Bereiche: Glücksspiel, Prostitution, Drogen, Erpressung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bereiche: Glücksspiel, Prostitution, Drogen, Erpressung"

Transkript

1 Organisierte Kriminalität in den USA 1950er Jahre Kefauver-Kommission: Organisierte Kriminalität ist syndikatsähnlich aufgebaut Straffe Organisation Bereiche: Glücksspiel, Prostitution, Drogen, Erpressung Italienische Mafia: 24 Familien Import-/Verschwörungstheorie Kriminologie 2 WS Page 1

2 La Cosa Nostra Kriminologie 2 WS Page 2

3 Organisierte Kriminalität in den USA 1980er Jahre Kaufman-Kommission Keine Beschränkung auf italienische Immigranten Keine Monopolisierung illegaler Märkte Wettbewerb und Vermischung illegaler und legaler wirtschaftlicher Aktivitäten Keine große Stabilität Kriminologie 2 WS Page 3

4 Die Transformation der italienischen Mafia "Alte Mafia": Gegengesellschaft, Ordnungsfunktionen "Neue" Mafia: kriminelle Unternehmen, marktorientiert Kriminologie 2 WS Page 4

5 Mafia und Ordnung "Endlich gibt es wieder Diebstähle in Corleone. Was für ein ermutigendes Zeichen " Leoluca Orlando (ehemaliger OB Palermo) anlässlich eines Treffens mit dem Polizeipräsidenten der Provinz Palermo Süddeutsche Zeitung Juli 2006 (Nr. 149) Kriminologie 2 WS Page 5

6 Organisierte Kriminalität heute Lokale, großstädtische Subkulturen und subkulturelle transnationale Integration Organisierte Kriminalität als Wirtschafts- und Unternehmenskriminalität Kommerzialisierung und Einführung konventionellen Managements Annäherung an die konventionelle Gesellschaft und Problem der mangelnden Sichtbarkeit Kriminologie 2 WS Page 6

7 Konzeptionelle Erfassung Organisierter Kriminalität Schwarzmärkte Immigration und Migration Grenzüberschreitende, transnationale Aktivität Netzwerk-Struktur Zersplitterung des Rechts und der Rechtsdurchsetzung (Globalisierung vs. Nationalstaat) Failed states und schwache Zentralgewalten Kriminologie 2 WS Page 7

8 Schwarzmärkte Drogenschwarzmärkte Schleuserkriminalität Menschenhandel und stark reglementierte Dienstleistungen (Einwanderung, Zuhälterei, Prostitution, Glücksspiel) Illegale Entsorgung und andere Risikodienstleistungen (Abfall etc.) Diebstahl und Verschiebung von Kfz, Containern und Schiffsladungen (moderne Piraterie) Waffen u. Nuklearhandel/-schmuggel Illegales Kapital (Geldwäsche) Kriminologie 2 WS Page 8

9 Spezifische Probleme der Organisierten Kriminalität Korruption Infiltration der Wirtschaft und Politik Bedrohung der Zentralgewalt Unsicherheitsgefühle Undurchsetzbarkeit des Rechts Kriminologie 2 WS Page 9

10 Einflussnahme BKA, Lagebericht OK 2011 auf Politik, Medien, Verwaltung, Justiz, Wirtschaft 28 % der Verfahren enthalten Hinweise auf Einflussnahme Allerdings handelt es sich selten um strategische Korruption der Politik und Verwaltung Entweder Schutz vor Strafverfolgung oder Erleichterung der Straftatbegehung (Bestechung von Zollbeamten, etc.) Kriminologie 2 WS Page 10

11 Probleme der Bekämpfung Organisierter Kriminalität Vorfeldermittlungen und Abkehr vom Tatverdacht» Rasterfahndung Verdeckte und täuschende Ermittlungen» Tatprovokation, Lauschangriff Erosion des Schuldgrundsatzes und des Grundsatzes 'in dubio pro reo'» Beweiserleichterungen (erweiterter Verfall) Erschwerung der Strafverteidigung» Zeugenschutz Vorverlagerung des Strafrechts» Tatbestand der kriminellen Vereinigung OK als "Chiffre für einen neuen Strafprozess" (Kinzig) Kriminologie 2 WS Page 11

12 Organisierte Kriminalitätsforschung Extrem verzerrte Verteilung von Untersuchungen zu organisierter Kriminalität (regional, Kriminalitätsformen, Methoden, Fragestellungen, Forschungsinteressen) Regional Empirische Forschung kommt überwiegend aus: USA, Niederlande, England, Deutschland Kriminalitätsformen Drogenhandel, Menschenhandel, Menschenschmuggel, Geldwäsche, schwerer Betrug Methoden Polizei- und Geheimdienstdaten Nur wenig Feldforschung und ethnografische Studien Fragestellungen Weitgehend deskriptiv: Wieviel, wer und welcher Profit/Schaden Kaum Evaluationsforschung: Wirken Maßnahmen gegen organisierte Kriminalität? Kaum Forschung zur Umsetzung europäischer und internationaler Zusammenarbeit: Polizeiliche Zusammenarbeit, SIS und allgemeiner Informationsaustausch, Gemeinsame Ermittlungsgruppen, Europäischer Haftbefehl 12 Kriminologie 2 WS

13 Organisierte Kriminalität als Rationalisierung Kriminalität und Arbeit Organisierte Kriminalität ist Transaktionskriminalität (kein Opfer) Rationalisierung bezieht sich auf die Reduzierung der Transaktionskosten Transaktionskosten Entdeckung, Anzeige Verurteilung, Strafe, Einziehung Wie können Transaktionskosten reduziert werden? Reduzierung der Anzahl der Teilnehmer (Kunden und Mittäter) Einbettung der Transaktionen in Verwandtschafts- und Freundschaftsnetzwerke Reduzierung des Anzeigerisikos» Drohung und Gewalt (Zeugeneinschüchterung)» Aus Opfern Mittäter machen» Korruption 13 Kriminologie 2 WS

14 Netzwerke Organisierte Kriminalität handelt durch Netzwerke und nicht durch hierarchische Organisationen mit einer physischen Infrastruktur und weitreichenden Investitionen Netzwerke versorgen Straftäter mit Flexibilität, geringer Sichtbarkeit, Nachhaltigkeit und Redundanz Netzwerkknoten und Peripherie Netzwerkknoten sind gekennzeichnet durch starke Bindungen und Vertrauen Geteilte Erfahrungen und Narrative, gemeinsame Ethnie, Klan- /Familienbeziehungen, geteilte Werte Peripherie Zeigt weniger dichte Interaktionsmuster und lockere Beziehungen: Stärke schwacher Bindungen Die Peripherie erlaubt es, dem Netzwerk auf Distanz zu operieren» Geographisch» Sozial Durch die Peripherie werden Kontakte (mit anderen Netzwerken) möglich und erleichtert Beispiel: Hawallah Systeme finanzieller Transaktionen 14 Kriminologie 2 WS

Schwarzmärkte. Kriminologie II WS Page 1

Schwarzmärkte. Kriminologie II WS Page 1 Schwarzmärkte Drogenschwarzmärkte Schleuserkriminalität Menschenhandel und stark reglementierte Dienstleistungen (Einwanderung, Zuhälterei, Prostitution, Glücksspiel) Illegale Entsorgung und andere Risikodienstleistungen

Mehr

Geschichte der Organisierten Kriminalität. 17./18. Jahrhundert: Räuber- und Gaunerbanden. 19./20. Jahrhundert: großstädtische Unterwelten

Geschichte der Organisierten Kriminalität. 17./18. Jahrhundert: Räuber- und Gaunerbanden. 19./20. Jahrhundert: großstädtische Unterwelten Geschichte der Organisierten Kriminalität 17./18. Jahrhundert: Räuber- und Gaunerbanden (Geheimgesellschaften: Mafia, Triaden) 19./20. Jahrhundert: großstädtische Unterwelten 20. Jahrhundert: Berufs-/Gewohnheitsverbrecher

Mehr

Dr. Michael Kilchling Kriminologie II 1

Dr. Michael Kilchling Kriminologie II 1 Dr. Michael Kilchling Kriminologie II 1 Michael Kilchling Vorlesung Kriminologie II SS 2012 1 Hinweise Materialien und anderes: Literaturliste Homepage zur Vorlesung Kriminologie II www.mpicc.de Aktuelles

Mehr

Terrorismus und organisierte. Hans-Joerg Albrecht

Terrorismus und organisierte. Hans-Joerg Albrecht Terrorismus und organisierte Kriminalität i Eine Einführung Hans-Joerg Albrecht Inhalt Einführung Konzepte der organisierten Kriminalität und des Terrorismus Verbindungen zwischen Konzepten Transformationen

Mehr

2012 Referenden in Colorado und Washington. Mehrheiten stimmen für Legalisierung von Marijuana

2012 Referenden in Colorado und Washington. Mehrheiten stimmen für Legalisierung von Marijuana Legalisierung von Marijuana/Cannabis 2012 Referenden in Colorado und Washington Mehrheiten stimmen für Legalisierung von Marijuana 2013 Uruguay verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Marijuana Abgabemodell

Mehr

Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen

Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen Julia Victoria Pörschke Julia Victoria Pörschke Europäisches

Mehr

Kriminologie II (4) Dr. Michael Kilchling

Kriminologie II (4) Dr. Michael Kilchling Kriminologie II (4) Dr. Michael Kilchling Wirtschaftskriminalität Fragestellungen: Begriff, Merkmale, Definition Gesetzgebung im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts Zentrale Muster der Wirtschaftskriminalität

Mehr

Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland Kriminalität als Standortfaktor? Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln)

Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland Kriminalität als Standortfaktor? Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln) Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland Kriminalität als Standortfaktor? Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln) Bonn, 23.09.2014 Kriterien für Standortentscheidungen

Mehr

Kriminologie II (6) Dr. Michael Kilchling

Kriminologie II (6) Dr. Michael Kilchling Kriminologie II (6) Dr. Michael Kilchling Merkmale des Menschenhandels Lagebericht Menschenhandel 2006 (BKA) 775 Opfer (98,5 % weiblich) Herkunft der Opfer Anwerben der Opfer» 70,9 % Zentral- und Osteuropa»

Mehr

Kriminologie II. Kriminologie II SS 2010 Page 1

Kriminologie II. Kriminologie II SS 2010 Page 1 Kriminologie II Kriminologie II SS 2010 Page 1 Hinweise Materialien und anderes: Literaturliste Homepage zur Vorlesung Kriminologie II www.mpicc.de Wichtige Links Lehrveranstaltungen http://www.mpicc.de/ww/de/pub/aktuelles/veranstaltungen/lehrveranstaltungen.htm

Mehr

Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014

Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014 Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014 Anlagebetrug hat Hochkonjunktur Die Immobilienfirma S&K lässt grüßen: Schäden durch Betrügereien mit Kapitalanlagen sind im vergangenen Jahr dramtisch gestiegen.

