Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner"

Transkript

1 Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Teil Schadstoffe, Lüftung & Luftionen Peter Tappler, Ute Munoz-Czerny, Claudia Schmöger, Bernhard Damberger Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie (IBO), IBO Innenraumanalytik OG

2 Projektziel Es soll gezeigt werden, ob sich die unterschiedlichen Bauformen bezüglich der Innenraum-Schadstoffbelastung unterscheiden. Endpunkte sind die gesundheitsbezogene Lebensqualität und die Wohnzufriedenheit.

3 Messungen Messungen wurden durchgeführt von: IBO Institut für Baubiologie und Bauökologie (Probenahme, Luftionen, Auswertung VOC, Schimmelpilze, Schall) IBO Innenraumanalytik (Analytik VOC) UBA Österreichisches Umweltbundesamt (Aldehyde/Ketone) BMA-Bochum (Hausstaubmilben-Allergene)

4 Wird dem Schlafraum ausreichend Luft zugeführt? Luftwechsel? Welche CO 2 -Konzentrationen (als Marker für saubere Raumluft) werden gemessen?

5 Österreichische Richtwerte für f r CO 2 Lebensministerium / Österr. Akademie der Wissenschaften Innenraum- Luftqualität EN usw Natürlich belüftete Räume (CO 2 -absolut) Mechanisch belüftete Räume (CO 2 -absolut) Hoch < 8 ppm Mittel 8-1 ppm Mäßig 1-14 ppm Niedrig ppm (Sehr niedrig > 19 ppm) Zielwert < 1 ppm Zielwert < 8 ppm Gleitd. Std. MW < 1 ppm gleitd. Std. MW < 14 ppm Einzelwerte max. 14 ppm Einzelwerte max. 19 ppm Keine Einzelwerte > 19 ppm Keine Einzelwerte > 14 ppm BMLFUW/Österr. Akademie der Wissenschaften (211): Richtwerte für CO 2 als Lüftungsparameter

6 Bisherige Ergebnisse: CO Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" CO2-Gehalt der Raumluft des Schlafzimmers - max. Stundenmittelwert konventionelle Häuser 4 CO2-Gehalt [ppm] niedrig sehr niedrig mässig mittel Luftqualität hoch ~ 8% der konventionellen Schlafzimmer hatten niedrige bzw. sehr niedrige Luftqualität

7 Bisherige Ergebnisse: CO 2 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" CO 2 -Gehalt der Raumluft des Schlafzimmers - max. Stundenmittelwert Passiv- und Niedrigstenergieobjekte 4 CO2-Gehalt [ppm] niedrig sehr niedrig mässig mittel Luftqualität hoch ~ 44% der mechanisch belüfteten Schlafzimmer hatten niedrige bzw. sehr niedrige Luftqualität Richtwert für CO

8 Vergleich CO 2 Schlafzimmer 7 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" CO2-Gehalt der Raumluft des Schlafzimmers - max. Stundenmittelwert Vergleich Passiv- & Niedrigstenergieobjekte - konventionelle Objekte 6 Passiv Konventionell 5 CO2-Konzentration [ppm] Richtwert für CO 2 für mechanisch belüftete Innenräume

9 Zuluftvolumina im Schlafzimmer 6,4 Gesundheit und Raumluftqualität in neu errichteten, energieeffizienten Wohnhäusern Zuluftmenge Schlafzimmer (Lüftungsauslass) Passiv- und Niedrigstenergieobjekte - Folgemessung 6 5 Nach ÖNORM H 638 neu (dzt. Konzept) 4 Zuluft [m³/h]

10 Zeitlicher Verlauf Zuluftvolumina 6 Gesundheit und Raumluftqualität in neu errichteten, energieeffizienten Wohnhäusern Zuluftvolumina Schlafzimmer (Lüftungsauslässe) Passiv- und Niedrigstenergieobjekte - Erstmessung / Folgemessung Erstmes sung Folgemessung 5 4 Zuluft [m³/h]

11 Messmethodik Luftvolumina Gemessene Zuluftmenge an Zuluftventilen unterscheidet sich von aus Luftwechsel ermittelten Werten: übliche Messmethode (nicht druckkompensiert) ungeeignet 4 Ergebnisse Flowfinder in m³/h y = 1,176x + 3,5228 R 2 =, Ergebnisse Testotherm in m³/h

12 Formaldehyd 11 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Formaldehydkonzentration Wohnzimmer Konventionelle Objekte 11 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Formaldehydkonzentration Wohnzimmer Passiv- und Niedrigstenergieobjekte Konventionell 7 6 Mechanisch belüftet Formaldehyd [µg/m³] Formaldehyd [µg/m³] Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Formaldehydkonzentration Schlafzimmer Konventionelle Objekte Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Formaldehydkonzentration Schlafzimmer Passiv- und Niedrigstenergieobjekte Median 4 µg/m³ 95-Perz 67 µg/m³ Median 27 µg/m³ 95-Perz 53 µg/m³ Formaldehyd [µg/m³] Formaldehyd [µg/m³]

13 Vergleich Formaldehyd Folgetermin Formaldehyd Mechanisch und natürlich belüftete Wohnhäuser (WZ und SZ) - Folgetermin 12 Mechanisch belüftet Natürlich belüftet 1 8 Formaldehyd [µg/m³]

14 Vergleich Summe VOC Ersttermin Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Gesamt-VOC Wohnzimmer Konventionelle Objekte 6.17 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Gesamt-VOC Wohnzimmer Passiv- und Niedrigstenergieobjekte Konventionell 3 25 Mechanisch belüftet VOC [µg/m³] 2 VOC [µg/m³] Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Gesamt-VOC Schlafzimmer Konventionelle Objekte 5.17 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Gesamt-VOC Schlafzimmer Passiv- und Niedrigstenergieobjekte Median ~56 µg/m³ 3 25 Median ~3 µg/m³ VOC [µg/m³] 2 VOC [µg/m³]

15 Vergleich VOC Ersttermin Summe aller flüchtigen organischen Verbindungen (Gesamt-VOC) Mechanisch und natürlich belüftete Wohnhäuser (WZ und SZ) - Ersttermin Mechanisch belüftet Natürlich belüftet Gesamt VOC [µg/m³]

16 Vergleich VOC Folgetermin Summe aller flüchtigen organischen Verbindungen (Gesamt-VOC) Mechanisch und natürlich belüftete Wohnhäuser (WZ und SZ) - Folgetermin 3. Gesamt VOC [µg/m³] Mechanisch belüftet Natürlich belüftet Mechanisch belüftet: Median 12 µg/m³ 95-Perz 47 µg/m³ Natürlich belüftet: Median 23 µg/m³ 95-Perz 2.5 µg/m³

17 Schimmelpilzsporen Beurteilungsparameter: Differenz innen - außen Konventionelle Objekte Differenz Konzentration Außenluft-Wohnzimmer Passiv- und Niedrigstenergieobjekte Differenz Konzentration Außenluft-Wohnzimmer Mögliche Quellen Mögliche Quellen Sporenkonzentration -2 Sporenkonzentration Konventionell Mechanisch belüftet

18 Hausstaubmilbenallergene 12 Bewohnergesundheit und Raumluftqualität in neu errichteten, energieeffizienten Wohnhäusern Hausstaubmilbenallergene Mechanisch und natürlich belüftete Wohnhäuser - Ersttermin Hausstaubmilbenallergene [µg/g] Milben Gruppe 1 Allergene Interpretation [µg pro g Staub] < 2 Gering - nicht ausreichend für die Auslösung allergischer Symptome 2-1 Signifikant - Risikofaktor für eine Sensibilisierung und bronchiale Hyperreaktivität > 1 Hoch - Risikofaktor für akute Asthmaattacken Mechanisch belüftet Natürlich belüftet Mittelwert Mechanisch belüftete Häuser 2,2 Natürlich belüftete Häuser 1,

19 Hausstaubmilbenallergene 12 Bewohnergesundheit und Raumluftqualität in neu errichteten, energieeffizienten Wohnhäusern Hausstaubmilbenallergene Mechanisch und natürlich belüftete Wohnhäuser - Folgetermin Milben Gruppe 1 Allergene Interpretation [µg pro g Staub] Hausstaubmilbenallergene [µg/g] < 2 Gering - nicht ausreichend für die Auslösung allergischer Symptome 2-1 Signifikant - Risikofaktor für eine Sensibilisierung und bronchiale Hyperreaktivität > 1 Hoch - Risikofaktor für akute Asthmaattacken Mechanisch belüftet Natürlich belüftet Mittelwert Mechanisch belüftete Häuser 1,16 Natürlich belüftete Häuser 1,

20 Luftionen Lüftung Luftionen werden durch Lüftungskanäle und -geräte nahezu vollständig entladen Außenluft Rohrende nach 9m Metallrohr NegAvg PosAvg NegAvg PosAvg :59: :1: :3: :5: :7: :9: :11: :13: :15: :17: , , , , , , , , , , Date Date

21 Erkenntnisse zu Luftionen Insgesamt zeigte die experimentelle Untersuchung, dass eine höhere Konzentration an negativen Luftionen vitalisierende, aktivierende und leistungssteigernde Wirkungen besitzt. Hutter et al. (211): Luftionen in Innenräumen: Einfluss auf Wohlbefinden, Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Zur Publikation eingereicht Mersch-Sundermann et al., Universitätsklinikum Freiburg (212): Positive Effekte auf das Immunsystem, unveröffentlicht FHI Fraunhoferinstitut für Bauphysik, Holzkirchen (21, 212): Reduktion von Pollen & Feinstaub durch Ionit

22 Ionisierung im Raum Zuluft Ionen: < 1/ml Messung Ionen Ionen Raummitte Median 2. Messserie: ~ 58/ml negativ ~ 5/ml positiv

23 Technisch/organisatorische Mängel M Das Luftvolumen kann trotz 3-Stufen-Regler nicht gesteuert werden (messbar, aber auch hörbar!) Spürbare Vibrationen in ganzer Wohnung, offenbar durch unzureichende Aufhängung bzw. falsche Situierung Keine bis unzureichende Einbindung der Nutzer Generell zu geringe Luftmengen im Schlafzimmer, nicht balanciert Generell zu hohe transportierte Luftvolumina: Trockenheit, unnötige Energie- und Wartungskosten

24 Zusammenfassung Schadstoffkonzentrationen und Hinweise auf Schimmelbildung in mechanisch belüfteten Objekten signifikant geringer Zuluftmenge im Schlafraum in beiden Haustypen in der Regel deutlich zu niedrig, da Planung der Volumina hausbezogen und nicht bedarfsgeregelt Konzentration Hausstaubmilben-Allergene in mechanisch belüfteten Objekten nach 3 Monaten höher, nach 15 Monaten signifikant geringer

25 Direkte Folgerungen aus Studie Klassische 3-Stufen Steuerung überfordert Nutzer und ist dadurch als überholt anzusehen Luftmengen sollten bei Inbetriebnahme mit druckkompensiertem Messgerät zimmerweise einreguliert werden, Messprotokoll Wesentlich mehr Sorgfalt und Qualität bei Auswahl der Komponenten und bei Inbetriebnahme: Normen (H 638) beachten!

