Managementseminare für die Druck- und Medienbranche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Managementseminare für die Druck- und Medienbranche"

Transkript

1 campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Managementseminare für die Druck- und Medienbranche vertrieb führung kommunikation projektmanagement 1 seminare

2 campus Treffpunkt für Führungskräfte von heute und morgen Wer wir sind Die campus Managementakademie ist eine Initiative und Gesellschaft des Verbandes Druck + Medien NW. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Treffpunkt für alle Mitarbeiter, Führungskräfte und Geschäftsführer zu sein, die sich mit strategischen, betriebswirtschaftlichen sowie Kommunikations- und Führungsthemen auseinandersetzen wollen. Egal ob es um die punktuelle Schulung oder um langfristige strategische Programme geht, bei campus finden die Unternehmen der Druck und Medien-Industrie ein stimmiges Schulungsangebot und ein ergänzendes Netzwerk. Ihre Herausforderungen Neben einer qualitativ hochwertigen Produktion sind gute Kommunikation, klare Prozesse, eine gut aufgestellte Vertriebsmannschaft sowie eine strategische handlungssichere Unternehmensführung für einen langfristigen Erfolg eines Medienunternehmens von großer Bedeutung. Unsere Philosophie Unsere Erfahrung der Medienwelt reflektieren wir permanent und binden diese gezielt in praxisorientierte Seminare mit klarem Fokus ein. Dabei sind uns Ihre Erfahrungen sehr wichtig. Das ist Ihr Mehrwert.» Sie wollen wissen, wie Sie Ihre Preise im harten Wettbewerb durchsetzen können? Oder möchten Ihren Kundenstamm erweitern? Dann sind Sie in der campus managementakademie richtig, denn unsere Herausforderung ist es, Ihnen Konzepte anzubieten, die Ihnen und Ihrem Unternehmen einen direkten Mehrwert bieten.«der nächste Schritt Lesen Sie auf den nächsten Seiten welche Seminare wir für Sie zusammengestallt haben. Der beigelegten Anmeldung können Sie Ort, Termine und Referent entnehmen. Wenn Sie dann das passende Seminar gefunden haben, können Sie sich direkt anmelden. Gerne auch per Mail oder online unter Sollten sich noch nicht alle Fragen geklärt haben oder Sie lieber eine auf Ihr Unternehmen abgestimmte Firmenschulung bevorzugen? Dann melden Sie sich bitte. 2 3 Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen Ihre Simone Marhenke campus - Geschäftsführerin simone marhenke geschäftsführerin campus

3 Inhaltsverzeichnis Mitarbeiter marketing/kommunikation ab Seite 5 vertrieb ab Seite 8 Führungskräfte führung ab Seite 16 marketing/kommunikation ab Seite 19 vertrieb ab Seite 21 projektmanagement/qualitätssicherung ab Seite 23 Mitarbeiter marketing/kommunikation ziele inhalt Reklamationsmanagement Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit telefonischem und direktem Kundenkontakt In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie durch eine professionelle Reklamationsbehandlung Kunden binden und Kosten sparen.» Wie behandele ich die berechtigte und die unberechtigte Kundenreklamation professionell?» Wie gehe ich mit gestressten und verärgerten Kunden um?» Wie verhalte ich mich richtig, wenn ein Kunde droht (Anwalt, Wechsel, Regress)?» Wie verhalte ich mich richtig, wenn mich ein Kunde verbal angreift? 4 5» Wie präsentiere ich Lösungen so, dass der Kunde sie akzeptiert?» Wie gewinne ich nach einer Kundenreklamation verlorenes Vertrauen zurück?» Wie nutze ich eine Kundenreklamation, um einen Kunden an mein Unternehmen zu binden?» Wie übermittele ich schlechte Nachrichten? Der Begriff Mitglied (s. Preisangaben) beschreibt die Mitgliedschaft in den Verbänden Druck + Medien NRW und Nord.

4 Das Telefon als akustische Visitenkarte Präsentationstechniken» alle, die das Telefon imagebildend als akustische Visitenkarte ihres Unternehmens einsetzen und optimale Außenwirkung mit hoher Kundenzufriedenheit erreichen möchten» Innendienst, Mitarbeiter von Telefonzentrale und Service Ihre Mitarbeiter am Telefon sind die Visitenkarte Ihres Unternehmens. Freundlichkeit, sprachliche Gewandtheit, Einfühlungsvermögen und Kompetenz am Telefon entscheiden über das Image Ihres Unternehmens. Durch professionelles Telefonieren gestalten Sie Ihre Kundenbeziehung aktiv vom ersten Kontakt bis zur langfristigen Partnerschaft.» Der Gesprächseinstieg: Die ersten sieben Sekunden» Vertrauensvolle und tragfähige Gesprächsbeziehungen herstellen» Fragen statt sagen: Fragen bringen Informationen und aktivieren den Gesprächspartner» Umgang mit schwierigen Anrufern» Körpersprache übers Telefon» Stil, Stimme, Außenwirkung» Acht Eigenschaften eines Telefonprofis» Aussagefähige Telefonnotizen erstellen Fach- und Führungskräfte Es gelingt Ihnen, Ihre guten Ideen für Produkte und Dienstleistungen z. B. im Kollegenkreis vorzustellen. Der Austausch in kleiner Runde fällt Ihnen generell leicht. Aber Sie wünschen sich, auch in Präsentationssituationen vor mehreren Zuhörern souverän aufzutreten. Sie wollen an Überzeugungskraft gewinnen und stilsicher vortragen. Dieses Training unterstützt Sie dabei, vor Publikum zu (be)stehen: Sie lernen, Vorträge zu strukturieren und Adressaten gerecht zu halten. Des weiteren steht die Verbesserung des persönlichen Auftritts im Zentrum dieses Trainings. Dazu werden neben Tipps und Tricks zum Umgang mit Flip-Charts und Pinnwänden insbesondere Körpersprache, Stimm-Modulation und Verhaltensweisen in Präsentationssituationen thematisiert und vereinzelt auch praktisch erprobt. Der Austausch über Möglichkeiten zur Überwindung von Nervosität rundet das Training ab.» Sie wissen um Aufbau und Gliederung professioneller Präsentationen» Sie bereiten Präsentationen zielgerichtet vor» Sie haben verschiedene Präsentationsstile und -medien kennengelernt» Sie setzen Ihre Stimme bewusst und zielgerichtet ein» Sie präsentieren überzeugend» Sie sind sich Ihrer persönlichen Wirkung (verbal und non-verbal) bewusst 6 7 marketing/kommunikation

5 Total Quality Selling: 2. Anfragemanagement und Angebotsgestaltung Mitarbeiter vertrieb ziele inhalt Total Quality Selling: 1. Akquisitionsmanagement Vertriebsmitarbeiter und alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt Sie wollen mehr Neukunden gewinnen? Auf effektive und elegante Art und Weise? Hier ist eine Lösung, die wirklich funktioniert und einen stabilen Neukundenzuwachs sicherstellt! Viele Unternehmen und Verkäufer kümmern sich erst dann intensiv um neue Kunden, wenn der Umsatzeinbruch bereits da ist. Diese Tatsache ist so alt, wie der Verkauf selbst und natürlich ist diese Aussage auch nicht ganz gerecht. Wenn man den Tisch voller Anfragen hat, ist es natürlich unklug, diese kalt werden zu lassen und statt dessen zum Telefonbuch zu greifen, um kalt neue potenzielle Kunden anzugehen. Dennoch unterscheiden sich besonders erfolgreiche Unternehmen von den anderen, dass sie auch in Zeiten einer stabilen Anfragesituation regelmäßig neue Kontakte schaffen.» Wie entwickle und nutze ich eine Wunschkundenliste?» Wie erreiche ich mit Medien-Marketing überdurchschnittliche Verkaufserfolge?» Wie optimiere ich meine Akquisekompetenz am Telefon?» Wie nutze ich Relationship-Marketing zur Neukundengewinnung?» Wie behandle ich Einwände (z.b. kein Interesse, fester Lieferant etc.) richtig? Vertriebsmitarbeiter und alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt Wenn Sie Ihr Anfragemanagement und Ihre Angebotsgestaltung optimieren wollen, empfehlen wir Ihnen unser Seminar. Die richtige Behandlung einer Kundenanfrage vom Eingang bis zur Abgabe des Angebotes bietet enorme Chancen für Umsatz- und Gewinnzuwächse. In der Phase vor dem Angebot besteht die Möglichkeit, den Kunden positiv zu beeinflussen und zwar gerade dann, wenn er bei mehreren Unternehmen anfragt. Wie kundenorientiert und wie verkaufsorientiert sind die Angebote des Unternehmens gestaltet? Viele Angebote sehen heute aus wie eine Mischung aus Lieferschein, Gesetzentwurf und Einladung zu einer Gerichtsverhandlung. Der Kunde findet viele technische Details und Paragraphen, aber wenig Kaufmotive.» Wie erhöhe ich durch Vorangebotsgespräche meine Chancen?» Wie verbessere ich meine Chancen, wenn der Kunde weitere Angebote einholt?» Wie vereinbare ich feste Wiedervorlagetermine zur Angebotsverfolgung?» Wie verhalte ich mich, wenn der Kunde diese Termine verweigert?» Wie gestalte ich meine Angebote verkaufsorientiert?» Wie hebe ich mich per Angebotsgestaltung von jedem Wettbewerber ab?» Wie bringe ich den Kunden dazu, innerhalb meines Angebots zu wählen und nicht zwischen 3 Anbietern? 8 9

6 Total Quality Selling: 3. Angebotsverfolgungsmanagement Total Quality Selling: 4. Preisverhandlungsstrategie für Verkäufer Vertriebsmitarbeiter und alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt Vertriebsmitarbeiter und alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt Wie qualifiziert werden offene Angebote nachgefasst, um Aufträge zu realisieren? So verkaufen Sie höhere Preise und steigern Ihren Gewinn! Professionelle Angebotsverfolgung bedeutet nicht, einen Kunden solange zu verfolgen bis dieser Wir haben durch eine branchenübergreifende Untersuchung festgestellt, dass 80 % aller Nachlässe entweder entnervt aufgibt oder überhaupt nicht mehr ansprechbar ist. Angebotsverfolgung im Sinne von TQS ungerechtfertigterweise gegeben werden, weil der Verkäufer selber zu schnell davon ausgeht, hat im wesentlichen zwei Hauptaufgaben: dass die Wettbewerbsangebote inhaltlich vergleichbar sind, oder aber aus verhandlungstaktischer Sicht zu früh, was immer eine negative Auswirkung auf die Höhe der erwarteten Preisreduzierung hat. 1. Herauszufinden, ob es Sinn macht, an diesem Angebot weiter dran zu bleiben oder ob die Zeit besser anders zu nutzen ist. Sie erfahren, wie Sie richtig mit Einkaufstaktiken umgehen und damit Ihre Abschlussquote erhöhen. 2. Dem Kunden dabei zu helfen, eine klare Entscheidung zu treffen. So realisieren Sie effektiv mehr Sie erfahren, wie man Nachlässe gegen Gegenleistungen verhandelt und damit mehr Gewinn erzielt. Aufträge aus Ihren Angeboten! Die Preisverhandlungsstrategie konzentriert sich deshalb auf eben diese beiden Bereiche:» Wie organisiere ich meine Angebotsverfolgung wirklich effektiv? 1. Vergleichbarkeit testen, wenn weitere Angebote vorliegen,» Wie kann man die Erreichbarkeit der Kunden verbessern? 2. Nachlässe richtig verhandeln, wenn Angebote tatsächlich vergleichbar sind. Sie erfahren, wie» Welche Einstiegsfragen sollte ich unbedingt vermeiden? Sie Angebotsunterschiede herausarbeiten und darstellen und damit mehr Aufträge bekommen.» Wie behandle ich schwierige Einwände sicher und abschlussorientiert?» Wie werde ich der letzte Ansprechpartner vor der Kaufentscheidung?» Wie reagiert man auf Preiseinwände richtig?» Wie verunsichert man einen Kunden hinsichtlich der Vergleichbarkeit?» Wie führt man einen inhaltlichen Vergleich richtig durch?» Wie bringe ich den Kunden dazu, mir das Wettbewerbs angebot zu zeigen? vertrieb» Wie teste ich, ob ich eine Chance habe oder nur Alibianbieter bin?» Wie verbinde ich ein unumgängliches Zugeständnis mit einem sofortigen Auftrag?» Wie verhandle ich Nachlässe deckungsbeitragsorientiert?

7 Vom Innendienst zum Außendienst Mehr Erfolg bei Erstansprachen Sachbearbeiter mit Vertriebsaufgaben, Innendienstler und Produktioner, die Außendienstaufgaben übernehmen, alle Mitarbeiter oder Inhaber, die neu in den Außendienst eingestiegen sind und für alle Außendienstler, die sich über weitere Tipps zur telefonischen Neukundenansprache freuen. Sie lernen durch eine gezielte Vorbereitung die Erstansprache für beide Seiten erfolgreicher zu gestalten. Der potenzielle Kunde merkt: Sie haben sich mit ihm beschäftigt und ist wesentlich zugänglicher. Sie schaffen so einen leichteren Einstieg ins Gespräch und eine gute Grundlage für eine beginnende Geschäftsbeziehung.» Der Gesprächseinstieg: Die ersten sieben Sekunden» Die ersten 20 Sekunden der telefonischen Kundenansprache» Was gehört dazu, was ist zu viel? Chancen und Fallen!» Die 5 Kaufmotive: Warum kaufen Menschen?» Workshopeinheit: Übertragung aufs eigene Produkt/die eigene Dienstleistung» Die 5 Kauftypen: Kennen, erkennen und strategisch einsetzen» Die WBFM-Formel: Was bringts für mich (aus Kundensicht)?» Checkliste zur Erstansprache» Gute Vorbereitung hilft Türen zu öffnen» Workshopeinheit: Ansätze für Ohrenöffner und Einstiegssätze» Persönlicher Entwicklungsplan Technische Grundlagen der Kalkulation Kalkulationsanfänger, Neu- und Quereinsteiger Das Seminar Technische Grundlagen ist für Mitarbeiter gedacht, die mit den Produktionsabläufen eines Druckbetriebes noch nicht vertraut sind. Die grundlegenden und notwendigen Kenntnisse für die Kalkulation von Printprodukten vermitteln wir Ihnen in diesem Grundlagenseminar. Im Vordergrund steht die Vermittlung von technischem Grundlagenwissen als Basis für die Kalkulation:» Vorlagen und Ausschießen, Standbogen» Erstellung von Einteilungsbögen» Maschinen- und Papierformate, Druckkontroll- und Hilfsmittel» Grundbegriffe der technischen Fertigung» Druckarten» Fertigungsabläufe Druckweiterverarbeitung 199 zzgl. MwSt. Mitglied 299 zzgl. MwSt. Nichtmitglied vertrieb

8 Basiswissen Kalkulation Kalkulationsanfänger, Kalkulatoren, die ihre Grundkenntnisse auffrischen wollen Als Fortsetzung des Einstiegsseminars Technische Grundlagen der Kalkulation wendet sich dieses Seminar vorwiegend an alle Mitarbeiter, die neu in die Kalkulation von Printprodukten einsteigen, aber auch Kalkulatoren, die ihr Wissen auffrischen wollen, sind willkommen.» Bedeutung und Nutzen kundenorientierten Verhaltens» Basiswissen für die Durchführung von Kalkulationen» Kalkulation von üblichen Printprodukten» Exkurs in das Kostenmanagement von Druckereien 2 Tage, 09:00-17:00 Uhr 398 zzgl. MwSt. Mitglied 598 zzgl. MwSt. Nichtmitglied Führungskräfte führung ziele inhalt Ihr Umgang mit schwierigen Zeitgenossen Führungskräfte aus Unternehmen und Verwaltungen sowie Mitarbeiter/-innen die ihre Sozial-, Selbstund Methodenkompetenz im Umgang mit anderen optimieren wollen vertrieb Haben Sie bei Ihrer Arbeit mit Menschen zu tun? Dann wissen Sie sicher, dass Konflikte ein unvermeidlicher Teil menschlicher Zusammenarbeit sind. Dazu benötigen Sie oft konkrete Strategien, eine stabile Selbst- und Menschenkenntnis sowie Durchsetzungsvermögen, um erfolgreich zu sein. In diesem Workshop erhalten Sie Lösungen, mit denen Sie Konfliktsituationen selbstbewusster meistern oder gezielt vorbeugen. Sie tragen positiv zu Ihrem Arbeitsfeld bei und stärken Ihre persönliche Überzeugungskraft. Erweitern Sie das Spektrum Ihrer fachübergreifenden Qualifikationen und entwickeln so Ihre Fähigkeit, situativ angemessen, in sich stimmig zu handeln.

9 Was ist soziale Kompetenz?» Eine Einleitung zum kompetenten Umgang mit Menschen im eigenen Arbeitsumfeld Konfliktdefinition» Konfliktarten» Verschiedene Firmen des Konfliktverhaltens» Varianten des Konfliktverhaltens» Anatomie eines Konfliktes Konstruktives Wutmanagement» Gehen Sie Streit nicht (immer) aus dem Weg» Kontroversen sind oft Quelle neuer Energie und kluger Lösungen» Chef im eigenen Gehirn» Inter- und intrapersonale Fähigkeiten nutzen» Souveränes Auftreten und persönliche Überzeugungskraft in verzwickten Situationen» WIN - WIN - Strategie» Potenzial Freundlichkeit» Die Steuerung Ihrer Emotionen in der Komfort-, Stretch- und Panikzone» Gewinnen Sie Einblick in die Verhaltensmuster schwieriger Zeitgenossen» Tipps für Gespräche mit Nörglern, Besserwissern und Störenfrieden» Seminar-Clearing» Fragen und Feedback Mitarbeitergespräche führen Reserven mobilisieren Führungskräfte, Personalverantwortliche» Sie wissen um Aufbau, Struktur und Ablauf von Mitarbeitergesprächen» Sie bereiten sich gezielt auf Mitarbeitergespräche vor» Sie nutzen die Vielfalt von Mitarbeitergesprächen, um Ihre Ziele zu erreichen, Potentiale aufzuzeigen bzw. Einflussmöglichkeiten zu erweitern» Sie vereinbaren Ziele anforderungsgerecht und überwinden mögliche (Motivations-) Blockaden Ihrer MitarbeiterInnen» Sie haben Gesprächssituationen erlebt» Wissensinput über erfolgreiche Führungsstile» Optimaler Aufbau und Ablauf eines MA-Gespräches» Theoretische Grundlagen und Praxissimulationen von verschiedenen MA-Gesprächen mit anschließendem Feedback zur Verhaltensoptimierung führung

10 Führungskräfte marketing/kommunikation ziele inhalt» Mit welcher Strategie gewinnen Sie mittelständische Unternehmen als Kunden und bauen ein Auftrags-Abrufsystem auf?» Welche Zielkunden sind für Sie erfolgversprechend?» Welche erfolgversprechenden Adressenkollektionen sind verfügbar?» Wie ermitteln Sie die Ansprechpartner für Drucksachen-Einkauf und führen eine Bedarfsanalyse durch?» Mit welchen Maßnahmen machen Sie Ihr Unternehmens-Profil bekannt?» Welche kreativen Maßnahmen zur Beziehungspflege gibt es?» Wie schöpfen Sie bei mittelständischen Unternehmen Kundenpotenziale aus und bauen ein Auftrags-Abrufsystem auf?» Umsetzungstipps für die eigenen Mailings und Beispiele erfolgreicher Mailings mit bis zu 40 % Response» Wie führen Sie erfolgreich Nachfass-Telefonate durch?» Mit welcher Strategie gewinnen Sie Großbetriebe als Kunden?» Wie machen Sie aus Angebots-Anfragen mehr Aufträge?» Wie erstellen Sie kundenorientierte Angebote?» Wie führen Sie erfolgreiche Preisverhandlungen? Mit Direkt-Marketing zu neuen Kunden Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte und Mitarbeiter aus Marketing, Vertrieb und Verkauf in Druckereien und Medienunternehmen In diesem Praxis-Workshop lernen Sie, wie Druckereien und Medienunternehmen mit kleinen Budgets 18 19» interessante Angebotsanfragen erhalten» kontinuierlich Erstkunden gewinnen und Folgeaufträge von Erstkunden erhalten» ehemalige Kunden reaktivieren» Folgeaufträge von aktiven Kunden erhalten» ein Auftrags-Abrufsystem aufbauen Nach dem Workshop haben Sie Ihr individuelles Neukunden-Gewinnungs-Konzept und Kundenbindungs-Konzept sowie sofort anwendbares Wissen und Umsetzungshilfen aus der Praxis für Ihre tägliche Arbeit.

11 Preise erklären» Alleinstellungsmerkmale überzeugen» Die Worst-Case-Methode einsetzen» Mehr-Wert-Strategien helfen» Den geldwerten Vorteil berechnen Führungskräfte vertrieb ziele inhalt Preise durchsetzen im harten Wettbewerb Rabattforderungen behandeln» Leistungsreduzierungen vorschlagen Mögliche Alternativen besprechen Preisakzeptanz anderer nutzen Wie lehnt man ab? Gesprächsführung optimieren» Preisgespräche nach SMART» Schlagfertigkeit bei Kundeneinwänden verbessern» Angebotsvergleiche erreichen» Gesprächsvorbereitung (Das W-Prinzip) Angebote nachfassen» Den Preis aus dem Zentrum rücken» Kundentricks erkennen und abwehren Firmeninhaber und Mitarbeiter/Innen, die Preisgespräche professionell führen. Alle, die mit Fragen nach dem Rabatt direkt oder indirekt zu tun haben. In unserer Branche herrscht ein ausgeprägter Verdrängungswettbewerb. Das führt dazu, dass Wettbewerber versuchen, über den Preis Umsatz zu machen. Solche Billiganbieter reduzieren in der Regel ihre zusätzlichen Leistungen, wie z.b. Service oder Beratung hinterher. Gute Preise können im Verdrängungswettbewerb nur Anbieter durchsetzen, die ihre gesamte Leistungspalette überzeugend darstellen und anspruchsvolle Kunden durch außergewöhnliche Leistungen begeistern. Daher ist es wichtig, zu wissen, wie man den Preis aus dem Zentrum der Kaufentscheidung rückt, um sich gegen Preiswettbewerber zu behaupten. Mit neuen Methoden können die Teilnehmer des Seminars ihre Preise durchsetzen, statt Rabatte anzubieten

12 » Grundlagen zum Projektmanagement» Praxisorientierte Projektarbeit» Projekte gezielt initialisieren: Projektsteckbrief, Auftragsklärung» Projekte erfolgreich definieren: Zielsystem, Phasenplanung, Risikomanagement» Projekte effektiv planen: Strukturierung, Einsatzmittel, Ablaufplanung» Projekte souverän steuern: Controlling, Umgang mit Änderungen, Berichtswesen» Projekte reflektiert abschließen: Evaluation, Übergabe, Abschlussbericht» Praktische Werkzeuge: Projekt-Management-Tools, Leitfäden, Diagramme, Portfolios, Checklisten Führungskräfte projektmanagement/qualitätssicherung ziele inhalt 2 Tage, 09:00-17:00 Uhr 650 zzgl. MwSt. Mitglied 850 zzgl. MwSt. Nichtmitglied Projektmanagement Fach- und Führungskräfte Sie lernen Projekte bewusst zu initialisieren, präzise zu definieren, erfolgreich zu planen, zielorientiert zu steuern und reflektiert abzuschließen. Leitfäden, Checklisten und andere Hilfsmittel erleichtern Ihnen, das gelernte Wissen aus dem Seminar in die berufliche Praxis zu übertragen. Die Vielfalt der vorgestellten Methoden zeigt Ihnen Optimierungspotentiale für das alltägliche Arbeiten auf. So fördert das Training nicht nur die Projektmanagement-Kompetenz, sondern gibt darüber hinaus Impulse, die eigene Arbeitsweise generell zu verbessern » Sie verfügen über ein großes Methoden-Repertoire, um komplexe Aufgaben systematisch zu bewältigen» Sie kennen die zentralen Projektmanagement-Techniken» Sie verstehen, wie die Projektmanagement-Instrumente ineinander greifen» Sie haben wichtige Projekt-Methoden live angewendet und mit KollegInnen diskutiert» Sie können Projekte mittlerer Komplexität erfolgreich abwickeln

13 der nächste schritt Diese Broschüre kann nicht alle Fragen beantworten, die wichtig und notwendig sind, um herauszufinden, ob unsere Seminare für Sie oder Ihre Mitarbeiter passend sind. Bei Ihrer Entscheidung möchten wir Sie gerne unterstützen. Möchten Sie weitere Informationen? Gerne stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen zusammen. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Vereinbaren Sie mit uns Ihren persönlichen Beratungstermin. informationen beratung anmeldung: t campus C campus managementakademie für druck und medien gmbh an der wethmarheide lünen t f eine initiative und gesellschaft des verbandes druck + medien nw

Angebote schreiben und nachfassen

Angebote schreiben und nachfassen Angebote schreiben und nachfassen Von der Anfrage zum Auftrag Thomas Stahl Marketing- und Verkaufstrainer Von der Anfrage zum Auftrag Wie Sie überzeugende Angebote erstellen und wirkungsvoll nachfassen

Mehr

Vertrieb 360. Vertriebsoptimierung: Analyse, Beratung, Training & Coaching. Unser klares Ziel: Ihr Erfolg!

Vertrieb 360. Vertriebsoptimierung: Analyse, Beratung, Training & Coaching. Unser klares Ziel: Ihr Erfolg! Vertrieb 360 o Vertriebsoptimierung: Analyse, Beratung, Training & Coaching Unser klares Ziel: Ihr Erfolg! Informationen Ansprechpartner Für weitere Informationen und eine Beratung stehen Ihnen Simone

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Grundlagen-Verkaufstraining Verkäufer werden nicht geboren, gute Verkäufer werden gemacht! Wir machen das Wissen rund um den Vertrieb anwendbar. Grundlagen

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales

Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot für den Vertriebsinnen-/-außendienst dirk raguse training coaching beratung Seite 1 von 6 Inhouse-Schulungsprogramm Fit for Sales Qualifizierungsangebot

Mehr

Akquisition Vertrieb Marketing

Akquisition Vertrieb Marketing Akquisition Vertrieb Marketing Akquisition Door Opening Die Aufgabe der Akquisition ist es, Kunden einzuwerben. Das Door Opening unterstützt die Akquisition nachhaltig durch Nutzung präziser Markt- und

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren, Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche Top-Speaker geben Impulse und stellen Tools für Ihren erfolgreichen Vertrieb vor. 29. Oktober 2015 in Düsseldorf. Der Kongress Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Methodik: Vorträge, Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Fallstudien, Training am Telefon mit Aufzeichnung, individuelle Rollenspiele praxisorientiert

Methodik: Vorträge, Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Fallstudien, Training am Telefon mit Aufzeichnung, individuelle Rollenspiele praxisorientiert Qualifikation und Training von Mitarbeitern und Führungskräften im In- und Outbound Call Center/Competence Center/Customer Care -Agents Team-/Gruppenleiter Supervisors/Coaches/Trainer INBOUND DER TON MACHT

Mehr

Managementprogramm für Unternehmensführung in der Druck- und Medienbranche

Managementprogramm für Unternehmensführung in der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh Managementprogramm für Unternehmensführung in der Druck- und Medienbranche strategie marketing finanzen kommunikation prozesse innovationen Wer etwas

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Bitte notieren Sie im Freiraum unter den Darstellungen die Lösung der Aufgaben oder

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

A la Carte Trainings nach Mass!

A la Carte Trainings nach Mass! A la Carte Trainings nach Mass! Sie möchten im Backoffice mehr Kundenorientierung, im Verkauf mehr Biss und neue Ideen zur Kundengewinnung? Wenn möglich alles aus einem Guss? Das Ganze fundiert und praxisnah

Mehr

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Online Seminare für den technischen Service 1 Liebe Leserin, lieber Leser! Dieser Katalog bietet eine kleine Auswahl und Übersicht zu meinen Webinarangeboten. Weitere

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Rhetorik 1 Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de Stand:

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Sales Communications

Sales Communications Sales Communications Ein Workshopkonzept fü r eine innovative ipad Integration Sales Communications 1 Die Ausgangssituation Das ipad findet zunehmend Verbreitung in Unternehmen. Es wird immer häufiger

Mehr

Vorsprung durch Kundennähe

Vorsprung durch Kundennähe Vorsprung durch Kundennähe Wir stellen den individuellen und erfolgreichen Dialog mit Ihren Kunden in den Mittelpunkt. Vorsprung durch Kundennähe Adressqualifizierung Eine telefonische Adressqualifizierung

Mehr

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN Sie sind Einsteiger im Außendienst oder auf dem Weg zum Profi? Und wollen noch mehr Dicke Fische fangen?

Mehr

22 PRÜFUNGSINHALTE MARKETINGFACHLEUTE

22 PRÜFUNGSINHALTE MARKETINGFACHLEUTE 22 PRÜFUNGSINHALTE MARKETINGFACHLEUTE PRÜFUNGSTHEMEN/NVERZEICHNIS MARKETINGFACHLEUTE Präsentations- und Kommunikationstechniken (Prüfungszeit: 25 Minuten mündlich) PRÄSENTATIONSTECHNIK UND METHODIK Mit

Mehr

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter -

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28394-0

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken OUTBOUND INBOUND 03 WER SIND WIR hier schlägt das herz der kommunikation willkommen bei simon&focken QUALITÄTSDENKEN LEISTUNGEN 04 qualität

Mehr

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Aktuelle Herausforderungen CRM + ERP in zwei Systemen Möglichkeiten

Mehr

Beraternettzwerk.de. Seminarprogramm. Stand: 01/2013. Seite 1 von 56. Beraternettzwerk.de www.beraternettzwerk.de

Beraternettzwerk.de. Seminarprogramm. Stand: 01/2013. Seite 1 von 56. Beraternettzwerk.de www.beraternettzwerk.de Beraternettzwerk.de Seminarprogramm Stand: 01/2013 Seite 1 von 56 Seminarprogramm Kennziffer: Inhaltsübersicht Seite: A Unternehmensführung & Management 3 B Ressourcen: Personal / Produktion / Einkauf

Mehr

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie!

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Offenes Seminar am 8.-9. Oktober 2015 in Heidelberg CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Sie arbeiten bereits oder in Zukunft mit

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Der Kunde ist nicht alles ohne den Kunden ist alles

Der Kunde ist nicht alles ohne den Kunden ist alles Christian Fravis E-News über Februar 2015 Customer Focus Management 1. Wie können wir Kunden optimal managen? Welche Behandlung wollen eigentlich die Kunden? 2. Tipps und Checklisten: Praktische Beispiele,

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads!

Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads! Qualifizierte Neukunden Termine!- Anstatt Internet-Leads! Nach wie vor ist das Telefon der schnellste und effektivste Weg der Neukunden-Gewinnung. Sie möchten, dass Ihr Vertrieb sich auf das konzentriert

Mehr

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Trainingsangebot Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Anbieter MA&T Organisationsentwicklung GmbH Olvenstedter Straße 39/40 39108 Magdeburg Ansprechpartner Oliver Lilie Telefon:

Mehr

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt DAS AKTUELLE PROGRAMM Schulungskonzepte nach Maß - mehr Wissen für mehr Erfolg in Ihrem Handwerksbetrieb Seminare Trainings Beratung Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt 1 Maßarbeit - im

Mehr

www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie

www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie www.herbert-erbe.de INDUSTRIEVERTRIEB Neukundengewinnung für Hersteller, Handel und Dienstleister mit Zielgruppe Industrie EIGENE DATENBANK - PROFESSIONELLES TEAM Für die Zielgruppe Industriekunden verfügen

