Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen"

Transkript

1 Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen 1. Überblick über das Microsoft Office System 2. Neues zur Lizenzierung von Anwendungen und Server Produkten im Office System 3. Übergangsszenarien bei Upgrade Advantage (UA), Software Assurance (SA) und License & Software Assurance (L&SA) 4. Software Assurance Angebot für Office OEM-Lizenzen 5. Häufig gestellte Fragen Seite 1

2 1. Überblick über das Microsoft Office System Das Microsoft Office System steht für mehr als eine Reihe von neuen Produkten. Microsoft Office System bietet ein ganzes System aus Applikationen, Servern und Services. Die verschiedenen Microsoft Office Editionen werden ergänzt durch Microsoft Office Visio und Microsoft Office Project sowie durch den Microsoft Office SharePoint Portal Server und den Microsoft Office Project Server. Aber auch neue Anwendungen wie Microsoft Office OneNote und Microsoft Office InfoPath werden eingeführt. Dabei unterstützen Produkte, wie der Windows Server 2003 mit den Windows SharePoint Services den Anwender. Die Office Editionen 2003 Editionen Bestandteile Vertriebskanal Microsoft Office Professional 2003 Enterprise Microsoft Office Professional 2003 Word*, Excel*, Outlook*, PowerPoint*, Access*, Publisher, BCM, InfoPath Word*, Excel*, Outlook*, PowerPoint*, Access*, Publisher, BCM Volumenlizenzprogramme (OPEN License, Select License; Bestandteil der Plattform Produkte bei EA, EAS, MYO, OSL) FPP (Einzelhandel) OEM/System Builder Microsoft Office Small Business 2003 Microsoft Office Standard 2003 Microsoft Office Basic 2003 Microsoft Office Student and Teacher 2003 Word, Excel, Outlook, PowerPoint, Publisher, BCM Word, Excel, Outlook, PowerPoint, Word, Excel, Outlook Word, Excel, Outlook, PowerPoint FPP (Einzelhandel) Volumenlizenzprogramm (OPEN License, MYO, OSL) OEM/System Builder FPP (Einzelhandel) Volumenlizenzprogramme (OPEN License, Select License, MYO) OEM/System Builder FPP (Einzelhandel) *Office Professional enthält Word, Excel, Outlook, PowerPoint, Access in den Professional Versionen. Diese unterstützen Zusatzfunktionalitäten wie benutzerdefinierte XML-Schemas oder Information Rights Management auf Basis von Windows Rights Management Services zum Schutz vertraulicher Unternehmensinformationen. Beim Kauf der Office-Einzelanwendungen erhält man immer die Professional-Version des entsprechenden Produkts. Microsoft Office Professional Enterprise Edition 2003 wird ausschließlich über die Microsoft Volumenlizenzprogramme angeboten. Microsoft Office InfoPath 2003 ist nur in der Office Professional Enterprise Edition 2003 enthalten, d.h. InfoPath ist ein zusätzliches Produkt in der Office Professional 2003 Edition im Rahmen der Volumenlizenzprogramme. InfoPath ist aber auch als Einzelapplikation erhältlich. Seite 2

3 Die Anwendungen der Microsoft Office Editionen 2003 Microsoft Office Word 2003** Microsoft Office Excel 2003** Microsoft Office Outlook 2003** Microsoft Office PowerPoint 2003** Microsoft Office Access 2003** Microsoft Office Publisher 2003 Microsoft Office Outlook mit Business Contact Manager 2003 (BCM) NEU Ist nicht als Einzelapplikation erhältlich Microsoft Office InfoPath 2003 NEU ** Office Einzelanwendungen enthalten die Professional Version des entsprechenden Produktes. Die Professional Versionen unterstützen Zusatzfunktionalitäten wie benutzerdefinierte XML-Schemas oder Information Rights Management auf Basis von Windows Rights Management Services zum Schutz vertraulicher Unternehmensinformationen. Weitere Produkte des Microsoft Office Systems Microsoft Office OneNote 2003 NEU Ist nur als Einzelapplikation erhältlich und nicht Teil der Office 2003 Editionen Microsoft Office Front Page 2003 Microsoft Office Project Standard 2003 Microsoft Office Project Professional 2003 Microsoft Office Project Server 2003 Enterprise Project Management Microsoft Office Visio Standard 2003 Microsoft Office Visio Professional 2003 Microsoft Office Office SharePoint Portal Server 2003 Microsoft Office Live Communications Server 2003 NEU Unterstützende Produkte Microsoft Exchange Server 2003 Microsoft Windows Server 2003 Microsoft Windows SharePoint Services Seite 3

4 Microsoft Office OneNote Das elektronische Notizbuch OneNote macht es einfacher, Notizen zu erfassen und sinnvoll zu organisieren. Struktur- und Zeichenhilfen unterstützen den Anwender, Ergänzungen mit Quellenangaben aus dem Web sind jederzeit möglich. Digitale Notizen ermöglichen es, mehr Kapital und Nutzen aus eigenen Ideen zu schlagen. Microsoft Office InfoPath 2003 InfoPath 2003 erleichtert die Arbeit mit Formularen. Flexible und dynamische Formulare können einfach erstellt und Teams oder allen Mitarbeitern im Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Der Vorteil dieser neuen Art von Formular ist, dass Anwender direkt auf Unternehmensdaten zugreifen können. Auch ohne Ihre Kostenstelle zu kennen, holen Sie sich die Information direkt im Formular ab. Im Hintergrund greift InfoPath per XML (extended Markup Language) auf die gewünschte Information zu. InfoPath unterstützt alle benutzerdefinierten XML-Schemas, ist auf XML- Webdienste abgestimmt und damit beispielhaft für die Weiterentwicklung des gesamten Office Systems. Alle Office-Anwendungen werden in Zukunft in Unternehmensprozesse eingebunden sein. Microsoft Office Outlook mit Business Contact Manager 2003 (BCM) Outlook 2003 mit Business Contact Manager ist eine Einzelplatzlösung und hilft Selbständigen oder Anwendern in kleinen Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Kundenkontakte und Vertriebsmöglichkeiten. Sie verwalten Ihre Geschäftsbeziehungen und Vertriebsmöglichkeiten an einer zentralen Stelle - in Outlook , und wenden sich über integriertes -Marketing direkt an die Kunden. Business Contact Manager ist zudem einfach zu verwenden, da es sich um ein Add-In von Outlook 2003 handelt, einer Anwendung, die viele kleine Unternehmen bereits kennen. Die Applikation ist optimiert für den Einsatz in Unternehmen ohne größere IT-Infrastruktur und für die Nutzung von Outlook als POP3, IMAP oder HTML-Mailclient. Beim Zugriff auf einen Exchange Server steht der BCM nicht zur Verfügung. Microsoft Office Live Communications Server 2003 Office Live Communications Server 2003 ist ein Server für die Echtzeitzusammenarbeit. Er umfasst Funktionen für Instant Massaging, Sprache (Voice over IP), Applikationsfreigabe zur gemeinsamen Zusammenarbeit und White boarding. Live Communications Server 2003 ist eine einfach zu verwaltende und erweiterbare Plattform für die Echtzeitzusammenarbeit. Diese sichere Plattform bietet z.b. Logging und kann durch seine Programmierschnittstellen für eigene Anwendungen erweitert werden. Office Live Communications Server 2003 wird zusammen mit den anderen Produkten des Microsoft Office Systems voraussichtlich ab Oktober verfügbar sein. Microsoft Office Live Meeting war bisher als PlaceWare Conference Center verfügbar. Der Konferenzservice ermöglicht interaktiv und in Echtzeit Präsentationen und Besprechungen über das Internet. Live Meeting steht bisher nur im US-Markt zu Verfügung, weitere Angebote sind jedoch geplant. Systemvoraussetzungen Office 2003 Editionen Prozessor: PC mit Pentium 233 MHz oder höher, Pentium III empfohlen Betriebssystem: Microsoft Windows 2000 mit Service Pack 3 oder höher oder Microsoft Windows XP oder höher Arbeitsspeicher: 128MB RAM oder höher ist empfohlen für das Betriebssystem selbst plus je 8MB RAM für jede weitere gleichzeitig laufende Anwendung Festplatte: 400MB verfügbarer Festplattenspeicher (die Nutzung des Festplattenspeichers wird in Abhängigkeit von der jeweiligen Konfiguration variieren; benutzerdefinierte Installationen können mehr oder weniger Festplattenspeicher erforderlich machen). Weitere ausführliche Produktinformationen zu Microsoft Office System finden Sie unter Seite 4

5 2. Neues über die Lizenzierung von Anwendungen und Server Produkten im Office System Die grundsätzlichen Lizenzbestimmungen für Office bleiben weitgehend gültig, im Folgenden gehen wir speziell auf die Änderungen ein. Verbindliche Lizenzinformationen entnehmen Sie bitte den Produktbenutzungsrechten und Ihrem Volumenlizenzvertrag. Project 2003 Bitte beachten Sie die Änderungen für Project Standard 2003 und Project Professional Project 2003 Standard wird keine Client Access License (CAL) mehr beinhalten. Project Standard 2003 wird als Stand-alone Desktop Edition geführt. Die Verbindung über eine Web CAL zum Project Server ist nicht möglich. Project Professional 2003 kann mit Microsoft Project Web Access und Microsoft Office Project Server 2003 genutzt werden. Kunden, welche am eine noch laufende Software Assurance- / Upgrade Advantage- oder License und Software Assurance-Abdeckung besitzen, haben das Recht, Project 2003 Professional einzusetzen, wenn sie eine Verbindung zum Project Server benötigen. Der Kunde hat folgende Lizenz... dies beinhaltet Project Standard 2003 Project Standard 2003 Kein Zugriff auf Project Server* Project Professional 2003 Project Professional 2003 eine Project Server 2003 CAL Zusammenarbeit mit Project Server* Project Server 2003 Project Server 2003* Project 2003 Device CAL Erlaubt einem Gerät, unabhängig vom Nutzer, auf Project Server 2003 zuzugreifen.* Project 2003 User CAL Project 2003 Server External Connector Erlaubt einem Nutzer, unabhängig vom Gerät, auf Project Server 2003 zuzugreifen.* Erlaubt einer beliebigen Anzahl von externen Nutzern, auf Project Server 2003 zuzugreifen. * *Die detaillierten Lizenzrechte entnehmen Sie bitte den entsprechenden Produktbenutzungsrechten. Office Project Server 2003 Für den Office Project Server 2003 werden User CALs und External Connector Lizenzen eingeführt.. Die Kunden können zwischen einer nutzer- oder gerätegebundenen Lizenzierung der CALs wählen. Office Project Server 2003 Jede erworbene Serverlizenz berechtigt Sie dazu, eine Kopie der Serversoftware auf einem Server zu installieren und zu nutzen. Office Project Server 2003 Device CAL Sie müssen eine separate CAL für jedes Gerät erwerben, das auf die Dienste der Serversoftware zugreift oder diese anderweitig verwendet. Office Project Server 2003 User CAL NEU Zusätzlich zur Device Client Access License (CAL) wird eine Client Access License angeboten, die Seite 5

6 einen Nutzer lizenziert und nicht an ein Gerät gebunden ist. Eine Nutzer-CAL erlaubt einem Nutzer unabhängig vom Gerät, auf die Serversoftware zuzugreifen oder diese zu verwenden. Office Project Server External Connector Lizenz NEU Die External Connector-Lizenz ermöglicht den Zugriff auf die Serversoftware durch externe Benutzer wie z.b. Geschäftspartner und Endkunden. Angestellte eines Unternehmens, zeitgebundenes Vertretungspersonal oder unabhängige Vertragspartner, die sich im Rahmen eines Auftrags in einem Unternehmen befinden gelten ebenso wenig als externe Nutzer wie Kunden, denen die Firma mit der Serversoftware gehostete Services bereitstellt. Office SharePoint Portal Server 2003 Für den Office SharePoint Portal Server 2003 werden User CALs und External Connector Lizenzen eingeführt. Die Kunden können zwischen einer nutzer- oder gerätegebundenen Lizenzierung der CALs wählen. Office Share Point Portal Server Jede erworbene Serverlizenz berechtigt dazu, eine Kopie der Serversoftware auf einem Server zu installieren und zu nutzen. Office SharePoint Portal 2003 Device CAL Sie müssen eine separate CAL für jedes Gerät erwerben, das auf die Dienste der Serversoftware zugreift oder diese anderweitig verwendet. Office SharePoint Portal 2003 User CAL NEU Zusätzlich zu der Device Client Access License (CAL) wird eine Client Access License angeboten, die einen Nutzer lizenziert und nicht an ein Gerät gebunden ist. Eine Nutzer-CAL erlaubt einem Nutzer, unabhängig vom Gerät, auf die Serversoftware zuzugreifen oder diese zu verwenden. Office SharePoint Portal 2003 External Connector Lizenz NEU Die External Connector-Lizenz ermöglicht den Zugriff auf die Serversoftware durch externe Benutzer wie z.b. Geschäftspartner und Endkunden. Angestellte eines Unternehmens, zeitweises Vertretungspersonal oder unabhängige Vertragspartner, die sich gemäss einem Auftrag in einem Unternehmen befinden gelten ebenso wenig als externe Nutzer wie Kunden, denen der Lizenznehmer mit der Serversoftware gehostete Services bereitstellt. Office Live Communications Server 2003 Die Lizenzierung verwendet ein Server/CAL-Modell, das eine Server-Lizenz, Device CAL, User CAL sowie eine External Connector Lizenz anbietet. Für jede erworbene Serverlizenz sind Sie berechtigt, eine Kopie der Serversoftware auf einem einzigen Server zu installieren und zu verwenden. Der Client für Office Live Communications Server wird Windows Messenger 5.0 sein. Eine Geräte-CAL gestattet einem Gerät (das von einem beliebigen Nutzer benutzt wird), auf die Serversoftware zuzugreifen oder diese zu verwenden. Eine Nutzer-CAL gestattet einem Nutzer (der ein beliebiges Gerät benutzt), auf die Serversoftware zuzugreifen oder diese zu verwenden. Sie sind berechtigt, eine Mischung aus Geräte-CALs und Nutzer-CALs gleichzeitig mit der Serversoftware zu verwenden. Seite 6

7 3. Übergangszenarien bei Upgrade Advantage, Software Assurance und License & Software Assurance Kunden mit UA/SA/L&SA... sind berechtigt Office XP Professional Office Professional Enterprise 2003 Office XP Standard Office Standard 2003 Office XP Professional mit FrontPage Office Professional Enterprise FrontPage 2003 Office XP Developer Office Professional Enterprise Visual Studio Tools + FrontPage 2003 Kunden mit UA/SA für Office 2002 Einzelapplikationen sind berechtigt die entsprechende Produktversion der Office 2003 Einzelanwendung einzusetzen. Visual Studio Tools Als neues Produkt wird es die Visual Studios Tools für Microsoft Office System geben. Dieses Produkt wird voraussichtlich im November verfügbar sein. Hier sind u.a. die Redistributionsrechte für die Access Runtime enthalten. Office XP mit FrontPage UA/SA/L&SA Microsoft Office XP mit FrontPage wird im Rahmen von Office 2003 nicht mehr angeboten. Kunden, die am eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Office mit FrontPage besitzen erhalten das Recht Microsoft Office Professional Enterprise 2003 Edition einzusetzen und das Recht Microsoft Office FrontPage 2003 einzusetzen Wenn Kunden Software Assurance für diese Lizenzen erwerben möchten, müssen sie Software Assurance für die einzelnen Produkte erwerben Office XP Developer UA/SA/L&SA Die Microsoft Office Developer Edition ( MOD ) wird im Rahmen von Office 2003 nicht mehr angeboten. Kunden, die am eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Office Developer besitzen erhalten das Recht, Microsoft Office Professional Enterprise Edition einzusetzen und das Recht, Visual Studios Tools für Microsoft Office System einzusetzen. das Recht FrontPage 2003 einzusetzen. Wenn Kunden Software Assurance für die diese Lizenzen erwerben möchten, müssen sie Software Assurance für die einzelnen Produkte erwerben. Project Standard UA/SA/L&SA Um für Kunden, die Project Standard mit UA/SA/L&SA lizenziert haben, eine Übergangslösung zu schaffen - sollten sie eine Verbindung zum Project Server benötigen - wird folgende Regelung angeboten: Kunden, die am eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Project Standard besitzen, erhalten: Project Standard oder Project Professional (Bitte beachten Sie hierbei, dass Project Standard 2003 keine Project Server CAL mehr beinhaltet) Seite 7

8 Office Standard UA/SA/L&SA Kunden, die zwischen dem und dem eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Office Standard besitzen, erhalten: Office 2003 Standard Die Kunden erhalten die Option an Stelle von Office Standard die Einzelprodukte der Professional-Versionen von Word 2003, Excel 2003, Outlook 2003, PowerPoint 2003 (nicht aber die weiteren Komponenten von Office Professional Enterprise, wie Access, Publisher, BCM und Infopath) einzusetzen. Die Kunden können somit testen, ob sie die Professional-Versionen einsetzen wollen, um erweiterte Funktionalitäten wie benutzerdefinierte XML-Schemas oder Information Rights Management zu nutzen. Project Professional UA/SA/L&SA Kunden, die am eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Project Professional besitzen, erhalten: Project Professional 2003 mit einer Project Server CAL Office Professional UA/SA/L&SA Kunden, die am eine aktive Software Assurance, Upgrade Advantage- oder License & Software Assurance für Office Professional besitzen, erhalten: Office Professional 2003 Enterprise Downgraderechte Office im Rahmen eines Volumenlizenzvertrags Im Rahmen der Microsoft Volumenlizenzprogramme ist ein vertraglich festgelegtes Downgrade-Recht enthalten. Anstelle der aktuellen Version der lizenzierten Produkte kann auch eine frühere Version eingesetzt werden. Kunden mit einer Lizenz für Office Professional 2003 Enterprise Office Standard 2003 Office Professional 2003 Enterprise + Front Page 2003 Office Professional Visual Studio Tools... können downgraden auf Office XP Professional bzw. Vorgängerversionen Office XP Standard bzw. Vorgängerversionen Office XP Professional mit FrontPage bzw. Vorgängerversionen Office Developer bzw. Vorgängerversionen Downgrade Visual Studio Tools Kunden mit einer Lizenz für Visual Studio Tools können die Access Runtime einsetzen und Development Tool Komponenten von Microsoft Office XP Developer (oder einer früheren Version) an Stelle von Visual Studio Tools für Office. In diesem Falle haben die Produktnutzungsrechte der Office XP Developer Gültigkeit. Bitte beachten sie, dass die Visual Studio Tools kein Microsoft Office beinhaltet und somit auch keine Downgrademöglichkeit auf Office Anwendungen besteht. Exchange Server Standard UA/SA/L&SA Office Live Communications Server 2003 Exchange Server Enterprise UA/SA/L&SA Office Live Communications Server 2003 Seite 8

9 Für jede Exchange Server Standard Lizenz oder für jede Exchange Server Enterprise Lizenz, für die eine UA/SA/L&SA am vorliegt, erhält der Kunde eine Lizenz für Office Live Communications Server (License). Für den Office Live Communications Server gilt lizenzrechtlich der Volumenlizenzvertrag des Kunden sowie die Produktbenutzungsrechte des Office Live Communications Servers. Zusätzlich ist die Office Live Communications Server License mit SA ausgestattet, allerdings ist diese SA nur solange gültig wie der Volumenlizenzvertrag, in dessen Rahmen die Exchange Server Lizenz erworben wurde. Am Ende dieses Volumenlizenzvertrages können Kunden Software Assurance für die Office Live Communications Server Lizenzen verlängern. Exchange Server CAL UA/SA/L&SA Office Live Communications Server 2003 CAL Für jede Exchange Server CAL Lizenz, für die eine UA/SA/L&SA am vorliegt, erhält der Kunde eine CAL für Office Live Communications Server (License). Für die Office Live Communications Server CAL gilt lizenzrechtlich der Volumenlizenzvertrag des Kunden sowie die Produktbenutzungsrechte des Office Live Communications Servers. Zusätzlich ist die Office Live Communications Server CAL License mit SA ausgestattet, allerdings ist diese SA nur solange gültig wie der Volumenlizenzvertrag, in dessen Rahmen die Exchange CAL erworben wurde. Am Ende dieses Volumenlizenzvertrages können Kunden Software Assurance für die Office Live Communications Server CAL abschließen. Genaue Details zu den Übergangsszenarien können Sie der Product List von Oktober 2003 entnehmen, welche unter verfügbar ist. 4. Software Assurance Angebot für Office OEM-Lizenzen Beginnend mit Microsoft Office 2003 können Kunden für Office, das sie über den OEM- Kanal erworben haben, innerhalb von 90 Tagen nach Erwerb der OEM License zusätzlich Software Assurance im Rahmen eines Volumenlizenzvertrages abschließen. Mit OEM sind in diesem Dokument sowohl OEM-Produkte der Hersteller gemeint, die einen direkten Vertrag mit Microsoft haben, als auch System Builder-Produkte. Das Angebot gilt jedoch nicht für Paketprodukte (FPP). Es kann für das Office 2003 System Produkt, das über den OEM-Handelskanal erworben wurde eine Software Assurance abgeschlossen werden, für das die korrespondierende Version im OEM- Handelskanal sowie unter den Volumenlizenzprogramm angeboten werden. Es kann z.b. eine Software Assurance für Office Professional 2003 oder Office Small Business 2003 abgeschlossen werden. Aufstellung der Lizenzoptionen in den verschiedenen Handelskanälen: Lizenzen, die im nachstehenden Handelskanal erworben wurden Volumenlizenzprogramm Paketprodukt (FPP) Sind berechtigt, die folgenden Migrationsangebote zu nutzen Software Assurance Version Upgrades OEM Software Assurance (beginnend mit Office 2003) Kunden, die zusätzlich eine Software Assurance für ihre OEM Office 2003 System Lizenzen oder spätere Versionen abschließen, erhalten dadurch auch die Vorteile im Rahmen der Volumenlizenzprogramme: Übertragsungsrechte: Kunden können ihre License* und die dazugehörige Software Assurance** auf einen anderen Computer übertragen. Seite 9

10 Re-Imagingrechte: Durch den Erwerb der SA unter einem Volumenlizenzprogramm können Kunden die Medien der Volumenlizenzprogramme verwenden, um ihre Software entsprechend zu installieren. Info Path: Bei Erwerb von Software Assurance für Office 2003 Professional erhält man InfoPath als neues Programm im Microsoft Office System. * Eine License kann nicht kurzzeitig übertragen werden. ** Software Assurance kann übertragen werden, wenn sie zusammen mit der License, für die sie ursprünglich erworben wurde, übertragen wird. *** InfoPath ist nur in der Office Professional Enterprise Edition 2003 enthalten, die im Rahmen der Volumenlizenzprogramme angeboten wird. Kunden, die Software Assurance für ihre OEM Lizenzen abschließen, sind auch berechtigt, die Software Assurance Services zu nutzen. Abhängig vom jeweiligen Lizenzprogramm und der Anzahl der Software Assurance Lizenzen, können die Software Assurance Services variieren. Voraussetzung bei Serversoftware ist eine bestehende Software Assurance für Server und CALs." Sehen Sie hierzu bitte auch Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot nicht für Office 2003 Lizenzen gilt, die als Paketprodukt erworben werden! Q: Wie kann ich eine Software Assurance erwerben für eine Office System Lizenz, die ich über den OEM Handelskanal gekauft habe? A: Kunden können Software Assurance für OEM Lizenzen in den entsprechenden Volumenlizenzprogrammen wie folgt erwerben: OPEN License Select License Enterprise Agreement Erwerben Sie eine Office 2003 License unter OEM und schließen Sie Software Assurance für diese License im Rahmen ihrer OPEN License Vereinbarung ab (innerhalb von 90 Tagen nach Kauf der OEM License). Erwerben Sie eine Office 2003 License unter OEM und schließen Sie Software Assurance für diese License im Rahmen ihrer Select License Vereinbarung ab (innerhalb von 90 Tagen nach Kauf der OEM License). Schließen Sie für Ihre Desktops ein Enterprise Agreement ab. Im Rahmen eines EA s sind die Office Lizenzen standardmäßig mit SA ausgestattet. Von daher ist es nicht zwingend notwendig eine OEM License für Office zu erwerben und diese unter dem EA mit SA auszustatten. Q: Warum kann ich keine Software Assurance abschließen für Office 2003-Lizenzen, die ich als Paketprodukt erworben habe? A: Für Office Paketprodukte steht ein Version Upgrade zur Verfügung. Q: Ich habe eine License mit Software Assurance über ein Volumenlizenzprogramm erworben zusätzlich zu meiner OEM License, da die OEM License sich nicht für Software Assurance qualifizierte. Wird es hierfür eine nachträgliche Vergütung geben? A: Es ist seitens Microsoft keine nachträgliche Erstattung dieser Lizenzen vorgesehen. Die neue Regelung für Applikationen gilt für Office System Seite 10

11 5. Häufig gestellte Fragen Office System Q: Wird für Microsoft Office 2003-Systemprodukte ein Volume License Product Key (VLK) benötigt? A: Microsoft Office 2003-Systemsoftware erfordert spezielle Volume License Product Keys (VLKs) zur Installation von Volumenlizenzdatenträgern (Select CD s und WWF CD s, wie z.b. OPEN / OSL-Datenträger). Sie beziehen VLKs für Microsoft Office 2003-Systemsoftware auf die gleiche Weise wie andere VLKs, z. B. für Microsoft Office XP-Pakete und -Anwendungen. Die Verfahren zum Bezug von VLKs sind unter erläutert. Selbst wenn Sie bereits über einen VLK für Office XP verfügen, benötigen Sie einen neuen VLK, um Office 2003 einsetzen zu können. Q: Wann werden die Office XP Produkte aus den Preislisten entfernt? A. Im Rahmen der Volumenlizenzprogramme sind Office XP Produkte bereits auf den September Preislisten nicht mehr zu finden. Alle Office XP FPP Produkte werden jedoch voraussichtlich mindestens 6 Monate länger verfügbar bleiben. Q: Wann kann ich das Version Update Office 2003 Win32 German VUP erwerben? A: Das Office 2003 Win32 German VUP kann als Upgrade von Office 97, Office 2000, Office XP, Works und Works Suite verwendet werden. Q: Wie werden die Windows SharePoint Services lizenziert? A: Windows SharePoint Services wird eine Komponente von Windows Server 2003 sein. Die Nutzung der Windows SharePoint Services erfordern entsprechend eine Windows CAL. Q: Was ist der Unterschied zwischen Office Professional 2003 Enterprise im Rahmen der Volumenlizenzprogramme und Office Professional 2003, das im Einzelhandel erworben wird? A: Office Professional 2003 Enterprise im Rahmen der Volumenlizenzprogramme ist eine Enterprise Edition, die außerdem als zusätzliches Produkt InfoPath enthält. Q: Gilt für Office Professional 2003 das Re-Imaging Recht, das unter den Volumenlizenzprogrammen vertraglich angeboten wird? A: Nein. Die Office Professional Editionen sind nicht identisch, da Office Professional 2003 Enterprise unter den Volumenlizenzprogrammen zusätzlich InfoPath und somit unterschiedliche Komponenten enthält. Q: Wo sind die Übergangsszenarien für Software Assurance dokumentiert? A: Die genauen Beschreibungen bezüglich der Office Software Assurance Szenarien sind in der Product List Oktober enthalten. Q: Was ist Windows Rights Management? A: Windows Rights Management ist ein Sicherheitsfeature von Windows zum Schutz für geheime interne Dokumente wie Marketingpläne oder Verkaufskalkulationen und zum Schutz vor Veränderungen, Kopieren, Ausschneiden, Drucken, Weiterleiten von Dokumenten, s, usw. Information Rights Management setzt auf Windows Server 2003 auf (oder über.net Passport- Zertifikate). Sie finden einen Licensing Brief zu dem Thema Microsoft Windows Rights Management Services Licensing unter Q: Ab wann hat ein Kunde mit einer aktiven Upgradeversicherung wie Upgrade Advantage / Software Assurance oder License & Software Assurance für Office oder Office Professional das Recht, die Version 2003 einzusetzen? A: Der Kunde hat das Recht, die entsprechende Edition in der Version 2003 einzusetzen, sobald diese in der entsprechenden Preisliste der Volumenlizenzprogramme erscheint. Bitte beachten Sie bezüglich der Übergangsszenarien die Product List von Oktober Seite 11

12 Q: Welche besonderen Installationsrechte haben Kunden, die eine Lizenz für Microsoft Office Student and Teacher 2003 erworben haben? A: Kunden mit einer Lizenz für Microsoft Office Student and Teacher 2003 haben das Recht, das Produkt auf bis zu 3 Maschinen zu installieren. Genauere Details entnehmen Sie bitte den Lizenzbestimmungen des Endnutzerlizenzvertrages. Q: Wie ist der Bezugsweg für Kunden, die noch Project 2002 Standard in Verbindung mit Project 2002 Server einsetzen? A: Kunden, die zum heutigen Zeitpunkt Project 2002 Standard in Verbindung mit Project 2002 Server einsetzen, erwerben Project 2003 Standard und setzen stattdessen Project 2002 Standard ein. Darüber hinaus ist der Bezug einer Project 2003 Server CAL für jeden Arbeitsplatz, der Verbindung zum Project Server herstellt, erforderlich. Dieses Dokument dient zu Ihrer Information. Die verbindlichen Bedingungen für die Lizenzierung und Nutzung der Microsoft Produkte entnehmen Sie bitte Ihrem Lizenzvertrag sowie der entsprechenden EULA des Produktes oder den Produktnutzungsrechten (Product Use Rights) der entsprechenden Microsoft Volumenlizenzverträge bzw. der Microsoft Product List unter Seite 12

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Webcast Die Lizenzierung der Microsoft Office Server, Stand: Februar 2016. Stand: Februar 2016 Seite 2 von 18 In diesem

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

SQL Server 2008 Enterprise Edition

SQL Server 2008 Enterprise Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen Was ist Microsoft Office System 2007? Microsoft Office hat sich von einer Reihe von Produktivitätsanwendungen zu einem umfassenden und integrierten System entwickelt. Basierend

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. 1. : Was bringen Windows Vista und 2007 Office System meinem Unternehmen? 1. : Was bringen Windows Vista und

Mehr

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Autor: Ulrich Schlüter Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit der in dieser Abhandlung gegebenen Informationen: Die nachfolgenden Informationen

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Downgrade-Rechte für Microsoft Windows Server 2003 Was sind Downgrade-Rechte? Gründe für Downgrades Wichtige EULA-Anforderungen für Downgrades

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach.

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie

Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie Microsoft Office 2010 Neuerungen und Technologie-Garantie A Agenda Microsoft Office 2010 Neuerungen B C Microsoft Office 2010 Produkte Microsoft Office 2010 Produktversionen D Microsoft Office Web Apps

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009

PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 PRODUKTKATALOG VOM 1. FEBRUAR 2009 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 130 verschiedene e von drei

Mehr

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster

Microsoft Lizenzierung. Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Microsoft Lizenzierung Bechtle IT-Systemhaus Düsseldorf Gelsenkirchen 26.11.2015 Oliver Brüster Mitarbeiter >7.100 Umsatz in >2.5 Mrd. Standorte Über 60 Standorte In D/A/CH Vision 2020 10.000 Mitarbeiter

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting «Office 2013 Lizenzierung» Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Marco Iten Sales Consultant Adrian Müller Sales Consultant Ihre heutige Live Meeting Moderatoren Das

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

DIE SCHRITTE ZUR KORREKTEN LIZENZIERUNG

DIE SCHRITTE ZUR KORREKTEN LIZENZIERUNG Datacenter für Itanium-basierte Systeme Einsatz in virtuellen Umgebungen Für die Lizenzbestimmungen spielt es keine Rolle, welche Art der Virtualisierung genutzt wird: Microsoft Virtual Server, Microsoft

Mehr

Lizenzierung von System Center 2016

Lizenzierung von System Center 2016 Lizenzierung von System Center 2016 Herzlich Willkommen zu unserem Webcast Lizenzierung von System Center 2016. Mai 2016 Seite 2 von 10 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Anders

Mehr

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 Eva Wunderlich Exanet License Services Eva Wunderlich 1 Agenda 1. Microsoft 1. Kaufoptionen 2. Lizenzrechte 3. Serverlizenzierung / Virtualisierung 4. CAL Lizenzierung

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Die Windows 10-Lizenzierung

Die Windows 10-Lizenzierung Die Windows 10-Lizenzierung Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Die Lizenzierung von Windows 10. Mit Windows 10 von Microsoft nutzen Sie nur noch ein Betriebssystem für alle Ihre Geräte. Ob Sie einen

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2016

Lizenzierung von Windows Server 2016 Lizenzierung von Windows Server 2016 Herzlich Willkommen zu unserem Webcast zur Lizenzierung von Windows Server 2016. März 2016 Seite 2 von 12 Windows Server 2016 ist die neue Version des Serverbetriebssystems

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Windows 10- Windows as a Service

Windows 10- Windows as a Service Windows 10- Windows as a Service Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Lizenzierung von Windows 10, mit dem Hauptaugenmerk auf dem Thema Windows 10 als Windows as a Service. Was bedeutet das genau und

Mehr

AixConcept GmbH Einfach. Digital. Lernen. AixConcept WLAN. Hard- & Software

AixConcept GmbH Einfach. Digital. Lernen. AixConcept WLAN. Hard- & Software AixConcept GmbH Einfach. Digital. Lernen. AixConcept WLAN Hard- & Software AixConcept GmbH in Fakten und Zahlen WER? >1.600 Schulen, 3 Dutzend MA, Microsoft Gold Partner, sehr gute Bonität, schuldenfrei

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 18.09.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für MAIL info@cobra-shop.de Forschung & Lehre GmbH www.cobra-shop.de Günstige Studenten-Lizenzen für VHS-Kursteilnehmer

Mehr

Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms

Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms Willkommen zum Webcast Dokumente der Lizenzierung: Produktbestimmungen und Online Services Terms. Computerprogramme werden ebenso

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Wir begrüßen Sie zu unserem Webcast zum Thema Software Assurance, Stand Oktober 2015. Seite 2 von 10 Was ist Software Assurance (kurz SA)? Software Assurance ist eine Lizenzlösung,

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 06.08.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG

Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Preisliste Office 365 von Swisscom Swisscom (Schweiz) AG Gültig ab 1. März 2013 2 Abonnement Office 365 Small Business Premium Paket für Selbständige und kleine Unternehmen Abopreis monatlich Preis einmalig

Mehr

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz Informationen zu Microsoft Lizenzen für Studierende an der TU Graz Hinweise zur Rechtsverbindlichkeit der Informationen Die Informationen in diesem Dokument sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich

Mehr

Welche Edition ist die richtige? Home & Student Home & Business Professional. Inkludierter Technischer Support 90 Tage 90 Tage 1 Jahr

Welche Edition ist die richtige? Home & Student Home & Business Professional. Inkludierter Technischer Support 90 Tage 90 Tage 1 Jahr Office 2010 ChristianHaberl WelcheEditionistdierichtige? Home&Student Home&Business Professional Word2010ProfessionellaussehendeDokumente Excel2010SpreadsheetsundChartsalsBlickfang PowerPoint2010WirkungsvollePräsentationen

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de

Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de Übersicht Oracle Lizenzierung Oracle Lizenz-Shop www.ise-lizenzen.de Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen Überblick über das Oracle Lizenzmodell und die Möglichkeit, wie Sie schnell und einfach

Mehr

Microsoft Business Solutions CRM

Microsoft Business Solutions CRM Microsoft Business Solutions CRM Konfiguration und Freischaltung Leitfaden für die Bestellung, Konfiguration und Freischaltung von Microsoft CRM Microsoft CRM Leitfaden zur Konfiguration und Freischaltung

Mehr

Einführung in MSDNAA

Einführung in MSDNAA LEHRSTUHL FÜR POLITIKWISSENSCHAFT II PROF. DR. HANS RATTINGER Einführung in MSDNAA Zum Angebot Jeder Account darf jede Software einmal herunterladen; dazu erhalten Sie einen Produktschlüssel. Der Download

Mehr

Microsoft Online Roadshow

Microsoft Online Roadshow Microsoft Online Roadshow Exchange Server 2010 Der erste Schritt in Richtung Cloud? Carola Pantenburg Carola.Pantenburg@skilllocation.com Carsten Bodemann Carsten.Bodemann@skilllocation.com Optimiert für

Mehr

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz

Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz Informationen zu Microsoft Lizenzen für Mitarbeiter/innen an der TU Graz Hinweise zur Rechtsverbindlichkeit der Informationen Die Informationen in diesem Dokument sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Kaufen Sie ein Tool und wählen Sie ein zweites Tool - GRATIS! Häufig gestellte Fragen

Kaufen Sie ein Tool und wählen Sie ein zweites Tool - GRATIS! Häufig gestellte Fragen Kaufen Sie ein Tool und wählen Sie ein zweites Tool - GRATIS! Häufig gestellte Fragen Was ist der Inhalt des Angebots "Kaufen Sie ein Tool und wählen Sie ein zweites Tool GRATIS!"? Dieses Angebot ist Bestandteil

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Premium ST Installationsleitfaden ACT! 10 Premium

Mehr

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015 Softfolio xrm Preisliste 02/2015 Gültig ab 01.07.2015 Erläuterung zum Preismodell Gültig für Neu- und Bestandskunden. Es stehen folgende Preismodelle zur Auswahl: 1) Software zur Nutzung (12 Monate Mindestvertragslaufzeit

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154 Vorwort des Herausgebers 11 Wichtige Hinweise der Autoren und des Verlags 17 Teil A Produktübergreifende Themen 19 Aktuelle Herausforderungen an eine moderne Informationstechnologie 21 Microsoft Business

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen für das Newforma Project Center Project Center Eleventh Edition-Clients, Project Center-Server und Newforma Info -Server benötigen die folgenden Systemvoraussetzungen. Der Anwender

Mehr

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. Mai 2016

Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom. Gültig ab 1. Mai 2016 Preisliste Microsoft Office 365 von Swisscom Gültig ab 1. Mai 2016 2 Übersicht Allgemeiner Teil 3 Business Pläne (1 300 Nutzer) 4 > Office 365 Business > Office 365 Business Essentials > Office 365 Business

Mehr

Softfolio xrm Preisliste 01/2016. Gültig ab 01.01.2016

Softfolio xrm Preisliste 01/2016. Gültig ab 01.01.2016 Softfolio xrm Preisliste 01/2016 Gültig ab 01.01.2016 Erläuterung zum Preismodell Die Clients sind User CAL s. Gültig für Neu- und Bestandskunden. Es stehen folgende Preismodelle zur Auswahl: 1) Software

Mehr

FileMaker 13 Bestellnummern und Preise für Bildungseinrichtungen

FileMaker 13 Bestellnummern und Preise für Bildungseinrichtungen FileMaker 13 Bestellnummern und Preise für Bildungseinrichtungen Stand 28. November 2014 Vertrauliche Informationen die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. 2 Bestellnummern (SKUs) und Preise für

Mehr