26 Innenraumklimatologie Passivhaus 3. Passivhaus 1.: erste Versuche, Luftheizung, fixe Einstellungen für Lüftung, Innenraumklimatologie kein zentrales Thema Passivhaus 2.: eigenes Heizsystem, Erdwärmetauscher, verbesserte mechanische Lüftung, verbesserte Energieeffizienz durch gute Ventilatoren, stärkere Dämmung und Dichtigkeitsvorgaben, bessere Luftfilterung (F6)

27 Innenraumklimatologie Passivhaus 3. Komfortlüftungsanlage nach neuestem Stand, Innenraumklimatologie wichtiger als Energieeffizienz Solewärmetauscher oder Wärmepumpe statt Luft- Erdwärmetauscher, hochwertige Zuluftfilter (>F8) Kaskadensysteme, evtl. Luftraumvergrößerung: zentrale Luftzufuhr mit Sekundärventilatoren in Räume (Projekt) Bedarfsgerechte Regelung der Luftvolumina, CO 2 -oder VOC(Mischfühler)-Regelung, komplette Abschaltung ist zu erwägen

28 Innenraumklimatologie Passivhaus 3. Luftfeuchtemanagement: Feuchterückgewinnung, evtl. Nassräume als Zulufträume Punktuelle Zuluftbefeuchtung (Büros) kein Tabu mehr Anlage sollte praktisch nicht hörbar sein: hochwertige Komponenten und Schalldämpfer, Körperschall Anlage gut zu reinigen: Vorgaben ÖNORM H 621, ÖNORM EN 1578 Lüftungsanlage ersetzt kein Chemikalienmanagement

Forschungsprojekt laufend

Forschungsprojekt laufend Forschungsprojekt laufend Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Projektpartner: Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie

Mehr

Lüftung 3.0. Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern

Lüftung 3.0. Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am Lebensministerium Österreich

Mehr

Gesundheit im Passivhaus. Erfahrungen aus einer laufenden Studie

Gesundheit im Passivhaus. Erfahrungen aus einer laufenden Studie Gesundheit im Passivhaus Erfahrungen aus einer laufenden Studie Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW Österreichisches Institut

Mehr

Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros

Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros Fromme Wünsche, böse Überraschungen und Erlösungsstrategien Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte 3. Normen und Regelwerke 4. Innenraum Grenz- und Richtwerte 5. Resümee Ausgabe:

Mehr

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Komfortlüftung Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Vorsitzender Arbeitskreis Innenraumluft am

Mehr

Lüftung Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse

Lüftung Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse Hintergrundinformation Lüftung 3.0 - Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse Die Ergebnisse der weltweit umfangreichsten Untersuchung von Passiv- und Niedrigstenergie-

Mehr

Raumklimaverbesserung Vision oder Realität?

Raumklimaverbesserung Vision oder Realität? Raumklimaverbesserung Vision oder Realität? Fromme Wünsche, Wirksames und Enttäuschendes 3. Innenraumtag 2012 Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Innenraumluft am Lebensministerium (BMLFUW) Peter Tappler

Mehr

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung Bundesverband für Schimmelsanierung und Technische Bauteiltrocknung Eine neue Dienstleistung stellt sich vor Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Leiter Arbeitskreis

Mehr

Wieviel Lüftung braucht der Mensch?

Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Daten, Fakten und Mythen zu Lüftungsanlagen DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW

Mehr

Quellen, Relevanz und historische Entwicklung

Quellen, Relevanz und historische Entwicklung Exposition gegenüber Formaldehyd in Innenräumen einst und jetzt Quellen, Relevanz und historische Entwicklung Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis

Mehr

Wieviel Lüftung braucht der Mensch?

Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Wieviel Lüftung braucht der Mensch? DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW IBO Innenraumanalytik OG Komfort im Wandel

Mehr

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus?

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus? Komfortlüftung ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden HYGIENE bei RLT ANLAGEN VDI Richtlinie 6022 DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut für Baubiologie und

Mehr

Fibel für eine gesunde Raumluft

Fibel für eine gesunde Raumluft Fibel für eine gesunde Raumluft Für eine gesündere Luft in Innenräumen. Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden zu Liebe! Ein Service der unabhängigen Plattform Die Zahl des Jahres: 90 %! Wir halten uns

Mehr

Betreut von: Update Komfortlüftung 2014 DI Andreas Greml

Betreut von: Update Komfortlüftung 2014 DI Andreas Greml Betreut von: Update Komfortlüftung 2014 DI Andreas Greml Agenda 1. Kann ein Gebäude ohne mechanischer Lüftung den OIB- Richtlinien 2011 gerecht werden? 2. Lüftungskonzept nach DIN 1946 3. Die wichtigsten

Mehr

Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall?

Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall? Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall? DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW IBO Innenraumanalytik OG Dezentrale

Mehr

Gesundes Wohnen. Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH

Gesundes Wohnen. Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH Gesundes Wohnen Mag. Christian Vondrus Gesundes Wohnen Innenputze und deren Auswirkung auf das Raumklima. Ing. Mag. Christian Vondrus Wopfinger Baustoffindustrie GmbH Veränderte Bau- und Lebensweisen Ca.

Mehr

Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen

Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen Inhalt 1. Welche gesetzlichen Vorgaben sind für die Innenraumluft wichtig? 2. Gesetzliche Grenzwerte und Regelungen 2.1 Bereich Schadstoffe 2.2

Mehr

Nummer 16 Oktober 2011 Editorial

Nummer 16 Oktober 2011 Editorial 1 von 7 19.07.2013 13:52 Sehen Sie den Newsletter nicht richtig? gehen Sie zu: webpage version In dieser Ausgabe: Warnung bei Mobilfunk Zeitschrift Medi.um Brandneu: raumluft.org Innenraumtag zum Thema

Mehr

HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN. LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen. DI Felix Twrdik. IBO Innenraumanalytik OG WIEN

HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN. LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen. DI Felix Twrdik. IBO Innenraumanalytik OG WIEN LÜFT! BAUZ! Kongress für zukunftsfähiges Bauen HYGIENE in LÜFTUNGSund KLIMAANLAGEN DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie LÜFT! HYGIENE

Mehr

Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV

Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV Dario Bozzolo SGA Tagung 24-25 November 2016 EMPA Dübendorf Inhaltsverzeichnis 2 Lärmschutz innen / aussen Allgemeine Bedürfnisse des Menschen

Mehr

Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick

Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Schimmelpilze in Innenräumen Arbeitskreis Innenraumluft am österreichischen

Mehr

Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit

Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit Reto Coutalides BAU- UND UMWELTCHEMIE Beratungen + Messungen AG, Zürich Tel. +41 (0)44 440 72 11 Fax +41 (0)44 440 72 13 www.raumlufthygiene.ch Quelle: Zürichsee Zeitung,

Mehr

Feuchtigkeitsschäden aus technischer Sicht

Feuchtigkeitsschäden aus technischer Sicht Mietgerichtstag 2013 in Dortmund Feuchtigkeitsschäden aus technischer Sicht Hartwig Künzel, Fraunhofer IBP Auf Wissen bauen Fraunhofer IBP Inhalt Einleitung Wärmeschutz von Wohngebäuden Raumklimabedingungen

Mehr

Ideale Raumluft. Für Ihre Gesundheit.

