Thematischer Workshop E Forschung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thematischer Workshop E Forschung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)"

Transkript

1 Thematischer Workshop E Forschung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) S. Braun Nationale Kontaktstelle KMU Thüringenweite Auftaktveranstaltung zum 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Die Veranstaltung wird unterstützt von: a

2 Das 7. Forschungsrahmenprogramm: Forschung für kleine und mittlere Unternehmen Stefan Braun Nationale Kontaktstelle KMU 10. November 2006 Friedrich-Schiller-Universität Jena

3 Lissabon-Strategie Ziel: Die EU soll bis zum Jahr 2010 zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt werden. Um Innovationen voranzubringen, sind 3 Prozent des Bruttoinlandsproduktes der EU für Forschung und Entwicklung auszugeben. Innovationen sind schneller in neue Produkte umzusetzen und auf den Markt zu bringen. Das Zusammenspiel von Wissenschaft und Wirtschaft ist zu verbessern.

4 Nutzen von F&E-Projekten* * Quelle: Prognos AG, 2002 Unmittelbare Ergebnisse von Projekten Neue Produkte/Dienstleistungen Neue Verfahren Verbesserung/Weiterentwicklung von bestehenden Produkten/DL Mittelbare Ergebnisse Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft Einstieg in neue Technologien Erschließung neuer Märkte Erhöhung der Systemlösungskompetenz aller Beteiligten

5 Forschung und KMU: eine Zwangshochzeit? KMU sind wichtig für Forschung! Forschung entfaltet erst in der Verwertung eine gesellschaftliche Wirkung KMU besitzen hohe Flexibilität und Spezialisierung: für jedes (Forschungs-)Thema gibt es ein passendes KMU! Forschung ist wichtig für KMU! Schaffung neuer Produkte und Dienstleistungen Nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

6 KMU in Europa Forschungsaktive KMU: ~4% (~ ) betreiben selbstständig F&E und sind in technologieintensiven Sektoren tätig Innovationsaktive KMU: ~10% (~1,9 Mio.) verfügen über keine internen FuE-Kapazitäten KMU-Definition < 250 Mitarbeiter Jahresumsatz < 50 Mio. oder Jahresbilanz < 43 Mio. Nicht kontrolliert durch Grossunternehmen

7 Das 7. Forschungsrahmenprogramm Budget 54 Mrd. Laufzeit 7 Jahre Beginn Januar 2007 Zuwachs 40% Budgetzuwachs gegenüber 6. FRP Kooperation Ideen Menschen Kapazitäten Verbundforschung 10 Themen Grundlagenforschung im Europäischen Forschungsrat Mobilitätsmaßnahmen Marie Curie Programm Stärkung der Forschungskapazitäten

8 KMU-relevante Aktionsfelder im 7. FRP Forschungsaktive KMU KMU Technologieplattformen Gemeinsame Technologieinitiativen Programm Kooperation: 10 Themen EUROStars ERA-net Innovationsaktive KMU KMU-Massnahmen (Kooperations- und Kollektivforschung) ERA-net (ERASME und CORNET)

9 Kooperation Technologieplattformen (ETP European Technology Platforms) für forschungsaktive KMU Verbünde zur Entwicklung einer Forschungsagenda (SRA Strategic Research Agenda) Getragen von den Hauptakteuren aus Industrie und Forschung und unterstützt durch EU-Kommission >30 ETP sind heute aktiv, Tendenz steigend Umsetzung: Beiträge zur Ausgestaltung der Themen im Programm Kooperation die fortgeschrittensten ETP mutieren zu gemeinsamen Technologieinitiativen

10 Kooperation für forschungsaktive KMU Technologieplattformen einige Beispiele Produktion ManuFuture - Future Manufacturing Technologies EuMat - Advanced Engineering Materials and Technologies EUROP - Robotics Informations- und Kommunikationstechnologien ARTEMIS - Embedded Computing Systems emobility - Mobile and Wireless Communications NESSI - Networked europ. Software and Services Initiative Weitere ETPs HFP - Hydrogen and Fuel Cell Platform FTC - Future Textiles and Clothing Forestry - Forest based sector Technology Platform... + weitere 21 ETP

11 Kooperation Gemeinsame Technologieinitiativen (JTI Joint Technology Initiatives) für forschungsaktive KMU Eigenständige Förderprogramme Finanzierung durch 7. FRP und nationalen Budgets Start voraussichtlich Anfang ETPs sollen zu JTIs werden: ACARE - Aeronautics and Air Transport IMI - Innovative Medicines for the Citizens of Europe ARTEMIS - Embedded Computing Systems ENIAC - Towards new Nanoelectronics Approaches HFP - Hydrogen and Fuel Cells Platform GMES - Global Monitoring for Environment and Security

12 Kooperation Verbundforschung im Programm Kooperation 10 Themen im Überblick für forschungsaktive KMU Gesundheit Nahrung, Landwirtschaft und Biotechnologie Informations- und Kommunikationstechnologien Nanowissenschaften, Nanotechnologie, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien Energie Umwelt (einschl. Klimawandel) Verkehr (einschl. Luftfahrt) Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Sicherheit Weltraum

13 Kooperation KMU-Beteiligung in den 10 Themen Vorteil Breites Themenspektrum Erhebliche Fördervolumina 15% Mindestanteil gefordert für forschungsaktive KMU Nachteil Top-Down Ansatz: vorgegebene Forschungsthemen Nachfrage für Beteiligung von KMU nur sekundär

14 Kapazitäten EuroStars für forschungsaktive KMU Eigenständiges Förderprogramm Finanzierung durch 7. FRP und nationalen Budgets Ausrichtung auf forschungsaktive KMU Fortführung und Ausbau der bisherigen EUREKA-Initiative Verzögerter Start von EuroStars Vorteil Bottom-Up Ansatz: freie Themenwahl Nachteil Budget voraussichtlich relativ gering (~65 Mio. p.a.)

15 Kooperation ERA-net für forschungsaktive KMU Zielsetzung: Vernetzung nationaler Förderprogramme gemeinsame (synchronisierte) Ausschreibungen ERA-net Projekte werden aus dem 6. FRP finanziert und sind operativ Vorteil Zusätzliche Fördermöglichkeit neben FRP Nachteil Top-Down Ansatz: enge Themenvorgabe Ausschreibungen kommen (noch) nicht oft vor

16 KMU-relevante Aktionsfelder im 7. FRP Forschungsaktive KMU Technologieplattformen Gemeinsame Technologieinitiativen Programm Kooperation: 10 Themen EUROStars ERA-net Innovationsaktive KMU KMU KMU-Massnahmen - Forschung für KMU - Forschung für Verbände von KMU ERA-net (ERASME und CORNET)

17 Kapazitäten für innovationsaktive KMU KMU-Massnahmen: Forschung für KMU Auftragsforschung: eine Gruppe von KMU lässt ein technisch/wissenschaftliches Problem durch Forscher lösen Rechte an den Ergebnissen gehen an KMU Fortführung der Kooperationsforschung aus dem 6. FRP mit erhöhtem Budget und verstärktem Outsourcing-Charakter Ideal zur Lösung konkreter KMU-Probleme Vorteil Offen für alle techn./wissenschaftl. Themen Nachteil Im 6. FRP schlechte Erfolgsquote ~10%

18 Kapazitäten Forschung für KMU - Factsheet für innovationsaktive KMU Typ: Verbundforschung, Auftragsforschung Teilnehmer: KMU, Forschungsorganisationen, sonstige mind. 3 KMU aus mind. 3 Ländern mind. 2 Forschungsorganisationen typisch 5 bis 10 Projektteilnehmer mind. 60% Anteil der Forschungsorganisationen Gesamtprojektkosten: 0,5 bis 1,5 Mio. max. 70 % Förderung Laufzeit: 1 bis 2 Jahre KMU erhalten alle Ergebnisse des Projekts Forschungsorganisationen werden zu 100% bezahlt!

19 Kapazitäten ERA-net ERASME für innovationsaktive KMU Vernetzung nationaler Förderprogramme für KMU-Auftragsforschung Koordination: VDIVDE-IT Berlin Aufbauend auf dem deutschen Förderprogramm INNONET In Planung: gemeinsame Ausschreibungen (joint call) für Projekte ähnlich der Forschung für KMU Weitere Info:

20 Kapazitäten KMU-Massnahmen: Forschung für Verbände von KMU für innovationsaktive KMU Auftragsforschung mit Auswirkung auf große KMU-Gruppen Verbände beauftragen Forscher mit der Lösung von übergreifenden Problemen ihrer KMU-Mitglieder Rechte an den Ergebnissen gehen an Verbände Fortführung der Kollektivforschung aus dem 6. FRP ohne wesentliche Änderungen, jedoch mit höherem Budget Vorteil Offen für alle techn./wissenschaftl. Themen

21 Kapazitäten für innovationsaktive KMU Forschung für Verbände von KMU - Factsheet Typ: Verbundforschung, Auftragsforschung Teilnehmer: Verbände, Forschungsorganisationen, KMU mind. 3 Verbände aus mind. 3 Ländern mind. 2 Forschungsorganisationen + mind. 2 KMU typisch 12 bis 20 Projektteilnehmer mind. 60% Anteil der Forschungsorganisationen Gesamtprojektkosten: 1,5 bis 4 Mio. max. 70 % Förderung Laufzeit: 2 bis 3 Jahre Verbände erhalten alle Ergebnisse des Projekts Forschungsorganisationen werden zu 100% bezahlt!

22 Kapazitäten ERA-net CORNET für innovationsaktive KMU Vernetzung nationaler Förderprogramme für KMU Auftragsforschung Koordination: AiF, Köln Aufbauend auf dem deutschen Modell der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) der AiF In Planung: gemeinsame Ausschreibungen (joint call) für Forschungsprojekte mit sektoralem Bezug Weitere Info:

23 Fazit Die aus dem 6. FRP bekannten Förderinstrumente werden im wesentlichen beibehalten Neue Förderinstrumente für KMU kommen ab 2007 hinzu Die Chancen für die Beteiligung von KMU an europäischer Forschung wachsen Ein umfangreiches System von deutschen Nationalen Kontaktstellen berät Antragsteller

24 Weiterführende Quellen zum 7. FRP EU-Portal CORDIS Deutsches Portal mit Links zu allen deutschen Nationalen Kontaktstellen und einem umfassendem Veranstaltungskalender Nutzen Sie das Beratungsangebot der Nationalen Kontaktstellen!

25 Ratschlag für KMU Engagement in F&E ist eine Grundsatzentscheidung Aktivitäten sollten langfristig angelegt sein Ohne Ressourcen (Zeit) geht es nicht Aktives Vorgehen (bei konkreter Projektidee): frühzeitig vor Beginn Fördermöglichkeiten prüfen, Kontakt mit Nationalen Kontaktstellen aufnehmen und dann erst das Projekt entwickeln Reaktives Vorgehen (ohne konkretes Vorhaben): Interessensbereiche einmal definieren und dann kontinuierlich Aktivitäten verfolgen (z.b. Partnergesuche)

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Die Nationale Kontaktstelle KMU Internet: Stefan Braun NKS KMU ZENIT GmbH Mülheim an der Ruhr / NRW Tel 0208 / Elke Römhild NKS KMU Thüringen Thüringen innovativ GmbH Erfurt Tel 0361 /

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht -

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 European Project Center (EPC) Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - - Sven Kreigenfeld Dresden, 10.06.2010 7. Forschungsrahmenprogramm Vertrag von Nizza, Art. 163 Stärkung

Mehr

Unterstützung Grenzüberschreitender Kooperationen. Enterprise Europe Network aktuelle Maßnahmen der EU für KMU

