Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen"

Transkript

1 Kapitalmarktresearch Social Media in der IR: Testphase läuft, Zukunft offen Investor-Relations-Panel, Januar 2011 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

2 Investor-Relations-Panel

3 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Gilt Social Media in Ihrem Unternehmen heute schon als ein fester Bestandteil Ihrer IR Strategie? 4 2. Unabhängig davon: Welche Social-Media-Kanäle eignen sich aus Ihrer Sicht für IR- Zwecke? 6 3. Welche IR-Inhalte eignen sich aus Ihrer Sicht für die Kommunikation über Social- Media-Tools? 8 4. Wenn Sie bereits Social Media nutzen: Woher kam in Ihrem Unternehmen der Impuls, Social Media die IR-Arbeit einzubeziehen? Welche dieser unten aufgeführten Social-Media-Kanäle nutzen Sie für IR-Zwecke? Wer setzt in Ihrem Unternehmen die für Social Media im IR-Bereich anfallende Arbeit (z. B. Texte, Grafiken, Betreuung) um? Wer berät Sie bei der Verbreitung von IR-Inhalten über Social-Media-Kanäle (Mehrfachnennungen möglich)? 16 Fazit 18 Profil cometis AG 20 Impressum 22 cometis publishing GmbH & Co. KG

4 Investor-Relations-Panel 2 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

5 Einleitung Investor-Relations-Panel: Twitter, Blogs und Co. bislang noch mehr Theorie als Praxis Twitter, Facebook, Youtube wer als Investor-Relations-Manager hier noch nicht mitreden kann, wird schnell als rückständig bezeichnet. Aber wie stellt sich die Realität der IR-Abteilungen im Umgang mit dem Web 2.0 und seinen Möglichkeiten zur Kommunikation wirklich dar? Eignet sich Social Media überhaupt für IR-Aktivitäten? Ob es sich dabei nur um eine kurzlebige Modeerscheinung oder einen zukunftsfähigen neuen Kommunikationsweg handelt, erforscht die aktuelle Runde des vierteljährlichen IR-Panels. Hierbei befragt die Investor-Relations-Beratungsfirma cometis AG vierteljährlich die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelisteten Unternehmen zu jeweils aktuellen IR-Themen. cometis publishing GmbH & Co. KG

6 Investor-Relations-Panel 1. Gilt Social Media in Ihrem Unternehmen heute schon als ein fester Bestandteil Ihrer IR Strategie? Zusammenfassung: Auf die Frage, ob Social Media bereits ein fester Bestandteil der IR-Strategie ist, antworten die befragten IR-Manager, dass sie sich bereits aktiv mit der Thematik Web 2.0 auseinandersetzen: Immerhin 25 % der Teilnehmer beschäftigen sich bereits mit der Thematik. Von diesen misst allerdings den Angaben zufolge nur die Hälfte dem Thema große Bedeutung zu. Die Übrigen bezeichnen den Stellenwert von Social Media in ihrer IR-Strategie als»gering«. Gleichzeitig antworteten 54 % der Befragten, Social Media sei in ihrem Unternehmen noch kein Bestandteil der IR-Strategie. Vielmehr probieren sie aus und besuchten Fortbildungen zu diesem Thema. Somit befassen sich immerhin rund 79 % der IR-Panel-Teilnehmer schon jetzt aktiv mit der Thematik Social Media die Meisten befinden sich allerdings noch im Versuchsstadium. Es überrascht ein wenig, dass lediglich 7 % der befragten IR-Verantwortlichen heute schon entschieden haben, dass Social Media nicht für das Thema IR geeignet ist und daher nicht in die Praxis umgesetzt wird. 4 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

7 Anteil der Unternehmen, die sich bereits mit Social Media beschäftigen 54 % Es ist noch kein Bestandteil: Wir probieren aus / machen Tests / forschen / machen Fortbildung o. ä. 14 % Es ist bereits ein Bestandteil; und zwar ein geringer 11 % Sonstige 11 % 7 % Es ist bereits ein Bestandteil; und zwar ein hoher Aus unserer Sicht eignet sich Social Media gar nicht für das Thema IR, daher haben wir beschlossen, es nicht in die Praxis umzusetzen 4 % Keine Angabe cometis publishing GmbH & Co. KG

8 Investor-Relations-Panel 2. Unabhängig davon: Welche Social-Media-Kanäle eignen sich aus Ihrer Sicht für IR-Zwecke? Zusammenfassung: Betrachtet man die verschiedenen Social-Media-Kanäle, die sich für IR-Zwecke eignen, nennen nahezu 8 von 10 der befragten IR-Verantwortlichen Twitter als ein geeignetes Medium. Mit deutlichem Abstand folgen Blogs (46 %) sowie Slideshare (43 %) und Facebook (39 %). Zu den am wenigsten relevanten Kanälen wählen die Teilnehmer Xing (21 %). Einen sehr geringen Stellenwert wird der Business-Plattform LinkedIn (4 %) beigemessen, was angesichts der großen internationalen Bedeutung dieses Netzwerks überrascht. 6 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

9 Auswertung der relevanten Social-Media-Kanäle 79 % Twitter 46 % Blogs 43 % Slideshare 39 % Facebook 32 % Youtube 21 % Xing 4 % LinkedIn 4 % Sonstige cometis publishing GmbH & Co. KG

10 Investor-Relations-Panel 3. Welche IR-Inhalte eignen sich aus Ihrer Sicht für die Kommunikation über Social-Media-Tools? Zusammenfassung: Aus Sicht der Kommunikations-Experten sind vor allem Corporate News (89 %) und Pressemitteilungen (86%) für die Verbreitung per Social Media geeignet. Rund die Hälfte der IR-Leiter schätzen eine Verbreitung von Ad-hoc-Mitteilungen und Finanzberichten über Social-Media-Plattformen als geeignet ein. Eher skeptisch stehen die IR-Leiter einer Verbreitung von Vorabbekanntmachungen über dieses Medium gegenüber. Im Bereich»Sonstiges«führten die IR-Verantwortlichen Videos und Präsentationen auf, deren Inhalte sehr gut per Social Media verbreitet werden können. 8 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

11 Anteil der geeigneten Kommunikationsmittel über Social-Media 89 % Corporate News 86 % Pressemitteilungen 57 % Ad-hoc-Mitteilungen 46 % Finanzberichte 32 % Vorabbekanntmachungen 29 % Sonstiges cometis publishing GmbH & Co. KG

12 Investor-Relations-Panel 4. Wenn Sie bereits Social Media nutzen: Woher kam in Ihrem Unternehmen der Impuls, Social Media in die IR-Arbeit einzubeziehen? Zusammenfassung: Von den Unternehmen, die bereits Social Media nutzen, wurde der Impuls dafür meist im IR-Bereich selbst gegeben (32% aller Teilnehmer). Bei jeweils weiteren 4 % standen der Vorstand oder die PR-Abteilung Pate für die Idee, Social Media in die IR-Arbeit einzubeziehen. Ein Großteil der Befragten verzichtete hier auf eine Antwort, was auf die noch geringe Nutzung von Social Media zurückzuführen sein dürfte. 10 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

13 Prozentuale Verteilung des Impulsgebers für Socia Media 61 % Keine Angabe 32 % Eigene Idee der IR-Abteilung 4 % PR 4 % Vorstand cometis publishing GmbH & Co. KG

14 Investor-Relations-Panel 5. Welche dieser unten aufgeführten Social-Media-Kanäle nutzen Sie für IR- Zwecke? Zusammenfassung: Twitter wird als einer der geeignetsten Social Media Kanäle angegeben. Auch in der bisherigen Nutzung der Social Media in IR-Abteilungen führt Twitter die Reihe der unterschiedlichen Medien an. Daneben ist Slideshare mit 14 % ein häufig genutztes Kommunikationsmedium. Allerdings haben sonstige Kanäle ebenfalls einen Anteil von 18 %. Alle Befragten gaben unter»sonstige«an, keine anderen als die genannten Kanäle zu nutzen. 12 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

15 Anteil der genutzten Social-Media-Kanäle 25 % Twitter 18 % Sonstige 14 % Slideshare 11 % Blogs 11 % Xing 7 % Facebook 7 % You Tube 4 % LinkedIn cometis publishing GmbH & Co. KG

16 Investor-Relations-Panel 6. Wer setzt in Ihrem Unternehmen die für Social Media im IR-Bereich anfallende Arbeit (z. B. Texte, Grafiken, Betreuung) um? Zusammenfassung: Die in den Unternehmen für Social Media anfallende Arbeit (z. B. Texte, Grafiken und Betreuung) wird vor allem im eigenen Haus von der PR- oder der IR-Abteilung (11% bzw. 28 %) bewältigt. Bei 21 % der Befragten besteht diese Arbeit vor allem aus dem reinen Beobachten der Kanäle, ohne eigene Aktivität. Ebenfalls knapp ein Viertel (21%) erstellen und veröffentlichen bereits spezielle zusätzliche Inhalte. Eine klare Trennung zwischen IR- und PR-Inhalten im Bereich Social Media gibt es allerdings nur bei 18 % der Unternehmen. Das Gros der antwortenden IR-Manager beschreibt einen Mix aus klassischen Investor Relations- und Presseinhalten. 14 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

17 Umsetzung der Social-Media-Arbeit im IR-Bereich 50 % Keine Angabe 28 % IR inhouse 11 % Public relations inhouse 11 % Sonstige cometis publishing GmbH & Co. KG

18 Investor-Relations-Panel 7. Wer berät Sie bei der Verbreitung von IR-Inhalten über Social-Media- Kanäle (Mehrfachnennungen möglich)? Zusammenfassung: Von den Unternehmen, die IR-Inhalte über Social-Media-Kanäle veröffentlichen, besitzen rund 43 % nach eigenen Angaben ausreichende Inhouse-Kompetenzen im Bereich Social Media. Daneben lassen 11 % sich von einem hausinternen Juristen beraten. Ebenfalls jeweils 7 % verlassen sich auf die Beratung durch eine IR-Agentur, einen auf Social Media spezialisierten Experten oder aber eine entsprechend qualifizierte PR-Agentur. 16 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

19 Beratung bei der Verbreitung von IR-Inhalten per Social Media 43 % Wir haben ausreichende Inhouse-Kompetenz (bitte Funktion angeben) 39 % Keine Angabe 11 % Jurist (Intern) 7 % Jurist (extern) 7 % Auf Social Media spezialisierte(r) Experte / Agentur 7 % IR Agentur 7 % PR Agentur cometis publishing GmbH & Co. KG

20 Investor-Relations-Panel 18 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

21 Fazit Bislang sieht die große Mehrheit der befragten IR-Manager Social Media noch als ein Randthema, steht ihm aber immerhin ausreichend positiv gegenüber, um es ausprobieren und weiter zu erforschen. Eine tatsächliche Relevanz für IR-Zwecke muss sich damit in der Zukunft erst noch beweisen. Denn neben den Chancen wie schnelle und auf große Reichweite angelegte Informationsverbreitung gibt es auch viele Risiken, die nicht unterschätzt werden dürfen, wobei vor allem die fehlende Kontrolle der Inhalte im Blick steht. Zusätzliche Kapazitäten in den IR-Abteilungen, mit denen mehr Kontrolle garantiert sowie die Mehrarbeit geleistet werden könnte, dürften aber wiederum in den meisten Unternehmen erst dann geschaffen werden, wenn sich Social Media in der IR fest etabliert hat. Befragt wurden die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierböse notierten Unternehmen. Von den teilnehmenden Gesellschaften gehören 68 % einem Index an. Hierbei dominiert der DAX mit rund 25 %. Weitere 21 % der Unternehmen sind Mitglied im MDAX. Jeweils 11 % gehören dem TecDAX bzw. dem SDAX an. cometis publishing GmbH & Co. KG

22 cometis AG Beratungskompetenz IPO-Kommunikation Krisenkommunikation Investor Relations Interne & Kundenkommunikation Financial Media Relations Online-Kommunikation M&A-Kommunikation Creditor Relations Kommunikation Corporate Publishing Geschäftsberichte Private Equity Services Hauptversammlungen / Events Corporate Communication Coaching 20 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

23 Anzeige Profil Seit dem Jahr 2000 ist die cometis AG als Beratungsunternehmen für Investor Relations und Corporate Communication aktiv. Unser Team von mehr als 20 Mitarbeitern besteht aus Betriebs- und Volkswirten, Journalisten, Wirtschaftsjuristen und Designern. Dabei profitieren unsere überwiegend mittelständischen Kunden von der tiefgreifenden Erfahrung aus mehr als 200 abgeschlossenen Kapitalmarktprojekten. In den vergangenen Jahren haben wir 18 Börsengänge zum Erfolg geführt. Außerdem steuerten wir bei zahlreichen Kapitalerhöhungen und M&A-Transaktionen die Kommunikation unserer Kunden. Somit zählen wir zu den führenden Kommunikationsberatern in diesem Bereich. Unser Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung der Kommunikationsstrategien, über die Erstellung von Meldungen, Geschäftsberichten oder Präsentationen bis hin zu Management-Coachings als Vorbereitung auf Gespräche mit Journalisten, Analysten und Investoren. Durch unsere Mitgliedschaft im»public Relations Global Network«(PRGN), das über 40 inhabergeführte PR- & IR-Beratungen auf allen sechs Kontinenten vereint, bieten wir unsere Dienstleistungen auch auf globaler Ebene an. Ansprechpartner: Michael Diegelmann Vorstand +49 (0) Henryk Deter Vorstand +49 (0) Ulrich Wiehle Vorstand +49 (0) cometis publishing GmbH & Co. KG

24 Impressum Herausgeber cometis publishing GmbH & Co. KG Unter den Eichen Wiesbaden Tel.: Fax: Redaktion Ulrich Wiehle, Michael Diegelmann, Henryk Deter Redaktionsanschrift siehe Herausgeber Gesamtgestaltung Doreen Blanke siehe Herausgeber Haftung und Hinweise Artikeln, Empfehlungen und Tabellen liegen Quellen zugrunde, welche die Redaktion für verlässlich hält. Eine Garantie für die Richtigkeit kann allerdings nicht übernommen werden. Nachdruck 2011 cometis publishing GmbH & Co. KG, Wiesbaden. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der cometis publishing GmbH & Co. KG ist es nicht gestattet, diese Zeitschrift oder Teile daraus auf fotomechanischem Wege (Fotokopie, Mikrokopie) zu vervielfältigen. Unter dieses Verbot fallen auch die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Internet und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Anzeigen Preise auf Anfrage Erscheinungstermine quartalsweise Abonnementverwaltung 22 cometis publishing GmbH & Co. KG 2011

25 Weitere Publikationen Anzeige zu bestellen unter:

26 cometis AG Michael Diegelmann Unter den Eichen Wiesbaden Tel Fax

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten

Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktresearch Private Equity ( PE ) finanzierte IPO-Kandidaten Kapitalmarktpanel, Oktober 2005 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Kapitalmarktresearch. Compliance. Kapitalmarktpanel, Januar 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Compliance. Kapitalmarktpanel, Januar 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Compliance Kapitalmarktpanel, Januar 2006 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Für wie geeignet halten

Mehr

Ad-hoc Meldungen, administrativer Aufwand, Vorstandsbezüge...

Ad-hoc Meldungen, administrativer Aufwand, Vorstandsbezüge... Kapitalmarktresearch Ad-hoc Meldungen, administrativer Aufwand, Vorstandsbezüge... Compliance Panel, April 2006 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kapitalmarktresearch. Hedge Fonds. Kapitalmarktpanel, Oktober 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Hedge Fonds. Kapitalmarktpanel, Oktober 2006. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Hedge Fonds Kapitalmarktpanel, Oktober 2006 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Wie groß ist Ihrer Meinung

Mehr

Outsourcing bei der Erstellung von Geschäftsberichten

Outsourcing bei der Erstellung von Geschäftsberichten Umfrage Outsourcing bei der Erstellung Erstellt von cometis, Dezember 2010 Autoren cometis AG Michael Diegelmann Henryk Deter Ulrich Wiehle Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel 0611 20 58 55-18 Fax 0611

Mehr

Investor Relations-Panel, Q2 / 2012

Investor Relations-Panel, Q2 / 2012 , Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel.: 0611 20 58 55-0 Fax 0611

Mehr

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND. Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND. Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang INVESTOR RELATIONS EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND PANEL I / 2015 Strategische Investor Relations: Vollgas geben auch nach dem Börsengang Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe

Mehr

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND

INVESTOR EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND INVESTOR RELATIONS EINE BEFRAGUNG VON IR-MANAGERN IN DEUTSCHLAND PANEL I / 2014 IR-Benchmarking: Blick über den Gartenzaun Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Mehr

Investor. Panel II/2013. Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager. Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland

Investor. Panel II/2013. Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager. Eine Befragung von IR-Managern in Deutschland Investor Relations Panel II/2013 Investor Targeting: Selbst ist der IR-Manager Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Vereinfacht betrachtet lassen sich börsennotierte

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Kapitalmarktresearch. Klimawandel. Kapitalmarktpanel, April 2007. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Klimawandel. Kapitalmarktpanel, April 2007. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Klimawandel Kapitalmarktpanel, April 2007 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Die Klimaschutzdebatte ist

Mehr

Die Rolle und Bedeutung von Social Media in der Unternehmenskommunikation

Die Rolle und Bedeutung von Social Media in der Unternehmenskommunikation DIRK-Stimmungsbarometer Frühjahr 2011 Die Rolle und Bedeutung von Social Media in der Unternehmenskommunikation Juni 2011 Bernhard Wolf Global Head of Corporate Communications, GfK SE Der amerikanische

Mehr

Die Erklärung zur Unternehmensführung

Die Erklärung zur Unternehmensführung Kapitalmarktresearch Die Erklärung zur Unternehmensführung Compliance Panel, April 2010 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1.

Mehr

Social Media 2011: Top-Entscheider im Experteninterview

Social Media 2011: Top-Entscheider im Experteninterview Social Media 2011: Top-Entscheider im Experteninterview Trends in Marketing und Marktforschung Aegidius Marktforschungsportal GmbH / DTO Consulting GmbH Im Bereich Social Media ist es auch als kleines

Mehr

HV-Management Seminar 2011

HV-Management Seminar 2011 HV-Management Seminar 2011 Aus der Kommunikation: Zusammenspiel von HV und Investor Relations Henryk Deter, cometis AG München, den 28. Oktober 2011 Seite 1 von 9 These Die Hauptversammlung ist ein notwendiges

Mehr

Kapitalmarktresearch. Börsengänge. Kapitalmarktpanel, Juli 2005. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Kapitalmarktresearch. Börsengänge. Kapitalmarktpanel, Juli 2005. Whitepaper für kapitalmarktrelevante. Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Kapitalmarktresearch Börsengänge Kapitalmarktpanel, Juli 2005 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 1. Was sind die Erfolgsfaktoren

Mehr

Designated Sponsoring: Anspruch und Wirklichkeit

Designated Sponsoring: Anspruch und Wirklichkeit Kapitalmarktresearch Designated Sponsoring: Anspruch und Wirklichkeit Investor-Relations-Panel, Februar 2011 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken Investor-Relations-Panel

Mehr

Veröffentlichungspflichten in der IR: Alles planbar?

Veröffentlichungspflichten in der IR: Alles planbar? Veröffentlichungspflichten in der IR: Alles planbar? Henryk Deter, cometis AG Frankfurt, 27. Januar 2010 cometis Spezialisten für Finanzkommunikation Seite 1 von 10 Ein Jahr im Leben eines IR-Managers

Mehr

Über 80 Prozent der Journalisten: Facebook & Co. wichtige Informationsquelle

Über 80 Prozent der Journalisten: Facebook & Co. wichtige Informationsquelle Pressemitteilung frei zur sofortigen Veröffentlichung Studie des ECCO-Agenturnetzes zu Journalismus und Social Media: Über 80 Prozent der Journalisten: Facebook & Co. wichtige Informationsquelle Online-Befragung

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Nutzung in saarländischen Unternehmen Umfrage vom 06.05.2014 28.05.2014 Zehn Fragen 174 Teilnehmer Social

Mehr

Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse. Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen

Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse. Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen Aussendung des Fragebogens an 180 Online-Beauftragte von Mitgliedsverlagen Rücklaufquote: ca. 35 %

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Zwischen Hype und Hoffnung: Die Nutzung sozialer Netzwerke in Journalismus und PR März 2011 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse

Mehr

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co.

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media w Leistungspakete Leistungspaket 1: Social Media Workshop Um Social Media Werkzeuge in der Praxis effizient nutzen

Mehr

KAPITAL MARKT EINE BEFRAGUNG VON INVESTMENTBANKERN IN DEUTSCHLAND

KAPITAL MARKT EINE BEFRAGUNG VON INVESTMENTBANKERN IN DEUTSCHLAND KAPITAL MARKT EINE BEFRAGUNG VON INVESTMENTBANKERN IN DEUTSCHLAND PANEL III/2014 Entwicklung des deutschen M&A-Markts 2014 Whitepaper für kapitalmarktrelevante Hintergründe Thesen Meinungen Statistiken

Mehr

Recherche 2012 Journalismus, PR und mul6mediale Inhalte

Recherche 2012 Journalismus, PR und mul6mediale Inhalte Journalismus, PR und mul6mediale Inhalte Über die Journalistenumfrage von news aktuell: Untersuchungsmethode: anonyme Onlinebefragung Befragungszeitraum: November / Dezember 2011 Teilnehmer: 1.412 Journalisten

Mehr

Social Media und Unternehmen

Social Media und Unternehmen Vielen Integriert, Dank t vernetzt für Ihre t und Aufmerksamkeit! dim Dialog Social Media und Unternehmen 2011-5-10 STORYMAKER GMBH TÜBINGEN Seite 1 Storymaker Profil Agentur für Public Relations und Unternehmenskommunikation

Mehr

Corporate Publishing in der Schweiz

Corporate Publishing in der Schweiz Corporate Publishing in der Schweiz Instrumente, Strategien und Perspektiven Eine Studie des IPMZ der Universität Zürich im Auftrag des 1 Überblick über die Stichprobenziehung Befragungszeitraum: Juni

Mehr

Firmen finden statt facebook füttern

Firmen finden statt facebook füttern Firmen finden statt facebook füttern Marktforschungsstudie zu der Frage: Wie bewertet der B2B-Mittelstand den Nutzen von Social Media Plattformen wie facebook, Youtube und twitter. Hamburg, Januar 2011

Mehr

EHI-Studie PR im Handel 2015

EHI-Studie PR im Handel 2015 EHI-Studie PR im Handel 215 Empirische Studie zu Bedeutung, Strategie, Themen und Trends Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wird immer komplexer. Es ist längst

Mehr

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN Ausbildungsmarketing und Social Media Eine gute Kombination Die sozialen Netzwerke bieten im Azubi Recruiting eine Fülle an wichtigen Werkzeugen,

Mehr

In dem facettenreichen Social Web, in dem täglich neue Anwendungen hinzukommen, andere an Bedeutung verlieren, ist es ohne geeignete Hilfsmittel auch nicht möglich, einen halbwegs verlässlichen Überblick

Mehr

Leuchtkraft Consulting

Leuchtkraft Consulting Leuchtkraft Consulting Lassen Sie uns gemeinsam Leuchtkraft entfalten. Ich freue mich, dass Sie sich für Leuchtkraft Consulting und meine Arbeit interessieren. Ich habe mehr als zehn Jahre börsennotierte

Mehr

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013 Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz Der Social Media-Trendmonitor

Mehr

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jörg Forthmann Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Auswertung zum Trendmonitor Interne Kommunikation

Auswertung zum Trendmonitor Interne Kommunikation Informationsvermittlung zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern Steigerung der Effizienz durch Dialog, Transparenz, Motivation und Bindung Strukturierter Informationsaustausch zur Zielidentifikation

Mehr

In Deutschland nahmen an der von der IPREX Agentur ORCA Affairs durchgeführten Befragung 150 Blogger teil.

In Deutschland nahmen an der von der IPREX Agentur ORCA Affairs durchgeführten Befragung 150 Blogger teil. Ja, aber Blogger sind überwiegend offen für Kontaktanfragen aus Unternehmen, wünschen sich aber, dass diese professioneller als bisher gestellt werden. Das IPREX Blogbarometer 2014 Das internationale Netzwerk

Mehr

Marketing 2.0 für Handwerk und KMU

Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Hubert Baumann Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Schritt-für Schritt-Anleitung für den Einstieg in soziale Netzwerke Hubert Baumann Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Schritt-für Schritt-Anleitung für

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

Professioneller Umgang mit der Ad-hoc-Publizität. Ergebnisse der Praxisstudie 2013

Professioneller Umgang mit der Ad-hoc-Publizität. Ergebnisse der Praxisstudie 2013 Professioneller Umgang mit der Ad-hoc-Publizität Ergebnisse der Praxisstudie 2013 03.06.2013 Entscheidungen über Ad-hoc-Fragen werden meist in einem eigenen Gremium getroffen Gibt es in Ihrem Unternehmen

Mehr

Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter

Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter Ergebnisse einer Online-Befragung im August 2011 DR. GERGELY SZOLNOKI DIMITRI TAITS FORSCHUNGSANSTALT GEISENHEIM FACHGEBIET BETRIEBSWIRTSCHAFT UND MARKTFORSCHUNG

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

AUSZUG CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE. Stand März 2013. LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing

AUSZUG CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE. Stand März 2013. LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE Stand März 2013 AUSZUG Foto: complize/photocase.com und LANGEundPFLANZ LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing f o r n e w m a

Mehr

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben?

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben? Agenda 1 Ziele dieses Trainings 2 3 4 5 Wie machst Du das Internet zu einer Kontaktmaschine? Wie machst Du andere schnell und sicher auf Deine Online Boutique aufmerksam? Wie verdienst Du Geld mit Facebook,

Mehr

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Die Management- und Unternehmensberatung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft 12. Juni 2012 in Bingen Referent: Herr Thomas Müller,

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Wer sind wir. und was tun wir?

Wer sind wir. und was tun wir? Wer sind wir und was tun wir? tmf dialogmarketing GmbH seit vielen Jahren spezialisiert auf Dialogmarketing für die internationale MICE Branche und Tourismus qualifizierte Datenbanken für alle relevanten

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Social Media Marketing für B2B Unternehmen

Social Media Marketing für B2B Unternehmen Social Media Marketing für B2B Unternehmen Für B2B-Unternehmen bietet Social Media Marketing im Rahmen einer Content-Marketing Strategie vielfältige Möglichkeiten, die Kommunikationsarbeit erfolgreich

Mehr

Investor Relations bei mittelständischen Unternehmen es geht wieder aufwärts

Investor Relations bei mittelständischen Unternehmen es geht wieder aufwärts Being Public/Investor Relations Investor Relations bei mittelständischen Unternehmen es geht wieder aufwärts Eine empirische Untersuchung zur Bedeutung von IR-Instrumenten nach der Krise Von Danijela Popovic,

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt.

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 360 CoNteNt MArketING B2B-kommunikation es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 2 +49 7835-5404-0 www.produkt-pr.de erfolg mit Leidenschaft wie beim Segeln auf der

Mehr

Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 2009

Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 2009 whitepaper Ungenutztes Potenzial im Mittelstand whitepaper zum Thema Ungenutztes Potenzial im Mittelstand: Wice-Mittelstandsumfrage bei Hamburger Unternehmen 9 Das Internet als Massenmedium Nach Angaben

Mehr

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community.

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community. FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS Wir positionieren Sie in der Financial Community. AdViCE PArTNErS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

Ausgangskorrespondenz im Kundenservice bei geändertem Kommunikationsverhalten der Adressaten, inbesondere bei Social Media

Ausgangskorrespondenz im Kundenservice bei geändertem Kommunikationsverhalten der Adressaten, inbesondere bei Social Media Ausgangskorrespondenz im Kundenservice bei geändertem Kommunikationsverhalten der Adressaten, inbesondere bei Social Media Impressum Herausgeber: Bader&Jene Software-Ingenieurbüro GmbH Schauenburgerstrasse

Mehr

Das Nutzungsverhalten deutscher Journalisten bei Elementen des Web 2.0

Das Nutzungsverhalten deutscher Journalisten bei Elementen des Web 2.0 Das Nutzungsverhalten deutscher Journalisten bei Elementen des Web 2.0 Eine Umfrage vom Juni 2008 durchgeführt von der vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH im Auftrag von Oracle Deutschland

Mehr

MARKETING. Die HighTech Kommunikationsagentur. PR-Pakete 2015. Braunschweig München WERBUNG & PUBLIC RELATIONS

MARKETING. Die HighTech Kommunikationsagentur. PR-Pakete 2015. Braunschweig München WERBUNG & PUBLIC RELATIONS MARKETING WERBUNG & PUBLIC RELATIONS Die HighTech Kommunikationsagentur PR-Pakete 2015 Braunschweig München PR-Starter-Paket Sie sind ein kleineres Unternehmen oder StartUp und suchen den Einstieg in erfolgreiche

Mehr

Online-Marketing-Trends 2011. ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion

Online-Marketing-Trends 2011. ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Kostenlose Kurzversion Studie Über 90% der 235 befragten Unternehmen setzen auf Usability, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing und Web-Controlling

Mehr

Ergebnisse: Online- Fundraising Studie 2011 von Thomas Seidl & Altruja GmbH

Ergebnisse: Online- Fundraising Studie 2011 von Thomas Seidl & Altruja GmbH Ergebnisse: Online- Fundraising Studie 2011 von Thomas Seidl & Altruja GmbH Im Folgenden stellen wir Ihnen die Resultate der von Thomas Seidl und der Altruja GmbH durchgeführten Studie zum Thema - vor.

Mehr

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche?

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor 2011 Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Journalistische Arbeit im Web 2.0

Journalistische Arbeit im Web 2.0 Journalistische Arbeit im Web 2.0 ECCO Düsseldorf EC Public Relations GmbH Heinrichstraße 73 40239 Düsseldorf Telefon (0211) 23 94 49-0 Telefax (0211) 23 94 49-29 info@ecco-duesseldorf.de Die Ergebnisse

Mehr

Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern

Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern Social Media und Public Relations Befragung von österreichischen PR-Entscheidern 1 1. Grundsätzliches Die nachfolgenden Daten stellen das Ergebnis einer Online-Befragung dar, die von CLOOS + PARTNER und

Mehr

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage.

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage. H E R N S T E I N O N L I N E - U M F R A G E : B E D E U T U N G V O N S O C I A L M E D I A F Ü R F Ü H R U N G S K R Ä F T E 1 M A N A G E M E N T S U M M A R Y Ziel der Hernstein Online-Umfrage war

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema.

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. Social Media im Business SocialMedia und die neuen Internetmedien SocialMedia

Mehr

VON DER ANKÜNDIGUNG BIS ZUR NACHBEARBEITUNG VERANSTALTUNGEN ERFOLGREICH BEWERBEN. ADENION 2013 www.pr-gateway.de

VON DER ANKÜNDIGUNG BIS ZUR NACHBEARBEITUNG VERANSTALTUNGEN ERFOLGREICH BEWERBEN. ADENION 2013 www.pr-gateway.de VON DER ANKÜNDIGUNG BIS ZUR NACHBEARBEITUNG VERANSTALTUNGEN ERFOLGREICH BEWERBEN ADENION 2013 www.pr-gateway.de VERANSTALTUNGEN MIT PR-GATEWAY PLANEN UND UMSETZEN Der Online-Presseverteiler PR-Gateway

Mehr

New Media Management Sport (IST)

New Media Management Sport (IST) Leseprobe New Media Management Sport (IST) Studienheft New Media Monitoring Autor Mario Leo Mario Leo ist Gründer und Geschäftsführer der Agentur RESULT SPORTS und gilt als Experte für Facebook und Co.

Mehr

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Sind Social Media schon strategisch in den Unternehmen angekommen oder bewegen sie sich noch auf der Ebene taktisches Geplänkel? Wie

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

Internetseite & Online Marketing

Internetseite & Online Marketing Internetseite & Online Marketing Worauf kleine und mittlere Handwerksbetriebe achten sollten. 11.2013 ebusinesslotse Oberfranken 13.11.2013 PIXELMECHANICS - Michael Rohrmüller 1 Wir realisieren anspruchsvolle

Mehr

Telenet SocialCom. verbindet Sie mit Social Media.

Telenet SocialCom. verbindet Sie mit Social Media. Telenet SocialCom verbindet Sie mit Social Media. (Titelseite des Vortrags: Kurze Begrüßung bzw. Überleitung von einem anderen Thema. Die Einleitung folgt ab der nächsten Seite...) Ein Kunde ruft an...

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Event-Klima 2012. Eine Befragung des Forum Marketing-Eventagenturen im FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation. Durchgeführt von TNS-Infratest

Event-Klima 2012. Eine Befragung des Forum Marketing-Eventagenturen im FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation. Durchgeführt von TNS-Infratest Event-Klima Eine Befragung des Forum Marketing-Eventagenturen im FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation Durchgeführt von TNS-Infratest 1 Gesamtvolumen Event-Marketing: 2010 2014 Wie schätzen Sie

Mehr

Werttreiber in Unternehmen

Werttreiber in Unternehmen Rheinbacher MBA-Studie 008 Werttreiber in Unternehmen Christoph Wamser Klaus Deimel Karsten Heinrich University of Applied Sciences Rheinbacher MBA-Studie: Werttreiber in Unternehmen : Werttreiber in Unternehmen,

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen?

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Frauenwirtschaftstag 13.10.2011 Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Inhalt 1. Was ist Social Media? 2. Welche Kanäle gibt es? 3. Zahlen und Fakten 4. Was macht Social Media

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 www.werbetherapeut.com ebook edition DAS HÄNSEL UND GRETEL KONZEPT FÜR WEB 2.0 (Alois Gmeiner) Hänsel und Gretel Konzept noch nie davon gehört! So höre ich jetzt

Mehr

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche Presseinformation Recruiting Trends 2011 Schweiz Eine Befragung der Schweizer Top-500-Unternehmen Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Social Media Krisen. Marcus Strobel

Social Media Krisen. Marcus Strobel Social Media Krisen Marcus Strobel Aufwärmprogramm Social Media Hass & Liebe zugleich Digitale Visitenkarte Gilt für Personen, Unternehmen & Marken Treiber der Entwicklung Wo stehen wir heute? Das Social

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz

Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz Journalistische Arbeit im Web 2.0 Umfrageresultate Schweiz Journalistische Arbeit im Web 2.0 1. Verfügen Sie über eigene Profile auf Social Media Plattformen? Facebook 61,0% 25 Twitter 51,2% 21 Google+

Mehr

BM-USA-Handelssysteme 2015

BM-USA-Handelssysteme 2015 Dipl.-Math. Rainer Schwindt BM-USA-Handelssysteme 2015 Neue Handelssysteme des Börsenmathematikers Entwickelt für Captimizer 9.X Mit Spezialkapitel zum IQ-Buy und IQ-Sell Information zu allen Versionen

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Beispiel aus Industrieunternehmen: Im Unternehmen ist als grundsätzliches Ziel der Ausbildung definiert worden, dass die Absolventen sich im Anschluss an das Volontariat

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

Social Media im Tourismus: Hype oder Muss?

Social Media im Tourismus: Hype oder Muss? Social Media im Tourismus: Hype oder Muss? Master Forum Tourismus 2. Februar 2011 Hochschule für angewandte Wissenschaften FH München Ist Social Media aus dem Teenage-Alter raus? Ja, eindeutig! Social

Mehr

Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.v. Neue Medien im Stadtmarketing - Quo vadis? Auswertung der Umfrageergebnisse 09.11.

Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.v. Neue Medien im Stadtmarketing - Quo vadis? Auswertung der Umfrageergebnisse 09.11. Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.v. Neue Medien im Stadtmarketing - Quo vadis? Auswertung der Umfrageergebnisse 09.11.2009 Bremerhaven, 09.11.2009 Seite 1 Gliederung Inhalt 1. Welche

Mehr

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE Innovative und moderne Medienbeobachtung altares Mediamonitoring altares Mediamonitoring bietet Ihnen ein ganzheitliches Leistungsspektrum: Ausgehend von der kompletten Medienbeobachtung und -analyse

Mehr

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014 Basisstudie IV Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension München, 03. Juli 2014 Inhaltsgetriebene Kommunikation 89% der Unternehmen im deutschsprachigen Raum betreiben Corporate Publishing bzw.

Mehr

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing

Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online- Schon längst ist ein essentieller Bestandteil eines zeitgemäßen s geworden. Die Frage: Brauche ich das für mein

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort Vorwort V Teil 1 Social Media und Anwälte - ein gutes Team? 1 Kapitell Wir Anwälte im 21. Jahrhundert 3 Kapitel 2 Was soll ein Anwalt mit Social Media? S I. Ein Markt mit Potenzial 5 II. Die technische

Mehr

Monitoring Pflicht oder Kür?

Monitoring Pflicht oder Kür? Monitoring Pflicht oder Kür? Michael Schreiber Manager Online Communication, Festool GmbH Seite 1 Michael Schreiber, Festool GmbH Internet World 27.03.2012 Michael Schreiber Manager Online Communication

Mehr

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de www.mundo-marketing.de Ihr Erfolg tun Sie etwas dafür Nehmen Sie Kurs auf Erfolg Die Kunst des Marketings: Heute etwas tun, um auch morgen noch erfolgreich zu sein. Frischer Wind in Ihrer Kommunikation:

Mehr