Ideale Raumluft. Für Ihre Gesundheit. Ideale Raumluft. Für Ihre Gesundheit. Unser Ideal. Die Natur. Nichts kann einen Spaziergang im Wald, am Meer oder in den Bergen ersetzen. Denn nichts ist wichtiger als saubere und frische Luft zum Atmen.

Mehr

Innenraumluft-Info Innenluftqualität und Gesundheit

Innenraumluft-Info Innenluftqualität und Gesundheit Innenraumluft-Info Inhalt 1. Gesundheit und Wohlbefinden 1.1 Dicke Luft in Innenräumen 1.2 Was macht krank in Innenräumen? 1.3 Innenraum Grenz- und Richtwerte 1.4 Lebensmittel Luft 2. Welche Beschwerden

Mehr

Luftmengen Luftfeuchte

Luftmengen Luftfeuchte Innenraumluft-Info Inhalt 1. Luftmengen und Luftfeuchte 2. Wie viel Frischluft braucht der Mensch? 2.1 Geruchsbelastung und Frischluftmenge 2.2 Sauerstoffmangel? 3. Luftfeuchte in Räumen 4. Das Luftmengendilemma

Mehr

WOHLFÜHLKLIMA ERZEUGEN, ENERGIEKOSTEN REDUZIEREN

WOHLFÜHLKLIMA ERZEUGEN, ENERGIEKOSTEN REDUZIEREN LÜFTUNGS- UND KLIMAZENTRALGERÄTE WOHLFÜHLKLIMA ERZEUGEN, ENERGIEKOSTEN REDUZIEREN Vorwort Prof. Dr.-Ing. Rainer Klein Leiter Studiengang Mechatronic BA Mosbach Leiter Steinbeis Transferzentrum Sensorik

Mehr

Luftmengen Luftfeuchtigkeit

Luftmengen Luftfeuchtigkeit Komfortlüftungsinfo Nr. 9 Luftmengen Luftfeuchtigkeit Inhalt 1. Wie viel Frischluft braucht der Mensch? 2. Luftmenge und Luftfeuchte? 3. Das Luftmengendilemma 4. Lösungen für das Luftmengendilemma 4. Resümee

Mehr

Vom Querschnitt zum Längsschnitt in der Dialyse

Vom Querschnitt zum Längsschnitt in der Dialyse Vom Querschnitt zum Längsschnitt in der Dialyse Conrad A. Baldamus Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses 2010 29.November 2010, Potsdam Prof. Dr. Conrad A. Baldamus Sandscholle

Mehr

Daunen-Info Nr. 5/2013

Daunen-Info Nr. 5/2013 Daunen-Info Nr. 5/2013 Prof. Karl-Christian Bergmann, Leiter der pneumologisch-allergologischen Ambulanz im Allergie- Centrum-Charité, Berlin Der Winter steht vor der Tür, die Zeit für warme Daunendecken

Mehr

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Für ein gesundes, angenehmes Raumklima ist regelmäßiges Lüften erforderlich. Der Frischluftbedarf hängt von der Personenanzahl und Raumnutzung

Mehr

Gute Luft macht Schule macht Schule

Gute Luft macht Schule macht Schule Ausgangssituation: wie gut ist die Luft in Klassenräumen? subjektive Wahrnehmung von extrem schlechter Luftqualität sehr häufig Studien belegen: CO2-Werte von 2000 bis 3000 ppm sind der Normalfall; Spitzen

Mehr

Erfahrungen mit der Planung von Lüftungsanlagen für Schulgebäude aus der Sicht eines Ingenieurbüros "

Erfahrungen mit der Planung von Lüftungsanlagen für Schulgebäude aus der Sicht eines Ingenieurbüros Workshop Umsetzung von raumklimatischen Anforderungen und Energieeffizienz in der Praxis Erfahrungen mit der Planung von Lüftungsanlagen für Schulgebäude aus der Sicht eines Ingenieurbüros " Workshop Umsetzung

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte 3 Normen und Regelwerke 4 Innenraum Grenz- und Richtwerte 5. Resümee Ausgabe: 15.10.2010

Mehr

Innenraumluftqualität in Passivhäusern

Innenraumluftqualität in Passivhäusern Innenraumluftqualität in Passivhäusern DI Tania Berger, Donau Universität Krems, Department für Bauen und Umwelt Dr.-Karl-Dorrek-Str. 30, A 3500 Krems Tel: +43 2732 893 2661, e-mail: tania.berger@donau-uni.ac.at

Mehr

Untersuchungen & Nachweise

Untersuchungen & Nachweise Untersuchungen & Nachweise IONIT Untersuchungen & Nachweise_Detail_120803 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 3 2. GESUNDHEITSFÖRDERNDE WIRKUNG FÜR DEN MENSCHEN 4 2.1 Einfluss auf Wohlbefinden, Gesundheit

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

HYGROSTAR FEUCHTEGESTEUERTE BEDARFSGEFÜHRTE ZU- UND ABLUFTANLAGE

HYGROSTAR FEUCHTEGESTEUERTE BEDARFSGEFÜHRTE ZU- UND ABLUFTANLAGE HYGROSTAR FEUCHTEGESTEUERTE BEDARFSGEFÜHRTE ZU- UND ABLUFTANLAGE DI (FH) Alois Hofer Krobath Protech GmbH Franz Josef Straße 8-14, AT 8330 Feldbach E-Mail: a.hofer@protech.krobath.com www.krobath.com 1

Mehr

IR-Thermografie: Sichtbarmachen von Oberflächentemperaturen

IR-Thermografie: Sichtbarmachen von Oberflächentemperaturen Schimmel! Was tun? Infrarotthermografie und Blower Door Test - Untersuchungsmethoden zum Auffinden von bauphysikalischen Schwachstellen und Undichtheiten der Gebäudehülle Alle Jahre wieder... kommt nicht

Mehr

Belüftungssysteme für die Altbausanierung

Belüftungssysteme für die Altbausanierung Die Weltenergiekrise tobt und wir tauschen die Glühbirnen aus 03.04.2011 Belüftungssysteme für die Altbausanierung Quelle: Nasa Energieeffiziente Gebäudetechnik...und wie geht das? 3: Luftdichte Hülle

Mehr

Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm

Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm Jochen Türk, Claudia vom Eyser, K. Palmu, R. Otterpohl und T.C. Schmidt Institut für Energieund Umwelttechnik e.v. Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm Inhalt 1. Einleitung! Spurenstoffe

Mehr

3Luft zum Lernen 33. TROX SCHOOLAIR Energieeffiziente Lüftungslösungen für Schulen

3Luft zum Lernen 33. TROX SCHOOLAIR Energieeffiziente Lüftungslösungen für Schulen 3Luft zum Lernen 33 TROX SCHOOLAIR Energieeffiziente Lüftungslösungen für Schulen 3The art of handling air 33 Gute Luft ist ein Stück Lebensqualität. Ob in freier Natur oder in geschlossenen Räumen nur

Mehr

Infrarot-Thermografie

Infrarot-Thermografie Firma INNENRAUMANALYTIK Damberger, Tappler & Twrdik OEG zu Hdn. Hrn. DI DAMBERGER Stutterheimstraße 16-18/2 1150 Wien Tel. 0664/50 11 193 13.4.2005 A05125-01 Infrarot-Thermografie Auftraggeber : Firma

Mehr

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Komfortlüftungsinfo Nr. 2 Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Inhalt 1. Lüftungskonzept für Ihre Gesundheit und die Umwelt - Allgemeines 2. Fensterlüftung 3. Abluftanlage 4. Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung

Mehr

Kellerlüftomatsystem zur lufttechnischen Sanierung bei Feuchte oder Schimmel in Souterrainwohnungen u. KG. Wolfgang Schürings

Kellerlüftomatsystem zur lufttechnischen Sanierung bei Feuchte oder Schimmel in Souterrainwohnungen u. KG. Wolfgang Schürings Kellerlüftomatsystem zur lufttechnischen Sanierung bei Feuchte oder Schimmel in Souterrainwohnungen u. KG Wolfgang Schürings Luft ist das Lebensmittel für den Atem zum Leben Gute Luft ist für die Umwelt

Mehr

Dresden, 1.7.2008 INTENSIVROTTEVERSUCHE IM LABORMASSSTAB ZUR BESTIMMUNG VON MESSBAREN SILOXANKONZENTRATIONEN WÄHREND DER ROTTE

Dresden, 1.7.2008 INTENSIVROTTEVERSUCHE IM LABORMASSSTAB ZUR BESTIMMUNG VON MESSBAREN SILOXANKONZENTRATIONEN WÄHREND DER ROTTE Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten INTENSIVROTTEVERSUCHE IM LABORMASSSTAB ZUR BESTIMMUNG VON MESSBAREN SILOXANKONZENTRATIONEN WÄHREND DER ROTTE Annika

Mehr

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte 1 Udo Ranner Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Mitglied im Vorstand des Herstellerverbandes RLT-Geräte Obmann des Technischen Arbeitskreises Seit 2003 geschäftsführender

Mehr

Innenraumluftqualität in Passivhäusern

Innenraumluftqualität in Passivhäusern Innenraumluftschadstoffe Allergene Luftfeuchtigkeit Innenraumluftqualität in Passivhäusern Dipl.-Ing. Tania Berger Department für Bauen und Umwelt Donau-Universität Krems, Krems Gestiegene Innenraumluftschadstoffe

Mehr

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen:

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen: LEITFADEN Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig Raumtemperatur Die Raumtemperatur sollte in Kopfhöhe und mindestens in einem Meter Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche

Mehr

Lerneinheit 1 Baubiologie und Bauökologie (124 A4-Seiten)

Lerneinheit 1 Baubiologie und Bauökologie (124 A4-Seiten) sübersicht Der Fernlehrgang "Baubiologie und Aspekte von Innenraumbelastungen vermittelt Architekten, Innenarchitekten, Ingenieuren im Bauwesen und Bautechnikern Grundlagenwissen zu baubiologischen und

Mehr

Lebensqualität bekommt frischen Aufwind

Lebensqualität bekommt frischen Aufwind TECHNIK DIE BEWEGT Lebensqualität bekommt frischen Aufwind LÜFTUNGSKOMPETENZ für Fensterhersteller MACO Fensterventil Die völlig neue Generation der Fensterlüftung Hohe Raumluftqualität ist ausschlaggebend

Mehr

Luftbewegungen in frei durchströmten Wohnräumen

Luftbewegungen in frei durchströmten Wohnräumen Energieforschungsprojekt Luftbewegungen in frei durchströmten Wohnräumen Schlussbericht Verfasser Stefan Barp, Air Flow Consulting AG, Zürich Simulationen, Messungen Rudolf Fraefel, dipl. Architekt ETH

Mehr

Lüftungskonzept. Bauvorhaben TZWL. Ernst-Mehlich-Straße 4a 44141 Dortmund. Bauherr: TZWL. Projektnummer 11.01.001.001. Dortmund, 09.12.

Lüftungskonzept. Bauvorhaben TZWL. Ernst-Mehlich-Straße 4a 44141 Dortmund. Bauherr: TZWL. Projektnummer 11.01.001.001. Dortmund, 09.12. Bauherr: TZWL Projektnummer 11.01.001.001 Dortmund, 09.12.2014 Seite 2 von 11 INHALTSVERZEICHNIS 1 Aufgabe 3 2 Objektbeschreibung 3 3 nach DIN 1946-6 4 3.1 Auslegung der Luftvolumenströme 4 3.2 Systemwahl

Mehr

DOE am Beispiel Laserpointer

DOE am Beispiel Laserpointer DOE am Beispiel Laserpointer Swen Günther Ein wesentliches Ziel im Rahmen der Neuproduktentwicklung ist die aus Kundesicht bestmögliche, d.h. nutzenmaximale Konzeption des Produktes zu bestimmen (vgl.

Mehr

Luftdichtheit kontra Raumluftqualität

Luftdichtheit kontra Raumluftqualität Luftdichtheit kontra Raumluftqualität 1 Sie sehen und hören René Zangerl Verkaufsleiter Schweiz 2 1 Ampack AG: Seit 1946 Kompetenz professioneller Umgang mit Kunden, Technik und Material Systeme präzise

Mehr

Untersuchungen raumlufthygienischer Parameter in oberösterreichischen Schulen Alexander Brandl, Peter Tappler, Felix Twrdik, Bernhard Damberger

Untersuchungen raumlufthygienischer Parameter in oberösterreichischen Schulen Alexander Brandl, Peter Tappler, Felix Twrdik, Bernhard Damberger Untersuchungen raumlufthygienischer Parameter in oberösterreichischen Schulen Alexander Brandl, Peter Tappler, Felix Twrdik, Bernhard Damberger 1. Einleitung Der Mensch hält sich in Industrieländern durchschnittlich

Mehr

Forum Building Science 2012. Die KOMFORTLÜFTUNG. Wartung und Instandhaltung

Forum Building Science 2012. Die KOMFORTLÜFTUNG. Wartung und Instandhaltung Forum Building Science 2012 Die KOMFORTLÜFTUNG Wartung und Instandhaltung Ing. Bernhard Kram, MSc Department für Bauen und Umwelt Donau-Universität Krems, Krems Quelle: www.derstandard.at Begleitung Sonderförderung

Mehr

I. DAIKIN Klimatisierung Heizen und Kühlen ohne fossile Brennstoffe

I. DAIKIN Klimatisierung Heizen und Kühlen ohne fossile Brennstoffe DAIKIN Lösungen Von der Einzelraumlösung bis zur Gebäude-Klimatisierung oder technischen Anwendung: Die Ganzjahreslösungen von DAIKIN klimatisieren und heizen wirtschaftlich an 356 Tagen im Jahr und das

Mehr

Willkommen. welcome. bienvenu. Innovationsportfolio der HOWATHERM Klimatechnik GmbH. Dr.-Ing. Christoph Kaup kaup@howatherm.de c.kaup@umwelt-campus.

Willkommen. welcome. bienvenu. Innovationsportfolio der HOWATHERM Klimatechnik GmbH. Dr.-Ing. Christoph Kaup kaup@howatherm.de c.kaup@umwelt-campus. Willkommen bienvenu welcome Innovationsportfolio der HOWATHERM Klimatechnik GmbH Dr.-Ing. Christoph Kaup kaup@howatherm.de c.kaup@umwelt-campus.de Das Unternehmen HOWATHERM Klimatechnik GmbH Das Unternehmen

Mehr

Wir wollen, dass Sie auch im Auto. Gesund bleiben! ... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto

Wir wollen, dass Sie auch im Auto. Gesund bleiben! ... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto Wir wollen, dass Sie auch im Auto Gesund bleiben!... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto Ebenso wie Sie sich nach dem Sport duschen und nicht nur mit Deo einsprühen, ist es notwendig, regelmäßig

Mehr

Beurteilung der Energieeffizienz von Lüftungsgeräten

Beurteilung der Energieeffizienz von Lüftungsgeräten Ing. Norbert LEX Key Account Manager Beurteilung der Energieeffizienz von Lüftungsgeräten Können Werte, Richtlinien und Zertifizierungen verglichen werden oder steht jede Beurteilung für sich? Beurteilung

Mehr

Gesundheit und Behaglichkeit

Gesundheit und Behaglichkeit Gesundheitsaspekte Gesundheit und Behaglichkeit Mehr als 80% seiner Zeit verbringt der Mensch innerhalb von vier Wänden. Das psychische Wohlbefinden wird massgeblich durch das Raumklima beeinflusst. Eine

Mehr

Taupunkt Lüftungssteuerung

Taupunkt Lüftungssteuerung Taupunkt Lüftungssteuerung Feuchte Keller? Schimmel? Die Taupunkttemperatur ist das Maß der absoluten Feuchtigkeit in der Luft. Je niedriger diese Temperatur ist, desto mehr Wasserdampf kann sie aufnehmen.

Mehr

Volumenstrom Betrieb: Anlage: Messber.-Nr.: Messung: Bericht erstellt von: Messort: Volumenstrom Messung und Berechnung Umweltdienst Burgenland GmbH - UDB MBA Oberpullendorf K-MS-5688-11 Dr. S. Mattersteig,

Mehr

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation Raumklima 1 Übersicht Raumklima Thermische Aspekte Thermischer Komfort Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit Luftbewegung Aspekte der Luftqualität Schadstoffe Gerüche Elektrostatik Luftionisation 2 Raumklima

Mehr

Allergie - was kann man tun?

Allergie - was kann man tun? Allergie - was kann man tun? Viele Menschen leiden heute unter allergischen Erkrankungen. Neben den bekannten Auslösern wie Blütenpollen, Hausstaub, Pilzen und Tierhaaren können letztlich Stoffe jeder

Mehr

Laborversuch. Druckregelventil

Laborversuch. Druckregelventil Laborversuch Druckregelventil Statische und dynamische Untersuchung eines Druckregelventils Inhalt: 1. EINFÜHRUNG... 2 2. DRUCK-REGELVENTIL NW 3... 3 3. VERSUCHSAUFBAU... 5 3.1 HW-Aufbau... 5 3.2 Software...

Mehr

WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT!

WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT! WIR HABEN DIE FLEXIBELSTE KLIMAEINHEIT ENTWICKELT! PremiAir, das bisher flexibelste Produkt von JANKA, bietet undendlich viele Möglichkeiten an Installationsvarianten und es kann sich jedem Projektkatenentwurf

Mehr

Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Komfortlüftungen. Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen

Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Komfortlüftungen. Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen Moderner Wohnkomfort durch Wohnraumlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung Komfortlüftungen Gesund, komfortabel und energieeffizient wohnen Quellenverzeichnis S. 5: digitalvision S. 13: teamk2 [architects]

Mehr

Strom sparen im Büro

Strom sparen im Büro Strom sparen im Büro am Praxisbeispiel amsec DI Thomas Führer, AMS Engineering Softwarepark 37, A-4232 Hagenberg thomas.fuehrer@ams-engineering.com www.amsec.at a STIWA Group - Patente angemeldet. Wir

Mehr

Technisches Pflichtenheft. für Aktivkohle in ABC-Schutzfiltern TPH-07 01.11.2011. Bundesamt für Bevölkerungsschutz Infrastruktur

Technisches Pflichtenheft. für Aktivkohle in ABC-Schutzfiltern TPH-07 01.11.2011. Bundesamt für Bevölkerungsschutz Infrastruktur Bundesamt für Bevölkerungsschutz Infrastruktur TPH-07 Technisches Pflichtenheft für Aktivkohle in ABC-Schutzfiltern 01.11.2011 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen... 3 2. Ergänzende Vorschriften... 3 3. Technische

Mehr

Empfehlungen für Sofortmassnahmen, Schulhaussanierungen und Schulhausneubauten

Empfehlungen für Sofortmassnahmen, Schulhaussanierungen und Schulhausneubauten Empfehlungen für Sofortmassnahmen, Schulhaussanierungen und Schulhausneubauten Roger Waeber Fachstelle Wohngifte BAG Entwurf Juni 2015 Ziel Ziel für die Empfehlungen von Massnahmen ist es, eine gute Raumluftqualität

Mehr

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. Gesundheitsamt den Schimmelpilzen Schimmel in Wohnräumen Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? Wie man feuchte Wände verhindert und

Mehr

Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit

Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit Tagungsband Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen 16. 17. Februar 2012 MessezentrumWien IBO Verlag Tagungsband Lüft! Lüftungs-

Mehr

Idee / Herleitung / Randbedingungen

Idee / Herleitung / Randbedingungen 1.2 Idee / Herleitung / Randbedingungen Luftqualität und Innenraumhygiene Luftqualität und Innenraumhygiene 1.2.1 Quelle: H. Krapmeier, Energieinstitut Vorarlberg; BMLFUW Durchschnittliche Aufenthaltszeit

Mehr

AERECO BEDARFSGEFÜHRTE WOHNUNGSLÜFTUNG RAUMLUFTQUALITÄT UND ENERGIEEFFIZIENZ

AERECO BEDARFSGEFÜHRTE WOHNUNGSLÜFTUNG RAUMLUFTQUALITÄT UND ENERGIEEFFIZIENZ AERECO BEDARFSGEFÜHRTE WOHNUNGSLÜFTUNG RAUMLUFTQUALITÄT UND ENERGIEEFFIZIENZ INNOVATION FÜR LUFTQUALITÄT UND ENERGIEEINSPARUNG Aereco Bedarfsgeführte Wohnungslüftung Raumluftqualität und Energieeffizienz

Mehr

gesund + wohlgenährt PARADIGMENWECHSEL IN DER ALLERGIEPRÄVENTION MSc. Oec. troph. Monika Ziebart Freising, 12.11.2013

gesund + wohlgenährt PARADIGMENWECHSEL IN DER ALLERGIEPRÄVENTION MSc. Oec. troph. Monika Ziebart Freising, 12.11.2013 gesund + wohlgenährt PARADIGMENWECHSEL IN DER ALLERGIEPRÄVENTION MSc. Oec. troph. Monika Ziebart Freising, 12.11.2013 Entwicklung der Allergierate 35 30 25 20 15 10 Allergiehäufigkeit in Deutschland in

Mehr

Evaluation von acht Passivhaus-Kitas in Hannover Dr.-Ing. Stefan Plesser

Evaluation von acht Passivhaus-Kitas in Hannover Dr.-Ing. Stefan Plesser Evaluation von acht Passivhaus-Kitas in Hannover Dr.-Ing. Stefan Plesser Fotos: Olaf Mahlstedt Seite 1 Forschungsprojekt 8 Passivhaus-Kitas in Hannover Optimierung von Qualitätssicherungsprozessen für

Mehr

Innenraumhygiene in Schulen

Innenraumhygiene in Schulen Photo: UBA Innenraumhygiene in Schulen Fachkonferenz Schule Gesunder Lebensraum Schule, Köln 28. April 2015 1 Aktuelle hygienische Probleme in Schulen Kohlendioxid Renovieren/Sanieren (VOC, SVOC) Feinstaub

Mehr

Versuchsbericht Grander Wasser: Oberflächenspannung / ph-wert / Leitfähigkeit

Versuchsbericht Grander Wasser: Oberflächenspannung / ph-wert / Leitfähigkeit Berne r Fachhochschu le Hochschule für Technik und In fo rma tik Burgdo r f Fachbereich Chem ie Versuchsbericht Grander Wasser: Oberflächenspannung / ph-wert / Leitfähigkeit Vergleich der Leitfähigkeit,

Mehr

IONIT wandcreme Stärkt die Nerven und steigert die geistige Leistungsfähigkeit.

IONIT wandcreme Stärkt die Nerven und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. IONIT wandcreme Stärkt die Nerven und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Wohlbefinden liegt in der Luft. Die Luft als wichtigstes Lebensmittel. Wir nehmen täglich in etwa 0,5 kg feste Nahrung, 1-1,5

Mehr

Kontrollierte Wohnungslüftung und Brandschutz: Was gilt heute als Stand der Technik?

Kontrollierte Wohnungslüftung und Brandschutz: Was gilt heute als Stand der Technik? VKF-Brandschutzfachtagung, 18. und 19. Oktober 2011, Biel Kontrollierte Wohnungslüftung und Brandschutz: Was gilt heute als Stand der Technik? Heinrich Huber, FHNW, HABG, Institut Energie am Bau 1 Grundlagen

Mehr

Inspirationen weiter blättern

Inspirationen weiter blättern Inspirationen weiter blättern 3 www.gesundes-wohnen-mit-keramik.eu 4 Gesunde Raumluft Keramikbeläge sorgen für ein gutes Wohnklima Foto: Kermos Verbrauchte oder durch Schadstoffe belastete Luft kann im

Mehr

Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht. Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH

Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht. Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH Raumluftfeuchte aus medizinischer Sicht Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention+Arbeitsmedizin Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AEH Problem Luftfeuchte Häufiger Grund für Klagen / Beschwerden,

Mehr

Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck. DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014

Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck. DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014 Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014 1 Überblick Die Wohnanlage Lodenareal Das Messprojekt Lodenareal Team Ziele Messung

Mehr

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Kufstein, Juni 2016 Inhalt 1. Ausgangspunkt 2. Rechtlicher Hintergrund 3. Lösung für Architekten, Planer, Fensterbauer,

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «4.3.2 BAU-ÖKOLOGIE»

SCHREINER LERN-APP: «4.3.2 BAU-ÖKOLOGIE» Was wird als "dritte Haut" des Menschen bezeichnet? Wie wird von Ärzten das Syndrom genannt, das durch das Klima in Innenräumen zu gesundheitlichen Beschwerden führt? Welche Ursachen können zum SBS (Sick-Building-Syndrom)

Mehr

Mikroklima im Automobil

Mikroklima im Automobil Klinikportrait Testbericht Mikroklima im Automobil In Zeiten wachsender Mobilität verbringt der Mensch immer mehr Zeit in Fahrzeugen, insbesondere im Auto. Die Fahrzeuginnenräume können jedoch vor allem

Mehr

ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden

ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden Auf Wissen bauen Raumklimasysteme Kompetenzfelder Kombination natürlicher und mechanischer

Mehr

REGEL-air informiert: Das Fenster - ein Multifunktionstalent. Ohne Fensterlüftung geht es nicht! Mit Fensterlüftern geht es besser!

REGEL-air informiert: Das Fenster - ein Multifunktionstalent. Ohne Fensterlüftung geht es nicht! Mit Fensterlüftern geht es besser! REGEL-air informiert: Das Fenster - ein Multifunktionstalent Ohne Fensterlüftung geht es nicht! Mit Fensterlüftern geht es besser! DAS FENSTER ein Bauteil mit vielfältigen Aufgaben Es gibt kein anderes

Mehr

Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur. Stefan Barp

Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur. Stefan Barp Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur Stefan Barp AFC 2 AFC Air Flow Consulting AG 3 Fragestellung Braucht es eigene direkte Luftversorgung im Wohnzimmer? 4 Kaskadenprinzip Kaskadenlüftung:

Mehr

Komfortlüftung in der Sanierung Wirtschaftlichkeit

Komfortlüftung in der Sanierung Wirtschaftlichkeit Komfortlüftung in der Sanierung Wirtschaftlichkeit Klagenfurt, 9.5.2012 Betreut von: Agenda 1. Warum ist eine Komfortlüftung in der Sanierung noch wichtiger als beim Neubau 2. Systeme und Beispiel 2 Komfortlüftung

Mehr

Vorläufige Ergebnisse einer Umfrage am Beispiel von Studierenden der Universität Regensburg

Vorläufige Ergebnisse einer Umfrage am Beispiel von Studierenden der Universität Regensburg Manuela Dr. Max Mustermann Sauerwein M.A. Lehrstuhl Referat Kommunikation für Medieninformatik & Marketing Fakultät Verwaltung für Sprach-, Literaturund Zur Messbarkeit von Informationskompetenz Vorläufige

Mehr

Frische Luft für glückliche Bewohner Modernisierung für Altbauten

Frische Luft für glückliche Bewohner Modernisierung für Altbauten Frische Luft für glückliche Bewohner Modernisierung für Altbauten Komfortlüftung für die Modernisierung. Ein neues Heizsystem, neue Fenster, gedämmte Fassaden: Eine Modernisierung dient dem Werterhalt,

Mehr

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk

Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Feuchtegehalte von Rohbau - Mauerwerk Einleitung Ziegelmauerwerk wird aus absolut trockenen Ziegeln errichtet, dagegen kann in bindemittelgebundenen Vollsteinen produktionsbedingt eine erhebliche Kernfeuchte

Mehr

3. Methodik der Datenerhebung

3. Methodik der Datenerhebung 3. Methodik der Datenerhebung 3.1. Fragebogen Das verwendete Untersuchungsinstrument gliedert sich in vier Abschnitte. Im ersten Abschnitt geht es um die Meinung und allgemeine Spendebereitschaft des Fachpersonals.

Mehr

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage DI Roland Kapferer Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Wohnbauförderung 1 Inhalt Einführung JAZcalc Beispiel Musterhaus mit Sole / Wasser

Mehr

Systematik DIN 1946-6:2009-05

Systematik DIN 1946-6:2009-05 Produktvorstellung All-in-One-Gerät mit bedarfsgeführter Lüftung Dezentrale kontrollierte Wohnraumlüftung (kwl); Bewertungskriterien Vorteile/Anwendung Reinhart Fuchs Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik/TGA

Mehr

NMR-spektroskopische Untersuchung der Lithiumaggregate von organischen Verbindungen und von Cyclosporin A

NMR-spektroskopische Untersuchung der Lithiumaggregate von organischen Verbindungen und von Cyclosporin A Zusammenfassung der wissenschaftlichen Ergebnisse zur Dissertation NMR-spektroskopische Untersuchung der thiumaggregate von organischen Verbindungen und von Cyclosporin A Der Fakultät für Chemie und Mineralogie

Mehr