Unterstützung Grenzüberschreitender Kooperationen. Enterprise Europe Network aktuelle Maßnahmen der EU für KMU Unterstützung Grenzüberschreitender Kooperationen Enterprise Europe Network aktuelle Maßnahmen der EU für KMU Folie 1 Ihr Partner für Technologie- und Wissenstransfer in Rheinland-Pfalz Ein Tochterunternehmen

Mehr

Das neue Arbeitsprogramm 2011 2012. Marko Wunderlich Magdeburg, den 2.09.2010

Das neue Arbeitsprogramm 2011 2012. Marko Wunderlich Magdeburg, den 2.09.2010 EU-Forschungsförderung 7. Forschungsrahmenprogramm Informations- und Kommunikationstechnologien Das neue Arbeitsprogramm 2011 2012 Marko Wunderlich Magdeburg, den 2.09.2010 Welche Unterstützungsmaßnahmen

Mehr

Die nordrhein-westfälischen Fachhochschulen in der EU-Forschung Dr.-Ing. Sandra Haseloff, Nationale Kontaktstelle Mobilität 5. Hochschulgespräch 5.

Die nordrhein-westfälischen Fachhochschulen in der EU-Forschung Dr.-Ing. Sandra Haseloff, Nationale Kontaktstelle Mobilität 5. Hochschulgespräch 5. INHALT DAS 7. EU-FORSCHUNGSRAHMENPROGRAMM im Überblick BETEILIGUNG VON FACHHOCHSCHULEN am 7. EU-Forschungsrahmenprogramm DIE KMU-MAßNAHMEN im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm DIE MARIE CURIE-MAßNAHMEN IAPP

Mehr

Forschung für kleine und mittlere Unternehmen

Forschung für kleine und mittlere Unternehmen 7. Forschungsrahmenprogramm: Forschung für kleine und mittlere Unternehmen 30. Juni 2010, Stuttgart Heike Fischer, Steinbeis-Europa-Zentrum Kooperation Thematische Prioritäten 1 2 3 4 5 6 7 FP7: Spezifische

Mehr

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU und das Programm Eco-Innovation: Förderung von Ressourceneffizienz in Forschung und Markteinführung

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU und das Programm Eco-Innovation: Förderung von Ressourceneffizienz in Forschung und Markteinführung Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU und das Programm Eco-Innovation: Förderung von Ressourceneffizienz in Forschung und Markteinführung Nina Gibbert HA Hessen Agentur GmbH Enterprise Europe Network

Mehr

7. Forschungsrahmenprogramm der EU. Forschung für KMU. Auftragsforschung durch Dienstleister

7. Forschungsrahmenprogramm der EU. Forschung für KMU. Auftragsforschung durch Dienstleister 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Forschung für KMU Auftragsforschung durch Dienstleister Nationale Kontaktstelle für KMU-Maßnahmen im FP7 Beratungsstelle für Bayern Bayern Innovativ GmbH Dr. Uwe Schüßler

Mehr

Wir bewegen Innovationen

Wir bewegen Innovationen Wir bewegen Innovationen HORIZONT 2020: Das neue Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation Benno Weißner ZENIT GmbH 20. März 2014, Essen ZENIT Aktuelle ZENIT Projekt mit EU Bezug NRW.Europa Partner

Mehr

Themenoffene EU-Förderung Forschung für KMU

Themenoffene EU-Förderung Forschung für KMU 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Themenoffene EU-Förderung Forschung für KMU Nationale Kontaktstelle für KMU-Maßnahmen im FP7 Beratungsstelle für Bayern Bayern Innovativ GmbH Dr. Uwe Schüßler Forschung

Mehr

Impulsvortrag: Aktuelle Entwicklungen in der Förderungslandschaft

Impulsvortrag: Aktuelle Entwicklungen in der Förderungslandschaft Ökocluster - Generalversammlung Impulsvortrag: Aktuelle Entwicklungen in der Förderungslandschaft 05.03.2012 Austin, Pock + Partners GmbH Herbersteinstraße 60, 8020 Graz Firmenprofil Austin, Pock + Partners

Mehr

IKT im 7. Forschungsrahmenprogramm

IKT im 7. Forschungsrahmenprogramm IKT im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Veranstaltung: Software und Services der Zukunft gestalten Darmstadt, 30. April 2009 Nicole Jansen HA Hessen Agentur GmbH Enterprise Europe Network Hessen nicole.jansen@hessen-agentur.de

Mehr

Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU

Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU Horizon 2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Enterprise Europe Network Hessen Europaberatung

Mehr

Das KMU-Instrument in Horizon 2020

Das KMU-Instrument in Horizon 2020 Das KMU-Instrument in Horizon 2020 Nina Gibbert-Doll, Hessen Trade & Invest GmbH, Enterprise Europe Network Hessen Informationsveranstaltung: Horizon 2020 EU-Förderung für Forschungs- und Innovationsprojekte

Mehr

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen

Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Horizon 2020: Das KMU-Instrument EU-Förderung für marktnahe Innovationen Nina Gibbert-Doll Hessen Trade & Invest GmbH Enterprise Europe Network Hessen 3. Juli 2015 Wetzlar Innovationskette KMU-Instrument

Mehr

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie

Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie Infoblatt der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Infoblatt 4 Programmteil II: Führende Rolle der Industrie 1 Programmteil II: Führende

Mehr

facts Die europaweiten Förderinitiativen der Forschungsförderung in Europa Chancen für die Wirtschaft

facts Die europaweiten Förderinitiativen der Forschungsförderung in Europa Chancen für die Wirtschaft Forschungsförderung in Europa facts Kompaktinformationen des Stifterverbandes zur EU-Forschungsförderung I April 2009 Chancen für die Wirtschaft Brüssels Fördertöpfe stehen cleveren Unternehmen offen den

Mehr

Das spezifische Programm Cooperation im 7. FRP

Das spezifische Programm Cooperation im 7. FRP Das spezifische Programm Cooperation im 7. FRP Dr. Andre Schlochtermeier EU-Büro des BMBF EU-Büro des BMBF PT-DLR Königswinterer Str. 522 53227 Bonn Tel: 0228 / 38 21-630 Fax: 0228 / 38 21-649 eub@dlr.de

Mehr

Kleine und mittlere Unternehmen im. 7.EU-Rahmenprogramm. 7. EU-Rahmenprogramm. Regionale Auftaktkonferenz Salzburg

Kleine und mittlere Unternehmen im. 7.EU-Rahmenprogramm. 7. EU-Rahmenprogramm. Regionale Auftaktkonferenz Salzburg Kleine und mittlere Unternehmen im 7.EU-Rahmenprogramm Kleine und mittlere Unternehmen im Regionale Auftaktkonferenz Salzburg 7. EU-Rahmenprogramm 13.11.2006 Regionale Auftaktkonferenz Salzburg 13.11.2006

Mehr

Europäische Forschungsförderung

Europäische Forschungsförderung Europäische Forschungsförderung unternehmensnah gestalten DIHK-Analyse zur KMU-Beteiligung am 6. EU-Rahmenprogramm Innovation Umwelt Deutscher Industrie- und Handelskammertag DIHK-Analyse zur Beteiligung

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

KMU-Instrument und Fast Track to Innovation im EU-Förderprogramm Horizont 2020

KMU-Instrument und Fast Track to Innovation im EU-Förderprogramm Horizont 2020 KMU-Instrument und Fast Track to Innovation im EU-Förderprogramm Horizont 2020 go-inno Fachkongress für Beraterinnen und Berater Berlin, 12.03.2015 Dr. Petra Oberhagemann Nationale Kontaktstelle KMU Herzlich

Mehr

EUROPÄISCHE PROJEKT- FÖRDERUNG KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN (KMU) FÜR. Sie haben eine innovative Geschäftsidee. Sie wollen europaweit agieren.

EUROPÄISCHE PROJEKT- FÖRDERUNG KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN (KMU) FÜR. Sie haben eine innovative Geschäftsidee. Sie wollen europaweit agieren. EUROPÄISCHE PROJEKT- FÖRDERUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN (KMU) Sie haben eine innovative Geschäftsidee und Sie wollen europaweit agieren Dann lesen Sie die folgenden Seiten! Sie wollen Ihre Produkte

Mehr

Innovationsförderung in der EU EU-Förderung: Von der Forschung bis zur Markteinführung

Innovationsförderung in der EU EU-Förderung: Von der Forschung bis zur Markteinführung Innovationsförderung in der EU EU-Förderung: Von der Forschung bis zur Markteinführung Europa Union KV Hanau, 27. Oktober 2011 Nina Gibbert HA Hessen Agentur GmbH Enterprise Europe Network Hessen nina.gibbert@hessen-agentur.de

Mehr

Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen. Wir über uns

Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen. Wir über uns Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen Wir über uns Dr. Doris Bell Nationale Kontaktstelle KMU PT-DLR / Heinrich-Konen-Str. 1 / 53227 Bonn Auftrag und Mandat Die Nationale Kontaktstelle

Mehr

Was bietet NRW.Europa? Dienstleistungen und Angebote

Was bietet NRW.Europa? Dienstleistungen und Angebote Was bietet NRW.Europa? Dienstleistungen und Angebote Grevenbroich, 8. Dezember 2009 Silvia Besse-Große Lutermann ZENIT GmbH, Mülheim an der Ruhr 1 Unternehmens- & Mittelstandspolitik Innovations- & Technologiepolitik

Mehr

Wir bewegen Innovationen. Internationale FuE-Projekte im ZIM-Programm: Möglichkeit für den innovativen Mittelstand

Wir bewegen Innovationen. Internationale FuE-Projekte im ZIM-Programm: Möglichkeit für den innovativen Mittelstand Wir bewegen Innovationen Internationale FuE-Projekte im ZIM-Programm: Möglichkeit für den innovativen Mittelstand Mülheim an der Ruhr, 22. September 2015 KMU-Definiton Kleine und Mittlere Unternehmen Ziel:

Mehr

Koordination und Abstimmung von Innovationspolitik auf verschiedenen Politikebenen am Beispiel des Freistaates Sachsen

Koordination und Abstimmung von Innovationspolitik auf verschiedenen Politikebenen am Beispiel des Freistaates Sachsen Koordination und Abstimmung von Innovationspolitik auf verschiedenen Politikebenen am Beispiel des Freistaates Sachsen Mark O. Sellenthin Department of Industrial Economics and International Management

Mehr

NKS SWG Auftaktveranstaltung Horizont 2020 Das neue Arbeitsprogramm 2016/2017 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung:

NKS SWG Auftaktveranstaltung Horizont 2020 Das neue Arbeitsprogramm 2016/2017 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung: NKS SWG Auftaktveranstaltung Horizont 2020 Das neue Arbeitsprogramm 2016/2017 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung: Einzelförderung: ERC Marie Skłodowska Curie Actions (MSCA) Einzelförderung: ERC

Mehr

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich Sabine Herlitschka Europäische & Internationale Programme FFG - Forschungsförderungsgesellschaft Seite 1 Seite 1 Der Europäische Forschungsraum

Mehr

Auftaktveranstaltung Modellregion Oberfranken

Auftaktveranstaltung Modellregion Oberfranken Auftaktveranstaltung Modellregion Oberfranken Ein Projekt zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Oberfranken Dr. Urs Bernhard/ Dirk Maaß 10.07.2014, Bayreuth 10.07.2014 Kurzpräsentation Modellregion Oberfranken

Mehr

Unterstützungsmöglichkeiten für Cluster und Netzwerke im FP7 und anderen Programmen der Europäischen Kommission

Unterstützungsmöglichkeiten für Cluster und Netzwerke im FP7 und anderen Programmen der Europäischen Kommission Unterstützungsmöglichkeiten für Cluster und Netzwerke im FP7 und anderen Programmen der Europäischen Kommission 3. Erfahrungsaustausch hessischer Cluster und Netzwerke Frankfurt Höchst, 6. Oktober 2010

Mehr

Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF

Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF Alexandra Bender Förderung von Innovationen Bildungsakademie Singen, 24.02.2015 Das sind wir 24.02.2015 Die Förderberatung

Mehr

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner AR Pictures - shutterstock.com AR Pictures - shutterstock.com HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH - Büro Brüssel 26.05.2014 Leistungen von

Mehr

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) im 6. EU-Rahmenprogramm. Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) im 6. EU-Rahmenprogramm. Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) im 6. EU-Rahmenprogramm BIT - Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation KMU im 6.Rahmenprogramm KMU Kleinprojekte Großprojekte ca. 400 Mio Euro

Mehr

Thematischer Workshop D Informations- und Kommunikationstechnologien

Thematischer Workshop D Informations- und Kommunikationstechnologien Thematischer Workshop D Informations- und Kommunikationstechnologien Dr. F. Gillessen Nationale Kontaktstelle IST Thüringenweite Auftaktveranstaltung zum 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Die Veranstaltung

Mehr

CHANCEN IN UND MIT HORIZONT 2020 Andrea Höglinger

CHANCEN IN UND MIT HORIZONT 2020 Andrea Höglinger CHANCEN IN UND MIT HORIZONT 2020 Andrea Höglinger HORIZONT 2020 RÜCK- UND AUSBLICK Europa 2020 EK Vorschlag Horizon 2020 Beschluss Horizon 2020 Start Ausschreibungen FFG Nationale Kontaktstelle Press release

Mehr

Horizon 2020 Energie: Erfahrungen und Ausblick nächste Ausschreibungen

Horizon 2020 Energie: Erfahrungen und Ausblick nächste Ausschreibungen Horizon 2020 Energie: Erfahrungen und Ausblick nächste Ausschreibungen DI Siegfried Loicht FFG/Europäische und Internationale Programme Wien, 3.6.2015 FÖRDERUNGEN AUS H2020 SIND EIN TEIL DES FÖRDERPORTFOLIOS

Mehr

Forschung und Innovation in Europa 2014-2020 Forum 1: Energie und Umwelt 05.11.2010, Stuttgart, Haus der Wirtschaft

Forschung und Innovation in Europa 2014-2020 Forum 1: Energie und Umwelt 05.11.2010, Stuttgart, Haus der Wirtschaft Forschung und Innovation in Europa 2014-2020 05.11.2010, Stuttgart, Haus der Wirtschaft Degenhard Peisker, NKS Energie Forschung und Innovation 2014-2020 2 EUROPA-2020-Strategie EU-Maßnahmen / Instrumente,

Mehr

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Dr Bernd Reichert Unit "Horizon 2020: Small and Medium-Sized Enterprises" European Agency for SMEs (EASME) Research and Innovation Der Beitrag von Forschung

Mehr

Grundzüge der EU-Förderung

Grundzüge der EU-Förderung EU-Förderung für die Kreativwirtschaft Wie können Kreativunternehmen von EU-Programmen profitieren? Grundzüge der EU-Förderung 20.11.2014, NRW.BANK Düsseldorf Gliederung Überblick NRW.BANK EU- Finanzierung

Mehr

Förderprogramme des BMWi für den Mittelstand. Forschungsgesellschaft für Messtechnik, Sensorik und Medizintechnik e.v. Dresden

Förderprogramme des BMWi für den Mittelstand. Forschungsgesellschaft für Messtechnik, Sensorik und Medizintechnik e.v. Dresden Relevante Förderprogramme des BMWi für den Mittelstand Forschungsgesellschaft für Messtechnik, Sensorik und Medizintechnik e.v. Dresden Gegründet: 1990 Mitglieder 2010: 79 Geschäftsstelle: Email: Internet:

Mehr

Horizont Bezüge zu Forschung und Innovation im Bereich Kultur. Anika Werk EU-Büro des BMBF ,

Horizont Bezüge zu Forschung und Innovation im Bereich Kultur. Anika Werk EU-Büro des BMBF , Horizont 2020 - Bezüge zu Forschung und Innovation im Bereich Kultur Anika Werk EU-Büro des BMBF 030 67055-738, anika.werk@dlr.de Inhalt 1. Was ist Horizont 2020? 2. Wo sind Anknüpfungspunkte für Forschung

Mehr

Förderung von regionalen IKT- Unternehmen durch Programme des Landes Berlin

Förderung von regionalen IKT- Unternehmen durch Programme des Landes Berlin Förderung von regionalen IKT- Unternehmen durch Programme des Landes Berlin Gemeinsame Strategie zur Weiterentwicklung der Berliner Kompetenzfelder (Projekt Quadriga) Benennung eines/einer Kompetenzfeldmanagers/in

Mehr

[ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012

[ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012 Nationale Kontaktstelle Umwelt Newsletter Nachhaltige Landnutzung (Umwelt und Gesundheit) Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Nachhaltige Landnutzung [ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012

Mehr

Workshop Fit für 2015!

Workshop Fit für 2015! Workshop Fit für 2015! Überblick über die Themen und Instrumente der Calls im Bereich Secure Societies 2015 Ottobrunn, 18. November 2014 Dr. Steffen Muhle Nationale Kontaktstelle Sicherheitsforschung VDI

Mehr

Joint Technology Initiative Bio-based Industries (BBI JTI)

Joint Technology Initiative Bio-based Industries (BBI JTI) Joint Technology Initiative Bio-based Industries (BBI JTI) Dr. Rita Litauszky 5. Dezember 2013, Wien KBBE EU-FTI LANDSCHAFT AB 2014 H2020 KET Biotechnology KMU Instrument European Innovation Partnership

Mehr

Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben unter besonderer Berücksichtigung von KMU

Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben unter besonderer Berücksichtigung von KMU Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben unter besonderer Berücksichtigung von KMU Ausblick auf das Europäische Forschungsrahmenprogramm HORIZON 2020 Robert Gohla Steinbeis-Europa-Zentrum

Mehr

Europaweite Förderprogramme - Chancen und Herausforderungen für Unternehmen Verena Würsig, Förderberaterin EU- und Außenwirtschaftsförderung

Europaweite Förderprogramme - Chancen und Herausforderungen für Unternehmen Verena Würsig, Förderberaterin EU- und Außenwirtschaftsförderung Die neue EU-Förderperiode 2014 bis 2020, 06. November 2014, Düsseldorf Europaweite Förderprogramme - Chancen und Herausforderungen für Unternehmen Verena Würsig, Förderberaterin EU- und Außenwirtschaftsförderung

Mehr

Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode -

Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode - Innovationsförderung als Schwerpunkt der EU-Förderung nach 2014 - Ein Ausblick auf die neue EU-Förderperiode - Fachkongress der ARTIE am 15. März 2012 Günter Kristian, MW - Referat 14 EFRE/ESF-Verwaltungsbehörde

Mehr

Mit innovativen Produkten in den Markt:

Mit innovativen Produkten in den Markt: Mit innovativen Produkten in den Markt: Fördermöglichkeiten für Internationalisierung von KMU im Horizont 2020 05.05.2015 Internationalisierung von KMU im Energiebereich I Elena Arndt Fördermöglichkeiten

Mehr

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Dr. Gerd Schumacher, NKS Werkstoffe, Projektträger Jülich Was ist unverändert? Teilnahmeberechtigt: Alle

Mehr

Auftaktveranstaltung zum 7. Forschungsrahmenprogramm der EU. HU-Berlin, 11.10.2006

Auftaktveranstaltung zum 7. Forschungsrahmenprogramm der EU. HU-Berlin, 11.10.2006 Auftaktveranstaltung zum 7. Forschungsrahmenprogramm der EU HU-Berlin, 11.10.2006 Workshop: Sicherheit Dr. Jürgen Lexow Bundesanstalt für Materialforschung und prüfung (BAM) Nationale Kontaktstelle Öffentliche-technische

Mehr

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Ursula Kotschi Effektive Produktionsprozesse mit IT - KMU auf dem Weg zu Industrie 4.0 29.08.2013 Förderberatung Forschung und Innovation des

Mehr

Horizon 2020: Energie Projektförderung

Horizon 2020: Energie Projektförderung Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, Horizon 2020 - Struktur Horizon 2020 (Laufzeit: 2014-2020, ca. 71Mrd. ) 5,8 Mrd. 17 Mrd. 24 Mrd. Quelle: EUB 30 Mrd. 2 Horizon 2020 Secure, clean

Mehr

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Förderung von innovativen Netzwerken - InnoNet Ziele Stärkere Zusammenarbeit zwischen! kleinen und mittleren Unternehmen - einschließlich des Handwerks! Forschungseinrichtungen Schnellere Umsetzung von

Mehr

Neues aus Europa: Horizon 2020. Ingo Trempeck

Neues aus Europa: Horizon 2020. Ingo Trempeck Neues aus Europa: Horizon 2020 Ingo Trempeck DFG Emmy Noether-Jahrestreffen, 18.-20. Juli 2014 Rahmenbedingungen von Horizon 2020 Vereinfachung der Verfahren Förderung der gesamten Innovationskette mit

Mehr

Die neuen KMU-Maßnahmen der EU

Die neuen KMU-Maßnahmen der EU Die neuen KMU-Maßnahmen der EU - HORIZON 2020 (2014-2020) - Elke Römhild, EEN Thüringen/STIFT Elxleben, 18.Februar 2014 Agenda Struktur von HORIZON 2020 Förderinstrumente Das neue KMU-Instrument Unser

Mehr

AS-Info 24/09 vom 23. Oktober 2009

AS-Info 24/09 vom 23. Oktober 2009 Seite 1 von 5 AS-Info 24/09 vom 23. Oktober 2009 Richtlinien zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Thema "ThermoPower: Strom aus Wärme mit thermoelektrischen Generatoren" innerhalb

Mehr

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand Hochschule Emden/ Leer Informationen zum Förderprogramm ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand www.zim-bmwi.de Matthias Schoof 1 ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand www.netzwerk-nordbayern.de/fileadmin/templates/pdf/vortragsunterlagen/

Mehr

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien

Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Unterstützung beim Aufbau von Konsortien Berlin, 20.06.2012 Lutz Hübner, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH Inhaltsverzeichnis Die TSB-Gruppe Gründe für Wissenschaft und Wirtschaft zur Beteiligung an europäischen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Grundlagenforschung und Anwendungen im 7. Rahmenprogramm der EU

Fördermöglichkeiten für Grundlagenforschung und Anwendungen im 7. Rahmenprogramm der EU Weierstraß-Inst itut für Angewandte Analysis und Stochastik Fördermöglichkeiten für Grundlagenforschung und Anwendungen im 7. Rahmenprogramm der EU Torsten Köhler, Margitta Teuchert Mohrenstr. 39 10117

Mehr

baut auf bestehende EU Initiativen wie: (SET-Plan) Ziele des SET-Plans: Convenant of Mayors CONCERTO CIVITAS

baut auf bestehende EU Initiativen wie: (SET-Plan) Ziele des SET-Plans: Convenant of Mayors CONCERTO CIVITAS SMART CITIES News aus Brüssel Vorstellung der aktuellen Aktivitäten auf europäischer Ebene TPSCA Workshop "Smart Cities - Aktuelle Entwicklungen" 20. März 2012 Inhalt 1. Überblick über Smart Cities Netzwerke,

Mehr

Technologie.Transfer.Anwendung.

Technologie.Transfer.Anwendung. Technologie.Transfer.Anwendung. Gute Ideen finanzieren Weitere Innovationsförderprogramme des Bundes SIGNO-Erfinderfachauskunft SIGNO-KMU-Patentaktion go-innovativ go-effizient KMU-innovativ Adolph Jetter

Mehr

Research for the benefit of SMEs: Auftragsforschung für KMU im 7. EU-Rahmenprogramm (7.RP)

Research for the benefit of SMEs: Auftragsforschung für KMU im 7. EU-Rahmenprogramm (7.RP) Research for the benefit of SMEs: Auftragsforschung für KMU im 7. EU-Rahmenprogramm (7.RP) Ines Haberl Europäische und Internationale Programme Nationale Kontaktstelle für KMU (SME) Forschung zugunsten

Mehr

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 EU-PERFORMANCE MONITORING SEIT 2014 IN DER FFG Inhaltlicher Überblick: - Europäische Initiativen in der FFG - 1. Zwischenergebnisse H2020

Mehr

Horizon 2020: KMU-Instrument und Fast Track to Innovation

Horizon 2020: KMU-Instrument und Fast Track to Innovation Horizon 2020: KMU-Instrument und Fast Track to Innovation Eva Schulz-Kamm Innovations- und Technologiepolitik Internationale Forschungspolitik Normungspolitik DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag,

Mehr

Die Brennstoffzelle in der Praxis

Die Brennstoffzelle in der Praxis 30. März 2012 Die Brennstoffzelle in der Praxis Vom Forschungsprojekt zur Markteinführung 1. Praxisworkshop Brennstoffzelle - Kompetenz für die neue Technologie im Heizungskeller Freitag 30.03.2012, Landesmesse

Mehr

Europäische territoriale Zusammenarbeit deutsch-polnische Grenze INTERREG V A 2014-2020

Europäische territoriale Zusammenarbeit deutsch-polnische Grenze INTERREG V A 2014-2020 Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Europäische territoriale Zusammenarbeit deutsch-polnische Grenze INTERREG V A Stand Juni 2014 MWE BB, Referat 43 etz.1420@mwe.brandenburg.de www.interreg.brandenburg.de

Mehr

Komplementäre FuE- Förderangebote für ZIM-NEMO Netzwerke

Komplementäre FuE- Förderangebote für ZIM-NEMO Netzwerke Komplementäre FuE- Förderangebote für ZIM-NEMO Netzwerke 10. NEMO- Jahrestagung des BMWi Berlin, 29.06.2011 Alexandra Bender Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes Überblick Was ist die Förderberatung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Informationen der Nationalen Kontaktstelle "Sicherheitsforschung" möchte ich an Sie weiterleiten:

Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Informationen der Nationalen Kontaktstelle Sicherheitsforschung möchte ich an Sie weiterleiten: EU - 7. RP - Programm KOOPERATION - Themenbereich 10: "Sicherheitsforschung" Zeitplan und Inhalte des 2. Calls "Security Research" Veranstaltungshinweise Wissenswertes zu den Demonstrationsprojekten Wissenswertes

Mehr

KOWI-Informationstag der hessischen Fachhochschulen in Fulda

KOWI-Informationstag der hessischen Fachhochschulen in Fulda KOWI-Informationstag der hessischen Fachhochschulen in Fulda Aktuelle Beteiligungsmöglichkeiten für Fachhochschulen und Unternehmen an AiF-betreuten Programmen des BMWi und des BMBF - Europäische Perspektiven

Mehr

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014

Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Szenarien für europäische Mittelstandsförderung für Innovation und intelligentes Wachstum ab 2014 Gunnar Matthiesen Europäische Kommission Executive Agency for Competitiveness and Innovation Forschung,

Mehr

40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch?

40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch? 40 Monate IKT 2020 Stimmt die Richtung noch? 10 Jahre Verbmobil Rückblick und Ausblick 15./16. November 2010, DFKI, Saarbrücken Dr. Erasmus Landvogt, BMBF, Leiter Referat 514 IT-Systeme Forschungsprogramm

Mehr

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen

Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Wachstumschance Auslandsgeschäft Innovation & Internationalisierung Landes-, Bundes- und EU-Innovationsförderprogramme für mittelständische Unternehmen Gliederung 1. Landes- und Bundesförderung für innovative

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

Mittelstand.innovativ

Mittelstand.innovativ Mittelstand.innovativ Merkblatt Innovationsgutschein Das Innovationsförderprogramm des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWFT) hat ein

Mehr

Die AiF im Überblick

Die AiF im Überblick www.aif.de Die AiF im Überblick Selbstverständnis Die AiF ist die führende nationale Organisation zur Förderung angewandter Forschung und Entwicklung für den Mittelstand. verfolgt das Ziel, die Volkswirtschaft

Mehr

Satellitennavigation in Österreich

Satellitennavigation in Österreich Satellitennavigation in Österreich ASAP Anwendungsworkshop 6.Mai 2015 Elisabeth Fischer Satellitennavigation in Österreich Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten EU Programme (Horizon 2020) ESA (IAP,

Mehr

Aktuelles zum Europäischen Forschungsraum

Aktuelles zum Europäischen Forschungsraum Aktuelles zum Europäischen Forschungsraum Bundesländer-Dialog 24. März 2015 Mag. Gunhild Kiesenhofer-Widhalm BMWFW-WF RL V/5a Regionale Dimension im ERA Überblick 1. Europäische Ebene EFSI < > Horizon

Mehr

Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010

Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010 Dr. Robert Franke VDI/VDE-IT Geschäftsstelle Dresden Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010 Organisationsstruktur im Spitzencluster BMBF-Spitzencluster,

Mehr

Mehr Mittelstandsinstrumente im EU-Forschungsprogramm Horizont 2020

Mehr Mittelstandsinstrumente im EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 Mehr Mittelstandsinstrumente im EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 Köln, 29.4.2015 Daniel Stürzebecher Nationale Kontaktstelle KMU PT DLR Agenda Horizont 2020 KMU Instrument Fasttrack to Innovation 2

Mehr

Innovationsförderung im MW

Innovationsförderung im MW Innovationsförderung im MW Wie können KMU, Hochschulen und Verwaltung zur Förderung von Innovationen zusammenarbeiten 17.03.2014 Dr. Dagmar Linse Ziele der Landesregierung Absicherung und Verbesserung

Mehr

Forschung für die zivile Sicherheit in Deutschland und Europa

Forschung für die zivile Sicherheit in Deutschland und Europa Forschung für die zivile Sicherheit in Deutschland und Europa Dr. Wolf Junker (Referat 522) Bundesministerium für Bildung und Forschung Berlin, 26.02.2014 Übersicht 279 Mio. EUR Förderung* 122 Verbundprojekte*

Mehr

Das KMU-Instrument in Horizont 2020

Das KMU-Instrument in Horizont 2020 Das KMU-Instrument in Horizont 2020 Nina Gibbert-Doll, Hessen Trade & Invest GmbH, Enterprise Europe Network Hessen Informationsveranstaltung zu Horizont 2020 für den Bereich der IKT, Darmstadt Horizont

Mehr

TAKE OFF TECH GATE VIENNA,

TAKE OFF TECH GATE VIENNA, Einladung TAKE OFF Informationsveranstaltung zu nationalen Fördermöglichkeiten, europäischen Entwicklungen und Strategien im Bereich Luftfahrtforschung Montag, 7. Mai 2012 TECH GATE VIENNA, Wien TAKE OFF

Mehr

Horizont 2020: Das KMU-Instrument

Horizont 2020: Das KMU-Instrument Horizont 2020: Das KMU-Instrument Neuer Ansatz der EU zur Förderung von Innovation in KMU Dr. Uwe Schüssler Bayern Innovativ GmbH Nationale Kontaktstelle KMU für Bayern 19.11.2013 2013 Bayern Innovativ

Mehr

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka Reach out for New Dimensions Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte Page 1 Sabine Herlitschka Worum geht s Nächste Schritte Begleitende Services für Einreichungen im 7. RP Ziele für das 7. RP

Mehr

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017

Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle IKT zur Ausgestaltung der IKT-Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Online-Konsultation der Nationalen Kontaktstelle zur Ausgestaltung der -Themen im Arbeitsprogramm 2016/2017 Durchführungszeitraum: Nov. bis Dez. 2014 -Strategien und EU-Synergien Teilnehmerkennzahlen Teilnahme

Mehr

Forschungsförderung im Bereich Life Sciences Programm Forschung zugunsten der KMU

Forschungsförderung im Bereich Life Sciences Programm Forschung zugunsten der KMU Forschungsförderung im Bereich Life Sciences Programm Forschung zugunsten der KMU Bernd Meyer NKS KMU (+ CIP Öko-Innovation) ZENIT GmbH Bonn, 03.05.2012 1 Zenit GmbH = PPP, ca. 50 Mitarbeiter, Umsatz ca.

Mehr

Vorstellung des Brüsseler Büros der Helmholtz- Gemeinschaft und EU Forschungsrahmenprogramm

Vorstellung des Brüsseler Büros der Helmholtz- Gemeinschaft und EU Forschungsrahmenprogramm Vorstellung des Brüsseler Büros der Helmholtz- Gemeinschaft und EU Forschungsrahmenprogramm Dr. Susan Kentner Nachwuchsgruppenleitertreffen, 9. März 2011 1 Auftrag der Mitgliederversammlung Vertretung

Mehr

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Karl-Heinz Streibich, CEO Software AG 21.06.2013 2013 Software AG. All rights reserved. Die Software-Industrie Ein Überblick 2 2013 Software

Mehr

Umweltforschung in Europa Wegweiser Forst- und Holzwirtschaft, Landnutzung

Umweltforschung in Europa Wegweiser Forst- und Holzwirtschaft, Landnutzung Forst- und Holzwirtschaft, Landnutzung Heike Neumann Nationale Kontaktstelle NKS Umwelt / Landnutzung Projektträger PTJ des BMBF Ref. 721 / 724 Inhalt Relevante Programme und Ausschreibungen des BMBF und

Mehr

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Mag. Monika Vcelouch, 21.Juni 2004 Der FFF ist eine wichtige Institution der Innovationsförderung in Österreich. Entwicklung Grundlagen-Angewandtforschung

Mehr

Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020

Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020 Die Bedeutung funktionaler Stadtregionen in der EU- Strukturfondsperiode 2014-2020 Barbara Crome Generaldirektion Europäische Kommission 1. Österreichischer Stadtregionstag und 56. Tagung des deutschösterreichischen

Mehr

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU. Neue Chancen im IKT-Arbeitsprogramm

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU. Neue Chancen im IKT-Arbeitsprogramm Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Neue Chancen im IKT-Arbeitsprogramm 2009-10 7. Forschungsrahmenprogramm Dr. Dr. Friedhelm Gillessen Nationale PT-DLR

Mehr

Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität

Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität Herzlich willkommen zur emo-veranstaltung EU-weite, nationale, regionale Förderprogramme zur Elektromobilität 12.11.2014 Aktuelle Förderprogramme Elektromobilität Projektmanagement und Unterstützung bei

Mehr

Einführung in das 7. Forschungsrahmenprogramm mit Tipps zur Antragstellung

Einführung in das 7. Forschungsrahmenprogramm mit Tipps zur Antragstellung Einführung in das 7. Forschungsrahmenprogramm mit Tipps zur Antragstellung Valerie Bahr Steinbeis-Europa-Zentrum 1 Zielsetzung Europas Ziele von Lissabon Mehr Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation (2000)

Mehr

KOOPERATIONSVEREINBARUNG

KOOPERATIONSVEREINBARUNG KOOPERATIONSVEREINBARUNG ÖFFENTLICH-RECHTLICHER VERTRAG ZWISCHEN DER LANDESHAUPTSTADT ERFURT UND DER INTERNATIONALEN HOCHSCHULE BAD HONNEF BONN STUDIENORT ERFURT Landeshauptstadt Erfurt vertreten durch

Mehr

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Finanzforum Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 31. März 2010 Marcel Gallé Betreuung Gewerbekunden Agenda 1. Produktfamilien

Mehr

Infotag: Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Programm Forschung zugunsten der KMU

Infotag: Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Programm Forschung zugunsten der KMU Infotag: Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Programm Forschung zugunsten der KMU Bernd Meyer NKS KMU (+ CIP Öko-Innovation) ZENIT GmbH Bonn, 22. November 2011 1 Ziel und Gliederung der Präsentation

Mehr