Familientherapeutin Supervisorin/Coach Mediatorin Kompetenzprofil Berufliche Qualifikationen Jugendbildungsreferentin im Kolpingwerk (1987-1990) Leiterin

Mehr

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG Marion Satzger-Simon Diplom-Psychologin Ausbilderin für Personzentrierte Beratung und Personzentrierte Psychotherapie der GWG (Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie) Weiterbildung

Mehr

Marianne Koschany-Rohbeck. Praxishandbuch. Wirtschaftsmediation. Grundlagen und Methoden zur. Lösung innerbetrieblicher und

Marianne Koschany-Rohbeck. Praxishandbuch. Wirtschaftsmediation. Grundlagen und Methoden zur. Lösung innerbetrieblicher und Marianne Koschany-Rohbeck Praxishandbuch Wirtschaftsmediation Grundlagen und Methoden zur Lösung innerbetrieblicher und zwischenbetrieblicher Konflikte 4^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr

Seminarreihe für Pflegeberufe

Seminarreihe für Pflegeberufe Sie sind ständig gefordert sich auf besondere Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen einzustellen Sie sind aber auch Ansprechpartner für Angehörige dieser zu betreuenden Menschen und hier oft mit

Mehr

Professionalisierung der Mediation. Entwicklung und aktueller Stand in Deutschland

Professionalisierung der Mediation. Entwicklung und aktueller Stand in Deutschland Professionalisierung der Mediation Entwicklung und aktueller Stand in Deutschland 19.3.2015 Ursprünge der Mediation Es gibt viele Vorläufer der Mediation Fast in allen Kulturen und zu allen Zeiten Mediation

Mehr

Bearbeitung von Konflikten und Behandlung von Interessensgegensätzen / Führen von Konfliktgesprächen im Unternehmen

Bearbeitung von Konflikten und Behandlung von Interessensgegensätzen / Führen von Konfliktgesprächen im Unternehmen www.pop-personalentwicklung.de Angebot und Konzeption 2012 zur Qualifizierung von Führungskräften zur Bearbeitung von Konflikten und zur Handhabung von Techniken der Mediation Bearbeitung von Konflikten

Mehr

Plagemann Rechtsanwälte. Mediation

Plagemann Rechtsanwälte. Mediation Plagemann Rechtsanwälte Mediation Was ist Mediation? Bei der Mediation handelt es sich um ein Verfahren der außergerichtlichen Konfliktlösung. In Gesprächen der Konfliktparteien unter Begleitung des Mediators

Mehr

Tilman Metzger MEDIATION

Tilman Metzger MEDIATION Tilman Metzger MEDIATION MEDIATION EXPERT TRAINING Konflikte klären Entwicklung anstoßen Kompetenz schaffen Mediation in Unternehmen und anderen Organisationen. Die Mediationsausbildung. Nach den Standards

Mehr

FRÜHLINGSKURS MEDIATION 2016

FRÜHLINGSKURS MEDIATION 2016 Mediationsausbildung in Konstanz am Bodensee FRÜHLINGSKURS MEDIATION 2016 Grundausbildung kompakt in zwei Kurswochen Mo. 30. Mai So. 05. Juni 2016 und Mo. 20. So. 26. Juni 2016 Die Grundausbildung entspricht

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Berufsbegleitender Studiengang zum/zur. Mediator/-in (KA) zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 ff.

Berufsbegleitender Studiengang zum/zur. Mediator/-in (KA) zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 ff. Berufsbegleitender Studiengang zum/zur Mediator/-in (KA) zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 ff. Kolping-Bildungswerk und Kolping-Akademie NRW Die Kolping-Bildungswerke sind staatlich anerkannte Einrichtungen

Mehr

# $! % & $ ' % () "& *" + ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /! #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $,

# $! % & $ ' % () & * + ) $,  + $ -& - & $, +  $ -. /! #!( % + + +( 1- $ 2 & 1# 34 $, !" # $! % & $ ' % () "& *" +!" ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /!!0 #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $, $%&'()# * & +! "# ( 2 (. (" 5". 5 6 7!891:!;:?@@A>@@9=>?B:A@@, < @C7?A--D

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V. Agnes-Neuhaus-Straße 5 44135 Dortmund

Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V. Agnes-Neuhaus-Straße 5 44135 Dortmund Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V. Agnes-Neuhaus-Straße 5 44135 Dortmund Mediation Oktober 2009 bis April 2011 Sechsteilige berufsbegleitende Weiterbildung VERANSTALTER Sozialdienst katholischer

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

Ute Jacobsen Dipl.-Oec.-troph. Training Coaching Mediation. Zielsetzung. Hecktstrasse 34 24159 Kiel. jacobsen@jn-consult.de www.jn-consult.

Ute Jacobsen Dipl.-Oec.-troph. Training Coaching Mediation. Zielsetzung. Hecktstrasse 34 24159 Kiel. jacobsen@jn-consult.de www.jn-consult. CV Ute Jacobsen Dipl.-Oec.-troph. Hecktstrasse 34 24159 Kiel 0179 230 71 62 jacobsen@jn-consult.de www.jn-consult.de Training Coaching Mediation Zielsetzung Jeder Mitarbeiter prägt mit seinem Auftreten

Mehr

Focusing-Beratung. Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie Seminare in Deutschland, Österreich, Schweiz

Focusing-Beratung. Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie Seminare in Deutschland, Österreich, Schweiz Focusing-Beratung Die Weiterbildung in Focusing-Beratung besteht aus den Seminaren der Ausbildung in Focusing und aus den Seminaren der Weiterbildung in Focusing-Therapie: Essentials In der Ausbildung

Mehr

Peer-Mentoring. Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren

Peer-Mentoring. Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren Peer-Mentoring Konzept für eine individuelle Begleitung benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule Beruf durch junge ehrenamtliche Mentoren 1 1. Rahmenbedingungen... 3 1.1 Institutioneller Rahmen...

Mehr

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG INTERKULTURELLE ÖFFNUNG Aufgrund von Migrationsprozessen hat sich das Anforderungsprofil in verschiedenen Berufsfeldern z.t. maßgeblich verändert. Fachkräfte aus gesundheitlichen, pädagogischen, psychosozialen

Mehr

Familienbegleitung. Coaching & Lernförderung. Systemische Beratung. Fallberatung & Weiterbildung. Mediation & Moderation. Besuchsrechtsbegleitung

Familienbegleitung. Coaching & Lernförderung. Systemische Beratung. Fallberatung & Weiterbildung. Mediation & Moderation. Besuchsrechtsbegleitung Familienbegleitung Coaching & Lernförderung Systemische Beratung Fallberatung & Weiterbildung Mediation & Moderation Besuchsrechtsbegleitung Herzlich willkommen! Beratung 3plus bietet Ihnen: Coaching,

Mehr

DIPLOMLEHRGANG MEDIATION AUSBILDUNG ZUR MEDIATORIN

DIPLOMLEHRGANG MEDIATION AUSBILDUNG ZUR MEDIATORIN DIPLOMLEHRGANG MEDIATION AUSBILDUNG ZUR MEDIATORIN VORWORT Es freut uns, dass Sie sich für unsere Mediationsausbildung interessieren. Wir wollen in diesem Vorwort sowohl einige Informationen als auch grundsätzliche

Mehr

Brigitte Witzig Coaching

Brigitte Witzig Coaching Brigitte Witzig Coaching Die eigenen Ressourcen entdecken und nutzen Die individuellen Fähigkeiten eines Menschen sind unschätzbare Ressourcen. Sie gilt es zu entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Mehr

bildung. Ausbildung zum/zur Mediator/In in Kooperation mit dem Mediationszentrum

bildung. Ausbildung zum/zur Mediator/In in Kooperation mit dem Mediationszentrum bildung. Freude InKlusive. Ausbildung zum/zur Mediator/In in Kooperation mit dem Mediationszentrum Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungs- Akademie Österreich mit 28 ECTS Anerkannte Kompetenzen BILDEN

Mehr

Mediation und Konfliktmanagement der Technischen Universität Dortmund

Mediation und Konfliktmanagement der Technischen Universität Dortmund Berufsbegleitende Weiterbildung Mediation und Konfliktmanagement der Technischen Universität Dortmund Fakultät Rehabilitationswissenschaften und Zentrum für Weiterbildung - Studien- und Prüfungsordnung

Mehr

Ausbildung. Konfliktmanager/Mediator im Unternehmen. Seite 1

Ausbildung. Konfliktmanager/Mediator im Unternehmen. Seite 1 Ausbildung Konfliktmanager/Mediator im Unternehmen Seite 1 Inhalt Durch systematische Ausbildung zum Konfliktmanager 3 Ausbildungsaufbau und Dauer 4 Zielgruppe 4 Unsere nächsten Termine 5 Ort: ProKomm

Mehr

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P.

1 R U W 7 u n 0 e d e i 0 v it F e e R e r r r e s b ib o it il ur m ä d t g e 6 u F n r g ei s b s u te rg lle 1701 P. Frib P. Weiterbildungsstelle Universität Freiburg Rue de Rome 6 1700 Freiburg P.P. 1701 Fribourg Eine Weiterbildung der Universität Freiburg 5. September 2012 MEDIATION und Konfliktmanagement im Bau-, Planungs-

Mehr

Weiterbildungsmaßnahme Coach (systemisch) 2013/2014

Weiterbildungsmaßnahme Coach (systemisch) 2013/2014 Weiterbildungsmaßnahme Coach (systemisch) 2013/2014 Die angebotene Weiterbildung erfolgt nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.v. (DGfC) und wurde von ihr zertifiziert. Mit Abschluss

Mehr