Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 HOMANN RECHTSANWALT

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14 BAUHERR FACILITY MANAGER PROJEKT- STEUERUNG FERTIGER/ INDUSTRIE BAUUNTERNEHMER/ HANDWERKER BAULEITER BIM BIM-MANAGER ARCHITEKT FACHPLANER STATIKER

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27 CORNELIUS HOMANN, LL.M. Rechtsanwalt LL.M. (Baurecht & Baubegleitung) BIM-Consultant * geboren in Paderborn Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Zusatzqualifikation im privaten Baurecht an der Philipps-Universität Marburg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kanzlei Kapellmann, Rechtsreferendariat am Landgericht Frankfurt (Ausbildungsstation u.a. bei der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen), Studium an der Uni Marburg - Weiterbildungsmasterstudiengang Baurecht und Baubegleitung von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung (LL.M.) Rechtsanwalt & assoziierter Partner bei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbb seit Juni 2017 Selbstständiger Rechtsanwalt in Brilon

28 Baurecht Vergaberecht Architekten- recht Immobilienrecht

29 WEG-Recht Architektenrecht VOB/A Vergaberüge Nachprüfungsverfahren Bauträgerrecht VOB/B Vergütung Immobilienrecht Krankenhausbaurecht Baumängel Nachträge Baurecht HOAI Vergaberecht BIM Juristisches Projektmanagement Nachbarschaftsrecht Mietrecht VOB/C Vergabemanagement Recht der Projektsteuerung

30 Baurecht Vergabe-recht Architekten- recht Immobilien-recht

31 Schaffung von Voraussetzungen für eine störungsfreie Projektrealisierung Zusammenführung aller Aktivitäten des Handlungsträgersystems für die Projektabwicklung Aufbrechen der Projektkomplexität durch Schaffung von handhabbaren Struktureinheiten Eine ideale Organisationsform gibt es nicht. Es muss immer von Fall zu Fall entschieden werden, wie die Aufgaben der Planung, der Ausführung und Projektsteuerung vergeben werden.

32 Voraussetzung für die erfolgreiche Implementierung der BIM-Methode konsequente Planung der Planung Klare Definition von Anforderungen Zielen BIM-Anwendungsfällen

33 Auftraggeber- Informationsanforderung en (AIA) BIM-Rollen- und Rechtematrix BIM-Abwicklungsplan (BAP)

34 Definition: Informationsbedürfnisse des Auftraggebers, die als Anforderung für den AN beschrieben werden uns als Grundlage für den BAP im jeweiligen Projekt dienen. Das AIA beinhaltet insbesondere die BIM Anforderungen, Prozesse und Anwendungen um die Ziele des Auftraggebers zu erreichen.

35 Inhalt: BIM-Ziele BIM-Anwendungsfälle Anforderungen an das zu errichtende oder zu sanierende Bauwerk Anforderungen an Daten und Informationen für Planung, Errichtung, Betrieb und Rückbau Festlegung, zu welchem Zeitpunkt im Planungs- und Bauprozess wichtige Entscheidungen zu treffen sind und welche Informationen dafür benötigt Zeitpunkt der Erarbeitung: Beginn der Investitionsphase ( Leistungsphase 0 ) Wer? Bauherr Nutzer Facility-Manager

36 Vorteile für den Auftraggeber: Transparenz bzgl. des Leistungsumfangs Sichergestellung, dass zum richtigen Zeitpunkt die richtige Menge, Detailtiefe und Qualität an Daten und Informationen bereitgestellt wird Daten der Planer können mit Hilfe geeigneter und teilweise schon am Markt verfügbarer Werkzeuge mit den Anforderungen des Auftraggebers abgeglichen werden

37 Bisherige Aufgabenverteilung mit Aufgabenverteilungsmatrix

38 Zusätzliche Aufgabenverteilung für BIM-Rollen und Rechte Rechte und Pflichten AG BIM- Manager Objektplaner/ Bauleiter Fachplaner Ausführende Unternehmen Bereitstellung der Plattform und der BIM-Software Auftraggeber des BIM-Mangers X X Erstellen eines BIM-Ablaufplans und Instruktion der Beteiligten X BIM-Koordination: Zusammenführung der Fachmodelle X Überprüfen der Kollisiosfreiheit/ Clash-Detaction X Hinweispflichten bei Konflikten X X X X Vorgabe von Meilensteinen für die Planung X

39 Zusätzliche Aufgabenverteilung für BIM-Rollen und Rechte Rechte und Pflichten AG BIM- Manager Objektplaner/ Bauleiter Fachplaner Ausführende Unternehmen Kennzeichnung der Planungsergebnisse zur Weiterbearbeitung X Erstellen der Mengenermittlung anhand des BIM-Modells X X X Datensicherung Organisation BIM-Besprechungen/Workshops X X Teilnahme an BIM-Besprechungen/Workshops X X X X X Einfügen der Werkstatt- und Montageplanung in das Gebäudemodell X Leistungskontrollen und Abnahmen anhand des Gebäudemodells X X

40 Definition: Ein BIM-Abwicklungsplan bildet das projektspezifische Rückgrat eines Projekts hinsichtlich der Erstellung, Weitergabe und Verwaltung von Daten und Informationen. Er beantwortet konkret und spezifisch, wie die Rollen und Verantwortlichkeiten verteilt sind, welche Technologie zum Einsatz kommt, wie oft und wann Planungsbesprechungen durchgeführt werden, welche Teile der Planung zu welchem Zeitpunkt in welcher Detailtiefe modelliert und geplant werden und vieles mehr. Der BIM-Abwicklungsplan wird nach Bedarf in Abstimmung weiterentwickelt und angepasst. Planen und Bauen 4.0; Konzept zur schrittweisen Einführung moderner, IT-gestützter Prozesse und Technologien bei Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken Stufenplan zur Einführung von BIM

41 WER macht WAS, WANN und WIE Inhalte: 1. Projektinformation 2. BIM-Ziele und BIM-Anwendungen 3. Rollen und Verantwortlichkeiten 4. BIM-Arbeitsprozesse 5. Modellierung Modelle/Modellstruktur Level of Detail (LoD) Toleranzen Formelle Vorgaben (Layer usw.) 6. Hard- und Software/Datenaustausch 7. Qualitätskontrolle

42 Entwicklung der technischen und rechtlichen Strategie Auftraggeber- Informationsanforderungen (AIA) BIM-Abwicklungsplan (BAP) BIM-Rollen- und Rechtematrix Vertrag z.b. Objekt- und Fachplanerleistungen BIM-BVB Leistungsbild Planungsleistungen mit BIM BIM-Pflichtenheft z.b. gem. ÖNorm A6241 1:2015

43 Auftraggeber Architekten-vertrag Werk- bzw. Dienstvertrag Bauvertrag Kaufvertrag Fachplaner-vertrag Werk-, Dienst- oder Kaufvertrag BIM - BVB Objektplaner BIM-Manager Bauauftragnehmer Hersteller Fachplaner Andere Beteiligte Bodengutachter, Softwarehersteller

44 BIM-BVB 1. Grundlagen der Open-BIM-basierten Projektabwicklung 2. Definitionen 3. Regelungen zum Datenaustausch 4. BIM-Manager und BIM-Koordinator 5. BIM-spezifische Leistungspflichten 6. Vergütung 7. Abnahme 8. Verantwortung und Haftung 9. Versicherung 10. Eigentum am Gebäudemodell/Urheberrechte 11. Vertraulichkeit 12. Mitarbeiterlisten 13. Datensicherheit 14. Datenschutz

45

46 PartGmbB Heinz-Alfons Homann Emanuel Homann Untere Bahnhofstraße Brilon T F Cornelius Homann, LL.M. Rechtsanwalt LL.M. (Baurecht) BIM Consultant Derkere Straße Brilon Ab Dezember 2017: Keffelker Str Brilon M

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine Implementierung und Ausbildung Neue Methoden / Neue Bauherrenanforderung / Neue Chancen

Mehr

Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung. BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge

Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung. BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge Vertragsgestaltung, Vergütung, Haftung BIM-Leistungsbilder für die Planerverträge Rechtsanwalt Eduard Dischke - Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht - - Fachanwalt für Verwaltungsrecht - 14. BIM-Anwendertag

Mehr

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht, Burcu Esen Barutcu BIMiD, 7. Fachsymposium, 20.01.2017,

Mehr

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht

BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM. Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIM maßgeschneidert! Von den Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA) bis zur Datenübergabe mit open BIM Dr. Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht BIMiD, 6. Fachsymposium, 13.09.2016, Berlin AEC3 Kompentenzen

Mehr

Stufenplan - Stufenpläne

Stufenplan - Stufenpläne Digitales Planen, Bauen und Betreiben Stufenplan - Stufenpläne mit Auszug vom 15.Dezember 2015 (BMVI, Berlin), Dr. Jan Tulke, Dr. Ilka May, Helmut Bramann Archikon Stuttgart 2016 Dr..Volker Krieger Gesellschaft

Mehr

Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM

Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM Honorierung nach der HOAI bei Anwendung der Methode BIM Professor Dipl.-Ing. Hans-Georg Oltmanns Leiter des AK-BIM im AHO hg.oltmanns@oltmanns-gmbh.de Persönlicher Werdegang Ehrenämter BIM-Aktivitäten

Mehr

BIM Grundlagen Rechtliche Fragen von BIM

BIM Grundlagen Rechtliche Fragen von BIM : Christian D. Esch, LL.M., Partner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht BIM Grundlagen Rechtliche Fragen von BIM 27. April 2017 Agenda BIM Definition Vergütung Vergütung für Planungsänderungen Haftung

Mehr

BIM UND RECHT. BIM EXPO (Digital Convention) Hannover, Dr. Nicolai Ritter Rechtsanwalt und Partner CMS Berlin

