Operative Therapiemöglichkeiten bei Arthrose des Knie- und Hüftgelenks zum Erhalt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Operative Therapiemöglichkeiten bei Arthrose des Knie- und Hüftgelenks zum Erhalt"

Transkript

1 Operative Therapiemöglichkeiten bei Arthrose des Knie- und Hüftgelenks zum Erhalt der Mobilität und Selbstständigkeit Rainer Bader, T. Tischer, W. Mittelmeier et al. Orthopädische Klinik und Poliklinik, Universität Rostock

2 Ausgangslage jeder zweite Deutsche über 60. Lebensjahr leidet an Gelenkbeschwerden ca. 5 Millionen Deutsche leider unter einer Arthrose Kosten der Muskel-Skelett-Erkrankungen für Unternehmen und Sozialsysteme Orthopädie 13,2 Mrd. [Management & Krankenhaus, 02/2006]

3 Ausgangslage jeder zweite Deutsche über 60. Lebensjahr leidet an Gelenkbeschwerden ca. 5 Millionen Deutsche leider unter einer Arthrose Kosten der Muskel-Skelett-Erkrankungen für Unternehmen und Sozialsysteme Demographischer Wandel.

4 Entwicklung der Bevölkerung / Demographischer Wandel

5 Ursachen von Arthrose Definition: Gelenk- bzw. Knorpelverschleiß Ursachen: Primäre Arthrose: unbekannte Ursache des Knorpelverschleißes Sekundäre Arthrose: Gelenkdeformitäten, posttraumatisch, Klassifikation: metabolische, entzündliche und neurologische Grunderkrankungen Stadium 1: Aufrauung und Ausdünnung der Knorpelschicht. Stadium 2: Ulcerationen der Knorpelschicht. Stadium 3: tiefe Knorpelläsionen, Pseudozysten aus nekrotischem Knorpel- und Knochengewebe Stadium 4: Knorpelglatze, Bildung von Randzacken (Osteophyten)

6 Lokalisation von Arthrose Symptomatik: Schmerzen im Gelenk (Anlaufen und Belastung) Schwellung Überwärmung Steifheitsgefühl Bewegungseinschränkung Formveränderung des Gelenks

7 Lokalisation von Arthrose Symptomatik: Schmerzen im Gelenk (Anlaufen und Belastung) Schwellung Überwärmung Steifheitsgefühl Bewegungseinschränkung Formveränderung des Gelenks

8 Lokalisation von Arthrose Verschleiß des Hüftgelenk- Knorpels Verschleiß des Verschleiß des Kniegelenk- Knorpels

9 Hüftgelenk-Arthrose (Coxarthrose) Welche Seite ist betroffen?

10 Therapie: künstlicher Hüftgelenkersatz (Hüftendoprothese) Natürliches Hüftgelenk mit verschlissenem Knorpel Arthrose Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks: Pfanne und Stiel Implantiertes künstliches Hüftgelenk

11 Therapie: künstlicher Hüftgelenkersatz (Hüftendoprothese) Röntgenbild der operierten Hüfte

12 Kniegelenk-Arthrose (Gonarthrose) Welche Seite ist betroffen?

13 Gonarthrose - Knorpelschaden Knorpelgewebe: Keine nervale Versorgung Keine Gefäßversorgung Äußerst geringe Mitoserate von Chondrozyten Mangel an chondrogenen Zellen im Defektbereich Keine ausreichende Geweberegeneration!

14 Stadieneinteilung Knorpelschaden

15 Therapie Knorpelschaden Vogt et al. 2007

16 Mikrofrakturierung Derzeitige Therapieverfahren

17 Knorpelqualität: hyalin faserknorpelig Neue e Ansätze notwendig!

18 Derzeitige Therapieverfahren unterstützt durch resorbierbare Matrix Matrix-gekoppelte Mikrofrakturierung Schema: Geistlich Pharma AG

19 Autologe matrixinduzierte Chondrogenese (AMIC) Chondro-Gide - resorbierbare Kollagenmembran (I/III) in Bilayeraufbau (Fa. Geistlich) porciner Herkunft Alternative: synthetisch (Hyaluron, PLA, PGLA)

20 Derzeitige Therapieverfahren Autologe Knorpel-Knochen-Transplantation (OATS)

21 Derzeitige Therapieverfahren Biopsie Autologe Knorpelzell-Transplantation (ACT) Zellkultur Re-Transplantation p

22 Derzeitige Therapieverfahren Matrixassoziierte Knorpelzell-Transplantation (MACI) Matrix Zellen + Defektbereich Subchondraler Knochen intakt Transplantation Hochwachsen der Zellen Defektfüllung

23 Matrixassoziierte Knorpelzell-Transplantation (MACI)

24 Chondrosphären ca Knorpelzellen arthrosk. Applikation möglich ACT Chondrosphären

25 Ausblick: Knorpel Tissue Engineering Zellfreie Materialien für In-situ-Regeneration (keine Entnahmemorbidität) mit Applikation von Wachstumsfaktoren auf Kollagen-Matrizes Applikation von mesenchymalen Stammzellen in Kombination mit Kollagen-Matrizes Künstlicher Knorpel, z.b. auf Hydrogel-Basis 3D-Materialien für osteochondrale Defekte Biomechanisch kompetentes Knorpelersatzgewebe

26 Irreparabler Knorpelschaden (Gonarthrose) Therapie: künstlicher Kniegelenkersatz (Knieendoprothese) Natürliches Kniegelenk mit verschlissenem Knorpel Gonarthrose Einsatz eines künstlichen Kniegelenks Implantiertes künstliches Kniegelenk

27 Therapie: künstlicher Kniegelenkersatz (Knieendoprothese) Schlittenendoprothese (unicondylär = einseitig) Totalendoprothese (bicondylär = beidseitig) iti Röntgenbild des operierten Knies

28 Implantate für den endoprothetischen Gelenkersatz

29 Wie lange hält die Endoprothese?

30 Wie lange hält die Hüftendoprothese? Survival by type all implants

31 Gründe für EP-Revision/Wechsel: Aseptische Lockerung Infektion Frakturen Luxation Materialversagen Allergie

32 Gründe für EP-Revision: Aseptische Implantatlockerung l (Hüft-EP 75% : Knie-EP 50%) Ursachen: (Sundtfeldt 2006, Wirtz 1997, Jacobs 1993) Relativbewegungen Implantat / Knochen Primär- und Sekundärstabilität Abrieb ( Partikelkrankheit )

33 Gründe für EP-Revision: Aseptische Implantatlockerung tl (Hüft-EP 75% : Knie-EP 50%) Abrieb ( Partikelkrankheit Partikelkrankheit )

34 Seltene Komplikationen

35 Seltene Komplikationen

36 Seltene Komplikationen

37 Künstlicher Gelenkersatz Trotzdem: Hüft- und Kniendoprothesen-Implantation: eine der erfolgreichsten und häufigsten Operationen in der Medizin

38 Aktuelle Forschungsansätze Knochenersatz Antiinfektiöse Oberflächen Knorpelregeneration Abriebbeständigkeit Orthetik Patientenaktivität Lockerungsdiagnostik Implantatverankerung Knochenstimulation Revisionsendoprothetik Nachuntersuchungen Zelladhäsion

39 Abrieb: Gleitpartner, Partikel, Zellreaktionen Abriebpartikel gelangen ins umliegende Gewebe Bewegung verursacht Abrieb Zellen reagieren auf Abriebpartikel Knochen wird abgebaut Implantat lockert aus Wechseloperation wird erforderlich Knochendefekte entstehen

40 Tribologie Untersuchung des Abriebverhaltens von Hüftund Knieendoprothesen Simulation der Belastung über mehrere Jahre Bestimmung der Abriebmenge

41 Tribologie / Zellbiologie Untersuchung des Abriebverhaltens von Hüft- und Knieendoprothesen Simulation der Belastung über mehrere Jahre Bestimmung der Abriebmenge Untersuchung der Zellreaktionen auf die Abriebpartikel

42 Kinematik von Endoprothesen Optimierung des Bewegungsumfangs von künstlichen Gelenken Anschlagen des Endoprothesenhalses an die Gelenkpfanne kann ein Ausrenken des Gelenkkopfes verursachen. Größere Gelenkköpfe erlauben mehr Bewegungsumfang!

43 Kinematik von Endoprothesen Optimierung des Bewegungsumfangs von künstlichen Gelenken zum Erhalt der Mobilität und Selbstständigkeit im Alter

44 Kinematik von Endoprothesen Optimierung des Bewegungsumfangs von künstlichen Gelenken zum Erhalt der Mobilität

45 Dynamische Belastung von Endoprothesen Randbedingungen: - Beanspruchung des Implantats bei dynamischen Vorgängen - Beanspruchung des Knochenlagers und umgebenden Weichgewebes

46 Fazit: Therapie bei Cox- und Gonarthrose Knorpelschaden und Arthose: häufige Erkrankung Hohe Kosten der Muskel-Skelett-Erkrankungen für Unternehmen und Sozialsysteme Prävention des Gelenkverschleißes: - konservativ: schonender Sport, physikalische und medikamentöse Therapie - operativ: Knorpel- und Gelenk-erhaltende Verfahren Ultima ratio: Endoprothese

47 Vielen Dank

Knorpelschaden im Gelenk Was tun?

Knorpelschaden im Gelenk Was tun? Präventionstag 2010 Knorpelschaden im Gelenk Was tun? Dr. Jochen Müller-Stromberg Was ist Knorpel? Knorpelzelle 60-70% Wasser Kollagenfasern Keine Blutgefäße Knorpelernährung ausschließlich durch die Gelenkflüssigkeit,

Mehr

Schulterprothese. Sprechstunde Montag und Mittwoch T +41 44 386 30 12 F +41 44 386 30 09 E-Mail schulter_ellbogen@balgrist.ch

Schulterprothese. Sprechstunde Montag und Mittwoch T +41 44 386 30 12 F +41 44 386 30 09 E-Mail schulter_ellbogen@balgrist.ch Schulterprothese Schulterprothese Der künstliche Gelenkersatz (Prothese) ist am Hüft- und Kniegelenk eine häufige und sehr erfolgreiche orthopädische Operation. In gleicher Weise kann auch das Schultergelenk

Mehr

Minimal Invasive Kniegelenkoperation Patienteninformation

Minimal Invasive Kniegelenkoperation Patienteninformation Minimal Invasive Kniegelenkoperation Patienteninformation 2 Liebe Patientin, lieber Patient, Leben ist Bewegung! Was aber wenn Erkrankungen des Kniegelenks Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit und somit auch

Mehr

Patienteninformation AMIC Autologe Matrix Induzierte Chondrogenese

Patienteninformation AMIC Autologe Matrix Induzierte Chondrogenese Patienteninformation AMIC Autologe Matrix Induzierte Chondrogenese Sehr geehrter Patient Ihr Arzt hat bei Ihnen eine Schädigung des Gelenkknorpels festgestellt. Zur Behandlung schlägt er Ihnen die operative

Mehr

Laufen im Alter. Gelenkersatz Laufen verboten?" Moritz Tannast! Klinik für Orthopädische Chirurgie, Inselspital! Universität Bern, Schweiz!

Laufen im Alter. Gelenkersatz Laufen verboten? Moritz Tannast! Klinik für Orthopädische Chirurgie, Inselspital! Universität Bern, Schweiz! Laufen im Alter Gelenkersatz Laufen verboten?" Moritz Tannast!! Klinik für Orthopädische Chirurgie, Inselspital! Universität Bern, Schweiz! Übersicht" Gesellschaftliche Veränderungen! Grundsätzliches!

Mehr

www.orthopaedie-mv.de Susanne Fröhlich Moskau 06.04.07

www.orthopaedie-mv.de Susanne Fröhlich Moskau 06.04.07 www.orthopaedie-mv.de Susanne Fröhlich Moskau 06.04.07 Spektrum Endoprothetik (Hüfte,Knie) Sportorthopädie Wirbelsäule (konservativ, operativ) Kinderorthopädie Tumoren Forschung (Implantatentwicklung,

Mehr

Minimal Invasive Hüftgelenkoperation Patienteninformation

Minimal Invasive Hüftgelenkoperation Patienteninformation Minimal Invasive Hüftgelenkoperation Patienteninformation 2 Liebe Patientin, lieber Patient, Leben ist Bewegung! Was aber, wenn Erkrankungen des Hüftgelenks Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit und somit auch

Mehr

Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012

Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012 1 Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012 Übergeordnetes Lernziel Die/der Studierende soll zum Abschluss des Curriculums Orthopädie die häufigen und wichtigen chirurgisch orthopädischen Erkrankungen,

Mehr

Sporttherapeutische und trainingswissenschaftliche Aspekte

Sporttherapeutische und trainingswissenschaftliche Aspekte Reha-Sport bei Arthrose & TEP Sporttherapeutische und trainingswissenschaftliche Aspekte S. Krakor Sportklinik Hellersen, Abt. Sportmedizin, Chefarzt Dr. E. Jakob Definition der Arthrose Arthrose (-; -osis*)

Mehr

Patienteninformation. Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung

Patienteninformation. Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung curasan AG Lindigstraße 4 D-63801 Kleinostheim Telefon: (0 60 27) 46 86-0 Fax: (0 60

Mehr

Die Rolle der Ernährung bei Gelenkerkrankungen. Professor Dr. Heinrich Kasper, Universität Würzburg

Die Rolle der Ernährung bei Gelenkerkrankungen. Professor Dr. Heinrich Kasper, Universität Würzburg Die Rolle der Ernährung bei Gelenkerkrankungen Professor Dr. Heinrich Kasper, Universität Würzburg Gesicherte und diskutierte Ansätze für eine Ernährungstherapie bei entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen

Mehr

Prof. Dr. med. E. Winter Hüftprothesen-Wechsel-OP - Stand 2010 2220102009

Prof. Dr. med. E. Winter Hüftprothesen-Wechsel-OP - Stand 2010 2220102009 Seite 1 In Deutschland werden pro Jahr ca. 180.000 künstliche Hüftgelenke implantiert. Die Langzeit-Haltbarkeit der modernen Hüft-Prothesensysteme und die Zufriedenheit der betroffenen Patienten sind jeweils

Mehr

Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Klinik und Poliklinik für Chirurgie Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Leiter: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Axel Ekkernkamp Daten und Fakten Ferdinand-Sauerbruch-Straße 17475 Greifswald Telefon:

Mehr

Stellv. Leiterin Sektion Orthopädie

Stellv. Leiterin Sektion Orthopädie Sektion Orthopädie Sehr geehrte Damen und Herren, die Sektion Orthopädie im Maria-Hilf-Krankenhaus Bergheim ist seit 2/2007 etabliert. Mit diesem Flyer möchten wir Ihnen gerne eine kurze Übersicht über

Mehr

Joachim Hess, Dr. med. P. Pieczykolan, Dr. med. D. Thull Fußzentrum Köln, Vorgebirgstraße 118, 50969 Köln

Joachim Hess, Dr. med. P. Pieczykolan, Dr. med. D. Thull Fußzentrum Köln, Vorgebirgstraße 118, 50969 Köln Die modifizierte distale, gelenkerhaltende Chevron-Osteotomie nach Austin mit Extremverschiebung des Metatarsale-Köpfchens Retrospektive Komplikationsanalyse bei 311 Fällen Joachim Hess, Dr. med. P. Pieczykolan,

Mehr

CeramTec Medizintechnik. BIOLOX DUO Keramisches Bipolarsystem. Knochensparende Gelenkrekonstruktion mit maximaler Beweglichkeit

CeramTec Medizintechnik. BIOLOX DUO Keramisches Bipolarsystem. Knochensparende Gelenkrekonstruktion mit maximaler Beweglichkeit CeramTec Medizintechnik BIOLOX DUO Keramisches Bipolarsystem Knochensparende Gelenkrekonstruktion mit maximaler Beweglichkeit 2 BIOLOX DUO Keramisches Bipolarsystem BIOLOX DUO Keramisches Bipolarsystem

Mehr

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie Johanniter-Krankenhaus Gronau Herzlich Willkommen in unserer Klinik Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patientin, lieber Patient! Im Zentrum unserer

Mehr

Wie kann ich Gelenkverschleiß vorbeugen - Prävention im Alltag

Wie kann ich Gelenkverschleiß vorbeugen - Prävention im Alltag Wie kann ich Gelenkverschleiß vorbeugen - Prävention im Alltag Priv. Doz. Dr. med. Alexandra Claus Chefärztin der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie Bezirksklinikum Obermain, Kutzenberg

Mehr

3 Ärztliche Arbeitstechniken 63 3.1 Verbände 64 3.2 Gelenkpunktionen 72 3.3 Regionalanästhesie 77 3.4 Chirurgische Nahttechnik 84

3 Ärztliche Arbeitstechniken 63 3.1 Verbände 64 3.2 Gelenkpunktionen 72 3.3 Regionalanästhesie 77 3.4 Chirurgische Nahttechnik 84 Knochendensitometrie Inhalt 1 Grundlagen der unfallchirurgischen Versorgung 1 1.1 Vorgehen (kein Mehrfachverletzter) 2 1.2 Wunden 3 1.3 Subluxationen und Luxationen 17 1.4 Frakturen 18 2 Notfallmanagement

Mehr

Hallux valgus Ursache Diagnose Therapie Zentrum für Fußchirurgie Grünewald Privatklinik Aschaffenburg

Hallux valgus Ursache Diagnose Therapie Zentrum für Fußchirurgie Grünewald Privatklinik Aschaffenburg Dr. med. Klaus Fecher Ursache Diagnose Therapie Zentrum für Fußchirurgie Grünewald Privatklinik Aschaffenburg Inhalt 2 Zentrum für Fußchirurgie Dr. med. Klaus Fecher, Orthopäde Grünewald Privatklinik &

Mehr

Kniekehle mit typischer Lokalisation der Zyste Knie seitlich, Verdrängung von Gefäßen und Nerven

Kniekehle mit typischer Lokalisation der Zyste Knie seitlich, Verdrängung von Gefäßen und Nerven Schwerpunkt: Orthopädie Knie 1. Bakerzyste Einleitung Unabhängig von ausgeprägten Funktionseinschränkungen, Schmerzen und auf das Kniegelenk lokalisierten Erkrankungen beklagen eine große Anzahl an Patienten

Mehr

Zurück in ein. Der künstliche Kniegelenkersatz Erstinformation

Zurück in ein. Der künstliche Kniegelenkersatz Erstinformation Zurück in ein akt ives Leben Der künstliche Kniegelenkersatz Erstinformation Das gesunde Knie Das Knie verbindet den Oberschenkel- mit dem Schienbeinknochen. Die sich zugewandten Enden der beiden Knochen

Mehr

Zurück in ein aktives Leben Der künstliche Schultergelenkersatz Ihr persönlicher Leitfaden

Zurück in ein aktives Leben Der künstliche Schultergelenkersatz Ihr persönlicher Leitfaden Zurück in ein aktives Leben Der künstliche Schultergelenkersatz Ihr persönlicher Leitfaden Inhaltsverzeichnis Die Schulter Die gesunde Schulter unser beweglichstes Gelenk...4 Die arthrotische Schulter

Mehr

HemiCAP Patienten Information

HemiCAP Patienten Information HemiCAP Patienten Information Das innovative Contoured Articular Prosthetic (CAP ) ResurfacingSystem wurde entwickelt, um alle großen Gelenke des menschlichen Körpers wie die Schulter, die Hüfte, das Knie,

Mehr

KLINIK FÜR ORTHOPÄDIE

KLINIK FÜR ORTHOPÄDIE KLINIK FÜR ORTHOPÄDIE DIE KLINIK Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther Leitender Arzt der Klinik für Orthopädie Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Rheumatologie, Physikalische Therapie, Rehabilitation

Mehr

Arthrosebehandlung am Beispiel der Fußgelenke

Arthrosebehandlung am Beispiel der Fußgelenke Fußarthrose Arthrosebehandlung am Beispiel der Fußgelenke Fuß eine kleine Einführung Ansicht von der Innenseite Längsgewölbe Innenknöchel Schiffchenbein (Naviculare) Großzehengrundgelenk (MTP 1) Fuß die

Mehr

RegJoint - Vertrieb. Stefan Janelt / Maren Siekmann. Distributor Deutschland / Österreich Fa. Scaffdex Oy / Finnland. www.scaffdex.

RegJoint - Vertrieb. Stefan Janelt / Maren Siekmann. Distributor Deutschland / Österreich Fa. Scaffdex Oy / Finnland. www.scaffdex. - Vertrieb Stefan Janelt / Maren Siekmann Distributor Deutschland / Österreich Fa. Scaffdex Oy / Finnland RegJoint - ein bioresorbierbares Implantat für die Arthroplastik kleiner Gelenke - Material Agenda

Mehr

Der interessante Fall: Standardchaos?

Der interessante Fall: Standardchaos? AWMF-Arbeitskreis Ärzte und Juristen Tagung 15./16.11.2013 in Bremen Der interessante Fall: Standardchaos? Dr. iur. Volker Hertwig 1 Patientin: 67 Jahre alt Diagnose: Coxathrose rechts Therapie: Hüft-TEP

Mehr

Tiermodelle zur Etablierung und Optimierung von Knorpelersatztherapien bei Knorpelschaden

Tiermodelle zur Etablierung und Optimierung von Knorpelersatztherapien bei Knorpelschaden 42. Seminar über Versuchstiere und Tierversuche, Berlin, 10 11. September 2013 Tiermodelle zur Etablierung und Optimierung von Knorpelersatztherapien bei Knorpelschaden Gundula Schulze Tanzil Shl Charité

Mehr

Die Knie- Totalendoprothese

Die Knie- Totalendoprothese Die Knie- Totalendoprothese Für wen kommt die Knie-Totalendoprothese infrage? Für Menschen mit fortgeschrittener Arthrose (Gelenkverschleiß) des Kniegelenks in mehreren Abschnitten, Streck- und Beugehemmungen

Mehr

TEP-App. Ein Projekt zur Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung von Patienten mit einem primären Hüft- oder Kniegelenkersatz

TEP-App. Ein Projekt zur Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung von Patienten mit einem primären Hüft- oder Kniegelenkersatz TEP-App Ein Projekt zur Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung von Patienten mit einem primären Hüft- oder Kniegelenkersatz Verena Lührs, M.A. Wissenschaftliche Mitarbeiterin 15.04.2015, conhit

Mehr

Dierk, O. Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie

Dierk, O. Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie Sportorthopädie Stand 03/2014 Prof. Dr. med Oliver Dierk VERÖFFENTLICHUNGEN, VORTRÄGE, PRESSE Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie 6. Barmbeker Sportsymposion 01.09.1996,

Mehr

Dr. med. Dirk Rose. Das neue Kniegelenk. Die Qual der Wahl: das Prothesenmodell

Dr. med. Dirk Rose. Das neue Kniegelenk. Die Qual der Wahl: das Prothesenmodell Das neue Kniegelenk Das Kniegelenk wird von allen Gelenken am stärksten beansprucht. Es verbindet die beiden größten Knochen des menschlichen Körpers. Da ihm eine vorwiegend knöcherne Führung fehlt, ist

Mehr

Tissue engineering. Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des. Tissue engineering. Dr. Cornelia Kasper

Tissue engineering. Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des. Tissue engineering. Dr. Cornelia Kasper Auf dem Weg zum Ersatzteillager Mensch? Status und Perspektiven des Tissue engineering Definition und Prinzip Status/Beispiele Entwicklungen am TCI Perspektiven Zukunftstechnologie Ersaztteilzüchtung Organe

Mehr

Knie- und Hüft- (Total-) Endoprothesen 2008 bis 2012

Knie- und Hüft- (Total-) Endoprothesen 2008 bis 2012 hkk Gesundheitsreport 2013 Knie- und Hüft- (Total-) Endoprothesen 2008 bis Eine Analyse mit hkk-routinedaten von Dr. Bernard Braun (BIAG) Inhaltsverzeichnis 1 Warum sind Endoprothesen des Knie- oder Hüftgelenks

Mehr

WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE

WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE Nabelschnurblut ist wertvoll! Wenn sich Eltern dafür entscheiden, das Nabelschnurblut ihres Kindes aufzubewahren, können sie damit dem Kind selbst,

Mehr

Anatomie - Normalbefund

Anatomie - Normalbefund Jörn Lange Klinik für Unfall-und Wiederherstellungschirurgie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. A.Ekkernkamp Verletzungen des Kniegelenkes www.medfuehrer.de/orthopaeden-unfallchirurgen-rheuma/klinik/orthopaedie-universitaetsmedizin-der-ernst-moritz-arndt-universitaet-greifswald-greifswald-ueber-uns.html

Mehr

Stammzellen-Konzepte.com

Stammzellen-Konzepte.com Arthrose bei Hunden mit Stammzellen behandeln 6 Gründe, die bei Hunde-Arthrose für eine Stammzellen-Therapie sprechen. Tierarzt finden auf Hunde-Arthrose mit Stammzellentherapie erfolgreich behandeln:

Mehr

1 Einleitung 1.1 Geschichte der Knieendoprothetik

1 Einleitung 1.1 Geschichte der Knieendoprothetik 1 Einleitung 1.1 Geschichte der Knieendoprothetik Die Anfänge der heute als Standardverfahren etablierten gelenkersetzenden Operationen an der unteren Extremität lassen sich bis in das 19. Jahrhundert

Mehr

Dr. Michaela Döll. Arthrose. Endlich schmerzfrei durch Bio-Stoffe. HERBiG

Dr. Michaela Döll. Arthrose. Endlich schmerzfrei durch Bio-Stoffe. HERBiG Dr. Michaela Döll Arthrose Endlich schmerzfrei durch Bio-Stoffe HERBiG INHALT Vorwort 8 Gelenkverschletß betrifft uns alle u Der Preis des Älterwerdens n Nichts bleibt wie es ist - das gilt auch für die

Mehr

Moderne Behandlungskonzepte in der Vorfußchirurgie

Moderne Behandlungskonzepte in der Vorfußchirurgie Moderne Behandlungskonzepte in der Vorfußchirurgie ein kurzer Überblick für Patienten Orthopädische Praxis Dr. med. Eckhardt Krieger (Fußchirurg) Operationen bei verschiedenen Fußproblemen Hallux valgus

Mehr

Hüfte und Knie Leitfaden

Hüfte und Knie Leitfaden Hüfte und Knie Leitfaden Klinik am Kurpark Bad Schwartau Liebe Patientin, lieber Patient Herzlich willkommen in der Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau. Unser Rehabilitationsteam, bestehend aus Ärzten,

Mehr

Bio-Implantate. Apotheken Umschau A 15/05 62 52055 /Forschung & Wissen akt./medizintechnik/ Bio-Implantate

Bio-Implantate. Apotheken Umschau A 15/05 62 52055 /Forschung & Wissen akt./medizintechnik/ Bio-Implantate Bio-Implantate Medizintechnik Schrauben, Stifte und Platten, die sich selbst auflösen, wenn sie ihre Funktion erfüllt haben: Trotz mancher Probleme setzen Ärzte in einigen Bereichen auf solche Produkte

Mehr

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Orthopädie und Traumatologie. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate)

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Orthopädie und Traumatologie. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Orthopädie und Traumatologie Anlage 23 Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) 1. Diagnostik und Krankenbehandlung unter Berücksichtigung von geschlechtsspezifischen Besonderheiten

Mehr

Empfindliches Zahnfleisch was nun? Patienteninformation Verbreiterung von befestigtem Zahnfleisch

Empfindliches Zahnfleisch was nun? Patienteninformation Verbreiterung von befestigtem Zahnfleisch Empfindliches Zahnfleisch was nun? Patienteninformation Verbreiterung von befestigtem Zahnfleisch Was passiert, wenn Sie nicht genügend befestigtes Zahnfleisch haben? Das gesunde Zahnfleisch ist um die

Mehr

Therapie bei infiziertem Implantat

Therapie bei infiziertem Implantat Septische Unfallchirurgie und Orthopädie 25./26. Januar 2008 Therapie bei infiziertem Implantat Matthias Bühler Zentrum für Septische und Rekonstruktive Chirurgie Definitionen Kontamination Infektion Sepsis

Mehr

3D Bewegungsanalysen und Fussdruckmessungen

3D Bewegungsanalysen und Fussdruckmessungen 3D Bewegungsanalysen und Fussdruckmessungen Domenico Gurzi Bewegungsanalytiker Lehrbeauftragter für den Arbeitsbereich Sport- und Bewegungsmedizin der Hochschule Fresenius. Head of Sports Biomechanics

Mehr

Die minimalinvasive, individuell angepasste Knieprothese. passgenau schonend schnell mobil

Die minimalinvasive, individuell angepasste Knieprothese. passgenau schonend schnell mobil Die minimalinvasive, individuell angepasste Knieprothese passgenau schonend schnell mobil Privat-Dozent Dr. med. Jonas Gehr Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und spezielle Unfallchirurgie Einleitung Inhaltsverzeichnis

Mehr

umgang mit einer künstlichen Hüftprothese

umgang mit einer künstlichen Hüftprothese umgang mit einer künstlichen Hüftprothese Centre Hospitalier du Nord - 120, Avenue Salentiny - L-9080 Ettelbruck Tél. : 8166-1 - Fax : 8166-3080 - E-mail : chdn@chdn.lu Adresses Centre Hospitalier du Nord

Mehr

Das künstliche Kniegelenk

Das künstliche Kniegelenk KANTONSSPITAL WINTERTHUR Klinik für Orthopädische Chirurgie Brauerstrasse 15 Postfach 834 CH-8401 Winterthur Tel. 052 266 29 52 Fax 052 266 45 10 www.ksw.ch Das künstliche Kniegelenk PATIENTENINFORMATION

Mehr

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out?

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? SGH-Weiterbildung 27. August 2015 Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? Lisa Neukom Einleitung Arthrose im Bereich der Hand: Prävalenz radiologisch (> 70 Jahre): bis

Mehr

Knochenersatz- Systematik, Möglichkeiten und Grenzen ein Überblick. Steffen Zätzsch Geschäftsführer SpongioTech

Knochenersatz- Systematik, Möglichkeiten und Grenzen ein Überblick. Steffen Zätzsch Geschäftsführer SpongioTech Knochenersatz- Systematik, Möglichkeiten und Grenzen ein Überblick Steffen Zätzsch Geschäftsführer SpongioTech Notwendigkeiten für den Einsatz von Knochenersatzmaterial KEM - große spongiöse Knochendefekte

Mehr

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel Praxis-/Klinikstempel Kieferknochentransplantate aus körpereigenen Knochenzellen Haben Sie weitere Fragen zu autologen gezüchteten Kieferknochentransplantaten? Weitere Informationen zu der Behandlungsmethode

Mehr

Reha-Curriculum für Vertragsärzte Indikationen und Fallbeispiele aus der Geriatrie

Reha-Curriculum für Vertragsärzte Indikationen und Fallbeispiele aus der Geriatrie Reha-Curriculum für Vertragsärzte Indikationen und Fallbeispiele aus der Geriatrie Bad Münder 06. Juni 2007 Dr. Manfred Gogol Klinik für Geriatrie Indikation allgemein I Alle Erkrankungen die mit funktionellen

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Rheumatische Erkrankungen 12 Rheuma eine Volkskrankheit 14 Therapie 26 Eine rundum gesunde Ernährung 31 Wie Sie die Tabellen nutzen können 33 Rheuma-Ampel 4 Rheumatische

Mehr

ATOSnews. Schwerpunkt Knorpelrekonstruktion. ATOS Kliniken: Ihr Vorteil Unsere Spezialisten

ATOSnews. Schwerpunkt Knorpelrekonstruktion. ATOS Kliniken: Ihr Vorteil Unsere Spezialisten ATOSnews Schwerpunkt Knorpelrekonstruktion Welche Möglichkeiten gibt es? Update Schulter & Ellenbogen Update Hüfte, Knie und Sprunggelenk :: Anatomiestunde Ist das vordere Kreuzband flach oder rund? ::

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Profesor Invitado Universidad Sevilla Dr. (H) Peter Borsay Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Auf Grund des in den letzten Jahren

Mehr

Gelenkoberfläche und Oberflächliche Zone (Superfizialzone) Mittlere Zone (Tangentialzone) Tiefe Zone (Radiärzone) mit Tidemark kalzifizierter Knorpel

Gelenkoberfläche und Oberflächliche Zone (Superfizialzone) Mittlere Zone (Tangentialzone) Tiefe Zone (Radiärzone) mit Tidemark kalzifizierter Knorpel 2. Stand der Wissenschaft 2.1 Anatomie und Physiologie des Gelenkknorpels Der hyaline Gelenkknorpel entwickelt sich aus embryonalem Bindegewebe, dem Mesenchym. Im Laufe seiner Entwicklung wird der Knorpel

Mehr

Endoprothetik, Arthroskopische Operationen, Minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie, Fußchirurgie

Endoprothetik, Arthroskopische Operationen, Minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie, Fußchirurgie Endoprothetik, Arthroskopische Operationen, Minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie, Fußchirurgie Patienteninformation Das künstliche Hüftgelenk Allgemeines Das Hüftgelenk wird weltweit am häufigsten künstlich

Mehr

8 von 10 haben Parodontitis!

8 von 10 haben Parodontitis! 8 von 10 haben Parodontitis! Wir haben die schonende Therapie Ihr Praxisteam berät Sie gerne! Was ist Parodontitis? Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodont) und gehört

Mehr

Angebote im Bereich Bauch- und Weichteilchirurgie am Bezirksspital Affoltern

Angebote im Bereich Bauch- und Weichteilchirurgie am Bezirksspital Affoltern Angebote im Bereich Bauch- und Weichteilchirurgie am Bezirksspital Affoltern Begriffserklärung: Minimal-invasive Chirurgie = Schlüsselloch-/Knopfloch-Chirurgie Die minimal-invasive Operationstechnik (auch

Mehr

Künstlicher Hüftgelenksersatz

Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Was ist eine Hüftgelenk-Arthrose? Das Hüftgelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen dem Becken- und dem Oberschenkelknochen. Die am Gelenk

Mehr

Im Folgenden möchten wir Sie über die Möglichkeiten des künstlichen Gelenkersatzes in unserer Klinik informieren.

Im Folgenden möchten wir Sie über die Möglichkeiten des künstlichen Gelenkersatzes in unserer Klinik informieren. Sehr geehrte/r Patient/in, bei Ihnen wurde ein Verschleiß Ihres Hüft- oder Kniegelenks festgestellt, der sich durch gelenkerhaltende Maßnahmen leider nicht mehr korrigieren lässt. Im Folgenden möchten

Mehr

Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin Newsletter 02/2014 Newsletter 02/2014 Beweglich bleiben das Kniegelenk Inhalt Knorpel- und Meniskusschäden im Kniegelenk

Mehr

Knochenersatzmaterial teuer oder wirtschaftlich? DRG-2014

Knochenersatzmaterial teuer oder wirtschaftlich? DRG-2014 Knochenersatzmaterial teuer oder wirtschaftlich? DRG-2014 Die Entscheidung für oder gegen den Einsatz von autologer Spongiosa, für oder gegen ein Knochenersatzmaterial ist in erster Linie eine medizinische

Mehr

O & U. Fit zum Facharzt. 04.-07. März 2015 im Lehrgebäude des Universitätsklinkums Bonn. Orthopädie und Unfallchirurgie

O & U. Fit zum Facharzt. 04.-07. März 2015 im Lehrgebäude des Universitätsklinkums Bonn. Orthopädie und Unfallchirurgie O & U Orthopädie und Unfallchirurgie Fit zum Facharzt 04.-07. März 2015 im Lehrgebäude des Universitätsklinkums Bonn Übersicht Modul Thema 1 Allgemeine Orthopädie und Traumatologie 2 Schultergürtel und

Mehr

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke

Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Presseinformation Hospital zum Hl. Geist Geseke Geseke, 10.04.2013 Ob Tennis oder Klavier, ob Friseur oder Bürokaufmann......wenn die Hand streikt, sind Experten gefragt Das Hospital zum Hl. Geist erweitert

Mehr

Michael Gelinsky 1/44

Michael Gelinsky 1/44 Michael Gelinsky Herstellung von patientenindividuellen Implantaten und Tissue Engineering- Konstrukten mit dem Verfahren des 3D-Plottens: Perspektiven und Limitationen Zentrum für Translationale Knochen-,

Mehr

Bezirk Unterfranken SCHULTEROPERATIONEN. in der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus. Der Bezirk berät hilft fördert

Bezirk Unterfranken SCHULTEROPERATIONEN. in der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus. Der Bezirk berät hilft fördert Bezirk Unterfranken SCHULTEROPERATIONEN in der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus Der Bezirk berät hilft fördert schulteroperationen Unser Wissen für Ihre Gesundheit Schultergelenk Anatomie Ultraschalluntersuchung

Mehr

Epicondylopathia radialis humeri

Epicondylopathia radialis humeri AWMF online Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und des Berufsverbandes der Ärzte

Mehr

Gesundheitsgespräch. Gelenkersatz Künstliche Hüfte oder neues Knie - wann sind sie sinnvoll? Sendedatum: 11.07.2015

Gesundheitsgespräch. Gelenkersatz Künstliche Hüfte oder neues Knie - wann sind sie sinnvoll? Sendedatum: 11.07.2015 Gesundheitsgespräch Gelenkersatz Künstliche Hüfte oder neues Knie - wann sind sie sinnvoll? Sendedatum: 11.07.2015 Experte in der Sendung: Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Volkmar Jansson, Direktor der Klinik

Mehr

Sturz mit Folgen - der Oberschenkelhalsbruch im höheren Alter

Sturz mit Folgen - der Oberschenkelhalsbruch im höheren Alter Sturz mit Folgen - der Oberschenkelhalsbruch im höheren Alter Prof. Dr. med. R. Smektala Leitender Arzt der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer - Universitätsklinik

Mehr

Fettgeweberegeneration. für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie

Fettgeweberegeneration. für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie Fettgeweberegeneration für die Rekonstruktive und Plastische Chirurgie Prof. Dr. Torsten Blunk Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie Universitätsklinikum

Mehr

Die Regenerative Medizin nutzt die Heilungskräfte

Die Regenerative Medizin nutzt die Heilungskräfte REGENERIEREN STATT REPARIEREN Kompetenz in Regenerativer Medizin in Ausbildung, Forschung und Wirtschaft Die Regenerative Medizin nutzt die Heilungskräfte biologischer Systeme zur Regeneration geschädigter

Mehr

Knochenwachstum in definierte Porenkanäle 1. 1 Einleitung

Knochenwachstum in definierte Porenkanäle 1. 1 Einleitung Knochenwachstum in definierte Porenkanäle 1 1 Einleitung 1.1 Einführung in die Problemstellung Schon im letzten Jahrhundert wurde erkannt - wie das Zitat von Gluck beweist -, dass der Gelenkersatz eine

Mehr

rheumatologische Erkrankungen

rheumatologische Erkrankungen Diagnose von Gelenkerkrankungen: Untersuchung von Rücken und Gelenken Prof. Dr. Christoph Baerwald Sektion Rheumatologie/Gerontologie Department für Innere Medizin, Neurologie und degenerative Erkrankungen

Mehr

Mehr Sicherheit bei Gelenk-OPs

Mehr Sicherheit bei Gelenk-OPs MIT QSR Das Richtige Krankenhaus finden Mehr Sicherheit bei Gelenk-OPs Jedes Jahr stehen Tausende von Menschen vor der Frage, in welches Krankenhaus sie für eine geplante Hüft- oder Knieoperation gehen

Mehr

Arthrose Arthrosis deformans

Arthrose Arthrosis deformans Arthrose Arthrosis deformans Übersicht Definition Anatomie Epidemiologie Ätiologie Symptome Diagnostik Therapie Klassifikation Prognosen Definition Alle Arten von degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrose)

Mehr

FÜSSE GUT ALLES GUT. Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen. Robert Kilger

FÜSSE GUT ALLES GUT. Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen. Robert Kilger FÜSSE GUT ALLES GUT Neue Therapiekonzepte in der Behandlung von Fußproblemen Robert Kilger Fußchirurgie ist meine Leidenschaft! Studium an der Universität Heidelberg! Forschung an der University Pittsburgh

Mehr

Potenziale der Regenerativen Medizin bei sog. Verschleißkrankheiten

Potenziale der Regenerativen Medizin bei sog. Verschleißkrankheiten Alternsbezogene Gesundheitsressourcen und klinische Medizin Potenziale der Regenerativen Medizin bei sog. Verschleißkrankheiten FRAUNHOFER Innovationsforum 23. Oktober 2008 Dr. Gudrun Tiedemann Advanced

Mehr

Waidforum. Herzlich willkommen zum Publikumsvortrag

Waidforum. Herzlich willkommen zum Publikumsvortrag Waidforum Herzlich willkommen zum Publikumsvortrag Orthopädie am Knie 3. Februar 2016, Dr. med. Patrick Fries Dr. med. Patrick Fries Facharzt FMH für Allgemeine Chirurgie Facharzt FMH für Orthopädie und

Mehr

Endoprothese. Verankerung von Prothesen im Knochen

Endoprothese. Verankerung von Prothesen im Knochen Endoprothese Bei Endoprothesen (von griech.: endo "innen") handelt es sich um Implantate, die dauerhaft im Körper verbleiben und den geschädigten Körperteil ganz oder teilweise ersetzen. Am bekanntesten

Mehr

KÜNSTLICHES KNIEGELENK

KÜNSTLICHES KNIEGELENK KÜNSTLICHES KNIEGELENK VERHALTENSREGELN Universität Regensburg Orthopädische Klinik Inhalt: Allgemeine Grundsätze...3 Liegeposition...4 Übungen zur Prophylaxe...5 Gehen...7 Kleine Schuhinformation...7

Mehr

Beginnende Knie-Arthrose bei Fehlstellungen (O- oder X-Beinen)

Beginnende Knie-Arthrose bei Fehlstellungen (O- oder X-Beinen) Beginnende Knie-Arthrose bei Fehlstellungen (O- oder X-Beinen) Beginnende Knie-Arthrose bei Fehlstellungen (O- oder X-Beinen) Kniechirurgie Tel +41 44 386 12 83 Fax +41 44 386 12 79 sekretariat.knie@balgrist.ch

Mehr

Eine Publikation des Reflex Verlages zum Thema Implantate

Eine Publikation des Reflex Verlages zum Thema Implantate Eine Publikation des Reflex Verlages zum Thema Implantate Weniger Operationen dank neuer Technologien Seite 6 Qualität ohne Kompromisse Seite 8 Intelligenz für mehr Lebensqualität Seite 10 Neue Zähne durch

Mehr

Knorpelersatztherapieeine Bestandsaufnahme. Dr. med. S. Fickert Klinik für Orthopädie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Knorpelersatztherapieeine Bestandsaufnahme. Dr. med. S. Fickert Klinik für Orthopädie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden Knorpelersatztherapieeine Bestandsaufnahme Dr. med. S. Fickert Klinik für Orthopädie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden Knorpelersatztherapie- WARUM? Zelluläre Reparaturreaktion Sklerosierung

Mehr

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE

RASTERZEUGNIS ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H ORTHOPÄDIE UND ORTHOPÄDISCHE CHIRURGIE Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz

Mehr

KOXARTHROSE. Synonyme Arthrose des Hüftgelenkes, Hüftgelenksabnützung, Einsteifung der Hüfte, Destruktion des Hüftgelenkes

KOXARTHROSE. Synonyme Arthrose des Hüftgelenkes, Hüftgelenksabnützung, Einsteifung der Hüfte, Destruktion des Hüftgelenkes KOXARTHROSE Synonyme Arthrose des Hüftgelenkes, Hüftgelenksabnützung, Einsteifung der Hüfte, Destruktion des Hüftgelenkes Epidemiologie Die Koxarthrose stellt eine verbreitete Erkrankung des Erwachsenen

Mehr

KNIEPROTHESE. Wo Sie sich wohl fühlen, weil Ihre Gesundheit im Zentrum steht.

KNIEPROTHESE. Wo Sie sich wohl fühlen, weil Ihre Gesundheit im Zentrum steht. KNIEPROTHESE Ihr Gesundheitszentrum im Freiamt. Wo Sie sich wohl fühlen, weil Ihre Gesundheit im Zentrum steht. Inhaltsverzeichnis 4 Was ist Arthrose? 6 Ursachen der Arthrose 7 Therapiemöglichkeiten 8

Mehr

UKD Universitätsklinikum

UKD Universitätsklinikum UKD Universitätsklinikum Düsseldorf Patientenordner Universitätsklinikum Düsseldorf HEILEN FORSCHEN LEHREN Liebe Patientin, lieber Patient, unsere Klinik verfügt über eine ausgesprochen große Expertise

Mehr

Clearing the Smoke: Präoperative Rauchabstinenz als Möglichkeit zur Verringerung von postoperativen Komplikationen bei RaucherInnen!?

Clearing the Smoke: Präoperative Rauchabstinenz als Möglichkeit zur Verringerung von postoperativen Komplikationen bei RaucherInnen!? Clearing the Smoke: Präoperative Rauchabstinenz als Möglichkeit zur Verringerung von postoperativen Komplikationen bei RaucherInnen!? Hermann Schmied, MPH 17. ONGKG Konferenz, Hermann Schmied, 27.09.2012

Mehr

Innovative Technologien für ein neues Medizin-Zeitalter

Innovative Technologien für ein neues Medizin-Zeitalter Innovative Technologien für ein neues Medizin-Zeitalter Gewinnung von körpereigenen Stammzellen direkt im OP Multipotente Stammzellen des Fettgewebes sind Alleskönner Die multipotenten Stammzellen des

Mehr

Aus dem Centrum für muskuloskeletale Chirurgie Charité- Universitätsmedizin Berlin

Aus dem Centrum für muskuloskeletale Chirurgie Charité- Universitätsmedizin Berlin Aus dem Centrum für muskuloskeletale Chirurgie Charité- Universitätsmedizin Berlin eingereicht über das Institut für Veterinärpathologie des Fachbereichs Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin

Mehr

Orthopädie am Merian Iselin. Moderne Orthopädische Operationen am Knie

Orthopädie am Merian Iselin. Moderne Orthopädische Operationen am Knie Orthopädie am Merian Iselin Moderne Orthopädische Operationen am Knie Wo im nachfolgenden Text die männliche Form gewählt wurde, gilt sie auch für weibliche Personen. Arthrose des Kniegelenkes Symptome

Mehr

Datenbankgestützte Qualitätskontrolle in der Endoprothetik

Datenbankgestützte Qualitätskontrolle in der Endoprothetik Datenbankgestützte Qualitätskontrolle in der Endoprothetik Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Lassmann Prof. Dr. med. Werner Hein Dipl. Wirtsch. Inf. Frank Lippert Dr. med. Stefan Klima Endoprothetik in der Orthopädie

Mehr

Strategie 1.1. Positive Einstellung in der Gesellschaft zu Bewegung und Sport durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit

Strategie 1.1. Positive Einstellung in der Gesellschaft zu Bewegung und Sport durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes Ausgangslage: Rückenleiden zählen in Deutschland, wie in den meisten Industrienationen, zu den häufigsten Beschwerdebildern in der Bevölkerung.

Mehr

Starker Knochen für schöne Zähne Patienteninformation I Knochenaufbau mit Geistlich Bio-Oss und Geistlich Bio-Gide

Starker Knochen für schöne Zähne Patienteninformation I Knochenaufbau mit Geistlich Bio-Oss und Geistlich Bio-Gide Starker Knochen für schöne Zähne Patienteninformation I Knochenaufbau mit Geistlich Bio-Oss und Geistlich Bio-Gide Inhaltsverzeichnis Lachen ist der schönste Weg, Zähne zu zeigen 3 Was sind die Ursachen

Mehr

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung?

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Dr. med. Ingeborg Singer Leiterin Fachbereich Medizinrecht, MDK Bayern DGSMP-Jahresveranstaltung 2012 13.09.2012, Essen Antwort

Mehr

Arthrose& Gelenkverschleiß

Arthrose& Gelenkverschleiß Einladung Arthrose& Gelenkverschleiß vorbeugen frühzeitig erkennen erfolgreich behandeln Gesprächs- und Informationsforum mit vielen Experten im Foyer der Raphaelsklinik Samstag, 26. November 2011 von

Mehr