Mehr

Forschungsfragen im Bereich der Organisierten. Kriminalität. Das Verständnis von OK Die Wahrnehmung von OK Thesen und Fragen im Zusammenhang mit OK

Forschungsfragen im Bereich der Organisierten. Kriminalität. Das Verständnis von OK Die Wahrnehmung von OK Thesen und Fragen im Zusammenhang mit OK Forschungsfragen im Bereich der Organisierten Kriminalität Das Verständnis von OK Die Wahrnehmung von OK Thesen und Fragen im Zusammenhang mit OK Das Verständnis von OK Was fällt Ihnen ein, wenn Sie den

Mehr

- Deutschland Verbrecherland? Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland. Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln)

- Deutschland Verbrecherland? Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland. Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln) - Deutschland Verbrecherland? Organisierte Kriminalität (OK) im Rheinland Oberstaatsanwalt a.d. Egbert Bülles (ehemals Staatsanwaltschaft Köln) Bonn, 1. Dezember 2014 Allgemeines Definition von OK Abgrenzung

Mehr

Rechtsstaat und Modi operandi der Organisierten Kriminalität Die Hase und Igel Geschichte. Hans-Jörg Albrecht

Rechtsstaat und Modi operandi der Organisierten Kriminalität Die Hase und Igel Geschichte. Hans-Jörg Albrecht Rechtsstaat und Modi operandi der Organisierten Kriminalität Die Hase und Igel Geschichte Hans-Jörg Albrecht Inhalt Einführung Modi operandi der Organisierten Kriminalität Determinanten der Ermittlungseffizienz

Mehr

*(/':b6&+(ã 6,78$7,21Ã,1Ã '(1 0,7*/,('67$$7(1

*(/':b6&+(ã 6,78$7,21Ã,1Ã '(1 0,7*/,('67$$7(1 0(02 Brüssel, den.13 Juli 1998 *(/':b6&+(ã 6,78$7,21Ã,1Ã '(1 0,7*/,('67$$7(1 Gemäß dem Ersuchen des Europäischen Parlaments enthält der jüngste Bericht der Europäischen Kommission über die Umsetzung der

Mehr

Kriminologie II (7) Dr. Michael Kilchling

Kriminologie II (7) Dr. Michael Kilchling Kriminologie II (7) Dr. Michael Kilchling 2. Neue problematische Tätergruppen Problematische Tätergruppen 1. Ethnische Minderheiten, Strafrecht und Kriminalität 2. Kindheit, Jugend, Gewalt 3. Kriminelle

Mehr

Einstellung!der!österreichischen!Bevölkerung! zum!rechtssystem:!imas"umfrage!2013!

Einstellung!der!österreichischen!Bevölkerung! zum!rechtssystem:!imasumfrage!2013! EinstellungderösterreichischenBevölkerung zumrechtssystem:imas"umfrage2013 MethodischeKonzeptionundLeitungderStudiedurchdasInstitutfürDemoskopie Allensbach,Deutschland. DurchführungderBefragunginÖsterreichdurchdieInstitutsgruppeIMAS.

Mehr

Kriminologie II Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen der Kriminologie

Kriminologie II Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen der Kriminologie Kriminologie II Besondere Forschungsbereiche und aktuelle Fragestellungen der Kriminologie Kriminologie II SS 2006 Page 1 Gliederung I. Neue Formen der Kriminalität 1. Organisierte Kriminalität 2. Drogenkriminalität

Mehr

Das Mafia-Syndrom. Organisierte Kriminalität: Geschichte - Verbrechen - Bekämpfung

Das Mafia-Syndrom. Organisierte Kriminalität: Geschichte - Verbrechen - Bekämpfung Das Mafia-Syndrom Organisierte Kriminalität: Geschichte - Verbrechen - Bekämpfung von Konrad Freiberg und Berndt Georg Thamm unter Mitarbeit von Wolfgang Sielaff Vorwort Abkürzungsverzeichnis...-. VII

Mehr

Erscheinungsformen Organisierter Kriminalität in Deutschland und ihre rechtliche Bewältigung

Erscheinungsformen Organisierter Kriminalität in Deutschland und ihre rechtliche Bewältigung Erscheinungsformen Organisierter Kriminalität in Deutschland und ihre rechtliche Bewältigung Vortrag anlässlich des Workshops Transnationale Kriminalität in Deutschland: Organisierte Kriminalität und Terrorismus

Mehr

Terroristische Gewalt, Amok

Terroristische Gewalt, Amok Terroristische Gewalt, Amok Todesursachen 2011 25000 20000 20455 15000 10144 10000 5000 0 4336 92 662 2 0 Tod durch fremde Gewalt Alle Opfer tödlicher Gewalt Suizid Tod im Straßenverkehr Sonstige tödliche

Mehr

Impressum. Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at

Impressum. Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at B U N D E S K R I M I N A L A M T D E R R I C H T I G E M I X F Ü R M E H R S I C H E R H E I T Impressum Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at

Mehr

Angewandte Wissenschaft Evaluationsforschung, evidenzbasierte Kriminalpolitik

Angewandte Wissenschaft Evaluationsforschung, evidenzbasierte Kriminalpolitik Funktionen der Kriminologie Angewandte Wissenschaft Evaluationsforschung, evidenzbasierte Kriminalpolitik Grundlagenwissenschaft Entwicklung des Wissens über Kriminalität und Soziale Kontrolle Kritische

