Operationstechnik. Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Operationstechnik. Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln."

Transkript

1 Operationstechnik Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln.

2 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Produkts nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung dieses Produkts durch einen darin erfahrenen Chirurgen wird dringend empfohlen. Aufbereitung, Wartung und Pflege von Synthes Instrumenten Allgemeine Richtlinien und Informationen zur Funktionskontrolle und Demontage mehrteiliger Instrumente finden Sie unter:

3 Inhaltsverzeichnis Einführung Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS) 2 AO Prinzipien 5 Indikationen und Kontraindikationen 6 Operationstechnik Vorbereitung 7 Verriegelung mit Zielbügel 9 Freihandverriegelung 15 Schrauben einbringen 22 Implantat entfernen 28 Produktinformation Implantate 30 Kompatibilität mit erhältlichen Nägeln 32 Instrumente 32 Vario Case 38 Überblick über Synthes Trauma Biomaterialien 39 Antriebsmaschienen 40 Sets 42 Bibliographie 44 Synthes 1

4 Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln. Winkelstabilität und Axialstabilität Kompatibilität mit Synthes Nägeln Reduziert die Bewegungen an der Frakturstelle während der ersten 12 Wochen der Heilung um 80% Verbesserte Fixierung bei schlechter Knochenqualität Reduziertes Risiko sekundären Repositionsverlusts Kompatibel mit allen durchbohrten Synthes Titannägeln Freie Kombinierbarkeit von Standardschrauben und ASLS Schrauben im selben Nagel Entscheidung für ASLS intraoperativ möglich Durchmesser 1: Gewährleistet Halt in der gefrästen nahen Kortikalis Durchmesser 2: Expandiert die Hülse und sorgt für Winkelstabilität 2 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

5 Übliche Technik Bioresorbierbare Hülse 70:30 Poly (L-Laktid-co-D, L-Laktid) 1. Beide Kortikales durchbohren 2. Nahe Kortikalis fräsen Durchmesser 3: Hält die nicht expandierte Hülse beim Einbringen der Schraube, sorgt für Halt in der fernen Kortikalis 3. Nicht expandierte Hülse in den Nagel einbringen 4. Expandierte Hülse sorgt für Winkelstabilität Synthes 3

6

7 AO Prinzipien 1958 formulierte die AO vier Grundprinzipien, die heutigen Leitlinien für Osteosynthese. 1,2 Auf das winkelstabile Verriegelungssystem (ASLS) angewandt lauten diese Prinzipien: Anatomische Reposition Synthes Marknägel sind für anatomischen Sitz im Markkanal konzipiert und erlauben indirekte Reposition. Das ASLS sorgt für Axial- und Winkelstabilität und reduziert so das Risiko sekundären Repositionsverlusts. Stabile Osteosynthese Das ASLS sorgt durch Verwendung resorbierbarer Hülsen als Zylinder in den Verriegelungslöchern des Nagels für einen winkelstabilen Verbund von Nägeln und Schrauben. Die Prinzipien relativer Stabilität durch Marknagelung gelten auch für das ASLS. Erhalt der Blutversorgung Das ASLS bietet alle Vorteile eines intramedullären Zugangs. Frühzeitige, aktive Mobilisierung Das ASLS gewährleistet stabile Fixation und erlaubt die kontrollierte, frühzeitige und aktive Rehabilitation, die zu optimaler Genesung führt. 1 Müller ME, Allgöwer M, Schneider R, Willenegger H (1995) Manual of Internal Fixation. 3rd, expanded and completely revised ed Berlin, Heidelberg, New York: Springer 2 Rüedi TP, Buckley RE, Moran CG (2007) AO Principles of Fracture Management. 2nd expanded ed Stuttgart, New York: Thieme Synthes 5

8 Indikationen und Kontraindikationen Indikationen Das ASLS (winkelstabile Verriegelungssystem) ist für die Implantation mit durchbohrten Synthes Marknägeln aus Titan vorgesehen. Es bietet eine Alternative zu Standardverriegelungsschrauben/-bolzen. Das ASLS wird gemäss den spezifischen Indikationen des betreffenden Nagelsystems zur operativen Versorgung und Stabilisierung von Frakturen der langen Knochen der oberen und unteren Extremitäten verwendet. Das ASLS ist insbesondere in den Fällen indiziert, die eine erhöhte Stabilität erfordern, zum Beispiel: bei Frakturen nahe dem metaphysären Bereich bei osteoporotischem Knochen Hinweis: Die ursprünglichen Indikationen aller durchbohrten Synthes Marknägel aus Titan bleiben unverändert. Kontraindikationen Es gelten die Kontraindikationen des betreffenden Synthes Nagelsystems. Bekannte Unverträglichkeit oder Allergie des Patienten gegenüber Polylaktiden. Situationen, in denen Osteosynthese aus anderen Gründen kontraindiziert ist, z. B. bei Patienten mit akuten, potenziellen oder chronischen Infektionen, schlechter Knochenqualität, beeinträchtigtem Blutkreislauf, Knochenerkrankungen oder mangelnder Kooperationsbereitschaft (z. B. Alkoholismus). 6 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

9 Vorbereitung Auf den folgenden Seiten werden verschiedene Techniken der Verriegelung mit dem ASLS dargestellt. Die Abbildungen illustrieren die Techniken am Beispiel des Expert Tibianagels. 1 Präoperative Planung Mit der entsprechenden AO Schablone zur präoperativen Planung Durchmesser und Länge des Nagels bestimmen. 2 Fraktur reponieren und Nagel einbringen Die Fraktur reponieren und den Nagel einbringen. Ein kompatibles durchbohrtes Synthes Titanmarknagel-System gemäss der betreffenden Operationstechnik implantieren. Hinweis: Das ASLS ist ausschliesslich mit durchbohrten Nagelsystemen kompatibel. Die Hülse muss in der Durchbohrung des Marknagels expandieren, um ausreichende Stabilität zu erzielen. Synthes 7

10 Vorbereitung 3 Geeignete Verriegelungsschrauben auswählen Für jedes Verriegelungsloch das für die optimale Stabilisierung der Fraktur geeignete Verriegelungsimplantat auswählen. Bei Verwendung einer ASLS Schraube entsprechen die Durchmesser der ASLS Schraube und der Instrumente dem Durchmesser der Standardschraube/des Standardbolzens für den betreffenden Nagel. Besonders effektiv erweist sich das ASLS in Fällen, die erhöhte Stabilität erfordern: Frakturen nahe der Metaphyse Bei osteoporotischem Knochen Hinweis: In einem Nagel kann eine Kombination aus Standardverriegelungsschrauben/-bolzen und ASLS Schrauben verwendet werden. Achtung: Eine/n Standardverriegelungsschraube/-bolzen nicht gegen eine ASLS Schraube auswechseln oder umgekehrt, da dies die Stabilität am Übergang zwischen Schraube und Knochen beeinträchtigen könnte. 8 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

11 Verriegelung mit Zielbügel 1 Zielbügelaufsatz montieren und Trokarkombination einbringen Instrumente Gewebeschutzhülse 12.0/8.0, Länge 188 mm (für Expert Nägel) Gewebeschutzhülse 11.0/8.0, Länge 188 mm (für andere Nagelsysteme) ASLS4: Bohrbüchse 8.0/3.2, zu Nr Trokar 3.2 mm, zu Nr ASLS5: Bohrbüchse 8.0/4.2, zu Nr Trokar 4.2 mm, zu Nr ASLS6: Bohrbüchse 8.0/5.0, zu Nr Trokar 5.0 mm, zu Nr Nach Einsetzen des Nagels den geeigneten Zielbügelaufsatz auf den entsprechenden Zielbügel montieren. Die passende Gewebeschutzhülse auswählen. Die entsprechende dreiteilige Trokarkombination (Gewebeschutzhülse, Bohrbüchse und Trokar) durch das gewünschte Loch des Zielbügelaufsatzes einbringen. Eine Hautinzision anlegen und den Trokar bis zum Knochen einbringen. Trokar entfernen. Hinweis: Sicherstellen, dass die Bohrbüchse fest an der nahen Kortikalis anliegt. Synthes 9

12 Verriegelung mit Zielbügel 2 Durch beide Kortikales bohren Instrumente ASLS4: Spiralbohrer ASLS4, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr ASLS5: Spiralbohrer ASLS5, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr ASLS6: Spiralbohrer ASLS6, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Mit dem geeigneten Spiralbohrer durch beide Kortikales bohren, bis die Spitze des Spiralbohrers die ferne Kortikalis durchstösst. Falls erforderlich, die Position des Spiralbohrers mit dem Bildverstärker überprüfen. Achtung: Beim Einbringen der Schrauben/Bolzen wie bei den für das betreffende Nagelsystem empfohlenen Techniken vorgehen. Bei Verwendung monokortikaler Verriegelungsschrauben nur so weit bohren, bis die nahe Kortikalis durchbohrt ist. 10 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

13 3 Länge der Verriegelungsschraube bestimmen Den Messwert vom kalibrierten Spiralbohrer auf der Rückseite der Bohrbüchse ablesen. Eine ASLS Schraube der entsprechenden Länge auswählen. Spiralbohrer und Bohrbüchse entfernen. Achtung: Beim Ausmessen der Schrauben/Bolzen wie bei den für das betreffende Nagelsystem empfohlenen Techniken vorgehen. Synthes 11

14 Verriegelung mit Zielbügel Alternative Technik Instrument Tiefenmessgerät für ASLS Den Spiralbohrer und die Bohrbüchse entfernen. Das Tiefenmessgerät durch Entfernen der Aussenhülse vom Messstab mit Haken in zwei Komponenten zerlegen. Den Messstab mit Haken in die Gewebeschutzhülse einbringen. Den Messwert am Schaft der Gewebeschutzhülse ablesen und eine ASLS Schraube der entsprechenden Länge auswählen. Hinweis: Sicherstellen, dass der Haken die ferne Kortikalis erfasst und dass die Gewebeschutzhülse fest am Knochen anliegt. 12 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

15 4 Nahe Kortikalis fräsen Instrumente ASLS4: Handfräser ASLS4, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis ASLS5: Handfräser ASLS5, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis ASLS6: Handfräser ASLS6, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Den Handfräser in einer Linie mit der Achse des Verriegelungslochs ausrichten. Die nahe Kortikalis auffräsen und den Korridor zum Nagel freiräumen. Den Handfräser entfernen. Falls erforderlich, die Position des Handfräsers mit dem Bildverstärker überprüfen. Hinweis: Um das korrekte Einsetzen der ASLS Hülse zu gewährleisten, sicherstellen, dass: die nahe Kortikalis vollständig aufgefräst ist. die Passage nahe Kortikalis/Verriegelungsloch des Nagels frei ist. das aufgebohrte/aufgefräste Loch sich in Linie mit dem Verriegelungsloch des Nagels befindet. Synthes 13

16 Verriegelung mit Zielbügel Alternative Technik Instrumente ASLS4: Fräser ASLS4, Länge 268 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung ASLS5: Fräser ASLS5, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung ASLS6: Fräser ASLS6, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Zum Eröffnen der nahen Kortikalis einen maschinell angetriebenen Fräser verwenden. Den Fräser in einer Linie mit der Achse des Verriegelungslochs ausrichten und die nahe Kortikalis auffräsen bis der grosse Durchmesser des Fräsers die nahe Kortikalis durchdringt. Den Fräser entfernen. Falls erforderlich, den Korridor zum Nagel mit dem Handfräser freiräumen. Falls erforderlich, die Position des Fräsers mit dem Bildverstärker überprüfen. Mit dem Kapitel «Schrauben einbringen» auf Seite 26 fortfahren. 14 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

17 Freihandverriegelung 1 Bild ausrichten Die Techniken für die distale Verriegelung finden Anwendung. Den Bildverstärker auf das gewünschte Verriegelungsloch ausrichten, bis auf der Bildschirmmitte ein perfekter Kreis sichtbar ist. Hinweis: Sicherstellen, dass das auf dem Bildverstärker dargestellte Bild das tatsächliche Bild in allen Achsen widerspiegelt. 2 Inzision anlegen Zur Markierung des Inzisionspunkts einen langen Kirschnerdraht oder ein anderes langes Instrument unter Bildverstärkerkontrolle über der Mitte des Verriegelungslochs auf die Haut legen und an dieser Stelle mit einem Skalpellblatt die Inzision anlegen. Hinweis: Vor dem Verriegeln Reposition, korrekte Ausrichtung der Fragmente und Beinlänge überprüfen. Synthes 15

18 Freihandverriegelung 3 Durch beide Kortikales bohren Instrumente Röntgenstrahlendurchlässiges Winkelgetriebe ASLS4: Spiralbohrer ASLS4, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL ASLS5: Spiralbohrer ASLS5, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL ASLS6: Spiralbohrer ASLS6, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Den geeigneten Spiralbohrer am röntgenstrahlendurchlässigen Winkelgetriebe anbringen. Die Spitze des Spiralbohrers unter Bildverstärkerkontrolle durch die Inzision bis zum Knochen einbringen. Den Antrieb so neigen, dass die Spitze des Spiralbohrers über dem Verriegelungsloch zentriert ist. Der Spiralbohrer sollte den Kreis des Verriegelungslochs fast vollständig ausfüllen. Den Spiralbohrer in dieser Position halten und durch beide Kortikales bohren bis die Bohrerspitze die ferne Kortikalis durchdringt. Spiralbohrer entfernen. Achtung: Beim Einbringen der Schrauben/Bolzen wie bei den für das betreffende Nagelsystem empfohlenen Techniken vorgehen. Bei Verwendung monokortikaler Verriegelungsschrauben nur so weit bohren, bis die nahe Kortikalis durchbohrt ist. 16 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

19 Alternative Technik Instrumente ASLS4: Spiralbohrer ASLS4, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung ASLS5: Spiralbohrer ASLS5, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung ASLS6: Spiralbohrer ASLS6, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Die standardmässige Freihand-Verriegelungstechnik kann ohne das röntgenstrahlendurchlässige Winkelgetriebe durchgeführt werden. Den geeigneten Spiralbohrer aus der vorstehenden Tabelle verwenden. Synthes 17

20 Freihandverriegelung 4 Länge der Verriegelungsschraube bestimmen Instrument Tiefenmessgerät für ASLS Das Tiefenmessgerät in das Bohrloch einbringen. Den Messwert an der äusseren Hülse des Tiefenmessgeräts ablesen und eine ASLS Schraube der entsprechenden Länge auswählen. Achtung: Beim Ausmessen der Schrauben/Bolzen entsprechend den für das betreffende Nagelsystem empfohlenen Techniken vorgehen. Hinweis: Sicherstellen, dass der Haken die ferne Kortikalis erfasst und die Gewebeschutzhülse fest am Knochen anliegt. 18 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

21 Alternative Technik Instrument Messstab für Spiralbohrer, Länge 145 mm Den Messstab für röntgenstrahlendurchlässige Spiralbohrer gemäss der in der entsprechenden Expert Nagel Operationstechnik beschriebenen Vorgehensweise einsetzen. Synthes 19

22 Freihandverriegelung 5 Nahe Kortikalis fräsen Instrumente ASLS4: Handfräser ASLS4, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis ASLS5: Handfräser ASLS5, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis ASLS6: Handfräser ASLS6, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Den Handfräser in einer Linie mit der Achse des Verriegelungslochs ausrichten. Die nahe Kortikalis auffräsen und den Korridor zum Nagel freiräumen. Den Handfräser entfernen. Falls erforderlich, die Position des Handfräsers mit dem Bildverstärker überprüfen. Hinweis: Um das korrekte Einsetzen der ASLS Hülse zu gewährleisten, sicherstellen, dass: die nahe Kortikalis vollständig aufgefräst ist. die Passage nahe Kortikalis/Verriegelungsloch des Nagels frei ist. das aufgebohrte/aufgefräste Loch sich in Linie mit dem Verriegelungsloch des Nagels befindet. 20 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

23 Alternative Technik Instrumente ASLS4: Fräser ASLS4, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung ASLS5: Fräser ASLS5, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung ASLS6: Fräser ASLS6, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Zum Eröffnen der nahen Kortikalis einen maschinell angetriebenen Fräser verwenden. Den Fräser in einer Linie mit der Achse des Verriegelungslochs ausrichten und die nahe Kortikalis auffräsen bis der grosse Durchmesser des Fräsers die nahe Kortikalis durchdringt. Den Fräser entfernen. Falls erforderlich, den Korridor zum Nagel mit dem Handfräser freiräumen. Falls erforderlich, die Position des Fräsers mit dem Bildverstärker überprüfen. Achtung: Sicherstellen, dass der Fräser den Nagel nicht beschädigt. Synthes 21

24 Schrauben einbringen 1 Hülse montieren Instrumente ASLS4: S Hülse für ASLS, 4.0 mm, resorbierbar Hülsenlippe ASLS5: S Hülse für ASLS, 5.0 mm, resorbierbar ASLS6: 1 2 mm S Hülse für ASLS, 6.0 mm, resorbierbar Die geeignete Hülse auswählen. Die Hülse so einbringen, dass die Hülsenlippe zum Schraubenkopf weist. Die ASLS Hülse auf die ASLS Schraube drehen. Die Schraubenspitze ragt circa 2 mm aus der Hülse heraus. Hinweis: Die Hülse ist korrekt positioniert, wenn beidseitig ein goldfarbener Bereich sichtbar ist und die Schraubenspitze 1 2 mm aus der Hülse herausragt. Achtung: ASLS Schrauben nicht ohne Hülsen verwenden. Achtung: Die Hülse nur so weit auf die Schraube drehen, bis ein erhöhter Widerstand spürbar ist. Dieser Widerstand entsteht durch die Expansion der Hülse, sobald diese auf den grösseren Durchmessers der Schraube trifft. Bei expandierter Hülse kann die Schraube/Hülse nicht in das Verriegelungsloch eingebracht werden. 22 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

25 Alternative Technik Instrumente ASLS4/5: Hülsenpositionierer ASLS4/5 ASLS6: Hülsenpositionierer ASLS6 Die Hülse in den geeigneten Hülsenpositionierer einsetzen. Die Schraube in die Hülse einschrauben, bis die Hülse aus dem Hülsenpositionierer herausgezogen wird. Synthes 23

26 Schrauben einbringen 2 Montage aus Schraube und Hülse in das Verriegelungsloch einbringen Instrumente Gewebeschutzhülse 12.0/8.0, Länge 188 mm (für Expert Nägel) Gewebeschutzhülse 11.0/8.0, Länge 188 mm (für andere Nagelsysteme) Schraubenzieher Stardrive, T25, Länge 330 mm ASLS4: Bohrbüchse 8.0/3.2, zu Nr Trokar 3.2 mm, zu Nr ASLS5: Bohrbüchse 8.0/4.2, zu Nr Trokar 4.2 mm, zu Nr ASLS6: Bohrbüchse 8.0/5.0, zu Nr Trokar 5.0 mm, zu Nr Die geeignete Gewebeschutzhülse, Bohrbüchse und den geeigneten Trokar montieren und die Montage bis zum Knochen vorschieben. Bohrbüchse und Trokar entfernen. Die Montage aus ASLS Schraube und Hülse auf den Schraubenzieher setzen. 24 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

27 Die Montage aus ASLS Schraube und Hülse durch die Gewebeschutzhülse und die nahe Kortikalis in das Verriegelungsloch des Nagels schieben. Falls erforderlich, mit einem Hammer vorsichtig auf den Schraubenzieher schlagen, um die Schraube mit der Hülse in das Verriegelungsloch zu treiben. Achtung: Den Schraubenzieher erst drehen, wenn die Hülse im Verriegelungsloch sitzt. Hinweis: Wenn sich die Montage aus Schraube und Hülse nicht bis zum Nagelanschlag schieben lässt, die nahe Kortikalis mit dem geeigneten Fräser vollständig eröffnen. (Siehe oben «Nahe Kortikalis fräsen».) Optionale Methode Instrument Hammer 100 g Falls erforderlich, die Schraube mit leichten Hammerschlägen in das Verriegelungsloch des Nagels treiben. Synthes 25

28 Schrauben einbringen 3 In die ferne Kortikalis schrauben Etwas Druck ausüben und die Schraube mit dem Schraubenzieher einschrauben, bis das Schraubengewinde in die ferne Kortikalis greift. Hinweis: Aufgrund des grösseren Kerndurchmessers expandiert die Hülse im Nagel und sorgt für Winkelstabilität. Hinweis: In der endgültigen Schraubenposition greift das Schraubengewinde mit dem grössten Durchmesser in der nahen Kortikalis, während die Schraubenspitze über die ferne Kortikalis hinausragt. 26 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

29 Hinweis: Um die ASLS Schraube nicht zu tief einzuschrauben, eine Gewebeschutzhülse verwenden. Sicherstellen, dass die Gewebeschutzhülse fest am Knochen anliegt. Die Schraube vorschrauben, bis die eingravierte Markierung am Schraubenziehereinsatz die Kante der Gewebeschutzhülse erreicht. Nach Einbringen aller Schrauben mit dem Bildverstärker sicherstellen, dass die Reposition erhalten wurde, die Schraubenköpfe im Knochen versenkt sind und die Schrauben nicht zu weit eingeschraubt wurden. 4 Schraube intraoperativ auswechseln Instrumente Schraubenzieher Stardrive, T25, Länge 330 mm Haltehülse, mit Verschlussmechanismus Die ASLS Schraube mittels Standardtechnik mit dem Schraubenzieher und, falls erforderlich, durch Ziehen mit der Haltehülse entfernen. Hinweis: Die Hülse verbleibt im Nagel und braucht nicht entfernt bzw. ausgewechselt zu werden. Synthes 27

30 Implantat entfernen 1 Schrauben entfernen Instrumente Schraubenzieher Stardrive, T25, Länge 330 mm Haltehülse, mit Verschlussmechanismus Die ASLS Schrauben mittels Standardtechnik mit dem Schraubenzieher entfernen und, falls erforderlich, mit der Haltehülse. 2 Nagel entfernen Den Nagel mittels Standardtechnik für das entsprechende Nagelsystem entfernen. Hinweis: Die Hülsen verbleiben im Nagel, sofern sie nicht vollständig resorbiert sind, und können zusammen mit dem Nagel entfernt werden. 28 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

31

32 Implantate ASLS4 ASLS5 ASLS6 Länge 4.0 mm 5.0 mm 6.0 mm 26 mm S 28 mm S 30 mm S S 32 mm S S S 34 mm S S S 36 mm S S S 38 mm S S S 40 mm S S S 42 mm S S S 44 mm S S S 46 mm S S S 48 mm S S S 50 mm S S S 52 mm S S S 54 mm S S S 56 mm S S S 58 mm S S S 60 mm S S S 62 mm S S S 64 mm S S S 66 mm S S S 68 mm S S S 70 mm S S S 72 mm S S S 74 mm S S S 76 mm S S S 78 mm S S S 80 mm S S S 85 mm S S 90 mm S S 95 mm S S 100 mm S S 105 mm S 110 mm S 115 mm S 120 mm S 125 mm S D1 D2 D3 ASLS Schrauben Titan-6% Aluminium-7% Niobium-Legierung (TAN) Schaft mit Vollgewinde mit 3 Durchmessern D1: Sorgt für Halt in der gefrästen nahen Kortikalis D2: Expandiert die Hülse und sorgt für Winkelstabilität D3: Hält die nicht expandierte Hülse beim Einbringen der Schraube, sorgt für Halt in der fernen Kortikalis Selbstschneidend, stumpfe Spitze Stardrive T25 Antrieb Erhältlich in Durchmessern von 4.0 mm (ASLS4), 5.0 mm (ASLS5) und 6.0 mm (ASLS6) Steril verpackt 30 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

33 ASLS Hülsen 70:30 Poly (L-Laktid-co-D,L-Laktid) Bioresorbierbar, reduziert die Bewegungen an der Frakturstelle während der ersten 12 Wochen der Heilung um 80% Wird innerhalb von 2 Jahren allmählich resorbiert (Resorptionsrate variiert abhängig von Patient und Implantationsstelle) Innengewinde für sicheren Sitz auf der Schraube Expandiert im Verriegelungsloch des Nagels Erhältlich in Durchmessern von 4.0 mm (ASLS4), 5.0 mm (ASLS5) und 6.0 mm (ASLS6) Steril verpackt ASLS4 ASLS5 ASLS6 Durch- 4.0 mm 5.0 mm 6.0 mm messer S S S Synthes 31

34 Kompatibilität mit erhältlichen Nägeln Das winkelstabile Verriegelungssystem ist mit allen Synthes Nagelsystemen kompatibel, die den folgenden Kriterien genügen: Hergestellt aus Titan Durchbohrt Humerus Nagelsystem Nagel ASLS4 ASLS5 ASLS6 (mm) 4.0 mm 5.0 mm 6.0 mm (braun) (hellblau) (dunkelviolett) Expert Humerus- und Proximaler Humerusnagel (EHN und EPHN) 7, 9, 11 MultiLoc Proximaler Humerusnagel 8, 9.5 Proximal Femur Proximal Femoralnagel Antirotation lang (PFNa lang) 9, 10, 12, 14 Trochanterfixationsnagel lang (TFN lang) 10, 11, 12 Proximaler Femurnagel lang (PFN lang) 10, 12, 14 Femur Expert Lateraler Femurnagel (Expert LFN) Expert Retrograder/Antegrader Femurnagel (Expert R/AFN) Durchbohrter Femurnagel (CFN) * Nur kompatibel mit durchbohrten Nägeln 32 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

35 Nagelsystem Nagel ASLS4 ASLS5 ASLS6 (mm) 4.0 mm 5.0 mm 6.0 mm (braun) (hellblau) (dunkelviolett) Antegrader Femurnagel (AFN) 9 14 Distaler Femurnagel (DFN)* 10, 12, 13 Tibia Expert Tibianagel (ETN)* Durchbohrter Tibianagel (CTN) Sprunggelenk Expert Rückfuss-Arthrodesennagel 10, 12, 13 (Expert HAN) * Nur kompatibel mit durchbohrten Nägeln Synthes 33

36 Instrumente Allgemeine Instrumente Gewebeschutzhülse 12.0/8.0, Länge 188 mm (für Expert Nägel) Gewebeschutzhülse 11.0/8.0, Länge 188 mm (für andere Nagelsysteme) Schraubenzieher Stardrive, T25, Länge 330 mm Haltehülse, mit Verschlussmechanismus Tiefenmessgerät für ASLS Hülsenpositionierer ASLS4/ Hülsenpositionierer ASLS Hammer 100 g 34 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

37 Instrumente für Verriegelung mit Zielbügel Bohrbüchse 8.0/3.2, zu Nr Bohrbüchse 8.0/4.2, zu Nr Bohrbüchse 8.0/5.0, zu Nr Trokar 3.2 mm, zu Nr Trokar 4.2 mm, zu Nr Trokar 5.0 mm, zu Nr Spiralbohrer ASLS4, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Spiralbohrer ASLS5, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Spiralbohrer ASLS6, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Fräser ASLS4, Länge 268 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Fräser ASLS5, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Fräser ASLS6, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Handfräser ASLS4, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Handfräser ASLS5, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Handfräser ASLS6, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Synthes 35

38 Instrumente Instrumente für Freihandverriegelung Fräser ASLS4, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Fräser ASLS5, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Fräser ASLS6, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Handfräser ASLS4, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Handfräser ASLS5, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Handfräser ASLS6, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Spiralbohrer ASLS4, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Spiralbohrer ASLS5, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Spiralbohrer ASLS6, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Spiralbohrer ASLS4, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS5, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS6, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung 36 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

39

40 Vario Case Vario Case für ASLS Instrumentarium, ohne Deckel, ohne Inhalt Einsatz, Grösse 1/2, lang, für Instrumente ASLS6, zu Vario Case Nr Stahldeckel, Grösse 1/1, für Vario Case 38 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

41 Übersicht über Synthes Biomaterialien Synthetische und allogene Knochen - ersatzmaterialien haben den Vorteil einheitlicher Qualität und unbegrenzter Verfügbarkeit, Komplikationen an einer Entnahmestelle sind ausgeschlossen. Des Weiteren wird durch die Anwendung synthetischer und allogener Knochenersatzmaterialien die Dauer der Operation verkürzt. Synthes bietet eine breite Palette synthetischer Biomaterialien in verschiedenen Anwendungsformen und mit unterschiedlichen biologischen Eigenschaften an: chronos chronos Perfusionskonzept chronos Inject Osteokonduktiv, resorbierbar, synthetisch chronos anreichern mittels biologischen Faktoren Injizierbare Remodellierung Norian SRS DBX* Injizierbare Stabilität Osteoinduktive Power *Vermittelt durch Synthes In manchen Ländern ist ein umfassendes Sortiment an Allograft-Produkten erhältlich. Für detailliertere Informationen zu einem speziellen Produkt oder über die Verfügbarkeit von Allograften bitte mit dem zuständigen Synthes Vertreter in Kontakt treten. Synthes 39

42 Antriebsmaschinen Compact Air Drive II Compact Air Drive II Röntgenstrahlendurchlässiges Winkelgetriebe Bohrfutter, mit Schlüssel AO/ASIF Schnellkupplung 40 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

43

44 Sets Vario Case für ASLS Instrumentarium, ohne Deckel, ohne Inhalt Deckel für Vario Case Allgemeine Instrumente Haltehülse, mit Verschlussmechanismus Hammer, klein Gewebeschutzhülse 12.0/8.0, Länge 188 mm Schraubenzieher Stardrive, T25, Länge 330 mm Gewebeschutzhülse 11.0/8.0, Länge 188 mm Tiefenmessgerät für ASLS Hülsenpositionierer ASLS4/5 ASLS Bohrbüchse 8.0/3.2, zu Nr Trokar 3.2 mm, zu Nr Fräser ASLS4, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS4, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS4, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Spiralbohrer ASLS4, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Fräser ASLS4, Länge 268 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Handfräser ASLS4, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Hülsenpositionierer ASLS6 42 Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

45 ASLS Bohrbüchse 8.0/4.2, zu Nr Trokar 4.2 mm, zu Nr Fräser ASLS5, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS5, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS5, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Spiralbohrer ASLS5, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Fräser ASLS5, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Handfräser ASLS5, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis ASLS6 (optional) Einsatz, Grösse ½, lang, für Instrumente ASLS6, zu Vario Case Nr Hülsenpositionierer ASLS Bohrbüchse 8.0/5.0, zu Nr Trokar 5.0 mm, zu Nr Fräser ASLS6, Länge 145 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS6, Länge 150 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung Spiralbohrer ASLS6, kalibriert, Länge 331 mm, 3-lippig, für Schnellkupplung, zu Nr Spiralbohrer ASLS6, Länge 145 mm, 3-lippig, für RDL Fräser ASLS6, Länge 288 mm, für nahe Kortikalis, für Schnellkupplung Handfräser ASLS6, Länge 270 mm, für nahe Kortikalis Synthes 43

46 Bibliografie Winkelstabile Verriegelung in Marknägeln Epari DR, Kassi JP, Schell H, Duda GN (2007) Timely fracturehealing requires optimization of axial fixation stability. J Bone Joint Surg Am.89(7): Kaspar K, Schell H, Seebeck P, Thompson MS, Schutz M, Haas NP, Duda GN (2005) Angle stable locking reduces interfragmentary movements and promotes healing after unreamed nailing. Study of a displaced osteotomy model in sheep tibiae. J Bone Joint Surg Am 87(9): Schell H, Epari DR, Kassi JP, Bragulla H, Bail HJ, Duda GN (2005) The course of bone healing is influenced by the initial shear fixation stability. J Orthop Res 23(5): Eigenschaften von 70:30 Poly L/DL-Laktid Al-Sukhun J, Törnwall J, Lindqvist C, Kontio R (2006) Bioresorbable Poly-L/DL-Lactide (P[L/DL]LA 70/30) Plates Are Reliable for Repairing Large Inferior Orbital Wall Bony Defects: A Pilot Study. J Oral Maxillofac Surg. 64:47-55 Landes CA, Ballon A, Roth C (2006) In-patient versus in vitro degradation of P(L/DL)LA and PLGA. J Biomed Mater Res B Appl Biomater 76(2): Landes CA, Kriener S, Menzer M, Kovàcs F (2003) Resorbable Plate Osteosynthesis of Dislocated or Pathological Mandibular Fractures: A Prospective Clinical Trial of Two Amorphous L-/DL-Lactide Copolymer 2-mm Miniplate Systems. Plast Reconstr Surg 111(2): Prokop A, Jubel A, Hahn A, Dietershagen U, Bleidistel M., Peters C, Höfl A, Rehm KE (2005) A comparative radiological assessment of polylactide pins over 3 years in vivo. Biomaterials, 26(19): Synthes ASLS Winkelstabiles Verriegelungssystem Operationstechnik

47

48 12/ Synthes, Inc. oder deren Tochtergesellschaften Änderungen vorbehalten Synthes, Vario Case, Stardrive und MultiLoc sind Markenzeichen von Synthes, Inc. oder deren Tochtergesellschaften Alle Operationstechniken sind als PDF-Dateien abrufbar unter Ö öABQä Version AB

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln.

Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln. Winkelstabiles Verriegelungssystem (ASLS). Zur winkelstabilen Verriegelung von Marknägeln. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft

Mehr

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks.

Operationstechnik. Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Fraktur - dislokationen des Sakroiliakalgelenks. Inhaltsverzeichnis Einführung Sakrum-Stäbe 2 AO Prinzipien 3 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation.

Operationstechnik. PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation. Operationstechnik PFNA. Proximaler Femurnagel Antirotation. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung

Mehr

Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule.

Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule. Fusionsbolzen 6.5 mm für den Mittelfuss. Intramedulläre Fixation der medialen Fusssäule. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Fusionsbolzen

Mehr

Operationstechnik. Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen.

Operationstechnik. Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen. Operationstechnik Verriegelbarer Plattenaufsatz. Zur Versorgung periprothetischer Frakturen. Inhaltsverzeichnis Einführung Verriegelbarer Plattenaufsatz 2 Indikationen 4 Operationstechnik Lagerung des

Mehr

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte.

Operationstechnik. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik LCP Distale Tibiaplatte. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Implantate und Instrumente 3 Operationstechnik 4 Implantate entfernen 9 Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

Gebrauchsanweisung. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Gebrauchsanweisung HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 1.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 1.5 5 Schraubenextraktion 11 Produktinformation

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Operationstechnik Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten).

Mehr

Gebrauchs - anweisung. HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube.

Gebrauchs - anweisung. HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube. Gebrauchs - anweisung HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressions schraube. Inhaltsverzeichnis Einführung HCS 4.5/6.5 2 Indikationen 4 Operationstechnik Operationstechnik für HCS 4.5 und 6.5* 5 Schraubenextraktion

Mehr

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia.

LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. LCP DF und PLT. Plattensystem für das Distale Femur und die Proximale Laterale Tibia. Breite Auswahl anatomisch vorgeformter Platten LCP Kombinationslöcher Winkelstabilität Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen.

Operationstechnik. Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Operationstechnik Orthodontisches Knochen - ankersystem (OBA). Implantate zur skelettalen Verankerung für orthodontische Zahnbewegungen. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthodontisches Knochenankersystem

Mehr

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems.

Operationstechnik. Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Operationstechnik Quadrilaterale Platten 3.5. Teil des Low Profile 3.5 Beckensystems. Inhaltsverzeichnis Einführung Quadrilaterale Platten 3.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Planung

Mehr

Operationstechnik. LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen.

Operationstechnik. LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen. Operationstechnik LISS DF. Das minimal invasive Stabilisationssystem für distale Femurfrakturen. Inhaltsverzeichnis Einleitung Minimal invasives Stabilisationssystem LISS 2 AO-Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung Krallenplatten 3.5 /

Mehr

LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel.

LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel. Operationstechnik LCP volares extraartikuläres distales Radiussystem 2.4 mit variablem Winkel. Fragmentspezifische Fraktur - fixierung anhand einer Verriegelungs - technologie mit variablem Winkel. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich.

Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Durchbohrtes Perkutanes Führungs - system. Für die perkutane Platzierung von 3.5 mm Becken- und Kortikalisschrauben im Beckenbereich. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen.

Operationstechnik. PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Operationstechnik PFNA/PFNA-II. Extraktionsset für Klingen. Inhaltsverzeichnis Einführung Entfernung von Implantaten 3 PFNA/PFNA-II Extraktionsset für Klingen 4 Beispiele für klinische Fälle von beschädigten

Mehr

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO).

Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Standard TPLO-Vorrichtung und Sägelehren. Instrumente für die Rotationsosteotomie des Tibiaplateaus (Tibial Plateau Leveling Osteotomy TPLO). Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Operationstechnik. LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen.

Operationstechnik. LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen. Operationstechnik LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten 2 Eigenschaften

Mehr

Handhabungs - technik Draht-Cerclage anlegen. Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Draht-Cerclagen.

Handhabungs - technik Draht-Cerclage anlegen. Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Draht-Cerclagen. Handhabungs - technik Draht-Cerclage anlegen Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Draht-Cerclagen. Inhaltsverzeichnis Einführung Cerclage-Umführungsinstrument 2 Indikationen

Mehr

Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Kabel-Cerclagen.

Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Kabel-Cerclagen. Handhabungstechnik Kabel-Cerclage anlegen Cerclage-Umführungsinstrument. Für die minimalinvasive Implantation von Kabel-Cerclagen. Inhaltsverzeichnis Einführung Cerclage-Umführungsinstrument 2 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System.

Operationstechnik. LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Operationstechnik LCP Compact Hand. Das modulare Hand-System. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung des Instrumentariums nicht aus. Eine Einweisung in die Handhabung

Mehr

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten.

Quick Lock Schrauben für HWS-Verrie- gelungsplatten. Quick Lock Schrauben für HWS-Verriegelungsplatten. Vormontierte Spreizkopfschraube mit Arretierschraube für die Verwendung mit Halswirbelsäulen Verriegelungsplatten (HWS-Verriegelungsplatten). Operationstechnik

Mehr

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen.

DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. DensAccess. Anteriore Kompressionstechnik mit Zugschrauben für die Fixation von Dens- und Transversalfrakturen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Kollineare Repositionsklemme

Kollineare Repositionsklemme Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen Kollineare Repositionsklemme Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der DePuy Synthes Produkte nicht

Mehr

EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL

EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL EXTRAKTIONSSET PROXIMALER FEMURNAGEL für PFN, TFN und PFNA/PFNA-II Instrumente und Implantate von der AO Stiftung zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen.

Handhabungstechnik. Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Handhabungstechnik Kollineare Repositionsklemme. Für minimal-invasives Reponieren von Frakturen. Inhaltsverzeichnis Kollineare Repositionsklemme 2 Handhabungstechnik 4 Bestellinformation 10 Warnung Diese

Mehr

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2,4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

LCP-Metaphysenplatte für distale mediale Tibia. Anatomisch vorgeformte Metaphysenplatte.

LCP-Metaphysenplatte für distale mediale Tibia. Anatomisch vorgeformte Metaphysenplatte. LCP-Metaphysenplatte für distale mediale Tibia. Anatomisch vorgeformte Metaphysenplatte. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand.

Operationstechnik. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik LCP Compact Foot/Compact Hand. Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Systembeschreibung LCP 3 Implantate 5 Spezifische Instrumente 8 Übersicht Instrumente 9 Operationstechnik 10 Standardschrauben

Mehr

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel.

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Operationstechnik VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Operationstechnik Axon. Top-loading-Implantatsystem zur posterioren Stabilisierung der zervikalen und der oberen thorakalen Wirbelsäule. Inhalt AO ASIF Prinzipien 4 Indikationen und Kontraindikationen

Mehr

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel.

VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. VA-LCP Maschenplatte 2.4/2.7. Teil des Vorfuss/Mittelfuss Systems 2.4/2.7 mit variablem Winkel. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Handhabungs - technik. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Handhabungs - technik Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Inhaltsverzeichnis Einführung Orthopädische Fuss-Instrumente 2 Indikationen 4 Handhabungstechniken

Mehr

Operationstechnik. Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3

Operationstechnik. Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3 Operationstechnik Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3 Durchbohrte Schrauben Inhaltsverzeichnis Indikationen 2 Implantate 4 Operationstechnik Alle durchbohrten Schrauben (illustriert anhand

Mehr

MultiLoc Humerusnagelsystem. Vervielfachen Sie Ihre Optionen.

MultiLoc Humerusnagelsystem. Vervielfachen Sie Ihre Optionen. MultiLoc Humerusnagelsystem. Vervielfachen Sie Ihre Optionen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Inhaltsverzeichnis Einführung MultiLoc Humerusnagelsystem 2

Mehr

LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen.

LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen. Operationstechnik LCP Mediale Distale Tibiaplatten Low Bend 3.5 mm. Anatomische Platten mit niedrigem Kopfprofil für intra- und extraartikuläre Frakturen. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Mediale Distale

Mehr

LCP Metaphysenplatte für distale mediale Tibia. Anatomisch vorgeformte Metaphysenplatte.

LCP Metaphysenplatte für distale mediale Tibia. Anatomisch vorgeformte Metaphysenplatte. Indikationen Die LCP Metaphysenplatte für distale mediale Tibia ist eine vor geformte Platte, die eine optimale Versorgung von gelenknahen, in den Schaft hineinreichenden Frakturen der distalen Tibia ermöglicht.

Mehr

Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3

Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3 Durchbohrte Schrauben 3.0/3.5/4.0/4.5/6.5/7.0/7.3 Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente.

Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Krallenplatten 3.5. Reposition und Fixation kleiner Knochenfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius.

LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Operationstechnik LCP Proximale Radiusplatten 2.4. Platten für Radiuskopf und Radiushals geeignet für individuelle Frakturmuster des proximalen Radius. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Proximale Radiusplatten

Mehr

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen

Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen Sakrum-Stäbe. Fixation des posterioren Beckens bei Frakturen oder Frakturdislokationen des Sakroiliakalgelenks. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente

Mehr

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5

Operationstechnik. LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Operationstechnik LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 LCP-Pilonplatte 2.7/3.5 Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Implantate 4 Instrumente 5 Operationstechnik 6 Implantate entfernen 12 Bildverstärkerkontrolle Warnung

Mehr

Gebrauchs - anweisung. DLS Dynamische Verriegelungs - schraube. Verwendung in Kombination mit der LCP Locking Compression Plate.

Gebrauchs - anweisung. DLS Dynamische Verriegelungs - schraube. Verwendung in Kombination mit der LCP Locking Compression Plate. Gebrauchs - anweisung DLS Dynamische Verriegelungs - schraube. Verwendung in Kombination mit der LCP Locking Compression Plate. Inhaltsverzeichnis Einführung DLS Dynamische Verriegelungsschraube 2 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate.

Operationstechnik. LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Operationstechnik LCP Compact Hand 1.5. Modul für Instrumente und Implantate. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Compact Hand 1.5 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Vorbereitung 6 Implantation

Mehr

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen.

Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Proximale Humerusplatte. Für komplexe und instabile Frakturen. Eigenschaften und Vorteile Anatomisch vorgeformte Platte und niedriges Profil (2,2mm) 95 Kein Biegen erforderlich Minimierte Weichteilirritation

Mehr

LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung.

LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung. LCP Mediale Distale Tibiaplatte, ohne Lasche. Niederprofiliges anatomisches Fixationssystem mit Winkelstabilität und optimaler Schraubenorientierung. Operationstechnik LCP Small Fragment System Inhaltsverzeichnis

Mehr

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule

CSLP VA OPERATIONSTECHNIK. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule CSLP VA Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. OPERATIONSTECHNIK

Mehr

Fixationssystem von. AcUMED. AcUMED

Fixationssystem von. AcUMED. AcUMED GR_287958_A4.qxd 3/23/06 10:56 AM Page 2 Fixationssystem von AcUMED en Standard Acutrak Mini-Acutrak Repositionsklemme Arthroskopisches Instrumentarium Acutrak 4/5 Acutrak Plus Acutrak Fusion AcUMED 5885

Mehr

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation.

MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. MatrixNEURO. Kranialplatten-System der nächsten Generation. Operationstechnik CMF Matrix Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule.

Operationstechnik. SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Operationstechnik SynMesh. Wirbelkörperersatz für die zervikale, thorakale und lumbale Wirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen 3 Runde Implantate 4 Ovale Implantate 6 Verschlussschrauben 8 Operationstechnik

Mehr

MatrixORBITAL. Anatomische Rekonstruktion von Frakturen der medialen Orbitawand und des Orbitabodens.

MatrixORBITAL. Anatomische Rekonstruktion von Frakturen der medialen Orbitawand und des Orbitabodens. MatrixORBITAL. Anatomische Rekonstruktion von Frakturen der medialen Orbitawand und des Orbitabodens. Operationstechnik CMF Matrix Inhaltsverzeichnis Einführung MatrixORBITAL 2 Einführung 4 Indikationen

Mehr

Grossfragment-System. Instrumente und Implantate für die Platten - osteosynthese mit 4.5 und 5.5 Platten.

Grossfragment-System. Instrumente und Implantate für die Platten - osteosynthese mit 4.5 und 5.5 Platten. Grossfragment-System. Instrumente und Implantate für die Platten - osteosynthese mit 4.5 und 5.5 Platten. Kompatibel mit den Plattensystemen DCP und LCP Kortikalis- und Verriegelungs - schrauben Instrumente

Mehr

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90.

Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Durchbohrte Winkelplatte 3.5 und 4.5, 90. Operationstechnik Discontinued December 2016 DSEM/TRM/0714/0112(4)a Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate von

Mehr

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium

USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium USS II ILIO-SACRAL Modulares System für stabile Fixation im Sakrum und Ilium Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna.

Operationstechnik. LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Operationstechnik LCP Olekranonplatte. Das anatomische Fixationssystem mit Winkelstabilität für Frakturen von Olekranon und proximaler Ulna. Inhaltsverzeichnis Einführung Eigenschaften und Vorzüge 2 AO

Mehr

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte.

Operationstechnik. 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Operationstechnik 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten. Talusplatte, Navikularplatte und Kuboidplatte. Inhaltsverzeichnis Einführung 2.4/2.7 mm Winkelstabile Tarsalplatten 2 AO Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule.

Operationstechnik. TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. Operationstechnik TeleFix. Implantatsystem zur anterioren Stabilisation der thorakolumbalen Wirbelsäule. TeleFix Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 2 Implantate 3 Operationstechnik

Mehr

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik

StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik StarLock. Polyaxiale Schrauben winkelstabil fixiert. Operationstechnik PRODUCT OBSOLETED 30th June 2017 DSEM/SPN/0217/0646a StarLock Inhaltsverzeichnis Indikationen und Kontraindikationen 4 Komponenten

Mehr

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte.

Operationstechnik. TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Operationstechnik TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate. Anteriore thorakolumbale Wirbelsäulen-Platte. Inhaltsverzeichnis TSLP Thoracolumbar Spine Locking Plate 2 Prinzipien der AO 4 Indikationen und

Mehr

LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente.

LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. LCP Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben

Mehr

HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. HCS 1.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

Mini-Fixateur externe.

Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen.

LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen. LCP Volare Dia-Meta Distale Radiusplatten. Lange volare Platten für diaphysär-metaphysäre Radiusfrakturen. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressionsschraube.

HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. HCS 4.5/6.5. Die versenkbare Kompressionsschraube. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule.

Operationstechnik. CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Operationstechnik CSLP VA. Verriegelungsplatte mit variablem Winkel für die Halswirbelsäule. Inhaltsverzeichnis Indikationen/Kontraindikationen 2 Operationstechnik 3 Implantatentfernung 10 Implantate

Mehr

LCP Extraartikuläre Distale Humerus - platte.

LCP Extraartikuläre Distale Humerus - platte. Operationstechnik LCP Extraartikuläre Distale Humerus - platte. Das anatomisch geformte Fixationssystem mit Winkelstabilität für extraartikuläre Frakturen des distalen Humerus. Inhaltsverzeichnis Einführung

Mehr

LCP Distale Tibiaplatte.

LCP Distale Tibiaplatte. LCP Distale Tibiaplatte. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Inhaltsverzeichnis Indikationen

Mehr

Anatomisches Plattensystem Katalog

Anatomisches Plattensystem Katalog Anatomisches Plattensystem Katalog Locking Compression Technology by aap Quality & Innovation in Fracture Treatment Made in Germany Klavikulaschaftplatte 3.5 Superiore Laterale Klavikulaplatte 2.7/3.5

Mehr

Kabelsystem. Für orthopädische Trauma-Chirurgie.

Kabelsystem. Für orthopädische Trauma-Chirurgie. Kabelsystem. Für orthopädische Trauma-Chirurgie. Ergonomisch gestaltete Instrumente Multifunktional Einfache und sichere Operationstechnik Kabelsystem. Für orthopädische Trauma-Chirurgie. Beschreibung

Mehr

MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient.

MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient. MatrixMIDFACE. Einfach, effektiv und effizient. Ein Schrauben - durchmesser für alle Platten Eine Schrauben - zieherklinge für alle Schrauben Ein System für alle Mittelgesichts - trauma-indikationen CMF

Mehr

Operationstechnik. Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons.

Operationstechnik. Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons. Operationstechnik Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons. Inhaltsverzeichnis Einführung Olekranon Osteotomienagel 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik

Mehr

Operationstechnik. LCP Posteromediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Kleinfragment-Systems.

Operationstechnik. LCP Posteromediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Kleinfragment-Systems. Operationstechnik LCP Posteromediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Kleinfragment-Systems. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Posteromediale Proximale Tibiaplatte 3.5 2 AO Prinzipien 4

Mehr

SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm.

SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm. SCFE Schraubensystem für die Fixation der Epiphysiolysis capitis femoris. Durchbohrte Schrauben B 7.3 mm. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und

Mehr

Operations- und Montagetechnik. Mini-Fixateur externe.

Operations- und Montagetechnik. Mini-Fixateur externe. Operations- und Montagetechnik Mini-Fixateur externe. Mini-Fixateur externe Inhaltsverzeichnis Komponenten und Konfigurationen 2 Indikationen 3 Einfachmontage 4 Doppelstabmontage 6 Entfernen des Mini-Fixateur

Mehr

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer.

Operationstechnik. Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Operationstechnik Compact 2.4 UniLOCK. Rekonstruktionssystem für den Unterkiefer. Inhaltsverzeichnis Eigenschaften und Vorteile 2 Indikationen und Kontraindikationen 3 Sets 4 Implantate und Instrumente

Mehr

HCS 2.4/3.0. Die versenkbare Kompressionsschraube.

HCS 2.4/3.0. Die versenkbare Kompressionsschraube. HCS 2.4/3.0. Die versenkbare Kompressionsschraube. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

Mehr

Einhändig bedienbarer Kabelspanner

Einhändig bedienbarer Kabelspanner Teil des Kabelsystems von Synthes für orthopädische Trauma-Chirurgie Einhändig bedienbarer Kabelspanner Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung reicht zur sofortigen Anwendung der

Mehr

Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons.

Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons. Olekranon Osteotomienagel. Für einfache Frakturen und Osteotomien des Olekranons. Operationstechnik Discontinued June 2016; AVAILABLE FOR IMPLANT REMOVAL PURPOSES ONLY DEM/TRM/0517/0843a Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das modulare Handsystem

Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem Das modulare Handsystem von SYNTHES enthält neu entwickelte Implantate und Instrumente für Frakturen, Reimplantationen und Rekonstruktionen

Mehr

LCP Compact Foot/Compact Hand.

LCP Compact Foot/Compact Hand. LCP Compact Foot/Compact Hand. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

Periartikuläre Zielbügel-Instrumente für LCP Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0.

Periartikuläre Zielbügel-Instrumente für LCP Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Operationstechnik Periartikuläre Zielbügel-Instrumente für LCP Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des LCP Periartikulären Zielbügel- Instrumentensystems (Grossfragment). Bildverstärkerkontrolle Warnung

Mehr

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS).

2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). 2.4 mm Durchbohrte Schraube. Integraler Bestandteil des Synthes Durchbohrte-Schrauben-Systems (CSS). Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. und Implantate geprüft

Mehr

Handhabungstechnik. Osteotomie-Zielgerät. Für zuklappende (closed wedge) Osteotomien an Femur und Tibia.

Handhabungstechnik. Osteotomie-Zielgerät. Für zuklappende (closed wedge) Osteotomien an Femur und Tibia. Handhabungstechnik Osteotomie-Zielgerät. Für zuklappende (closed wedge) Osteotomien an Femur und Tibia. Inhaltsverzeichnis Einführung Osteotomie-Zielgerät 2 Indikationen 4 Operationstechnik Präoperative

Mehr

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung.

Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Kirschner- und Cerclagedrähte. Multifunktionelle Implantate für temporäre Fixierung, Zugband, Cerclagedrähte und perkutane Spickung. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Air Power Line II. Maschinenlinie für die Endoprothetik und Traumatologie.

Air Power Line II. Maschinenlinie für die Endoprothetik und Traumatologie. Air Power Line II. Maschinenlinie für die Endoprothetik und Traumatologie. Exzellente Leistung Präzise Schnitte Hohe Zuverlässigkeit Air Power Line II Hohe Leistung und exzellentes Drehmoment für Bohren

Mehr

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente.

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Operationstechnik LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5. Teil des Synthes LCP Systems für Kleinfragmente. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 3.5 2 AO-Prinzipien 4 Indikationen

Mehr

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes.

Operationstechnik. LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes. Operationstechnik LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0. Teil des periartikulären LCP Plattensystems von Synthes. Inhaltsverzeichnis Einleitung LCP Mediale Proximale Tibiaplatte 4.5/5.0 2 AO-Prinzipien

Mehr

LCP Verriegelbare Kompressionsplatte. Operationstechnik

LCP Verriegelbare Kompressionsplatte. Operationstechnik LCP Verriegelbare Kompressionsplatte Operationstechnik Bildverstärkerkontrolle Diese Beschreibung allein reicht zur sofortigen Anwendung der Produkte von DePuy Synthes nicht aus. Eine Einweisung in die

Mehr

Schrauben Form und Funktion Chris Colton, Judy Orson

Schrauben Form und Funktion Chris Colton, Judy Orson Schrauben Form und Funktion Chris Colton, Judy Orson Wie kann man dieses Handout gebrauchen? Die linke Spalte enthält Informationen des Vortrags, die rechte ist für Ihre Notizen. Lernziele Am Ende dieser

Mehr

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente.

T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF. Minimalinvasive Instrumente und Hilfsinstrumente. T-PLIF im Überblick Die T-PLIF Instrumentensets mit minimalinvasiven Instrumenten und Hilfsinstrumenten erleichtern die Implantation von T-PLIF

Mehr

Anwendungshinweise. LCP Locking Compression Plate. Kombinieren ohne Kompromisse.

Anwendungshinweise. LCP Locking Compression Plate. Kombinieren ohne Kompromisse. Anwendungshinweise LCP Locking Compression Plate. Kombinieren ohne Kompromisse. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP: Kombinieren ohne Kompromisse 2 AO Prinzipien der Osteosynthese 4 Indikationen 5 Anwendungshinweise

Mehr

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT

CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT CERCLAGE- UMFÜHRUNGSINSTRUMENT Für die minimal invasive Implantation von Draht-Cerclagen Instrumente und Implantate von der AO Foundation zugelassen. Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA

Mehr

Feature Booklet. ustep. Fußchirurgie von A Zeh

Feature Booklet. ustep. Fußchirurgie von A Zeh Feature Booklet ustep Fußchirurgie von A Zeh 1 Zuverlässigkeit und deutsche Präzision seit 100 Jahren Fußsysteme von ulrich medical stehen für Qualität Made in Germany. Sie sind das erfolgreiche Ergebnis

Mehr

LCP Verriegelbare Kompressionsplatte

LCP Verriegelbare Kompressionsplatte LCP Verriegelbare Kompressionsplatte Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation. Bildverstärkerkontrolle

Mehr

CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung.

CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung. CRIF System zur internen Fixation mit Backen und Stäben. Modulares Implantatsystem zur orthopädischen Versorgung. Operationstechnik Veterinary Inhaltsverzeichnis Einführung CRIF System zur internen Fixation

Mehr

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie.

Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Orthopädische Fuss-Instrumente. Spezialinstrumente für rekonstruktive Fuss-Chirurgie. Operationstechnik Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt. Instrumente und Implantate geprüft

Mehr

Operationstechnik. LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems.

Operationstechnik. LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems. Operationstechnik LCP Distale Fibulaplatten. Teil des Synthes LCP Systems. Inhaltsverzeichnis Einführung LCP Distale Fibulaplatten 2 AO Prinzipien 4 Indikationen 5 Operationstechnik Präoperative Planung

Mehr