BIM UND RECHT. BIM EXPO (Digital Convention) Hannover, Dr. Nicolai Ritter Rechtsanwalt und Partner CMS Berlin BIM UND RECHT BIM EXPO (Digital Convention) Hannover, 06.09.2017 Dr. Nicolai Ritter Rechtsanwalt und Partner CMS Berlin BIM vs. Law? Ideas Solutions BIMLab Opportunities Cost Efficiency Reduction of Time

Mehr

BIM Building Information Modeling. Rechtliche Anforderungen und Folgen, Vergabestrategien

BIM Building Information Modeling. Rechtliche Anforderungen und Folgen, Vergabestrategien HECKER WERNER HIMMELREICH Rechtsanwälte Partnerschaft mbb BIM Building Information Modeling Rechtliche Anforderungen und Folgen, Vergabestrategien Unternehmergespräch am 1 BIM: Ablauf Festlegung der geometrischen

Mehr

Stufenplan Digitales Planen und Bauen

Stufenplan Digitales Planen und Bauen Entwicklung und Umsetzung Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Erarbeitung durch im Auftrag vom unter Beteiligung von öffentlichen und privaten Bauherren

Mehr

www.rath-recht.de Gestaltung/Konzeption: scs schaafhausen communication solutions

www.rath-recht.de Gestaltung/Konzeption: scs schaafhausen communication solutions www.rath-recht.de Gestaltung/Konzeption: scs schaafhausen communication solutions Wir nehmen das persönlich! Die Arbeitsweise von Rath Rechtsanwältinnen basiert auf einem einfachen Prinzip: Wir engagieren

Mehr

Inhalt. Vorworte 4 Präambel 7 Glossar 10 Fragenübersicht 18

Inhalt. Vorworte 4 Präambel 7 Glossar 10 Fragenübersicht 18 Inhalt Vorworte 4 Präambel 7 Glossar 10 Fragenübersicht 18 Der Planungsprozess 25 Fachliche Voraussetzungen 35 Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette Bau 45 Normung 53 Voraussetzungen für die Softwareeinführung

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr. Jan Tulke Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Gründung am

Mehr

BIM Building Information Modeling. Braucht digitales Planen und Bauen einen Gesetzgeber?

BIM Building Information Modeling. Braucht digitales Planen und Bauen einen Gesetzgeber? BIM Building Information Modeling Braucht digitales Planen und Bauen einen Gesetzgeber? BIM = digitale Revolution des Bauens Mit ihr wird es zukünftig ein von allen Beteiligten genutztes dreidimensionales

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING

BUILDING INFORMATION MODELING BUILDING INFORMATION MODELING im Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer BMVI Pilotprojekt Bergedorfer Straße / A1 Heinrich Beaupoil (LSBG) Thomas Hansen (LSBG) 23. Oktober 2017 AGENDA 01 02 03 04

Mehr

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause

Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Regionale Praxisgruppe GLCI Frankfurt 09.02.2017 Schlanke Bauprozesse mit BIM Dr.-Ing. Daniel Krause Lean oder BIM? LEAN BIM 2 Öffentliche Hand fordert Digitalisierung/BIM Die Digitalisierung des Bauens

Mehr

ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN

ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN ROLLEN UND VERANTWORTLICHKEITEN V1.0 Ein Dokument des Vorwort Immer schwieriger wird es, Bauvorhaben zielgerichtet zu koordinieren und umzusetzen. Als eine der zahlreichen Ursachen lässt sich die steigende

Mehr

Rund um die Immobilie

Rund um die Immobilie Rund um die Immobilie MACKH LANG RECHTSANWÄLTE Partnerschaft mbb Mercedesstraße 35 71384 Weinstadt Telefon: 07151/95942-0 Telefax: 07151/95942-20 mail@mackh-lang.de Wir kümmern uns um den Boden unter Ihren

Mehr

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff

Seit Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff Seit 1969. Ich denke, also BIM ich. Planen bei GOLDBECK Hans-Jörg Frieauff 30.03.2017 Was ist BIM? Building Information Modeling bei GOLDBECK Warum & wie funktioniert BIM bei GOLDBECK? Nächste Schritte

Mehr

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Seite 1 1.2 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB)

Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB) Muster für eine Vereinbarung Zielfindungsphase im Architektenvertrag (Gebäudeplanung) unter Einschluss der Planungsmethode BIM Planungsvorgaben, Zielfindungsphase ( 650p Abs. 2; 650r BGB) Planungsvorgaben

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN

EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN EINFÜHRUNG VON BUILDING INFORMATION MODELING (BIM) IM BAUUNTERNEHMEN Mai 2017 ZENTRALVERBAND DEUTSCHES BAUGEWERBE Herausgeber: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. Kronenstr. 55 58 10117 Berlin

Mehr

Die rechtliche Dimension der BIM-Projektabwicklung. Dr. Robert Elixmann / Dr. Jörg L. Bodden, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbb

Die rechtliche Dimension der BIM-Projektabwicklung. Dr. Robert Elixmann / Dr. Jörg L. Bodden, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbb Die rechtliche Dimension der BIM-Projektabwicklung Dr. Robert Elixmann / Dr. Jörg L. Bodden, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbb Kapellmann im Überblick Gegründet 1974 7 Standorte Über 130 Anwälte

Mehr

GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau

GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau GEBÄUDE VS INFRASTRUKTUR?? BIM In der Gesamtplanung Motivation. Objektaufbau. Projektaufbau PRÄSENTATIONSÜBERSICHT 1. Warum BIM? 2. Objekttypen Achse vs. Raster! 3. HOAI vs BIM? 4. Beispiele 5. Fragen

Mehr

Claude Chassot, Managing Director, MEP Division 2017/05. BIM in der Life Science Industrie

Claude Chassot, Managing Director, MEP Division 2017/05. BIM in der Life Science Industrie Claude Chassot, Managing Director, MEP Division 2017/05 BIM in der Life Science Industrie Digitalisierung und BIM Die Digitalisierung findet in allen Bereichen unseres Lebens statt. Sie beeinflusst und

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten der Planungsprozess konventioneller Prozess CAD-Planung Qualitätssicherung Vergabevorbereitung Kosten rahmen Terminplanung Abrechnung Projektsteuerung

Mehr

Der «BIM-Vertrag» Was genau ist zu liefern?

Der «BIM-Vertrag» Was genau ist zu liefern? Schweizer BIM-Kongress 2017 Der «BIM-Vertrag» Was genau ist zu liefern? Dr.iur. Samuel Klaus, LL.M. Ablauf und Übersicht > Zur Person > Hintergrund und Fokus > Ausgangsfrage und Fallkonstellationen > Betrachtungsschema

Mehr

BIM Ready Ausbildung what s new

BIM Ready Ausbildung what s new BIM Ready Ausbildung what s new Hildegard Rasthofer Architektin & BIM Expertin Dirk Böckenförde Geschäftsführung & Vertrieb Einführung BIM - ein paar Fakten Öffentliche Auftraggeber: BIM Ausschreibungen

Mehr

BIM in Deutschland - Sachstand, Perspektiven und Gegensätze

BIM in Deutschland - Sachstand, Perspektiven und Gegensätze BIM in Deutschland - Sachstand, Perspektiven und Gegensätze Stuttgart, 19.11.2015 Planen mit BIM rechtliche Rahmenbedingungen Referent: Prof. Dr. Klaus Eschenbruch Kapellmann und Partner Rechtsanwälte

Mehr

Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION

Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com DER BIM WORKSHOP

Mehr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr

Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Aquapark Oberhausen, Pilotprojekt Metropolregion Ruhr Von der Skizze zur Generalplanung in openbim Dipl. Ing. Architekt André Pilling Geschäftsführender Gesellschafter Dipl. Ing. Architekt AKNW 1992 Studium

Mehr

7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM

7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM Foto: Volker Emersleben 7. Erdbausymposium 2017 Fahrwegtiefgründungen, Planung und Realisierung Geotechnik und BIM DB Engineering & Consulting GmbH Dr. Michael Molzahn I.TPÜ(F) Berlin 11.11.2017 Agenda

Mehr

BIM in der Planungspraxis

BIM in der Planungspraxis Wolfgang Zimmer Geschäftsführender Partner und Architekt BDA Koschany + Zimmer Architekten KZA in Essen Koschany+Zimmer Architekten KZA Zukunft aus Tradition Geschäftsführung und Direktorium Koschany +

Mehr

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?)

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?) Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Vereinigung der Prüfingenieure Landesvereinigung Baden-Württemberg e.v. in Baden-Baden am 27./28. Juni 2014 BIM (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR?

Mehr

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Zeitraum: 17.11.2011 bis 17.03.2012 in Essen Fachliche Leitung: Prof. Dr. Werner Langen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kapellmann und

Mehr

Rechtliche Stellung des Koordinators

Rechtliche Stellung des Koordinators Rechtliche Stellung des Koordinators Personen auf der Baustelle Arbeitgeber Unbeteiligte Dritte Beauftragte Dritte Bauleiter Bauherr Baustelle Architekt/ Fachplaner Beschäftigte Sonstige SiGeKo Rechtliche

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

Effizientere Grundlagenermittlung mit BIM-Methodik. DB Station&Service AG Susan Kilian I.SBB(3) Gießen

Effizientere Grundlagenermittlung mit BIM-Methodik. DB Station&Service AG Susan Kilian I.SBB(3) Gießen Effizientere Grundlagenermittlung mit BIM-Methodik DB Station&Service AG Susan Kilian I.SBB(3) Gießen 13.09.2017 Effizientere Grundlagenermittlung mit BIM-Methodik Eine vollständige Grundlagenermittlung

Mehr

Frühzeitige Integration der bauausführenden Unternehmen in den Planungsprozess mit BIM

Frühzeitige Integration der bauausführenden Unternehmen in den Planungsprozess mit BIM Frühzeitige Integration der bauausführenden Unternehmen in den Planungsprozess mit BIM Vortrag gehalten von RA Ralf Kemper, Berlin KNH Rechtsanwälte Mainz, 09.05.2017 Ralf Kemper, KNH Rechtsanwälte, Berlin

Mehr

Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern

Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern Beauftragt durch das: Steckbrief Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern A 99 BW 27/1 Unterführung der DB + S 8 Flughafen Ersatzneubau Stand: Oktober 2017 Steckbrief Pilotprojekt Autobahndirektion Südbayern

Mehr

TITRE DE LA PRESENTATION 1

TITRE DE LA PRESENTATION 1 LOSINGER MARAZZI Praxisbeispiel integrale Planung mit BIM Edi Berger Designmanager, Losinger Marazzi Martin Peiner BIM-Manager, Losinger Marazzi Inhaltsverzeichnis 1. Implementierung von BIM bei Losinger

Mehr

Einführung und Nutzung von Open BIM in Bauprojekten

Einführung und Nutzung von Open BIM in Bauprojekten von Auftraggeber-Informationsanforderungen zu BIM-Management Thomas Liebich AEC3 Deutschland GmbH 15. buildingsmart BIM-Anwendertag, Mainz, 09.05.2017 Firma AEC3 Deutschland GmbH seit über 15 Jahren softwareneutrale

Mehr

Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten. Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko

Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten. Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko 1. Inhaltsverzeichnis 1.... Inhaltsverzeichnis i 2.... AGB und Vertragsgestaltung 1 3.... Architekten- und Ingenieurrecht

Mehr

AHO-Herbsttagung vom 23. November 2017

AHO-Herbsttagung vom 23. November 2017 AHO-Herbsttagung vom 23. November 2017 Neues Architekten- und Ingenieurrecht 2018 Referent Dr. Wolfgang Koeble Rechtsanwalt Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Kaiserpassage 8, 72764 Reutlingen www.koeble-kollegen.de

Mehr

BIM und HOAI. Anforderungen an Honorarvereinbarungen

BIM und HOAI. Anforderungen an Honorarvereinbarungen BIM und HOAI Anforderungen an Honorarvereinbarungen Grundsätzliches Anwendungsbereich des zwingenden Preisrechts der HOAI Leistungsbilder der HOAI Grundleistungen Anrechenbare Kosten innerhalb der Tafelwerte

Mehr

DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG

DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG DB BIM-Messe 2017 Der Einsatz von BIM bei der Deutschen Bahn AG Die aktuellen Herausforderungen des Systemverbunds Bahn Unsere Herausforderungen Unsere Antwort: Programm Zukunft Bahn Gemeinsam für mehr

Mehr

PLANUNGS- UND BAULEISTUNGEN: WEGE ZUR

PLANUNGS- UND BAULEISTUNGEN: WEGE ZUR PLANUNGS- UND BAULEISTUNGEN: WEGE ZUR BESSEREN KOORDINATION BEITRÄGE ZUM BRAUNSCHWEIGER BAUBETRIEBSSEMINAR VOM 18. FEBRUAR 2005 ISBN 3-936214-07-7 Braunschweiger Baubetriebsseminar 2005 Seite I Seite Projekterfolg

Mehr

INHALT INTERNETSEITE:

INHALT INTERNETSEITE: INHALT INTERNETSEITE: KANZLEI RECHTSGEBIETE RECHTSANWÄLTE KONTAKT IMPRESSUM Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit Spezialisierung auf das private Immobilien- und Baurecht Engagement und

Mehr

Schlüsselfertiger Hoch- und Ingenieurbau. Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Schlüsselfertiger Hoch- und Ingenieurbau. Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann Schlüsselfertiger Hoch- und Ingenieurbau Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Kapitel

Mehr

Leistungsbild Projektsteuerung

Leistungsbild Projektsteuerung Leistungsbild Projektsteuerung Grundleistungen Besondere Leistungen 1. PROJEKTVORBEREITUNG A. Organisation, Information, Koordinierung und Dokumentation (übrige Handlungsbereiche einbeziehend) 1 Entwickeln,

Mehr

loading please wait! Neue Dimensionen für Planen, Bauen, Betreiben

loading please wait! Neue Dimensionen für Planen, Bauen, Betreiben loading please wait! Aber worauf warten wir eigentlich? BIM-Initiative aus der Planerlandschaft Praxis und Ausbildung Dipl. Ing. Architekt André Pilling Geschäftsführender Gesellschafter Dipl. Ing. Architekt

Mehr

Sanitärtechnisches Symposium 2018

Sanitärtechnisches Symposium 2018 Sanitärtechnisches Symposium 2018 BIM im Bauingenieurwesen Einblick in verwandte Disziplinen Prof. Dr.-Ing. Henriette Strotmann und Leonie Temme B. Eng. Lehrgebiet Baubetrieb-Baumanagement Correnstr. 24

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling BIM Building Information Modeling BIM-Schnell-Einstieg BIM-Daten BIM-Prozesse BIM-Standards Feb 2017 Professor für Bauinformatik, Hochschule München FK02 Leiter, iabi- an der Hochschule München Leiter,

Mehr

BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh

BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh BIM aus Sicht von Bauherren, Investoren und Betreibern Initiierung, Begleitung und Übergabe Marc Heinz vrame consult gmbh ÜBER UNS Unsere Vision Kollaboration und Innovation als Schlüssel für ein erfolgreiches

Mehr

Haftungsrisiken für Planer und Ausführende - ein Überblick für die Praxis -

Haftungsrisiken für Planer und Ausführende - ein Überblick für die Praxis - Haftungsrisiken für Planer und Ausführende - ein Überblick für die Praxis - Dr. Hendrik Hunold Fachanwalt für Bau- & Architektenrecht Mediator 04.11.2014, HM München Überblick: Die am Bau Beteiligten Auftraggeber

Mehr

Kenntnisse: Fertigkeiten: - Erwerb der Fertigkeit, die Planung eines Bauvorhabens umfassend rechtlich zu begleiten. Kompetenzen: Kenntnisse:

Kenntnisse: Fertigkeiten: - Erwerb der Fertigkeit, die Planung eines Bauvorhabens umfassend rechtlich zu begleiten. Kompetenzen: Kenntnisse: Modulbezeichnung Englischer Modultitel Modul 1 Grundlagen der erfolgreichen Entwicklung eines Bauvorhabens Fundamentals for the Successful Development of Construction Projects LP Verpflichtungsgrad Niveaustufe

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Fremdfirmeneinsatz

Rechtliche Grundlagen für den Fremdfirmeneinsatz Rechtliche Grundlagen für den Fremdfirmeneinsatz Themen: Vertragsarten im Überblick Probleme beim Einsatz von Zeitarbeit Zeitarbeit sicher, gesund und erfolgreich Unterscheidungsmerkmale zu Werkvertrag

Mehr

Mit Recht zur guten Büroqualität

Mit Recht zur guten Büroqualität Mit Recht zur guten Büroqualität Stuttgart, 03.05.2017 Dr.-Ing. Steffen Hettler, Rechtsanwalt Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbb Einführung Dr.-Ing. Steffen Hettler, M.Sc. Master of Sound and Vibration

Mehr

Impulsvortrag: Warum wir mit BIM bauen Rüdiger Wobst,

Impulsvortrag: Warum wir mit BIM bauen Rüdiger Wobst, Hightech Zentrum Aargau - Impulsvortrag: Warum wir mit BIM bauen Rüdiger Wobst, 20.06.2017 Digitalisierung Building Information Modeling Warum BIM? Building Information Modeling 2 BIM@Roche - Strategische

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? In Zusammenarbeit mit BRZ- Hochschul- SYMPOSIUM BIM Methodik und Rahmenbedingungen Dr. Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH Vorstellung

Mehr

Einsatzformen. Was steckt hinter BIM? BIM-Manager. INGservice, Nr. 1/2017 BIM Building Information Modeling.

Einsatzformen. Was steckt hinter BIM? BIM-Manager. INGservice, Nr. 1/2017 BIM Building Information Modeling. INGservice, Nr. 1/2017 BIM Building Information Modeling www.hdi.de/ingservice Im Dezember 2015 verkündete Bundesminister Alexander Dobrindt auf dem Zukunftsforum Digitales Planen und Bauen seine Pläne

Mehr

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro

Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Ingenieure im Zeitalter der Digitalisierung - BIM Einführung im Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Computing in Engineering Motivation

Mehr

Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht

Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht Rechtsanwalt Bernd Kimmich: Sozietät Witt-Roschkowski-Dieckert (kurz WRD) in Berlin - Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten

Mehr

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften bei der Planung und Realisierung von Gebäudeautomationssystemen Prof. Achim Heidemann Studiengang Facility Management Automationssysteme in der Anwendung Vortrag GLT-Anwendertagung

Mehr

BIM Cluster NRW Innovationsforum Bauen 4.0. Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen

BIM Cluster NRW Innovationsforum Bauen 4.0. Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Innovationsforum Bauen 4.0 Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen ist ein Zusammenschluss von Verbänden, Unternehmen und öffentlichen Institutionen zum

Mehr

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 17 D

Anlage zu 6 Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Technische Ausrüstung zum Vertrag Nr.: 17 D Spezifische Leistungspflichten zum Vertrag Fachplanung - Anlagengruppen : 1.1.4 und 1.1.5 Leistungsstufe 2 Ausführungsplanung gesamt für TBM 2 bis 4 Grundleistungen der Ausführungsplanung (LPH 5) a) Erarbeiten

Mehr

Die Verantwortung der Bauherrin/des Bauherren zur Koordination am Bau

Die Verantwortung der Bauherrin/des Bauherren zur Koordination am Bau Die Verantwortung der Bauherrin/des Bauherren zur Koordination am Bau Vortrag auf dem 16. Forum für Koordinatoren nach Baustellenverordnung München, 08.04.2016 Referent: RA Sebastian Büchner, Oppler Hering

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Joachim Lorenz Architekt Dipl.-Ing.Dipl.-Ing. Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens Von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter

Mehr

INHALT INTERNETSEITE:

INHALT INTERNETSEITE: INHALT INTERNETSEITE: KANZLEI RECHTSGEBIETE RECHTSANWÄLTE KONTAKT IMPRESSUM Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit Spezialisierung auf das private Immobilien- und Baurecht Engagement und

Mehr

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement

BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement BIM Strategien - Herausforderungen für das Projektmanagement 1 BIM Strategien Chancen für das Projektmanagement 2 BIM Strategien Bauherr Modelle Repräsentieren Anforderungen und liefern Daten Nutzerbedarfsprogramm

Mehr

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows

Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows Saint-Gobain ist aktiver Teilnehmer des Open-BIM-Workflows BIM erfordert ein durchgängiges Datenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette und verändert bestehende Geschäftsprozesse enorm! Saint-Gobainist

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung in das private Baurecht... 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung in das private Baurecht... 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung in das private Baurecht... 1 1.1 Privates Baurecht... 2 1.1.1 BGB-Werkvertragsrecht... 2 1.1.2 Die Regelungen der VOB... 2 1.1.3 HOAI... 3 1.2 Öffentliches Baurecht... 3

Mehr

1/2 Herausgeber und Autoren

1/2 Herausgeber und Autoren Herausgeber und Autoren 1/2 Seite 1 1/2 Herausgeber und Autoren Helmut Aschenbrenner Herausgeber Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; geboren 1953 in Furth im Wald; nach dem Abitur

Mehr

Building Information Modeling BIM: Mit Open BIM zum Erfolg- BIM aus Sicht des öffentlichen Auftraggebers

Building Information Modeling BIM: Mit Open BIM zum Erfolg- BIM aus Sicht des öffentlichen Auftraggebers Building Information Modeling BIM: Mit Open BIM zum Erfolg- BIM aus Sicht des öffentlichen Auftraggebers BIM-Expo Hannover, 06.-07. September 2017 Matthias Reif BBR, Referat A5 Baufachliche Software, Baudokumentation

Mehr

Ratgeber für Bauherren

Ratgeber für Bauherren Beck-Rechtsberater im dtv 50631 Ratgeber für Bauherren Ohne Ärger planen und bauen von Clarissa Blum-Engelke, Dr. Friedrich Wilhelm Lepiorz 2., aktualisierte Auflage Ratgeber für Bauherren Blum-Engelke

Mehr

I.: Einführung: Welche rechtlichen Anforderungen sind beim Immobilienerwerb zu beachten?

I.: Einführung: Welche rechtlichen Anforderungen sind beim Immobilienerwerb zu beachten? Seminar: Rechtliche Anforderungen beim Immobilienerwerb: I.: Einführung: Welche rechtlichen Anforderungen sind beim Immobilienerwerb zu beachten? Was ist der Erwerb einer Immobilie? Wie erwirbt man eine

Mehr

Projektmanagement für Bauherren und Planer

Projektmanagement für Bauherren und Planer Projektmanagement für Bauherren und Planer von Prof. Dr.-Ing.Wolfdietrich Kalusche Brandenburgische Technische Universität Cottbus 3., überarbeitete Auflage Oldenbourg Verlag München Vorwort der Herausgeber

Mehr

Schnittstelle. Leistungspaket Zeit. zu sein) ist eine zutiefst menschliche Eigenschaft. Hierzu gehört auch: Keine Fehler machen.

Schnittstelle. Leistungspaket Zeit. zu sein) ist eine zutiefst menschliche Eigenschaft. Hierzu gehört auch: Keine Fehler machen. Der Generalplaner Ist der Generalplaner die geschickte Erfindung der Marketingabteilung eines großen Büros der Architektur- oder Ingenieurbranche? Oder ist es der Markt, der danach verlangt, weil der Einzelbauherr

Mehr

Terminplanung - Pflichten und Haftung des Architekten

Terminplanung - Pflichten und Haftung des Architekten Terminplanung - Pflichten und Haftung des Architekten Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt + Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Lehrbeauftragter für Bau- und Architektenrecht (Lüneburg) Lehrbeauftragter

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Eberhard Beck, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur

Mehr

VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken. BIM Building Information Modeling im Brückenbau

VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken. BIM Building Information Modeling im Brückenbau VSVI-Seminar 13. April 2016 Entwerfen und Ausführung von Großbrücken BIM Building Information Modeling im Brückenbau 1 BIM. ist keine dreidimensionale Darstellung eines Objekts! 3D ist seit Einführung

Mehr

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann

Planen und Bauen 4.0. visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Planen und Bauen 4.0 visualisieren, virtualisieren, realisieren was ändert sich mit BIM? Niklas Brandmann Jens Walko, Freier Architekt Bürogründer Wabe-Plan Architektur 1/2002 Mitglied der Architektenkammer

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten

Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten Fachkonferenz mit Open CAFM Sessions Vortrag 2.2 Die Einen lernen aus ihren Erfahrungen - die Klugen aus den Erfahrungen anderer: Fünf eherne Regeln bei Beschaffung

Mehr

HERON Bau- und Projektmanagement GmbH

HERON Bau- und Projektmanagement GmbH 1 HERON Bau- und Projektmanagement GmbH Unternehmensdarstellung 2 Inhaltsübersicht Das Unternehmen Referenzen (Auszug) Wohnungsneubau Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen Industrieneubauten 3 Das Unternehmen

Mehr

CAD, BIM, 3D GIS. - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum. Dr. Ilka May, Arup

CAD, BIM, 3D GIS. - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum. Dr. Ilka May, Arup CAD, BIM, 3D GIS - Ein und dasselbe? 150. DVW- Seminar, 21. Juni 2016 in Bochum Dr. Ilka May, Arup Was erwartet Sie? Kurze Vorstellung CAD, GIS, BIM Gemeinsamkeiten und Unterschiede Integrierte Lösungen

Mehr

Das neue Bauvertragsrecht 2018

Das neue Bauvertragsrecht 2018 Das neue Bauvertragsrecht 2018 - Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung - Dr. Andreas Stangl Informationen zur Person Name : Dr. Andreas Stangl - Fachanwalt

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK 1982 1900 2016 2020 2000 AGENDA 1. DEFINITION 2. BIM WELTWEIT 3. BIM IN DEUTSCHLAND 4. BIM SOFTWARELÖSUNGEN 5. HERSTELLERDATENSÄTZE 6. BIM BEI REHAU

Mehr

GIS, 3D CAD, BIM ein und dasselbe? Dr. Ilka May BDVI Kongress: Die Dritte Dimension Bonn, 09 Juni 2017

GIS, 3D CAD, BIM ein und dasselbe? Dr. Ilka May BDVI Kongress: Die Dritte Dimension Bonn, 09 Juni 2017 GIS, 3D CAD, BIM ein und dasselbe? Dr. Ilka May BDVI Kongress: Die Dritte Dimension Bonn, 09 Juni 2017 Kurzvorstellung Teilhabende GF der LocLab Consulting GmbH Beraterin in den Bereichen BIM, GIS, Digitalisierung,

Mehr

Hanno Liebmann Dr. iur. Rechtsanwalt / Partner. Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH

Hanno Liebmann Dr. iur. Rechtsanwalt / Partner. Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH Wer bin ich? Hanno Liebmann Dr. iur. Rechtsanwalt / Partner Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH A-1010 Wien, Wächtergasse 1 +43 1 9050100-242 h.liebmann@scwp.com scwp.com AUSTRIA BELGIUM CHINA

Mehr

Umsetzung von BIM in der Integralen Planung

Umsetzung von BIM in der Integralen Planung Umsetzung von in der Integralen Planung Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Christoph van Treeck 1,2 1 Lehrstuhl für Energieeffizientes Bauen E3D, RWTH Aachen University 2 E3D Ingenieurgesellschaft mbh, Aachen

Mehr

BIM: Neue Planungsmethode für den Holzbau der Zukunft

BIM: Neue Planungsmethode für den Holzbau der Zukunft BIM: Neue Planungsmethode für den Holzbau der Zukunft 4. Mai 2017 Verden Gerd Prause Prause Holzbauplanung GmbH & Co. KG pro clima Fachtage Verden BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Entwicklung

Mehr

Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes

Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes Die Implementierung von BIM aus Sicht des Bundes München, 24.11.2016 Sebastian Goitowski Referat II 4 Bauwesen, Bauwirtschaft, GAEB Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Kurzvorstellung Sebastian Goitowski

Mehr

zur Person Bürostruktur / Betätigungsfelder kommen wir dahin, uns solch konkrete(n) Fragen zu stellen?

zur Person Bürostruktur / Betätigungsfelder kommen wir dahin, uns solch konkrete(n) Fragen zu stellen? Der erste Schritt ist geschafft wie geht es weiter? und wie kommen wir dahin, uns solch konkrete(n) Fragen zu stellen? zur Person verheiratet, 2 studierende Kinder evangelisch Betriebswirtschaftsstudium

Mehr

BAURECHTaktuell. in der neuen Ausgabe unseres Baurechts-Newsletters haben wir zwei Themen-Schwerpunkte gesetzt:

BAURECHTaktuell. in der neuen Ausgabe unseres Baurechts-Newsletters haben wir zwei Themen-Schwerpunkte gesetzt: BAURECHTaktuell 03/13 Sehr geehrte Damen und Herren, in der neuen Ausgabe unseres Baurechts-Newsletters haben wir zwei Themen-Schwerpunkte gesetzt: Bei den Tipps für Bauunternehmen und Handwerker liegt

Mehr

KickOff-Projekt zur SmartHome2Market-Initiative

KickOff-Projekt zur SmartHome2Market-Initiative KickOff-Projekt zur SmartHome2Market-Initiative Kickoff-Workshop VDE Besprechungsraum 15.03.016 Röntgen Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt am Main Dr. Wolfgang Klebsch VDE Technologie und Innovation 29.

Mehr