Aufwärtstrend bei Containern, Schiffsfracht und Kreuzfahrtschiffen im bayernhafen Bamberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufwärtstrend bei Containern, Schiffsfracht und Kreuzfahrtschiffen im bayernhafen Bamberg"

Transkript

1 Pressemitteilung Gesamtgüterumschlag im Jubiläumsjahr nahezu auf Vorjahresniveau Aufwärtstrend bei Containern, Schiffsfracht und Kreuzfahrtschiffen im bayernhafen Bamberg Bamberg, 7. März 2013 Im Jahr seines 50. Geburtstags erreichte der bayernhafen Bamberg beim Güterumschlag nahezu Vorjahresniveau. Per Schiff, Bahn und LKW wurden t umgeschlagen nur t (- 0,05%) weniger als Der Schiffsgüterumschlag stieg um 2,9% auf t, der LKW-Umschlag - hauptsächlich Stückgut - um 0,14% auf t. Nur die Bahn transportierte 2012 mit t 4,8% weniger Güter als im Vorjahr. Gleich um 29% stieg der Kombinierte Verkehr: Insgesamt wurden TEU (20-Fuß-Standardeinheiten) umgeschlagen, davon TEU im Containerterminal der baymodal Bamberg. Erneut ein deutlicher Zuwachs auch bei der Personenschifffahrt: 578 Kreuzfahrtschiffe steuerten den bayernhafen Bamberg an, 12,5% mehr als Der Trend setzt sich fort: In 2013 könnte die Schallmauer von 600 Kreuzfahrtschiffen erreicht werden. Binnenschifffahrt legt zu t wurden 2012 per Binnenschiff im bayernhafen Bamberg, der Teil der bayernhafen Gruppe ist, umgeschlagen. Den größten Anteil daran haben land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse mit t, gefolgt von Düngemitteln ( t) und Steinen ( t). In der Länderstatistik fahren 33% der Schiffe Ziele innerhalb Deutschlands an, gefolgt von den Niederlanden mit 30%. Wie bereits 2011 hatte die Binnenschifffahrt auch 2012 wieder mit Eis zu kämpfen: An rund 20 Tagen im Januar und Februar war die Schifffahrt am Main-Donau-Kanal eingestellt; auch Main und Donau waren vom Dauerfrost betroffen. Im April ruhte die Schifffahrt bis zu drei Wochen lang auf rund 760 Kilometern - aufgrund von Instandhaltungsmaßnahmen an Schleusen an Main, Main-Donau-Kanal und Donau. Dennoch holte das Binnenschiff stark auf und kam im Vergleich zum Jahr 2011 auf ein Plus bei der Schiffsfracht von 2,9%. bayernhafen Bamberg Spezialist für schwere Güter Was auf der Straße zu komplizierten, teuren Schwertransporten führen würde, geht einfach und bequem per Binnenschiff auf die Reise. So setzte 2012 der größte Garagenhersteller Europas, die ZAPF GmbH mit Hauptsitz in Bayreuth, den Seite 1 von 8

2 Transport auf der Wasserstraße fort. Die im oberfränkischen Weidenberg produzierten Garagen wurden im bayernhafen Bamberg aufs Binnenschiff verladen. Den Transport zu den Zapf-Kunden in Österreich organisierte der Logistikdienstleister Rhenus Port Logistics Bamberg GmbH & Co. KG. Als Spezialist für schwere Güter erwies sich der bayernhafen Bamberg auch beim Umschlag der Fußgängerfähre, die die Schleuse 100 mit der Villa Concordia am Oberen Leinritt verbindet. Gebaut wurde die Fähre von Jugendlichen, im Rahmen der Zirkuswerkstatt - Brücke zur Arbeit". Den Umschlag vom Land ins Wasser übernahm der bayernhafen Bamberg auf eigene Kosten. Umweltverträgliche Verkehrsträger Schiff und Bahn Die umweltverträglichen Verkehrsträger Bahn und Binnenschiff schlugen t um. Diese Verlagerung der Verkehre auf Schiene und Wasserstraße sparte 2012 umgerechnet LKWs ein. Anders gesagt: Täglich waren dadurch 65 LKWs weniger auf den Straßen unterwegs. Der Bahngüterumschlag nahm um 4,8% ( t) im Vergleich zu 2011 ab. Rückläufig war insbesondere das Frachtaufkommen von Öl ein Gut, das wie Düngemittel, Schrott und Hausmüll per Bahn transportiert wird. Weiter auf Wachstumskurs Kombinierter Verkehr legt um 29% zu Im Kombinierten Verkehr stehen weiterhin alle Zeichen auf Wachstum. Beim sogenannten KV werden mindestens zwei der drei Verkehrsträger Schiff, Bahn und LKW kombiniert, ohne dass das transportiere Gut das Transportgefäß wechselt. In 2012 stieg das Umschlagsvolumen um 29% auf TEU. Der Großteil davon, TEU, wurden im Container-Terminal des bayernhafen Bamberg umgeschlagen. Per Container transportiert werden zum Beispiel Pianos und Kontrabässe fürs Musikhaus Thomann oder Spezialmalze von Weyermann : Rund 220 Container mit Malz gehen so monatlich an Kunden weltweit. Vom KV-Terminal in Bamberg geht s per Shuttlezug der TFG Transfracht zu den Nordseehäfen Bremerhaven und Hamburg. Und von dort nach Übersee. Darüber hinaus nutzen internationale Reedereien wie z.b. Hanjin, MOL und Hapag Lloyd das Depot im bayernhafen Bamberg für die Disposition von Leercontainern - als Pufferlager und Zwischenstation für nationale und internationale Containerverkehre. Der Kombinierte Verkehr hat noch viel Wachstumspotenzial, sagt Alexander Ochs, Prokurist und Intermodal-Verantwortlicher der bayernhafen Gruppe, mehr und mehr produzierende Unternehmen, Operateure und Speditionen erkennen die Chancen des KV. Je effizienter der Containerverkehr gemanagt wird, desto interessanter wird er für die verladende Industrie. An der Betreibergesellschaft baymodal Bamberg GmbH ist die Bayernhafen GmbH & Co. KG mit 74,9% und die TFG Transfracht Internationale Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbh & Co. KG mit 25,1% beteiligt Seite 2 von 8

3 Wirtschafts-Motor für die Region Oberfranken Zu den 75 im bayernhafen Bamberg angesiedelten Firmen aus Produktion, Handel und Logistik gehören konzerngebundene wie auch Mittelständler. Rund Beschäftigte arbeiten in den im Hafen angesiedelten Firmen. Hinzu kommen weitere hafeninduzierte Arbeitsplätze in der Region. Investitionen 2012 und 2013 Knapp hat der bayernhafen Bamberg 2012 in neue Umschlagstechnik investiert, so z.b. in einen Reachstacker, der Container von LKWs auf Bahnwaggons oder umgekehrt umschlägt sind weitere Investitionsmaßnahmen vorgesehen: rund 1,3 Mio. Euro werden im Bereich der Umschlaganlagen investiert, so Alexander Ochs, Prokurist der bayernhafen Gruppe. Angesiedelte Speditionen wie die Dümler Spedition GmbH, Herbst Transporte GmbH, Elflein Spedition & Transport GmbH oder die Schenker Deutschland AG investierten ebenfalls wie die BayWa AG kräftig. Insgesamt knapp neun Millionen Euro flossen z.b. in die Erweiterung von Logistikhallen, den Ausbau des Fuhrparks oder auch in die Montage von Photovoltaikanlagen. Und das Engagement der angesiedelten Unternehmen wird sich im Jahr 2013 weiter fortsetzen, denn es sind die Erschließung neuer Grundstücke, der Neubau von Logistikhallen und weitere Silos geplant ein klares Bekenntnis der Ansiedler zum Standort bayernhafen Bamberg. Personenschifffahrt in Bamberg hat Schallmauer von 600 Schiffen im Blick 578 Flusskreuzfahrtschiffe legten 2012 im bayernhafen Bamberg an - ein Plus von 12,5%. Rund Passagiere haben so 2012 die Welterbestadt Bamberg besucht. In den letzten vier Jahren ist die Anzahl der Flusskreuzfahrtschiffe durchschnittlich um 10% jährlich gestiegen, so René Dreßler, Betriebsleiter des bayernhafen Bamberg. Seit 2007 betreiben wir im Hafen eine moderne Anlegestelle, an der bis zu sechs Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig anlegen können. Die Personenschifffahrt ist somit nicht nur zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für den bayernhafen Bamberg geworden, sondern auch die Region profitiert, denn die Gäste aus aller Welt kurbeln den Einzelhandel und die Gastronomie an. Und der Trend setzt sich fort: Die aktuellen Anmeldungen an Kreuzfahrtschiffen deuten darauf hin, dass 2013 die Schallmauer von 600 Personenschiffen erreicht werden könnten. Jubiläumsjahr 50 Jahre bayernhafen Bamberg Der bayernhafen Bamberg blickt auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr 2012 zurück. Zum Festakt auf dem Gelände der Landesgartenschau empfing Gastgeber Joachim Zimmermann, Geschäftsführer der bayernhafen Gruppe, Gäste aus Wirtschaft und Politik. Das Motto der Podiumsdiskussion: Von HinterLand und SpitzenPlatz. Profitiert der ländliche Raum von der Logistik?. Konsens der Runde: Die wirtschaftliche Prosperität Oberfrankens und die Erfolgsgeschichte des bayernhafen Bamberg bedingen sich gegenseitig. Oberfranken profitiert vom bayernhafen Bamberg, und die trimodale Verkehrsdrehscheibe bayernhafen Bamberg profitiert Seite 3 von 8

4 von der Wirtschaftskraft der Region. Am 16. September 2012 lud der bayernhafen Bamberg dann die Öffentlichkeit zum großen Hafenerlebnisfest ein. Mehr als Besucher erlebten bei strahlendem Spätsommerwetter Hafen live. Joachim Zimmermann freute sich über das große Interesse: Unsere Erwartungen wurden noch übertroffen. Jung und Alt wollten live dabei sein, als der Hafen seine Tore öffnete. Den ganzen Tag über hatten wir im Hafen Hochbetrieb. So nahmen viele Besucher Erlebnisse mit, die dauerhaft positiv verankert bleiben. Mit der Unterstützung zahlreicher Partner stellte bayernhafen ein umfangreiches Programm auf die Beine. Mehr als 20 angesiedelte Betriebe öffneten ihre Tore, um den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Für große wie kleine Gäste, Technikbegeisterte und Familien mit Kindern gab es viel zu sehen, zu erleben und auszuprobieren. Von Hafenerlebnispfad und JuniorHafenmeistern Wie spannend Hafen ist, war außerdem von April bis Oktober 2012 nur wenige Meter vom Hafen entfernt im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Über eine Million Gäste besuchten die Landesgartenschau, schlenderten so auch am Hafenerlebnispfad vorbei und nahmen dabei direkt am Ufer des Main-Donau- Kanals mit Blick auf den Hafen - informativ und gleichzeitig spielerisch Hafenwissen auf: Durch Fernrohre war der Betrachter plötzlich mittendrin, an verschiedenen Quiztafeln wurde das Wissen auf die Probe gestellt. Außerdem suchte bayernhafen bei der Schule im Grünen den JuniorHafenmeister. 186 Schülerinnen und Schüler von der 3. bis 5. Klasse aus Schulen der Region erfuhren durch Experimente, Modelle und Erläuterungen alles rund um Schifffahrt, Binnenhäfen und den Gütertransport. Dafür gab s dann die Urkunde zum JuniorHafenmeister. Treffpunkt für hochkarätige Kultur- und Musik-Veranstaltungen war zudem die bayernhafen Bühne auf der Landesgartenschau. Dialoge weiter stärken Joachim Zimmermann ist überzeugt davon, dass Akzeptanz für den Binnenhafen durch Dialog wächst: Wer Logistik aus der Nähe anschaut, wer Fragen stellen und Hafen live erleben kann der entwickelt eine ganz andere Beziehung zur Hafen- Infrastruktur. Wir und alle Verantwortlichen im System Wasserstraße sind gefordert, der Öffentlichkeit die Bedeutung der Häfen, die Vorteile der Binnenschifffahrt und die Vernetzung der Verkehrsträger ins Bewusstsein zu bringen. Wir werden die Dialoge an unseren sechs bayernhafen Standorten noch ausweiten. Standort-Architekt bayernhafen Ein Architekt plant Gebäude, die bayernhafen Gruppe plant Standorte - mit allem, was dazu gehört: Flächen, Baurecht, Nutzer und Synergie unter den Nutzern. bayernhafen versteht sich als Standort-Architekt, als aktiver Moderator für die Entwicklung von Logistiklösungen und Netzwerken - unternehmens- und standortübergreifend. bayernhafen investiert in hochflexible Infrastruktur wie Kai- und Gleisanlagen, Kräne, KV-Terminals und RoRo-Anlagen. Und erschließt neue Wertschöpfungspotenziale, in enger Zusammenarbeit mit den Hafenansiedlern. So Seite 4 von 8

5 stärkt bayernhafen die Position der Häfen als Logistikstandorte und Drehscheiben für den weltweiten Warenaustausch. Ein strategisches Flächenmanagement sichert dabei einen Branchenmix aus Transport, Lagerung, Logistik, Dienstleistung und Produktion. Die Standorte der bayernhafen Gruppe in Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau zählen zu den bedeutenden Wirtschaftsmotoren in Bayern. Fotos Gerne stellen wir Ihnen folgende Fotos als jpg-dateien zur Verfügung. Als Quellenangabe verwenden Sie bitte "bayernhafen Bamberg". Weitere Pressefotos in Druckqualität stehen auch auf unserer Website zum Download bereit. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Registrierung unter: Hafen zum Anfassen über Besucher wollten beim Hafenfest anlässlich 50 Jahren bayernhafen Bamberg wissen, was Logistik so spannend macht. Zu entern waren ein Arbeitsschiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes, ein Frachtschiff aus der Bavaria-Flotte und ein Flusskreuzfahrtschiff. Seite 5 von 8

6 Landwirtschaftliche Erzeugnisse, Futtermittel und Dünger nehmen den größten Anteil am Schiffsgüterumschlag ein. Landwirte und verarbeitende Industrie profitieren vom professionellen Umschlagplatz des bayernhafen Bamberg. Knapp Passagiere aus aller Welt besuchten die Welterbestadt Bamberg per Binnenschiff. Seit 2006 stieg die Zahl der Flusskreuzfahrtschiffe durchscnittlich um 10% pro Jahr. Und der Trend setzt sich fort: 2013 werden über 600 Kreuzfahrtschiffe erwartet. Seite 6 von 8

7 Weiter auf Wachstumskurs um 29% stieg der Umschlag im Kombinierten Verkehr des bayernhafen Bamberg. Im Container erreichen nicht nur sensible Musikinstrumehte aus Asien die Region Oberfranken, auch Spezialmalze werden von hier in alle Welt verschickt. Wirtschafts-Motor bayernhafern Bamberg: Rund Beschäftigte arbeiten in den 75 angesiedelten Unternehmen. Rund 1.3 Mio. werden 2013 im Bereich der Umschlaganlagen investiert, weitere neun Millionen Euro investieren Ansiedler in Ausbau und Erweiterung ihrer Geschäftsfelder. Seite 7 von 8

8 So schön kann Hafen sein Hafen-Strahlen beim 50jährigen Hafenjubiläum im bayernhafen Bamberg am 16. September Die Lichtkugel am Hafenkran stammte vom Leuchtenhersteller RZB Rudolf Zimmermann, der zusammen mit über 20 weiteren Firmen seine Tore für die Besucher öffnete. Zur bayernhafen Gruppe gehören die sechs Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau. Die Lage an wirtschaftsgeografisch bedeutenden Knotenpunkten kombiniert mit einer effizienten Verknüpfung der Verkehrswege Wasser, Schiene und Straße zeichnet die Standorte aus. In 2012 wurden insgesamt 29,6 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen (davon 3,674 Mio. Tonnen per Schiff, 6,737 Mio. Tonnen per Bahn, 19,180 Mio. Tonnen per Lkw). Die bayernhafen Gruppe ist ein aktiver Moderator für die Entwicklung von Logistiklösungen und Netzwerken. Sie agiert als Standortarchitekt, der unternehmens- und standortübergreifend Strategien entwickelt, in hochflexible Infrastruktur investiert und in enger Zusammenarbeit mit den Hafenansiedlern neue Wertschöpfungspotenziale erschließt. Ziel ist es, die Position der Häfen als Logistikstandorte und Drehscheiben für den weltweiten Warenaustausch weiter zu stärken. Ein strategisches Flächenmanagement gewährleistet dabei einen Branchen-Mix aus Transport, Lagerung, Logistik, Dienstleistung und Produktion. 800 Hektar Gesamthafenfläche und rund 500 ansässige Unternehmen mit mehr als Beschäftigten machen die bayernhafen Gruppe zudem zu einem der leistungsstärksten Logistik-Netzwerke in Europa und zu bedeutenden Wirtschaftsmotoren in Bayern. Die bayernhafen Gruppe selbst beschäftigt 210 Mitarbeiter. Betreiber der Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Regensburg und Passau ist die Bayernhafen GmbH & Co. KG. Geschäftsführer ist Joachim Zimmermann. Die Standorte Nürnberg und Roth werden von der Hafen Nürnberg-Roth GmbH betrieben, an der die Bayernhafen GmbH & Co. KG mit 80 Prozent, die Stadt Nürnberg mit 19 Prozent und die Stadt Roth mit einem Prozent beteiligt sind. Ansprechpartner/in: bayernhafen Gruppe Bayernhafen GmbH & Co. KG Karin Moro / Silvia Knorr Unternehmenskommunikation / Marketing Linzer Straße 6 D Regensburg Tel.: +49 (0) 941 / bzw. -44 Fax: +49 (0) 941 / Mobil: +49 (0) 172 / bzw / / Andreas J. Schneider Kommunikation und PR Preßburger Straße 85 D München Tel.: +49 (0) 89 / Fax: +49 (0) 89 / Mobil: +49 (0)176 / Seite 8 von 8

Logistikstandort Nürnberg weiter auf Erfolgskurs

Logistikstandort Nürnberg weiter auf Erfolgskurs Pressemitteilung Güterumschlag 2013 der bayernhafen-standorte Nürnberg und Roth wieder über 15 Millionen Tonnen Logistikstandort Nürnberg weiter auf Erfolgskurs Nürnberg, 19. März 2014 Nahezu auf Vorjahresniveau:

Mehr

Inbetriebnahme bimodales Terminal für den Kombinierten Verkehr (KV) durch die baymodal Bamberg GmbH

Inbetriebnahme bimodales Terminal für den Kombinierten Verkehr (KV) durch die baymodal Bamberg GmbH Inbetriebnahme bimodales Terminal für den Kombinierten Verkehr (KV) durch die baymodal Bamberg GmbH 15. Dezember 2008 Presseinformation Inhalt Seite Neues Terminal für den Kombinierten Verkehr nimmt Betrieb

Mehr

bayernhafen Gruppe investiert in ihre Standorte

bayernhafen Gruppe investiert in ihre Standorte Pressemitteilung Stabil auf hohem Niveau: Güterumschlag 2013 erreicht fast 30 Mio. t bayernhafen Gruppe investiert in ihre Standorte Regensburg, 13. Februar 2014 - Die bayernhafen Gruppe setzte 2013 ihren

Mehr

bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze

bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze Pressemitteilung Empirische Studie zur regionalen Beschäftigungswirkung zeigt: Über 5.000 Arbeitsplätze in der Region hängen vom bayernhafen Bamberg ab bayernhafen Bamberg schafft und sichert Arbeitsplätze

Mehr

bayernhafen Bamberg legt insbesondere beim Bahnumschlag deutlich zu

bayernhafen Bamberg legt insbesondere beim Bahnumschlag deutlich zu Pressemitteilung Gesamtgüterumschlag steigt 2013 um 10,8% bayernhafen Bamberg legt insbesondere beim Bahnumschlag deutlich zu Bamberg, 11. März 2014 Der bayernhafen Bamberg, der Teil der bayernhafen Gruppe

Mehr

bayernhafen Gruppe behauptet sich in der Wirtschaftskrise

bayernhafen Gruppe behauptet sich in der Wirtschaftskrise Pressemitteilung Containerumschlag steigt um 8,4 Prozent bayernhafen Gruppe behauptet sich in der Wirtschaftskrise Regensburg, 1. März 2010 Trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise hat die bayernhafen

Mehr

Jahrespressegespräch bayernhafen Bamberg

Jahrespressegespräch bayernhafen Bamberg Jahrespressegespräch bayernhafen Bamberg Presseinformationen 9. März 2006, bayernhafen Bamberg, Hafenstraße 1, 96052 Bamberg Inhalt: bayernhafen Bamberg wächst gegen den Trend Gesamtumschlag legt um 10

Mehr

Regensburg ist Bayerns Hafen-Hauptstadt

Regensburg ist Bayerns Hafen-Hauptstadt Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 im bayernhafen Regensburg: + 33,6 % beim Güterumschlag per Binnenschiff, mehr als 4 Mio. t Güterumschlag per Binnenschiff und Bahn Regensburg ist Bayerns

Mehr

Standorte der bayernhafen Gruppe

Standorte der bayernhafen Gruppe Standorte der bayernhafen Gruppe Gesellschaftsrechtlicher Aufbau 100% Freistaat Bayern Bayernhafen Verwaltungs GmbH Komplementär Bayernhafen GmbH & Co. KG Operative Gesellschaft Alleiniger Kommanditist

Mehr

bayernhafen Aschaffenburg investiert konsequent in die Standortentwicklung

bayernhafen Aschaffenburg investiert konsequent in die Standortentwicklung Pressemitteilung Zweistelliges Wachstum bei Bahnfracht und Containern bayernhafen Aschaffenburg investiert konsequent in die Standortentwicklung Aschaffenburg, 20. März 2014 Wer heute sät, wird in Zukunft

Mehr

Wir werden die Transportströme nur bewältigen, wenn wir Infrastrukturen und Ressourcen weiter ausbauen und effizient nutzen.

Wir werden die Transportströme nur bewältigen, wenn wir Infrastrukturen und Ressourcen weiter ausbauen und effizient nutzen. Pressemitteilung Hafen Hamburg Marketing e.v., die bayernhafen Gruppe und IGS Intermodal diskutierten in Aschaffenburg mit rund 80 Logistikern Anforderungen und Potenziale für Seeschifffahrt und Hinterlandverkehre.

Mehr

bayernhafen Gruppe investiert konsequent in den bayernhafen Passau

bayernhafen Gruppe investiert konsequent in den bayernhafen Passau Pressemitteilung Position des Standortes Passau-Schalding gestärkt bayernhafen Gruppe investiert konsequent in den bayernhafen Passau Passau, 11. März 2014 Die bayernhafen Gruppe geht nach vorn und investiert

Mehr

bayernhafen Passau punktet mit den umweltschonenderen Verkehrsträgern Schiff und Bahn

bayernhafen Passau punktet mit den umweltschonenderen Verkehrsträgern Schiff und Bahn Pressemitteilung Geschäftsjahr 2015: Schiffsgüterumschlag wächst um 7,8 % auf 290.125 t bayernhafen Passau punktet mit den umweltschonenderen Verkehrsträgern Schiff und Bahn Passau, 18. März 2016 Der bayernhafen

Mehr

Bayern Hafen =? 3,6 Mio. t Schiffsgüterumschlag 6,1 Mio. t Bahngüterumschlag. mehr Güter auf der Straße. ca LKW-Fahrten pro Jahr

Bayern Hafen =? 3,6 Mio. t Schiffsgüterumschlag 6,1 Mio. t Bahngüterumschlag. mehr Güter auf der Straße. ca LKW-Fahrten pro Jahr Bayern Hafen =? 3,6 Mio. t Schiffsgüterumschlag 6,1 Mio. t Bahngüterumschlag 9,7 Mio. t mehr Güter auf der Straße ca. 404.200 LKW-Fahrten pro Jahr ca. 1.600 LKW-Fahrten pro Tag * à 24 t Ladung Quelle:

Mehr

Hafen Spelle-Venhaus. Wir bringen Ihren Erfolg auf den Weg!

Hafen Spelle-Venhaus. Wir bringen Ihren Erfolg auf den Weg! Hafen Spelle-Venhaus Wir bringen Ihren Erfolg auf den Weg! Hafen Spelle-Venhaus GmbH Wir bringen Ihren Erfolg auf den Weg! Die Hafen Spelle-Venhaus GmbH versteht sich als Dienstleister, der im Hintergrund

Mehr

ConTraiLo. epaper WEGE: AUF UND ÜBERSEE. Container Trailer Logistik. Land Schiene Wasser

ConTraiLo. epaper WEGE: AUF UND ÜBERSEE. Container Trailer Logistik. Land Schiene Wasser NL 4, ; L 4, ; DK dkr. 29,79; A 4, ; B 4, ; CH sfr 5,86; D 4, 23. Jahrgang Oktober 2011 73713 ConTraiLo Land Schiene Wasser Container Trailer Logistik WEGE: AUF UND ÜBERSEE epaper baut aus Porträt. Ein

Mehr

Perspektiven für Hamburg. Westerweiterung. EUROGATE Container Terminal Hamburg

Perspektiven für Hamburg. Westerweiterung. EUROGATE Container Terminal Hamburg Perspektiven für Hamburg Westerweiterung EUROGATE Container Terminal Hamburg 2 3 Wachstum mit Weitsicht Hamburgs Hafen ist das wirtschaftliche Herz der Metropolregion. Der Containerumschlag sichert Arbeitsplätze

Mehr

Hafenabend Düsseldorf

Hafenabend Düsseldorf Hafen Hamburg Pressedienst Hafen Hamburg Marketing e.v. Pickhuben 6, 20457 Hamburg Bengt van Beuningen Kommunikation / Information E-Mail: vanbeuningen@hafen-hamburg.de Tel.: +49 40 377 09-110 Fax: +49

Mehr

Hafenkooperation Unterelbe

Hafenkooperation Unterelbe Hafenkooperation Unterelbe Vortrag von: Frank Schnabel & Ingo Fehrs Ort und Datum: Brunsbüttel, den 06.09.2010 Seite 1 Inhalt Hafenkooperation Unterelbe Hafenstandorte Unterelbe Fokus der Zusammenarbeit

Mehr

Italien-Besuch mit der Rollenden Landstraße

Italien-Besuch mit der Rollenden Landstraße Pressemitteilung bayernhafen unterwegs in Bologna und Verona Italien-Besuch mit der Rollenden Landstraße Regensburg, 26. Oktober 2010 Die wirtschaftsstarken Regionen Bologna und Verona bieten im intermodalen

Mehr

Schweizerische Rheinhäfen Logistische Schnittstelle zwischen den Seehäfen und der Schweiz

Schweizerische Rheinhäfen Logistische Schnittstelle zwischen den Seehäfen und der Schweiz Kaderverband des öffentlichen Verkehrs KVöV Hotel Victoria, Basel, 11. April 2013 Schweizerische Rheinhäfen Logistische Schnittstelle zwischen den Seehäfen und der Schweiz Hans-Peter Hadorn, Direktor Schweizerische

Mehr

PRESSESPIEGEL April 2013 Juni 2013

PRESSESPIEGEL April 2013 Juni 2013 PRESSESPIEGEL April 2013 Juni 2013 1 APRIL DIE WELT 02.04.2013 2 DIE ZEIT online (Auszug) 02.04.2013 3 Rheinpfalz 03.04.2013 4 Nibelungen Kurier 04.2013 5 Mannheimer Morgen 06.04.2013 6 Rheinpfalz 08.04.2013

Mehr

Spotlight Pharma: NRW

Spotlight Pharma: NRW Spotlight Pharma: NRW Pharmaumsatz, 2014 Pharmastandorte Deutschland: Wo steht NRW? NRW ist nicht nur einer der traditionsreichsten Pharmastandorte, sondern auch einer der bedeutendsten in Deutschland.

Mehr

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation

Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation EUNet II Vernetzung europäischer Warenströme durch innovative Systemintegration zur Verlagerung von Straßentransporten auf den Kombinierten

Mehr

BAYROLO IMPULSE FÜR DIE RELATION BAYERN-ROTTERDAM

BAYROLO IMPULSE FÜR DIE RELATION BAYERN-ROTTERDAM BAYROLO IMPULSE FÜR DIE RELATION BAYERN-ROTTERDAM BAYERNS DIREKTER WEG ZUM MEER MEGATRENDS INTELLIGENT NUTZEN Bayern liegt fast am Meer. Denn die deutschen Seehäfen und die ARA-Häfen sind nur einen Nachtsprung

Mehr

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Arbeitsgemeinschaft 13. April 2011: Unterzeichnung der Vereinbarung über die Gründung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft

Mehr

CONTAINER- TRANSPORT- DIENST KURZPROFIL HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG

CONTAINER- TRANSPORT- DIENST KURZPROFIL HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG CONTAINER- TRANSPORT- DIENST KURZPROFIL HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG Von Hamburg nach Deutschland und Europa Der Container-Transport-Dienst (CTD) hat sich in einer der größten Logistik-Drehscheiben

Mehr

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG Wirkung von CR Projekten am Beispiel der Hamburger Hafen und Logistik AG HSBA Workshop, 21. Juni 2013, Jan Hendrik Pietsch Hamburger Hafen und Logistik AG Übersicht Die Projekte - Gestaltung ökologischer

Mehr

Hafen Rotterdam zu Gast bei der parl. Gruppe Binnenschifffahrt Bern, 31-05-2011

Hafen Rotterdam zu Gast bei der parl. Gruppe Binnenschifffahrt Bern, 31-05-2011 Hafen Rotterdam zu Gast bei der parl. Gruppe Binnenschifffahrt Bern, 31-05-2011 Inhalt Vorstellen: Der Rotterdamer Hafen und der Hafenbetrieb Fakten und Zahlen: Güterumschlag, Rotterdam-Die Schweiz Hafenperspektive

Mehr

DAS HEADLINE UNTERNEHMEN KOMBIVERKEHR

DAS HEADLINE UNTERNEHMEN KOMBIVERKEHR DAS HEADLINE UNTERNEHMEN KOMBIVERKEHR GRÜNDUNG 1969 Firmensitz in Frankfurt/Main ZIELGRUPPE Ausschließlich Spediteure und Transportunternehmen LEISTUNGSANGEBOT Qualitativ hochwertige Terminal-Terminal-Verbindungen

Mehr

Interview mit Holger Banik (45) über seine neue Aufgabe als Sprecher der Geschäftsführung der Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG.

Interview mit Holger Banik (45) über seine neue Aufgabe als Sprecher der Geschäftsführung der Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG. HWG-Newsletter 02/2014 Interview mit Holger Banik (45) über seine neue Aufgabe als Sprecher der Geschäftsführung der Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG. Herr Banik, Sie sind seit Januar 2014 Sprecher der

Mehr

Expertenworkshop High & Heavy- Transporte - Einfache und

Expertenworkshop High & Heavy- Transporte - Einfache und Expertenworkshop High & Heavy- Transporte - Einfache und umweltfreundliche Alternative Binnenschiff Mag. Gerhard Gussmagg Mag. (FH) Bettina Matzner 12. Oktober 2010 Team Transportentwicklung & Ausbildung

Mehr

NiKRASA macht nicht-kranbare Trailer kranbar.

NiKRASA macht nicht-kranbare Trailer kranbar. Pressemitteilung / 2. Oktober 2014 Der neue Hebel für den Kombinierten Verkehr NiKRASA macht nicht-kranbare Trailer kranbar. Und alle Standards bleiben. Das NiKRASA-System nutztt Verladern, Speditionen

Mehr

Nachhaltigkeit im Hamburger Hafen: Praxisbeispiele der HHLA Logistik Nord 2011, 27.01.2011, Jan Hendrik Pietsch, Nachhaltigkeitsbeauftragter

Nachhaltigkeit im Hamburger Hafen: Praxisbeispiele der HHLA Logistik Nord 2011, 27.01.2011, Jan Hendrik Pietsch, Nachhaltigkeitsbeauftragter Nachhaltigkeit im Hamburger Hafen: Praxisbeispiele der HHLA Logistik Nord 2011, 27.01.2011, Jan Hendrik Pietsch, Nachhaltigkeitsbeauftragter Hamburger Hafen und Logistik AG 1 AGENDA Kurzvorstellung der

Mehr

Binnenschifffahrt. auf Elbe und Saale

Binnenschifffahrt. auf Elbe und Saale Binnenschifffahrt auf Elbe und Saale Webcode eingeben: Ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet www.binnenschifffahrt.saaleverein.de Den Webcode finden Sie jeweils am unteren Rand jeder Seite

Mehr

Logistik Initiative SH Informationsveranstaltung am 17.06.2013 Autobahn A7 sechsstreifiger Ausbau ab 2014

Logistik Initiative SH Informationsveranstaltung am 17.06.2013 Autobahn A7 sechsstreifiger Ausbau ab 2014 Logistik Initiative SH Informationsveranstaltung am 17.06.2013 Autobahn A7 sechsstreifiger Ausbau ab 2014 Handlungsmöglichkeit Güterverkehr auf die Schiene DB Schenker AG Georg Aipperspach Leiter Angebotsplanung/Ressourcenmanagement

Mehr

Nachhaltige Logistik

Nachhaltige Logistik Prof. Dr. Michael Schröder Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) Nachhaltige Logistik 2012 Eine kritische Zwischenbilanz Plankstadt, 14. Juni 2012 die

Mehr

02/12/2012. When location matters: EUROHUB Luxemburg

02/12/2012. When location matters: EUROHUB Luxemburg When location matters: EUROHUB Luxemburg 1 Normalerweise assoziiert man Luxemburg eher an Finanzdienstleistungen und internationale Banken, aber auch die internationale Logistikunternehmen sind in Luxemburg

Mehr

LEERCONTAINER: - Auf Schwerlastern oder auf Binnenschiffen? - In Wohngebieten oder im Hafen?

LEERCONTAINER: - Auf Schwerlastern oder auf Binnenschiffen? - In Wohngebieten oder im Hafen? LEERCONTAINER: - Auf Schwerlastern oder auf Binnenschiffen? - In Wohngebieten oder im Hafen? Konzept für ein Zentrales Depot für Leercontainer im Hamburger Hafen in Verbindung mit einem Depot für Leercontainer

Mehr

Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft

Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft Tag der Logistik 2012: JadeWeserPort-Logistik im Vorfeld der Inbetriebnahme Frischfrucht-Importe über den NORDFROST Seehafen-Terminal Wilhelmshaven - Logistische Herausforderung mit Zukunft JWP Wilhelmshaven,

Mehr

Herausfordernde Zeiten für die Hubs

Herausfordernde Zeiten für die Hubs Herausfordernde Zeiten für die Hubs - DVZ Herausfordernde Zeiten für die Hubs Auch der Hamburger Hafenwird weiter wachsen. Ab 2015 dürfte die Dynamik sogar wieder zunehmen (siehe Grafik). (Foto: Aufwind-

Mehr

Logistikstandort Region Regensburg

Logistikstandort Region Regensburg Inhalt Einführung: Logistikstandort Region Regensburg Dynamisches Marktumfeld Verkehrsinfrastruktur Logistikflächen Berufliche Bildung / Weiterbildung Attraktive Lebensqualität Ansprechpartner Top-Logistikstandort:

Mehr

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL

29.09. 01.10.2016 MESSE KASSEL www.expopetrotrans.com NEU Vergrößerte Ausstellungsflächen Erweiterte Hallenkombination 2 Eingänge Internationale Fachmesse für Logistik, Transport und Umschlag in der Mineral ölwirtschaft 29.09. 01.10.2016

Mehr

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe

Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Kooperationen Ein Sachstandbericht Hafenkooperation Unterelbe Ein Vortrag von Frank Schnabel Brunsbüttel Ports GmbH Elbehafen 25541 Brunsbüttel info-bp@schrammgroup.de www.schrammgroup.de Seite 1 Nutzen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG HAUPTVERSAMMLUNG 2008

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG HAUPTVERSAMMLUNG 2008 HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG HAUPTVERSAMMLUNG 2008 KLAUS-DIETER PETERS, VORSTANDSVORSITZENDER Hamburger Hafen und Logistik AG HHLA-AKTIE ÜBER MDAX-ENTWICKLUNG INDEXIERTE ENTWICKLUNG DER HHLA-AKTIE (KURS/STAND

Mehr

Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken

Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken Karlheinz Timmel Hafen Hamburg Marketing e.v. Repräsentanz Deutschland-Ost

Mehr

Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz

Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz Der Logistiker am Schönefelder Kreuz Workshop am 10. Oktober 2014 Güterverteilzentrum Schönefelder Kreuz Stärkung der Knotenfunktion der der Hauptstadtregion Berlin Brandenburg DER WIRTSCHAFTS- STANDORT

Mehr

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum 20 Mio. Euro Investition am Standort Leonding Neuausrichtung und internationaler Wachstumskurs Intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und

Mehr

Trimodale Konzepte im Hinterlandverkehr Hamburg - Sachsen

Trimodale Konzepte im Hinterlandverkehr Hamburg - Sachsen Trimodale Konzepte im Hinterlandverkehr Hamburg - Sachsen Hafen Hamburg Marketing e. V. Stefan Kunze, Leiter Repräsentanz Deutschland-Ost Dresden, 30.01.2014 Hafen Hamburg Marketing e. V. AUFGABEN: Seit

Mehr

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 05.07.16

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 05.07.16 Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 05.07.16 Dieses Dokument wurde automatisch generiert aus den Onlineinhalten von www.sisby.de Seite 1 von 5 Standortprofil: Markt Thurnau Direkt angebunden

Mehr

Nachhaltige Automobiltransporte Chancen für die Schiene. BLG Automobile

Nachhaltige Automobiltransporte Chancen für die Schiene. BLG Automobile Nachhaltige Automobiltransporte Chancen für die Schiene BLG Automobile AGENDA Automobiltransporte mit dem Binnenschiff Automobiltransporte mit der Bahn Vergleich LKW, Bahn und Binnenschiff im Automobiltransport

Mehr

Wilhelmshaven Entdecken Sie Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen www.wilhelmshaven.de

Wilhelmshaven Entdecken Sie Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen www.wilhelmshaven.de Wilhelmshaven Entdecken Sie Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen www.wilhelmshaven.de Wilhelmshaven Industrie- und Gewerbeflächen ca. 200 ha Grafik: typo:atelier Wilhelmshaven Industrielle Nutzungen Ansässige

Mehr

bayernhafen Magazin der bayernhafen Gruppe 12-07

bayernhafen Magazin der bayernhafen Gruppe 12-07 Aschaffenburg Bamberg Nürnberg Roth Regensburg Passau kurs bayernhafen Magazin der bayernhafen Gruppe 12-07 Häfen entwickeln sich zu Produktionsstandorten bayernhafen unterwegs in Hamburg Erweiterungen

Mehr

Paneuropäische Transportnetzwerke- Eine Alternative zur Strasse?

Paneuropäische Transportnetzwerke- Eine Alternative zur Strasse? Paneuropäische Transportnetzwerke- Eine Alternative zur Strasse? DB Schenker Karl Nutzinger Vorstand Land Transport / CEO Region Europa München, 13. Mai 2009 Das Transportaufkommen wird in Europa bis 2015

Mehr

DIEMELSTADT... Landkreis Waldeck-Frankenberg. Kontakt. Der schnelle Standort

DIEMELSTADT... Landkreis Waldeck-Frankenberg. Kontakt. Der schnelle Standort Landkreis Waldeck-Frankenberg DIEMELSTADT... Der schnelle Standort Schneller als hier können Sie die Metropolregion Rhein / Ruhr nicht erreichen und Sie haben gleichzeitig eine gute Position zu den norddeutschen

Mehr

PROGNOSE DER DEUTSCHLANDWEITEN VERKEHRSVERFLECHTUNG SEEVERKEHRSPROGNOSE (LOS 3)

PROGNOSE DER DEUTSCHLANDWEITEN VERKEHRSVERFLECHTUNG SEEVERKEHRSPROGNOSE (LOS 3) PROGNOSE DER DEUTSCHLANDWEITEN VERKEHRSVERFLECHTUNG SEEVERKEHRSPROGNOSE (LOS 3) Zusammenfassung Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vorgelegt von PLANCO Consulting GmbH,

Mehr

Optimal verfrachtet. Neues Container-Terminal und ehrgeizige Strategien: Hafen auf Wachstumskurs. Text Siegfried Zelnhefer Fotos Kurt Fuchs

Optimal verfrachtet. Neues Container-Terminal und ehrgeizige Strategien: Hafen auf Wachstumskurs. Text Siegfried Zelnhefer Fotos Kurt Fuchs 26 NH 81 Text Siegfried Zelnhefer Fotos Kurt Fuchs Optimal verfrachtet Neues Container-Terminal und ehrgeizige Strategien: Hafen auf Wachstumskurs Der Ferrari setzt sich nur langsam in Bewegung. Schwerfällig

Mehr

Kooperation für eine nationale Terminalstrategie

Kooperation für eine nationale Terminalstrategie 0 Kooperation für eine nationale Terminalstrategie Nicolas Perrin CEO SBB Cargo AG Hans-Peter Hadorn Direktor Schweizerische Rheinhäfen Mediengespräch 25. Januar 2011 1 Ablauf Mediengespräch. Ausgangslage:

Mehr

Der Linzer Hafen. Jahresrückblick 2013. Ausblick 2014

Der Linzer Hafen. Jahresrückblick 2013. Ausblick 2014 PRESSEKONFERENZ Der Linzer Hafen Jahresrückblick 2013 Ausblick 2014 27. Mai 2014 Jahresrückblick 2013 Das Geschäftsjahr 2013 der Linzer Hafen-Gruppe war stark vom Jahrhunderthochwasser im Juni gekennzeichnet.

Mehr

The power of operating. Eure Container sind unsere Herausforderung. www.rolsped.com. PANTONE Schwarz = 100k, Blau = 2747 C. STRICH Schwarz = 100k CMYK

The power of operating. Eure Container sind unsere Herausforderung. www.rolsped.com. PANTONE Schwarz = 100k, Blau = 2747 C. STRICH Schwarz = 100k CMYK , Blau = 100/90/00/20, Blau = 2747 C The power of operating Eure Container sind unsere Herausforderung. www.rolsped.com , Blau = 100/90/00/20 Ihre Ansprechpartner: Niederlassung Wien/Schwechat Roland Spedition

Mehr

Die Zukunft des Kombinierten Verkehrs für die Hinterlandstandorte. Armin Riedl, Geschäftsführer Kombiverkehr KG

Die Zukunft des Kombinierten Verkehrs für die Hinterlandstandorte. Armin Riedl, Geschäftsführer Kombiverkehr KG Die Zukunft des Kombinierten Verkehrs für die Hinterlandstandorte Armin Riedl, Geschäftsführer Kombiverkehr KG Kombiverkehr Frankfurt am Main, 2008 WER IST KOMBIVERKEHR? Deutsche Gesellschaft für Kombinierten

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 18/7249 18. Wahlperiode 06.01.2016 Kleine Anfrage der Abgeordneten Steffi Lemke, Dr. Valerie Wilms, Stephan Kühn (Dresden), Matthias Gastel, Tabea Rößner, Markus Tressel,

Mehr

Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel. Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014

Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel. Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014 Ökonomie, Ökologie und Nachhaltigkeit als gemeinschaftliches Ziel Birgit Stöver, MdHB 28. Oktober 2014 Begriff der Nachhaltigkeit Nicht mehr (Holz) zu entnehmen, als nachwachsen kann (1713 Hans Carl von

Mehr

DB Schenker Rail Deutschland AG. Schienen- und Transportlogistik für die Region Rhein-Main. 11. März 2015 in Frankfurt / Main

DB Schenker Rail Deutschland AG. Schienen- und Transportlogistik für die Region Rhein-Main. 11. März 2015 in Frankfurt / Main DB Schenker Rail Deutschland AG Schienen- und Transportlogistik für die Region Rhein-Main 11. März 2015 in Frankfurt / Main DB Schenker Rail Deutschland AG Regionalvertrieb Deutschland, Günter Miksch Frankfurt,

Mehr

Impulsreferat auf dem Forum Europäische Binnenschifffahrt 25.09.2014

Impulsreferat auf dem Forum Europäische Binnenschifffahrt 25.09.2014 Impulsreferat auf dem Forum Europäische Binnenschifffahrt 25.09.2014 Wir bahnen den Weg. Thema: Stärken von Binnenschiff und Bahn sinnvoll verknüpfen Über die Dettmer Group. 1.400 Mitarbeiter in 24 Unternehmen

Mehr

Offshore Terminal Bremerhaven und Gewerbeflächenentwicklung

Offshore Terminal Bremerhaven und Gewerbeflächenentwicklung Offshore Terminal Bremerhaven und Gewerbeflächenentwicklung Nils Schnorrenberger Geschäftsführer BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh 12. September 2013 Bremerhavener

Mehr

Bilder mit Bildlegenden

Bilder mit Bildlegenden BayWa AG Halbjahres-Pressekonferenz, 5. August 2010 Bilder mit Bildlegenden Motiv Agrar Die Sparte Agrar der Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Betriebsmitteln erzielte im ersten Halbjahr

Mehr

Straubing-Sand der Standort in Bayern. BioCampus Straubing 11.2009 Seite 1

Straubing-Sand der Standort in Bayern. BioCampus Straubing 11.2009 Seite 1 Straubing-Sand der Standort in Bayern BioCampus Straubing 11.2009 Seite 1 Zahlen, Daten, Fakten 218 ha Gesamtfläche 145 ha Ansiedlungsfläche Vermarktete Flächen: 89 ha 29 Ansiedlungsbetriebe 2.300 Arbeitsplätze

Mehr

Aufgabe. Hauptziel. Organisation

Aufgabe. Hauptziel. Organisation Aufgabe Zentrale Informations- und Anlaufstelle für Unternehmen aus dem In- und Ausland bei der Suche nach kompetenten Partnern aus der deutschen Logistikwirtschaft. Erhalt und Ausbau der internationalen

Mehr

Mobil in Wien Neue Wege für das Fortkommen in der Stadt

Mobil in Wien Neue Wege für das Fortkommen in der Stadt Mobil in Wien Neue Wege für das Fortkommen in der Stadt Pressegespräch mit Vizebürgermeisterin Renate Brauner (Öffi-Stadträtin) Vorstandsdirektorin Gabriele Domschitz (Wiener Stadtwerke) Geschäftsführerin

Mehr

CargoBeamer. Stärken von Schiene und Straße kombinieren Wachstum im Schienengüterverkehr ermöglichen. Übersichtspräsentation Mai 2015

CargoBeamer. Stärken von Schiene und Straße kombinieren Wachstum im Schienengüterverkehr ermöglichen. Übersichtspräsentation Mai 2015 CargoBeamer Stärken von Schiene und Straße kombinieren Wachstum im Schienengüterverkehr ermöglichen Übersichtspräsentation Mai 2015 Inhalt CargoBeamer ist eine Innovation im Schienen-Güterverkehr Kurzübersicht

Mehr

LogistikNetz Berlin-Brandenburg Unsere Vision und Mission

LogistikNetz Berlin-Brandenburg Unsere Vision und Mission Unsere Vision und Mission Unsere Vision In den kommenden15 Jahren entwickelt sich die Hauptstadtregion Berlin Brandenburg zu einer führenden Adresse der Logistik in Europa (Champions League). Es dient

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist:12. November 2012, 11:45 Uhr Rede des BayerischenStaatsministers fürwirtschaft,infrastruktur,verkehrundtechnologie

Mehr

TranSpOrT DIEnSTLEISTunG LaGEr

TranSpOrT DIEnSTLEISTunG LaGEr TranSpOrT DIEnSTLEISTunG LaGEr Der BeSte WeG ist DAS ziel... Matthias Gödecke (Geschäftsführer Gödecke eurotrans Gmbh) 2 GÖDECKE LOGISTIK philosophie GÖDecKe logistik steht für Qualität und Sicherheit.

Mehr

Seehafen Rostock: Logistikzentrum an der südlichen Ostseeküste

Seehafen Rostock: Logistikzentrum an der südlichen Ostseeküste Seehafen Rostock: Logistikzentrum an der südlichen Ostseeküste Mario Lembke Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbh Strategische Entwicklung / Grundsatzfragen 2 Hafen Rostock Infrastrukturgesellschaft

Mehr

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie

Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie TCW TCW Transfer-Centrum GmbH & Co. KG für Produktions-Logistik und Technologiemanagement Reduzierung der CO 2 -Emissionen in der Logistik der Chemieindustrie Gerd Deimel Vice President Global Logistics

Mehr

Der Masterplan güterverkehr und logistik

Der Masterplan güterverkehr und logistik IZBE-SYMPOSIUM Der Masterplan güterverkehr und logistik antwort auf die Herausforderungen des europäischen schienengüterverkehrs? 28. und 29. april 2009 im pentahotel leipzig DB AG / Günter Jazbec Sehr

Mehr

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas Anzufordern unter: Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas München/Hamburg, 10. Februar 2012 Der Technologiekonzern The Linde Group und die

Mehr

Nicole Oppermann neue. Geschäftsführerin in der Sicherheit. Interview. Presseinformationen. Ehemalige Personalmanagerin macht steile Karriere

Nicole Oppermann neue. Geschäftsführerin in der Sicherheit. Interview. Presseinformationen. Ehemalige Personalmanagerin macht steile Karriere Presseinformationen Ehemalige Personalmanagerin macht steile Karriere Nicole Oppermann neue Geschäftsführerin in der Sicherheit (Osnabrück, 16.04.2012) Nicole Oppermann übernahm Anfang April die Geschäftsführung

Mehr

Presseinformation. Mit gutem Geschäftsabschluss 2014 auf die erste Messe des Jahres. Mit einem starken Abschluss 2014 startet Häcker Küchen auf

Presseinformation. Mit gutem Geschäftsabschluss 2014 auf die erste Messe des Jahres. Mit einem starken Abschluss 2014 startet Häcker Küchen auf LivingKitchen 2015 (Halle 4.1, Stand C21) Mit gutem Geschäftsabschluss 2014 auf die erste Messe des Jahres Mit einem starken Abschluss 2014 startet Häcker Küchen auf der Messe LivingKitchen in das nächste

Mehr

Unser Geschäftsmodell basiert auf innovativen und hochqualitativen Einbaugeräten

Unser Geschäftsmodell basiert auf innovativen und hochqualitativen Einbaugeräten BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH H Presse-Information Unser Geschäftsmodell basiert auf innovativen und hochqualitativen Einbaugeräten 10 Fragen an Albin Andreas Finck, Geschäftsführer Bretten Seit

Mehr

Pressemitteilung. Jahrespressekonferenz der Dortmunder Hafen AG am 18. Mai 2016:

Pressemitteilung. Jahrespressekonferenz der Dortmunder Hafen AG am 18. Mai 2016: Dortmunder Hafen AG Telefon Speicherstraße 23 0231 / 98 39 681 44147 Dortmund E-Mail info@dortmunder-hafen.de 18. Mai 2016 Pressemitteilung Jahrespressekonferenz der Dortmunder Hafen AG am 18. Mai 2016:

Mehr

International Logistics Day 2012

International Logistics Day 2012 International Logistics Day 2012 Luxembourg, 12. November 2012 Logistikregion Trilux: Logistik in Zukunft Zukunft in Logistik Prof. Dr. Johannes Weinand, Director Office for Urban Development and Statistics,

Mehr

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Gestalten Sie die Energiewende in Ihrer Region Die Energie ist da 02 03 Wirtschaftskraft für die Region Saubere Energiegewinnung und Wertschöpfung lokal verankern

Mehr

auf der Schiene Andreas Schroeter FUELLING THE CLIMATE 2011

auf der Schiene Andreas Schroeter FUELLING THE CLIMATE 2011 Energieeffizienter Seehafenhinterlandverkehr auf der Schiene Andreas Schroeter Leiter Marketing, TFG Transfracht FUELLING THE CLIMATE 2011 Hamburg, den 20.05.201105 2011 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite

Mehr

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln Willkommen im NRW ist das Kunststoffland Nr. 1 in Deutschland und Europa. Mehr als 100.000 Personen und damit ein Viertel aller Beschäftigten

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft.

10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. 10 Faktoren für eine erfolgreiche Partnerschaft. Erfahrung 01 Ihr Partner ist sich seiner Sache sicher. Vom Dampfkessel-Überwachungsverein zum modernen Dienstleistungskonzern: In unserer mehr als 140-jährigen

Mehr

Wachstum kontinentaler Landverkehre erfordert Infrastrukturausbau

Wachstum kontinentaler Landverkehre erfordert Infrastrukturausbau Wachstum kontinentaler Landverkehre erfordert Infrastrukturausbau CeMAT Hafenforum 2013 Hamburg, 11. September 2013 Markus Bangen Vorstand Duisburger Hafen AG duisport Duisburger Hafen AG Eigentümer und

Mehr

Rostock Trimodal GmbH

Rostock Trimodal GmbH Rostock Trimodal GmbH Verbindung von Schiff Schiene Straße im Seehafen Rostock www.portofrostock.de Rostock-Trimodal GmbH ist die Gesellschaft für den Umschlag kombinierter Ladeeinheiten zwischen den drei

Mehr

Unternehmensvorstellung Stute Verkehrs-GmbH. Geschäftsbereich: Binnenschifffahrt

Unternehmensvorstellung Stute Verkehrs-GmbH. Geschäftsbereich: Binnenschifffahrt Unternehmensvorstellung Stute Verkehrs-GmbH Geschäftsbereich: Binnenschifffahrt Binnenschifffahrt Leistungen: Transporte auf allen europäischen Wasserstrassen. Organisation von Transportketten unter Einbeziehung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. PCC Intermodal, Hupac und Kombiverkehr starten gemeinsamen Zug zwischen Duisburg und Kutno

PRESSEMITTEILUNG. PCC Intermodal, Hupac und Kombiverkehr starten gemeinsamen Zug zwischen Duisburg und Kutno PRESSEMITTEILUNG PCC Intermodal, Hupac und Kombiverkehr starten gemeinsamen Zug zwischen Duisburg und Kutno - Start am 4. Januar 2016, viermal wöchentlich - Zwischenhalt für Sendungen von und nach Poznan

Mehr

Nutzung des wirtschaftlichsten und ökologischsten. Transportweg Wasserstraße

Nutzung des wirtschaftlichsten und ökologischsten. Transportweg Wasserstraße TRANSPORTWEG WASSERSTRASSE Ein funktionierendes Transportwesen zählt zu den herausragenden Faktoren einer zukunftsorientierten Wirtschaft. Die Wasserstraßen sind ein Teil davon. Häfen fungieren dabei als

Mehr

Getreidehandelstag am 15./16. Juni 2015

Getreidehandelstag am 15./16. Juni 2015 NETZWERK INNOVATION SERVICE www.burg-warberg.de Bundeslehranstalt Burg Warberg e.v., An der Burg 3, 38378 Warberg Tel. 05355/961100, Fax 05355/961300, seminar@burg-warberg.de Getreidehandelstag am 15./16.

Mehr

Wie funktioniert ein Container-Terminal?

Wie funktioniert ein Container-Terminal? 1 Wie funktioniert ein Container-Terminal? 2 Container Container stellen genormte, dauerhafte Transportgefäße im Güterverkehr dar, die leicht zu be- und entladen sind, sicher zu verschließen sind und mit

Mehr

SO FUNKTIONIERT KOMBINIERTER VERKEHR

SO FUNKTIONIERT KOMBINIERTER VERKEHR Vertriebsunterstützung, Frankfurt am Main, Mai 2008 SO FUNKTIONIERT KOMBINIERTER VERKEHR Varianten des KV Unbegleiteter Verkehr Wechselbehälter Container Sattelanhänger Begleiteter Verkehr kompletter LKW

Mehr

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union kofinanziert. Exposé der Masterplanfläche GI Lisdorfer Berg, Saarlouis

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union kofinanziert. Exposé der Masterplanfläche GI Lisdorfer Berg, Saarlouis Dieses Projekt wird von der Europäischen Union kofinanziert. Exposé der Masterplanfläche GI Lisdorfer Berg, Saarlouis STARKE BRANCHEN AUF WACHSTUMSKURS Alle Zeichen stehen auf Erfolg: ob Lage, Infrastruktur,

Mehr

Der Linzer Hafen. Jahresrückblick 2014 und. Ausblick 2015

Der Linzer Hafen. Jahresrückblick 2014 und. Ausblick 2015 Der Linzer Hafen Jahresrückblick 2014 und Ausblick 2015 21. Mai 2015 Der Linzer Hafen boomt! Erfolgreiche Bilanz 2014 Ergebnis- und Leistungssteigerungen Das Geschäftsjahr 2014 (Oktober 2013 bis September

Mehr

Investition in einen intelligenten Industrie- und Wirtschaftsstandort Gewerbepark»Prignitz«

Investition in einen intelligenten Industrie- und Wirtschaftsstandort Gewerbepark»Prignitz« Landkreis Prignitz Bergstraße 1, 19348 Perleberg Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz mbh Großer Markt 4, 19348 Perleberg Investition in einen intelligenten Industrie- und Wirtschaftsstandort Gewerbepark»Prignitz«Grafik-

Mehr