Mehr

Impressum. Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at

Impressum. Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at B U N D E S K R I M I N A L A M T D E R R I C H T I G E M I X F Ü R M E H R S I C H E R H E I T Impressum Herausgeber: Bundesministerium für Inneres Bundeskriminalamt Josef-Holaubek-Platz 1 1090 Wien www.bundeskriminalamt.at

Mehr

EUROPÄISCHER HAFTBEFEHL 1

EUROPÄISCHER HAFTBEFEHL 1 EUROPÄISCHER HAFTBEFEHL 1 Dieser Haftbefehl ist von einer zuständigen Justizbehörde ausgestellt worden. Ich beantrage, dass die unten genannte Person zum Zwecke der Strafverfolgung oder der Vollstreckung

Mehr

Kontroll-/Anzeigekriminalität oder Hol- und Bringkriminalität. Ausfall Anzeigeerstatter, Transaktionskriminalität

Kontroll-/Anzeigekriminalität oder Hol- und Bringkriminalität. Ausfall Anzeigeerstatter, Transaktionskriminalität Unterschiede alte und neue Kriminalität Kontroll-/Anzeigekriminalität oder Hol- und Bringkriminalität Ausfall Anzeigeerstatter, Transaktionskriminalität Proaktive/reaktive Orientierung der Polizei Im Hinblick

Mehr

Organisierte Wirtschaftskriminalität. - Ein Praxisbericht zur Organisation der Strafverfolgungsbehörden-

Organisierte Wirtschaftskriminalität. - Ein Praxisbericht zur Organisation der Strafverfolgungsbehörden- Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF - Innovationsforum Zivile Sicherheit Sicherheit in einer offenen Gesellschaft 19. April 2012, Berlin Organisierte Wirtschaftskriminalität - Ein Praxisbericht

Mehr

Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014

Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014 Süddeutsche Zeitung online 25. Juli 2014 Anlagebetrug hat Hochkonjunktur Die Immobilienfirma S&K lässt grüßen: Schäden durch Betrügereien mit Kapitalanlagen sind im vergangenen Jahr dramatisch gestiegen.

Mehr

Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres

Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres # 3.1 Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres Europäische Kommission Justiz und Inneres Tampere - der Name dieser finnischen Stadt steht für eine Reihe wichtiger Beschlüsse im Politikbereich

Mehr

DIE ITALIENISCHE MAFIA V O N M U H A M M E D - A L I G Ü Z E L & L E O N S C H M I T T N E R

DIE ITALIENISCHE MAFIA V O N M U H A M M E D - A L I G Ü Z E L & L E O N S C H M I T T N E R DIE ITALIENISCHE MAFIA V O N M U H A M M E D - A L I G Ü Z E L & L E O N S C H M I T T N E R GLIEDERUNG Was ist die Mafia? Mafia Hierarchie Mafia für die Gesellschaft (Vor-/Nachteile) Bekannte Gesichter

Mehr

Menschenhandel als politisches und strafrechtliches Problem

Menschenhandel als politisches und strafrechtliches Problem Menschenhandel als politisches und strafrechtliches Problem UN Konvention zur Bekämpfung Transnationaler Kriminalität 2000, Zusatzprotokoll Menschenhandel EU Rahmenbeschluss vom 19. Juli 2002 zur Bekämpfung

Mehr

1. COMPLIANCE: DOKUMENTATION NACH ISO 27001 + ISO 20000 ALS BEWEISMITTEL VOR GERICHT

1. COMPLIANCE: DOKUMENTATION NACH ISO 27001 + ISO 20000 ALS BEWEISMITTEL VOR GERICHT 1. COMPLIANCE: DOKUMENTATION NACH ISO 27001 + ISO 20000 ALS BEWEISMITTEL VOR GERICHT Dr. Markus Frank, Rechtswalt office@frank-law.at INHALT: IT-Risiko-Potenziale Schäden + Strafen Verschulden + Haftungsschutz

Mehr

DIE SCHWEIZ (Rang 1) Die Schweiz ist vorwiegend ein Zielort und in einem geringeren Ausmaß ein Durchreiseland für Frauen und Kinder, die dem

DIE SCHWEIZ (Rang 1) Die Schweiz ist vorwiegend ein Zielort und in einem geringeren Ausmaß ein Durchreiseland für Frauen und Kinder, die dem DIE SCHWEIZ (Rang 1) Die Schweiz ist vorwiegend ein Zielort und in einem geringeren Ausmaß ein Durchreiseland für Frauen und Kinder, die dem Sexhandel unterworfen werden, sowie für Kinder, die zum Betteln

Mehr

Gelegenheitsstrukturen und Schwarzmärkte. Reduzierung des Strafverfolgungsrisikos

Gelegenheitsstrukturen und Schwarzmärkte. Reduzierung des Strafverfolgungsrisikos Bezüge zur Organisierten Kriminalität Organisation Theorie des rationalen Akteurs Gelegenheitsstrukturen und Schwarzmärkte Schattenwirtschaften Reduzierung des Strafverfolgungsrisikos Reduzierung des Anzeigerisikos

Mehr

Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport. Gemeinsames Lagebild Polizei / Justiz. Organisierte Kriminalität in Niedersachsen 2009 / 2010

Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport. Gemeinsames Lagebild Polizei / Justiz. Organisierte Kriminalität in Niedersachsen 2009 / 2010 Gemeinsames Lagebild Polizei / Justiz Organisierte Kriminalität in Niedersachsen 2009 / 2010 1 Seepiraterie - Nds. Verfahren MV Victoria 05.05. 18.07.2009, Victoria 08.05. 28.12.2010, Marida Marguerite

Mehr

Ausgesuchte Problemfelder III: Organisierte Verbrechen Einleitung... 2

Ausgesuchte Problemfelder III: Organisierte Verbrechen Einleitung... 2 Kriminologie Lernheft 15 Ausgesuchte Problemfelder III: Organisierte Verbrechen Inhaltsverzeichnis: 15.1 Einleitung... 2 15.2 Organisierte Verbrechen... 2 15.2.1 Definition der organisierten Kriminalität

Mehr

Deutschland: Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht. Kriminologie I WS Page 1

Deutschland: Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht. Kriminologie I WS Page 1 Deutschland: Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht Kriminologie I WS 2012-2013 Page 1 Deutschland: Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht Kriminologie I WS 2012-2013 Page 2 Deutschland: Zweiter Periodischer

Mehr

Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle

Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle Britta Bannenberg Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle Eine kriminologisch-strafrechtliche Analyse Luchterhand Inhaltsverzeichnis Teil 1 Einführung in die Problematik 7 I Problemstellung

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/5110 11.10.2012 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Renner (DIE LINKE) und A n t w o r t des Thüringer Innenministeriums Interne Ermittlungen bei der

Mehr

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10.

Die Häufigkeitszahl, die angibt wie viele Straftaten rechnerisch auf 100.000 Einwohner entfallen, stieg 2013 auf 11.365 (2012: 10. Medieninformation 102/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Ris ik o Wirtsc haftskrimin alität Innerbetrieblicher Widerstand gegen Compliance 10.05.2011 Corporate Trust Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen

Mehr

Opiumkriege 1839 42 und 1856 60 Kriegsgrund: Opiumverbot und Opiumeinfuhrverbot durch China

Opiumkriege 1839 42 und 1856 60 Kriegsgrund: Opiumverbot und Opiumeinfuhrverbot durch China Opiumkriege Opiumkriege 1839 42 und 1856 60 Kriegsgrund: Opiumverbot und Opiumeinfuhrverbot durch China Entstehung eines riesigen Außenhandelsdefizits für England (Opiumexport nach China finanzierte Teeimport

Mehr

Positionspapier Forum öffentlicher Dienst

Positionspapier Forum öffentlicher Dienst Positionspapier Forum öffentlicher Dienst 1. Beschreibung des Settings Das Forum Öffentlicher Dienst repräsentiert im DNBGF den Bereich des öffentlichen Dienstes außer Schulen, Hochschulen sowie den öffentliche

Mehr

Greening of Skills - Entwicklungstendenzen in Europa

Greening of Skills - Entwicklungstendenzen in Europa European Network Greening of Skills - Entwicklungstendenzen in Europa SIGRID RAND Netzwerkmanagement European Network (EN RLMM) Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe Universität

Mehr

Kriminologie II (5) Dr. Michael Kilchling

Kriminologie II (5) Dr. Michael Kilchling Kriminologie II (5) Dr. Michael Kilchling Alternative Kontrollstrategien Ordnungswidrigkeiten Aufsichtsrechtliche Sanktionen (US-Gerichtsbarkeit: 'Foreign Corrupt Practices Act' bis zu 4-fache Geldstrafe)

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung B) Schwerpunktstudium Als

Mehr

Folgen der Monopolisierung der Gewalt

Folgen der Monopolisierung der Gewalt Folgen der Monopolisierung der Gewalt Das Recht wird nicht mehr von Parteien/Privaten durchgesetzt, sondern durch staatliche Einrichtungen Neue Entwicklungen: Privatisierung, private Polizei, privates

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014. 30. März 2015 - Hannover

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014. 30. März 2015 - Hannover Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014 Gliederung sentwicklung sentwicklung 640.000 66,00% sentwicklung 620.000 62,91% 64,00% 62,00% 600.000 580.000 560.000 55,72% 55,52% 56,86% 58,53% 59,97%

Mehr

TOP 6a: Mit einem starken Rechtsstaat für Freiheit und Sicherheit

TOP 6a: Mit einem starken Rechtsstaat für Freiheit und Sicherheit 1 2 3 4 Beschluss der Geschäftsführenden Vorstände vom 20./21. April 2016 TOP 6a: Mit einem starken Rechtsstaat für Freiheit und Sicherheit 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 Durch einen starken

Mehr

Schweiz (Schweizerische Eidgenossenschaft)

Schweiz (Schweizerische Eidgenossenschaft) Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anlage II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Stand: März 2014 Schweiz (Schweizerische

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, 2.6.2005 KOM(2005) 232 endgültig MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DEN RAT UND DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT Entwicklung eines Strategiekonzepts für die Bekämpfung

Mehr

Empirische Befunde zur Strafverfolgung g bei häuslicher Gewalt

Empirische Befunde zur Strafverfolgung g bei häuslicher Gewalt Wenn es hart auf hart kommt. Empirische Befunde zur Strafverfolgung g bei häuslicher Gewalt Gastvortrag im Seminar Einführung in die Kriminologie Schwerpunkt: Gewalt an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft

Mehr

Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen

Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen Aggression und Gewalt im Arbeitsumfeld öffentlicher Verwaltungen Juristische und administrative Massnahmen Referat von Johann-Christoph Rudin an der Tagung des VZGV vom 19.1.2012 Rudin Rechtsanwälte Mainaustrasse

Mehr

Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsrefe - rat

Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsrefe - rat Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsrefe - rat Frau Stadträtin Lydia Dietrich Bündnis 90/ Die Grünen/ Rosa Liste Rathaus 80331 München Dr. Wilfried Blume- Beyerle Berufsmäßiger Stadtrat 21.11.2008

Mehr

Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG)

Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG) Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG) und sonstiges aus dem Gebiet der Strafverfolgung Zu meiner Person 2. jur. Staatsexamen 2001 StA Nbg.-Fürth (Abt.

Mehr

nach Zuleitung des Entwurfs des Gesetzgebungsakts an die nationalen Parlamente,

nach Zuleitung des Entwurfs des Gesetzgebungsakts an die nationalen Parlamente, 20.5.2014 Amtsblatt der Europäischen Union L 150/93 VERORDNUNG (EU) Nr. 513/2014 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. April 2014 zur Schaffung eines Instruments für die finanzielle Unterstützung

Mehr

Alle angezeigten Fälle in Wien. Aufklärungsquote. Tötungsdelikte ( 75 und 86 StGB)

Alle angezeigten Fälle in Wien. Aufklärungsquote. Tötungsdelikte ( 75 und 86 StGB) Kriminalitätsstatistik Bilanz 2010 Ausblick 2011 Streifendienst (SPK, LKA-Außenstellen und EGS) Maßnahmen 2010 (inkl. Überwachung der Nacht-U-Bahn seit 09/2010) Intensivierung des Streifendienstes 38.497

Mehr

Gestaltungsoptionen für den Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) und Überlegungen zu deren Eignung in Deutschland

Gestaltungsoptionen für den Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) und Überlegungen zu deren Eignung in Deutschland Konferenz Verkehrsökonomik und -politik 11. Juni 2015, Berlin Gestaltungsoptionen für den Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) und Überlegungen zu deren Eignung in Deutschland Prof. Dr. Deutsches Forschungsinstitut

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2013 Grundlegendes, Praktisches und Strategisches zur Revision im Strafprozess Berliner Anwaltsverein e.v. - Arbeitskreis Strafrecht; 2 Stunden; 20.02.2013 Qualifizierungskurs Opferrechte AG

Mehr

Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU

Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU Die Europäische Kommission möchte die Bevölkerung und die Interessengruppen dazu konsultieren, welche

Mehr

Cybercrime Bedrohung ohne Grenzen

Cybercrime Bedrohung ohne Grenzen Cybercrime Bedrohung ohne Grenzen Polizeiliche Ermittlungen im globalen Kontext Manfred Riegler Wien, am 20.05.2015 BUNDESKRIMINALAMT, 1090 WIEN, JOSEF HOLAUBEK PLATZ 1 BUNDESKRIMINALAMT, 1090 WIEN, JOSEF

Mehr

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Detlev Frehsee/Gabi Loschper/Gerlinda Smaus (Hg.) Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Detlev Frehsee, Bielefeld/Gabi Loschper,

Mehr

Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten

Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten Neue Ideen aus Berlin zur Korruptionsbekämpfung Was die Pläne des Gesetzgebers für die Compliance-Arbeit im Unternehmen bedeuten LexisNexis Compliance Solutions Day, 24. Juni 2015 Jörg Bielefeld Seite

Mehr

Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages

Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages Norbert Geis Mitglied des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 Wilhelmstraße 60, Zi. 434 11011 Berlin Tel: (030) 227-73524 Fax: (030) 227-76186 Email: norbert.geis@bundestag.de 1 Rede zum Antrag

Mehr

Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen

Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen Drogenprobleme Medizinisch-psychiatrische Auswirkungen Suchtpotential Toxikologische Wirkung Auslösung von Psychosen, Suizid Soziale Auswirkungen Soziale Desintegration/Verelendung Kriminalität Viktimisierung

Mehr

Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis

Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis Der 105 JGG: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und gutachterliche Praxis Michael GünterG Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter Universität t TübingenT E-Mail: michael.guenter@med.uni-tuebingen.de

Mehr

Organisierte Kriminalität im Land Bremen

Organisierte Kriminalität im Land Bremen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/112 Landtag (zu Drs. 19/57) 19. Wahlperiode 13.10.15 Antwort des Senats auf die Große Anfrage der Fraktion der CDU Organisierte Kriminalität im Land Bremen Antwort

Mehr

Auswirkungen von Hafterfahrungen auf Selbstbild und Identität rechtsextremer jugendlicher Gewalttäter

Auswirkungen von Hafterfahrungen auf Selbstbild und Identität rechtsextremer jugendlicher Gewalttäter Martin Brandenstein Auswirkungen von Hafterfahrungen auf Selbstbild und Identität rechtsextremer jugendlicher Gewalttäter & Berlin Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. Fragestellung 1 2. Jugendliche rechtsextremistische

Mehr

SE STAATSZERFALL, PARASTAATLICHKEIT UND BANDENKRIEGE UNIV.PROF. DR. EVA KREISKY: REFERAT: KRIMINELLE AKTEURE DROGENBUSINESS

SE STAATSZERFALL, PARASTAATLICHKEIT UND BANDENKRIEGE UNIV.PROF. DR. EVA KREISKY: REFERAT: KRIMINELLE AKTEURE DROGENBUSINESS SE STAATSZERFALL, PARASTAATLICHKEIT UND BANDENKRIEGE UNIV.PROF. DR. EVA KREISKY: REFERAT: KRIMINELLE AKTEURE DROGENBUSINESS VORSCHAU: Einteilung von Drogen Globale Produktion Illegaler Handel Drogenkonsum

Mehr

Diversity in der Verwaltung

Diversity in der Verwaltung EKCON Management Consultants GmbH (2012) EKCON Management Consultants GmbH Ihre Diversitykompetenz Diversity in der Verwaltung Alexander von Dippel idm-regionalgruppe Berlin 6. März 2012 Diversity das

Mehr

Voraussetzung einer Drogenstraftat. Konsequenzen des strafrechtlichen Verbots

Voraussetzung einer Drogenstraftat. Konsequenzen des strafrechtlichen Verbots Neue Kriminalität Drogenkriminalität: Prohibition Voraussetzung einer Drogenstraftat keine Genehmigung des zuständigen Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (wer ohne Erlaubnis/unbefugt

Mehr

in Zukunft ein Thema?

in Zukunft ein Thema? Wirtschaftsstrafrecht in der Versicherungswirtschaft in Zukunft ein Thema? von Rechtsanwalt Rainer Brüssow Fachanwalt für Strafrecht FK Tagung Versicherungsrecht am 19.11.2009 in Köln: Compliance in Versicherungsunternehmen

Mehr

körperliche, geistige oder charakterliche Mängel (zum letzteren BGHSt 5, S. 165ff)

körperliche, geistige oder charakterliche Mängel (zum letzteren BGHSt 5, S. 165ff) Ungeeignetheit Prognose Zu erwarten sind auch in Zukunft rechtswidrige, die Sicherheit des Straßenverkehrs beeinträchtigende Straftaten 69 II Regelbeispiele des Eignungsmangels» 315c, 316, 142, 323a (in

Mehr

Grützner/Pötz/Kreß, Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Auflage Aktueller Stand des Werks: 21. Lieferung, April 2011

Grützner/Pötz/Kreß, Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Auflage Aktueller Stand des Werks: 21. Lieferung, April 2011 Grützner/Pötz/Kreß, Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Auflage Aktueller Stand des Werks: 21. Lieferung, April 2011 Inhalt: Teil I: IRG und begleitende deutsche Bestimmungen Teil II:

Mehr

Bayerisches. Landeskriminalamt

Bayerisches. Landeskriminalamt Bayerisches Landeskriminalamt Berlin, 07.04.2005 Informationsmanagement im Zusammenhang mit der Bekämpfung des politischen Extremismus / Terrorismus 8. Europäischer Polizeikongress in Berlin Gerhard Z

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Unternehmensgründungen im Kontext der Migration: Ethnic Entrepreneurship

Unternehmensgründungen im Kontext der Migration: Ethnic Entrepreneurship Unternehmensgründungen im Kontext der Migration: Ethnic Entrepreneurship Einführungsreferat unter Berücksichtigung von Fallstudien in Europäischen Städten Tagung vom 10. November 2011 Christof Meier, Leiter

Mehr

Verhaltensökonomische Experimente zu Unehrlichkeit (Dishonesty)

Verhaltensökonomische Experimente zu Unehrlichkeit (Dishonesty) Verhaltensökonomische Experimente zu Unehrlichkeit (Dishonesty) Experiment: Teilnehmer lösen multiple choice Fragen, für jede richtige Frage gibt es Geld (Situationen: Kontrolle und drei Situationen mit

Mehr

Gewalt im Kindesalter

Gewalt im Kindesalter Gewalt im Kindesalter Kriminologische Aspekte Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum, Fachbereich Soziale Arbeit Ruhr-Universität Bochum, Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft

Mehr

Das deutsche Glücksspielwesen

Das deutsche Glücksspielwesen Das deutsche Glücksspielwesen Kriminogene Aspekte und Zahlungsströme Kripo Inter 13.09.2012 Dr. Ingo Fiedler Überblick 1. Einleitung: Geldwäsche und Organisierte Kriminalität 2. Offline-Glücksspiel in

Mehr

"Verbrechensbekämpfung" und soziale Ausgrenzung in Köln 1933-1945 Kriminalpolizei, Strafjustiz und Devianz in einer Großstadt des "Altreichs"

Verbrechensbekämpfung und soziale Ausgrenzung in Köln 1933-1945 Kriminalpolizei, Strafjustiz und Devianz in einer Großstadt des Altreichs "Verbrechensbekämpfung" und soziale Ausgrenzung in Köln 1933-1945 Kriminalpolizei, Strafjustiz und Devianz in einer Großstadt des "Altreichs" von Thomas Roth Erstgutachter: Prof. Dr. Jost Dülffer III Inhaltsverzeichnis

Mehr

Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht

Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht Tag der offenen Tür Managerhaftung im russischen Recht 28. November 2013 Moskau Russland Was der Generaldirektor wissen muss: Wichtigste Wirtschaftsstraftatbestände im russischen Recht Florian Schneider,

Mehr

Referat für den Bundeskongress des Arbeitskreises Kritischer Juragruppen in Freiburg am 28.11.15

Referat für den Bundeskongress des Arbeitskreises Kritischer Juragruppen in Freiburg am 28.11.15 Michael Moos Feindstrafrecht Referat für den Bundeskongress des Arbeitskreises Kritischer Juragruppen in Freiburg am 28.11.15 In den vergangenen 40 Jahren ist das Strafrecht mit den Paragraphen 129 a,

Mehr

Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz

Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten Anhang II Länderteil Herausgeber: Bundesministerium der Justiz Stand: Mai 2010 Italien (Italienische Republik) I. Auslieferung

Mehr

Eurojust - Europäisches Organ zur Stärkung der justiziellen Zusammenarbeit

Eurojust - Europäisches Organ zur Stärkung der justiziellen Zusammenarbeit Eurojust - Europäisches Organ zur Stärkung der justiziellen Zusammenarbeit Inhalt 1. Wer oder was ist Eurojust? I. Entstehung II. Standort 2. Aufbau I. Struktur II. Mitglieder III. Ziele IV. Zuständigkeiten

Mehr

Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen

Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen Kantonspolizei Jugenddienst der Kantonspolizei St. Gallen Kadervernetzung 2015 in Wil 14. März 2015 Cornel Bürkler, Chef Jugenddienst Sicherheits- und Justizdepartement Organisation Jugenddienst Region

Mehr

Kommunale Energiestrategien

Kommunale Energiestrategien Kommunale strategien Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Oelde 1 Inhalt situation in Deutschland Regionale konzepte steckbrief der Stadt Oelde Fazit 2 situation Szenario der Weltöl-und Gasförderung (Quelle:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Herausgeber... V Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Herausgeber... V Abkürzungsverzeichnis... XV Vorwort der Herausgeber............................................ V Abkürzungsverzeichnis.............................................. XV I. Kapitel Stoffe im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes und

Mehr

Sicherheit und Ordnung für Niedersachsen

Sicherheit und Ordnung für Niedersachsen Sicherheit und Ordnung für Niedersachsen Beschluss des Landesparteitags der CDU in Niedersachsen am 5. September 2015 in Osnabrück Mehr Niedersachsen! Sicherheit und Ordnung für Niedersachsen Zurecht erwarten

Mehr

COMPLIANCE CODE OF CONDUCT. Richtlinien zur Formulierung und Anwendung

COMPLIANCE CODE OF CONDUCT. Richtlinien zur Formulierung und Anwendung COMPLIANCE CODE OF CONDUCT Richtlinien zur Formulierung und Anwendung 2012 Der Zweck dieser Broschüre Diese Broschüre soll dazu dienen, den Begriff Compliance zu erläutern und den russischen Unternehmen

Mehr

Schutz vor Veruntreuung

Schutz vor Veruntreuung Euler Hermes Deutschland Schutz vor Veruntreuung Kurzinformation zur Vertrauensschadenversicherung Premium Vertrauensschadenversicherung Betrug, Untreue und E-Crime kosten Sie ein Vermögen Vertrauen ist

Mehr

Thomas Heiniger FDP, bisher. Stabilität & Sicherheit Top5 in den Regierungsrat 15. Januar 2015

Thomas Heiniger FDP, bisher. Stabilität & Sicherheit Top5 in den Regierungsrat 15. Januar 2015 Thomas Heiniger FDP, bisher 8 Bezahlbare Spitzenmedizin Anerkannt erfolgreiche Zürcher Spitalplanung: Anreize statt Dirigismus Tiefste Krankenkassenprämien aller Universitätskantone Effizienteste Spitäler

Mehr

Cybercrime. Neue Kriminalitätsformen und Sicherheitsrisiken moderner Kommunikation

Cybercrime. Neue Kriminalitätsformen und Sicherheitsrisiken moderner Kommunikation Cybercrime Neue Kriminalitätsformen und Sicherheitsrisiken moderner Kommunikation Agenda Cybercrime wer oder was bedroht uns besonders? Polizeiliche Kriminalstatistik Diebstahl digitaler Identitäten Skimming

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Volkswirtschaftliche Bedeutung des Service public in der Schweiz

Volkswirtschaftliche Bedeutung des Service public in der Schweiz Volkswirtschaftliche Bedeutung des in der Schweiz Public Recruiting Forum 2009 16. September 2009 Was ist? Dienstleistungen «im Allgemeininteresse» «umfasst eine politisch definierte Grundversorgung mit

Mehr

Strategie Kantonspolizei

Strategie Kantonspolizei Strategie Kantonspolizei Vorwort Die vorliegende Strategie der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden ist schrittweise und in enger Zusammenarbeit zwischen der Sicherheitsdirektion und dem Kommandostab

Mehr

Landtag Brandenburg. Drucksache 5/8921

Landtag Brandenburg. Drucksache 5/8921 Landtag Brandenburg 5. Wahlperiode Drucksache 5/8921 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 3476 der Abgeordneten Björn Lakenmacher und Steeven Bretz der CDU-Fraktion Drucksache 5/8737 Schusswaffen

Mehr

Cybercrime und Da D tenmi m ss s br b a r uc u h c

Cybercrime und Da D tenmi m ss s br b a r uc u h c Cybercrime und Datenmissbrauch Cybercrime? Cybercrime umfasst die Straftaten, die sich gegen - das Internet - weitere Datennetze - informationstechnische Systeme oder deren Daten richten. Cybercrime sind

Mehr

MENSCHENHANDEL Bundeslagebild 2011

MENSCHENHANDEL Bundeslagebild 2011 MENSCHENHANDEL Bundeslagebild 2011 2 Menschenhandel Bundeslagebild 2011 MENSCHENHANDEL Bundeslagebild 2011 Bundeskriminalamt 65173 Wiesbaden www.bka.de Menschenhandel Bundeslagebild 2011 3 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr