3. Münchner Datenschutztag 3rd Munich Data Protection Day

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3. Münchner Datenschutztag 3rd Munich Data Protection Day"

Transkript

1 3. Münchner Datenschutztag 3rd Munich Data Protection Day European Data Protection Laws in the Making Donnerstag, 16. Oktober2014 Thursday, 16 October 2014

2 Agenda 13:15 Uhr / 1:15 pm Akkreditierung / Registration 13:45 Uhr / 1:45 pm Begrüßung und Einführung / Welcome and introduction Dr. Sibylle Gierschmann, LL.M., Partner, Taylor Wessing Part I: Ein internationaler Blick auf das Europäische Datenschutzrecht / International view on European Data Protection 14:00 Uhr/ 2:00 pm Ein US-Blick auf die europäischen Datenschutzgesetze (engl.) / A US view on European data protection laws Gerry Stegmaier, Partner, Goodwin Procter LP 14:30 Uhr / 2:30 pm Ein risikobasierter Ansatz (engl.) / A risk based approach Vinod Bange, Partner, Taylor Wessing UK Part II: Neues Europäisches Datenschutzrecht / Data Protection Laws in the Making 14:50 Uhr / 2:50 pm Aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht:Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie/ A view from the Bavarian Data Protection Authority: Concepts of self-regulation of the industry Thomas Kranig, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht / President of the Bavarian Data Protection Authority 15:10 Uhr / 3:10 pm Kaffeepause / Coffee break 15:30 Uhr /3:30 pm Status der Verhandlungen für eine EU-Datenschutz-Grundverordnung im Europäischen Rat / Status of the negotiations for a EU General Data Protection Regulation in the EU Council Winfried Veil, Projektgruppe Reform des Datenschutzes in Deutschland und Europa / Project group on data protection reforms in Germany and Europe, Bundesministerium des Innern / Federal Ministry of the Interior Mögliche Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung für die Wirtschaft Fallbeispiele / Potential effects of the General Data Protection Regulation for the industry Use cases > Dr. Stefan Krätschmer, Konzerndatenschutzbeauftragter / Group Data Protection Officer, IBM Deutschland > Dr. Falk Böhm, Konzerndatenschutzbeauftragter und Leiter Konzerndatenschutz/ Group Data Protection Officer and Head of Group Data Protection, Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH > Dr. Jyn Schultze-Melling, Leiter Konzerndatenschutz/ Head of Group Data Protection, Allianz AG > Volker Trüb, Geschäftsführer/ Managing Director, infoscore Consumer Data GmbH Part III: Podiumsdiskussion / Panel discussion 17:20 Uhr / 5:20 pm > Gerry Stegmaier > Vinod Bange > Dr. Stefan Krätschmer > Thomas Kranig > Dr. Sibylle Gierschmann LL.M. (Moderation / moderator) > Winfried Veil > Dr. Falk Böhm > Dr. Jyn Schultze-Melling > Volker Trüb > Michael Will, Ministerialrat, Bayer. Staatsministerium des Innern, Sachgebiet IA7 - Datenschutz - 18:30 Uhr / 6:30 pm Empfang / Reception 2

3 Hintergrund Das Datenschutzrecht in Europa steht derzeit auf dem Prüfstand. Die Europäische Kommission hat bereits am 25. Januar 2012 den Entwurf für eine EU-Datenschutz-Grundverordnung vorgelegt, welcher die bisherige Richtlinie 1995/46/EG ablösen soll. In der Wirtschaft ist der Verordnungsentwurf grundsätzlich begrüßt worden, denn eine Verordnung, welche direkt anwendbares Recht darstellt, könnte zur Vereinheitlichung der Rechtsanwendung in Europa beitragen. Das Ziel der Kommission war zunächst, die Verordnung im beschleunigten Verfahren zwischen den am Gesetzgebungsverfahren beteiligten Institutionen zu verhandeln und schließlich noch in 2014 zu verabschieden. Das Europäische Parlament hat hierzu am 12. März 2014 nach erster Lesung einen ersten informellen Standpunkt basierend auf dem Bericht des federführenden Innenausschusses (LIBE) verabschiedet. Bisher gibt es allerdings noch keine politische Einigung im Europäischen Rat. Eine am 6. Juni 2014 veröffentlichte Pressemitteilung betont vielmehr, dass es derzeit kein Verhandlungsmandat für die Präsidentschaft gibt und nichts vereinbart sei, bevor es nicht insgesamt eine Einigung gibt. Dabei geht es bei den Diskussionen im Rat noch um sehr grundsätzliche Fragen, z.b. die Frage, ob eine Verordnung das richtige Instrument im Vergleich zur Richtlinie sei und wie ein in der Verordnung verankertes onestop-shop -Prinzip in die Praxis umzusetzen wäre. Der Verordnungsentwurf hat für die Wirtschaft weitreichende Konsequenzen. Auch wenn aus deutscher Sicht vieles zunächst als bekanntes Konzept erscheinen mag, stellt sich die Frage, wie diese Konzepte europaweit ausgelegt und umgesetzt werden. Teilweise ist Kritik laut geworden, dass der Entwurf keine Modernisierung bewirke, da dringliche Probleme der Praxis nicht adressiert würden. Ferner stellt sich die Frage, ob die teilweise sehr deutschen Ansätze im Verordnungsentwurf nicht ebenfalls auf den Prüfstand zu stellen sind. Beispielsweise gibt es für das Konzept der schriftlichen Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung bisher kein Pendant in anderen Mitgliedstaaten. Taylor Wessinghat den Verordnungsgebungsprozessvon Anfang an eng mit begleitet. Bereits die letzten zwei Münchner Datenschutztage haben die Datenschutz-Grundverordnung thematisiert. Dieses Jahr wollen wir einen internationalen Blick auf die Entwicklungen im Europäischen Datenschutzrecht werfen, bevor wir beleuchten, wie sich das Europäische Datenschutzrecht entwickeln könnte und vielleicht sollte. Besonderen Wert legen wir dabei auf Fallbeispiele aus der Praxis, welche deutlich machen, welche Anwendungsschwierigkeiten nach dem derzeitigen Entwurfstext bestehen können. Anschließend wird Gelegenheit zum Meinungsaustausch im Rahmen einer Podiumsdiskussion und bei unserem anschließenden Empfang sein. 3

4 Background European data protection law is currently on trial. Already on 25 Januar2012, the European Commission presented the draft EU General Data Protection Regulation that is to supersede the 1995/46/EC Directive. The economic players welcomed the draft regulation in principle since it constitutes directly applicable law that could contribute to a standardisation of legal practices in Europe. The Commission s initial goal was to negotiate the Regulation in expedited proceedings among the institutions involved in the legislative process and to have it passed by the end of In this regard, the European Parliament adopted its informal position at first reading on 12 March 2014 based on the report of the lead Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs (LIBE). To date, however, no political agreement has been reached within the European Council. Rather, a press release published on 6 June 2014 pointed out that the Presidency currently had no negotiating mandate and nothing would be agreed before a general consensus was achieved. The discussions within the Council pertain to very fundamental issues, such as whether a regulation, rather than a directive, is the right instrument for attaining the desired purpose and how a one-stop-shop principle established in such a regulation could be implemented in practice. The draft regulation has far-reaching consequences for the economy. Even if from the German viewpoint many of its provisions may appear to reflect familiar concepts, the question is how such concepts will subsequently be interpreted and realisedon a pan-european scale. Some of the critics say that the draft has no modernisingeffect, as urgent everyday problems are not being addressed. Also, it is questionable whether the sometimes very German approaches in the draft regulation should be imposed on the rest of Europe. For example, the idea of written agreements for data processing on behalf of others has no counterpart in other Member States. Taylor Wessinghas closely monitored the legislative process from the outset. The EU General Data Protection Regulation was already on the agenda of the last two Munich Data Protection Days. This year, we will take an international glance at the developments in European data protection law before investigating how the relevant European legislation might -and possibly should -evolve. One focus will be on practical examples demonstrating the concrete application problems potentially arising from the present draft text. An exchange of opinions will then be facilitated by a panel discussion and the ensuing reception. 4

5 Gastgeberin und Moderatorin Dr. Sibylle Gierschmann, LL.M. (Duke University) Partner, München Kontaktdetails / Contact details T: +49 (0) E: Dr. Sibylle Gierschmann ist sowohl in Deutschland als auch in den USA als Rechtsanwältin zugelassen und Partnerin der Sozietät Taylor Wessing. Sie berät schwerpunktmäßig in den Bereichen IT, Medien und Datenschutz und leitet die Industry Group Technology, Media and Communications. Zu ihren Mandanten zählen insbesondere IT-, Telekommunikations-und Medienunternehmen, jedoch auch Unternehmen aus anderen Branchen mit technologierelevanten Fragestellungen. Zu ihrem Technologiefokus gehört eine besondere, langjährige Expertise im Datenschutzrecht. Das JUVE Handbuch listet sie als führenden Namen im Datenschutzrecht. Sibylle Gierschmann ist Mitglied des Arbeitskreises Datenschutz beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. (Bitkom), eine wesentliche, Maßstab setzende Interessenvereinigung in Deutschland. Darüber hinaus ist sie zertifizierte Datenschutzauditorin(TÜV). Sibylle Gierschmann studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg, wo sie zum Dr. jur. promovierte. Sie studierte ebenfalls in den USA und erwarb an der Duke University, North Carolina, USA den Master oflaw (LL.M). Seit 2001 ist sie in den USA (New York) als Rechtsanwältin zugelassen. In Deutschland ist sie seit 1999 als Rechtsanwältin tätig und ist Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht. Sibylle Gierschmann ist eine viel gefragte Autorin, Rednerin und Kommentatorin zu Themen aus ihrer Praxis. Sie ist Lehrbeauftragte für Medienrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München und führt regelmäßig Schulungen für Datenschutzbeauftragte durch. Sie ist Gründungsmitglied und amtierende Vizepräsidentin des Duke Club of Germany e.v. Sibylle is a German and U.S. qualified lawyer and partner at Taylor Wessinglaw firm. She is a trusted advisor in the fields of IT, media and data protection law and heads Taylor Wessing sindustry group Technology, Media and Communications. Her clients often are IT, Telco and media companies, but also companies from other industries who seek her advice on technology-related issues. Part of her technology focus is a long-standing data protection expertise. The German Lawyer's Guide "JUVE" lists Sibylle as a leading name in data protection law.sibylle is member of the data protection works council at the German Association for Information Technology, Telecommunications and New Media (Bitkome.V.) which is an important stakeholder and standard setter in Germany. She also is an accredited data protection auditor (TÜV). Sibylle studied law at the University of Hamburg where she earned a Doctor of Jurisprudence (Dr. jur.). She also studied in the U.S., where she earned a Master of Law (LL.M.) degree at Duke University, North Carolina (USA). In 2001 Sibylle passed the New York State bar exam. In Germany, she practices since 1999 and is an accredited specialist lawyer in the field of copyright and media law ( Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht ). Sibylle is a frequent writer, speaker and commentator on legal issues from her practice. She teaches media law at Ludwig-Maximilian University in Munich and regularly trains data protection officers. She was the founding president of the Duke Club of Germany e.v. and now acts as vice president for this non-profit organization. 5

6 Taylor Wessing > Führende internationale FullService-Kanzlei Leading European full service law firm > Praxisnahe Beratung in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts Comprehensive and practical advice on all issues relating to national and international business law > Branchen Know-how durch langjährige Beratungsbeziehungen zu führenden Unternehmen Profound industry know-howgained through longstanding connections to leading industrial companies > Über 1050 Rechtsanwälte in 24 Büros in Europa, dem Mittleren Osten und Asien Over 1050 lawyers in 24 offices in Europe, the Middle East and Asia > Starke Präsenz im asiatischen Raum durch unsere führende China Praxis mit Repräsentanzen in Beijing, Shanghai sowie Büros in Singapur, Seoul und Jakarta Strong presence in Asia through our leading China practice with representative offices in Beijing and Shanghai and offices in Singapore, Seoul and Jakarta > Expertenteams für die Wirtschaftsregionen Brasilien, Russland, Indien und USA Expert teams focused on other key economic regions such as the Russia, Brazil, India, and theusa > Internationales Netzwerk von ausgewählten und erprobten Kooperationskanzleien in weiteren Ländern In other jurisdictions we have an international network of tried and tested partner law firms 6

7 Unser Expertise im Datenschutz Our Data Protection Expertise Im Bereich Datenschutz verfügen wir über renommierte Experten, die aktiv die laufenden Rechtsentwicklungen begleiten und die Best Practices der Industrie kennen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich sowie enger Kontakte zu Aufsichtsbehörden in ganz Deutschland und Europa verfügen wir über einen guten Überblick über die wenig veröffentlichte Verwaltungspraxis. Wir beraten strategisch und pragmatisch. Wir beziehen Ihre technischen Gegebenheiten mit ein, um zu umsetzbaren und angemessenen Lösungsvorschlägen zu kommen. In the area of data protection, we boast renowned experts who actively support ongoing legal developments and are intimately familiar with the industry s best practices. Due to our longstanding experience in this field and close contacts with supervisory authorities throughout Germany and Europe, we have a very good overview of the administrative practice. We provide strategic and pragmatic advice. We take a look at your technical circumstances in order to work out reasonable and effective solution proposals. Zu unserem Beratungsportfolio gehören insbesondere: > Konzerndatenschutz Organisation, Datentransfers, Vorabkontrollen > Arbeitnehmerdatenschutz Richtlinien, Betriebsvereinbarungen, Einwilligungen > Datenschutzaudits und Datenschutzrisikoeinschätzungen > Aufbau einer Compliance-Struktur > Spezialgesetzlicher Datenschutz, z.b. RStV, TMG, TKG > Internationale Datentransfers BCR, Safe Harbor, SCC > Direktmarketing, Cookies, CRM-Systeme > Auftragsdatenverarbeitung > Adresshandel, Scoring, Auskunfteien > Auskunftspflichten gegenüber Behörden und Gerichten > Data Breach Notifications > Big Data-Anwendungen, Profiling > Cloud Services > Geolokalisations-Anwendungen, RFID etc. > Apps Our consultancy portfolio focuses on: > Group privacy organisation, data transfer, prior checking > Employee data protection policies, shop agreements, consents > Data protection audits/ risk assessments > Building a compliance structure > Special data protection law, e.g. Interstate Broadcasting Agreement, Telemedia Act, Telecommunications Act > International data transfer BCR, Safe Harbor, SCC > Direct marketing, cookies, CRM systems > Order data processing > Address trading, scoring, credit agencies > Duties of disclosure to courts and public authorities > Data breach notifications > Big Data applications, profiling > Cloud services > Geolocalisation applications, RFID etc. > Apps 7

8 Unser internationales Datenschutz-Team / Our international Data Protection team Germany Dr. Axel Frhr. von dem Bussche Partner, Hamburg T: +49 (0) E: Dr. Sibylle Gierschmann, LLM. Partner, Munich T: +49 (0) E: UK Sally Annereau Data Protection Analyst, London T: +44 (0) E: Vinod Bange Partner, London T: +44 (0) E: 8

9 Unser internationales Datenschutz-Team / Our international Data Protection team France Austria/CEE Valerie Aumage Partner, Paris T: +33 (0) E: Andreas Schütz Partner, Vienna T: E: Singapore UAE Rizwi Wun Partner, Singapore T: +65 (0) E: Clotilde Iaia Consultant, Dubai T: +49 (0) E: 9

10 Taylor Wessing: Aktuelle Publikationen im Datenschutzrecht Systematischer Praxiskommentar Datenschutzrecht Datenschutz aus Unternehmenssicht, Gierschmann/Saeugling(Hrsg.), Bundesanzeiger Verlag 2014 Konzerndatenschutz Rechtshandbuch, von dem Bussche/Voigt (Hrsg.), Beck Verlag 2014 Taylor Wessing: Latest publications on Data Protection (in English) Data Protection in Germany, von dem Bussche/Stamm (Ed.), Beck Verlag 2013

11 Zusatzleistungen/ Additional Services Newsletter Regelmäßig versenden wir unseren Newsletter Technology, um Sie über aktuelle juristische Themen, relevante Gesetzgebungsinitiativen oder Verfahrensergebnisse und deren Konsequenzen auf dem Laufenden zu halten. Microsite Unsere Microsite Global Data Hubenthält aktuelleunddetailliertere Informationen zu praxisrelevanten Fragen im internationalen Datenschutz. Our microsite Global Data Hubalso includes current and detailed information about practice-relevant issues in international data protection.

12 Unsere Standorte / Office Details Beijing * Unit 2307&08, West Tower, Twin Towers B-12 Jianguomenwai Avenue Chaoyang District Beijing T. +86 (10) Berlin Ebertstraße Berlin T. +49 (0) Bratislava Panenská Bratislava T. +421(0) Brno * Dominikánské námĕstí 4/ Brno T Brussels Trône House 4 Rue du Trône 1000 Brussels T. +32 (0) Budapest Dorottya u. 1. III. em Budapest T. +36 (0) Cambridge 24 Hills Road Cambridge, CB2 1JP T. +44 (0) Dubai 26th Floor, Rolex Tower, Sheikh Zayed Road, P.O. Box Dubai, United Arab Emirates T (0) Düsseldorf Benrather Straße Düsseldorf T. +49 (0) Frankfurt Senckenberganlage Frankfurt a.m. T. +49 (0) Hamburg Hanseatic Trade Center Am Sandtorkai Hamburg T. +49 (0) Jakarta ** Hanafia Ponggawa & Partners Wisma 46 Kota BNI, 32nd & 41st Floor. Jl. Jend Sudirman Kav 1 Jakarta T Kiev Illinsky Business Center vul. Illinska Kiev T. +38 (0) Klagenfurt * Alter Platz Klagenfurt T. +43 (0) London 5 New Street Square London EC4A 3TW T. +44 (0) Munich Isartorplatz Munich T. +49 (0) PaloAlto * 530 Lytton Avenue, 2nd Floor, Palo Alto California, Paris 69 avenue Franklin D. Roosevelt Paris T. +33 (0) Prague U Prasnébrány1 CZ Praha1 T Shanghai * Unit 1509, United Plaza No. 1468, Nanjing West Road Shanghai T. +86 (0) Singapore RHTLaw Taylor Wessing LLP Six Battery Road #09-01, #10-01 Singapore T Seoul ** DR & AJU LLC Donghoon Tower 317 Teheran-Ro Gangnam-gu Korea Vienna Schwarzenbergplatz Vienna T. +43 (0) Warsaw ul. Mokotowska Warsaw T. +48 (0) * Representative offices ** Associated office 20

Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht. Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014

Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht. Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014 Aktuelle politische und rechtliche Entwicklungen im Mietrecht Dr. Adrian Birnbach LL.M. (Stellenbosch) München, 13.05.2014 Mietrechtsnovellierungsgesetz Ziel des Mietrechtsnovellierungsgesetzes Umsetzung

Mehr

TW Insurance Day Management von Cyber-Risiken

TW Insurance Day Management von Cyber-Risiken TW Insurance Day Management von Cyber-Risiken Natalie Kress Cyber Practise Manager Germany & Austria, ACE European Group Limited RAin Dr. Gunbritt Kammerer-Galahn, Partnerin Taylor Wessing Düsseldorf,

Mehr

(Planungs-)Rechtliche Anforderungen an Refurbishment-Projekte im Einzelhandel

(Planungs-)Rechtliche Anforderungen an Refurbishment-Projekte im Einzelhandel (Planungs-)Rechtliche Anforderungen an Refurbishment-Projekte im Einzelhandel Dr. Christoph Brandenburg Bild einfügen (Cover Small) München, 13.11.2014 Refurbishment: Modernisierung Wiederaufarbeitung

Mehr

Produkt- und Patienteninformationen via Apps Probleme des Datenschutzes, Werbe- und Medizinprodukterechts

Produkt- und Patienteninformationen via Apps Probleme des Datenschutzes, Werbe- und Medizinprodukterechts MoyeaPowerPoint E-Learning Center >24.09.2014 Produkt- und Patienteninformationen via Apps Probleme des Datenschutzes, Werbe- und Medizinprodukterechts 10. Augsburger Forum für Medizinprodukterecht Diana

Mehr

Praxistest LEP

Praxistest LEP Praxistest LEP 2013-2014 Dr. Tanja Brunner Bild einfügen (Cover Small) München, 13.11.2014 Das Landesentwicklungsprogramm Bayern Die Novellierung des LEP 2013 > Inkrafttreten: 01. September 2013 > Vorgaben

Mehr

Andrea Hermanni. Köln, 11. Juni 2015

Andrea Hermanni. Köln, 11. Juni 2015 Symbiose von stationärem Einzelhandel und E-Commerce: Chancen und Risiken aus rechtlicher Sicht Auswirkungen auf die Umsatzmiete und die Beachtung des Fernabsatzrechts Andrea Hermanni Köln, 11. Juni 2015

Mehr

Haftung und Stoffrecht in China

Haftung und Stoffrecht in China Haftung und Stoffrecht in China INSERT IMAGE HERE Go to Insert, Picture, From file, then select relevant picture from the firm-wide image library. The image will need to fit flush against the grey box.

Mehr

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienbewertung

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienbewertung Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienbewertung Dr. Anja Disput Frankfurt, November 2011 2011 Taylor Wessing Deutschland 1 > Bewertungsergebnis hat Auswirkungen insbesondere auf Finanzierung Investmentbegeisterung

Mehr

Forum Real Estate Investment in Spezialimmobilien

Forum Real Estate Investment in Spezialimmobilien Forum Real Estate Investment in Spezialimmobilien Dr. Anja Disput Bild einfügen (Cover Small) zur Image Library Frankfurt, 20. September 2012 Einführung > Spezialimmobilien/Betreiberimmobilien Wert der

Mehr

Aktuelle Herausforderungen bei der Immobilienfinanzierung

Aktuelle Herausforderungen bei der Immobilienfinanzierung Aktuelle Herausforderungen bei der Immobilienfinanzierung Überblick über die Auswirkungen der aktuellen Entwicklung des Finanzierungsmarktes auf Projektentwicklungen und Ankäufe Johannes Callet (TW Real

Mehr

Finanzierung von Photovoltaik Projekten. Carsten Bartholl 28. September 2011

Finanzierung von Photovoltaik Projekten. Carsten Bartholl 28. September 2011 Finanzierung von Photovoltaik Projekten Carsten Bartholl 28. September 2011 Inhalt 01 > Finanzierung von PV-Projekten 02 > Bridging the Funding Gap 03 > Typische Finanzierungsprobleme 04 > Regulatorisches

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Rechtsraum Cyber - welche rechtlichen Grundlagen müssen Unternehmen beachten?

Rechtsraum Cyber - welche rechtlichen Grundlagen müssen Unternehmen beachten? Rechtsraum Cyber - welche rechtlichen Grundlagen müssen Unternehmen beachten? Dr. Axel Frhr. v. d. Bussche, LL.M. (L.S.E.) Rechtsanwalt Fachanwalt für Informationstechnologierecht ACE Cyberforum, 18. Juni

Mehr

Die Europäische Grundrechtscharta - Fallstricke und Chancen für das deutsche Arbeitsrecht

Die Europäische Grundrechtscharta - Fallstricke und Chancen für das deutsche Arbeitsrecht Die Europäische Grundrechtscharta - Fallstricke und Chancen für das deutsche Arbeitsrecht Dr. Michael Johannes Pils Bild einfügen (Cover Small) zur Image Library DAAD-Alumni-Treffen in Freiburg Gliederung

Mehr

Cloud Computing - Rechtliche Lösungen für den Mittelstand -

Cloud Computing - Rechtliche Lösungen für den Mittelstand - Cloud Computing - Rechtliche Lösungen für den Mittelstand - itec 10 Hanau 24. November 2010 Präsentation von Dr. Kai Westerwelle Rechtsanwalt Fachanwalt für Informationstechnologierecht 1 KANZLEI DES JAHRES

Mehr

Cyber Security und Know-how Schutz rechtliche Grundlagen

Cyber Security und Know-how Schutz rechtliche Grundlagen Cyber Security und Know-how Schutz rechtliche Grundlagen RA Jan Feuerhake, LL.M. (Melbourne) Sieb & Meyer AG, Lüneburg, 10. März 2015 Agenda 01 > Rechtlicher Schutz von Know-how 02 > IT-Systeme als Angriffsweg

Mehr

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Brüssel/Berlin Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Wir wären dann soweit --- oder? Thomas Walloschke Director EMEIA Security Technology Office eidas REGULATION No 910/2014 0 eidas

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View May 22, 2013 Helmut Kerschbaumer KPMG Austria Audit Committees in Austria Introduced in 2008, applied since 2009 Audit

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Rechtsanwälte in den VAE Lawyers in the UAE. AHK-Mitglieder AHK Members. Alexander & Partner. In association with. Al Suwaidi & Company

Rechtsanwälte in den VAE Lawyers in the UAE. AHK-Mitglieder AHK Members. Alexander & Partner. In association with. Al Suwaidi & Company Rechtsanwälte in den VAE Lawyers in the UAE AHK-Mitglieder AHK Members Alexander & Partner In association with Al Suwaidi & Company Dubai Nicolas Bremer, Partner Nicolas Bremer, Partner Suite 237 Emarat

Mehr

Werbung mit Marktforschungsstudien zur Kundenzufriedenheit. Morten Merx, TaylorWessing, München

Werbung mit Marktforschungsstudien zur Kundenzufriedenheit. Morten Merx, TaylorWessing, München Werbung mit Marktforschungsstudien zur Kundenzufriedenheit Morten Merx, TaylorWessing, München Augsburg, 14.09.2011 Contents 01 > Einführung 02 > Rechtlicher Rahmen 03 > Verbot von Testimonials in der

Mehr

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ UND URHEBERRECHT Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften ein deutscher und europäischer Ausblick The future of supervision of collecting

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Pressemitteilung Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Eisenstadt Singapur. Das führende Beratungsunternehmen des Burgenlands, die Unternehmensberatung Sonnleitner, hat ab 18. Juni 2013 ein Partnerbüro

Mehr

Rechtliche Aspekte der Revitalisierung in komplexen Innenstandlagen

Rechtliche Aspekte der Revitalisierung in komplexen Innenstandlagen Rechtliche Aspekte der Revitalisierung in komplexen Innenstandlagen Revitalisierung bei bestehenden Mietverhältnissen Bild einfügen (Cover Small) Andrea Hermanni, Partnerin Forum Einzelhandel, 21. Juli

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB

KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB KWR - GEISTIGES EIGENTUM (IP) UND UNLAUTERER WETTBEWERB Wir beraten zu allen Fragen im Zusammenhang mit Marken, Mustern, Patenten, Domains, Produktpiraterie, Know-How, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechten

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences of trainees IVETVENTURE project DE/13/LLPLdV/TOI/147628 Newsletter No. 2 IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind.

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind. Tip: Fill in only fields marked with *. You do not need to worry about the rest. Also, do not worry about the places marked with black ink. Most important is your permanent address! Tipp: Nur Felder ausfüllen,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Fabrizio Lelli Data Protection Officer / lic. iur. Datenschutz-Forum Schweiz, Basel, 7. November 2006 Die nachfolgende Präsentation stellt

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltsverzeichnis Die Kanzlei und der China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr

DAJV. 7th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Data Protection and the Media. June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg

DAJV. 7th Hamburg International Media Law Forum. dajv.de. Data Protection and the Media. June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg DAJV Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung e.v. Data Protection and the Media 7th Hamburg International Media Law Forum June 30, 2014 // 6:00 p.m. // Hamburg Photo: Handelskammer Hamburg/Zapf I/M/L/F

Mehr

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg Senior Associate - Bird & Bird LLP Big Data und der Datenschutz Big Data Besonders große und unstrukturierte

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law?

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law? 17 th Wiener Juristengespräche Is secret information sufficiently protected by law? Vienna, 28 th February - 1 st March 2014 FRIDAY, 28 February 2014 09:30 16:30 Symposium Ares Tower, Wolke 19 Donau-City-Strasse

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir Isabelle Romy per 1. Juni 2012 als Partnerin in unsere Kanzlei aufgenommen haben.

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir Isabelle Romy per 1. Juni 2012 als Partnerin in unsere Kanzlei aufgenommen haben. New Partner New Partner Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir Isabelle Romy per 1. Juni 2012 als Partnerin in unsere Kanzlei aufgenommen haben. We are delighted to announce that Isabelle Romy has

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Beweissicherung zur Durchsetzung rechtlicher Interessen - Datenschutzrechtliche Aspekte

Beweissicherung zur Durchsetzung rechtlicher Interessen - Datenschutzrechtliche Aspekte TeleTrusT-Informationstag "IT-Forensik" Berlin, 12.05.2016 Beweissicherung zur Durchsetzung rechtlicher Interessen - Datenschutzrechtliche Aspekte Detlef Klett, Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht Taylor

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 German Federal Constitution (Grundgesetz): Definition of Citizenship Article 116 GG (1) Unless otherwise

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Concept for the development of an ecological network in Germany Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Topics German Federal Conservation Act Guidelines for the

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Medien und Unterhaltung Factsheet

Medien und Unterhaltung Factsheet Medien und Unterhaltung Factsheet Digitalisierung und Internet bieten ungeahnte Möglichkeiten für Medien und Unterhaltungsindustrie. VISCHER unterstützt seine Klienten sowohl bei der Wahrnehmung von Chancen

Mehr

International Rollout of the ITIL Oriented IS Organization Success Story. Version Final January 2013

International Rollout of the ITIL Oriented IS Organization Success Story. Version Final January 2013 International Rollout of the ITIL Oriented IS Organization Success Story Version Final January 2013 Success Story (1) Project Client Contact International Rollout of the ITIL Oriented IS Organization Evonik

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Compliance und neue Technologien

Compliance und neue Technologien Compliance und neue Technologien Urs Fischer, dipl. WP, CRISC, CISA Fischer IT GRC Beratung und Schulung Heiter bis bewölkt! Wohin steuert die Technologie Just What Is Cloud Computing? Rolle des CIO ändert!

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004 Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Fax: (+49) 21 96

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 2 Impressum Herausgeber: Imprint Publisher: TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Dr. Holger Mühlbauer Geschäftsführer

Mehr

Herzlich Willkommen / Welcome

Herzlich Willkommen / Welcome Herzlich Willkommen / Welcome zur BvD Informationsveranstaltung / Information meeting of BvD DER DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE IN EUROPA THE DATA PROTECTION OFFICER IN EUROPE BETTER PRIVACY - LESS BUREAUCRACY

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung. Datenschutzrechtliche Aspekte des Cloud Computing

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung. Datenschutzrechtliche Aspekte des Cloud Computing Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Datenschutzrechtliche Aspekte des Cloud Computing Inhalt 01 > Einführung 02 > Relevante Vorschriften 03 > Datenschutz 04 > Auftragsdatenverarbeitung 05 >

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr