SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal"

Transkript

1 SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal Übersicht 1. Was ein SbX-Admin tun muss: Ihre Eintrittskarte: das SbX-Admin-Ticket S. 2 So sieht das SbX-Admin-Ticket aus S. 2 Schritt 1: Ins SbX-Portal einsteigen S. 3 Schritt 2: Schuldaten überprüfen und SbX-Admin-Daten ergänzen S. 4 Schritt 3: Schuldaten und SbX-Admin-Daten bestätigen S. 4 Schritt 4: Namen von LehrerInnen eintragen und speichern S. 5 Schritt 5: SbX-Tickets für LehrerInnen ausdrucken S Was ein SbX-Admin tun kann: SbX-Bestellungen je Klasse einsehen S. 7 SbX-SchülerInnen-Zugänge einrichten S. 8 SbX-Tickets für SchülerInnen ausdrucken S. 9 So sieht ein SbX-SchülerInnen-Ticket aus S. 9 Zusätzliche LehrerInnen-Tickets ausdrucken S. 9 LehrerInnen-Zugänge löschen S. 11 Passwort einer Lehrerin bzw. eines Lehrers zurücksetzen S Was ein SbX-Admin NICHT tun kann: Schuldaten ändern S. 12 Die SbX-Admin-Zugangsdaten ändern (Benutzername + Passwort) S. 12 SbX-(Nach)Bestellungen tätigen S. 12 SbX-Inhalte aufrufen S. 12 SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 1 / 14

2 1. Was ein SbX-Admin tun muss: Ihre Eintrittskarte: das SbX-Admin-Ticket Das SbX-Admin-Ticket stellt für Schulen die Eintrittskarte ins SbX-Portal dar. Jede Schule hat im September 2004 einen SbX-Admin-Zugang per Post vom bm:bwk erhalten. Das Schreiben bestand aus folgenden Bestandteilen: Das schulspezifische SbX-Admin-Ticket (mit Benutzername u. Passwort) Ein SbX-Admin-Ticket kann nur von der SbX-Hotline neu vergeben werden: Tel.: 0316 / (Mo-Do: 8:00-17:30 Uhr, Fr: 8:00-13:30 Uhr) Brief von BM Elisabeth Gehrer, bm:bwk (1 Seite) Brief von MinR Robert Kristöfl, bildung.at (1 Seite) Kurzinfo: Der SbX-Zugang im Schuljahr 2014/15 (1 Seite) Informationsblatt für NetzwerkadministratorInnen an der Schule (1 Seite) Das SbX-Admin-Ticket räumt der Inhaberin bzw. dem Inhaber umfassende Rechte innerhalb des SbX- Portals ein. Es muss daher sorgfältig aufbewahrt werden und darf nicht "in falsche Hände" geraten! So sieht das SbX-Admin-Ticket aus: Bezeichnung und Adresse Ihrer Schule Schulkennzahl, Schultyp, Jahr Ihre schulspezifischen Zugangsdaten: Benutzername (Schulkennzahl + drei Buchstaben) und Passwort Telefonnummer u. -Adresse der SbX-Hotline SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 2 / 14

3 Schritt 1: Ins SbX-Portal einsteigen Suchen Sie im Internet die Adresse des SbX-Portals auf: klicken Sie auf den Button "Anmelden" und loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und Passwort Ihres SbX-Admin-Tickets ins Portal ein. Wenn Sie zum ersten Mal einsteigen, gelangen Sie auf folgende Seite: Schulkennzahl Ihrer Schule Bitte klicken Sie hier, wenn Sie aus dem SbX-Portal aussteigen möchten. Schultyp Ihrer Schule Schuljahr Mit Klick auf den Button "Weiter" kommen Sie zur nächsten Seite. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 3 / 14

4 Schritt 2: Schuldaten überprüfen und SbX-Admin-Daten ergänzen Beim ersten Einstieg ins SbX-Portal kommen Sie jetzt zur Seite "SbX-Schuldaten prüfen (1)". Sollten Sie sich schon öfter ins SbX-Portal eingeloggt haben, kommen Sie über den Navigationspunkt "SbX- Schuldaten" zu folgender Seite. Hier sehen Sie jene Schuldaten, die der Schulbuchreferent oder die Schulbuchreferentin Ihrer Schule unter Schulbuchaktion- Online eingetragen hat. Diese Daten können nur unter geändert werden (und werden von dort automatisch ins SbX- Portal übernommen.) Bitte ergänzen Sie Ihre Daten als SbX-Admin Ihrer Schule. Die Angabe einer -Adresse ist verpflichtend. Mit Klick auf "Daten speichern" kommen Sie zur nächsten Seite. Schritt 3: Schuldaten und SbX-Admin-Daten bestätigen Sie können nun alle gespeicherten Daten betrachten und gegebenenfalls durch Klick auf "Zurück" noch einmal einen Schritt zurück gehen und dort Daten ändern. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 4 / 14

5 Wenn die Daten korrekt sind, klicken Sie bitte auf "Weiter" und wechseln in die nächste Ansicht. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 5 / 14

6 Schritt 4: Namen von LehrerInnen eintragen und speichern Sie kommen nun zu einer Liste mit 20 Zeilen. Tragen Sie hier die Vor- und Nachnamen jener LehrerInnen ein, die sich für SbX interessieren. Verwenden Sie dafür ausschließlich Zeilen, die den Ticket-Status "NEU (nicht gedruckt)" haben. Mit dem Drucken wechselt der Ticketstatus in "ausgedruckt, noch nie verwendet". Um ein Ticket ein zweites Mal auszudrucken, müssen Sie das Passwort zurücksetzen. Jede neu befüllte Zeile wird automatisch markiert. ACHTUNG: Falls Sie ebenfalls SbX mit Ihren SchülerInnen verwenden wollen, müssen Sie sich hier auch selbst als LehrerIn eintragen. Mit dem SbX-Admin-Zugang haben Sie zwar weit gehende administrative Rechte, Sie können aber keine SbX-Inhalte aufrufen! Das SbX-Portal erkennt Sie ab jetzt - falls Sie Ihren Namen angeben haben. Die Daten werden ausschließlich innerhalb des SbX-Portals verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Geben Sie daher tatsächlich Vor- und Nachnamen an - es erleichtert Ihnen die weitere Verwaltung! Klicken Sie anschließend am Ende der Seite auf "Änderungen speichern". In der Liste werden die Daten der LehrerInnen, die Sie soeben gespeichert haben, nun ganz am Ende angezeigt. Markieren Sie nun die Zeilen, die Sie nicht mehr benötigen. Klicken Sie dafür in jeder leeren Zeile die Checkbox ganz am Beginn an. Der Ticket-Status zeigt Ihnen, ob die Tickets bereits verwendet wurden. Möglich sind: NEU (nicht gedruckt) Diese Tickets können Sie ausdrucken und anschließend verteilen. Nach dem Druck bekommt das Ticket den Status "ausgedruckt, noch nie verwendet". ausgedruckt, noch nie verwendet Ein Ticket mit diesem Status wurde bereits ausgedruckt, mit den Daten ist aber noch niemand ins SbX-Portal eingestiegen. in Verwendung seit (Datum, Uhrzeit) Hat ein Ticket diesen Status, ist mit den Daten dieses Tickets bereits jemand ins SbX-Portal eingestiegen. Jedes Ticket kann nur ein Mal ausgedruckt werden. Möchten Sie ein Ticket noch einmal ausdrucken, müssen Sie zuerst das Passwort neu setzen, damit wechselt das Ticket in den Status "NEU (nicht gedruckt)" und kann ausgedruckt werden. Bei Ticket im Status "NEU (nicht gedruckt)" ist das Passwort völlig neu und kann daher nicht neu gesetzt werden. Das Passwort können LehrerInnen im Zuge des ersten Einloggens selbst ändern. Klicken Sie am Ende der Seite auf "Markierte Tickets löschen". Bestätigen Sie die Sicherheitsfrage mit "OK". Damit löschen Sie alle Leerzeilen aus Ihrer Ansicht und Ihre Tabelle enthält nur noch Zeilen, die Sie wirklich brauchen. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 6 / 14

7 Schritt 5: SbX-Tickets für LehrerInnen ausdrucken Drucken Sie die SbX-Tickets für die soeben eingetragenen LehrerInnen aus. Verwenden Sie dafür den Button "Neues Ticket drucken (PDF)". Jedes Ticket wird auf einer eigenen Seite ausgedruckt. So können Sie jeder Lehrerin bzw. jedem Lehrer ein eigenes SbX-Ticket mit individuellen Zugangsdaten und kurzer Anleitung in die Hand geben. Diese Informationen enthält ein LehrerInnen-Ticket: Bezeichnung und Adresse Ihrer Schule, Name der Lehrerin bzw. des Lehrers Schulkennzahl, Schultyp, Jahr Die individuelle Zugangskennung für die Lehrerin bzw. den Lehrer: Benutzername (Schulkennzahl + drei Buchstaben) und Passwort Telefonnummer u. -Adresse der SbX-Hotline Die LehrerInnen, deren Tickets Sie soeben ausgedruckt haben, sind nun nicht mehr markiert. Damit haben Sie alle unbedingt erforderlichen Schritte als SbX-Admin erledigt. Je Klasse kann nun eine Lehrerin oder ein Lehrer die weitere Administration übernehmen. Natürlich sind auch Sie als SbX-Admin dazu berechtigt. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 7 / 14

8 2. Was ein SbX-Admin tun kann: SbX-Bestellungen je Klasse einsehen Werfen Sie einen Blick auf die Navigation links. Ihre SbX-Admin-Daten haben Sie im Bereich "SbX- Schuldaten" verändert. Die LehrerInnen-Tickets haben Sie im Bereich "SbX-LehrerInnen-Zugänge" ausgedruckt. Klicken Sie jetzt auf den Bereich "SbX-Klassen". Wählen Sie nun eine Klasse aus. Die hier wählbaren Klassen entsprechen der SBA-Bestellung der Schule. Auf der folgenden Seite (Karteireiter "SbX-Titel") können Sie einen Blick in den aktuellen Stand der SbX-Bestellung der ausgewählten Klasse laut Schulbuchaktion-Online werfen. Nachbestellungen von SbX-Titeln können bis Mai 2015 problemlos unter getätigt werden. Die hier dargestellte Anzahl der Berechtigungen entspricht der Anzahl der bestellten (und freigegebenen!) SbX-Titel für diese Klasse in der Schulbuchaktion-Online. Sie können auf dieser Seite keine Änderungen vornehmen, da alle Daten von Schulbuchaktion-Online übernommen werden. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 8 / 14

9 Für die 1.a. wurden von 2 Titeln je 4 SbX bestellt. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 9 / 14

10 SbX-SchülerInnen-Zugänge einrichten Öffnen Sie die Seite des Karteireiters "SbX-SchülerInnen-Zugänge". Sie kommen zu einer Liste mit 30 Zeilen. Tragen Sie hier die Vor- und Nachnamen der SchülerInnen in der ausgewählten Klasse ein. Verwenden Sie dafür ausschließlich Zeilen, die den Ticket-Status "NEU (nicht gedruckt)" haben. Der Ticket-Status zeigt Ihnen, ob die Tickets bereits verwendet wurden. Möglich sind: Der Benutzername steht auf den Tickets. Er ist nicht änderbar. Vor- und Nachname der/s Schülerin/s Mit Hilfe dieser Checkbox können Sie eine oder mehrere Zeilen markieren. Manche SbX-Inhalte können den Nickname verarbeiten und sprechen die Schülerin bzw. den Schüler mit seinem Nickname an. Vor- und Nachname können aus Datenschutzgründen dafür nicht verwendet werden. Dieses Smiley wird im virtuellen Klassenraum angezeigt und hilft SchülerInnen, die noch nicht so gut lesen können. NEU (nicht gedruckt) Diese Tickets können Sie ausdrucken und anschließend verteilen. ausgedruckt, noch nie verwendet Ein Ticket mit diesem Status wurde bereits ausgedruckt, mit den Daten ist aber noch niemand ins SbX-Portal eingestiegen. in Verwendung seit (Datum, Uhrzeit) Hat ein Ticket diesen Status, ist mit den Daten dieses Tickets bereits jemand ins SbX-Portal eingestiegen. In der Checkbox "dzt. online" wird angezeigt, wer jetzt gerade SbX verwendet. Das ist für LehrerInnen im EDV-Saal praktisch. Jedes Ticket kann nur ein Mal ausgedruckt werden. Möchten Sie ein Ticket noch einmal ausdrucken, müssen Sie zuerst das Passwort neu setzen, damit wechselt das Ticket in den Status "NEU (nicht gedruckt)" und kann ausgedruckt werden. Bei Ticket im Status "NEU (nicht gedruckt)" ist das Passwort völlig neu und kann daher nicht neu gesetzt werden. Das Passwort können LehrerInnen im Zuge des ersten Einloggens selbst ändern. Klicken Sie anschließend auf den Button "Änderungen speichern". In der Liste werden die Daten der SchülerInnen, die Sie soeben gespeichert haben, nun ganz am Ende angezeigt. Markieren Sie nun die Zeilen, die Sie nicht mehr benötigen. Klicken Sie dafür in jeder leeren Zeile die Checkbox ganz am Beginn an. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 10 / 14

11 Klicken Sie am Ende der Seite auf "Markierte Tickets löschen". Bestätigen Sie die Sicherheitsfrage mit "OK". Damit löschen Sie alle Leerzeilen aus Ihrer Ansicht und Ihre Tabelle enthält nur noch Zeilen, die Sie wirklich brauchen. SbX-Tickets für SchülerInnen ausdrucken Drucken Sie die SbX-Tickets für die soeben eingetragenen SchülerInnen aus. Verwenden Sie dafür den Button "Neues Ticket drucken (PDF)". Jedes Ticket wird auf einer eigenen Seite ausgedruckt. So können Sie jeder Schülerin bzw. jedem Schüler ein eigenes SbX-Ticket mit individuellen Zugangsdaten und kurzer Anleitung in die Hand geben. - Ein Tipp: Kopieren Sie alle SchülerInnen-Tickets und legen Sie die Kopien bei sich in einer Mappe ab. So haben Sie ev. vergessene Zugangscodes gleich bei der Hand. So sieht ein SbX-SchülerInnen-Ticket aus: Bezeichnung und Adresse Ihrer Schule Vor- und Nachname der Schülerin bzw. des Schülers Schulkennzahl, Schultyp, Jahr Die individuellen Zugangsdaten der Schülerin bzw. des Schülers: Benutzername und Passwort Telefonnummer u. -Adresse der SbX-Hotline Zusätzliche LehrerInnen-Tickets ausdrucken Wählen Sie in der Navigation links den Bereich "SbX-LehrerInnen-Zugänge". Scrollen Sie auf der folgenden Seite (sie enthält die Liste der SbX-LehrerInnen an Ihrer Schule) ganz nach unten und legen Sie die Anzahl der neuen Tickets fest: SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 11 / 14

12 Klicken Sie dann auf den daneben stehenden Button "Neue Tickets anlegen". Tragen Sie jetzt in der Liste auf dieser Seite die Vor- und Nachnamen der LehrerInnen ein, für die sie die neuen Tickets angelegt haben. Verwenden Sie dafür ausschließlich Zeilen, die den Ticket-Status "NEU (nicht gedruckt)" haben. Die Daten werden ausschließlich innerhalb des SbX-Portals verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Geben Sie daher tatsächlich Vor- und Nachnamen an - es erleichtert Ihnen die weitere Verwaltung! Klicken Sie anschließend am Ende der Seite auf "Änderungen speichern". Drucken Sie die SbX-Tickets für die soeben eingetragenen LehrerInnen aus. Verwenden Sie dafür den Button "Neues Ticket drucken (PDF)". Jedes Ticket wird auf einer eigenen Seite ausgedruckt. So können Sie jeder Lehrerin bzw. jedem Lehrer ein eigenes SbX-Ticket mit individuellen Zugangsdaten und kurzer Anleitung in die Hand geben. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 12 / 14

13 LehrerInnen-Zugänge löschen Nicht mehr benötigte LehrerInnen-Zugänge können Sie löschen (z.b. wenn eine Lehrerin oder ein Lehrer Ihre Schule verlässt). Klicken Sie dafür in der letzten Spalte der Liste mit den LehrerInnen- Zugängen auf das Symbol für den Papierkorb. Die Sicherheitsfrage "Sind Sie sicher?" beantworten Sie mit "OK". Passwort einer Lehrerin bzw. eines Lehrers zurücksetzen Klicken Sie in der Liste mit den LehrerInnen-Zugängen in der Spalte "Passw. neu" auf das Symbol in der entsprechenden Zeile. ACHTUNG: Das Symbol ist nicht anklickbar, wenn der Status des Tickets "NEU (nicht gedruckt)" ist - denn in diesem Fall ist das Passwort ohnehin neu und braucht daher nicht zurückgesetzt werden. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 13 / 14

14 3. Was ein SbX-Admin NICHT tun kann: Schuldaten ändern Die Daten Ihrer Schule (Schulbezeichnung, Schulkennzahl, Adresse) stammen von Schulbuchaktion- Online und können daher nicht im SbX-Portal geändert werden. Sollten Sie einen Fehler bemerken und korrigieren wollen, so bitten Sie daher die Schulbuchreferentin oder den Schulbuchreferenten Ihrer Schule um die entsprechende Korrektur unter Die SbX-Admin-Zugangsdaten ändern (Benutzername + Passwort) Als SbX-Admin können Sie die im September per Post versandten Zugangsdaten Ihres SbX-Admin- Tickets nicht ändern. Nur die SbX-Hotline kann Ihre Daten ändern oder neu ausstellen, wenden Sie sich bitte daher bei Schwierigkeiten an: SbX-Hotline Telefon: (0316) (Mo-Do: 8:00 17:30 Uhr, ) SbX-(Nach)Bestellungen tätigen SbX-Titel werden - wie Schulbücher - unter Schulbuchaktion-Online bestellt. Daher sind auch Nachbestellungen von SbX ausschließlich unter möglich. Bei Schwierigkeiten bei der Bestellung wenden Sie sich bitte an: Hotline des BRZ Telefon: (01) / 3050 per SbX-Inhalte aufrufen Als SbX-Admin haben Sie sehr weitreichende Rechte für die SbX-Administration Ihrer Schule. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie Ihren SbX-Admin-Zugang nicht an andere weitergeben und sich am Ende einer Sitzung immer ordnungsgemäß abmelden (durch Klick auf den Button "Abmelden" rechts oben). Damit Sie nicht versehentlich mit dem SbX-Admin-Zugang einsteigen, wenn Sie mit SchülerInnen im EDV-Raum sind, können Sie als SbX-Admin keine SbX-Inhalte aufrufen. Bitte verwenden Sie dafür einen LehrerInnen-Zugang. SchulbuchExtra-Hotline: Fragen zum SbX-Portal und zum SbX-Zugang 14 / 14

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Kurzanleitung zum Monitoring

Kurzanleitung zum Monitoring BAN-Portal, Schulzugang Kurzanleitung zum Monitoring Das internetgestützte BAN-Portal in Kein Abschuss ohne Anschluss dient für Sie hauptsächlich dazu, Schülerinnen und Schülern zu Standardelementen anzumelden,

Mehr

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen.

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. 1. Wie komme ich zum E-Shop Gehen sie ins Internet auf unsere Homepage www.rekag.ch und rufen

Mehr

Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung

Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung SCHWARZ Computer Systeme GmbH Altenhofweg 2a 92318 Neumarkt Telefon: 09181-4855-0 Telefax: 09181-4855-290 e-mail: info@schwarz.de web: www.schwarz.de Handbuch - Mail-Sheriff Verwaltung Gehen Sie mit Ihrem

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Zentrales Webmailsystem der FH Köln (Horde) Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221 / 8275-2661 Fax +49 221 / 8275-2660

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Aus Programmgründen wird im Folgenden jeder Anwender des Systems als Studierender bezeichnet, sowohl

Mehr

VEOLIA SmartPayroll Portal. Anwenderdokumentation

VEOLIA SmartPayroll Portal. Anwenderdokumentation VEOLIA SmartPayroll Portal Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation für das VEOLIA SmartPayroll Portal Inhalt 1. Registrierungsprozess 2. Passwort vergessen 3. Abruf der Gehaltsabrechnung 4. Neue E-Mail-Adresse

Mehr

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook

E-mail-Konto Einrichtung. Webmail. Outlook Express. Outlook E-mail-Konto Einrichtung Webmail Outlook Express Outlook 1 Allgemeines Sobald ein E-mail-Konto vom VÖP-Büro eingerichtet und bestätigt wurde steht der Zugang Web - Mail zu Verfügung. Im Zuge der Einrichtung

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2. 2. Nameserver einrichten 4

1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2. 2. Nameserver einrichten 4 Inhalt: Seite 1 Lizenzkey 2 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? 2 1.2. Lizenzkey hochladen 2 2. Nameserver einrichten 4 Seite 1 1. Lizenzkey 1.1. Wo finde ich den Lizenzkey? Wichtig ist für das Anlegen von

Mehr

Die YouTube-Anmeldung

Die YouTube-Anmeldung Die YouTube-Anmeldung Schön, dass Sie sich anmelden wollen, um den Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode zu abonnieren, d.h. regelmäßig Bescheid zu bekommen, wenn der Ortsverein etwas Neues an Videos

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1

WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 WEBSHOP Anleitung zum Kauf Ihres Online-Tickets Seite 1 Kaufen Sie Ihr Skiticket einfach und bequem von zu Hause aus! Sind Sie bereits in unserem Webshop registriert oder möchten sich registrieren? Dann

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste Für Ihren schnellen und unkomplizierten Einstieg in die swb Online-Rechnung für Telekommunikationsdienstleistungen finden Sie hier eine Beschreibung der Funktionen und Abläufe. 1. Grundsätzliches Aus datenschutzrechtlichen

Mehr

Registrierung Ihres Fachbesucher Tickets

Registrierung Ihres Fachbesucher Tickets Registrierung Ihres Fachbesucher Tickets Schnell und direkt unter: www.hannovermesse.de/ticketregistrierung So funktioniert's! Sie wurden zur HANNOVER MESSE 2010 eingeladen und haben ein Papierticket oder

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v.

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Mitgliederbereich Login Werbemittel-Shop Broschüren-Baukasten Bilder-Datenbank Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Login Seite 1 Über den orangen Button gelangen Sie in die Bereiche:

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung

Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung Handbuch - HotSpot-Sheriff Verwaltung SCHWARZ Computer Systeme GmbH Altenhofweg 2a 92318 Neumarkt Telefon: 09181-4855-0 Telefax: 09181-4855-290 e-mail: info@schwarz.de web: www.schwarz.de Gehen Sie mit

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF

KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF KiJuP-online.de FAQ und Suchtipps für Mitglieder des DIJuF Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die uns rund um die Nutzung von KiJuP-online.de erreicht haben. Sollte Ihre Frage

Mehr

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus:

Sun Convergence. Um sich anzumelden gehen Sie auf http://www.uni-erfurt.de/ und dann rechts oben auf IMAP Der Anmeldebildschirm sieht wie folgt aus: Sun Convergence 1. Was ist Sun Convergence? Es ist ein neuer Web Client, mit dem Sie E-Mails empfangen, lesen und schreiben können. Noch dazu haben Sie einen Kalender in dem Sie Ihre Termine/Aufgaben verwalten

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Anleitung zum Online-Shop

Anleitung zum Online-Shop Anleitung zum Online-Shop Einfach anmelden mit Kundennummer und PLZ In die erste Eingabezeile geben Sie Ihre Kundennummer ein, die Sie auf dem Lieferschein links unter Ihrer Adresse finden oder auch gerne

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Newsleecher Anleitung

Newsleecher Anleitung Newsleecher Anleitung Newsleecher ist ein Newsreader, der speziell für die Binaries des Usenet entwickelt wurde. Es kann zu mehreren Servern gleichzeitig Verbindung aufnehmen und damit superschnelle Downloads

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog

Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog Dokumentation zum Genehmigungsverfahren im Programm CIPDialog I) Aufrufen des Genehmigungsverfahrens I.1 Aufrufen des Genehmigungsverfahrens Seite 2 I.2 Allgemeine Informationen Seite 2 I.3 Bearbeiten

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di 1. Anmeldung im System Das Passwort für die erstmalige Benutzung wird an Ihre E-Mail-Adresse versendet, sofern Ihre E-Mail-Anschrift

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006)

Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Community-Gruppen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Gruppen-Administrator (Community)... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5

Mehr

TopKontor - Kurzleitfaden

TopKontor - Kurzleitfaden KURZLEITFADEN ANMELDUNG UND BENUTZER Im ersten Schritt können Sie anhand des Benutzers die Rechtevergabe steuern. Dazu ist nach der Installation der Benutzer ADMINISTRATOR sichtbar. Dieser Benutzer hat

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013 Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops Bonn, Juni 2013 DHL Express Webshop zur Frachtbrief-Bestellung Inhaltsübersicht Webshop Übersicht... Seite 3 Für den Webshop registrieren.. Seite 5 Benutzerrollen

Mehr

in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE

in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE 1 Der Einstieg erfolgt immer über www.ooe-seniorenbund.at - Eingang Mein Seniorenbund Melden Sie sich bitte mit Ihrem

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal

Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal W ISO-IT Lz II.8 Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal Mit dem Passwort-Self-Service haben Sie die Möglichkeit, Ihr Passwort auf bequeme Weise auch außerhalb der Fakultät zu erneuern und vergessene Passwörter

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation OTRS Ticketing-System

Inhalt. Net-Base Internetservice. Dokumentation OTRS Ticketing-System Inhalt Inhalt...1 1. Überblick...2 2. Ticketing-System aufrufen...2 3. Ein eigenes Konto anlegen...3 4. Eine Supportanfrage stellen...4 5. Ihre Supportanfragen ansehen / Status überprüfen...6 6. Weiterer

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch

Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Anleitung für das Editieren von Texten auf der Webseite haz.ch Einloggen Um Texte ergänzen oder ändern zu können, musst du einen entsprechenden Account besitzen. Falls du keinen hast, melde dich bitte

Mehr

FC ZÜRICH CUP HALBFINAL BUCHUNGSANLEITUNG IM TICKETING-WEBSHOP

FC ZÜRICH CUP HALBFINAL BUCHUNGSANLEITUNG IM TICKETING-WEBSHOP FC ZÜRICH CUP HALBFINAL BUCHUNGSANLEITUNG IM TICKETING-WEBSHOP FC ZÜRICH-TICKETING-WEBSHOP: BENUTZERLOGIN BENUTZERLOGIN Shop Login Um in den Genuss der exklusiven Angebote zu gelangen, tragen Sie in den

Mehr

Klassen-Administration (Stand: November 2006)

Klassen-Administration (Stand: November 2006) Klassen-Administration (Stand: November 2006) Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Klassen-Administrator... 3 Eigenschaften editieren...4 Passwort ändern...4 Moderator ändern...5 Logo einbinden...5 Reparieren...6

Mehr

Werbedrucke online bestellen

Werbedrucke online bestellen Werbedrucke online bestellen Ihren persönlichen Werbedruck für Ihre Frankiermaschine: Ganz einfach im Online-Kundenportal von Pitney Bowes bestellen. NEU: Mit dem Werbestempel-Designer Programm Anleitung

Mehr

ERSTE SCHRITTE. info@kalmreuth.de

ERSTE SCHRITTE. info@kalmreuth.de ERSTE SCHRITTE info@kalmreuth.de ZUGRIFF AUF KMS Die Kalmreuth Mail Services können über folgende URLs aufgerufen werden: - http://mail.kalmreuth.de - http://kalmreuth.de/mail - http://kalmreuth.de/webmail

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

Die ersten Schritte in BITE

Die ersten Schritte in BITE Die ersten Schritte in BITE Passwort, Zugangsdaten Um das Bewerbermanagementsystem BITE nutzen zu können, wurden Sie als Nutzer im System angelegt. Für den ersten Log-in öffnen Sie die Internetseite www.b-ite.com;

Mehr

Sichere E-Mail. der. Nutzung des Webmail-Systems der Sparkasse Germersheim-Kandel zur sicheren Kommunikation per E-Mail

Sichere E-Mail. der. Nutzung des Webmail-Systems der Sparkasse Germersheim-Kandel zur sicheren Kommunikation per E-Mail Sichere E-Mail der Nutzung des Webmail-Systems der Sparkasse Germersheim-Kandel zur sicheren Kommunikation per E-Mail Inhalt: 1. Registrierung... 2 1.1. Registrierungs-Mail... 2 1.2. Anmeldung am Webmail-System..

Mehr

Fremdsprachen bearbeiten

Fremdsprachen bearbeiten Fremdsprachen bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie fremdsprachliche Inhalte bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet- Adresse das

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Die Verwendung von Office 365

Die Verwendung von Office 365 Die Verwendung von Office 365 Jede Schülerin und jeder Schüler sowie jede Lehrerin und jeder Lehrer unserer Schule erhält ein Office 365 Konto. Dieses Konto bietet die Möglichkeit das Emailsystem von Office

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail.

Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. Alice E-Mail & More Anleitung. E-Mail. E-Mail & More E-Mail. Ihr persönliches Outlook im Web. Die neuen E-Mail & More Services von Alice machen Ihr Web-Erlebnis richtig komfortabel. Das gilt besonders

Mehr

EVENTO-WEB KURSPROGRAMM ANLEITUNG

EVENTO-WEB KURSPROGRAMM ANLEITUNG EVENTO-WEB KURSPROGRAMM ANLEITUNG Dieses Dokument enthält allgemeine Hinweise sowie eine Anleitung für die Anmeldung an Weiterbildungskurse der W&B PH Zug. Was ist Evento-Web?... 2 Vorteile für Sie als

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse

Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse 13.10.10 Umstellung einer bestehenden T-Online Mailadresse auf eine kostenlose T-Online Freemail-Adresse Sie wollen auch nach der Umstellung auf einen neuen Provider über ihre bestehende T-Online Mailadresse

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Anleitung zur Einrichtung Ihres SIP-Accounts mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt

Anleitung zur Einrichtung Ihres SIP-Accounts mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt Anleitung zur Einrichtung Ihres SIP-Accounts mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt 1. Einleitung und Zugang zur FritzBox... 2 1.1 Zugang zur Benutzeroberfläche der FritzBox... 2 2. Einrichtung der FritzBox...

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark

Erste Schritte. für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark Erste Schritte für Administratoren/innen (Schoolpark-Schulverantwortliche) - Erstellung von Teams in Schoolpark - Erstellung von Mitarbeiter-Accounts - Teams mit mehreren Mitarbeitern - Import von Accounts

Mehr

Online-Services für WIFI-Trainer/innen

Online-Services für WIFI-Trainer/innen Online-Services für WIFI-Trainer/innen Anleitung für das Trainerportal online.wkooe.at _ Auflage Juni 2013 www.wifi.at 1 Inhalt Seite 1 Vorbemerkungen... 3 2 Elektronische Werkvertragsabwicklung... 4 2.1

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Stand: 05.11.2013 Inhalt Ich bin Mitglied der KEBS. Wie kann ich mich auf der Webseite registrieren? Ich habe eine Benutzerkennung. Wie kann ich mich auf der

Mehr

mobile solutions ag spinnerei-lettenstrasse riverside 8192 zweidlen switzerland www.creonphone.com BEDIENUNGSANLEITUNG

mobile solutions ag spinnerei-lettenstrasse riverside 8192 zweidlen switzerland www.creonphone.com BEDIENUNGSANLEITUNG mobile solutions ag spinnerei-lettenstrasse riverside 8192 zweidlen switzerland www.creonphone.com SWISS MADE QUALITY BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Einleitung Gerät anlegen/hinzufügen 5 Profil anlegen 7 Erste

Mehr

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk Handbuch für das Cimatron Helpdesk Cimatron Helpdesk Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise... 1 2 Das Cimatron Helpdesk... 2 2.1 Login... 2 2.2 Startseite... 2 2.3 Navigationsleiste... 3 2.4 Erzeuge Ticket...

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

FAQ. eams-konto für Unternehmen. Inhaltsverzeichnis Fragen zu Geschäftsfällen und Nachrichten... 2

FAQ. eams-konto für Unternehmen. Inhaltsverzeichnis Fragen zu Geschäftsfällen und Nachrichten... 2 FAQ eams-konto für Unternehmen Inhaltsverzeichnis Fragen zu Geschäftsfällen und Nachrichten... 2 Benachrichtigung bei Vorhandensein von unglesenen Nachrichten...2 Welcher User bekommt eine Benachrichtigung

Mehr

TUMonline. 1. Inhalt... 1. 2. Einloggen in TUMonline... 2. 3. Bearbeitung von Daten in der eigenen Visitenkarte... 3

TUMonline. 1. Inhalt... 1. 2. Einloggen in TUMonline... 2. 3. Bearbeitung von Daten in der eigenen Visitenkarte... 3 TUMonline Persönliche Visitenkarte (Studierende) Von: Frauke Donner Erstellt: 09.10.2009 Letzte Änderung: 09.08.2012 1. Inhalt 1. Inhalt... 1 2. Einloggen in TUMonline... 2 3. Bearbeitung von Daten in

Mehr

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet Gehen Sie auf die Website www.creditreform-bonn.de und klicken Sie recht oben auf den grünen Login-Button und wählen CrefoDirect aus. Sie gelangen anschließend auf die Anmeldeseite zur Firmendatenbank.

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote

Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Anleitung zum erfassen von Last Minute Angeboten und Stellenangebote Zweck dieser Anleitung ist es einen kleinen Überblick über die Funktion Last Minute auf Swisshotelportal zu erhalten. Für das erstellen

Mehr

Intranet E-Mail Moodle

Intranet E-Mail Moodle Intranet E-Mail Moodle Manual für Lernende V1.0 1 / 8 Inhaltsverzeichnis Übersicht... 3 1. Intranet... 3 2. Anmeldenamen... 4 3. Passwort... 4 3.1 Erste Anmeldung... 4 3.2 Passwort ändern... 5 3.3 Passwort

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

Ersterfassung Volksbank Office Banking

Ersterfassung Volksbank Office Banking Ersterfassung Volksbank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das Volksbank

Mehr

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura. 1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.6 22.1.2014 Diese Anleitung erklärt, wie Sie sich

Mehr