Mehr

Trainingsmodule bei Markus Reinke Verkaufstraining

Trainingsmodule bei Markus Reinke Verkaufstraining 1 Trainingsmodule bei Markus Reinke Verkaufstraining Modul 1: Bei Anruf Erfolg - Terminvereinbarung bei Neukunden Modul 6: Spezial-Strategien zur Neukundengewinnung Modul 2: Gesprächsführungstechniken

Mehr

Mit Vertriebsteams zur Kundenorientierung

Mit Vertriebsteams zur Kundenorientierung Mit Vertriebsteams zur Kundenorientierung Kundenorientierung steht bei den Unternehmen hoch im Kurs. Kaum ein Unternehmen, welches nicht von sich behauptet zufriedene Kunden zu haben und alles dafür zu

Mehr

Alle Details zum Seminar

Alle Details zum Seminar FührungsKRAFT für Führungskräfte Quelle: http://schulik-management.de/portfolio/fuehrungskraft-fuer-fuehrungskraefte-2/ Beschreibung Details Inhalt Referent PDF-Download Alle Infos zum Seminar Würde ich

Mehr

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler

Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende Künstler Helga Trölenberg-Buchholz Beratung für Versandhandel Dorfstr. 12 19217 Rieps Tel. 038873/338790 Mobil 0170/7388910 Mail: htb@troelenberg.com Impulstag Kunst und Internet Überblickveranstaltung für Bildende

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

Trainingsinhalte Vertrieb

Trainingsinhalte Vertrieb Trainingsinhalte Vertrieb Verkaufen mit Gefühl...2 Verkaufen für Profis...3 Leichter verhandeln...4 Verkaufen im indirekten Vertrieb...5 Erfolgreicher Messeauftritt...6 Richtig gut telefonieren...8 Telefonverkauf

Mehr

Telefonisten (m/w) in Festanstellung gesucht. Beschreibung:

Telefonisten (m/w) in Festanstellung gesucht. Beschreibung: Telefonisten (m/w) in Festanstellung gesucht Beschreibung: Zur Unterstützung unserer deutschlandweit tätigen Außendienstmitarbeiter suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Telefonisten (m/w) zur Terminvereinbarung

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

K O M M U N I K A T I O N S T R A I N I NG

K O M M U N I K A T I O N S T R A I N I NG K O M M U N I K A T I O N S T R A I N I NG Bernd W. Riemenschneider Meine Dienstleistungen und meine Person Warum Kommunikationstraining: Der Stellenwert der Kommunikation im beruflichen Alltag. Übermitteln

Mehr

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting

B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting B.O.T.H. Beratung Outsourcing Training Hunting Herzlich Willkommen bei Verkaufs-Prinzip.de die Umsatzstrategie. Was genau erwartet Sie? Verkaufs-Prinzip.de steht für qualifizierte Neukundengewinnung, kompetentes

Mehr

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern!

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Was genau ist die Online-Leadership-Platform? Die Online-Leadership-Platform ist ein mehrmonatiges Führungstraining mit Videos, Webinaren, 1:1-Coaching und

Mehr

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung

Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung 96049 Bamberg Stefan Kleinhenz HRG Nr. HRB6018 Web www.campus4.eu 1 Kurzbeschreibung zum Seminar Kaltakquise 2011 zeitgemäße Neukundengewinnung ZIELGRUPPE

Mehr

Certified Fachberater Service (ISS)

Certified Fachberater Service (ISS) Eigene Leistungen präsentieren, mit Kunden professionell kommunizieren XX. Lehrgang Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden Sie Kundencoach! Berater, Konfliktlöser

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

KOMPETENZDIAGNOSE KMU

KOMPETENZDIAGNOSE KMU KOMPETENZKOMPASS Kleine und Mittlere Unternehmen KOMPETENZDIAGNOSE KMU Interviewleitfaden zum Kompetenzentwicklungsbedarf bei Führungskräften in Kleinen und Mittleren Unternehmen ( K. Beratungs- und Projektentwicklungsgesellschaft

Mehr

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich www.pop-personalentwicklung.de Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich 1 Die Führungskraft im gewerblichen Bereich Die Führungskraft im gewerblichen

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren. Ihr kompetenter Partner für

Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren. Ihr kompetenter Partner für Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren Ihr kompetenter Partner für Vertriebsservice Innendienst Outbound Inbound Dialogmarketing

Mehr

VDI-Expertenforum. in Zusammenarbeit mit November 2012

VDI-Expertenforum. in Zusammenarbeit mit November 2012 in Zusammenarbeit mit Angebotsmanagement und Angebotsdokumente besser gestalten als der Wettbewerb Angebotsmanagement Konzept und Umsetzung Richtlinie VDI 4504 Blatt 1 Prof. Dr. Herrad Schmidt Folie 2

Mehr

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007

Lerndauer: 4 Lernstunden zum Selbststudium Zugriffsdauer: bis Ende Jänner 2007 Modul: Business Plan Das Modul führt Sie in die wesentlichen Elemente eines Business-Plans ein (z. B. Rechtsformen von Unternehmen, Finanz- und Personalplanung, Strategie und Marketing) und unterstützt

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt

Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt Virtuelles Führen in einer vernetzten Welt BERGER + BARTHOLD PARTNERSCHAFT UNTERNEHMENS- UND PERSONALBERATER BÜRO HENSTEDT-ULZBURG: ALSTERWEG 11-24558 HENSTEDT-ULZBURG - TELEFON +49 4193 7 59 09 71 - FAX

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungkraft in 3 Schritten

Mehr

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren

Detailinformationen. Ganz einfach erfolgreich lernen. Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Ganz einfach erfolgreich lernen Informationen zum WBT Erfolgreich Telefonieren Vorwort Ruf mich doch einfach an!" Wie häufig haben Sie diesen Satz schon gesagt? Das Telefon ist heute ein selbstverständlicher

Mehr

Freie Fahrt für Neues. Kundenorientierung

Freie Fahrt für Neues. Kundenorientierung Freie Fahrt für Neues. Kundenorientierung Freie Fahrt für Neues. unterstützt die professionelle und zielgerichtete Weiterbildung. Erfolgsorientierte Personen und Unternehmungen finden bei Beat A. Eckert

Mehr

Geschäftsstellenleiter des Microsoft Business User Forum e.v. (www.mbuf.de)

Geschäftsstellenleiter des Microsoft Business User Forum e.v. (www.mbuf.de) Beratungsprofil Rolf Jenkel 02. 09. 1944 Industriekaufmann, Betriebswirt HWF, Staatlich geprüfter Betriebswirt, Unternehmensberater Selbstständig seit 1993 Bis 1993: Geschäftsführer der GMO Nord GmbH,

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Web-Collaboration als Vertriebsplattform

Web-Collaboration als Vertriebsplattform BDI Business Development International WE PROMOTE YOUR BUSINESS Web-Collaboration als Vertriebsplattform Referent: Hans Dahmen Münchner Unternehmerkreis IT 07. August 2008 Copyright Business Development

Mehr

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Erfolgreicher B2B-Energievertrieb am Telefon ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Denn merke: Ohne die richtigen Argumente KEIN FISCH AM HAKEN! Mit EnergySales zeigen wir Ihnen, wie es richtig funktioniert

Mehr

>> Verkäuferweiterbildung 2015

>> Verkäuferweiterbildung 2015 >> Verkäuferweiterbildung 2015 smart Verkaufstrainings Global Training the finest automotive learning 1 Fachkompetenz Leasing, Finanzierung und Servicedienstleistung als Instrument der Verkaufsförderung

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

2 Kompetenzen für das P-Seminar

2 Kompetenzen für das P-Seminar Nicht nur in der modernen Arbeitswelt und im Studium, sondern auch in der Schule finden durch offenere, kreative und innovative Unterrichtsformen notwendige und sinnvolle Veränderungen statt. Mit dem P-Seminar

Mehr

Kompetent führen von Anfang an

Kompetent führen von Anfang an Das Know-how. Kompetent führen von Anfang an Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben.

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Ziele Quelle: http://schulik-management.de/ueber-uns/ueber-uns/ Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Mit anderen

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

3.1 Kundenorientiertes Verhalten

3.1 Kundenorientiertes Verhalten 3.1 Kundenorientiertes Verhalten Kundenbedürfnisse erkennen und danach handeln Der Anspruch unserer Gesellschaft wandelt sich. Gute Produkte oder Dienstleistungen reichen heute bei weitem nicht aus, um

Mehr

call & communication management

call & communication management call & communication management Das Kieler Unternehmen group befasst sich seit seiner Gründung mit der Optimierung der Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden. Kernpunkte sind für uns dabei

Mehr

PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung

PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung PEP - Die Potenzialanalyse Das wirksame Instrument zur Führungskräfte-Identifizierung und Führungskräfte-Entwicklung Klaus Medicus 2007-01-22 ODIGOS GmbH & Co. KG Brienner Straße 46 80333 München Fon +49

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 'Das Auge isst mit... ' gilt nicht nur am Tisch. Was in einem Workshop sichtbar wird, sei

Mehr

Marketing-Kompendium für Steuerberater/Wirtschaftsprüfer

Marketing-Kompendium für Steuerberater/Wirtschaftsprüfer Ewald J. Hubert Kurt Nagel Marketing-Kompendium für Steuerberater/Wirtschaftsprüfer Verlag Wissenschaft & Praxis INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 11 EINLEITENDER EXKURS 13 MAN HAT DIE MANDANTEN, DIE MAN (SICH)

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik

Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik Weiterbildungskonzept: Projektleiter (m/w) für Sicherungstechnik Inhalt: Einleitung - Vorwort - Weiterbildungsziel - Teilnahmevoraussetzung - Bildungswillen Weiterbildungsaufbau - 1 Weiterbildungsschritt

Mehr

Kunden erfolgreich gewinnen.

Kunden erfolgreich gewinnen. Strategieagentur www.-hannover.de Kunden erfolgreich gewinnen. Praktische Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. Der innovative Weg, Kunden zu begeistern. Verschaffen Sie sich klare Wettbewerbsvorteile

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Horizonte20xx Dr. Klein Wohnungswirtschaftstreffen 2007 26. und 27. November 2007 Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Prof. Dr. Annegret Reski & Dr. Stefan Goes communicare Inhalte 1 Prinzipien

Mehr

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden Von Anfang an souverän agieren Als frisch gebackene Führungskraft gestaltet sich Ihr Tätigkeitsfeld vollkommen anders als bisher. Jetzt gilt es zu erfahren welche Kompetenzen Sie benötigen. Woran Sie als

Mehr

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche 4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche Termine 2015 Trainingskonzept Vor dem Training: Telefonische Abfrage der jeweiligen Situation und Erwartungshaltung

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr